Biologie. Klassenstufe Kerncurriculum Inhalte Zeit Methoden Bemerkungen. Standard (Bildungsstandards nach S. 208/209)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Biologie. Klassenstufe 9 + 10. Kerncurriculum Inhalte Zeit Methoden Bemerkungen. Standard (Bildungsstandards nach S. 208/209)"

Transkript

1 Klassenstufe Standard (Bildungsstandards nach S. 208/209) 1,2 3,4 Curriculum Fach: Biologie Klasse: 9/10 Biologie Kerncurriculum Inhalte Zeit Methoden Bemerkungen Zelluläre Organisation der Lebewesen - Zellteilung und Mitose - Ablauf und Bedeutung der Mitose - Zellen bilden Organe und Gewebe - Zelldifferenzierung und Gewebstypen Mikroskopische Präparate herstellen und analysieren (Wurzelspitzen) Mikroskopieren pflanzlicher und tierischer Zellen (Sprossachsen, Wurzeln, Einzeller, Gewebetypen ) Anschluss an Klasse 7 herstellen Pinnwand verschiedener Gewebstypen herstellen 5,7,8 6,10 Der Körper des Menschen und seine Gesunderhaltung Sinnesorgane und Nervensystem - Bau und Funktion des menschlichen Auges - Bau und Funktion des menschlichen Ohres - Die Haut unser größtes Sinnesorgan - Informationsumwandlung, -weiterleitung und Informationsverarbeitung durch das Gehirn - Das Nervensystem im Überblick Experimente zur Funktion des Auges, des Ohres und der Haut durchführen Wirbeltierauge präparieren Versuche zu optischen Täuschungen Versuche zu Reflexen

2 11,12,13 Hormone und Hormondrüsen - Das Hormonsystem des Menschen im Überblick - Das Wirkungsprinzip der Hormone - Das Regelungsprinzip der Hormone bei fördernder und hemmender Wirkung - Zusammenwirken von Hormon- und Nervensystem - Dysfunktion und daraus resultierende Krankheiten (Diabetes, Basedow, Kretinismus) Erarbeiten eines Regelkreisschemas (Blutzuckerregulation,Lernplakat) Erarbeiten hormonell bedingter Krankheiten (Textarbeit, Stationenlernen) Ergänzend kann das Phänomen Stress behandelt werden 16 14, Reproduktion und Vererbung - Mendelsche Regeln und ihre Anwendung auf einfache Erbgänge und Stammbaumanalysen - der Zellkern und die Chromosomen als Träger der genetischen Information - Herstellung von Keimzellen und der Vorgang der Meiose - Vergleich von Meiose und Mitose - DNS der Stoff aus dem die Gene sind - Aufbau der Proteine als einfache Modellvorstellung und ihre Bedeutung - Vom Gen zum Merkmal (einfache Darstellung) Stammbaumanalysen durchführen Kreuzungsschema erstellen Reziproke Rückkreuzung Karyogrammauswertung Einfaches DNS-Modell und Proteinmodell (Modelle basteln, Baukasten) Anknüpfen an Standard 1 und 2 Intermediärer Erbgang Als Ergänzung Auswertung von Karyogrammen und Vererbung der Blutgruppen

3 Veränderungen (Mutationen) der Erbsubstanz und daraus resultierende Erbkrankheiten ( Mucoviscidose,Trisomie, Albinismus etc.) - Variation, Mutation und Selektion als wichtige Evolutionsfaktoren Textarbeit, Gruppenarbeit,Stationenlernen Simulationen Selektionsspiele Modellversuche interpretieren Als Ergänzung kann auf genetische Beratung und gentechnische Verfahren eingegangen werden Ökosysteme - Lebensraum Wald oder Lebensraum Gewässer - Nahrungsketten und Nahrungsnetze im Ökosystem - Biotische und abiotische Faktoren, - der Einfluss des Faktors Temperatur auf Tiere - Inter- und intraspezifische Beziehungen (Parasitismus und Symbiose) - Wasserhaushalt der Pflanzen und Osmose - Energiefluss im Ökosystem - Stoffaufbau durch Pflanzen; die Fotosynthese - Energiegewinnung durch die Zellatmung (Dissimilation) - Kreisläufe im Ökosystem Praktische Untersuchungen verschiedener Parameter Bestimmen von Zeigerorganismen (Daten erfassen und auswerten) Die Biosphäre 2 als Modellökosystem Mikrosopieren und Osmoseversuche Einfaches Schema für Licht- und Dunkelreaktion Versuche zur Fotosynthese und Zellatmung und deren Auswertung Weitere mögliche Ökosysteme: Wiese, Trockenmauer, Waldboden

4 Belastung und Schutz von Ökosystemen Eingriffe in Ökosysteme und Biosphäre durch den Mensch - Die Belastung der Luft mit Schadstoffen ( CO 2, SO 2, NO x, CFCKW etc.) - Gefährdung von Pflanzen und Tieren - Ursachen für das Aussterben von Lebewesen Vom Urwald zum Nutzwald Kulturlandschaften Versuche mit Flechtenkartierung Modellversuche zum Treibhauseffekt Besuch bei NaBu etc. Exkursion zum Waldsterben Pinnwand bedrohter Arten Weitere Möglichkeiten: Boden und Boden- Belastung Belastete Gewässer (Kläranlage)

5 Schuleigenes Curriculum: Inhalte Sachverhalte in Form von Experimenten, Lebendbeobachtungen, Lerngängen und Untersuchungen im Freien vertiefen und veranschaulichen. Genaues beobachten, darstellen und protokollieren wird geübt. Zeit Methoden Projektunterricht Plakate erstellen Diskussionsrunden Besuch bei NaBu

6

Bildungsplan 2004 Allgemein bildendes Gymnasium

Bildungsplan 2004 Allgemein bildendes Gymnasium Bildungsplan 2004 Allgemein bildendes Gymnasium Umsetzungsbeispiel für ein Gesamtcurriculum im Fach Biologie Landesinstitut für Schulentwicklung 10 Beispiel 2 Qualitätsentwicklung und Evaluation Schulentwicklung

Mehr

Fach : Biologie Klasse 5. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

Fach : Biologie Klasse 5. Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise Fach : Biologie Klasse 5 Grundprinzipien des Lebens Säugetiere - Hund oder Katze - ein weiteres Haustier Grundlegende Vorgänge der Entwicklung und Fortpflanzung des Menschen / Pubertät Fische Amphibien

Mehr

Curriculum Biologie Jahrgang 7, Stadtteilschule Süderelbe. Ausgewählte Anforderungen/ Kompetenzen

Curriculum Biologie Jahrgang 7, Stadtteilschule Süderelbe. Ausgewählte Anforderungen/ Kompetenzen Curriculum Biologie Jahrgang 7, Stadtteilschule Süderelbe Ohr: Bau, Funktion, Funktionsstörungen Gehirn Ernährung: Bestandteile der Nahrung, gesunde/ungesunde Ernährung Zivilisationskrankheiten Verdauung

Mehr

Umsetzung der Bildungsstandards der Klassen 9-10

Umsetzung der Bildungsstandards der Klassen 9-10 Umsetzung der Bildungsstandards der Klassen 9-10 in Netzwerk BIOLOGIE 3 BILDUNGSSTANDARDS FÜR BIOLOGIE GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE 201 BILDUNGSPLAN GYMNASIUM 934130 1. Leitgedanken zum Kompetenzerwerb

Mehr

Kurzvortrag zur Prüfungsvorbereitung im Fach Biologie. Thema 1: Das Verdauungssystem des Menschen

Kurzvortrag zur Prüfungsvorbereitung im Fach Biologie. Thema 1: Das Verdauungssystem des Menschen Thema 1: Das Verdauungssystem des Menschen Aufbau der Nahrung / Nährstoffe Begriff Verdauung Organe des Verdauungssystems Orte der Verdauung Resorption Gesunde Ernährung Thema 2: Das Atmungssystem des

Mehr

Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 9/10. Stand Schuljahr 2009/10

Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 9/10. Stand Schuljahr 2009/10 Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 9/10 Stand Schuljahr 2009/10 Das integrierte Schulcurriculum ist auf den folgenden Seiten grün hervorgehoben. Klasse 10: Grundlegende biologische Prinzipien: Struktur

Mehr

Inhaltsfelder Schwerpunkt im Kompetenzbereich Anregungen zur unterrichtlichen Umsetzung Biologische Strukturen und ihre Funktion

Inhaltsfelder Schwerpunkt im Kompetenzbereich Anregungen zur unterrichtlichen Umsetzung Biologische Strukturen und ihre Funktion Fachschaft Biologie Fachcurriculum Biologie, G8 Unterrichtseinheiten der Jahrgangsstufe 5 und 6 wie G9 Unterrichtseinheiten der Jahrgangsstufe 7 (2 Std. pro Schuljahr) Unterrichtseinheit 1: Zelle und Gewebe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Zellen und Ökosysteme. M Arbeiten mit Basiskonzepten 8 M Aufgaben richtig verstehen 10

Inhaltsverzeichnis. Zellen und Ökosysteme. M Arbeiten mit Basiskonzepten 8 M Aufgaben richtig verstehen 10 Inhaltsverzeichnis M Arbeiten mit Basiskonzepten 8 M Aufgaben richtig verstehen 10 Zellen und Ökosysteme 1 Die Vielfalt der Zellen 1.1 Zellen 14 1.2 Pflanzen- und Tierzellen 16 1.3 Zelldifferenzierung

Mehr

Bildungsplan 2004-2005 Stromberg-Gymnasium Vaihingen an der Enz. Bildungsstandards Biologie. Kern- und Schulcurriculum (Klasse 7-8)

Bildungsplan 2004-2005 Stromberg-Gymnasium Vaihingen an der Enz. Bildungsstandards Biologie. Kern- und Schulcurriculum (Klasse 7-8) Bildungsplan 2004-2005 Stromberg-Gymnasium Vaihingen an der Enz Bildungsstandards Biologie Kern- und Schulcurriculum (Klasse 7-8) Stand 21.02. 2005 Kern- und Schulcurriculum A Kerncurriculum Zelluläre

Mehr

G 8 Curriculum Biologie Klasse 9/ 10

G 8 Curriculum Biologie Klasse 9/ 10 G 8 Curriculum Biologie Klasse 9/ 0 Die Stundenzahlen, Methodenvorschläge und die Reihenfolge der Inhalte des Kerncurriculums sind fakultativ.. Die zelluläre Organisation von Lebewesen Bildungsstandards

Mehr

Bildungsplan 2004 Allgemein bildendes Gymnasium

Bildungsplan 2004 Allgemein bildendes Gymnasium Bildungsplan 00 Allgemein bildendes Gymnasium Umsetzungsbeispiel für ein Gesamtcurriculum im Fach Biologie Landesinstitut für Schulentwicklung Standard 10 Beispiel 1 Qualitätsentwicklung und Evaluation

Mehr

Schulinternes Fachcurriculum Biologie Elsensee-Gymnasium Quickborn

Schulinternes Fachcurriculum Biologie Elsensee-Gymnasium Quickborn Schulinternes Fachcurriculum Biologie Elsensee-Gymnasium Quickborn 1 für die Sekundarstufe I Klassenstufe 5 Optional: Hund oder Katze; Rind oder 10 F 1.4, F2.4, Pferd F2.6, F3.2 -Tierhaltung und Tierpflege

Mehr

Kursstufe 11/12 (2-stündig)

Kursstufe 11/12 (2-stündig) Kursstufe 11/12 (2-stündig) Biologie Kerncurriculum Kompetenzen Inhalte Methoden Zeit - die Zelle als Grundbaustein des Lebens und als geordnetes System beschreiben. - an Hand eines Modells den Aufbau

Mehr

CURRICULUM AUS NATURWISSENSCHAFTEN Biologie und Erdwissenschaften 1. Biennium FOWI

CURRICULUM AUS NATURWISSENSCHAFTEN Biologie und Erdwissenschaften 1. Biennium FOWI Allgemeine Ziele und Kompetenzen Der Unterricht der Biologie, Chemie und Erdwissenschaften soll den SchülerInnen eine naturwissenschaftliche Grundausbildung ermöglichen. Sie können sich mit naturwissenschaftliche

Mehr

mentor Grundwissen: Biologie bis zur 10. Klasse

mentor Grundwissen: Biologie bis zur 10. Klasse mentor Grundwissen mentor Grundwissen: Biologie bis zur 10. Klasse Alle wichtigen Themen von Franz X Stratil, Wolfgang Ruppert, Reiner Kleinert 1. Auflage mentor Grundwissen: Biologie bis zur 10. Klasse

Mehr

Jahrgangsstufe 9. Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen. Unterrichtsverlauf Inhalte Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s.

Jahrgangsstufe 9. Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen. Unterrichtsverlauf Inhalte Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s. Jahrgangsstufe 9 Inhaltsfeld Individualentwicklung des Menschen Fortpflanzung, Entwicklung und Geburt (s. Sexualkunde) Grundlagen gesundheitsbewusster Ernährung Bau und Funktion der Niere Bedeutung der

Mehr

Kern- und Schulcurriculum BIOLOGIE der Klassen 9 und 10, MPG-Böblingen

Kern- und Schulcurriculum BIOLOGIE der Klassen 9 und 10, MPG-Böblingen Kern- und Schulcurriculum BIOLOGIE der Klassen 9 und 10, MPG-Böblingen Durchgängige, übergeordnete Aspekte Multifaktorielle und dynamische Systeme wie Organismen und Ökosysteme analysieren und Zusammenhänge

Mehr

Curriculum Biologie Jahrgang 9

Curriculum Biologie Jahrgang 9 Curriculum Biologie Jahrgang 9 Themenfeld: Gesund leben Körpersignale erkennen und reagieren Bau und Funktion des Nervensystems mit ZNS im Zusammenhang mit Sinnesorgan und Effektor Grundlagen gesundheitsbewusster

Mehr

Die Ausführungen zur allgemeinen Konzeption und Zielsetzung: Datei Schulinternes Curriculum Konzeption uns Zielsetzung.pdf.

Die Ausführungen zur allgemeinen Konzeption und Zielsetzung: Datei Schulinternes Curriculum Konzeption uns Zielsetzung.pdf. DIESTEReE9 Curriculum 2013 Seite 29 2. Biologie Die Ausführungen zur allgemeinen Konzeption und Zielsetzung: Datei Curriculum Konzeption uns Zielsetzung.pdf. I Das Schulgesetz 8 als Handlungsrahmen...

Mehr

Wahlmöglichkeiten in der FOS 12

Wahlmöglichkeiten in der FOS 12 Wahlmöglichkeiten in der FOS 12 Vertiefungsrichtung Klassische Agrarwirtschaft Vertiefungsrichtung Bio- und Umwelttechnologie Agrartechnologie: Klassische Agrartechnologie* Agrarmarketing Agrartechnologie:

Mehr

Lehrplan zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP)

Lehrplan zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP) Lehrplan zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung (DIAP) im Fach Biologie für die Jahrgangsstufe 10 12 an den deutschen Auslandschulen im Südlichen Afrika Der Unterricht erfolgt mit drei Wochenstunden

Mehr

Umsetzung der Bildungsstandards der Klasse 10

Umsetzung der Bildungsstandards der Klasse 10 Umsetzung der Bildungsstandards der Klasse 10 in BIOS 3 Baden-Württemberg BILDUNGSSTANDARDS FÜR BIOLOGIE GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE 201 BILDUNGSPLAN GYMNASIUM 934.161 Umsetzung der Bildungsstandards

Mehr

Gymnasium Frechen schulinternes Curriculum Sekundarstufe II

Gymnasium Frechen schulinternes Curriculum Sekundarstufe II Jahrgang 10/ EF Inhaltsfeld: Physiologie: Struktur Funktion - Wechselwirkung Fachinhalt/ Sachkompetenz Materialhinweis Methodenkompetenz Kompetenzen Physiologie: Struktur - Funktion Wechselwirkung Zelle,

Mehr

Klasse 9 Inhaltsfeld Fachlicher Kontext Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Evolutionäre Entwicklung

Klasse 9 Inhaltsfeld Fachlicher Kontext Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Evolutionäre Entwicklung Klasse 9 Inhaltsfeld Fachlicher Kontext Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Evolutionäre Entwicklung Erdzeitalter, Datierung, Stammesentwicklung der Wirbeltiere und des Menschen Vielfalt

Mehr

GBI, Stoffverteilungsplan Biologie Jahrgangsstufe 5

GBI, Stoffverteilungsplan Biologie Jahrgangsstufe 5 GBI, Stoffverteilungsplan Biologie Jahrgangsstufe 5 Was ist Biologie? Kennzeichen von Lebewesen Anlegen einer Mappe Säugetiere haben Gemeinsamkeiten 1. Hund: - Der Hund das älteste Säugetier des Menschen

Mehr

INSTITUTO AUSTRIACO GUATEMALTECO LEHRPLAN BIOLOGIE

INSTITUTO AUSTRIACO GUATEMALTECO LEHRPLAN BIOLOGIE INSTITUTO AUSTRIACO GUATEMALTECO LEHRPLAN BIOLOGIE Die Lehrpläne für Mathematik, Biologie und Umweltkunde, Physik und Chemie, wurden im Schuljahr 2003 erstellt. Dabei galt es die besonderen Verhältnisse

Mehr

Schullehrplan Biologie für die Jahrgangsstufe 9

Schullehrplan Biologie für die Jahrgangsstufe 9 Schullehrplan Biologie für die Jahrgangsstufe 9 Kontext Iss dich fit! Wie Kinder und Jugendliche sich richtig ernähren Individualentwicklung des Menschen Grundlagen gesundheitsbewusster Ernährung: Nährstoffe

Mehr

Kernlehrplan Biologie SCHULCURRICULUM Ernst-Barlach-Gymnasium

Kernlehrplan Biologie SCHULCURRICULUM Ernst-Barlach-Gymnasium Jahrgangsstufe 9.1.1 Inhaltsfeld: Kommunikation und Regulation Fachlicher Kontext: Erkennen und reagieren Regulation durch Hormone Regelkreis Definition für Hormone (Bildungsort, Wirkungsort, Wirkung)

Mehr

Kompetenzen Klasse 9. 1 Sexualität des Menschen

Kompetenzen Klasse 9. 1 Sexualität des Menschen ompetenzen lasse 9 1 Sexualität des Menschen Liebe und Partnerschaft beim Menschen eziehungen zwischen Jungen und Mädchen Geschlechtsmerkmale des Menschen beobachten und beschreiben biologische Phänomene

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Comenius-Gymnasiums Datteln für das Fach Biologie

Schulinterner Lehrplan des Comenius-Gymnasiums Datteln für das Fach Biologie Jahrgangsstufe 5 1. Inhaltsfeld: Bau und Leistungen des menschlichen Körpers Biologie die Lehre vom Lebendigen o Kennzeichen des Lebendigen o Teilgebiete der Biologie Bewegungssystem o Skelett des Menschen

Mehr

Grundwissenkarten Gymnasium Vilsbisburg. 10. Klasse. Biologie

Grundwissenkarten Gymnasium Vilsbisburg. 10. Klasse. Biologie Grundwissenkarten Gymnasium Vilsbisburg 10. Klasse Biologie Es sind insgesamt 12 Karten für die 10. Klasse erarbeitet. Karten ausschneiden : Es ist auf der linken Blattseite die Vorderseite mit Frage/Aufgabe,

Mehr

Eingangsvoraussetzungen für die Qualifikationsphase der Oberstufe

Eingangsvoraussetzungen für die Qualifikationsphase der Oberstufe Biologie Eingangsvoraussetzungen für die Qualifikationsphase der Oberstufe Der Unterricht im Fach Biologie der Qualifikationsphase der Oberstufe (Klassen 11 und 12) baut systematisch auf dem gesamten vorausgegangenen

Mehr

Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 7/8. Stand Schuljahr 2009/10

Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 7/8. Stand Schuljahr 2009/10 Kern- und Schulcurriculum Biologie Klasse 7/8 Stand Schuljahr 2009/10 Das integrierte Schulcurriculum ist auf den folgenden Seiten grün hervorgehoben Klassen 7/8: Grundlegende biologische Prinzipien: Struktur

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Genetik & Vererbung. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Genetik & Vererbung. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Genetik & Vererbung Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt Vorwort Seite 4 Einleitung Seite

Mehr

Jg. 9/10: Schulinterne Umsetzung des Kerncurriculums Biologie St. Ursula-Schule Stand: Mai 2008 lfd. Nr.

Jg. 9/10: Schulinterne Umsetzung des Kerncurriculums Biologie St. Ursula-Schule Stand: Mai 2008 lfd. Nr. Schulinternes Kerncurriculum Biologie St. Ursula-Schule für Jg. 9/10 1 Jg. 9/10: Schulinterne Umsetzung des Kerncurriculums Biologie St. Ursula-Schule Stand: Mai 2008 lfd. Nr. Std. Unterrichtseinheit Unterthemen

Mehr

erläutern Eigenschaften des genetischen Codes und charakterisieren mit dessen Hilfe Experimentelle Entschlüsselung (SF)

erläutern Eigenschaften des genetischen Codes und charakterisieren mit dessen Hilfe Experimentelle Entschlüsselung (SF) Schulinterner Kernlehrplan Biologie Q1 : Genetik Inhaltsfelder Schwerpunkt Basiskonzept Konkretisierte Kompetenzen 1.1 Vom Gen zum Genprodukt Wiederholung - DNA und Replikation Aufgaben DNA und Replikation

Mehr

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Biologie

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Biologie Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln Schulinternes Curriculum Fach: Biologie Leseanleitung: = Basiskonzept Struktur und Funktion = Basiskonzept Entwicklung = Basiskonzept System a: Bis Ende Stufe 6 erreicht

Mehr

Planung von Unterrichtsvorhaben zum neuen Lehrplan SI

Planung von Unterrichtsvorhaben zum neuen Lehrplan SI Fachlicher Kontext: Stationen des Lebens Verantwortung für das Leben Inhaltsfeld: Individualentwicklung des Menschen und Sexualerziehung Möglicher Unterrichtsgang Verwendete konzeptbezogene Verwendete

Mehr

Folgende prozessbezogene Kompetenzen werden in allen Teilbereichen vermittelt: PE 1, PE 2, PE 3, PK 1, PK 2, PK 4, PK 7, PB 3

Folgende prozessbezogene Kompetenzen werden in allen Teilbereichen vermittelt: PE 1, PE 2, PE 3, PK 1, PK 2, PK 4, PK 7, PB 3 Richtlinien Biologie Inhaltsfelder und fachliche und prozessbezogene Kontexte für die Jahrgansstufe 5 und 6 Die prozessbezogenen Kontexte sind durch Abkürzungen wiedergegeben: PE, PK und PB Ihre Bedeutung

Mehr

Didaktischer Plan Biologie Jahrgangsstufen 8/9 Inhalte und Anwendungsbezüge

Didaktischer Plan Biologie Jahrgangsstufen 8/9 Inhalte und Anwendungsbezüge Klasse 8 Themen Didaktischer Plan Biologie Jahrgangsstufen 8/9 Inhalte und Anwendungsbezüge 1. Regeln der Natur: Energiefluss und Stoffkreisläufe a. Erkunden eines Ökosystems Wiese oder Wald Erkundung

Mehr

Schulinternes Curriculum für den Biologieunterricht in der Doppeljahrgangsstufe 9/10 ( ab 2008/2009) 1 (vorläufige Fassung)

Schulinternes Curriculum für den Biologieunterricht in der Doppeljahrgangsstufe 9/10 ( ab 2008/2009) 1 (vorläufige Fassung) Schulinternes Curriculum für den Biologieunterricht in der Doppeljahrgangsstufe 9/10 ( ab 2008/2009) 1 (vorläufige Fassung) 9. Kl. P1 9/10 Pflanze - nicht nur grün Grundbaupläne der Blüten zweier einheimischer

Mehr

Biologie Jahrgangsstufe: 5. Angepasstheit von Pflanzen und Tieren an die Jahreszeiten. Fachspezifische Besonderheiten

Biologie Jahrgangsstufe: 5. Angepasstheit von Pflanzen und Tieren an die Jahreszeiten. Fachspezifische Besonderheiten Biologie Jahrgangsstufe: 5 Inhaltsfelder Konkrete Themen Zeitrahmen Teilkompe- Tenzen Konzept Prozessbezogen bezogen Vielfalt von Pflanzen und Tiere in ihren 1. Hj SF13, PE 3 E8, E9, PB1 Lebewesen Lebensräumen

Mehr

DVD DISSIMILATION - ZELLATMUNG

DVD DISSIMILATION - ZELLATMUNG DVD ERNÄHRUNG & VERDAUUNG DES MENSCHEN 5 Hauptfilme. 20 Filmmodule ermöglichen eine zielgenaue Vertiefung bzw. Wiederholung einzelner Inhalte. Zusammensetzung der Nahrung Organe des Verdauungstrakts Verdauung

Mehr

SCHRIFTLICHE ABITURPRÜFUNG 2007 Biologie (Grundkursniveau)

SCHRIFTLICHE ABITURPRÜFUNG 2007 Biologie (Grundkursniveau) Biologie (Grundkursniveau) Einlesezeit: Bearbeitungszeit: 30 Minuten 210 Minuten Der Prüfling wählt je ein Thema aus den Gebieten G (Grundlagen) und V (Vertiefung) zur Bearbeitung aus. Die zwei zur Bewertung

Mehr

Das erwartet Dich in der 5. Klasse

Das erwartet Dich in der 5. Klasse Das erwartet Dich in der 5. Klasse Thema: Vielfalt von Lebewesen 1) Kennzeichen des Lebendigen, Tier- und Pflanzenzelle 2) Samenpflanzen - vom Samen zur Pflanze - Aufbau einer Pflanze - Blüte, Bestäubung

Mehr

Kern- und Methodencurriculum des Faches Biologie in den Klassenstufen 7 bis 10 Kern- und Methodencurriculum in Klassenstufe 7

Kern- und Methodencurriculum des Faches Biologie in den Klassenstufen 7 bis 10 Kern- und Methodencurriculum in Klassenstufe 7 Kern- und Methodencurriculum in Klassenstufe 7 Themenschwerpunkte Trimester 1 Erläuterungen Besondere praktische Arbeiten Besondere methodische Aktivitäten Die Entdeckung der Zelle als histori- scher Prozess

Mehr

Internes Curriculum der Goethe-Oberschule für das Fach Biologie Klasse 7 (Jahrgangsstufe 7/8) Kennzeichen der Lebewesen

Internes Curriculum der Goethe-Oberschule für das Fach Biologie Klasse 7 (Jahrgangsstufe 7/8) Kennzeichen der Lebewesen Internes Curriculum der Goethe-Oberschule für das Fach Biologie Klasse 7 (Jahrgangsstufe 7/8) Stundenumfang 32 Std. Methodische und inhaltliche Schwerpunkte P1 7/8 Lebewesen bestehen aus Zellen - kleinste

Mehr

Zelluläre Organisation der Lebewesen (13 h)

Zelluläre Organisation der Lebewesen (13 h) Standards Biologie für die Klassen 9 und 10 Otto-Hahn-Gymnasium Nagold Zelluläre Organisation der Lebewesen (13 h) Grundlagen aus bio Klasse 5-7und Natphän. berücksichtigen: Lichtmikroskop; einfache Präparate

Mehr

Lehrplan für das Fach. Biologie (Sekundarstufe I) Inhalt Seite. Stufe 5... 2. Stufe 6 (epochal)... 4. Stufe 8... 6. Stufe 9... 8

Lehrplan für das Fach. Biologie (Sekundarstufe I) Inhalt Seite. Stufe 5... 2. Stufe 6 (epochal)... 4. Stufe 8... 6. Stufe 9... 8 Lehrplan für das Fach Biologie (Sekundarstufe I) Inhalt Seite Stufe 5... 2 Stufe 6 (epochal)... 4 Stufe 8... 6 Stufe 9... 8 Fachschaft 2012 1 Stufe 5 Inhaltsfelder Vielfalt von Lebewesen Fachlicher Kontext

Mehr

Inhaltsbezogene Kompetenzen (FW)

Inhaltsbezogene Kompetenzen (FW) Schulcurriculum Biologie des Gymnasiums Hoffmann-von-Fallersleben-Schule, Doppeljahrgang 7/8 Kompetenzen, die immer wieder eine Rolle spielen, werden nicht jedes Mal aufgelistet (z.b. KK 1:... geben die

Mehr

Inhaltsfeld: Kommunikation und Regulation Jahrgangsstufe 9.1

Inhaltsfeld: Kommunikation und Regulation Jahrgangsstufe 9.1 Inhaltsfeld: Kommunikation und Regulation Jahrgangsstufe 9.1 Fachlicher Kontext: Bakterien, Viren, Parasiten Prozessbezogene Kompetenzen: E1, E2, E4, E7-13, K1-7, B1-8 Überblick über die Organe des Menschen,

Mehr

Biologie Jahrgangsstufe 10 (EF)

Biologie Jahrgangsstufe 10 (EF) Biologie Jahrgangsstufe 10 (EF) Zelle Lichtmikroskopisches Bild der Zelle Elektronenmikroskop Zellorganelle Differenzierung /Kompartimierung Bau und Funktion von Biomembranen Osmose, Diffusion Aktive und

Mehr

Lehrplan Fachunterricht Biologie S I

Lehrplan Fachunterricht Biologie S I Lehrplan Fachunterricht Biologie S I Als Grundlage gelten die gültigen Richtlinien und Lehrpläne Naturwissenschaften Sekundarstufe 1 Gesamtschule von 1999. Im Hinblick auf die zukünftigen Lehrpläne wurde

Mehr

Pflanzen und Tiere in verschiedenen Lebensräumen Was lebt in meiner Nachbarschaft? JG 6. JG 6 (Insekt) JG 6 JG 6

Pflanzen und Tiere in verschiedenen Lebensräumen Was lebt in meiner Nachbarschaft? JG 6. JG 6 (Insekt) JG 6 JG 6 Gymnasium Thomaeum Biologiecurriculum SI G8 Inhaltsfelder Kontexte Basiskonzepte Stand 01.03.2013 1 Klasse 5/6 Inhaltsfelder Fachliche Kontexte Stoffplan nicht gekennzeichnete Bereiche beziehen sich auf

Mehr

Hauscurriculum Biologie 5-6. Jahrgangstufe 5 Zeitspanne: Sommerferien Herbstferien Konzeptbezogene Kompetenzen

Hauscurriculum Biologie 5-6. Jahrgangstufe 5 Zeitspanne: Sommerferien Herbstferien Konzeptbezogene Kompetenzen Hauscurriculum Biologie 5-6 Stun -den Fachliche Kontexte Inhaltsfelder und Schwerpunkte Jahrgangstufe 5 Zeitspanne: Sommerferien Herbstferien Themen Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen

Mehr

Schulinternes Curriculum Biologie Sekundarstufe I

Schulinternes Curriculum Biologie Sekundarstufe I Schulinternes Curriculum Biologie Sekundarstufe I Das im Folgenden dargestellte schulinterne Curriculum stellt in tabellarischer Form die Unterrichtsinhalte des Faches Biologie auf der Grundlage der Vorgaben

Mehr

Der gesamte Lehrplan (Ritterbach Verlag GmbH, 2008) liegt zudem zur Ansicht in der Bibliothek der Fachschaft Biologie aus.

Der gesamte Lehrplan (Ritterbach Verlag GmbH, 2008) liegt zudem zur Ansicht in der Bibliothek der Fachschaft Biologie aus. Vorläufiges schulinternes Curriculum Biologie Sek I 2009 Hinweis: Der vorliegende schulinterne Kernlehrplan Biologie (G8) berücksichtigt ausschließlich die Inhaltsfelder, Basiskonzepten und fachlichen

Mehr

Aufbau der Nervenzelle. Zentrales Nervensystem

Aufbau der Nervenzelle. Zentrales Nervensystem Aufbau der Nervenzelle 2 A: Zellkörper (Soma): Stoffwechselzentrum B: Axon: Weiterleitung der elektrischen Signale C: Dendrit: Informationsaufnahme D: Hüllzellen: Isolation E: Schnürring: Unterbrechung

Mehr

BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE

BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE Gymnasium und Realgymnasium 5. Klasse (G und RG) Zelle 1. Kennzeichen von Lebewesen 2. Tierische und pflanzliche Zellen 1.1. Kennzeichen von Lebewesen 2.1. Feinbau der Zelle, Aufgaben

Mehr

LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE

LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. Wochenstunden 2 2 2 B. Didaktische Konzeption (1) Beitrag des Faches zur gymnasialen Bildung Der Biologieunterricht trägt

Mehr

CURRICULUM AUS NATURWISSENSCHAFTEN Biologie/Erdwissenschaften/Chemie 1. Biennium SOGYM

CURRICULUM AUS NATURWISSENSCHAFTEN Biologie/Erdwissenschaften/Chemie 1. Biennium SOGYM Allgemeine Ziele und Kompetenzen Der Unterricht der Biologie, Chemie und Erdwissenschaften soll den SchülerInnen eine naturwissenschaftliche Grundausbildung ermöglichen. Sie können sich mit naturwissenschaftliche

Mehr

Der menschliche Körper - Die 5 Sinne des Menschen

Der menschliche Körper - Die 5 Sinne des Menschen Erfahrungsbereich/Perspektive: NATUR Thema der EINHEIT Klassenstufe 2 Der menschliche Körper - Die 5 Sinne des Menschen Anschlussfähiges und anwendungsfähiges Wissen / Kompetenzen, die die Kinder am ENDE

Mehr

Grundlagenfach Biologie

Grundlagenfach Biologie 1. Stundendotation 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse 6. Klasse 1. Semester 3 2 2 2. Semester 3 2 2. Allgemeine Bildungsziele Der Biologieunterricht trägt dazu bei, die Natur bewusst wahrzunehmen.

Mehr

Fachinhalte Biologie für die Einführungsphase

Fachinhalte Biologie für die Einführungsphase BIOLOGIEDERZELLEundENERGIESTOFFWECHSEL FachinhalteBiologiefürdieEinführungsphase I ZellaufbauundStofftransportzwischenKompartimenten II FunktiondesZellkerns;ZellverdopplungundDNA Zelltheorie Wie entsteht

Mehr

LEHRPLAN BIOLOGIE JAHRGANGSSTUFE 5 KONZEPTBEZOGENE KOMPETENZEN PROZESSBEZOGENE KOMPETENZEN INHALTE, MATERIAL & METHODEN

LEHRPLAN BIOLOGIE JAHRGANGSSTUFE 5 KONZEPTBEZOGENE KOMPETENZEN PROZESSBEZOGENE KOMPETENZEN INHALTE, MATERIAL & METHODEN LEHRPLAN BIOLOGIE JAHRGANGSSTUFE 5 KONZEPTBEZOGENE KOMPETENZEN PROZESSBEZOGENE KOMPETENZEN INHALTE, MATERIAL & METHODEN Die SchülerInnen... nennen, beschreiben, stellen dar: -Organe der Blütenpflanzen

Mehr

Curriculum Biologie 9. Jahrgangsstufe am Kaiser-Karls Gymnasium

Curriculum Biologie 9. Jahrgangsstufe am Kaiser-Karls Gymnasium Curriculum Biologie 9. Jahrgangsstufe am Kaiser-Karls Gymnasium Konzeptbezogenen Kompetenzen fachlicher Kontext Inhaltsfeld Struktur und Funktion System Entwicklung prozessbezogene Kompetenz (E,K,B) Erkennen

Mehr

Lehrplan Grundkurs Qualifikationsphase

Lehrplan Grundkurs Qualifikationsphase Lehrplan Grundkurs Qualifikationsphase Q1: GENETIK Unterrichtsvorhaben I: Thema/Kontext: Humangenetische Beratung Wie können genetisch bedingte Krankheiten diagnostiziert und therapiert werden und welche

Mehr

ERBKRANKHEITEN (mit den Beispielen Albinismus, Chorea Huntington, Bluterkrankheit u. Mitochondriopathie)

ERBKRANKHEITEN (mit den Beispielen Albinismus, Chorea Huntington, Bluterkrankheit u. Mitochondriopathie) ERBKRANKHEITEN (mit den Beispielen Albinismus, Chorea Huntington, Bluterkrankheit u. Mitochondriopathie) Als Erbkrankheit werden Erkrankungen und Besonderheiten bezeichnet, die entweder durch ein Gen (monogen)

Mehr

BILDUNGSSTANDARDS FÜR BIOLOGIE GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE BIOLOGIE BILDUNGSPLAN GYMNASIUM

BILDUNGSSTANDARDS FÜR BIOLOGIE GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE BIOLOGIE BILDUNGSPLAN GYMNASIUM BILDUNGSSTANDARDS FÜR BIOLOGIE 201 GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE BIOLOGIE 202 LEITGEDANKEN ZUM KOMPETENZERWERB FÜR BIOLOGIE GYMNASIUM KLASSEN 6, 8, 10, KURSSTUFE I. Leitgedanken zum Kompetenzerwerb

Mehr

Jahrgang 9.1. Kommunikation und Regulation (1) Krankheitserreger erkennen und abwehren (1)

Jahrgang 9.1. Kommunikation und Regulation (1) Krankheitserreger erkennen und abwehren (1) Jahrgang 9.1. Kommunikation und Regulation (1) Krankheitserreger erkennen und abwehren (1) Themen / Inhaltsfelder Bakterien Aufbau, Vermehrung, Infektionsrisiko, Therapiemöglichkeiten Methoden, Material,

Mehr

Gymnasium Leopoldinum Detmold. Schulinterner Lehrplan Biologie

Gymnasium Leopoldinum Detmold. Schulinterner Lehrplan Biologie Gymnasium Leopoldinum Detmold Schulinterner Lehrplan Biologie - Jahrgangsstufe 5 1. Bau und Leistungen des menschlichen Körpers Lecker und gesund Energiebedarf Bedeutung von Nährstoffen und Ergänzungsstoffen

Mehr

Biologie. GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE Stundentafel

Biologie. GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE Stundentafel Fachlehrplan Biologie Seite 1 6 Biologie GRUNDLAGENFACH BIOLOGIE Stundentafel 3. Schuljahr 4. Schuljahr 3 Wochenstunden 3 Wochenstunden (2 + 1 Wochenstunde als Biowoche) BILDUNGSZIELE Beitrag der Biologie

Mehr

Verbindliche Absprachen zu den Inhalten Innere Differenzierung. Heimtier, Nutztier Heimtier: Nach Wahl Nutztier: Kuh, Schaf, Schwein.

Verbindliche Absprachen zu den Inhalten Innere Differenzierung. Heimtier, Nutztier Heimtier: Nach Wahl Nutztier: Kuh, Schaf, Schwein. Biologie Klasse 5, 1. Halbjahr Kontext: Nützliche Tiere (20 ssten) Tiere Pflanzen in Lebensräumen Züchtung von Tieren Pflanzen Naturwissenschaftliche Sachverhalte, Handlungen Handlungsergebnisse für andere

Mehr

SCHULCURRICULUM der Deutschen Schule Tenerife

SCHULCURRICULUM der Deutschen Schule Tenerife SCHULCURRICULUM der Deutschen Schule Tenerife FACH BIOLOGIE Jahrgangsstufen 9 und 10 Tenerife, 14.1.2013 I. Themenbereich: Humanbiologie Kompetenzen Inhalte Zeit in UStd. Methodencurriculum Diagnoseverfahren,

Mehr

Biologie Sekundarstufe II. Einführungsphase. Umgang mit Fachmethoden, allgemeine Kompetenzen

Biologie Sekundarstufe II. Einführungsphase. Umgang mit Fachmethoden, allgemeine Kompetenzen Biologie Sekundarstufe II Einführungsphase Physiologie: Struktur Funktion Wechselwirkung (Obligatorik) Zelle, Gewebe, Organismus Lichtmikroskopisches Bild der Zelle, Zellkern, Zellzyklus, Mitosestadien

Mehr

Fachcurriculum Biologie Klasse 5/6

Fachcurriculum Biologie Klasse 5/6 Fachcurriculum Biologie Klasse 5/6 Inhaltsfelder Konkrete Unterrichtsthemen Methoden Konzeptbezogene Prozessbezogene Schülerinnen und Schüler Vielfalt von Lebewesen (Pflanzen) und Angepasstheit von Pflanzen

Mehr

Kerncurriculum. Für das Gymnasium Andreanum. Schuljahrgänge Biologie

Kerncurriculum. Für das Gymnasium Andreanum. Schuljahrgänge Biologie Kerncurriculum Für das Gymnasium Andreanum Schuljahrgänge 5-10 Biologie Jahrgangsstufen 5 und 6 Thema: Vom Wolf zum Dackel (alternativ: vom Wildpferd zum Hauspferd) Verständigung mit artspezifischen Signalen

Mehr

Albert-Schweitzer-Gymnasium Wolfsburg - Schulinternes Curriculum Biologie Jg. 7-8

Albert-Schweitzer-Gymnasium Wolfsburg - Schulinternes Curriculum Biologie Jg. 7-8 ASG Schulcurriculum für Jg 7/8-1- Stand: Aug 2016 Albert-Schweitzer-Gymnasium Wolfsburg - Schulinternes Curriculum Biologie Jg. 7-8 Anmerkungen: Gemäß den Vorgaben (KC Biologie 2015 Sek I S. 94) sind sowohl

Mehr

beschreiben Organismen, beschreiben die Grundorgane von Lebewesen.

beschreiben Organismen, beschreiben die Grundorgane von Lebewesen. Fachinformation Die Fachschaft Biologie ekundarstufe I Eingeführte Bücher / Lehrmittel I Jgst.5/6 Netzwerk Biologie 1, chroedel Verlag Jgst.8 BIO 8, Diesterweg Jgst 9 Natura 2, Klett-Verlag chulcurriculum

Mehr

Unterrichtsangebote. der Ökologie-Schule Halle-Franzigmark

Unterrichtsangebote. der Ökologie-Schule Halle-Franzigmark Physik Klasse 5 Thema + Inhalte nach Rahmenrichtlinien Thema: Temperaturen in unserer Umwelt Frau Lindner, Frau Schulze Mo, Die, Mi, Do ganzjährig Die Temperatur RRL S.11 - Schüler testen ihr Temperaturempfinden

Mehr

SCHULINTERNER LEHRPLAN IM FACH BIOLOGIE

SCHULINTERNER LEHRPLAN IM FACH BIOLOGIE SCHULINTERNER LEHRPLAN IM FACH BIOLOGIE SCHULINTERNER LEHRPLAN IM FACH BIOLOGIE // JAHRGANGSSTUFE 5 INHALTLICHE INHALTLICHE KONKRETISIERUNG ANGESTREBETE KOMPETENZEN (AUSWAHL) SCHWERPUNKTE 1 Vielfalt von

Mehr

Kernrichtlinien für das Fach Biologie Seite 1

Kernrichtlinien für das Fach Biologie Seite 1 Kernrichtlinien für das Fach Biologie Seite 1 Inhaltsfelder Die obligatorisch zu erwerbenden zugehörigen Kompetenzen finden sich auf den Seiten 28-34. Jahrgangsstufen 5/6 Jahrgangsstufen 7/9 Bau und Leistungen

Mehr

Schulinternes Curriculum im Fach Biologie für die S II

Schulinternes Curriculum im Fach Biologie für die S II Schulinternes Curriculum im Fach Biologie für die S II Inhalt Vorbemerkung:... 2 Anforderungsniveaus in den Klausuren... 2 Themenabfolge und schulinterne Umsetzung... 2 Einführungsphase... 2 EF/1: Zelle

Mehr

Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 2 2 2

Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 2 2 2 Biologie 1. Allgemeines Art: Grundlagenfach Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 2 2 2 2. Bedeutung des Fachs und allgemeine Ziele Bedeutung des Fachs: Der Biologieunterricht

Mehr

i6 Zellbiologie und Stoffwechsel

i6 Zellbiologie und Stoffwechsel Inhalt 8 Biologie - die Wissenschaft vom Leben 64 Biokatalyse 8 Prinzipien des Lebendigen - Basiskonzepte der Biologie 12 Organisationsebenen und Systemcharakter des Lebendigen 14 Wissenschaft vom Leben

Mehr

Station 1. Aufgaben zu den Mendelschen Regeln

Station 1. Aufgaben zu den Mendelschen Regeln Station 1 Aufgaben zu den Mendelschen Regeln Arbeitsblatt 1 zu Station 1 Aufgabe 1 Formuliere die erste Mendelsche Regel. Aufgabe 2 Erläutere die folgenden Fachbegriffe. Name homozygot heterozygot reinerbig

Mehr

BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE

BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE 5. Klasse ORG Zelle 1. Kennzeichen von Lebewesen 2. Tierische und pflanzliche Zellen 1.1. Kennzeichen von Lebewesen 2.1. Feinbau der Zelle, Aufgaben der Zellbestandteile 2.2. Unterschiede

Mehr

Biologie und Umweltkunde: Lernhilfe

Biologie und Umweltkunde: Lernhilfe Biologie und Umweltkunde: Lernhilfe Stoff der 5. Klasse AHS Weltverständnis und Naturerkenntnis Kennzeichen des Lebens Fortpflanzung (geschlechtlich/ungeschlechtlich), Ernährung (autotroph/heterotroph)

Mehr

Baden-Württemberg. Bezug zum Bildungsplan und Hilfen zur Unterrichtsplanung. für die Klassen 9 und 10

Baden-Württemberg. Bezug zum Bildungsplan und Hilfen zur Unterrichtsplanung. für die Klassen 9 und 10 NATUA 3 Baden-Württemberg Bezug zum Bildungsplan und Hilfen zur Unterrichtsplanung für die Klassen 9 und 10 Stufenspezifische Hinweise Klasse 10 Am nde der Klasse 10 sollen die Schülerinnen und Schüler

Mehr

Klaus-Groth-Schule - Neumünster Fachcurriculum Biologie

Klaus-Groth-Schule - Neumünster Fachcurriculum Biologie Jahrgang 5 Tiere in der Obhut des Menschen Säugetiere in unserer Umwelt Mensch: Körperhaltung und Bewegung Tierhaltung und Tierpflege Verhalten eines Säugers (z.b. Mäuse aus RUN) Körperbau und Lebensweise

Mehr

Inhalt. Biologie der Zelle 14. Energiestoffwechsel 70

Inhalt. Biologie der Zelle 14. Energiestoffwechsel 70 Was ist Biologie? 9 Die Basiskonzepte der Biologie 11 Biologie der Zelle 14 1 Der Bau von Zellen 16 1.1 Das lichtmikroskopische Bild von Zellen 16 1.2 Das elektronenmikroskopische Bild von Zellen 18 1.3

Mehr

Grundlagenfach Naturlehre

Grundlagenfach Naturlehre 1. Stundendotation 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse 6. Klasse 1. Semester 2 2 2. Semester 2 2 2. Allgemeine Bildungsziele Der Naturlehreunterricht regt in den Schülerinnen und Schülern

Mehr

Biologie (Grundlagenfach)

Biologie (Grundlagenfach) Biologie (Grundlagenfach) 38 Biologie (Grundlagenfach) A. Stundendotation 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr Wochenstunden 2 2 2 B. Allgemeine Bildungsziele Überblick über das Fach Der Biologieunterricht

Mehr

Biologie. Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife. Schuljahr 1 und 2. Biologie 1

Biologie. Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife. Schuljahr 1 und 2. Biologie 1 Biologie 1 Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife führende Berufsfachschule Biologie Schuljahr 1 und 2 2 Biologie Vorbemerkungen Die Biologie als Wissenschaft vom Lebendigen hat für die Schülerinnen

Mehr

SCHULINTERNES CURRICULUM Biologie Jahrgangsstufe 5

SCHULINTERNES CURRICULUM Biologie Jahrgangsstufe 5 Anlage 2 SCHULINTERNES CURRICULUM Biologie Jahrgangsstufe 5 Inhaltsfelder / Stundenumfang Vielfalt von Lebewesen Ca. 40 Fachliche Kontexte Pflanzen und Tiere in verschiedenen Lebensräumen Was lebt in meiner

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Physik Klasse 8

Schulinternes Curriculum für das Fach Physik Klasse 8 Gesamtschule Brüggen. Schulinternes Curriculum für das Fach Physik Klasse 8 Unterrichtseinheit: Kraft und mechanische Energie Zeitbedarf: erstes Schulhalbjahr Skizze der Unterrichtseinheit und Schwerpunkte

Mehr

Humboldt-Gymnasium Schulinterner Lehrplan Biologie Sek. I Stand: 2013 (Mit Kernlehrplan G8) Schwerpunkte sind FETT hervorgehoben

Humboldt-Gymnasium Schulinterner Lehrplan Biologie Sek. I Stand: 2013 (Mit Kernlehrplan G8) Schwerpunkte sind FETT hervorgehoben Humboldt-Gymnasium Schulinterner Lehrplan Biologie Sek. I Stand: 2013 (Mit Kernlehrplan G8) Schwerpunkte sind FETT hervorgehoben Jg. Inhalte /Basiskonzepte Konzeptbezogene Kompetenzen (Inhalte) Prozessbezogene

Mehr

Allgemein. Selbsteinschätzungen. Vererbung. Die Zelle als System. Inhaltsverzeichnis 3.

Allgemein. Selbsteinschätzungen. Vererbung. Die Zelle als System. Inhaltsverzeichnis 3. Inhaltsverzeichnis 3 Allgemein Vorlage: Steckbrief eines Tieres 1 Vorlage: Steckbrief einer Pflanze 2 Vorlage: Herbarblatt 3 Vorlage: Versuchsprotokoll 4 Vorlage: Eine Mindmap erstellen 5 Vorlage: Arbeiten

Mehr

Zellenlehre (Cytologie)

Zellenlehre (Cytologie) Zellenlehre (Cytologie) 1 Geschichte der Cytologie 1590 Erfindung des Lichtmikroskops durch holländische Brillenmacher Johannes und Zacharias Janssen 1665 Robert Hooke entdeckt zellulären Aufbau von Pflanzen

Mehr

Pflanzen nehmen Informationen auf und reagieren darauf

Pflanzen nehmen Informationen auf und reagieren darauf Pflanzen nehmen Informationen auf und reagieren darauf Jahrgangsstufen 6 Fach/Fächer Übergreifende Bildungsund Erziehungsziele Zeitrahmen Natur und Technik (Schwerpunkt Biologie) --- 2 Unterrichtsstunden

Mehr