Austausch Master-Stufe. Exchange Master s level. Autumn 2016 and/or Spring Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Austausch Master-Stufe. Exchange Master s level. Autumn 2016 and/or Spring 2017. Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017"

Transkript

1 Austausch Master-Stufe Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017 Partneruniversitäten Freemover Swiss Mobility Exchange Master s level Autumn 2016 and/or Spring 2017 Partner universities Freemover Swiss Mobility Version: Juli 2015

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Austausch Partneruniversitäten 6 Grundsätzliches 6 Allgemeine Voraussetzungen für die Bewerbung 8 Allgemeine Voraussetzungen zum Antritt des Austauschsemesters 8 Englischsprachnachweis 10 Zeitpunkt des Austausches 12 Bewerbungszeitpunkt 12 Bewerbungsfristen 12 Anmeldung & Unterlagen für Online-Bewerbung 14 Universitätswahl 16 Selektionsverfahren 16 Anmeldung an der Partneruniversität 18 Anfangstermin und Einführungsprogramm an der Partneruniversität 18 Nichtantritt des Austauschsemesters 18 Anrechnungen an das HSG Studium 20 Immatrikulation an der HSG während des Austauschsemesters 24 HSG Bidding während des Austauschsemesters 24 HSG Prüfungen 24 Prüfungen der Gastuniversität 26 Kosten 26 Stipendien Swiss-European Mobility Programme (SEMP) 26 Untervermietung Zimmer/Wohnung 26 HSG Präsentation an der Gastuniversität 28 Erfahrungsbericht 28 Austauschmöglichkeiten der Masterprogramme 34 Freemover 36 Swiss Mobility 44 Adressen und Kontakte 54 2

3 Contents Introduction 5 Exchange at a partner university 7 General 7 General application prerequisites 9 Requirements for beginning the exchange semester 9 English language requirements 11 Exchange period 13 Application period 13 Application phase 13 Application & Documents for online application 15 Selecting universities for an exchange 17 Selection process 17 Registration at the host university 19 Start date and orientation programme at the host university 19 Cancellation policy 19 Transfer of credits towards HSG degree 21 HSG enrolment during the exchange semester 25 HSG bidding during the exchange semester 25 HSG examinations 25 Exams at the host university 27 Costs 27 Scholarships Swiss-European Mobility Programme (SEMP) 27 Sublet room/apartment 27 Promoting the HSG while abroad 29 Experience report 29 Guidelines for planning the exchange semester 35 Freemover 37 Swiss Mobility 45 Contact information 55 3

4 Vorwort Liebe Studierende Ein Austauschsemester an einer fremden Universität gehört für viele unserer Ab solventen und Absolventinnen zu den prägenden Erfahrungen während ihrer Studienzeit. Der Kontakt mit anderen Kulturen, Studienstrukturen, Arbeits methoden und auch inhaltlichen Schwerpunkten stellt eine wesentliche Exposition dar. Dabei spielt das Renommé für die Wahl einer Austauschuniversität zweifellos eine wichtige Rolle, jedoch nicht zwingend die entscheidende. Der Studierendenaustausch ver körpert nach unserem Verständnis deutlich mehr als der zeitlich begrenzte Wechsel an eine andere Universität nämlich die einzigartige Chance zu einer tiefen Aus einandersetzung mit einer fremden Kultur. Ein wichtiges Ziel ist deshalb, möglichst vielen HSG-Studie ren den einen hochwertigen Austausch zu ermöglichen. Entsprechend bietet Student Mobility der Universität St.Gallen, neben dem regulären Austausch programm an Partneruniversitäten, auch Austauschmöglichkeiten per Swiss Mobility und Freemover Programm an. Besonders motivierten und leistungsorientierten Studierenden ermöglichen wir, neben dem beschriebenen traditionellen Studierendenaustausch, auch diverse Doppelstudien programme. Im internationalen Vergleich und unter Berücksichtigung der Studierenden - zahlen bietet die Universität St.Gallen sicher eines der grössten Austauschnetzwerke mit weltweit über 180 Partner universitäten an. Immens wichtig scheint uns schliesslich auch die Tatsache, dass Sie, als zukünftige Austauschstudierende, besondere Verantwortung tragen in Ihrer Bot schafter rolle für die Universität St.Gallen, mit der Sie einen wesent lichen Beitrag zur internationalen Sichtbarkeit und Wahrnehmung leisten können. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit! Wir wünschen Ihnen bei der Bewerbung viel Erfolg und hoffen, dass Sie im Austausch nachhaltige Erfahrungen sam meln werden. Juli 2015 Dr. Jürgen Brücker, Dean Aussenbeziehungen und Entwicklung und Student Mobility Team 4

5 Introduction Dear students For many of our graduates, a semester abroad at another university is one of the formative experiences of their university years. Contacts with other people, cultures, academic structures, working methods and intellectual interests are essential factors that broaden students minds. In this context, reputation undoubtedly plays an important part in the choice of an exchange university but not necessarily the decisive one. The way we see it, student exchanges embody considerably more than a limited period of time spent at a different university; rather, they represent a unique opportunity to experience a foreign culture in depth. Consequently, it is an important objective of ours to enable as many HSG students as possible to have a top-quality experience abroad. The University of St.Gallen s Student Mobility (SMO) offers not only exchange possibilities with numerous partner universities, but also opportunities to spend a term away through Swiss Mobility or as a Freemover. In addition to these traditional student exchange opportunities, particularly motivated and performance-driven students can participate in our various double degree programmes. All in all, the University of St.Gallen offers an extensive network of over 180 partner universities worldwide. Finally, we would like to emphasize that as a future exchange student, you play an important role as an ambassador of the University of St.Gallen by increasing and enhancing our international profile and visibility. So take advantage of this opportunity! We hope your application is successful and that wherever your term may take place, you will return with lasting experiences. July 2015 Dr. Jürgen Brücker, Dean, External Relations and Development and Student Mobility Team 5

6 Austausch Partneruniversitäten Partneruniversitäten Grundsätzliches Das Austauschangebot ist eine freiwillige Dienstleistung der HSG; es besteht kein Recht auf einen Austauschplatz. Das Selektionsverfahren findet einmal jährlich statt. Die Studierenden werden durch das Selektionsverfahren von Student Mobility (SMO) aus gewählt. Der Austausch an einer Partneruniversität beschränkt sich auf ein HSG- Semester auf Master-Stufe. Ein Austausch ist erst ab dem zweiten Semester der Master-Stufe möglich (ein Urlaubssemester gilt dabei nicht als erstes Semester). Austauschstudienleistungen werden, soweit möglich, an das HSG Master Studium angerechnet. In Masterprogrammen mit 90, respektive 120 ECTS, müssen mindestens 60 ECTS an der HSG erworben werden. Zulassungsauflagen müssen gemäss HSG-Zulassungsauflagen-Bestehensregelung bestanden sein; Notenverfügungen müssen bei Austauschantritt vorliegen. Es werden keine zusätzlichen HSG-Studiengebühren erhoben. Alle HSG-Studierenden bleiben während des Austausches an der HSG eingeschrieben. Parallele Bewerbungen für dasselbe Studiensemester, im gleichen akademischen Jahr, für Austausch Partneruniversitäten, Freemover, Swiss Mobility und CEMS Programm sind nicht zulässig. Doppelbewerbungen für CEMS und DM2, FGV, SSE und CBS Doppelstudien Programme in der gleichen Selektionsperiode (HS2015) sind nicht zulässig. Studierende, welche bereits zu einem Austausch Partneruniversität oder im CEMS-Doppelstudien-Programm aufgenommen wurden, können sich während der gleichen Selektionsperiode (HS2015) nicht zusätzlich für eines dieser Programme bewerben. Studierende, welche im CEMS- oder Doppelstudien-Programm abgelehnt wurden, können sich, unter Einhaltung der entsprechenden Bewerbungsfristen, für Austausch Partneruniversitäten, Freemover oder Swiss Mobility bewerben. Die Absage eines zugesprochenen Austauschplatzes durch Studierende berechtigt nicht zu einer weiteren Bewerbung in einem anderen Programm. 6

7 Exchange at a partner university General The exchange programme is a voluntary option offered by the HSG Applicants are not guaranteed an exchange place. The selection process takes place once a year. Students are selected through the selection process conducted by Student Mobility (SMO). The exchange is limited to one HSG semester at Master level. An exchange is possible from the second semester on the Master s level (a semester on leave does not count as the first semester). Coursework completed at the host university may be credited insofar as possible towards the HSG Master degree. In Master programmes with either 90 or 120 ECTS, a minimum of 60 ECTS must be acquired at the HSG. All admission conditions must be successfully completed as stated in the HSG compensation rules for admission conditions including official notification of results by the time the exchange term begins. Participation in the exchange programme does not incur any additional HSG tuition fees. All HSG students remain enrolled at the HSG during their exchange term. Simultaneous application for the same semester, in the same academic year, for exchange at a partner university, Freemover, Swiss Mobility, CEMS or any double degree programme is not permitted. Double application for CEMS and DM2, FGV, SSE and CBS double degree programmes during the same selection period (AS2015) is not permitted. Students accepted for partner university exchange or to CEMS or a double degree programme may not apply to any of these three programmes during the same selection period (AS2015). Students not accepted to CEMS or a double degree programme may apply for partner university exchange, Freemover or Swiss Moblity, provided they meet the respective application deadline. Students cancelling an allocated place are not permitted to apply to any other programme. Partner universities 7

8 Partneruniversitäten Allgemeine Voraussetzungen für die Bewerbung zum Bewerbungszeitpunkt in einem HSG Bachelor oder Master Programm immatrikuliert Nachweis Mindest-Notenschnitt von 4.50 des für die Zulassung zum HSG-Master-Studium relevanten Abschlusses (Bachelor- bzw. Master-Abschluss). Der Notenschnitt wird auf zwei Dezimalstellen gerundet. Für HSG-Studierende, welche sich aus der Bachelor-Stufe bewerben, ist ein Mindest-Notenschnitt von 4.50 erforderlich sowie ein Nachweis von mind. 50 ECTS der Bachelor-Stufe (ohne Assessmentjahr) bis und mit des der Bewerbung vorausgehenden Semesters (FS2015). Der Notenschnitt wird auf zwei Dezimalstellen gerundet. gültiger Englisch-Sprachnachweis (siehe Seite 10) Besonderes Es liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden, die Möglichkeit eines Austausches innerhalb der verschiedenen Masterprogramme zu überprüfen. Einzelne Curricula können Auflagen bezüglich Zeitpunkt des Austausches machen. Bitte beachten Sie dazu die Austauschmatrix auf Seite 34. Allgemeine Voraussetzungen zum Antritt des Austauschsemesters in einem HSG-Master-Studiengang immatrikuliert erfolgreich abgeschlossener Bachelor Studiengang. Die Notenverfügung für das Bachelor-Diplom muss zum Zeitpunkt des Austauschantritts vorliegen. Es müssen bereits abgelegte sowie noch offene Studien-Credits derjenigen Stufe vorliegen, in welcher das Austauschsemester absolviert wird (Master-Arbeit nicht inbegriffen). Zum Zeitpunkt des Austauschsemesters dürfen keine offenen Leistungen aus einer vorgelagerten Studienstufe vorhanden sein. Ausnahme: Zulassungsauflage «Buchhaltungsnachweis» / Zulassungsauflage «Sprachnachweis ohne Credits». Zulassungsauflagen müssen gemäss HSG-Bestehensregelung bestanden sein; Notenverfügungen müssen bei Austauschantritt vorliegen. Für Studierende mit Zulassungsauflagen ist ein Austausch erst ab dem 4. Master-Semester möglich. Ausnahme: Wenn im 1. Master-Semester alle Zulassungsauflagen positiv abgelegt werden, ist ein Austausch ab dem 3. Semester möglich. 8

9 General application prerequisites Enrolled in a HSG Bachelor or Master programme at the time of application grade average in the studies (Bachelor or Master) relevant for admission to the HSG Master degree. The average will be rounded to two decimal points. HSG students applying from the Bachelor level must have achieved 50 ECTS at the Bachelor level up to and including spring semester 2015 (not including Assessment year) and minimum HSG grade average of 4.50; the average will be rounded to two decimal points. Proof of a valid English test (see page 11). Partner universities Important It is the student s responsibility to determine the possibility of a term abroad during the Master degree. The timing of the exchange semester may impose certain curricular requirements. Please see the exchange semester guidelines on page 35. Requirements for beginning the exchange semester Enrolled in a HSG Master programme. Successfully completed Bachelor degree, including notification of results by the time the exchange semester starts. Credits already completed as well as remaining degree credits in the HSG Master degree in which the exchange semester will take place (Master thesis excluded). No remaining credits from a prior level of study by the time the exchange semester begins. Exception: Admission condition «bookkeeping examination» / Admission condition «foreign language requirements without credits». All admission conditions must be successfully completed as stated in the HSG compensation rules for admission conditions including official notification of results by the time the exchange term begins. Students with admission conditions may go on exchange in the 4 th semester of their Master only. However, if all admission conditions are successfully passed in the 1 st semester of the Master degree, then an exchange in the 3 rd semester is possible. 9

10 Partneruniversitäten Englischsprachnachweis von SMO anerkannte Sprachnachweise Mindestergebnis TOEFL internet-based 100 Punkte TOEFL paper-based 600 Punkte CAE (Cambridge Cert. of Advanced English) Grade B CPE (Cambridge Proficiency in English) Grade C IELTS (Academic Test) Grade 7 der Test muss am oder nach dem 15. Dezember 2013 geschrieben worden sein). Sprachnachweise mit Testdatum 14. Dezember 2013 und älter können nicht akzep tiert werden. Das Testresultat muss spätestens am 15. Dezember 2015 um Uhr (CET) ins Mobility-Online Portal hochgeladen werden. Es werden keine Ausnahmen gemacht. Falls das TOEFL-Test-Resultat bei Bewerbungsfrist noch nicht als Originaldokument vorliegt, genügt ein Ausdruck des im Internet abrufbaren Testresultates (print screen). Für Studierende mit englischer Muttersprache (es gelten die Ausführungsbestimmungen der HSG betreffend Sprachen) ist ein Englischsprachnachweis nur dann nötig, wenn dieser von der gewünschten Gast universität verlangt wird. Dies zu überprüfen liegt in der Eigen - verant wortung der Studierenden. Falls die Ausbildung, welche zur Zulassung zum HSG Masterstudium führte, in englischer Sprache absolviert wurde, gilt diese als Englischsprachnachweis, sofern deren Studienabschluss bei Bewerbungsdeadline (15. Dezember 2015) nicht älter als 2 Jahre ist. Der Bewerbende muss mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen einen schriftlichen Nachweis der Abschlussuniversität erbringen, welcher bestätigt, dass die Ausbildung vollständig in englischer Sprache absolviert wurde. 10

11 English language requirements Language tests accepted by SMO Min. requirement TOEFL internet-based 100 points TOEFL paper-based 600 points CAE (Cambridge Cert. of Advanced English) Grade B CPE (Cambridge Proficiency in English) Grade C IELTS (Academic Test) Grade 7 Partner universities The language test may not be older than two years by the date of the exchange application deadline, i.e., the test must have been taken on or after 15 December Results from test dates on or prior to 14 December 2013 will not be accepted. Test results must be uploaded in the Mobility-Online portal no later than 15 December 2015, (CET). No exceptions. If the original TOEFL result is not available by the application deadline, a printout of the online test result may be uploaded with the application (print screen). In cases where students are native English speakers, the HSG implementation provisions regarding languages will apply. An English language certificate will only be necessary if specifically required by the host university. It is the student s responsibility to verify such requirements. If admission to the HSG Master programme was granted on the basis of a tertiary degree programme taught in English, this will be accepted as proof of English proficiency, provided that the degree is not older than two years at the time of the application deadline (15. Dezember 2015). The applicant must include with the application a written confirmation from the respective university that the degree programme was conducted fully in English. 11

12 Partneruniversitäten Zeitpunkt des Austausches Herbstsemester 2016: Austauschbeginn zwischen 1. Juli und 31. Dezember gilt als Abwesenheit im Herbstsemester Frühjahrssemester 2017: Austauschbeginn zwischen 1. Januar und 30. Juni gilt als Abwesenheit im Frühjahrssemester Bewerbungszeitpunkt für einen Austausch im 4. Semester (HS2016) oder 5. Semester (FS2017) Bewerbungsfristen Anmeldebeginn 1. Dezember 2015 (Anmeldung via Mobility-Online Portal: Austausch Vor Austausch) Anmeldeschluss Online-Anmeldung 15. Dezember 2015, Uhr (CET). Unterzeichnetes Bewerbungsformular inklusive aller einzureichenden Unterlagen müssen bis spätestens am 15. Dezember 2015 um Uhr (CET) im Mobility-Online Portal hochgeladen sein. Wichtig: Studierende mit einem externen B.A. oder äquivalenten Abschluss müssen Original(e) oder amtlich beglaubigte Kopie(n) des Notenauszugs sowie Endnotenschnitts des für die Zulassung zum HSG-Masterstudium relevanten Studienabschlusses (inklusive Erklärung des Notensystems) bis Anmeldeschluss im Mobility Online Portal hochladen. Zusätzlich müssen die Originale oder amtlich beglaubigten Kopien bei Student Mobility bis Anmeldeschluss 15. Dezember 2015 um Uhr (CET) zur Verifizierung eingereicht werden. Die Originale können nach Bekanntgabe des Bewerbungsresultates wieder bei Student Mobility abgeholt werden. Zu späte oder unvollständige Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. 12

13 Exchange period Autumn semester 2016: Begin of exchange between 1 July and 31 December is considered as absence in autumn semester. Spring semester 2017: Begin of exchange between 1 January and 30 June is considered as absence in spring semester. Application period in the 5 th semester of the HSG Bachelor s level for exchange in the 2 nd semester (SS2017) of the Master s level in the 1 st semester of the Master s level for exchange in the 3 rd (AS2016) or 4 th semester (SS2017) in the 2 nd semester of the Master s level (when degree commenced in spring semester) for exchange in the 4 th semester (AS2016) or in the 5 th semester (SS2017) Partner universities Application phase Application start 1 December 2015 (Online application via Mobility-Online portal: Exchange Before an exchange) Application deadline 15 December 2015, (CET). The signed printout of the online application including all required documents must be uploaded in the Mobility-Online portal no later than 15 December 2015 at (CET). Important: Students with non-hsg degrees: Certified copy of grade transcripts and overall grade average from Bachelor degree studies, relevant for admission to the HSG Master degree studies, (including the grading scale) must be uploaded in the Mobility-Online portal no later than the application deadline. In addition all original transcripts or certified copies must be handed in to Student Mobility before 15 December 2015, (CET). The originals can be picked up at Student Mobility after the application results are communicated. Late or incomplete applications will not be considered. 13

14 Partneruniversitäten Anmeldung Online Anmeldung via Mobility-Online Portal: Austausch Vor Austausch Unterlagen für Online-Bewerbung Bewerbende mit HSG-Bachelor unterzeichnete Online-Anmeldebestätigung Notenauszug der Bachelor-Stufe bis einschliesslich des der Bewerbung vorausgehenden Semesters (FS2015) oder Kopie des Bachelor Diploma Supplements mit Notenauszug. gültiger Englisch-Sprachnachweis (siehe Seite 10). Falls das TOEFL-Test-Resultat bei Bewerbungsfrist noch nicht als Original dokument vorliegt, kann vorab ein Ausdruck des im Internet abrufbaren Testresul tates hochgeladen werden. Formular «CV & Motivationsschreiben» verfügbar auf Austausch Vor Austausch Kopie Arbeitszeugnisse/Bestätigungen, falls für ausgewählte Universitäten Arbeitserfahrung verlangt wird. Bewerbende mit externem B.A. oder äquivalentem Abschluss unterzeichnete Online-Anmeldebestätigung Original oder amtlich beglaubigte Kopie(n) des Notenauszugs sowie Endnotenschnitts des für die Zulassung zum HSG-Masterstudium relevanten Studienabschlusses inklusive Erklärung des Notensystems. Dokumente müssen in Deutsch oder Englisch sein. gültiger Englisch-Sprachnachweis (siehe Seite 10). Falls das TOEFL-Test-Resultat bei Bewerbungsfrist noch nicht als Original dokument vorliegt, kann vorab ein Ausdruck des im Internet abrufbaren Testresul tates hochgeladen werden. Formular «CV & Motivationsschreiben» verfügbar auf Austausch Vor Austausch Kopie Arbeitszeugnisse/Bestätigungen, falls für ausgewählte Universitäten Arbeitserfahrung verlangt wird. Zu späte oder unvollständige Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. 14

15 Application Online Anmeldung via Mobility-Online portal: Exchange Before an exchange Documents for online application Students with HSG-Bachelor Signed online application confirmation. Transcrip from Bachelor level up to and including (SS2015) or copy of HSG Bachelor diploma supplement with detailed grade information. Copy of a valid English language test (see p. 11). If the original TOEFL result is not available by the application deadline, a printout of the online test result may be uploaded with the application. Form «CV & Motivation letter» available at Exchange Before an exchange Copies of job references/confirmations if universities selected require work experience. Partner universities Students with non-hsg degree Signed online application confirmation. Original or certified copy of grade transcripts and overall grade average from degree studies, relevant for admission to the HSG Master degree studies, including the grading scale must be handed in to Student Mobility no later than the application deadline. Documents must be in German or English. Result of a valid English language test (see p. 11). If the original TOEFL result is not available by the application deadline, a printout of the online test result may be uploaded with the application. Form «CV & Motivation letter» available at Exchange Before an Exchange Copies of job references/confirmations if universities selected require work experience. Late or incomplete applications will not be considered. 15

16 Partneruniversitäten Universitätswahl Bei der Anmeldung haben Sie die Möglichkeit, bis zu sieben Partneruniversitäten Ihrer Wahl anzugeben und nach Präferenz aufzuführen. Bitte beziehen Sie bei der Wahl Ihrer Universität auch Kriterien wie Landessprache, Unterrichtssprache, angebotene Studienrichtungen, Semesterdaten, Reiseinformationen des EDA, etc. in Ihre Überlegungen mit ein. Informationen dazu finden Sie hier: Übersicht der zur Auswahl stehenden Partneruniversitäten: Austausch Partneruniversitäten Erfahrungsberichte: Austausch Vor Austausch weiterführender Link zur Erfahrungsbericht Datenbank Broschüren Partneruniversitäten: Schränke im 2. Stock an der Tellstrasse 2 Internetseiten der Partneruniversitäten / Sprachanforderungen: für die SMO-Bewerbung werden, ausser des Sprachnachweises in Englisch, keine Sprachnachweise verlangt. Es liegt jedoch in Ihrer eigenen Verantwortung zu prüfen, ob Ihre Wunschuniversität zusätzliche Sprachnachweise verlangt und diese entsprechend einzureichen. Selektionsverfahren Die Zuteilung der verfügbaren Plätze erfolgt auf Basis von curricularen Leistungen und aussercurricularen Aktivitäten auf dem HSG Campus sowie Fähigkeit und Motivation, als Botschafter der HSG im Austausch aufzutreten. Es besteht keine Garantie, dass Sie an einer Ihrer bevorzugten Universitäten platziert werden. Das Resultat der Selektion wird ca. Ende Januar im Mobility-Online Portal publiziert. Die Zuteilung eines Austauschplatzes mit spezifischem Semester ist verbindlich. Sollte keine der von Ihnen genannten Universitäten zugeteilt werden können, wird SMO Ihnen Informationen zu Restplätzen zukommen lassen (insofern es noch freie Austauschplätze gibt), aus der Sie innert genannter Frist, sieben verbleibende Universitäten auswählen können. Danach findet ein Nachselektionsverfahren statt. Falls Sie bei der Bewerbung nicht alle sieben Prioritäten für Wunschuniversitäten ausgefüllt haben, besteht bei nicht erfolgreicher Platzzuteilung keine Möglichkeit für eine Alternativplatzierung. Kann beim Selektionsverfahren keine der von Ihnen gewählten Universitäten zugeteilt werden, ist ein Austausch via Freemover und Swiss Mobility Programm immer noch möglich. 16

17 Selecting universities for an exchange In the application you may enter up to seven partner universities of your choice and in the order of your preference. When making your exchange university selections, consider the language of instruction, the local language, available fields of study, semester dates, travel advisories etc. For further information please see the following pages: Overview of partner universities and possible exchange terms: Exchange Partner universities Experience reports: Exchange Before an exchange quick link to experience report database Brochures partner universities: Bookcases on the 2 nd floor at Tellstrasse 2 Partner university websites / Partner universities Specific language requirements: SMO requires only the English language certi ficate for the exchange application. However, students are responsible for checking if the universities they have selected require any further language certi ficates and to submit these with their exchange application. Selection process After the deadline, applications will be evaluated based on satisfying minimum requirements. Available exchange places are allocated on the basis of academic achievement, extra-curricular activities on the HSG campus as well as motivation and ability to represent the HSG abroad. There are no guarantees that you will be allocated a place at one of your preferred universities. Application results will be published in the Mobility-Online portal by the end of January. Once an exchange place has been allocated, it is binding. Students not allocated an exchange place will receive information on available exchange places, should any remain, and may select up to seven additional priorities for the second selection round which will then take place. Students who indicated fewer than seven priorities and who are not allocated an exchange place during the first selection round are not permitted to participate in the second selection round. If you are not allocated a place at any of the your selected universities, application to Freemover or Swiss Mobility programmes is still possible. 17

18 Partneruniversitäten Anmeldung an der Partneruniversität Nach Bekanntgabe des Platzierungsergebnisses werden nominierte Kandidaten und Kandidatinnen von SMO bei der Gastuniversität offi ziell voran gemeldet. Danach werden die Studierenden in der Regel von der Gastuniversität direkt kontaktiert. Die Studierenden sind selbst dafür verant wort lich, die Anweisungen der Gastuniversität betreffend Bewerbung/Anmeldung und Kurs einschrei bung etc. zu befolgen. Anfangstermin und Einführungsprogramm an der Partneruniversität Es liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden, den Anfangstermin an der Gastuniversität nicht zu verpassen, da dieser nicht immer deckungsgleich mit HSG-Semesterdaten ist. Die meisten Universitäten führen für ausländische Studierende obligatorische Einführungsveranstaltungen durch. Bitte berück sichtigen Sie dies bei der Universitätsauswahl. Eine verspätete Ankunft hinterlässt einen schlechten Eindruck, verursacht zusätzlichen Aufwand für die Gastuniversität, kostet die HSG eventuell Austauschplätze und verhindert einen reibungslosen Start in das Austauschsemester. Nichtantritt des Austauschsemesters Bei Absage, Nichtantritt oder Abbruch des Austauschplatzes wird eine Umtriebsentschädigung erhoben. Dies gilt auch, wenn ein Austausch aufgrund nicht be standener und/ oder nicht abgelegter HSG-Leistungen (inkl. Zulassungsauflagen) nicht angetreten werden kann. Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach dem HSG-Gebührenreglement. Bitte beachten Sie, dass bei einer Absage der Austausch platz für das akademische Jahr verfällt und somit keinem anderen Studierenden mehr zugewiesen werden kann. Studierende, welche einen zugeteilten Austauschplatz absagen, werden für alle weiteren Austauschbewerbungen auf der Master-Stufe gesperrt (Austausch Partneruniversitäten, Freemover, Swiss Mobility, CEMS Programm und Doppelstudien Programme). Kann das Austauschsemester infolge höherer Gewalt (Erdbeben, Krieg, usw.) nicht angetreten werden, wird keine Gebühr erhoben. In diesen Fällen verfällt die Möglichkeit, in den Austausch zu gehen. Die Universität St.Gallen ist nicht ver pflichtet, neue Austauschplätze zu suchen. Die Entscheidung, einen Austausch in einem erdbeben-, kriegs- oder anderweitig bedrohten Land anzutreten oder abzusagen, liegt alleine bei den Studierenden. Bitte beachten Sie die Reise- resp. die Gesundheitshinweise des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und (Sicherheitsmassnahmen, Impfungen, etc.) 18

19 Registration at the host university After SMO notifies applicants about the exchange application results, SMO will officially pre-register students at the host university. Students will then normally be contacted directly by the host university. It is the student s own responsibility to follow all instructions and meet all deadlines of the host university regarding university application/enrolment, course registration, etc. Start date and orientation programme at the host university It is the student s own responsibility not to miss the start date of the term at the host university. Term dates at the host university often differ from the HSG s term dates. Please consider this when selecting possible universities. Most universities will also organise orientation programmes for guest students prior to the beginning of the term. Students must arrive at the host university on time for orientation and the start of their courses. Late arrivals leave a bad impression on the host university, cause them extra work, may cost the HSG future exchange slots and, finally, put you at a disadvantage in getting your term off to a good start. Partner universities Cancellation policy Cancelling participation in the exchange programme whether before or during the semester abroad, or as a result of failed courses (including failed or incomplete admission conditions) is subject to a cancellation fee according to the HSG fee regulations. The exchange place is then forfeited and cannot be transferred to another student. Students withdrawing from an allocated exchange place are not eligible to apply to any further exchange programmes on Master level (partner university exchange, Freemover, Swiss Mobility, CEMS and double degree programmes). If the exchange semester can not be taken up due to force majeure (earthquakes, war, etc.), no cancellation fee will be charged. In such cases the exchange place will be forfeited. The University of St.Gallen will not be obliged to offer an alternative exchange option. It is the student s own responsibility to decide to withdraw from an allocated exchange place in a country threatened with earthquakes, war or other hazards. Consult the travel and health advisories of the Foreign Affairs Department regarding your host country on and (security precautions, vaccinations, etc.) 19

20 Partneruniversitäten Anrechnungen an das HSG Studium Die Anrechenbarkeit einzelner Lehrveranstaltungen im Fach- und Kontextstudium ist möglich. Vor der definitiven Wahl der externen Lehrveranstaltungen ist eine Abklärung mit der Zulassungs- und Anrechnungsstelle (ZAS) zwingend notwendig. Sie sind selbst dafür verantwortlich, die Kursbeschreibungen von Ihrer zukünftigen Gastuniversität zu beschaffen. Informationen zu bisherigen Kursan rechnungen und Notenumrechnungen finden Sie auf Austausch Austauschleistungen. Ablauf Anrechnungsantrag Zusammenstellung des geplanten Kursprogrammes an der Gastuniversität Erfassung des Anrechnungsantrags via Serviceportal und Speicherung als pdf Erstellung einer an die ZAS mit folgendem Inhalt: Studienprogramm/Semesterangabe des geplanten Austauschs/Gastuniversität, Dringlichkeitsvermerke bitte ebenfalls im Betreff aufführen bungen der Gastuniversität als pdf-format oder elektronischer Link zur Quelle. Kursbeschreibungen bitte mit Angaben zum Workload (Credits, SWS, ECTS), verwendete Literatur und Prüfungsformat die ZAS wird Ihr Gesuch nach Absprache mit Ihren Programmverantwortlichen bearbeiten und Ihnen, nach Gutheissung, die Anrechnung vor Austauschbeginn bestätigen oder über notwendige Änderungen des vorgeschlagenen Kursprogramms informieren. Einreichefrist Anrechnungsantrag Wir empfehlen, den Anrechnungsantrag ca. 4 8 Wochen vor Antritt des Austauschsemesters einzureichen, da teilweise mit einer längeren Bearbei tungs frist gerechnet werden muss. 20

Austausch Master-Stufe. Exchange Master s level. Autumn 2015 and/or Spring 2016. Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016

Austausch Master-Stufe. Exchange Master s level. Autumn 2015 and/or Spring 2016. Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016 Austausch Master-Stufe Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016 Partneruniversitäten Freemover Swiss Mobility Double Degrees Exchange Master s level Autumn 2015 and/or Spring 2016 Freemover Swiss Mobility Double

Mehr

Austausch Bachelor-Stufe. Exchange Bachelor s level. Autumn 2016 and/or Spring 2017. Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017

Austausch Bachelor-Stufe. Exchange Bachelor s level. Autumn 2016 and/or Spring 2017. Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017 Austausch Bachelor-Stufe Herbst 2016 und/oder Frühjahr 2017 Partneruniversitäten Freemover Swiss Mobility Exchange Bachelor s level Autumn 2016 and/or Spring 2017 Partner universities Freemover Swiss Mobility

Mehr

Austausch Bachelor-Stufe. Exchange Bachelor s level. Autumn 2015 and/or Spring 2016. Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016

Austausch Bachelor-Stufe. Exchange Bachelor s level. Autumn 2015 and/or Spring 2016. Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016 Austausch Bachelor-Stufe Herbst 2015 und/oder Frühjahr 2016 Partneruniversitäten Freemover Swiss Mobility Exchange Bachelor s level Autumn 2015 and/or Spring 2016 Freemover Swiss Mobility Version: April

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Bewerbung für internationale Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Staaten außerhalb der Europäischen

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04

CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04 CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04 Reorganization of Trader Assistants and acceptance of external Traders Exams Dear Trading Participants, We would like to inform you about changes regarding the function

Mehr

1 Immatrikulation, Re- und Neu-Immatrikulation, provisorische Immatrikulation und Doppelimmatrikulation

1 Immatrikulation, Re- und Neu-Immatrikulation, provisorische Immatrikulation und Doppelimmatrikulation Ausführungsbestimmungen betreffend Zulassung, Immatrikulation, Quereinstieg und Zweitstudium, Fachrichtungswechsel, Studienkombination, Studienleistungen sowie Studiensperren (Eckwerte) 1 Senatsausschuss

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

International Business and Management (E), Öffentliches Management

International Business and Management (E), Öffentliches Management Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Betriebliches Informationsmanagement, Betriebswirtschaft und Management Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen,

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline.

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. BOKUonline General information (Deutsche Version siehe unten) Starting with the upcoming

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the following degree programme:

Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the following degree programme: BEWERBUNGSFORMULAR MHMK MASTER STIPENDIUM APPLICATION MHMK SCHOLARSHIP FOR MASTER S STUDENTS Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants

Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants Gillian Olivieri Division International Co-operation SNSF Temporary Backup Schemes Raison d être and principles Minimise brain drain Be as close as possible

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Online Bewerbung Online application

Online Bewerbung Online application Online Bewerbung Online application Studienstipendien für Graduierte aller wissenschaftlichen Fächer Study Scholarships for Graduates of All Disciplines Anleitung für Bewerber Instructions for applicants

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Technik Degree Programs in the fields of

Mehr

Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students. (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.)

Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students. (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.) Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.) A Allgemeine Informationen zur Bewerbung/ General Information about the application

Mehr

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Study in Germany DAAD Scholarship Programme Oktober 2012 Übersicht / Overview I. Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD) II. Wahl des Studienprogramms

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study BEWERBUNGSFORMULAR THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP APPLICATION FORM THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP Hiermit bewerbe ich mich für den Thomas Heinrich Scholarship: I hereby apply for the Thomas Heinrich Scholarship:

Mehr

Master of Science in Software Engineering and Management (MSEM) Antrag auf Zulassung Application Form

Master of Science in Software Engineering and Management (MSEM) Antrag auf Zulassung Application Form Master of Science in Software Engineering and Management (MSEM) Antrag auf Zulassung Application Form Bewerbung zum Wintersemester / (Jahr) Application for the winter semester of / (year) vom Antragsteller

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Master Programme Degree Programs MBA in Human Resources Management and Consulting (MBA-HRM&C) Master

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Master Welcome Days 2015 Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Jutta Reusch Jutta Reusch - Übersicht Auslandsstudien - Anerkennungsmöglichkeiten - Study Abroad Programme (STAP) Julia Lohre - WiSo@NYC

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen

VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen Erasmus+ Studienaufenthalt im Studienjahr 2014/2015 1 Name des/der Studierenden:... Heimatinstitution: '... Adresse des/der Studierenden im Gastland:... Allfällige Änderung

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences. Helsinki Metropolia University of Applied Sciences

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences. Helsinki Metropolia University of Applied Sciences DOPPELABSCHLUSSABKOMMEN zwischen DOUBLE DEGREE AGREEMENT between Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences und and Helsinki Metropolia University of Applied

Mehr

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich (RWF UZH) bietet Double Degree Masterstudiengänge mit folgenden Partnerfakultäten an:

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich (RWF UZH) bietet Double Degree Masterstudiengänge mit folgenden Partnerfakultäten an: Rechtswissenschaftliche Fakultät Informationsblatt zum Bewerbungsverfahren um einen Studienplatz in einem der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich I Grundlagen Grundlage dieses Merkblatts

Mehr

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code Studienverlaufsplan für den B.A.-Studiengang Sprachen und Wirtschaft (ab WS 00/, Stand Juni 0) Course lan BA Languages and Business Studies (as of June 0) Module und Lehrveranstaltungen für Studierende,

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Executive MBA - Bewerbungsformular Executive MBA - Application Form

Executive MBA - Bewerbungsformular Executive MBA - Application Form Bitte senden Sie die Bewerbungsunterlagen an Please Return Your Application Documents to Weitere Information: Executive MBA Office Phone: 07720-307 4315 Email: ExecMBA@hs-furtwangen.de HFU Business School

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information)

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) Herbert Jobelius DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbh Supplemental Information 1. Supplemental Information

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. International Finance & Accounting International Marketing Management. Master. International Management

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. International Finance & Accounting International Marketing Management. Master. International Management Fachbereich Wirtschaftswissenschaften International Finance & Accounting International Marketing Management International Management Master International Management FHW Berlin Das Master-Studium International

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

für die betriebswirtschaftlichen Masterprogramme MAccFin, MUG, MSC und MBI

für die betriebswirtschaftlichen Masterprogramme MAccFin, MUG, MSC und MBI Zulassungsreglement für die betriebswirtschaftlichen Masterprogramme MAccFin, MUG, MSC und MBI vom 9. Dezember 2014 Der Senatsausschuss der Universität St.Gallen erlässt gestützt auf Art. 70 Abs. 1 i.v.m.

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG (APPLICATION FOR ADMISSION)

ZULASSUNGSANTRAG (APPLICATION FOR ADMISSION) ZULASSUNGSANTRAG (APPLICATION FOR ADMISSION) Master of Science (M. Sc.) in Product Refinement For further information, please visit our web site: www.fh-kl.de/fachbereiche/alp/studiengaenge/alp-pr.html

Mehr

Master of Engineering in Microsystems Technology

Master of Engineering in Microsystems Technology ZULASSUNGSANTRAG (APPLICATION FOR ADMISSION) (For further information, please visit our web site http://www.mst-master.de) Master of Engineering in Microsystems Technology or Wintersemester 2007/2008 (Winter

Mehr

Double Degree Masterstudiengänge

Double Degree Masterstudiengänge Rechtswissenschaftliche Fakultät Informationsbroschüre Double Degree Masterstudiengänge Juni 2015 Inhaltsverzeichnis Double Degree 1 Die Double Degree Masterstudiengänge 4 1.1 Partnerfakultäten 4 1.2 Ziel

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Monitoring und neue Studiengänge

Monitoring und neue Studiengänge Monitoring und neue Studiengänge Prof. Dr. Michael Schmidt Vizepräsident für internationale Beziehungen, BTU Cottbus schmidtm@tu-cottbus.de Symposium Internationales Hochschulmarketing Am 27./28. Oktober

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

Procedure Description

Procedure Description Procedure Description for the Special Marketing Polar Weeks 2014 - valid from 6 January 2014 - Table of Contents 1 Introduction 2 Procedure and conclusion of contract 3 Contact Procedure Description Special

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr