Europäische betriebliche Beratung Gesellschaft mit internationalen Geist und Berufung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Europäische betriebliche Beratung Gesellschaft mit internationalen Geist und Berufung"

Transkript

1

2 MULTIPARTNER S.p.A. Europäische betriebliche Beratung Gesellschaft mit internationalen Geist und Berufung Multipartner integriert Erfahrung und Innovation: die Konsolidierte Professionalität passt perfekt mit der Schnelligkeit, die Effizienz und die offerierte Leistungen der neue Technologie web based zusammen. Rom Piazza Barberini, Rom Tel Mailand Corso Monforte, Mailand Tel

3 UNSERE VIRTUAL DATA ROOMS Wir haben eine Technologische web based Plattform der letzte Generation geeignet in Flexibel und Effizienter Art die Due Diligence zu verwalten und in einfacher und sicherer Art Dokumente, Informationen und Multimediale Inhalte zu teilen wo immer Sie sind. Unsere Virtual Data Room (VDR) können in kurzer Zeit aufgebaut und Personalisiert werden und sind vollständig vorhanden 24 Stunden im Tag / 7 Tage in der Woche, via Web einfach mit einer Breitbandinternet Verbindung und mit euer gewohnten browser. Ausserdem, die Virtual Data Rooms passen sich ihan jd jeden Prozedur Typ und jede jd Operation wo die Sichere Daten und Information Teilung angefragt ist. M&A Fund dplacement Syndicate Loan Management Bankruptcy Board communication Real Estate Performing & Non performing Loans Virtual Workspaces Document Sharing IPO, und viel mehr 3

4 WAS UNTERSCHEIDET UNS? Rasche Antwort an eure Ansprüche: wir sind imstande Ihre Vritual Data Room in kurzer Zeit (wenige Stunde!) aufzubauen, mit der Voraussetzung das wir die Dokumentation in Elektronischen Format erhalten. Nicht eine generelle Virtual data room sondern EURE Virtual Data Room: maximale Sorge und Detail in der Personalisierung der VDR entsprechend ihr Brand identity, ihre Betriebsfarben und ihre Ansprüche. Hohe Sicherheits Niveau in Schutz von eure Daten: Hohe Sicherheit Niveau in Schutz von eure Daten: selektiv Zugriffe und SSL Sicherheit Protokoll, bescheinigt von Verisign, garantieren die Sicherheit von eure Informationen. Für den Kunden keine Software zum Installieren: Vom Kunde kein Software zum Installieren: keine plug ins oder Software zum installieren. Die VDRs sind von überall erreichbar einfach mit euerm browser. Hilfe in jeder Phase: Multipartner ist vor allem eine betriebliche Beratung Gesellschaft spezialisiert auch in zusätzliche Services der Virtual Data Room. Wir haben erfahrene Berater und Angehörige bereit ihnen in jeder Phase zu helfen. Mehrsprachige Unterstützung: wir haben Deutsche, Italienische, Englische, Französische und Russische Muttersprache Mittarbeiter, bereit eure Prozedur zu Verwalten und Ihnen und/oder eure Kunden und/oder Advisors in jedem Moment zu helfen. 4

5 ENIGE VON UNSERE DEALS Multipartner hat eine Konsolidierte Erfahrung mit Grosse und Kleine Kunden von hohem standing wie Mediobanca, Eni, Enel, Banco Popolare, Gruppo Generali, Bonelli Erede Pappalardo, Gemina, Fintecna Immobiliare, Banca Italease, Lazard und viele andere Alitalia Linee Aeree Italiane S.p.A. in a.s. Virtuelle Due Diligence für die Übergabe der Betriebliche komplexe der Gesellschäfte der Gruppe. Gruppo Generali Unterbringung von einem Teil vom gemeinsamen Fonds. Gruppo Monte Paschi Übergabe b von einem Til Teil vom 49% der MPS Immobilien. Gruppo Banco Popolare Übergabe b von 610 Immobilien Einheiten, einschliesslich zwei Prestige Hotels. Wert vom Deal: 200 Millionen. 5

6 ENIGE VON UNSERE DEALS Sicilcassa S.p.A. Übergabe der Gesellschaft (performing e non performing) Kredite Sechs VDR Realisiert. Wert vom Deal: 1,2 /Billion. Fintecna Immobiliare Pentagramma Project Asuwahl von Partner für die Aufwertung von fünf Immobilien Komplexe. Wert vom Deal : 700 Millionen. SILFAB S.p.A. Teamwork Virtual Data Room um ein wichtiges Project zu Verwalten und teilen wo internationale Gegenparteien und Operatoren verwickelt sind. Tribunale di Bologna Sezione Fallimentare Verkauf der Terme di Porretta SpA S.p.A. in fallimento und Nationalen und Internationale Markt Solicitation (vor allem Deutschland, Österreich, Russland und England). 6

7 HAUPT VORTEILE 1. Schnelligkeit und vorteilhaft, auch wirtschaftlich Eine Virtual Data Room vertritt eine Wirksame, schnelle, flexibler und vorteilhafte Art um in Dynamischer Weise vertrauliche Informationen zwischen den berechtigte Benutzer zu teilen. Den raschen Aufbau und die Einfachheit in der Konsultation der Dokumenten bringt zu einem bemerkenswerten Ersparnis in Kosten und Zeit und erleichtert die Phase der Prüfung der Dokumente und steigert die Bekanntgaben im Respekt der Durchsichtigkeit. 2. Hohe logische und physische Sicherheit Standard Schutz mit Sicherheit Standard ähnlich wie die für Bank Transaktionen angewendet werden, dank dem SSL Protokoll. Zugriffs Unterschied in den verschiedenen Informationen Kategorie in Funktion der Ansichtsrolle zugeteilt an den einzelne Benutzer, nach den Hinweise vom Auftrag gebender und/oder seine Advisors. 7

8 3. Funktionalitäten der Plattform: Die VDR wird in Funktion der Logischen Struktur der gewünschten Daten vom Kunden Personalisiert. Data Room Manager (DRM) Page: ist eine dazu bestimmte Seite reserviert an den Auftrag gebender und/oder seine Advisros um ihnen zu erlauben die verschiedene Funktionalitäten der VDR zu verwalten. Der Data Room Manager kann neue Dokumente hinzufügen, bearbeiten, löschen und benennen; ausserdem die Ansichtsrollen an den Benutzer zu teilen und die Zugänge kontrollieren, Newsletter versenden und die Frage der Benutzer durch die Funktion Frage den Experten und Q & A beantworten. Der Data Room Manager kann die Speicher und Druck Rechte für jedes einzelne Dokument wählen und/oder bearbeiten. Der Data Room Manager hat zum Schluss in der VDR Page die statistische Report personalisierbar (User Frequency, Page Popularity, Team Access usw.) zur Verfügung. 8

9 4. Hilfe: Ein (oder mehrere) Project Manager der gewünschte Muttersprache ist für eure Prozedur verantwortlich. Training und Hilfe an den Data Room Manager für die Korrekten Anwendung der Virtual Data Room. Mehrsprachige Technische Hilfe und Helpline für Kunde und Benutzer. 5. DVD Archiv Am Schluss der VDR wird eine (oder mehrere) Elektronische Kopie der ganze Dokumentation in der Data Room vorhanden geliefert als Zweck von einer compliance und historischen Archiv sichtbar mit ein einfacher Browser web. 6. Totale, Funktionelle und Graphische Personalisierung Personalisierung in Funktion der Logischen Struktur, die betrieblich Brand Identity und eventuelle andere Ansprüche vom Kunden. Die VDR ist ein Dynamischer Werkzeug: in der Tat ist es möglich in jedem Moment die Struktur des Portals sowie den Inhalt (Einfügung von neue Funktionalitäten, Gebiete usw.), sowie die geladene Dokumentation (Einfügung, Bearbeitung, Löschung usw.). 9

10 7. Fortgeschrittenen und Personalisierten Statistische Report Der Auftrag gebender und/oder seine Advisors können in real Time die durchgeführten Aktivitäten von dem Benutzer in der Data Room beobachten. Man hat zum Beispiel die Möglichkeit zu kennen welche Dokumente oder Gebiet mehr Interesse ernte, welche Gegenpartei grösserer Interesse hat am Deal, die Zugänge der einzelne oder Gruppen von Benutzer beobachten, usw. Ausserdem, jedes Report kann man im gewünschten Format exportieren (pdf, xls, doc und rtf) und gemäss eure wünsche bearbeitet werden. 8. Kombinierung der Fortgeschrittene Online Versteigerungen Services. An den Virtual Data Room können auch Fortgeschrittene Services von Online Versteigerungen kombiniert werden die erlauben die Verkaufs Prozedur am besten zu vervollständigen mit den maximalen Resultate. Online Versteigerungen können Strukturiert werden nach den Fortgeschrittene und den Aktuellste Technologie im Tema der Spiele und der Versteigerungen. 9. Unser Strategischer Partner COLT ist der Haupt Lieferant von Data, Voic und managend Services in Europa. Für Multipartner bedeutet das hofe Performance Hosting für die Server und Internet Vebrindung in Fiber 10

11 WASSERZEICHEN Die Einfügung von ein Wasserzeichen ist auf den Dokumenten im PDF Format möglich (Sie sehen die Bilder nebenan), welches anderes Sicherheit Instrument Kennzeichnet die Angesehene oder, falls erlaubt, gedruckte Dokumente. Wasserzeichen können sein: Dynamisch: mit der Angabe des Benutzer Namen, des Datums, und der Ansichtszeit (und/oder Druck und/oder Speicher) des Fils um die Dynamische Markierung zu erlauben und das Tracking. Statisch: Name und Logo der Gesellschaft ebenso wie ein Text wo die Grenzen des Gebrauch der Dokumentation, vorgesehen vom Confidentiality Agreement und vom Data Room Reglement, aufmerksam gemacht werden. Beide Wasserzeichen sind nicht bearbeitbar und löschbar von Benutzer. 11

12 Q&A Es ist möglich ein Gebiet zu aktivieren inhaltlich die Antworte zu den häufigsten Fragen von den Benutzer der VDR, mit der Möglichkeit es in jedem Moment auf dem aktuellen Stand bringen, die Kommunikation zwischen den Verkäufer (und seine Advisor) und die potenzielle Käufer vereinfachen. FRAG DEN EXPERTEN Die Funktion Frag den Experten Aktiv in der Seite Q&A der Virtual Data Room betrifft zwei verschiedene Gebiete: Frage zu den Inhalte: der Verkäufer (und/oder seine Advisor) und die Benutzer der Virtual Data Room haben zur Verfügung ein direkter Kommunikation Kanal für die Lösung alle Frage betreff der Dokumentation und der Verkaufs Prozedur. Technische Frage zu der Funktionalität der VDR: Multipartner, in Qualität von Technischer Lieferant vom Services Virtual Data Room, garantiert die volle Funktionalität der Zugänge, Navigation und Sicherheit und antwortet an die Technische Fragen der Benutzer. 12

13 NEWSLETTER Es ist möglich in realer Zeit alle Registrierte Benutzer von den eingesetzte Aktualisierungen und BearbeitungeninderDokumentation zu informieren, dank der Elektronische Newsletter die Automatisch an einzelne Benutzer, an Gruppen von Benutzer oder auch an alle Benutzer der VDR verschickt werden kann. MEHRSPRACHIG Die VDR kann in Mehrsprachige Bedienung aufgebaut werden. Ausserdem, Multipartner ist fähig mit den eigenen Kunden und mit den Benutzer der Virtual Data Room in allen Hauptsprachen sich zu Unterhalten auch durch Muttersprach Mittarbeiter (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Russisch) 13

14 DIE INFORMATISCHE SICHERHEITS PROTOKOLLE Die Server auf denen die web based, offeriert in full Service, Plattform ist sind aufgebaut so das man mit hohe Standard Sicherheit arbeiten kann, einige davon: Die Anwendung vom Protokoll SSL 128 bit erlaubt die Verschlüsslung alle Kommunikationen der Server Farm zwischen alle Benutzer. Bescheinigung vom Server farm Gastgeber des Server. Benutzung von eine Schaltung in Fiber Optik zwischen dem Control Room von Multipartner und den Server Farm. Identity management. Access control and Intrusion detection system. VPN auf IPSEC, falls gewünscht für Spezielle Projekte. Weitläufiger System Platz und backup. Die Systeme sind 24/7 einsatzbereit, abgesehen von Ursachen ausser Kontrolle oder Instandhaltung. Kontrolle von den Physischen Zugänge an der Server Farm. Möglichkeit haben die Zugänge zu Selektionieren sich auf username und Password gründen. Run time (Dauer) der Sektion in Funktion der Wünsche vom Kunden. 14

15 DIE INFORMATISCHE SICHERHEITS PROTOKOLLE Multipartner Schützt alle Kommunikationen mit den eigene Virtual Data Room durch der Benutzung von einem Protokoll SSL 128 bit mit einem Bescheinigung der letzte Generation EV Extended Validation ausgestellt von VeriSign, erste Autorität der internationale Bescheinigungen. Falls Sie die neuere Version der Browser web benutzen wird den Navigation Balken grün. Den Schutz ist jedenfalls garantiert auch wenn den Navigation Balken nicht grün wird. Dank der SSL Technologie, alle Informationen die zwischen der Server Farm zu Internet und umgekehrt getauscht werden sind verschlüsselt und geschützt, um ein hohen Schutz der Daten und getauschte Informationen zu garantieren. 15

16 PHASEN VOM DEAL PRELIMINARY ADVISORY In dieser Phase, Multipartner ist fähig eine Breite Serie von Beratung Dienste zu offerieren, Vorbereitung für die Realisierung der VDR, Beschrieben in den drei Folgende Gebiete: 1. Wirtschaft Finanz Gebiet Scouting e targeting: Hilfe in der Auswahl der Target der eventuelle Gegenpartei (Business Review, market Research usw.), Identifizierung der Target und beginn mit den erste Kontakte. Hilfe in der Definition der Verkauf Strategie: (i) Identifizierung der angebrachte Strukturierung der Wirtschaftliche Begriffe der Betätigung und (ii) advisory beachten die Selektion und die Auswahl der geeignete Verkaufsprozedur (Z. Bsp.: kompetitive bidding process, Englisch Versteigerung, Holländische Versteigerung, usw.). Hilfe in der Definition der anderen Aspekte der Prozedur (Form, Struktur und Timing). Vorbereitung der Information Dokumetatio zur Unterstützung der Betätigung. Redaktion von Business Plan und Durchführbarkeit Studie. Wirtschaftliche, Finanzielle, statistische, und Graphische Verarbeitung der Daten (zum Beispiel: Aufbau der Pivot Tabelle in Excel, Zusammenfassung Tabelle, Graphische Darstellungen, Diagramme, Organigramme g usw.). 16

17 Rechts Gebiet Kritische Rechts Prüfung der Dokumentation in der Virtual Data Room (zum Beispiel die Prüfung der Relevanz, der Vollständigkeit, der Genauigkeit und vom Zusammenhang). Entwurf vom «Reglement der Virtual Data Room». Rdkti Redaktion der «ConfidentialityC agreement». Entwurf der öffentlichen Meldung der VerkaufsProzedur. Entwurf der Vertrag Schema bezüglich der Verkauf Betätigung. Nationale und internationale Steuer Optimierung der Verkaufs Prozedur. Press Office Scouting e targetingti für die Werbung der Prozedur. Cost evaluation der Nationale und Internazionale media. Editing e publishing. 17

18 PHASEN VOM DEAL DIE VIRTUAL DATA ROOM 1. Aufbau Daten Anschaffung Empfang vom Kunde (und/oder seine Advisors) der Daten in elektronischer Form (und evt. Papierform) für den Upload der Daten auf der Plattform, Verabeitung der Files und die Kontrolle. Entwicklung der VDR Struktur des Portals und Aktivierung der Verschiedenen Funktionen nach den Wünschen des Kunden. 2. Freilassung und Training Zugang in die Virtual Data Room nur für den Auftrag gebender und/oder seine Advisors für die Nachprüfungen und Zustimmung der Inhalte der VDR; VDR Funktion Training und Gebrauchsart. 18

19 3. Verwaltung 4. Schluss Blockierung der Zugänge in der VDR von alle/eigene Benutzer. Es ist möglich für eine abgemachte Zeit, der Zugang an den Verantwortliche und/oder seine Advisor zu erlauben um die Konsultation der Dokumentation, der Statische Reports und der andere Gebiete des Portals zu ermöglichen. 19

20 PHASEN VOM DEAL MARKET COVERAGE Marktscreening: suche von potentiellen Käufern. Market Solicitation: Redaktion vom offering Memorandum, Mailing usw. Mehrsprachiges Fronting des nationalen und internationalen Markts. Selektion von potentiellen Interessenten. Handling des mehrsprachigen Press Offices. Redaktion der periodischen Reports über den Stand der Verkaufsprozedur. Rdki Redaktion des Final Reports der erhaltenen Offerten. 20

21 PHASEN VOM DEAL CONCOMITANT & SUBSEQUENT ADVISORY 1. Wirtschaft Finanz Gebiet Definition der Wirtschaft und Finanz Struktur der Betätigung. Kritische Wirtschaft Finanz Analyse der erhaltene Angebote. Meinung Redaktion für die erhaltene Angebote. Hilfe in der Verhandlung Phase. Einsatzbereite it Verwaltung der end Phasen von Versteigerungen und Zuschlagung, mit Totaler Verwaltung der Physische h Anwesenheit der Bieter (SMRA Simultaneous Multiple Round Auctions). Hilfe in der Verwirklichung der Steueraspekte der Betätigung und Hilfe in der Realisierung Phase. Hilfe in der Verwaltung der Beziehungen mit den Autoritäten (Antitrust, Consob, Sektor Autorität, usw.) und der relativen Genehmigte Prozeduren. Hilfe in der Verwaltung der Beziehungen mit den anderen öffentlichen Autoritäten. Buchhandlung und Budget Analyse der Betätigung nach den IFRS IAS. 21

22 2. Rechts Gebiet Rechtliche Hilfe bis zum schluss der Betätigung. Hilfe in der Verwaltung der Berechtigten Prozeduren. Vorbereitung des Übergabe Vertrag. Optimierung und Hilfe in der Verwirklichung der Steuerpflichtige Aspekte der Betätigung. 22

23 Für weitere Fragen können Sie unsere Homepage besuchen und Sie können unserer Commercial Team Manager schreiben oder Telefonieren Carmelina Ciaramella

Virtual Data Room Real Estate Transactions

Virtual Data Room Real Estate Transactions Virtual Data Room Real Estate Transactions Zession und Aufwertung von Immobilien. Multipartner vorschlägt Ihnen eine einfache, rasche und sichere Lösung für die Verwaltung von ihrem Immobilen Portfolio.

Mehr

Der virtuelle Datenraum:

Der virtuelle Datenraum: Der virtuelle Datenraum: Eine einzigartige und unverzichtbare Lösung um die gesamte Due Diligence Ihrer Mergers andacquisitionszu verwalten Die Zeiten sind vorbei, in denen es notwendig war einen physischen

Mehr

Virtuelle Datenräume für Real Estate Transaktionen

Virtuelle Datenräume für Real Estate Transaktionen Virtuelle Datenräume für Real Estate Transaktionen Multipartner empfiehlt eine einfache, schnelle und sichere Lösung um Ihr Immobilienportfolio zu verwalten. Der virtuelle Datenraum (VDR) ist ein perfektes

Mehr

Europäische Unternehmensberatungsgesellschaft mit internationalem Geist und Berufung

Europäische Unternehmensberatungsgesellschaft mit internationalem Geist und Berufung Europäische Unternehmensberatungsgesellschaft mit internationalem Geist und Berufung Multipartner ist ein bewährter Provider von virtuellen Datenräumen (VDR), dessen Erfolg, den soliden, über die Zeit

Mehr

DIE VERWALTUNG VON UNTERNEHMENSINFORMATIONEN

DIE VERWALTUNG VON UNTERNEHMENSINFORMATIONEN DIE VERWALTUNG VON UNTERNEHMENSINFORMATIONEN Unternehmensinformationen betreffen jede Kommunikation des Unternehmens, sowohl intern (Mitarbeiter, Aktionäre, usw.) als auch extern (Behörden, Institutionen,

Mehr

Ein europäisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung

Ein europäisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung Ein europäisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung Multipartner ist eine Unternehmensberatungsgesellschaft mit internationalem Geist und Berufung. Wir integrieren Erfahrung und Innovation: wir

Mehr

Schritt für Schritt zum Internetauftritt

Schritt für Schritt zum Internetauftritt Schritt für Schritt zum Internetauftritt 1. Vorbereitung 1.1. Recherche 1.2. Besprechung der Vision mit Zielfestlegung 1.3. Zielgruppen bestimmen 1.4. Materialsammlung (Fotos, Text, Tabellen, Prospekte...)

Mehr

Prof. Dipl.-Ing. Edmund Bauer

Prof. Dipl.-Ing. Edmund Bauer Prof. Dipl.-Ing. Edmund Bauer Staatlich befugter und beeideter Zivilingenieur für Bauwesen in Wien bbs CAD Academy OG Autodesk Authorized Trainingscenter für Architektur und Bauwesen 1100 Wien - Otto-Probst-Straße

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Federated Identity Management

Federated Identity Management Federated Identity Management Verwendung von SAML, Liberty und XACML in einem Inter Campus Szenario d.marinescu@gmx.de 1 Fachbereich Informatik Inhalt Grundlagen Analyse Design Implementierung Demo Zusammenfassung

Mehr

Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall?

Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall? Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Mergers & Acquisitions Glücksfall oder Unfall? Christian Stambach 2. Ostschweizer GrassFORUM 2012 St. Gallen, 14. Mai 2012 Vom Fach «Was reden die da?» Neulich an einem

Mehr

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung heißt jetzt: Weniger kompliziert Mehr einfach Mehr Sicherheit Mehr Team Mehr finden Mehr individuell Mehr Schnelligkeit Mehr Top Service Mehr Support Mehr

Mehr

we run IT! ArGO Mail Inhaltsverzeichnis Services zurzeit in ArGO Mail aktiv: Mail

we run IT! ArGO Mail Inhaltsverzeichnis Services zurzeit in ArGO Mail aktiv: Mail Inhaltsverzeichnis 1. Aktive Services in 2. Konfigurationsdaten 3. Zertifizierte Zugangssoftware für 4. Anleitung zu den Services a. Outlook Web Access b. Outlook Web Access mit IDentity (One Time Password)

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Entwurf Data Architect Verwaltung und Umsetzung komplexer Datenmodelle Graphische Darstellung

Mehr

ethernet.vpn Managed High-Speed-Networks

ethernet.vpn Managed High-Speed-Networks ethernet.vpn Managed High-Speed-Networks managed High-Speed Networks Standortvernetzung (VPN) flexibel, kostengünstig, leistungsstark Mit ethernet.vpn bietet ecotel eine Full-Service Dienstleistung für

Mehr

Marco Holst. Corporate Identity über Dokumentengestaltung im Angebotsprozess R 12

Marco Holst. Corporate Identity über Dokumentengestaltung im Angebotsprozess R 12 Marco Holst Corporate Identity über Dokumentengestaltung im Angebotsprozess R 12 PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Unsere Leistungen Consulting/ Services Training Development Release Upgrades (Rel. R11 to R12)

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Der Inhalt in Kürze... 17 1. Einführung... 19 1.1 Warum dieses Buch?... 19 1.2 Welche rechtlichen Risiken gibt es?... 19 1.3 Was genau ist bei

Mehr

p-plus Kurzanleitung Version 2.6 www.pipelinersales.com

p-plus Kurzanleitung Version 2.6 www.pipelinersales.com Version 2.6 p-plus Kurzanleitung www.pipelinersales.com pipeliner Kurzanleitung Team Version (p prime, p plus, p max) pipelinersales.com a division of uptime ITechnologies GmbH Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt.

Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt. Das Upgrade für Ihr Due Diligence Projekt. Der Due Diligence Datenraum Das Komplettpaket aus Datenraum und Services führt zu einer reibungslosen Transaktionsabwicklung und somit zu schnelleren Investitionsentscheidungen.

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

PASS_Compagnia. Schäden & Leben ZIEL EFFIZIENZ. Fallstudie BancAssurance Popolari

PASS_Compagnia. Schäden & Leben ZIEL EFFIZIENZ. Fallstudie BancAssurance Popolari PASS_Compagnia Schäden & Leben ZIEL EFFIZIENZ Fallstudie BancAssurance Popolari 1. PASS_COMPAGNIA SCHÄDEN & LEBEN... 3 1.1 Zusammenfassung... 3 1.2 Die Lage und die Ziele... 4 1.3 Die Phasen und der projektuelle

Mehr

Dokumentation Typo3. tt - news - Nachrichtenmodul

Dokumentation Typo3. tt - news - Nachrichtenmodul Dokumentation Typo3 tt - news - Nachrichtenmodul 2 Inhaltsverzeichnis 1.1 Erstellen neuer News Beiträge... 3 1.2 Bearbeiten des Textes... 4 1.3 Einstellen Datum, Archivdatum, Sprache... 5 1.4 Einfügen

Mehr

Verbesserte Datenverfügbarkeit im Transportnetz

Verbesserte Datenverfügbarkeit im Transportnetz Verbesserte Datenverfügbarkeit im Transportnetz Neue Funktionalitäten der ENTSOG Transparency Platform Martin Reisner Jahrestagung Energiewirtschaft Robotron // ECG 23 24/11/2011 Inhalt der Präsentation

Mehr

Fondsdaten Portal der OeKB. Juli 2010

Fondsdaten Portal der OeKB. Juli 2010 Fondsdaten Portal der OeKB Juli 2010 im Überblick Zentrale Plattform zum Austausch und zur Bereitstellung von Fondsdaten Alle österreichischen Kapitalanlagegesellschaften sind über dieses Service erreichbar

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Drupal 6. von Thorsten P Luhm. 1. Auflage. Drupal 6 Luhm schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Drupal 6. von Thorsten P Luhm. 1. Auflage. Drupal 6 Luhm schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG DAS EINSTEIGERSEMINAR Drupal 6 von Thorsten P Luhm 1. Auflage Drupal 6 Luhm schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG mitp/bhv 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Yellowbill Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 22.08.2013 Version : 1.0.0.2 22.08.2013 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Architektur...3 2.1 Grundsätze

Mehr

White Paper Meditel TV

White Paper Meditel TV White Paper Meditel TV Edisonweb srl Der Kontext Dienstleister und Behörden können Web Signage als Informationsinstrument nutzen. Es ermöglicht eine zeitnahe Statusübermittlung von öffentlichen Dienstleistungen

Mehr

INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3

INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3 INTERCOMSERVICE TECHNISCHE ÜBERSETZUNGSAGENTUR 2 0 0 1-2 0 1 3 ÜBERSETZUNGSVOLUMEN: Seiten- Anzahl UNSERE LEISTUNGEN : Schriftliche Übersetzung für folgende Branchen Bauwesen, Bauausrüstung Maschinen-

Mehr

Intelligente und flexible Schlüsselverwaltung

Intelligente und flexible Schlüsselverwaltung Intelligente und flexible Schlüsselverwaltung Vision Wir wollen die tägliche Verwaltung vereinfachen Creone Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität und Flexibilität Strength Strategische Partner Product

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG 280/6 1 100% Unic - Seite 2 Gemeinsamer Weg: Credit Suisse und Unic Die Credit Suisse beschäftigt 45 000 Mitarbeiter

Mehr

PROGRAMMATIC MARKETING

PROGRAMMATIC MARKETING PROGRAMMATIC MARKETING 21.10.2014 1 21.10.2014 2 21.10.2014 3 Programmatic Marketing...mehr als Real Time Advertising (RTA) bzw. Real Time Bidding (RTB)...sämtliche Online Marketing-Maßnahmen, die von

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten

VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten Dr. Matthias Rosche Manager Security Consulting 1 Agenda VPN-Technologien Kundenwünsche und Praxis Neue Lösungsansätze Empfehlungen

Mehr

Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH

Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH Erfassen Sie Inhalte noch mit Word? 18.05.2015 OTUG Dr. Gerd Graf ATRIVIO GmbH Unternehmenswissen erstellen und verwalten heute und morgen 15 Jahre Erfahrung 15 Jahre Content Management immer mehr Inhalte

Mehr

Hotspot & VPN Server, Router, Firewall, QoS

Hotspot & VPN Server, Router, Firewall, QoS Seite 1/6 Internetzugang in Hotels, Restaurants, Bars, Biergärten, Betrieben, Wohn /Camping Anlagen, Kongresszentren, Messen, Tagungen ist etwas gutes. Ist es aber sicher? Nicht immer. Wir bieten Ihnen

Mehr

à la Carte KMU - Lösungen im Alltag für Filemaker und das Web

à la Carte KMU - Lösungen im Alltag für Filemaker und das Web à la Carte KMU - Lösungen im Alltag für Filemaker und das Web Filemaker + Web Zielgruppe: - Kunde: - KMU s - Filemaker-erfahrene Anwender - Ansprüche: Umsetzung individuell, sofort, einfach - IT: - FM,

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Herzlichen Dank für die Einladung!

Herzlichen Dank für die Einladung! Herzlichen Dank für die Einladung! Mein Name ist Arno Giovannini. Geschäftsführer der SemioticTransfer GmbH. Seit 1992 in der Übersetzungs- und Publishingbranche. Professionelle Übersetzungen Von A wie

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Paynet Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 21.07.08 Version : 1.0.0.2 21.07.2008 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Architektur... 3 2.1 Grundsätze

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Präsentation von Project. Vers. 2012

Präsentation von Project. Vers. 2012 Präsentation von Project Vers. 2012 In einer schnelllebigen Zeit kann man auf einem Markt, vor allem dem IT-Sektor, nur mit qualitativ hochwertigen Produkten überleben. Eigene Entwicklungen Software Lösungen

Mehr

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen

SVV-GEMEINSCHAFTS-STATISTIKEN Statistik-Portal & Meldungen INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 2. Erste Inbetriebnahme... 2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. JAVA-Runtime-Environment... 2 2.3. Spezielle Internet-Installationen bei den Versicherungen... 3 3. Kurz-Einführung

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Kundenlogin/ Datenräume

Kundenlogin/ Datenräume Kundenlogin/ Datenräume Matthias Rose geb. 11.09.1968 Rechtsanwalt in Hamburg Gesellschafter Kluxen und Rose Immobilien GmbH www.kluxen-rose-immobilien.de Was ist ein Kunden Login/ Digitaler Datenraum?

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes bietet viele Möglichkeiten, die Ihnen helfen können, Ihre E-Mails zu organisieren, priorisieren und die Bearbeitungszeit gering zu halten. Diese zeitsparenden

Mehr

1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1. 1.1 Procurement 1. 1.2 Purchasing 1. 1.3 Klassifizierung von Produkten 1. 1.4 Typen von Procurement 1

1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1. 1.1 Procurement 1. 1.2 Purchasing 1. 1.3 Klassifizierung von Produkten 1. 1.4 Typen von Procurement 1 Procurement Inhaltsverzeichnis 1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1 1.1 Procurement 1 1.2 Purchasing 1 1.3 Klassifizierung von Produkten 1 1.4 Typen von Procurement 1 1.5 Organisationsformen 2 1.6 Prozess 2 1.7

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Kurzanleitung WELTKULTUREN OPEN LAB. Weltkulturen Museum Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main Schaumainkai 29-37 60594 Frankfurt am Main

Kurzanleitung WELTKULTUREN OPEN LAB. Weltkulturen Museum Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main Schaumainkai 29-37 60594 Frankfurt am Main Kurzanleitung WELTKULTUREN OPEN LAB Weltkulturen Museum Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main Schaumainkai 29-37 60594 Frankfurt am Main T +49 (0)69 / 212 359 13 F +49 (0)69 / 212 307 04 Kontakt: weltkulturen.openlab@stadt-frankfurt.de

Mehr

Die itsystems Publishing-Lösung

Die itsystems Publishing-Lösung Die itsystems Publishing-Lösung www.itsystems.ch 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Publishing-Portal Funktionsübersicht... 3 1.1 Umfang des itsystems Portal... 3 1.2 Portal-Lösungsübersicht... 4 www.itsystems.ch

Mehr

Big Data Hype oder Realität?

Big Data Hype oder Realität? Big Data Hype oder Realität? Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Big Data die Herausforderungen Beispiele für Datenquellen Big Data die Umsetzung Marketing KPI

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

meta.crm meta.relations

meta.crm meta.relations meta.crm meta.relations Einleitung Mit meta.crm können wir Ihnen eine web-basierte und leicht zu bedienende Kommunikationsdatenbank für Media- und Investor Relations anbieten, mit deren Hilfe Sie Ihre

Mehr

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN KeePass the free, open source, light-weight and easy-to-use password manager 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN Agenda Einführung Versionen Features Handhabung Mobile

Mehr

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten PLANON Managementinformationen Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten Mit dem steigenden Bedarf hin zu mehr Kosteneffizienz und Agilität bei Immobilien- und

Mehr

iphone 4 - Einrichtung des VPN Clients (Cisco VPN Client) / Verbinden des iphones mit einem Exchange

iphone 4 - Einrichtung des VPN Clients (Cisco VPN Client) / Verbinden des iphones mit einem Exchange iphone 4 - Einrichtung des VPN Clients (Cisco VPN Client) / Verbinden des iphones mit einem Exchange Die Verwendung der E-Mail- und Kalenderdienste des Exchange Servers über das iphone kann auf zwei unterschiedlichen

Mehr

IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE

IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE KOPF-Banner überall sichtbar SKYSCRAPER überall sichtbar Unternehmensvideo auf der Startseite PREMIUM-Eintrag PLUS-Eintrag BASIS-Eintrag Internationale Suchmaschinenlistung

Mehr

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt Protected Data. Whenever. Wherever Boole Server TM Die Security Plattform für die gemeinsame Benutzung von sensitiven Daten und vertraulichen Informationen (File/Dokumenten Sharing). Boole Server ist eine

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern

Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern Absolute Bedeutung der Wissensarbeit nimmt zu Auf Wissensarbeit (»tacit

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

CRM der nächsten Generation

CRM der nächsten Generation CRM der nächsten Generation Das neue Gesicht 1 Plattformunabhängiges CRM Das neue GEDYS IntraWare 8 Lotus Notes Client Web Browser Smartphones & Tablets Native Notes X-Pages CRM 360 Data Web Services Lotus

Mehr

DirectScan. Handbuch zu DirectScan

DirectScan. Handbuch zu DirectScan DirectScan Allgemeiner Zweck: DirectScan dient dazu möglichst einfach und schnell ohne viel Aufwand ein Dokument über einen angeschlossenen TWAIN/WIA Scanner zu scannen und als PDF / TIFF oder JPEG Datei

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

IDGARD Anwendungsszenarien

IDGARD Anwendungsszenarien IDGARD einfach, sicher und compliant IDGARD Bedienübersicht Anwendungen IDGARD worum geht es? IDGARD ist ein Dienst für firmenübergreifende Zusammenarbeit, Kommunikation und Datenaustausch einfach, sicher

Mehr

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com U.motion U.motion Control Control-App für ios-geräte 04/2014 Version 1.0.1 www.merten.com ALLGEMEINE INFORMATIONEN Schneider Electric GmbH c/o Merten Gothaer Straße 29, 40880 Ratingen www.merten.de www.merten-austria.at

Mehr

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater CEMA Webinare Vermischung von Arbeit und Freizeit 2015 Mobiles Arbeiten Diverse Formfaktoren Jederzeit

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Paynet Online-Archiv. Benutzerdokumentation

Paynet Online-Archiv. Benutzerdokumentation Paynet Online-Archiv Benutzerdokumentation Nutzung Für Kunden der SIX Payment Services AG Version, Datum 1.2, 31.07.2013 D0076.DE.02 SIX Payment Services AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch Personalisierte USB Sticks PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Warum USB STICKS? USB Sticks sind perfekte Werbegeschenke. Sie eignen sich hervorragend zum Verschenken,

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Schritt für Schritt zum Internetauftritt

Schritt für Schritt zum Internetauftritt Schritt für Schritt zum Internetauftritt 1. Vorbereitung 1.1. Recherche 1.2. Besprechung der Vision mit Zielfestlegung 1.3. Zielgruppen bestimmen 1.4. Materialsammlung (Fotos, Text, Tabellen, Prospekte...)

Mehr

easyjob Freelancer Communication Pack

easyjob Freelancer Communication Pack easyjob Freelancer Communication Pack Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben sind ohne Gewähr. Die protonic software GmbH geht hiermit keinerlei Verpflichtungen ein. Die in diesem Handbuch beschriebene

Mehr

Klein Report. Der Mediendienst der Schweizer Kommunikationsbranche. Erscheint täglich, 6-mal die Woche

Klein Report. Der Mediendienst der Schweizer Kommunikationsbranche. Erscheint täglich, 6-mal die Woche Klein Report Das führende Portal der Schweizer Kommunikationsbranche richtet sich an Entscheidungsträger aus der Medienbranche und liefert Informationen aus allen Bereichen der Schweizer und internationalen

Mehr

ÖSTERREICHISCHE POST Dokumente, Unterlagen und Daten was hat die IT damit zu tun?

ÖSTERREICHISCHE POST Dokumente, Unterlagen und Daten was hat die IT damit zu tun? ÖSTERREICHISCHE POST Dokumente, Unterlagen und Daten was hat die IT damit zu tun? Informationstechnologie / Edmund Spary Linz 21.05.2014 DIE ÖSTERREICHISCHE POST 2013 IM ÜBERBLICK BRIEF, WERBEPOST & FILIALEN

Mehr

cxm:contentbase Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren

cxm:contentbase Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren cxm:contentbase Das professionelle Redaktionsportal für alle Aufgaben WAS LIEFERN WIR? cxm:connect

Mehr

VOIP / Unified Communications

VOIP / Unified Communications VOIP / Unified Communications HMP 2010 Die Informationsflut steigt an IDC - Studie 2008 hat das digitale Datenvolumen dem Ergebnis einer IDC-Studie nach um 3.892.179.868.480.350.000.000 Bits beziehungsweise

Mehr

MS Office SharePoint Server 2007. und Projektbericht. Michael Weiss Managing Consultant SPS-Club 24. Oktober 2007

MS Office SharePoint Server 2007. und Projektbericht. Michael Weiss Managing Consultant SPS-Club 24. Oktober 2007 MS Office SharePoint Server 2007 Web Content Management und Projektbericht www.migros.ch Michael Weiss Managing Consultant SPS-Club 24. Oktober 2007 >Agenda MOSS 07 und Web Content Management Das www.migros.ch

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Ab Planon Accelerator 6.0 und Planon Software Suite Release 2014 Ein innovativer Spezialist mit über 30 Jahren Erfahrung im CAFM Bereich Ein Partner,

Mehr

1.05 Informationssysteme und -technologien Novelliert am: 2014-12-15

1.05 Informationssysteme und -technologien Novelliert am: 2014-12-15 Ersteller Fachgarant Genehmigt von Blätter Anlagen D. Marek (EOS/2) EOS VS 5 Die Richtlinie ist gültig für alle Standorte von ŠKODA AUTO. Inhalt: 1 Verwendete Begriffe und Abkürzungen... 3 2 IT-Planung...

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT KUNDEN-INFORMATION Kundentyp: Privat Firma Behörde Organisation Name/Firmenname: Firmenbuchnr. (bei Firmen erforderlich): Adresse: Tel: Fax: Net4You-Kunden-Nr. (wenn bereits Kunde):

Mehr

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013 Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information Juli 2013 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anbindungsmöglichkeiten 4 2.1 Übersicht 4 2.2 IP VPN über MPLS 5 2.2.1 Anschluss in

Mehr

Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011)

Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011) Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011) Eingesetzte Werkzeuge a) AutoLink TIB/UB Feature: Automatischer Abgleich von ISBNs in

Mehr

Neuerungen in FME 2015. Ein Überblick

Neuerungen in FME 2015. Ein Überblick Neuerungen in FME 2015 Ein Überblick Releasezyklus FME 2015.0 FME 2015.1 FME 2015.2 FME 2015.3 Januar April Formate und Transformer Neue Formate (Auswahl) Esri ArcGIS Server Feature Service Reader CartoDB

Mehr