Mitteilungsblatt der Stadt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mitteilungsblatt der Stadt"

Transkript

1 Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 22 Mittwoch, 27. Mai 2015 Amtliche Bekanntmachungen... 3 Vereine berichten... 5 Kirchliche Nachrichten... 8 Was sonst noch interessiert... 9 Einladung der Tourist-Information an alle Gäste und Einwohner Gartenführungen 2015 Freitag, um Uhr 29. Mai 26. Juni 24. Juli 28. August 25. September Treffpunkt: Eingang Kurpark, Kropfeiche Keine Anmeldung notwendig! Veranstalter: Touristik-Kultur-und-Gewerbeverein mit der Stadt

2 Seite 2 Mittwoch, den 27. Mai 2015 DIENSTSTELLEN DER STADTVERWALTUNG SULZBURG Rathaus Telefonzentrale: Fax: Mo. - Fr Uhr Uhr Do Uhr Uhr Sprechstunden des Bürgermeisters nach Vereinbarung. Ortsverwaltung Telefon: 8204 Fax: Dienstag Uhr Uhr (OV Grether) und zusätzlich nach Vereinbarung Alternativ zum Besuch in der Ortsverwaltung können Sie natürlich auch jederzeit im Rathaus Ihr Anliegen vorbringen oder auch anrufen (5600-0). Ehemalige Synagoge Erster und letzter Sonntag im Monat Uhr Uhr Führungen und Sondertermine nach Vereinbarung unter Tel.: oder per Tourist-Info im Landesbergbaumuseum Telefon: Fax: Mo. - Fr Uhr Uhr Di, Mi, Do. und Fr Uhr Uhr Landesbergbaumuseum Telefon: Fax: Dienstag bis Sonntag u. Feiertag Uhr Uhr Führungen und Sondertermine nach Vereinbarung unter Tel.: oder per NOTRUFE UND BEREITSCHAFTSDIENSTE Notruf 110 (Überfall, Verkehrsunfall) Polizeiposten Heitersheim: Montag - Freitag Uhr Uhr Tel.: Feuerwehr 112 Notarzt 112 Notfalldienst Der ärztliche und kinderärztliche Notfalldienst ist zu folgenden Zeiten zu erreichen: Mo. + Die. + Do.: Uhr Mi.: Uhr Fr.: Uhr Sa. + So. + feiertags: Uhr Tel Krankenhaus Helios Klinik Müllheim Tel Arzt Detlef Rothacker Hauptstr. 20, Tel , Gemeinschatspraxis Dr. med. A. Wiesiollek und Dr. med. Baumgartner- Wiesiollek Neubergweg 11, Tel Zahnarzt Dr. med. dent. Matthias Schwörer, Im Brühl 21, Tel Zahnärztliche Notrufnummer Plegeheim Tel Hebammenhilfe und Geburtsvorbereitung Hilde Burgert, Tel.: 6670 Bergwacht Schwarzwald Ortsgruppe Vors. Gerald Hiestand Notruf BRH- Rettungshundestafel Oberrhein Tierärztlicher Notfaldienst Markgrälerland Tel.: Badenova Bereitschats- und Entstörungsdienst Strom ED Netze GmbH Fax Störungsnummer Wasser Fa. Gernot Marquart, Tel. 8472, Fax VergitungsInformationszentrale REHA-Tagesstätte Bad Krozingen, Schlatter Str , Bad Krozingen, Tel , Fax: Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche Bismarckstr. 3-5, Müllheim, Tel Tel Rechtsanwälte Hilfe und Beratung in unaufschiebbaren Strafsachen und Zivilsachen wird tägl. zwischen Uhr und 8.00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags rund um die Uhr Tel Bürgerstitung Hilfe im Alltag -Das Ratstüble- Kontakt und Terminvereinbarung unter Tel.: / Hospizgruppe Südlicher Breisgau e.v. Tel.: APOTHEKENBEREITSCHAFTSDIENSTE St.-Trudpert-Apotheke, Wasen 49, Münstertal, Tel /566 Werder-Apotheke, Werderstraße 57, Müllheim, Tel / Stadt-Apotheke, Hauptstraße 15, Staufen, Tel /6263 Rhein-Apotheke, Schlüsselstraße 4, Neuenburg am Rhein, Tel / Bad-Apotheke im Paracelsushaus, Freiburger Straße 20, Bad Krozingen, Tel / Kirchberg-Apotheke, Jengerstraße 13, Ehrenkirchen, Tel /8794 Friedolin-Apotheke, Müllheimer Str. 23, Neuenburg am Rhein, Tel / Rebland-Apotheke, Basler Straße 24, Schallstadt-Wolfenweiler, Tel /6371 Hense sche Apotheke, Luisenstraße 2, Badenweiler, Tel / Zollmatten-Apotheke, Poststraße 22, Heitersheim, Tel / Batzenberg-Apotheke, Basler Straße 82, Schallstadt-Wolfenweiler, Tel /60180 Apotheke am Zöllinplatz, Zöllinplatz 4, Badenweiler, Tel / IMPRESSUM Herausgeber: Stadt SULZBURG Telefon Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Teil: Bürgermeister Dirk Blens oder der Vertreter im Amt. Verantwortlich für den Inseratenteil: Anton Stähle, Stockach Druck: Primo-Verlag; Anton Stähle, Meßkircher Straße 45; Stockach Telefon: 07771/ , Telefax: 07771/ Internet: oder

3 Mittwoch, den 27. Mai 2015 Seite 3 Das Plangebiet liegt am nordwestlichen Ortsrand von, nördlich des bisherigen Schulareals und in unmittelbarer Nachbarschat zu einem bestehenden Gärtnereibetrieb Das Planungsgebiet wird begrenzt im Süden durch die Eichgasse, im Westen und Norden durch landwirtschatliche Flächen (Reben) und im Osten durch die Seilergasse. Die genaue Abgrenzung ergibt sich aus den ausgelegten Unterlagen. Zum Zwecke der Beteiligung der Öfentlichkeit gemäß 3 Abs. 1 BauGB wird der Vorentwurf des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriten sowie Begründung und Umweltbericht mit integriertem Grünordnungsplan (Scopingpapier) in der Zeit vom bis einschließlich beim Bürgermeisteramt der Stadt, Hauptstraße 60 in 79295, Zimmer Nr. 3 sowie beim Gemeindeverwaltungsverband Müllheim Badenweiler (GVV) im Rathaus Müllheim, Bismarckstraße 3, Zimmer Nr. 421 / 422 während der üblichen Dienststunden ausgelegt und Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Sprechstunde des Bürgermeisters Für Gespräche steht der Bürgermeister im Rathaus in während der üblichen Öfnungszeiten zur Verfügung. Wenn Sie einen Gesprächswunsch haben ist es jedoch sinnvoll, zuvor telefonisch einen Termin abzustimmen. Ihre Ansprechpartnerin dafür ist im Sekretariat Frau Johanna Kaltenbach (Telefon ). Stadt ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriten Bürgerzentrum der Stadt auf Gemarkung ; hier: Aufstellungsbeschluss und frühzeitige Beteiligung der Öfentlichkeit gem. 3 Abs. 1 BauGB Der Gemeinderat der Stadt hat am beschlossen, zur Einrichtung eines neuen Bürgerzentrums auf Gemarkung einen Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriten aufzustellen und die frühzeitige Beteiligung der Öfentlichkeit durchzuführen. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Optimierung der infrastrukturellen Ausstattung am neuen Standort geschafen werden. Der Bebauungsplan Bürgerzentrum wird im Parallelverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes gem. 8 Abs. 3 BauGB aufgestellt. Frühzeitige Beteiligung Zusätzlich zur Auslage in den Diensträumen können die kompletten Unterlagen auch über das Internet unter: (dort unter: Bürgerservice und Rathaus / Aktuell / Bebauungsplan Bürgerzentrum) eingesehen werden , den Blens, Bürgermeister Öfentliche Sitzung des Gemeinderates Am MITTWOCH, den 03. Juni 2015 indet voraussichtlich die nächste öfentliche Sitzung des Gemeinderates im Ratsaal des Rathauses in statt. Die Tagesordnungspunkte werden ab Montag, 01. Juni 2015 an den amtlichen Bekanntmachungstafeln in und ausgehängt bzw. im nächsten Mitteilungsblatt bekannt gegeben. Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen. Dirk Blens Bürgermeister Maibaumstellen mit toller Nebenwirkung Anlässlich des traditionellen Maibaumstellens in durch die Freiwillige Feuerwehr übernahm der Verein für Dorfplege & St.Ilgen die Bewirtung der Gäste. Mit dem erzielten Gewinn sollte die Anschafung eines neuen Spielgerüstes gesponsert werden. BM Dirk Blens staunte nicht schlecht über den Betrag von 700, der fast viermal so hoch lag wie beim letztem Maibaumstellen. Von diesem Betrag sind 160 reine Spenden! Bei der Scheckübergabe v.l.: Bergit Engler, heresa Hug, Ortsvorsteher Helmut Grether, Bürgermeister Dirk Blens Anlässlich der Einweihung des neuen Klettergerüstes auf dem Spielplatz bei der alten Schule nach Pingsten wird eine kleine Veranstaltung

4 Seite 4 Mittwoch, den 27. Mai 2015 stattinden, bei der auch den vielen anderen Spendern gedankt wird, die dieses Projekt gemeinsam ermöglicht haben Schmoock Peter 75 Jahre Gustav-Weil-Straße Wenk Ernst 80 Jahre Lilienweg Asal Erwin 78 Jahre Brühlmatten Amori Luitgard 70 Jahre Im Wachental 1 Das neue Klettergerüst ist schon in Wartestellung Öfentliche Sitzung des Technischen Ausschusses Am MITTWOCH, den 03. Juni 2015 indet voraussichtlich eine öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses im Ratsaal des Rathauses in statt. Die Tagesordnungspunkte werden ab Montag, 01. Juni 2015 an den amtlichen Bekanntmachungstafeln in und ausgehängt bzw. im nächsten Mitteilungsblatt bekannt gegeben. Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen. Dirk Blens Bürgermeister ortsverwaltung laufen Am DIENSTAG, 02. Juni 2015, indet voraussichtlich eine öfentliche Sitzung des Ortschatsrates im Sitzungsraum der Ortsverwaltung in statt. Die Tagesordnungspunkte werden ab Montag, 01. Juni 2015 an den amtlichen Bekanntmachungstafeln bei der Schule/ Turnhalle und an der Bushaltestelle ausgehängt. Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen. Helmut Grether, Ortsvorsteher unsere JuBilAre Bürgermeisteramt der Stadt Wir ehren das Alter Geburtstage ab dem 70. Lebensjahr in der Zeit vom: 01. Juni 2015 bis 30. Juni Kretschmer Helga 84 Jahre Ernst-Leitz-Weg Mayer Brigitte 76 Jahre Neubergweg Delvendahl Borghild 74 Jahre Lilienweg Schröder Eckart 79 Jahre Johannes-Fecht-Strasse Graf Elvira 74 Jahre Betberger Strasse Bambey Eveline 74 Jahre Salzmatten Diehr Manfred 79 Jahre Hohlenbergstraße Engler Heinz 78 Jahre Bachtelgasse Brenneisen Wilhelm 76 Jahre Weinstraße Dr. Knop Klaus 76 Jahre Markgrafenstraße Conrad Günter 80 Jahre Schlossbergstraße Pönisch Klaus 73 Jahre Hohlenbergstraße Held Dieter 74 Jahre Markgrafenstraße Seeger Monika 70 Jahre Badstraße 18 c Löfelmann Renate 76 Jahre Hauptstraße Dörle Hans-Dieter 71 Jahre Betberger Straße Elsäßer Rolf 73 Jahre Fülligasse 2 St. Ilgen Jülicher-Schelb Hilde 92 Jahre Ernst-Leitz-Weg 4

5 Mittwoch, den 27. Mai 2015 Seite Grimm Siegfried 73 Jahre Hauptstraße Dresel Heinz 78 Jahre Wüstgasse Dr. Gundel Peter 72 Jahre Badstraße 47 Singen im Chor... ist sehr gesund, baut Stress ab, ist ein gutes Gehirntraining, baut Brücken zwischen den Generationen. Schnuppern Sie doch einfach mal in eine unserer Chorproben, seien Sie unser Gast. Singen Sie mit in guter Gesellschat. Ihr Platz in unserer Mitte ist noch frei! Wir proben jeden Dienstag 20:00 Uhr in der Ernst Leitz-Schule Wir freuen uns auf Sie! Wir gratulieren recht herzlich und wünschen Ihnen sowie allen nicht genannten Jubilaren alles Gute. landratsamt BreisgAu-hochschWArzWAld Die Müllabfuhrtermine wie auch im Abfallkalender 2015 von nachzulesen. Biotonne: Donnerstag, Graue Tonne: Freitag, Gelber Sack: Freitag, Papiertonne: Freitag, Die Mülltonne bzw. der Gelbe Sack muß am Entleerungstag ab Uhr bereitgestellt sein. Schnittgutplatz: Freitags, Uhr - 18:00 Uhr Samstags, Uhr Uhr außer an Feiertagen! Weitere Informationen inden Sie auf dem Abfallkalender oder unter: die sulzburger vereine Berichten Deutsches Rotes Kreuz Einladung zur DRK-Kreisversammlung La Morra - Partnergemeinden Fahrradtour zur Partnerstadt (Baden) nach La Morra (Piemont) Seit 12 Jahren sind die Kommunen im Markgräler Land (Deutschland) und La Morra im Piemont (Italien) auch offiziell durch eine Städtepartnerschat miteinander verbunden. Beide Kommunen sind mit ca Einwohnern fast gleich groß. Anfangs war es insbesondere der Weinanbau und die Weinherstellung, die die beiden Städte miteinander verbanden. Mittlerweile bestehen viele Freundschaten zwischen den Bewohnern. Im Jahre 2005 reiste erstmals eine Gruppe von ern per Fahrrad vom Markgräler Land nach La Morra. Damals wurden in 6 Tagen 665 KM und knapp hm überwunden. Nun 10 Jahre später macht sich erneut eine Radgruppe von fünf ern auf die Radreise nach La Morra. Alle Mitglieder vom Deutschen Roten Kreuz des Kreisverbandes Müllheim e.v. sind herzlich zur Kreisversammlung am 30. Juni um 20 Uhr im Rotkreuzhaus Müllheim eingeladen. Die Tagesordnung umfasst außer den vorgegebenen Tagesordnungspunkten die Wahl des Kreisvorstandes sowie die Bestellung des Wirtschatsprüfers. Anträge, die bei der Kreisversammlung behandelt werden sollen, müssen spätestens zwei Wochen vor dem Versammlungstermin lt. 25 Abs. 3 der Satzung vom DRK-Kreisverband Müllheim e.v. bei der Kreisgeschätsstelle eingegangen und begründet sein. Gesangverein Wer singt schon gern ALLEINE? Wo es doch zusammen viel mehr Spaß macht. Deshalb singen Sie mit uns! Im Gesangverein. Singen im Chor...ist am schönsten wenn viele Stimmen zum Klingen kommen. Beim Start in : v.l. Friedhelm Engler, Dirk Blens, Peter Jenne, Hilmar Czwartek, Wolfgang Bronner Nach dem Start in am führte die Reise zunächst auf einem der zahlreichen Radwege durch die beschauliche Markgräler Weinlandschat entlang zahlreicher hermen (Badenweiler, Bad Bellingen) zum Rhein. Die Grenze zur Schweiz wurde noch am ersten Tag überschritten.

6 Seite 6 Mittwoch, den 27. Mai 2015 Euro an Frau Resi Hug die sie gerne für den Unterstützerkreis Kinderspielplatz entgegen nahm. b.k. Unterwegs in der Schweiz. Dann näherte man sich rasant den majestätischen Alpenpässen, die teilweise noch wegen Schnees gesperrt sind. Entlang des Vierwaldstätter Sees ging der Weg hinauf auf den Gottardpass auf m. Der Gotthard ist geschat. Darauf folgte die Abfahrt bis nach Locarno. Durch das Centovalli Tal geht es dann nach Domodossola und von dort zum Lago di Orta. Anschließend geht der Weg über Asti zum Ziel in La Morra, wo die Gruppe voraussichtlich am Freitag, den um 17 Uhr ankommen wird. Praktischer Pistolenschützenclub e.v. Am veranstaltet der Großkaliberschützenverein (PPSC) ein ofenes Fallscheibentunier in verschiedenen Goßkaliberdisziplinen. Im Rahmen dieses Matches möchte sich der PPSC der interessierten Öfentlichkeit vorstellen und die Vielfältigkeit des Großkaliberschießens präsentieren. Der Großkaliberschießsport vereint Präzision, Technik, Disziplin und Spaß in einer faszinierenden Art und Weise. Austragungsort ist der Schießstand Hartheim-Bremgarten, direkt an der Autobahnaufahrt A5 Hartheim-Heitersheim (Neben dem Autohof). Start der Veranstaltung ist um 10:00Uhr, der letzte Schuss ist um 15:00Uhr. Ein Schnupperschießen ist kostenlos möglich, eine Teilnahme am Match kostet 10. Die Wafen werden vom Verein gestellt, die Munition kann auf dem Stand erworben werden. Für weitere Auskünte steht Ihnen der Vorstand unter der Nummer 07634/8537 gerne zur Verfügung. Landfrauen Vorankündigung - Jahresauslug!!! Mit unserem Jahresauslug sind wir in diesem Jahr wieder zwei Tage unterwegs. Die Fahrt geht vom nach Heidelberg. Da wir dafür mit dem Fernbus ab Freiburg reisen, bitten wir alle die Interesse haben, sich möglichst bald an zu melden. Für Nichtmitglieder beträgt der gesamte Reisepreis Euro Die gesamten Modalitäten werden dann noch zum aktuellen Zeitpunkt bekannt gegeben. Anmeldung wie gewohnt für bei Inge Wick im Buntstitladen Telefon 07634/ Für bei Elfriede Hug Telefon 07634/8198 b.k. Neues von den Landfrauen Gutes Tun und darüber zu Sprechen, ist auch ein Motto der Landfrauen. Mit dem Erlös aus dem Kuchenverkauf am Gutedeltag unterstüzen wir gerne den Ankauf eines neuen Spielgerätes auf dem zu erneuerten Spielplatz in. Wir übergaben eine Spende in Höhe von Sozialstation Markgrälerland e. V. Angehörigengesprächskreis Die Sozialstation Markgrälerland e.v. lädt ein zum monatlichen Tref der Angehörigen von Menschen mit Demenz. Dort gibt es Gelegenheit zum Austausch, Entspannung und Beratung. Fachlich begleitet wird das Trefen von Ulla Fuhr, Plegefachkrat für Gerontopsychiatrie. Das nächste Trefen indet statt am Dienstag, 2.Juni von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in den Räumen der Sozialstation, Hauptstr. 147, Müllheim. Eine Betreuung für die demenzkranken Angehörigen kann bei rechtzeitiger Anmeldung organisiert werden. Bei Fragen und für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei der Sozialstation Tel / Ulla Fuhr Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz inden statt: Montags von bis 17.30Uhr Dienstags von bis 15.00Uhr Mittwochs von bis 15.00Uhr freitags von Uhr Die Kosten für das Angebot können in der Regel über die Plegekasse abgerechnet werden. Es gibt einige wenige freie Plätze! Kontakt und Anmeldung: Ulla Fuhr, Sozialstation Markgrälerland Müllheim 07631/

7 Mittwoch, den 27. Mai 2015 Seite 7 Schwarzwaldverein Rundwanderung im Hotzenwald Sonntag, Kräuterwanderung mit vielen Highlights im Quelleinzugsgebiet der Hauensteiner Murg Wanderung: Giersbach-Gugel-Turm-Lochhäuser- Großherrischwand-Giersbach Wegstrecke: ca. 9 km, Wanderzeit ca. 3 Stunden Trefpunkt:, Markplatz 9.00 Uhr Mit PKW-Fahrgemeinschaten nach Giersbach, Rucksackverplegung Führung: Oliver Haury Tel Mittwochswanderung Mittwoch, mit anschl. Einkehr Wanderzeit: 2 Stunden Trefpunkt:, Marktplatz Uhr Führung: Brigitte Hirtler Orgelwanderung Fronleichnam Donnerstag, Wanderung: zu den Kirchen in St.Ilgen- -. In jeder Kirche indet ein halbstündiges Orgelkonzert statt. Wegstrecke: ca. 9 km. Wanderzeit: ca. 2 Stunden Trefpunkt:, Marktplatz Uhr zur Rundwanderung Rundwanderung Kälbelescheuer Sonntag, Wanderung: Kälbelescheuer-Kreuzweg-Weiherwald- Weiherfelsen-Nonnenmattweiher-Haldenhof (Einkehr)-Kälbelescheuer. Wegstrecke: 15 km. Wanderzeit: ca. 4,5 Stunden ca. 350 Höhenmeter, z.teil steiler Abstieg, Trittsicherheit erforderlich. Trefpunkt:, Marktplatz 9.00 Uhr Mit PKW-Fahrgemeinschaten zur Kälbelescheuer, Rucksackverplegung Führung: Anton Kress Tel Unterwegs mit den Turckheimer Freunden Samstag, Sonntag, Wanderung: Samstag: hann-col vom Handsruck-Vogelstein- Ferme Auberge Belacker (Übernachtung) Wegstrecke: ca. 20 km, Wanderzeit: ca. 6 Stunden ca. 840 Höhenmeter Rucksackverplegung erforderlich Wanderung: Sonntag: Belacker-Gsang-Ferme Rossberg- Place Zundel-hann Wegstrecke: ca. 20 km, Wanderzeit: ca. 6 Stunden ca.300 Höhenmeter Rucksackverplegung erforderlich Trefpunkt:, Marktplatz 8.00 Uhr Führung: Sylvio D Intino Anmeldung bis bei A.Imgraben 07634/ Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Vorankündigung: Orgelwanderung 2015 Wetterglück am Gutedeltag Donnerstag, 04. Juni 2015 (Fronleichnam) Uhr Marktplatz Treffpunkt zur Rundwanderung Uhr St. Aegidius St.Ilgen Uhr Johanneskirche Uhr St. Cyriak Männerchor trifft Orgel Werke von Frescobaldi, Pachelbel, Bach, Mendelssohn, Rheinberger u.a. Männerchor CalvV oci Calw Philipp Klahm, Leitung Marius Mack, Orgel Schwarzwaldverein Die Konzerte finden bei jedem Wetter statt! Eintritt frei Spenden erbeten Stadtmusik e.v. Der Gutedeltag an Christi Himmelfahrt war für die Stadtmusik ein toller Erfolg. Das Wetter hat trotz wackliger Prognosen gehalten, es gab nicht einen einzigen Regentropfen. Entsprechend viel los war auch an unserem Stand, wo es knackige Rote, panierte Schnitzel und eine Vielzahl von Getränken gab. Bis Uhr ließ der Besucherstrom nicht nach, und so konnte ein überragendes Ergebnis erzielt werden. Allen Helfern (und natürlich auch allen Besuchern) sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Das Hauptorchester bereitet sich auf die nächsten Autritte vor. In Bollschweil spielen wir nachmittags beim Fronleichnamshock, und am heißt es wieder: Kurpark in Flammen. Auch dort werden wir eine Stunde lang die Besucher unterhalten. Nach den Pingstferien beginnen wieder neue Kurse in unserer musikalischen Früherziehung in. Natürlich dürfen sich auch Kinder aus anmelden. Für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahre gibt es die Musikzwerge, Kinder ab 3 ½ Jahre können bei Musik und Tanz mitmachen. Wer Instrumente ausprobieren will, für den ist unser Kurs Fröhlichen Instrumenten-Zug (FIZ) genau das richtige. Kinder ab 5 Jahre können dabei alle möglichen Instrumente testen und erhalten eine Entscheidungshilfe, was das richtige Instrument ist. Informationen erhalten Sie bei unserem musikalischen Leiter, Roland Beck (07634/ ).

8 Seite 8 Mittwoch, den 27. Mai 2015 VdK Ortsverband 40 Jahre Kriegsgräberstätte Bergheim F E I E R S T U N D E am Sonntag, den 14. Juni Uhr auf dem deutschen Soldatenfriedhof in BERGHEIM/Elsass Die jüngste Kriegsgräberstätte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberstätte in Bergheim/ Elsass wird 40 Jahre alt. Der Bezirksverband Südbaden-Südwürttemberg lädt zur großen Gedenkveranstaltung am auf dem sogenannten Grasberg ein. Der Friedhof ist letzte Ruhestätte für Kriegstote. Beginn der Gedenkfeier ist um Uhr. Nähere Informationen unter bei der Geschätsstelle des Volksbundes in Konstanz. kirchliche nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Evang. Kirchengemeinden mit Ballrechten-Dottingen und mit St. Ilgen Donnerstag, :30 Orgelwanderung Start Rundwanderung / Marktplatz Konzerte: 14:30 St. Ilgen St. Ägidius 15:45 Johanneskirche 17:30 St. Cyriak Mittwoch, :00 Jugendkreis Weschpi / Ev. Gemeindehaus 19:30 Kantoreiprobe / Ev. Gemeindehaus Donnerstag, :30 Seniorenkafee / Ev. Gemeindehaus Samstag, :00 Abendgottesdienst / Johanneskirche Pfrn. Böhme Sonntag, :00 Gottesdienst / St. Cyriak Pfrn. Böhme Montag, :30 Gottesdienst im Plegeheim Präd. Reichert-Pfundstein 18:00 Gedächtnistraining / Ev. Gemeindehaus Mittwoch, :00 Jugendkreis Weschpi / Ev. Gemeindehaus 19:30 Kantoreiprobe / Ev. Gemeindehaus Donnerstag, :30 Orgelwanderung Rundwanderung Start / Marktplatz 14:30 Seniorenkafee / Ev. Gemeindehaus Sonntag, :00 Gottesdienst / Johanneskirche Präd. Reichert-Pfundstein 10:00 Gottesdienst mit dem Schönbergchor / St. Cyriak Präd. Reichert-Pfundstein Öfnungszeiten im Pfarrbüro: Dienstag und Freitag von Uhr und Mittwoch von Uhr Telefon: 07634/ Katholische Kirchengemeinde Katholische Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit HEITERSHEIM und Mitteilungen für Ballrechten-Dottingen und Samstag, 30. Mai Jahrestag der Erwählung v. Erzbischof Stephan Burger Heitersheim: Beichtgelegenheit Buggingen: Eucharistiefeier; Jahrtagsmesse für Maria Schuba- Maier : Eucharistiefeier; für Regina Hipp geb. Krix; Maria Meier Sonntag, 31. Mai - Dreifaltigkeitssonntag Eschbach: 9.00 Eucharistiefeier Maiandacht, gestaltet von Gemeindemitgliedern Ballrechten: Eucharistiefeier Heitersheim: Eucharistiefeier Rosenkranzgebet Abschluss der Maiandachten Montag, 01. Juni - Hl Justin, Märtyrer Dottingen: in St. Arbogast: Rosenkranzgebet in St. Arbogast: Hl. Messe Dienstag, 02. Juni - Hl. Marcellinus u. hl. Petrus, Märtyrer in Rom Eschbach: Rosenkranzgebet Hl. Messe Mittwoch, 03. Juni - Hl. Karl Lwanga und Gefährten, Märtyrer in Uganda : Hl. Messe am Vorabend des Feiertags Heitersheim: im Friedrich-Schäfer-Haus: Stille Anbetung Donnerstag, 04. JuniFronleichnam - Hochfest des Leibes und Blutes Christi Heitersheim: 9.00 Schlosshof: Eucharistiefeier der gesamten Seelsorgeeinheit Heitersheim, mitgestaltet vom Kirchenchor, Musikverein und Männergesangverein anschließend Fronleichnamsprozession Freitag, 05. Juni - Hl. Bonifatius, Glaubensbote / Herz-Jesu-Freitag Heitersheim: Hl. Messe Samstag, 06. Juni - Hl. Norbert v. Xanten, Gründer des Prämonstratenserordens Heitersheim: Beichtgelegenheit Eschbach: Eucharistiefeier : Eucharistiefeier; für Herbert homa und verstorbene Angehörige Sonntag, 07. Juni Sonntag im Jahreskreis Jahrestag der Weihe des Freiburger Münsters Buggingen: 9.00 Eucharistiefeier Ballrechten: Eucharistiefeier; für Marita Ruh Heitersheim: Eucharistiefeier Rosenkranzgebet Dreifaltigkeitssonntag Wir sind getaut auf den Namen des dreieinen Gottes: des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Daran erinnern wir uns, wenn wir uns mit dem gesegneten Wasser bekreuzigen. Am 31. Mai, dem Dreifaltigkeitssonntag, beginnen wir die Messfeier mit der Segnung des Wassers und dem Taufgedenken.

9 Mittwoch, den 27. Mai 2015 Seite 9 Fronleichnam Die ganze Seelsorgeeinheit feiert gemeinsam in Heitersheim am Donnerstag, Laden Sie Ihre Nachbarn ein zu Fahrgemeinschaten nach Heitersheim. Wir beginnen die Heilige Messe im Schlosshof um 9.00 Uhr. Danach gehen wir den Weg der Prozession. Zum Abschluss inden wir uns in der Kirche ein. Soweit die Kommunionkinder nicht in Pingstferien verreist sind, werden sie mit uns feiern. Je nach Wetterlage kann der Vormittag im Pfarrhof ausklingen bei einem kleinen Hock oder im Pfarrsaal. Das Pfarrbüro Heitersheim ist am Freitag, nach Fronleichnam geschlossen. Gerne hätte ich die Außenrenovation der Eschbacher Kirche vollendet und die Innenrenovation dazu. Gerne hätte ich in Heitersheim die Kirchenrenovation außen und innen bis zu einer zweckmäßigen praktikablen und ansprechenden Lösung erlebt. Gerne hätte ich die Kirchorte und Menschen der Seelsorgeeinheit ein Stück weiter in die Zukunt begleitet. Dieser Versuchung, nicht loslassen zu wollen, muss ich widerstehen. Mir selbst und anderen muss ich eingestehen, dass vieles liegen bleibt, weil ich spüre, wie die Kräte nachlassen. Als Konsequenz habe ich Herrn Erzbischof Burger gebeten, mich in den Ruhestand zu versetzen. Der Personalreferent hat mir mitgeteilt, dass der Bischof mich zum 15. September 2015 in den Ruhestand entlässt und meinen Umzug ins Pfarrhaus nach Breisach-Gündlingen billigt. Als Subsidiar, d.h. Unterstützer, werde ich dort in der Seelsorge mithelfen, aber von Verwaltung, Organisation und Rundum-Plichten frei sein. Voraussichtlich wird die Pfarrstelle in Heitersheim zum neu besetzt werden. Hoffentlich gelingt es auch, die seit Jahren ersehnte und zugesagte Halbtagsstelle eines Pastoral- oder Gemeindereferenten, bzw. Referentin, zu besetzen. Noch bin ich hier und freue mich, mit Ihnen Fronleichnam, Firmung und vier Patrozinien zu feiern. Ihr Georg Eisele Katholisches Pfarramt in Ballrechten: Otto-Karrer-Str. 2, Ballrechten-Dottingen, Tel /8245, Fax 07634/ Öfnungszeiten: Dienstag Uhr in Heitersheim: Heitersheim, Johanniterstraße 74, Tel / Fax 07634/ Öfnungszeiten: Montag bis Mittwoch 9.00 bis Uhr Montag bis Uhr WAs sonst noch interessiert Lebensqualität durch Nähe Frauen trefen Frauen Der nächste Frauenstammtisch indet am Mittwoch, dem 3. Juni 2015 um 20:00 Uhr im Anwesen Mitzel (Alter Saal der ehemaligen Winzerstube in Ballrechten-Dottingen) statt. An diesem Abend wird uns Frau Jutta Subramani besuchen. Sie ist Partnerin des Deutschen FengShui-Instituts Freiburg und Rutenmeisterin. Frau Subramani spricht zu den hemen: Rutengehen und Brunnensuche Erdstrahlen FengShui Sie sind herzlich eingeladen und wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ihre Ansprechpartnerinnen bei Fragen und Anregungen: Iris Fritz, Tel Sabine Mitzel, Tel Barbara Burgert, Tel Mit Erfolg zurück in den Beruf Am Dienstag, 9. Juni, informiert Wiedereinstiegsberaterin Regina Jehle zum hema Erfolgreich wieder einsteigen. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ, Raum A007) der Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Straße 77. Die Veranstaltung richtet sich an Frauen und Männer, die nach der Familienphase oder der Plege von Angehörigen den berulichen Wiedereinstieg vorbereiten. Interessentinnen erhalten Tipps zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zur Situation auf dem regionalen Arbeitsmarkt, welche grundsätzlichen Anforderungen Bewerberinnen im Wettbewerb um Arbeitsplätze mitbringen müssen und wie die Agentur für Arbeit mit ihrem Service- und Förderangebot den berulichen Wiedereinstieg unterstützen kann. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Berufe konkret Abi-Ausbildung mit Zukunt Europäischen Wirtschatsmanagement und Handelsfachwirt/in Am Donnerstag, 11. Juni, informiert Diane Felber von der Firma Gerriets GmbH aus Umkirch über die Abi-Ausbildung Europäischen Wirtschatsmanagement und die anschließende Berufspraxis. Danach gibt es Informationen zum/r Handelsfachwirt/in. Ina Siegemund von der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG in Freiburg hat diesen Beruf gelernt und berichtet anschließend über ihre Erfahrungen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ, Raum A007) der Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Straße 77. Die Veranstaltung richtet sich an Studieninteressierte und deren Eltern, die sich aus erster Hand über Studium und Beruf informieren wollen. Sie ist Teil der Vortragsreihe Berufe konkret, einem Angebot der Abiturienten- und Studienberatung im Hochschulteam der Agentur für Arbeit Freiburg. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich Partnerschats- und Förderworkshop in Umkirch Zuschüsse für internationale Begegnungen 2015 und 2016 Kommunen, Schulen, Jugendgruppen und Vereine plegen zahlreiche internationale Partnerschaten und Kontakte. Für Begegnungen und Projekte gibt es eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten. Zum einen sind diese Förderprogramme nicht allzu sehr be-

10 Seite 10 Mittwoch, den 27. Mai 2015 kannt, zum anderen braucht es ot Hilfen, um sich im Förderdschungel zurechtzuinden und die Anträge erfolgreich auszufüllen. Daher indet im Rathaus der Stadt Umkirch am Mittwoch, 10.Juni 2015, von bis Uhr ein Förderworkshop statt, den das Forum Internationale Partnerschat in Zusammenarbeit mit der Stadt Umkirch und dem Partnerschatskomitee für die Region anbietet. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 1.Juni erforderlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können bereits vorab angeben, für welche Vorhaben sie Förderungen suchen. Der Referent wird aus den über 60 Förderprogrammen die passenden vorstellen und Tipps zur Antragstellung geben. Eingeladen sind Kommunen und Partnerschatsvereine aus der Region, die Schulen für ihren Schüleraustausch und ihre Schulpartnerschaten, Jugendgruppen sowie alle Vereine und Gruppen, die internationale Begegnungen planen. Das Programm und Anmeldeunterlagen können angefordert werden beim Forum IP per mail > Öfentliche Auträge in Frankreich gewinnen IHK-Seminar am 9. Juni 2015 in Lahr Am Dienstag, 9. Juni 2015 bietet das Enterprise Europe Network der IHK Südlicher Oberrhein vormittags in Lahr ein Seminar mit dem Titel Öfentliche Auträge in Frankreich gewinnen an. Öfentliche Auträge bergen ein erhebliches Potenzial für leistungsfähige Unternehmen aller Branchen. Der Anteil des Gesamtvolumens öfentlicher Auträge in der EU d.h. der Einkauf von Gütern, Dienstleistungen und Bauleistungen durch Regierungen und Körperschaten des öfentlichen Rechts wird auf 16% des Bruttoinlandsprodukts der Union geschätzt. In Frankreich werden jährlich öfentliche Auträge im Wert von 120 Mrd. Euro vergeben, was 6,3% des französischen Bruttoinlandsprodukts entspricht. Der Beschafungskatalog umfasst Güter und Leistungen nahezu aller Wirtschatszweige, angefangen von alltäglichen Gebrauchsmaterialien bis hin zu komplexen Anlagen und technischen Spezialgeräten sowie Hoch- und Tiebauarbeiten. Hinzu kommen Dienstleistungen wie Reinigungs-, Umzugsdienste, Reparatur- und Wartungsarbeiten. Das bedeutet, dass fast jedes am Markt tätige Unternehmen für öfentliche Auträge in Frage kommt. Seit der Einführung des EU-Binnenmarktes Anfang der 90er Jahre müssen größere Beschafungsvorhaben europaweit ausgeschrieben werden, was Unternehmen neue Marktchancen eröfnet. Auch ist die Teilnahme an nationalen Ausschreibungen anderer EU-Länder möglich, wovon insbesondere Unternehmen in grenznahen Gebieten, wie zum Beispiel in unserer Region, proitieren können. Die Teilnahmegebühr beträgt 50, Euro für IHK-/HWK-Mitglieder. Programm und Anmeldung bei: IHK Südlicher Oberrhein, Enterprise Europe Network, Lotzbeckstraße 31, Lahr, Katrin Lörch, Tel.: 07821/ ,

11 Italienisch-Unterricht erteilt erfahrene Muttersprachliche Lehrerin an privat oder kleine Gruppen in Bad Krozingen. Termine nach Vereinbarung, Tel Nette Frau für Zimmerservice Nette Frau für Zimmerservice auf 450,- e-basis gesucht! Hotel garni Landhaus z. Bad. Weinstraße Ballrechten-Dottingen Tel.:

12 Wir suchen ab dem 01. Juli 2015 AUSHILFEN Bevorzugt Schüler/innen oder Abiturienten/innen für ca. 3 Wochen auf Stundenbasis für Bestäubungsarbeiten in unserem Zuchtgarten (Mais) von 8 bis ca. 17 Uhr mit Bereitschaft zur Wochenendarbeit Bitte rufen Sie uns an oder schreiben eine Pioneer Hi-Bred Northern Europe Service Division GmbH Münstertäler Straße 26 D Eschbach Rückfragen unter Tel.:

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Mitteilungsblatt der Stadt

Mitteilungsblatt der Stadt Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 26 Mittwoch, 25.06.2014 Freitag, 27. Juni 14.30Uhr Gartenführung, Trefpunkt Marktplatz, keine Anmeldung erforderlich 19.00Uhr Empfang der badischen Weinkönigin im Weingut

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Mitteilungsblatt der Stadt

Mitteilungsblatt der Stadt Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 39 Mittwoch, 24.09.2014 Amtliche Bekanntmachungen... 3 Vereine berichten... 6 Kirchliche Nachrichten... 9 Was sonst noch interessiert... 10 am Freitag Nachmittag im historischen

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde 17. Jahrgang Nummer 39 Donnerstag, 25.09.2014 Herausgeber: Gemeinde Buggingen Tel. 07631 1803-0 Fax 07631 1803-39 www.buggingen.de Verantwortlich für den redaktionellen

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht.

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht. Heinz Brun Von: vorstand@forum-60-plus.ch Gesendet: Samstag, 10. November 2012 10:02 An: heinz.brun@forum-60-plus.ch Betreff: Forum 60 plus / Newsletter November 2012 Falls Sie die Bilder und Grafiken

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

AB IJAB Ausschreibung 2

AB IJAB Ausschreibung 2 Ausschreibung Unterstützung beim Aufbau von Demokratie und Zivilgesellschaft in Nordafrika im Bereich Jugend Match Making Seminar 27.11. - 29.11.2013 in Berlin Ein Projekt von IJAB im Rahmen der Transformationspartnerschaften

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Stadt Ravensburg Städtepartnerschaften Förderrichtlinien. Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien:

Stadt Ravensburg Städtepartnerschaften Förderrichtlinien. Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien: Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien: Stadt Ravensburg Richtlinien für die Förderung von Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaft vom 09.12.1992 zuletzt

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Motorrad Alpen-Tour In 6 Tagen... über 1.500 km Kurven... 20 der spektakulärsten Pässe, tausende Höhenmeter und atemberaubende Panoramen! Jetzt anmelden

Mehr

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927 Frohsinn Mehr-Ork-Gest BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. Mehrumer Str. 73 46562 Voerde An alle Newsletterempfänger Kontakt BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest Mehrumer Str. 73 46562 Voerde Tel. privat (02855) 85515

Mehr

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt Brühl Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor Fußgängerzone Innenstadt Schule aus! Was nun? Bald ist es soweit und Du hast noch keinen Schimmer, wie es weitergeht

Mehr

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften in der Fassung vom vom 10.04.2013 I. ALLGEMEINES... 1 1 Grundsatz... 1 2 Verfahren Gegenseitigkeit... 2 3 Mittelbereitstellung...

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. OKTOBER Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. 2. Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden. 1 Mi Hl. Theresia vom

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Aktionswochen zum Dualen Studium

Aktionswochen zum Dualen Studium Veranstaltungen Aktionswochen zum Dualen Studium Unternehmen, Verwaltungen und Hochschulen der Region stellen ihre dualen Studienangebote vor! Ausbildung oder Studium? Kombiniere beides - Studiere dual!

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Seelische Gesundheit im Alter

Seelische Gesundheit im Alter 7. Berliner Woche der seelischen Gesundheit Veranstaltungen in Marzahn-Hellersdorf Seelische Gesundheit im Alter 10. bis 20. Oktober 2013 10. Oktober 2013, 15.00 Uhr, Krankenhauskirche im Wuhlgarten, Brebacher

Mehr

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren,

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren, KIVBF-News 01/2013 Themenübersicht 10. Januar 2013 Editorial Rückblick: Entstehung der KIVBF Ausblick: Die KIVBF ab 2013 Die Töchter der KIVBF Jahrbuch 10 Jahre KIVBF Umfrage über die Zufriedenheit im

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh. Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh. Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Nord ggmbh Seminareinladung für SB-Vertretungen, Betriebs- und Personalräte (Rechtsgrundlagen: 96 Abs. 4 und 8 SGB IX bzw. 37,6 i.v.m. 40 BetrVG bzw.

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen Taufordnung TaufO 215 Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe in der Evangelischen Kirche von Westfalen Vom 14. November 2002 (KABl. 2002 S. 337) Die Landessynode hat das folgende

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr