Joint degrees - Doppelstudiengänge an bayerischen Fachhochschulen Stand: Januar 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Joint degrees - Doppelstudiengänge an bayerischen Fachhochschulen Stand: Januar 2011"

Transkript

1 Fachhochschule/ Hochschule für angewandte Wissenschaften Partnerhochschule Stadt Land Abschluss Fachgebiet Bemerkung Amberg-Weiden Západoceská Universita v Plzni/Westböhmische Universität Pilsen Plzen/Pilsen Tschechische Republik Master of Engineering (M.Eng) Umwelttechnik Dreisemestriger Masterstudiengang Umwelttechnologie, 1 Semester Studium an der Partneruniversität Ansbach Universidad Politecnica de Valencia Valencia Spanien Joint /Master International Product and Service (englischsprachiger) dreisemestriger Masterstudiengang: 2 Semester an der Hochschule Ansbach, 1 Semester an der UPV (oder umgekehrt) Aschaffenburg Seinäjoki of Seinäjoki Finnland Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik 1 Studienjahr an der Seinäjoki UAS bzw. Hochschule Aschaffenburg of Ulster, Abt. Jordanstown Belfast Nordirland Master Elektrotechnik 2 zusätzliche Semester an der of Ulster École Supérieure du Commerce Extérieur, ESCE Paris Paris Frankreich Master Wirtschaft 1 Studienjahr an der ESCE Paris Institut d Administration des Entreprises, IAE Montpellier Montpellier Frankreich Doublel / Wirtschaft 1 Studienjahr an der IAE Montpellier (Umstellung auf in Arbeit) Universität Modena Modena Italien Doublel / Wirtschaft 1 Studienjahr an der Universität Modena (Umstellung auf in Arbeit) INHOLLAND Hogeschool Rotterdam Niederlande Doublel / Wirtschaft 1 Studienjahr an der INHOLLAND (Umstellung auf in Arbeit) Groupe Ecole Supérieure de Commerce de Troyes Troyes Frankreich Wirtschaft 1 Studienjahr an der Groupe ESC Troyes Luleå Techniska Universitet Lulea Schweden Double Wirtschaft 1 Studienjahr an d Luleå Techniska Universitet (In Arbeit, Abschluss Ende 2011) 1/7

2 of Huddersfield Huddersfield England Diplom - Maschinenbau 1 Studienjahr an der of Huddersfield, England of Huddersfield Huddersfield England Automobiltechnik und 1 Studienjahr an der of Huddersfield, England (voraussichtlich ab WS08/09) CDHAW, Tongji Automobiltechnik und 1 Studienjahr an der CDHAW (voraussichtlich ab WS08/09) Zhejiang of Doppeldiplom Physikalische Technik Bauingenieurwesen Architektur 2 Jahre ZUST, 3 Jahre in of for Master Analytic Instruments, Measurement and Sensor 1. Semester in und 2. Semester USST (oder umgekehrt); außerdem: ein praktisches Studiensemester und eine Abschlusssemester an einer der beiden Hochschulen HAMK of Valkeakoski Finnland of Arts/ Double International zusätzlich ein Semester an der HAMK und Abschlussarbeit, die an beiden Hochschulen bewertet wird Universidade de Brasilien of Arts/ Double International Studium von 2 Semestern an der Partneruniversität, Erläuterungen in Diploma Supplements Universidade de Brasilien Master of Arts/ Double Strategic and International Semester 2 oder 3 an der Partneruniversität, Erläuterungen in Diploma Supplements IMC FH Krems - of Applied Sciences Krems Österreich Master of Arts/Double International management Semester 2 oder 3 an der Partneruniversität, Erläuterungen in Diploma Supplements Mendel-Universität Brünn Tschechien Master of Science/Double European Studies in Business and Economics 2 Semester in, 2 Semester in Brünn. Masterarbeit wird in Brünn geschrieben, je ein Betreuer von jeder Hochschule (in Planung) Group ESC Chambéry Savoi Chambéry Frankreich Master of Arts/Double Strategic an International 2 Semester in, 2 Semester in Chambéry. Masterarbeit wird je von einem Dozenten der Partnerhochschulen betreut. ESC Troyes Troyes Frankreich Doppelbachelor Internationales 3. Studienjahr an der ESC Troyes 2/7

3 North Karelia of Applied Sceinces Joensuu Finnland Doppelbachelor Internationales 3. Studienjahr an der Northkarelia of Applied Sciences inkl. 4monatiger Winter School in St. Petersburg Avans Hogeschool s Hertogenbosch s Hertogenbosch Niederlande Doppelbachelor Internationales 6. und 7. Semester an der Avans Hogeschool s Hertogenbosch Carlow Institute of Carlow Irland Doppelbachelor Wirtschaftsinformatik Angewandte Informatik 3. Studienjahr am Carlow Institute of of West Bohemia Pilsen Tschechische Republik Doppelbachelor Betriebswirtschaft 6. und 7. Semester an der Bohemia Ingolstadt RMIT Melbourne Australien Double Degree/ Master of Engineering Automotive Engineering 1. Studienjahr an FHI, 2. Studienjahr an RMIT ; begrenzte Zahl an Studienplätzen Ingolstadt Tongji Universität/CDHAW Doubl /bachelor Fahrzeugtechnik 1 Studienjahr an der CDHAW (Start voraussichtlich WS 2011/2012 Université d'angers Angers Frankreich Double / Diplom bzw. Tourismusmanagement 3. Studienjahr an der Université d'angers in Angers Budapester Wirtschaftshochschule Budapest Ungarn Double / Diplom bzw. Tourismusmanagement 3. Studienjahr an der Budapester Wirtschaftshochschule ESC Troyes Troyes Frankreich Diplom bzw. Master Tourismusmamgement 4. Studienjahr am ESC Troyes bzw. 2. Semester des Masterstudiengangs an der Hochschule of Ulster, Abt. Jordanstown Belfast Nordirland Diplom mit Zusatzqualifikation Master Elektro- und Informationstechnik 2 zusätzliche (9. und 10.) Semester an der of Ulster mit Masterabschluss Landshut Anglia Ruskin Cambridge Doppelbachelor Internationale Betriebswirtschaft Semester (1 praktisches und 2 theoretische Studiensemester an der Partnerhochschule) Landshut Universidad de Alcalá Esc. Sup. de Estudios Empresariales Guadalajara Spanien Internationale Betriebswirtschaft Se,mester (1 praktisches und 2. theoretische Studiensemester an der Partnerhochschule) 3/7

4 Landshut Université Robert Schuman Strasbourg Frankreich Internationale Betriebswirtschaft Semester (1 praktisches und 2 theoretische Studiensemester an der Partnerhochschule) Université de Claude Bernard Lyon Frankreich Doppeldiplom Feinwerk- und Mikrotechnik Physikalische Technik ESC Grenoble Grenoble Frankreich Doppelmaster Wirtschaftsingenieurwesen 1 Studienjahr in Grenoble, Abschlussarbeit von beiden Hochschulen anerkannt London Metropolitan London Doppelbachelor Tourismus- Entweder 5./6. Semester oder 7./8.Semester in London Universidad de Deusto Bilbao Spanien Doppelbachelor(bzw. span. Master, dt. ) Tourismus- 7./8. Semester in Bilbao; Diploma de especializatión;möglichkeit, span. Master und dt. Ecole Polytechnique Fondation Sceaux bei Paris Frankreich Joint Degree/ und Master Produktion und Informationstechnik Im studiengang 5. und 6. Semester, im Masterstudiengang 2. und 3. semester an der École Politechnique in Sceaux IDRAC Lyon Lyon Frankreich Doppeldiplom Betriebswirtschaft 4./5. Semester in Lyon, 2 Studiensemester Theorie und Praktikum Edinburrh Napier Edinburgh Double /&Master Betriebswirtschaft (BA&MA) Tourismusmanagement (nur BA) BWL: 6./7. Sem. in Napier bei, 2./3. Sem. in Napier bei Master Tourismus 5./6. oder 7./8. Semester in Napier of Glamorgan Glamorgan Grroßbritannien Double /&Master Betriebswirtschaft 5./6. Sem. in Glamorgan bei, 2./3. Sem in Glamorgan bei Master ESC Chambéry Chambéry Frankreich Double (Master) Betriebswirtschaft Doppelmaster: 1Theorie- und 1 Praxissemester (inkl. Masterarbeit) in Frankreich im 2./3. bzw. 3./4. Sem. of Lincoln Lincoln &Master Tourismusmanagement 5./6. Semesterin Lincoln: Doppelbachelor 7./8. Semester in Lincoln: Engl. Master, Dt. Athlone Institute of Athlone Irland Doppelbachelor Tourismusmangement 5./6. Semester in Athlone 4/7

5 of the Sunshine Coast Maroochydore Australien Doppelbachelor Tourismusmanagement 5./6. Semester in Australien Jyväskylä of Jyväskylä Finnland Doppelbachelor Paper 4 Semester in (Theorie oder Praxis), 1 Semester (Theorie), Abschlussarbeit wird in und USA Tampere of Tampere Finnland Doppelbachelor Paper 4 Semester in (Theorie oder Praxis), 1 Semester (Theorie), Abschlussarbeit wird in und USA of Wisconsin-Stevens Point Stevens Point USA Doppelbachelor Paper 4 Semester in (Theorie oder Praxis), 1 Semester (Theorie), Abschlussarbeit wird in und USA Norh Carolina State Raleigh USA Doppelbachelor Paper 4 Semester in (Theorie oder Praxis), 1 Semester (Theorie), Abschlussarbeit wird in und USA Chinesische-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften- Tongji Doppelbachelor Wirtschaftsingenieurwesen Fahrzeugtechnik Mechatronik Versorgungs- und Gebäudetechnik 6 Semester in, 2 Semester in (1 Praxis-, 1 Theoriesemester und Abschlussarbeit) Neu-Ulm Leeds Metropolitan Leeds GB Betriebswirtschaft Semester an der Hochschule Neu-Ulm 4., 5. und 7. Semester an der Leeds Metropolitan 6. Semester:Praktikum in Deutschland oder im Ausalnd Neu-Ulm Oulu of Oulu Finnland Informationsmangement 1./2. Semester an der Hochschule Neu-Ulm;3./4. Semester an der Oulu of ;5. Semester: Praktikum in Deutschland oder im Ausland;6./7. Semester an der Hochschule Neu-Ulm Zhejiang of Diplom - Bauingenieurwesen 4 bis 6 theoretische Semester an der Zhejiang und 6 Semester in in, Diplom in 5/7

6 Zhejiang of Diplom - Angewandte Chemie 4 bis 6 theoretische Semester an der Zhejiang und 6 Semester in in, Diplom in Zhejiang of Architektur 4 bis 6 theoretische Semester an der Zhejiang und 6 bis 10 Semester in in, und Master in Colorado School of Mines Golden USA Master Maschinenbau 1. und 2. Semester an der Colorado School of Mines, 2. und 4. Semester in Ecole d ingenieurs du Canton de Vaud (Fachhochschule Westschweiz) Yverdon-les- Bains Schweiz Doppeldiplom Versorgungstechnik - Ecole d ingenieurs du Canton de Vaud (Fachhochschule Westschweiz) Yverdon-les- Bains Schweiz Doppeldiplom Bauingenieurwesen - Leeds Metropolitan Leeds Betriebswirtschaft 5. und 6. Semester an der Leeds Metropolitan Oxford Brookes Oxford und Semester an der Hochschule ; ESC La Rochelle La Rochelle Frankreich und Semester an der Hochschule ; Escuela Universitaria de la Camara de Comercio de Bilbao Bilbao Spanien und Semester an der Hochschule ; Hanzehogeschool Niederlande und Semester an der Hochschule ; 6/7

7 Turku of Turku Finnland und Semester an der Hochschule ; Seinäjoki of Seinäjoki Finnland Betriebswirtschaft 5. und 6. Semester an der ausländischen Partnerhochschule Berner Fachhochschule Bern Schweiz Joint /Master Holztechnik und Bau Austauschoptionen im 2. und 3. Semester of Glamorgan Pontypridd Betriebswirtschaft 5. und 6. Semester an ausländischer Partnerhochschule, alternativ 5. Semester an ausländischer Partnerhochschule und 6. Semester work based learning im Unternehmen. Staffordshire Stoke-on-Trent Informatik 5. und 6. Semester an ausländischer Partnerhochschule Weihenstephan Agrocampus Ouest Angers Frankreich Doppeldiplom Gartenbau und Landschaftsarchitektur Landschaftsbau und Studierende des Studiengangs Gartenbau, Landschaftsarchitektur und Landschaftsbau und - absolvieren das Semester am Agrocampus Ouest, im 10. Semester findet das Endpraktikum mit Anfertigung der Abschlussarbeit statt. Würzburg- Schweinfurt Plekhanov Russian Academy of Economics Moskau Russland Doppelstudium für Wirtschaftwissenschaften Studium von 2 theoretischen und 1 praktischen Studiensemester des Hauptstudium statt an der FH an der Plekhanov Russian Academy of Economics in Moskau Würzburg- Schweinfurt Hanzehogeschool Niederlande Wirtschaftswissenschaften Sudium von 2 theoretischen und 1 praktischen Studiensemester des Hauptstudiums an der Partnerhochschule Würzburg- Schweinfurt James Cook Townsville Australien Gestaltung Studium von zwei theoretischen Semestern an der Partnerhochschule, Praktikum im Ausland. 7/7

2. Kostenpflichtige Auslandssemester an Partnerhochschulen im europäischen Ausland im Master

2. Kostenpflichtige Auslandssemester an Partnerhochschulen im europäischen Ausland im Master Fachbereich Wirtschaft Leitfaden zum Auslandssemester im Master Internationales Management Anforderungen Pflicht für alle Studierenden mit einem ersten deutschen Hochschulabschluss und ohne Pflichtauslandssemester

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Internationales Studium

Internationales Studium INSTITUT FÜR KOMMUNIKATIONSNETZE UND RECHNERSYSTEME Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. P. J. Kühn Internationales Studium Informationsveranstaltung Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Paul J. Kühn Studiendekan

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. (Johann Wolfgang von Goethe) Seite 2 1 Der internationale StudiumPlus-Student Bachelor Auslandssemester

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

Internationalisierung von Lehre und Forschung

Internationalisierung von Lehre und Forschung Internationalisierung von Lehre und Forschung - Integrales Konzept einer zukunftsorientierten Universität - Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Paul J. Kühn Studiendekan Internationale Studienprogramme der

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München Studienberatung Studieren an der Allgemeines Gegründet 1971 Größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bayern 14 Fakultäten Rund 14.000 Studierende / 450 ProfessorInnen / 650 Lehrbeauftragte 2

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Programmen:

Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Programmen: EBP Deutschland Fachhochschule Münster Postfach 30 20 D-48016 Münster 11/11/2008 Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, vielen Dank für Ihr Interesse am European Business Programme (EBP). Als Anlage erhalten

Mehr

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Autor: Prof. Dr. Ulrich Franke Rektor Dr. Andreas Kirst Dekan BWL Datum: 28.09.2011 Die SRH - Stiftung... Der Mensch steht im Vordergrund. SRH* das sind Dienstleistungen:

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Triesdorf Regensburg Eichstätt Ingolstadt Deggendorf Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Ulm

Mehr

Zukunft in der Technik

Zukunft in der Technik Zukunft in der Technik Partnerschaft Industrie - Hochschule - Gymnasien Prof. Reinhard Keller Fachbereich Informationstechnik Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik Prof. Reinhard Keller Partnerschaft

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

Internationalisierung im Handlungsfeld Forschung und Entwicklung. Prof. Dr.-Ing. Christiane Fritze Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung

Internationalisierung im Handlungsfeld Forschung und Entwicklung. Prof. Dr.-Ing. Christiane Fritze Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung Internationalisierung im Handlungsfeld Forschung und Entwicklung Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung Berlin, 30.09.2010 Die Hochschule München in Zahlen Über 14.700 Studierende Über 470 ProfessorInnen

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Christian Faber 20.05.2015 Version 2 Wohin soll s gehen?

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

FH Dortmund - University of Applied Sciences

FH Dortmund - University of Applied Sciences FH - Gebäude FB Informatik / FB Wirtschaft Standorte der FH 3 Standorte: Hochschul-Campus Nord, Emil-Figge-Str. 40 44 Max-Ophüls-Platz 2 Sonnenstr. 96-100 Standort: Emil-Figge-Straße 40-44 Fachbereich

Mehr

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 International Business Studies at EBS Business School Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 1 2 3 Bachelor in General Management, International Business Studies im Detail Partneruniversitäten

Mehr

Erasmus Infoveranstaltung für alle Outgoing - Studierenden

Erasmus Infoveranstaltung für alle Outgoing - Studierenden Erasmus Infoveranstaltung für alle Outgoing - Studierenden Ablauf der Outgoing- Veranstaltung Übersicht Auslandsmöglichkeiten Vorstellung des Programms ERASMUS Übersicht Partnerhochschulen Voraussetzungen

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen Studieren im Ausland Fakultätsinformationen 22.06.2015 G. Matzke, FKI Was? Auslandsaufenthalte während des Studiums Welche Möglichkeiten gibt es? Studiensemester 1-2 Semester * Praxissemester Projektarbeit

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Antrag auf Prüfungsleistungsanerkennung für das Studium an (Name der Hochschule im Ausland)

Antrag auf Prüfungsleistungsanerkennung für das Studium an (Name der Hochschule im Ausland) Fakultät Studiengang Antrag auf Prüfungsleistungsanerkennung für das Studium an (Name der Hochschule im Ausland) Name der/des Studierenden / Mat.-Nr.: Aktuelles Semester: Erworbene ECTS: Bisherige Auslandssemester

Mehr

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt 06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Mehr

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Die Lösung von Werkstoffproblemen ist für den Fortschritt in der Technik von entscheidender Bedeutung. Beispiele sind der Leichtbau mit Polymerwerkstoffen in der

Mehr

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Pa s Instituci n N Outgoing Meses rea Observaciones Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Alemania CHRISTIAN-ALBRECHTS-UNIVERSIT T ZU KIEL 4 6 Alemania DUALE

Mehr

die unternehmerische hochschule

die unternehmerische hochschule die unternehmerische hochschule STUDIEREN AUF HÖCHSTEM NIVEAU Stubaier Gletscher inhalt. Innsbruck und das MCI Unterschiede zwischen Universitäts- und FH-Studium Das MCI-Bildungsangebot im Überblick Vorstellung

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 4. Oktober 2005) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

13. November, 12.00 Uhr: Auslandsaufenthalte für Jus-Studierende. WIWI-Auslandsstudium 4 U 2009/10. in Europa, Nordamerika und Asien

13. November, 12.00 Uhr: Auslandsaufenthalte für Jus-Studierende. WIWI-Auslandsstudium 4 U 2009/10. in Europa, Nordamerika und Asien 13. November, 12.00 Uhr: WIWI-Auslandsstudium 4 U in Europa, Nordamerika und Asien Auslandsaufenthalte für Jus-Studierende Mag. Dr. in Ilse Born-Lechleitner 2009/10 Ass.-Prof. Mag. Dr. Ingrid Mitgutsch

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft Alexander Zeitelhack Geschäftsführer Georg-Simon-Ohm Management Institut Georg-Simon-OhmHochschule Nürnberg Unsere 22 Bachelorstudiengänge Angewandte Chemie

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Master / Bachelor Management International

Master / Bachelor Management International Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master / Bachelor Management International Deutsch-Französischer Studiengang B.A./M.A.

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

nur KapBer 48 48 k.a. 86 Bauingenieurwesen/Geotechnik und Infrastruktur; Bau-, Geo-, Hydroinformatik

nur KapBer 48 48 k.a. 86 Bauingenieurwesen/Geotechnik und Infrastruktur; Bau-, Geo-, Hydroinformatik Personelle Aufnahmekap. u. Bewerbungen an den FH (Auswertung ges. Jahr) Studienjahr 2007/08 (ges. Jahr) Studiengang FH BS-Wo FH Ha FH Hi-Ho-Gö Studienfach Abschluss Kap WS SS Meisterschüler Auf FH-Dpl.

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Beate Blümel ZSW - International Office. Das 2plus3-Programm. Analyse 2002 2013. Vortrag bei der DAAD-Tagung Ausländerstudium, März 2014

Beate Blümel ZSW - International Office. Das 2plus3-Programm. Analyse 2002 2013. Vortrag bei der DAAD-Tagung Ausländerstudium, März 2014 Beate Blümel ZSW - International Office Das 2plus3-Programm Analyse 2002 2013 Vortrag bei der DAAD-Tagung Ausländerstudium, März 2014 Chinaprogramme der HsH 2plus3 Programm (Partner: Zhejiang University

Mehr

DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012

DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012 DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012 Alle Studentinnen und Studenten der Hochschule Esslingen haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne Module zu belegen. Als Nachweis erhalten Sie dann für

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite Nr.21/09 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 403 21/09 14. Juli 2009 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Die FH Erfurt - Kurzportrait

Die FH Erfurt - Kurzportrait Die FH Erfurt - Kurzportrait - Gründung am 01. Oktober 1991 in der Tradition langjähriger Erfurter Ingenieurausbildung mit zunächst 6 Fachbereichen (FB) (Architektur, Sozialwesen, Bauingenieurwesen, Gartenbau,

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Sozialwesen 164 94 70 Sozialwesen/Geragogik

Mehr

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06.

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06. Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Institut für Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Fahrzeugtechnik aus Leidenschaft Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANM DER ÜBERBLICK 1. Ziele

Mehr

Fontys International Campus Venlo. Fontys International Campus Venlo

Fontys International Campus Venlo. Fontys International Campus Venlo Fontys International Campus Venlo > Studienorte Fontys ist einer der größten niederländischen Hochschulverbände und verfügt über 38 Institute landesweit. In Venlo werden 10 internationale Bachelor-Studiengänge

Mehr

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Informationsveranstaltung am 18. März 2014 Prof. Dr. Thorsten Krings, Sandra Ostermeier, M. A. Akademisches Auslandsamt am Campus Heilbronn DHBW -

Mehr

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001 szeiten (soweit bekannt) der ausländischen Universitäten (Termine sind ohne Gewähr, i.d.r. sind vor dem Beginn des Semesters noch Einführungsveranstaltungen) Belgien: Limburgs Universitair Centrum English

Mehr

Hochschule Ingolstadt

Hochschule Ingolstadt Hochschule Ingolstadt Hochschule für angewandte Wissenschaften Die Hochschule Ingolstadt ist eine engagierte Hochschule für angewandte Wissenschaften in den Bereichen Technik und Wirtschaft. Seit ihrer

Mehr

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1 HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG 1 Bachelor und Master- Die neuen Studienabschlüsse 2 Zeitliche Flexibilität Beruf 3 bis 4 Jahre Bachelor Beruf 1-2 Jahre Master (weiterbildend)

Mehr

Informationen zum WI-Studium

Informationen zum WI-Studium Informationen zum WI-Studium Welche Studienangebote existieren? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Prüfungsformen gibt es? Was müssen Sie im 1Semester leisten? Wer trägt das Studium? Welche Studienangebote

Mehr

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Duales Studium an der Technischen Nürnberg Georg Simon Ohm Servicezentrum Studium Kontaktstelle duales Studium Marko Artz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg Tel.: 0911/5880-4327; -4328, - 4119 E-Mail: marko.artz@ohm-hochschule.de

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (ERASMUS) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen 19 Ingenieurwissenschaftliche Departments der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Department Bauingenieurwesen Hebebrandstraße

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Internationales Studium in Innsbruck

Internationales Studium in Innsbruck Internationales Studium in Innsbruck Träger & Förderer MCI - Die unternehmerische Hochschule Privatrechtliche Organisation Öffentliche Träger / Eigentümer 8 FH-Studiengänge: Bakk. (FH), Mag. (FH), Dipl.-Ing.

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Version 5 vom 08.04.2014 Teil B: Besondere Bestimmungen 40-INFM Aufbau des Studiengangs 41-INFM Lehrveranstaltungen, Studien- und

Mehr

International Business

International Business International Business Informationen zum Auslandsaufenthalt Fachbereich Wirtschaft, Studiengang Bachelor International Business, November 2012 1 Übersicht Zulassungsvoraussetzungen & Beurlaubung Learning

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

53 Trinationaler Bachelorstudiengang Information & Communication Systems

53 Trinationaler Bachelorstudiengang Information & Communication Systems 53 Trinationaler Bachelorstudiengang Information & Communication Systems 1. Generelle Regelung 1.1. Generell gilt die Studien- und Prüfungsordnung der jeweiligen Hochschulstandorte. Für die Hochschule

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr

Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit

Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit Vorstellung des Studiengangs Soziale Arbeit Gründungsjahr: 2009 FHO Fachhochschule Ostfriesland gegründet 1973 Navigationsschule Leer gegründet 1854 FH-OOW Oldenburg-Ostfriesland-Wilhelmshaven gegründet

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM 5 W KMUB 4 Bau SUK MND 3 Studium Plus MNI 2 WI IEM 1 EI ME M *WI ohne Fernstudium Studentinnenentwicklung: Vergleich Gießen Friedberg Wetzlar

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

Prof. Dr. Thomas Steger Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Führung und Organisation

Prof. Dr. Thomas Steger Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Führung und Organisation Übersicht über bisherige Anerkennungen von Prüfungsleistungen aus dem Ausland am Lehrstuhl Führung und Organisation 1. Es darf damit gerechnet werden, dass bisherige Anerkennungen von Auslandsleistungen

Mehr

SKZ Studienart Studium Anmerkung 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften

SKZ Studienart Studium Anmerkung 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften Rechtswissenschaftliche Fakultät 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften 033 500 Bachelorstudium Wirtschaftsrecht Aufnahme im WS14/15 und SS15 nicht möglich 066 901 Masterstudium Recht und Wirtschaft

Mehr

Österreich Regensburg - Danube Professional (Master) (Universitätslehrgang) Donau-Universität Krems

Österreich Regensburg - Danube Professional (Master) (Universitätslehrgang) Donau-Universität Krems Studienangebote außerbayerischer Hochschulen, die nach Art. 86 Bayerisches Hochschulgesetz berechtigt sind, in Bayern Studiengänge durchzuführen. Die Durchführung der Studiengänge erfolgt nach dem Recht

Mehr

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir entwickeln Problemlösungen für Fragen auf wichtigen Feldern der zukünftigen Entwicklung: Wir gestalten (nicht nur) Hamburgs Zukunft mit. Wir sind

Mehr

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Stand: 19. Dezember 2011 0. Übersicht Übersicht 1. Information Management (IM)

Mehr

International studieren an der ESB Reutlingen

International studieren an der ESB Reutlingen International studieren an der ESB Reutlingen 14.03.2009 E-fellows-Messe München ESB Reutlingen eine der größten deutschen Business Schools 1 Wirtschaftsfakultät der staatlichen Hochschule Reutlingen Mehr

Mehr

Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen

Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen Technische Hochschule Ingolstadt / Institut für Akademische Weiterbildung SchaufensterKonferenz 2014: Qualifizierung Elektromobilität 10.

Mehr

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, und Schleswig-Holstein Vechta Agrar- und Ernährungswirtschaft, 6 0 44 41 / 9 15-0 www.fhwt.de Buxtehude Buxtehude Buxtehude Buxtehude Vechta Oldenburg

Mehr

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen Hochschulen für angewandte Wissenschaften im

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 15.03.2011 Möglichkeit eines Studiums nach erfolgreichem

Mehr

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten?

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Regionaler Planungsverband Südostoberbayern A. Leidig 19. November 2008 1 von 15 Agenda 1 Bedarfsgerechter

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Welcome to ESB Business School

Welcome to ESB Business School Welcome to ESB Business School Vorname Nachname, Funktion, Bereich, Hochschule Reutlingen, Alteburgstraße 150, 72762 Reutlingen, www.reutlingen-university.de, T. +49 (0)7121 271-Durchwahl, F. +49 (0)7121

Mehr

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Italienisches Doppelabschlussprogramm BA Wirtschaftswissenschaften (Neapel) Europaweit: ERASMUS+ Weltweit: China, Mexiko, Russland,

Mehr

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung - Analysen und Impulse, Berlin www.che.de Isabel Roessler Basis

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 165 Seite 1 20. Dezember 2005 INHALT Äquivalenzliste zur Einstellung des Diplom-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr