BÖRSENUNABHÄNGIGE INSTITUTIONELLE FINANZSTRATEGIE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BÖRSENUNABHÄNGIGE INSTITUTIONELLE FINANZSTRATEGIE"

Transkript

1 BÖRSENUNABHÄNGIGE INSTITUTIONELLE FINANZSTRATEGIE Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

2 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN DEFINITION Als Institutionelle Investoren werden vorwiegend Institutionen und Unternehmen mit einem erheblichen, meist kontinuierlichen Investitionsbedarf bezeichnet. Finanzstarke Institutionelle Investoren geben in der Regel ein gesichertes Investitions-Commitment gegenüber Produktanbietern in Millionenhöhe ab. Institutionelle Investoren agieren in den Kapitalmärkten meistens unauffällig und bleiben innerhalb einer Investorengruppe. Seite 2 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

3 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN INVESTITIONSSTRATEGIE Die am meisten genutzte Investitionsstruktur von institutionellen Investoren ist die Investition in börsenunabhängige Fonds mit Direkt-Investitionen. Diese Fonds unterliegen nicht den herkömmlichen Schwankungen an den internationalen Börsen. Seite 3 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

4 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN INVESTITIONSSTRATEGIE Börsenunabhängige Fonds werden von Institutionellen Vermögensverwaltern entwickelt, die über hervorragende Beziehungen auf den internationalen Kapitalmärkten und ausgezeichnetes Wissen und über dieselben verfügen. Hierbei handelt es sich um Fonds, die institutionellen Investoren vorbehalten und auf deren Investitionsbedürfnisse zugeschnitten sind. Die Anlagestrategie solcher institutionellen Fonds basiert auf der Prämisse, nur wenige finanzstarke Investoren aufzunehmen, die in der Regel eine Einlageverpflichtung in Millionenhöhe eingehen. Seite 4 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

5 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA I Spezielle Anbieter Vermögensmanager Bedürfnisorientierte Fonds Nicht für die Öffentlichkeit konzipiert Begrenzter, stabiler Investorenkreis Finanzstarker Lead-Investor Hohe Einlagenverpflichtung mit Garantie Kapitalmarktunabhängige Investitionsstrategie Seite 5 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

6 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA II Klar definierte Direktinvestitionen Günstige Konditionen Aufwendige Investitionsprüfungen Sitz im Anlageausschuss des Fonds Maximales Reporting über die Fondsentwicklung Hohe Rentabilität Starker Interessenaustausch Investor Asset-Manager Seite 6 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

7 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 7 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

8 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 8 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

9 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 9 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

10 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 10 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

11 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 11 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

12 INSTITUTIONELLES INVESTIEREN BÖRSENUNABHÄNGIGE FONDS Seite 12 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

13 DIE FINANZSTRATEGIE DES AGP FUND I Seite 13 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

14 DIE ASSET-KLASSEN - PORTFOLIOAUFBAU Fondsvolumen: 50 Mio. 100 Mio. EURO Fondslaufzeit: 15 Jahre Investitionszeitraum: 10 Jahre 30% Sofort-Einlage 70% Raten-Einlage Investitionen - Ausschüttungen - Exit - Reinvestitionen - Fondsauflösung Seite 14 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

15 DIE ASSET-KLASSEN ADVISOR GLOBAL PARTNERS FUND I INFRASTRUKTUR IMMOBILIEN PRIVATE EQUITY INSTITUTIONELLE ZIELFONDS INSTITUTIONELLE ZIELFONDS INSTITUTIONELLE ZIELFONDS Seite 15 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

16 DIE ASSET-KLASSE INFRASTRUKTUR Die Infrastruktur hat sich in Zeiten knapper öffentlicher Haushalte in vielen Ländern als eine eigene, stark wachsende Anlageklasse etabliert. Heute werden notwendige Investitionen in öffentliche Infrastrukturobjekte in zunehmendem Maße privatwirtschaftlich oder in Kombination mit der öffentlichen Hand finanziert. Infrastrukturen sind das Rückgrat moderner Volkswirtschaften. Funktionierende Straßennetze, Autobahnen, Flughäfen, Krankenhäuser oder eine solide Stromversorgung sind Voraussetzung für Erfolg und Wachstum in einer von Globalisierung geprägten Gesellschaft. Seite 16 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

17 DIE ASSET-KLASSE INFRASTRUKTUR Die Weltbank schätzt den Infrastruktur-Investitionsbedarf allein in den Industrieländern auf 327 Milliarden Euro bis zum Jahr Seite 17 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

18 DIE ASSET-KLASSE INFRASTRUKTUR WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA I Strategische Wettbewerbsvorteile Geringe Abhängigkeit von der allgemeinen wirtschaftlichen Lage Infrastrukturanlagen mit oft staatlicher Regulierung oder monopolistischer Ausprägung Grundlegende, täglich benötigte Leistungen mit stabiler Nachfrage Langlebige, hochwertige, materielle Anlagen Seite 18 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

19 DIE ASSET-KLASSE INFRASTRUKTUR WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA II Hohe Zutrittsbarrieren für etwaige Mitbewerber Geringes Risiko der technischen Veralterung Geringe Korrelation mit anderen Märkten Periodische Ausschüttungen Stabile, langfristig planbare Cashflows Seite 19 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

20 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION INFRASTRUKTURINVESTMENTS Strategie-, Risiko- und Renditeoptimierung Investmentstyles 2009 Diversifizierung der Investmentstile 20% Konservatives Basisportfolio als Erstinvestment um ein risikotragfähiges Basisportfolio zu bilden. Anreicherung durch chancenreiche Ergänzungsinvestments 80% Core Value Added Investmentregionen Geographic Allocation 2009 Ausgewogener Mix von etablierten Märkten mit dynamischen Wachstumsregionen: - Europa (konservativ) - Asien / Pazifik (chancenorientiert) - Amerika (konservativ und chancenorientiert) 33% 34% Europe Asia Pacific Americas 33% Sektoren Risikominimierung durch Streuung auf verschiedene Sektoren wie Infrastrukturfonds mit Fokus auf Großprojekte wie Flughäfen, Strassen, Brücken, Tunnel, Häfen, Wasser- und Energieversorgung. Zur weiteren Streuung ist eine Beimischung von PPP-Projekten denkbar. Seite 20 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

21 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION INFRASTRUKTURINVESTMENTS MÖGLICHE ZIELFONDS Macquarie Global Infrastructure Fonds JP Morgan Infrastructure Investments Fund AIG Highstar III RREEF Infrastructure Global Brookfield/Merill Lynch Infrastructure Lokale Infrastrukturfonds in Brasilien, Europa, China, Indien als Beimischung Seite 21 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

22 DIE ASSET-KLASSE IMMOBILIEN Im Rahmen einer Investitionsentscheidung sind Immobilien als sinnvolle Investitionsstrategie seit jeher ein zentraler Bestandteil bei institutionellen Investoren. Wertvolle Immobilien weisen in der Regel eine besonders attraktive Lage, ein spezielles Nutzungskonzept oder besonders bonitätsstarke Mieter auf. Immobilien, die durch Facility-Management und Umstrukturierungskonzepte an die regionalen Bedürfnisse angepasst werden, bieten ein interessantes Rendite- und Wertsteigerungspotential. Seite 22 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

23 DIE ASSET-KLASSE IMMOBILIEN WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA I Werthaltigkeit getätigter Investitionen Hohe Sicherheit auf Investorenseite Toplagen sind nicht multiplizierbar Günstige Prognosen für die Weltwirtschaft Seite 23 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

24 DIE ASSET-KLASSE IMMOBILIEN WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA II Immobilien als Grundbedürfnis aller produzierenden und dienstleistenden Branchen Interessantes Rendite- und Wertsteigerungspotential durch Umstrukturierungskonzepte Transparente Markterhebungen und fundamentale Daten über Immobilienmärkte Seite 24 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

25 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION IMMOBILIENINVESTMENTS Strategie-, Risiko- und Renditeoptimierung Investmentstyles 2009 Diversifizierung der Investmentstile 30% Konservatives Basisportfolio als Erstinvestment Anreicherung durch chancenreiche Ergänzungsinvestments 70% Core Value Added Investmentregionen Geographic Allocation 2009 Ausgewogener Mix von etablierten Märkten mit dynamischen Wachstumsregionen - Europa (konservativ) - Asien / Pazifik (chancenorientiert) - Amerika (konservativ und chancenorientiert) 35% 40% Europe Asia Pacific Americas 25% Sectoral Allocation 2009 Sektoren Hinzufügen weiterer Immobiliensektoren Risikominimierung durch Streuung auf verschiedene Sektoren 20% Office 35% Retail 15% Residential 30% Logistics und sonstige Seite 25 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

26 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION IMMOBILIENINVESTMENTS MÖGLICHE ZIELFONDS RREEF Europa Value Added Fund HINES Euro Value Added Fund III New City Asia Partners Trikona India Fund Tishman Speyer China Fund American Land Fund II Pramerica Mexico Residential Fund (Praxisbeispiel) Seite 26 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

27 DIE ASSET-KLASSE PRIVATE EQUITY Private Equity ist ein Sammelbegriff für eine Anlageklasse, die unterschiedliche Formen der Investition in meist nicht börsenorientierte Unternehmen in sich vereint. In den letzten 20 Jahren lag die durchschnittliche jährliche Performance zwischen 12 und 16 Prozent. Die besten Investitionen in Fonds im letzten Jahrzehnt konnten sogar nachhaltige Jahresrenditen über 25 Prozent erzielen. Eine interessante Private Equity Strategie ist, die Investition in Midcaps (Aktiengesellschaften mit einem geringeren Handelsvolumen). Hier können versierte Fondsmanager Unternehmen mit enormen Wachstumsfaktoren lokalisieren und durch die optimale Investitionsstrategie eine lukrative Outperformance erzielen. Seite 27 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

28 DIE ASSET-KLASSE PRIVATE EQUITY WESENTLICHE CHARAKTERISTIKA Investitionen in die Finanzierung nicht börsennotierter Unternehmen Finanzierungsalternative für Unternehmen mit steigender Nachfrage Privater Charakter im Gegensatz zum Handel an den Börsen Unmittelbare Beteiligung an der Wertschöpfung eines Unternehmens Hohe Renditechancen bei den so genannten Hidden Champions Interessante Outperformance bei Midcaps Seite 28 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

29 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION PRIVATE EQUITY INVESTMENTS Strategie-, Risiko- und Renditeoptimierung Investmentstyles 2009 Diversifizierung der Investmentstile Konservatives Basisportfolio mit Anreicherung durch chancenreiche Ergänzungsinvestments 30% Core Value Added 70% Investmentregionen Geographic Allocation 2009 Ausgewogener Mix von etablierten Märkten mit dynamischen Wachstumsregionen - Europa (konservativ) - Asien / Pazifik (chancenorientiert) - Amerika (konservativ und chancenorientiert) 30% 40% Europe Asia Pacific Americas 30% Sektoren Risikominimierung durch Streuung auf verschiedene Sektoren wie Buyouts, Venture Capital, Special Situations, Secondaries. Eine Quotenaufteilung scheint hier nicht zielführend. Es ist jedoch auf eine ausreichende Diversifizierung zu achten und eine Übergewichtung von Buyouts vorzunehmen. Zielinvestitionen sind Midcaps Seite 29 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

30 PORTFOLIOAUFBAU ALLOCATION PRIVATE EQUITY INVESTMENTS MÖGLICHE ZIELFONDS EnCap Energy Fund VantagePoint Venture Partners Barclays Capital Pegasus Partners Frazier Health Care VI Aureus Central Asia Seite 30 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

31 DAS ASSET-MANAGEMENT ZUGANGSWEGE ZU INSTITUTIONELLEN ZIELFONDS Seite 31 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

32 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Die Valartis Gruppe ist eine in Zürich und Genf domizilierte Schweizer Bankengruppe. Die Muttergesellschaft, die Valartis Group AG, ist an der SWX Swiss Exchange gelistet. Die Valartis Gruppe managt heute Assets von mehr als 4,5 Mrd. CHF und hat Büros in Genf, Zürich, London, Wien, Moskau und Luxemburg. Neben eigenen Fonds ist die Gesellschaft auch als Advisor für andere Fonds tätig. Seite 32 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

33 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Valartis Asset-Management verfügt über umfangreiche eigene Erfahrung als institutioneller Investor und über einen langjährigen, nachweisbaren Track-Record. Die exzellente internationale Vernetzung von Valartis Asset-Management sichert den Zugang zu institutionellen Produkten, die dem breiten Markt nicht zur Verfügung stehen. Das Managementteam hat als einer der ersten Investmentmanager globale nicht börsenorientierte Dachfonds aufgelegt und für Industrieunternehmen, Pensionskassen und Versorgungswerke erfolgreich gemanagt. Insgesamt hat das Team mehr als 680 institutionelle Fonds mit einem Volumen von mehr als 120 Mrd. Euro auf ihre Eignung als Zielinvestments geprüft, für mehr als 100 Fonds eine Due Diligence durchgeführt und Investitionen von 2,2 Mrd. Euro in mehr als 53 direkt investierende Fonds getätigt. Seite 33 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

34 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Aufgelegte Fonds Fondsvolumen (Equity) Aufgelegt in Anzahl Zielfonds Performance Global Property Select Europe Core Global Property Select Europe Value Added 600 Mio. 550 Mio ,5 % p.a. Global Property Select Americas 500 Mio ,3 % p.a. Global Property Select Asia Pacific 550 Mio ,9 % p.a. 4 Fund of Funds investiert 2,2 Mrd. 53 Seite 34 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

35 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Ein zuletzt vom Valartis Asset-Managementteam gemanagter Fonds hat bei der IPE Real Estate Awards 2007 erstmalig in der Geschichte dieser Auszeichnungen 5 Awards erhalten. Seite 35 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

36 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Die Auswahl der einzelnen Zielinvestments erfolgt nach strengen Kriterien anhand eines stringenten Auswahlprozess. Identifikation möglicher Zielinvestments auf Basis der definierten Investitionsstruktur (Fondsuniversum nach Asset Allocation) Rating der interessanten Zielfonds (Factsheet) Fragebogen zur Investmentbeurteilung nach INREV (Long List) Umfangreiche und konsequente Due Diligence der geeigneten Anbieter nach INREV Beantwortung Durchführung von Interviews mit Managern der Zielfonds vor Ort (Short List) Finalrating nach A-Beurteilung (Factbook) Externes rechtliches und steuerliches Gutachten zum Fonds Finale Abstimmung im Investment-Committee Investitionsempfehlung für den AGP Fund (Sample Report) Diszipliniertes Financial-Controlling nach Risiko und Ertrag (Investment-Report) Exit- und Reinvestitionen der liquiden Mittel Seite 36 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

37 DAS ASSET-MANAGEMENT EXKLUSIVES INSTITUTIONELLES INVESTMENT ADVISORY Ratingstufen: A. Produkt sehr empfehlenswert Sämtliche Teilbereiche erreichen eine exzellente Bewertung, Die angestrebte Rendite wird erreicht oder übertroffen. B. Produkt empfehlenswert Insgesamt erreicht das Produkt trotz Schwachstellen in einigen Teilbereichen eine gute Bewertung. Die angestrebte Rendite wird erreicht. C. Produkt nur bedingt empfehlenswert Das Produkt hat in einigen Teilbereichen signifikante Schwachstellen. Die angestrebte Rendite wird nicht erreicht. D. Produkt nicht empfehlenswert Das Produkt hat in allen Teilbereichen signifikante Schwachstellen. Seite 37 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

38 ADVISOR GLOBAL PARTNERS FUND ZUSAMMENFASSUNG Seite 38 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

39 DER ADVISOR GLOBAL PARTNERS FUND BIETET SEINEN INVESTOREN Seite 39 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

40 DER ADVISOR GLOBAL PARTNERS FUND BIETET SEINEN INVESTOREN Durch den Advisor Global Partners Fund haben nun auch Privatinvestoren bereits mit kleineren Zeichnungssummen die Möglichkeit, institutionelle börsenunabhängige Anlagestrategien in chancenreichen Märkten zu verfolgen, die sonst großen institutionellen finanzstarken Investoren vorbehalten sind. Seite 40 DEUTSCHE FINANCE GROUP / April 2008

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Zur richtigen Zeit im richtigen Markt

Zur richtigen Zeit im richtigen Markt Overview November 2012 2 Zur richtigen Zeit im richtigen Markt mit den richtigen Partnern. Institutioneller Investmentmanager Zugangswege zu profitablen Investments Die Deutsche Finance Group nimmt als

Mehr

AGP Advisor Global Partners Fund III

AGP Advisor Global Partners Fund III AGP Advisor Global Partners Fund III Investitionsstrategie 2 Deutsche Finance Group zugang zu institutionellen anlagestrategien Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel gegründet, privaten Anlegern

Mehr

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I

IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP INSTITUTIONAL PROPERTY PARTNERS FUND I IPP Institutional Property Partners Fund I 2 Deutsche Finance Group Zugang zu institutionellen Anlagestrategien Die Deutsche Finance Group wurde mit dem Ziel

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN

Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN Investitionsphilosophie der Deutschen Finance Group ZUR RICHTIGEN ZEIT IM RICHTIGEN MARKT MIT DEN RICHTIGEN PARTNERN Wachstumstreiber Megatrends 1 Bevölkerungswachstum 2 Demographie 3 Urbanisierung 4 Wachsende

Mehr

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Schaan, 6. Februar 2014 Einführung Grundlegende Überlegungen «No risk no return»

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Dachfonds. Wachstumswerte Asien 1

Dachfonds. Wachstumswerte Asien 1 Dachfonds Wachstumswerte Asien 1 181 2 Seoul Fokussiert in Asien investieren Im asiatischen Raum sorgen insbesondere der steigende Lebensstandard und die gleichzeitig schnell wachsende Bevölkerung für

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT INDUSTRIE- & LOGISTIKIMMOBILIEN Investition mit attraktivem Risiko-/Rendite-Profil Der Logistikmarkt in Deutschland mit über 2,85 Mio. Beschäftigten und rund 228 Mrd. Euro

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio. August 2006

Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio. August 2006 Private Invest I Hochkaräter für Ihr Portfolio August 2006 Gliederung 1. Was ist Private Equity? 2. Warum in Private Equity investieren? 3. Welche Erfolgsfaktoren geben den Ausschlag? 4. Produktlösung:

Mehr

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Wachstumswerte Asien 1 Wachstumswerte Asien 1 Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Anhaltend hohes Wirtschaftswachstum prognostiziert Aktuelle Produkte 2008 Seite 2 Asiatische Volkswirtschaften

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand. Private Equity Partners

Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand. Private Equity Partners Berenberg Private Capital & Hansa Treuhand Private Equity Partners 2Asien Private Equity Partners 2 Das Investment Private Equity Partners 2 Das Investment Private Equity Warum gerade jetzt investieren?

Mehr

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz Immobilien Ausland Immobilien Ausland Mit Immobilien Ausland bietet Avadis einen Portfoliobaustein für Pensionskassen, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Nordamerika, Europa und Asien Pazifik sind drei

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Research Update: Listed Private Equity

Research Update: Listed Private Equity . Grundlagen: Private Equity und Unter Private Equity (PE) wird Beteiligungskapital verstanden, welches in Unternehmen investiert wird, die in aller Regel (noch) nicht an einer Börse notiert sind. Zu diesem

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate. Gothaer Asset Management

Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate. Gothaer Asset Management 12 Jahre 12 indirekte Immobilienanlagen lessons Jahre indirekte learned Immobilienanlagen lessons learned Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate Dr. Patrick Züchner, Head of Real Estate Gothaer Asset

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner,

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, Private Equity Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, die Sal. Oppenheim Gruppe hat die Private Equity-Geschäfte ihrer Tochtergesellschaften CAM und VCM (eine

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I / IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I Vermögensanlage: Immobilienzertifikatefonds Exklusivität des CFB-Fonds für private Anleger in Deutschland Hong Kong

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Situation am US amerikanischen Hypothekenmarkt (sub-prime lending) 2 HPC US Hypotheken 2 sub-prime

Mehr

Zürich 25. März 2015. Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht!

Zürich 25. März 2015. Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht! Zürich 25. März 2015 Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht! Anlageoptik: Renditeliegenschaften (Wohnen) Anlegeroptik: Vorsorgeeinrichtungen Ausgangslage Zinsumfeld, Handlungsbedarf und Spielraum

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Inhalt 1. Dachfonds 2.Multi-Asset-Fonds ( Superfonds ) 3. 130/30-Strategie 4. Target-Fonds 5. Core-Satellite-Ansatz 6.

Mehr

Anlageklasse Infrastruktur: Potenziale und Perspektiven

Anlageklasse Infrastruktur: Potenziale und Perspektiven Vorwort Anlageklasse Infrastruktur: Potenziale und Perspektiven Eine empirische Marktanalyse - Executive Summary München, Juni 2009 1 Eine Studie von leischhauer, oyer & Partner (P) In Auftrag gegeben

Mehr

Gewerbe- und Industrieimmobilien: Eine unterschätzte Anlagekategorie?

Gewerbe- und Industrieimmobilien: Eine unterschätzte Anlagekategorie? Gewerbe- und Industrieimmobilien: Eine unterschätzte Anlagekategorie? Arno Kneubühler, Procimmo SA, Direktor und Partner Swiss Real Estate Funds Day 2015 Zürich, 2 Agenda Aktueller Immobilienmarkt: Ein

Mehr

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE ZIELSICHER & Konsequent Unser Werdegang Die Ameros Capital S.R.L wurde im Jahre 2014 in Santa Cruz von Ameros Capital Group Inc. USA

Mehr

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate German City Real Estate Financial Consulting Immobilien - Anleihen Stand Oktober 2013 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien Anleihen

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Merkur Privatplan AktivInvest.

Merkur Privatplan AktivInvest. Damit Ihre Pläne für morgen schon heute abgesichert sind: Merkur Privatplan AktivInvest. WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Privatplan AktivInvest jederzeit die passende Strategie. Ob für die eigene Pensionsvorsorge,

Mehr

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Anlegen mit System Vorstellung Investmentphilosophie Portfoliostruktur Anlageausschuss www.bv-vermoegen.de

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 Untersuchungsdesign Befragt werden sowohl Multi als auch Single Family Offices in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxembourg und dem Fürstentum Liechtenstein.

Mehr

Act Global Think Local! Swisslake Capital AG Real Estate Private Equity Fonds Wer, wo, was?

Act Global Think Local! Swisslake Capital AG Real Estate Private Equity Fonds Wer, wo, was? Act Global Think Local! 2014 Swisslake Capital AG Real Estate Private Equity Fonds Wer, wo, was? Überblick I. Marktanalyse II. Swisslake Datenbank & Index (SAI) III. IV. Strukturen der verschiedenen Fonds

Mehr

Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha.

Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha. Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha Executive Summary Die Idee der Wiederholbarkeit ist eines der Kernelemente einer Investition in Private Equity. Jüngste

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Historische Wertentwicklung von Aktien, Renten, Rohstoffen Risiken von Aktien,

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments

Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments Vortrag am Dienstag, 02. November 2010, 17. Mitteldeutsche Immobilientage, Leipzig, BFW Mitteldeutscher

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider

Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider FINANCIAL PROVIDER Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider Das Ziel Die Aufgabe Das Ergebnis Die Zukunft Das Ziel Etwas vollkommen Neues zu entwickeln Die Aufgabe Entwicklung einer überlegenen

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?!

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Verfasser: Norbert Rolf MRICS - Leiter Property Companies STRABAG Property and Facility Services GmbH; Datum: [03.04.2014] Die Asset

Mehr

Syntrus Achmea Real Estate & Finance

Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance macht mit Reaturn AM sein Immobilien Asset Management transparent Syntrus Achmea Real Estate & Finance ist ein Investment Manager,

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006 Pictet Funds (CH)-LPP 40 Präsentation für Pictet Funds September 2006 Die Pictet Gruppe 2 Pictet & Cie 1805 in Genf gegründet und im privaten Besitz von acht Teilhabern Eine der grössten Schweizer Privatbanken

Mehr

German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen

German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen Stand: 28.11.2014 German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen In einer von Dynamik und Komplexität geprägten Zeit ist konservatives Denken die wahre Innovation Interne Schulungsunterlage

Mehr

Portfolio Manager Interview

Portfolio Manager Interview Portfolio Manager Interview 5 Jahres Jubiläum Swisscanto (LU) Bond Invest Gobal Corporate Fund Hat ein Fonds die 5 Jahres Marke erreicht, gilt er in der Finanzwelt als etabliert und rückt damit verstärkt

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

Themen-Spezial Immobilien Service-KVG Stand 27. Mai 2014

Themen-Spezial Immobilien Service-KVG Stand 27. Mai 2014 Themen-Spezial Immobilien Service-KVG Stand 27. Mai 2014 1. Weniger Administration, mehr Zeit Werte zu schaffen Die Vielzahl der administrativen Aufgaben und Anforderungen verstellt den Blick auf die wesentliche

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Private Equity. Private Equity

Private Equity. Private Equity Private Equity Vermögen von von Private-Equity-Fonds und und Volumen Volumen von Private-Equity-Deals von in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit 2003 bis bis 2008 2008 Mrd. US-Dollar 2.400

Mehr

Für Erfolgreiche Immobilieninvestments

Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Concordium konzentriert sich im Auftrag seiner Kunden darauf, eine maximale Wertsteigerung der verwalteten Immobilien und nachhaltige

Mehr

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag Heinrich Eibl ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS FinanzBuch Verlag 1 Was Sie über ETFs wissen sollten 1.1 Was genau sind ETFs? Die wortwörtliche Übersetzung des Begriffs Exchange Traded Funds heißt»börslich gehandelte

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds

Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds PROPERTYCLASS PORTFOLIO 3 CHANCEN NUTZEN IN EUROPA Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds Aktuelle Portfolio-Übersicht der Fondsgesellschaft Die bereits gezeichneten Zielfonds haben zum 31.12.2008

Mehr

Investitionen in Infrastruktur: Chancen der Energiewende in Deutschland

Investitionen in Infrastruktur: Chancen der Energiewende in Deutschland Investitionen in Infrastruktur: Chancen der Energiewende in Deutschland Bonn, den 9. Mai 2012 Dr. Oliver Voß Leiter Research, IVG Immobilien AG IVG Immobilien AG: Passion for Real Assets Fokus der IVG

Mehr

REAL ESTATE ALTERNATIVE INVESTMENTS PUBLISHING. Dr. Julius Neuberger LL.M.

REAL ESTATE ALTERNATIVE INVESTMENTS PUBLISHING. Dr. Julius Neuberger LL.M. REAL ESTATE ALTERNATIVE INVESTMENTS PUBLISHING Dr. Julius Neuberger LL.M. Agenda Hintergrund Strukturanlagen vs. Direk@nvestments Herausforderungen bei klassischen Club- Deals Club- Deals über PlaJormen

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

real estate real service

real estate real service real estate real service Unsere Stärken Ihr Erfolg RECON ist ein Consulting und Management Dienstleister im Bereich Real Estate mit Hauptsitz in Berlin. Wir betreuen Immobilien und Immobilienbestände unterschiedlicher

Mehr

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze DOPPELT GESCHÜTZT! Sein Vermögen durch gezielte Immobilieninvestments gegen Inflation schützen und gleichzeitig die

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS UNSERE STÄRKEN EIN ERSTKLASSIGER PARTNER FÜR DAS MANAGEMENT IHRER PENSIONSFONDS CANDRIAM ist einer der führenden

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr