Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen"

Transkript

1 Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen März 2013 Einführung Die Art und Weise, wie Ihre Mitarbeiter heute kommunizieren unterscheidet sich maßgeblich von der Situation vor noch drei bis fünf Jahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein mittleres Unternehmen, ein aufstrebendes multinationales Unternehmen, eine kleine regionale Firma sind, oder sich irgendwo dazwischen befinden. Die Gründe dafür sind das Aufkommen neuer Technologien und höhere geschäftliche Anforderungen. Heute bieten sich dem Anwender eine Vielzahl mobiler Gerätetypen, Videoendgeräte, soziale Foren und eine Fülle von Informationen und Inhalten. In diesem Zusammenhang stehen die Unternehmen vor einer Reihe von wirtschaftlichen Herausforderungen, deren Bewältigung nur mit einem strategischen Ansatz hinsichtlich der umfassenden Unternehmenskommunikation möglich ist. Die IT-Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen müssen dazu schnell Kommunikations- und Collaboration- Lösungen identifizieren, deren umfassende Funktionen zur Bewältigung der neuen Herausforderungen und Anforderungen beitragen. Gleichzeitig müssen sie ein hohes Maß an Flexibilität und Skalierbarkeit bereitstellen, damit auch zukünftige Ziele erreicht werden können. In diesem Profil werden die spezifischen Herausforderungen untersucht, denen sich leitende IT-Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen gegenübersehen. Außerdem wird analysiert, inwieweit die Cloud-basierten Kommunikations- und Collaboration-Technologien zur Lösung der bestehenden Probleme beitragen können. Die wichtigsten Ergebnisse: Mitarbeiter in mittleren Unternehmen sind zunehmend mobiler. Bei der Umsetzung der Vorteile einer Unified Communications- und Collaboration-Lösung (UC&C) bestehen in mittleren Unternehmen noch Probleme. Probleme mit der Netzwerkleistung in mittleren Unternehmen verhindern die Bereitstellung von erweiterten Funktionen für die Benutzer.

2 Einsatz von Mitarbeiter-Tools unabhängig von Zeit, Standort und Arbeitsweise Die Arbeitsumgebung hat sich hinsichtlich der Arbeitszeit, des Arbeitsorts und der Arbeitsweise deutlich verändert. Wie sieht diese Veränderung aus? In der Forrester Workforce Employee Survey für das 4. Quartal 2012 gaben mehr als 40 % der Mitarbeiter an, dass sie im Monat einige Male oder häufiger von Zuhause aus arbeiten. Weitere 28 % gaben an, dass sie einen Tag pro Woche oder häufiger von Zuhause aus arbeiten (siehe Abbildung 1). Im Vergleich zu 2010 gab es eine beständige Zunahme bei der Zahl der Mitarbeiter, die sich mehr Flexibilität am Arbeitsplatz wünschen. Immer mehr Mitarbeiter nutzen ihre eigenen Geräte, um auch von unterwegs aus produktiv arbeiten zu können und mit der zunehmend mobilen Arbeitsumgebung Schritt zu halten. Die Verwendung oder der Erwerb eines persönlichen mobilen Geräts bzw. einer entsprechenden Anwendung ist mit einer deutlichen Steigerung der Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter verbunden: 40 % der Mitarbeiter mittlerer Unternehmen in Australien, Neuseeland, den USA und Großbritannien nennen die Effizienz- und Produktivitätssteigerung als entscheidenden Vorteil bei der Verwendung eines persönlichen Geräts im Arbeitsalltag. Weitere 29 % geben ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit an. 1 Abbildung 1 Der mobile Mitarbeiter: Zunehmende Entfernung von der traditionellen Büroumgebung Basis: 819 Mitarbeiter in mittleren Unternehmen (100 bis 999 Mitarbeiter) in Großbritannien und den USA (2010); 912 Mitarbeiter in mittleren Unternehmen (100 bis 999 Mitarbeiter) in Großbritannien und den USA (2012) Quelle: Forrsights Workforce Employee Survey, 3. Quartal 2010, Forrsights Workforce Employee Survey, 4. Quartal 2012 Seite 2

3 IT muss mit den technologischen Anforderungen der Benutzer Schritt halten können Bei der Arbeit außerhalb der Büroumgebung, sei es Zuhause oder am Kundenstandort, nutzen Mitarbeiter Endgeräte wie Tablets oder Smartphones und mobile Anwendungen der Enterprise-Klasse. Dadurch, dass der Remote-Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk über die unterschiedlichsten privaten und vom Unternehmen bereitgestellten Geräte erfolgt, ergeben sich für die IT eine Reihe neuer Herausforderungen. Im Februar 2013 beauftragte Cisco Forrester Consulting mit einer Studie zur Planung der Einführung und Verwendung von Kommunikations- und Collaboration-Technologien in mittleren Unternehmen. Die entsprechende Umfrage unter 75 Unternehmen in Australien, den USA und Großbritannien zeigt, dass Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen der Ansicht sind, dass der Schutz von Unternehmensdaten, die Netzwerkstabilität und der Remote- Zugriff von großer Wichtigkeit sind (siehe Abbildung 2). Die IT muss die Anforderungen der zunehmend mobilen Mitarbeiter erfüllen und gleichzeitig den Schutz und die korrekte Verwaltung der Unternehmensdaten über alle Netzwerke und Geräte hinweg weiterhin sicherstellen. Die Verbesserung der externen Kundenerfahrung befindet sich ebenfalls weit oben auf der Aufgabenliste der IT-Abteilungen in mittleren Unternehmen und liegt den Plänen zahlreicher IT-Manager zugrunde. Seite 3

4 Abbildung 2 Technische Probleme bilden die größten Bedenken der IT in Bezug auf Unified Communications Basis: 75 Unified Communications Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen in Australien, den USA und Großbritannien (Einige Antworten wurden ausgelassen.) Um die Herausforderungen in Verbindung mit den zunehmend flexiblen Remote-Arbeitsumgebungen zu bewältigen, möchten IT-Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen sichere LAN-Netzwerke (76 %), Tools für das Netzwerkmanagement (69 %) und den sicheren VPN-Zugriff (70 %) erweitern, aktualisieren, implementieren oder entsprechende Pilottests durchführen (siehe Abbildung 3). Darüber hinaus werden durch die IT auch mobilen Benutzern zahlreiche Funktionen zur Verfügung gestellt, indem ein Remote-Zugriff auf sichere Arbeitsumgebungen möglich ist. Dank der Bereitstellung zusätzlicher, spezifisch für Mobilgeräte entwickelter Technologien, z. B. Mobile Device Management (MDM), Role-Based Access Control (RBAC) und der standortbasierten Zugangskontrolle, können Mitarbeiter in der Informationsbearbeitung mittlerer Unternehmen eine größere Zahl von Geräten nutzen. Diese Technologien werden von einem Drittel bis zur Hälfte der mittleren Unternehmen in der Studie erweitert, implementiert oder in entsprechenden Pilotprojekten getestet. Seite 4

5 Abbildung 3 Mehr Sicherheit und Verwaltbarkeit in mittleren Unternehmen Basis: 75 Unified Communications Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen in Australien, den USA und Großbritannien (Einige Antworten wurden ausgelassen.) Seite 5

6 Die zu ihren UC&C-Plänen befragten IT-Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen gaben an, dass der zunehmende Einsatz mobilspezifischer Technologien zu erhöhten Investitionen führte. Die Einführung von UC-Funktionen zur Unterstützung mobiler Mitarbeiter ist ein entscheidender Faktor für die Vertriebs- und Außendienstmitarbeiter sowie Führungskräfte und andere Mitarbeiter in mittleren Unternehmen, die häufig von unterwegs aus arbeiten. Beinahe die Hälfte (48 %) der mittleren Unternehmen in der Studie geben an, dass sie aktiv daran arbeiten, ihren Mitarbeitern über deren Mobilgeräte Funktionen bereitzustellen, wie sie auf Festnetztelefonen bereits Gang und Gäbe sind (siehe Abbildung 4). Der Schwerpunkt der UC-Investitionen in mittleren Unternehmen liegt auf der Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität und der Betriebseffizienz und nicht einfach auf der Implementierung neuer oder verbesserter Technologien: 35 % der befragten Unternehmen integrieren UC in wesentliche Geschäftsanwendungen. Abbildung 4 Bereitstellungsschwerpunkt verlagert sich von grundlegenden zu Geschäfts- und Mobilitätsfunktionen Basis: 75 Unified Communications-Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen in Australien, den USA und in Großbritannien (Prozentzahlen ergeben aufgrund von Rundungen möglicherweise nicht 100.) Seite 6

7 Die Vorteile einer Investition in UC&C-Technologien Die Investition in UC&C-Technologien und die dazugehörige Infrastruktur ist lohnenswert. IT- Entscheidungsträger in den befragten mittleren Unternehmen konnten damit den Zugriff auf Informationen und Experten im gesamten Unternehmen sowie die Anbindung mobiler Mitarbeiter optimieren. Ziel ist es, die Arbeitsumgebung und die Beziehungen zu externen Partnern, Lieferanten und Kunden zu verbessern. Abbildung 5 Mittlere Unternehmen verbessern Zugriffsmöglichkeiten und Mitarbeiteranbindung Basis: 75 Unified Communications-Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen in Australien, den USA und in Großbritannien (Prozentzahlen ergeben aufgrund von Rundungen möglicherweise nicht 100.) Seite 7

8 IT-Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen stehen bei der geplanten Investition in Implementierung oder Erweiterung von UC&C-Technologien vor einer Reihe von Herausforderungen. 12 % der befragten IT- Entscheidungsträger in mittleren Unternehmen waren weniger erfolgreich hinsichtlich der Realisierung der Vorteile, die sie mit UC&C-Lösungen erzielten (siehe Abbildung 6). Beinahe 10 % konnten ihre Erwartungen bezüglich des Zugriffs auf und die Einführung einer UC&C-Lösung nicht erfüllen. Abbildung 6 Kein Nachweis der Vorteile, keine Sicherstellung der Netzwerkverfügbarkeit oder Förderung der Einführung durch Mitarbeiter für die IT Basis: 75 Unified Communications Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen in Australien, den USA und Großbritannien Seite 8

9 Fazit Die Entwicklung und Implementierung sicherer, zuverlässiger und verbundener Netzwerke stellen eine wesentliche technische Priorität für IT-Abteilungen in mittleren Unternehmen dar. IT-Investitionen in flexible, mobile Infrastrukturen bilden die Grundlage für Netzwerke, die den mobilen Mitarbeiter unterstützen, der beinahe so häufig über das Heim- oder Partnernetzwerk arbeitet wie im Unternehmensnetzwerk. Leitende IT- Entscheidungsträger verwalten und warten zuverlässige, sichere und kompatible Systeme, wobei sie auch geschäftliche Aspekte berücksichtigen. Gleichzeitig fordern die geschäftsorientierten Mitarbeiter von der IT eine schnelle Implementierung neuer Technologien in Übereinstimmung mit den Unternehmenszielen und den Anforderungen der Endbenutzer. Die Lösung soll interaktiv sein und dem gesamten Unternehmen Vorteile verschaffen. Zahlreiche mittlere Unternehmen befinden sich in genau diesem Prozess und beginnen, die wahren Vorteile ihrer Investitionen zu erkennen. Dabei ist es besonders wichtig, bestehende Hindernisse, z. B. hinsichtlich der Demonstration des geschäftlichen Nutzens sowie der Akzeptanz der Lösungen durch den Endbenutzer, zu überwinden. Viele der befragten IT-Entscheidungsträger mittlerer Unternehmen investieren in UC&C-Lösungen, die sich auf die geschäftlichen und mobilen Aspekte konzentrieren. Dazu werden zuerst Anwendungsfälle definiert und unterstützt (z. B. die Automatisierung des Vertriebs oder die Optimierung der Außendienstlogistik), anschließend geschäftliche Vorteile anhand der Lösungen erzielt und letztendlich die technischen und kulturellen Herausforderungen hinsichtlich der Förderung der Akzeptanz der Lösung unter den Mitarbeitern, die in öffentlichen und privaten Netzwerken tätig sind, überwunden. Es gibt viele IT-Entscheidungsträger, die nur über begrenzte Ressourcen verfügen, sich aber dennoch externe Beratung zur erfolgreichen Umsetzung des geschäftlichen Nutzens, der Sicherstellung der Netzwerkleistung und erweiterten Funktionen für mobile Benutzer wünschen, um anhand der Investition die unternehmensweite Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen. Informationen zu Forrester Consulting Forrester Consulting bietet unabhängige und objektive, auf Forschungsergebnissen basierende Beratungsdienstleistungen und unterstützt Führungskräfte dabei, ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen. Die Beratungsdienste von Forrester reichen von kurzen Strategiesitzungen bis hin zu speziell auf den Kunden abgestimmten Projekten. Bei Forrester stehen Sie in direktem Kontakt mit Analysten aus der Marktforschung, die mit ihrem Fachwissen auf die speziellen Anforderungen Ihres Unternehmens eingehen können. Weitere Informationen finden Sie unter 2013, Forrester Research, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jede unbefugte Vervielfältigung ist strengstens untersagt. Die Informationen basieren auf den besten zur Verfügung stehenden Ressourcen. Alle hier geäußerten Meinungen beruhen auf den Einschätzungen und Ergebnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können sich ändern. Forrester, Technographics, Forrester Wave, RoleView, TechRadar und Total Economic Impact sind Marken von Forrester Research, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Informationen finden Sie unter [1-LR5B0T] Endnote 1 Quelle: Forrsights Workforce Employee Survey, 4. Quartal Seite 9

Mobilitätstrends am Arbeitsplatz

Mobilitätstrends am Arbeitsplatz Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Februar 2012 Mobilität wird zunehmend zum Thema in der Unternehmenslandschaft Mobilität ist aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken.

Mehr

Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein

Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein Ein individuelles Technology Adoption Profile im Auftrag von LANDESK Juli 2014 Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein Einleitung Seit dem Aufkommen einsatzbereiter cloudbasierter

Mehr

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung June 2012 Inhalt Die Konzentration auf die Kundenzufriedenheit ist

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Finanzielle Auswirkungen von BYOD

Finanzielle Auswirkungen von BYOD Finanzielle Auswirkungen von BYOD Die zehn wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie Jeff Loucks/Richard Medcalf Lauren Buckalew/Fabio Faria Die Zahl der BYOD-Geräte in den sechs in unserer Studie erfassten

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Die Bereitstellung eines flexiblen Arbeitsplatzes erweitert die Grenzen der IT. Viele Unternehmen suchen darum nach externer Unterstützung

Die Bereitstellung eines flexiblen Arbeitsplatzes erweitert die Grenzen der IT. Viele Unternehmen suchen darum nach externer Unterstützung Ein spezifisches Technology Adoption Profile im Auftrag von IBM Die Bereitstellung eines flexiblen Arbeitsplatzes erweitert die Grenzen der IT. Viele Unternehmen suchen darum nach externer Unterstützung

Mehr

Die wichtigsten Unified Communications-Trends für mittelständische Unternehmen

Die wichtigsten Unified Communications-Trends für mittelständische Unternehmen Custom Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Januar 2014 Die wichtigsten Unified Communications-Trends für mittelständische Unternehmen 1 Einführung Mobilität gewinnt in allen Geschäftsbereichen

Mehr

WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie

WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie Ihre Mitarbeiter, Kunden, Partner und Lieferanten befinden sich an verschiedenen Standorten und sie sind

Mehr

Die Mobile Workforce wächst und somit der Bedarf hinsichtlich eines strategischen Ansatzes

Die Mobile Workforce wächst und somit der Bedarf hinsichtlich eines strategischen Ansatzes IDC-Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter erhöht den Druck auf IT-Abteilungen, Smartphones, Tablets

Mehr

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform September 17, 2014 Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform Oliwia Berdak, Analyst, Forrester Research Sebastian Selhorst, Senior Consultant, Forrester

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Principal System Engineer Collaboration & File Management Novell GmbH Mobile Produktivität Mobile Produktivität von

Mehr

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Video im Einsatz: Mehr persönliche Zusammenarbeit im Innovationsprozess

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Video im Einsatz: Mehr persönliche Zusammenarbeit im Innovationsprozess Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Video im Einsatz: Mehr persönliche Zusammenarbeit im Innovationsprozess März 2012 Inhalt Die Zusammenarbeit mittels Video hilft

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform

Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester Im Auftrag von SAP Projektleiter: Shaheen Parks April 2014 Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform Kosteneinsparungen durch die Umstellung

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage

Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage André Hagmann Lead Microsoft Consulting Services andre.hagmann@connectis.ch Connectis - damit sie da erreichbar sind wo ihr Tag beginnt Mitarbeiter

Mehr

Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor

Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Im Auftrag von Lexmark durchgeführte meinungsführende Studie von Forrester Consulting Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Erweiterte Prozessgrenzen und die Suche nach mehr Kundennähe

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) RIM Unified Communications & Collaboration

BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) RIM Unified Communications & Collaboration 1 BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) RIM Unified Communications & Collaboration Was ist BlackBerry MVS? BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) verbindet Festnetztelefonie und BlackBerry

Mehr

Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor

Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Im Auftrag von Lexmark durchgeführte meinungsführende Studie von Forrester Consulting Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Erweiterte Prozessgrenzen und die Suche nach mehr Kundennähe

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von "Bring your own device" (BYOD)

Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von Bring your own device (BYOD) Fachbereich Informatik Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von "Bring your own device" (BYOD) Prof. Dr. Tilo Böhmann Universität Hamburg, Fachbereich für Informatik Arbeitsbereich IT-Management

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter

Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter Studie von PAC und Computacenter: Der zeitgemäße Arbeitsplatz aus Sicht der Mitarbeiter Das Arbeitsumfeld, indem Mitarbeiter heute tätig sind, ändert sich rasant die IT- Ausstattung hält allerdings nicht

Mehr

2015 Zürich. Willkommen!

2015 Zürich. Willkommen! 2015 Zürich Willkommen! Agenda Zeit Vortrag 3. März 2015 I Connection Days 2015 2 Wir befinden uns in einem neuen Computerzeitalter... PC-Zeitalter Internetzeitalter Server, PCs und Netzwerke werden miteinander

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Herausforderungen und Chancen durch Videotechnologien für die Zusammenarbeit

Herausforderungen und Chancen durch Videotechnologien für die Zusammenarbeit Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Herausforderungen und Chancen durch Videotechnologien für die Zusammenarbeit März 2012 Inhaltsübersicht Herausforderungen für die

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell

Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell In Verbindung mit MARKTFÜHRERSCHAFT IN BUSINESS-TECHNOLOGIE Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell Die Einbindung privater IT-Geräte und Anwendungen in die Geschäfts-IT ist ein unaufhaltsamer Trend. Während

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE.

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. TELEFONDIENSTE EASY PHONE MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. Das Telefon gehört sicher auch an Ihrem Arbeitsplatz zu den Kommunikationsmitteln, auf die Sie sich rund um die Uhr verlassen

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

Microsoft Modern Business Forum

Microsoft Modern Business Forum Microsoft Modern Business Forum #modernbiz 25. November 2014 Alle Daten in der Cloud? Aber sicher! Bianca End Small & Medium Business & Distribution Lead, Microsoft Schweiz GmbH Technologie als Unterscheidungsmerkmal

Mehr

CRM 2.0-Barometer 2014. Deutlicher Wandel der CRM-Anforderungen in den letzten Jahren. Eine Studie der ec4u expert consulting ag.

CRM 2.0-Barometer 2014. Deutlicher Wandel der CRM-Anforderungen in den letzten Jahren. Eine Studie der ec4u expert consulting ag. CRM 2.0-Barometer 2014 Deutlicher Wandel der CRM-Anforderungen in den letzten Jahren Eine Studie der ec4u expert consulting ag Oktober 2014 ec4u expert consulting ag Zur Gießerei 19-27 B 76227 Karlsruhe

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Unified Communication

Unified Communication Unified Communication Unified Communication ist ein innovativer Ansatz, Unternehmens-Kommunikation effizienter zu gestalten. Im Vordergrund steht die Vereinfachung und Beschleunigung von Kommunikationsprozessen

Mehr

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de.

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de. White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? 2014 EazyStock Das Aktuelle ERP-Dilemma Hersteller und Distributoren sind kontinuierlich auf der Suche

Mehr

BYOD Bring Your Own Device

BYOD Bring Your Own Device BYOD Bring Your Own Device Was ist das Problem? So könnt ihr es regeln. Bruno Schierbaum Berater bei der BTQ Niedersachsen GmbH BTQ Niedersachsen GmbH Donnerschweer Straße 84; 26123 Oldenburg Fon 0441/8

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Anwendungserstellung 2.0

Anwendungserstellung 2.0 Anwendungserstellung 2.0 Wie Fachabteilungen von Social Business profitieren Roman Weber Geschäftsführer, WebGate Consulting AG Was ist Social Business? Social Business beschreibt die zunehmende Nutzung

Mehr

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater BYOD Bring Your Own Device Christoph Duesmann Technologieberater Die tatsächliche Umgebung vieler Mitarbeiter Zu Hause Am Arbeitsplatz Eine Vielzahl von Lösungen, passend für Ihr Unternehmen * Alle zur

Mehr

Portalsysteme. Moderne Gateways für etablierte Backend-Systeme

Portalsysteme. Moderne Gateways für etablierte Backend-Systeme Portalsysteme Moderne Gateways für etablierte Backend-Systeme Vertriebs- und Verkaufsprozesse mit modernen Web- Anwendungen im Internet präsentieren Versicherungsunternehmen stehen vor der Herausforderung,

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele 1. Mobile Business 2. Enterprise Mobility 3. Enterprise Mobility Studie 2013 4. Kriterien zur Einführung 5. Beispiele Beginn der Mobilität Wikipedia: Mobile Business bezeichnet jede Art von geschäftlicher

Mehr

Flexibles Personalmanagement im öffentlichen Bereich

Flexibles Personalmanagement im öffentlichen Bereich Flexibles Personalmanagement im öffentlichen Bereich Massgeschneiderte Lösungen Ein modernes und flexibles Personalmanagement ist gefragt Zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen ist der öffentliche

Mehr

THE VOICE OF UNIFIED COMMUNICATIONS

THE VOICE OF UNIFIED COMMUNICATIONS THE VOICE OF UNIFIED COMMUNICATIONS Willkommen in einer Welt, in der Ihre gesamte Kommunikation zusammenwächst, alle Ihre Geschäftskontakte in einer Liste zusammengefasst sind, und Ihnen sogar deren Präsenzstatus

Mehr

Mobile Security Smartphones

Mobile Security Smartphones Mobile Security Smartphones Schmelztiegel privater und geschäftlicher Aktivitäten eberhard@keyon.ch V1.1 2011 by keyon (www.keyon.ch) Über Keyon Warum Smartphones Welcher Nutzen wird vom Unternehmen erwartet?

Mehr

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus?

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 1 EMM Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 2 Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? Moderne Smartphones und Tablets sind

Mehr

Werden Sie mobiler. Mobility-Lösungen von Computacenter

Werden Sie mobiler. Mobility-Lösungen von Computacenter Mobility-Lösungen von Computacenter INHALTSVERZEICHNIS 03 04 05 06 09 10 Mobilität im Trend Chancen nutzen Herausforderungen überwinden Mobility-Lösungen von Computacenter Für jeden den richtigen Arbeitsplatz

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

Öffentliche Informationen von Cisco Cisco IBSG 2012 Cisco und/oder Partnerunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Internet Business Solutions Group 1

Öffentliche Informationen von Cisco Cisco IBSG 2012 Cisco und/oder Partnerunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Internet Business Solutions Group 1 Die Unternehmen agieren heute nicht mehr wie früher in einer reinen PC- Umgebung, und ihr Netzwerk muss auf jeder Stack-Ebene neue Technologien unterstützen. Hierzu zählen traditionelle, mobile und soziale

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Individualisieren. Einbinden. Ermöglichen.

Individualisieren. Einbinden. Ermöglichen. Individualisieren. Einbinden. Ermöglichen. Arbeiten Sie schneller mit einem digitalen Arbeitsplatz. #DigitalMeetsWork Mit einem modernen Arbeitsplatz sichern sich Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Organisationen,

Mehr

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet?

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Sicherheit für das mobile Netzwerk Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Inhalt Überblick 1 Eine neue Welt: Grundlegende Veränderungen beim Remote Access 2 Mobile Netzwerke:

Mehr

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company IWEX Studie zur Realisierung der Lean Company Status der Implementierung von Lean Management in Unternehmen in Deutschland Fragebogen Bochum, 2015 Inhalt 1. Lean Anwender 2. Stand der Lean Implementierung

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

VOIP / Unified Communications

VOIP / Unified Communications VOIP / Unified Communications HMP 2010 Die Informationsflut steigt an IDC - Studie 2008 hat das digitale Datenvolumen dem Ergebnis einer IDC-Studie nach um 3.892.179.868.480.350.000.000 Bits beziehungsweise

Mehr

Bring Your Own Device welche Veränderungen kommen damit? Urs H. Häringer, Leiter Technology Management, 29. Mai 2012

Bring Your Own Device welche Veränderungen kommen damit? Urs H. Häringer, Leiter Technology Management, 29. Mai 2012 Bring Your Own Device welche Veränderungen kommen damit? Urs H. Häringer, Leiter Technology Management, 29. Mai 2012 Agenda Inhalt 1 Helsana Versicherungen AG 2 IT Umfeld 3 Unser Verständnis BYOD 4 Relevante

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

Herzlich Willkommen - TeleSys!

Herzlich Willkommen - TeleSys! Strategische IT-Trends 2012-2014 Unified Communications Herbert Müller Herzlich Willkommen - TeleSys! Über uns! TeleSys Referenzen Auszug aus denreferenzen 3/3 Unified Communications Trend Gestern und

Mehr

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland - a global market leader 2,1 Mrd. Umsatz im Geschäftsjahr 2012

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Beschleunigen Sie den Einsatz von Kommunikation durch die Macht der Stimme.

Beschleunigen Sie den Einsatz von Kommunikation durch die Macht der Stimme. Beschleunigen Sie den Einsatz von Kommunikation durch die Macht der Stimme. Überzeugen Sie Ihre Kollegen Sie wissen, wie wertvoll die Einführung von Unified Communications ist, aber wie erreichen Sie es,

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN

Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN Epson Lösungen für Meetings MENSCHEN, ORTE UND INFORMATIONEN ZUSAMMENBRINGEN VERWANDELN SIE PRÄSENTATIONEN ZU GESPRÄCHEN, IDEEN ZU KREATIONEN UND EFFIZIENZ IN PRODUKTIVITÄT. ERSTELLEN, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Whitepaper Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Übersicht Als Folge der Konsolidierung von Rechenzentren, fortlaufender Servervirtualisierung und Anwendungen, die schnellerer

Mehr

ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM

ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM ERGEBNISSE DER CW-MARKTSTUDIE COLLABORATION AUS DER CLOUD IM UNTERNEHMENSEINSATZ IN TABELLARISCHER FORM 10 Frage 1: Werden in Ihrem Unternehmen Collaboration-Tools eingesetzt, und wenn ja, wie viele? Anm.:

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen 19. September 2012, Dr. Erik Wüstner, Technischer Projektleiter im Zentralbereich IT Social Business bei Bosch

Mehr

PANASONIC KX-NCP500 Express

PANASONIC KX-NCP500 Express PANASONIC KX-NCP500 Express New Business EDITION Kommunikation - Einen Schritt voraus PANASONIC KX-NCP500 Express New Business Edition Die neuen Business Editionen KX-NCP500 Express sind auf die schnelle

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Telekommunikation. Telematik. Netzwerktechnik/IT-Services. Bürokommunikationstechnik. IT-Sicherheit. Service und Wartung. www.cw-comsysteme.

Telekommunikation. Telematik. Netzwerktechnik/IT-Services. Bürokommunikationstechnik. IT-Sicherheit. Service und Wartung. www.cw-comsysteme. www.cw-comsysteme.de Telekommunikation Netzwerktechnik/IT-Services Bürokommunikationstechnik IT-Sicherheit Telematik Service und Wartung IT-SICHERHEIT TELEFONANLAGEN BÜROKOMMUNIKATIONSTECHNIK I N N O VATIVE

Mehr

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt.

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt. Plattform, Apps und App-Entwicklung Onit Apps für Ihr Unternehmen App [ap] Nomen Computer, informell 1. Anwendung (in der Regel ein kleines spezialisiertes Programm), die auf Mobilgeräte heruntergeladen

Mehr

Überblick über die OpenScape Business- Lösung

Überblick über die OpenScape Business- Lösung Überblick über die OpenScape Business- Lösung So modernisieren Sie Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen In der heutigen Arbeitswelt ist die Verbindung zu Kollegen und Kunden ob im Büro oder unterwegs

Mehr