Kreistagswahl am 16. März 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kreistagswahl am 16. März 2014"

Transkript

1 Postwurfsendung An alle Haushalte Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kommunalwahl Wir lieben unsere Heimat, den Landkreis Kelheim. Kreistagswahl am 16. März 2014

2 Liebe Landkreisbürgerinnen, und liebe Landkreisbürger, mit Recht können wir als CSU-Kreisverband und als CSU-Kreistagsfraktion auf erfolgreiche sechs Jahre Kreispolitik für die Menschen im Landkreis Kelheim zurückblicken. Darauf sind wir stolz. Am 16. März 2013 finden in Bayern Kreistagswahlen statt und ich freue mich, Ihnen in diesem Prospekt sechzig Menschen präsentieren zu können, die unsere kontinuierlich gute Arbeit und verlässliche Politik zum Wohl des Landkreises Kelheim auch in den nächsten sechs Jahren fortführen wollen. Alle Kandidaten sind hoch motiviert, allen Alters, Männer und Frauen sowie aus verschiedensten beruflichen Betätigungsfeldern. Jeder wird sein Wissen und Können einbringen und die anstehenden Sachthemen in Ihrem Sinne liebe Bürgerinnen und Bürger und im Sinne des Erfolges unseres Landkreises mit Weitblick anpacken. Wir werden politisch nicht aus der Hüfte schießen und schnell und unüberlegt handeln. Wir haben einen entwickelt, dessen realistische, aber auch hochgesteckte Ziele wir redlich umzusetzen versuchen. Gemeinsam wollen wir für Sie und unsere Kinder die Bildungsangebote ausbauen, unsere Umwelt schützen, klug wirtschaften, die gesundheitliche Versorgung sicherstellen, unsere wirtschaftliche Stärke optimieren, die Landwirtschaft fördern, den ÖPNV ausbauen, für Sicherheit sorgen, Ehrenamt und Integration fördern, die Familien und die Senioren in den Mittelpunkt stellen und unsere touristische Attraktivität erhalten. Sie sehen es: Wir haben viel vor. Wenn Sie aber diesen Prospekt durchlesen Kandidaten und Wahlprogramm genau studieren werden Sie erkennen, dass unser Plan keine Luftschlösser skizziert, sondern wichtige und umsetzbare Ziele im Sinne unserer Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger enthält. Gehen Sie zur Wahl und geben Sie uns Ihre Stimme!

3 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Martin Neumeyer, MdL, Abensberg, Platz 1 Wolfgang Gural, Abensberg, Platz 2 Politik 58 Jahre, Dipl.-Betriebswirt, verheiratet, zwoa Buam, wohnhaft in Abensberg, Landtagsabgeordneter, Integrationsbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung, Stadtrat, Kreisrat, Hobbys: Musik, Lesen, Kochen, Sauna, Aikido 68 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Beiratsvorsitzender der AOK Direktion Kelheim, Verwaltungsrat der AOK Bayern, Handelsfachwirt, selbstständiger Kaufmann, Stadtrat, Kreisrat, Fraktionssprecher, CSU-Kreistagsfraktion Manfred Weber, MdEP, Wildenberg, Platz 3 41 Jahre, Dipl.-Ing.(FH), Mitglied des Europäischen Parlaments, stellv. EVP- Fraktionsvorsitzender, CSU-Bezirksvorsitzender, Kreisrat, verheiratet, wohnhaft in Wildenberg, Hobbys: gutes Essen, Musik, Sauna Bildung sichern heißt Zukunft gestalten

4 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Dr. Gudrun Weida, Platz 4 Dr. Uwe Brandl, Abensberg, Platz 5 Schulleiterin a. D., Kreisrätin, Kreisvorsitzende der Frauen-Union, stv. FU-, SEN- und CSU-Ortsvorsitzende, Vorstandsmitglied Bezirks-AKS, -AKU, -AKE und Kreis-AKU Mitglied von Dolina, Donum Vitae, Fair Trade, Förderverein Goldbergklinik, Frauenbund, Siedlerverein, Verein der Freunde des Donau-Gymnasiums, VHS u. a., Hobbys: Radfahren, Skifahren, Fotografieren Erster Bürgermeister der Stadt Abensberg, seit 1996 Kreisrat des Landkreises Kelheim, seit 2001 Vorsitzender des Bayerischen Gemeindetages und Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Kommunalpolitik ist meine Leidenschaft. Situationen schnell zu erfassen, zu analysieren, konsequent und zielorientiert zu entscheiden sind die Grundelemente einer verlässlichen und bürgerorientierten Politik. Es sind nicht immer die bequemen, leichten Wege, die zu einem nachhaltigen und guten Ergebnis für die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger führen. Ich möchte für Sie gerne weiter meinen Beitrag für eine solide und verlässliche Politik leisten, wenn Sie das möchten. Mit Sachverstand, Herzblut, Kompetenz und Berechenbarkeit. Herbert Blascheck, Platz 6 Umwelt schützen heißt Zukunft sichern Erster Bürgermeister des Marktes Langquaid, Kreisrat, CSU-Ortsvorsitzender, verheiratet, 2 Töchter

5 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Christian Prasch, Platz 7 Ursula Brandlmeier, Platz 8 34 Jahre, verheiratet, Bankkaufmann und Bachelor of Business Administration, Vermögensberater in der Kreissparkasse Kelheim, Stadt- und Kreisrat, Fraktionssprecher der Ausschussgemeinschaft im Kreistag, CSU- Bürgermeisterkandidat in der Kreisstadt Kelheim. Hobbys: Wandern, Skifahren, Reisen und der FC Bayern München. Arzthelferin i. R., Stadt- und Kreisrätin, Pfarrgemeinderatsprecherin, Interessen: Politik, Integration, Tradition, soziales Engagement Werner Reichl, Platz 9 Gesundheit Geschäftsinhaber (Bereich erneuerbare Energien), Handwerksmeister, Bürgermeisterkandidat und stellvertretender Vorsitzender der CSU Neustadt an der Donau, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Energiewende der CSU Niederbayern, Ehrenamt: Vorsitzender des Vereins Regenerativ Neustadt e. V., Interessen: Familie, Freunde, Politik, Erneuerbare Energien Versorgung sichern, wenn s einmal pressiert oder irgendwo zwickt

6 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Reinhold Meny, Platz 10 Siegfried Lösch, Platz Jahre, Amtsinspektor, Marktrat u. Jugendbeauftragter, CSU-Ortsvorsitzender, Beisitzer der CSU Kreisvorstandschaft 36 Jahre, Verwaltungsangestellter, 2. Bürgermeister der Stadt Riedenburg, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Ehrenvorsitzender der JU, 1. Vorsitzender Verein Historisches Riedenburg e. V., Mitglied der Kirchenverwaltung, Stadtführer, CSU-Ortsvorsitzender und 1. Vorsitzender Förderverein Volksschule Riedenburg e. V. Gertraud Schretzlmeier, Abensberg, Platz 12 Studiendirektorin a. D., 3. Bürgermeisterin, Kreisrätin

7 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Josef Hofmeister, Raimund Fries, 60 Jahre, Landwirtschaftsmeister, Kreisrat, Marktgemeinderat, Schöffe, 1. Vorstand der Feuerwehr Peising, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Caritasrat, Hobbys: Schafkopfen, Zuschauer beim Fußball, egal ob Amateur oder Profi 64 Jahre, Studiendirektor am Donau-Gymnasium Kelheim, Stadtrat, Kreisrat, CSU- Fraktionssprecher Kelheim, CSU-Ortsvorsitzender Kelheim, Integrationsbeauftragter des Stadtrats, Bezirksvorsitzender der Senioren-Union Niederbayern, Vorsitzender Kulturförderverein, Musikverein, Kelheimer Touristik-Initiative, Mitglied bei Feuerwehren, BRK, Caritas, ATSV, Kelheimer Tafel, VHS, Fair Trade Sebastian Hobmaier, Klug handeln, solide wirtschaften 70 Jahre, 2. Bürgermeister, Kreisrat, Bankkaufmann, CSU-Vorsitzender Saal, Kassier Förderverein Kloster Rohr, Fußballschiedsrichter, Vorsitzender Kapellenverein Mitterfecking, Kelheimer Tafel, stv. Diözesanvorsitzender der CAH

8 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Agnes Hofbauer, Platz 16 Rupert Treitinger, Platz Jahre, Landwirtin, 3. Bürgermeisterin und Markträtin Kaufmann, Stadtrat, CSU-Fraktionsvorsitzender, Kreisrat Franz Kiermaier, Platz 18 Gemeinsam planen, gemeinsam gestalten 69 Jahre, 1. Bürgermeister, Kreisrat, Lehrer

9 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Michael Raßhofer, Painten, Platz 19 Andreas Weinhut, Painten, Platz Jahre, Bezirksleiter bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, wohnhaft in Painten, Bürgermeisterkandidat und Gemeinderat in Painten, Kassier und Jugendtrainer bei der SG Painten e. V., Hobbys: Fußball, gut Essen gehen 20 Jahre, Student, wohnhaft in Painten, Mitglied im Jugendparlament im Landkreis Kelheim, Bezirksgeschäftsführer der Jungen Union Niederbayern, Oberministrant und Mitglied der Katholischen Landjugend in Painten, Hobbys: Eigene Filme drehen und fotografieren, ein gutes Buch lesen, wandern und reisen Manfred Jackermeier, Platz 21 Versorgung sichern, Landschaft pflegen 35 Jahre, Industriemeister, Bürgermeisterkandidat und Gemeinderat, CSU Fraktionsund Ortsvorsitzender, Gruppenführer und Ausbilder bei der Freiwilligen Feuerwehr

10 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Thomas Memmel, Platz 22 Robert Schmack, Platz Jahre, Diplom-Kaufmann, verheiratet, 2 Kinder, Ortsvorsitzender der CSU Ich genieße meine Freizeit mit meiner Familie beim Spielen, Radfahren oder Vorlesen. An einem lauen Sommerabend kann ich mit einem spannenden Buch auf der Terrasse, im Winter vor dem Kachelofen entspannen. Landwirtschaftsmeister, 44 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, BBV Obmann, Hobby: Wandern Ida Hirthammer, Platz 24 Moderne Verkehrsinfrastruktur für einen modernen und leistungsfähigen Landkreis 56 Jahre, Fachoberlehrerin, Gemeinderätin, Stellvertretende Kreisvorsitzende der Frauenunion, Mitarbeit in der Dorfwerkstatt in Herrngiersdorf, Hobbies: Tanzen, Kirchenchor Semerskirchen

11 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Thomas Harster, Platz 25 Dr. Elke Eggenhofer, Platz Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Senior Area Service Manager Region China / Krones AG, 1. Vorsitzender Sportfreunde Essing, 2. Vorsitzender CSU Ortsverband Essing, Hobbys: Skifahren, Radfahren, Laufen, Familie und Garten 36 Jahre, verheiratet, Diplom-Biologin, Arbeitsgruppenleitung in der Klinik und Poliklinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Regensburg, Vorstandsmitglied des CSU-Ortsverbandes Ihrlerstein (Schatzmeister), Kreisdelegierte, Gründungsmitglied des Sportvereins BSC Ihrlerstein, Hobbys: Bergwandern, Kochen, Hundesport Elisabeth Scheidt, Platz 27 Sicherheit sichern zur Sicherheit aller! 56 Jahre, 3 Töchter, Inhaberin Nadelkissen Abensberg, Kursleiterin bei VHS und KEB, Beisitzerin CSU Saal, Kreisdelegierte

12 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Angelika Blümel, Platz 28 Ernst Gassner, Platz 29 Finanzbeamtin, Marktgemeinderätin, Bürgermeisterkandidatin im Markt Rohr i. NB., Schriftführerin beim Kath. Frauenbund Rohr, Schatzmeisterin beim Sozialverband VdK Rohr und beim CSU Ortsverband Rohr 62 Jahre, verheiratet, 2 Töchter, wohnhaft in Oberndorf, Projektleiter, Schriftführer bei der FF Oberndorf, stv. Vorsitzender der CSU Bad Abbach, Marktgemeinderat Bad Abbach, Sportreferent Bad Abbach Andreas Diermeier, Platz 30 Ehrenamt geht alle an 28 Jahre, Bankkaufmann, stv. OV CSU Bad Abbach, Kassier JU Kreisverband Kelheim, 1. Schützenmeister der Kgl. Priv. FZG Bad Abbach, Beiratsmitglied der Adolf-und- Erna-Angrüner-Stiftung, Geldlehrer im Verein Geldkehrer Deutschland e. V., Hobby: Sportschießen

13 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Hannelore Langwieser, Petra Högl, Meisterin der Hauswirtschaft, 59 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, 3 Enkelkinder, 2. Bürgermeisterin in Mainburg, Kreisrätin Kelheim, Bezirksrätin, Behindertenbeauftragte des Bezirks Niederbayern 42 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, arbeite im landwirtschaftlichen Betrieb und im Kompost- und Recyclingbetrieb mit, Elternbeiratsvorsitzende GS Volkenschwand, stv. CSU Kreisvorsitzende, stv. Vorsitzende VHS Mainburg, Hobbys: Fußball, Singen Martin Huber, Familien als Mittelpunkt 60 Jahre, Dipl. Bauingenieur, selbstständig mit eigenem Ing. und Planungsbüro für das gesamte Bauwesen, 15 Mitarbeiter, verheiratet, 4 Töchter, Hobby: Wasserskifahren

14 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Martin Kiermeyer, Platz 34 Albert Stuber, Platz Jahre, leitender Landwirtschaftsdirektor a. D., Bürgermeister a. D., Kreisrat, verheiratet, 3 Kinder Geschäftsführer Stuber Energie und Sonnen GmbH, Gutachter für Photovoltaik- Anlagen, Kreisrat, 3 Kinder Integration Karl Pöschl, Platz 36 Gelungene Integration fordern und fördern dem demografischen Wandel ins Auge sehen Zahnarzt, Stadtrat von Mainburg, Kreisrat

15 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Andreas Kreitmeier, Platz 37 Thomas Kastner, Platz 38 Verheiratet, 1 Kind, Rechtsanwalt, Abteilungsleiter Maschinen und Geräte Technikfreunde Hallertau. Ich sammle alte Maschinen und Geräte für das Vereinsmuseum, das wir bald aufmachen wollen. Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH), leitender Angestellter in der Hopfenvermarktung Mainburg-Puttenhausen, Stadtrat Mainburg, CSU Fraktionsvorsitzender, stellvertretender Ortsvorsitzender Albert Morasch, Platz 39 Zukunftsorientiertes Handeln heißt: Wissen und Erfahrung der Senioren aktiv einbringen 67 Jahre, 1. Bürgermeister von Volkenschwand, Schreinermeister

16 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Melissa Goossens, Platz 40 Marianne Haage, Platz Jahre, Studentin, JU-Kreisvorsitzende, JU-Landesschriftführerin, Mitglied im Schützengau Hallertau, Hobbys: Klavier spielen, Reisen, Wandern, Sportschießen, politische Interessen: Familienpolitik, (Hoch-)Schulpolitik, Energiepolitik 55 Jahre, Steuergehilfin, Haushaltsgehilfin, z. Zt. bin ich tätig als Bäuerin bei meinem Mann, Gemeinderätin, stv. Kreisbäuerin, Elternbeiratsvorsitzende RS Rottenburg, Hobbys: Ich liebe das Ehrenamt meine Landfrau Kinder Schule sowie Kindergarten Gemeinderat Josef Limmer, Platz 42 Aktive Teilnahme aller sichern, Potenziale aller ausschöpfen 55 Jahre, Dipl.-Ing. Physikalische Technik (FH), seit 18 Jahren Gemeinderat, Mitglied des Verwaltungsrates der VG Siegenburg, 1. Vorstand des FC Train, Hobbys: Vereinsarbeit, Zeitungsredakteur für die FC-Vereinszeitung (von 1996 bis 2009, auch als freier Mitarbeiter für die Mittelbayerische Zeitung), Geschichte 20. Jahrhundert

17 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Hans Dasch, Platz 43 Johannes Beck, Platz 44 Liebste Freizeitbeschäftigungen sind Radtouren, Wandern und Lesen. Beruf: Lehrer/Schulleiter, Ehrenamt: Vorsitzender der VHS Mainburg und VHS Weiterbildungsakademie Kelheim 47 Jahre, Universitätsabschluß Dipl.- Ing. Luft- und Raumfahrttechnik, Tätigkeit in nationalen u. internationalen Großprojekten einer deutschen Ingenieursgesellschaft, Geschäftsführung des familieneigenen Unternehmens Beck Living ohg, Ehrenamtliche Tätigkeit Vorstand Werbegemeinschaft Mainburg, Vorstand Bund der Selbstständigen Mainburg und stv. Vorstand Bund der Selbständigen Bezirk Niederbayern Marlene Zellner, Platz 45 verheiratet, 3 Kinder, Hopfenbotschafterin, Landerlebnisreiseführerin, ehrenamtlich tätig im BBV als Ortsbäuerin, Schriftführerin des CSU Ortsverb. Mainburg, Kassenprüferin im Gartenbauverein Attenhofen, Schriftführerin im Förderverein Dorf-und Feuerwehrhaus Pötzmes, Hobbys: Kochen, Gärtnern im eig. Bauerngarten, Basteln mit Naturmaterialien, Ausflüge und Veranstaltungen organisieren, alte Bücher sammeln und lesen Wir leben da, wo andere Urlaub machen Sicherung des Tourismus auch ohne Schönwetter-Garantie

18 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Paul Pausinger, Platz 46 Wolfgang Marxreiter, Platz Jahre, Braumeister, Gemeinderat in der Gemeinde Herrngiersdorf, 2. Vorsitzender Tourismusverein Hopfenland Hallertau, Kirchenpfleger (Kirchenverwaltung) St. Martin Herrngiersdorf, Hobby: Die Geschichte Deutschlands, Vorlieben: Musik, Politische Interessen: Wirtschaftspolitik, Sozialpolitik Ohne fundierte Wirtschaftspolitik ist eine gute Sozialpolitik nicht zu Tragen. Verheiratet, 1 Sohn, selbstständiger Landschaftsgärtner Carola Bachhuber, Wildenberg, Platz 48 Zukunft beachten vorwärtsgewandt leben 31 Jahre, Gymnasiallehrerin, derzeit in Elternzeit, wohnhaft in Wildenberg/ Pürkwang, Hobbys: Lesen, historische Mode und Trachten schneidern

19 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Jochen Maun, Platz 49 Thomas Müller, Platz 50 Individuell, professionell, dynamisch und verantwortungsbewusst sind keine Fremdwörter für mich als Unternehmer. Geboren bin ich 1973 in Geisenfeld, in Geisenfeld bin ich auch aufgewachsen. Mit meiner Ehefrau und meiner Tochter wohne ich seit 2007 in Langquaid. Im Jahr 2005 siedelte ich mit meiner Firma aus dem Bereich der Automatisierungstechnik nach Langquaid, wo sich die Firma zu einem mittelständischen Unternehmen entwickelte. Gegenwart gestalten, Thomas Müller, 30 Jahre, Gymnasiallehrer, Ortsvorsitzender der Jungen Union in der Kreisstadt Kelheim, stv. Kreisvorsitzender der Jungen Union, Politische Ziele: Wirtschaftliche und verkehrstechnische Vernetzung mit den Oberzentren Regensburg, Ingolstadt, Nürnberg und München, Generationengerechtigkeit, Reduzierung der Verschuldung, Nachhaltige Umwelt- und Energiepolitik Matthias Rieger, Platz 51 Hildegard Bartl, Selbstständiger Elektromeister, Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss Elektroinnung; Saal an der Donau 57 Jahre, selbstständige Unternehmerin einer ambulanten Krankenpflege, Mitglied im Marktgemeinderat Bad Abbach, Vorstandsmitglied der Frauen-Union, Hobbys: Wandern, Kurzurlaub in Bad Füssing

20 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Gürsoy Karaça, Platz 53 Andreas Hof, Platz 54 Politik für alle Generationen 43 Jahre, Politische Funktion: Vorstandsmitglied der CSU Kelheim, Spezialgebiet: Integration, Ehrenamt, Beruf: KFZ-Mechaniker-Meister, Mitgliedschaften: Integrationsarbeitskreis Kelheim e. V., Türkische Gemeinde Kelheim e. V. (DITIB), FC Kelheim e. V., Türkischer Elternbeirat Kelheim e. V., Zukunft Kelheim e. V. 42 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Projektleiter für SW Entwicklung bei der ZF Friedrichshafen AG, Hobbys: Familie, Heimwerken, Backen, Geocaching, Bergwandern Johannette Bohn, Abensberg, Platz 55 Johanna Frischeisen, Platz Jahre, Justizfachwirtin, Mitglied der Kirchenverwaltung, Schöffin, Mitglied beim Eine-Welt-Forum Abensberg, ehem. Diözesanvorsitzende und stv. Landesvorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes, Hobby: Oma 55 Jahre, Steuerfachgehilfin, Beirat im CSU-Ortsverband Kelheim, Stadtratskandidatin, Beirat im Verein Zukunft Kelheim e.v. Stadtmarketing, Beirat in mehreren Vereinen

21 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Max Schober, Platz 57 Wolfgang Langer, Platz Jahre, Pensionär, politische Ämter: 1. Bürgermeister von , seitdem noch im Gemeinderat, Ehrenämter: 1. Vors. Kriegerverein, 1. Vors. Mostverein, Hobbys: Fotografie, Reisen für Jung und Alt 64 Jahre, Sparkassen-Diplomverwaltungswirt, Stadtrat in Riedenburg, Fraktionsvorsitzender der CSU, Beirat der Kath. Kindergartenstiftung, 2. Vorsitzender des Tennisclubs, Kassier des Kameraden- und Reservistenvereins, Hobbys: Enkeltochter, Tennis, Nordic-Walking Robert Egerer, Platz 59 Andrea Dietz, Platz Jahre, Brauereiangestellter, Beisitzer im CSU-Ortsverband Riedenburg, 1. Vorstand der Feuerwehr Riedenburg und auch aktiv bei der Feuerwehr Riedenburg, auch im Kreisfeuerwehrverband Kelheim in der Vorstandschaft, aktiv bei der MONA Kelheim, Hobbys: FC Bayern München 32 Jahre, Lohnbuchhalterin, stv. Ortsvorsitzende CSU Riedenburg, Mitglied im Elternbeirat GMS Riedenburg, Interessen: Familie, Freunde, Fasching, Politische Interessen: Ganztagsbetreuung an Schulen und Kindergärten, Familienförderung

22 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März

23 Kreistagswahl am 16. März 2014 Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim 4 5 6

24 Wahlaufklärung Auf dem großen weißen Stimmzettel zur Wahl der Kreisräte in unserem Landkreis Kelheim können Sie einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten, die Sie besonders unterstützen möchten, geben ( häufeln ). Sie erreichen damit, dass nach dem Auszählen Ihre Favoriten weiter oben stehen und ganz sicher sein können, im nächsten Kreistag Politik für Sie mitzugestalten. Beachten Sie: Die Gesamtzahl der verteilten Stimmen darf die Obergrenze von 60 Stimmen nicht überschreiten, sonst ist ihr ganzer Stimmzettel ungültig. Das wäre schade. Jede Stimme ist wichtig. Zu wichtig, um sie zu verschenken. Machen Sie deshalb Ihr Kreuz auf alle Fälle auch ganz oben auf der Liste beim Wahlvorschlag Nr. 1, Kennwort CSU Christlich Soziale Union. Sie sorgen so für klare Mehrheiten im Kreistag und stärken insgesamt die Erfolgschance Ihrer Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Liste. 31. Hannelore Langwieser, Mainburg 32. Petra Högl, Volkenschwand 33. Martin Huber, Mainburg 34. Martin Kiermeyer, Aiglsbach 35. Albert Stuber, Mainburg 36. Karl Pöschl, Mainburg 37. Andreas Kreitmeier, Mainburg 38. Thomas Kastner, Mainburg 39. Albert Morasch, Volkenschwand 40. Melissa Goossens, Aiglsbach 41. Marianne Haage, Elsendorf 42. Josef Limmer, Train 43. Hans Dasch, Mainburg 44. Johannes Beck, Mainburg 45. Marlene Zellner, Attenhofen 46. Paul Pausinger, Herrngiersdorf 47. Wolfgang Marxreiter, Kirchdorf 48. Carola Bachhuber, Wildenberg 49. Jochen Maun, Langquaid 50. Thomas Müller, Kelheim 51. Matthias Rieger, Saal 52. Hildegard Bartl, Bad Abbach 53. Gürsoy Karaça, Kelheim 54. Andreas Hof, Bad Abbach 55. Johannette Bohn, Abensberg 56. Johanna Frischeisen, Kelheim 57. Max Schober, Hausen 58. Wolfgang Langer, Riedenburg 59. Robert Egerer, Riedenburg 60. Andrea Dietz, Riedenburg Christlich Soziale Union in Bayern 1. Martin Neumeyer, Abensberg 2. Wolfgang Gural, Abensberg 3. Manfred Weber, Wildenberg 4. Dr. Gudrun Weida, Kelheim 5. Dr. Uwe Brandl, Abensberg 6. Herbert Blascheck, Langquaid 7. Christian Prasch, Kelheim 8. Ursula Brandlmeier, Neustadt 9. Werner Reichl, Neustadt 10. Reinhold Meny, Bad Abbach 11. Siegfied Lösch, Riedenburg 12. Gertraud Schretzlmeier, Abensberg 13. Josef Hofmeiser, Bad Abbach 14. Raimund Fries, Kelheim 15. Sebastian Hobmaier, Saal 16. Agnes Hofbauer, Siegenburg 17. Rupert Treitinger, Neustadt 18. Franz Kiermaier, Siegenburg 19. Michael Raßhofer, Painten 20. Andreas Weinhut, Painten 21. Manfred Jackermeier, Teugn 22. Thomas Memmel, Neustadt 23. Robert Schmack, Hausen 24. Ida Hirthammer, Herrngiersdorf 25. Thomas Harster, Essing 26. Dr. Elke Eggenhofer, Ihlerstein 27. Elisabeth Scheidt, Saal 28. Angelika Blümel, Rohr 29. Ernst Gassner, Bad Abbach 30. Andreas Diermeier, Bad Abbach V.i.S.d.P.: Martin Neumeyer, Richtstättstraße 5, Abensberg Gemeinsam Zukunft gestalten für den Landkreis Kelheim Kreistagswahl am 16. März 2014 Kommunalwahl 16. März 2014 Wahlvorschlag Nr. 1

Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Saarwellingen. Auf den Punkt gebracht!

Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Saarwellingen. Auf den Punkt gebracht! Auf ein Neues am 25. Mai 2014: Ihre Kandidaten zur Kommunalwahl Saarwellingen Manfred Schwinn Ortsvorsteher Platz 1 Bereichsliste Gemeinderat Platz 1 Ortsrat 54 Jahre, Elektromaschinenbauer Interessen:

Mehr

Miteinander für Wasserburg Kandidatenvorstellung und Informationsveranstaltung am... 5. Februar, 19.30 Uhr Hotel Paulaner 22.

Miteinander für Wasserburg Kandidatenvorstellung und Informationsveranstaltung am... 5. Februar, 19.30 Uhr Hotel Paulaner 22. Januar 2014 An alle Haushalte Miteinander für Wasserburg Diesen Wahlspruch haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten der CSU für die Kommunalwahlen am 16. März gegeben. Oberste Reihe v.l.: Otto Nüßle,

Mehr

Kommunalwahl. weiter auf dem richtigen Weg. 16. März 2014. Unser Bürgermeister für Langdorf. Mit

Kommunalwahl. weiter auf dem richtigen Weg. 16. März 2014. Unser Bürgermeister für Langdorf. Mit 16. März 2014 Unser Bürgermeister für Langdorf Mit weiter auf dem richtigen Weg 16. März 2014 Nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl... der Mensch Leben heißt bewegen - nur wer bereit ist sich zu bewegen,

Mehr

Freie Wähler Gemeinde Hohenthann 84098 Hohenthann Deutschland Bayern Niederbayern Landkreis Landshut Kommunalwahl 2002 Bürgermeister

Freie Wähler Gemeinde Hohenthann 84098 Hohenthann Deutschland Bayern Niederbayern Landkreis Landshut Kommunalwahl 2002 Bürgermeister Freie Wähler Gemeinde Hohenthann Deutschland Bayern Niederbayern Landkreis Landshut Kommunalwahl 2002 Bürgermeister Unser neuer 1. Bürgermeister Wann, wenn nicht endlich jetzt! Wahlvorschlag Nr. 4 Peter

Mehr

Gemeinderatsliste und Ortsratslisten. Gemeinsam für Emmerthal

Gemeinderatsliste und Ortsratslisten. Gemeinsam für Emmerthal Gemeinderatsliste und Ortsratslisten Gemeinsam für Emmerthal I. Gemeinderatskandidaten - CDU-Liste 1. Karl-Wilhelm Steinmann, Fraktionsvorsitzender im Rat, Geb. am 13.09.1955, Dipl.-Bauingenieur verheiratet,

Mehr

Sicherer Kurs in schwierigen Zeiten

Sicherer Kurs in schwierigen Zeiten Sicherer Kurs in schwierigen Zeiten Wahl zum Kreistag Alb-Donau-Kreis 7. Juni 2009 ü Gute Bildung ü Soziale Sicherheit ü Wirtschaft und Arbeitsplätze ü Solide Finanzpolitik ü Förderung der Mobilität ü

Mehr

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Landkreis Garmisch-Partenkirchen Landkreis Mitglieder des Kreistags Legislaturperiode 2014 bis 2020 CSU (Christlich-Soziale Union in Bayern) 2 FWL (Freie Wähler der Landkreisgemeinden) 3 SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) 4

Mehr

Kommunalwahl 16. März 2014 CSU-ORTSVERBAND ISEN

Kommunalwahl 16. März 2014 CSU-ORTSVERBAND ISEN Kommunalwahl 16. März 2014 CSU-ORTSVERBAND ISEN UNSERE KANDIDATINNEN UND KANDIDATEN FÜR DEN KORNELIA ANGERMAIER Büroangestellte (Bauunternehmen) 55 Jahre verheiratet, 4 erwachsene Kinder Ortsvorsitzende

Mehr

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS www.cdu-vettweiss.de Bewährtes erhalten Neues gestalten Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS Liebe Bürgerinnen und Bürger, in den vergangenen Monaten haben Sie bereits einiges

Mehr

Besonders wichtig ist mir die Energiewende. Deshalb arbeite ich im Vorstand des Aktionskreises Energiewende Glonn, habe mehrere Bürgersolarkraftwerke

Besonders wichtig ist mir die Energiewende. Deshalb arbeite ich im Vorstand des Aktionskreises Energiewende Glonn, habe mehrere Bürgersolarkraftwerke ZEIT FÜR GRÜN 1 FRITZ GERNETH Ich bin vor 56 Jahren in Rosenheim geboren und wohne seit 23 Jahren mit meiner Frau Christine in Glonn. Wir haben vier erwachsene Kinder. Umwelt- und Naturschutz haben mich

Mehr

Kandidatin für Gemeindevertretung Eichenzell

Kandidatin für Gemeindevertretung Eichenzell Kandidatin für Gemeindevertretung 45 Jahre, in einer Beziehung zwei erwachsene eigene Kinder, drei erwachsene Patchwork Kinder Diplom Sozialpädagogin / Geschäftsführerin Kulturzentrum Kreuz e.v. Katja

Mehr

Bewerber um die Landesliste der PIRATEN Thüringen zur Bundestagswahl 2013

Bewerber um die Landesliste der PIRATEN Thüringen zur Bundestagswahl 2013 Aufstellungsversammlung PIRATEN Thüringen 1 Listenplatz 1 bis 3 Bewerber um die Landesliste der PIRATEN Thüringen zur Bewerber Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Gerald Albe Jahrgang '76 Dipl.-Informatiker

Mehr

2011 Nr.1. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die

2011 Nr.1. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die 2011 Nr.1 BHF-REPORT 23.03.2011 Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die wichtigsten Begebenheiten und Aktivitäten

Mehr

Kompetenz mit Herz CDU für Gau-Bischofsheim

Kompetenz mit Herz CDU für Gau-Bischofsheim Kompetenz mit Herz für Gau-Bischofsheim Blatt 1 Version 6 25.03.14 www.cdu-gau-bischofsheim.de Blatt 2 Unser Dorf Gau-Bischofsheim steht in den nächsten Jahren vor weiteren großen Herausforderungen zum

Mehr

Die Kandidaten stellen sich vor

Die Kandidaten stellen sich vor Die Kandidaten stellen sich vor In Rust ist es soweit: Der Bundesvorstand der Jungen Union wird für zwei Jahre neu gewählt. Wer sind die 22 Kandidaten? Alle zwei Jahre lastet eine besondere Verantwortung

Mehr

Hansjörg. Christmann. Unser Landrat und sein starkes Team für den Kreistag. Gemeinsam. für unser Dachauer Land. www.csu-dah.de

Hansjörg. Christmann. Unser Landrat und sein starkes Team für den Kreistag. Gemeinsam. für unser Dachauer Land. www.csu-dah.de Hansjörg Christmann Unser Landrat und sein starkes Team für den Kreistag Gemeinsam für unser er Land www.csu-dah.de Wahl des Kreistags im Landkreis am 02. März 2008 Wahlvorschlag Nummer 01 Kennwort: Christlich-Soziale

Mehr

Die deutsche Delegation. Delegationsleiter Fred Altmann München

Die deutsche Delegation. Delegationsleiter Fred Altmann München Delegationsleiter Fred Altmann München Cheftrainer Wolfgang Lutz Ellwangen Nationaltrainer Damen Karl-Heinz Schmidt Schleusingen Nationaltrainer Herren Timo Hoffmann Neudrossenfeld Physiotherapeut Silvio

Mehr

Die erste Wahl für Ingersheim.

Die erste Wahl für Ingersheim. Die erste Wahl für Ingersheim. Die CDU-Kandidatinnen und CDU-Kandidaten für die Kommunalwahlen 2014. kompetent bodenständig bürgernah Gemeindeverband Ingersheim www.cdu-ingersheim.de Schwerpunkte unserer

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Postwurfsendung an alle Haushalte Keine Werbesendung! WAHLINfORMATION!

Postwurfsendung an alle Haushalte Keine Werbesendung! WAHLINfORMATION! Postwurfsendung an alle Haushalte Keine Werbesendung! WAHLINfORMATION! Engagement, Ideen und ein Herz für die Heimat Die Kandidaten für den Ortsverband Kastl Wir sind so frei die Freien Wähler Kastl Die

Mehr

Unternehmer- Schule Kelheim

Unternehmer- Schule Kelheim Unternehmer- Schule Kelheim Landkreis Kelheim Eine kostenfreie Seminarreihe für Existenzgründer Betriebsnachfolger Jungunternehmer Unternehmer Schule Die Seminarreihe Auch Gründen will gelernt sein. Jeder

Mehr

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig mit Elan voran www.hodel-daniel.ch Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten Informationen und Meilensteine Beruf Tätigkeit Familie Politik Vorstände

Mehr

Gemeinderat der Stadt Nürtingen nach der Wahl vom 25. Mai 2014

Gemeinderat der Stadt Nürtingen nach der Wahl vom 25. Mai 2014 Gemeinderat der Stadt Nürtingen nach der Wahl vom 25. Mai 2014 - Zusammensetzung des Gemeinderats - Besetzung der Ausschüsse - Entsendung von Mitgliedern in verschiedene Gremien Stand: November 2015 Zusammensetzung

Mehr

Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008

Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008 Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e.v. Kommunalwahlen am 2. März 2008 Wahl des ersten Bürgermeisters Wahl des Marktgemeinderates Wahl des Landrates Wahl des Kreistages Freie Wählergemeinschaft

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

Gemeinsam für unser KAHL. www.csu-kahl.de

Gemeinsam für unser KAHL. www.csu-kahl.de Gemeinsam für unser KAHL www.csu-kahl.de Unsere Kandidatinnen und Kandidaten Listenplatz Name Seite 0 1 D r. A n d r e a s H e e g 4 0 2 E c k h a r d R e u s e r t 5 0 3 J o n a s H e i n 6 0 4 E l i

Mehr

Wählen Sie am 7. Juni 2009!

Wählen Sie am 7. Juni 2009! FREIE ÄHLER RADOLFZELL AM BODENSEE Wir packen s an! 7. Juni 2009: Ärmel hoch für Radolfzell! Wählen Sie am 7. Juni 2009! Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat Radolfzell Dietmar Baumgartner

Mehr

Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlleiter der Gemeinde 19. März 2014 Datum Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 I. Feststellung des Ergebnisses der Wahl der Gemeinderatsmitglieder 1. Vorbehaltlich der Feststellung

Mehr

Kandidatenliste. Aufsichtsrat. für die Periode 2014 2018

Kandidatenliste. Aufsichtsrat. für die Periode 2014 2018 Kandidatenliste Aufsichtsrat für die Periode 2014 2018 zur Abstimmung bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung 27. Oktober 2014 Übersicht über die Kandidaten für den Aufsichtsrat Name Geb. Johannes Baumgartner

Mehr

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 29.04.2015. Sitzungsort: Abensberg

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 29.04.2015. Sitzungsort: Abensberg Protokoll über die Stadtratssitzung Sitzungstag: 29.04.2015 Sitzungsort: Abensberg Anwesend Abwesend Abwesenheitsgrund Vorsitzender: 2. Bgm. Dr. Bernhard Resch 1. Bgm. Dr. Uwe Brandl Niederschriftsführer:

Mehr

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner,

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner, Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner, München wählt im März 2014 einen neuen Oberbürgermeister, einen neuen Stadtrat und neue Bezirksausschüsse. Die CSU München und ich setzen uns mit aller Kraft dafür

Mehr

Kommunalwahlen 25. Mai 2014. Mit uns Heimat erhalten, Zukunft gestalten. Für Ubstadt-Weiher. www.cdu-ubstadt-weiher.de

Kommunalwahlen 25. Mai 2014. Mit uns Heimat erhalten, Zukunft gestalten. Für Ubstadt-Weiher. www.cdu-ubstadt-weiher.de Kommunalwahlen 25. Mai 2014 Mit uns Heimat erhalten, Zukunft gestalten. Für Ubstadt-Weiher. www.cdu-ubstadt-weiher.de Mit uns für Ubstadt Cäcilia Spranz (geboren 1970) Elisabeth-Veith-Str. 3 Qualitätskontrolleurin

Mehr

Mein Lebenslauf. Ja, ich will. Kontakt

Mein Lebenslauf. Ja, ich will. Kontakt Mein Lebenslauf Ich wurde am 3. März 1956 in Hillerse geboren, bin seit 26 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. Während meines Lehramtsstudiums trat ich 1977 in die SPD ein. Nach meinem

Mehr

Zeit für einen Politikwechsel

Zeit für einen Politikwechsel Zeit für einen Politikwechsel Vorstellung des Wahlprogramms und der Kandidat(inn)en der Wählergruppe BÜRGERINITIATIVE für INNINGS ZUKUNFT Informationsveranstaltung zur Kommunalwahl BI für INNINGS ZUKUNFT

Mehr

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Niederschriftsführer: Roithmeier Daniela Protokoll über die Stadtratssitzung Sitzungstag: 28.05.2014 Sitzungsort: Abensberg Anwesend Abwesend Abwesenheitsgrund Stadtratsmitglieder:

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des /Stadt/des Marktes Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats Stadtrats am 16. März 2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats/Stadtrats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

UnternehmerSchule. im Landkreis Kelheim kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2013. ... helfen gründen wachsen. Landkreis Kelheim

UnternehmerSchule. im Landkreis Kelheim kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2013. ... helfen gründen wachsen. Landkreis Kelheim UnternehmerSchule im Landkreis Kelheim kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2013 Landkreis Kelheim... helfen gründen wachsen UnternehmerSchule Die Seminarreihe Auch Gründen will gelernt sein. Jeder erfahrene

Mehr

auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren.

auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren. Sehr geehrte Damen und Herren, auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren. Folgende Themen haben mich unter

Mehr

Anlage zur Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Gemeinderats am 16. März 2014

Anlage zur Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Gemeinderats am 16. März 2014 Wahlvorschlag Ordnungszahl 01 Kennwort Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. Der Wahlvorschlag hat 3 Sitze erhalten Die nachfolgend unter. 1 bis. 3 genannten Personen werden in dieser Reihenfolge Gemeinderatsmitglieder.

Mehr

Ihre Kandidaten für die. Kreistagswahl. am 2. März 2008

Ihre Kandidaten für die. Kreistagswahl. am 2. März 2008 Ihre Kandidaten für die 60 Kreistagswahl am 2. März 2008 60 Freie Wähler im Gespräch mit dem Landrat. V.l.n.r.: Herbert Eckstein, Elisabeth Bieber, Alfred Zottmann, Walter Schnell und Helmut Bauz.. Liebe

Mehr

Beraterverträge. Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich

Beraterverträge. Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich Abke, Friedhelm keine keine keine Adler, Ulrich Fachkraft f. Arbeits- u. sförderung keine keine Fraktionsvorsitzender Bemmann, Frank Freigestellter Betriebsrat keine keine Gewerkschaft Ver.di - ehrenamtlich

Mehr

UWG. Unser Landrat. Peter Huber Zeit zum Wechsel. Landkreis Mühldorf

UWG. Unser Landrat. Peter Huber Zeit zum Wechsel. Landkreis Mühldorf Unser Landrat Peter Huber Zeit zum Wechsel Die unabhängigen Kreisräte der und der WGW werden mich bei der Umsetzung dieser Ziele unterstützen Kein Anwachsen der Schulden des Landkreises von derzeit über

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen 2008-2014 Stand: Juni 2009 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. Landrat/, weitere(r) Vertreter(in) II. Fraktionen des Kreistages III. Zusammensetzung des Kreistages

Mehr

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing.

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. HERBERT WALDER Herbert Walder geboren am 30. Jänner 1971 in Tulln verheiratet seit 1994, zwei Kinder (19 und 16 Jahre) selbstständiger Vermögensberater und Versicherungsmakler

Mehr

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer Bezirk Süd Wahl am 13. November 2015 www.lswb.bayern Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden

Mehr

JEDE STIMME ZÄHLT! WAHLVORSCHLAG

JEDE STIMME ZÄHLT! WAHLVORSCHLAG Schenken Sie uns Ihr Vertrauen! JEDE STIMME ZÄHLT! Erfolgreich für unsere Heimat arbeiten! Gemeinsam setzen wir uns ein 4 Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Finanzgebaren 4 Heimat gemeinsam gestalten

Mehr

Das Mentoring-Programm der Frauen-Union Unterfranken. Jetzt geht s los! Eltmann, 6. Mai 2011

Das Mentoring-Programm der Frauen-Union Unterfranken. Jetzt geht s los! Eltmann, 6. Mai 2011 Das Mentoring-Programm der Frauen-Union Unterfranken Jetzt geht s los! Eltmann, 6. Mai 2011 Das Mentoring-Programm Das Mentoring-Programm der Frauen-Union Unterfranken Zahlen und Fakten Der Frauenanteil

Mehr

Arbeiten für die Oberpfalz.

Arbeiten für die Oberpfalz. Arbeiten für die Oberpfalz. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für die Oberpfalz. Mit der einzigartigen Welterbestadt Regensburg, mit den vielen historischen

Mehr

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlleiter der Gemeinde Anlage 17 Teil 1 (zu 95 GLKrWO) Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 25.03.2014 folgendes Ergebnis festgestellt: 1. die Zahl der Stimmberechtigten: die Zahl der Personen,

Mehr

Gewinner der Ehrenscheibe

Gewinner der Ehrenscheibe Ergebnisliste zum 27. Stutz n Schiaß n Heilige drei Könige 2015 Gewinner der Ehrenscheibe 1. 4 Mair Georg 114,4 T 2. 59 Klein Ursula 135,8 T 3. 51 Haberl Herbert 191,5 T Gewinner der Überraschungsscheibe

Mehr

Sektion Herzogenbuchsee. Liste 1. Gemeindewahlen 2013. «Üses Härz schloht für Buchsi» www.svp-herzogenbuchsee.ch

Sektion Herzogenbuchsee. Liste 1. Gemeindewahlen 2013. «Üses Härz schloht für Buchsi» www.svp-herzogenbuchsee.ch Sektion Herzogenbuchsee Gemeindewahlen 2013 Sektion Herzogenbuchsee: «Mir luege zu Buchsi» Gemeinderat Daniel Kämpfer Sarah Schneiter-Mohler bisher, 1965, verheiratet, 1 Kind Geschäftsinhaber Hobbys: Familie

Mehr

Profil-ID: 10201. Jahrgang: 1975. Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter. Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz. Güstrow, Stralsund, Greifswald

Profil-ID: 10201. Jahrgang: 1975. Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter. Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz. Güstrow, Stralsund, Greifswald Profil-ID: 10201 Jahrgang: 1975 174 cm Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter aus dem Haus Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz Rostock, Güstrow, Stralsund, Greifswald Profil-ID: 10199 Jahrgang: 1963

Mehr

Wir knacken die Nuss!

Wir knacken die Nuss! Wir knacken die Nuss! Gehen Sie am 25. Mai 2014 zur Wahl! Ihre Stimme zählt! FREIE FREIE 1 Bürgerbefragung bei Großprojekten 1 Wir versprechen, uns für den Einbezug der Bürgerinnen und Bürger vor großen

Mehr

Die Wahl findet am 04. 02. 2011 auf der Landeshauptvorstandssitzung statt.

Die Wahl findet am 04. 02. 2011 auf der Landeshauptvorstandssitzung statt. Vorstellung der Kandidaten für das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden des Landesvorstandes in Baden-Württemberg Die Wahl findet am 04. 02. 2011 auf der Landeshauptvorstandssitzung statt. (Reihenfolge

Mehr

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019 Zentralausschuss für berufsbildende Pflichtschulen Leonfeldner Straße 11, 4040 Linz, Tel.: 0732/71 97 00 150, Fax: 0732/7720-25 94 94 Email: judith.roth@ooe.gv.at, andreas.mascher@ooe.gv.at Homepage: www.za-berufsschule.at

Mehr

Vorstandschaften Von der Gründung bis heute

Vorstandschaften Von der Gründung bis heute en Von der Gründung bis heute 08.12.1963 Gründung des Eigenheimer- und Gartenbauvereins Wörth a. d. Isar Aus 8 Mitglieder wurden gewählt: 2. Vorstand Max Unterholzner Kassierin Maria Hillmaier Christa

Mehr

Ergebnisse der Bürger- und Mitarbeiterbefragung

Ergebnisse der Bürger- und Mitarbeiterbefragung Strategische Zielentwicklung im Ergebnisse der Bürger- und 17062012 1 Teilnehmer 468 Bürgerbefragung 127 Erhebungszeitraum März 2012 17062012 2 Wohnort: 40,5 % Stadt Uelzen 23,5 % SG Bevensen - Ebstorf

Mehr

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5.

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5. Ausgabe September 2012 1. Auflage Vorstellung Betriebsrat Stahl Seite 2 Aktuelle Informationen Seite 4 Vorstellung Betriebsrat - Standortservice Seite 5 Wir leben Werte Seite 6 Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen

Mehr

WIR-KONGRESS 15./16. MÄRZ I KARLSRUHE

WIR-KONGRESS 15./16. MÄRZ I KARLSRUHE WIR-KONGRESS 15./16. MÄRZ I KARLSRUHE Liebe Jusos, am 25. Mai werden die Gemeindeund Kreisräte in Baden-Württemberg und das Europäische Parlament neu gewählt die nächsten drei Monate werden also spannend.

Mehr

Gemeinderatswahl 25. Mai 2014. Freie Wähler gut!

Gemeinderatswahl 25. Mai 2014. Freie Wähler gut! Gemeinderatswahl 25. Mai 2014 Freie Wähler gut! h c i Auggen..ehrl. Das sind unsere Ziele: - 3.+ 4. Gleis: Beste Lösung für Auggen (siehe auch vorletzte Seite) - Neue Baugebiete für junge Familien - Ausbau

Mehr

Menschen in Rottal-Inn

Menschen in Rottal-Inn Kreistagswahl am 6. März 04 Liste 6 Politik für die Menschen in Rottal-Inn unabhängig sachbezogen bürgernah www.fw-rottal-inn.de Freie Wähler Anwalt der Kommunen. Unsere Ziele: Haushalt: l Gezielter Einsatz

Mehr

Alexander Raphael. Vorsitzender Gemeinderatsmitglied. Ortsverband: OV Rehlingen-Siersburg Kreisverband: KV Saarlouis Landesverband: LV Saarland

Alexander Raphael. Vorsitzender Gemeinderatsmitglied. Ortsverband: OV Rehlingen-Siersburg Kreisverband: KV Saarlouis Landesverband: LV Saarland Alexander Raphael Vorsitzender Gemeinderatsmitglied Ortsverband: OV Rehlingen-Siersburg Kreisverband: KV Saarlouis Landesverband: LV Saarland Mühlenstraße 16 D-66780 Rehlingen-Siersburg Telefon: +49 (0)

Mehr

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014 Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014 Aufgrund des 19 des Gesetzes über die Kommunalwahlen im Land Nordrhein-Westfalen (Kommunalwahlgesetz)

Mehr

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin.

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin. Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin Listenplatz 2 Bernd Abeln 29.01.1942, Staatssekretär a.d. Listenplatz 8 Ismail Tipi MdL

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags am 16.03.2014

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags am 16.03.2014 Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Kreistags die folgenden Wahlvorschläge zugelassen:

Mehr

BR Wahlen 2015. DIE FSG vida KANDIDATEN und KANDIDATINNEN

BR Wahlen 2015. DIE FSG vida KANDIDATEN und KANDIDATINNEN LEISTUNGSBERICHT 2011 bis 2015 DAS BETRIEBSRATS GREMIUM BETRIEB MITTE jeweils von links nach rechts Vordere Reihe: Pehab Raab Manuela, Schreder Helmut, Russegger Georg, Klinger Andrea, Huber Hermann Mittlere

Mehr

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Marktgemeinderats

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Marktgemeinderats Der Wahlleiter des Markts Anlage 17 Teil 1 (zu 95 GLKrWO) Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 26.03.2014 folgendes Ergebnis festgestellt: 1. die Zahl der Stimmberechtigten: die Zahl der Personen,

Mehr

2. Kommunalkongress 2013

2. Kommunalkongress 2013 Programm zum 2. Kommunalkongress 2013 der ChristlichSozialen Union Samstag, 30. November 2013, 11.00 Uhr Schloss Hohenkammer» Praktische Beispiele und Anregungen für den Kommunalwahlkampf» Zahlreiche Workshops

Mehr

Veröffentlichung gem. 17 Korruptionsbekämpfungsgesetz Stand: 01.10.2010

Veröffentlichung gem. 17 Korruptionsbekämpfungsgesetz Stand: 01.10.2010 Veröffentlichung gem. 17 Korruptionsbekämpfungsgesetz Stand: 01.10.2010 Ratsmitglieder der Stadt Wesseling: Name Beruf Mitgliedschaften Funktionen Stephan Auge stellv. Sicherheitsbevollmächtigter Stadtgarde

Mehr

Gerhard Bruschke Ihr Bürgermeister-Kandidat

Gerhard Bruschke Ihr Bürgermeister-Kandidat Gerhard Bruschke Ihr Bürgermeister-Kandidat Persönliche Vorstellung: Noch 57 Jahre alt. Geboren in Völlinghausen. Beruf: Diplom-Finanzwirt (Dienstrang: Steueroberamtsrat) Dienstort: Finanzamt Meschede

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl zur Gemeindevertretung am 27. März 2011

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl zur Gemeindevertretung am 27. März 2011 Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl zur Gemeindevertretung am 27. März 2011 Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am 25. Januar 2011 folgende Wahlvorschläge für die Wahl

Mehr

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion

Arbeiten für. Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Selbstbewusst. Erfolgreich. Heimatverbunden. BayernSPD Landtagsfraktion Arbeiten für Mittelfranken. Als eine der zehn größten Wirtschaftsregionen Deutschlands ist Mittelfranken

Mehr

Kelheim im FLUSS Stadtmarketing ist mehr als Einzelhandel! Stadt Kelheim: Tourismus, Wirtschaft, Marketing, Kultur

Kelheim im FLUSS Stadtmarketing ist mehr als Einzelhandel! Stadt Kelheim: Tourismus, Wirtschaft, Marketing, Kultur Kelheim im FLUSS Stadtmarketing ist mehr als Einzelhandel! STADT IM FLUSS Seit 2004 Altstadt im Städtebauförderprogramm Soziale Stadt Qualität als Wohnstandort: Rund 15.700 Einwohner Hohe landschaftliche

Mehr

Fabian Berger [28Jahre, Bankbetriebswirt (SBW)]

Fabian Berger [28Jahre, Bankbetriebswirt (SBW)] Fabian Berger [28Jahre, Bankbetriebswirt (SBW)] Liebe Walldürner, meine enge Verwurzelung mit Walldürn macht es zu einer Herzensangelegenheit, mich aktiv im Gemeinderat einzubringen. Ich möchte daher um

Mehr

gemeinsam vorausschauend gestalten Liste 1

gemeinsam vorausschauend gestalten Liste 1 gemeinsam vorausschauend gestalten team anton hoflacher Liste 1 28. Februar 2016 www.team-hoflacher.at Bgm. Anton Hoflacher Vor 6 Jahren standen große Infrastrukturprojekte in unserer Gemeinde an. Mein

Mehr

Frische Ideen für Altdorf. Das Wahlprogramm 2014.

Frische Ideen für Altdorf. Das Wahlprogramm 2014. Das Wahlprogramm 2014. Frische Ideen für Altdorf. Das haben wir erreicht Kostenlose Energieberatung im Rathaus für alle Bürger Diskussion des Haushalts 2014 erstmals in öffentlicher Gemeinderatssitzung

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

BEZIRK NIEDERBAYERN SOZIALVERWALTUNG

BEZIRK NIEDERBAYERN SOZIALVERWALTUNG BEZIRK NIEDERBAYERN Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben und Wohnformen für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung SOZIALVERWALTUNG Inhalt Vorwort Der Bezirk Niederbayern ist überörtlicher

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

Kommunalwahl 2014 Stolberg

Kommunalwahl 2014 Stolberg Kommunalwahl 2014 Stolberg Unser Wahlprogramm Liebe Stolbergerinnen, liebe Stolberger, am 25. März 2014 werden der Stadtrat und der 1. Bürgermeister für die nächsten sechs Jahre gewählt und damit die Weichen

Mehr

2. TAGESSEMINAR ZUR REK-ENTWICKLUNG 17. FEBRUAR 2014 STADT EICHSTÄTT

2. TAGESSEMINAR ZUR REK-ENTWICKLUNG 17. FEBRUAR 2014 STADT EICHSTÄTT 2. TAGESSEMINAR ZUR REK-ENTWICKLUNG MODERATOREN: Markus Gebhardt Simon Lugert 17. FEBRUAR 2014 STADT EICHSTÄTT 1 1 WILLKOMMEN, ZIELE UND ABLAUF 2 REVIEW WORKSHOP 1 WAS VERBINDET UNS? 3 REVIEW WORKSHOP

Mehr

Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Marktgemeinderats am 16.03.2014

Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Marktgemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlleiter des Markts Eslarn 16. März 2014 Datum Vorläufiges Ergebnis der Wahl des Marktgemeinderats am 16.03.2014 I. Feststellung des Ergebnisses der Wahl der Marktgemeinderatsmitglieder 1. Vorbehaltlich

Mehr

Inhaltsübersicht zur Auskunftspflicht der sachkundigen Bürger / innen gem. 17 KorruptionsbG

Inhaltsübersicht zur Auskunftspflicht der sachkundigen Bürger / innen gem. 17 KorruptionsbG Inhaltsübersicht zur Auskunftspflicht der sachkundigen Bürger / innen gem. 17 KorruptionsbG Partei Seite Biewald Rainer SPD 3 Dehn Sonja SPD 4 Engels Gisela SPD 5 Garske Benjamin SPD 6 Hevendehl Hans-Dieter

Mehr

Aus Liebe zu Luzern. Wahlen vom 29. März 2015

Aus Liebe zu Luzern. Wahlen vom 29. März 2015 Wahlen vom 29. März 2015 LISTE Wahlkreis Hochdorf Robert Küng wieder in den Regierungsrat. Robert Küng Heimatort Wolhusen + Willisau, Jahrgang 1956, verheiratet mit Esther Küng, zwei Töchter, MAS in Public

Mehr

Arbeitskreis Männerspezifischer Suchtansatz. OWL- regional

Arbeitskreis Männerspezifischer Suchtansatz. OWL- regional Arbeitskreis Männerspezifischer Suchtansatz OWL- regional Gliederung Vorstellung des Arbeitskreises 01. Treffen Setting Themen und Aktivitäten Supervision Status Quo Perspektiven Vorstellung des Arbeitskreises

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

Wir setzen uns für Sie ein.

Wir setzen uns für Sie ein. In eine erfolgreiche Zukunft für Kalchreuth Röckenhof Käswasser FREIE WÄHLER Wir setzen uns für Sie ein. Ihr Bürgermeister Herbert Saft mit Team für Kalchreuth, Röckenhof und Käswasser I n e i n e e r

Mehr

Diese Kandidaten engagieren sich für ihr Quartier!

Diese Kandidaten engagieren sich für ihr Quartier! Diese Kandidaten engagieren sich für ihr Quartier! Für die kommenden Grossratswahlen in Basel-Stadt stellt das Stadtteilsekretariat Basel-West KandidatInnen vor, die sich durch ihre aktive Mitarbeit als

Mehr

Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr

Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr 15. WP - Stand: 24.08.2015 Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr Vorsitzender Quinting, Bernd Einkäufer/Ruhestand (0 21 91) 8 04 12 Ibacher Str. 29 -- 42855

Mehr

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Mein Gutes Beispiel FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Bewerben bis zum 15.01.2015 Mein gutes Beispiel Kampagne mit (Erfolgs-) Geschichte Mein gutes Beispiel geht bereits in die vierte Runde:

Mehr

Gemeinderat der Gemeinde Weihmichl (2008 2014)

Gemeinderat der Gemeinde Weihmichl (2008 2014) Ich möchte Ihnen mit diesem Info-Blatt einen Wegweiser durch die wichtigsten Anlaufstellen unserer Gemeinde geben. Bewahren Sie diese Übersicht auf, dann haben Sie bei Bedarf die gewünschten Ansprechpartner

Mehr

BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v.

BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v. BAYERISCHES HAFEN ~ FORUM e.v. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die wichtigsten Begebenheiten und Aktivitäten

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 1949 in Duisburg: Gründungsversammlung der ADS am 28./29.10.1949 (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Erste Bürgermeisterin und ihr Stellvertreter

Erste Bürgermeisterin und ihr Stellvertreter Anlage 1 Erste Bürgermeisterin und ihr Stellvertreter 1. Bürgermeisterin: Ilse Weiß Bürgermeisterin CSU 2. Bürgermeister: Markus Crhak Staatlich geprüfter Betriebswirt BZN Anlage 2 Mitglieder des Gemeinderates

Mehr

CSU VILSBIBURG. An alle Haushalte. Unsere Kandidaten für Stadtrat und Bürgermeisteramt

CSU VILSBIBURG. An alle Haushalte. Unsere Kandidaten für Stadtrat und Bürgermeisteramt An alle Haushalte CSU VILSBIBURG Unsere Kandidaten für Stadtrat und Bürgermeisteramt 2 3 Grüß Gott liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde! Zukunft gestalten Heimat erhalten! Das ist das Motto, das die

Mehr