Der Verbinder. Ausgabe No

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Verbinder. Ausgabe 47 2012 - No. 47 2012"

Transkript

1 Ausgabe No Der Verbinder Firmenzeitschrift der Accumulatorenwerke HOPPECKE für Kunden, Partner, Freunde, Mitarbeiter und Ruheständler HOPPECKE company magazine for customers, partners, friends, employees and pensioners

2 Vorwort Foreword Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Freunde von HOPPECKE, für HOPPECKE sind dies ganz besonders spannende Zeiten! Selten gibt es so zahlreiche Umbrüche auf unseren Märkten, die unser Unternehmen so offensichtlich direkt herausfordern. Ob Energiewende, Elektromobilität oder Systemgeschäft, wir sind ein gefragter Partner für unsere Kunden. Wir sind gefordert, mit passenden Energiespeicherlösungen neue Anforderungen zu erfüllen. Spannend sind allerdings auch die Entwicklungen, die uns als Unternehmen HOPPECKE indirekt betreffen. Die ausufernde Staatsverschuldung und die daraus folgende wachsende Instabilität an den Finanzmärkten führen nicht nur zu Konjunkturrisiken, sondern auch zu Bedrohungen unserer gesellschaftlichen Ordnung. Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland zurzeit auch deshalb besser dastehen, weil es anderen Nationen noch schlechter geht. Das grundsätzliche Problem, den gegenwärtigen Wohlstand mit immer neuen Schulden zulasten zukünftiger Generationen zu finanzieren, ist auch bei uns noch nicht gelöst. Diese Einsicht müsste im demokratischen Europa zur politischen Legitimierung eines neuen Programms führen, den heutigen Wohlstand durch Arbeit und Maßhalten und nicht durch zusätzliche Schulden zu sichern. In Deutschland haben wir in den letzten zehn Jahren zumindest damit begonnen, diesen Weg zu beschreiten. Die Einsicht und unser Wille, die Zukunft von HOPPECKE weiterhin zu sichern, findet sich allerdings bereits in vielen Facetten unseres Unternehmens wieder: angefangen bei der erfolgsabhängigen Vergütung aller Mitarbeiter über die Mitarbeiterbeteiligung bis hin zu einer erwiesenen hohen Flexibilität unserer Strukturen. Es besteht darüber hinaus die akute Gefahr, dass Europa und seine Gesellschaften, vor dem Hintergrund der entstehenden Multipolarität der Welt mit neuen Mächten und Märkten wie China, Indien und einem wieder erstarkenden Russland, vom Subjekt zum Objekt der Globalisierung werden. Als Europäer müssen wir es lernen zu respektieren, dass wir den Anspruch auf Wohlstand mit vielen ambitionierten Gesellschaften teilen und im Wettbewerb immer wieder neu erringen müssen. Die Herausforderungen werden auch hier größer. Für uns als mittelständiges Unternehmen mit deutscher Herkunft leitet sich daraus das unbedingte Erfordernis ab, neue Wachstumsfelder zu erschließen: Regional, durch die Hinwendung zu Wachstumsmärkten in Südostasien, in den Amerikas und auch in Russland; Technologisch durch die Verbreiterung unseres Portfolios um neue Lösungen; sowie im Ausbau unseres Geschäftsmodells, und hier sowohl in der Systemintegration als auch im Dienstleistungsgeschäft. Dabei können wir auf einer soliden Basis aufbauen. Im laufenden Geschäftsjahr werden wir mit einem Umsatz von über 300 Mio. weiteres Wachstum in voraussichtlich allen unseren Geschäftsfeldern verzeichnen. Wir sind stolz darauf, in der Regel stärker als unsere Märkte zu wachsen und somit weiter Marktanteile zu gewinnen. Wir sind uns dabei bewusst, dass weiteres Wachstum nur auf der Basis einer zufriedenen und erfolgreichen Kundenstruktur gedeihen kann. Unsere Mission 2015, integrierte Lösungen für nachhaltige Energiesysteme zu liefern, findet bei unseren Kunden immer größeren Anklang. Es geht eben vielen Nutzern immer mehr um angepasste Energielösungen als nur um die Belieferung mit einer Komponente. Mit der in 2011 geschlossenen exklusiven Verbindung mit dem führenden amerikanischen Brennstoffzellenhersteller für stationäre Anwendungen sind wir als Systemintegrator nun in der Lage unsere Batterien auch mit Brennstoffzellen zu kombinieren. Die Zusammenfassung unserer Systemtechnik in unserem neuen Werk im sächsischen Zwickau führt dazu, dass wir zukünftig von der Projektierung bis hin zur Systemintegration noch schneller und flexibler die individuellen Anforderungen unserer Kunden erfüllen können. Dabei kommt uns zugute, dass wir am Standort Zwickau seit einigen Jahren unsere eigene Ladetechnik entwickeln und herstellen. Heute sind wir über selbst entwickelte Batteriemanagementsysteme darüber hinaus in der Lage, neue Technologien wie Lithium in Industrie- Anwendungen ebenso beherrschbar zu machen wie Batterien mit komplementären Speichern zu verbinden. Die ersten HOPPECKE Lithium-Batterien für Industrieanwendungen sind mittlerweile an unsere Kunden ausgeliefert worden. Für unsere Kunden ist es dabei wichtig, in HOPPECKE einen Systempartner zu haben, der technologieneutral von der Brennstoffzelle bis zur Lithium-Batterie für spezifische Anwendungen optimal zugeschnittene Systeme entwickeln und liefern kann. Auch unsere Servicesparte macht große Fortschritte. Mittlerweile beschäftigen wir über 200 Mitarbeiter, die rund um unsere Dienstleistungsangebote tätig sind. Große nationale Eisenbahngesellschaften und Betreiber von U-Bahnen vertrauen uns ebenso wie bedeutende Industrieunternehmen und Kraftwerksbetreiber. Häufig übernehmen wir hier inzwischen nicht nur eine Serviceleistung, sondern verantworten die Funktionsfähigkeit und Sicherheit von Energieversorgungen, nicht selten an den Standorten unserer Kunden. Eine positive Perspektive in Europa wird es mittelfristig nur für die innovativen Unternehmen geben können, die ihren Kunden mit ihren Produkten einen Mehrwert bieten. Nur wer schnell, 2 HOPPECKE Der Verbinder 2012

3 Vorwort Foreword flexibel und kundennah ist, hat eine Chance im internationalen Wettbewerb. Mit unseren Produktionsstandorten in Deutschland und China haben wir mit kontinuierlichen Verbesserungen unsere Wettbewerbsfähigkeit Stück für Stück ausgebaut. Die großen Investitionen der vergangenen Jahre haben dazu geführt, dass wir technologisch wie qualitativ in unseren Märkten gut für die Zukunft gerüstet sind. Ich danke für Ihre fortgesetzte verlässliche Unterstützung und wünsche uns allen für die anstehenden Aufgaben das notwendige Fortune! Dear colleagues and friends of HOPPECKE These are quite exciting times for HOPPECKE! We are faced only rarely with so much upheaval in our markets and which has such a direct impact on our business. Whether it be in the field of energy change, electric transportation or Systems, we are a sought after partner for customers who are tasking us to provide energy storage solutions which meet their latest needs. Equally exciting are the developments, which involve us indirectly. The much discussed national debts of a number of countries and the resulting increase in financial market instability not only risk economic growth, but threaten also our social order. I am convinced that we in Germany are currently better placed than is the case in many other countries, where local circumstances are for the moment less positive. The basic problem, a policy of continuing to burden future generations with new debt in order to maintain standards of living, is though still an open issue here. Europe requires a region-wide understanding, summarised in the form of a democratically based and politically legitimised regulation, making it a prerequisite to secure standards of living through work and not via the acquisition of additional debt. In Germany over the last ten years we have begun to incorporate this policy into law. This understanding, together with a desire to further secure the future of HOPPECKE, can be found in many areas of our company today, commencing with performance related reward systems in which all employees participate through to a proven high degree of flexibility in our structures. In an increasingly multi-polar world with its emerging new powers and markets such as China, India and a once again more powerful Russia, there exists the danger that Europe and its companies will become objects rather than, as is the case today, subjects of this globalisation. Europeans need to respect the fact that we share our claim to a certain standard of living with many ambitious societies and must continue to be successful in an increasingly competitive and challenging world. For us as a mid-sized company with German origins, it is essential that we connect with these growth areas: Regionally, via entry into the expanding markets of Asia, in the Americas and also in Russia, Technologically, through the expansion of our product and services offerings and the provision of new solutions such as the expansion of our business models in the systems integration and service sectors, which will provide us with a solid base on which to build our future. Present indications are that we are continuing along our growth path in all business sectors and are targeting a combined turnover of 300+ million in the current business year. We take pride in the fact that our rate of growth is higher than that of the market as a whole indicating an increase in market share and we are conscious that we can continue along this path only on the basis of a satisfied and successful customer network. Our Mission 2015, centred on the supply of integrated systems for renewable energy systems, continues to find increasing favour with customers, so much so that interest in our adaptable energy solutions now matches that concerning the supply of the systems individual components. As a systems integrator we are in a position to combine fuel cells with our batteries for Stationary applications following the establishment of an exclusive agreement with America s leading fuel cell producer. The integration of our Systems facility in our new plant in Zwickau enables us to meet our customers demands even quicker and more flexibly, from project planning through to full systems integration. The facility also benefits fully from the presence there of our in-house charger design, development and production facilities and know-how. With our in-house battery Management Systems development activities we are well positioned to provide management and control systems for new technologies such as Lithium in industrial applications involving the linking of batteries with complementary storage methods. Meanwhile the first HOPPECKE Lithium batteries for industrial applications have been delivered to our customers for whom it is important to have, in HOPPECKE, a systems partner who is technologically neutral across the range from fuel cells to Lithium and who is in a position to develop Systems which are optimally tailored for specific duties. Our Service operations continue to make great progress. The Division now contains over 200 personnel who are active across our whole portfolio. National railway companies and subway operators put their trust in us equally as much as famous industrial companies and power station operators. Often we take responsibility here for not only the provision of service, but also for the function-ability and safety of energy supplies, sometimes in our customers locations. In Europe in the mid-term a positive outlook will be open only to innovative Companies who are able to offer their customers value adding products and services. Only those who are quick, flexible and close to their customers will have a chance against their international competitors. We are continuously increasing the competitiveness of our plants in Germany and China through, step-by-step improvement. Our earlier investments have equipped us well to serve our markets technologically and qualitatively into the future. I thank you all for your support and wish for us all the necessary good fortune in our future tasks. HOPPECKE Der Verbinder

4 Die Elektro-Tankstelle Mehr als nur eine Ladestation für Antriebsbatterien HOPPECKE charging station at Dr. Oetker HOPPECKE e-filling station at CeMAT 2011 Der HOPPECKE Stand auf der Logistikmesse CeMAT 2011 stand unter dem Motto Delivering tomorrow s mobility, today. In fünf Schritten erfuhren Besucher, wie sie die HOPPECKE Kompetenz für ihren technologischen und wirtschaftlichen Erfolg nutzen können. So einfach wie tanken! hieß es an der HOPPECKE etankstelle. Hier zeigte HOPPECKE seine Konzepte für eine nachhaltige Energieverfügbarkeit von Flurförderzeugen. Die zahlreichen Vorteile für den Kunden sind u.a.: keine Kapitalbindung und finanzielle Vorleistung, kalkulierbare Kosten durch monatliche Flatrate oder Abrechnung verbrauchter kwh sowie schnelle Anpassung an betriebliche Veränderungen ohne Zusatzinvestition. Wichtiger Bestandteil der etankstelle war das trak monitor System in seiner Ausbaustufe fleet. Über die Eingabe oder Auswahl des Flurförderzeugtyps ordnet das trak monitor System dem Fahrzeug direkt die richtige Batterie zu: kein langes Suchen oder Fehlentnahme mehr! Die auf dem Display angezeigte Ladeplatznummer der Batterie garantiert eine funktionsfähige und vollgeladene Batterie. In Kombination mit dem Wechselsystem trak Xchange TU ist das System trak monitor fleet bereits erfolgreich bei unserem Kunden Dr. Oetker im Einsatz. Eine der Anforderungen war die einfache und prozesssichere Abwicklung des Batteriewechsels. Unser System gewährleistet Rückverfolgbarkeit und Vermeidung von Fehlentnahmen. Beim Batteriewechsel gibt der Fahrer des Flurförderzeugs über einen Touchscreen die Nummer seines Fahrzeugs ein und trak monitor zeigt ihm sofort den Ladeplatz der richtigen Batterie an. The electric filling station More than just a charging station for traction batteries The HOPPECKE stand at CeMAT 2011 was exhibited under the slogan Delivering tomorrow s mobility, today. At the e-filling station in the picture, HOPPECKE demonstrated its concepts for sustainable energy availability for industrial trucks. The benefits include: no capital commitment or advance payment, calculable costs based on a monthly flat rate or billing for kwh used, plus rapid adjustment to operational changes without additional investment. An important component of the e-filling station was the trak monitor system with its fleet upgrade. Via selection of the industrial truck type, trak monitor assigns the correct battery to the vehicle directly without long searching or faulty allocation! In combination with the trak Xchange TU changeover system, the trak monitor fleet version is already in successful use with our customer Dr. Oetker. 4 HOPPECKE Der Verbinder 2012

5 Green Logistics HOPPECKE trägt entscheidend zur Nachhaltigkeit bei Important HOPPECKE contribution towards sustainability / Green Logistics ist bei HOPPECKE ganz real und keine Modeerscheinung. HOPPECKE zeigt, wie eine unabhängige Energieversorgung der Zukunft aussieht. Von der Photovoltaikanlage auf bislang ungenutzten Dachflächen und Windkraftanlagen auf Flächen nahe der Logistikhalle über die effiziente Energieversorgung von Flurförderzeugen bis hin zur Wiederverwertung von Altbatterien: Dieses Konzept zeigt, wie das Knowhow der unterschiedlichen Sparten im Unternehmen gebündelt wird. Die ganzheitlich angelegte, individuelle Energielösung von HOPPECKE hat dabei den Anspruch, die Investkosten durch Modularität und Flexibilität der Systemkomponenten zu senken und die Kosten für den Energiebezug z.b. durch Lastspitzenmanagement und Bereitstellung von Regelleistung zu optimieren. Ein nach umfangreicher Analyse erarbeitetes Energiekonzept kombiniert die Systeme so, dass sie ökonomisch und HOPPECKE shows what the independent energy supply of the future will look like. From the photovoltaic installation on the formerly unused roof surfaces and the wind turbines close to the warehouse, via the efficient supply of power to industrial trucks, right through to the recycling of old batteries. The integrated and customised energy solution from HOPPECKE claims to reduce investment costs through the modularity and flexibility of the system components und to optimise the costs of energy procurement. An energy concept formulated after comprehensive analysis combines the systems in such a way that, from the economic and ecological standpoints, they produce an energy-efficient solution. ökologisch betrachtet zu einer energieeffizienten Lösung führen. Erste Systemprojekte für Motive Power in China Der chinesische Markt für elektrische Flurförderzeuge wächst weiter und somit auch der Bedarf an Antriebsenergiesystemen. Aber nicht nur das Energiesystem ist gefragt, sondern auch der ganzheitliche Lösungsansatz zu Ladeund Wechselstationen. Daher erhält HOPPECKE Shanghai zunehmend Anfragen, schlüsselfertige Ladestationen für Endkunden zu planen. Ein koordinierter, eindeutiger Ablauf in der Ladestation sowie eine sichere Handhabung der Batteriesysteme und Anlagen stehen dabei im Fokus. Hier kann HOPPECKE mit seiner langjährigen Planung von schlüsselfertigen Ladestationen, Batteriewechselkonzepten und ausgeklügelten Managementsystemen punkten. First Motive Power system projects in China The Chinese market for electrical industrial trucks is growing, together with the demand for traction energy systems and integrated solutions involving charging and changeover stations. HOPPECKE Shanghai is therefore planning more and more turnkey charging stations for end customers. The focus is on a coordinated sequence and safe handling of the battery systems. HOPPECKE Der Verbinder

6 ELMAS offizieller HOPPECKE Händler Bereits seit mehreren Jahren kooperieren wir im Bereich Motive Power mit ELMAS in Rumänien. Im Oktober 2010 wurde diese Partnerschaft durch einen offiziellen Händlervertrag gefestigt. Mit 19,5 Millionen Einwohner ist Rumänien das siebtgrößte Land in der EU. Durch die hohe technische Kompetenz ist ELMAS für uns ein idealer Partner bei der Umsetzung unserer Mission Schon heute unterstützt uns ELMAS bei der Akquise, Planung und Umsetzung von Systemprojekten sowie im Service für diese Anlagen ein wichtiger Beitrag bei der Umsetzung unseres Stufenmodells. Besondere Bedeutung hat dies auch vor dem Hintergrund, dass Rumänien heute von Wirtschaft und Politik als das neue East Gate Trade Hub of Europe angesehen wird. Mit einem gemeinsamen Stand nahmen ELMAS und HOPPECKE im Mai dieses Jahres am 6. Logistics-Seminar in Bukarest teil. ELMAS now official HOPPECKE distributor in Romania In October 2010, HOPPECKE s many years of cooperation with ELMAS (Motive Power) in Romania was consolidated through an official distributorship agreement. With their high level of technical competence, ELMAS is an ideal partner for us in fulfilling our Mission This has especial importance against the background that Romania is now regarded as the new East Gate Trade Hub of Europe. For this reason, in May of this year, ELMAS and HOPPECKE shared a stand at the 6th logistics seminar in Bucharest. Service-Vertrag mit Daimler AG HOPPECKE gründet eine neue Betreiber-Service-Gesellschaft Am 1. Oktober 2011 wurde HOPPECKE Service von der Daimler AG in Stuttgart damit beauftragt, den Service an ihrem Bestand an Traktions- und stationären Batterien sowie Ladegeräten durchzuführen. Dieser Auftrag wird von der HOPPECKE Industriedienstleistungen GmbH & Co. KG übernommen. Damit können wir den Anforderungen an einen professionellen Betreiber-Service gerecht werden und unsere Strukturen und Prozesse flexibler an den speziellen Bedürfnissen unserer Kunden ausrichten. So können wir einen noch breiteren Kundenkreis mit unseren Service-Leistungen ansprechen. Entscheidend für das Zustandekommen des Vertrags mit der Daimler AG war zum einen die bisherige gute Zu- sammenarbeit und zum anderen die Kompetenz und Zuverlässigkeit des HOPPECKE Service sowie die Fähigkeit, die in der Ausschreibung geforderten Kriterien: Sicherstellung der permanenten Betriebsbereitschaft und Verfügbarkeit des vorhandenen Fuhrparks zu gewährleisten. 6 HOPPECKE Der Verbinder 2012

7 HOPPECKE sets up a new operator service company HOPPECKE Service was commissioned by Daimler AG in Stuttgart to carry out servicing of its stock of traction and stationary batteries and chargers. Within the framework of this contract, the company HOPPECKE Industriedienstleistungen GmbH & Co. KG has been established. Through this, we can do justice to the requirements of a professional operator service arrangement and align our structures and processes more flexibly to the special needs of our customer. We are therefore able to approach an even wider circle of customers with our service offers. HOPPECKE stattet LUG aus Aircargo-Spezialist LUG erhält modernste Ladestation für Antriebsbatterien LUG aircargo handling GmbH, ein neutraler und unabhängiger Luftfrachtabfertiger an den Flughäfen Frankfurt und München, agiert als Bindeglied zwischen Airlines, Spediteuren und dem Zoll, sowohl bei Importen als auch Exporten, und bietet die komplette Angebotspalette der Luftfrachtabfertigung für die höchsten Qualitätsansprüche. LUG betreibt seit ihrer Kapazitätserweiterung eine Flurförderzeugflotte von ca. 80 Fahrzeugen. Da LUG im 24/7-Betrieb arbeitet, muss die Energieverfügbarkeit für die Flurförderzeuge die ganze Zeit gesichert sein. HOPPECKE als etablierter Berater für Antriebsenergielösungen konnte für LUG ein kundenspezifisches Konzept erarbeiten und umsetzen. Beratung, Planung, Realisierung sowie Inbetriebnahme der schlüsselfertigen zentralen Ladestationen waren Teil der HOPPECKE Lösung. HOPPECKE setzte das bewährte trak monitor Managementsystem ein, das nach dem First-Charged/First-Out Prinzip den Wechselvorgang klar struktu- riert und sicherstellt, dass nur eine vollgeladene Antriebsbatterie im Flurförderzeug eingesetzt wird. Mit der trak monitor Ausbaustufe room management werden zusätzlich eingesetzte Gewerke überwacht und gesteuert. Bei LUG wird z. B. die Belüftungsanlage bedarfsorientiert betrieben. trak monitor ermittelt aufgrund der Vernetzung der Ladegeräte, in welchem Ladezustand sich die Batterien befinden und steuert die Lüfterleistung entsprechend. charging station for traction batteries Dedicating the new facility f.l. Zusätzlich wurde das trak monitor System vorbereitet auf die Ausbaustufe energy, was einen späteren Zugriff auf die Ladestation über das Energie- Managementsystem des Unternehmens ermöglicht. Diese Anbindung leistet einen großen Beitrag z.b. beim Lastspitzen-Management und bei der Reduzierung von Energiekosten. LUG air cargo handling GmbH is an airfreight handler at Frankfurt and Munich airports with a fleet of around 80 industrial trucks in 24/7 operation. HOPPECKE was able to develop and implement for LUG a customised concept providing a turnkey central battery changeover installation. Here, HOPPECKE made use of the proven trak monitor management system, which clearly structures the changeover process. With the trak monitor room management expansion stage, additional technical factors were monitored and controlled. At LUG, for example, the air conditioning is geared to demand. trak monitor determines the state of charge of the batteries and controls fan output accordingly. The trak monitor system was prepared for the energy expansion stage, which allows subsequent access to the charging station via the company s energy management system. This makes a major contribution e.g. to peak load management and in the reduction of energy costs. A turnkey charging station from a single source and with an integrated full service concept: that is POWER FROM INNOVATION. Eine schlüsselfertige Ladestation aus einer Hand mit integriertem Full- Service-Konzept: das ist POWER FROM INNOVATION. HOPPECKE Der Verbinder

8 Starke Position im Bereich Erneuerbare Energien 2011 war für das junge Team Renewable Energy ein voller Erfolg Construction of a system in Africa HOPPECKE Intersolar booth in Munich Es gibt nur noch wenige deutsche Systemintegratoren, die keine HOPPECKE Batterien in ihren autarken Solar- und Hybridsystemen verwenden. Unsere Qualität und Zuverlässigkeit hat sich durchgesetzt. Bedeutung und Interesse an Erneuerbaren Energien wachsen. So gab es auch in diesem Jahr einen absoluten Aussteller- und Besucherrekord auf der Messe Intersolar in München, der weltweit größten Fachmesse für Solartechnik. Unter dem Motto Your partner for sustainable energy solutions präsentierten wir neben den bereits bekannten Produkten der Reihe solar.power auch eine Systemlösung. Sie bestand vor allem aus Neuheiten wie Brennstoffzelle und Li-Ion-Module. Die eingebaute Steuerungselektronik rundete das System ab. Mit über 500 hochwertigen Kontakten war der Auftritt vom HOPPECKE Renewable Team ein voller Erfolg. Der diesjährige Fokus liegt klar auf dem Ausbau unserer internationalen Vertriebsaktivitäten. Einen Eckpfeiler unseres Erfolges sehen wir in strategischen Kooperationen mit den wichtigsten Unternehmen ihrer jeweiligen Technologiesparte. Der weltweit größte Hersteller von Wechselrichtern installierte in seinem neuen Schulungszentrum ein Backup- System von HOPPECKE, an dem nun täglich Trainings für internationale Kunden stattfinden. Über diesen Weg konnten einige bedeutende Firmen als Kunden gewonnen werden. Ein weiteres Beispiel ist unsere Zusammenarbeit mit dem größten deutschen Solarmodulhersteller. Sowohl auf dem deutschen als auch dem internationalen Markt haben wir unsere Zusammenarbeit intensiviert. Das noch junge Thema Eigennutzung des produzierten Solarstroms löst das Unternehmen als eines der ersten erfolgreich mit unseren Speichersystemen. Mit den Kollegen aus Südafrika wurden die bis dato größten Hybridsysteme in Afrika realisiert, weitere Projekte werden folgen. Viele spannende und teilweise neue Themen warten 2012 auf uns. Der personelle Ausbau des Teams war ein folgerichtiger Schritt, um auch weiterhin unsere Position als führender Batterieund Systemlieferant im Bereich der Erneuerbaren Energien auszubauen. HOPPECKE strengthens its position in the field of renewable energy There are now only a few German system integrators, who use no HOPPECKE batteries in their selfsufficient solar and hybrid systems. Our quality and reliability as battery and system suppliers in the field of renewable energy have become generally accepted. The importance of and the interest in renewable energy is growing. At the Intersolar fair in Munich, we presented under the slogan Your partner for sustainable energy solutions, alongside products of the solar.power range, a system solution. Besides proven products such as net.power, this also included innovations such as fuel cells and Li-ion modules. The integral control electronics rounded off the system. The focus this year lay clearly in the development of our international sales activities. We see strategic cooperation with the most important companies in their technological field as being a cornerstone in our success. The world s largest manufacturer of inverters installed in its new training centre a backup system from HOPPECKE, which is now used daily in training sessions for international customers. Through this, we have been able to win a number of major firms as customers for HOPPECKE. We have intensified our cooperation with the biggest German manufacturer of solar modules. The still new topic of private consumption of solar energy produced is being tackled successfully using our systems. With colleagues in South Africa we have completed the largest hybrid system in Africa to date, and further projects are to follow. 8 HOPPECKE Der Verbinder 2012

9 HOPPECKE trägt zur Energiewende bei Eigenstromkonzept unterstützt den Energiewandel in Deutschland Im Juni 2011 wurde der Wechsel der Energiepolitik in Deutschland beschlossen. Der Wandel zu einer Energieversorgung aus erneuerbaren Energien wird durch Energieerzeugung unter anderem aus Wind, Wasser und Sonne aktiv unterstützt und über das Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) geregelt. Strom aus Solarzellen, die an oder auf Gebäuden installiert sind, wird gefördert. Die dezentral erzeugte Solarenergie kann unter Nutzung hocheffizienter Batteriespeicher für den Eigenverbrauch genutzt werden. Durch den abendlichen Energieverbrauch aus dem Batteriespeicher erzielt der Hausbesitzer additive Vergütung gemäß EEG und bleibt außerdem von den Preiserhöhungen der Stromversorger unberührt. Für diese Anwendung hat HOPPECKE die solar.powerpack Module entwickelt. Das System besteht aus leistungfähigen, hochzyklenfesten und im Teilladebetrieb optimal arbeitenden Blei- oder Li-Ion-Batterien und kann vom Elektroinstallateur montiert werden. Der Energiespeicher nimmt die notwendige Tagesenergie auf und gibt diese im Abend- und Nachtbetrieb an die Verbraucher im Haushalt ab. Ein spezieller Aufbau der Systeme gewährleistet höchste Sicherheit. Über spezielle Apps und Leistungselektronik kann das System schon heute über Smartphones überwacht werden. Zur Zeit entwickeln wir Großsysteme, welche Industrieanlagen und Logistikzentren über Eigenverbrauch energiesparender mit elektrischer Energie versorgen. HOPPECKE's contribution to the energy transition Independent power concept supports the energy changeover in Germany A switch in German energy policy was enacted by the Merkel cabinet in Germany in June The exit from nuclear power will be complete by the year Power from solar cells, installed on or close to buildings, will be promoted under the Renewable Energy Law. For this purpose, HOPPECKE has developed the optimised solar.powerpack modules a system of efficient lead-acid or Li-ion batteries with good resistance to cycling and operating optimally even when not fully charged. The energy storage medium, with a capacity of around 7.5 kwh, takes up the daily energy produced and returns it to the consumers in the household during evening and overnight operation. Via special apps and power electronics, the system can already be monitored through smartphones. In addition, CO 2 emissions are reduced, and a self-sufficient supply is ensured even in the event of a mains power failure. We are currently developing largescale systems, which can provide industrial plants and logistics centres with electrical power in an energysaving manner. Saudi Electricity Company setzt auf HOPPECKE Im Frühjahr 2011 erhielt HOPPECKE den Zuschlag für das Kraftwerk Qurayyah in der östlichen Provinz Saudi Arabiens. Die ca HOPPECKE Batterien leisten in dieser Anlage einen wesentlichen Beitrag zur gesicherten Stromversorgung für Leittechnik und Überwachung und unterstreichen weiterhin das weltweite Qualitätsbewusstsein für Produkte Made in Germany. HOPPECKE Der Verbinder

10 In the spring of 2011, HOPPECKE was awarded the contract for the power plant Qurayyah in Saudi Arabia. Approx HOPPECKE batteries make an important contribution to assured power supply for control systems and monitoring and underline the worldwide awareness of quality for products Made in Germany. HOPPECKE liefert Li-Ion-Batterie der neusten Generation Bidirektionale Stromversorgung für Hochschule Darmstadt The system, ready for connection, with Im Rahmen eines Projekts entsteht an der Hochschule Darmstadt ein μgrid zu Versuchs- und Schulungszwecken. Implementiert werden Technologien, die langfristig die öffentlichen Stromverteilernetze zu Smart Grids umrüsten sollen. Das μgrid wird zunächst ausgewählte Lasten und Einspeisungen aus erneuerbaren Energien umfassen, die ohne Eingriffe in die Netztopologie in einem Bilanzkreis zusammengefasst und mit einer Leitstelle gekoppelt werden. In der ersten Ausbaustufe entsteht ein funktionsfähiges μgrid in einer Basiskonfiguration, die eine Leitstelle, den Li-Ion- Batteriespeicher, eine PV-Anlage und ein Windrad enthält. In der Leitstelle wird der Batteriespeicher so genutzt, dass ein vorgegebener Fahrplan für die Netzübergabe eingehalten wird. Die Leitsystembilder des μgrids werden über einen Internetzugang veröffentlicht werden, sodass in jedem Hörsaal der Hochschule der Zustand des μgrids einsehbar ist. HOPPECKE wurde von der Hochschule Darmstadt mit der Entwicklung und Fertigung des für dieses Netzwerk benötigten Speichersystems in Form eines bidirektionalen Gleichrichters mit IGBT-Technik sowie einer Li-Ion- Batterie der neuesten Generation beauftragt. Zum Einsatz kommt ein speziell konzipierter Gleichrichter sowie das neueste Li-Ion-Batterie-Modul von HOPPECKE. Für dieses Projekt wurde die Li-Ion-Batterie in 19"-Einschubtechnik-Modulen verbaut. Weitere Informationen zum μgrid können Interessierte gerne vom Team Reserve Power erhalten. HOPPECKE supplies latest generation of Darmstadt " unit design with rear connection facility and HOT plug technology As part of the project, a μgrid for experimental and training puposes is being developed at the University of Applied Sciences of Darmstadt. The technologies being implemented should in the long term convert the public power distribution networks into smart grids. The μgrid will initially cover loads and infeeds from renewable energy sources which, without intervention in the grid topology, are brought together in a balancing group and linked to a control centre. In the first stage of development, a 10 HOPPECKE Der Verbinder 2012

11 functioning μgrid with a basic configuration will be created. HOPPECKE was commissioned by the University of Applied Sciences of Darmstadt with the development and production of the storage system required for this network, in the form of a bi-directional rectifier using IGBT technology, together with a Li-ion battery of the latest generation. A specially designed rectifier and the latest Li-ion battery from HOPPECKE are being used. For this project, the Li-ion battery was installed in 19 withdrawable-unit type modules. Batteriefachtagung in Willingen und Hoppecke HOPPECKE veranstaltet mit viel Erfolg Seminare Mission 2015 Im Mai 2011 fand in Willingen und Hoppecke eine Batteriefachtagung für rund 100 Fachleute statt. Themenschwerpunkte waren aktuelle Entwicklungen im Bereich der gesicherten Stromversorgung sowie Darstellungen von Anwendern zur aktuell genutzten bzw. zukunftsorientierten Systemtechnik. Am ersten Tag dieser Veranstaltung wurden in elf interessanten Vorträgen sowohl neueste Technologien von HOPPECKE im Bereich der Li-Ion-Batteriespeicher und Brennstoffzellen-Technologie als auch Gerätetechnik diverser Hersteller und Themen der Sicherheit von Personal In May 2011, a battery symposium was held in Willingen and Hoppecke. The principal topics dealt with were current developments in the field of assured power supply, together with presentations by users on currentlyused and future-oriented systems technology. On the first day, in eleven in Notstromversorgungsanlagen behandelt. Dieser Tag wurde mit einem Abendprogramm im Besucherbergwerk Ramsbeck abgeschlossen. Am zweiten Tag wurden dann im Werk HOPPECKE vier Workshops zu Themen wie EN ; Sicherheit im Batterieraum, containerbasierende On- und Off-grid Stromversorgung und Messtechnik bzw. Durchführung von Prüfungen und Messungen an Batterieanlagen abgehalten. Wir werden dieses erfolgreiche Konzept einer Informationsveranstaltung mit eingebauten Workshops weiterverfolgen und eventuell auch für fremdsprachige Kunden anbieten. interesting talks, the latest technologies from HOPPECKE in the field of Li-ion systems and fuel cells, also instrument engineering by various manufacturers and personnel safety in installations were covered. On the second day, four workshops were held at the HOPPECKE plant. HOPPECKE Der Verbinder

12 HOPPECKE Beitrag zu Green Mobility FNC -A und Nickel-Metallhydrid-Technologien als Antriebsenergie HOPPECKE s contribution to Green Mobility /Test drive of the hybrid bus eco-loco Im Frühjahr 2011 erhielt HOPPECKE den Auftrag zur Lieferung von fünf NiCd- Batteriesystemen, die auf ALSTOM Rangierlokomotiven bei der Mitteldeutschen Eisenbahngesellschaft (MEG), einer DB-Tochter, im Einsatz sind. Mechanisch ist das 504-zellige Batteriesystem in acht Module aufgeteilt, die als Stack in der Lokomotive verbaut werden. Dank der eingesetzten FNC -A Technologie werden problemlos Stromspitzen von bis zu 1500 A geliefert. Die einzelnen Module verfügen über einen Batteriecontroller, der mit dem Leitrechner der Lok kommuniziert und alle wichtigen Betriebsdaten in Echtzeit liefert. Mit 50 % weniger Verbrauch und 70 % weniger Schadstoffen ist die serienreife Hybrid-Rangierlok von ALSTOM wirklich als Öko-Lok zu bezeichnen. Allein in Europa können durch ihren Einsatz jährlich 60 Millionen Liter Diesel eingespart werden. Durch den hochmodernen Dieselmotor und den Elektroantrieb ist sie auch extrem leise. Die auf HOPPECKE Batteriesystemen basierende Hybrid-Technologie ist in allen Rangierdienstbereichen einsetzbar und zielt auf einen Markt von mehreren tausend älteren Lokomotiven. Aber auch im Personennahverkehr sucht man nach neuen Konzepten. Im Rahmen eines vom Land NRW geförderten Projektes fiel HOPPECKE die Aufgabe zu, eine neue Nickel-Metalhydrid-Batterie bis zur Einsatzreife im Linienbusverkehr zu entwickeln. An dem Projekt unter Führung von Vossloh Kiepe sind die FH Köln, die RWTH Aachen und der Bushersteller APTS Helmond beteiligt. Seit September 2011 sind zwei Hybrid- Busse im Liniendienst in Köln im Einsatz, zwei weitere in Amsterdam. Die 900 kg schwere, aus 252 Einzelzellen bestehende Batterie ist dabei der zentrale Energiespeicher im Brennstoffzellen-Hybrid-Bus und zusammen mit den Hilfsaggregaten auf dem Dach des Busses untergebracht. Durch die HOPPECKE Batterie wird es möglich, die Brennstoffzelle in einem optimalen Bereich zu betreiben und Energie beim Bremsen des Busses zu speichern. Neben der Batterie, die den Bus für ca. 20 Min. auch allein bewegen kann, dienen Supercaps zum Ausglätten von Leistungsspitzen. In the Spring of 2011, HOPPECKE received an order for five NiCd battery systems, which are in use on ALSTOM shunting locomotives with MEG, a DB (German Rail) subsidiary. With 50 % less fuel consumption and 70 % lower emissions, this hybrid shunting locomotive ready for series production can really be described as an eco-loco. MEG anticipates that the new hybrid locos will give a saving of 40,000 to 60,000 each year per locomotive. MEG have leased the ALSTOM shunting locomotives to 2018, together with a full service package. But also for short-distance passenger services, new concepts are being sought. As part of a project sponsored by the German state of North Rhine-Westphalia, HOPPECKE was given the task of developing a new nickel-metal hydride battery for use in buses on scheduled services. Also involved in the project, under the management of Vossloh Kiepe are Cologne University of Applied Sciences, RWTH Aachen and bus manufacturer APTS Helmond. Since September 2011, two hybrid buses have been operating on scheduled services in Cologne and a further two in Amsterdam. Die mehr als 2500 Zellen der Batterien für den Testbetrieb und die fertgen Busse wurden im Technikum des HOPPECKE F&E-Bereichs hergestellt und in Betrieb gesetzt. An der Realisierung des Batteriebetriebskonzeptes waren neben Vossloh-Kiepe auch Mitarbeiter von verschiedenen HOPPECKE Gesellschaften beteiligt. 12 HOPPECKE Der Verbinder 2012

13 KISS bekommt rail.power Ende 2009 erhielt Stadler Pankow den Auftrag für 16 vierteilige Doppelstock- Triebzüge vom Typ KISS (Komfortabler Innovativer Spurtstarker S-Bahnzug). Die Fahrzeuge mit 428 Sitzplätzen erreichen eine Geschwindigkeit von 160 km/h und werden demnächst in Deutschland und in Luxemburg im Einsatz sein. Dieser für Stadler wichtige und bisher größte Auftrag wird mit HOPPECKE rail.power Batterien ausgerüstet, wobei die ersten Batterien noch im Jahr 2011 benötigt werden. Elektriker und Mechaniker der Stadler Pankow GmbH und HBS erstellten ab 2010 Einbaukonzepte. Die Batterien der Endwagen sind in von außen zugänglichen Fächern untergebracht, die Batterien der Mittelwagen auf dem Dach im Container eingebaut. Das modulare Konzept erleichtert Instand- und Ersatzteilhaltung durch den Einsatz jeweils gleicher Batterieträger. Weitere Aufträge werden folgen. HOPPECKE supplies rail.power At the end of 2009, Stadler Pankow was awarded a contract for 16 four-car double-deck "KISS" multiple units. With 428 seats, these innovative fast metro trains reach a top speed of 160 km/h. The trains are equipped with HOPPECKE rail.power batteries. Electrical and mechanical engineers of Stadler Pankow GmbH and HBS prepared installation plans from 2010 onwards. The batteries of the end cars are accommodated in compartments accessible from the outside, while those of the centre cars are mounted in a container on the roof. The modular concept facilitates maintenance and stocking of spares through the use of identical battery crates in each case. Further orders are to follow. Kundenvertrauen sichert den nachhaltigen Erfolg HOPPECKE beliefert ALSTOM im Rahmen des größten europäischen Bahnprojektes Im Mai 2011 unterzeichneten Alstom und HOPPECKE einen Rahmenvertrag für die Lieferung von bis zu 2000 Batteriesystemen für 2012 bis 2020 für die von ALSTOM entwickelten Regionalzüge vom Typ Coradia Polyvalent. Die Firma ALSTOM soll dem französischen Bahnbetreiber SNCF 1000 Züge liefern, die die alten Regionalzüge in Frankreich ersetzen werden. Der niederflurige, hochmodulare Zug wird für Vorortstrecken mit häufigen Stopps und hohem Verkehrsaufkommen entwickelt. Bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h gibt es eine elektrische und eine Dual-Mode Variante für Spannungen von 25 kv und 1500 V. Der Zug wird auch in Versionen für den grenzüberschreitenden Einsatz in Deutschland und der Schweiz mit einer Spannung von 15 kv in 3 Längen angeboten. Das hochmodulare Konzept wurde von HOPPECKE auch beim Batteriesystem umgesetzt. So werden alle Zugkonfigurationen mit einer mechanischen Lösung sowie zwei Kapazitätsvarianten realisiert. Die beiden eingesetzten 72 V FNC -M Batterien haben eine Kapazität von 180 bzw. 235 Ah und sind für eine Temperatur von minus 25 C ausgelegt. Das installierte Nachfüllsystem sowie die leichte Zugänglichkeit ermöglichte eine drastische Reduzierung der Wartungskosten. Das innovative und kostengünstige Konzept überzeugte ALSTOM, sodass sich HOPPECKE auch bei einem französischen Endkunden durchsetzen konnte. HOPPECKE wird als Problemlöser HOPPECKE Der Verbinder

14 im Bahnbereich geschätzt. ALSTOM brachte das durch zwei Partnerschafts- auszeichnungen sowie zwei Kooperationsverträge zum Ausdruck. largest rail project in Europe The 72 V FNC -M batteries used In May 2011, ALSTOM and HOPPECKE signed an agreement for the supply of up to 2,000 battery systems between 2012 and ALSTOM has a contract with the French railway operator SNCF to supply 1,000 Coradia Polyvalent regional trains. These are highly-modular low-floor trains for suburban services. At a speed of 160 km/h, there is an electrical and a dual-mode variant for voltages of 25 kv and 1500 V. The concept of modularity was also applied by HOPPECKE to design the battery system. All train configurations will have one mechanical solution and two capacity variants. The two 72 V FNC -M batteries used have a capacity of 180 or 235 Ah and can cope with temperatures down to minus 25 ºC. The built-in refilling system and easy accessibility make possible a drastic reduction in maintenance costs. An innovative concept, which ALSTOM also found persuasive. Malaysia Off-grid Solarprojekte HOPPECKE versorgt entlegene Dörfer mit elektrischer Energie In der Region Sabah (Insel Borneo, Malaysia) wurde eine der größten Off-grid Solaranlagen der Welt installiert. Die Dörfer, in denen meist zwischen 50 und 300 Familien wohnen, und die Inseln der Region können von den staatlichen Energieversorgern wegen ihrer Abgelegenheit nicht über ein zentrales Stromnetz versorgt werden. Die Regierung von Malaysia ist bemüht, in diesen Gebieten die Basis- Infrastuktur herzustellen. Zu diesem Zweck hat das dortige Ministerium für ländliche Entwicklung große Summen zur Finanzierung des Aufbaus von netzunabhängigen Hybrid-Solarsytemen (PV, Diesel, Batterie) in Sabah bereitgestellt. Aus diesem Budget erhielt HOPPECKE den Auftrag, einige Dörfer mit einer Gesamtkapazität von 1 MW auszustatten. Seit Anfang 2011 lieferte HOPPECKE ca Batterien der solar.power-reihe. Alle gelieferten Batterien sind mit AquaGen ausgestattet. Die installierten Systeme sind in der Lage, bis zu 200 Familien mit Strom zu versorgen. Eins der Dörfer gehört mit einer Leistung von 390 kwp nun zu den größten netzunabhängigen Siedlungen der Welt. 14 HOPPECKE Der Verbinder 2012

15 The Malaysia project Malaysia is now house to one of the largest off-grid solar implementations in the world with a capacity greater than 30 MW installed in Sabah (Borneo, Malaysia). There are a lot of remote villages and islands with a quite small population in Malaysia. Due to the remoteness, it is impossible and costly for the federal and state utility power company to erect and to lay any power grid infrastructures. As the government continues the effort in providing basic public infrastructure to the rural villages, the Ministry of Rural Development has been allocating huge financial funds to build hybrid solar (PV, diesel, battery) systems. In the current contract, HOPPECKE has successfully supplied four rural villages with total capacity of 1 MW. HOPPECKE supplied approx solar.power batteries since early Each of these hybrid solar systems will power up between 100 to 200 family homes with basic electricity supply. With this project being deployed, it holds one of the largest off-grid standalone villages in the world. SITS bei HOPPECKE Service SITS - Service Integrated Team Solution SITS: Noch bessere Hilfe für den Kunden HOPPECKE Service entwickelt gemeinsam mit einem externen Partner eine Service-IT-Lösung, um im Problemfall dem Kunden schnell und zielgerichtet helfen zu können. Das neue Tool umfasst im Wesentlichen die Einsatzplanung der Servicetechniker, die Erteilung und Abwicklung der Serviceaufträge, Terminüberwachung und Service-Vertragsmanagement. Die Kommunikation zwischen Service-Innendienst und den Technikern (Außendienst) wird damit wesentlich vereinfacht und professionalisiert. Darüber hinaus können die Einsätze effizienter geplant werden. Es ist geplant, das neue Tool bereits im April 2012 zuerst bei den HOPPECKE Gesellschaften in Niederlande und Belgien einzusetzen. Der Roll-out bei den weiteren HOPPECKE Tochtergesellschaften erfolgt anschließend sukzessive. HOPPECKE Service has developed, together with an external partner, a Service IT solution to help in providing quick and purposeful assistance to a customer experiencing problems. This new tool covers the deployment of service technicians, the issuing and processing of service contracts, monitoring of deadlines and service contract management. Communication between the Service back office and the technicians in the field is therefore on a much more professional basis and visits can be scheduled with greater efficiency. The new tool will be introduced by the HOPPECKE companies in the Netherlands and Belgium in April The roll-out to other HOPPECKE subsidiaries will then follow. HOPPECKE Der Verbinder

16 Full-Service-Konzept für Batterielade- und Wechselstationen HOPPECKE Service bietet schlüsselfertige Lösungen für Batteriesysteme HOPPECKE Service hat sein Leistungsspektrum für Batterielade- und Wechselstationen erweitert. Das Spektrum reicht vom Aufbau und der Installation der Anlage sowie Inbetriebnahme und Übergabe bis zum Angebot von kundenindividuellen Servicepaketen und Servicevereinbarungen. Auf Wunsch kann die Anlage schlüsselfertig erstellt werden und umfasst beispielsweise Elektroinstallation, Be- und Entlüftung, Beleuchtung, Aufbereitung des destillierten Wassers, Bodenbeschichtung etc. Zur professionellen Durchführung der Serviceaufträge erfolgte bereits ein europaweites Training der Servicespezialisten für Systeme, und die erforderlichen Wartungs- und Ersatzteile stehen in unserem Logistik-Center in Haaren zur Verfügung. In einer weiteren Ausbaustufe arbeitet HOPPECKE Service an einem Betreiberkonzept, d. h. neben dem Service für die Anlage wäre HOPPECKE Service auch für den reibungslosen Betrieb der Anlage verantwortlich. Dieses Geschäftsmodell bietet dem Kunden einige Vorteile. Er kann die gewünschte Leistung nun direkt beim Dienstleister kaufen oder leasen. Die jeweiligen Arbeiten können vom Spezialisten so effizienter und kostengünstiger durchgeführt werden. Der Kunde spart Geld, reduziert sein Risiko, kann seine Kosten besser kalkulieren und seine Bilanz entlasten, indem er die Anlagen nicht aktivieren muss. changeover stations Assembly of an installation HOPPECKE Service has expanded its range of service for battery, charging and changeover stations from the setting-up and installation of the equipment, via commissioning and handover, to the provision of individual service packages. The installation may be provided on a turnkey basis. Training for service specialists for systems is underway throughout Europe. Parts for maintenance and spare parts are available from our Logistics Centre in Haaren, Germany. In a further stage of development, HOPPECKE Service is working on an operator concept, i.e. in addition to servicing the installation, HOPPECKE would also be responsible for its smooth running. Batteriewechselanlagen für Arla Foods Power Management erhöht Produktivität Vor kurzem nahm Arla Foods das m² große Kühlzentrum für Molkereiprodukte in Hoddesdon (Hertfordshire, UK) in Betrieb. Arla Foods entschied sich für die HOPPECKE Batte- riewechselanlage, die schnelles und sicheres Aufladen gewährleisten soll. Die Anlage musste kompakt und gut zugänglich sein, da das Platzangebot sehr eingeschränkt war. Die Optimierung des vorhandenen Raums war eine Herausforderung. Innerhalb einer Woche nach Besichtigung der Anlage von Arla Foods hatte HOPPECKE ein Batterieladezentrum entwickelt, das allen Anforderungen 16 HOPPECKE Der Verbinder 2012

17 gerecht wurde. Zwei Wochen später war die Batteriewechselanlage fertig gestellt und konnte kurz darauf in Betrieb genommen werden. Es wurde nicht nur eine vollständige Batteriewechselanlage geliefert, sondern auch ein 'Power for Life' Wartungsvertrag geschlossen. HOPPECKE lieferte und installierte ein aus 95 trak air Batterien and 48 trak air Ladegeräten bestehendes System. Auch das HOPPECKE trak monitor call forward system wurde geliefert. Power management boosts productivity Arla Foods one of the top suppliers of dairy products to the UK s leading retail giants moved into a new 100,000 sq ft cold distribution centre in Hoddesdon, Hertfordshire. Arla Foods wanted to install a motive power battery changing and recharging centre. The area designated for battery changing and recharging was long and narrow, so we needed a practical charging system. Within a week of visiting the Arla Foods site, HOPPECKE had designed a battery charging centre that met all the requirements, two weeks later the battery changing and charging area was completed and went live shortly afterwards. HOPPECKE supplied and installed a full turnkey solution, which included all electrical requirements, 95 trak air batteries and 48 trak air chargers. Arla Foods also took on the HOPPECKE trak monitor call forward system, which provides the dairy company with full operational analysis. HOPPECKE s maintenance programme Power for Life includes all battery cleaning and filling. Brennstoffzellen im Portfolio von HOPPECKE Zur Realisierung unserer Ziele der Mission 2015 haben wir im März dieses Jahres ein weiteres Produkt in unser Portfolio aufgenommen. Wir konnten einen OEM-Vertrag mit dem Weltmarktführer ReliOn abschließen und werden nun die Brennstoffzelle des Marktführers in Europa, Afrika und im Mittleren Osten exklusiv vertreiben. Mit dem Produkt H 2.power sind wir in der Lage, komplette, autarke Anlagen zur Stromversorgung zu erstellen. Wasserstoff betriebene Brennstoffzel- len erzeugen elektrische Energie. Als Abfallprodukt entstehen nur Wasser und Wärme, sodass die Brennstoffzelle eine ebenso zuverlässige wie saubere Form der Stromversorgung darstellt. Ihre einfache, kompakte Bauweise ist ideal für Kunden, die Hochleistung bei gleichzeitig geringem Platzbedarf wünschen. Durch gezielten Marktauftritt und Vorstellung der Systeme bei Zielkunden im Industrie- und Telekommunikations- Segment konnten wir erste Aufträge für die Energieabsicherung über Brennstoffzellensysteme akquirieren. Aufträge aus Deutschland, der Türkei und England sind eingetroffen und in Deutschland sind erste Systeme in der chemischen Industrie bereits im Einsatz. HOPPECKE H 2.power stellt für unsere Kunden eine komplette Lösung dar. Mit diesem Energieversorgungssystem, immer in Verbindung mit Akkumulatoren, erreichen wir eine effizientere und somit intelligentere, klimaschonende Energieversorgung. Fuel cells in the HOPPECKE portfolio This year, as part of our Mission 2015, we have included a further product in our portfolio. We were able to sign an OEM contract with world market leader ReliOn and can now use the fuel cell as a HOPPECKE product. With H 2.power we are in a position to provide complete, self-sufficient installations for a reliable clean energy supply. By presenting our systems to target customers in the industrial and telecommunications sectors we have obtained initial orders for safeguarding energy supplies via fuel cell systems. Orders have come from Germany, Turkey and England, and in Germany the first systems in the chemical industry are already in operation. HOPPECKE Der Verbinder

18 HOPPECKE Wuhan feiert 5. Geburtstag und wird Tochtergesellschaft des Jahres and becomes subsidiary company of the year HOPPECKE Battery Systems Wuhan Co. Ltd. started up in September 2006 with the production of cells and batteries for the stationary and traction business units. Today, we can look back over five years of extremely successful company development, also major projects such as the Three Gorges Dam. The high standards set by HOPPECKE for quality and environmental protection apply not just to production sites in Germany, but equally to our plants in China. Consequently, during the general inspection of our Chinese lead-acid battery plants last summer, no shortcomings were to be found at our Wuhan site. During the Group conference, when colleagues from the management team and representatives of all subsidiary companies visited our sites in Shanghai and Wuhan, the Wuhan company was named as HOPPECKE subsidiary of the year at a special birthday celebration. Dr. Miao Du receives the award for HOPPECKE Battery Systems Wuhan Co. Ltd. wurde im April 2005 gegründet und begann im September 2006 mit der Produktion von Zellen und Batterien für den stationären und den Traktionsbereich. Heute blickt man auf eine 5-jährige äußerst erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück. Die hohen HOPPECKE Qualitäts- und Umweltansprüche gelten nicht nur für die Produktionswerke in Deutschland, sondern ebenso für die chinesischen Standorte. Dies bewies die im letzten Sommer durchgeführte Generalinspektion chinesischer Bleibatterie-Fabriken. Alle geltenden Umweltstandards werden im Werk Wuhan vollumfänglich erfüllt! Landesweit wurden nach der Inspektion ca. 500 Bleibatterie-Produktionsstätten geschlossen, darunter auch einige unserer großen Wettbewerber. Während der Gruppenkonferenz, zu der Kollegen aus dem Managementteam und Vertreter aller Tochtergesellschaften den Standort in Shanghai und in Wuhan besuchten, wurde in einer feierlichen Jubiläumsfeier mit allen Mitarbeiten aus dem Werk in Wuhan die Gesellschaft als HOPPECKE Tochter des Jahres prämiert. HOPPECKE Batterien für Maroc Telecom Das HOPPECKE France Reserve Power Team erhielt im Oktober einen Auftrag über Batterielieferungen für Telecom GSM-Stationen, welche in Marokko installiert werden. Dieser Auftrag kam aufgrund des großen Einsatzes des Reserve Power Teams in Frankreich zustande. Der Vertrag wurde durch die Business Unit Reserve Power am 7. Oktober in Brilon-Hoppecke unterzeichnet. Es ist geplant, innerhalb der nächsten 5 Jahre in weitere 500 GSM-Stationen zu investieren, um den Diesel-Kraftstoffverbrauch durch den Einsatz von Solarenergie zu reduzieren. Die HOPPECKE Renewable and Telecom Teams werden HOPPECKE France bei der Auftragsumsetzung unterstüt. zen. 18 HOPPECKE Der Verbinder 2012

19 HOPPECKE batteries for Maroc Telecom In October, HOPPECKE France Reserve Power Team received a contract for more than 300 Telecom GSM sites to be installed in 2012 with its distributor in Morocco. This order will be repeated in 2012 to install another 300 sites within This order is the result of the great effort of the Reserve Power Team in France. Over the next five years, it is planned to invest into 500 hybrid GSM sites throughout Morocco. The HOPPECKE Renewable and Telecom Team is prepared to support HOPPECKE France in order to participate in this investment. Herausragende Erfolge in Indien HOPPECKE Asia Pacific eröffnet den Zugang in das Marktsegment Power Generation Seit 2003 arbeitet HOPPECKE Asia Pacific mit einem langjährigen lokalen Partner an der Erschließung des Marktsegments Power Generation in Indien. Nachhaltige Erfolge wurden durch das Monopol indischer Hersteller und das schwierige Zulassungsverfahren für unsere Produkte erschwert. Der erste Durchbruch kam im Dezember 2010 mit dem Erhalt eines Auftrages für das 2 x 500 MW NTPL Tuticorin Kraftwerk. Die Installation und die Inbetriebnahme der Batterien wird vom HOPPECKE Service überwacht. Der Erhalt dieses wichtigen Auftrages signalisierte den Wendepunkt in den Bemühungen, um nachhaltig auf dem indischen Markt Fuß zu fassen. Aufgrund weiterer umfangreicher Projekte im Wert von mehreren Millionen Euro ist HOPPECKE Asia Pacific zuversichtlich, eine solide Basis zur langfristigen Erschließung des indischen Marktes im Bereich Power Generation erreicht zu haben. Das gilt nicht nur für die Lieferung von Batterien und Komponenten, sondern auch für ein wachsendes Service-Geschäft im Rahmen unserer Mission market HOPPECKE Asia Pacific has been operating in India since 2003 in a close partnership with our Indian partner to develop the Power Market segment in India. The process of participating successfully in the fast growing Power Market segment in India had been tedious and difficult due to the strong competition of the local manufacturers. Achieving the necessary product approvals was not easy either. A breakthrough came about in December 2010, with securing the order for the 2 x 500 MW NTPL Tuticorin Power Plant, for which HAP supplied GroE batteries made by HOPPECKE Germany. During 2011, HOPPECKE GroE batteries have become the preferred choice in large Power Generation projects in India. With a sound project pipeline on hand, HOPPECKE Asia Pacific is confident to build a solid basis for the business development on the Indian market according to our Mission HOPPECKE Der Verbinder

20 HOPPECKE ABT startet durch / Zur Erreichung der Mission 2015 entwickelt die HOPPECKE Advanced Battery Technology (ABT) am Standort Zwickau innovative elektrochemische Energiespeicher sowie elektronische Komponenten zur Realisierung von Energiespeicherlösungen. Im neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum sind derzeit 25 Mitarbeiter mit der Entwicklung und dem Aufbau neuer Speichertechnologien, speziell der Lithium-Ionen-Technik, beschäftigt. In der angegliederten Fertigungshalle wird gerade die Produktion der Lithium-Ionen-Module und Nickel- Metallhydrid-Systeme in Betrieb genommen. Das neue F&E-Zentrum stellt einen entscheidenden Meilenstein für die Entwicklung und Produktion zukunftsweisender Technologien zur Erweiterung des HOPPECKE Produktportfolios und zur Entwicklung der neuen Geschäftsfelder dar. Erste Prototypen der zweiten Lithium-Ionen-Modul-Generation konnten bereits erfolgreich in diversen Kundenapplikationen getestet werden. Dabei bietet das Modulkonzept eine hervorragende Plattform, um die Anforderungen aller drei HOPPECKE Geschäftsbereiche zu erfüllen. Neben den Li-Ion-Modulen werden am Standort Zwickau künftig auch Batteriesysteme für die Sparten Motive Power, / Reserve Power und Special Power gefertigt. Ab 2012 werden alle Aktivitäten zur Entwicklung und zum Bau von Energiesystemen an einem Standort gebündelt. 20 HOPPECKE Der Verbinder 2012

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Produzierendes Gewerbe Industrial production

Produzierendes Gewerbe Industrial production Arbeitswelten / Working Environments Produzierendes Gewerbe Industrial production Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern Green Technology for the Blue Planet Clean

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Christ Water Technology Group

Christ Water Technology Group Christ Water Technology Group 1 / 10.10.2002 / Schmitt G. THREE DIVISIONS OF BWT GROUP BWT AG Christ Water Technology Group Aqua Ecolife Technologies FuMA-Tech (Industrial & Municipal Division) (Household

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Reliable power supplies from Delta

Reliable power supplies from Delta Reliable power supplies from Delta Kundenspezifische Stromversorgungen Custom designed power supplies Delta Energy Systems liefert maßgeschneiderte und innovative Stromversorgungen für die IT, Medizintechnik,

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Grid Integration of Photovoltaics Technical solutions status quo and prospect

Grid Integration of Photovoltaics Technical solutions status quo and prospect Martin Baart, Business Development Manager Microgrids & Renewable Integration, ABB AG, June 20, 2013 Grid Integration of Photovoltaics Technical solutions status quo and prospect PV Integration Current

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle SAFE HARBOR STATEMENT The following is intended to outline our general product

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014 World Bioenergy Association (WBA) Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven Dr. Heinz Kopetz World Bioenergy Association Nasice 5. September 2014 Official Sponsors:

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Laminate Flooring Melamine Boards HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Hymmen ContiFloor - this Double Belt Press produces laminate flooring for the worldwide market leaders, at

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Quality Automation GmbH we make innovation visible

Quality Automation GmbH we make innovation visible Quality Automation GmbH we make innovation visible www.quality-automation.de Quality Automation GmbH we make innovation visible Die Quality Automation GmbH gehört seit der Gründung im Jahr 2000 zu den

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Antrieb mit voller Energie

Antrieb mit voller Energie Antrieb mit voller Energie MOTIVE POWER SYSTEMS Nachhaltige Energielösungen für: Flurförderzeuge Elektrische Nutzfahrzeuge Reinigungsmaschinen, Hebebühnen Elektrische Freizeitfahrzeuge Elektrische Krankenfahrstühle

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende

The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende Seite 1 Agenda Schedules of the German NDPs for Gas Development of German natural

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Heilbronn, 13. Juli 2010 von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Agenda Das Krisenjahr 2009 in der Containerschiffahrt Die Konsolidierung sowie Neuausrichtung (2010) Slow Steaming Capacity

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail

Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail Betriebliche Personalpolitik bei alternden Belegschaften - Strategien der DB Schenker Rail Institut der deutschen Wirtschaft Köln DB Schenker Rail Volker Westedt Köln, 15.09.2010 In 2009, DB s nine business

Mehr

Messebau Eventmarketing Vermietung

Messebau Eventmarketing Vermietung Messe Der Messekontakt zum Kunden ist unersetzlich. Und mit Messebau Mieck für Sie weltweit schlüsselfertig. Als Full-Service-Dienstleister bietet Ihnen Messebau Mieck individuelle Konzepte und umfassende

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr