31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße"

Transkript

1 31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße November 2009 Erlangen - Pommersfelden

2 Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder und Freunde der DAM! Es ist uns eine große Freude, Ihnen das ebenso spannende wie vielfältige und hochkarätige Programm der 31. Jahrestagung der DAM präsentieren zu können. Nachdem vor über 30 Jahren, bei einer Handchirurgischen Tagung 1977 in Erlangen die Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der Gefäße und Nerven gegründet wurde, kehrt die mittlerweile angesehene internationale Fachgesellschaft zurück an ihren Gründungsort. Sie kann dabei nach teilweise sensationellen und oftmals rasanten Fortschritten in der Mikrochirurgie auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken und im offenen Dialog neueste wissenschaftliche und klinische Erkenntnisse austauschen, kritisch beleuchten und auf diese Weise das Wissen in allen Fragen der Mikrochirurgie zum Wohle unserer Patienten weiter befördern. Auch dieses Mal ist der Bogen der Themen wieder weit gespannt und umfasst die aktuellen Themen und Entwicklungen in der Mikrochirurgie. Gemäß dem Motto der DAM sollen auch neben den Vortragssitzungen in Workshops und interaktiven Diskussionsforen in gewohnter Weise im Sinne der Arbeitsgemeinschaft die momentanen Entwicklungen und Standortbestimmungen herausgearbeitet werden. Wir freuen uns gemeinsam mit allen Mitarbeitern der Klinik sehr, Sie im Namen der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik der Universitätsklinik Erlangen zur 31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie (DAM), vom 19. bis 21. November 2009 in Erlangen, begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen interessanten Kongressverlauf im malerisch gelegenen Schlosshotel in Pommersfelden. Prof. Dr. Raymund E. Horch Tagungsleiter Priv.Doz. Dr. med. Ulrich Kneser Tagungssekretär Seite 2

3 Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem im Jahr 1977 im Rahmen einer Handchirurgischen Tagung seinerzeit in Erlangen die Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße gegründet wurde kehrt die mittlerweile international angesehene Fachgesellschaft aus den deutschsprachigen Ländern zu Ihrer Jahrestagung vom November 2009 erstmals wieder zurück nach Erlangen. Ähnlich wie in vielen anderen wissenschaftlichen Gebieten ist die Entwicklung in bestimmten Bereichen der Medizin geradezu rasant und für den einzelnen Arzt - selbst in seinem eigenen Fachgebiet - kaum noch überschaubar. Zwischenzeitlich ist die damals noch in den Kinderschuhen befindliche Mikrochirurgie ein klinisch etabliertes Verfahren, welches aus dem Alltag der rekonstruktiven Chirurgie nicht mehr wegzudenken ist. Hierzu haben auch gemeinsame interdisziplinäre Entwicklungen und Fortschritte beigetragen. Waren anfangs mikrochirurgische Eingriffe mit einem hohen perioperativen Risiko verbunden und nur ansonsten vergleichsweise stabilen Patienten vorbehalten, so ist heute auch durch die Optimierung der Anaesthesieverfahren und des perioperativen Monitorings eine freie Gewebetransplantation z.b. bei Menschen in hohem Alter und mit eingeschränktem Gesundheitszustand in den allermeisten Fällen mit einer vergleichsweise moderaten Belastung möglich. Dadurch kann die Lebensqualität vieler Patienten entscheidend verbessert werden. Voraussetzung für eine breite optimale Nutzung grundlegender Erkenntnisse ist deshalb eine Transmission dieses Wissens durch eine enge interdisziplinäre Kooperation der verschiedenen Fachgebiete und Institutionen. Das wissenschaftliche Programm mit vielen national und international renommierten Referenten aus dem deutschsprachigen Raum versucht schwerpunktmäßig, den aktuellen Stand und die zukünftigen Entwicklungen der Mikrochirurgie widerzuspiegeln. Veranstaltungen wie die 31. Jahrestagung der DAM stellen ein ideales Forum für einen umfassenden Informationsaustausch zwischen Experten der entsprechenden Fachgebiete dar und sind daher von herausragender Bedeutung für die Weitergabe des medizinischen Fortschritts an die Patienten. In diesem Sinne wünsche ich der 31. DAM Jahrestagung einen erfolgreichen Verlauf. Prof. Dr. med., Dr. med. h. c. Jürgen Schüttler Dekan der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Seite 3

4 Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße Sehr geehrte Damen und Herren, im Namen der Universität Erlangen-Nürnberg heiße ich Sie herzlich willkommen zur 31. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Schloss Weißenstein in Pommersfelden. Nach über 30 Jahren findet diese Tagung erstmals wieder an der größten Universität Nordbayerns statt. Unsere Universität bietet eine einzigartig enge Verzahnung zwischen technischer und medizinischer Fakultät in der Forschung am Medizintechnikstandort Erlangen, da sie als erste Volluniversität in Deutschland eine inkorporierte, also eigene Technische Fakultät hat. Die Nähe zu den Uni-Kliniken ist dabei für alle Bereiche von hoher Bedeutung. Innovationen und Neuentwicklungen können parallel getestet und die Einführung neuer Geräte und Projekte klinikintern geprüft werden. Gerne habe ich deshalb die Schirmherrschaft über diese interdisziplinäre rekonstruktiv-chirurgische Tagung übernommen. Es ist zu begrüßen, dass die Veranstaltung gerade solchen modernen Rekonstruktionsverfahren, die der Wiederherstellung einer adäquaten Lebensqualität nach Krebsoperationen oder schweren Verletzungen für die Betroffenen dienen, besonderes Augenmerk widmet. Dies ist von elementarer Bedeutung für die soziale Reintegration der betroffenen Menschen. Die in den verschiedenen chirurgischen Fachgebieten in den letzten Jahren erzielten Fortschritte und die laufenden Entwicklungen sind vielgestaltig und für den einzelnen Arzt kaum noch überschaubar. Interdisziplinäre Tagungen, bei denen national und international renommierte Vertreter verschiedener Fachgebiete den aktuellen Stand chirurgischer Therapiemöglichkeiten referieren und in der Diskussion mit dem Auditorium kritisch beleuchten, sind daher von unschätzbarem Wert. Die 31. Jahrestagung der DAM bietet hierfür einen idealen Rahmen. Den Veranstaltern sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 31. Jahrestagung der DAM danke ich für ihr Engagement und wünsche dem Kongress einen erfolgreichen Verlauf sowie gute Ergebnisse zum Wohle der betroffenen Patienten. Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Rektor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Seite 4

5 Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße Vorsitzender: Sekretär: Prof. Dr. Giovanoli, Zürich PD Dr. A. Frick, München Kassenführer: Prof. Dr. G. Pierer, Basel Beirat: Prof. Dr. R. Baumeister, München Prof. Dr. P. Mailänder, Lübeck Prof. Dr. D. J. Schaefer, Basel Prof. Dr. A. Schwabegger, Innsbruck Die wissenschaftlichen Veranstaltungen finden - wenn nicht anders gekennzeichnet - im Fürstensaal K statt. Seite 5

6 Programmübersicht Donnerstag Uhr DAM Vorstandsitzung Uhr Begrüßung: Prof. Horch Tagungsraum A Fürstensaal K Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Lunch - Symposium: Mikrochirurgische Brustrekonstruktion Sitzung I: Gestielte und freie Perforatorlappen Moderation: D. Schäfer, U. Kneser Kaffeepause Sitzung II: Mikro-chirurgische Brustrekonstruktio Moderation: C. Andree, A.D. Bach, A. Peek Kaffeepause Fürstensaal K Fürstensaal K Fürstensaal K Uhr Sitzung III: Mikrochirurgie des peripheren Nervensystems Moderation: O. Aszmann, H. Fansa Fürstensaal K Uhr DAM-Mitgliederversammlung Fürstensaal K Freitag Uhr Uhr Uhr Sitzung IV: Vaskularisierter Knochentransfer Moderation: G. Pierer, A. Schmidt Kaffeepause Workshop I: Ästhetik in der Rekonstruktion der unteren Extremität und der Brust Moderation: P. Giovanoli, A. Martin Workshop II: Mikrochirurgische Aus- und Weiterbildung Moderation: E. Biemer, A. Daigeler, G. Huemer Fürstensaal K Tagungsraum A Tagungsraum B Seite 6

7 Programmübersicht Freitag Uhr Workshop III: Perioperatives Gerinnungsmanagement in der Mikrochirurgie Moderation: P. Vogt, R. Riss Tagungsraum F Uhr Mittagspause Uhr Lunch Symposium Fürstensaal K Uhr Sitzung V: Experimentelle Mikrochirurgie 1 Moderation: C. Radtke, J.P. Beier Fürstensaal K Uhr Kaffeepause Uhr Sitzung VI: Mikrochirurgische Extremitätenrekonstruktion / Varia Moderation: E. Biemer, P. Vogt, W. Lang Fürstensaal K Uhr Gesellschaftsabend Schlosshotel Pommersfelden Einlass: Uhr Barocksaal Samstag Uhr 9.30 Uhr Uhr Uhr Uhr Sitzung VII: Mikrochirurgische Rekonstruktion im Kopf- und Halsbereich Moderation: R. Hierner, G. Pierer Kaffeepause Sitzung VIII: Experimentelle Mikrochirurgie 2 Moderation: R. Giunta, A. Arkudas Sitzung IX: Interdisziplinäre Fallvorstellung Moderation: H. Bannasch, U. Kneser Verabschiedung / Preisvergabe Fürstensaal K Fürstensaal K Fürstensaal K Fürstensaal K Seite 7

8 Donnerstag, Uhr DAM Vorstandssitzung Tagungsraum - A Uhr Begrüßung: Prof. Dr. R.E. Horch Fürstensaal - K Uhr Lunch-Symposium Mikrochirurgische Brustrekonstruktion Fürstensaal - K L1 Extraanatomische venöse in flap - Anastomosen bei Freien Lappen in der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion A. D. Bach Abteilung für Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, St.-Antonius-Hospital, Eschweiler L2 Wissenschaftliche Evidenz über 35 Jahre nach den ersten mikrochirurgischen Brustrekonstruktionen A. Peek Gemeinschaftspraxis für Plastische Chirurgie Holle & Peek mit Belegklinik, Frankfurt a. M. L3 Management der Frühkomplikationen freier Lappen in der Brustrekonstruktion: zurück in den OP-Saal - wann and wie oft? C. Andree Sana Krankenhaus Gerresheim, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Sana Kliniken Düsseldorf Seite 8

9 Donnerstag, :30 Uhr 15:00 Uhr Sitzung I: Gestielte und freie Perforatorlappen Moderation: D. Schäfer, U. Kneser Fürstensaal - K PI Übersichtsreferat: Gestielte und freie Perforatorlappen D. Schäfer Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Universitätsspital Basel/CH P01 P02 P03 Gestielte Perforatorlappen zur Defektdeckung T.P. Wolter, P.C. Fuchs, N. Pallua Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie, Universitätsklinik Aachen Der gestielte Perforatorlappen zur Defektdeckung an Rumpf und unterer Extremität. G. Landwehrs, H. Fansa, O. Frerichs Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, Klinikum Bielefeld ALTP - Chimärenlappen eine Erweiterung des Indikationsspektrums P.C. Fuchs, T.P. Wolter, N. Pallua Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie, Aachen P04 Lokale Perforatorlappen-plastiken in der Extremitätenchirurgie wie sicher ist ihre Anwendung? A. Biraima, P. Giovanoli, M. Calcagni Klinik für Wiederherstellungschirurgie, Rämistrasse, Zürich/CH P05 Propellerlappen mit exzentrischem Perforator zur Defektdeckung an Rumpf und Becken U. Kneser, J.P. Beier, M. Leffler, A. Dragu, R.E. Horch Plastisch- und Handchirurgische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen Seite 9

10 Donnerstag, Teil 2 13:30 Uhr 15:00 Uhr P06 P07 P08 Freie Lappenplastiken in der mikrochirurgischen Rekonstruktion von Extremitäten-Vergleich Anterolateraler Oberschenkellappen / Parascapularlappen F. Ensat, M. Spies Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Perforatorgestielte Lappen in der rekonstruktiven Chirurgie eine Lektion gelernt? S. Handstein, M. Marx, M. Fritzsch Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Brustchirurgie, Städtisches Klinikum Görlitz Perforatorlappen im klinischen Alltag F. Spiegel, M. Ninkovic Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand- und Verbrennungschirurgie, Klinikum München-Bogenhausen P09 Vergleichende Evaluation freier und gestielter direkter Perforatorlappen zur Defektdeckung an den Extremitäten C. Soimaru, M. Atila, J. Elsner, J. Baetge, D. Hebebrand Klinik für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, Diakoniekrankenhaus Rotenburg (Wümme) 15:00 Uhr 15:30 Uhr Kaffeepause Seite 10

11 Donnerstag, :30 Uhr 17:00 Uhr Sitzung II: Mikrochirurgische Brustrekonstruktion Moderation: C. Andree, A.D. Bach, A. Peek Fürstensaal - K B01 B02 B03 B04 Die beidseitige Sofortrekonstruktion mittels freien bilateralen (DIEAP/MS2-TRAM) Unterbauch-Lappen: die ersten 100 Lappen S. Langer, B.Munder, S. Hellmann, P. Richrath, P. Behrendt, W. Audretsch, C. Andree Interdisziplinäres Brustzentrum, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Klinik für Senologie, Sana Krankenhaus Düsseldorf-Gerresheim Farbduplex-Sonographie zur präoperativen Perforatorlokalisation und -Größenbestimmung bei DIEP und MS-2 TRAM Lappen K. Seidenstücker, B. Munder, S.Langer, P. Richrath, P. Behrend, C. Andree Sana Krankenhaus Gerresheim, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Sofortrekonstruktion der Mamma mit autologem Gewebe in mikrochirurgischer Technik- Tricks und Traps C. Heitmann, I. Richter-Heine, M. Schmiel, A.M. Feller Ästhetische Plastische Chirurgie im Camparihaus, Gemeinschaftspraxis Professor Feller Professor Heitmann Brustrekonstruktionen in post-adipositas Patienten D. F. Richter Dreifaltigkeitskrankenhaus Wesseling B05 B06 Versorgung einer einseitigen Brustaplasie (Amazonen-Syndrom) mittels Hautexpansion und DIEP-Lappen J. Hankiss, M. Maier, L. Kern Klinik für Plastische Ästhetische und Handchirurgie Klinikum Lippe Die Faszienbrücke: Refinement in der DIEAP-Präparation ohne Hebedefektmorbidität K. Seidenstücker, B. Munder, S. Langer, U. v.fritschen, C. Andree Sana Krankenhaus Gerresheim, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, HELIOS-Klinikum Emil von Behring, Seite 11

12 Donnerstag, Teil 2 15:30 Uhr 17:00 Uhr B07 B08 Perfusionszonen des DIEP in Abhängigkeit von Perforatorreihen. Eine Kadaverstudie zur selektiven Abbildung der Perfusion der DIEP- Zonen A. Rahmanian-Schwarz, H.Schuster, M. Rothenberger,B. Hirt, L. Just, O. Lutz, A. Peek, H.-E. Schaller Klinik für Plastische, Hand-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie an der Eberhard Karls Universität und BG Unfallklinik Tübingen Brustformung im Rahmen der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion mittels DIEP und TMG H. Fansa, S. Schirmer Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, Klinikum Bielefeld 17:00 Uhr 17:30 Uhr Kaffeepause Seite 12

13 Donnerstag, :30 Uhr 19:00 Uhr Sitzung III: Mikrochirurgie des peripheren Nervensystems Moderation: O. Aszmann, H. Fansa Fürstensaal - K NI NII Übersichtsreferat: Die Mikrochirurgie des peripheren Nervensystems O. Aszmann Klinische Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie, Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien Übersichtsreferat: Die motorischen Interkostalnerven als extraplexische Axonspender H. Fansa Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie Handchirurgie, Bielefeld N01 N02 Korrelation neurographischer und histomorphometrischer Daten zur Beurteilung der Nervenregeneration im Ratten- Medianusmodell T. Manoli, N. Sinis, P. Jaminet, A. Kraus, H.-E. Schaller, F. Werdin Klinik für Plastische, Hand-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie an der Eberhard Karls Universität, BG Unfallklinik Tübingen Die Verbindung des Zentralnervensystems (ZNS) mit dem peripheren Nervensystem (PNS) durch autologe Nerventransplantation bei Rückenmarksverletzung am Rattenmodell T. v. Wild, K. v. Wild, F. Siemers, F. Stang, P. Mailänder Sektion Plastische und Handchirurgie, Zentrum für Schwerbrandverletzte, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Seite 13

14 Donnerstag, Teil 2 17:30 Uhr 19:00 Uhr N03 N04 N05 N06 N07 Mikrochirurgische Aspekte bei der Rekonstruktion von peripheren Nervenverletzungen J. Bahm, C. Ocampo-Pavez Bereich Plastische und Handchirurgie, Franziskushospital Aachen Der N. massetericus als Spendernerv für den freien M. Gracilis zur Therapie der Fazialisparese H. Bannasch, A. Momeni, S.U. Eisenhardt, G.B. Stark Abteilung für Plastische und Handchirurgie, Chirurgische Universitätsklinik Freiburg Die Behandlung des therapierefraktären neuropathischen Schmerzsyndroms - erste klinische Erfahrungen mit der peripheren Nervenstimulation (PNS) G. Weigel, H. Koch, C. Dorn, W. Girsch Universitätsklinik für Plastische Chirurgie, Medizinische Universität Graz Kurze, selektiv motorische Nerventransfers bei langstreckigen Nervenläsionen - OP Technik und erste Ergebnisse der Neurotisation des Ramus profundus N. ulnaris mit dem N. interosseus anterior R. Giunta, H.G. Machens Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München Wiederherstellung der Ellenbogenbeugung bei traumatischen oberen Plexus brachialis Läsionen des Erwachsenen durch bifaszikulären Nerventransfer M. Spies, A. Gohritz, C. Radtke, M. Babl, P.M. Vogt Klinik für Plastische, Hand-, und wiederherstellende Chirurgie, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg 19:00 Uhr 20:00 Uhr DAM-Mitgliederversammlung Seite 14

15 Freitag, :30 Uhr 10:00 Uhr Sitzung IV: Vaskularisierter Knochentransfer Moderation: G. Pierer, A. Schmidt Fürstensaal - K KI KII Übersichtsreferat: Indikation und Nutzen des freien vaskularisierten Knochentransfers zusammen mit Hautweichteilrekonstruktion nach Trauma der unteren Extremität A. Schmidt Abteilung für Plastische-, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau Übersichtsreferat: Vaskularisierter Knochentransfer zur funktionellen und gewichtstragenden Rekonstruktion im Fuß- und Unterschenkelbereich G. Pierer Universitätsklinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinik der Medizinischen Universität Innsbruck K01 K02 Erste Erfahrungen bei der Behandlung der Kahnbeinpseudoarthrose mit dem vaskularisierten medialen corticospongiösen Femurspan G.M. Huemer, D. Hager, H. Schoeffl, O. Kwasny Allgemeines Krankenhaus Linz Langzeitergebnisse der freien vaskularisierten Knochentransplantationen J. Hankiss, S. Schramm, M. Szendröi Klinikum Lippe, Lemgo Seite 15

16 Freitag, :30 Uhr 10:00 Uhr K03 K04 K05 K06 Die Verwendung des freien, prälaminierten und sensiblen osteofasziokutanen Fibula-Lappens für die Phalloplastie N.A. Papadopulos, J. Schaff, E. Biemer Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München Ergebnisse nach Knochen- Weichteilrekonstruktionen am Unterarm mit dem freien osteocutanen lateral arm flap C. Windhofer, W. Michlits, A. Karlbauer,C. Papp Abteilung für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie, AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg und Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg Die vaskularisierte Knochentransplantation: Stellenwert und aktuelle Indikationen R. Hierner Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Essen, Universität Duisburg-Essen Ergebnisse der mikrochirurgischen Rekonstruktion bei schwerer komplexer Knochen-Weichteilschädigung im Fußbereich ("mangled foot"): Lohnt sich der Aufwand? R. Hierner, G. Täger, N. Husain,D. Schmitz, D. Nast-Kolb Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Essen, Universität Duisburg-Essen 10:00 Uhr 10:30 Uhr Kaffeepause Seite 16

17 Freitag, Workshops I-III 10:30 Uhr 12:30 Uhr Workshop I: Ästhetik in der Rekonstruktion der unteren Extremität und der Brust Moderation: P. Giovanoli, A. Martin Tagungsraum - A W1 W2 Ästhetik in der Rekonstruktion der unteren Extremität und der weiblichen Brust P. Giovanoli Klinik für Wiederherstellungschirurgie, Universitätsspital Zürich Körperbild und Körperbildstörungen A. Martin Psychosomatische und Psychotherapeutische Abteilung, Universitätsklinikum Erlangen Workshop II: Mikrochirurgische Aus- und Weiterbildung Moderation: E. Biemer, A. Daigeler, G. Huemer Tagungsraum - B W3 W4 W5 Die DAM ein Baustein für Aus- und Weiterbildung in der Mikrochirurgie E. Biemer Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München Mikrochirurgische Aus- und Weiterbildung plastischchirurgischer AssistentInnen in Deutschland A. Daigeler Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, BG- Kliniken Bergmannsheil Bochum, Ruhr-Universität Bochum Mikrochirurgische Ausbildung nach dem modularen Prinzip 10 Jahre Erfahrung im mikrochirurgischen Ausbildungszentrum Linz G. Hümer Mikrochirurgisches Ausbildungs- und Forschungszentrums (MAZ), Allgemeines Krankenhaus Linz Seite 17

18 Freitag, Workshops I-III 10:30 Uhr 12:30 Uhr Workshop III: Perioperatives Gerinnungsmanagement in der Mikrochirurgie Moderation: P. Vogt, R. Riss Tagungsraum - F W6 W7 Perioperatives Gerinnungsmanagement in der Mikrochirurgie aus Sicht des Plastischen Chirurgen P. Vogt Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Medizinische Hochschule Hannover Perioperatives Gerinnungsmanagement in der Mikrochirurgie aus Sicht des Anästhesisten R. Riss Anästhesiologische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen Mittagspause Freitag, Lunch-Symposium 12:30 Uhr 13:00 Uhr 13:00 Uhr 14:00 Uhr Fürstensaal - K L4 L5 The failed free flap: chronic wound? What to do when microsurgery has failed L. Teot Burns and Plastic Unit, Hospital Lepeyronie, Montpellier, Cedex, Frankreich Extremitätenerhalt bei Weichteilsarkomen mit free flaps - Indikationen und Grenzen H.-U. Steinau Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrand-verletzte, Handchirurgie-zentrum, Operatives Referenz-zentrum für Gliedmaßentumoren, BG-Kliniken Bergmannsheil Bochum, Ruhr-Universität Bochum Seite 18

19 Freitag, :00 Uhr 15:30 Uhr Sitzung V: Experimentelle Mikrochirurgie 1 Moderation: C. Radtke, J.P. Beier Fürstensaal - K E01 E02 E03 E04 E05 Die Bedeutung der Blutblättchen für Ischämie / Reperfusion und Mikrochirurgie: Experimentelle Modelle und Historischer Überblick S. Langer, H.-U. Steinau,M. Köller, A. Ring, O. Goertz Department of Plastic and Hand Surgery, Burn Center, Department of Surgery, BG University Hospital Bergmannsheil, Ruhr University Bochum Untersuchung von Zytokin-Netzwerken in der Haut im Zuge der akuten Abstoßung nach komplexer Gewebetransplantation in einem Rattenmodell D. Wolfram,R. Starzl, D. Barclay, Y. Vodovotz,Y. Wang, L. M. Levine, S. Uguroglu,G. Brandacher, W. P.A. Lee, S. Schneeberger Universitätsklinik für Plastische,Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Medizinische Universität Innsbruck Das Schaf als mikrochirurgisches Großtiermodell aus veterinärmedizinischer Sicht J. S. Löw, A. M. Boos, U. Kneser, R. E. Horch, J. P. Beier Plastisch- und Handchirurgische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen Quantitative Analyse der axialen Vaskularisation einer biphasischen Keramik mittels MRT und Mikro-CT im AV-Loop Modell des Schafes J. P. Beier, A. Arkudas, J. S. Löw, A.M. Boos, E. Polykandriotis, A. Hess, U. Kneser, R.E. Horch Plastisch- und Handchirurgische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen Evaluierung von BMP2 und mesenchymalen Stammzellen im Schaf AV-Loop Modell A. M. Boos, J. S. Löw, U. Kneser, J. P. Beier, R. E. Horch Plastisch- und Handchirurgische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen Seite 19

20 Freitag, Teil 2 14:00 Uhr 15:30 Uhr E06 E07 E08 E09 E10 Intrauterine Chirurgie - eine neue Herausforderung für den Mikrochirurgen? N. A. Papadopulos Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München Der Einfluss von TRAIL nach TRAUMA im ZNS und PNS C. Witzel, G. Koulaxouzidis, B. Knie, M. Infanger, S. Hendrix Charité - Universitätsmedizin Berlin Dreidimensionale Zweikomponentenkonstrukte mit Hydrogelen im AV-Loop-Modell S. M. Schnabl, S. Rath, A. Arkudas, J. P. Beier, O. Bleiziffer,D.W. Hutmacher, R. E. Horch, U. Kneser Plastisch- und Handchirurgische Klinik des Universitätsklinikums Erlangen Erste Erfahrungen mit einem neuentwickelten kollagenen Zellträger mit besonderen physikalischen Eigenschaften. A. Rahmanian-Schwarz, T. Knoller, M. Held, H. E. Schaller, L. Just Klinik für Plastische, Hand-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie an der Eberhard Karls Universität Tübingen, BG Unfallklinik Verwendung von Tc-99m-Sesta-MIBI-SPECT/CT zur Beurteilung der postoperativen Gewebeperfusion und Vitalität nach freiem mikrochirurgischem Gewebetransfer A. Dragu, R. Linke, T. Kuwert, F. Unglaub, A. D. Bach, U. Kneser, R. E. Horch Plastisch- und Handchirurgische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen 15:30 Uhr 16:00 Uhr Kaffeepause Seite 20

21 Freitag, :00 Uhr 18:00 Uhr Sitzung VI: Mikrochirurgische Extremitätenrekonstruktion / Varia Moderation: E. Biemer, P. Vogt, W. Lang Fürstensaal - K VI VII VIII Übersichtsreferat: 1 1/2 Jahre nach bilateraler Armtransplantation - ein kurzes update E. Biemer Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Übersichtsreferat: Mikrochirurgische Extremitätenrekonstruktion P. Vogt Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Medizinische Hochschule Hannover Übersichtsreferat: Interdisziplinäre Rekonstruktion der kritisch durchbluteten unteren Extremität W. Lang Abteilung für Gefäßchirurgie, Chirurgische Universitätsklinik Erlangen V01 V02 V03 Defektanalyse und Selektion der Lappenplastik beim manuell Tätigen zur Deckung ausgedehnter Defekte der Hohlhand T. O. Engelhardt, A. Schwabegger, G. Pierer Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Medizinische Universität Innsbruck Vakuumversiegelung von Spalthaut gedeckten freien Muskellappenplastiken: Eine klinische Analyse S. U. Eisenhardt, N. Iblher, G. B. Stark, H. Bannasch Abteilung Plastische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Freiburg Einsatz der Cook-Swartz Doppler Sonde in der Mikrochirurgie A. A. Saalabian, B. Reichert Klinik für Plastische, Wiederherstellende und Handchirurgie, Zentrum für Schwerstbrandverletzte, Klinikum Nürnberg-Süd Seite 21

22 Freitag, Teil 2 16:00 Uhr 18:00 Uhr V04 V05 V06 Besteht eine unterschiedliche Vergütung des mikrochirurgischen Gewebetransfers im DRG System? G. Kolios, J. P. Stromps, L. Kolios, S. Pavlik, C. C. Cedidi Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Klinikum Bremen-Mitte Transossäres Durchzugsverfahren von mikrovaskulären Anastomosen als alternatives Verfahren der Defektdeckung mittels Lappenplastiken bei kritischen Durchblutungsverhältnissen M. Lehnhardt, D. Drücke, J. Hauser, A. Daigeler, H. H. Homann, H. U. Steinau Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumoren BG-Kliniken Bergmannsheil Bochum Ruhr-Universität Bochum Die standardisierte postoperative Lappen- und Narbentherapie im Extremitätenbereich: warum, wann, wie? N. Husain, R. Hierner Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Essen, Universität Duisburg-Essen V07 Tremor-Stop Fingertip Support eine Erweiterung des Mikroinstrumentariums und seine Anwendung G. Pataki, A. Óvári, Z. Révész, I. Valálik,É. Csorba, A. Csókay St. Stephan s Krankenhaus, Klinik für Verbrennungs- und Plastische Chirurgie, Budapest V08 V09 Mikrochirurgisches Training: Vorteile eines institutionellen Labors und Technischen Assistenten A. Kämpfen, R. D. Largo, U. Genewein, M. Haug, D. J. Schaefer Abteilung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie und Abteilung Hand- und Periphere Nervenchirurgie, Klinik für Wiederherstellende Chirurgie, Universitätsspital Basel Hautchirurgie ein simples Unterfangen? B. H. Hell Abteilung f. MKG-Chirurgie -plastische Operationen, Ev. Jung-Stilling- Krankenhaus Siegen 20 Uhr Gesellschaftsabend Schlosshotel Pommersfelden Einlass: Uhr Barocksaal G Seite 22

23 Samstag, :00 Uhr 09:30 Uhr Sitzung VII: Mikrochirurgische Rekonstruktion im Kopf- und Halsbereich Moderation: R. Hierner, G. Pierer Fürstensaal K H01 H02 H03 Entnahmemorbidität von freien Lappen im Rahmen von Rekonstruktionen im Kopf-/Hals-Bereich R.-D. Bader, M. Thorwarth, C. Wolf, G. Raschke, S. Schultze-Mosgau Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische Chirurgie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena Einsatz von CPAP (Continuous positive airway pressure) im Rahmen von mikrochirurgischen Rekonstruktionen im Mund tracheotomierter Patienten zur Vermeidung von Pneumonien R.-D. Bader, M. Thorwarth,C. Wolf, M. Schmidt, S. Schultze-Mosgau Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische Chirurgie, Friedrich-Schiller-Universität Jena Die freie mikrochirurgische Defektrekonstruktion im Kopf-Halsbereich: Analyse der multidisziplinären Versorgung von 261 Patienten R. Hierner, P. Delaere, J. Schoenarts, V. VanderPoorten Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Essen, Universität Duisburg-Essen Seite 23

24 Samstag, Teil 2 8:00 Uhr 09:30 Uhr H04 H05 H06 H07 Mikrochirurgischer Verschluss der therapieresistenten Liquorlekage im Bereich der Frontobasis R. Hierner,L. Budihart,B. Depreitere, J. van Loon, F. van Calenbergh, J. Goffin, V. van der Poorten Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Essen, Universität Duisburg-Essen Der gastro-omental free-flap zur Rekonstruktion des zervikalen Ösophagus M. von Pichler, I. Askevold, J. Albrecht, W. Padberg Abteilung für Allgemein-, Viszeral-,Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie Universitätsklinikum Gießen-Marburg, Gießen Die freie Latissimus-dorsi-Lappenplastik zur Defektdeckung im Kopfbereich unter besonderer Berücksichtigung der Kostenerlössituation J. P. Stromps, G. Kolios, C. C. Cedidi Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Klinikum Bremen-Mitte Spezielle Aspekte bei der intrakraniellen Anwendung von freien fasziokutanen Lappen in der Schädelbasisrekonstruktion R. D. Largo, J. Krueger, C. Kunz,M. Haug, C. Jaquiery, S. Zimmerer, L. Mariani, D. J. Schaefer Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Universitätsspital Basel 09:30 10:00 Uhr Kaffeepause Seite 24

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Plastische Assistentenwoche

Plastische Assistentenwoche Plastische Assistentenwoche 8. bis 15. März 2014 Maria Alm (Österreich) Unter Patronat der DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Einladung 11 Jahre PLASTISCHE ASSISTENTENWOCHE

Mehr

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

5. 6. September. 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 18. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Sehnenverletzungen und -erkrankungen Knochen- und Weichteiltumore 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich)

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) 13. Plastische Assistentenwoche 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Sehr geehrte Assistenzärztinnen

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich)

12. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) 12. Plastische Assistentenwoche 7. bis 14. März 2015 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Längst hat sich die

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

20. 21. November. 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II. der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 20. Fortbildungsseminar Handchirurgie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie Nervenkompressionssyndrome und Frakturen und Pseudarthrosen der Karpalia 14. FORTBILDUNGSSEMI HANDCHIRURGIE II Unfallkrankenhaus

Mehr

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer TUM emeritus of excellence Praxisklinik CASPARI München Plastische Chirurgie Wiederherstellung von Form und

Mehr

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html

www.ukb.de/de/main/zentrum_fuer_schwerbrandverletzte_mit_plastischer_chirurgie.html Schwerverbranntenzentren in der Bundesrepublik Deutschland Aachen Universitätsklinikum Aachen Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie Prof. Dr. Dr. Pallua Tel. 0241 8089-700 Intensivstation

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

PROGRAMM. Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010

PROGRAMM. Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010 32. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefässe (DAM) Basel, 03.11.2010 06.11.2010 PROGRAMM Inhaltsverzeichnis Grusswort 3 DAM Vorstand 2010

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Wilhelmsbader Symposium 2007

Wilhelmsbader Symposium 2007 Wilhelmsbader Symposium 2007 Trauma und Blutung Operative Therapie, Volumentherapie, Gerinnungstherapie INTENSIV ANÄSTHESIE Congress Park Hanau 30. Juni 2007 Wissenschaftliche Leitung und Organisation

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters?

Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? Symposium Verletzungen der oberen Extremität: Eine Frage des Alters? 21./22. Juni 2013 In Kooperation mit Willkommen in Aachen Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Versorgung von Frakturen sowohl des wachsenden

Mehr

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 )

Liste der am Vermittlungsverfahren der ZA-Schwerbrandverletzte beteiligten Krankenhäuser ( Stand April 2007 ) 1B Universitätsklinikum Schleswig- Prof. Dr. med. P. Mailänder Beleuchteter Hubschrauberlandepl. Holstein, Campus Lübeck Ansprechpartner 4 Rettungsfahrzeug zum Transport Plastische und Handchirurgie, Prof.

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Rundschreiben D 22/2015

Rundschreiben D 22/2015 DGUV, Landesverband Nordost, Fregestr. 44, 12161 Berlin An die beteiligten Durchgangsärzte und Durchgangsärztinnen VAV-Krankenhäuser SAV-Krankenhäuser Ärzte und Ärztinnen der handchirurgischen Versorgung

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010 Gesundheitsministerium der Republik Tadschikistan Tadschikische Staatliche Medizinische Avicenna-Universität BEITRAG DER DEUTSCH-TADSCHIKISCHEN ZUSAMMENARBEIT ZUR ENTWICKLUNG DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN,

Mehr

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen.

aus den beigefügten Aufstellungen können Sie die zum jetzigen Zeitpunkt angebotenen anerkannten Veranstaltungen für das Jahr 2013 entnehmen. DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf An die Damen und Herren Durchgangsärzte Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Be/Bi Ansprechpartner: Frau Belde Telefon: 0211 8224

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Patienten Information BARMHERZIGE BRÜDER krankenhaus Salzburg Abteilung für Plastische, Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Wechselberger, MSc Plastische, Ästhetische und rekonstruktive Die Abteilung

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 07. März 2014 HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow Live-OP-Symposium Mammakarzinom 07. März 2014 Hotel Meliá Berlin Friedrichstraße

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen Kinderarztpraxis Laurensberg Mukoviszidose Behandlungszentrum Rathausstraße 10, 52072 Aachen Tel. (02 41) 17 10 96 Fax (02 41) 17 43 49 Luisenhospital Aachen Innere Medizin CF-Ambulanz für Erwachsene Boxgraben

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Organisation der Hämotherapie im kl. Krankenhaus u. Praxis Freitag 18.3.2011 Beginn - 14:00 Uhr Selbstinspektion, Berichtspflichten Vorsitz: M.

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

ÄsthetischPlastische Medizin

ÄsthetischPlastische Medizin 11. Dresdner Symposium ÄsthetischPlastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 26. 29.3.2015 sponsored by Budapest 26. 29. März 2015 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

IAKH Ludwigshafener Transfusionsgespräche 27. 28. März 2015 VORPROGRAMM

IAKH Ludwigshafener Transfusionsgespräche 27. 28. März 2015 VORPROGRAMM Freitag, 27.03.2015 Workshop 1 10.00-11.30 Uhr Codieren von Zusatzentgelten beim Einsatz von Gerinnungsfaktoren Herr Rodewald, Fa. CSL Workshop 2 10.00-11.30 Uhr Patient Blood Management Prof. Gombotz

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Ästhetisch- Plastische Medizin

Ästhetisch- Plastische Medizin 11. Dresdner Symposium Ästhetisch- Plastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013 12. 13. April 2013 Fortbildungsreihe Notfallsimulator Wir laden Sie zu einem Simulationsworkshop ein, den das Berliner Simulationstraining der Universitätskliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Mehr

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. Personalbesetzung per 31.12.2009 Oberarzt: Facharzt: Assistenzärzte: Dr. H. Wallner Dr. I. Plötzeneder

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Professor Dr. med. Axel-Mario Feller, Kongresspräsident 2013 der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS), Gemeinschaftspraxis für Ästhetisch-Plastische

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm BERUFSVERBAND DEUTSCHER NUKLEARMEDIZINER e.v. 42. Tagung Nuklearmedizin 2014 Back to the future Berlin 20. und 21. September 2013 Einladung und Programm Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.v. Berufsverband

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Universitätsklinikum Köln

Universitätsklinikum Köln Frauenklinik, Brustzentrum Kerpener Str. 34 50931 Köln Gebäude 47 Telefon: 0221 / 478 4910 (Telefonzentrale) 0221 478 86545/87743 (Brustzentrum) Fax: 0221 / 478 86546 E-Mail: brustzentrum@uk-koeln.de www.brustkrebsschwerpunkt-koeln.de

Mehr

TaxChallenge 2015. Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz

TaxChallenge 2015. Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz TaxChallenge 2015 Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Konzept Die TaxChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe für Studierende der Wirtschafts- und

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

Bitte stellen Sie für inhaltlich nicht unmittelbar zusammenhängende Änderungsvorschläge getrennte Anträge!

Bitte stellen Sie für inhaltlich nicht unmittelbar zusammenhängende Änderungsvorschläge getrennte Anträge! Änderungsvorschlag für den OPS 2010 Hinweise zum Ausfüllen und Benennen des Formulars Bitte füllen Sie dieses Vorschlagsformular elektronisch aus und schicken Sie es als E-Mail-Anhang an vorschlagsverfahren@dimdi.de.

Mehr

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg Der Geschäftsführer Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg An die an der berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung beteiligten H-ÄrztInnen in Bayern und Sachsen Modellprojekt Verbesserung

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 15./16. Mai 2012 EBS Universität für Wirtschaft und Recht bei Wiesbaden Sehr geehrte

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

Programm. bis 12. September 2009. 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v.

Programm. bis 12. September 2009. 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.v. Programm 10. bis 12. September 2009 HCC-Hannover Congress Centrum Tagungspräsident: Univ. Prof. Dr. med. Peter M. Vogt 40. Jahrestagung der DGPRÄC Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt

HELIOS Privatkliniken GmbH. Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie. HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt HELIOS Privatkliniken GmbH Ästhetische und wiederherstellende Chirurgie HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt Sehr geehrte Damen und Herren, das Streben nach Schönheit ist den Menschen angeboren. Seine

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012 DEGUM München, 22. 23. Juni im Krankenhaus Barmherzige Brüder München Freitag, 22. Juni 13:00 13:15 Uhr Begrüßung, Organisatorisches A. Schuler, Geislingen N. Schmid-Pogarell, (Geschäftsführerin KHBBM)

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

9. Fortbildungsseminar Handchirurgie II DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE Rheinisches Landesmuseum Bonn

9. Fortbildungsseminar Handchirurgie II DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HANDCHIRURGIE Rheinisches Landesmuseum Bonn Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) BDC Akademie Luisenstr. 58/59 10117 Berlin Anmeldecoupon im Fensterkuvert zurück senden bzw.

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich SYMPOSIUM Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich Patronat: SGS (Schweizerische Gesellschaft für Senologie) Fortbildungspunkte Gynécologie suisse: 8

Mehr

Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen. Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de

Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen. Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de Mittelfranken Erlangen Fürth Hersbruck Lauf Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de Notfallpraxis am Klinikum Fürth (Untergeschoss ehemalige

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 13. Repetitorium der klinischen Sonographie in Gera Leitung: Prof. Dr. med. U. Will Freitag, den 13. November 2015 14.00 19.00 Uhr Samstag, den 14. November 2015 9.00 14.00 Uhr Tagungsort:

Mehr

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen

Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Brustkrebs muss nicht Entstellung heißen Überblick über die modernen Verfahren der Brustrekonstruktion in Südtirol Univ. Doz. Dr. Alexander Gardetto Plastische und Wiederherstellungschirurgie Südtiroler

Mehr

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November Augenmotilitätsstörungen Freitag, 27. November 09:00 Josef Flammer, Basel Einführung Session I Grundlagen des Schielens als Voraussetzung zur Differentialdiagnose

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr