44. JAHRESTAGUNG ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR PLASTISCHE, ÄSTHETISCHE UND REKONSTRUKTIVE CHIRURGIE OKTOBER 2006 BÖRSENSÄLE WIEN DER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "44. JAHRESTAGUNG ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR PLASTISCHE, ÄSTHETISCHE UND REKONSTRUKTIVE CHIRURGIE 12. 14. OKTOBER 2006 BÖRSENSÄLE WIEN DER"

Transkript

1 44. JAHRESTAGUNG ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR PLASTISCHE, ÄSTHETISCHE UND REKONSTRUKTIVE CHIRURGIE DER OKTOBER 2006 BÖRSENSÄLE WIEN

2 VORWORT Liebe Kolleginnen und Kollegen, werte Gäste, es ist mir eine große Freude, Sie zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in die Börsensäle nach Wien einzuladen. Bei der diesjährigen Themenauswahl haben wir uns bewußt für Themen entschieden, die in der Vergangenheit weniger Aufmerksamkeit erhalten haben und dennoch zum Berufsalltag des Kollegen in der Klinik bzw. in der Ordination gehören. Ein Schwerpunktthema ist daher die Chirurgie des Dekubitus. In Anbetracht der demographischen Entwicklung unserer Gesellschaft und der einhergehenden Zunahme an alten und multimorbiden Menschen, beobachten wir eine drastische Zunahme an Patienten mit Decubitalulcera, bei denen häufig ein Kompromiss zwischen chirurgisch nötig und anästhesiologisch möglich gefunden werden muss. Das zweite Thema widmet sich der periorbitalen ästhetischen Chirurgie. Hier gilt es nicht nur die vielen unterschiedlichen Operationstechniken insbesondere am Unterlid zu bewerten, sondern auch diesen plastisch-chirurgischen Teilbereich durch unsere Präsenz, Qualität und Entwicklungspotentiale gegenüber fachfremden Begehrlichkeiten zu behaupten. Die Problematik von Subjektivität versus Objektivität der Körperwahrnehmung bis hin zur Dysmorphophobie und das Management von Komplikationen werden weitere Schwerpunkte sein. Aber auch für alle anderen Beiträge wird es ein offenes Forum geben, insbesondere für Innovationen und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Plastischen Chirurgie. Ich bin überzeugt, dass wir auch dieses Jahr wieder ein interessantes und fruchtbares Treffen vor uns haben und darf Sie ermuntern, unsere Tagung aktiv mit Vorträgen, Poster und leidenschaftlichen Diskussionen mitzugestalten. Ich freue mich, Sie ganz herzlich in Wien begrüßen zu dürfen. Prof. Manfred Frey 1

3 INHALTSVERZEICHNIS Seite Vorwort... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Allgemeine Informationen... 3 Programmübersicht... 7 Wissenschaftliches Programm Freitag, 13. Oktober Samstag, 14. Oktober Poster I Poster II Kongressgebühren und Rahmenprogramm Autorenindex Referenten und Vorsitzende Aussteller und Inserenten Lageplan Druck: ROBIDRUCK, A-1200 Wien, Engerthstraße

4 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Veranstaltungsort und -termin Börsensäle Wipplingerstraße 34 A-1010 Wien Oktober 2006 Veranstalter Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Vorstand Präsident: Univ.-Prof. Dr. M. Frey Vizepräsident: Dr. M. Stuffer Sekretär: Univ.-Prof. Dr. Maria Deutinger Kassier: Univ.-Prof. Dr. A. H. Schwabegger Beiräte: Univ.-Doz. Dr. Brigitta Balogh Prim. Dr. Th. Hintringer Univ.-Doz. Dr. H. Hoflehner Dr. W. Jungwirth Prim. Univ.-Doz. Dr. R. Koller Univ.-Prof. Dr. S. Spendel Prim. Dr. B. Todoroff Tagungspräsident Univ.-Prof. Dr. Manfred Frey Abteilung für Wiederherstellende und Plastische Chirurgie Universitätsklinik für Chirurgie Medizinische Universität Wien, Allgemeines Krankenhaus Währinger Gürtel A-1090 Wien Tel.: Fax:

5 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Tagungssekretäre Dr. Hugo Benito Kitzinger Univ.-Prof. Dr. Oskar Aszmann Tagungssekretariat Wiener Medizinische Akademie Mag. Birgit Kamolz Alser Straße 4 A-1090 Wien Tel.: Fax: Fachausstellung MAW Medizinische Ausstellungs- und Werbegesellschaft Freyung 6 A-1010 Wien Tel.: Fax: Hotelreservierung Mondial Reisebüro Operngasse 20b A-1040 Wien Tel.: Fax: Registrierungszeiten: Donnerstag, 12. Oktober 2006: Uhr Freitag, 13. Oktober 2006: Uhr Samstag, 14. Oktober 2006: Uhr 4

6 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Datenprojektion ist sowohl vom mitgebrachten Medium (USB Stick, CD Rom) als auch vom mitgebrachten Notebook möglich und ist beim Techniker im Saal zwei Stunden vor Beginn der Session abzugeben. Mac User bitte mit eigenem Notebook! Informationen für Posterpräsentationen: Postermaße: 130 cm (Höhe) x 90 cm (Breite) Der geführte Posterrundgang findet statt am Samstag, 14. Oktober 2006, Uhr. Die Autoren werden ersucht, während dieser Zeit bei Ihren Postern zu stehen. Preise Prämiert werden: das beste Poster und der beste experimentelle sowie der beste klinische Vortrag. Preisanwärter sind nicht leitende und nicht habilitierte Ärzte/Ärztinnen. Bewertet werden alle fett markierten Vorträge und Poster. Dotierung: 2 Vortragspreise á 350, 1 Posterpreis 350, Veranstaltungshinweise Facharztprüfung Mittwoch, 11. Oktober 2006, Uhr Uhr AKH Wien, Währinger Gürtel 18 20, 1090 Wien Seminarraum 20a (grüner Bettenturm, 20. Etage) Fortbildungsveranstaltung Donnerstag, 12. Oktober 2006, Uhr AKH Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien Hörsaal 3, Hörsaalzentrum Vorstandssitzung Donnerstag, 12. Oktober 2006, Uhr Hotel Regina, Rooseveltplatz 15, 1090 Wien Fachgruppensitzung Donnerstag, 12. Oktober 2006, Uhr Hotel Regina, Rooseveltplatz 15, 1090 Wien 5

7 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Jahreshauptversammlung Freitag, 13. Oktober 2006, Uhr Uhr Börsensäle Wien Treffen der Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit der ÖGPÄRC Die Arbeitsgruppen zu den Schwerpunkten Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, Verbrennungschirurgie, Onko-Reko-Mikrochirurgie, Nervenchirurgie, Craniofaziale Chirurgie und Wundbehandlung treffen sich in der Mittagspause am Freitag, den , zwischen 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Anlaß ist eine Standortbestimmung und die Planung zukünftiger Aktivitäten. Die räumlichen Gegebenheiten werden vor Ort bekannt gegeben. Diplom-Fortbildungsprogramm: 25 Fortbildungspunkte gemäß Approbation durch das Fortbildungsreferat der Österreichischen Ärztekammer für das Fach Plastische Chirurgie. 6

8 PROGRAMMÜBERSICHT Donnerstag, 12. Oktober 2006 ab Uhr Registrierung Uhr Cocktailempfang im Festsaal der Börsensäle Wien Uhr Kongresseröffnung Uhr Konzert (bis ca Uhr) Freitag, 13. Oktober Uhr Registrierung Uhr Vorträge Chirurgie des Dekubitus Uhr Kaffeepause Uhr Freie Vorträge Uhr Mittagspause und Treffen der Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit Uhr Störungen der Körperwahrnehmung Uhr Kaffeepause Uhr Vorträge Chirurgie des Dekubitus Uhr Jahreshauptversammlung Uhr Festabend Samstag, 14. Oktober Uhr Registrierung Uhr Vorträge Komplikationen Prävention und Management Uhr Lecture Prof. Dr. Toshihiko Ogino Treatment of complex syndactyly Uhr Kaffeepause Uhr Freie Vorträge Uhr Mittagspause Uhr Posterpräsentation Uhr Vorträge Periorbitale ästhetische Chirurgie Uhr Kaffeepause Uhr Panel Periorbitale ästhetische Chirurgie Uhr Verleihung der Vortrags- und Posterpreise der ÖGPÄRC Schlussworte 7

9 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Freitag, 13. Oktober Uhr Chirurgie des Dekubitus 1 Vorsitz: M. Deutinger (Wien), G. Pierer (Basel) 01 Das Basler Decubituskonzept - konservative und operative Strategien Pierer G., Schlatter M., Schmid D., Kalbermatten D., Scheufler O., Seiler W. (Basel) 02 Interdisziplinäres Management durch Plastische Chirurgie und Rehabilitationsmedizin: Therapie und Resultate bei 142 Patienten mit 170 Druckulzera Schmid D., Zweifel-Schlatter M., Savic M., Baumberger M., Pierer G. (Basel) 03 Warum ist nur das Einfachste gut genug? Decubitus beim Querschnittgelähmten als chronisch rezidivierende Komplikation de Roche R., Mäder M. (Basel) 04 Psychologische Risikofaktoren für die Decubitusentstehung beim Querschnittgelähmten Jochum H., Lüscher N. J., Rauchfleisch U., Schwarzl F., Pierer G. (Basel) 05 Decubitalchirurgie bei Querschnittpatienten Girsch W., Gstaltner K. (Wien) 06 Therapie des Dekubitalulcus - Langzeitergebnisse über 125 Fälle Knerl K., Hintringer Th., Koller M. (Linz) 07 Gibt es eine Änderung in der operativen Behandlung des Dekubitus? Milani S., Rath T., Schrögendorfer K.F., Frey M. (Wien) 08 Decubitusrezidive im Beckenbereich Rigel S., Tomschik S., Bayer G.S., Koller R. (Wien) 8

10 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM 09 Operative Behandlung von Dekubitalulcera durch lokoregionären versus freien Gewebstransfer Sandweg F., Loos A., Busse F., Rau A., Peek A. (Vogtareuth) 10 Einsatz freier Lappenplastiken zur Deckung rezidivierender Dekubitalulzera Petschke P., Schoeller T., Wechselberger G., Piza-Katzer H. (Innsbruck) 11 Epidemiologie und Kosten von Decubitalulzera im Akutkrankenhaus Brenner P. (Sylt) Uhr Kaffeepause Freitag, 13. Oktober Uhr Freie Vorträge 1 Vorsitz: C. Papp (Salzburg), O. C. Aszmann (Wien) 12 Freie fasziokutane Lappenplastiken zur Defektdeckung an der unteren Extremität eine Alternative zum myokutanen Lappen? Lahoda L. U., Yokuszies A., Dlugos Y., Vogt P. M. (Hannover) 13 Der Superior-lateral-genicular-artery flap als Alternative in der Weichteilrekonstruktion am Knie Wiedner M., Koch H., Scharnagl E. (Graz) 14 Indikationen für den Superficial Inferior Epigastric Artery (SIEA) Lappen zur Brustrekonstruktion Wolfram D., Schoeller T., Pülzl P., Wechselberger G. (Innsbruck) 15 Thoracodorsal gestielte Komposit-Lappen mit vaskularisiertem Scapulasegment zur Rekonstruktion von kombinierten Knochen/Weichteildefekten Bannasch H., Momeni A., Krischak S., Föhn M., Stark G. B. (Freiburg) 16 Langzeit denervierte Skelettmuskulatur bei Schweinen: Verlauf der Denervation und Auswirkungen Funktioneller Elektrostimulation (FES) Weigel G., Bittner R., Mayr W., Unger E., Feuereisel P., Mickel M., Girsch W. (Wien) 9

11 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Freitag, 13. Oktober Freie funktionelle Muskeltransplantation zur Reanimation des gelähmten Gesichtes: Experimenteller Vergleich zwischen einzeitigem und zweizeitigem Vorgehen Rab M., Haslik W., Grünbeck M., Schmidt M., Gradl B., Giovanoli P., Frey M. (Wien) 18 Histomorphometrische Unterschiede zwischen einzeitigem und zweizeitigem Vorgehen bei experimenteller freier funktioneller Muskeltransplantation zur Reanimation des gelähmten Gesichtes Haslik W., Rab M., Grünbeck M., Schmidt M., Gradl B., Giovanoli P., Frey M. (Wien) 19 Modifikation in der Kielbrustkorrektur: Die Pektoralis-Muskelspalttechnik Jeschke J., Del Frari B., Schwabegger A.H. (Innsbruck) 20 Tenodese im oberen Sprunggelenk mit Patellarsehne zur Korrektur des Fallfusses: Eine neue Technik Schmid G., Kompatscher P. (Feldkirch) 21 Das multidisziplinäre Narbenzentrum - Organisation und Ergebnisse van den Kerckhove E., Hierner R., Gyskens J., Massagé P., Degreef H., van Limbergen E. (Leuven, Belgien) 22 Behandlung Neurom bedingter chronischer Schmerzsyndrome Happak W., Kriechbaum L., Milani S., Steiner J. (Wien) 23 Phänotypisierung von T-Zellen aus dem Peri-Implantat-Kapselgewebe von Patientinnen mit Silikonbrustimplantaten Wolfram D., Mayerl C., Piza-Katzer H., Wick G. (Innsbruck) 24 Die PTA Ballon assistierte, intraluminale, transmurale, mikrochirurgische Laseranastomose und die Auswirkungen im behandelten Gewebe Constantinescu M., Alfieri A., Stucker F., Frenz M., Banic A., Reinert M. (Bern) 25 Bipolare Anastomosierungs-Technik (BAT) Schubert H.M., Brodbeck A., Hohlrieder M. (Innsbruck) Uhr Mittagspause und Treffen der Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit siehe Seite 6 10

12 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Freitag, 13. Oktober Uhr Störungen der Körperwahrnehmung Vorsitz: M. Stuffer (Rum), E. Scharnagl (Graz) Körperwahrnehmung Normalität und Störung Kinzl J., Mattesich M. (Innsbruck) Unstimmigkeiten über das Körperbild beobachtet bei Feldstudien in der plastischen Chirurgie Lammer C. (Wien) 26 Prävalenz der körperdysmorphen Störung Preiß S., Schneider W. (Magdeburg) 27 Was verbirgt sich hinter Rezidiveingriffen? Schuster B., Höfer S., Hussl H., Piza-Katzer H. (Innsbruck) 28 Untersuchungen zum Einfluss der Brustgröße auf die Körperwahrnehmung von Frauen Benditte-Klepetko H., Bartsch R., Deutinger M. (Wien) 29 Präsentation und Diskussion einer Multicenterstudie der ÖGPÄRC zum Thema Dysmorphophobie Kompatscher P., Piza-Katzer H. (Feldkirch, Innsbruck) Uhr Kaffeepause Freitag, 13. Oktober Uhr Chirurgie des Dekubitus 2 Vorsitz: T. Hintringer (Linz), K. F. Schrögendorfer (Wien) 30 Die Anatomie der Perforatorgefäße in der Glutealregion Beck H., Vierhapper M., Schrögendorfer K. F., Frey M. (Wien) 31 Der gestielte gluteale Perforator Lappen zur Defektdeckung bei sakralem Dekubitus Schrögendorfer K. F., Beck H., Giovanoli P., Frey M. (Wien) 11

13 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Freitag, 13. Oktober Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des gestielten Infragluteallappens (FCI) Windhofer C. M., Papp C. (Salzburg) 33 Rekonstruktion nach Dekubitalulzera von Sitzbein und Sakrum mit infraglutealen Perforatorlappen Scheufler O., Farhadi J., Schaefer D. J., Levin, L. S., Erdmann, D. (Basel, Graz) 34 Die Emmet-Lappenplastik als sicheres Verfahren zur Dekubitussanierung beim querschnittgelähmten Patienten Schwabegger A.H., Apprich C., Jonas H. P., Piza-Katzer H. (Innsbruck) 35 Ein neues Decubituskonzept: Rekonstruktion mit der deepithelialisierten Pouche Lappenplastik Türkaslan T., Isler C., Turan A., Özsoy Z. (Istanbul) 36 VAC-System versus Lappenplastik beim Dekubitus? Bauer T., Engelhardt T., Schubert H., Schwabegger A.H., Piza-Katzer H. (Innsbruck) 37 Möglichkeiten und Grenzen der Vakuumversiegelung in der plastischchirurgischen Versorgung höhergradiger parapelviner Dekubitalulzera Durnig P., Reichert B. (Nürnberg) 38 Matrix Metalloproteinasen und ihre Inhibitoren im Wundsekret und Gewebe von Patienten mit schnell und verzögert heilenden Dekubitalulzera Ulrich D., Ulrich F., Piatkowski A., Pallua N. (Aachen) 39 bfgf und TGF-ß1 im Wundsekret und Serum von Dekubituspatienten nach Defektverschluss mittels myokutaner und fasziokutaner Lappen Ulrich F., Ulrich D., Eisenmann-Klein M. (Regensburg, Aachen) Uhr Jahreshauptversammlung 12

14 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Samstag, 14. Oktober Uhr Komplikationen Prävention und Management Vorsitz: H. Piza-Katzer (Innsbruck), T. Rath (Wien) 40 Die chirurgische Therapie der Dupuytren schen Kontraktur (Indikation, Primär- und Rezidiveingriffe, Komplikationen) Piza-Katzer H., Del-Frari B., Engelhardt T., Estermann D. (Innsbruck) 41 Lower body lift-komplikationen: Prävention und Management Scharnagl E., Wiedner M., Hellbom B., Spendel S., Koch H., Haas F. (Graz) 42 Komplikationen nach Abdominoplastik: Gibt es ein erhöhtes Risiko für Patient/innen nach vorangegangener bariatrischer Operation? Schlenz I., Forster U., Kozlowski A., Koller R. (Wien) 43 Lassus Versus Lejour: Chirurgische Prinzipien zur Vermeidung der Wundheilungsstörung Moshammer H. (St. Veit/Glan) 44 Komplikationen bei Brustrekonstruktionen Kropf N., Schrögendorfer K. F., Frey M. (Wien) 45 Beitrag der Plastischen Chirurgie zur Therapie von exponierten Totalendoprothesen im Kniebereich Hierner R., Reynders P. (Leuven, Belgien) 46 Behandlung und Rekonstruktion nach fehlgeschlagener ösophagogastrischer Anastomose Roka J., Roka S., Rath T., Frey M. (Wien) 47 Management by Mentoring: Eine Ideologie in der chirurgischen Facharztausbildung an einer Universitätsklinik. Oder: Prävention und Management von Komplikationen Schwabegger A. H. (Innsbruck) Uhr Lecture Prof. Dr. Toshihiko Ogino (Yamagata, Japan): Treatment of complex syndactyly Uhr Kaffeepause 13

15 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Samstag, 14. Oktober Uhr Freie Vorträge 2 Vorsitz: P. Kompatscher (Feldkirch), A. H. Schwabegger (Innsbruck) 48 Der Innsbrucker Behandlungsalgorithmus für distale Endgliedamputationen Schoeller T., Wechselberger G., Schwabegger A. H., Bauer T., Hussl H, Baur E., Piza-Katzer H. (Innsbruck) 49 Erweiterte distal gestielte dorsale Metakarpallappen zur Defektdeckung am Finger Klinische Erfahrung, Hebedefektmorbidität Koch H., Bruckmann L., Hubmer M., Haas F., Scharnagl E. (Graz) 50 Ist die postoperative Ruhigstellung nach offener Karpaldachspaltung sinnvoll? Eine prospektive, randomisierte Studie Huemer G. M., Koller M., Knerl K., Steinmassl D., Hintringer T. (Linz) 51 Hemangioma Vascular Endothelial Cells (HVECs) im in-vitro Modell Kubiena H., Burjak S., Frey E., Koller A., Roka J., Frey M. (Wien) 52 PDGF-BB stabilisiert VEGF165-induzierte leaky vessels nach zellbasiertem Gentransfer in vivo Spanholtz T., Niedworok C., Maichle A., Lindenmaier W., Machens H.G. (Lübeck) 53 Humane Stammzellen aus dem Nabelschnurblut sind in der Lage unter in-vitro Bedingungen zu Keratinozyten zu transdifferenzieren Kamolz L. P., Kolbus A., Wick N., Mazal P. R., Meissl G., Frey M. (Wien) 54 Alternativbehandlung von 2. gradigen thermischen Verbrennungen mit MEBO-Salbe, Ergebnisse einer randomisierten vergleichenden Studie bei 40 Patienten Ashkar W., Cedidi C., Ingianni G. (Wuppertal, Bremen) 55 Ein-Jahresergebnisse in der Behandlung schwerer Handverbrennungen mit der Kollagen-Elastin Matrix MatriDerm Haslik W., Beck H., Nathschläger G., Kamolz L.P., Andel H., Meissl G., Frey M. (Wien) 56 Einsatz von MatriDerm im Rahmen von Frühnekrektomie und einzeitiger Spalthautdeckung bei gelenknahen tiefgradigen Brandverletzungen Ryssel H., Germann G., Öhlbauer M. (Ludwigshafen) 14

16 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Samstag, 14. Oktober Ultraschallgestützte Aspirationsmammoplastik und aspirationsassistierte minimal-invasive subkutane Mastektomie bei Gynäkomastie Borges J., Torio N., Stark G.B. (Freiburg) 58 Die Reaktion von Präadipozytenkulturen auf verschiedene Lokalanästhetika Keck M., Janke J., Ueberreiter K. (Birkenwerder, Berlin) 59 Die lokalisierte Weichteilaugmentation durch insulininduzierte Fettgewebshypertrophie in vivo Constantinescu M., Knall E., Stauffer E., Banic A. (Bern) 60 Ästhetische Gewebeaugmentation mit Hydroxylapatit (Radiesse) im Gesichtsbereich Eine Anwendungsbeobachtung von Lukowicz D., Przybilski M., Przybilski-Roch R., Neuhann-Lorenz C. (München, Hannover) 61 Chest Lifting Wolf H., von Finckenstein J. (Starnberg) Uhr Mittagspause Samstag, 14. Oktober Uhr Posterpräsentation I + II Samstag, 14. Oktober Uhr Periorbitale ästhetische Chirurgie Vorsitz: B. Todoroff (Wien), H. Hoflehner (Laßnitzhöhe) 62 Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie der Augenlider Form follows Function Neuhann-Lorenz C., von Lukowicz D. (München) 63 Laserblepharoplastik-Indikationen, Technik, Komplikationen (Radiesse) im Gesichtsbereich Eine Anwendungsbeobachtung von Lukowicz D., Neuhann-Lorenz C. (München) 15

17 WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM Samstag, 14. Oktober Oberlidblepharoplastik eine retrospektive Übersicht aus 6 Jahren Bartsch R., Reidl O., Pona I., Benditte-Klepetko H., Deutinger M. (Wien) 65 Unterschiedliche Zugangswege bei der Unterlidblepharoplastik Herren I., Esters J., Krause-Bergmann A. (Münster) 66 Subperiostale Unterlidblepharoplastik Scholz T., Arens A., Liebau J. (Düsseldorf) 67 Die transpalpebrale Muskelstraffung zur Korrektur des erschlafften M. orbicularis oculi des Unterlides ( festoons ) Kuzbari R. (Wien) 68 Zur Therapie der posttraumatischen Unterlidverkürzung mit Scleral show und Unterlidektropium Lampe H., Wolters M. (Frankfurt/Main) 69 Ästhetische Aspekte der periorbitalen Region bei der Rekonstruktion des gelähmten Gesichtes Michaelidou M., Giovanoli P., Tzou Ch.-H., Frey M. (Wien) 70 MRT-Volumetrie bei endokriner Orbitopathie Hellekes D., Gärner S., Baumgartner M., Dorner G., Hauff W., Deutinger M. (Wien) Uhr Kaffeepause Samstag, 14. Oktober Uhr Panel Periorbitale ästhetische Chirurgie Moderation: M. Frey (Wien) Teilnehmer: J. Bruck (Berlin) N. Olivari (Rösrath) H. Eder (Gran Canaria) J. Holle (Wien) Uhr Verleihung der Vortrags- und Posterpreise der ÖGPÄRC Schlussworte 16

18 POSTER I Vorsitz: B. Balogh (Wien), W. Happak (Wien) P01 Hochdruckinjektionsverletzung der Hand, eine oft unterschätzte Verletzung Verhoeven N., Hierner R., van den Kerckhove E. (Leuven, Belgien) P02 Simultane freie mikrovaskuläre Latissimus dorsi Transplantation und Implantation einer Endoprothese bei pröperativ bestehendem Weichteildefekt im Kniebereich: Indikationen und Ergebnisse bei 10 Patienten Peeters W., Reynders P., Hierner R. (Leuven, Belgien) P03 Rekonstruktion kranialer Knochendefekte mit CAD Implantaten aus porösem Hydroxylapathit - bisherige Erfahrungen Hoffmann B., Sepehrnia A. (Münster) P04 Ergebnisse der Deckung großer chronischer Strahlenschäden im anterolateralen Thoraxbereich Hierner R., dewever I., van Ramdonck D. (Leuven, Belgien) P05 Deckung subtotaler Skalpdefekte mithilfe der freien Latissimus dorsi Lappenplastik Hierner R., Goffin J., van Loon J., van Calenbergh F. (Leuven, Belgien) P06 Weichteildefektdeckung im Fersenbereich: Erfahrungen nach 59 Patienten Hierner R., Reynders P.,Berger A. (Leuven, Belgien) P07 Defektdeckung im Schulterbereich: Erfahrungen nach 50 Patienten Hierner R., Nijs S. (Leuven, Belgien) P08 Die subtotale und totale Degloving-Verletzung der Hand: Erfahrungen nach 11 Patienten Hierner R., van den Kerckhove E., Berger A. (Leuven, Belgien) P09 Capillitiumnekrose - Ursachenevaluation und Literatur Schuler Ch., Kompatscher P. (Feldkirch) P10 Die standardisierte postoperative Lappen- und Narbentherapie: warum, wann, wie? van den Kerckhove E., Hierner R., Degreef H., van Limbergen E., Gyskens J. (Leuven, Belgien) P11 Die Behandlung der Akne inversa (alias Hydradenitis suppurativa) Hierner R., Degreef H. (Leuven, Belgien) P12 Die zervicofasziale Lappenplastik nach ESSER/IMRE zur Rekonstruktion von ausgedehnten Wangendefekten nach Tumorresektion: Ergebnisse nach 30 Patienten Hierner R., Stas M., Garmyn M. (Leuven, Belgien) 17

19 POSTER II Vorsitz: W. Jungwirth (Salzburg), L.P. Kamolz (Wien) P13 Anatomie der Glutealfalte und Rekonstruktion mit dem Glutealfaltenlappen Türkaslan T., Isler C., Turan A., Gayretli Ö., Sahino K. (Istanbul) P14 Speaking Jejunum: 22 Jahre nach Anlage eines Tracheo-Ösophagealen Sprechsiphons Roka J., Roka S., Lenglinger J., Rath T., Piza-Katzer H., Frey M. (Wien) P15 Rekonstruktion von Weichteildefekten über der Achillessehne mit dem Super Extended Musculus Abductor Hallucis Lappen Michlits W. (Salzburg) P16 Weichteildefekte an der Hand durch Extravasate im Rahmen systemischer Chemotherapien chirurgische Therapieoptionen Damert H.-G., Altmann S., Schneider W. (Magdeburg) P17 TGF-beta in Thrombozyten-angereicherten Gelen induziert in Fibroblasten Signaltransduktion und Proliferation Hüttinger P., Aigner T., Brandl N., Weyer, F. (St. Pölten) P18 Revisionseingriffe nach kosmetischer Mammaaugmentation: Indikationen, Operationen und Ergebnisse Huemer G.M., Koller M., Hintringer T. (Linz) P19 Einfluss des Matrix Metalloproteinase (MMP) Inhibitors GM 6001 auf die Sekretion von MMP-2 und MMP-9 und auf den Kollagenabbau in einem Haut-Kultur-Modell Mirastschijski U., Schneider W., Ågren M.S. (Magdeburg, Kopenhagen) P20 Der anterolaterale Oberschenkellappen. Eine Alternative in der rekonstruktiven Chirurgie? Hubmer M., Schwarzl F., Koch H., Rappl T., Haas F., Scharnagl E. (Graz) P21 Die Chirurgische Therapie der Gynaekomastie; eine 10-jährige retrospektive Erhebung Handschin A. E., Bieri D., Hüsler R., Banic A., Constantinescu M.A. (Bern) P22 Der Einsatz von Versajet in der Plastischen Chirurgie Rappl T., Regauer S., Schintler M., Wittgruber G., Spendel St., Scharnagl E. (Graz) P23 Faltentherapie mit einem neuen Komplexprotein-freien Botulinumtoxin A (XEOMIN) bei 40 Patienten Khorram R. (Stuttgart) P24 Effekte der Mikronadeltherapie Schwarz M., Laaff H. (Freiburg) 18

20 KONGRESSGEBÜHREN UND RAHMENPROGRAMM Teilnahmegebühren (Preise in Euro) bis ab Chefärzte/Fachärzte 250, 300, Ärzte in Ausbildung 170, 200, Studenten frei Festabend Begleitperson & Student 50, 50, Zahlungsbedingungen Banküberweisung auf das Konto: Plastische Chirurgie 2006, Erste Bank, Konto-Nr /67; BLZ: IBAN: AT , BIC: GIBAATWW Die Teilnahmegebühr beinhaltet: Teilnahme an den wissenschaftlichen Sitzungen Tagungsunterlagen und Kongresstasche Abstractband Mittagessen und Kaffeepausen Begrüßungsabend Festabend RAHMENPROGRAMM Donnerstag, 12. Oktober 2006, Uhr (in der Teilnahmegebühr beinhaltet! Anmeldung erforderlich!) Begrüßung im Festsaal der Börsensäle Cocktailempfang Uhr Konzert Phoenix Ensemble Wien Hubert Kerschbaumer Klarinette Matthias Kronsteiner Fagott Rainer Nova Klavier Freitag, 13. Oktober 2006, Uhr Festabend in der Orangerie, Schloss Schönbrunn (in der Teilnahmegebühr beinhaltet! Anmeldung erforderlich!) Galadinner mit musikalischer Begleitung 19

21 AUTORENINDEX Autor Abstract Nr. Autor Abstract Nr. Autor Abstract Nr. Ågren M.S. P19 Aigner T. P17 Alfieri A. 24 Altmann S. P16 Andel H. 55 Apprich C. 34 Arens A. 66 Ashkar W. 54 Banic A. 24, 59, P21 Bannasch H. 15 Bartsch R. 28, 64 Bauer T. 48, 36 Baumberger M. 02,70 Baur E. 48 Bayer G.S. 08 Beck H. 31, 55, 30 Benditte-Klepetko H. 64, 28 Berger A. P6, P8 Bieri D. P21 Bittner R. 16 Borges J. 57 Brandl N. P17 Brenner P. 11 Brodbeck A. 25 Bruckmann L. 49 Burjak S. 51 Busse F. 09 Cedidi C. 54 Constantinescu M.A. 59, 24, P21 Damert H.G. P16 de Roche R. 03 Degreef H. 21, P10, P11 Del Frari B. 19, 40 Deutinger M. 28, 64, 70 dewever I. P4 Dlugos Y. 12 Dorner G. 70 Durnig P. 37 Eisenmann-Klein M. 39 Engelhardt T. 36, 40 Erdmann D. 33 Estermann D. 40 Esters J. 65 Farhadi J. 33 Föhn M. 15 Forster U. 42 Frenz M. 24 Frey E. 51 Frey M. 07, 17, 18, 30, 31, 44, 46, 51, 53, 55, 69, P14 Garmyn M. P12 Gärner S. 70 Gayretli Ö. P13 Germann G. 56 Giovanoli P. 69, 17, 18, 31 Girsch W. 05 Goffin J. P5 Gradl B. 17, 18 Grünbeck M. 17, 18 Gstaltner K. 05 Gyskens J. 21, P10 Haas F. 41, 49, P20 Handschin A. E. P21 Happak W. 22 Haslik W. 17, 18, 55 Hauff W. 70 Hellbom B. 41 Hellekes D. 70 Herren I. 65 Hierner R. 21, P1, P2, P6, 45, P4, P7, P10, P11, P12, P8, P5 Hintringer T. 50, P18 Hintringer Th. 06 Höfer S. 27 Hoffmann B. P3 Hohlrieder M. 25 Hubmer M. 49, P20 Huemer G.M. 50, P18 Hüsler R. P21 Hussl H. 48, 27 Hüttinger P. P17 Ingianni G. 54 Isler C. 35, P13 Janke J Jeschke J. 19 Jochum H. 04 Jonas H. P. 34 Kalbermatten D. 01 Kamolz L.P. 55, 53 Keck M. 58 Khorram R. P23 Knall E. 59 Knerl K. 06, 50 Koch H. 13, 41, P20, 49 Kolbus A. 53 Koller A. 51 Koller M. P18, 06, 50 Koller R. 08, 42 Kompatscher P. 20, P9, 29 Kozlowski A. 42 Krause-Bergmann A. 65 Kriechbaumer L. 22 Krischak S. 15 Kropf N. 44 Kubiena H. 51 Kuzbari R. 67 Laaff H. P24 Lahoda L.U. 12 Lampe H. 68 Lenglinger J. P14 Levin L.S. 33 Liebau J. 66 Lindenmaier W. 52 Loos A. 09 Lüscher N. J. 04 Machens H.G. 52 Mäder M. 03 Maichle A. 52 Massagé P. 21 Mayerl C. 23 Mazal P.R. 53 Meissl G. 53, 55 Michaelidou M. 69 Michlits W. P15 Milani S. 22, 07 Mirastschijski U. P19

22 AUTORENINDEX Autor Abstract Nr. Autor Abstract Nr. Autor Abstract Nr. Momeni A. 15 Moser-Thier K. 16 Moshammer H. 43 Nathschläger G. 55 Neuhann-Lorenz C. 60, 62, 63 Niedworok C. 52 Nijs S. P7 Öhlbauer M. 56 Özsoy Z. 35 Pallua N. 38 Papp C. 32 Peek A. 09 Peeters W. P2 Petschke P. 10 Piatkowski A. 38 Pierer G. 02, 04, 33, 01 Piza-Katzer H. 10, 23, 27, 29, 34, 36, 48, 40, P14 Pona I. 64 Preiß S. 26 Przybilski M. 60 Przybilski-Roch R. 60 Pülzl P. 14 Rab M. 17, 18 Rappl T. P20, P22 Rath T. 07, 46, P14 Rau A. 09 Rauchfleisch U. 04 Regauer S. P22 Reichert B. 37 Reidl O. 64 Reinert M. 24 Reynders P. 45, P2, P6 Rigel S. 08 Roka J. 51, P14, 46 Roka S. 46, P14 Rossmanith W. 16 Ryssel H. 56 Sahino K. P13 Sandweg F. 09 Savic M. 02 Schaefer D.J. 33 Scharnagl E. 13, 49, P20, P22, 41 Scheufler O. 01, 33 Schintler M. P22 Schlatter M. 01 Schlenz I. 42 Schmid D. 01, 02 Schmid G. 20 Schmidt M. 17, 18 Schneider W. P16, P19 Schoeller T. 10, 14, 48 Schrögendorfer K.F. 07, 30, 31, 44 Schubert H. 36 Schubert H.M. 25 Schuler Ch. P9 Schuster B. 27 Schwabegger A.H. 19, 36, 47, 48, 34 Schwarz M. P24 Schwarzl F. 04, P20 Seiler W. 01 Sepehrnia A. P3 Spanholtz T. 52 Spendel S. 41, P22 Stark G.B. 15, 57 Stas M. P12 Stauffer E. 59 Steiner J. 22 Steinmassl D. 50 Stucker F. 24 Tomschik S. 08 Torio N. 57 Turan A. 35, P13 Türkaslan T. 35, P13 Tzou Ch.-H. 69 Ueberreiter K. 58 Ulrich D. 39, 38 Ulrich F. 38, 39 van Calenbergh F. P5 van den Kerckhove E. P1, P8, P10, 21 van Limbergen E. 21, P10 van Loon J. P5 van Ramdonck D. P4 Verhoeven N. P1 Vierhapper M. 30 Vogt P.M. 12 von Finckenstein J. 61 von Lukowicz D. 62, 63, 60 Wechselberger G. 10, 14, 48 Wegscheider R. 16 Weigel G. 16 Weyer F. P17 Wick G. 23 Wick N. 53 Wiedner M. 41, 13 Windhofer C. M. 32 Wittgruber G. P22 Wolf H. 61 Wolfram D. 14, 23 Wolters M. 68 Yokuszies A. 12 Zweifel-Schlatter M

23 REFERENTEN UND VORSITZENDE Arens Andreas, Dr. Abteilung für Plastische- und Ästhetische Chirurgie, Kaiserswerther Diakonie, Düsseldorf, Kreuzbergstraße 79, Düsseldorf, Deutschland Ashkar Walid, Dr. Helios Klinikum Wuppertal, Klinik für Plastische, Heusnerstraße Wuppertal, Deutschland, Aszmann Oskar, Prof. Dr. Abteilung für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, MUW, Währinger Gürtel 18 20, 1090 Wien Balogh Brigitta, Doz. Dr. Brünner Straße 6 8/15, 1210 Wien Bannasch Holger, Dr. Chirurgische Universitätsklinik Freiburg, Abteilung Plastische- und Handchirurgie, Hugstetterstraße 55, Freiburg, Deutschland Bartsch Rudolf, Dr. Abteilung für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie, Krankenhaus Rudolfstiftung, Juchgasse 25, 1030 Wien Bauer Thomas, Dr. Univ. Klinik für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie Anichstraße 35, 6020 Innsbruck, Beck Harald, Dr. Abteilung für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, MUW, Währinger Gürtel 18 20, 1090 Wien Benditte-Klepetko Heike, Dr. Abteilung für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie Krankenanstalt Rudolfstiftung, Juchgasse 25, 1030 Wien Borges Jörg, Priv.-Doz. Dr. Abteilung Plastische- und Handchirurgie, Universitätsklinik Freiburg Hugstetterstraße 55, Freiburg, Deutschland Brenner Peter, Prof. Dr. Sylter Klinik für Plastische-, Rekonstruktive- und Ästhetische Chirurgie GmbH & Co KG, Dr. Niclas-Straße 3, Westerland, Deutschland 22

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in)

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in) presented in German by Mr Dr. Nikolaus Duschek Homocysteine as Biomarker for Carotid Surgery Risk Stratification Vascular Biology on 9 September 2015, at 14:00 pm AKH, Hörsaalzentrum, Ebene 7, Kursraum

Mehr

NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK

NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR DERMATOLOGISCHE KOSMETIK UND ALTERSFORSCHUNG UND ARBEITSGRUPPE FÜR ÄSTHETISCHE DERMATOLOGIE UND KOSMETOLOGIE DER ÖGDV Symposium NEUE TRENDS IN DER DERMATOLOGISCHEN KOSMETIK

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Patienten Information BARMHERZIGE BRÜDER krankenhaus Salzburg Abteilung für Plastische, Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Wechselberger, MSc Plastische, Ästhetische und rekonstruktive Die Abteilung

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

48. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

48. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 48. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Programm Congress Graz 14. 16. Oktober 2010 www.plastischechirurgie.org www.plastkongress2010.at

Mehr

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich)

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) 13. Plastische Assistentenwoche 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Sehr geehrte Assistenzärztinnen

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich)

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) 12. Plastische Assistentenwoche 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Längst hat sich die

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Plastische Assistentenwoche

Plastische Assistentenwoche Plastische Assistentenwoche 8. bis 15. März 2014 Maria Alm (Österreich) Unter Patronat der DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Einladung 11 Jahre PLASTISCHE ASSISTENTENWOCHE

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Plastische Chirurgie Quo Vadis?

Plastische Chirurgie Quo Vadis? 39. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v. 3. Jahrestagung der VDÄPC Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e.v.

Mehr

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT Einladung zur Fortbildungsveranstaltung AUGE IM BRENNPUNKT Donnerstag, 8. Oktober 2015 8.30 14.00 Uhr Wiener Rathaus, Nordbuffet Wissenschaftliche Leitung Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Binder Ehrenschutz:

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Überblick über die modernen Verfahren der Brustrekonstruktion in Südtirol Univ. Doz. Dr. Alexander Gardetto Plastische und Wiederherstellungschirurgie Südtiroler

Mehr

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November Augenmotilitätsstörungen Freitag, 27. November 09:00 Josef Flammer, Basel Einführung Session I Grundlagen des Schielens als Voraussetzung zur Differentialdiagnose

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010 Gesundheitsministerium der Republik Tadschikistan Tadschikische Staatliche Medizinische Avicenna-Universität BEITRAG DER DEUTSCH-TADSCHIKISCHEN ZUSAMMENARBEIT ZUR ENTWICKLUNG DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN,

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM PROGRAMM KARDIOLOGIE IM ZENTRUM CALL FOR ABSTRACTS Infos unter www.kardiologieimzentrum.at Abgabefrist für Postereinreichung: 12.09.2014 19. September 2014 09.00 bis 16.30 Uhr Design Center Linz Europaplatz

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer TUM emeritus of excellence Praxisklinik CASPARI München Plastische Chirurgie Wiederherstellung von Form und

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 07. März 2014 HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow Live-OP-Symposium Mammakarzinom 07. März 2014 Hotel Meliá Berlin Friedrichstraße

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

PROGRAMM. Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010

PROGRAMM. Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010 32. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010 PROGRAMM Inhaltsverzeichnis Grusswort 3 DAM Vorstand 2010

Mehr

Gesamtorganisation: Tagungspräsident: Dr. Walther Jungwirth. Tagungssekretär: Dr. Lorenz Larcher. www.oegpaerc-kongress.at

Gesamtorganisation: Tagungspräsident: Dr. Walther Jungwirth. Tagungssekretär: Dr. Lorenz Larcher. www.oegpaerc-kongress.at Halbakt, 2014, Dr. Walther Jungwirth, Acryl auf Papier Tagungspräsident: Dr. Walther Jungwirth Tagungssekretär: Dr. Lorenz Larcher Gesamtorganisation: www.oegpaerc-kongress.at 2380 Perchtoldsdorf Donauwörther

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

TIME TO CHANGE? Implants made by POLYTECH QUALITY made in Germany. Optimam. Opticon. Replicon. Même. 2013 POLYTECH Health & Aesthetics

TIME TO CHANGE? Implants made by POLYTECH QUALITY made in Germany. Optimam. Opticon. Replicon. Même. 2013 POLYTECH Health & Aesthetics TIME TO CHANGE? 2013 POLYTECH Health & Aesthetics Même Replicon Opticon Optimam Implants made by POLYTECH QUALITY made in Germany Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorworte 2 Allgemeine Informationen

Mehr

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a PSYCHOSOMATISCHE TAGESKLINIK DER CDK IM LKH SALZBURG SONDERAUFTRAG FÜR PSYCHOSOMATIK UND STATIONÄRE PSYCHOTHERAPIE LEITUNG: PRIV.-DOZ. DR. WOLFGANG AICHHORN UND PRIM. DR. MANFRED STELZIG 5 JAHRE PSYCHOSOMATISCHE

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin

Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin 49. Jahrestagung der ÖGPÄRC Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 42. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Fortbildungsveranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive

Fortbildungsveranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Jahrestagung der Deutschen und Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in der Wiener Hofburg 97 Seminar für Prästationäre Schmerztherapie, Spezielle Therapie mit Antibiotika, (Grazer

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung Vorwort... 5 Eröffnungssitzung SC ir Prof. Dr. Roland Miklau, Präsident der Österreichischen Juristenkommission... 15 SC HonProf. Dr. Georg Kathrein, Bundesministerium für Justiz... 21 1. Arbeitssitzung

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Alpiner Workshop für Senologie. Hauptprogramm. Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008. Österreichische Gesellschaft für Senologie

Alpiner Workshop für Senologie. Hauptprogramm. Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008. Österreichische Gesellschaft für Senologie Programm A5 25.02.2008 14:26 Uhr Seite 1 Österreichische Gesellschaft für Senologie 12. Alpiner Workshop für Senologie Hotel Grüner Baum, Bad Gastein 02. (Anreise) 05. April 2008 Hauptprogramm Programm

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Plastische Chirurgie nach massive weight loss

Plastische Chirurgie nach massive weight loss 1 Zurück zu alter Schönheit: plastische Korrekturmöglichkeiten Dr. med. Werner Jaeck - Traumazentrum Hirslanden - Klinik Tiefenbrunnen Wiederherstellung der Körperkonturen nach Gewichtsabnahme durch bariatrische

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße

31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße 31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße 19. - 21. November 2009 Erlangen - Pommersfelden Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

Vorprogramm. 17. JAHRESTAGUNG AWA Austrian Wound Association Österreichische Gesellschaft für Wundbehandlung. 2. - 3. Oktober 2015 St.

Vorprogramm. 17. JAHRESTAGUNG AWA Austrian Wound Association Österreichische Gesellschaft für Wundbehandlung. 2. - 3. Oktober 2015 St. www.a-w-a.at Vorprogramm 17. JAHRESTAGUNG AWA Austrian Wound Association Österreichische Gesellschaft für Wundbehandlung 2. - 3. Oktober 2015 St. Pölten VORWORT Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. Personalbesetzung per 31.12.2009 Oberarzt: Facharzt: Assistenzärzte: Dr. H. Wallner Dr. I. Plötzeneder

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation er Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation Unter dem Patronat der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie mit LIVE-OP und Sonografieworkshop

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Register 29 GSG. Art der Gewebe und Zellen / type of tissues or cells

Register 29 GSG. Art der Gewebe und Zellen / type of tissues or cells Register 29 GSG licence number: 680000 Universitätsklinik für Innere Medizin III, SALK Adresse /address: Müllner Hauptstraße 48 PLZ / postal code: 5020 Salzburg current authorisation: INS 680000 0001 012,

Mehr

2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle

2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle 2. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle Psychiatrie Außergewöhnliche Bewusstseinszustände in Psychiatrie und Ethnologie Tagungsort: Hörsaal A der Kliniken am Südgarten, AKH Wien Datum: Samstag, 5. November

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen.

Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen. Mittwoch, 27. August Tag der Damen Jede Besucherin wird am Messestand der Bezirksblätter mit einem Gläschen Sekt empfangen. Trickdog, lernen Sie mit Ihrem Hund kleine Kunststücke, vom RTL Supertalent Lukas

Mehr

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts Die Arbeitsgruppe Ethik in der Praxis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina läd zur Tagung Medizin und

Mehr

Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin

Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin Plastische Chirurgie eine integrierende Disziplin 49. Jahrestagung der ÖGPÄRC Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 42. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche

Mehr

26. Symposium der AGNP. München

26. Symposium der AGNP. München 26. Symposium der AGNP München 7.-10. Oktober 2009 Vorstand der AGNP Prof. Dr. Rainer Rupprecht (Vorsitzender) Prof. Dr. Josef B. Aldenhoff (Stellvertreter des Vorsitzenden) Prof. Dr. Edith Holsboer-Trachsler

Mehr

NEWSLETTER PLASTISCHE CHIRURGIE. 2012 HÄMANGIOME UND VASKULÄRE MALFORMATIONEN. sowie weitere Themen

NEWSLETTER PLASTISCHE CHIRURGIE. 2012 HÄMANGIOME UND VASKULÄRE MALFORMATIONEN. sowie weitere Themen PLASTISCHE CHIRURGIE. 2012 NEWSLETTER HÄMANGIOME UND VASKULÄRE MALFORMATIONEN sowie weitere Themen EIN UNTERNE HME N D E R Medizin mit Qualität und Seele www.vinzenzgruppe.at EDITORIAL/ TERMINE SEHR GEEHRTE

Mehr

19. JAHRESTAGUNG DER ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR DERMATOCHIRURGIE VORPROGAMM

19. JAHRESTAGUNG DER ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR DERMATOCHIRURGIE VORPROGAMM 19. JAHRESTAGUNG DER ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR DERMATOCHIRURGIE VORPROGAMM AKH Wien 3. - 4. Oktober 2014 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...3 Allgemeines...4 Workshops...5-7 Vorträge...8-9 Gebühren...

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm) DGfS Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung www.dgfs.info 4. Klinische Tagung der DGfS 30.05. 01.06.2008 in Münster Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Mehr

Wilhelmsbader Symposium 2007

Wilhelmsbader Symposium 2007 Wilhelmsbader Symposium 2007 Trauma und Blutung Operative Therapie, Volumentherapie, Gerinnungstherapie INTENSIV ANÄSTHESIE Congress Park Hanau 30. Juni 2007 Wissenschaftliche Leitung und Organisation

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen PRESSEINFORMATION Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen Berlin, 04.06.2013 Brustvergrößerung, Lidstraffung und Fettabsaugung sind die drei häufigsten ästhetischen

Mehr

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen.

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen. DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf An die Damen und Herren Durchgangsärzte Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Be/Bi Ansprechpartner: Frau Belde Telefon: 0211 8224

Mehr

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz Bregenz, am 28.09.2006 Presseinformation Kongresspräsident Prim. Dr. Bernd Ausserer Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am A.Ö. KH Dornbirn Zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin 7. Sailersymposium Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshop der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit der

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt HELIOS Privatkliniken GmbH Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt Sehr geehrte Damen und Herren, das Streben nach Schönheit ist den Menschen angeboren. Seine

Mehr

Programm des 4. Dresdner Medizinrechtssymposiums Stand: 11.05.2015

Programm des 4. Dresdner Medizinrechtssymposiums Stand: 11.05.2015 Organisatorische Eckdaten: Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Bernd Rüdiger Kern Hauptverantwortlicher Medizinrechtsymposium: Förderverein: Dipl. Kfm. Raik Siebenhüner, LL.M. DIU: Franziska Ramisch Datum:

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html Schwerverbranntenzentren in der Bundesrepublik Deutschland Aachen Universitätsklinikum Aachen Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie Prof. Dr. Dr. Pallua Tel. 0241 8089-700 Intensivstation

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr