MEDICAL VALLEY NEWSLETTER NOVEMBER NEUE IDEEN, PROJEKTE UND AUSZEICHNUNGEN IM CLUSTER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MEDICAL VALLEY NEWSLETTER NOVEMBER 2012 - NEUE IDEEN, PROJEKTE UND AUSZEICHNUNGEN IM CLUSTER"

Transkript

1 1 von 8 MEDICAL VALLEY NEWSLETTER NOVEMBER NEUE IDEEN, PROJEKTE UND AUSZEICHNUNGEN IM CLUSTER Tags: 2015 ff., Blog, Capmatch Medical, Ingenieurinnen-Preis, Jasmin Weber, Mitgliederversammlung, MoBi 2012, Social Media, Spitzencluster, Spitzenclusterprojeokte, Student Challenge, Twitter Aktuelles aus dem Medical Valley EMN Liebe Leserinnen und Leser, es geht weiterhin voran in Sachen 2015ff. spannende Ideen aus sämtlichen Bereichen der Medizintechnik wurden beim 2. Ideen-Talk von den Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Forschung vorgestellt. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 4. Dezember stellen sich einige vor. Auch der Nachwuchs im Cluster kann sich sehen lassen: Gleich zwei Projekte von jungen Forschern wurden kürzlich prämiert. Und auch branchenübergreifend sind wir aktiv vor wenigen Tagen ging das Life Science-Finanzierungsnetzwerk Capmatch Medical" an den Start, das Unternehmer bei der Investorensuche unterstützt. Was sich außerdem im Medical Valley EMN tut, lesen Sie in dieser Ausgabe! Unsere Themen im November 2. Ideen-Talk 2015ff.: Erste Ideen präsentiert Kommen Sie zur Medical Valley-Mitgliederversammlung FAU-Doktoranden gewinnen EuMW STUDENT CHALLENGE Auszeichnung für FAU-Absolventin Jasmin Weber Erfolgreiche MoBi 2012 Das sind die neuen Projekte der 2. Spitzenclusterförderphase Life Science-Finanzierungsplattform Capmatch Medical startet Bloggen Sie mit und folgen Sie uns! Neues von unseren Mitgliedern

2 2 von 8 ERSTE IDEEN FÜR 2015FF. PRÄSENTIERT Zukunftsweisendes in fünf Minuten: Beim 2. Ideen-Talk Anfang November skizzierten die Akteure in Kurzpräsentationen erste Ansätze für künftige Clusterstrukturen. Das Medical Valley EMN bedankt sich für den regen Zuspruch und das facettenreiche Engagement. Aufgerufen wurden Themen aus den Bereichen Beratung und Online-Dienste, Personal-Recruiting und Marketing sowie Unterstützung bei internationalen Marktzugängen und Fördermittelanträgen. Weitere Schritte sind bereits definiert: Drei der präsentierten Ansätze, die die Teilnehmer bisher am meisten überzeugten, werden bei der Mitgliederversammlung am 4. Dezember im Medical Valley Center präsentiert. Parallel dazu geht die Ideensammlung trotzdem weiter: Auch in den kommenden Wochen sind die Partner aufgerufen, auf dem Ideenmarktplatz der Medical Valley-Agora weitere zukunftsweisende Impulse einzubringen. In der Medical Valley-Agora können Sie auch die Kurzpräsentationen des vergangenen Ideen-Talks einsehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden, wie es mit dem Prozess im kommenden Jahr weitergeht! KOMMEN SIE ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG Der Vorstand des Medical Valley EMN e. V. lädt auch in diesem Jahr zur Mitgliederversammlung. Am 4. Dezember 2012 wird von 15 bis 17 Uhr Bilanz zum vergangenen Jahr gezogen und ein Blick ins Jahr 2013 geworfen. Außerdem werden drei der Ideen aus dem Prozess 2015ff. von den jeweiligen Partnern kurz präsentiert. Anschließend möchten wir Sie zu einem Get-together in das Café SchwarzStark einladen. Für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt und ebenso für ein bisschen Musik. Es spielt die Band der Kommunikationsagentur Birke Partner mit Herbert Hofberger, Roland Morlock und Dieter Reinwald. Wir würden uns freuen, mit Ihnen den Abend zu verbringen! Aus organisatorischen Gründen bitten wir sowohl für die Mitgliederversammlung als auch für das Get-together um eine kurze Anmeldung bei Ida Ruckriegl unter SPITZENCLUSTER-PROJEKTARBEIT GEWINNT BEI STUDENT CHALLENGE Mit ihrer Projektarbeit zum Thema ENDOSENS: The Doctor Inside You entschieden Anfang November vier Doktoranden des Lehrstuhls für Technische Elektronik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die 5. EuMW

3 3 von 8 STUDENT CHALLENGE für sich. Mit ihrer Idee mit medizintechnischem Schwerpunkt setzten sich Maximilian Hofmann, Stefan Lindner, Johannes Nehring (im Bild) und Gabor Vinci im Rahmen der European Microwave Week 2012 in Amsterdam gegen sieben Konkurrenzgruppen anderer renommierter Universitäten aus den USA und Europa durch. Gegenstand des Erlanger Projekts ist ein verschluckbarer, multi-sensorischer Einweg-Chip, der relevante Vitalparameter des Patienten mittels Nahfeld-Mikrowellen-Sensor aufspürt; die Mikrobatterie des Datenträgers speist sich aus der Magensäure. Der Chip soll vor allem bei telemedizinischen Diagnoseverfahren zum Einsatz kommen: Die gescannten Vitaldaten, wie beispielsweise Glukose-Konzentration, Körpertemperatur oder Flüssigkeitshaushalt, werden via Bluetooth oder NFC (Near Field Communication) an ein mobiles Endgerät übermittelt und sind auf diese Weise einseh- und archivierbar. Das Siegerteam aus dem Medical Valley EMN erhielt bei diesem Ideenwettbewerb einen Geldpreis im Wert von Euro. Wir gratulieren den Gewinnern! FAU-ABSOLVENTIN MIT INGENIEURINNEN-PREIS AUSGEZEICHNET Von wegen männerbeherrschte Domäne: Ende Oktober zeichnete das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst erneut fünf Hochschulabsolventinnen aus, die in diesem Jahr hervorragende und vorbildliche Leistungen in den Ingenieurwissenschaften vorweisen konnten. Unter den Preisträgerinnen ist auch die Erlanger Universitätsabsolventin Jasmin Weber. Sie schloss ihr Studium der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (EEI) mit dem Schwerpunkt Mikroelektronik im Alter von 24 Jahren nach zehn Semestern und mit dem im Studiengang EEI seltenen Prädikat mit Auszeichnung (Note 1,0) ab. Mit ihrer ebenfalls mit sehr gut bewerteten Diplomarbeit mit dem Titel Entwurf und Validierung einer Dualband-Plattform zur drahtlosen Energieversorgung- und Kommunikation für medizinische Sensorapplikationen bearbeitete Jasmin Weber ganz gezielt ein medizinelektronisches Thema. In seinem Empfehlungsschreiben lobte Professor Robert Weigel vom Lehrstuhl für Technische Elektronik die beeindruckende Zielstrebigkeit und das fundierte Wissen seiner Studentin. Die an seinem Lehrstuhl durchgeführte Diplomarbeit, die sich unter Bezugnahme auf die gesellschaftliche Überalterung mit einer höchst zukunftsweisenden Problemstellung auseinandersetzt, bewertete er als herausragenden Beitrag zum Fortschritt und der Weiterentwicklung dieses immer wichtiger werdenden Fachgebiets der Medizinelektronik. Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch betonte außerdem die Wichtigkeit des Preises: Mit der Auszeichnung wollen wir ein Zeichen setzen und Frauen dazu ermutigen, ein ingenieurwissenschaftliches Studium aufzunehmen. Der Fachkräftemangel hierzulande lässt sich nur dauerhaft beheben, wenn wir das gesamte Potenzial unseres akademischen Nachwuchses ausschöpfen: das von Männern und von Frauen. Kein Land kann es sich leisten, auf das Know-how und die Kreativität von Frauen in den technischen Berufen zu verzichten.

4 4 von 8 ERFOLGREICHE MOBI" IN ERLANGEN Das gesamte Spektrum der molekularen Bildgebung repräsentieren und erleben dieses Ziel setzten sich internationale Experten in diesem Jahr bei der Jahrestagung des Interdisziplinären Netzwerkes Molekulare Bildgebung (INMB) in Erlangen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Willi A. Kalender war die Hugenottenstadt Veranstaltungsort der MoBi 2012 und das mit Erfolg. 170 registrierte Teilnehmer sowie 14 Aussteller und Sponsoren, darunter auch die Deutsche Röntgengesellschaft e. V. und das Medical Valley EMN e. V., ziehen eine positive Bilanz. Einen Schwerpunkt des Kongresses bildete unter anderem die dynamische Mikro-CT. Studien und Ergebnisse zu dem hochauflösenden Bildgebungsverfahren wurden von Arbeitsgruppen aus Aachen, Erlangen, Göttingen und Penzberg vorgestellt. Prof. Dr. Vasilis Ntziachristos vom Helmholtzzentrum in München referierte zum Thema Optische und opto-akustische Bildgebung. Auf reges Interesse stieß auch der Vortrag zu den neuesten PET/MR-Ansätzen von Prof. Dr. med. Markus Schwaiger, Klinikdirektor der Nuklearmedizin im Klinikum rechts der Isar. Interessierte hatten im Anschluss die Möglichkeit im Institut für Medizinische Physik (IMP) das Erlanger MR/PET-Programm kennenzulernen. Auch die Erlanger Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT) der FAU stellte sich und ihre Projekte den Kongress-Teilnehmern vor. Im nächsten Jahr findet die MoBi am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg statt. Bildnachweis: Photo courtesy of Shmuel Auster In eigener Sache ONLINE-FINANZIERUNGSNETZWERK CAPMATCH MEDICAL" STARTET In Kooperation mit erfahrenen Finanzierungsexperten der Nürnberger Unternehmensinitiative netzwerk nordbayern hat der Medical Valley EMN e. V. eine Initiative ins Leben gerufen, die es künftig Start-ups und KMUs aus dem Life-Science-Bereich erleichtern soll, Kapital zu akquirieren. Interessierte können sich ab sofort online beim Finanzierungsnetzwerk capmatch medical registrieren und sich über ein Online-Managementtool potenziellen Investoren aus relevanten Disziplinen präsentieren optimiert durch professionelles Coaching und effizientes Prozessmanagement. Das Netzwerk hat eine europaweite Ausrichtung und ist sowohl für Unternehmen als auch für Investoren attraktiv: Für Investoren ist capmatch medical eine stetige Quelle individueller, auf die jeweilige Investmentstrategie abgestimmter Deal-Vorschläge übersichtlich und rund um die Uhr abrufbar. Unternehmer dagegen erhalten die einzigartige Gelegenheit, mit nur einem Klick ihr Geschäftsmodell gleich einem ganzen Kreis an sorgfältig

5 5 von 8 ausgewählten, auf ihre Branche spezialisierten und investitionsbereiten Kapitalgebern zu präsentieren, fasst Alexander Becker, Projektleiter von capmatch medical, das Konzept zusammen. Das Online-Managementtool finden Sie hier. NACHGERÜCKT: DIE NEUEN PROJEKTE DER 2. FÖRDERPHASE Es wird weiter geforscht im Medical Valley EMN: Die Bewilligung der zweiten Förderphase ermöglicht es, neue Spitzencluster-Projekte in den Forschungsverbund aufzunehmen und sich so weiteren wissenschaftliche Ansätzen zu stellen. Die ersten Nachrücker-Projekte stehen bereits fest: In den kommenden zwei Jahren forscht der Intraokularlinsen-Experte Human Optics AG gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Photonische Technologien (LPT) der FAU im Bereich Augenheilkunde Im Rahmen des Projekts A-07 an der Gezielten Oberflächenmodifikation von Intraokularlinsen mittels ultrakurzer Laserstrahlung zur Minderung von Reflexen. 15 Prozent aller Patienten leiden nach der Implantation moderner Faltlinsen an der postoperativen Komplikation der negativen Dysphotopsie und erleben scheuklappenartige Einschränkungen des Gesichtsfeldes. Die Human Optics AG beschäftigt sich im Projekt verstärkt mit der numerischen und experimentellen Simulation zur Nachbildung einer negativen Dysphotopsie (ND). Der Lehrstuhl für Photonische Technologien (LPT) arbeitet an der Oberflächenmodifikation der Linse mittels ultrakurzer Laserstrahlung. Ziel ist es, Versuchsmuster mit unterschiedlich modifizierten Optikkanten herzustellen, um eine ND zu vermeiden. Die Wirkung wird experimentell verifiziert. Andere Nachrückerprojekte stärken das Leitthema Bildgebende Diagnostik : Siemens Healthcare, die FAU Erlangen-Nürnberg, Universitätsklinikum Erlangen und das Karlsruher Institut für Technologie arbeiten gemeinsam 28 Monate lang am Projekt BD-14: Interferometrischen Röntgenbildgebung. Ein Interferometer ermöglicht es, bei geringerer Röntgendosis zwei zusätzliche Messparameter (Bilder) darzustellen und damit mehr diagnostisch relevante Informationen zu erzeugen. Die FAU Erlangen-Nürnberg beteiligt sich außerdem an zwei weiteren Projekten: Gemeinsam mit dem Mittelständler IBA-Dosimetry GmbH sichert die Universität die Qualität von medizinischen Röntgenanlagen mithilfe eines neuartigen spektroskopischen Pixeldetektors (BD-15). Die Lehrstühle für Neuroradiologie und Mustererkennung erarbeiten gemeinsam mit der Siemens AG neue Möglichkeiten einer Multimodalen Flachdetektor-Volumen-CT bei neurovaskulären Erkrankungen (BD-16). Weitere Projekte durchlaufen derzeit das Auswahlverfahren für die zweite Förderphase. Wir informieren Sie, wenn die restlichen Nachrücker feststehen.

6 6 von 8 Bildnachweis: netzwerk nordbayern Medical Valley 2.0 EIN BLOG FÜR ALLE Um den Netzwerkcharakter des Spitzenclusters weiterhin zu stärken, ist der Blog des Medical Valley EMN e. V. ab sofort für alle Mitglieder frei geschaltet. Wer möchte, kann sofort loslegen oder die Einträge anderer Blogger kommentieren. Ein paar Tipps haben wir noch für Sie: Geteilt werden sollten Themen und Neuigkeiten mit Bezug zur Medizintechnik. Zum Beispiel können aktuelle Trends, neue Studienergebnisse und Forschungsthemen sowie Meinungen zu speziellen Fragestellungen platziert werden. Wir hoffen auf eine rege Aktivität und freuen uns auf einen fachlichen und gehaltvollen Online-Austausch mit allen Clusterakteuren! Los geht es unter: https://medical-valley-emn.de/blogs TWITTERN SIE MIT Das Medical Valley EMN ist auch bei Twitter vertreten. Hier werden in 140 Zeichen regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Cluster verbreitet. Folgen Sie uns und hinterlassen Sie uns einen Tweet mit Anregungen und Feedback. Hier geht s zum Account des Medical Valley EMN: https://twitter.com/medicalvalley Mitglieder Nach zweijähriger Aktivität als Spitzencluster können wir eine positive Bilanz ziehen. Wir sind auf dem, uns national und international zu positionieren. Und auch die Zahl unserer Akteure steigt stetig. Aktuell zählt der Medical Valley EMN e. V. 141 Mitglieder. Welche Akteure das sind und wo sie in der Region ihren Sitz haben, sehen Sie in der aktuellen Mitgliederkarte. Diese ist in der Medical Valley-Agora auch als Download verfügbar.

7 7 von 8 SMARTE HELFER" VON CERBOMED BEI PHARMAKORESISTENTER EPILEPSIE Seit seiner Gründung 2005 spezialisiert sich das Erlanger Medizintechnikunternehmen cerbomed GmbH mit Sitz im Medical Valley Center im Bereich der Neuromodulation und schafft neue Therapiemöglichkeiten für Menschen mit schwer behandelbaren neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen. Die von cerbomed entwickelte transkutane Vagusnervstimulation (t-vns ) kann eine neue Therapieoption für Patienten mit schwer behandelbaren Epilepsien, Depressionen und Schmerzen darstellen. Das Therapie-Gerät NEMOS ist in Deutschland und Österreich für die Behandlung von Epilepsien erhältlich: Der transkutane Vagusnervstimulator hat die Größe eines MP3-Players und setzt sich aus einer Stimulationseinheit und einer Ohrelektrode zusammen. Mittels elektrischer Impulse wird ein Ast des Vagusnervs am Ohr durch die Haut hindurch (transkutan) stimuliert. Das Gerät ist alltagstauglich und wird selbstständig vom Patienten angewendet. Weder eine Operation noch ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus sind erforderlich. Auf der Website des Unternehmens zeigt ein Schulungsvideo anschaulich und nachvollziehbar die einfache Handhabung des Geräts. Hier geht s zum Video. Medical Valley Lesezeichen Was im Oktober über das Medical Valley EMN in der Presse berichtet wurde, finden Sie in der nachfolgenden Auflistung. Wenn Sie an den ausführlichen Veröffentlichungen interessiert sind, können Sie diese in unserer Geschäftsstelle einsehen. Print 31. Oktober 2012, Der MarktSpiegel, Thema: Deutsch-chinesische Technologieparks 24. Oktober 2012, Nürnberger Zeitung, Thema: Fachkräftemangel 24. Oktober 2012, Nürnberger Nachrichten, Thema: Gründerunterstützung durch netzwerk nordbayern 24. Oktober 2012 (Beilage der Ausgabe 11), Technology Review, Thema: Streifzug durch Deutschlands Spitzencluster 9. Oktober 2012, Erlanger Nachrichten, Thema: Branchendialog Oktober 2012 (Ausgabe 05), CIM Conference & Incentive Management, Thema: Clusterarbeit mit dem Ziel der Wertschöpfung

8 8 von 8 Online 25. Oktober 2012, Thema: Gründerunterstützung durch netzwerk nordbayern 9. Oktober 2012, Thema: Plastische Chirurgie Erlangen im deutschen Vergleich erneut ganz vorn 8. Oktober 2012, erathaus-report der Stadt Erlangen, Thema: Branchendialog Medical Valley News 2nd Munich Biomarker Conference Ausschreibung Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis EMS-Spezialist elektron in neuem Look Medizintechnik Sonderbeilage des GoingPublic Magazins weitere Medical Valley News Medical Valley Termine Top-Personalmanagement am Handelsblatt Jahrestagung Health am weitere Medical Valley Termine

MEDICAL VALLEY NEWSLETTER DEZEMBER 2012 - ERFOLGREICH INS NEUE JAHR STARTEN

MEDICAL VALLEY NEWSLETTER DEZEMBER 2012 - ERFOLGREICH INS NEUE JAHR STARTEN 1 von 7 MEDICAL VALLEY NEWSLETTER DEZEMBER 2012 - ERFOLGREICH INS NEUE JAHR STARTEN Tags: 2015 ff., Advanova, Astrum IT, Capmatch Medical, Elektron, Gründermagnet, Jahresabschluss, Modellregion Franken,

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg ...der größte Medizintechnik-Standort in Europa! Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Fraunhofer-Institut

Mehr

GESUNDHEITS- TECHNIK

GESUNDHEITS- TECHNIK GESUNDHEITS- TECHNIK BVMED Bilderpool Studienrichtung Gesundheitstechnik im Rahmen des Master-Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin Gesundheitstechnik: Der Mensch im Mittelpunkt Wenn

Mehr

Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler

Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler Gesundheitswirtschaft Biomedizinische Forschung Logopädie (BSc) Molekulare Medizin (BSc/MSc) Medical

Mehr

Life Science. Schlüsselbranche für Gesundheit und Ernährung im 21. Jahrhundert. Ort, Datum, ggf. Referent

Life Science. Schlüsselbranche für Gesundheit und Ernährung im 21. Jahrhundert. Ort, Datum, ggf. Referent Schlüsselbranche für Gesundheit und Ernährung im 21. Jahrhundert. Ort, Datum, ggf. Referent Wissen schafft Lebensqualität. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit all seinen Bedürfnissen für ein gesundes Leben

Mehr

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS LENSDAYS DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS Anpasser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Hochkarätige Business- und Fachvorträge 25./26. Mai

Mehr

Newsletter 3/2012. Virtuelle Hochschule Bayern Newsletter Nr. 3/2012 Datum: 23.11.2012

Newsletter 3/2012. Virtuelle Hochschule Bayern Newsletter Nr. 3/2012 Datum: 23.11.2012 Virtuelle Hochschule Bayern Newsletter Nr. 3/2012 Datum: 23.11.2012 Themen in diesem Newsletter: 1. Minister Heubisch gratuliert zur 500.000sten Kursbelegung... 1 2. Studienjahr 2011/12... 2 3. Ausschreibungsrunden

Mehr

Nürnberg: Medizin und Gesundheit

Nürnberg: Medizin und Gesundheit Nürnberg: Medizin und Gesundheit Das Kompetenzfeld im Überblick Ausgewählte Namen, Kontakte, Infos, Links Unternehmen Novartis Deutschland: Auf Biotechnologie- und Pharma spezialisiert, ist Novartis das

Mehr

Forschungsverbund für Energiesysteme der Zukunft

Forschungsverbund für Energiesysteme der Zukunft von und Friedrich-Alexander- Universität Erlangen- Presse Erlangen, 27. Juni 2014 Forschungsverbund für Energiesysteme der Zukunft Campus Future Energy Systems gegründet Rahmenabkommen zwischen Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 10. September 2003, 11:30 Uhr. des Bayerischen Staatsministers. für Wirtschaft, Verkehr und Technologie

Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 10. September 2003, 11:30 Uhr. des Bayerischen Staatsministers. für Wirtschaft, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie Prinzregentenstr. 28, 80538 München - Briefanschrift: 80525 München Leiter der Pressestelle: Dr. Reinhard Pfeiffer Stellvertreter:

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, nicht nur die Temperaturen lassen uns dahinschmelzen es sind auch die Erfolge dieses Sommers! Das Start-up zertisa zeigt mit seiner intelligenten Android Management Plattform,

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT

DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT Philosophie und Vision Hinter Die Zeitlos Das Studentenmagazin steht eine Gruppe engagierter StudentInnen des MCI Management Center Innsbruck und der Universitäten

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Erneuerbare Energien: Informationstechnische Unterstützung für den Mittelstand

Erneuerbare Energien: Informationstechnische Unterstützung für den Mittelstand 4.612 Zeichen Abdruck honorarfrei Beleg wird erbeten Dr. Maryam Ebrahimi, Georg-Forster-Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung, und Prof. Dr. Torsten Eymann, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik

Mehr

twenty One Brands New Media. Overview.

twenty One Brands New Media. Overview. New Media. Trends. Overview. New Media. Trends 2021. Apps Location-based Advertising Mobile optimized Websites Mobile Content Social Network Campaigns Recommendation Marketing Crowd Sourcing Digital Community

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen.

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. www.barketing.de Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. ausführliche Ergebnisse. VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, die Internetwelt ist schnelllebig. Neue Trends, neue Innovationen und Veränderung

Mehr

Postgraduales Studium Medizinische Informatik

Postgraduales Studium Medizinische Informatik Postgraduales Studium Medizinische Informatik Weiterbildung zum Informatiker für Medizintechnik in Kooperation mit der Universität zu Lübeck Vorbemerkungen Im Gesundheitswesen und in der Medizintechnik

Mehr

In Vitro Diagnostik am Point of Care

In Vitro Diagnostik am Point of Care Initiative In Vitro Diagnostik am Point of Care 1. Dezember 2015 Hotel Maritim Stuttgart Krankenkassen & Ärzte einsatzgebiete & anwendungen systeme & technologien anforderungen & (unmet) needs Institute

Mehr

AuditChallenge 2015!

AuditChallenge 2015! AuditChallenge 2015! Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Page 1 0000-0000000 Presentation title Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe

Mehr

Junior Consulting Team - Kurzportrait

Junior Consulting Team - Kurzportrait Junior Consulting Team - Kurzportrait Agenda 1. Wer ist JCT? 2. Unser Dienstleistungsspektrum 3. Projektbeispiel 4. Die Säulen unseres Erfolgs 5. BDSU Frühjahrskongress 2015 in Nürnberg 2 JCT ist eine

Mehr

TaxChallenge 2015. Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz

TaxChallenge 2015. Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz TaxChallenge 2015 Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Konzept Die TaxChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe für Studierende der Wirtschafts- und

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Bericht zur Veranstaltung des Regionalkreis München in der Allianz Arena München am 19. Mai 2010

Bericht zur Veranstaltung des Regionalkreis München in der Allianz Arena München am 19. Mai 2010 Bericht zur Veranstaltung des Regionalkreis München in der Allianz Arena München am 19. Mai 2010 Veranstaltungstitel: Transparenz durch Social Media Auswirkungen der neuen Medien auf die Immobilienwirtschaft:

Mehr

Pro F&E GmbH. Unternehmenspräsentation

Pro F&E GmbH. Unternehmenspräsentation Prozesse für für Forschung und und Entwicklung Pro F&E GmbH Unternehmenspräsentation Pro F&E GmbH Geschäftsführer Gerhard Buchholtz Im Heuschlag 26 91054 Erlangen MEDICAL VALLEY Europäische Metropolregion

Mehr

Veranstaltungen Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung

Veranstaltungen Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung Veranstaltungen Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung SEPTEMBER BIS DEZEMBER 2011 im Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg MEDICAL VALUE BY MEDICAL VALLEY steht für effektive und effiziente

Mehr

4. Strategieworkshop

4. Strategieworkshop 4. Strategieworkshop Münchner Spitzencluster m 4 _ Personalisierte Medizin und zielgerichtete Therapien Prof. Dr. Horst Domdey Bio M Biotech Cluster Development GmbH 19.03.2014 m 4 Strategieworkshop Heute:

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW)

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) II I 1 1 Referenten Christina Arend Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg Dirk Maass Investitionsbank

Mehr

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern.

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Übersicht Organisation hochschule dual Idee und Projekt hochschule dual

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1 Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1 Referentin Christina Arend Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg I I 2

Mehr

Spitzencluster Medical Valley Interdisziplinäres Netzwerk der Wirtschaft und Wissenschaft. Jörg Trinkwalter

Spitzencluster Medical Valley Interdisziplinäres Netzwerk der Wirtschaft und Wissenschaft. Jörg Trinkwalter Spitzencluster Medical Valley Interdisziplinäres Netzwerk der Wirtschaft und Wissenschaft Jörg Trinkwalter 2011 1 500 Unternehmen, die ausschließlich oder teilweise in der Medizintechnik tätig sind Über

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Einführung einer Forschungsdatenbank an der FAU im Spannungsfeld zwischen Erwartungen und Machbarkeit. Sabine Eber

Einführung einer Forschungsdatenbank an der FAU im Spannungsfeld zwischen Erwartungen und Machbarkeit. Sabine Eber Einführung einer Forschungsdatenbank an der FAU im Spannungsfeld zwischen Erwartungen und Machbarkeit Sabine Eber Die FAU im Überblick Die Gründerväter 1743 gegründet von Markgraf Friedrich von Bayreuth

Mehr

Modell- und evidenzbasierte Medizin durch digitale Patientenmodelle

Modell- und evidenzbasierte Medizin durch digitale Patientenmodelle 14.04.2015 Modell- und evidenzbasierte Medizin durch digitale Patientenmodelle Dr. Kerstin Denecke April 2015 ICCAS Innovation Center for Computer-Assisted Surgery Gegründet im März 2005 als zentrale Eintrichtung

Mehr

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.)

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) NEUES BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) Qualifikation in Klinischer-, Interkultureller-, Arbeits- und Organisationspsychologie PSYCHOLOGIE (MSc) GRADUIERTENPROGRAMM DAS PROGRAMM PSYCHOLOGIE IM 21.

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Masterstudium Informationsmanagement Masterstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon sagt,

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen

Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen Referent: Dr. Frank Diermeyer Datum: 09.12.2013 Ort: Nürnberg Veranstaltung: 1. Jahrestagung Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

So spannend ist Ausbildung DIE BESTEN MÖGLICHKEITEN UND CHANCEN ZUM START IN EIN ERFOLGREICHES BERUFSLEBEN

So spannend ist Ausbildung DIE BESTEN MÖGLICHKEITEN UND CHANCEN ZUM START IN EIN ERFOLGREICHES BERUFSLEBEN So spannend ist Ausbildung DIE BESTEN MÖGLICHKEITEN UND CHANCEN ZUM START IN EIN ERFOLGREICHES BERUFSLEBEN EINE FUNDIERTE AUSBILDUNG, DIE SPASS MACHT! 2 Henke-Sass, Wolf bietet viele gute Möglichkeiten,

Mehr

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB Wie in den zurückliegenden Jahren hat der Wirtschafts- und Industrie-Klub auch im Oktober 2010 wieder zu einem Diskussionsabend in das KME-Forum eingeladen.

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr

Connecting Healthcare IT

Connecting Healthcare IT Connecting Healthcare IT 25. 27. April 2017 Veranstalter Organisation DER WICHTIGSTE TERMIN DES JAHRES Die conhit Europas führende Veranstaltung für Gesundheits-IT feiert vom 25. bis 27. April 2017 ihr

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

Deutsche Hochschulen in Social Media

Deutsche Hochschulen in Social Media Deutsche Hochschulen in Social Media Expertenforum III: Online Marketing und Social Media Aktuelle Trends im Hochschulmarketing 16./17. Januar 2012, Haus der Wissenschaft, Braunschweig Eine Studie der

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN Value Creating Communication Forschungsworkshop Modul I: DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN 23. Juni 2016, 9:00 Uhr 17:00 Uhr Bitkom Servicegesellschaft

Mehr

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing infopark 2012 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing DER Kongress zur Steigerung des geschäftlichen Erfolgs im Web Seit 2005 hat

Mehr

Junior Consulting Team - Kurzportrait

Junior Consulting Team - Kurzportrait Junior Consulting Team - Kurzportrait Agenda 1. Wer ist JCT? 2. Unser Dienstleistungsspektrum 3. Projektbeispiel 4. Die Säulen unseres Erfolgs 2 JCT ist eine der ältesten studentischen Unternehmensberatungen

Mehr

Regionale Aktivitäten in der Telemedizin

Regionale Aktivitäten in der Telemedizin Regionale Aktivitäten in der Telemedizin Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns alpheios GmbH Ausgangslage Fortschritte in den IuK-Technologien wie Digitalisierung Drahtlose Kommunikation Sprunghaft wachsende Übertragungskapazitäten

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Bachelorstudium Informationsmanagement Bachelorstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon

Mehr

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialien und Werkstoffe Wie müssen Werkstoffe gestaltet sein, um starkem Druck in der Tiefsee standzuhalten?

Mehr

Uni Karlsruhe setzt sich mit ihren Anträgen im Exzellenzwettbewerb durch

Uni Karlsruhe setzt sich mit ihren Anträgen im Exzellenzwettbewerb durch Presseinformation Nr. 106/13.10.06/as-ele Fridericiana ist Eliteuniversität Uni Karlsruhe setzt sich mit ihren Anträgen im Exzellenzwettbewerb durch Die Universität Karlsruhe hat sich im spannenden Finale

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation. Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04.

Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation. Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04. Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation Während des 129. DGCH Jahreskongresses Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04.2012 1 Ziele der Innovationsförderung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ministerialdirektor Martin Neumeyer Konstituierende Sitzung des Beirats der Marketingagentur 6. September 2011, München Es gilt das

Mehr

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München News Vom Hörsaal auf den Messestand Studenten schnuppern Messeluft 1/11 Studenten stehen artig gekleidet in weißen Poloshirts um weiße, rechteckige Stehtische. Sie verteilen Spiele, Studentenfutter, Flyer

Mehr

Wie nutzen Patienten Social Media? Über Erkenntnisse, Kooperationen, Wünsche und ein Blick in die Zukunft!

Wie nutzen Patienten Social Media? Über Erkenntnisse, Kooperationen, Wünsche und ein Blick in die Zukunft! Wie nutzen Patienten Social Media? Über Erkenntnisse, Kooperationen, Wünsche und ein Blick in die Zukunft! Manufaktur für Antworten UG 2015 All rights reserved 1 Herzlich Willkommen! Birgit Bauer Manufaktur

Mehr

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec.

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec. 20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012 www.learntec.de 20 Jahre LEARNTEC - Starkes Netzwerk zu Verbänden, Interessensgemeinschaften

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015 Inhalte Das Jahr 2014 geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen und fast gleichzeitig auch mein erstes Jahr beim DFTA-Flexodruck Fachverband e.v. Rückblickend war es für mich ein spannendes und interessantes

Mehr

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk Mitgliederversammlung mit Rückblick und Vorstandswahl Karlsruhe, 20. Mai 2014. Das Unternehmernetzwerk CyberForum e. V. präsentierte kürzlich

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipp Praxistipp Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen Soziale Netzwerke erfreuen sich großer Beliebtheit. Das können wir E-Marketer uns durch eine Vernetzung der

Mehr

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für Center for Learning Technology Alt-Moabit 91c 10559 Berlin Arbeitsgruppe 2 Projektgruppe Intelligente Bildungsnetze Start-Up Dialog Einladung Prof. Dr. Christoph Igel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche

Mehr

Social viral - genial

Social viral - genial Book2look Biblets sind eine flexible, für Ihre Buchhandlung maßgeschneiderte Look Inside - Lösung und ein modernes Online Marketing Tool für Ihre Zielgruppe. Und: Es ist kostenlos! Social viral - genial

Mehr

Marketing für FremdenführerInnen Teil 4

Marketing für FremdenführerInnen Teil 4 Marketing für FremdenführerInnen Teil 4 bfi MMag. Dr. Huberta Weigl www.schreibwerkstatt.co.at www.social-media-werkstatt.at Dezember 2014 Ergänzung zu den Analysemethoden Potenzialanalyse = ein Instrument

Mehr

Die dynamischsten Wirtschaftsbranchen der Metropolregion vereinen zusammen über

Die dynamischsten Wirtschaftsbranchen der Metropolregion vereinen zusammen über Innovationspakt für die Europäische Metropolregion Nürnberg technolo- gische Kernkompetenzen gezielt weiterentwickeln und verbinden Eine gemeinsame Strategie der Kompetenzinitiativen in der Europäischen

Mehr

VfB Stuttgart. Ratiopharm Ulm. Jochen Schweizer events gmbh. Neue Medien und Social Media. Tipps für Motivation und Coaching. Emotionale Kundenbindung

VfB Stuttgart. Ratiopharm Ulm. Jochen Schweizer events gmbh. Neue Medien und Social Media. Tipps für Motivation und Coaching. Emotionale Kundenbindung präsentieren Wirtschafts-Talks 2013 VfB Stuttgart Neue Medien und Social Media Di., 12. März 2013, 18:30 Uhr Ratiopharm Ulm Tipps für Motivation und Coaching Do., 25. April 2013, 18:30 Uhr Jochen Schweizer

Mehr

Schön zu sehen Heidelberger Landstr. 379 64297 Darmstadt fon: +49 6151 10740-15 fax: +49 6151 10740-99 info@sichtkorrektur.de www.sichtkorrektur.

Schön zu sehen Heidelberger Landstr. 379 64297 Darmstadt fon: +49 6151 10740-15 fax: +49 6151 10740-99 info@sichtkorrektur.de www.sichtkorrektur. Schön zu sehen Sehen ist Leben Wussten Sie schon, dass wir Menschen 90 Prozent aller Informationen über unsere Augen erhalten? Der Sehsinn ist der mit Abstand wichtigste unserer Sinne. Prof. Dr. med. K.-H.

Mehr

PHILIPP NAGELS. Themen, Texte & Tastematching

PHILIPP NAGELS. Themen, Texte & Tastematching PHILIPP NAGELS Themen, Texte & Tastematching KURZPROFIL Hallo! Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen... Philipp Nagels Diplom-Psychologe & Blogger aus Berlin Ich heiße Philipp, bin 29 und lebe seit vier

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

WAGAS EMN Weiterbildung im Bereich AAL: Von der Theorie zur Praxis

WAGAS EMN Weiterbildung im Bereich AAL: Von der Theorie zur Praxis WAGAS EMN Weiterbildung im Bereich AAL: Von der Theorie zur Praxis Eisenreich S 1, Hübsch F 1, Schöffski O 1, Norgall T 2 1: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2: Fraunhofer Institut für

Mehr

Info zum Studiengang. Master Elektronische und Mechatronische Systeme

Info zum Studiengang. Master Elektronische und Mechatronische Systeme Info zum Studiengang Master Elektronische und Mechatronische Systeme Inhalt Aufbau und Organisation des Master- Studiengangs Elektronische und Mechatronische Systeme Die Ausbildungsmodule in den Vertiefungsrichtungen

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

MEDICAL VALLEY NEWSLETTER JULI 2013 - NEUE PROJEKTE, NEUE PARTNER

MEDICAL VALLEY NEWSLETTER JULI 2013 - NEUE PROJEKTE, NEUE PARTNER 1 von 9 MEDICAL VALLEY NEWSLETTER JULI 2013 - NEUE PROJEKTE, NEUE PARTNER Tags: 2015 ff., Computertomograph, Elektron, FAU, gesundheitsinitiative, Gesundheitsversorgung, go cluster, Heinrich Ziegler GmbH,

Mehr

Bachelorstudiengang Medizintechnik

Bachelorstudiengang Medizintechnik Bachelorstudiengang Medizintechnik www.medizintechnik. studium.uni-erlangen.de Medizintechnik Für was steht Medizintechnik? Der zunehmende Fortschritt in der Medizin fordert auch im Bereich der Medizintechnik

Mehr

Wir bringen Ihre Employer Brand ins Web

Wir bringen Ihre Employer Brand ins Web Wir bringen Ihre Employer Brand ins Web Social Media Personalmarketing Social Media Personalmarketing Workshops Intensive Workshops mit max. 10-12 Teilnehmern zu ausgewählten Themen wie z.b zum Aufbau

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Stand der Entwicklung und Nutzererwartungen

Stand der Entwicklung und Nutzererwartungen Persönliche einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte (PEPA): Stand der Entwicklung und Nutzererwartungen Ines Vogel 1, Björn Bergh 2, Oliver Heinze 2, Stefan Noest 1, Joachim Szecsenyi 1,

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Menschen und Karriere

Menschen und Karriere Menschen und Karriere und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere und Karriere Stadtwerke Heidenheim AG Menschen und Karriere Stadtwerke Heidenheim

Mehr

Social Media und Location-based Marketing

Social Media und Location-based Marketing Social Media und Location-based Marketing Mit Google, Facebook, Foursquare, Groupon & Co. lokal erfolgreich werben von Ron Faber, Sönke Prestin 1. Auflage Hanser München 2012 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Kurzpräsentation. Information Security Day

Kurzpräsentation. Information Security Day Kurzpräsentation Motivation Informationssicherheit ist die Basis für Vertrauen in eine IT-Leistung, kann ein wichtiger Innovationsmotor sein und sollte unverzichtbarer Bestandteil einer IT-Infrastruktur

Mehr

Unternehmergeschichten

Unternehmergeschichten Unternehmergeschichten Sozial. Innovativ. Erfolgreich. Dienstag, 27. Mai 2014, 17:30 Uhr Stiftung Pfennigparade, München Veranstalter Unternehmer Edition Veranstaltungspartner Unternehmergeschichten Sozial.

Mehr