ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABGEKÜNDIGT. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen Professionelle EVG"

Transkript

1 T5 TC-L PC T5 PRO lp, 5 W T5- high efficiency und TC-L Kompaktleuchtstofflampen (CFL) Produktbeschreibung Mittlere Lebensdauer = h (bei ta max. und einer Fehlerrate von 0, % pro h) Großer Temperaturbereich (Werte siehe Tabelle) Sicherheitsabschaltung defekter Lampen Automatischer Neustart nach Lampenwechsel Für Notbeleuchtungsanlagen gemäß EN 5017 Konstanter Lichtstrom unabhängig von Netzspannungsschwankungen Für Leuchten der Schutzklasse 1 und der Schutzklasse Schneid Steckklemme (IDC) für schnelle automatische und manuelle Verdrahtung Temperaturschutz gemäß EN 67-- C5e Technische Daten Wechselspannungsbereich Gleichspannungsbereich Überspannungsfestigkeit Definierter Lampenwarmstart Betriebsfrequenz Schutzart 18 6 V V (Lampenstart 18 V DC) 0 V AC, 1 h 1,5 s 0 khz IP0 È Normen, Seite Anschlussdiagramme und Installationsbeispiele, Seite 5 Bestelldaten Typ Artikelnummer Für Leuchten mit 1 Lampe PC 1/ T5 PRO lp Für Leuchten mit Lampen PC / T5 PRO lp Für Leuchten mit oder Lampen PC // T5 PRO lp 176 Verpackung 80 mm Gehäuse: Stk./Karton, 60 Stk./Palette Verpackung 60 mm Gehäuse: Stk./Karton, 760 Stk./Palette Spezifische technische Daten Lampen- Lampentystand Typ Länge L Lochab- Gewicht Lampen- Gesamt- EEI Strom bei 50 Hz λ bei 50 Hz Punkt Temperatur- leistung D leistung leistung 0 V 0 V 0 V 0 V bereich ta Für Leuchten mit 1 Lampe 1 x W T5 PC 1/ T5 PRO lp 80 mm 70 mm 0,0 kg,0 W,0 W A 0,07 A 0,07 A 0,8 0,6 75 C C 1 x 1 W T5 PC 1/ T5 PRO lp 80 mm 70 mm 0,0 kg 0,6 W,5 W A 0, A 0, A 0,8 0,6 75 C C 1 x 8 W T5 PC 1/ T5 PRO lp 80 mm 70 mm 0,0 kg 7, W 0,5 W A 0, A 0, A 0,8 0,6 75 C C 1 x 5 W T5 PC 1/ T5 PRO lp 80 mm 70 mm 0,0 kg 5,5 W 8,5 W A 0,18 A 0,17 A 0,8 0,6 75 C C 1 x 8 W TC-L PC 1/ T5 PRO lp 80 mm 70 mm 0,0 kg 5,8 W,0 W A 0, A 0, A 0,8 0,7 70 C C Für Leuchten mit Lampen x W T5 PC / T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,6 kg 8,0 W 1,0 W A 0, A 0, A 0,8 0,6 80 C C x 1 W T5 PC / T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,6 kg 1, W 5,5 W A 0,1 A 0,0 A 0, 0,7 80 C C x 8 W T5 PC / T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,6 kg 55,8 W 61,0 W A 0,8 A 0,6 A 0, 0,7 80 C C x 5 W T5 PC / T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,6 kg 71,0 W 76,5 W A 0,5 A 0, A 0, 0,7 80 C C x 8 W TC-L PC / T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,6 kg,7 W 5,5 W A 0,5 A 0, A 0,8 0,7 70 C C Für Leuchten mit oder Lampen x W T5 PC // T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,5 kg,0 W 7,1 W A 0, A 0,0 A 0,8 0,7 65 C C x W T5 PC // T5 PRO lp 60 mm 50 mm 0,5 kg 56,0 W 6, W A 0, A 0,6 A 0, 0,8 70 C C Datenblatt 0/

2 Normen: EN 550 EN 67-- EN 67-- EN 60 EN EN 67 gemäß EN 5017 IEC Fh IEC 68-- Eb IEC Lampenstart Lampenwarmstart Startzeit 1,5 sec. bei AC und DC Reduzierter Heizstrom nach Lampenstart AC-Betrieb Netzspannung: 0 0 V 50/60 Hz 18 6 V 50/60 Hz inklusive Toleranz für Sicherheit (± %) 0 5 V 50/60 Hz inklusive Toleranz für Performance (+6 % / -8 %) DC-Betrieb 0 0 V 0 Hz V 0 Hz sicherer Lampenstart V 0 Hz Betrieb möglich Lichtlevel im DC Betrieb: 0 % Notbeleuchtung Einsatz in Notbeleuchtungsanlagen gem. EN 5017 bzw. für Notbeleuch tung nach EN 67-- Anhang J möglich. Sofortstart nach Netzunterbrüchen < 0,5 s Intelligent Voltage Guard Intelligent Voltage Guard ist der neue elektronische Wächter von Tridonic. Dieses innovative Innenleben in der Vorschaltgeräte-Familie PC PRO von Tridonic zeigt bei der Über- oder Unter schreitung einer gewissen Netzspannung sofort an, dass netzseitig ein Fehler vorhanden sein muss. Gegenmaßnahmen um eventuellen Schädigungen der Betriebsgeräte vorzubeugen können rasch er griffen werden. Wird ein Netzspannungswert von 06 V überschritten, fangen die Lampen an, alternierend zu blinken. Dieses Signal verlangt das Abschalten des gesamten Stromkreises der Lichtanlage. Bei einer Netzspannung von weniger als 0 V schalten die Geräte automatisch den Lampenkreis ab, sodass die Betriebsgeräte vor Zerstörung geschützt sind. Smart Heating Innovatives Schaltungsdesign mit stark reduziertem Wendelheizstrom nach Lampenstart. Netzströme bei Gleichstrombetrieb Netzstrom bei Un = 0 VDC Netzstrom bei Un = 0 VDC PC 1/ T5 PRO lp T5 1x W 7 ma 67 ma PC / T5 PRO lp T5 x W 1 ma ma PC // T5 PRO lp T5 x W 17 ma 01 ma PC // T5 PRO lp T5 x W 87 ma 6 ma PC 1/ T5 PRO lp T5 1x1 W ma ma PC / T5 PRO lp T5 x1 W 07 ma 10 ma PC 1/ T5 PRO lp T5 1x8 W ma 7 ma PC / T5 PRO lp T5 x8 W 77 ma 5 ma PC 1/ T5 PRO lp TC-L 1x8 W 5 ma 5 ma PC / T5 PRO lp TC-L x8 W 50 ma 0 ma PC 1/ T5 PRO lp T5 1x5 W 175 ma 0 ma PC / T5 PRO lp T5 x5 W 8 ma 1 ma Oberwellengehalt des Netzstromes THD bei 0 V / 50 Hz PC 1/ T5 PRO lp T5 1x W < % PC / T5 PRO lp T5 x W < % PC // T5 PRO lp T5 x W < % PC // T5 PRO lp T5 x W < % PC 1/ T5 PRO lp T5 1x1 W < % PC / T5 PRO lp T5 x1 W < % PC 1/ T5 PRO lp T5 1x8 W < % PC / T5 PRO lp T5 x8 W < % PC 1/ T5 PRO lp TC-L 1x8 W < % PC / T5 PRO lp TC-L x8 W < % PC 1/ T5 PRO lp T5 1x5 W < % PC / T5 PRO lp T5 x5 W < % Ausgangsspannung Uout PC 1/ T5 PRO lp T5 1x W 00 V PC / T5 PRO lp T5 x W 00 V PC // T5 PRO lp T5 x W 00 V PC // T5 PRO lp T5 x W 00 V PC 1/ T5 PRO lp T5 1x1 W 00 V PC / T5 PRO lp T5 x1 W 00 V PC 1/ T5 PRO lp T5 1x8 W 00 V PC / T5 PRO lp T5 x8 W 00 V PC 1/ T5 PRO lp TC-L 1x8 W 00 V PC / T5 PRO lp TC-L x8 W 00 V PC 1/ T5 PRO lp T5 1x5 W 00 V PC / T5 PRO lp T5 x5 W 00 V Lichtstromfaktor (EN ) AC/DC-BLF bei U = 18 5 V, 5 C PC 1/ T5 PRO lp T5 1x W 1,00 PC / T5 PRO lp T5 x W 1,00 PC // T5 PRO lp T5 x W 1,00 PC // T5 PRO lp T5 x W 1,00 PC 1/ T5 PRO lp T5 1x1 W 1,00 PC / T5 PRO lp T5 x1 W 1,00 PC 1/ T5 PRO lp T5 1x8 W 1,00 PC / T5 PRO lp T5 x8 W 1,00 PC 1/ T5 PRO lp TC-L 1x8 W 0, PC / T5 PRO lp TC-L x8 W 0, PC 1/ T5 PRO lp T5 1x5 W 1,00 PC / T5 PRO lp T5 x5 W 1,00 Datenblatt 0/

3 PC PRO mit xitec-prozessor Ist modernstes Lichtmanagement der neuesten Technologie. Der lampenschonende Warmstart unterstützt die T5 Lebensdauer maximal und ermöglicht dadurch außerordentlich hohe Schaltzyklen. Neue Freiheits grade im Lampendesign werden ermöglicht dank des über zeugenden Thermo managements aufgrund der geringen Verlustleistung. Temperaturbereich PC 1/ T5 PRO lp 6 mm 5 mm PC / T5 PRO lp 78 mm 0 mm PC // T5 PRO lp 7 mm 6 mm Energieklasse CELMA EEI = A 1) PC T5 PRO lp mit neuer Starttechnologie (Smart Heating) unterstützt die optimale Energienutzung bei T5 Lampen. Nach dem Lampenstart wird der Heizstrom automatisch reduziert. Mit stark reduziertem Wendelheizstrom wird die T5 Lampe optimal innerhalb ihrer Spezifikation betrieben und damit werden die Lebensdauerangaben der Lampenhersteller sicher gestellt. 1) laut Anforderungen der EU-Richtlinien für Ökodesign (EG) Nr. 5/00 und (EG) Nr. 7/0 Der Punkt und ta Temperaturangabe liegt die Nennlebensdauer zugrunde. Die Abhängigkeit der zur ta Temperatur hängt auch vom Design der Leuchte ab. Falls die gemessene Temperatur ca. 5 K unter max. liegt, soll die ta Temperatur geprüft werden und bei Bedarf die kritischen Bauteile (z.b. ELKO) gemessen werden. Detaillierte Informationen auf Anfrage. PC T5 PRO lp ist auf eine mittlere Lebensdauer von h aus gelegt, unter Nennbe dingungen mit einer Ausfallswahrscheinlichkeit von kleiner %. Dies entspricht einer mittleren Ausfallsrate von 0, % pro Betriebsstunden. Luftfeuchtigkeit: 5 % bis max. 85 %, nicht kondensierend (max. 56 Tage/Jahr bei 85 %) Lagertemperatur: -0 C bis max. +80 C Maximale Belastung von Leitungsschutzautomaten Sicherungsautomat C C C C0 B B B B0 Installation Ø 1,5 mm 1,5 mm 1,5 mm,5 mm 1,5 mm 1,5 mm 1,5 mm,5 mm PC 1/ T5 PRO lp PC / T5 PRO lp PC // T5 PRO lp Verdrahtungshinweise Die Leitungslänge ist durch die Leitungskapazität begrenzt. Aus sicherheitstechnischer Sicht muss das PC T5 PRO lp nur geerdet werden wenn es sich um eine Leuchte der Schutzklasse 1 handelt. Zur Funk tion des Gerätes ist keine Erdung erforderlich. Der Anschluss der Erdung optimiert die Funkentstörung. Vorschaltgerät Anschlüsse maximal erlaubte Leitungskapazität Typ Kalt Heiß Kalt Heiß PC 1/ T5 PRO lp,, 00 pf 0 pf PC / T5 PRO lp,,,,,, 00 pf 0 pf PC // T5 PRO lp 5, 6, 7, 8,,,,,,, 00 pf 0 pf Um Geräteausfälle durch Masseschlüsse zu vermeiden, muss die Verdrahtung vor mechanischer Belastung mit scharfkantigen Metallteilen (z.b. Leitungsdurchführung, Leitungshalter, Metallraster, e.) geschützt werden. Bevor die Geräte in Betrieb genommen werden, müssen sie sich wieder innerhalb des spezifizierten Temperaturbereiches (ta) befinden. Bei Standard-Einaderkabeln 0,5/0,75 mm² kann mit typischen Leitungs kapazitäten von 0 80 pf/m gerechnet werden. Diese Werte werden durch die Art der Ver drahtung beeinflusst. Lampenleitungen möglichst kurz verdrahten bei mehrlampigen Vorschaltgeräten die Lampenkreise symmetrisch ausführen für 1- und -lampige Vorschaltgeräte Anschlussleitungen für die Klemmen,,, und Anschlussleitungen für die Klemmen,,, getrennt voneinander führen Datenblatt 0/

4 Installationsrichtlinien IDC-Kontakt Einzeldrahtleiter im Querschnitt 0,5 mm² gem. Spezifikation WAGO Horizontaler Steckkontakt Einzeldrahtleiter im Querschnitt 0,5 0,75 mm² gem. Spezifikation WAGO Einzeldrahtleiter im Querschnitt 1,0 mm² mit Isolationsdurchmesser bis,5 mm Abisolierlänge: 8 mm Wiederlösen des Leiters durch Drehen und Ziehen Drahtvorbereitung: 0,5 0,75 mm² 8 mm Draht lösen durch Drehen und Ziehen Seitliche Befestigungsmöglichkeit Schraube M, Schraubenkopfdurchmesser 8 mm Lampendefekt Bei einem Lampendefekt schaltet das Vorschaltgerät ab und geht in Bereitschaftsstellung. Nach dem Lampen wechsel erfolgt ein auto matischer Wiederstart. T5 Lampen-Information T5 High Efficiency (FH) T5 High Output (FQ) Wattage Länge W 5 mm 1 W 8 mm 8 W mm 5 W mm Wattage Länge W 5 mm W 8 mm W mm 5 W mm 80 W mm Funkentstörung Tridonic-Vorschaltgeräte sind funkentstört gemäß EN 550. Um einen zu verlässigen Betrieb und unkritische Funkstör werte der Leuchte zu erreichen empfehlen wir folgende Richt linien: Verdrahtung der Lampen mit heißen Leitungen möglichst kurz halten (mit * gekennzeichnet) Netzleitungen nicht gemeinsam mit den Lampen leitungen verlegen (ideal 5 cm Abstand). Netzleitungen nicht zu dicht entlang des EVG oder der Lampen führen Lampenleitungen verdrillen Abstand der Lampenleitungen zu geerdeten Metallflächen vergrößern Funktionserde am EVG anschließen, über Gerätebefestigung oder über Anschlussklemme Bei Durchgangsverdrahtung Netzleitung verdrillen Netzleitung in der Leuchte kurz halten. Isolations- bzw. Spannungsfestigkeitsprüfung von Leuchten Elektronische Betriebsgeräte für Lampen sind empfindlich gegenüber hohen Spannungen. Bei der Stückprüfung der Leuchte in der Fertigung muss dies berücksichtigt werden. Gemäß IEC Anhang Q (nur informativ!) bzw. ENEC 0-Annex A sollte jede ausgelieferte Leuchte einer Isolationsprüfung mit 500 V DC während 1 Sekunde unterzogen werden. Diese Prüfspannung wird zwischen den miteinander verbundenen Klemmen von Phase und Nullleiter und der Schutzleiteranschlussklemme angelegt. Der Isolationswiderstand muss dabei mindestens MΩ betragen. Alternativ zur Isolationswiderstandsmessung be-schreibt IEC Anhang Q auch eine Spannungsfestigkeitsprüfung mit 00 V AC (oder 1, x 00 V DC). Um eine Beschädigung von elektronischen Betriebsgeräten zu vermeiden, wird von dieser Spannungsfestigkeitsprüfung jedoch dringendst abgeraten. Zusätzliche Informationen weitere technische Informationen auf Technische Daten Garantiebedingungen auf Services Keine Garantie wenn das Gerät geöffnet wurde! Datenblatt 0/

5 Anschlussdiagramme Leitungen, max. 1,0 m (< 0 pf) Leitungen, max.,0 m (< 00 pf) PC 1/ T5 PRO lp alternativ PC / T5 PRO lp Leitungen, max. 1,0 m (< 0 pf) Leitungen 5, 6, 7, 8,,,,,, max.,0 m (< 00 pf) Leitungen,,, max. 1,0 m (< 0 pf) Leitungen,,, max.,0 m (< 00 pf) PC / T5 PRO lp PC / T5 PRO lp Leitungen, max. 1,0 m (< 0 pf) Leitungen 5, 6, 7, 8,,,,,, max.,0 m (< 00 pf) alternativ Datenblatt 0/

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY

FL-Vorschaltgeräte Elektronik Fixed-Output PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY EL T5 PC INDUSTRY T5, 49 80 W PC INDUSTRY Technische Daten Wechselspannungsbereich 198 264 V Gleichspannungsbereich 176 280 V (Lampenstart 198 V DC) Überspannungsfestigkeit 320 V AC, 1 h Definierter Lampenwarmstart

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE Uengine STARK CLE-AC-160-1500 STARK CLE Produktbeschreibung Modul mit integrierter Elektronik Wirtschaftliche Ein-Komponentenlösung Einfache Umrüstung von bestehenden Leuchten mit DD-Kompaktleuchtstofflampen

Mehr

QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (DALI) DIM

QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (DALI) DIM Dimmbare elektronische Vorschaltgeräte für stufenlose Regelung bis 1 % QUICKTRONIC INTELLIGENT QTi (LI) DIM Prüfzeichen QTi LI DIM/ 220 240 V/ 0, 50 60 Hz Versorgungsspannung: 220 240 V Netzfrequenz: 0,

Mehr

QTi DALI 1X35/49/80 DIM

QTi DALI 1X35/49/80 DIM QTi DALI 1X35/49/80 DIM QUICKTRONIC INTELLIGENT DALI DIM T5 EVG dimmbar DALI für LL 16 mm Anwendungsgebiete Geeignet für Notlichtinstallationen Produktvorteile Einfacher Austausch defekter elektronischer

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile Calla led calla LED merkmale Schutzart der LED-Einheit: IP 66 (*) Schlagfestigkeit (Glas): IK 07 (**) Luftwiderstand (CxS): 0.34 m 2 Netzspannung: Schutzklasse: II (*) Gewicht: Material (Gehäuse): Farbe:

Mehr

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W SCHRACK-INFO Anzeige des Fehlerstroms mittels LED Potentialfreies Relais für Auslösevorwarnung Kontaktstellungsanzeige Anzeige (blau) bei elektrischer

Mehr

Netzmodule. MODU Series, 20 und 40 Watt

Netzmodule. MODU Series, 20 und 40 Watt MODU Series, 0 und 0 Watt Merkmale u Ultrakompakte Schaltnetzteile mit erhöhter Leistungsdichte, ersetzen MODU W und 0W Modelle ulieferbar in zwei Gehäuse-Varianten: - für Platinenmontage mit Lötpins -

Mehr

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte bis Kategorie X1P 2, EN 954-1 Sicherheitsschaltgerät für die Überwachung von NOT-AUS-Schaltern Zulassungen Relaisausgänge zwangsgeführt:

Mehr

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN 2 Inhalt Spotlight Anschlusselemente 4-7 Fassungen für GX16t-5 8-11 Fassungen für GH76p 12-15 Fassungen für PHJ65-d/PHJ85-d 16-19

Mehr

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung!

Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! www.osram.de Richten Sie Ihren Blick auf Energie-Einsparung! Energiesparende 1:1-Lampenalternativen für vorhandene Leuchten mit EVG oder konventionellem Vorschaltgerät sowie herkömmlichen T5-, T8- und

Mehr

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten

www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch Technische Informationen zu Leuchten www.km-decor.ch 103 Technische Informationen zu Leuchten 1. Sicherheitsbestimmungen: Leuchten und Zubehör unterliegen nationalen und internationalen

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI

connecdim Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu DALI Gateway G1 Ethernet TCP/IP zu LI Unabhängige Lichtsteuerung für bis zu 256 LI Geräte an 4 LI-Linien Kann durch Verwendung von mehrerer Gateways im gleichen Netzwerk erweitert werden Cloud-basierte Web-Oberfläche

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Allgemeine Technische Daten Baureihe

Allgemeine Technische Daten Baureihe Tastschaltelement Schaltsystem Das doppelunterbrechende Tastschaltelement ist mit ein oder zwei voneinander unabhängigen Schaltsystemen als Öffner oder Schliesser ausgerüstet. Der Öffnerkontakt ist zwangsöffnend.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Zubehör, Luft/Wasserwärmepumpe in Splitausführung 6 720 801 399-00.1I HHM-17-1 Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen. 6 720 803 882 (2012/06) Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen

Mehr

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Li Speicher. Version: 1.1

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Li Speicher. Version: 1.1 INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Li Speicher Version: 1.1 Akku-Technologie Der SENEC.Home Li Lithium-Ionen-Akkumulator ist ein wartungsfreier Hochleistungsakku mit speziellem

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv oder Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser) Prozessor:

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame 19 Panel PC / Monitor mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser)

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 mit oder ohne Glyzerinfüllung Neu: als Multifunktionales Druckmessgerät Nenngröße NG 100 Anschlusslage radial unten Typ:

Mehr

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane Elektronische Druckmesstechnik Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane WIKA Datenblatt PE 81.25 Anwendungen weitere Zulassungen siehe

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN ONLINE-DATENBLATT FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

Mobiler Datensammler WTZ.MB

Mobiler Datensammler WTZ.MB Funkempfänger für alle Q walk-by Messgeräte Das System Q walk-by ermöglicht die drahtlose Zählerauslesung. Dabei ist es nicht notwendig, Privat- oder Geschäftsräume zu betreten. Speziell an das System

Mehr

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. KNX Binäreingänge REG - 230 V (4-, 8fach), 24 V AC/DC (6fach)

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. KNX Binäreingänge REG - 230 V (4-, 8fach), 24 V AC/DC (6fach) Binäreingang 4fach REG 230 V Best.-Nr. : 7521 40 08 Binäreingang 8fach REG 230 V Best.-Nr. : 7521 80 01 Binäreingang 6fach REG 24 V AC/DC Best.-Nr. : 7521 60 01 Bedienungs- und Montageanleitung 1 Sicherheitshinweise

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART

LEUCHTEN HOHER SCHUTZART LEUCHTEN HOHER SCHUTZART Außenstrahler Lightstream Box-Type Retroreflex D.22 BESONDERE ANSPRÜCHE BESONDERE LEUCHTEN Mälzerei, Bamberg Professionelle Außenbeleuchtung: Mitoraij-Skulptur, Altstadt Bamberg

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform

Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform Gleichstromleistung für Business-Critical Continuity TM Lösungen 801 Unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung in Bestform -48 VDC, bis zu 116 kw/schaltschrank NetSure 801 Unterbrechungsfreie DC Stromversorgung

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE

LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITS- LEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE LEGRAND SICHERHEITSLEUCHTEN GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER! Safety first! Mit Legrand Sicherheitsleuchten und dem entsprechenden

Mehr

Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300

Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300 Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300 www.solar-inverter.com Über uns Der Delta Konzern ist ein international tätiges Hightech- Unternehmen mit weltweit über 50.000 Mitarbeitenden

Mehr

Lichtsteuerungssystem für den Innenraum LIGHT CONTROLLER L LIGHT CONTROLLER L

Lichtsteuerungssystem für den Innenraum LIGHT CONTROLLER L LIGHT CONTROLLER L LIGHT CONTROLLER L LIGHT CONTROLLER L Die Light Controller von VS sind Lichtmanagementsysteme, die entwickelt wurden, um unabhängig von PC und übergeordneten Bussystemen Licht zu steuern und zu regeln.

Mehr

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich

Mehr

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369 Auszug aus dem Online- Katalog ILB IB 24 DO32 Artikelnummer: 2862369 Inline Block IO Digital-Ausgabemodul, INTERBUS, 32 Ausgänge, 24 V DC, 500 ma, 2-, 3-Leiter-Anschlusstechnik Kaufmännische Daten EAN

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h Serie - Filterlüfter (21 550) m³/h SERIE Filterlüfter für den Schaltschrank eräuscharm eringe Einbautiefe Luftleistung (16 300) m³/h (mit zusätzlichem Austrittsfilter) Luftleistung (21 550) m³/h (freiblasend)

Mehr

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb Selektionsdiagramm TASTERTYP PU Drucktaste PL Beleuchtete drucktaste R S P F flach hoch mit Kragenring FORM DRUCKTASTE FARBE DRUCKTASTE 2 3 4 5 gelb 6 8 1 blau orange FRONTRING 1 3 Frontring aus Kunststoff

Mehr

02/08 AWB2528-1599de. Anhang

02/08 AWB2528-1599de. Anhang Allgemeines Allgemeines Normen und Bestimmungen EN50178, EN 55011, EN 55022, IEC EN 61000-4, IEC EN 61000-6, EN 954-1, EN ISO 13849-1, EN IEC 62061, EN IEC 61508 Abmessungen (B x H x T) mm 107.5 (6 TE)

Mehr

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO Anwendung / Einsatz Vorteile auf einen Blick Technische Daten Service / Kontakt 2 XBright. we save your energy 1 LEDIAR EVO DAS TRAGSCHIENENÜBERGREIFENDE

Mehr

Drucktasten. Selektionsdiagramm 3/19 FLACH HOCH DRUCKTASTEN MIT KRAGENRING PILZDRUCKTASTE FLACH HOCH BELEUCHTETE DRUCKTASTEN MIT KRAGENRING

Drucktasten. Selektionsdiagramm 3/19 FLACH HOCH DRUCKTASTEN MIT KRAGENRING PILZDRUCKTASTE FLACH HOCH BELEUCHTETE DRUCKTASTEN MIT KRAGENRING Selektionsdiagramm FLACH HOCH R12 R22 R32 R42 R52 R62 DRUCKTASTEN S12 S22 S32 S42 S52 S62 MIT KRAGENRING P12 P22 P32 P42 P52 P62 PILZDRUCKTASTE F14 F24 F34 F44 F54 F64 FLACH R22 R32 R42 R52 R62 R82 BELEUCHTETE

Mehr

Mounting-hole Ø6+0.2 mm. Connection pins. Farbe / colour. gelb / yellow. λ DOM / nm 628 588 570 470 x = 0,25-0,37 y = 0,205-0,375 2φ / 70 70 70 50 50

Mounting-hole Ø6+0.2 mm. Connection pins. Farbe / colour. gelb / yellow. λ DOM / nm 628 588 570 470 x = 0,25-0,37 y = 0,205-0,375 2φ / 70 70 70 50 50 Metallleuchte SMZS 06 Innenreflektor Metal Indicator SMZS 06 Inside Reflector Spezifikation -Leuchte für Schraubbefestigung M6x0,5 mm. Lieferung incl. Unterlegring und Befestigungsmutter (montiert). Specification

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

PowerRouter Solar Batterie Backup und Standalone

PowerRouter Solar Batterie Backup und Standalone PowerRouter Solar Batterie Backup und Standalone > Integrierter Batteriemanager > Kompatibel mit allen modernen PV-Technologien, einschließlich Dünnschichtmodulen > 2 unabhängige MPP-Tracker, perfekt für

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741 DAS1ip REG DALI-Schaltaktor Bedienungsanleitung Art.Nr.: 10.741 Dokumentennummer: DAS1ipREG_Anleitung_B05_ DE_20150130 Erstellungsdatum: 01 / 2015 1 Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme

Mehr

Kaba S-Modul c-lever. Kurzanleitung. QG_S-Modul_c-lever - 201503

Kaba S-Modul c-lever. Kurzanleitung. QG_S-Modul_c-lever - 201503 Kaba S-Modul c-lever Kurzanleitung QG_S-Modul_c-lever - 201503 DE Kaba AG Access & Workforce Management Hofwisenstraße 24 8153 Rümlang Schweiz Kaba AG Access & Workforce Management Mühlebühlstraße 23 8620

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm 0102 Bestellbezeichnung Merkmale 5 mm nicht bündig Bis SIL2 gemäß IEC 61508 einsetzbar Technische Daten Allgemeine Daten Schaltelementfunktion NAMUR Öffner Schaltabstand s n 5 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität

Mehr

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 Elektronische Druckmesstechnik Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 WIKA Datenblatt PE 81.01 weitere Zulassungen siehe Seite 4 Anwendungen Maschinenbau Hydraulik

Mehr

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner)

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner) 3.2 für 8 Positionen (Öffner) zur Detektierung von acht verschiedenen Codes mit acht Ausgängen (Öffner). 3.3 für 15 Positionen (Binärcode) zur Detektierung von 15 verschiedenen Codes mit vier binär codierten

Mehr

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 06.11.2009 / Stefan Kammermann S.A.L.T., www.salt.ch ist ein Joint-Venture von S.A.F.E., Schaffhauserstrasse 34, 8006, Zürich, www.energieeffizienz.ch

Mehr

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Badezimmer sind Feuchträume. Wo Elektrizität und Feuchtigkeit zusammentreffen, ist besondere Vorsicht geboten. Im Interesse der Sicherheit gibt

Mehr

Handbuch Zeiterfassungsterminal

Handbuch Zeiterfassungsterminal Stand: Juni 2007 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 1.1 Typografie 1.2 Einleitung 2.0 Systemaufbau und Tastaturzuordnung 4.0 Zeiterfassungsterminal 5.1 Anschluss 5.2 Inbetriebnahme Zeiterfassungsterminal

Mehr

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung.

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung. Elektrizitätszähler IEC HAUSHALT UND GEWERBE Dialog ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN Kurzschluss 10 ms 10'000 A Frequenz Nennfrequenz fn 50 oder 60 Hz Toleranz ± 2 % Messgenauigkeit Genauigkeit ZMD110AR

Mehr

Intelligentes Lichtsteuerungssystem für den Innenraum

Intelligentes Lichtsteuerungssystem für den Innenraum Intelligentes Lichtsteuerungssystem für den Innenraum Light Controller IP Das vernetzte Lichtmanagementsystem Die Light Controller der LiCS System Network-Reihe wurden entwickelt, um mehrere Light Controller

Mehr

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das System Das System DiSign verlängert und verteilt Video- und Audiosignale eines Computers in Echtzeit

Mehr

USB auf IDE SATA Festplatten-Duplikator - Standalone Dock. StarTech ID: UNIDUPDOCK

USB auf IDE SATA Festplatten-Duplikator - Standalone Dock. StarTech ID: UNIDUPDOCK USB auf IDE SATA Festplatten-Duplikator - Standalone Dock StarTech ID: UNIDUPDOCK Die SATA/IDE-Dual-Festplatten-Kopierstation UNIDUPDOCK kann sowohl als praktische Festplatten- oder Solid State Drive (SSD)-Kopier-/-Imaging-Station

Mehr

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Industrie-Steck-Relais Spulen für AC oder DC Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige Doppelkontakte, optional bei 60.12, 60.13 Erweiterbar zu einem Multifunktions-

Mehr

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt Datenblatt ALS 110 NAi Anstrahlleuchte wartungsfreie LED-Technologie für gleichmäßige Anstrahlung der inversen Beschriftung Stromversorgung und Kommunikation über standardisierte NAi-Bus-Schnittstelle

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder Die Vorteile des switchcontrol auf einen Blick: Beschreibung Nutzen 1 3 4 5 6 7 8 9 10 Deutlich sichtbare Stellungsanzeige sowohl für die

Mehr

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern.

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Speisetrenner ohne Hilfsenergie Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Die Vorteile Gegenüber aktiven Speisetrennern ergeben sich beachtliche Preis- und Zuverlässigkeitsvorteile.

Mehr

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE 1. Anwendung Securope ist eine permanent installierte Seil-Absturzsicherung (Life Line) welche an Gebäuden bzw Installationen montiert wird, wo für die Benutzer ein Absturzrisiko besteht Securope besteht

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach -EB Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Sicherheitshinweise! Achtung! Montage, Installation, Inbetriebnahme und Reparaturen elektrischer

Mehr

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h Technische Daten Produktbeschreibung Leistungsbereich*: 24 160 m³/h Betriebsdruck: max. 10 bar (optional 16 oder 25 bar) Wassertemperatur: 5 50 C Hochleistungs-Niederdruck-UV-C-Amalgam

Mehr

Not-Aus-Taster. Mit erhöhter Sicherheit. XA-Baureihe 16 mm XW-Baureihe 22 mm. XA auch in einteiliger Ausführung. www.idec.de

Not-Aus-Taster. Mit erhöhter Sicherheit. XA-Baureihe 16 mm XW-Baureihe 22 mm. XA auch in einteiliger Ausführung. www.idec.de Not-Aus-Taster Mit erhöhter Sicherheit XA-Baureihe 16 mm XW-Baureihe 22 mm XA auch in einteiliger Ausführung www.idec.de Sicherheit Sichere Trennung Der Sicherheits-Kontaktblock öffnet die Kontakte zuverlässig,

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 ABB Drives Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Benutzerhandbuch 3AFE68816084 REV C DE GÜLTIG AB 1.2.2008 2008 ABB Oy. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen

BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen BETRIEB VON LED-LEUCHTMITTELN mit aizo Dimmer Produkten - Hinweise für den Einsatz von LED-Leuchtmitteln und -Netzteilen Aufgabenstellung In diesem Anwendungsbeispiel wird die richtige Zusammenarbeit von

Mehr

Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten. Schaltungsdesign Prof. Redlich

Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten. Schaltungsdesign Prof. Redlich Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten Schaltungsdesign Prof. Redlich EMV in Verdrahtung und Layout Ziel: ist der Entwurf elektronischer Baugruppen, die sich durch Funktionssicherheit

Mehr

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V.

Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. BNUS-00//00.1 - USB-Stick-Gateway Elektrische Spannung! Lebensgefahr und Brandgefahr durch elektrische Spannung von 230 V. Arbeiten am 230 V Netz dürfen nur durch Elektrofachpersonal ausgeführt werden!

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher. Version: 1.2

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher. Version: 1.2 INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher Version: 1.2 Akku-Technologie Die SENEC.IES Blei-Flüssig-Akkumulatoren sind wartungsarme Hochleistungsakkus mit spezieller antimonarmer

Mehr

Lite-12 ORDERCODE 50336

Lite-12 ORDERCODE 50336 Lite-12 ORDERCODE 50336 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Showtec entschieden haben. Sie werden an dem Lite-12 viel Freude haben. Sollten Sie sich noch für andere Showtec-Produkte

Mehr

Firmen-Logo. Bedienungsanleitung. Tastatur 65T-ES-TB

Firmen-Logo. Bedienungsanleitung. Tastatur 65T-ES-TB Tastatur 65T-ES-TB 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen...2 Lieferumfang...3 Sicherheitshinweise...3 Haftungsausschluss...3 Konformitäten...4 Erdung der Tastatur...5 Anschluss mit USB-Kabel

Mehr

LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN

LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN LightRules Appliance LightRules Appliance LightRules-Netzwerkinfrastruktur Infrastruktur-Übersicht Die LightRules-Netzwerkinfrastruktur ermöglicht die Kommunikation

Mehr

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29 Auszug aus unserem Online-Katalog: crm+35/dd/tc/e Stand: 2015-06-29 microsonic GmbH, Phoenixseestraße 7, D-44263 Dortmund, Telefon: +49 231 975151-0, Telefax: +49 231 975151-51, E-Mail: info@microsonic.de

Mehr

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl V2A / V4A Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) oder PCT-Multitouch Schutzklasse bis IP67 (wasserdicht, staubdicht) lüfterloser Prozessor: Intel ATOM N2600, Intel

Mehr

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme.

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme. Datenblatt www.sbc-support.com S-Puls Zähler mit S-Bus Schnittstelle Das S S-Bus Kopplermodul ist ein Gerät zur Erfassung von S-Pulsen. Mit diesem Modul können Verbrauchsdaten jeglicher Messgeräte mit

Mehr

CNV 504 / 508 T-SERIE KOPPEL-/ENTKOPPELNETZWERK FÜR UNGESCHIRMTE SYMMETRISCHE LEITUNGEN (KOMMUNIKATIONSLEITUNGEN)

CNV 504 / 508 T-SERIE KOPPEL-/ENTKOPPELNETZWERK FÜR UNGESCHIRMTE SYMMETRISCHE LEITUNGEN (KOMMUNIKATIONSLEITUNGEN) CNV 504 / 508 T-SERIE KOPPEL-/ENTKOPPELNETZWERK FÜR UNGESCHIRMTE LEITUNGEN () FÜR PRÜFUNGEN GEMÄSS... > EN 61000-4-5 > IEC 61000-4-5 > ITU-T K.44 CNV 504 / 508 T-SERIE - KOPPEL/ENTKOPPELNETZWERK FÜR UNGESCHIRMTE

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt- und Funktionsbeschreibung Das Schaltaktor-Hauptmodul N 562/11 ist ein Reiheneinbaugerät im N-Maß. Es kann über seine drei Relaiskontakt-Ausgänge drei voneinander unabhängige Gruppen elektrischer

Mehr

Servoantriebe. Kompaktantriebe IndraDrive Cs

Servoantriebe. Kompaktantriebe IndraDrive Cs Kompaktantriebe IndraDrive Cs 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Multitalent im Kleinstformat Leistungsbereich von 100 W bis 9 kw Multiprotokollfähige, Ethernet-basierte Kommunikation

Mehr