Köpfe des WEISSEN RINGS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Köpfe des WEISSEN RINGS"

Transkript

1 Köpfe des WEISSEN RINGS Ausgabe 3/2012 Bundesvorstand Mitglieder des Geschäftsführenden Bundesvorstandes Weitere Mitglieder des Bundesvorstandes Landesvorsitzende Fachbeiräte Bundesgeschäftsstelle Landesbüros

2 Geschäftsführender Bundesvorstand Bundesvorsitzende: Roswitha Müller-Piepenkötter, Staatsministerin a. D., Köln Stellv. Bundesvorsitzender: Jörg Ziercke, Präsident d. Bundeskriminalamtes, Wiesbaden Stellv. Bundesvorsitzende: Dr. Helgard van Hüllen, Juristin, Gaißach Schatzmeister: Franz Xaver Wanninger, Bankdirektor i. R., Bad Nauheim Weiteres Mitglied: Siegfried Kauder, Rechtsanwalt, MdB, Villingen-Schwenningen Weiteres Mitglied: Gerhard Müllenbach, Staatssekretär a. D., Großrosseln 2

3 Weitere Mitglieder des Bundesvorstandes Prof. Dr. Günther Deegener, Diplom-Psychologe, Börsborn Petra Klein, Kriminalhauptkommissarin a. D., Oldenburg Günter Klott, Wirtschaftsinformatiker, Grassau Vanessa Leite, Juristin, Hamburg Richard Oetker, Kaufmann, Bielefeld Prof. Dr. Heinz Schöch (em.), Strafrecht und Kriminologie, Universität München Dr. Wiebke Steffen, Kriminologin, Heiligenberg/München 3

4 Landesvorsitzende Jörg Beck, NRW/Rheinland Oberst a. D., Rheinbach Karl-Heinz Braun, NRW/Westfalen-Lippe, Ltd. Polizeidirektor a. D., Münster Rainer Bruckert, Niedersachsen, Ltd. Kriminaldirektor a. D., Braunschweig Horst Cerny, Hessen, Kriminaloberrat a. D., Schwalmtal Uwe Döring, Schleswig-Holstein, Justizmin. a. D., Landesvors. der EU Schlesw.-Holstein, Neumünster Sabine Hartwig, Berlin, Führungskräftetrainerin, Erste Kriminalhauptkommissarin a. D., Berlin Erwin Hetger, Baden-Württemberg, Landespolizeipräsident a. D., Stuttgart Wolfgang Kummerländer, Sachsen-Anhalt, Fachlehrer, Radisleben Thomas Lenz, Mecklenburg-Vorpommern, Staatssekretär, Görslow 4

5 Landesvorsitzende Jürgen Lüth, Brandenburg, Polizeipräsident a. D., Lübben/Spreewald Heinz-Günter Maaßen, Thüringen, Staatssekretär a. D., Erfurt Geert W. Mackenroth, Sachsen, MdL, Radebeul Gerhard Müllenbach, Saarland, Staatssekretär a. D., Großrosseln Franz J. Pabst, Bayern-Süd, Dipl.-Verwaltungswirt, Augsburg Dierk Schittkowski, Bremen, Senatsrat beim Senator für Inneres, Bremen Wolfgang Sielaff, Hamburg, Polizeivizepräsident a. D., Hamburg Karl-Heinz Weber, Rheinland-Pfalz, Polizeipräsident, Mainz Josef Wittmann, Bayern-Nord, Polizeidirektor a. D., Störnstein 5

6 Stellvertretende Landesvorsitzende (LV Landesvorsitzende) Baden-Württemberg: Thomas J. Franz, Rechtsanwalt, Ketsch LV: Erwin Hetger Bayern-Nord: Roland Holzmann, Kriminalhauptkommissar a. D., Goldbach, Helmut Will, Polizeihauptkommissar, Ebern LV: Josef Wittmann Bayern-Süd: Dr. Gabriele Schöch, Rechtsanwältin, München LV: Franz J. Pabst Berlin: Hans-Günter Mahr, Kriminalhauptkommissar a. D., Berlin LV: Sabine Hartwig Brandenburg: Lothar Pohle, Kriminalbeamter, Gallinchen LV: Jürgen Lüth Bremen: Uwe Old, Referent für Einsatzangelegenheiten der Polizei im Senat Bremen, Schiffdorf LV: Dierk Schittkowski Hamburg: Kristina Erichsen-Kruse, Kriminologin a. D., Barsbüttel LV: Wolfgang Sielaff Hessen: Rudolf-Lothar Glas, Kriminaloberkommissar a. D., Wiesbaden; Ulrich Warncke, Rechtsanwalt, Frankfurt LV: Horst Cerny Mecklenburg-Vorpommern: Manfred Dachner, Leitender Polizeidirektor a. D., MdL, Neubrandenburg LV: Thomas Lenz Niedersachsen: Ingrid Lange, Hannover; Peter Jürgen Seeler, Ltd. Kriminaldirektor a. D., Lüneburg LV: Rainer Bruckert NRW/Rheinland: Karl-Heinz Schayen, Kleve LV: Jörg Beck, Oberst a. D., Rheinbach NRW/Westfalen-Lippe: Ruth Stöpper, Lehrerin, Paderborn LV: Karl-Heinz Braun Rheinland-Pfalz: Heinz Günter Brill, Kriminalhauptkommissar a. D., Schöneberg; Hubertus Raubal, Rieden LV: Karl-Heinz Weber Saarland: Gerhard Kallenborn, Kriminalhauptkommissar Saarlouis LV: Gerhard Müllenbach Sachsen: Volker Pfitzner, Kriminalhauptkommissar, Oschatz LV: Geert W. Mackenroth Sachsen-Anhalt: Heiner Lindstedt, Dipl. Staatswissenschaftler, Wolfen, Johann Lottmann, Polizeipräsident a. D., Biederitz LV: Wolfgang Kummerländer Schleswig-Holstein: Uwe Rath, Kriminalbeamter a. D., Westerrönfeld LV: Uwe Döring Thüringen: Manfred Gerboth, Pfarrer i. R., Artern LV: Heinz-Günter Maaßen 6

7 Fachbeiräte Für die Dauer seiner Amtszeit kann der Vorstand zu seiner Beratung und Unterstützung Beiräte berufen. Auf den folgenden Seiten werden die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der eingerichteten Fachbeiräte vorgestellt. Die organisatorische Betreuung und inhaltliche Begleitung erfolgt durch hauptamtliche Kräfte. Fachbeirat Strafrecht Leitung: Prof. Dr. Heinz Schöch (em.) Betreuung: Barbara Wüsten Fachbeirat Sozialrecht Leitung: Günter Kolb Betreuung: Barbara Wüsten Fachbeirat Vorbeugung Leitung: Dr. Wiebke Steffen Betreuung: Harald Kaul Fachbeirat Medizin/Psychologie Leitung: Prof. Dr. Günther Deegener Betreuung: Karl-Günther Theobald Fachbeirat Aus- und Weiterbildung Leitung: Sabine Hartwig Betreuung: Werner Brall Fachbeirat Europa und Internationales Leitung: Dr. Helgard van Hüllen Betreuung: Barbara Wüsten Fachbeirat Marketing Leitung: Franz X. Wanninger Betreuung: Helmut K. Rüster Fachbeirat Öffentlichkeitsarbeit Leitung: Roswitha Müller-Piepenkötter Betreuung: Helmut K. Rüster 7

8 Fachbeirat Strafrecht Vorsitzender: Prof. Dr. Heinz Schöch (em.), Strafrecht und Kriminologie, Universität München Prof. Dr. Reinhard Böttcher, Oberlandesgerichtspräsident a. D., Ebersberg Prof. Dr. Dieter Dölling, Direktor d. Instituts für Kriminologie der Universität Heidelberg Thomas R.J. Franz, Rechtsanwalt, Ketsch Siegfried Kauder, Rechtsanwalt, MdB, Villingen-Schwenningen Dr. Heinrich Kintzi, Generalstaatsanwalt a. D., Braunschweig Wolfgang Steffen, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a. D., Düsseldorf Prof. Dr. Jürgen Witt, Ministerialdirigent a. D., Kiel Norbert Wolf, Generalstaatsanwalt, Braunschweig 8

9 Fachbeirat Sozialrecht Vorsitzender: Günter Kolb, Leitender Ministerialrat, Mannheim Iris Borrée, Rechtsanwältin, Gießen Reinhard Heckmann Ltd. Regierungsdirektor a.d., Rechtsanwalt, Unna Prof. Dr. jur, Dirk Heinz, Diplompädagoge Hochschule Ravensburg- Weingarten, Weingarten Hartmut Kilger, RA/Fachanwalt für Sozialrecht, Tübingen Peter Kummer, Vors. Richter am Bundessozialgericht a. D., Schaalby bei Schleswig Bernd Linstädt, Präsident a. D., Zentrum Bayern, Familie und Soziales, Nürnberg Jakob-Theo Schwarz Ltd. Regierungsdirektor a.d., Schornsheim Prof. Dr. Felix Welti, Universität Kassel, Fachbereich Humanwissenschaften 9

10 Fachbeirat Vorbeugung Vorsitzende: Dr. Wiebke Steffen, Kriminologin, Heiligenberg/München Prof. Dr. Dieter Hermann, Kriminologe, Universität Heidelberg Bernd Holthusen, Sozialwissenschaftler, Arbeitsstelle Kinder- u. Jugendkriminalprävention,DJI München Günter Koschig, Kriminalbeamter, Langelsheim Prof. Dr. Arthur Kreuzer (em.), Kriminalwissenschaftler, Kriminologie, Fernwald Andreas Mayer, Kriminaldirektor, Geschäftsführer ProPK, Stuttgart Prof. Dr. Wolfgang Melzer, Erziehungswissenschaftler, Techn. Universität Dresden Hartmut Rohmer, Direktor des Landeskriminalamtes Nordrhein- Westfalen a. D., Neuss 10

11 Fachbeirat Medizin / Psychologie Vorsitzender: Prof. Dr. Günther Deegener, Diplom-Psychologe, Börsborn Friedegunde Bölt, Diplom-Psychologin, Vorsitz. Zentrum für Psychotraumatologie e. V., Kassel Prof. Dr. Rudolf Egg, Dipl. Psychologe, Direktor Kriminologische Zentralstelle, Wiesbaden Dr. Ursula Gasch, Diplom-Psychologin, Kriminologin, Institut f. Kriminalpsychologie, Tübingen Dr. med. Ferdinand Haenel, Arzt für Psychiatrie u. Psychotherapie, Behandlungszentrum für Folteropfer, Berlin Dr. Christian Lüdke, Psychologische Akutintervention, Geschäftsf. Terapon Consulting GmbH, Essen Prof. Dr. med. Günter H. Seidler, Leiter Sektion Psychotraumatologie, Abt. Psychosomatik, Uni-Klinik, Heidelberg 11

12 Fachbeirat Aus- und Weiterbildung Vorsitzende: Sabine Hartwig, Führungskräftetrainerin, Erste Kriminalhauptkommissarin a. D., Berlin Rainer Bruckert, Ltd. Kriminaldirektor a. D., Braunschweig Margit Gbur, Coach, Kommunikationstrainierin, Berlin Dr. Helgard van Hüllen, Juristin, Gaißach Dr. Lutz Lyding, Diplom-Psychologe, Wiesbaden Klaus Sattler, Personalvorstand a. D., Seeheim-Jugenheim Ruth Stöpper, Lehrerin, Paderborn 12

13 Fachbeirat Europa und Internationales Vorsitzende: Dr. Helgard van Hüllen, Juristin, Gaißach Prof. Dr. Hansjörg Geiger, Staatssekretär des Bundesministeriums der Justiz a. D., Berlin Siegfried Kauder, Rechtsanwalt, MdB, Villingen-Schwenningen Petra Klein, Kriminalhauptkommissarin a. D., Oldenburg Barbara Richstein, Justizministerin a. D., MdL, Falkensee Prof. Dr. Heinz Schöch (em.), Strafrecht und Kriminologie, Universität München Axel Voss, MdEP, Bonn 13

14 Fachbeirat Marketing Vorsitzender: Franz Xaver Wanninger, Bankdirektor i. R., Bad Nauheim Jörg Beck, Oberst a. D., Rheinbach Walter H. Bischof, Marketingdirektor, Wiesbaden Richard Oetker, Kaufmann, Bielefeld Gisela Raimund, Lehrerin i. R., Berlin 14

15 Fachbeirat Öffentlichkeitsarbeit Vorsitzende: Roswitha Müller-Piepenkötter, Staatsministerin a. D., Köln Christiane Bertels-Heering, PR-Beraterin, Düsseldorf Walter H. Bischof, Marketingdirektor, Wiesbaden Marek Ehrhardt, Schauspieler, Hamburg Martin W. Huff, Rechtsanwalt, Köln Wolfgang Sielaff, Polizeivizepräsident a. D., Hamburg Prof. Dr. Jürgen Witt, Ministerialdirigent a. D., Kiel 15

16 Jugendbeauftragte (LV = Landesverband) Carina Agel, LV Hessen Außenstelle Lahn-Dill-Kreis Stefanie Artelt, LV Niedersachsen Außenstelle Braunschweig Pascal Berger, LV Rheinland-Pfalz Außenstelle Neustadt a. d. Weinstraße Isabell Diehl, LV NRW/Westfalen-Lippe Außenstelle Ennepe-Ruhr-Kreis Sophia Edeling, LV Berlin Außenstelle Berlin Mitte I Hamta Hedayati, LV Hessen Außenstelle Wiesbaden Matthias Heinrich, LV Saarland Außenstelle Saarlouis Stefanie Kaelcke, LV Schleswig-Holstein Außenstelle Kiel Simone Kerscher, LV Bayern-Süd Außenstelle München Süd-Ost Christin Knorr, LV Thüringen Außenstelle Jena Vanessa Leite, LV Hamburg Außenstelle Hamburg VII (Nord-West) Vivien Müller, LV Mecklenburg-Vorpommern Außenstelle Neubrandenburg Christian Pforr, LV Baden-Württemberg Außenstelle Stuttgart Franziska Rothenberg, LV Sachsen-Anhalt Außenstelle Magdeburg Melanie Scharley, LV Bayern-Nord Außenstelle Forchheim Francie Schindler, LV Sachsen Außenstelle Leipzig Christopher Schuster, LV Bayern-Nord Außenstelle Bamberg Josefine Thoms, LV Thüringen Außenstelle Jena Juliane Veloso, LV Bremen Außenstelle Bremen-West 16

17 Ehrenvorsitzender Prof. Dr. Reinhard Böttcher Oberlandesgerichtspräsident a. D. Ebersberg Ehrenmitglieder Eduard Zimmermann Journalist München Prof. (em.) Dr. jur. Alexander Böhm Rockenberg Klaus Hübner Polizeipräsident a. D. Berlin Martina Kroth Konstanz Karl-Heinz Neidl München Prof. (em.) Dr. Hans-Joachim Schneider Münster Prof. Dr. Manfred Schreiber Polizeipräsident a. D. München Dr. Alfred Stümper Landespolizeipräsident a. D. Waldenbuch Dr. Wolf Weber Minister a. D. Rastede Prof. Dr. Jürgen Witt Ministerialdirigent a. D. Kiel Dr. Kurt Wöhler Staatssekretär a. D. Wuppertal Rechnungsprüfer Wolfgang Maeß, Heidenheim Erwin Miller, St. Wendel Ingo Sorgatz, Berlin Magdalena Weiß, Potsdam 17

18 Bundesgeschäftsstelle Gabriele Holthaus, Bundesgeschäftsführerin, Rechtsanwältin Stefan Fritsch, Bundesgeschäftsführung (kommissarisch), Rechtsanwalt Werner Brall, Referatsleiter Aus- und Weiterbildung/ Vorbeugung, Lehrer Helmut K. Rüster, Barbara Wüsten, Referatsleiter Referentin Opferrechte, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit, Referatsleitung (kommissarisch) Pressesprecher, Opferhilfe und Strafrecht, Journalist Rechtsanwältin Dr. Carsten Kasprzok, Referatsleiter Finanzen/Personal/Verwaltung Amtierender Bundesgeschäftsführer, Diplom-Volkswirt 18

19 Mitarbeiterverzeichnis Bundesgeschäftsstelle Bundesgeschäftsstelle, Weberstraße 16, Mainz Telefonzentrale Mo.- Do bis Uhr* Fr bis Uhr* Telefax Telefax Telefax Telefax Internet * Im Anschluss ist bis zum nächsten Morgen der Anrufbeantworter eingeschaltet Allgemein Personal Presse Opfer Geschäftsleitung Gabriele Holthaus Stefan Fritsch Gerlinde Schmidt Eike Eberle Dittmar Krell Barbara Wüsten Bundesgeschäftsführerin Geschäftsführung (kommissarisch) Sekretariat Projekte Nachlassbearbeitung Opferrecht Referat I Aus- und Weiterbildung/Vorbeugung Werner Brall Referatsleiter Rita Schottler Sekretariat, Mitarbeiterakten Irena Pfeiffer Sekretariat Harald Kaul Vorbeugung Referat II Finanzen/Personal/Verwaltung N.N. Referatsleitsleitung Regina Sallinger Sekretariat/Personalsachbearbeitung Lilli Leicht Gehaltsabrechnung /11 Kerstin Risse Großspender-Fundraising N.N. Leitung Finanzbuchhaltung Marion Kollmann Finanzbuchhaltung

20 Mitarbeiterverzeichnis Bundesgeschäftsstelle Monika Bockius Renate Vogel Regina Sander Petra Stein Simone Baaden Sylvia Kissinger Kirsti Schek Wolfgang Hohn N.N Thomas Hartmann Arthur Werner N.N Finanzbuchhaltung/Anlagenbuchhaltung Finanzbuchhaltung Finanzbuchhaltung Leiterin Personenverwaltung/Nebenbuchhaltung Personenverwaltung (Geldauflagen) Personenverwaltung (Mitglieder) Personenverwaltung (Spender) EDV/Systemadministration und Operating EDV/Benutzersupport und Operating Hausverwaltung/Versand Materialwirtschaft/Versand Telefonzentrale Referat III Opferhilfe und Recht (A bis Z) Barbara Wüsten Beate Dalheimer Petra Georgen Ramona Kropp Nicola Rätzke Referentin Opferrechte, Referatsleitung (komm.) Sekretariat Sekretariat Sekretariat Sekretariat Heike Becker Kostenrecht/Opferfallbearbeitung (Ö, W, X, Y) Stefanie Martz Kostenrecht/Opferfallbearbeitung (C, F, I) Edith Dykta Opferfallbearbeitung (H, K) Tobias Grän Opferfallbearbeitung (0, S, V) Sevim Gürbüz Opferfallbearbeitung (L, M, P, Z) Sabine Hessinger Opferfallbearbeitung (B) Dorothea Hieronymus Opferfallbearbeitung (A, G)

21 Mitarbeiterverzeichnis Bundesgeschäftsstelle Sabine Kopplow Opferfallbearbeitung (N, Q, R, T, U) Iris Kremer Opferfallbearbeitung (D, E, J) Anna Siobhan Riley Karl-Günther Theobald Susanne Knopf Opferfallbearbeitung Fachbereich Medizin/Psychologie/Opfer-Telefon Opferhilfe/Opfer-Telefon Referat V Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Helmut K. Rüster Claudia Rieg Rhena Hieke-Rössler Eva-Maria Kockelmann Veit Schiemann Ingrid Weber Manuela Haas Referatsleiter, Pressesprecher Sekretariat, Medienauswertung, Fülleranzeigen Internet/Intranet Veranstaltungen, Infostände, Materialien (Herstellung), Ausstellung Opfer Medienanfragen, Sportler setzen Zeichen, Ideenbörse Redaktionsleiterin Sekretariat, Mainzer Schriften Mitarbeiterverzeichnis Landesbüros Landesbüro Baden-Württemberg, Hackstraße 20, Stuttgart, 0711 / , Fax 0711 / Claudia Beck, Eva Kaiser Landesbüro Bayern-Nord, Carl-Schüller-Straße 11, Bayreuth, 0921 / , Fax 0921 / Brigitte Boran, Marion Weidner Landesbüro Bayern-Süd, Hilaria-Lechner-Str. 18, Mertingen, / , Fax / Jutta Zolnhofer, Christine Hirsch, Christine Philipp Landesbüro Berlin, Augustaplatz 7, Haus 14, Berlin, 030 / , Fax 030 / Tina Wiedenhoff, Reinhard Linke Landesbüro Brandenburg, Nansenstraße 12, Potsdam, 0331 / , Fax 0331 / Cornelia Golüke, Axel Müsken Landesbüro Bremen, Sögestraße 47 51, Bremen, 21

22 Mitarbeiterverzeichnis Landesbüros 0421 / , Fax 0421 / Anke Thielbahr, Angela Böhner Landesbüro Hamburg, Winterhuder Weg 31, Hamburg, 040 / , Fax 040 / Ute Heidemann, Sabina Schmidts Landesbüro Hessen, Heddernheimer Landstr. 56, Frankfurt, 069 / , Fax 069 / Brigitte Heinick, Ursula Seitz Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern, Mozartstraße 8, Schwerin, 0385 / , Fax 0385 / Andreas Kuessner, Christa Eggert Landesbüro Niedersachsen, Georgswall 3, Hannover, 0511 / , Fax 0511 / Tanja Hüper, Marion Branding Landesbüro NRW/Rheinland, Josef-Schregel-Straße 44, Düren, / , Fax / Kerstin Srbeny, Christiane Nettekoven Landesbüro NRW/Westfalen-Lippe, Caldenhofer Weg 138, Hamm, /69 45, Fax / Sonja Gerling, Birgit Abdinghoff Landesbüro Rheinland-Pfalz, Hauptstraße 17-19, Geb. 6301, Mainz / , Fax / Petra Mundt, Heather S. B. Wehner Landesbüro Saarland, Halbergstraße 44, Saarbrücken, 0681 / , Fax 0681 / Monika Bucher Landesbüro Sachsen, Bremer Straße 10, Dresden, 0351 / , Fax 0351 / Lucia Groß, Jane Müller Landesbüro Sachsen-Anhalt, Wilhelm-von-Klewiz-Str. 11, Halle, 0345 / , Fax 0345 / Sigrid Oettel, Ronald Tenner Landesbüro Schleswig-Holstein, Wallstraße 36, Rendsburg, / , Fax / Sabine Hefner, Brigitte Meise Landesbüro Thüringen, Schillerstraße 22, Erfurt, 0361 / , Fax 0361 / , Petra Kubis, Iris Wiessner 22

23 Unser Programm: Helfen Beraten Vorbeugen Aufgaben des WEISSEN RINGS sind: Hilfe für Personen, die durch eine vorsätzliche rechtswidrige Straftat unmittelbar oder mittelbar geschädigt wurde. Die Unterstützung kann sowohl durch immaterielle als auch durch materielle Leistungen erfolgen. Öffentliches Eintreten für die Belange der Geschädigten. Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der rechtlichen und sozialen Situation von Kriminalitätsopfern und ihrer Angehörigen. Maßnahmen zur Unterstützung der Kriminalitätsvorbeugung. Unterstützung von Projekten der Schadenswiedergutmachung und des Täter-Opfer-Ausgleichs. Der WEISSE RING kann u. a. helfen durch: Menschlichen Beistand und persönliche Betreuung nach der Straftat Begleitung zu Terminen bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht Hilfestellung im Umgang mit weiteren Behörden Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen Hilfeschecks für eine für das Opfer jeweils kostenlose frei wählbare anwaltliche bzw. psychotraumatologische Erstberatung sowie für eine rechtsmedizinische Untersuchung Übernahme von Anwaltskosten, insbesondere zur Wahrung von Opferschutzrechten im Strafverfahren zur Durchsetzung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz Erholungsmaßnahmen für Opfer und ihre Angehörigen in bestimmten Fällen Finanzielle Unterstützung zur Überbrückung tatbedingter Notlagen Bundesweites Opfer-Telefon:

24 WEISSER RING Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V. Bundesgeschäftsstelle: Weberstraße Mainz Bundesweit 420 Außenstellen Spendenkonto Deutsche Bank Mainz (BLZ ) Stand: 04/13

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Beirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Stand: 08.09.2015 Vorsitzender Klaus Barthel Vorsitzender des Beirates bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität,

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Zuständige Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland: (Stand: 23.02.2012) Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 7 - Schule

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

HOCHSCHULFORUM Halle 14, Stand G 82

HOCHSCHULFORUM Halle 14, Stand G 82 HOCHSCHULFORUM Halle 14, Stand G 82 Der Didacta Verband der Bildungswirtschaft eröffnet allen Hochschulen und Universitäten mit dem Hochschulforum die Möglichkeit, sich auf der Bildungsmesse zu präsentieren

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Mitgliederversammlung am 19. Mai 2011 mit der Neuwahl des Verbandsausschusses und konstituierende Sitzung am 20. Mai 2011

Mitgliederversammlung am 19. Mai 2011 mit der Neuwahl des Verbandsausschusses und konstituierende Sitzung am 20. Mai 2011 Mitgliederversammlung am 19. Mai 2011 mit der Neuwahl des Verbandsausschusses und konstituierende Sitzung am 20. Mai 2011 Präsidentin Edith Gräfl eröffnete um 15:30 Uhr im Tagungszentrum KulturBahnhof

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor / Gelderland-Klinik Betriebsleitung / Abteilungsleitungen Betriebsleitung Christoph Weß Kaufmännischer Direktor 1000 c.wess@clemens-hospital.de Heike Günther 1002/1004 3000 verwaltung@clemens-hospital.de

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Anhang Interviewpartner und Termine

Anhang Interviewpartner und Termine Anhang A Interviewpartner und Termine Akkreditierungsagenturen 07.07.2004 Edna Habel in AQAS e.v. (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) Münsterstraße 6 53111 Bonn 11.06.2004

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Partnerschulen des HdA

Partnerschulen des HdA Partnerschulen des HdA Karin Hoffmann Konrad-Duden-Realschule Kronenburgstraße.45-55 D- 68219 Mannheim http://www.mannheimer-schulen.de/ Enrico Malz Hebel-Gymnasium Goethestr. 23 68723 Schwetzingen http://www.hebelgymnasium.de/

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges

Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges Jochen Ackermann Dr. Gisa Baller (VT, Neuropsychologie) Kaiser-Friedrich-Promenade 85 61348 Bad Homburg Poppelsdorfer Allee 40b 53115 Bonn Tel.: 06172/171910

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten...

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... IX Vorwort HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... VII l KARLHEINZ AUTENRIETH Dr. jur., Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen Badische Allgemeine Versicherung AG Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband BGV-Versicherung AG Deutsche Rückversicherung Aktiengesellschaft Hansaallee 177 29 01 10 40549 Düsseldorf 40508 Düsseldorf Lippische

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung;

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung; Anmerkung zu Nummer 27: Zuständige Aufsichtsbehörden sind im Land Baden-Württemberg Oberschulamt in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen; für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen

Mehr

An die 18.02.2013 Mitglieder des Innen- und Rechtsausschusses

An die 18.02.2013 Mitglieder des Innen- und Rechtsausschusses Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 18/837 Schleswig-Holsteinischer Landtag Innen- und Rechtsausschuss Geschäftsführung An die 18.02.2013 Mitglieder des Innen- und Rechtsausschusses Benennung von

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der in NRW Region Bezeichnung Region Aachen Netzwerk Seit März 2009 Dorothea Maaß Regionalagentur Region Aachen c/o Zweckverband Region Aachen

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57 INHALTSVERZEICHNIS Martin Bertzbach Präsident des Landesarbeitsgerichts Bremen Die Ergänzung des 113 Abs. 3 BetrVG durch das arbeitsrechtliche Gesetz zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung und die

Mehr

Programm des 4. Dresdner Medizinrechtssymposiums Stand: 11.05.2015

Programm des 4. Dresdner Medizinrechtssymposiums Stand: 11.05.2015 Organisatorische Eckdaten: Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Bernd Rüdiger Kern Hauptverantwortlicher Medizinrechtsymposium: Förderverein: Dipl. Kfm. Raik Siebenhüner, LL.M. DIU: Franziska Ramisch Datum:

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Krefeld... 29

Inhaltsverzeichnis. Krefeld... 29 IX Inhaltsverzeichnis I. Forderungen an die Tarifvertragsparteien 1 Herausforderungen der Tarifpolitik gegenüber der deutschen Wirtschaft Dr.-Ing. Guido Rettig Vorsitzender des Vorstandes der TÜV Nord

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Hamburg, Juni 2015 Agenda 01 02 03 04 05 Der Maschinenbau in Deutschland Beschäftigungsentwicklung im Maschinenbau Beschäftigungsanteile des Maschinenbaus Hochqualifizierte

Mehr

Gründung. Health Care Bayern e.v. sollte diese Plattform werden, die bis dahin noch fehlte. Der Verein war damit Vorreiter deutschlandweit.

Gründung. Health Care Bayern e.v. sollte diese Plattform werden, die bis dahin noch fehlte. Der Verein war damit Vorreiter deutschlandweit. 1 Gründung Die Idee zur Gründung der Initiative Health Care Bayern e.v. entstand 2002 aus der Erkenntnis heraus, dass zum damaligen Zeitpunkt zwar viele Verbände auf Landesebene im Gesundheitswesen agierten,

Mehr

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land Baden-Württemberg Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart; für die übrigen

Mehr

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Die wer wir sind Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland betrachten wir die Banken- und Finanzwelt aus einer anderen Perspektive. Wir gestalten

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht Das Handbuch für die Anwaltskanzlei mit Musterklagen, Repliken und Fallbeispielen Herausgegeben von Prof. Franz Josef

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch ionisierende Strahlung (Strahlenschutzverordnung StrlSchV) Abgabe radioaktiver Stoffe ( 69)

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch ionisierende Strahlung (Strahlenschutzverordnung StrlSchV) Abgabe radioaktiver Stoffe ( 69) Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, RS II 3, Postfach 12 06 29, 53048 Bonn An die für den Vollzug der Strahlenschutzverordnung zuständigen Obersten Landesbehörden gemäß Verteiler

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh

Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh Montag, 06.04.2009 Versorgungsstruktur / -angebote für Menschen mit psychischen 16:00 Uhr 16:20 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch Sylvia Bretschneider

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht insbesondere mit Mandantenfragebogen, Musterklagen, -repliken, Fallbeispielen und aktueller Rechtsprechung Herausgegeben

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

Stiftungsprofessuren in Deutschland

Stiftungsprofessuren in Deutschland Stiftungsprofessuren in Deutschland Zahlen, Erfahrungen, Perspektiven KONFERENZ 10. November 2009, Wissenschaftszentrum Bonn PROGRAMM da s p r o g r a m m Stiftungsprofessuren in Deutschland Zahlen, Erfahrungen,

Mehr

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 Einheitliche Behördenrufnummer E-Government in medias res 2013, Bremen Raimo von Bronsart Leiter der Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 im Bundesministerium

Mehr

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber.

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Termine Veranstaltungen vor Ort 1. BAYERN Titel der Veranstaltung Datum Ort Veranstalter Kurzinfo Ziel, Zielgruppe, Format... URL Gründer-/ 19.7.14 München swillige und Gründer-/ 18.10.14 Würzburg swillige

Mehr

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544 Nach Postleitzahlen sortiert, sofern Internetpräsentation vorhanden auch verlinkt! Für die Richtigkeit der Adressen kann keine Garantie übernommen werden. 04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr.

Mehr

Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k

Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k Ü b e r b l i c k Gewerbedichte Deutschland 2013 1 Regionale Targetmatrix 2013 - Bundesländer 2 Orteregister IHK mit Gewerbedichten 3 TOP-Ranking IHK-Bezirke nach Gewerbedichten 5 FactSheet IHK zu Berlin

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 27.09.2014. Ehrenvorsitzender

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 27.09.2014. Ehrenvorsitzender ANSCHRIFTENLISTE Stand: 27.09.2014 Ehrenvorsitzender Bezirksratsvorsitzender Dietmar NEUFANG Tel.: 089/96189509 Geroldstr. 11 Fax: 089/96189511 85737 Ismaning E-Mail: dietmar.neufang@t-online.de Volker

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 Berufsmonitoring Medizinstudenten Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 PD Dr. Rüdiger Jacob Dr. Andreas Heinz Jean Philippe Décieux Universität Trier Fachbereich IV Soziologie/ Empirische

Mehr

Umweltrecht im Wandel

Umweltrecht im Wandel Umweltrecht im Wandel Bilanz und Perspektiven aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Gesellschaft für Umweltrecht (CfU) Herausgegeben von Klaus-Peter Dolde im Auftrag des Vorstandes der Gesellschaft

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720 Heft 9 September 2010 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Wissenschaftliches Symposion Neuregelungen im Familien- und Erbrecht 641 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 641 Verbraucherpreisindex für

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zum/zur. Betriebswirt/in (VWA) 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013

Berufsbegleitendes Studium zum/zur. Betriebswirt/in (VWA) 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013 Berufsbegleitendes Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) Teilanstalt Kaiserslautern Vorlesungsverzeichnis 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013 Seite

Mehr