Service-Angebot. Services offered. agritechnica.com facebook.com/agritechnica

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service-Angebot. Services offered. agritechnica.com facebook.com/agritechnica"

Transkript

1 Service-Angebot Services offered Einfach und schneller bestellen über das Internet: Order more easily and quickly via the Internet: Internationale DLG-Fachmesse für Landtechnik International DLG trade fair for Agricultural Machinery November 2015, Hannover 8 14 November 2015, Hanover Germany 8. / 9. November 2015: Exklusivtage 8/9 November 2015: Preview days Organizer agritechnica.com facebook.com/agritechnica

2 ERLÄUTERUNGEN: Im vorliegenden Service-Angebot finden Sie Vordrucke für Dienstleis tungen und Lieferungen zur Vorbereitung Ihrer Beteiligung an der Ausstellung. Es soll ein Organisationsmittel sein, das Ihnen und uns die Arbeit erleichtern und eine gewissenhafte Lieferung der be stellten Leistungen ermöglichen soll. Vermerken Sie bitte alles Wesentliche auf dem je weiligen Antrag selbst, nicht im Anschreiben. Das genaue Ausfüllen liegt im beider seitigen Interesse. EXPLANATIONS: In this set of order forms you will find all order forms for services and supplies possibly re quired for your participation at the exhibition. These forms are intended to be an organizational help in order to facilitate your and our efforts, and to secure exact supply of the serv ices ordered. Please put down all data and information in the forms themselves, and not in accompanying letters. Exact filling-in of the individual forms is in our mutual interest. The German text is obligatory and the Law of the Federal Republic of Germany is valid. Beachten Sie bitte folgende Hinweise: 1. Trennen Sie den jeweiligen Bestellschein aus dem Heft und füllen Sie sämtliche Blätter des betreffenden Satzes aus oder kopieren Sie den Original-Bestellschein, nachdem Sie ihn ausgefüllt haben. 2. Bitte den Anträgen für Strom und Wasser unbedingt einen Plan mit den Anschlussstellen beifügen oder auf der Rückseite der Anträge eine entsprechende Skizze anfertigen. 3. Bei Schriftwechsel bitte immer die Standnummer angeben! Please observe the following instructions: 1. Detach the form sheets concerned with one particular order and fill in all sheets of this order make a copy from the filled in original form sheets. 2. Concerning the applications for electricity and water equipment, accurate drawings with all pertinent connection points are required. 3. In correspondence always indicate the stand number! Beachten Sie bitte folgende Anschriften / Please observe the following adresses: DLG Service GmbH Eschborner Landstraße Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / Internet: Ab / starting on 27. Oktober 2015 DLG-Ausstellungsleitung Informations-Centrum (IC) Messegelände Hannover DEUTSCHLAND / GERMANY USt-Id Nr. / Turnover Tax ID No. DE Bankkonten / Bank accounts: DZ Bank AG Frankfurt IBAN: DE , SWIFT/BIC: GENO DE FFXXX Commerzbank AG Frankfurt am Main IBAN: DE , SWIFT/BIC: COBADEFFXXX Lieferadresse Bitte adressieren Sie Sendungen für Ihren Stand an: [Ausstellername] [Halle] [Standnummer] Messegelände Hannover Es muss jemand auf dem Stand sein, der die Sendung entgegennimmt. Die DLG-Ausstellungsleitung nimmt keine Sendungen an. Bitte wenden Sie sich an DB Schenker (Formular 8), falls Exponate etc. zwischengelagert werden müssen. Delivery address Please address shipments for your stand to: [Name of exhibitor] [Hall] [Stand number] Messegelaende Hannover Germany There has to be someone on the stand who accepts the parcels. DLG exhibition management will not accept any shipments. Please contact DB Schenker (form 8) if exhibits etc. have to be stored temporarily. Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. / We accept no responsibility for the contents. Errors and omissions excepted. The german text is binding

3 INHALTSVERZEICHNIS / TABLE OF CONTENTS 1. In diesem Heft / In this booklet: Nr. / No. Anlage/ Form Letzter Einsendetermin Eingereicht am Submission deadline Submitted on 1a Medieneintrag Teil 1: Eintragung in die offiziellen Ausstellungsmedien / Media Entry Part I: Entry in the Official Exhibition Media b Medieneintrag Teil 2: Katalog-, Anzeigen- und Internet-Bannerwerbung / Media Entry Part II: Advertisements and Banner advertising on the Internet Stromanschluss / Power connection a Preisliste für Materialbestellung / Price list for materials ordered Wasser- und Abwasser-Installation /Water and sewage installation a/ 4b Moderationsanlagen, LCD- und Plasmabildschirme / Moderating systems, LCD- and plasma screens 5a/ 5b Standbau / Stand construction c Zusatzausstattung / System stands, additional equipment Begrenzungswände / Partition walls a/ 7b Standreinigung, Abfallentsorgung / Stand cleaning, Waste disposal Ausstellungs-Spedition / Forwarding agent 8a Spezialtransporte von Landmaschinen / Transportation of agricultural machinery 9 Arbeitskräftevermittlung / Temporary manpower 10 Standbewachung / Security for stands 11 Dauerkarten für Aussteller / Exhibitors' entry passes Dauerparkplatzkarten für Aussteller / Car park season tickets for exhibitors Aussteller informieren Presse / Exhibitors inform the press Antrag auf Ausstellungsversicherung / Application for exhibition insurance Antrag auf Haftpflichtversicherung / Application for liability insurance Zimmerbestellung / Room reservation 18 Anmietung von Tagungsräumen / Rent of conference rooms 19 Getränkeservice / Beverage service 20 a Infoblatt Abhängungen / Information sheet: suspensions 20 b Infoblatt Standbaugenehmigung / Information sheet: application for approval of stand construction c Lieferantennachweis und wichtige Rufnummern / List of suppliers and important telephone numbers 2. Online Service/onlineservice: (Zugangsdaten erforderlich / access data necessary) 11a Gutscheine für Tageskarten / Vouchers for One-Day tickets b Werbemittel / Promotional Material Anmeldung von Neuheiten / Notification of innovations /21a Telekommunikation/ Internet Services / Telecommunication/ Internet Services Statistische Erfassung / Statistical survey Download: (Bereich Aussteller-Service /section Exhibitor Service) 23 Anmeldung einer Abendveranstaltung / Application for an evening event - 3 -

4 BEHALTEN SIE DIE NEBENKOSTEN IM GRIFF! KEEP INCIDENTAL COSTS UNDER CONTROL! Mit den Formularen in diesem Serviceheft möchten wir das Bestellen von Dienstleistungen für Sie einfach halten. Die Kosten für die angebotenen Dienstleistungen werden nach aus stellungsspezifischen Kriterien kalkuliert, dadurch fallen vergleichsweise hohe Personal- und Materialkosten an: - innerhalb kürzester Zeit muss eine große Anzahl von Ausstellern bedient werden zum Teil auch am Wochenende und nachts. - durch späte Bestellungen verändert sich der Gesamtumfang der Dienstleistungen bis kurz vor der Ausstellung. - nach der Veranstaltung muss der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden Beim Gebrauch dieses Heftes sollten Sie deshalb: - überlegen, ob und in welchem Umfang Sie die Dienstleistung benötigen - ausrechnen, wie viel die benötigte Dienstleistung kostet - Alternativen prüfen Sie können sich bei Ihren Überlegungen gerne von den auf den Formularen genannten Personen beraten lassen. Als Veranstalter haben wir das Interesse, dass die Nebenkosten für Aussteller möglichst gering bleiben. Ihre DLG-Ausstellungsleitung The forms in this service booklet are intended to make it easier for you to order services. The costs of the services offered are calculated on the basis of exhibition-specific criteria, which involve comparatively high personnel and material costs: - a large number of exhibitors must be served within a very short period, partly at the weekend and during night hours too; - owing to late orders the overall scope of the services can change right up to the start of the exhibition; - after the exhibition the original condition has to be restored. When you use this booklet, therefore, you should: - consider whether and to what extent you require the service, - calculate how much the required service costs, - review alternatives. You can ask the persons named on the forms for advice to help you reach your decisions. We as organisers are interested in keeping the incidental costs for exhibitors as low as possible. Your DLG Exhibition Management - 4 -

5 TERMINE / DEADLINES Datum Uhrzeit Date Time Medieneintrag Sonntag 5. Juli Uhr Media entry Sunday 5 July p.m. Aufbaubeginn Montag 2. Nov Uhr Start of stand construction Monday 2 Nov a.m. Aufbauende Samstag 7. Nov Uhr Completion of stand construction Saturday 7 Nov p.m. Besetzung der Stände durch die Aussteller Sonntag 8. Nov Uhr Exhibitors presence at the stand Sunday 8 Nov a.m. Beginn der Fachausstellung Sonntag 8. Nov Uhr Beginning of exhibition Sunday 8 Nov a.m Ende der Ausstellung Samstag 14. Nov Uhr End of exhibition Saturday 14 Nov p.m. Abbaubeginn Samstag 14. Nov Uhr Start of stand removal Saturday 14 Nov p.m. Einlass von Kraftfahrzeugen Uhr Admission of vehicles and trucks 9.00 p.m. Abbauende Freitag 20. Nov Uhr Completion of stand removal Friday 20 Nov p.m. TECHNISCHE DATEN / TECHNICAL DATA Halle Hallenkapazität nach FKM in m² Größtes Hallentore Breite x Höhe in m Fußboden Max. Bodenbelastung Flächenlasten¹ ) kn/m² (Teilbereiche) Max. Bodenpressung Punktlasten¹ ) in kn/cm² Deckenabhängungen Lichtquelle Sprinkleranlagen Brandmeldetechnik Fußboden- Versorg.- Kanäle Heizung, Lüftung, Kälte Hall Hall area in m² according to FKM Largest hall door width x height in m Floor Max floor load area loads¹ ) kn/m² (part area) Max floor load Point loads¹ ) in kn/cm² Rigging (suspension of objects from ceiling) Lighting Sprinkler systems Fire alarm systems Floor supply channels Heating, ventilation/ac ,00 x 4,55 APL 100 0,25 T + K RAS RM ,20 x 4,90 APL 100 0,25 T + K RM ,50 x 5,00 APL 100 0,25 T + K RAS ,60 x 4,90 APL 100 0,25 T + K RM ,55 x 4,70 APL 100 0,25 T + K RM ,41 x 4,80 APL 100 0,25 T + K RAS RM ,60 x 4,70 APL 100 0,25 K ,50 x 4,90 APL 100 0,25 T + K RAS RM ,10 x 4,90 A 100 0,25 T + K RM ,60 x 4,70 APL 100 0,25 T + K L (9,5 m) RM ,40 x 5,20 APL 100 (50) 14/ ,00 x 4,80 APL 100 0,25 T + K RAS L (8,0-9,0m) 0,25 T + K RAS ,60 x 4,80 APL 100 0,25 T + K RM ,63 x 4,95 APL 100 0,25 T + K RM ,50 x 4,00 A 100 0,25 T + K RM 19/ ,80 x 4,65 V 100 0,25 K RAS ,00 x 4,70 APL 100 0,25 T + K RAS ,00 x 4,70 APL 100 0,25 T + K RAS ,00 x 4,70 APL 100 0,25 T + K RAS ,00 x 4,70 (4,20 x 5,10) APL 100 0,25 T + K RM ,70 x 5,00 APL 100 0,25 T + K RM RAS ,00 x 4,65 (5,50 x 4,40) APL 100 0,25 T + K L (9,5m) ,70 x 5,10 APL 100 0,25 T + K RAS 10 kn = 1000 kp = 1 t - 5 -

6 LEGENDE UND ERLÄUTERUNGEN ZUR TABELLE V Verbundestrich APL Asphaltplatten A Asphaltestrich LEGEND FOR TABLE V Composite screed APL Asphalt slabs A Asphalt screed T K Tageslicht Kunstlicht T K Daylight Artificial light RAS RM L vorhanden vorhanden teilweise vorhanden Rauchansaugsystem Rauchmelder Linearmelder (Höhe) RAS RM L In-place In-place Partly in-place Smoke venting system Smoke detector Line smoke detector (height) 1 ) Die maximale Bodenbelastung gibt die maximale Flächenbelastung des Hallenbodens bei gleichmäßiger Belastung an und gilt nicht auf Schächten und Versorgungskanälen. Die maximale Bodenpressung gibt die maximale Flächenpressung des Hallenbodens an. Bei Punktlasten aus Standobergeschossen, schweren Exponaten u.ä. ist dieser Wert nachzuweisen. Die Werte gelten nicht auf Schächten und Versorgungskanälen. Abdeckungen von Schächten und Versorgungskanälen dürfen bei Lasteinleitung mit F = Fk < 40 kn auf einer Fußplatte mit einer Mindestfläche von 300 mm x 300 mm belastet werden. 1 ) The maximum perrnissible Ioad on the hall floor is based on even distribution. It does not apply to Ioads on shafts in floors ur supply channels. The maximum permissible point Ioad defines the maximum specific pressure on the hall floor, but does not apply to Ioads on shafts in floors or supply channels. Exhibitors must prove that this value is not exceeded for point Ioads generated by two-storey stands, heavy objects, etc. A base plate at least 300 x 300 mm in size must be used for Ioads of F = Fk < 40 kn to be borne by shaft and supply channel covers

7 Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to 14 November 2015 ( November 2015: Exklusivtage) (8 + 9 November 2015: Preview days) Angaben für Medieneintrag / Data for media entry 1a. 1 TERMIN / DEADLINE Harms Mentzel Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / FIRMA / FIRM STRASSE / STREET DLG-Verlag GmbH Eschborner Landstr Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY PLZ / ZIP CODE HALLE / HALL TELEFON / PHONE: TELEFAX / FAX: INTERNET: ORT / LOCATION STAND NR. / STAND NO. EINTRAGUNG IN DIE OFFIZIELLEN AUSSTELLUNGSMEDIEN Sie können Ihren Medieneintrag auch bequem online anmelden bzw. korrigieren unter Sie benötigen für das Login Ihre Kundennummer und Ihr Passwort. Sortiername für die Einsortierung in das alphabetische Ausstellerverzeichnis: (wird nicht gedruckt) ABGABESCHLUSS: 5. JULI 2015 Allen Ausstellern, deren Formulare bis zu diesem Zeitpunkt eintreffen, wird ein Korrekturabzug zugeschickt. Fragen zum Medieneintrag? Unter finden Sie umfangreiche Informa tionen und Hilfen zu den Anmeldeformularen. A) OBLIGATORISCHER GRUNDEINTRAG Der Eintrag in die offiziellen Ausstellungsmedien (Internet, Katalog, Elektronische Besucherinformation) ist für alle Aussteller und Mitaussteller der Agritechnica obligatorisch und kostenpflichtig (siehe Ausstellungsordnung II, 3.6 bzw. II, 6.6). Preis: 240,00 Im Preis enthalten sind: Die Angaben zur Adresse der Firma (wie oben rechts), max. 7 Produkt-Stichwörter für die elektronischen Ausstellungsmedien und die sich daraus ergebenden Stichwörter im Print-Katalog (Details siehe Formular 4a des Mietantrages). Jedes zusätzliche Stichwort kostet 21,00 B) BAUSTEINE FÜR IHREN MEDIENEINTRAG 1. Produkt-Stichwörter Produkt-Stichwörter erleichtern Ausstellungsbesuchern, potenziellen Geschäftspartnern und Kunden Ihre Firma zu finden. Wählen Sie Stichwörter, die zu Ihren Produkten bzw. Dienstleistungen am besten passen. Alle Aussteller erhalten einen Korrekturzabzug mit den uns vorliegenden Informationen, z.b. Produktstichwörter von Seite 4a des Mietantrages. Bitte vervollständigen Sie die Informationen und schicken Sie den Bogen (auch wenn Sie keine Änderung vornehmen) an den DLG-Verlag zurück. Sie können dies online auf bearbeiten oder Ihre Wünsche per Fax oder schicken. (Bitte verwenden Sie nur die Stichwörter aus Seite 4a des Mietantrages. Selbst formulierte Stichwörter werden nicht übernommen.) 2. Logo Ein Firmenlogo macht Ihren Eintrag prägnanter. Es wird im Katalog (in Schwarzweiß) und im Internet (in Farbe) veröffentlicht. Preis: 81,00 Ja, unser Logo soll veröffentlicht werden. per an: Bitte senden Sie die Logos als digitale Datei bis spätestens Dateiformat: tif oder jpg, Auflösung mindestens 300 dpi. ENTRY IN THE OFFICIAL EXHIBITION MEDIA You can also submit or correct your media entry comfortably online at To log in you need your customer number and your password. Short name for sorting in Alphabetical list of exhibitors : (will not be printed) DEADLINE: 5 JULY 2015 Proofs will be sent to all exhibitors whose media entry forms are received by this date. Any questions about the media entry? You will find comprehensive support information about the order forms on the Internet under A) COMPULSORY BASIC ENTRY Entry of exhibitors and co-exhibitors of Agritechnica in the official exhibition-related media (Internet, catalogue, electronic visitors information) is compulsory and has to be paid for. (See the exhibition regulations II, 3.6 or II, 6.6). Price: The price contains: address information of the company (see above on the right), a maximum of 7 pro duct keywords for the electronic exhibition media and the resulting keywords in the print catalogue (see Form 4b of the space rental application for details) A fee of will be charged for each additional keyword ticked B) COMPONENTS OF YOUR MEDIA ENTRY 1. Product keywords Product keywords make it easier for visitors to the exhibition, potential business partners and customers to find your firm. Select the keywords that match your products and services best. We send proofs with the information available to us (for example the product keywords from page 4b of the stand rental application form) to all exhibitors. Please complete the information and return the proof sheets to DLG-Verlag (even if you don t make any changes at all). You can edit the proofs online at or send us your wishes by fax or . (Please select only keywords from page 4b of the Space Rental Application. Any keywords you formulate yourself will not be accepted.) 2. Logo A company logo highlights your entry. It will appear in the catalogue (black and white) and on the Internet (in colour). Price: Yes, publish our logo. by to: Logos have to be transmitted as digital data files (tif or jpg format with a resolution of at least 300 dpi). Submission deadline: 5 July

8 3. Markennamen / Querverweise Vertreiben Sie Produkte, die bekannter sind als Ihr Firmenname? Dann empfiehlt sich ein zusätzlicher Eintrag auch unter Ihre(m) Markenna men. Preis: 58,00 (je Markenname) Nr Markenname / Querverweis 3. Brand names / Cross references Do you sell products that are better known by their brand name? Then choose a short special catalogue entry under your brand name(s). Price: (per brand name) Nr. Brand / cross reference Zusätzliche Infotext-Zeilen für den Eintrag im Print-Katalog Weiterer Infotext unter Ihrer Adresse im alphabetischen Verzeichnis des Katalogs konkretisiert z.b. Ihre Ausstellungsgegenstände, Ihr weiteres Produktionsprogramm usw. Preise: 32,00 (je angefangene Zeile mit max. 50 Zeichen, einschließlich Leerzeichen) Additional info text lines in the print catalogue Specify your exhibits or further production programmes etc. by adding additional info text to the address in the alphabetical list of exhibitors. Price: (per line, max. 50 characters, incl. blanks) C) ERWEITERTER EINTRAG IM INTERNET Buchungsschluss: 9. August 2015 Einsendeschluss Vorlagen: 16. August 2015 Laufzeit: 1. September 2015 bis 30. Juni 2017 Abrufzahl: mind. 2 Mio. Page impressions zwischen September und Dezember Firmenprofil Mit dem Firmenprofil setzen Sie sich positiv von anderen Ausstellern ab. Stellen Sie Ihre Firma detaillierter vor. Unterstreichen Sie Ihre beson deren Stärken, z.b. mit Angaben zu Produktpalette, Spezialgebieten oder Ihrer Firmentradition. Preis: 145,00 Platzierung: auf bei Aufruf Ihres Eintrags über die Rubrik Aussteller-Datenbank Ja, wir möchten ein Firmenprofil buchen. Der Text (max Zeichen): liegt anbei folgt bis (per an: 2. Produktfokus An exponierter Stelle präsentieren Sie den Online-Besuchern Ihre zwei wichtigsten Produkte - bereits Wochen vor Beginn der Ausstellung in Hannover. Angeregt durch diese virtuelle Ausstellung können die Interessenten den Besuch Ihres Standes fest einplanen. Preis: 145,00 Platzierung: auf in Rubrik Produktfokus (Aussteller-Datenbank) und bei Aufruf Ihres Eintrags Ja, wir möchten einen Produktfokus buchen. Die beiden Texte: liegen anbei; folgen bis als Word-Datei, max. 750 Zeichen pro Produkt Die Abbildungen liegen anbei: folgen bis als jpg oder gif, max. 300 x 300 Pixel Bitte senden Sie Texte und Abbildungen per an: C) ENHANCED INTERNET ENTRY Deadline for booking: 9 August 2015 Submission deadline of data files: 16 August 2015 Running time: 1 September 2015 to 30 June 2017 Visits: At least 2 million page impressions between September and December Company profile With the company profile you will stand out positively against other exhibitors. You can give detailed information about your company. You may stress your company s particular strengths, e.g. with details of product range, fields of specialisation or your company s tradition. Price: Position: appears when your basic Internet entry is accessed via the heading Exhibitor database Yes, we want to book a company profile. Text (max 1000 characters): enclosed; will be sent not later than ( to: 2. Product focus Present your two most important products to online visitors at a prominent position even weeks before the exhibition in Hanover starts. This virtual exhibition inspires potential customers to visit your stand. Price: Position: under in the section Product focus (exhibitor database) and also when your basic Internet entry is accessed Yes, we want to book a product focus Both texts: enclosed; will be sent not later than as Word data file (max. 750 characters each product) Pictures: will be sent not later than as jpg or gif data file (max 300 x 300 pixels) Please send the texts and pictures via to:

9 3. Top-Eintrag Superstichwort Der Top-Eintrag ist ein Verweis auf Ihre Firma an besonders exklusiver Stelle innerhalb der Aussteller-Datenbank : Bei jedem Recherche-Zugriff auf Produkte in der von Ihnen gebuchten Produktgruppe, erscheint Ihre Firma als Favorit an oberster Stelle: unter den ersten 5 Suchergebnissen! So bleiben Sie sicher im Blickkontakt Ihrer Zielgruppe. Preis: 549,00 Platzierung: auf innerhalb der Aussteller-Datenbank unterhalb des Suche-Fensters Ja, wir möchten einen Top-Eintrag buchen. Platzierung bitte in folgender Produktgruppe: 3. Top entry Super keyword The top entry is a reference to your company at a particularly outstanding position in the exhibitor database. Each research access to products of the product group in which you have booked your Top entry s super keyword will show your company entry as a favourite in a highly position: among the first 5 search results! Thus you will catch your target group s eye. Price: Position: in the Exhibitors database below the search field Yes, we want to book a top entry Please position the top entry in the following main product group: (Bitte wählen Sie die gewünschte Produktgruppe (Gruppe 1-49) aus der Liste Produktverzeichnis (4a), z.b.: Gruppe 2: Mobile Landtechnik usw.) (Please choose the product group (group 1 to 49) from the list Product index (Form 4b), e.g.: 2. Mobile loading machines etc.) C) ORGANISATORISCHE DATEN Rechnungsadresse: D) ORGANISATIONAL DATA Invoice address: Firma: Company: Straße: Street: PLZ/Ort: Zip Code/Location: Ansprechpartner für Rückfragen zum Medieneintrag / Korrekturbogen: Contact person for queries about media entry / proof: Ansprechpartner/Funktion: Contact person: Telefon: Phone: Fax: Fax: Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. zum Zeitpunkt der Ausstellung. Die vorstehend erteilte Bestellung erfolgt unter ausdrücklicher Anerkennung der Allgemeinen Bedingungen für den Medieneintrag. All prices listed are subject to VAT at the time of the exhibition. The above order is made by explicit recognition of the General Conditions of Media Entries. Ort/Datum / Place and Date Firmenstempel und Unterschrift / Company stamp and signature - 9 -

10 Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to 14 November 2015 ( November 2015: Exklusivtage) (8 + 9 November 2015: Preview days) 1b. 1 TERMIN / DEADLINE Harms Mentzel Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / FIRMA / FIRM STRASSE / STREET DLG-Verlag GmbH Eschborner Landstr Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY PLZ / ZIP CODE HALLE / HALL TELEFON / PHONE: TELEFAX / FAX: ORT / LOCATION STAND NR. / STAND NO. ANSPRECHPARTNER / PERSON IN CHARGE: UMSATZSTEUERIDENTNUMMER / VAT ID: KATALOG-ANZEIGEN UND INTERNET-BANNERWERBUNG A) ANZEIGEN FÜR KATALOG UND WEGWEISER Im Offiziellen Ausstellungskatalog informieren sich die Entscheider der Agrarbranche. Als ständiger Begleiter während der Agritechnica leistet er wertvolle Orientierungshilfe vor Ort und zieht die Fachbesucher auf Ihren Stand. Außerdem wird der Katalog zwei Jahre lang als Branchen-Adressbuch intensiv genutzt. Diese hervorragende Zielgruppe erreichen Sie über Ihre Werbeschaltung im Agritechnica-Katalog. Steigern Sie die Wirkung Ihrer Firmeneintragungen mit einer Anzeige. Mit dem Wegweiser erreichen Sie sogar jeden Ausstellungsbesucher, denn er wird kostenlos verteilt. 1. Katalog Auflage: , ca Ausstellereinträge Termine: Buchungsschluss: 9. August 2015 Druckunterlagenschluss: 16. August 2015 Innenteil 4-farbig Schwarzweiß Anzeige Format Breite x Höhe Preis Preis 1/1 Seite (100 x 186 mm) 2.649, ,00 1/2 Seite (100 x 93 mm) quer 1.679, ,00 (50 x 186 mm) hoch 1.679, ,00 1/4 Seite (100 x 47 mm) quer 1.149, ,00 (50 x 93 mm) hoch 1.149, ,00 Sonderplatzierungen (4-farbig) Anzeigen-Platz Preis 2. Umschlagseite ,00 3. Umschlagseite ,00 4. Umschlagseite ,00 Umschlagklappe vorn (innen) ,00 Umschlag vorn: Bei Lageplan ,00 Anzeige nach Inhaltsregister ,00 Umschlag hinten: Bei Nutzer-Schnellhilfe ,00 Karton-Seite: Kapitel-Deckblatt (4/5 Vorderseite) ,00 Karton-Seite: Kapitel-Deckblatt (1/1 Rückseite) ,00 2. Wegweiser (4-farbig) Auflage: Verteilung: in allen Eingängen kostenlos für alle Messebesucher erhältlich Inhalt: Großer Geländeplan mit Hallen zur Orientierung; Fachprogramm Termine: Buchungsschluss: 9. August 2015 Einsendeschluss: 16. August 2015 Firmenlogo (30 x 15 mm) mit Standnummer auf großem Geländeplan 399,00 Exklusive Platzierung! Die Anzahl der Logos, die auf den Plan gedruckt werden können, ist limitiert. Die Vergabe der Position des Logos auf dem Plan erfolgt nach der Reihenfolge des Bestelleingangs. CATALOGUE ADVERTISEMENTS AND BANNER ADVERTISING ON THE INTERNET A) ADVERTISEMENTS FOR CATALOGUE AND EXHIBITION GUIDE Decision-makers from the agricultural branch use the official exhibition catalogue to gather information. As a constant companion during Agritechnica the catalogue is a valuable orientation aid and attracts visitors to your stand. For two years, the catalogue is used intensively as a branch directory as well. You can reach this excellent target group by placing an advertisement in the official Agritechnica catalogue. With an advertisement you will enhance the impact of your company entries. The Exhibition Guide will reach all exhibition visitors, since the flyer is free of charge. 1. Catalogue Circulation: 25,000, approx. 2,800 exhibitior entries Dates: Deadline for booking: 9 August 2015 Deadline for submission of printing copy: 16 August 2015 Inside 4-colour black/white Format Width x height Price Price 1/1 page (100 x 186 mm) 2, , /2 page (100 x 93 mm) horizontal 1, , (50 x 186 mm) upright 1, , /4 page (100 x 47 mm) horizontal 1, (50 x 93 mm) upright 1, Special positions (4-colour) Position Price Inside front cover , Inside back cover , Back cover , Front cover flap (inside) , Front cover: with site-plan , Advertisement after table of contents , Back cover: with quick guide for use , Card page: chapter cover (4/5 front page) , Card page: chapter cover (1/1 back page) , Exhibition Guide (4-colour) Circulation: Distribution: distributed for free in all entrances for each visitor of the fair Content: Big fairground map with halls for orientation, technical programme Dates: Deadline for booking: 9 August 2015 Deadline for submission: 16 August 2015 Company logo (30 x 15 mm) with stand number on the big fairground map Exclusive positioning! Space for logos to be printed on the map is limited. Therefore the assignment of the position on the map will be granted according to the date of the incoming orders

11 B) INTERNET Die Internet-Adresse wird in den Monaten vor und während der Ausstellung das weltweit branchenstärkste Medium für Landtechnik sein. Beziehen Sie Ihre Agritechnica-Internet-Präsenz von Anfang an in Ihren Marketing-Mix mit ein. Durch offensive Bannerwerbung und clevere Verlinkung kann Ihre eigene Homepage von den zahlreichen Recherchezugriffen profitieren. Abrufzahl: mind Page Impressions je Banner Laufzeit: 1. September 2015 bis 29. Februar 2016 Termine: Buchungsschluss: 9. August 2015 Einsendeschluss Vorlagen: 16. August 2015 Fragen zur Online-Werbung? Unter finden Sie umfangreiche Informationen und Hilfen zu den Werbemöglichkeiten auf den Internetseiten der Agritechnica. Weitere Informationen: Herr Mentzel, Telefon: 0049/(0)69/ ; Fax: -480; Banner Banner - ob statisch oder animiert - sind die Klassiker der Online-Werbung. Sechs Monate lang werden Ihre Banner auf den Agritechnica-Internetseiten zu finden sein. Sie haben die Wahl zwischen Skyscrapern, Verticals und Buttons. Platzierung: auf rotierend. Informieren Sie sich zusätzlich mithilfe des Glossars auf Banner-Format Breite x Höhe in allen Rubriken in Rubrik Ausstellerbank (inkl. Start/Home) außer Ausstellerbank (ca Page (ca Page Impressions im Banner) Impressions im Banner) Skyscraper 120 x 600 Pixel EUR 2.249,00 Vertical x 240 Pixel EUR 1.509,00 Vertical 2 (A) 120 x 240 Pixel EUR 1.479,00 Vertical 2 (B) 120 x 240 Pixel EUR 1.479,00 Button 120 x 90 Pixel EUR 1.249,00 EUR 1.159,00 Bannerdatei (als gif oder jpg, max. 100 KB) liegt anbei folgt bis spätestens Rabatte Kombi-Rabatt: Anzeigenbucher (Katalog und/oder Wegweiser) erhalten 10% Rabatt auf den Banner-Preise! C) MERKLISTEN AUS ONLINE-AUSSTELLERDATENBANK Nutzer des Online-Katalogs können Aussteller aus der Trefferliste markieren. Diese werden automatisch zu einer ausdruckbaren Merkliste mit Hallenplänen zusammengestellt. So erhalten die Besucher ihren individuellen Messe-Guide und können ihren Agritechnica-Rundgang besser planen. Merklisten-Footeranzeige Mit einer Kleinanzeige auf den Merklisten fallen Sie stark auf. Preis: 349,00 Format/Platzierung: Breite x Höhe: 60 x 25 mm, unten auf individuell ausgedruckter Merkliste aus Ausstellerdatenbank (www.agritechnica.com) Ja, wir möchten eine Merklisten-Footeranzeige buchen Die Anzeige folgt als Bild (jpg) bis (per an: D) ORGANISATORISCHE DATEN Rechnungsadresse: Firma: B) INTERNET In the months until and during the exhibition, will be the most important medium in the world of Agricultural Machinery. Include your presence at Agritechnica in your marketing mix right from the start. Through proactive banner advertising and sophisticated links your homepage will benefit from many visitors. Visits: At least 200,000 page impressions per Banner Running time: 1 September 2015 to 29 Februar 2016 Dates: Deadline for booking: 9 August 2015 Submission deadline of data files: 16 August 2015 Do you have any questions about online advertising? You will find comprehensive support and information about possible advertisements on the Internet under Further information: Mr. Mentzel, Telephone: 0049/(0)69/ ; Fax: -480; Banners Banners whether static or animated are classics of online advertisement. Your banners will be placed on the Agritechnica Internet pages for six months. You may choose between skyscrapers, verticals and buttons. Position: under placement rotating. Get additional information about banners etc. in the glossary under Banner format Widht x height in all sections in section exhibitor database (incl. start/home) exept of exhibitor database (ca page (ca. 200,000 impressions per banner) page impressions per banner) Skyscraper 120 x 600 pixel EUR 2, Vertical x 240 pixel EUR 1, Vertical 2 (A) 120 x 240 pixel EUR 1, Vertical 2 (B) 120 x 240 pixel EUR 1, Button 120 x 90 pixel EUR 1, EUR 1, Banner files (as gif or jpg format, max. 100 kb) enclosed will be sent not later than Discounts Combination discount: Book advertisements in the catalogue and/or in the Exhibition Guide and receive 10% discount on the banner price! C) SELECTION LIST FROM ONLINE EXHIBITOR DATABASE Users of the online catalogue can highlight exhibitors on the hitlist. These selections will be compiled automatically to form a printable list which includes plans of the halls. This will enable visitors to plan their own tour of the Agritechnica with an individual fair guide. Footer ad on selection list With your small ad on the selection lists your company will attract special attention. Price: Format/Position Widht x height: 60 x 25 mm, on the bottom of the individually printed selection list from the exhibitor database (www.agritechnica.com) Yes, we want to book a footer ad on selection list The ad will be sent as jpg picture not later than 26 august 2015 ( to: D) ORGANISATIONAL DATA Invoice address: Company: Straße: Street: PLZ/Ort: Ansprechpartner für Rückfragen zum Medieneintrag: Ansprechpartner/Funktion: Zip Code/Location: Contact person for queries about media entry: Contact person: Telefon: Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. zum Zeitpunkt der Ausstellung. Die vorstehend erteilte Bestellung erfolgt unter ausdrücklicher Anerkennung der Allgemeinen Bedingungen für den Medieneintrag. Phone: All prices listed are subject to VAT at the time of the exhibition. The above order is made by explicit recognition of the General Conditions of Media Entries. Ort/Datum / Place and Date Firmenstempel und Unterschrift / Company stamp and signature

12 ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DEN MEDIENEINTRAG Obligatorischer Medieneintrag für Aussteller und Mitaussteller Grundlage für den obligatorischen Medieneintrag sind die Bestimmungen in den Teilnahmebedingungen der Agritechnica Mit der Unterzeichnung des Mietantrages erkennt der Aussteller dies rechtsverbindlich an. Die in den Bestellformularen für Serviceleistungen (hier: Medieneintrag) enthaltenen Bestimmungen sind Bestandteil des Vertrages über die Ausstellungsteilnahme. Einseitige Vorbehalte oder Bedingungen werden nicht berücksichtigt. Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform (siehe Teilnahmebedingungen II, 1). Der Eintrag in die offiziellen Ausstellungsmedien (Katalog, Internet, Elektronische Besucherinformation) ist gemäß Ausstellungs ordnung (II, 3.6; II, 6.6) für alle Aussteller und alle Mitaussteller obligatorisch und kostenpflichtig. Anspruch auf eine Eintragung haben diejenigen Firmen, die eine Standbestätigung von der DLG als Veranstalter erhalten haben. Der Hauptaussteller ist in allen Punkten für den oder die Mitaussteller verantwortlich. Preise und Termine Die Kosten und Termine für die obligatorische Eintragung im offiziellen Ausstellungskatalog sowie in den elektronischen Ausstellungsmedien ergeben sich aus den Medieneintrag-Anmeldeunterlagen (bitte Bestellformulare [1a] und [1b] aus dem Serviceheft verwenden) und aus der Ausstellungsordnung. Aussteller, die ihren Katalogeintrag nicht fristgerecht einsenden, werden nach den Daten aus dem Mietantrag kostenpflichtig aufgenommen. Die Medieneintragskosten fallen auch in diesem Fall in voller Höhe an. Firmenlogos Firmenlogos können im Alphabetischen Ausstellerverzeichnis des Katalogs nur rechts vom Eintragungstext und in einer Breite von max. 30 mm platziert werden. Die Eintragungen im Katalog lassen sich gegenüber der in den Anmeldeunterlagen vorgegebenen Form nicht erweitern. Weitere Produktkategorien können ebenfalls nicht aufgenommen werden. Falls bei Buchung eines Logos auf dem Formular [1a] bis zum Abgabeschluss keine Bilddatei an den DLG-Verlag gesendet wird, nutzt der Verlag das aktuellste ihm vorliegende Logo. Korrekturabzüge Jeder Aussteller erhält für seinen Medieneintrag einen Korrekturabzug übersandt, sofern die Daten bis zum Abgabeschluss (5. Juli 2015) beim Verlag eingehen. Die Rücksendung des Korrekturbogens muss bis spätestens 17. August erfolgen. Der Korrekturbogen enthält eine Frist für die Rücksendung. Sollte der DLG-Verlag den Korrekturbogen nicht bis zum genannten Termin erhalten, geht er von der Richtigkeit der Daten aus und übernimmt diese für den Medieneintrag. Full-Service-Stand Das Full-Service-Stand-Angebot beinhaltet u.a. den Obligatorischen Grundeintrag (Firmeneintrag, 7 Produkt-Stichwörter für elektr. Ausstellungsmedien und Katalog). Darüber hinaus gebuchte Bauelemente für den Medieneintrag wie Logo, zusätzliche Produkt-Stichwörter usw. werden mit gesonderter Rechnung zum jeweiligen Einzelpreis in Rechnung gestellt. Rücktritt Tritt ein Aussteller vom Vertrag zurück, so ist die Abmeldung für die Aufnahme in die Ausstellungsmedien direkt dem DLG-Verlag umgehend schriftlich mitzuteilen. Auftragsannahme und Gewährleistung Firmen, die der Ausstellungsleitung nicht als Aussteller gemeldet wurden, sind, soweit es sich nicht um spezielle Firmen des Dienstleistungsgewerbes (Verkehr, Banken, Transport, Hotel- und Gaststättenbetriebe) handelt, von einer Veröffentlichung in den Ausstellungsmedien ausgeschlossen. Bei Erteilung von Aufträgen getroffene mündliche Absprachen sind auf dem Bestellformular zu vermerken; sie werden aber erst durch ausdrückliche Bestätigung des Verlages rechtsverbindlich. Eintragungsaufträge werden ansons ten vom Verlag nicht bestätigt. Verlag und Herausgeber behalten sich vor, Aufträge nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen wegen ihrer Form oder ihrer Herkunft abzulehnen oder wenn der Inhalt gegen Gesetz oder die guten Sitten verstößt oder die Veröffentlichung für Verlag und Herausgeber unzumutbar ist. Die Ablehnung des Auftrags wird dem Auftraggeber unver züglich mitgeteilt. Bei Nichtveröffentlichung einer Anzeige oder Eintragung, teilweise oder ganz unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem Abdruck sowie bei falscher Platzierung oder Angabe falscher Hallen-und Standnummem und sonstigen Fehlern hat der Auftraggeber Anspruch auf Preisminderung in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Eintragung beeinträchtigt wurde. Jegliche Schadenshaftung ist auf einen voraussehbaren Schadensumfang beschränkt und der Höhe nach auf das für die betreffende Eintrag ung zu zahlende Entgelt begrenzt. Die Haftung des Verlages für sich und seine Erfüllungsgehilfen für fahrlässiges Verhalten ist in jedem Falle ausgeschlossen. Eine Haftung des Verlages für ausdrücklich zugesicherte Eigenschaften bleibt unberührt. Höhere Gewalt entbindet den Auftragnehmer von der Leistung im Rahmen der eingetretenen Hemmnisse. Der Empfang dieser Unterlagen vermittelt keinen Anspruch auf Zuteilung eines Ausstellungsstandes. Zahlungsbedingungen Die vom Verlag ausgestellte Rechnung für den Medieneintrag ist nach Erhalt sofort netto Kasse zahlbar. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn der Auftraggeber Kaufmann ist, ohne zu den in 4 des Handelsgesetzbuches bezeichneten Gewerbetreibenden zu gehören, Frankfurt am Main. Bankkonten der DLG-Verlag GmbH: Nassauische Sparkasse, Frankfurt am Main IBAN: DE SWIFT-BIC: NASSDE55XXX GENERAL CONDITIONS OF MEDIA ENTRIES Compulsory media entry for exhibitors and co-exhibitors Basis for the compulsory media entry are the provisions contained in the Conditions for participation of Agritechnica The exhibitor accepts this in legally binding fashion on signature of the Space Rental Application. The provisions contained in the order forms for services (media entry) are constituent part of the contract. Unilateral reservations or conditions will not be considered. Special agreements must be in writing in order to be valid (please see Conditions for participation II, 1). All exhibitors and co-exhibitors have to be listed in the official exhibition media (catalogue, Internet, electronic visitors information); they are also required to pay for this service. (See Exhibition Regulations: II, 3.6; II, 6.6.) Companies in possession of a stand confirmation from the DLG as organiser are eligible for entries. The main exhibitor is fully responsible for any co-exhibitors. Prices and dates The costs and dates for the compulsory entry in the Official Exhibition Catalogue and in the electronic exhibition media are set out in the order forms for media entries and the Exhibition Regulations. (Please use the standard order forms [1a] and [1b] you will find in the booklet Services offered.) Exhibitors who fail their catalogue entry in time will be listed at their expense on the basis of the information available from the registration documents. In this case the costs of entries will be charged without any deductions, too. Company logos Company logos in the catalogue can only be positioned in the Alphabetical list of exhibitors on the right of the entry text, with a maximum width of 30 mm. The entries in the catalogue cannot be expanded beyond the form specified in the order forms for media entries. Nor can further product categories be included. When the deadline has exceeded and no picture file was transmitted to DLG-Verlag, then booking the logo according to form [1a], DLG-Verlag will use the most recent picture file at hand. Proofs A proof for the media entry will be sent to each exhibitor provided DLG-Verlag receives the data by the deadline (5 July 2015). The proof must be returned by 17 August at the latest. The proof sheet contains a deadline for return. If DLG-Verlag does not receive the proof sheet by the said date, it will assume that the data are correct and use them for the media entry. Full Service stand The offer for Full-service stand package includes among other things the Compulsory Basic Entry (Company s address information, 7 product keywords for electr. exhibition media and catalogue). Additional bookings of components for media entry (company logo, additional product keywords etc.) will be charged on a separate invoice. Cancellation If an exhibitor cancels his exhibition contract, the cancellation for the media entries must be reported in writing to DLG-Verlag at once. Acceptance of order and guarantee Companies not registered with the Exhibition Management as exhibitors except specific companies in the services sector (travel, banks, transport, hotels and restaurants) are excluded from publication in the catalogue. When orders are placed, any arrangements which have been made verbally are to be noted on the order form. They shall only become legally binding, however, when specifically confirmed by the publisher. Insertion orders in the catalogue will not be confirmed by the publisher. The publisher and editor reserve the right to refuse orders on the basis of uniform, objectively justified principles on the grounds of form or origin, or of contents contravening laws or public morals, or if the publication is unacceptable for the publisher and editor. The ordering party will be notified promptly of rejection of the order. In the event of nonpublication of an entry or advert, partly or completely illegible, incorrect or incomplete printing and wrong positioning, or indication of wrong hall and stand numbers and other errors, the ordering party shall be entitled to a price reduction in line with the extent to which the purpose of the entry is impaired. Any liability for damages is restricted to a foreseeable scope of damage and the amount is limited to the sum payable for the relevant entry. Liability of the publisher on his behalf and for his agents, on the grounds of negligence is excluded in all cases. Liability of the publisher for expressly assured properties remains unaffected. Force majeure discharges the contractor from the obligation of performance, within the limits of such impediments as occur. Receipt of these documents shall not represent any claim for allocation of an exhibition stand. Terms of payment The invoice of the media entry issued by DLG-Verlag is payable net, without any deductions, at once on receipt of invoice. The place of performance and jurisdiction is Frankfurt am Main, if the person or firm placing the order is in business, without being engaged in trade in the sense of Paragraph 4 of the German Commercial Code. Bank account of DLG-Verlag GmbH: Nassauische Sparkasse, Frankfurt am Main IBAN: DE SWIFT-BIC: NASSDE55XXX

13 Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to 14 November 2015 ( November 2015: Exklusivtage) (8 + 9 November 2015: Preview days) 2. 1 TERMIN / DEADLINE Christoph Iser Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / FIRMA / FIRM STRASSE / STREET DLG Service GmbH Eschborner Landstr Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY PLZ / ZIP CODE ORT / LOCATION HALLE / HALL STAND NR. / STAND NO. TELEFON / PHONE: TELEFAX / FAX: ANSPRECHPARTNER / PERSON IN CHARGE: UMSATZSTEUERIDENTNUMMER / VAT ID: STROMANSCHLUSS Wir bestellen die aufgeführten Leistungen unter Anerkennung der nachstehenden Anschluss- und Lieferbedingungen für Elektrizität. 1. Standzuleitung a) Gesamtanschlusswert mit kw (unbedingt ausfüllen!!) 230 V einphasig, 50 Hz: Anschlussgebühr bis 3,0 kw, inkl. Verteiler mit 1 Steckdose zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 124, V, dreiphasig, 50 HZ (Anschluss ohne Verteiler): Anschlussgebühr ab 0,1 bis 10 kw mit CEE 5x16A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 163,00 Anschlussgebühr ab 10,1 bis 20 kw mit CEE 5x32A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 227,00 Bei den nachfolgenden Anschlüssen ist ein Zähler erforderlich: Anschlussgebühr ab 20,1 bis 40 kw mit CEE 5x63A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 338,00 Anschlussgebühr ab 40,1 bis 68 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 451,00 Anschlussgebühr ab 68,1 bis 100 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 595,00 Anschlussgebühr ab 100,1 bis 130 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 661,00 b) Verteiler (für 400 V-Anschlüsse) Verteilung wird mitgebracht Verteilung wird benötigt: Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 2 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 83,50 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 4 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 99,15 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 6 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 125,23 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 8 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 151,33 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 10 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 180,55 2. Verbrauchskosten Pauschal (bis maximal 20 kw): für 80 Betriebsstunden x Anschlusswert x EUR 0,345 je kwh (EUR 27,60 je kw) mit Zähler gemessen: EUR 0,345/kWh: Zählertafel ab 20,1 kw obligatorisch (auf Wunsch auch bei geringerer Anschlussleistung): eigener Zähler wird mitgebracht Zähler wird benötigt: Zählergehäuse mit Zähler bis 20 kw EUR 166,98 Zählergehäuse mit Zähler ab 20,1-40 kw EUR 183,69 Zählergehäuse mit Zähler ab 40,1-68 kw EUR 195,16 Zählergehäuse mit Wandlerzähler ab 68,1 kw EUR 556,27 3. Abnahme der Standinstallation Prüfgebühr je Stromkreis EUR 2, ELECTRICITY SUPPLY We order the services listed below and acknowledge the following conditions for electricity connection and supply. 1. Stand connection a) Total connected load kw (You must complete this entry!!) 230 V, single-phase, 50 Hz: Connection charge up to 3.0 kw, with distribution panel and 1 socket-outlet plus costs of electricity, per connection EUR V, three-phase, 50 HZ (connection without distribution board): Connection charge from 0.1 to 10 kw with CEE 5x16A, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 10.1 to 20 kw with CEE 5x32A, plus cost of electricity, per connection EUR A meter is required for the following connections: Connection charge from 20.1 to 40 kw with CEE 5x63A, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 40.1 to 68 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 68,1 to 100 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 100,1 to 130 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR b) Distribution boards (for 400V connections) We will bring our own distribution board to the event We need a distribution board: Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 2 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 4 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 6 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 8 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 10 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Cost of electricity Flat rate (to maximum 20 kw): for 80 operating hours x connected load x EUR per kwh (EUR per kw) Measured with meter: EUR 0.345/ kwh: meter panel compulsory as of 20.1 kw (optional for lower connected load): We shall bring our own meter We require a meter: Meter case with meter up to 20 kw EUR Meter case with meter from 20,1-40 kw EUR Meter case with meter from 40,1-68 kw EUR Meter case with transformer rated meter from 68,1 kw EUR Acceptance test of the stand installation Test fee per circuit EUR 2.75

14 4. Erdung von Metallkonstruktionen EUR 14,20 Metallkonstruktionen (z.b. Standbau) müssen aus Sicherheitsgründen geerdet sein. 5. Für verspätet eingereichte Strombestellungen werden wegen des erhöhten Bearbeitungsaufwandes Säumniszuschläge erhoben: ab 01. Oktober + 50 Euro, ab Aufbaubeginn +100 Euro. Zu allen gennanten Preisen wird die Mehrwertsteuer zum jeweils geltenden Steuersatz in Rechnung gestellt. 4. Earthing of metal structures EUR Metal structures (e.g. stands) must be earthed for safety reasons. 5. Late fines will be charged for electricity orders submitted late to cover the elevated processing costs: from 1 October + Euro 50, from the start of stand construction + Euro 100. Value added tax will be charged on all prices at the prevailling rate. Ort/Datum / Place and Date Firmenstempel und Unterschrift / Company stamp and signature SKIZZE MIT STICHMASSEN FÜR DIE LAGE DES ZÄHLERSTAND- ORTES, DER ANSCHLÜSSE, STECK DOSEN USW. (In die Skizze bitte Nordpfeil eintragen) DRAWING OF LAYOUT ARRANGEMENT OF DISTRIBUTION SYSTEMS, CONNECTION POINTS, SOCKETS ETC.: (Please indicate north direction with arrow) Weitere Angaben und Erläuterungen zum umseitigen Antrag: Further data and explanation of the order overleaf: Unser Stand hat einen Doppelboden. Lichte Höhe des Doppelbodens: cm Our stand will have a raised floor. Clearance height of the raised floor: cm

15 Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to 14 November 2015 ( November 2015: Exklusivtage) (8 + 9 November 2015: Preview days) 2. 2 TERMIN / DEADLINE Christoph Iser Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / FIRMA / FIRM STRASSE / STREET DLG Service GmbH Eschborner Landstr Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY PLZ / ZIP CODE ORT / LOCATION HALLE / HALL STAND NR. / STAND NO. TELEFON / PHONE: TELEFAX / FAX: ANSPRECHPARTNER / PERSON IN CHARGE: UMSATZSTEUERIDENTNUMMER / VAT ID: STROMANSCHLUSS Wir bestellen die aufgeführten Leistungen unter Anerkennung der nachstehenden Anschluss- und Lieferbedingungen für Elektrizität. 1. Standzuleitung a) Gesamtanschlusswert mit kw (unbedingt ausfüllen!!) 230 V einphasig, 50 Hz: Anschlussgebühr bis 3,0 kw, inkl. Verteiler mit 1 Steckdose zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 124, V, dreiphasig, 50 HZ (Anschluss ohne Verteiler): Anschlussgebühr ab 0,1 bis 10 kw mit CEE 5x16A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 163,00 Anschlussgebühr ab 10,1 bis 20 kw mit CEE 5x32A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 227,00 Bei den nachfolgenden Anschlüssen ist ein Zähler erforderlich: Anschlussgebühr ab 20,1 bis 40 kw mit CEE 5x63A, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 338,00 Anschlussgebühr ab 40,1 bis 68 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 451,00 Anschlussgebühr ab 68,1 bis 100 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 595,00 Anschlussgebühr ab 100,1 bis 130 kw mit offenen Kabelenden für Festanschluss, zzgl. Verbrauchskosten, je Anschluss EUR 661,00 b) Verteiler (für 400 V-Anschlüsse) Verteilung wird mitgebracht Verteilung wird benötigt: Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 2 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 83,50 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 4 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 99,15 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 6 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 125,23 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 8 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 151,33 Verteiler mit FI-Schalter, Hauptschalter, Sicherung und 10 Schukosteckdosen 230V/16A EUR 180,55 2. Verbrauchskosten Pauschal (bis maximal 20 kw): für 80 Betriebsstunden x Anschlusswert x EUR 0,345 je kwh (EUR 27,60 je kw) mit Zähler gemessen: EUR 0,345/kWh: Zählertafel ab 20,1 kw obligatorisch (auf Wunsch auch bei geringerer Anschlussleistung): eigener Zähler wird mitgebracht Zähler wird benötigt: Zählergehäuse mit Zähler bis 20 kw EUR 166,98 Zählergehäuse mit Zähler ab 20,1-40 kw EUR 183,69 Zählergehäuse mit Zähler ab 40,1-68 kw EUR 195,16 Zählergehäuse mit Wandlerzähler ab 68,1 kw EUR 556,27 3. Abnahme der Standinstallation Prüfgebühr je Stromkreis EUR 2,75 ELECTRICITY SUPPLY We order the services listed below and acknowledge the following conditions for electricity connection and supply. 1. Stand connection a) Total connected load kw (You must complete this entry!!) 230 V, single-phase, 50 Hz: Connection charge up to 3.0 kw, with distribution panel and 1 socket-outlet plus costs of electricity, per connection EUR V, three-phase, 50 HZ (connection without distribution board): Connection charge from 0.1 to 10 kw with CEE 5x16A, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 10.1 to 20 kw with CEE 5x32A, plus cost of electricity, per connection EUR A meter is required for the following connections: Connection charge from 20.1 to 40 kw with CEE 5x63A, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 40.1 to 68 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 68,1 to 100 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR Connection charge from 100,1 to 130 kw with open cable ends for non-detachable connection, plus cost of electricity, per connection EUR b) Distribution boards (for 400V connections) We will bring our own distribution board to the event We need a distribution board: Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 2 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 4 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 6 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 8 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Distribution board with residual-current circuit-breaker, mains switch, fuse and 10 socket outlets with earthing contact 230V/16A EUR Cost of electricity Flat rate (to maximum 20 kw): for 80 operating hours x connected load x EUR per kwh (EUR per kw) Measured with meter: EUR 0.345/ kwh: meter panel compulsory as of 20.1 kw (optional for lower connected load): We shall bring our own meter We require a meter: Meter case with meter up to 20 kw EUR Meter case with meter from 20,1-40 kw EUR Meter case with meter from 40,1-68 kw EUR Meter case with transformer rated meter from 68,1 kw EUR Acceptance test of the stand installation Test fee per circuit EUR 2.75

16 4. Erdung von Metallkonstruktionen EUR 14,20 Metallkonstruktionen (z.b. Standbau) müssen aus Sicherheitsgründen geerdet sein. 5. Für verspätet eingereichte Strombestellungen werden wegen des erhöhten Bearbeitungsaufwandes Säumniszuschläge erhoben: ab 01. Oktober + 50 Euro, ab Aufbaubeginn +100 Euro. Zu allen gennanten Preisen wird die Mehrwertsteuer zum jeweils geltenden Steuersatz in Rechnung gestellt. 4. Earthing of metal structures EUR Metal structures (e.g. stands) must be earthed for safety reasons. 5. Late fines will be charged for electricity orders submitted late to cover the elevated processing costs: from 1 October + Euro 50, from the start of stand construction + Euro 100. Value added tax will be charged on all prices at the prevailling rate. Ort/Datum / Place and Date Firmenstempel und Unterschrift / Company stamp and signature SKIZZE MIT STICHMASSEN FÜR DIE LAGE DES ZÄHLERSTAND- ORTES, DER ANSCHLÜSSE, STECK DOSEN USW. (In die Skizze bitte Nordpfeil eintragen) DRAWING OF LAYOUT ARRANGEMENT OF DISTRIBUTION SYSTEMS, CONNECTION POINTS, SOCKETS ETC.: (Please indicate north direction with arrow) Weitere Angaben und Erläuterungen zum umseitigen Antrag: Further data and explanation of the order overleaf: Unser Stand hat einen Doppelboden. Lichte Höhe des Doppelbodens: cm Our stand will have a raised floor. Clearance height of the raised floor: cm

17 Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to 14 November 2015 ( November 2015: Exklusivtage) (8 + 9 November 2015: Preview days) 2a. 1 TERMIN / DEADLINE Christoph Iser Fon: +49 / 69 / Fax: +49 / 69 / FIRMA / FIRM STRASSE / STREET DLG Service GmbH Eschborner Landstr Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY PLZ / ZIP CODE HALLE / HALL TELEFON / PHONE: TELEFAX / FAX: ORT / LOCATION STAND NR. / STAND NO. PREISLISTE FÜR ELEKTROINSTALLATIONEN Für die Installation innerhalb unseres Standes bestellen wir beim zuständigen Hallenelektriker folgendes Installationsmaterial (Mietpreise inkl. Montage/Demontage): ANSPRECHPARTNER / PERSON IN CHARGE: UMSATZSTEUERIDENTNUMMER / VAT ID: PRICE LIST FOR MATERIALS ORDERED We herewith order the following installation material from the relevant Hall Electrician for the electrical installation work on our stand (rental prices incl. mounting/dismantling): Pos / Menge / Einheit / Bezeichnung Mietpreis, inkl. Mon- und Demontage / Preis in Euro / Item Quantity Unit Designation Rental price including assembly and dismanting Price in Euro / M 1 m Kunststoffschlauchleitung HO5 VV-F 3 x 1,5mm 2 / Plastic-sheathed cable HO5 VV-F 3 x 1.5mm 2 2,97 M 2 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 3x2,5mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 3x2.5mm 2 3,50 M 3 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 5x2,5mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 5x2.5mm 2 3,97 M 4 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 5x4mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 5x4mm 2 4,69 M 5 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 5x6mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 5x6mm 2 5,32 M 6 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 5x10mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 5x10mm 2 8,30 M 7 m Gummischlauchleitung HO7 RN-F 5x16mm 2 / Rubber-sheathed cable HO7 RN-F 5x16mm 2 9,49 M 8 m Kabel NYCWY 4x25/16mm 2 / Cable NYCWY 4x25/16mm 2 10,54 M 9 m Kabel NYCWY 4x35/16mm 2 / Cable NYCWY 4x35/16mm 2 14,41 M 10 m Kabel NYCWY 4x50/25mm 2 / Cable NYCWY 4x50/25mm 2 17,64 M 11 m Kabel NYCWY 4x70/35mm 2 / Cable NYCWY 4x70/35mm 2 20,24 M 12 m Kabel NYCWY 4x95/50mm² / Cable NYCWY 4x95/50mm² 23,28 M 13 Stck/pcs. CEE-Stecker bzw. Kupplung 3-pol, 16A / CEE-plug or coupling 3-pol, 16A 13,20 M 14 Stck/pcs. CEE-Stecker bzw. Kupplung 5-pol, 16A / CEE-plug or coupling 5-pol, 16A 13,99 M 15 Stck/pcs. CEE-Stecker bzw. Kupplung 5-pol, 32A / CEE-plug or coupling 5-pol, 32A 16,80 M 16 Stck/pcs. CEE-Stecker bzw. Kupplung 5-pol, 63A / CEE-plug or coupling 5-pol, 63A 31,73 M 17 Stck/pcs. Baustromverteiler / Construction site distribution box 363,18 M 18 Stck/pcs. zusätzliche CEE-Steckdose 5 x 16A am Verteiler / Additional CEE-plug 5 x 16A at the distribution box 38,62 M 19 Stck/pcs. zusätzliche CEE-Steckdose 5 x 32A am Verteiler / Additional CEE-plug 5 x 32A at the distribution box 40,70 M 20 Stck/pcs. Schukosteckdose/ Shock proof socket 9,08 M 21 Stck/pcs. Schukosteckdose 2-fach/ Shock proof socket, double 12,63 M 22 Stck/pcs. Abzweigdose 2,5mm 2 / Branch box 2.5mm 2 7,10 M 23 Stck/pcs. Erstellung eines Anschlusses bis 5 x 6mm 2 / Provision of a connection up to 5 x 6mm 2 9,91 M 24 Stck/pcs. Drehfeldprüfung bei Motoranschlüssen / Rotating field test for motor connections 8,14 M 25 Stck/pcs. Leerkanalabdeckung / Empty conduit cover 15,97 M 26 Stck/pcs. Transformator 220/110V bis 3,5KVA / Transformat 220/110V up to 3.5KVA 152,81 M 27 Stck/pcs. Halogenstrahler W ohne Leuchtmittel m. 1,5m Anschluß / Halogen spotlight W without lamp, with lead 1.5m 36,44 M 28 Stck/pcs. Halogenstrahler 1000W ohne Leuchtmittel m. 1,5m Anschluß / Halogen spotlight 1000W without lamp, with lead 1.5m 37,35 M 29 Stck/pcs. Auslegstrahler ohne Leuchtmittel mit 1,5m Anschlußleitung / Out-rigger spotlight without lamp, with lead 1.5m 23,40 M 30 Stck/pcs. Stromschiene 3phasig Länge 1m / Three-phase conductor bar, length 1m 13,26 M 31 Stck/pcs. Einspeisung für Stromschiene 3phasig / Incoming feeder for three-phase conductor bar 8,14 M 32 Stck/pcs. Strahler mit Blende 300W ohne Leuchtmittel für Stromschiene / Spotlight with cover 300W, without bulbs, for conductor bar 54,62 M 33 Stck/pcs. Halogenauslegstrahler 300W ohne Leuchtmittel m. 1,5m Anschluß / Halogen out-rigger spotlight 300W without lamp, with lead 1.5m 37,99 Kaufpreis ohne Montage / Purchase prices without fitting V 1 Stck/pcs. Schuko-Stecker bzw. Kupplung / Shock-proof plug or coupling 5,95 V 2 Stck/pcs. Dreifachsteckdose, 1m Anschlußleitung 1,5 mm 2 / Power strip, triple, 1-m lead 1.5mm 2 3,23 V 3 Stck/pcs. Schuko-Verlängerung komplett, 5 m lang / Shock-proof extension cable complete, 5m long 9,30 V 4 Stck/pcs. Schuko-Verlängerung komplett, 10 m lang / Shock-proof extension cable complete,10m long 13,77 V 5 m Aufbodenkanal 75 mm breit / Floor conduit 75mm wide 7,73 V 6 Stck/pcs. Leuchtmittel Concentra R 80 75/100W / Concentra lamp R 80 75/100W 3,53 V 7 Stck/pcs. Halogen-Leuchtmittel 300/500W / Halogen lamp 300/500W 6,14 V 8 Stck/pcs. Halogen-Leuchtmittel 1000W / Halogen lamp 1000W 13,10 V 9 Stck/pcs. FI-Schutzschalter 4-pol 40/0.03A / Earth leakage circuit breaker 4-pole 40/0,03A 78,14 V 10 Stck/pcs. FI-Schutzschalter 4-pol 63/0.03A / Earth leakage circuit breaker 4-pole 63/0,03A 220,79 V 11 Stck/pcs. Monteurstunde / Fitter man-hour 43,00 V 12 Stck/pcs. Kosten für benötigte Arbeitsbühne / Costs of lift platform required 157,50 V 13 Stck/pcs. Adapter, bestehend aus 1m HO7 RN-F 5x2,5mm 2 je eine Kupplung, Stecker CEE 32A /16A / 34,60 Adapter, consisting of 1m HO7 RN-F 5x2.5mm 2 one each coupling, plug CEE 32A / 16A V 14 Stck/pcs. Adapter, bestehend aus 1m HO7 RN-F 5x2,5mm 2 je eine Kupplung, Stecker CEE 63A /16A / 50,10 Adapter, consisting of 1m HO7 RN-F 5x2.5mm 2 one each coupling, plug CEE 63A / 16A V 15 Stck/pcs. Adapter, bestehend aus 1m HO7 RN-F 5x2,5mm 2 je eine Kupplung, Stecker CEE 63A /32A / 54,90 Adapter, consisting of 1m HO7 RN-F 5x2.5mm 2 one each coupling, plug CEE 63A / 32A Ort/Datum / Place and Date Firmenstempel und Unterschrift / Company stamp and signature

18 Anschluss- und Lieferbedingungen für Elektrizität (zu Anlage 2) A) Vorbemerkungen 1. Die Bestellung muss mit der Unterschrift und dem Firmenstempel des Standinhabers oder eines bevollmächtigten Vertreters versehen sein. In die Bestellung sind nur die Angaben nach Vordruck aufzunehmen, weitere Erläuterungen werden auf der Rücksei te von Anlage 2.1 oder besonderem Blatt erbeten. 2. Es ist unbedingt erforderlich, eine Skizze mit den verbindlichen Stichmaßen für die Lage des Zählerstandortes, den gewünschten Anschlüssen, Steckdosen, Schaltern usw. auf der Rückseite von Anlage 2.1 anzufertigen oder eine Zeichnung der Bestellung beizufügen. 3. Bitte senden Sie die Bestellung des Stromanschlusses bis zum 1. September 2015 an die Ausstellungsleitung der DLG Service GmbH ein. 4. Die Arbeiten für die elektrische Installation eines Standes gliedern sich in zwei voneinander unabhängige Arbeitsvorgänge, und zwar in die Standzuleitung und in die Standinstallation. Standzuleitung (Formular 2) Die Standzuleitung ist die Verbindung zwischen dem Versorgungsnetz und dem Ausstellungsstand; die Gebühren hierfür so wie für die Bereitstellung von elektrischer Energie, Standabnahme, Stromverbrauch, Verteiler- bzw. Zählergehäuse und Leihzähler werden von der DLG Service GmbH ca. 4 Wochen nach Veranstaltungsende erhoben (s. Punkt C). Standinstallation Die Standinstallation umfaßt sämtliche Installationsarbeiten innerhalb eines Standes. 5. Der bestellte Stromanschluss darf nur für die Versorgung des eigenen Standes benutzt werden; die Versorgung anderer Stände ist nicht gestattet. 6. Für Störungen im Versorgungsnetz des Energieversorgungsunternehmens übernimmt die DLG Service GmbH keine Haftung. B) Elektro-Installation 1. Die allgemeine Beleuchtung der Gänge in den Hallen erfolgt durch die DLG Service GmbH. Die Ausleuchtung der Stände ist Sache der Aus steller. 2. Für die Entnahme von Kraftstrom steht den Ausstellern ein Drehstromnetz von 400 Volt zur Verfügung. Für Lichtanschlüsse, Kleingeräte und einphasige Motoren ist die Betriebsspannung 230 V einphasiger Wechselstrom bis maximal 3,0 kw. Die Netzfrequenz beträgt ca. 50 Hz. Schutzmaßnahme ist die Nullung. Standanschlüsse über 3,0 kw sind als Drehstromfünfleiter system auszuführen. Metallstände müssen geerdet werden. Motoren mit höherer Leistung als etwa 20 kw dürfen nur mit strombegrenzenden Anlassgeräten auf das Netz geschaltet werden. Elektrische Anlagen und Geräte aller Art, die an das Versorgungsnetz angeschlossen werden, müssen dem Gesetz über technische Arbeitsmittel, den VDE-Vorschriften oder gleichartigen ausländischen Vorschriften entsprechen. Leuchtstoffröhrenanlagen oder Entladungslampen anlagen sind zu kompensieren. cos φ= 0,9. Zusätzlich zu den vorgenannten Bestimmungen sind bei Steckdosenstromkreisen bis 16 A Fehlerstromschutzeinrichtungen mit Nennfehlerstrom von max. 30 ma und bei Steckdo senstromkreisen über 16 A mit Nennfehlerstrom von max. 500 ma zu installieren. Das Grundnetz in den Hallen gestattet eine Entnahme bis zu 300 Watt je 1m 2 Standfläche. Für Licht- und Kraftanlagen, die wegen des hohen Anschlusswertes nicht aus dem Grundnetz versorgt werden können, sind Sonderanschlüsse notwendig, deren Herstellungskosten zu Lasten des Ausstellers gehen. Das Leitungsnetz auf dem Ausstellungsgelände wird für die Stromentnahme in den Ständen vor Ausstellungsbeginn und nach Ausstellungsschluss bei Bedarf ein- bzw. abgeschaltet. 3. Elektrische Anschlüsse zu und in den Ständen dürfen aus Gründen der Betriebssicherheit, Unfall- und Brandgefahr nur von den von der DLG Service GmbH zu Arbeiten auf dem Messegelände zugelassenen Installateuren hergestellt werden Terms of Power Connection and Supply (Form No. 2) A) Preliminary remarks 1. The order must be provided with signature and stamp of firm of stand holder or of authorised agent. Please put down only data demanded in form. Further information should be set out on back of Form No. 2.1 and 2.2 or on extra sheet. 2. It is absolutely necessary to provide a drawing with binding layout measurements of location of meter, desired connection points, sockets, switches etc. on back of Form No. 2.1 or to include drawing on extra sheet. 3. Applications for Power Connection and Supply must be sent to the DLG Service GmbH Exhibition Management (Ausstellungsleitung) to ar rive not later than 1 September The electric installation work of a stand is composed of two independent service operations, being the power connection to the stand and the electrical installation on the stand. Power connection to the stand The power connection to the stand is the connection of the stand to the mains; DLG Service GmbH will charge approx. 4 weeks after the end of the exhibition for this connection as well as for the supply of electricity, acceptance of the electric stand installation, power consumption, distribution panels or meter boards and rented meters (cf. point C). Electrical installation on the stand The electrical installation on the stand comprises all electrical installation work within a stand. 5. The power connection ordered herewith is to be used to supply the stand of the ordering exhibitor only; the supply of other stands is not permitted. 6. The DLG Service GmbH declines liability for disturbances in the current supply network from the energy utility company. B) Electrical Installation 1. General lighting of the corridors in the halls will be provided by the DLG Service GmbH. Exhibitors are responsible for lighting of the stands. 2. For high load current requirements, 400 V 3-phase power will be at the disposal of the exhibitors. Operating voltage for lighting connections, small appliances and single-phase motors will be 230 V single-phase a.c., up to a maximum load of 3.0 kw. Line frequency will be 50 cycles. Protective measure is connection to ground potential. Connections on the stand exceeding 3.0 kw must be executed as 5-wire, 3-phase systems. Motors with load exceeding 20 kw may only be connected if equipped with current limiting starter devices. Electric units and equipment of all kind to be connected to the mains must correspond to the German Law of Technical Working Materials German VDE regulations or equivalent foreign regulations. Fluorescent or discharge tube systems must be com pensated. cos φ= 0,9. Metal stands must be grounded. In addition to the conditions referred to above, socket power circuits of up to 16 A shall require the installation of fault current protection devices with rated fault currents of max. 30 ma, and socket power circuits of over 16 A shall require protective devices with rated fault currents of max. 500 ma. The mains in the halls permit loads of up to 300 watt per 1 m 2 stand area. Lighting systems and high-powered equipment which cannot be fed from the existing mains because of their high power consumption must be connected via special connections, the installation of which is to be borne by the exhibitor. The electric mains will be switched on and off for use at the stands during the time before the opening and after the end of the exhibition as required by demand. 3. For reasons of operational safety, accident and fire hazards, power connections may only be made by electricians authorised by DLG Service GmbH for this work on the fair ground area Hallen/Hall: Firma/Firm: Messe/Fair extension: 2-8, Geissler Elektrotechnik GmbH Alfred-Nobel-Str Seelze Fon +49/511/ Fax +49/511/ , 13, 22, Buderus Services GmbH Justus-von-Liebig Straße Neustadt am Rübenberge Fon +49/511/ Fon +49/5032/ Fax: +49/5032/ Fax +49/511/ , 11, 14-17, Ing.-Büro G. Fleischhauer GmbH & Co. KG Oldenburger Allee Hannover Fon +49/511/ P32-35, Freigelände/ Fon +49/511/ Fax: +49/511/ Fax +49/511/ Open air area 4. Elektrische Selbstinstallationen innerhalb der Stände dürfen nur durch Betriebselektriker - mit Befähigungsnachweis - der jeweiligen Ausstellerfirma hergestellt werden. Die Sondervorschriften der DLG Service GmbH müssen genau beachtet werden. Diese Selbstinstallationen sind dem Hallenelektriker rechtzeitig zur Abnahme und Inbetriebsetzung zu melden. Die Kosten für die Abnahme sind in der Bereitstellungsgebühr enthalten. Selbstinstallationen, die nicht in allen Teilen den VDE- und Sondervorschriften der DLG Service GmbH entsprechen, dürfen durch den Hallenelektriker nicht an das Versorgungsnetz ange schlossen werden. Aussteller haften bei Nichtbeachtung dieser Auflage für alle Schäden. Bei Selbstinstallationen geht die Verantwortung für die Elektro-Anlage des ganzen Stan des auf den Aussteller über. 4. Electric installation work by exhibitors within the stand may only be carried out by the exhibiting firm s own electricians who hold a certificate of qualification. The special DLG Service GmbH regulations must be observed precisely. These installations made by the exhibitor must be presented to the competent fair hall electrician in time for acceptance and start-up. Stand installation acceptance costs are in cluded in the power connection fee. Installations made by exhibitors not corresponding in all parts to the VDE and special DLG Service GmbH regulations cannot be connected to the mains supply by the fair hall electrician. Exhibitors disregarding these regulations will be liable for all damage. With installations made by ex hibitors, the responsibility for the electric system of the whole stand devolves upon the exhibitor

19 5. Die Aussteller können eigenes vorschriftsmäßiges Installationsmaterial für die Standinstallation zur Verfügung stellen oder mit dem Formular 2a (Preisliste für Materialbestellung) bestellen. 6. Die Versorgungsleitungen innerhalb des eigenen Standes sind über Flur zu verlegen und so abzudecken, dass keine Unfall- und Stolpergefahr entsteht. Flachleitungen jeder Art sind unzulässig. Ist aus zwingenden Gründen eine Unterflurinstallation unvermeidbar, dann sollte der Aussteller sich mit der DLG- Ausstellungsleitung in Verbindung setzen. 7. Wird zum Aufbau eines Standes Strom benötigt, dessen Anschluss aus baulichen Gründen noch nicht montiert werden konnte (fehlende Befestigungsmöglichkeit), so kann der Aussteller auf seine Kosten vom zuständigen Hal len elektriker einen Bauanschluss ohne Zähler installieren lassen (siehe Ziffer C 8). 8. Der Installateur übernimmt für alle von ihm ausgeführten Arbeiten die volle Haftung im Umfang der gesetzlichen Bestimmungen. Hierzu gehört auch das Anschließen der Selbst installationen. Bei Selbstinstallationen haftet das aus führende Unternehmen bzw. der Auf traggeber für die ausgeführten Arbeiten. Die Abnahme der Anlage und der Anschluss an das Versorgungsnetz durch den zuständigen Hallenelektriker entbinden nicht von der Haftung durch das ausführende Fremdunter nehmen. 9. Die verbrauchte elektrische Leistung (kwh) wird entweder durch geprüfte Zähler gemessen oder nach den installierten Anschlusswerten und einer Pauschale von 80 Betriebs stun den errechnet. Der für den Auf- und Abbau benötigte Baustrom wird mit einem Pauschalbetrag von der DLG Service GmbH erhoben. Die Installationskosten für den Baustromanschluss sind nach Auftragserteilung unmittelbar an den zuständigen Hallenelektriker zu zahlen. Die Zähler für Drehstrom (über 20,0 kw) müssen den angemeldeten Leistungen entsprechen. Werden ungeeignete oder fehlerhafte Zähler verwendet, so behält sich die DLG Service GmbH eine Berechnung des Stromverbrauchs nach dem Pauschalsatz vor. Die Kosten für die bestellte Energie (Bereitstellung des Netzes, Verlegen der Zuleitung, Ka bel, Verteiler, Leihgebühren für Zähler einschließlich Zählertafel, Standabnahme sowie der Stromverbrauch) werden durch die DLG Service GmbH endgültig festgestellt und etwa 4 Wochen nach der Ausstellung den Ausstellern in Rechnung gestellt. 10. Verwendung von Asbest oder Asbest enthaltenden Materialien ist verboten! Ausweichstof fe z.b Promatact H, Thermo-Ceran o.ä. 11. Elektrische Anlagen und Geräte müssen den Mindestvorschriften der Europäischen Union (EU) entsprechen. Falls für den Einzelfall noch keine EU-Mindestvorschriften vorliegen oder der Konformi tätsnachweis nicht erbracht werden kann, sind in jedem Fall folgende Bestimmungen einzuhalten: Gesetz über technische Arbeitsmittel (Gerätesicherheitsgestz - GSG) Unfallverhütungsvorschrift Elektrische Anlagen und Betriebsmittel VBG 4 der Berufsgenossenschaften VDE- oder CEE-Bestimmungen C) Gebühren für die Bereitstellung und Zuleitung von elektrischer Energie, Stromverbrauch 1. Der Mindestanschlusswert beträgt 3,0 kw. 2. Die Gebühr für die Stromanschlüsse beträgt 5. Exhibitors can provide their own installation materials complying with statutory regulations for installation on the stand, or order materials using Form 2a (Price list for materials ordered). 6. Supply pipes within the own stand must be laid above floor and be covered to avoid stumbling and accident hazards. Flat conductors of all kinds are not allowed. If, for any reason, underfloor installations become necessary, please contact the DLG Exhibition Management. 7. If electricity is required for the construction of a stand and the electrical connection has not been made yet for constructional reasons (e.g. lack of fastening fixtures), the exhibitor may instruct the hall electrician to make a temporary connection without meter at his own expense (see para. C 8). 8. The electrician will assume complete liability within the scope of legal provisions for the work executed by him. Part of this work is also the connection of installations carried out by the exhibitor. For such installations the executing party and/or the party ordering will be liable for the work executed. The acceptance of the installation and the connection to the mains by the competent fair hall electrician does not release the executing firm from its liability. 9. The power consumed (kwh) will be determined either by tested meters or according to the installed connected loads and a standard number of 80 service hours. The power consumption required for construction and removal work will be charged by the DLG Service GmbH with a standard flat rate sum. The installation costs for this power connection will have to be paid directly to the competent fair hall electrician after issue of order. The meters for 3-phase current (exceeding 20.0 kw) must be commensurate with the loads applied for. If unsuitable or faulty meters are used, the DLG Service GmbH reserves the right to determine the power consumption on the basis of a flat rate. The connecting work (supply, laying of connections, cables, distribution panels, stand ac ceptance) and rental charges for meter board and meter as well as current consumption will be exactly computed and invoiced by the DLG Service GmbH to the exhibitor approx. 4 weeks after the end of the exhibition. 10. The use of asbestos or of materials containing asbestos is strictly forbidden. Possible alternatives are materials such as Promatect H, Thermo-Ceram or equivalent. 11. Electrical systems and equipment must accord with the minimum regulations of the Euro pean Union (EU). In the event of no EU minimum requirements yet pertaining for an individual case, or in the event that no proof of conformity can be provided, the following provisions are in any event to be respected: Law governing technical equipment standards (Geraetesicherheitsgesetz - GSG) Accident prevention regulations, Electrical installations and operating media, VBG 4, issued by the professional trade associations VDE or CEE regulations C) Costs for the supply and the consumption of electrical energy, stand acceptance, for distribution panel or meter board and rented meter. 1. Minimum connected load is 3.0 kw. 2. The fee for electrical energy supply will be bis 30. September / ab 01. Oktober / ab Aufbaubeginn / until 30 September as of 01 Oktober as of start of stand construction 230 Volt: bis/up to 3,0 kw EUR 124,00 EUR 174,00 EUR 224, Volt: 0,1 bis/up to 10 kw EUR 163,00 EUR 213,00 EUR 263,00 10,1 bis/up to 20 kw EUR 227,00 EUR 277,00 EUR 327,00 20,1 bis/up to 40 kw EUR 338,00 EUR 388,00 EUR 438,00 40,1 bis/up to 68 kw EUR 451,00 EUR 501,00 EUR 551,00 68,1 bis/up to 100 kw EUR 595,00 EUR 645,00 EUR 695,00 100,1 bis/up to 130,0 kw EUR 661,00 EUR 711,00 EUR 761,00 In den Preisen enthalten sind Prices include Zuleitungs- Zuleitungs- Standabnahme- 1 Schukosteckdose / 1 CCE-Steckdose 1 CEE-Steckdose 1 CEE-Steckdose mit offenen Kabelenden zum installation / kabel / gebühren / 5 x 16 Amp. / 5 x 32 Amp. / 5 x 63 Amp. / Festanschluss Power Connection Stand single power outlet 1 CEE power outlet 1 CEE power outlet 1 CEE power outlet with open cable ends for non-detachable connection cables acceptance costs 3 x 16 Amp. 5 x 32 Amp. 5 x 63 Amp. connection 230 Volt: - 3,0 kw x x x x 400 Volt: 0,1-10,0 kw x x x x 10,1-20,0 kw x x x x 20,1-40,0 kw x x x x 40,1-68,0 kw x x x x 68,1-100,0 kw x x x x 100,1-130,0 kw x x x x Für höhere Anschlussleistungen ist immer eine Kombination der vorgenannten Anschlüsse erforderlich. For higher power inputs, combinations of the above connections are always necessary

20 3. Zur Verrechnung gelangt der tatsächliche Anschlusswert. Ist er aber niedriger als der angemeldete Wert, so wird der höhere Wert berechnet, da die Anschlussleitungen der bestellten Leistung angepasst werden muss. Änderungswünsche bezüglich Anschlusswert bzw. die Stornierung eines bestellten Anschlusses können nur berücksichigt werden, wenn dies der DLG-Ausstellungsleitung spätestens 4 Wochen vor Ausstellungsbeginn gemeldet wird. Bei verspätet eingehenden Änderungswünschen oder Stornierungen werden bereits erbrachte Leistungen in Rechnung gestellt. 4. Die Stromkosten für Wechsel- und Drehstrom betragen nach dem derzeitigen Tarif einheitlich EUR 0,345 für 1 kwh. 5. Der Stromverbrauch bis zum Anschlusswert von 20,0 kw wird pauschal berechnet, Zähler werden nur auf Wunsch gesetzt. Bei Anschlusswerten über 20,0 kw wird ein Zählergehäuse mit Zähler gesetzt (Mietpreise siehe Formular 2a). 6. Anschlussleistung (Bereitstellung, Verlegen der Zuleitung, Kabel, Standabnahme) sowie Stromkosten werden von der DLG Service GmbH in Rechnung gestellt. 7. Der für den Auf- und Abbau benötigte Baustrom wird mit einem Pauschalbetrag von der DLG Service GmbH erhoben. Die Installationskosten für den Baustrom - anschluss sind nach der Fertigstellung unmittelbar an den zuständigen Vertragsinstallateur zu zahlen. 8. Die Standinstallation muss mit einem Fehlerstromschutzschalter (FI-Schalter) abgesichert werden. Verfügt der Aussteller nicht über einen solchen, wird die Absicherung vom Halleninstallateur vorgenommen und in Rechnung gestellt. 9. Für verspätet eingerichtete Strombestellungen werden wegen des erhöhten Bearbeitungsaufwandes Säumniszuschläge erhoben: 3. For invoicing the actual connected value will be applied, except if it is lower than the value contracted for upon registration. In this case the higher value will be billed, since the connecting lines had to be laid for the load ordered. Requests for alteration of connected load, or, respectively, the cancellation of an ordered connection can only be considered, if the Exhibition Management of the DLG has been notified at the latest 4 weeks before the opening of the exhibition. In case of demands for alteration or notification of cancellation arriving belatedly, work already executed will be billed. 4. The costs for lighting, heavy duty and heating current are uniformly EUR for 1 kwh at the current rate. 5. Current consumption up to a connected value of 20.0 kw, will be charged at a flat rate, meters will only be installed upon request. A meter board with meter will only be installed for connected loads exceeding 20.0 kw (see Form 2a for rental prices). 6. Connecting work (supply, laying of connections, cables, stand acceptance) and current comsumption will be invoiced by the DLG Service GmbH. 7. Current for construction activities during erection and dismantling will be charged by the DLG Service GmbH at a flat rate. The costs for the installation of construction current connections have to be paid immediately after issue of order to the respective contracting firm. 8. Electrical installations of the stand must be prevented with a fault current protection device. This can be ordered from the hall electrician. 9. Due to the extra processing work involved surcharges will be invoiced for electricity orders submitted late: ab 01. Oktober + 50,00 EUR as of 1 October EUR ab Aufbaubeginn + 100,00 EUR as of start of construction EUR 10. Abrechnung: Die Gebühren werden durch die DLG Service GmbH endgültig festgestellt und etwa 4 Wochen nach der Ausstellung den Ausstellern in Rechnung gestellt. Alle genannten Preise gelten vorbehaltlich einer bis zu Ausstellungsbeginn eintretenden Lohn- und Preiserhöhung. Bei Tariferhöhung erfolgt Preisangleichung. Zu allen genannten Preisen wird die Mehrwertsteuer zum jeweils geltenden Steuersatz in Rechnung gestellt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, soweit gesetzlich zulässig, es sei denn, es ist ausdrücklich Hannover als Gerichts stand angegeben. 10. Final accounting: The exact fees will be computed by DLG Service GmbH and the account will be sent to the exhibitor approx. 4 weeks after the exhibition. All prices are subject to change if rises of wages or prices occur before the beginning of the exhibition. If tariff rates are raised, prices are subject to adjustments. Value added tax will be charged on all prices at the prevailing rate. Place of performance and legal venue is Frankfurt am Main, as far as is legally admissable, unless Hanover is expressly stipulated as legal venue. KOSTENKALKULATION FÜR STROM COST CALCULATION FOR POWER A. Wechsel- und Drehstromanschluss Angemeldeter Gesamtanschlusswert laut Formblatt 2... kw A. AC and 3-Phase Current Connection Total connected load according to Form No kw 1. bis 30. September / ab 01. Oktober / ab Aufbaubeginn / until 30 September as of 01 Oktober as of start of stand construction 230 Volt: bis/up to 3,0 kw EUR 124,00 EUR 174,00 EUR 224, Volt: 0,1 bis/up to 10 kw EUR 163,00 EUR 213,00 EUR 263,00 10,1 bis/up to 20 kw EUR 227,00 EUR 277,00 EUR 327,00 20,1 bis/up to 40 kw EUR 338,00 EUR 388,00 EUR 438,00 40,1 bis/up to 68 kw EUR 451,00 EUR 501,00 EUR 551,00 68,1 bis/up to 100 kw EUR 595,00 EUR 645,00 EUR 695,00 100,1 bis/up to 130,0 kw EUR 661,00 EUR 711,00 EUR 761,00 2. Stromgebühr 80 Stunden x... kw angemeldeter Anschlusswert =... kwh x EUR 0,345 je kwh =... EUR 2. Power consumption 80 hours x... kw (connected load applied for) =... kwh x EUR =... EUR Strom gesamt =... EUR Total fees for electricity =... EUR

Beachten Sie bitte folgende Hinweise: Please observe the following instructions:

Beachten Sie bitte folgende Hinweise: Please observe the following instructions: ERLÄUTERUNGEN: Im vorliegenden Service-Angebot finden Sie Vordrucke für Dienstleis tungen und Lieferungen zur Vorbereitung Ihrer Beteiligung an der Ausstellung. Es soll ein Organisationsmittel sein, das

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Online. MediaDaten Media information

Online. MediaDaten Media information Online MediaDaten Media information www.stuttgart-airport.com Das Jahr 2009 schloss mit einem Rekord für den Internetauftritt der Flughafen Stuttgart GmbH ab. Insgesamt erreichte die Internetseite im Jahr

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Willkommen beim MSB-Messeservice. Welcome to the MSB fair service. Beleuchtung Lighting. Traversen Trusses. Traversen Trusses

Willkommen beim MSB-Messeservice. Welcome to the MSB fair service. Beleuchtung Lighting. Traversen Trusses. Traversen Trusses Willkommen beim MSB-Messeservice Auf den folgenden Seiten finden Sie einen speziell für Aussteller zusammengestelltes Serviceangebot. Von der leichten Dreipunkt-Messetraverse bis hin zu Hochleistungstraversen

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Markgrafenstraße 12-14 10969 Berlin Veranstalter In Kooperation mit Durchführung/ Ausstellungsleitung http://www.expotecgmbh.de Tel: +49 30

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

2. 1. DLG Service GmbH. Eschborner Landstr. 122 60489 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY

2. 1. DLG Service GmbH. Eschborner Landstr. 122 60489 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND / GERMANY www.agritechnica.com Internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik International DLG exhibition for Agricultural Machinery Hannover, 8. November 14. November 2015 Hanover Fairgrounds, 8 November to

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

CAMPAIGN WITH EXTRAENERGY

CAMPAIGN WITH EXTRAENERGY THE EXTRAENERGY MAGAZINE is distributed with a print run of 13,000 and will be available at EUROBIKE/Germany, INTERMOT/Germany, ebiketec/germany, Challenge Bibendum/China and at all ExtraEnergy Test IT

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

LEAD MANAGEMENT SYSTEMS

LEAD MANAGEMENT SYSTEMS Paket Lead Standard Barcodescanner 1D Jeder Fachbesucher besitzt eine Eintrittskarte mit Namenschild. Scannen Sie den Strichcode an Ihrem Stand mit einem 1D-Barcode Die Daten werden täglich ab 16:30 Uhr

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna Open Source Legal Dos, Don ts and Maybes openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna 1 2 3 A Case + vs cooperation since 2003 lawsuit initiated 2008 for violation of i.a. GPL

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers

Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers Lieferantenselbstauskunftsbogen Self rating form for suppliers 1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen General information on the company Name Name: Straße Street: PLZ Postal Code Ort City: Land Country:

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501

Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501 Preisliste und Bestellformular (S. 1/2) FAX: +49-(0)231-9742-501 Die Applikation wird vornehmlich Fluide 1 / Gase 1,2 befördern. 1 Einstellungen der mp-x: 100 Hz, 250 Vpp, SRS (DI-Wasser-Spezifikation:

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Die Medien der ILA Berlin Air Show 2016 ILA Mobile Guide ILA Quickfinder ISC Quickfinder

Die Medien der ILA Berlin Air Show 2016 ILA Mobile Guide ILA Quickfinder ISC Quickfinder June 1 4, 2016 Berlin ExpoCenter Airport Die Medien der ILA Berlin Air Show 2016 ILA Mobile Guide ILA Quickfinder ISC Quickfinder ILA Berlin Air Show Media Services Medien der ILA Berlin Air Show 2016

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Bewerbung für internationale Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Staaten außerhalb der Europäischen

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

MEDIA DATA 2012 MEDIA DATEN 2012

MEDIA DATA 2012 MEDIA DATEN 2012 MEDIA DATEN 2012 Für Ihren erfolgreichen Werbeauftritt im BioEnergy-Decentral-Ausstellungs-Katalog (35.000 Exemplare), im Wegweiser (125.000 Exemplare) und im Internet auf www.bioenergy-decentral.com (0,5

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des. Nea Smart Service

Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des. Nea Smart Service Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des Nea Smart Service I. Allgemeine Bestimmungen Die nachfolgenden Bedingungen beinhalten verbindliche Regelungen für die Nutzer des Nea

Mehr

Die Medien der CWIEME 2014

Die Medien der CWIEME 2014 Die Medien der CWIEME 2014 Show preview Messekatalog Online-Ausstellerverzeichnis News + Videos Mobile Guide + Match! CWIEME Berlin Media Services The CWIEME 2014 Media Die Medien der CWIEME 2014 bieten

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem TechLetter möchten wir Sie über Anpassungen des Erdgas Terminmarkt Index EGIX und der Abrechnungspreise der Emissionsrechte

Mehr

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren.

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. equinux ID: Password/Passwort: 1 Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. English Mac Thank you for choosing an equinux product Your new TubeStick includes The Tube, a modern and convenient

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04

CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04 CUSTOMER INFORMATION 2011-07-04 Reorganization of Trader Assistants and acceptance of external Traders Exams Dear Trading Participants, We would like to inform you about changes regarding the function

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr