Aktualisierte Mitteilungen unter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktualisierte Mitteilungen unter www.lsf.uni-due.de"

Transkript

1 Dozenten der Aktualisierte Mitteilungen unter Probestudium für Schülerinnen und Schüler VO/ÜB, 3 SWS, Sa 11-14, MC 122, Beginn: Für SchülerInnen ab der 12. Jahrgangsstufe Weitere Informationen: Treitz Brückenkurs/Vorkurs für Studierende von Mathematik,, Chemie, Elektrotechnik und Maschinenbau BK, 6 SWS, , MB 144 Blockveranstaltung vom bis VO, 2 Std, Mo-Fr , MB 144 (an 20 Tagen) ÜB, 3 Std, Di, Do, Fr , MB 144 (an 12 Tagen) nach Aushang Hinweis: Der Brückenkurs wird nach dem Sommersemester vom bis wiederholt. VO, 2 Std, Mo - Fr, , MC 122 ÜB, 3 Std, Di, Do, Fr , in mehreren Räumen I. Lehrveranstaltungen für Studierende der Diplomstudiengänge(Diplom II) Aktualisierte Mitteilungen unter Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis unter Grundstudium Horn-von Hoegen Grundlagen der Ib Di 08-10, MC 122 Do 08-10, MC 122 (PV 2. FS) -Diplom (DII) Harms Krenzer Kästner und Mitarbeiter Übungen zu Grundlagen der Ib ÜB, 6 SWS Mi 12-14, MD 349, G1 Krenzer Mi 14-16, MC 122, G2 Harms Fr 12-14, MC 351, G3 Krenzer (PV 2. FS) -Diplom (DII) alisches Praktikum für Anfänger (Teil 2 zum Bachelor) PR, 3 SWS, Blockveranstaltung Mo Block: , siehe Aushang (PV 2. FS) -Diplom (DII) Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit Termin und Ort siehe Aushang ME 142, Anmeldung siehe

2 Acet Dumpich Kästner Dmitrieva Hassel Aushang Übungen zum alischen Praktikum für Anfänger (Teil II) (Diskussionen und Abtestate) ÜB, 2 SWS Blockveranstaltung am Semesterende Schreckenberg Theoretische für Anfänger (Datenverarbeitung) VO, 2 SWS, Mo 14-16, MC 122 (PV 2. FS) -Diplom (DII) Wölki Übungen zu Theoretische für Anfänger (Datenverarbeitung) ÜB, 2 SWS, Do 12-14, MG 284 (PV 2. FS) -Diplom (DII) Kleemann Experimentalphysik IV Mi 08-10, MC 122 Fr 08-10, MC 122 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Hochstrat Kleinefeld Übungen zur Experimentalphysik IV ÜB, 4 SWS Mi 12-14, MC 231 Mi 14-16, MC 231 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Graham Theoretische I (Mechanik) VO/SE, 5 SWS Mo 10-13, siehe Aushang Fr 10-12, siehe Aushang (PV 3. FS) -Diplom (DII) Krutitsky Übungen zur Theoretischen I (Mechanik) ÜB, 2 SWS, Fr 13-15, siehe Aushang Computer-Übungen zur Theoretischen I (Mechanik) ÜB, 1 SWS, -, n.v., MC 327 Feder Theoretische II (Quantenmechanik) Mi 10-12, MD 164 Do 10-12, MD 162 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Gollisch Übungen zur Theoretischen II (Quantenmechanik) ÜB, 2 SWS Di 10-12, MC 231 Di 12-14, MC 231 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Gollisch Computer-Übungen zur Theoretischen II (Quantenmechanik) ÜB, 1 SWS

3 Di 08-09, MG 284, G1 Di 09-10, MG 284, G2 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Schleberger Grundlagen der IV Di 08-10, S05 T00 B42 Do 08-10, S05 T00 B42 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Duvenbeck Übungen zu Grundlagen der IV ÜB, 2 SWS, Mo 10-12, S05 V07 E04 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Diehl Theoretische II (Elektrodynamik) VO/SE, 5 SWS Mo 08-10, S05 V07 E04 Mi 08-11, S05 V07 E04 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Stenull Übungen zur Theoretischen II (Elektrodynamik) ÜB, 2 SWS, Di 13-15, S03 V01 E48 (PV 4. FS) -Diplom (DII) Kästner Dumpich Acet Dmitrieva Hassel alisches Praktikum für Anfänger (Teil II) PR, 6 SWS, Di 14-17, ME 142 wöch.: (PV 4. FS) -Diplom (DII) Einführungsveranstaltung Di , 18:00 Uhr, MC122 Gruppen- und Versuchseinteilung Anwesenheit jedes Praktikumsteilnehmers erforderlich! Weiteres siehe Aushang, Raum ME142 Inkl. Diskussionen und Abtestate als Blockveranstaltung am Semesterende. Hauptstudium Studienrichtung "" und " von Transport und Verkehr" Entel Theoretische IV A: Thermodynamik und Statistische Mo 09-11, MC 231 Mi 10-12, MC 231 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Brieskorn Brieskorn Übungen zur Theoretischen IV A ÜB, 2 SWS Mi 12-14, MD 164, G1 Mi 14-16, MD 164, G2 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Computer-Übungen zur Theoretischen IV A ÜB, 1 SWS Fr 10-11, MC 237, G1

4 Fr 11-12, MC 237, G2 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Schreckenberg Theoretische III B: Statistische des Nichtgleichgewichts Mo 08-10, MD 349 Do 08-10, MD 349 (PV 5. FS) -Diplom (DII) Transport und Verkehr Übungen zur Theoretischen III B ÜB, 2 SWS, Mo 14-16, MD 349 (PV 5. FS) -Diplom (DII) Transport und Verkehr Computer-Übungen zur Theoretischen III B ÜB, 1 SWS G1 Di 13-14, MG 284 G2 Di 14:15-15, MG 284 (PV 5. FS) -Diplom (DII) Transport und Verkehr Wolf Computersimulation VO, 2 SWS, Mo 14-16, MC 231 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Übungen zur Computersimulation ÜB, 3 SWS, Do 14-17, MG 284 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Nienhaus Struktur der Materie II/Festkörperphysik II VO, 3 SWS Mo 11-12, MD 349 Do 10-12, MD 349 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Nienhaus Übungen zur Struktur der Materie II/Festkörperphysik II ÜB, 2 SWS, Mo 12-14, MD 349 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Dozenten der Experimentelle Methoden (Ringvorlesung) VO, 2 SWS Di 14-17, MC 237 Fr 13-15, MD 164 (WP 7. FS) -Diplom (DII) Haake Theoretische IV (Statistische Mechanik) VO/SE, 6 SWS Di 13-16, S05 V07 E04 Do 13-16, S05 V07 E04 (PV 6. FS) -Diplom (DII) Braun Übungen zur Theoretischen IV (Statistische Mechanik) ÜB, 2 SWS, Mo 15-17, S05 V07 E04 (PV 6. FS) -Diplom (DII)

5 Brand Clemens Kleinefeld Nienhaus alisches Praktikum für Fortgeschrittene SE/PR, 8 SWS, Fr, Freitag (ganztägig) und n.v. (PV HSt) -Diplom (DII) mit Antestaten und Diskussionen Einführungsveranstaltung (Dr. Clemens): Fr, , , MD 241 mit Sicherheitsbelehrung und Versuchsvorstellung Anwesenheitspflicht für alle PraktikumsteilnehmerInnen Computer-Übungen zur Theoretischen III B ÜB, 1 SWS G1 Di 13-14, MG 284 G2 Di 14:15-15, MG 284 (PV 5. FS) -Diplom (DII) Transport und Verkehr Computer-Übungen zur Theoretischen III B ÜB, 1 SWS G1 Di 13-14, MG 284 G2 Di 14:15-15, MG 284 (PV 5. FS) -Diplom (DII) Transport und Verkehr Brendel Unix + C Tutorium TU, 2 SWS, Do 10-12, R09 R00 H02 (WA GSt) -Ing. (DI) Entel Meyer Vertiefungsfächer Molekulare Modellierung/Simulation und Monte Carlo Methoden in der Biologie, Chemie und VO, 3 SWS, Fr 10-13, MD 164, siehe Aushang Dumpich der Nanostrukturen I VO/ÜB, 3 SWS Di 11-13, MD 349 Do 12-13, MD 349 (WP 6. FS) -Diplom (DII) von der Linde Teubner von der Linde Teubner Lorke Halbleiterstrukturen VO/ÜB, 3 SWS, Mi 13-16, MD 241 (WP HSt) -Diplom (DII) Einführung in die Laserphysik VO/ÜB, 4 SWS Mi 10:15-11:45, S03 V01 E48 Do 10:15-11:45, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Übungen zur Einführung in die Laserphysik ÜB, 2 SWS, Mi 12:30-14, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Kleemann Laserphysik VO, 2 SWS, Do 08-10, MD 468

6 (WP 6. FS) -Diplom (DII) Hochstrat Übungen zur Laserphysik ÜB, 1 SWS, Do 13-14, MD 468 (WP 6. FS) -Diplom (DII) Wucher Atom- und Molekülphysik VO/SE, 6 SWS Mo 10:15-11:45, S03 V01 E48, VO Mo 12:30-14, S03 V01 E48, SE Di 10:15-11:45, S03 V01 E48, VO (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Möller Einführung in die Oberflächenphysik Mo 08-10, S03 V01 E48 Mi 08-10, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Diplom (DII) Lustfeld Neuronale Netze und Support-Vektor-Maschinen (SVM) in Geophysik und Industrie I VO, 2 SWS, Di 10-13, MD 164 Pelster Bose-Einstein-Kondensation Mo 14-16, MD 164 Do 12-14, MC 231 (WP 6. FS) -Diplom (DII) Vorbesprechung ist am Mo, , 14.15, MD 164 Pelster Übungen zu Bose-Einstein-Kondensation ÜB, 2 SWS, Do 14-16, MC 231, oder nach Vereinbarung (WP 6. FS) -Diplom (DII) Schreckenberg Dynamische Optimierung von Logistiksystemen VO, 2 SWS, -, siehe Aushang Spezialvorlesungen Oberhage Administration von Computersystemen am Beispiel der Theoretischen VO, 2 SWS, Do 12-14, S05 V06 E22 (WA) -Diplom (DII) Oberhage Computereinsatz in der Theoretischen II VO, 2 SWS, Do 14-16, S05 V06 E22 (WA) -Diplom (DII) Schneider (FZ Jülich) Dynamik magnetischer Systeme VO, 2 SWS, Mi 15:30-17, MD 349 (WA 6. FS) -Diplom (DII) Carl Metallphysik VO, 2 SWS, Mo 08-10, MD 164 (WA 7. FS) -Diplom (DII) Unterberg Plasmaphysik und kontrollierte Kernfusion VO/ÜB, 3 SWS, Mi 10-13, MD 468

7 Möller Kunstmann Wagner (WP 7. FS) -Diplom (DII) Rastersondenmikroskopie VO, 2 SWS (WA 7. FS) -Diplom (DII) Termin nach Vereinbarung Vorbesprechung Di , Uhr, MC 250 Wagner Seminar zur Rastersondenmikroskopie SE, 2 SWS, -, siehe Aushang (WA 7. FS) -Diplom (DII) Baumgärtner Theoretische Biophysik und Bioinformatik VO, 2 SWS, Mo 10-12, MD 164 (WA 7. FS) -Diplom (DII) Sokolowski-Tinten Zeitaufgelöste Röntgentechniken VO/SE, 3 SWS, -, siehe Aushang (WA 7. FS) -Diplom (DII) Braoun Theory of Scattering VO, 2 SWS, Di 16-18, S03 V03 A02 (WA 7. FS) -Diplom (DII) Meyer zu Heringdorf Moderne Elektronenmikroskopie: Grundlagen, Verfahren und Anwendungen VO, 2 SWS, Di 16-18, MG 272 (WA 6. FS) -Diplom (DII) Hauptseminare Schreckenberg Verkehrsphysik SE, 2 SWS, Mi 14-16, MG 389 (PV HSt) -Diplom (DII) Dozenten der Theoretischen Mitarbeiter der Theoretischen Dozenten der Exp.physik Mitarbeiter der Exp.physik Hauptseminar der Theoretischen SE, 2 SWS, Mi 14-16, MC 351, siehe Aushang Vorbereitungskurs zum Hauptseminar Theoretische SE, 2 SWS, Mi 10-12, MD 349, siehe Aushang Hauptseminar Experimentalphysik/Angewandte SE, 2 SWS, Do 14-16, MD 349, siehe Aushang Vorbereitungskurs zum Hauptseminar Experimentalphysik/Angewandte SE, 2 SWS, Fr 14-16, MD 349 Brand Franke Keune Kleemann Oberseminare Spezielle Probleme der Angewandten SE, 2 SWS, Di 10-12, MD 468 Diehl Aktuelle Probleme der statistischen

8 SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung (Essen) Entel Korrelierte Elektronensysteme SE, 2 SWS, Di 16-18, MD 349 (WA 9. FS) -Diplom (DII) Spasova Magnetische Nanostrukturen SE, 2 SWS, Fr 09-11, MD 349 (WP 9. FS) -Diplom (DII) Feder Spezielle Probleme der Theoretischen Oberflächenphysik SE, 2 SWS, Mi 16-18, MC 231 Graham Literaturseminar "Stochastische und quantenmechanische dynamische Systeme" SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung (Essen) Haake Literaturseminar "Quantenphysik/Quantenchaos" SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung (Essen) Horn-von Hoegen Seminar für Halbleiterepitaxie SE, 2 SWS, Mi 13-15, MF 260 (WP HSt) -Diplom (DII) Lorke Halbleiter-, Oberflächen- und Nanophysik SE, 2 SWS, Di 09-11, MD 241 (WA 9. FS) -Diplom (DII) von der Linde Seminar für ultraschnelle Phänomene SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung Meyer zu Heringdorf Oberflächenphysik SE, 2 SWS, Mo 16-18, MC 231 Möller Seminar für spezielle Probleme der Rastersondenmikroskopie SE, 2 SWS, Mo 16-18, MD 164 (WP 9. FS) -Diplom (DII) Schäfer Literaturseminar "kritische Phänomene" SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung (Essen) Schleberger Materialwissenschaftliches Seminar SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung Sommers Aktuelle Probleme der Theoretischen SE, 2 SWS, Do 10-12, S05 V07 E04 Spasova magnetischer Nanopartikel SE, 2 SWS, Mi 08-10, MD 349 Thomae Literaturseminar "Hydrodynamik" SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung (Essen) Usadel Statistische komplexer Systeme SE, 2 SWS, Do 12-14, siehe Aushang Wolf Computational Physics und Statistische SE, 2 SWS, Mo 14-16, siehe Aushang (WA 9. FS) -Diplom (DII) Wucher Teilchen-Oberflächen-Wechselwirkung

9 Dozenten der Dozenten der Dozenten der Dozenten der Theoretischen SE, 2 SWS, -, nach Vereinbarung Abschlussarbeiten Betreuung von Diplomarbeiten ASWA, -, ganztägig, täglich (HSt) -Diplom (DII) Betreuung von Doktorarbeiten ka, -, ganztägig, täglich Kolloquien alisches Kolloquium KO, 2 SWS, Mi 17:15-18:45, MC 122 (PV GSt/HSt) -Diplom (DII) Kaffee/Kuchen um 16:45 vor dem Hörsaal Kolloquium Theoretische KO, 2 SWS, Di 14-16, MD 349, Termin im Wechsel mit GK 277 (WP HSt) -Diplom (DII) GK 277 Graduiertenkolloquium KO, 2 SWS, Di 14-16, MD 349 Termin im Wechsel mit Kolloquium Theor. (WP HSt) -Diplom (DII) SFB 445 Kolloquium des SFB 445 KO, 2 SWS Mo 16-18, MD 349 Do 16-18, MD SFB 445 Gesprächsrunde des SFB 445 KO, 2 SWS, Do 18-20, MD 349 SFB 491 Kolloquium des SFB 491 KO, 2 SWS SFB 491 Gesprächsrunde des SFB 491 KO, 2 SWS, Do 18-20, MD 164 Wucher Kolloquium des SFB 616 KO, 2 SWS, Di 10-12, MC Haake u.a. Dozenten der Seminar des SFB-TR 12 SE siehe II. Lehrveranstaltungen im Rahmen des Graduiertenkollegs (GK 277) Experimentelle Methoden (Ringvorlesung) VO, 2 SWS

10 Di 14-17, MC 237 Fr 13-15, MD 164 (WP 7. FS) -Diplom (DII) Ringvorlesung "Structure and dynamics of heterogenous Systems" VO, 3 SWS Lorke Halbleiterstrukturen VO/ÜB, 3 SWS, Mi 13-16, MD 241 (WP HSt) -Diplom (DII) Dumpich der Nanostrukturen I VO/ÜB, 3 SWS Di 11-13, MD 349 Do 12-13, MD 349 (WP 6. FS) -Diplom (DII) GK 277 Graduiertenkolloquium KO, 2 SWS, Di 14-16, MD 349 Termin im Wechsel mit Kolloquium Theor. (WP HSt) -Diplom (DII) Schneider (FZ Jülich) Dynamik magnetischer Systeme VO, 2 SWS, Mi 15:30-17, MD 349 (WA 6. FS) -Diplom (DII) III. Lehrveranstaltungen für Studierende der Diplomstudiengänge (Diplom I) Grundstudium Schleberger Grundlagen der IV Di 08-10, S05 T00 B42 Do 08-10, S05 T00 B42 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Duvenbeck Übungen zu Grundlagen der IV ÜB, 2 SWS, Mo 10-12, S05 V07 E04 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Pepperl Grundlagen der Messtechnik für ingenieure II VO, 6 SWS Mi 10-13, T03 R04 C01 Fr 10-13, T03 R04 C01 (PV 3. FS) -Ing. (DI) Schuchert Vorbereitungsseminar zum Praxissemester SE, 1 SWS, Do 10-11, S05 V03 F65 (PV 4. FS) -Ing. (DI) Wolf Kompaktkurs Praktische Mathematik für Naturwissenschaftler

11 VO/ÜB, 2 SWS , Mo-Fr, täglich , Mo-Fr, täglich (PV 4. FS) -Ing. (DI) vom , siehe Aushang Hauptstudium Schuchert Nachbereitungsseminar zum Praxissemester SE, 2 SWS, Mo 14-16, T03 R04 C01 (PV 6. FS) -Ing. (DI) Mergel Technische I Mo 11-13, T03 R04 C01 Mi 10-12, T03 R06 D86 (PV 6. FS) -Ing. (DI) Mergel Übungen zur Technischen I ÜB, 1 SWS, Do 10-11, T03 R04 C01 (PV 6. FS) -Ing. (DI) Buck Seminar Technische SE, 1 SWS, Mo 08-09, T03 R04 C01 (PV 6. FS) -Ing. (DI) Buck Mergel Praktikum zur Technischen I und II PR, 6 SWS, Di 09-16, T03 R04 C77 (PV 6. FS) -Ing. (DI) Schuchert Exkursion EX, -, siehe Aushang (PV 6. FS) -Ing. (DI) dreitägig nach Vereinbarung Delang Digitale Signalverarbeitung VO/ÜB, 4 SWS Mi 08-10, T03 R04 C01 Do 08-10, T03 R04 C01 (WP 6. FS) -Ing. (DI), (WA 6. FS) -Diplom (DII) Delang Praktikum zur digitalen Signalverarbeitung PR, 2 SWS, -, Blockveranstaltung n.v. (WA 6. FS) -Ing. (DI), -Diplom (DII) Buck Vakuumtechnik VO/ÜB, 3 SWS, Mi 13-16, T03 R04 C01 (WP 6. FS) -Ing. (DI) Buck Haase Praktikum zur Vakuummesstechnik PR, 2 SWS, -, Blockveranstaltung n.v. (WP 6. FS) -Ing. (DI) Mergel Festkörperschichten für elektr. und optische Bauelemente VO, 2 SWS, Do 11-13, T03 R04 C01 (WP 6. FS) -Ing. (DI)

12 Mergel Übung zu Festkörperschichten für elektr. und optische Bauelemente ÜB, 1 SWS, Do 13:30-14:15, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Ing. (DI) Buck Experimentelle Methoden der Technischen SE, 1 SWS, Fr 08-10, T03 R04 C01 (WP 6. FS) -Ing. (DI) Buck Diplomanden- und Doktorandenseminar SE, 2 SWS, Di 10:30-12, T03 R04 C01 -Ing. (DI) Mergel Diplomanden- und Doktorandenseminar SE, 2 SWS, Mi 12:15-13:45, T03 R06 D86 -Ing. (DI) Buck Mergel Seminar zur Dünnschichttechnologie SE, 2 SWS, Do 16-18, T03 R04 C01 -Ing. (DI) IV. Lehrveranstaltungen für Studierende der Lehramtsstudiengänge - Zentrale Informationsveranstaltung am 03. April 2006, Uhr, S05 T00 B42 Grundstudium (LGr): Lernbereich NW, Fach Sieger Mediengestaltung für Diplom und Lehramt ÜB, 2 SWS, Fr 08-10, siehe Aushang (WA GSt) -Diplom (DII), LBK, LGr, LGyGe, LHRGe Modul 2: Grundlagen der Naturwissenschaften 2 Backhaus Einführung in die 2 (Mechanik, Wärmelehre) VO, 1 SWS, Fr 11:15-12, S05 T00 B42 (PV 1. FS) LGr Kersting Übungen zur Einführung in die 2 (Mechanik, Wärmelehre) ÜB, 2 SWS Do 14-16, T03 R06 D10, Gruppe A, B Fr 09-11, T03 R06 D10, Gruppe C, D Fr 12:15-14:15, T03 R06 D10, Gruppe E, F Fr 14:15-16:15, T03 R06 D10, Gruppe G, H (PV 1. FS) LGr Anmeldung am um 9.00 Uhr, T03 R06 D02 Modul 4: Lehren als Beruf (LHRGe) Trendel Einführung in die Didaktik der Naturwissenschaften/ Technik

13 Naturwissenschaften/ Technik VO, 2 SWS, Do 12-14, S05 T00 B42 (PV 1. FS) LGr, (PV 2. FS) LHRGe Haupstudium (LGr): Lernbereich NW, Fach ) Modul 5: Anwendungen und Methoden Braun Offenes Experimentieren I SE, 2 SWS, Di 10-12, T03 R06 D10 (WP 4. FS) LGr Braun Experimente der mordernen für die Schule SE, 2 SWS, Mo 10-12, T03 R06 D86 (WP 4. FS) LGr Modul 6: Themenbereiche des Sachunterrichts Peschel Außerschulische Lernorte SE, 2 SWS, Mi 10-12, T03 R06 D10 (WP 4. FS) LGr Backhaus Natur physikalisch gesehen SE, 2 SWS, Do 10-12, T03 R06 D86 (WP 4. FS) LGr Modul 7: Fach- und Lernbereichsdidaktik Peschel Computer im Sachunterricht SE, 2 SWS, Di 12-14, T03 R06 D10 (WP 4. FS) LGr Sonstiges Peschel Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten SE, 2 SWS, Do 08-10, T03 R06 D10 LGr Backhaus Born Peschel Schlichting und Mitarbeiter Kolloquium Didaktik der und des Sachunterrichts (zusammen mit Münster) KO, 2 SWS, Di 16-18, T03 R06 D10 (WA) LGr, (WA) LHRGe Fischer Vortragsreihe Naturwissenschaftlicher Unterricht KO, 2 SWS, Do 17:15-18:45, S-E 111 LGr, LHRGe Grundstudium (LHRGe): Lernbereich NW, Fach Sieger Mediengestaltung für Diplom und Lehramt ÜB, 2 SWS, Fr 08-10, siehe Aushang

14 (WA GSt) -Diplom (DII), LBK, LGr, LGyGe, LHRGe Modul 1: Grundlagen der Naturwissenschaften 1 (LGr) + Einführung in die (LHRGe) Backhaus Einführung in die 2 (Mechanik, Wärmelehre) VO, 1 SWS, Fr 11:15-12, S05 T00 B42 (PV 1. FS) LGr Kersting Übungen zur Einführung in die 2 (Mechanik, Wärmelehre) ÜB, 2 SWS Do 14-16, T03 R06 D10, Gruppe A, B Fr 09-11, T03 R06 D10, Gruppe C, D Fr 12:15-14:15, T03 R06 D10, Gruppe E, F Fr 14:15-16:15, T03 R06 D10, Gruppe G, H (PV 1. FS) LGr Anmeldung am um 9.00 Uhr, T03 R06 D02 Backhaus Ergänzung zur Einführung in die 2 VO/ÜB, 2 SWS, Di 08-10, T03 R06 D10 (PV 1. FS) LHRGe Harms Wiederholungskurs Oberstufenmathematik VO/ÜB, 2 SWS, Mo, n.v. (PV) LHRGe, LBK, LGyGe Modul 3: Grundlagen der Naturwissenschaften (LHRGe) Fischer Grundlagen der für die naturwiss. Fächer VO, 2 SWS, Fr 12-14, S05 T00 B42 (PV 3. FS) LHRGe Wahlpflichtveranstaltung Biologie für Naturwissenschaftler Wahlpflichtveranstaltung Chemie für Naturwissenschaftler Wahlpflichtveranstaltung Technik für Naturwissenschaftler Modul 4: Lehren als Beruf (LHRGe) Trendel Einführung in die Didaktik der Naturwissenschaften/ Technik VO, 2 SWS, Do 12-14, S05 T00 B42 (PV 1. FS) LGr, (PV 2. FS) LHRGe

15 Hauptstudium (LHRGe) Modul 5: Moderne (LHRGe) Born Struktur der Materie VO, 2 SWS, Di 10-12, T03 R06 D86 (PV 4. FS) LHRGe Übungen zur Struktur der Materie ÜB, 2 SWS, Di 14-16, T03 R06 D86, oder n.v. (PV 4. FS) LHRGe Modul 6: Didaktik der Backhaus Natur physikalisch gesehen SE, 2 SWS, Do 10-12, T03 R06 D86 (WP 4. FS) LGr Backhaus Planung und Gestaltung von unterricht SE, 2 SWS, Mo 12-14, T03 R06 D10, oder n.v. (WP 4. FS) LHRGe Fischer Computer im unterricht: Modellbildung und Interactive Physics SE, 2 SWS, Mo 12-14, T03 R06 D86, oder n.v. (WP 4. FS) LHRGe Modul 7: Methoden und Anwendungen der Braun Offenes Experimentieren I SE, 2 SWS, Di 10-12, T03 R06 D10 (WP 4. FS) LGr Berger Kersting Schulorientiertes Experimentieren II SE/ÜB, 2 SWS, Mi 14-18, T03 R06 D10 (PV 5. FS) LHRGe Schulpraktikum Kersting Begleitveranstaltung zu den schulpraktischen Studien SE, 2 SWS, Do 12-14, T03 R06 D10 (PV 6. FS) LHRGe Schulpraktische Studien SE/PR, 2 SWS, -, n.v. (PV 6. FS) LHRGe Termine nach Vereinbarung Backhaus Kersting Sonstiges Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten SE, 2 SWS, Do 08-10, T03 R06 D86 (WA 5. FS) LBK, (WA 5. FS) LGyGe, (WA 5. FS) LHRGe

16 Backhaus Born Peschel Schlichting und Mitarbeiter Kolloquium Didaktik der und des Sachunterrichts (zusammen mit Münster) KO, 2 SWS, Di 16-18, T03 R06 D10 (WA) LGr, (WA) LHRGe Fischer Vortragsreihe Naturwissenschaftlicher Unterricht KO, 2 SWS, Do 17:15-18:45, S-E 111 LGr, LHRGe Katsch und Mitarbeiter Grundstudium LGyGe / LBK Sieger Mediengestaltung für Diplom und Lehramt ÜB, 2 SWS, Fr 08-10, siehe Aushang (WA GSt) -Diplom (DII), LBK, LGr, LGyGe, LHRGe Modul 1: Grundlagen der 1 Experimentierpraktikum 1 PR, 2 SWS, Mi 13-17, siehe Aushang (PV 2. FS) LGyGe, LBK Harms Wiederholungskurs Oberstufenmathematik VO/ÜB, 2 SWS, Mo, n.v. (PV) LHRGe, LBK, LGyGe Courths Thomae Elsner Harms Modul 2: Grundlagen der 2 Grundlagen der 2 (integrierter Kurs) VO, 5 SWS Mi 08-10, S05 T00 B42 Fr 08-11, S05 T00 B42 (PV 1. FS) LGyGe, LBK Übungen zu Grundlagen der 2 (Integrierter Kurs) ÜB, 2 SWS, -, n.v. (PV 1. FS) LGyGe, LBK 2 Übungsgruppen (Campus Essen) nach Vereinbarung Hauptstudium LGyGe Hauptstudium SI, SII, SI, SII Modul 5: Theoretische Schäfer Theoretische I (Lehramt) Di 12-13:30, T03 R06 D86 Fr 12-13:30, T03 R06 D86 (PV 5. FS) LGyGe Apel Übungen zur Theoretischen I (Lehramt)

17 ÜB, 2 SWS, Fr 14-16, T03 R06 D86 (PV 5. FS) LGyGe Modul 6: Moderne Schleberger Grundlagen der IV Di 08-10, S05 T00 B42 Do 08-10, S05 T00 B42 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Duvenbeck Übungen zu Grundlagen der IV ÜB, 2 SWS, Mo 10-12, S05 V07 E04 (PV 4. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe, - Ing. (DI) Braun Experimente der mordernen für die Schule SE, 2 SWS, Mo 10-12, T03 R06 D86 (WP 4. FS) LGr Sommers Theoretische III (Lehramt) VO/SE, 4 SWS Di 08-10, S05 V07 E04 Do 08-10, S05 V07 E04 (PV 6. FS) LGyGe, S2 Mieck Übungen zur Theoretischen III ÜB, 2 SWS, -, nach Vereinbarung Wucher von der Linde Teubner von der Linde Teubner Atom- und Molekülphysik VO/SE, 6 SWS Mo 10:15-11:45, S03 V01 E48, VO Mo 12:30-14, S03 V01 E48, SE Di 10:15-11:45, S03 V01 E48, VO (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Einführung in die Laserphysik VO/ÜB, 4 SWS Mi 10:15-11:45, S03 V01 E48 Do 10:15-11:45, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Übungen zur Einführung in die Laserphysik ÜB, 2 SWS, Mi 12:30-14, S03 V01 E48 (WP 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Modul 7: Didaktik der Backhaus Natur physikalisch gesehen SE, 2 SWS, Do 10-12, T03 R06 D86 (WP 4. FS) LGr Backhaus Planung und Gestaltung von unterricht SE, 2 SWS, Mo 12-14, T03 R06 D10, oder n.v. (WP 4. FS) LHRGe Fischer Computer im unterricht: Modellbildung und

18 Interactive Physics SE, 2 SWS, Mo 12-14, T03 R06 D86, oder n.v. (WP 4. FS) LHRGe Braun Offenes Experimentieren I SE, 2 SWS, Di 10-12, T03 R06 D10 (WP 4. FS) LGr Modul 8: im Kontext Bresges in Industrie, Forschung und Entwicklung SE, 2 SWS, Di 12-14, T03 R04 C01 (WP 5. FS) LGyGe (WP, ab 5. FS) LHRGe, LGyGe, LBK Berger Kersting Modul 9: Methoden und Anwendungen der Schulorientiertes Experimentieren II SE/ÜB, 2 SWS, Mi 14-18, T03 R06 D10 (PV 5. FS) LHRGe Schulpraktikum Backhaus Begleitveranstaltung zu den schulpraktischen Studien SE, 2 SWS, Do 12-14, T03 R06 D86 (PV 6. FS) LGyGe Schulpraktische Studien SE/PR, 2 SWS, -, siehe Aushang (PV 6. FS) LGyGe Backhaus Kersting Backhaus Born Peschel Schlichting und Mitarbeiter Sonstiges Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten SE, 2 SWS, Do 08-10, T03 R06 D86 (WA 5. FS) LBK, (WA 5. FS) LGyGe, (WA 5. FS) LHRGe Kolloquium Didaktik der und des Sachunterrichts (zusammen mit Münster) KO, 2 SWS, Di 16-18, T03 R06 D10 (WA) LGr, (WA) LHRGe Fischer Vortragsreihe Naturwissenschaftlicher Unterricht KO, 2 SWS, Do 17:15-18:45, S-E 111 LGr, LHRGe Hauptstudium (LBK) Modul 5: Methoden und Anwendungen der siehe LGyGe Modul 9

19 Modul 6: Moderne siehe LGyGe Modul 6 Modul 7: Didaktik der siehe LGyGe Modul 7 Modul 8: im Kontext siehe LGyGe Modul 8 Sonstiges siehe LGyGe Sonstiges Hauptstudium aller Schularten Baumgärtner Theoretische I für Lehramt VO, 2 SWS, Mo 12-14, MD 164 (PV 3. FS) LGyGe, (PV 3. FS) LHRGe Treitz Wissenschaftliche Grundlegung des physikalischen Schulstoffs III VO, 2 SWS Treitz Übungen zur Wissenschaftlichen Grundlegung des physikalischen Schulstoffs III ÜB, 1 SWS Treitz Bresges Born Bresges Brand Kleinefeld Clemens alisches Praktikum für Fortgeschrittene (SI) ÜB/PR, 3 SWS alisches Praktikum für Fortgeschrittene Teil II (SII) ÜB/PR, 3 SWS alisches Praktikum für Fortgeschrittene SE/PR, 8 SWS, -, Fr, (ganztägig) und n.v. (PV HSt) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Clemens Einführungsveranstaltung zum alischen Praktikum für Fortgeschrittene Einführung, 4 SWS, Fr 14:15-17, MD 241, (PV 6. FS) -Diplom (DII), LBK, LGyGe Born Schulphysik VO, 2 SWS Born Bresges Born Treitz Seminar: Popularisierung von SE, 2 SWS Kolloquium für Examenskandidaten KO, 2 SWS Abschlussarbeiten Dozenten der Wissenschaftliche Betreuung von

20 Staatsexamensarbeiten ASWA, -, ganztägig, täglich (PV HSt) LGyGe Backhaus Born Fischer Peschel Treitz Betreuung von Doktorarbeiten ohne LVArt, -, ganztägig, täglich V. Lehrveranstaltungen für andere Bereiche Fachbereich Chemie, Studiengang Bachelor of Science (Chemie) Maullu Praktikum für Chemiker (Campus Essen) PR, 4 SWS Mo 13-17, G1, siehe Aushang Di 13-17, G2, siehe Aushang (PV 2. FS) Ch B.Sc. Fachbereich Chemie, Studiengang Bachelor of Science (Wasser) Meier II für Bachelor "Water Science" VO, 2 SWS, Di 12-14, siehe Aushang (PV 2. FS) Wasser B.Sc. Meier Meinhardt Übungen zu II für Bachelor "Water Science" ÜB, 2 SWS, vierzehntäglich Di (PV 2. FS) Wasser B.Sc. Fachbereich Biologie und Geographie, Studiengang Medizinische Biologie Maullu Praktikum für Medizinische Biologen PR, 4 SWS, Di 13:30-17:30, siehe Aushang (PV 2. FS) MedBio Fakultät für Ingenieurwissenschaften, a) Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Studienrichtung Maschinenbau und Wirtschaft, b) Studiengang Maschinen- und Anlagenbau Born Naturwissenschaftliche Grundlagen des Maschinenbaus: VO, 2 SWS, Mi 10-12, MD 162 Bresges Übungen zu Naturwissenschaftliche Grundlagen des Maschinenbaus: ÜB, 2 SWS, Do 12-14, MD 162 Kästner alisches Praktikum für Maschinenbauer

21 Acet Spasova Kästner Acet Spasova Raeder PR, 4 SWS vierzehntäglich Fr 12-14, ME 142 Fr 14-16, ME 142 Anmeldung zum Praktikum Do, und Fr, , ME 142 Übungen zum alischen Praktikum für Maschinenbauer (Diskussion und Abtestate) ÜB, 2 SWS, -, Blockveranstaltung am Semesterende Fakultät für Ingenieurwissenschaften, c) Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Studienrichtung Energie und Wirtschaft, d) Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Lindner 2 für Elektrotechniker und Wirtschaftsingenieure VO, 2 SWS, Do 10-12, MC 122 (PV) -Ing. (DI) Antoniak Stromberg Krenke Stahlmecke Übungen zur 2 für Elektrotechniker und Wirtschaftsingenieure ÜB, 1 SWS, Do 08-10, MC 231, G1 + G2 alisches Praktikum für Elektrotechniker PR, 3 SWS Mo 10:15-12:30, ME 142 Mo 12:30-14, ME 142 Anmeldung zum alischen Praktikum für Elektrotechniker (Gruppen- und Versuchseinteilung, persönliche Anmeldung jedes Praktikumteilnehmers erforderlich) Mi, , 14-15, ME 142 Do, , 14-15, ME 142 Übungen zum alischen Praktikum für Elektrotechniker (Diskussion und Abtestate) ÜB, 2 SWS, Blockveranstaltung am Semesterende Fakultät für Ingenieurwissenschaften, e) Studiengang Angewandte Materialtechnik Wenig alische Grundlagen für die Angewandte Materialtechnik II VO, 2 SWS, Do 12-14, MC 122 Wenig Draude Übungen zu alische Grundlagen für die Angewandte Materialtechnik II ÜB, 1 SWS, Do 13-14, MD 162 Wenig Einführungsveranstaltung zum alischen Praktikum für Angewandte Materialtechnik (Teil II) Einführung (Gruppen- und Versuchseinteilung, Anwesenheit jedes

22 Praktikumteilnehmers erforderlich) Beginn: Do, , 12.00, MC 122 Wenig alisches Praktikum für die Angewandte Materialtechnik (Teil II) PR, 3 SWS, Do 14-16:30, ME 142 Wenig Übungen zum alischen Praktikum für die Angewandte Materialtechnik (Diskussion und Abtestate) ÜB, 2 SWS, -, Blockveranstaltung am Semesterende Fakultät für Ingenieurwissenschaften, f) Studiengang Angewandte Informatik Kleinefeld für Informatiker 2 VO/ÜB, 4 SWS Mo 12-14, MD 468 Do 10-12, MD 468 (PV 2. FS) AI DII Wenig Draude Wenig Draude Kebe Trounova Zakeri Lori Fakultät für Ingenieurwissenschaften, g) Studiengang International Studies in Engineering Physics VO, 2 SWS, Do 10-12, ST 025 ISE Exercises to Physics ÜB, 1 SWS, Do 08-09, ST 025 ISE ISE - Laboratory Physics Course PR, 2 SWS, -, siehe Aushang Anmeldung zum ISE - Laboratory Physics Course (Gruppen- und Versuchseinteilung, persönliche Anmeldung jedes Praktikumteilnehmers erforderlich) Do, , 15-16, ME 142 Fr, , 14-15, ME 142

Lehrveranstaltungen Campus Duisburg

Lehrveranstaltungen Campus Duisburg Lehrveranstaltungen Campus Duisburg Physik Treitz Brücken- und Vorkurs Physik für Studierende von Mathematik, Physik, Chemie, Elektrotechnik und Maschinenbau BR Blockveranstaltung vom 01.03.2005 bis 01.04.2005

Mehr

Physik Dozenten der Probestudium für Schülerinnen und Schüler Physik Stockenberg Brücken- bzw. Vorkurs Mathematik für Studierende

Physik Dozenten der Probestudium für Schülerinnen und Schüler Physik Stockenberg Brücken- bzw. Vorkurs Mathematik für Studierende Studienanfänger sollten die Brückenkurse besuchen. Informationen für Studienanfänger unter www.physik.uni-due.de "Aktuelles für Studieninteressierte". Dozenten der Probestudium für Schülerinnen und Schüler,

Mehr

Lehrveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Lehrveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Studienanfängerinnen und Studienanfänger Physik Lehrveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Studienanfängerinnen und Studienanfänger Wucher Reichert Probestudium Probestudium für Schülerinnen und Schüler Sa 11-15, MD 162 Beginn: 17. Oktober

Mehr

Lehrveranstaltungen Campus Essen Maschinenwesen (auslaufend)

Lehrveranstaltungen Campus Essen Maschinenwesen (auslaufend) Lehrveranstaltungen Campus Essen Maschinenwesen (auslaufend) Im integrierten Studiengang Maschinenbau werden der D I- und der D II-Studiengang mit den folgenden Vertiefungsrichtungen angeboten: D I - Studiengang

Mehr

Kunstpädagogik (einschl. Gestaltungstechnik)

Kunstpädagogik (einschl. Gestaltungstechnik) Lehrveranstaltungen_Stand: 05.02.08-1 - Kunstpädagogik (einschl. Gestaltungstechnik) Hinweis: Leider lagen bei Redaktionsschluss noch nicht alle Zeitund Raumangaben vor. Bitte informieren Sie sich kurz

Mehr

Kunst (einschl. Gestaltungstechnik)

Kunst (einschl. Gestaltungstechnik) Kunst (einschl. Gestaltungstechnik) Hein Künstlerische Freiheit und soziale Norm III: Pierre Bourdieu SE, 2 SWS, Di 14-16, R12 R02 A87 Peez Kreativität, Improvisation, Experiment & Zufall im Kunstunterricht

Mehr

Auszug aus_lsf>veranstaltungen>vorlesungsverzeichnis>ws 2009/10_Stand: Anfang Juli Lehrveranstaltungen Campus Duisburg. Physische Geographie

Auszug aus_lsf>veranstaltungen>vorlesungsverzeichnis>ws 2009/10_Stand: Anfang Juli Lehrveranstaltungen Campus Duisburg. Physische Geographie Geografie Lehrveranstaltungen Campus Duisburg Physische Geographie Humangeographie Weltwirtschaftsgeographie VO, 2 SWS Mo 12-14, LE 633 LogM, TLog, ISS, OAWiss Ptak Büns Regionale Geographie Lehrveranstaltungen

Mehr

Veranstaltungstyp SWS findet statt Prüfungsvorleistung Prüfungsleistung. Vorlesung 4 WS, SS TN + SL Klausur/mdl. Prüfung. Übung 2 WS, SS TN + SL *

Veranstaltungstyp SWS findet statt Prüfungsvorleistung Prüfungsleistung. Vorlesung 4 WS, SS TN + SL Klausur/mdl. Prüfung. Übung 2 WS, SS TN + SL * bezeichnung teil Experimentalphysik 12.110: Grundkurs Experimentalphysik I: Mechanik, Wärmelehre 12.120: Grundkurs Experimentalphysik II, Elektrodynamik/Optik 12.130: Grundkurs Physik der Materie I: Atome,

Mehr

Mathematik/Campus Duisburg

Mathematik/Campus Duisburg Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SS 2015_DuE_Mathematik Stand: 27.02.2015 1 Mathematik/Campus Duisburg Das nachfolgende Lehrangebot enthält nicht die Überschriften, unter denen bei Übernahme der Daten aus

Mehr

6.10.4 Studienplan Maschinenbau - Lehramt an berufsbildenden Schulen

6.10.4 Studienplan Maschinenbau - Lehramt an berufsbildenden Schulen 6.0.4 Studienplan Maschinenbau - Lehramt an berufsbildenden ulen 6.0.4. Neuer Studienzyklus Bachelor/Master Metalltechnik Studienbeginn ab WS 007/08 6.0.4.. Bachelorstudium Legende: Prüf: = Art der Prüfung

Mehr

Lehrveranstaltungen_Stand: 25.01.08-1 - Bauingenieurwesen. Bachelor Malkwitz Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten WA, Do 17:30-19, V15 S04 C83

Lehrveranstaltungen_Stand: 25.01.08-1 - Bauingenieurwesen. Bachelor Malkwitz Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten WA, Do 17:30-19, V15 S04 C83 Lehrveranstaltungen_Stand: 25.01.08-1 - Bauingenieurwesen Seit 01.10.2004 ist eine neue Studien- und Prüfungsordnung in Kraft. Der grundständige, konsekutive Studiengang Bauingenieurwesen ist modularisiert

Mehr

Studieren vor dem Abi Sommersemester 2016

Studieren vor dem Abi Sommersemester 2016 Studieren vor dem Abi Sommersemester 2016 Neben einer Vielzahl an Angeboten zur Studienorientierung ermöglicht die RWTH Aachen mit dem Programm Studieren vor dem Abi leistungsstarken Schülerinnen und Schülern,

Mehr

Studienfachbeschreibung (Bachelor) als Ein-Fach mit 180 ECTS-Punkten

Studienfachbeschreibung (Bachelor) als Ein-Fach mit 180 ECTS-Punkten Studienfachbeschreibung (Bachelor) als Ein-Fach mit 180 n (2007/1) Studienfachbezeichnung: Physik Nr.: (wird von der ZV Studienfachverantwortung: Vorsitzende/Vorsitzender des Prüfungsausschusses (wird

Mehr

Anlage 1. Studienordnung für den Teilstudiengang Unterrichtsfach Biologie

Anlage 1. Studienordnung für den Teilstudiengang Unterrichtsfach Biologie Anlage 1 Studienordnung für den Teilstudiengang Unterrichtsfach Biologie 1. Ziele Aufgabe dieses Teilstudienganges ist es, die fachlichen Voraussetzungen für das Lehramt des Faches Biologie an Gymnasien

Mehr

Hochschule Hannover Stundenplan Sommersemester 2016 - gültig ab 07.03.16 Fakultät IV / Abteilung Informatik

Hochschule Hannover Stundenplan Sommersemester 2016 - gültig ab 07.03.16 Fakultät IV / Abteilung Informatik Hochschule Hannover Stenplan Sommersemester 016 gültig ab 07.03.16 Fakultät V / Abteilung nformatik Stand: 5..16 Kommentare m Stenplan für das Sommersemester 016 Der Poolraum wird freitags vom 8:15 Uhr

Mehr

Fachrichtung Elektrotechnik, Studiengang Angewandte industrielle Elektrotechnik: Übersicht

Fachrichtung Elektrotechnik, Studiengang Angewandte industrielle Elektrotechnik: Übersicht Fachrichtung Elektrotechnik, Studiengang Angewandte industrielle Elektrotechnik: Übersicht 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester Modulbezeichnung SWS C SWS C SWS C SWS

Mehr

Bachelor Studiengang Medien- und Bildungsmanagement Sommersemester 2009

Bachelor Studiengang Medien- und Bildungsmanagement Sommersemester 2009 Bachelor Studiengang Medien- und Bildungsmanagement Sommersemester 2009 Amann 14.00 15.00 Tel. 501-8577 W.1.22 Barth Ch. 15.00 16.00 u.n.v. Tel. 501-8539 W 1.18 Ecker Do 13.00-14.00 u.n.v. Tel. 501-8751

Mehr

Abschnitte des Studiums

Abschnitte des Studiums Wirtschaftsenglisch Angebot des Faches Anglistik/Amerikanistik des FB A Anerkannt für den integrierten Studiengang Wirtschaftswissenschaft im Anrechnungsverfahren, und zwar für diesen Studiengang mit den

Mehr

Aufbau des Lehramtsstudienganges Griechisch für Gymnasium

Aufbau des Lehramtsstudienganges Griechisch für Gymnasium Vorwort Im Studiengang Lehramt Griechisch für Gymnasium erwerben die Studierenden die Befähigung zum unterrichten des Faches Griechisch. Dazu werden ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im Umgang

Mehr

Sprachenangebote WiSe 2015/16 Campus Süd, Universitätsstraße

Sprachenangebote WiSe 2015/16 Campus Süd, Universitätsstraße Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache A1.1 Mo 14.30-16.00 Uhr Raum 03.81 ZWEK Frau Hanses-Ketteler Di 14.30-16.00 Uhr Raum 03.81 keine Anmeldung erforderlich Geb. 24.21 Beginn 05.10.2015 Deutsch

Mehr

Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Geisteswiss. Stand:

Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Geisteswiss. Stand: Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Geisteswiss. Stand: 23.02.2016 1 Geschichte Hinweis Das nachfolgende Lehrangebot enthält nicht die Überschriften (z.b. Studiengang/Semester/Modul), unter denen

Mehr

Prüfungsnummern. Biologie (B. Sc.)

Prüfungsnummern. Biologie (B. Sc.) n für den Studiengang (B. Sc.) PO-Version 2015 Stand: 17.09.2015 Tabelle 1: Bachelor ohne e I: Zellbiologische Grundlagen II: Baupläne und Evolution Grundlagen der Biochemie, Zellbiologie, Genetik und

Mehr

1. Semester 2. Semester 3. Semester. Mechanik I mit Relativitätstheorie (6) Praktikum I (4) Proseminar I (1)

1. Semester 2. Semester 3. Semester. Mechanik I mit Relativitätstheorie (6) Praktikum I (4) Proseminar I (1) 1 Anhang 1a Bachelorstudium Physik (120 ECTS-Punkte) 1. Semester 2. Semester 3. Semester Physik I (6.5) Physik II (6.5) Mathematische Methoden der Physik I (4,5) Mathematische Methoden der Physik II (4.5)

Mehr

inklusive der 1. Änderungsordnung derselben vom 04. Mai 2015 (Link zur Änderungsordnung)

inklusive der 1. Änderungsordnung derselben vom 04. Mai 2015 (Link zur Änderungsordnung) Darstellung der Fachprüfungsordnung für das Studienfach Physik im Bachelor- Studiengang mit Lehramtsoption Haupt-, Real- und Gesamtschulen an der Universität Duisburg-Essen vom 30. August 20 (Link zur

Mehr

Englisch Technisches Englisch für Maschinenbau I 90501, Theoretische Übung, SWS: 2 Do, wöchentl., 18:00-20:00, 1101 - H121, H 121, FSZ

Englisch Technisches Englisch für Maschinenbau I 90501, Theoretische Übung, SWS: 2 Do, wöchentl., 18:00-20:00, 1101 - H121, H 121, FSZ Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung Englisch Technisches Englisch für Maschinenbau I 90501, Theoretische Übung, SWS: 2 Do, wöchentl., 18:00-20:00, 1101 - H121, H 121, FSZ Technisches Englisch für Maschinenbau

Mehr

Angewandte Kommunikations- und Medienwissenschaft. Bachelor Studium

Angewandte Kommunikations- und Medienwissenschaft. Bachelor Studium Angewandte Kommunikations- und Medienwissenschaft Bachelor Studium Bereichsübergreifende Methodenausbildung Modul: Quantitative und qualitative Methoden empirischer Forschung Musahl Deskriptive Statistik

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2015/2016 (Stand: )

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2015/2016 (Stand: ) Soll Bewerber Hauptverfahren (10.08. - 26.08.2015) RWTH 1.2 2.1 *) Angewandte Geographie 105 98 7 529 4 3,4 J 2,2 0 N Los Angewandte Geowissenschaften 55 51 4 317 2 2,9 J 3,9 0 N -- Architektur 237 220

Mehr

A: BACHELOR - Studiengang Bau- und Holztechnik: gemeinsamer Teil der Vertiefungsrichtungen Hoch- und Tiefbau sowie Holztechnik:

A: BACHELOR - Studiengang Bau- und Holztechnik: gemeinsamer Teil der Vertiefungsrichtungen Hoch- und Tiefbau sowie Holztechnik: (Stand: 16.09.2010) A: BACHELOR - Studiengang Bau- und Holztechnik: gemeinsamer Teil der Vertiefungsrichtungen Hoch- und Tiefbau sowie Holztechnik: 1. Semester: Einführung in das fachwiss. Studium / Bauaufnahme

Mehr

Naturwissenschaft und Technik (NwT) Lehramtsstudium am KIT

Naturwissenschaft und Technik (NwT) Lehramtsstudium am KIT Naturwissenschaft und Technik (NwT) Lehramtsstudium am KIT Bachelor of Education Master of Education Verfasser: Dr. Ines Schulze Vorbehaltlich der amtlichen Bekanntmachung Änderungen vorbehalten Stand:

Mehr

Modulhandbuch. Bachelorstudiengang Physik. Wintersemester 2012/13

Modulhandbuch. Bachelorstudiengang Physik. Wintersemester 2012/13 Modulhandbuch für den Bachelorstudiengang Physik Wintersemester 2012/13 Stand: 31. Juli 2012 Studiengangsbeauftragter: Prof. Dr. Ulrich Eckern 2 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeiner Teil 5 Zielsetzung und

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Beitrag AM zum Lehrveranstaltungsplan SoSe 2010 (Stand: 30. November 2009)

Beitrag AM zum Lehrveranstaltungsplan SoSe 2010 (Stand: 30. November 2009) Beitrag AM zum Lehrveranstaltungsplan SoSe 2010 (Stand: 30. November 2009) A. Mathematik I. BACHELOR (MATHEMATIK, WIRTSCHAFTSMATHEMATIK, MATHEMATIK LEHRAMT AN GYMNASIEN UND LEHRAMT AN BERUFLICHEN SCHULEN)

Mehr

Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft

Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Ingenieurwiss. Stand: 23.02.2016 1 Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft Hinweis Das nachfolgende Lehrangebot enthält nicht die Überschriften (z.b.

Mehr

Informatik und Wirtschaftsinformatik

Informatik und Wirtschaftsinformatik Auszug aus_lsf>vorlesungsverzeichnis>wise 2008/09_Stand: Anfang Juli 2008-1 - Informatik und Wirtschaftsinformatik Angewandte Informatik - Systems Engineering, Bachelor of Science Bitte prüfen Sie regelmäßig

Mehr

Mathematik und Informatik

Mathematik und Informatik Mathematik und Informatik Die Orientierungswoche für Erstsemester des Fachbereichs Mathematik und Informatik und Physik beginnt am Mo., 14.10.2002, um 10.00 Uhr Hörsaal C, Hörsaalgebäude Chemie, Lahnberge.

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/17 Stand

Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/17 Stand Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/17 Stand 15.09.2016 1 XVI. Fakultät für Physik und Astronomie Das Vorlesungsverzeichnis ist auch im Internet unter http://vvz.uv.rub.de oder http://www.physik.rub.de

Mehr

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Marion Büscher ABI und was dann? 9787 Bachelorstudiengänge in Deutschland Übersicht Universität Duisburg-Essen Studienstruktur Zulassung

Mehr

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Marion Büscher Übersicht Universität Duisburg-Essen Studienstruktur Zulassung zum Studium Hilfen für die Studienwahl Die Universität

Mehr

Mathematik im Studiengang für das Lehramt an Grundschulen (L1)

Mathematik im Studiengang für das Lehramt an Grundschulen (L1) Mathematik im Studiengang für das Lehramt an Grundschulen (L1) Orientierungsveranstaltung Am 05.04.2016 H 1; 13:45-14:45Uhr Frau Beck Mathematik im Studiengang für das Lehramt an Grundschulen (L1) 2 Wichtige

Mehr

Informationsveranstaltung zum Lehrprogramm des Fachgebiets Regelungs- g und Systemtheorie. Wintersemester 2009 / 2010

Informationsveranstaltung zum Lehrprogramm des Fachgebiets Regelungs- g und Systemtheorie. Wintersemester 2009 / 2010 Informationsveranstaltung zum Lehrprogramm des Fachgebiets Regelungs- g und Systemtheorie Wintersemester 2009 / 2010 1 Übersicht über das Lehrveranstaltungsangebot Grundlagen der Regelungstechnik (3V+1Ü,SoSe)

Mehr

Kolloquium Medizintechnik in Forschung und Industrie

Kolloquium Medizintechnik in Forschung und Industrie Kolloquium Medizintechnik in Forschung und Industrie Informationen zur Schienenwahl BA/MA MT an der FAU K. Höller Motivation Medizintechnik Nischen ins Nichts Spezialisierung ist gut. Aber für Studenten

Mehr

Studienmodell INGflex. B. Eng. Studienmöglichkeiten in berufsbegleitenden Studiengängen. Ingenieurwesen- Maschinenbau

Studienmodell INGflex. B. Eng. Studienmöglichkeiten in berufsbegleitenden Studiengängen. Ingenieurwesen- Maschinenbau Studienmöglichkeiten in berufsbegleitenden Studiengängen Studienmodell INGflex Ingenieurwesen- Maschinenbau Ingenieurwesen- Fahrzeugtechnik Ingenieurwesen- Produktmanagement B. Eng. Ablauf eines berufsbegleitenden

Mehr

Lehrveranstaltungen SS 2012

Lehrveranstaltungen SS 2012 Lehrveranstaltungen SS 2012 Grundlagenmodule der Informatik (1. - 4. Fachsemester Bachelor) Modul: Grundlagen der Technischen Informatik (Informatik II) Creditpoints: 10 Aufnahmekapazität für Studium Universale.

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

SS 2015. Studiengänge: Didaktik der Grundschule und Didaktik der Grundschule/Sonderpädagogik

SS 2015. Studiengänge: Didaktik der Grundschule und Didaktik der Grundschule/Sonderpädagogik Stand: 09.02.2015 SS 2015 Studiengänge: Didaktik der Grundschule und Didaktik der Grundschule/Sonderpädagogik Seminar: Grundlagen der Biologiedidaktik für die Grundschule und Sekundarstufe I, 2. Semester,

Mehr

HRK Projekt nexus. Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre: Herausforderungen Ideen Lösungsansätze

HRK Projekt nexus. Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre: Herausforderungen Ideen Lösungsansätze HRK Projekt nexus Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre: Herausforderungen Ideen Lösungsansätze Forum F: Studienprogramme strategisch entwickeln: Der Weg ist das Ziel? Biowissenschaften in der

Mehr

Master of Education. Lernbereich Naturwissenschaften Lernbereich Gesellschaftswissenschaften

Master of Education. Lernbereich Naturwissenschaften Lernbereich Gesellschaftswissenschaften Veranstaltungen des Seminars für Didaktik des Sachunterrichts Master of Education Lernbereich Naturwissenschaften Lernbereich Gesellschaftswissenschaften Modul Didaktische Grundlagen Modul Unterrichtsbezogene

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen. II. Studieninhalte. III. Studienverlauf. IV. Prüfungselemente und Prüfungen. V. Übergangs- und Schlußbestimmungen

I. Allgemeine Bestimmungen. II. Studieninhalte. III. Studienverlauf. IV. Prüfungselemente und Prüfungen. V. Übergangs- und Schlußbestimmungen I. Allgemeine Bestimmungen 1 Ziel des Studiums 2 Fächerkombinationen 3 Regelstudienzeit, Studienumfang und Studienbeginn 4 Zugangsvoraussetzungen 5 Allgemeiner Studienverlauf II. Studieninhalte 6 Bereiche

Mehr

Sommer 2012. Verzeichnis der Lehrveranstaltungen. Institut für Technische Informatik (ZITI) (Stand: 29.3.2012)

Sommer 2012. Verzeichnis der Lehrveranstaltungen. Institut für Technische Informatik (ZITI) (Stand: 29.3.2012) UNIVERSITÄT HEIDELBERG Verzeichnis der Lehrveranstaltungen () Die ausführliche Darstellung der Veranstaltungen findet sich unter http://lsf.uni-heidelberg.de Abkürzungsschlüssel Arbeitsgemeinschaft Optoelektronik

Mehr

Chemie. Diplom-Studiengang Chemie Organische Chemie II. 4. Semester Organische Chemie für das Lehramt an Gymnasien. 6. Semester Festkörper-Seminar

Chemie. Diplom-Studiengang Chemie Organische Chemie II. 4. Semester Organische Chemie für das Lehramt an Gymnasien. 6. Semester Festkörper-Seminar Chemie Diplom-Studiengang Chemie Organische Chemie II 15040, Vorlesung, SWS: 2 Butenschön, Holger (verantwortlich) Di wöchentl. 10:00-12:00 15.04.2014-15.07.2014 2505-056 Oberflächenchemie 15089, Vorlesung,

Mehr

Elektrotechnik. Maschinenbau

Elektrotechnik. Maschinenbau Vorläufige Modulstruktur für die Masterstudiengänge (M.Eng.) Elektrotechnik und Maschinenbau Dekan: Studiengangskoordinator: Prof. Dr.-Ing. Johannes Geilen Prof. Dr. Gerd Steinebach Tel. +49 2241 85 310

Mehr

Vereinbarungen zum Studium der technischen Anwendungsfächer

Vereinbarungen zum Studium der technischen Anwendungsfächer B.Sc. Vereinbarungen zum Studium der technischen Anwendungsfächer Fachbereich Mathematik/Informatik Universität Bremen Stand: 0.0.200 Studium des technischen Anwendungsfaches Elektrotechnik er, die das

Mehr

63 Bachelorstudiengang Industrial Automation and Mechatronics

63 Bachelorstudiengang Industrial Automation and Mechatronics 63 Bachelorstudiengang Industrial Automation and Mechatronics (1) Im Studiengang Industrial Automation and Mechatronics umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester.

Mehr

39 Diplom-Studiengang Dokumentation und Kommunikation

39 Diplom-Studiengang Dokumentation und Kommunikation 39 Diplom-Studiengang Dokumentation und Kommunikation (1) Der Gesamtumfang der den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen im Studiengang Dokumentation und Kommunikation

Mehr

Informatik und Wirtschaftsinformatik ANGEWANDTE INFORMATIK - SYSTEMS ENGINEERING

Informatik und Wirtschaftsinformatik ANGEWANDTE INFORMATIK - SYSTEMS ENGINEERING Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis DuE_WS 2012/13_Wirtschaftswiss._Stand: Anfang August 2012 1 Informatik und Wirtschaftsinformatik Bitte beachten Sie, dass noch kurzfristige Änderungen auftreten können, z.b.

Mehr

Technik und mehr. Studieren an der TU Dresden

Technik und mehr. Studieren an der TU Dresden Technik und mehr. Studieren an der TU Dresden Zentrale Studienberatung Cornelia Blum viele Entscheidungen Zentrale Studienberatung www.tu-dresden.de Will ich studieren? Was will ich studieren? Wo? Worum

Mehr

Ein Studiengang in Künzelsau. Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn in Künzelsau Daimlerstraße Künzelsau

Ein Studiengang in Künzelsau. Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn in Künzelsau Daimlerstraße Künzelsau Antriebssysteme und Mechatronik Bachelor of Science und dem Kooperativen Studienmodell in Zusammenarbeit mit der IHK Heilbronn-Franken und Unternehmen der Wirtschaftsregion Ein Studiengang in Künzelsau

Mehr

3.1 Biologie (Stufenschwerpunkt Grundschule) Didaktik des. Sachunterrichts: Grundformen des Lehrens und Lernens. Neufassung: GHStO I 2003

3.1 Biologie (Stufenschwerpunkt Grundschule) Didaktik des. Sachunterrichts: Grundformen des Lehrens und Lernens. Neufassung: GHStO I 2003 Neufassung: GHStO I 2003 3.1 Biologie (Stufenschwerpunkt Grundschule) 15 Inhalte und Aufbau (1) Fundamentum (1. und 2. Semester) Modul 1: Biologische Grundlagen I Allgemeine Biologie, Teil I Vorlesung:

Mehr

Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie

Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie Stand: 5.08.06 Stundenpläne ab WiSe 06/7 LA Gymnasium Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie Der Stundenplan enthält keine EWS-Lehrveranstaltungen oder Veranstaltungen, die im sog. Freien Bereich eingebracht

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Mainzer Studienstufe MSS. Stephan Venter, Oberstufenleiter

Mainzer Studienstufe MSS. Stephan Venter, Oberstufenleiter Mainzer Studienstufe MSS Stephan Venter, Oberstufenleiter 1 Allgemeines 1. Wer kann in die MSS aufgenommen werden? Gymnasium mit Versetzungszeugnis ( 66) in keinem Fach unter ausreichend oder nur einmal

Mehr

Studiengang Medieninformatik/Bachelor (MIB)

Studiengang Medieninformatik/Bachelor (MIB) Sommersemester 2006 Fachbereich Digitale Medien 05.04.2006 / bn MIB Seite: 1 ent Tag Zeit Studiengang Medieninformatik/Bachelor (MIB) 1. Fachsemester 1. und 2. Semester hören nach neuester Studienprüfungsordnung

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Uf&C Unternehmensführung & Controlling. Modulangebote Masterstudiengänge Wintersemester 2014/2015. Unternehmensführung & Controlling

Uf&C Unternehmensführung & Controlling. Modulangebote Masterstudiengänge Wintersemester 2014/2015. Unternehmensführung & Controlling Unternehmensführung & Controlling Modulangebote Masterstudiengänge Wintersemester 2014/2015 Stand: 18. Dezember 2014 Uf&C Unternehmensführung & Controlling Univ.-Professor Dr. Dr. habil. Wolfgang Becker

Mehr

11 Studien- und Qualifikationsziele im Lernbereich Naturwissenschaften mit dem Leitfach Chemie

11 Studien- und Qualifikationsziele im Lernbereich Naturwissenschaften mit dem Leitfach Chemie UNIVERSITÄT SIEGEN Theorie und Praxis für Karrieren von morgen Studienordnung für den Lehramtsstudiengang für Grund-, Hauptund Realschulen (GHR), Schwerpunkt G, im Lernbereich Naturwissenschaften mit dem

Mehr

37 Bachelorstudiengang Medieninformatik

37 Bachelorstudiengang Medieninformatik 37 Bachelorstudiengang Medieninformatik (Version f. Studierende, die ihr Bachelorstudium bis einschließlich Sommersemester 2005 begonnen haben) () Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des

Mehr

Soziologie Soziologie Bachelor Hauptfach B1 Grundlagen der Soziologie B2 Sozialwissenschaftliche Methodenlehre B3 Sozialwissenschaftliche Statistik

Soziologie Soziologie Bachelor Hauptfach B1 Grundlagen der Soziologie B2 Sozialwissenschaftliche Methodenlehre B3 Sozialwissenschaftliche Statistik Soziologie Soziologie Bachelor Hauptfach B1 Grundlagen der Soziologie Einführung in die Soziologie: 2st., Di 12-14 23.10.2012-05.02.2013, BA=Modul B1 u. BN1 Tutorium zur VL: Einführung in die Soziologie:

Mehr

Pädagogische Hochschule Freiburg Institut Erziehungswissenschaft II Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Pädagogische Hochschule Freiburg Institut Erziehungswissenschaft II Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung Pädagogische Hochschule Freiburg Institut Erziehungswissenschaft II Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung Hinweise zum Studium der Studienrichtung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung (EB/ WB) im Diplomstudiengang

Mehr

Studienordnung. des Fachbereichs Biologie der Universität Kaiserslautern. für das Studium des Faches Biologie

Studienordnung. des Fachbereichs Biologie der Universität Kaiserslautern. für das Studium des Faches Biologie Studienordnung des Fachbereichs Biologie der Universität Kaiserslautern für das Studium des Faches Biologie im Studiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen Vom 10. Oktober 2001 Auf Grund des 5 Abs.2

Mehr

Studieren! In Oldenburg!

Studieren! In Oldenburg! Studieren! In Oldenburg! 1 Warum studieren? Steigender Bedarf an akademisch gut ausgebildeten Personen Qualifizierte Ausbildung mit der Chance auf eine interessante und gut bezahlte Tätigkeit Erwerb von

Mehr

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: B1 9B314 Technische Mechanik Technische Mechanik 4 5

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: B1 9B314 Technische Mechanik Technische Mechanik 4 5 IV. Studienverlauf 20 Modulprüfungen (1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: Sem. Kürzel Studienrichtung Studienrichtung SWS ETCS Anlagen- und Verfahrenstechnik Technische Gebäudeausrüstung

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik der Universität Bremen. Vom 25. April 2012

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik der Universität Bremen. Vom 25. April 2012 Fachspezifische rüfungsordnung für den Masterstudiengang hysik der Universität Bremen Vom 25. April 2012 Der Fachbereichsrat 1 (hysik/elektrotechnik) hat auf seiner Sitzung am 25. April 2012 gemäß 87 Absatz

Mehr

Vorstellung der HTW Dresden Fakultät Maschinenbau

Vorstellung der HTW Dresden Fakultät Maschinenbau CIO Campus Was treibt uns voran? Entwicklungsstand umweltfreundlicher Antriebstechnologien 2016 30. JUNI 2016 HTW DRESDEN Vorstellung der HTW Dresden Fakultät Maschinenbau Prof. Dr.Dr.-Ing. habil. Winfried

Mehr

- PDF-Service

- PDF-Service www.biotechnologie.de - PDF-Service www.biotechnologie.de - PDF-Service Table of Contents Verfahrenstechnik (mit den Schwerpunkten Biotechnik, Umwelttechnik, Energietechnik)...1 Allgemeines...1 Bachelor-Studium...1

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

Regelsemester. Ringvorlesung V 1 P 2 2

Regelsemester. Ringvorlesung V 1 P 2 2 Modul-Nr. 01 Methoden der Philosophie Lehrveranstaltung Art Regelsemester SWS LP Ringvorlesung V 1 P 2 2 Wissenschaftspropädeutisches Proseminar PS 1 P 2 7 Tutorium zum wissenschaftspropädeutischen Proseminar

Mehr

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von:

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von: Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium unterstützt von: Ansprechpartnerin für den Vorbereitungskurs an der Hochschule Anhalt Petra Kircheis Tel.: + 049 (0) 3496-67-2349 E- Mail:

Mehr

Zuletzt geändert durch Satzung vom 6. August 2015

Zuletzt geändert durch Satzung vom 6. August 2015 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF))

Mehr

Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen

Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen 6/239 Universität Leipzig Fakultät Physik und Geowissenschaften Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen Dritter Teil: Fächer Kapitel

Mehr

E 2 Ergänzungsbereich für BA Studierende der Geisteswissenschaften (Allgemeinbildende Grundlagen)

E 2 Ergänzungsbereich für BA Studierende der Geisteswissenschaften (Allgemeinbildende Grundlagen) Aus_LSF>Veranstaltungen>Vorlesungsverzeichnis>WS 2010/11_Geisteswiss. (Anfang Juli 2010) - 1 - E 2 Ergänzungsbereich für BA Studierende der Geisteswissenschaften (Allgemeinbildende Grundlagen) Anglistik/Amerikanistik

Mehr

Studienordnung. für den. Diplomstudiengang Wirtschaftsmathematik. an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH)

Studienordnung. für den. Diplomstudiengang Wirtschaftsmathematik. an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) bereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Studienordnung für den Diplomstudiengang Wirtschaftsmathematik an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) (SO Wirtschaftsmathematik)

Mehr

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung zum Projekt Studieren vor dem Abitur

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung zum Projekt Studieren vor dem Abitur Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Projekt Studieren vor dem Abitur Studierendenservice Offene Sprechzeiten für Schülerinnen und Schüler: montags bis freitags 8-18 Uhr Gebäude 16.11,

Mehr

Fächerkombination Chemie/Latein

Fächerkombination Chemie/Latein Fächerkombination Chemie/Latein Die Kombination Chemie/Latein im 2-Fächer-Bachelor Profil Lehramt ist eine nicht sehr häufige, aber erlaubte Kombination. Im folgenden Studienverlaufsplan wird ein möglicher

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Fachbereich Elektrotechnik und Grundlagen der Elektrotechnik und Messtechnik Grundlagen der Elektrotechnik I 35500, Vorlesung, SWS: 2 Di, wöchentl., 13:15-14:45, 1101 - E001 Grundlagen der Elektrotechnik

Mehr

Biologie. Studienplan. Lehramt an Gymnasien.

Biologie. Studienplan. Lehramt an Gymnasien. Biologie Lehramt an Gymnasien Studienplan www.natur.uni-hohenheim.de Inhalt Struktur des Studienganges, Umfang des Studiums, Regelstudienzeit 1 Praxissemester 2 Orientierungsprüfung/Test 2 Akademische

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Eltern der 7. Klassen zur Wahl der Ausbildungsrichtung. Gymnasium Ottobrunn

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Eltern der 7. Klassen zur Wahl der Ausbildungsrichtung. Gymnasium Ottobrunn Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Eltern der 7. Klassen zur Wahl der Ausbildungsrichtung Was erwartet Sie heute? 1. Information über die Ausbildungsrichtungen (Herr Lebert) 2. Das

Mehr

Das Schulpraktikum im Lehramt

Das Schulpraktikum im Lehramt Zentrum für Lehrerbildung Informationsveranstaltung Das Schulpraktikum im Lehramt Zielgruppe: Lehramtsstudierende vor dem Schulpraxissemester Termin: Montag, 28. Januar 2013, 18:00 Uhr, H 12 Inhalte: Block

Mehr

L E H R V E R A N S T A L T U N G E N 08.04.2013-19.07.2013

L E H R V E R A N S T A L T U N G E N 08.04.2013-19.07.2013 Inhalt Seite Obligatorische Veranstaltungen Bachelor-Studiengang Mathematik 2 Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik 3 Master-Studiengang Mathematik 4 Master-Studiengang Wirtschaftsmathematik 5 Lehramts-Studiengang

Mehr

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück XV, Nummer 107, am 22.01.2003, im Studienjahr 2002/03.

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück XV, Nummer 107, am 22.01.2003, im Studienjahr 2002/03. Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück XV, Nummer 107, am 22.01.2003, im Studienjahr 2002/03. 107. Verordnung der Studienkommission Betriebswirtschaft über die Anerkennung von Prüfungen

Mehr

3. Allgemeine Psychologie

3. Allgemeine Psychologie Psychologie Institut für Kognition und Kommunikation 1. Interdisziplinäre Veranstaltungen Interdisziplinäres Praxisprojekt: Zappelphilipp Online: Cognitive Skills Training für Kinder PP, 6 SWS, Di 10-18,

Mehr

Stundenplan WS 2015/16: Pharmazie 1. FS Stand

Stundenplan WS 2015/16: Pharmazie 1. FS Stand Stundenplan WS 2015/16: Pharmazie 1. FS Stand 17.08.2015 08-09 Ab 13.10.2015 Einführung in die Allgemeine Chemie (AC I) bis Weihnachten Ab 07.01.2015 Einführung in die Anorganische Chemie (AC II) Dozent:

Mehr

33 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie

33 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie 33 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie (1) Im Studiengang Bio- und Prozess-Technologie umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. (2) Der Studiengang gliedert sich in die Studienschwerpunkte

Mehr

Studiengang Security & Safety Engineering/Bachelor (SSB)

Studiengang Security & Safety Engineering/Bachelor (SSB) Wintersemester 2016/2017 Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft 01.09.2016 / mat Seite: 1 Tag Zeit Studiengang Security & Safety Engineering/Bachelor () 1. Lehrplansemester FH *Vorbereitungskurs

Mehr

Universität Trier. Informationen zum Wintersemester 2003/2004

Universität Trier. Informationen zum Wintersemester 2003/2004 Universität Trier Stand: 25.08.03 Fachbereich I PÄDAGOGIK Informationen zum Wintersemester 2003/2004 G R U N D S T U D I U M Beginn der Lehrveranstaltungen: 27. Oktober 2003 Ende der Lehrveranstaltungen:

Mehr

Ordnung des Studiengangs Master of Science (M.Sc.) Mathematik

Ordnung des Studiengangs Master of Science (M.Sc.) Mathematik Satzungsbeilage 2015-V, Seite 11 von 19 Ordnung des Studiengangs: Master of Science (M.Sc) Mathematik Ordnung des Studiengangs Master of Science (M.Sc.) Mathematik Änderung des Studien- und Prüfungsplans

Mehr

Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Höhere Lehramt an Gymnasien

Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Höhere Lehramt an Gymnasien /299 Universität Leipzig Fakultät Physik und Geowissenschaften Prüfungsordnung für den Lehramtsstudiengang mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Höhere Lehramt an Gymnasien Dritter Teil: Fächer

Mehr

Universitätsgesetz 2002 (UG 2002), BGBl. Nr. 120/2002 idgf

Universitätsgesetz 2002 (UG 2002), BGBl. Nr. 120/2002 idgf Curriculum für das Double-Degree-Studium Ingenieurwissenschaften (Bachelorstudium) an der Technischen Universität München und an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2006 Studienkennzahl 033 012

Mehr

Erstsemester- Gesprächskreis

Erstsemester- Gesprächskreis Erstsemester- Gesprächskreis Lehramt für Sonderpädagogik Sommersemester 2011 1 Übersicht 1. Allgemeines 2. Unterrichtsfächer 3. Erziehungswissenschaften 4. Sonderpädagogik 5. Lehrstühle und Mitarbeiter

Mehr

Die Lehramtsstudiengänge Lx Informatik. Orientierungsveranstaltung 05.04.2016

Die Lehramtsstudiengänge Lx Informatik. Orientierungsveranstaltung 05.04.2016 Die Lehramtsstudiengänge Lx Informatik Orientierungsveranstaltung 05.04.2016 Wer spricht? Prof. Dr. Jürgen Poloczek Studienberatung für die Lehrämter (L2/L3/L5) Informatik Robert-Mayer-Straße 10, R. 304

Mehr