Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: )

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)"

Transkript

1 5. Nachrückverfahren ( ) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0 N Bauingenieurwesen 0 3,0 N 3,4 0 N Biologie 4 3,3 N 1,9 0 N BWL / Business Administration 2 2,9 N 2,7 0 N Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie 2 1,9 N 1,7 0 N Chemie 0 2,8 N 3,5 0 N Computational Engineering Science 0 2,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik 0 2,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement 2 2,3 N 2,6 0 N Gesellschaftswissenschaften 0 3,8 N 3,2 2 N Informatik 0 1,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft 2 3,1 N 3,8 0 N Logopädie 0 3,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften 1 3,0 N 2,8 0 N Maschinenbau 0 2,8 N 9,9 0 N Mobilität und Verkehr 2 3,6 N 3,4 0 N Physik 0 3,1 N 3,7 0 N Psychologie 6 2,5 N 1,5 0 N Rohstoffingenieurwesen 1 2,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation 0 2,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften 0 3,7 N 2,6 0 N Werkstoffingenieurwesen 0 2,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) 0 3,3 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) 0 3,4 N 3,5 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (MB) 2 2,7 N 2,0 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) 0 1,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

2 5. Nachrückverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK 6 2,7 N 1,8 0 N Chemie LA Gymn. oder BK 0 2,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK 2 2,8 N 2,7 0 N Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK 2 2,8 N 2,7 0 N Französisch LA Gymn. oder BK 1 1,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn. 0 3,4 N 3,7 0 N Informatik LA Gymn./ Ges. 0 2,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK 1 2,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Physik LA Gymn. oder BK 0 2,0 N 3,7 0 N Politik LA BK 7 3,1 N 3,4 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK 2 2,5 N 2,9 0 N Textiltechnik LA BK 2 2,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK 6 2,6 N 2,6 0 N Wirtschaftswissenschaft/ LA BK 0 3,3 N 3,5 0 N *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote 3. Nachrückverfahren ( ) Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA 2,7 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK 2,5 0 N 0 2,6 N 3,96 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

3 4. Nachrückverfahren ( ) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0 N Bauingenieurwesen 0 3,0 N 3,4 0 N Biologie 4 3,3 N 1,9 0 N BWL / Business Administration 2 2,9 N 2,7 0 N Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie 2 1,9 N 1,7 0 N Chemie 0 2,8 N 3,5 0 N Computational Engineering Science 0 2,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik 0 2,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement 2 2,3 N 2,6 0 N Gesellschaftswissenschaften 0 3,8 N 3,2 2 N Informatik 0 1,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft 2 3,1 N 3,8 0 N Logopädie 0 3,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften 1 3,0 N 2,8 0 N Maschinenbau 0 2,8 N 9,9 0 N Mobilität und Verkehr 2 3,6 N 3,4 0 N Physik 0 3,1 N 3,7 0 N Psychologie 6 2,5 N 1,5 0 N Rohstoffingenieurwesen 1 2,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation 0 2,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften 0 3,7 N 2,6 0 N Werkstoffingenieurwesen 0 2,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) 0 3,3 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) 0 3,4 N 3,5 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (MB) 2 2,7 N 2,0 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) 0 1,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

4 4. Nachrückverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK 6 2,7 N 1,8 0 N Chemie LA Gymn. oder BK 0 2,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK 2 2,7 N 2,7 2 N Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK 2 2,8 N 2,7 0 N Französisch LA Gymn. oder BK 1 1,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn. 0 3,4 N 3,7 0 N Informatik LA Gymn./ Ges. 0 2,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK 1 2,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Physik LA Gymn. oder BK 0 2,0 N 3,7 0 N Politik LA BK 7 3,1 N 3,4 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK 2 2,5 N 2,9 0 N Textiltechnik LA BK 2 2,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK 6 2,6 N 2,6 0 N Wirtschaftswissenschaft/ LA BK 0 3,3 N 3,5 0 N *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote 4. Nachrückverfahren ( ) Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA 2,7 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK 2,4 0 N 0 2,5 N 3,9 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

5 3. Nachrückverfahren ( ) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0 N Bauingenieurwesen 0 3,0 N 3,4 0 N Biologie 4 3,3 N 1,9 0 N BWL / Business Administration 2 2,9 N 2,7 0 N Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie 2 1,9 N 1,7 0 N Chemie 0 2,8 N 3,5 0 N Computational Engineering Science 0 2,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik 0 2,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement 2 2,3 N 2,6 0 N Gesellschaftswissenschaften 0 3,8 N 3,2 2 N Informatik 0 1,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft 2 3,1 N 3,8 0 N Logopädie 0 3,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften 1 3,0 N 2,8 0 N Maschinenbau 0 2,8 N 9,9 0 N Mobilität und Verkehr 2 3,6 N 3,4 0 N Physik 0 3,1 N 3,7 0 N Psychologie 6 2,5 N 1,5 0 N Rohstoffingenieurwesen 1 2,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation 0 2,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften 0 3,7 N 2,6 0 N Werkstoffingenieurwesen 0 2,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) 0 3,3 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) 0 3,4 N 3,5 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (MB) 2 2,7 N 2,0 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) 0 1,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

6 3. Nachrückverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK 6 2,7 N 1,8 0 N Chemie LA Gymn. oder BK 0 2,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK 2 2,7 N 2,6 0 N Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK 2 2,8 N 2,7 0 N Französisch LA Gymn. oder BK 1 1,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn. 0 3,4 N 3,7 0 N Informatik LA Gymn./ Ges. 0 2,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK 1 2,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Physik LA Gymn. oder BK 0 2,0 N 3,7 0 N Politik LA BK 7 3,1 N 3,4 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK 2 2,5 N 2,9 0 N Textiltechnik LA BK 2 2,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK 6 2,6 N 2,6 0 N Wirtschaftswissenschaft/ LA BK 0 3,3 N 3,5 0 N *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote 3. Nachrückverfahren ( ) Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA 2,7 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK 2,3 0 N 1 2,5 N 3,84 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

7 2. Nachrückverfahren ( ) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0 N Bauingenieurwesen 0 3,0 N 3,4 0 N Biologie 4 3,3 N 1,9 0 N BWL / Business Administration 2 2,9 N 2,7 0 N Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie 2 1,9 N 1,7 0 N Chemie 0 2,8 N 3,5 0 N Computational Engineering Science 0 2,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik 0 2,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement 2 2,3 N 2,6 0 N Gesellschaftswissenschaften 0 3,8 N 3,2 2 N Informatik 0 1,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft 2 3,1 N 3,8 0 N Logopädie 0 3,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften 1 3,0 N 2,8 0 N Maschinenbau 0 2,8 N 9,9 0 N Mobilität und Verkehr 2 3,6 N 3,4 0 N Physik 0 3,1 N 3,7 0 N Psychologie 6 2,5 N 1,5 0 N Rohstoffingenieurwesen 1 2,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation 0 2,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften 0 3,7 N 2,6 0 N Werkstoffingenieurwesen 0 2,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) 0 3,3 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) 0 3,4 N 3,5 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (MB) 2 2,7 N 2,0 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) 0 1,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

8 2. Nachrückverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK 6 3,0 N 1,8 2 N Chemie LA Gymn. oder BK 0 2,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK 2 2,7 N 2,6 0 N Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK 2 2,8 N 2,7 0 N Französisch LA Gymn. oder BK 1 1,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn. 0 3,4 N 3,7 0 N Informatik LA Gymn./ Ges. 0 2,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK 1 2,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Physik LA Gymn. oder BK 0 2,0 N 3,7 0 N Politik LA BK 7 3,1 N 3,4 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK 2 2,5 N 2,9 0 N Textiltechnik LA BK 2 2,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK 6 2,6 N 2,6 0 N Wirtschaftswissenschaft/ LA BK 0 3,3 N 3,5 0 N *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote 2. Nachrückverfahren ( ) Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA 2,7 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK 2,2 0 N 2 3,0 N 3,78 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

9 1. Nachrückverfahren ( ) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,4 N 2,3 0 N Bauingenieurwesen 0 3,0 N 3,4 0 N Biologie 4 3,3 N 1,9 0 N BWL / Business Administration 2 2,9 N 2,7 0 N Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie 2 1,9 N 1,7 0 N Chemie 0 2,8 N 3,5 0 N Computational Engineering Science 0 2,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik 0 2,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement 2 2,3 N 2,6 0 N Gesellschaftswissenschaften 0 3,8 N 3,2 2 N Informatik 0 1,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft 2 3,1 N 3,8 0 N Logopädie 0 3,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften 1 3,0 N 2,8 0 N Maschinenbau 0 2,8 N 9,9 0 N Mobilität und Verkehr 2 3,6 N 3,4 0 N Physik 0 3,1 N 3,7 0 N Psychologie 6 2,5 N 1,5 0 N Rohstoffingenieurwesen 1 2,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation 0 2,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften 0 3,7 N 2,6 0 N Werkstoffingenieurwesen 0 2,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) 0 3,3 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) 0 3,4 N 3,5 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (MB) 2 2,7 N 2,0 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) 0 1,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

10 1. Nachrückverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK 6 2,7 N 1,8 0 N Chemie LA Gymn. oder BK 0 2,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK 2 2,6 N 2,6 2 N Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK 2 2,7 N 2,6 0 N Französisch LA Gymn. oder BK 1 1,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn. 1 2,7 N 3,3 0 N Informatik LA Gymn./ Ges. 0 2,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK 1 2,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Physik LA Gymn. oder BK 0 2,0 N 3,7 0 N Politik LA BK 6 3,1 N 3,0 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK 2 2,5 N 2,9 0 N Textiltechnik LA BK 2 2,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK 6 2,6 N 2,6 0 N Wirtschaftswissenschaft/ LA BK 0 3,3 N 3,5 0 N *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote 1. Nachrückverfahren ( ) Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA 2,7 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK 1,9 0 N 2 2,5 J 3,66 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

11 Soll Hauptverfahren ( ) RWTH *) Bewerber WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie ,8 N 2,3 2 N Los Angewandte Geowissenschaften ,0 N 3,0 1 N Architektur ,8 N 2,2 0 N Los Bauingenieurwesen ,7 N 2,7 0 N Los Biologie ,3 N 1,9 0 N Los BWL / Business Administration ,3 N 2,0 2 N Los Biotechnologie / Molekulare Biotechnologie ,9 N 1,3 0 N Los Chemie ,8 N 2,2 0 N Los Computational Engineering Science ,0 N 9,9 0 N Elektrotechn., Informationstech. & Techn. Informatik ,0 N 3,7 0 N Georessourcenmanagement ,3 N 2,6 0 N Los Gesellschaftswissenschaften ,4 J 3,2 2 N Los Informatik ,9 N 9,9 0 N Literatur- und Sprachwissenschaft ,1 N 3,8 0 N Logopädie ,0 N 3,4 0 N Materialwissenschaften ,0 N 2,8 0 N Los Maschinenbau ,7 N 2,4 0 N Los Mathematik ,1 N 3,36 0 N Los Mobilität und Verkehr ,6 N 3,4 0 N Los Physik ,3 N 2,6 0 N Los Psychologie ,5 J 1,1 0 N Los Rohstoffingenieurwesen ,5 N 3,7 0 N Technik- Kommunikation ,4 N 3,5 0 N Umweltingenieurwissenschaften ,4 N 2,6 0 N Los Werkstoffingenieurwesen ,7 N 3,7 0 N Wirtschaftsingenieurwesen (Bauwesen) ,7 N 2,4 0 N Los Wirtschaftsingenieurwesen (Elektr. Energiet.) ,1 N 2,8 1 N Los Wirtschaftsingenieurwesen (MB) ,1 N 1,9 0 N Los Wirtschaftsingenieurwesen (Werkstoff- und Prozesst.) ,9 N 3,7 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

12 Soll Hauptverfahren ( ) Lehramtsstudiengänge RWTH *) Bewerber WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bautechnik LA BK Biologie LA Gymn. oder BK ,9 N 1,7 0 N Los Chemie LA Gymn. oder BK ,1 N 3,7 0 N Deutsch LA Gymn. oder BK ,7 J 2,3 0 N Los Elektrotechnik LA BK Englisch LA Gymn. oder BK ,3 N 2,1 0 N Los Französisch LA Gymn. oder BK ,9 N 3,6 0 N Geschichte LA Gymn ,8 N 2,3 0 N Los Informatik LA Gymn./ Ges ,6 N 3,7 0 N Kath. Religion LA Gymn. oder BK ,5 J 3,6 0 N Maschinenbautechnik LA BK Mathematik LA Gymn. oder BK ,9 N 3,48 0 N Los Physik LA Gymn. oder BK ,0 N 3,7 0 N Politik LA BK ,1 N 3,0 0 N Spanisch LA Gymn. oder BK ,5 N 2,9 0 N Los Textiltechnik LA BK ,8 J 3,6 0 N Wirtschaftslehre/ Politik / LA BK ,6 N 2,6 0 N Los Wirtschaftswissenschaft/ LA BK ,1 N 2,7 0 J SUMMEN: *) Ausländerquote (7 % der Studienplätze) wurde pauschal reserviert, da Vergabe durch Abt. 2.1!!! Besonderheit Mathematik: Die Werte in den Studiengängen Mathematik (mit dem Abschluss Bachelor und Lehramt) im Auswahlverfahren der RWTH werden aus einem Ergbenis eines Testes sowie der Abitunote im Verhältnis 70 % Abiturnote und 30 % Testergebnis gebildet Leistungsquote wahl RWTH Soll ptverfahren RWTH Bewerb. Note WZ Dienst WZ Note Dienst Note WZ Dienst Mathematik BA ,1 0 N 0 1,1 N 3,36 0 N Mathematik LA Gymn. oder BK ,4 0 N 2 1,9 N 3,48 0 N Abt Studentische Angelegenheiten

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren:

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren: Übersicht über die aktuellen NC-Daten des Wintersemesters 2014/2015 und vergangener Zulassungsverfahren an der Universität Oldenburg (Stand: 22.09.2014) Aus der nachstehenden Übersicht sind die zulassungsen

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2014/2015

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2014/2015 Anglistik/Englisch (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 92 Bewerbungen: 225 2,3 0 Nein Ja 5 2,1 Ja Nein Biologie (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 75 Bewerbungen: 355 2,2 2 Nein Ja

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taxation Ma (U)

Mehr

Fächerprofil. Internationalität. Gestufte Studienabschlüsse. Hochschule außerhalb des Hörsaals. Sprachenzentrum

Fächerprofil. Internationalität. Gestufte Studienabschlüsse. Hochschule außerhalb des Hörsaals. Sprachenzentrum Studienangebot Fächerprofil Internationalität Ingenieur- und Naturwissenschaften bilden den Schwerpunkt von Lehre und Forschung, aber auch geistes- und sozialwissenschaftliche Fächer sind prominent vertreten.

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Zulassung mit Auflagen (generelle Regel für Masterstudien 931 939 und 950):

Zulassung mit Auflagen (generelle Regel für Masterstudien 931 939 und 950): ZULASSUNG FÜR DIE MASTERSTUDIEN 931 939 und 950: Ohne Auflage: Inländische Universitäten: Absolventen aller österr. Universitäten: Bachelor- und Masterstudium aus Informatik altes Diplomstudium 881: nur

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Bachelor Humanmedizin Renate Sturitis, Wolfram Seppel Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Immatrikulationsamt Zulassungsbeschränkungen Zulassungsfrei:

Mehr

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Nr. 1 / Seite 1 VERKÜNDUNGSBLATT DER TU KAISERSLAUTERN Montag, 01.07.2013 Herausgeber: Präsident der TU Kaiserslautern Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47 67663

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft

Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft findet sich sicherlich aufgrund des großen Angebots an Studiengängen nicht immer so leicht. In vielerlei Hinsicht spielen auch

Mehr

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV Stand: 28.08.2015 Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV Das Zeugnis

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/1234 20.07.2010 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Rothe-Beinlich (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und A n t w o r t des Thüringer Ministeriums für Bildung,

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage. und Antwort des Senats. - Drucksache 20/4715 -

Schriftliche Kleine Anfrage. und Antwort des Senats. - Drucksache 20/4715 - 24. Juli 2012 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (DIE LINKE) vom 18.07.2012 und Antwort des Senats - Drucksache 20/4715 - Betr.: Hochschulzulassung an Hamburger Hochschulen In einem

Mehr

Zulassungsbeschränkte Studiengänge

Zulassungsbeschränkte Studiengänge Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II - Nr. 29 vom 13. Juli 2015 3 Anlage Zulassungsbeschränkte Studiengänge Studiengang Fachsemester Zulassungszahl bzw. Auffüllgrenze WiSe 2015/16

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

ABI ZUKUNFT. Osnabrück. 04.11. 09 16 Uhr. Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück!

ABI ZUKUNFT. Osnabrück. 04.11. 09 16 Uhr. Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück! ABI ZUKUNFT Osnabrück 04.11. 09 16 Uhr Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück! Ursulaschule Kleine Domsfreiheit 11 18 49074 Osnabrück www.abi-zukunft.de Veranstalter:

Mehr

Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren. (AuswahlO)

Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren. (AuswahlO) Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences (AuswahlO) Vom 2009 Aufgrund von 13 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Mathematische Studiengänge an der Universität Ulm

Mathematische Studiengänge an der Universität Ulm Seite 1 Mathematische Studiengänge an der Universität Ulm 21. November 2012 H. Lanzinger Mathematische Studiengänge an der Universität Ulm Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Dr. Hartmut

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Politische Bildung und Recht (3/D), Fachtheorie Maschinenbau Automatisierungstechnik: Dipl.-Ing. (17/D), Fachpraxis Maschinenbau

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013)

Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013) Übersicht über die Zahl der Studierenden im Wintersemester 2013/2014 (Stand 15.11.2013) gesamt davon Frauen Männer Gesamtzahl der Studierenden (einschließlich Beurlaubter und eingeschriebener Promotionsstudierender)

Mehr

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria TU Graz Auflagen für Absolventen eines Bachelorstudiums an der Montanuniversität Leoben für das Absolvieren eines Masterstudiums an der TU Graz Bachelorstudien an der Montanuniversität Leoben (7 Semester)

Mehr

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen

PANORAMA. Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche und Departments der Hochschulen 19 Ingenieurwissenschaftliche Departments der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Department Bauingenieurwesen Hebebrandstraße

Mehr

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014

Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 9 12. Juli 2014 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen Hochschulen für angewandte Wissenschaften im

Mehr

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen)

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Studienabteilung August 2015 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Bitte füllen Sie den Antrag auf Einschreibung

Mehr

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Verantwortlicher Veranstalter in Diplom-, Bachelor- und Master- Studiengängen WS 2013 / 2014 Vorlesung Optimierung in Produktion und Logistik (Introduction

Mehr

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015 Fach / Abschluss (KF = Kernfach) (NF = Nebenfach ( = fachwissenschaftlich) LA = Lehramt) STAATSEXAMEN Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2014 / 2015 Stand: 4. Nachrückverfahren - BACHELOR/STAATSEXAMEN

Mehr

RRRRR. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT.

RRRRR. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. NACHRICHTENBLATT Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 04 / 2015 Kiel, 24. September 2015 Nachrichtenblatt Hochschule

Mehr

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase)

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Ø Schulabschlüsse Ø Zentrale Klausuren Ø Aufgabenfelder / Fächer Ø Pflichtkurse in der EF Ø Klausurfächer Ø Gesellschaftswissenschaften Ø Wochenstunden

Mehr

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM 5 W KMUB 4 Bau SUK MND 3 Studium Plus MNI 2 WI IEM 1 EI ME M *WI ohne Fernstudium Studentinnenentwicklung: Vergleich Gießen Friedberg Wetzlar

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013

Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013 Fach / Abschluss (KF = Kernfach) (NF = Nebenfach ( = fachwissenschaftlich) LA = Lehramt) STAATSEXAMEN Ergebnisse örtlicher NC-Verfahren Wintersemester 2012 / 2013 Stand: Hauptverfahren - BACHELOR/STAATSEXAMEN

Mehr

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau.

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau. Studierendenstatistik Wintersemester 2005 / 2006 Herausgeber: Der Präsident der Universität Koblenz-Landau Isaac-Fulda-Allee 3 55124 Mainz Verantwortlich: Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und

Mehr

Änderung der Zulassungszahlensatzung. vom 08.06.2015. Art. 1 Die Anlage 1 der Zulassungszahlensatzung vom 30.05.2011 wird wie folgt geändert:

Änderung der Zulassungszahlensatzung. vom 08.06.2015. Art. 1 Die Anlage 1 der Zulassungszahlensatzung vom 30.05.2011 wird wie folgt geändert: Der Rektor der Universität Bremen hat am 08.06.2015 die aufgrund von 1 Abs. 2 des Bremischen Hochschulzulassungsgesetzes vom 16. Mai 2000 (Brem.GBl. S. 145), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Studieren ohne Abitur Infoabend am 16. April 2013 18.30 bis 20.30 Uhr Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Nationaluniversität Mar del Plata

Nationaluniversität Mar del Plata Nationaluniversität Mar del Plata Argentinien - UNMDP 400 m südlich von Buenos Aires an der Atlantikküste gelegen Erreichbar per Flugzeug, Bus oder Zug Ca. 650.000 Einwohner Große touristische Infrastrutur

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

NUTZUNG UND PLANUNG EINES ERWEITERUNGSFACHSTUDIUMS

NUTZUNG UND PLANUNG EINES ERWEITERUNGSFACHSTUDIUMS NUTZUNG UND PLANUNG EINES ERWEITERUNGSFACHSTUDIUMS Ergebnisse einer Onlinebefragung unter den Studierenden der Lehramtsbezogenen BA- Studiengänge Allgemeinbildende Schulen und Berufsbildende Schulen und

Mehr

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Fachschaft Informatik vertritt 600 Studenten 18 aktive + ca 20 neue Aktive Informatik Bachelor 116 ca 50 Informatik Master 30? HSKA KIT

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Deutsch Mathematik schriftlich schriftlich Fortgeführte Fremdsprache Gesellschaftswissenschaft Naturwissenschaft oder Informatik oder weitere Fremdsprache oder Kunst/Musik/Sport

Mehr

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT 135 HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I HmbGVBl. Nr. 27 DIENSTAG, DEN 7. JULI 2015 Tag I n h a l t Seite 1. 7. 2015 Verordnung über sbeschränkungen und szahlen für die Hochschule für Angewandte

Mehr

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg

Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg Christiane Büchter Gliederung Raumbedarf bei der Umstellung auf Bachelor-Master-Studiengänge am Beispiel der Universität Hamburg 1. Beispiel Universität Hamburg Anmerkungen zur Einordnung des Projekts

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung - Analysen und Impulse, Berlin www.che.de Isabel Roessler Basis

Mehr

NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen

NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel oder Staatsexamen Die Auswahlergebnisse des letzten Semesters für die an der Freien Universität Berlin angebotenen Studiengänge werden in der folgenden

Mehr

DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012

DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012 DAS LEHRPROGRAMM ENTREPRENEURSHIP STAND 14.09.2012 Alle Studentinnen und Studenten der Hochschule Esslingen haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne Module zu belegen. Als Nachweis erhalten Sie dann für

Mehr

5% der Plätze für Härtefälle bis zu 15 % der Plätze für Ausländer, die Deutschen nicht gleichgestellt sind (Bildungsausländer)

5% der Plätze für Härtefälle bis zu 15 % der Plätze für Ausländer, die Deutschen nicht gleichgestellt sind (Bildungsausländer) Zulassungsverfahren und Zulassungsbeschränkungen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) (nur für deutsche Studienbewerber, Bildungsinländer und EU- Staatsangehörige) Zur

Mehr

Der Nachhilfe Campus. Warum Nachhilfe?

Der Nachhilfe Campus. Warum Nachhilfe? Der Nachhilfe Campus Der Nachhilfe Campus ist ein von mir privat geführtes Nachhilfeinstitut, welches keiner Franchise-Kette angehört. Dadurch haben wir die Möglichkeit das Unternehmenskonzept speziell

Mehr

Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von

Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von Name, Vorname Bewerbung um einen Studienplatz im Studiengang - Business Administration (Betriebswirtschaft); Abschluss Bachelor of Arts - Information Science

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Fakultäten Technik sowie Wirtschaft und Recht

Fakultäten Technik sowie Wirtschaft und Recht Fakultäten Technik sowie Wirtschaft und Recht Folgende grundständige Studiengänge werden an der Hochschule Pforzheim angeboten: Fakultät Technik: Elektrotechnik/Informationstechnik Mechatronik Medizintechnik

Mehr

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Fachschaft Informatik und Softwaretechnik vertritt 1800 Studenten 30 Aktive B.Sc. Informatik 180 239 B.Sc. Softwaretechnik 150 203 B.Sc.

Mehr

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern? Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren in ein Zulassungschaos?

Ungenutzte Studienplätze in NC-Fächern? Führt das Dialogorientierte Serviceverfahren in ein Zulassungschaos? Drucksache 17 / 15 454 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Delius (PIRATEN) vom 04. Februar 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 04. Februar 2015) und Antwort

Mehr

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur)

Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) Allgemeine Struktur der Bachelor- und Master-Studiengänge an der Bergischen Universität Berufstätigkeit Promotion 10 8 6 Bachelor anderer Hochschulen (z.b. FH) - of applied Science (FH) - of Engineering

Mehr

EINSCHREIBUNGSREGELN FÜR DAS I. STUDIENJAHR DIREKT- UND FERNSTUDIUM DES I. UND II. GRADES AN DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT STUDIENJAHR 2014/2015

EINSCHREIBUNGSREGELN FÜR DAS I. STUDIENJAHR DIREKT- UND FERNSTUDIUM DES I. UND II. GRADES AN DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT STUDIENJAHR 2014/2015 Einschreibungsregeln für das I. Studienjahr Direkt- und Fernstudium des I. und II. Grades an der Technischen Universität in Koszalin Studienjahr 2014-2015 EINSCHREIBUNGSREGELN FÜR DAS I. STUDIENJAHR DIREKT-

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag!

Herzlich willkommen zum Vortrag! Herzlich willkommen zum Vortrag! Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Dr. Verena Wockenfuß 18. September 2013 Dr. Wolfgang Brockerhoff Übersicht Abi und was dann? Universität

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU Tag der offenen Tür 2013 Informatik an der LMU Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik

Mehr

Prüfungstermine 2016

Prüfungstermine 2016 Prüfungstermine 2016 1. Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien

Mehr

Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Bildungsangebot für Schüler mit mittlerer Reife

Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Bildungsangebot für Schüler mit mittlerer Reife Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Berufliche Gymnasien Berufskollegs Fachhochschulreife in Verbindung mit der Berufsausbildung Technische Oberschule Schuljahre: 1 2 3 Berufliche Schulen im Landkreis

Mehr

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Prof. Dr. Martin Detzel Studiengangsleiter BWL-Industrie Berufsakademien in Baden-Württemberg 8 Haupt- und 3 Tochter-Standorte in Baden-Württemberg

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der PH Weingarten. Falls Sie Lehramt studieren möchten, und es sich dabei um eine spezielle

Mehr

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN Person steht auf Bücherstapel in Bibliothek 2013 Einklinker DIN lang Logo Zu dieser Broschüre Die Bonn-Kölner-Region ist

Mehr

Presseinformation. >>> thimm Institut für Bildungs- und Karriereberatung. Hochschulzugang 2014/15

Presseinformation. >>> thimm Institut für Bildungs- und Karriereberatung. Hochschulzugang 2014/15 Hochschulzugang 2014/15 Entwicklung des Numerus Clausus an den NRW-Hochschulen thimm Institut für Bildungs- und Karriereberatung Zum Großen Feld 30 58239 Schwerte Tel.: 0 23 04 / 99 66 50 Fax: 0 23 04

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5

Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Möglichkeiten nach dem Abi 1/5 Ausbildung Bei vielen Ausbildungsberufen ist Abitur erwünscht z.b. Bankkaufmann/-frau 21% Studienabbrüche => Ausbildung als Alternative? Für Abiturienten oft verkürzte Ausbildungszeit

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Zeitplan für die der Studienprogramme (Stand: 27.06.2014) Studienangebot Universität Potsdam - nicht lehramtsbezogene Studiengänge, in die eine Immatrikulation in das erste Fachsemester möglich ist Studienprogramme

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

NC-Tabelle für Modulangebote

NC-Tabelle für Modulangebote NC-Tabelle für Modulangebote Die Auswahlergebnisse des letzten Wintersemesters für die an der Freien Universität Berlin angebotenen Modulangebote werden in der folgenden Tabelle aufgelistet. Zum besseren

Mehr

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN 2 0 1 4 Zu dieser Broschüre Die Bonn-Kölner-Region ist ein bedeutendes europäisches Wissenschaftszentrum mit über 25 Hochschulen,

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Wege zum Studium

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Wege zum Studium Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Wege zum Studium 1 Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltungund Career Service (IBZ) Halbmondstr. 6 91054 Erlangen Tel.: 09131 / 85-23333,

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 165 Seite 1 20. Dezember 2005 INHALT Äquivalenzliste zur Einstellung des Diplom-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de

http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de Hochschulinformationstage: Fächerübergreifender Bachelorstudiengang / Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien http://www.lehrerbildung.uni-hannover.de Birgit Meriem Fächerübergreifender Bachelorstudiengang

Mehr

FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik

FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010 Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik Wann kann das Studium begonnen werden? Im Winter- und Sommersemester Ist das Studium

Mehr