Der Nachwuchs-Kongress Staatsexamen & Karriere. Nürnberg, Februar 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Nachwuchs-Kongress Staatsexamen & Karriere. Nürnberg, 27. 28. Februar 2015 www.staatsexamen-und-karriere.de"

Transkript

1 Der Nachwuchs-Kongress Staatsexamen & Karriere Nürnberg, Februar

2 Staatsexamen & Karriere Inhalt 4 Willkommen 5 TrainigsArea 6 KarriereBeratung, KarriereBoard, KarriereBilder 10 Programm, Freitag, 27. Februar 12 Programm, Samstag, 28. Februar 14 Referenten 16 Partner und Aussteller 17 Lageplan 18 Allgemeine Kongress-Infos Dr. med. Kevin Schulte, BDI-Mitglied seit Die BDI studis App! Unerlässlich für PJ und Famulatur Die BDI studis App ist Ihr professioneller Partner, um Sie in Ihrer medizinischen Ausbildung zu unterstützen. Mit ihr können Sie Ihr Famulatur- und PJ-Curriculum strukturiert, selbstbestimmt und arbeitsbegleitend dokumentieren und erhalten im Bereich Spezialisierungsoptionen viele wichtige Informationen zu Ihrer medizinischen Weiterbildung. Hier geht s zum kostenlosen Download der BDI studis App! Für ios und Android Mehr erfahren auf 2 3

3 Staatsexamen & Karriere Willkommen Machen & Lernen TrainingsArea Liebe Studierende, wir begrüßen Sie sehr herzlich zum Nachwuchs-Kongress Staatsexamen & Karriere in der Frankenmetropole Nürnberg. Bereits seit 2012 bieten die Berufsverbände der Deutschen Chirurgen (BDC) und Deutscher Internisten (BDI) ein spezielles Kongressformat an, dass Sie intensiv und ganz gezielt auf Ihre 3. ärztliche Prüfung vorbereitet. Dieser Kongress soll Ihre umfangreichen Studienkenntnisse in eine prüfungstaugliche Form bringen. Mit Frontalvorträgen, Falldiskussionen und Videositzungen bereiten Sie anerkannte Referenten konkret auf die praktisch-mündliche Prüfung in den Hauptfächern Chirurgie und Innere Medizin vor. Wir zeigen Ihnen dabei, was wichtig und unwichtig ist und bieten Tipps und Tricks für den praktischen Prüfungsablauf. Um auch Ihr Basiswissen zu testen, erhalten Sie zusätzlich freien Zugang zu der Online-Lernplattform Amboss inklusive aller Kommentare und der detaillierten Ergebnisstatistik. In der freien Zeit laden wir außerdem herzlich ein, den Bundeskongress Chirurgie zu besuchen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, Ihre zukünftige Arbeitswelt auch von dieser Seite kennenzulernen. Nürnberg bietet aber natürlich auch noch mehr als Arbeit und Lernen. Genießen Sie die historische Altstadt mit ihrer legendären Burg oder das Kunstangebot der vielen hervorragenden Museen. Am Freitagabend ab 20 Uhr begrüßen wir Sie dann sehr gerne in der Cocktailbar Gemein & Gefährlich zum angenehmen Miteinander. Alternativprogramm? Kopf voll genug gelernt? Eine tolle Abwechslung zur Theorie sind unsere praktischen Kurse. Ausprobieren und die Perspektive wechseln! Gleich anmelden, frühes Kommen sichert gute Plätze! Sechs spannende praktische Workshops werden mehrfach während des Kongresses zu folgenden Themen angeboten: Naht- und Knotenkurs Elektrochirurgie Minimal-invasive Chirurgie und MIC-Trainer Osteosynthese EKG Sonographie Die Kurse finden im Foyer St. Petersburg (Ebene 2) statt. Der Workshop Sonographie wird im Raum Riga (Ebene 2) durchgeführt. Für die Kurse melden Sie sich bitte dort an den Ständen unserer Industriepartner und tragen sich in die bereitliegenden Teilnehmerlisten ein. Jonas Dittmar Liebe angehende Kolleginnen und Kollegen wir freuen uns auf Sie! PD Dr. med. Michael Denkinger Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder Werner Kneist 4 5

4 Beraten & Planen KarriereBeratung Informieren & Durchstarten KarriereBoard, KarriereBilder Die Planung der Berufslaufbahn ist die nächste große Aufgabe nach dem Staatsexamen. Mit der bestandenen Prüfung fallen zunächst viele Lasten ab, und ganz schnell und unbemerkt dümpelt man im Arbeitsalltag. Doch Wo will ich eigentlich hin? ist eine ganz zentrale Frage in der aktiven Gestaltung der eigenen Zukunft. So wichtig, dass wir diese Frage mit Ihnen gerne auch ganz persönlich erörtern. Wir bieten Ihnen an, Ihre persönliche Karriereplanung exklusiv in einem 30-minütigen 1:1-Diskurs auszuloten. Als Gesprächspartner stehen Ihnen für das Fach Innere Medizin Herr PD Dr. med. Michael Denkinger und für die Chirurgie Herr Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder zur Verfügung. Wir reden mit Ihnen über: aktive Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Karriere die Analyse Ihres individuellen Potentials den Abgleich mit Ihren sozialen Interessen KarriereBoard Offene und konkrete Stellenausschreibungen werden am KarriereBoard im Foyer St. Petersburg veröffentlicht. KarriereBilder Um die Karriere richtig anzukurbeln braucht man ein gutes Portraitfoto für die Bewerbungsunterlagen. Auf unserem Kongress haben Sie die Möglichkeit, kostenfreie professionelle Bewerbungsbilder anfertigen zu lassen. So einfach geht s: 1. Reservieren Sie sich am Stand von Job-Apps einen passenden Termin. 2. Haare kämen, Klammotten zurecht ziehen und zum vereinbarten Termin zu unserem Fotostudio innerhalb der KarriereMesse gehen. 3. Sind Ihre Bilder bearbeitet werden Sie benachrichtigt, wann Sie Ihre neuen Fotos abholen können. Sie haben dazu natürlich auch die Gelegenheit, jede andere Frage rund um das Thema Karriere und Bewerbung zu platzieren. Am Ende soll Ihre Arbeitsplatzwahl stehen, die alle Ihre Aspekte ausreichend berücksichtigt und gewichtet. Die Gespräche finden in der Galileo Lounge auf Ebene 3 statt. 6 7

5 Gute Anreize für neue Chirurginnen*! * Und für Chirurgen natürlich auch. Das Starterpaket des BDC ist das Rundum-Sorglos-Paket für Ihre neuen Mitarbeiter in den ersten zwei Berufsjahren (Basischirurgie). Es bietet alles für die interne und externe Weiter bildung, von Seminaren und Kongressbesuchen über Logbücher und E-Learning bis hin zu wissenschaftlicher Literatur. Das Berufsstarterpaket des BDC ist der ideale Willkommensgruß für Ihren chirurgischen Nachwuchs! Mehr Informationen unter / starterpaket Das Starterpaket für Chirurginnen und Chirurgen in Weiterbildung Starten und Sparen: Das Starterpaket kostet statt (Summe der Einzelpreise) Cocktailpar ty ab 20 Uhr Gemein & Gefährlich Lorenzer Str Nürnberg Tickets am Kongresscounter 25 Cocktails &Drinks all inclusive Mit dem guten Gefühl, alles bedacht zu haben! Das Starterpaket enthält: > Weiterbildungsbuch Basischirurgie > Ergänzungslogbuch Facharztsäule > Wochenseminar Basischirurgie > weiterführenden Praxisworkshop (3 Tage) > Teilnahme am Bundeskongress Chirurgie > Zwei-Jahreslizenz E-Learning des BDC > 2-jährige BDC-Mitgliedschaft > Fachbuchgutschein 8 9

6 Programm Freitag, 27. Februar 2015 Saal St. Petersburg, Ebene 2 09:00 Begrüßung Prof. Dr. med. Hans-Peter Bruch, PD Dr. med. Michael Denkinger Sitzung 1 Die mündliche Prüfung Moderation: PD Dr. med. Michael Denkinger, 09:15 Staatsexamen Formula & praktische Hinweise 09:30 Prüfungsstrategien und mündliche Präsentation 10:00 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Sitzung 2 Untersuchungstechniken Moderation: Dr. med. Andreas Jerrentrup 10:30 Untersuchung des Herzens PD Dr. med. Armin Imhof 10:54 Untersuchung der Lunge Dr. med. Andreas Jerrentrup 11:18 Untersuchung des Gefäßstatus PD Dr. med. Stephan Kersting 11:42 Wundbeurteilung Prof. Dr. med. Julia Seifert 12:06 Untersuchung des Abdomen Prof. Dr. med. Daniel Vallböhmer 12:30 Mittagspause und/oder Lounge & Lunch des BNC, Raum Prag, 2. Ebene Perpektive Ambulante Chirurgie Dr. med. Manfred Weisweiler mit freundlicher Unterstützung des BNC e.v., Genossenschaft Niedergelassener Chirurgen Bayern eg, Genossenschaft der niedergelassenen Ärzte operativer Fachgebiete Hessen, Genossenschaft Niedergelassener Chirurgen Nordrhein eg Sitzung 3 Internistische Grundlagen Moderation: PD Dr. med. Armin Imhof 14:30 Interpretation häufiger Lungenbefunde Dr. med. Andreas Jerrentrup 14:53 Interpretation EKG PD Dr. med. Armin Imhof 15:15 Interpretation des Standardlabors und des Urinstatus PD Dr. med. Michael Denkinger 15:38 Interpretation häufiger Magen- und Darmbefunde Prof. Dr. med. Roland Büttner 16:00 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Sitzung 4 Chirurgische Grundlagen Prof. Dr. med. Daniel Vallböhmer 16:30 Beurteilung onkologischer Therapiekonzepte Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder 16:53 Beurteilung von Frakturen Prof. Dr. med. Julia Seifert 17:14 Beurteilung des postoperativen Verlaufes Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder 17:37 Untersuchung des Kniegelenks und der Hüfte Dr. med. Marc Dreimann 18:00 Ende des ersten Kongresstages 20:00 Cocktailparty im Gemein & Gefährlich Infos siehe Seite

7 Programm Samstag, 28. Februar 2015 Saal St. Petersburg, Ebene 2 Sitzung 5 Exemplarische Fallpräsentationen Innere Medizin Moderation: PD Dr. med. Michael Denkinger 09:00 Patient mit Dyspnoe Dr. med. Andreas Jerrentrup 09:23 Patient mit Abgeschlagenheit und Gewichtsverlust Dr. med. Dipl. Biol. Theodoros Xenitidis 09:45 Patient mit Gelenkbeschwerden Dr. med. Dipl. Biol. Theodoros Xenitidis 10:08 Patient mit akuter Verwirrtheit PD Dr. med. Michael Denkinger 10:30 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Sitzung 6 Exemplarische Fallpräsentationen Chirurgie Moderation: Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder 11:00 Patient mit peranalem Blutabgang 11:23 Patient mit Rückenschmerzen Dr. med. Marc Dreimann 11:45 Patient mit schmerzlosem Ikterus 12:08 Patient mit Ruheschmerzen der unteren Extremität PD Dr. med. Stephan Kersting Sitzung 7 Karriere-Forum Moderation: Prof. Dr. med. Hans-Peter Bruch; PD Dr. med. Michael Denkinger 13:30 Karrierewege in der Chirurgie Prof. Dr. med. Daniel Vallböhmer 14:00 Karrierewege in der Inneren Medizin PD Dr. med. Michael Denkinger 14:30 Gut, dass wir uns gefunden haben wie bewerbe ich mich richtig? 15:00 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Sitzung 8 Fit für die mündliche Prüfung Fallpräsentationen zum Mitdenken Moderation: PD Dr. med Michael Denkinger; Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder; 15:30 Fallpräsentation eines internistischen Patienten Dr. med. Andreas Jerrentrup 16:15 Fallpräsentation eines chirurgischen Patienten Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder; 17:00 Abschlussbesprechung Moderation: PD Dr. med Michael Denkinger; Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder; 12:30 Mittagspause und/oder Lounge & Lunch des BNC, Raum Prag, 2. Ebene Perpektive Ambulante Chirurgie Dr. med. Manfred Weisweiler mit freundlicher Unterstützung des BNC e.v., Genossenschaft Niedergelassener Chirurgen Bayern eg, Genossenschaft der niedergelassenen Ärzte operativer Fachgebiete Hessen, Genossenschaft Niedergelassener Chirurgen Nordrhein eg 12 13

8 Unsere Referenten Unsere Referenten Dr. med. Dirk Arbter Gemeinschaftspraxis Unfallchirurgie - Orthopädie Lübecker Straße 32, Magdeburg Prof. Dr. med. Hans-Peter Bruch Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.v. Luisenstr. 58/59, Berlin Prof. Dr. med. Roland Büttner Kreiskrankenhaus Bogen, Innere Medizin Mussinanstr. 8, Bogen PD Dr. med. Michael Denkinger Agaplesion Bethesda Klinik Ulm, Geriatrische Klinik Zollernring 26, Ulm Dr. med. Marc Dreimann Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Unfall-, Hand- u. Wiederherstellungschirurgie Martinistr. 52, Hamburg Dirk Farghal Chirurgische Praxis Dirk Farghal Bahnhofsplatz 9, Schweinfurt PD Dr. med. Armin Imhof Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Innere Medizin II Albert-Einstein-Allee 23, Ulm Dr. med. Andreas Jerrentrup Philipps-Universität Marburg, Klinik für Innere Medizin Pneumologie Baldingerstr., Marburg PD Dr. med. Carsten Johannes Krones Marienhospital Aachen, Allgemein- u. Viszeralchirurgie Zeise 4, Aachen Dr. med. Karl-Friedrich Pochhammer Schlieperstr. 59, Berlin Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder Klinikum der Universität zu Köln; Allg.-, Viszeral- u. Tumorchirurgie Kerpener Str. 62, Köln Prof. Dr. med. Julia Seifert Unfallkrankenhaus Berlin, Unfallchirurgie und Orthopädie Warener Str. 7, Berlin Prof. Dr. med. Daniel Vallböhmer Universitätsklinikum Düsseldorf; Klinik für Allgemein-, Viszeralund Kinderchirurgie Moorenstr. 5, Düsseldorf Dr. med. Manfred Weisweiler VogteiPraxisKlinik Chirurgie, Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie Vogteistr. 16, Geilenkirchen Dr. med. Dipl.-Biol. Theodoros Xenitidis Universitätsklinikum Tübingen; Medizinische Klinik 2, Bereich Rheumatologie/Immunologie Otfried-Müller-Str. 10, Tübingen PD Dr. med. Stephan Kersting RKK Klinikum St. Josefskrankenhaus, Allgemein-, Viszeral- u. Gefäßchir. Sautierstr. 1, Freiburg 14 15

9 Danke Lageplan Gebäudeübersicht, Ebene 2 Wir danken unseren Partnern und Ausstellern! Erst unsere Partner und Aussteller ermöglichen mit ihrer finanziellen Unterstützung die Durchführung des Nachwuchskongresses. Die Förderung kommt allen teilnehmenden Medizinstudierenden gleichermaßen zugute. Die Studierenden von heute sind unsere Ärzte von morgen. Jedes Engagement für die angehenden Kolleginnen und Kollegen ist damit eine Investition in die Zukunft von uns allen. Vielen Dank, dass Sie dabei sind. Halle 7 Halle 6 Service Halle 7A Ebene 3 Ebene 2 Galileo- Lounch Halle 5 Ebene 1 Ebene 0 Eingang Messe Ost Parkplatz Ost Taxistand Bus Halle 4 Halle 4A Ebene 2 TrainingsArea und KarriereMesse Riga St. Petersburg Foyer Prag 16 17

10 Allgemeine Kongress-Infos Termin: 27./28. Februar 2015 Ort: NCC Ost /Messe Messezentrum 1, Nürnberg Wissenschaftliche Leitung: PD Dr. med. Michael Denkinger (BDI) (BDC) Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder (BDC) Teilnahmegebühr: 70 Cocktailparty: 25 Kongresshomepage: Kommende Kongresstermine: 18. / 19. September 2015, Berlin, Karl Storz GmbH& Co., Besucher- & Schulungszentrum Veranstalter und Organisation: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.v. (BDC) Luisenstr. 58/59, Berlin Tel.: 030 / Fax: 030 / Berufsverband Deutscher Internisten e.v. (BDI) Schöne Aussicht 5, Wiesbaden Tel.: 0611 / Fax: 0611 / BDI-Starterpaket für zukünftige Internisten Als größter fachärztlicher Berufsverband in Europa vertreten wir seit 1959 erfolgreich die sozial- und berufspolitischen Interessen der deutschen Internisten. In der Praxis unterstützten wir unsere Mitglieder durch Wissen, Weiterbildung und Serviceleistungen. Schon als Student profitieren Sie von einer Mitgliedschaft bei uns: Exklusiver 4-monatiger Zugang zur Onlineplattform von Mediscript unentbehrlich für die Examensvorbereitung Praktische BDI studis App für Famulatur und PJ BD[I]-learning: Kostenlose CME-zertifizierte Online-Fortbildungen direkt vom PC aus oder auf dem Smartphone Kostenfreie Teilnahme an vielen BDI-Fortbildungen als Student oder Assistenzarzt Frei-Haus-Lieferung der Fachzeitschrift Der Internist und der Mitgliederzeitschrift BDI aktuell (jetzt auch als App) Sonderkonditionen für Fachliteratur, Versicherungen und vieles mehr Kostenfreie Rechtsberatung rund um die internistische Tätigkeit Mitgliedsbeitrag steuerlich absetzbar; Beitrag entfällt für Studierende im Beitrittsjahr 18 Mehr erfahren 19 auf

11 Wir hängen uns voll rein. Kein Durchschnittsjob: ChirurgIn NACHWUCHSKONGRESS»Staatsexamen & Karriere«>> BERLIN 18./ Karl Storz-Besucherzentrum Infos und Anmeldung: MUT!«-WORKSHOPS anmeldepflichtig >> MINDEN > Johannes Wesling Klini kum + + LEIPZIG > Klinikum St. Georg GmbH ++ BERLIN > Langenbeck-Virchow-Haus + + AACHEN > Marienhospital ++ DUISBURG > Helios Klinikum ++ Infos und Anmeldung: / Termine chirurg.werden jetzt auch auf Facebook 20

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen.

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen. DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf An die Damen und Herren Durchgangsärzte Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Be/Bi Ansprechpartner: Frau Belde Telefon: 0211 8224

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Dr. med. Andreas Lipécz Facharzt für Innere Medizin, Hausarzt Mitglied im Vorstand des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg Berlin, 24.02.2015 KBV-Tagung Praxisorientierung

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers.

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. Landesbiologentag Donnerstag, 30. Oktober 2014 Lehrgebäude Alte Brauerei,, Röntgenstraße 7, 68167 Mannheim Biologie & Medizin Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. In Kooperation

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger Universitäre Ausbildung und Studium: 1989 Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1991 Physikum 1992 1. Staatsexamen 1994 2. Staatsexamen

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber.

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Termine Veranstaltungen vor Ort 1. BAYERN Titel der Veranstaltung Datum Ort Veranstalter Kurzinfo Ziel, Zielgruppe, Format... URL Gründer-/ 19.7.14 München swillige und Gründer-/ 18.10.14 Würzburg swillige

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 Berufsmonitoring Medizinstudenten Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 PD Dr. Rüdiger Jacob Dr. Andreas Heinz Jean Philippe Décieux Universität Trier Fachbereich IV Soziologie/ Empirische

Mehr

Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie

Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen Herausgeber DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein

Informationen. zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein PJ 2014 Informationen zum Praktischen Jahr am Klinikum Idar-Oberstein Wahlfächer Aufteilung Innere Medizin und Chirurgie Sehr geehrte Studierende, als Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten Das Praktische Jahr Informationen für Medizinstudenten Liebe Studenten, mit dem Einstieg in das Praktische Jahr beginnt für Sie eine neue Etappe in Ihrer medizinischen Laufbahn. Jetzt können Sie Ihr Wissen

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM

END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM EDZ 1/2012 END- UND DICKDARM-ZENTRUM MANNHEIM Die Institution für End- und Dickdarmleiden Praxis, Klinik, Institut Bismarckplatz 1 D-68165 Mannheim Tel. 0621/123475-0 Fax 0621/123475-75 www.enddarm-zentrum.de

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

3. Regionale Expertendebatte

3. Regionale Expertendebatte PROGRAMM ICW- Rezertifizierungsfortbildung 8 Punkte 3. Regionale Expertendebatte 07. März 2015, Essen Regionale Expertendebatte zur Versorgung chronischer Wunden Wissenschaftliche Leitung:, Prof. Dr. Joachim

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012 DEGUM München, 22. 23. Juni im Krankenhaus Barmherzige Brüder München Freitag, 22. Juni 13:00 13:15 Uhr Begrüßung, Organisatorisches A. Schuler, Geislingen N. Schmid-Pogarell, (Geschäftsführerin KHBBM)

Mehr

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Organisation der Hämotherapie im kl. Krankenhaus u. Praxis Freitag 18.3.2011 Beginn - 14:00 Uhr Selbstinspektion, Berichtspflichten Vorsitz: M.

Mehr

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums.

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums. Akademie für Ärztliche Fortbildung 15. Gastroenterologie-Forum Update 2012 Termin: Mittwoch, 29. Februar 2012, 17.30 Uhr Tagungsort: Rathaus der Stadt Vechta Burgstraße 6, 49377 Vechta 3 Zertifizierungspunkte

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

2. Kommunalkongress 2013

2. Kommunalkongress 2013 Programm zum 2. Kommunalkongress 2013 der ChristlichSozialen Union Samstag, 30. November 2013, 11.00 Uhr Schloss Hohenkammer» Praktische Beispiele und Anregungen für den Kommunalwahlkampf» Zahlreiche Workshops

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013

Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013 Programm Operations-Workshops für Ärzte und OP-Personal 2013 Donnerstag Hamburg: 21. Februar 2013 Erfurt: 05. Juni 2013 Köln: 05. Dezember 2013 09:00 09:10 Begrüßung und Einführung AIOD 09:10 09:30 Grundlagen

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts Die Arbeitsgruppe Ethik in der Praxis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina läd zur Tagung Medizin und

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Konzept // Kongress // Kommunikation.

Konzept // Kongress // Kommunikation. WILLKOMMEN // Konzept // Kongress // Kommunikation. Wir schaffen Raum für Begegnung und Wissenstransfer. Immer mit dem Ziel, Ihrem Wissen, Ihrer Botschaft und Ihrer Marke einen Rahmen zu schaffen, um Ihr

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015 1. Basis - Operationsworkshop Adipositas- und metabolische Chirurgie Am 1. und 2.6.2015 führte die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie den 1. Basis-Operationsworkshop zur Adipositas- und

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html Schwerverbranntenzentren in der Bundesrepublik Deutschland Aachen Universitätsklinikum Aachen Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie Prof. Dr. Dr. Pallua Tel. 0241 8089-700 Intensivstation

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Sächsische Gesellschaft für Allgemeinmedizin

Sächsische Gesellschaft für Allgemeinmedizin Sächsische Gesellschaft für Allgemeinmedizin G A M Geschäftsstelle der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) e.v. Obere Hauptstraße 1 09241 Mühlau Tel.: 0 37 22/9 28 83 Fax: 03722/84432

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 07. März 2014 HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow Live-OP-Symposium Mammakarzinom 07. März 2014 Hotel Meliá Berlin Friedrichstraße

Mehr

1. Flensburger Workshop zur Unterrichtsforschung im Fach Englisch

1. Flensburger Workshop zur Unterrichtsforschung im Fach Englisch 1. Flensburger Workshop zur Unterrichtsforschung im Fach Englisch 27.03. 28.03.2015 (Quelle: Bundesarchiv_B_145_F070964-0006) Veranstaltungort: Hauptgebäude (HG) der EUF, 2. Stock, Raum 250 Anmeldung (bis

Mehr

GUTACHTERSEMINAR. Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung

GUTACHTERSEMINAR. Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Köln 07.-08. November 2014 (Teil A) 14.-15. November 2014 (Teil B) GUTACHTERSEMINAR Unfallbegutachtung in der gesetzlichen Unfallversicherung

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Vorwort Mit der Zertifizierung von Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie verfolgt die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz Sehr geehrte Damen und Herren, Für die Veranstaltung erhalten Sie von

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 )

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 ) 1B Universitätsklinikum Schleswig- Prof. Dr. med. P. Mailänder Beleuchteter Hubschrauberlandepl. Holstein, Campus Lübeck Ansprechpartner 4 Rettungsfahrzeug zum Transport Plastische und Handchirurgie, Prof.

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse. 6 Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.de Wert schöpfen vom 14. 17. April 2016 Messezentrum Nürnberg Der Wert der Werkstätten

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation

Berliner Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation er Arthroskopie-Kurs Arthroskopische Kniechirurgie Diagnostik Operationsmethoden Rehabilitation Unter dem Patronat der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie mit LIVE-OP und Sonografieworkshop

Mehr

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum AMICENT Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum Fakten & Reichweite Die INTERGEO ist die Kommunikationsplattform Nummer 1! Legen Sie auf der INTERGEO 2015 die Grundlage

Mehr

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

akademika l pressespiegel 2014

akademika l pressespiegel 2014 Seite 1 von 5 Jobsuche vereinfacht Nürnberg Mit einem neuen Konzept versucht die Jobmesse akademika Bewerber und Arbeitgeber effektiver zusammenzubringen. 140 Unternehmen präsentieren sich noch heute im

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner

examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner www.examenonline.thieme.de examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner Original: IMPP-Fragen zum Kreuzen Gratis: Kostenlose Updates der neuen Examensfragen Ausführlich: Kommentare von

Mehr

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling Controlling im Gesundheitswesen Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Donnerstag, 18. Juni 2009 InselspitalBern In Verbindung mit: FMH Verbindung

Mehr

Med Karriere 2015 Karrieremesse für Mediziner 12. & 13. Mai 2015, 12:00 bis 17:30 Uhr Gesellschaft der Ärzte in Wien, Billrothhaus www.medkarriere.

Med Karriere 2015 Karrieremesse für Mediziner 12. & 13. Mai 2015, 12:00 bis 17:30 Uhr Gesellschaft der Ärzte in Wien, Billrothhaus www.medkarriere. MedKarriere 2015 Karrieremesse für Mediziner 12. & 13. Mai 2015, 12:00 bis 17:30 Uhr Gesellschaft der Ärzte in Wien, Billrothhaus www.medkarriere.at Informationen zur Messe Die Idee hinter MedKarriere,

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr