59. Kongress. der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "59. Kongress. der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie"

Transkript

1 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Herzlich Willkommen in Wien Juni 2009

2 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Herzlich Willkommen in Wien Juni 2009 Programm Hauptthema Funktion des Knochens in der MKG-Chirurgie Nebenthemen 1. Minimal invasive Operationstechniken 2. 3D-Planung und Navigation Freie Themen Wehr- und Katastrophenmedizin Workshops 2

3 grusswort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Liebe Freunde! Nach 26 Jahren ist es wieder soweit und die Wiener Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie hat die große Ehre im Namen der Deutschen Gesellschaft den 59. Deutschen Kongress für MKG-Chirurgie in der beliebten Kongressstadt Wien auszurichten. Unser Team hat sich bemüht, Ihnen ein möglichst abwechslungsreiches Programm in diesen drei Tagen zu bieten. Einerseits ein hoch stehendes wissenschaftliches Programm von experimenteller Forschung bis zum State of the Art der klinischen Tätigkeit, begleitet von weltweit bekannten Sprechern. Auf der anderen Seite darf aber die Wiener Gemütlichkeit auch nicht zu kurz kommen. Vom typischen Heurigen bis zum eleganten Galadinner mit Musik im ¾ Takt ist alles vertreten. Im Rahmenprogramm bewegen sich die Teilnehmer auf den Spuren von Haydn oder machen einen Ausflug auf der Donau in die liebliche Wachau. Nur das Wetter müssen wir dem Zufall überlassen. In diesem Sinn freuen wir uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen erfolgreiche Tage, auch im Gedankenaustausch mit den Kollegen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers Tagungspräsident 3

4 grusswort Sehr verehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen, liebe Mitglieder und Gäste, im Namen der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie darf ich Sie sehr herzlich zum 59. Kongress unserer Gesellschaft nach Wien einladen. Die DGMKG ist dem Kongresspräsidenten, Herrn Prof. Dr. Dr. R. Ewers, Direktor der renommierten Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Wien, zu großen Dank verpflichtet, dass er den diesjährigen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit Weitsicht und großem Engagement organisiert hat. Die Kongressthemen spiegeln traditionell auch immer Arbeitsschwerpunkte der jeweils ausrichtenden Klinik wider und daher ist Wien in hervorragender Weise als Tagungsort für das Hauptthema Funktion des Knochens in der MKG-Chirurgie und die Nebenthemen 3D-Planung und Navigation und Minimal invasive Operationstechniken geeignet. Die Vielzahl der eingegangenen Vortragsanmeldungen zu diesem Themen von Grundlagenarbeiten bis hin zu klinischen Studien bildet die gesamte Bandbreite und die Expertise unseres Faches auf dem Gebiet der Knochenchirurgie ab und hat die Themenkommission vor eine erfreulich schwierige Aufgabe gestellt. Als Zeichen der besonderen Verbundenheit mit den Kollegen aus Ungarn ist in diesem Jahr auch ein Deutsch-Ungarisches Symposium zu onkologischen Themen vorgesehen, aber auch Beiträge zur Wehr- und Katastrophenmedizin, Posterpräsentationen sowie freie Themen sind fester Bestandteil des Programms. Besondere Schwerpunkte erhält das wissenschaftliche Programm durch Masterlectures international ausgewiesener Experten zum Hauptthema. Das umfangreiche Fortbildungsprogramm bietet ebenfalls ein breites Spektrum und wird gleichermaßen für niedergelassene MKG-Chirurgen wie Kliniker attraktiv sein. Wir hoffen somit, dass das Gesamtprogramm des Kongresses viele Kollegen anspricht die Kongressstadt Wien wird dies mit dem Tagungsort Hofburg und dem umfangreichen Rahmenprogramm sicher auch für Begleitpersonen tun. Ich wünsche Ihnen einen spannenden wissenschaftlichen Austausch mit Fachkolleginnen und kollegen und viele interessante Gespräche am Rande des Kongresses in gemütlicher Atmosphäre. Mit freundlichen kollegialen Grüßen Ihr Prof. Dr. Dr. S. Reinert Präsident der DGMKG 4

5 personen vorstand der deutschen gesellschaft für mkg-chirurgie Präsident des Gesamtverbandes: Prof. Dr. Dr. Siegmar Reinert Universitätsklinikum Tübingen Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Osianderstraße Tübingen Tel.: Fax: Vizepräsident Dr. Erich-Theo Merholz St. Lukas-Klinik Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Schwanenstraße Solingen Tel.: Fax: Schatzmeister des Gesamtverbandes: Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange Stresemannstraße Mönchengladbach Tel.: Fax: Weitere Mitglieder: Prof. Dr. Dr. Nils-Claudius Gellrich Medizinische Hochschule Hannover Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Carl-Neuberg-Straße Hannover Tel.: Fax: Prof. Dr. Dr. Alexander Hemprich Universitätsklinikum Leipzig Klinik und Poliklinik für Mund-, Kieferund Plastische Gesichtschirurgie Nürnberger Straße Leipzig Tel.: Fax: Dr. Dr. Lür Köper Carl-Ronning-Straße Bremen Tel.: Fax: Medienreferent: Prof. Dr. Dr. Elmar Esser ICOS ImplantatCentrum Am Finkenhügel Osnabrück Tel.: Fax:

6 personen Ehrenpräsident: Dr. Dr. Wolfgang Busch Eißdendorfer Grenzweg Hamburg Tel.: Fax: Dr. Dr. Franz Hochreiter Prof. Dr. Dr. Martin Wassmund Ehrenmitglieder Dr. Dr. Wolfgang Busch Eißdendorfer Grenzweg Hamburg Prof. Dr. Rudolf Fries Pferdebahnpromenade 17 A-4040 Linz / St. Magdalena Österreich Prof. Dr. Dr. Jarg-Erich Hausamen Echternfeld Hannover Prof. Dr. Dr. Hans Jürgen Hering Postfach Marburg Prof. Dr. Dr. Egbert Machtens Bommerholzweg Wetter/Ruhr Prof. Dr. Dr. h.c. Hugo Lorenz Obwegeser Im Zelg CH-8603 Schwerzenbach, Schweiz Dr. Robert Peiffer Avenue Edouard Lacomble 14 B-1040 Brüssel, Belgien Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Norbert Schwenzer Burgholzweg 85/ Tübingen Prof. Dr. Gerhard Seifert Martinistr Hamburg Prof. Dr. Dr. Wolfgang Steinhilber Dickhardtstr Berlin Dr. Hector Marino Luis Agote 2332 RA-Buenos Aires, Argentinien 6

7 personen Ehrenmitglieder Prof. Dr. Dr. Rüdiger Becker Dr. Dr. Werner Freytag Prof. Dr. Dr. Gerhard Grimm Dr. h.c. G. Hauff Dr. Dr. K. Hemmerich Dr. Dr. Franz Hochreiter Prof. Dr. Dr. Walter Hoffmann-Axthelm Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Gerhard Pfeifer David Mathews, O.B.E., M.D., F.R.C.S. Prof. Dr. Dr. Alfred Rehrmann Prof. Dr. Dr. Wolfgang Rosenthal Prof. Dr. Dr. Friedrich Schröder Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Karl Schuchardt Dr. Dr. Wilhelm Schwisow Prof. Dr. Dr. Gerhard Steinhardt Prof. Dr. Dr. Rudolf Stellmach Dr. Fritz Stender Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. R. Ullik Prof. Dr. Dr. Martin Wassmund Prof. Dr. Herrmann Wolff 7

8 personen Korrespondierende Mitglieder John Bowerman BDS, MB, ChB, FDSRCS, FRCS Whitmore Vale Road GB-GU26 6JB Hampshire Großbritannien Dr. Willem H. Groenenberg Pionenweg 8 NL-2565 AX Den Haag Niederlande Prof. Dr. Uwe J. Rother Digitale Volumentomographie Zentrum Bramfelder Chaussee Hamburg Dr. Dr. J.I.J.F. Vermeeren Zandberglaan 21 NL-4818 GH Breda Niederlande Prof. Dr. Dr. Philip Worthington, MD, BDS, FDSRCS N.E. 133rd Street Redmond, WA USA Präsident der ÖGMKG Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Univ. Doz. DDr. Friedrich M. Chiari Landeskrankenhaus Klagenfurt Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie St. Veiter Straße 47 A-9020 Klagenfurt Österreich Präsident der SGKG Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Kiefer- und Gesichtschirurgie Prof. Dr. Dr. H.-F. Zeilhofer Kantonspital Basel Klinik für Kiefer-, Plastische und Wiederherstellende Chirurgie Spitalstrasse 21 CH-4031 Basel Schweiz 8

9 14 th DENTSPLY Friadent World Symposium Vorab-Registrierung: Ihr Praxiserfolg im Fokus Spitzenleistungen aus Forschung und Klinik, chirurgische und prothetische Höhepunkte, Produktinnovationen, Poster Walk, Marktplatz mit Hands-on, Begegnungen, kulinarische Köstlichkeiten, Show und Live-Musik 19./20. März 2010, Barcelona

10 Allgemeine Informationen Sitzungen 11 Ehrungen und Preisverleihungen 12 Fortbildungspunkte 13 Hinweise für Vortragende 14 Hinweise zur Posterausstellung 15 Kontakte/Ansprechpartner 16 Kongressgebühren/Anmeldung 17 Kongresshotels 19

11 sitzungen Mi Lindner Hotel am Belvedere Vorstandssitzung Raum Lilie Mi Lindner Hotel am Belvedere Sitzung des erweiterten Vorstands Raum Lilie Mi Lindner Hotel am Belvedere Ordinarien-Konferenz Raum Margarite Do Hofburg Herausgebersitzung der Zeitschrift Der MKG-Chirurg Künstlerzimmer Do Hofburg Sitzung der Leitlinienkommission der DGMKG Radetzky Appartment II Fr Hofburg Herausgebersitzung der Zeitschrift Oral & Maxillofacial Surgery Künstlerzimmer Fr Hofburg Mitgliederversammlung der DGMKG Zeremoniensaal 11

12 ehrungen und preisverleihungen Wassmund-Preis Die Verleihung des Wassmund-Preises findet während der feierlichen Kongresseröffnung am Mittwoch, den ab Uhr im Zeremoniensaal der Hofburg statt. Das Preisgeld beträgt Euro. Am von 12:30 13:00 Uhr, hält der Wassmund-Preisträger einen Vortrag im Zeremoniensaal. Posterpreis Die DGMKG hat einen Preis für die beste Posterpräsentation in Höhe von Euro ausgeschrieben. Bewertungskriterien für die Auswahl sind: Wissenschaftlicher Gehalt, Aktualität, Form und Gestaltung der Präsentation. Als Juroren wurden benannt: Prof. Dr. Dr. S. Reinert (Tübingen) Prof. Dr. Dr. F. W. Neukam (Erlangen) Prof. Dr. Dr. J. Schubert (Halle/Saale) Die Preisverleihung findet zum Ende des wissenschaftlichen Programms am Samstag, den 06. Juni 2009, um Uhr im Zeremoniensaal durch den Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Dr. Siegmar Reinert, statt. 12

13 fortbildungspunkte FORTBILDUNGSPUNKTE Wissenschaftliches Programm Fortbildungspunkte Fortbildungspunkte Fortbildungspunkte Gesamt 16 Fortbildungspunkte Fortbildung / Workshops DVT-Altanwenderkurs Keine Angst vor Schmerzpatienten die Aufgabe der MKG-Chirurgie im interdisziplinären Schmerzmanagement Minimal invasive Kiefergelenkchirurgie 9 Fortbildungspunkte 4 Fortbildungspunkte 4 Fortbildungspunkte 10. Repetitorium MKG-Chirurgie 4 Fortbildungspunkte Tag der Akademie DVT-3D Strategien und computerassistiertes Operieren Integration in die mund-, kiefer- und gesichtschirurgische Praxis Workshop Medizinische Indikation für Botulinumtoxin Knochenregeneration 4 Fortbildungspunkte 4 Fortbildungspunkte 3 Fortbildungspunkte 13

14 hinweis für vortragende Redezeit Die Redezeit beträgt für den Vortrag sieben Minuten, zur Diskussion sind drei Minuten vorgesehen, wenn im Programm nichts anderes angegeben ist. Für die Vorträge der freien Themen ist eine Redezeit von sechs Minuten vorgesehen, zur Diskussion stehen ebenfalls drei Minuten zur Verfügung. Beim Überschreiten der Vortragszeit entfällt die Diskussion. Im Interesse eines reibungslosen Kongressverlaufs werden die Referenten gebeten, vor Beginn der jeweiligen Sitzung in der ersten Reihe des Sitzungssaales Platz zu nehmen. Diskussion Die Diskussionsbemerkungen sind frei zu sprechen. Auf Bildprojektionen muss verzichtet werden. Die Diskussionsredner werden gebeten, zu Beginn ihrer Ausführungen ihren Namen und ihren Herkunftsort zu nennen sowie die in den Gängen stehenden Mikrofone zu benutzen. Bildprojektion Für die Projektion mittels LCD-Projektoren stehen IBM-kompatible PCs mit dem Programm PowerPoint 2000/2003 zur Verfügung. Die Nutzung eigener Laptops ist nicht vorgesehen und muss bei Bedarf vorab bei boeld communication angekündigt werden. Der Vortrag auf CD-ROM oder USB-Stick kann bis spätestens 45 Minuten vor Sitzungsbeginn im Mediencheck abgegeben und getestet werden. Bitte beachten Sie beim Erstellen Ihrer Vortragsdaten, auf CD oder USB-Stick darauf, dass Filmdateien oder Sonderschriften (-zeichen) mit auf das Medium übertragen werden. Nutzen Sie dazu ggf. die Funktion Verpacken für CD... und wählen Sie unter Option verknüpfte Dateien und Eingebettete True-Type-Schriften. Die Projektion von Diapositiven ist nicht möglich. Das Löschen der Datei nach dem Vortrag wird garantiert. Für technische Rückfragen steht Ihnen Mathias Blonski von der Firma Video ART unter Telefon +49(0) oder zur Verfügung. Veröffentlichung Sämtliche Vorträge können zur Publikation in der Zeitschrift Oral & Maxillofacial Surgery in englischer Sprache eingereicht werden. Für die Veröffentlichung gelten die allgemeinen Richtlinien der Zeitschrift. Alle eingereichten Arbeiten unterliegen einem Gutachterverfahren. Die druckfertigen Manuskripte der Vorträge müssen bis zum beim Hauptschriftleiter der Zeitschrift Oral & Maxillofacial Surgery eingegangen sein. Die Einsendung ist nur online unter möglich. 14

15 posterausstellung Hinweise zur Posterausstellung Die Posterausstellung findet in der Hofburg Galerie statt. Den Autoren stehen Stellwände zur Verfügung, wo die Poster ab Mittwoch, den , 14:00 bis 18:00 Uhr, mit PowerStrips angebracht werden können. Die Poster dürfen eine Breite von 90 cm und eine Höhe von 130 cm nicht überschreiten. Die im Programm angegebene Nummer ist auf der Posterwand vermerkt. Die Posterausstellung wird am Donnerstag, dem , eröffnet. Am Samstag, dem , bis spätestens 14:00 Uhr müssen die Poster wieder entfernt werden. Die Kurzpräsentation der Poster ist auf eine Redezeit von zwei Minuten und auf die Projektion von maximal zwei PowerPoint-Folien beschränkt. Der Kurzvortrag auf CD-ROM oder USB-Stick kann bis spätestens 45 Minuten vor Sitzungsbeginn im Mediencheck abgegeben und getestet werden. Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise zur Bildprojektion. Die Autoren werden gebeten, nach den Posterpräsentationen am Donnerstag, dem , an ihren Postern zur Diskussion zur Verfügung zu stehen. Die Verleihung des Posterpreises findet am Samstag, dem um 13:00 Uhr im Zeremoniensaal statt (siehe hierzu auch Preisverleihungen ). USTOMED I N S T R U M E N T E Top-Qualität made in Germany von einem der größten Dentalinstrumenten-Anbieter Europas! Innovativ seit über 150 Jahren Sparen Sie bis zu 40% durch Fabrik-/Outlet-Vertrieb Über 400 komplett mit USTOMED- Instrumenten ausgestattete MKG-Praxen Instru menten bedarf Viele Spezial-Instrumente für die Kieferchirurgie und Implantologie USTOMED INSTRUMENTE GmbH & Co. KG Hersteller von Chirurgie- und Dentalinstrumenten D Tuttlingen Tel: /Fax:

16 kontakte und ansprechpartner Kongressleitung Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers Ass. Prof. Dr. Gabriele Millesi Medizinische Universität Wien, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Währinger Gürtel 18-20, A-1090 Wien Wissenschaftliches Programm Prof. Dr. Dr. Arnulf Baumann Doz. Dr. Dr. Christian Schopper Dr. Dr. Paul Pöschl Medizinische Universität Wien, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Währinger Gürtel 18-20, A-1090 Wien Kongresssekretariat Hermine Rainer Medizinische Universität Wien, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Währinger Gürtel 18-20, A-1090 Wien Telefon: , Telefax: Teilnehmerregistrierung, Organisation und Industrieausstellung boeld communication Bereiteranger 15, München Telefon: +49-(0) , Telefax: +49-(0) Technische Fragen zu den Vorträgen Video ART Mathias Blonski Telefon: +49-(0) Tagungsort/Tagungsbüro Hofburg Wien, Heldenplatz 1, A Wien, Telefon: +43-(0) Öffnungszeiten Mittwoch :30 18:00 Uhr Donnerstag :00 18:00 Uhr Freitag :00 18:00 Uhr Samstag :00 13:00 Uhr 16

17 kongressgebühren Kongressgebühren Anmeldung bis: Anmeldung ab: Mitglieder DGMKG/IAOMS/EACMFS 250 EUR 300 EUR Nichtmitglieder 300 EUR 360 EUR Assistenten 140 EUR 190 EUR Studierende 50 EUR 70 EUR Tageskarten (Eine Vorbestellung ist nicht möglich, Anmeldungen nur vor Ort am Tagungsbüro) Mitglieder DGMKG/IAOMS/EACMFS Nichtmitglieder Assistenten Studierende 180 EUR 200 EUR 110 EUR 40 EUR Die reduzierten Preise für Assistenten, AIP und Studierende werden nur gegen Vorlage einer Bescheinigung gewährt. Nachträglich eingereichte Bescheinigungen können nicht berücksichtigt werden. Bezahlung Für Teilnehmer aus Deutschland: Bezahlung nur per Lastschrift. Die Abbuchung erfolgt nach Eingang einer Teilnahmebestätigung beim Teilnehmer. Sollte ein Einzug der Gebühren auf Grund unzureichender Angaben des Teilnehmers per Lastschrift oder Kreditkarte bis 14 Tage vor Kongressbeginn nicht möglich sein, wird die Anmeldung storniert und der Teilnehmer muss sich vor Ort erneut anmelden. Nur für Teilnehmer außerhalb Deutschlands: Bezahlung mit Visa- oder Mastercard. Stornobedingungen Weniger als 21 Tage vor der Veranstaltung 50% Weniger als 8 Tage vor der Veranstaltung 100% Dies gilt sowohl für das Wissenschaftliche Programm als auch für die Workshops und das Rahmenprogramm. 17

18 kongressgebühren Online-Anmeldung Die Anmeldung ist nur online auf der Homepage der DGMKG unter möglich. Sie benötigen hierzu keinen Code oder Passwort und Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Sie erhalten sofort nach der Registrierung eine Rechnung / Bestätigung an die von Ihnen angegebene -Adresse. Sollte eine Online-Anmeldung Ihrerseits nicht möglich sein, so wenden Sie sich bitte an das Organisationsbüro von boeld communication, um sich per Fax registrieren zu lassen. Kongressunterlagen Die Ausgabe der Unterlagen erfolgt am Tagungsbüro. Allgemeine Bedingungen Der Teilnehmer / die Teilnehmerin muss sich vor Ort im Tagungsbüro anmelden. Bitte beachten Sie die allgemeinen Stornierungsbedingungen bei der Anmeldung. Internetcafe Dank der freundlichen Unterstützung der Firma Stryker stehen Ihnen am Donnerstag und Freitag während den Ausstellungszeiten kostenlose Internetterminals am Stand von Stryker zur Verfügung. Official Carrier Buchen Sie Ihre Flüge für den 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie online unter und Sie bekommen 15 % Rabatt auf alle buchbaren Flugtarife! Geben Sie einfach nachfolgenden Code in das evoucher/gutschein Feld auf der Austrian Homepage Buchungsmaske ein: Code: DGMKG9 Konditionen: Buchungszeitraum: ab sofort bis 6. Juni 2009 Gültig auf Flügen nach Wien und retour vom 20. Mai 2009 bis 20. Juni 2009 (letztes Datum für den Retourflug) auf OS Flugnummern. 18

19 kongresshotels Abrufstichwort: DGMKG Reservierungsformulare auf Radisson SAS Style Hotel 5* Herrengasse 12, 1010 Wien, Österreich Tel.: +43 (0) , Fax: +43 (0) Einzelzimmer 253,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 268,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 0,7 km Sacher Hotel 5* Philharmonikerstraße 4, 1010 Wien, Österreich Tel.: +43 (0) , Fax: +43 (0) Superior Einzelzimmer 305,00 EUR zzgl. Frühstück (31,00 EUR / Pers.) Superior Doppelzimmer 335,00 EUR zzgl. Frühstück (31,00 EUR / Pers.) Deluxe Einzelzimmer 385,00 EUR zzgl. Frühstück (31,00 EUR / Pers.) Deluxe Doppelzimmer 415,00 EUR zzgl. Frühstück (31,00 EUR / Pers.) Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 0,7 km Hotel Bristol 5* Kaerntner Ring 1, 1015 Wien, Österreich Tel: , Fax: Einzelzimmer 230,00 EUR zzgl. Frühstück (ab 25,00 EUR / Pers.) Doppelzimmer 275,00 EUR zzgl. Frühstück (ab 25,00 EUR / Pers.) Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 1,0 km Hotel Imperial 5* Kaerntner Ring 16, 1015 Wien, Österreich Tel: , Fax: Einzelzimmer 265,00 EUR zzgl. Frühstück(ab 25,00 EUR / Pers.) Doppelzimmer 285,00 EUR zzgl. Frühstück(ab 25,00 EUR / Pers.) Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 1,5 km 19

20 kongresshotels Le Méridien Wien 5* Opernring 13-15, 1010 Wien, Österreich Telefon: (43)(0) , Fax: (43)(0) Einzelzimmer 330,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 350,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 0,7 km Radisson SAS Palais Hotel 5* Parkring 16, 1010 Wien, Österreich Tel: +43 (0) , Fax: +43 (0) Einzelzimmer 210,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 230,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 1,5 km LINDNER Hotel Am Belvedere 4 * (spezielles Kongressangebot) Rennweg 12, 1010 Wien, Österreich Telefon: +43 (0) 1 / , Telefax: +43 (0) 1 / Einzelzimmer 185,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 224,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 2 km Hotel REGINA 4* Rooseveltplatz 15, 1090 Wien, Österreich Tel.: +43/1/ , Fax: +43/1/ Einzelzimmer 165,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 185,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 2,5 km Graben Hotel 4* 20 Dorotheergasse 3, 1010 Wien, Österreich Tel.: 0043/1/ , Fax: 0043/1/ Einzelzimmer 165,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 185,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 1,0 km

21 kongresshotels Hotel ROYAL 4* Singerstrasse 3, 1010 Wien, Österreich Tel.: 0043/1/ , Fax: 0043/1/ Einzelzimmer 165,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 185,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 1,0 km Arcotel Wimberger AG 4* Neubaugürtel 34-36, 1070 Wien, Österreich Tel: +43 (0) , Fax: +43 (0) Einzelzimmer 139,00 EUR zzgl. Frühstück (15,00 EUR/ Person) Doppelzimmer 139,00 EUR zzgl. Frühstück (15,00 EUR/ Person) Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 2,0 km Mercure Grand Hotel Biedermeier Wien 4* Landstraßer Hauptstraße 28, 1030 Wien, Österreich Tel.: , Fax: Einzelzimmer 186,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 213,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 3,0 km Hotel Austria 3* Fleischmarkt 20, 1011 Wien, Österreich Tel: +43 (0) , Fax: +43 (0) Einzelzimmer 145,00 EUR inkl. Frühstück Doppelzimmer 159,00 EUR inkl. Frühstück Begrenztes Kontingent abrufbar bis: (danach auf Anfrage) Entfernung zur Hofburg: 2,0 km 21

22 MODUS TriLock 2.0 MODUS TriLock 2.3 TriLock 2.0/2.3/2.5 Multidirektionales UND winkelstabiles Osteosynthesesystem für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie TriLock - multidirektional UND winkelstabil Anatomische Plattendesigns HexaDrive - die neue Schraubengeneration Erhöhte Primärstabilität Keine Schraubenlockerung und Dislokation Weniger Implantatmaterial notwendig Verkürzte Operationszeit ±15 Besuchen Sie uns an unserem Stand Hauptsitz Medartis AG Austrasse 24 CH-4051 Basel/Schweiz Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Deutschland Medartis GmbH Am Gansacker 10 D Umkirch Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Österreich Medartis GmbH Twin Tower, Wienerbergstrasse 11/12a A-1100 Wien Tel. +43 (0) Fax +43 (0) Für weitere Tochtergesellschaften, Distributoren und Informationen siehe

23 Fortbildung / Workshops Fortbildungsveranstaltungen/Workshops 24 Industrieworkshops 27 Tag der Akademie 29

24 fortbildung / workshops FORTBILDUNG / WORKSHOPS Mi :00 16:00 Gardehalle I DVT-ALTANWENDERKURS S. Haßfeld (Dortmund) Teilnahmegebühr für DGMKG Mitglieder 250,- EUR Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder 300,- EUR Mi :30 13:30 Gartensaal KEINE ANGST VOR SCHMERZPATIENTEN DIE AUFGABE DER MKG-CHIRURGIE IM INTERDISZIPLINÄREN SCHMERZMANAGEMENT 1. Gezielte Anamnese und Diagnostik in der täglichen Praxis V. Thieme (Bremen) 2. Leitfaden der medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapie Was ist sinnvoll, was ist praktikabel? M. Daubländer (Mainz) Teilnahmegebühr für DGMKG Miglieder 70,- EUR Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder 210,- EUR Mi :00 16:00 Gartensaal MINIMAL INVASIVE KIEFERGELENKCHIRURGIE G. Undt (Wien) Teilnahmegebühr für DGMKG Miglieder 30,- EUR Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder 60,- EUR 24

25 fortbildung / workshops Mi, Trabantenstube 10. REPETITORIUM MKG-CHIRURGIE Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, der Mundschleimhaut und der Speicheldrüsen (Epidemiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie) Referent: T. Reichert (Regensburg) Septische Chirurgie in der MKG-Chirurgie Referent: B. Al-Nawas (Mainz) Teilnahmegebühr für DGMKG Mitglieder 50,- EUR Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder 150,- EUR Do :00 12:30 Trabantenstube MKG-LEITLINIEN AKTUELL: ONKOLOGIE Vorsitz: B. Frerich (Leipzig), H.-P. Howaldt (Gießen), H. Pistner (Erfurt) Leitlinienprogramm der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Fachgesellschaften (AWMF) und der Deutschen Krebshilfe (DKH) M. Follmann (Berlin), Der deutsch-österreichische-schweizerische Arbeitskreis für Tumoren in Kiefer und Gesicht (DÖSAK) sein Tumorregister und die Leitlinien T. Reichert (Regensburg) Interdisziplinäre S2/S3-Leitlinie Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle K.-D. Wolff (München) Interdisziplinäre S2/S3-Leitlinie Früherkennung maligner Mundschleimhautveränderungen M. Kunkel (Bochum) Weiterentwicklung und Hochstufen der Leitlinie Bisphosphonat-assoziierte Kiefernekrosen zu S 3 K. A. Grötz (Wiesbaden) Interdisziplinäre Leitlinienentwicklung in Abstimmung mir unseren Nachbarfächern die Etablierung von Kopf-Hals-Tumorzentren S. Reinert (Tübingen), H. Pistner (Erfurt) Kostenfrei Keine Anmeldung erforderlich 25

26 MatrixMANDIBLE. Alles in Einem. Das neue Unterkieferplattensystem der nächsten Generation. CMF Matrix Traumaversorgung und Rekonstruktion des Unterkiefers mit nur einem System - Alle Schrauben für alle Platten geeignet - Nur eine Schraubenzieherklinge für alle Schrauben - Alle Platten mit Lockingfunktion - Farbcodierung aller Komponenten Dadurch - reduzierte OP-Zeit - flexible Anwenderoptionen - Reduzierung des Inventars im Krankenhaus Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit Ihrer lokalen Synthes Vertretung Kontakt auf:

27 industrieworkshops INDUSTRIEWORKSHOPS Mi :00 13:30 Trabantenstube CAMLOG Das CAMLOG Guide System zur schablonengeführten Implantatbettaufbereitung und Insertion A. Reichwein (Wien), R. Seemann (Wien), G. Krennmaier (Marchtrenk), R. Ewers (Wien) Mi :30 18:00 Gartensaal NOBEL BIOCARE Diskussionsforum zum Planungskonzept NobelGuide : Rückblick Ausblick Neupositionierung. Klinische Daten. Indikationsbereiche. Zukünftige Einsatzgebiete. E. Esser (Osnabrück), A. Felderhoff (München), R. Rauch (Nobel Biocare), P. Kunz (Global Produktmanager NobelGuide) Mi :30 18:30 Gardehalle I GEISTLICH BIOMATERIALS Diskussion neuer Behandlungsmethoden in der MKG-Chirurgie R. Sader (Frankfurt), S. Sauerbier (Freiburg), D. Rohner (Aarau), W. Millesi (Wien), T. Flood (Salisbury) Do :30 09:00 Künstlerzimmer BEGO Intelligentes Knochenmanagement mit Werkzeugen der neuen Generation Bone Spreading - Mini Implantate - Enoraler Knochentransfer R. Streckbein (Limburg) 27

28 industrieworkshops INDUSTRIEWORKSHOPS Do :30 09:00 Radetzky Appartment II ARTOSS Laterale Augmentation durch Anwendung des NanoBone -Blockes, Einsatzmöglichkeiten und klinische Ergebnisse von nanostrukturiertem Knochenaufbaumaterial, Hands-On-Kurs am Schweinekiefer K.-O. Henkel (Hamburg) Fr :30 09:00 Künstlerzimmer KLS MARTIN Die Evolution der ultraschallgestützten, resorbierbaren Osteosynthese A. Baumann (Wien), U. Eckelt (Dresden), M. Schneider (Dresden) Fr :30 08:45 Radetzky Appartment II SYNTHES ÖSTERREICH Orthognathe Chirurgie: Wann und wo distrahiert man bei der Klasse II? G. Millesi (Wien) 28

29 tag der akademie TAG DER AKADEMIE Sa :00 10:30 Rittersaal DVT-3D STRATEGIEN UND COMPUTERASSISTIERTES OPERIEREN INTEGRATION IN DIE MUND-, KIEFER- UND GESICHTSCHIRURGISCHE PRAXIS. Radiologische Aspekte bei der Erstellung von 3D CT F. Kainberger (Wien) Möglichkeiten und Grenzen der Planung mit DVT-3D Daten. Th. Lambrecht (Basel) Wie funktioniert computerassistiertes Operieren? K. Schicho (Wien) Die chirurgische 3D Planung R. Seemann (Wien) Prothetische Backward Planung G. Krennmair (Wien), M. Krainhöfner Klinische Umsetzung der 3D Planung A. Reichwein (Wien) Teilnahmegebühr für DGMKG-Mitglieder: Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder: 90,00 EUR 180,00 EUR Sa :00 12:00 Trabantenstube WORKSHOP MEDIZINISCHE INDIKATION FÜR BOTULINUMTOXIN Vorsitz: H. E. Umstadt (Ludwigshafen) Botulinumtoxin (BTX) zur Behandlung des funktionellen Kauorgans H. E. Umstadt (Ludwigshafen) Die Lebensqualität chronisch schmerzkranker Patienten nach Botulinumbehandlung F. S. Volk (Hüttenberg) Die Behandlung der Kaumuskelhypertrophie mit Botulinum M. Quarta (Herborn) 29

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 26. 29.3.2015 sponsored by Budapest 26. 29. März 2015 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE Joint Degree Master Program: Implantology and Dental Surgery (M.Sc.) Einzelmodulauflistung der Spezialisierungsmodule Spezialisierungsmodul 1 Implantologische Grundlagen Das

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010 Gesundheitsministerium der Republik Tadschikistan Tadschikische Staatliche Medizinische Avicenna-Universität BEITRAG DER DEUTSCH-TADSCHIKISCHEN ZUSAMMENARBEIT ZUR ENTWICKLUNG DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN,

Mehr

KURS AM HUMANPRÄPARAT

KURS AM HUMANPRÄPARAT KURS AM HUMANPRÄPARAT AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART- UND WEICHGEWEBE, SOFORTVERSORGUNG UND PROTHETIK 01. 04.11.2012 IN BUDAPEST sponsored by BUDAPEST 01. 04. NOVEMBER 2012 Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC)

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) 1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) Kriterien definiert zur Sofortversorgung und Sofortbelastung von oralen Implantaten Der auf Initiative des von namhaften

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

für Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgie 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft Mittwoch 18. Juni bis Samstag 21. Juni

für Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgie 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft Mittwoch 18. Juni bis Samstag 21. Juni 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgie Mittwoch 18. Juni bis Samstag 21. Juni Seidenweberhaus Krefeld 2003 Programm Krefeld Stadt wie Samt und Seide Donnerstag

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! Aus Neukam, F.W., M.

Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! Aus Neukam, F.W., M. Zahnärztliche Implantologie unter schwierigen Umständen Herausgegeben von Friedrich W. Neukam Manfred Wichmann Jörg Wiltfang Unter Mitarbeit von Michael Bergler Peter Kessler Emeka Nkenke Stephan Rupprecht

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Oralchirurgische Propedeutik. Dr. Dávid Vámos

Oralchirurgische Propedeutik. Dr. Dávid Vámos Oralchirurgische Propedeutik Dr. Dávid Vámos Oralchirurgie Maxillofacialen Chirurgie Dentoalveolaren Chirurgie Oralchirurgie Oralchirurgie Zahnärztliche Chirurgie - Dentoalveolare Chirurgie Zahnärztliche

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Basiskurs Lappenchirurgie DGPW-Jahreskongress 2013 in Berlin

Basiskurs Lappenchirurgie DGPW-Jahreskongress 2013 in Berlin Basiskurs Lappenchirurgie DGPWJahreskongress 2013 in Berlin 08. und 09.Oktober 2013 Kurs: Hebung und Präparation lokaler gestielter Schwenklappen und freier mikrovaskulärer Lappen Organisation und Durchführung:

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern Zahnimplantate: Heutige Möglichkeiten und Grenzen Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern T O P I C S Was sind Zahnimplantate? Heutige

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. dent. Dr. med. H.- R. Metelmann Daten und Fakten Ferdinand - Sauerbruch - Straße Bettenhaus

Mehr

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und 2015 2016 Institut für Diagnostische und der Uniklinik Köln Direktor: Prof. Dr. med. David Maintz Stand: 01.05.2015 Einladung Programm Sehr

Mehr

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium 6. April 2013 4 th EUREGIO Symposium Aachen Kostenlose Teilnahme für Medizinstudenten der Universitäten Aachen und Witten-Herdecke! Fortbildungspunkte 747

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

Meet the Experts Ein interaktives Live Video Symposium

Meet the Experts Ein interaktives Live Video Symposium Agenda Meet the Experts Ein interaktives Live Video Symposium Datum: 25. April 2015 09:30 Uhr-17:00 Uhr, Ort: Westin Grand Hotel München Arabellastraße 6, 81925 München Tel: 089/92648200 www.westingrandmunich.com,

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

15. forum vergabe Gespräche 2012

15. forum vergabe Gespräche 2012 15. forum vergabe Gespräche 2012 vom 18. bis 20. April 2012 Mittwoch, 18. April 2012 16.00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder des forum vergabe) 19.00 Uhr Perspektiven des Vergaberechts Dr.

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI) Computernavigierte Implantologie Dentale 3D-Röntgendiagnostik

Mehr

Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München

Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München Vortrag auf dem 118. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 01. bis 05. Mai 2001, München 05.05.2001 Kinder- und plastische Chirurgie. Die Behandlung des Hämangioms, Lymphangioms sowie der venösen

Mehr

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm) DGfS Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung www.dgfs.info 4. Klinische Tagung der DGfS 30.05. 01.06.2008 in Münster Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 1 50. Jahrestagung der IHK zu Schwerin 8. und 9. Mai 2015 Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 2 Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015

Mehr

26. Symposium der AGNP. München

26. Symposium der AGNP. München 26. Symposium der AGNP München 7.-10. Oktober 2009 Vorstand der AGNP Prof. Dr. Rainer Rupprecht (Vorsitzender) Prof. Dr. Josef B. Aldenhoff (Stellvertreter des Vorsitzenden) Prof. Dr. Edith Holsboer-Trachsler

Mehr

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs >> 05. - 06. April 2013 + 05. Juli 2013 inkl. Hands-on-Training an vielen DVT- Datensätzen am eigenen Notebook! >> Kursleiter: Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze Co-Referent: Wolfgang Anderson, orangedental GmbH

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst

Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst Zahn Krone 7/09 FORTBILDUNG/ZÄK 2009 25 Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst Das Implantatcenter-West (ICW)ist ein Zusammenschluss von Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie. Zahnärzte,

Mehr

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE Joint Degree Master Program: Implantology and Dental Surgery (M.Sc.) Einzelmodulauflistung der Basismodule Basismodul 1 Allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Grundlagen

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Aktuelle Behandlungsoptionen im stark kompromittierten Knochenlager (Teil 3 )

Aktuelle Behandlungsoptionen im stark kompromittierten Knochenlager (Teil 3 ) Aktuelle Behandlungsoptionen im stark kompromittierten Knochenlager (Teil 3 ) Die Onlayplastik mit Knochenzylindern und genormten Werkzeugen für den Aufbau des Spitzkammkiefers In den ersten beiden Beiträgen

Mehr

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie EINLADUNG Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie Neuroanatomie und Funktion 28. September 1. Oktober 2015 INHALTE Theoretischer Teil Funktionelle Neuroanatomie MRT und Makroanatomie

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

PROGRAMM. Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

PROGRAMM. Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie PROGRAMM Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie WELCOME Individualisierte Patientenversorgung So vielfältig wie Ihre Fälle! Patientenbezogen Sicher Vielseitig Osteokonduktiv

Mehr

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie 3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie Prof. Dr.-Ing. Stefan Weber ARTORG - Forschungszentrum ISTB - Institut für chirurgische Technologien und Biomechanic Universität Bern The ARTORG Center

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

Vertikale Augmentation

Vertikale Augmentation Indikationsblatt V Dr. Mauro Merli Vertikale Augmentation Vertikale Alveolarkammaugmentation mittels Fence-Technik mit Geistlich Biomaterialien > Originalpublikation der Technik auf PubMed; Merli et al.,

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm BERUFSVERBAND DEUTSCHER NUKLEARMEDIZINER e.v. 42. Tagung Nuklearmedizin 2014 Back to the future Berlin 20. und 21. September 2013 Einladung und Programm Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.v. Berufsverband

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Zahnärztliche Behandlung und Begutachtung

Zahnärztliche Behandlung und Begutachtung Zahnärztliche Behandlung und Begutachtung Fehlervermeidung und Qualitätssicherung von Reinhard Münstermann erweitert, überarbeitet Thieme 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 127092

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007 Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Fachtagung mit Workshop Donau-Universität

Mehr

Bisphosphonat-assoziierte Kiefernekroseklinische und epidemiologische Charakteristika. Wie stark steigend?

Bisphosphonat-assoziierte Kiefernekroseklinische und epidemiologische Charakteristika. Wie stark steigend? Wie häufig und warum? Inzidenz und Pathogenese der Bisphosphonat- assoziierten Kiefernekrose Falk Wehrhan, Universitätsklinikum Mund-,, Kiefer- und (Direktor: Prof. Dr. Dr. F. W. Neukam) Friedrich-Alexander

Mehr

Prof. Dr. Dr. M. Klein Fachklinik Hornheide Dorbaumstraße 300 48157 Münster

Prof. Dr. Dr. M. Klein Fachklinik Hornheide Dorbaumstraße 300 48157 Münster 1 Wissenschaftliche Vorträge zum Thema Epithetik 1. Locke, H.G., Menneking, H., Klein, M., Bier, J.: Mehrteilige Epithesen und epithetisch-prothetische Kombinationen zur Rekonstruktion großer Gesichtsdefekte.

Mehr

21. JAHRESTAGUNG SGDMFR

21. JAHRESTAGUNG SGDMFR 21. JAHRESTAGUNG SGDMFR Radiologische Diagnostik in der Praxis: Probleme und deren Optimierung 28. Mai 2008, Hotel Royal Plaza, Montreux LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN Die Radiologie tritt immer mehr in

Mehr

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN STATE OF THE ART HART- & WEICHGEWEBSMANAGEMENT UND PERIO-IMPLANTAT-PROTHETIK 19. 21. JUNI 2014 1 Û REFERENTEN Û KURZVORSTELLUNG Dr. Karl-Ludwig

Mehr

Im Dienste der Gesundheit

Im Dienste der Gesundheit Im Dienste der Gesundheit Unternehmensvorstellung Neunkirchen, November 2013 IN COMPLIANCE WITH HEALTH 1 Unternehmen Stammsitz im fränkischen Neunkirchen am Brand 160 Mitarbeiter Versorger für regenerative

Mehr

Dr. Dr. Alexander Steiner, Aachen: Von ultra-hydrophilen Implantatoberflächen und Klebeproteinen bei Meeresmuscheln

Dr. Dr. Alexander Steiner, Aachen: Von ultra-hydrophilen Implantatoberflächen und Klebeproteinen bei Meeresmuscheln 1 3 3 4 4 5 5 0 2 4 (Implantat-)Oberflächen veredeln Rund 7 Teilnehmer aus mehr als Ländern genossen nicht nur den Blick auf den Genfer See. Anlässlich des diesjährig erstmals stattgefundenen Kongress

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

7. Qualitätssicherungskonferenz

7. Qualitätssicherungskonferenz 7. Qualitätssicherungskonferenz Externe stationäre Qualitätssicherung Mammachirurgie (Modul 18/1) Berlin, 02.10.2015 Dr. med. Steffen Handstein Städtisches Klinikum Görlitz ggmbh, Görlitz 2015 AQUA-Institut

Mehr