together Wir wachsen zusammen Siemens Elin Ein neuer Industriecluster Umfrage Was Österreicher von uns halten Projektteams Koordinieren, kommunizieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "together Wir wachsen zusammen Siemens Elin Ein neuer Industriecluster Umfrage Was Österreicher von uns halten Projektteams Koordinieren, kommunizieren"

Transkript

1 Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich together 01_05 Siemens Elin Ein neuer Industriecluster Umfrage Was Österreicher von uns halten Projektteams Koordinieren, kommunizieren Siemens Community Einstieg mit Superangeboten Wir wachsen zusammen Die ersten Entscheidungen Philipp Horak

2 Gewinnen Sie mit together! Inhalt Der neue Krallerhof bietet mehr Internationale Gastlichkeit und ländlicher Luxus: spüren und erleben Sie die Dualität zwischen Genuss und Atmosphäre, die perfekte Harmonie aus Design und Behaglichkeit. Der neue Krallerhof bietet Work Out und Regeneration für Realisten, Romantiker und Trendsetter. Wir verwöhnen Sie mit höchstem Komfort, vielfältigen Freizeitaktivitäten, herrlich leichten Gaumenfreuden und dezenter Liebe zum Detail. Multikulturelles Flair, dörfliche Romantik und die Weite und Gelassenheit der Alpenidylle geben Ihnen Raum für sich selbst. Lassen Sie sich fallen! 4 Cover: Zusammenwachsen Über den Start der Integration, die ersten Entscheidungen, das Entstehen der Siemens Elin und die entscheidende Herausforderung: die Zusammenführung der Menschen. 8 Am Ende zählt der Erfolg Albert Hochleitner und Christian Habegger im Gespräch über die Zukunft des neuen gemeinsamen Unternehmens. 10 Das Beste aus zwei Welten Anton Beneder und Friedrich Hagl arbeiten Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter Seit dem 13. Juli können die VA Tech und Siemens Österreich aktiv an der Integration der beiden Unternehmen arbeiten. Das Tempo, das wir dabei vorlegen, wird letztlich über den Erfolg entscheiden. Vom ersten Tag an sind die Vertriebe gefordert. Wir müssen in jedem Fall beim Kunden gemeinsam auftreten. Wir wissen, dass der Zusammenschluss nicht an fairen Lösungen für die MitarbeiterInnen. einfach sein und einige Zeit in Anspruch neh- 12 Die Stärken erhalten men wird. Vergleichsweise unkompliziert ist Mit Siemens Elin entsteht aus den Siemens- 26 Koordinieren, konzipieren die Situation bei VAI, die sich mit einem Feld Industrie- und den Elin-Bereichen ein neues Was die Integrationsteams von Siemens und beschäftigt, in dem Siemens bisher nur in Unternehmen. VA Tech geleistet haben. Randbereichen tätig war. Bei der PTD geht es 14 Weltkombination 28 Über das Heute hinausschauen vor allem um ein Zusammenlegen der Ver- Die VAI wird als Bereichsgesellschaft der I&S Was Siemens und VA Tech für ihre Mitarbei- triebe. Die Werke werden in den weltweiten Weltkompetenzzentrum für Metallurgie. terinnen tun. Siemens Werkeverbund eingegliedert. 16 Neue Stromstärke 30 Was gibt es Neues? Die Elin EBG hat mit zahlreichen Bereichen Wachstumschancen im In- und Ausland für Kommunkationsrelaunch unter dem Titel von Siemens Österreich Berührungspunkte das Team aus T&D und PTD. Together. und ist wesentlich stärker als Siemens hori- 18 Marktführerschaft weiter ausbauen 32 Exzellenter Ruf zontal aufgestellt. Um die Vorteile dieser Or- Ein Wochenende für zwei Personen im neuen Krallerhof mit riesigem Alles-Drin-Programm Was die Partnerschaft SBS/aii bringt. 20 Partner im Wirtschaftsraum CEE Marktanteilserhöhung durch die Integration. 23 Produktion in Osteuropa Sehr gute Umfrage-Noten für Siemens. 34 Von der Idee zum VIP VIP und Leonardo sorgen für die Umsetzung guter Ideen der MitarbeiterInnen. ganisationsform zu nutzen und die wertvolle Marke zu erhalten, haben wir beschlossen, unsere Industriebereiche in eine neue gemeinsame Siemens Elin einzubringen. Frühstücks- und Mittagsbuffet, 5-gängiges Abendwahlmenü Fitnessprogramm und geführten Wanderungen freie Benützung des Wellnessbereiches Refugium buchbar bis 27. November 2005 Dinner & Casino Night für zwei Personen in einem der 12 österreichischen Casinos und einem ihrer Partnerhotels mit 4-Gang-Menü SIMEA baut in Rumänien, STS nutzt die TVT in Maribor. 24 Bilanz und Planung Die VA Tech erwarten einige Veränderungen im Rechnungswesen. 36 Was Sie über Kunden wissen müssen Immer mehr MitarbeiterInnen machen den CRM-Führerschein. 38 Vor Baubeginn Spatenstich für die neue Siemens City in Wien-Floridsdorf. 40 Von effizienter IT Die CIO unterstützt bei Prozessoptimierung. 42 Siemens ist eine Community Natürlich wird sich das Arbeitsumfeld für viele MitarbeiterInnen in Zukunft neu gestalten. Wir verstehen, dass Sie dadurch verunsichert sind. Allerdings gab es bei VA Tech und bei Siemens auch bisher schon Veränderungen. Der Wettbewerb auf den globalen Märkten verbunden mit tendenziell sinkenden Preisen zwingt zu einer permanenten Steigerung der Produktivität. Daran wird sich auch Begrüßungsjetons im Wert von 25 Superangebote zum Start der Siemens Community. in Zukunft nichts ändern. Doch Siemens und VA Tech spielen durch den Zusammenschluss Die Gewinnfragen: Warum macht die Integration Sinn? Wie heißt der neue Industriecluster? Antworten: intranet.siemens.at/cc/togethergewinnspiel Einsendeschluss: 31. August 2005 Dinner & Casino Night Genießen Sie einen faszinierenden Abend, testen Sie Ihr Glück und gewinnen Sie einfach spielerisch in einem der 12 Casinos in Österreich. Ein exklusives 4-Gang-Menü, Begrüßungsjetons im Wert von 25 und ein Glas Kattus Frizzante bringen Sie in Stimmung. Nach der Übernachtung in einem der Partnerhotels der Spitzenklasse erwartet Sie ein Buffetfrühstück, als stilvolles Ende einer Nacht, die Sie nicht so schnell vergessen werden. 46 Brückenschlag 38 Manager lernen den Arbeitsalltag in sozialen Einrichtungen kennen. Impressum together Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich Herausgeber und Medieninhaber Siemens AG Österreich, Siemensstraße 92, 1210 Wien Mit der Herausgabe beauftragt Mag. Peter Baumgartner Corporate Communications (CC) Für den Inhalt verantwortlich Mag. Gerald Oberlik CC Chefredaktion Dkfm. Elisabeth Dokaupil CC Objektleitung, Fotoredaktion Mag. Doris Krackl CC Redaktion Klemens Lendl Fotoredaktion-Praktikum Jazmin Mazaira Telefon Fax Grafisches Konzept, Artdirektion Wolfgang Lackinger Litho Repro Zwölf Druck Druckerei Berger, Horn, Mitglied im Verband für integrierte Kommunikation. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. in einer neuen Liga und haben gemeinsam mehr Wachstumschancen. Nur wenn wir wachsen, werden wir die MitarbeiterInnenzahlen halten oder steigern können. Ich bin sicher, dass wir die positiven Ergebnisse in Kürze in den Wirtschafts- und den MitarbeiterInnenzahlen sehen werden. Haben Sie Vertrauen in unsere gemeinsame Zukunft! Albert Hochleitner Generaldirektor von Siemens Österreich together 01_05 3

3 Coverstory Um erfolgreich zu wachsen, müssen wir zusammenwachsen Nach dem Start der Integration wird es noch einige Zeit dauern, bis alle Fragen der MitarbeiterInnen beantwortet werden können. Fest steht die neue Struktur von Siemens Österreich mit dem Industriecluster Siemens Elin. Fotos: Philipp Horak, Monika Saulich, Achim Bieniek Am 13. Juli war es soweit. Nach dem positiven Entscheid der EU- Kommission konnten Siemens und VA Tech die Integration beginnen. Die Integration von Siemens und VA Tech ist besonders komplex, weil mehrere Bereiche, vor allem I&S und PTD, aber auch die Bereiche PG, A&D, SBT und SBS und neben Österreich mehr als 40 Länder eingebunden sind, betont Gunter Kappacher, Leiter des Projektteams für die Integration. Sie findet zu einem großen Teil in der Region Österreich statt, die selbst für zahlreiche Länder in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. Unseren KollegInnen von VA Tech stand also eine Projektorganisation auf Siemens- Seite gegenüber, die der Matrix eines globalen Großkonzerns entspricht. Die Siemens-Matrix ist in unserem Alltag selbstverständlich geworden, für unsere neuen KollegInnen gilt dies noch nicht. Weltweit agierende Bereiche sind durch die regionalen Organisationen in den lokalen Märkten präsent. Lokale Wertschöpfung hat einen hohen Stellenwert. Unterschiedliche Größen. Zusätzlich haben wir es mit sehr unterschiedlichen Größenordnungen zu tun, weiß Wolfgang Schwaiger, Leiter des Integrationsteams von VA Tech. Geht man von Österreich aus, sind Siemens und VA Tech gleich gewichtig mit einer etwa gleich großen MitarbeiterInnenzahl und einem gleich hohen Umsatz von etwas mehr als 4 Mrd.. Welt- weit gesehen ist Siemens vertreten in 190 Ländern mit mehr als MitarbeiterInnen und einem Umsatz von mehr als 80 Mrd. ein globaler Riese. Im Detail sieht die Sache dann wieder anders aus. Der VA Tech T&D steht bei Siemens weltweit ein dreimal so großer Bereich gegenüber, bei der Metallurgie der VAI wiederum ist es umgekehrt MitarbeiterInnen, die 1,2 Mrd. Umsatz machen, haben 500 MitarbeiterInnen bei Siemens in Erlangen als Partner und werden als Geschäftsgebiet VAI und neue Bereichsgesellschaft von Siemens Industrial Solutions and Services (I&S) zu einem Weltkompetenzzentrum mit Sitz in Linz. In etwa gleich groß sind die Geschäfte des Arbeitsgebiets Industrie von Siemens in Österreich und der Elin EBG. Völlig unterschiedlich ist aber Arbeitsgebiete Information und Kommunikation Medizin Energie Verkehr Fertigung und Entwicklung Tochtergesellschaften Finanzdienstleister Wolfgang Schwaiger, VATech: Neue Chancen durch das Zusammenführen von Kulturen. Die Siemens AG Österreich Arbeitsgebiet Industrie Siemens Elin Tochtergesellschaften Regionen Slowakei Slowenien Kroatien Bosnien- Herzegowina Rumänien Serbien u. Montenegro Bulgarien Gunter Kappacher, Siemens: Positiv ist die Resonanz am Markt und nun auch in der Öffentlichkeit. Bereichseinheiten T&D VAI STS 4 together 01_05 together 01_05 5

4 Coverstory Warum die Integration von Siemens und VA Tech Sinn macht Nur mit Spitzenpositionen auf den Märkten haben wir Wachstumschancen. Wer wächst, bietet Perspektiven auch für die MitarbeiterInnen. Mit dem gebündelten Know-how können wir unseren Kunden mehr bieten. Alle Anfragen profund beantworten Was unsere Kunden sagen Statements von Siemens-Kunden für die ersten Together-Events, bei denen sich Siemens den VA Tech-MitarbeiterInnen vorgestellt hat. auch die Geschichte des Unternehmens, das zahlreiche Akquisitionen und Verkäufe hinter sich hat und im Vergleich zu Siemens weltweit ein Mittelbetrieb ist. Siemens steht, so Schwaiger, für optimierte Strukturen und Prozesse, eine hohe Arbeitsteilung und Disziplin. Er hofft, der VA Tech gesucht und uns den MitarbeiterInnen in Veranstaltungen vorgestellt. Siemens war damit erfolgreich, was auch unsere VA Tech-KollegInnen bestätigen. Die Pre-Closing-Projektteams auf beiden Seiten bemühten sich um die bestmögliche Vorbereitung der Inte- Ein Gespräch mit den neuen Ombudsmännern für die Integration, Siemens-Kommunikationschef Peter Baumgartner und VA Tech-Personalchef Lorenz Held, über ihr Amtsverständnis und die ersten Anfragen. Dr. Arno Gasteiger Vorsitzender des Vorstandes Salzburg AG Wir sind langjährige Kunden beider Unternehmen. Wir sind obwohl man das nicht zugeben sollte, weil das könnte die nächsten Preisverhandlungen beeinflussen dass es gelingt, die Stärken beider gration. Sie waren allerdings in ihren Wie sehen Sie Ihre Rolle als Om- zufriedene Kunden, sowohl von VA Tech Organisationen zu vereinen. Ein Aktivitäten durch die Bestimmungen budsmänner? als auch von Siemens. Und ich denke mir, wichtiges Asset ist für Schwaiger des Vollzugsverbotes stark einge- Baumgartner: Siemens und VATech dass VA Tech mit dem großen, weltweiten die primäre Geschäftsaufstellung. Der vertikalen Bereichsstruktur steht die horizontale Verantwor- die konsequente Strategie der Nachhaltigkeit bei VATech: Der Ölpreis hat das Thema Energiesparen wie- schränkt. Siemens und VA Tech mussten sich in diesen Monaten wie Mitbewerber verhalten, berichtet sind komplexe Unternehmen mit einer unterschiedlichen Organisation. Bei der Integration kann es zu Rei- Lorenz Held: Wir wollen eine erfolgreiche Integration fördern. Peter Baumgartner: Ich möchte mich als Mediator einbringen. Hintergrund von Siemens eigentlich nur noch stärker werden kann. tung der Kundencenter gegenüber. Hier bietet sich eine partnerschaftliche Integration geradezu an. Die Siemens-Industriebereiche L&A, der aktuell gemacht. Zahlreiche Fonds schwenken auf Unternehmen ein, die sich zu diesem Grundsatz bekennen. VA Tech sieht, so Kappacher. Wir konnten daher die Erwartungen der MitarbeiterInnen in beiden Unternehmen, möglichst rasch klare Vorstellungen von den bungen zwischen einzelnen Bereichen und Abteilungen kommen. Hier möchte ich mich als Mediator einbringen. Ombudsmänner unsere normalen Funktionen in vollem Umfang wahr. Aber wir versprechen, dass jede Anfrage beantwortet wird. traditionell sehr gut. Wir werden diese sinnvolle Zusammenarbeit weiterführen. DI Dr. Heinz Kaupa Mitglied des Vorstandes Verbund Austria Power Grid AG SBT, A&D und I&S werden mit ihren Schwaiger, Nachhaltigkeit nicht Veränderungen durch den Zusam- Held: Als Ombudsmann möchte ich Gab es schon Anfragen? Auf der einen Seite geht ein Anbieter ver- Tochtergesellschaften Siemens Ba- grün, sondern als ökonomische menschluss zu bekommen, nicht er- wesentliche Themen, die für den Sind Sie jeweils für die Fragen Baumgartner: Gleich nach der An- loren, auf der anderen Seite ist es für uns con und SGS mit der Elin EBG, den Chance der Differenzierung. füllen. Kappacher ist sich dessen erfolgreichen Zusammenschluss aus dem eigenen Unterneh- kündigungs-mail kamen die ersten sehr wichtig, dass wir Anbieter im Land Kundencentern und den Geschäfts- Positives Kundenfeedback. Posi- bewusst, dass auch in den nächsten entscheidend sind, aufnehmen und men zuständig? Anfragen. Sie haben sich vor allem haben, mit denen wir Dinge weiterent- segmenten kommunale, industrielle tiv ist das Feedback unserer Kun- Wochen noch nicht alle Details, die rasch für Managemententscheidun- Held: Wir wollen eine schnelle und auf gesellschaftsrechtliche Themen, wickeln können. Das geht nur, wenn diese und Gebäudeinfrastruktur in einer den, die Resonanz am Markt und den MitarbeiterInnen wichtig sind, gen nutzen, die einer professionel- erfolgreiche Integration fördern den Kollektivvertrag und organisa- Anbieter weltweit stark sind. Und in dem neuen Siemens Elin zusammenge- auch das nun überwiegende Bild in feststehen werden. Die Integration len Integration dienen. und sind für alle MitarbeiterInnen torische Veränderungen bezogen. Sinn ist es eine Chance für beide Unter- fasst. Dies gibt uns allen die der Öffentlichkeit, freut sich Kap- ist weder mit Geschäftsjahresende ansprechbar. Held: Bei mir gab es Anfragen, die nehmen, ihre Kenntnisse zu bündeln und Chance, sehr bedacht und ohne pacher. Dass dies nicht nur Stim- bei Siemens am 1. Oktober noch zu Wie schnell gibt es eine Ant- Baumgartner: Wir wollen hier vom eine Sorge um den Erfolg der Inte- gemeinsam weiterzuentwickeln. Werte zu vernichten die bestmög- mung ist, zeigt der hohe Auftrags- Jahresende 2005 abgeschlossen. wort? Werden Namen bekannt ersten Tag an die Integration leben gration ausdrückten. Auch das An- liche Integration innerhalb des neuen Unternehmens sicher zu stellen, betont Kappacher. Wir wollen die Qualitäten der beiden Unter- eingang des neuen Partners. Dazu hat vielleicht auch die Klarheit über die Übernahme beigetragen, die die Kunden nun haben. Die Reaktion Die Herausforderung liegt nicht in der gesellschaftsrechtlichen Zusammenführung oder in der Bewegung von Anlagen, Vermögen und Stand- gegeben? Baumgartner: Wer Anfragen hat, kann sich darauf verlassen, dass er absolut anonym bleibt. Allerdings und sehen uns als Mitarbeiter eines Unternehmens. Arbeiten Sie mit dem Betriebsrat gebot einer Rückmeldung, falls eine Abweichung vom geplanten Integrationsweg merkbar ist, war dabei. Die MitarbeiterInnen wollen DI Mark Lunabba Vorsitzender des Vorstandes SCA Laakirchen nehmen in vollem Umfang nutzen der MitarbeiterInnen war anfangs orten. Es geht um die Zusammen- kann es oft einige Zeit dauern, bis zusammen? offenbar ihren Beitrag leisten. Wir Wir haben mit beiden gearbeitet. Siemens und das Beste aus den beiden Wel- weit weniger optimistisch. In der führung der Menschen. wir eine Antwort geben können, Baumgartner: Wir arbeiten in en- werden den unseren leisten, um ist natürlich viel größer, aber VA Tech hat Fotos: Monika Saulich, Philipp Horak ten verbinden. Flexibel und pragmatisch. Die VA Tech ist kundenorientiert, flexibel und war aufgrund ihrer Situation oft gezwungen, Dinge rasch und pragmatisch zu lösen, berichtet Schwaiger. Grund dafür war emotionalen Wahrnehmung war die Integration der VA Tech anfangs ein Unfriendly Takeover, beobachtete Kappacher. Wir haben allerdings möglichst schnell einen persönlichen Dialog mit dem Management und den Integrationsteams Wandel leben. Kappacher weiß, dass beide Unternehmen den Wandel als Schlüsselfaktor in ihren Leitsätzen haben: In den nächsten Monaten und Jahren werden wir alle beweisen können, dass das für uns mehr sind als plakative Statements. denn wir wollen alle Fragen möglichst profund beantworten. Held: Wir bitten außerdem um Verständnis, falls es hin und wieder zu einer Verzögerung kommt. Wir nehmen neben unserer Tätigkeit als gem Kontakt mit dem Betriebsrat, sehen uns aber nicht als Ersatz für seine Funktionen. Held: Die Zusammenarbeit zwischen dem Betriebsrat und der Personalabteilung des VA Tech-Konzerns ist dieses Engagement zu verstärken , Fax: / , Fax: auch eine große Bedeutung, und die Bereiche sind auch ein wenig unterschiedlich gewesen. In diesem Sinn, glaube ich, wird der Zusammenschluss für uns ein Vorteil sein, weil sie gemeinsam ein größeres Programm anbieten. Außerdem erwarten wir auch mehr Serviceleistungen. 6 together 01_05 together 01_05 7

5 Interview Am Ende zählt der Erfolg Ein Gespräch mit Siemens-Generaldirektor Albert Hochleitner und Christian Habegger, der vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats vom VA Tech- in den Siemens-Vorstand übersiedelt, über das aktuelle Stadium und die Chancen der Integration von Siemens und VA Tech. Das Fusionskontrollverfahren ist Hydro einleiten, um die Bedingung tuation noch nicht hochgerechnet. zu Ende. Wie sieht die Bilanz der EU-Kommission zu erfüllen. Die Inhalte unseres Wachstums- aus? Haben wir gute Vorausset- programms, nämlich jedes Jahr ein zungen, um als neues, gemein- Wie kann das neue Unterneh- Prozent Marktanteil in jedem Land sames Unternehmen erfolgreich men in einem Jahr aussehen, hinzuzugewinnen, lassen sich aber zu arbeiten? in fünf oder in zehn Jahren? auch auf die Summe aus dem Hochleitner: Die Bilanz ist nicht Habegger: Die Milestones, die sich neuen, gemeinsamen Unterneh- komplett positiv. Wir wollten die ge- die einzelnen Bereiche setzen, wer- men übertragen. samte VA Tech übernehmen und den sicher unterschiedlich sein. Die müssen nun auf die Hydro verzichten. Wir haben das aber am Ende mit Überzeugung getan, weil uns damit die anderen drei Säulen der VA Tech sicher sind, und darüber freuen wir uns. Bis zum Ende unse- VAI ist schon Weltmarktführer. Der um die VA Tech T&D erweiterten Siemens PTD traue ich es zu, in Zukunft weltweit die Nr.-1-Position zu übernehmen, vor der ABB. Siemens Österreich deckt mit der Elin EBG Das Thema VA Tech ist auch ein Bekenntnis zum Standort Österreich. Viele MitarbeiterInnen haben Angst vor den Veränderungen, die auf sie zukommen. Wird es Restrukturierungen geben? Hochleitner: Beide Unternehmen, VA Tech und Siemens, haben in den res Geschäftsjahres werden wir hof- eine interessante Region ab. Wenn vergangenen Jahren in den unter- fentlich alle rechtlichen Schritte man sieht, wie Siemens Österreich schiedlichsten Bereichen immer zu zum Abschluss bringen, und dann in der Vergangenheit gewachsen ist restrukturieren gehabt. Ich bin ganz wird es zu einer Verschmelzung der beiden Einheiten Siemens AG und und sich in dieser Region gefestigt hat, gibt es Aussichten, die für die sicher, dass das jetzt auch für das gemeinsame Unternehmen gilt. Albert Hochleitner, Christian Habegger: Der Erfolg der Integration wird sich in den Wirtschafts- und MitarbeiterInnenzahlen zeigen. VA Tech Holding kommen. MitarbeiterInnen ganz lecker sind. Wenn man davon ausgeht, dass wir Habegger: In der Preclosing-Phase Nur muss man etwas tun, man Jahr für Jahr an Preisqualität an die VA Tech ist auch ein Bekenntnis sen auch händisch eingreifen. Da Siemens Österreich und VA Tech Gibt es eine abschließende Bot- konnten wir nur Gespräche führen, muss in den Märkten kämpfen und fünf Prozent verlieren und bei Per- zum Standort Österreich. Wir hätten steckt viel Herzblut und Engage- zerfallen in relativ kleine Einheiten, schaft an die MitarbeiterInnen? weil die Kartellbehörde uns nicht nicht an Interna hängenbleiben. sonal- und Materialkosten Steige- das nicht getan, wenn wir die Ab- ment dahinter von beiden Seiten. die sich am Markt nicht viel anders Hochleitner: Meine Botschaft an erlaubt hat, im Vorfeld Integrations- Hochleitner: Es sind drei unter- rungen zu verzeichnen haben, sicht gehabt hätten, die VA Tech bewegen als ein normales mittel- die MitarbeiterInnen ist relativ ein- maßnahmen zu setzen. Die Integration fängt jetzt an und wird einige Zeit dauern. Eine Firma wie die VA Tech in das System von Siemens einzubauen und die Leute dafür zu gewinnen ist nicht einfach. Hochleitner: Je schneller es geht, desto besser ist es für beide Unter- schiedliche Felder, auf denen wir uns bewegen. Zwei Felder verstärken die Bereiche I&S und PTD massiv. Die VAI erlaubt eine Vorwärtsintegration von I&S in einem Feld, wo wir bisher nur in Randbereichen tätig waren. Im gesamten Wirtschaftsraum haben wir die Chance, Bei der Integration sind die Führungskräfte gefragt, und sie müssen auch händisch eingreifen. dann versteht es sich von selbst, dass wir ununterbrochen in der Produktivität zulegen müssen. Und das ist eben in manchen Fällen auch mit Restrukturierungen verbunden. Aber wir haben gerade in unserer Region, die zu den attraktivsten in Europa, um nicht zu sagen auf der vom Markt zu nehmen. Welche Rolle spielen die Führungskräfte für den Erfolg der Integration? Habegger: Wir haben viele gemeinsame Kunden und hoffentlich nach dem Zusammengehen noch Wie beurteilen Sie die kulturellen Unterschiede zwischen Siemens und VA Tech? Hochleitner: Man unterstellt immer, dass wir eine eigene Siemens- Kultur haben, die über 150 Jahre gewachsen ist. Wenn man dann Österreich anschaut, glaube ich, die ständisches Unternehmen und die zusammenzuführen eigentlich nicht allzu schwer sein sollte. Habegger: Fakt ist, die VA Tech hat etwa 4 Mrd. Umsatz und Siemens Österreich auch. Bei der VA Tech allerdings wurden durch die zum Teil rigorosen Akquisitionen inner- fach. Sie sollen ihre Besorgnisse und ihre Unsicherheiten ablegen. Sie sollen in diesem Zusammengehen von zwei der größten österreichischen Unternehmen die Chancen sehen und nicht die Risiken. Dann bin ich überzeugt, dass wir schon in relativ kurzer Zeit den Sinn nehmen. Wir müssen vor allem so- unsere Marktanteile weiterhin deut- ganzen Welt gehört, alle Chancen, mehr. Es ist der Anspruch an die Kultur ist ein bisschen anders. Sie- halb kurzer Zeit relativ viele neue dieser Akquisition auch in den Wirt- fort darauf achten, dass unsere bei- lich zu verbessern, müssen aber ein entsprechendes Wachstum zu Führungskräfte, an dieses Gebilde mens und VA Tech sind einander in Firmen aus dem Ausland mit ande- schafts- und in den MitarbeiterIn- den Unternehmen nicht am Markt hier sicher den schwierigsten In- schaffen. Und Wachstum ist das nicht nur zu glauben, sondern ihren der Österreich-Ausprägung ziemlich ren Kulturen dazugeschaltet. Wobei nenzahlen sehen werden. gegeneinander antreten. Das muss tegrationsprozess durchführen, einzige, was man immer gegenhal- Kunden gegenüber die Verpflich- ähnlich. Wir gehören beide zu den ich als Ausländer feststelle, dass die Habegger: Veränderungen werden man ganz kurzfristig bewerkstelligen, um Schaden für das Unternehmen zu vermeiden. Außerdem müssen wir den Verkaufsprozess der quer durch alle Industriebereiche der Siemens AG. Unsere Route 66 (6,6 Umsatzmilliarden bis zum Jahr 2010) haben wir auf die neue Si- ten kann, wenn es um Produktivitätssteigerung geht. Wir haben zusammen mit Sicherheit mehr Chancen als jeder für sich. Das Thema Fotos: Astrid Bartl tung für das Unternehmen auszuspielen. Bei der Integration läuft nichts automatisch, da sind die Führungskräfte gefragt, und sie müs- großen Unternehmen dieser Branche und haben es mit den gleichen Problemen zu tun. Wir haben die gleichen Plus- und Minuspunkte. neu zugekauften Firmen weniger Probleme mit der Integration haben, weil viele Integrationen schon einige Male erlebt haben. da sein. Aber es lohnt sich, die Chancen zu nützen. Am Ende werden wir den Erfolg sehen. Und nur der Erfolg zählt. 8 together 01_05 together 01_05 9

6 Interview Das Beste aus den beiden Welten vereinen Anton Beneder, Vorsitzender der Konzernvertretung der VA Tech, und Friedrich Hagl, Zentralbetriebsratsvorsitzender von Siemens Österreich, wollen gemeinsam für faire Lösungen beim Zusammenschluss von Siemens und VA Tech eintreten. Hagl: Es muss auch gelingen, jeden Kunden am Markt abzuholen. Beneder: Wir hoffen, dass keine Gewinnerund Verlierergefühle aufkommen. Wie hat sich der Betriebsrat auf bereit ist, gedanklich auch einmal und ihr Geschäft weiterführen, den Zusammenschluss von Sie- einen Schritt zurück zu gehen, um verstärkt durch das Know-how, mens und VA Tech vorbereitet? dann zwei Schritte weiter zu kom- das es in Erlangen gibt, mit einer Hagl: Wir haben Infoveranstaltun- men. Am Ende soll ein Unterneh- verbesserten Projektfinanzierung. gen organisiert und Verhandlungs- men stehen, dass das Beste aus den Hagl: Aus meiner Sicht ist es sehr teams nominiert. Jeder von uns beiden vorhandenen vereint. erfreulich, dass sich das Stammhaus wollte die Sprache der anderen entschieden hat, VAI zu integrieren, Seite verstehen lernen. Mit dem Besonders verunsichert sind die weil damit eine hohe Kompetenz in Beginn der Integration wollten wir MitarbeiterInnen der Zentralbe- den Siemens-Konzern hereinkommt. geschlossen auftreten, um unsere reiche. Was passiert dort? Anliegen erfolgreich vertreten zu Hagl: Die Komplexität der Aufga- Wie sieht die Lage bei VA Tech können. benstellung ist hier zumindest so T&D und Siemens PTD aus? Beneder: Wir kennen einander groß wie bei Elin EBG. Die Zu- Beneder: Wir haben in Österreich schon aus verschiedenen Gremien. sammenführung der Zentralberei- zwei sehr gute Trafoeinheiten in Deshalb ist der Schulterschluss ein- che ist für alle Beteiligten eine Her- Linz und in Weiz, die beide über facher, wenn es darum geht, für die ausforderung. Der MitarbeiterIn- Jahre hinweg immer erfolgreich wa- uns anvertrauten MitarbeiterInnen nenstand wird überwiegend unter ren und ihren Weg in der Siemens- einen guten Job zu machen. Wir regionalen Gesichtspunkten zu- Organisation machen werden. hoffen, dass es gelingt, keine Ge- sammengeführt. Natürlich gibt es Durch die Siemens-Matrix-Organi- winner- und Verlierergefühle auf- hier Synergieeffekte. Wir werden sation und die Führung über das kommen zu lassen und den Ein- uns aber bemühen, auch konzern- Stammhaus wird sich natürlich eini- druck zu vermeiden, dass Siemens VA Tech gefressen hat. Wie beurteilen Sie derzeit die Stimmung unter den Mitarbei- Hagl: Wir müssen die Sorgen, aber auch die übertriebenen Erwartungshaltungen ausräumen. Beneder: Der Kulturwandel muss wirklich von allen MitarbeiterInnen verstanden und mitgetragen werden. übergreifende Arbeitsplatzmöglichkeiten anzubieten, um allen betroffenen MitarbeiterInnen eine Perspektive zu geben. Beneder: VA Tech hatte Stamm- ges verändern. Sorgen macht uns, dass wir die Vertriebskanäle in Zukunft nicht mehr in der Hand haben könnten. Meiner Erfahrung nach ist es aber der Vertrieb, der die Produk- terinnen? hausfunktion. Die Zentralbereiche tion steuert. Das T&D-Anlagenge- Beneder: Es ist eher ruhig. Doch waren darauf ausgerichtet. Wir schäft geht in Richtung der PTD und für die MitarbeiterInnen gibt es dem Verhandlungsweg ausräumen. Wo ist die Integration die größte Geschäftsgebieten gemeinsam eine men in einer horizontalen Struktur Bedingungen zusammengeführt werden möglichst für alle Mitarbei- PG-Einheiten der Siemens Öster- viele Fragezeichen. Sie wollen vor Neben der vollen Konzentration auf Herausforderung? sehr hohe Verantwortung haben, und das Geschäft nach Regionen werden. Hier darf nicht unter Ter- terinnen versuchen, einen Arbeits- reich, und ich glaube, da bedarf es allem persönliche Dinge wissen. die Arbeitsbedingungen unserer Hagl: In der neuen Siemens Elin weil dort die größten Veränderun- aufgebaut. Was wir in den Regionen mindruck gehandelt werden. Der platz zu finden. Aber es muss nicht einer gewissen Abstimmung, weil Wo werde ich sitzen? Wer sind MitarbeiterInnen dürfen wir die werden die Industrieaktivitäten von gen zu erwarten sind. Wenn man Süd, Mitte, West und Ost darstellen, Kulturwandel muss auch wirklich immer der gleiche sein. VA Tech-MitarbeiterInnen bisher in meine Führungskräfte? Welchen Kunden nicht vergessen. Wenn wir Siemens und VA Tech zusammen- den neuen, gemeinsamen Weg mit ist die Sammlung dessen, was bei von allen MitarbeiterInnen verstan- einem weit größeren Gebiet agiert Kunden spreche ich an? Die Mit- uns nur nach innen konzentrieren, geführt. Es geht um die Bereiche der nötigen Vorsicht und Flexibilität Siemens Österreich in der vertikalen den und mitgetragen werden. Jeder Wo ist die Integration am ein- haben. arbeiterinnen werden uns nicht werden wir die Rechnung am Markt L&A, A&D, I&S und SBT. Wir von beschreitet, haben wir die besten Bereichsstruktur dargestellt ist. muss ihn erklärt bekommen. fachsten? Hagl: Der Bereich T&D ist solide abnehmen, dass wir vieles noch präsentiert bekommen. Es muss Siemens sehen diese Entscheidung Chancen, gemeinsam stärker und Beneder: Wenn wir gemeinsam Beneder: VAI hat die komforta- aufgestellt. Wir werden am Markt nicht wissen, auch wenn es die uns auch gelingen, jeden Kunden naturgemäß mit einem lachenden erfolgreicher zu werden. Wie lange wird die Integration etwas Besseres schaffen wollen, belste Situation, als ein Unterneh- gemeinsam sicher stärker sein als Wahrheit ist. Hagl: Wir müssen es schaffen, dass wir die Sorgen, aber auch die überzogenen Erwartungshaltungen auf abzuholen und mitzunehmen. Nur ein erfolgreiches Unternehmen ist ein Garant für einen sicheren Arbeitsplatz. und einem weinenden Auge. Mit der Elin EBG wurde ein sehr starkes Unternehmen erworben. Wir Betriebsräte werden gerade in diesen Beneder: Es war mir bewusst, dass das Match zwischen Siemens Österreich und der Elin EBG ablaufen wird. Wir haben unser Unterneh- Fotos: Peter M. Mayr bei der Siemens Elin dauern? Hagl: Man spricht von einem Zeitraum bis zu drei Jahren, in dem die Unternehmen unter vernünftigen geht das nicht mit der Brechstange. Man muss Geduld haben, um die Zugänge des anderen zu verstehen. Oft funktioniert das nur, wenn man mensteil, der sehr wenig Berührungen hat mit dem neuen Eigentümer. Die VAI wird ein Kompetenzzentrum für Metallurgie bleiben vorher als Konkurrenten. Das sollten wir bei allen Bereichen der Integration schaffen, um die Arbeitsplätze zu erhalten. 10 together 01_05 together 01_05 11

7 Integration / Elin EBG Wir wollen die Stärken beider Partner erhalten Mit Elin EBG und Siemens kommen zwei sehr ähnliche Partner zusammen. Es entsteht ein neuer Industriecluster, der als größtes Unternehmen am Markt eine gute Basis für die Zukunft hat. wird oft nicht einmal Siemens sein, die hier eine Änderung der Geschäftspolitik erzwingt. Viele Kunden wollen, wenn sie bei Siemens kaufen, dann aber auch Siemens- Komponenten haben. Für diesen Punkt wie für andere wird eine gemeinsame Lösung gefunden werden müssen. Georg Antesberger Jürgen Wild Christian Schrötter Die neue Struktur Siemens Elin GesmbH & Co KG Der designierte Vorstand: Georg Antesberger CEO, Jürgen Wild COO, Christian Schrötter CFO kommunale Infrastruktur Über die Tochtergesellschaften im neuen Industriecluster gibt es zum L&A SBT A&D I&S industrielle Infrastruktur Teil noch Diskussionen. Siemens Bacon und die SGS werden Teil der Gebäudeinfrastruktur Das Siemens-Integrationsteam mit Hans Buksch, Robert Monsberger, Angelika Schmidl, Martina Spirik, Michael Rotter und Birgit Dietrich. Herbert Kaufmann: Individuelle Lösungen für die Kunden. Siemens Elin. Elin EBG Traction bleibt als eigenständiges Unternehmen der STS Österreich (Transportation Systems) erhalten. Die Gestaltung der Integration für die Elin EBG Elektronik hängt vom Joint Venture STI Elin Inverter ab. Dann gibt es noch einige Sonder- Tochtergesellschaften (Siemens Bacon, SGS) Elin EBG spielt in der Champions League Tochtergesellschaften Die beiden Unternehmen kennen EBG nun mit Abstand das größte individuelle Lösungen im wahrsten gliedert. Siemens fokussiert seine derung des Geschäfts und eine Ver- themen wie das Seilbahngeschäft, Im modernsten Fußballstadion der Welt, der Münchner Allianz Arena, fin- einander sehr gut. Siemens und Unternehmen am Markt, weil Sinn des Wortes, betont Herbert Kompetenzen in weltweit agieren- schmelzung der beiden Unterneh- berichtet Monsberger. Siemens den Fans Platz. Die gesamte technische Gebäudeausrüstung (Hei- Elin EBG sind Mitbewerber, Kunden, der größte und zweitgrößte Mit- Kaufmann, Leiter des Integrations- den vertikalen Bereichen. Würde menskulturen. Die Geschäftsfüh- Österreich kann mit solchen Themen zungs-, Klima-, Lüftungs-, Sanitärtechnik sowie Mess-, Steuer- und Regel- Lieferanten und Partner füreinan- bewerber zusammenkommen, teams bei Elin EBG. Unser Unter- man das Geschäft eines der beiden rung der Siemens Elin übernimmt umgehen. Ein typisches Beispiel ist technik) und die Elektrotechnik stammen von Elin EBG. Dazu gehören der. Mit Siemens und Elin EBG weiß Robert Monsberger, Leiter nehmen ist vor allem lösungsorien- Partner kurzfristig an die Struktur Georg Antesberger, der als Sie- die Gebäudetechnik, die Siemens Mittelspannungsanlagen, Beleuchtung, Flutlicht, Brandmeldesystem, kommen zwei sehr ähnliche Unter- des Siemens-Integrationsteams. tiert, verfügt über ein hohes Pro- des anderen anpassen, würde das mens-vorstand für Zentral- und weltweit nicht mehr betreibt: In Breitbandkommunikationsanlage, Videowall, Stadioninformationssystem nehmen zusammen, betont Mi- Ein Beispiel einer erfolgreichen Zu- jektmanagement-know-how und unweigerlich zu einem Verlust von Osteuropa zuständig ist. Vor seiner Österreich ist sie sehr erfolgreich. und das Sicherheitsmanagementsystem, das u. a. 90 Kameras und chael Rotter, stellvertretender Leiter sammenarbeit der beiden Unter- starke Serviceorientierung. Die In- Kunden und Aufträgen führen. Um Tätigkeit bei Siemens war Antes- Brandmelder überwacht. Eine des Siemens-Integrationsteams, das nehmen ist der ULF. Die vielbeach- novationen sind daher auch meist die Qualitäten der Partner, Kunden berger bei VA Tech beschäftigt. Bei Quadratmeter große Membranhülle für Elin EBG zuständig ist. Das gilt tete Straßenbahn der Wiener Linien im Applikationsbereich angesiedelt. und Arbeitsplätze in vollem Umfang Siemens startete er als Bereichs- aus aufblasbaren Kisten lässt auch für die regionale Verantwor- mit der weltweit niedrigsten Ein- Aus der Sicht der VA Tech agiert zu erhalten, hat man eine neue Or- leiter Energie. das Stadion wahlweise in den Ver- tung. Auch Elin EBG ist sehr erfolg- stiegshöhe entstand gemeinsam Siemens sehr stark auf Basis der ganisationsform gewählt. Produktneutral. Ein Knackpunkt einsfarben vom FC Bayern oder 1860 reich im Siemens-Wirtschaftsraum. mit der SGP. Auch bei Baustellen im eigenen Produkt- und Systemtech- Industriecluster. Mit Siemens Elin ist sicher die Produktneutralität, die München erstrahlen. Dafür sorgen Der Schwerpunkt liegt hier in der Krankenhausbereich treffen die Mit- nik, so Kaufmann. Diese Charak- entsteht ein neues Unternehmen, für Elin EBG typisch ist, weiß Kauf Lampen. Für die komplette Slowakei. Nicht zu der von Siemens arbeiterinnen häufig aufeinander. teristik spiegelt sich auch in der in dem die Siemens-Industrieberei- mann. Elin muss für den Kunden Energie- und Datenverteilung wur- Österreich verwalteten Region zählt allerdings Tschechien, wo mit der VA Tech EZ die größte Osttochter der Elin EBG angesiedelt ist. Gemeinsam sind Siemens und Elin Individuelle Lösungen. In der Ausrichtung und der Kultur gibt es allerdings trotz der engen Beziehungen deutliche Unterschiede. Elin EBG erarbeitet für die Kunden Aufstellung der beiden Unternehmen wider. Die Elin EBG ist in lokalen Kundencentern organisiert und in die Bereiche kommunale, industrielle und Gebäudeinfrastruktur ge- che L&A, SBT, A&D und I&S mit den Elin-EBG-Bereichen kommunale, industrielle und Gebäudeinfrastruktur verbunden werden. So gewinnt man Zeit für eine langsame Verän- Fotos: Achim Bieniek (2) glaubhaft aus dem gesamten am Markt verfügbaren Produkt- und Systemangebot schöpfen können, um die für uns typischen effizienten Lösungen zu entwickeln. Und es den rund Meter Kabel verlegt. In Zukunft ist unser Facility Management für das gesamte technische Gebäudemanagement der Allianz Arena verantwortlich. 12 together 01_05 together 01_05 13

8 Integration / VAI Die Kunden weltweit mit Komplettlösungen bedienen VAI wird Zentrum eines neuen Geschäftsgebietes der weltweit agierenden Siemens I&S. Erstmals sind die mechanische und die elektrotechnische Welt in der Hand eines Anbieters vereint. Gerhard Falch, Geschäftsgebietsleiter von Siemens und Vorstandsvorsitzender der VAI Vom Kunden zum Kollegen VAI wird Zentrum eines neuen Geschäftsgebietes der weltweit agierenden Siemens I&S. Dadurch verändert sich auch das Geschäft der I&S Oberösterreich. Siemens und VAI zählen zu den logien, Produkte und Services für von Gesamtanlagen zur Herstellung Moderne Technologien. Die VAI Training des Anlagenpersonals. Die MitarbeiterInnen. Der Sie- Als Unterlieferant haben Metall- Geschäft im Wirtschaftsraum ent- weltweit führenden Anbietern bei Entwicklung, Bau und Betrieb ihrer von Eisen, Stahl und Aluminium, ist ein weltweit führendes Enginee- erfreuliche Marktsituation in der Ei- mens-bereich Industrial Solutions spezialisten der I&S in OÖ die VAI wickelt wurde, hat sich bewährt. Entwicklung und Bau von Anlagen metallurgischen Anlagen bieten. bei der Integration von elektrotech- ring- und Anlagenbauunternehmen sen- und Stahlindustrie mit einem and Services (I&S) ist der System- zu Stahlkunden in der gesamten Danach sind für Mittelspannung zur Eisen-, Stahl- und Aluminium- Neues Geschäftsgebiet. Der nischen Produkten und bei Services für die Eisen- und Stahlindustrie Anstieg der Weltstahlproduktion und Lösungsintegrator für Anlagen Welt begleitet, berichtet Wolfgang die Grazer und für Antriebstech- herstellung. Während VAI als tech- Siemens-Bereich wird dazu das be- für den gesamten Anlagenlebenszy- und den Flachwalzsektor der Alumi- um rund neun Prozent führte im der Industrie und Infrastruktur und Laub, Leiter der Siemens-Nieder- nik die Linzer KollegInnen zustän- nologiebasierter Anlagenbauer stehende VAI-Portfolio für den Ge- klus. Beide Unternehmen ergänzen niumindustrie mit Mitarbei- abgelaufenen Geschäftsjahr bei der weltweiter Dienstleister für das An- lassung in Linz. Auch die Schalt- dig. Komplettlösungen aus Technologie, samtanlagenbau mit den eigenen einander beim Portfolio und in ihrer terinnen. Das Unternehmen verfügt VAI zu einem Umsatzzuwachs um lagengeschäft. I&S nutzt elektro- schränke für die großen Anlagen Kompetenzzentrum. In Wien Engineering, Automation und Servi- Produkten, Systemen und metallur- Präsenz auf den Weltmärkten. über ein breites Spektrum an mo- 24 Prozent auf 1,160 Mrd.. technische Produkte anderer Sie- stammen aus Oberösterreich. besteht ein Kompetenzzentrum ces anbietet, hat sich I&S auf die gischen Lösungen für Direktkunden Hohe Innovationskraft. Siemens dernen Technologien zur Verhüt- Global Player. Mit der Übernahme mens-bereiche, um Produktivität Im vergangenen Geschäftsjahr für Haspeln (Anlagen, die Blech elektrotechnische Ausrüstung und wie für den OEM-Kundenkreis in ei- und VAI beherrschen zusammen tung von Eisenerzen und zur Stahl- der Unternehmen Kvaerner Metals und Wettbewerbsfähigkeit in den wurden von den rund pro- aufrollen). Auch dieses Zentrum dabei vor allem auf Prozessmodelle nem Geschäftsgebiet Metal Techno- alle Verfahrens- und Prozessschritte erzeugung, für Stranggießanlagen, Equipment (UK), Clecim (F), Pomini Branchen Metallurgie, Wasseraufbe- duzierten 350 an die VAI geliefert. will in Zukunft für die Metallurgie und technologische Regelungen für logies zusammenfassen. Es wird in der Metallurgie sowie deren tech- Walzwerks- und Behandlungslinien, (I) und der deutschen Fuchs-Gruppe reitung, Zellstoff und Papier, Öl und Die Motoren für die oft großen An- in Linz arbeiten, aber auch frei das Stahlwalzen und für Behand- erstmals die mechanische und nologische Umsetzung und verfü- Feuerverzinkungs- und Galvanisie- sowie durch eigene Expansion wurde Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Stra- triebe wurden von den Österrei- am Weltmarkt agieren. Unsere lungslinien konzentriert. Mit dem elektrotechnische Welt in allen gen damit über großes Synergiepo- rungsanlagen sowie entsprechen- die VAI zum Global Player in der Me- ßenverkehrstechnik und Industrielle chern direkt im Berliner Siemens- Antriebstechnikspezialisten sind gemeinsamen Know-how hinsicht- Aspekten in der Hand eines einzi- tenzial und Innovationskraft. Mit den Automationslösungen. Zu den tallurgie mit Niederlassungen und Dienstleistungen zu steigern. Bei ei- Werk gekauft. VAI war bisher einer breit einsetzbar, weiß Laub und lich Verfahrenstechnik und elektro- gen Anbieters vereinen. neuen verfahrenstechnischen Lö- Dienstleistungen für die Betriebs- Serviceunternehmen schwerpunkt- nem Umsatz von 4,29 Milliarden der besten Kunden der I&S OÖ. weist darauf hin, dass vor zwei technischer Lösungen können die Durch die Akquisition übernimmt sungen und Dienstleistungen stär- phase gehören die Instandhaltung, mäßig in China, GUS, Frankreich, beschäftigte I&S im Geschäftsjahr Die österreichischen Metallspezia- Jahren der Schwerpunkt in der beiden Anbieter nun den Kunden Siemens VAI weltweit eine füh- ken sie so Wettbewerbsfähigkeit der Vertrieb von Ersatzteilen und Italien, GB, USA und Brasilien. Die 2004 (30. September) weltweit listen der I&S sind im gesamten Papierindustrie gelegen ist und weltweit die besten Prozesstechno- rende Position bei den Ausrüstern und Produktivität der Kunden. Komponenten sowie Schulung und VAI beschäftigt weltweit rund MitarbeiterInnen. Wirtschaftsraum, also auch in Zen- heuer aufgrund des Booms auf tral- und Osteuropa, erfolgreich, den Weltmärkten die Metallurgie Feuerverzinkung und Warmwalz-Breitbandstraße der voestalpine Stahl: Das VAI- und das Siemens-Know-how ergänzen einander. betont Laub. Was passiert nun, wenn der größte Kunde Partner im Vordergrund steht. Die Kompetenzen auf den Gebieten Was- wird oder, wie in diesem Fall, sogar ser und Papier sollten neben der Teil desselben Bereiches im eige- Metallurgie erhalten bleiben, nen Unternehmen? sonst gehen viele Synergieeffekte Stammhausfunktion. Fest steht, verloren, betont Laub. Dann dass im Rahmen der Siemens-Ma- werden wir für ein erfolgreiches trix VAI für den Metallbereich nun Geschäft zu klein. Stammhausfunktion hat. Aber, so Das Team in Oberösterreich Laub, wir als Landesgesellschaft wurde in den vergangenen zehn profilieren uns durch Kundennähe Jahren unter der Führung von und eine breitere Sicht quer über Laub ausgebaut. Man startete mit alle Bereiche. Und aus diesem 7 Mio. Umsatz und ist heute Blickwinkel gibt es eine Reihe von beim Zehnfachen. Im Laufe die- Fragen, die abgeklärt werden müs- ses Zeitraums wurden unter- sen. Die I&S in Linz hat bisher ne- schiedliche Kompetenzen ins ben der VAI auch die österreichi- Unternehmen geholt. Das EBIT schen Konkurrenten Andritz und stieg auf rund sieben bis acht Pro- Voith bedient, ein Geschäft, das zent in Oberösterreich. Insgesamt man gerne behalten möchte. Auch sind derzeit 120 MitarbeiterInnen die Aufgabenverteilung, die für das bei I&S OÖ beschäftigt. 14 together 01_05 together 01_05 15

9 Integration / Energie Die neue Stromstärke Das Zusammengehen von VA Tech T&D und Siemens PTD bietet den österreichischen Teams Wachstumschancen im In- und Ausland. wir sehr gut für eine Ausweitung des Geschäfts in unserem Wirtschaftsraum nutzen, betont Peschl. Im Hochspannungsbereich ist das Für Energieautomatisierung (Schutz, Fern- und Netzleittechnik) steht bei der VA Tech die sehr erfolgreiche SAT GmbH & Co. Mit ihr Artur Fuchs, T&D-Vorstand: Zwei weltweit erfolgreiche Geschäfte kommen zusammen eine Chance und Herausforderung. schäft in viel mehr Ländern machen als üblich. Die Siemens PTD EA ist nämlich für einen größeren als unseren Wirtschaftsraum verantwort- Alexander Peschl, Siemens Österreich: Erfolgreiche Prozesse und Arbeitsmodelle der VA Tech werden weitergeführt. Team von VA Tech und von Siemens verbindet Siemens auch der Stand- lich. Sie ist Stammhaus für 25 Län- mit je 50 Leuten gleich groß. ort in Wien-Floridsdorf. SAT resi- der. Damit werden die Aktivitäten Siemens freut sich speziell über diert vis-à-vis von Siemens auf der und Projekterfolge von SAT in die- neue Spezialisten für Planung, Kon- anderen Seite der Schnellbahn. sen Ländern eine deutliche Stär- struktion und Engineering zur Ver- SAT ist mit einigen Produkten er- kung der Marktposition bedeuten. stärkung des österreichischen Teams. Bei Siemens gibt es zum Thema Hochspannung ein Kompetenzzentrum. Das wollen wir aus- folgreicher als Siemens, was sich einfach an der deutlich höheren Zahl von Kundeninstallationen ablesen lässt, weiß Peschl. Auch die Die 120 SAT-MitarbeiterInnen, die sich in Österreich mit Forschung & Entwicklung beschäftigen, werden die Kompetenz des neuen PTD-Te- Integrierte Power bauen, berichtet Peschl. SAT ist in vielen Ländern unter- ams deutlich ausweiten. Der Vertrieb von Transmis- Mittelspannung. Im Bereich Mit- wegs. Von den 930 MitarbeiterIn- Ebenso wie die Werke wird aller- sion & Distribution Switchgear telspannung besteht bei der Elin nen sitzen nur 430 in Österreich. dings auch Forschung & Entwik- wird mit dem Vertrieb des EBG eine Fertigung in Linz, die in SAT wird ein Teil des Siemens-Berei- klung bei Siemens zentral von Siemens-Bereichs Power Trans- Zukunft für die PTD produzieren ches PTD. Hier können wir mit den Nürnberg aus gesteuert. So lassen mission & Distribution / Power soll. KollegInnen der VA Tech das Ge- sich Doppelgleisigkeiten vermeiden, Generation (PTD/PG) zusam- Hohe Bereitschaft, zuzuhören Im bisherigen Verlauf der Integration gab Sogar die Namen der Bereiche sind beinahe identisch. Bei VA Tech T&D und Siemens PTD geht es um diniert, wer was wo produziert und wohin die Produkte verkauft werden, betont Alexander Peschl, im Aktuelle Aufträge der VA Tech und die Effizienz des Gesamtkonzerns steigt. Elin EBG. Auch bei Elin EBG gibt es Projekte und Kundenbeziehungen mengelegt. Die Transformatorenwerke in Linz und in Weiz werden in den weltweiten Fertigungsverbund es sehr viel Respekt voreinander und eine hohe Bereitschaft, einander zuzuhören. Energieübertragung und -verteilung (Transmission and Distribu- Integrationsteam der Siemens AG Österreich für die T&D zuständig. Transformatoren im Olympia-Einsatz zu den Themen Energieübertragung und -verteilung bei Energie- der Siemens PTD integriert. Die SAT wird vorerst als ei- Siemens-MitarbeiterInnen auf unter- tion) und alle dafür notwendigen Nur so ist eine weltweite Optimie- VA Tech T&D wird dem Beijing Electric Power versorgern und bei Industriekun- genständiges Unternehmen schiedlichen Levels bemühten sich zu ver- Produkte und Lösungen. Der welt- rung der Produktion möglich. Supply Bureau (BPSB) Transformatoren im den, allerdings lokale. Sie werden in weitergeführt und soll in der stehen, wie VA Tech funktioniert. Zum Teil weit agierende Siemens-Bereich VA Tech arbeitet übrigens nach ei- Wert von 3,2 Mio. liefern. Zwei davon werden die neue Struktur der Elin EBG inte- Folge in die Siemens PTD inte- haben uns die Anfragen aus den unter- PTD übernimmt nun die Verantwor- nem ähnlichen Konzept. Wir wer bei den Olympischen Spielen im Olympic griert. Wir werden durch eine neue griert werden. schiedlichsten Teilen der Siemens-Organi- tung für VA Tech T&D, denn das Ge- den vergleichen, schauen, wer was Aquatic Park im Einsatz sein, wo alle Kanu- und Kajakbewerbe statt- Zuordnung erfolgreiche Teams sation fast überfordert. Als kleine Gesellschaft mit einer sehr schlanken Organisation hatten wir oft nicht einmal genug ter der Integrationsteams Jean-Pierre Beaudet, Lei- und Head of Strategy Ressourcen, um alle zu beantworten. Die and Technology der T&D strukturellen Unterschiede zwischen Siemens und VA Tech haben einen starken Einfluss auf die Integration. Bei VA Tech waren alle Unternehmensteile der Zentrale in Österreich unterstellt. Das Siemens-Konzept unterscheidet sich davon grundlegend. Bei Siemens liegt die Verantwortung in einem hohen Maß bei den Landesgesellschaften. Hier müssen wir umdenken. Generell haben wir Siemens-MitarbeiterInnen als hoch qualifiziert und professionell kennen gelernt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. schäft bei VA Tech ist international. Transformatoren. Ein typisches Beispiel dafür ist die Transformatorenproduktion. Nur ein Drittel der MitarbeiterInnen sind in den beiden Werken Weiz und Linz beschäftigt. Sie werden in Zukunft als Bereichsgesellschaften Teil von PTD sein. Wie bei allen Siemens-Werken weltweit werden allerdings auch sie zentral vom deutschen Stammhaus gesteuert. Von hier aus wird koor- gut macht. Erfolgreiche Prozesse und Arbeitsmodelle der VA Tech sollen auf jeden Fall weitergeführt werden, so Peschl. Hochspannung. Bei Schaltgeräten ist Österreich bei VA Tech eine von weltweit sechs Businessregionen. Alle anderen liegen außerhalb des zentral- und osteuropäischen Siemens-Wirtschaftsraums. Die Erfahrung der MitarbeiterInnen und die vorhandenen Ressourcen können Fotos: Philipp Horak (2), Achim Bieniek finden. Seit 2000 fungiert die VA Tech Elin Transformer Guangzhou Co., Ltd., als Serviceorganisation für alle VA Tech-Transformatoren in Peking. Spannungswandler für Polen Der polnische Stromnetzbetreiber Polish Power Grid Company (PPGC) hat VA Tech T&D mit der Lieferung und Montage von kapazitiven Spannungswandlern beauftragt, mit denen bestehende Einrichtungen in Umspannwerken in ganz Polen ersetzt oder aufgerüstet werden sollen. Das erste Projekt beinhaltet die Lieferung von 105 kapazitiven 420-kV-Spannungswandlern, das zweite die Lieferung von 288 kapazitiven 245-kV-Spannungswandlern. nicht auseinanderreißen. Es ist uns besonders wichtig, existente Kundenbeziehungen zu erhalten, jedoch sorgfältig die gemeinsamen Aktivitäten am Markt abzustimmen, betont Peschl. Das Gleiche gilt natürlich auch für erfolgreiche Marken. Es geht nicht um rasche Zuordnung zu neuen Einheiten, es geht um unsere Kunden und ein weiteres erfolgreiches Wachstum des neuen Unternehmens. Die neue weltweite Kommunikation der PTD läuft unter dem Motto United Power. More Power. Als Symbol dient ein Globus, umkreist von Lichtstrahlen. 16 together 01_05 together 01_05 17

10 Integration / SBS-aii Die Marktführerschaft weiter ausbauen In die Partnerschaft mit Siemens Business Services (SBS) bringt aii ein interessantes Industriegeschäft, Prozess-Know-how und erfolgreiche Töchter in Osteuropa ein. Sound-Check Das VA Tech-Integrationsteam hat eine Befragung initiiert, die Aufschluss über die Stimmung vor der Integration mit Siemens geben sollte. Bisher haben sie sich um die Bereits zwei Tage nach lich kommen auch Be- meisten großen IT-Dienstleistungs- dem Start der Umfrage fürchtungen, wie etwa aufträge in Österreich gematcht: hatten Mitarbei- aus Weiz, wo man sich Siemens Business Services (SBS) terinnen geantwortet, um die Existenz des Wer- und aii (applied international infor- berichtet Harald Hagen- kes sorgt. Generell gilt: matics), ein Teil des Infrastrukturbe- auer, der im VA Tech-In- Je weiter weg von Öster- reichs der VA Tech. Nun sind sie tegrationsteam für die reich, desto positiver Partner. Beide sind Gesamtanbieter Befragung zuständig wird die Lage gesehen. am IT-Dienstleistungsmarkt, von der war. Im Endeffekt hat- Offensichtlich lässt die Planung über die Installation bis zu Betrieb und Wartung. Sie sind erfolgreiche Outsourcinganbieter und SAP-Spezialisten. aii hat einen ho- ten wir Reaktionen. Die Ergebnisse unterscheiden sich stark nach Standorten. VAI- Hagenauer, VA Tech Kommunikation, Investors Relations: Nächste Runde läuft. Nähe zum Integrationsgeschehen stärkere Unsicherheiten entstehen. Die nächste hen Grad an Fokussierung und Spe- MitarbeiterInnen sehen den Zu- Befragungsrunde läuft bereits. Wir zialisierung auf den Industriebe- sammenschluss eher als Chance hoffen, dass Sie sich daran beteili- reich, so Martin Schubert, Siemens und daher positiv, berichtet Hage- gen. Auch Ihre Meinung hilft, die Business Services, der seit 20. Juli nauer über die Ergebnisse. Natür- richtigen Maßnahmen zu setzen! auch im Vorstand von aii sitzt. Gemeinsam mit aii werden wir unsere Marktposition in diesem Bereich weiter ausbauen können. Im eigenen Konzern gefragt. aii betreut seit Jahren erfolgreich die VA Tech. Auch SBS in Österreich ist als IT-Dienstleister im eigenen Kon- Doch aii hat weitere interessante en. Im Lösungsgeschäft sehen wir ters Elas und HT Computers ein und bleiben jedenfalls während des Siemens Business Services betreibt in Wien-Floridsdorf das größte industrielle Rechenzentrum Österreichs. oder ein einziges Unternehmen sind. Bietet die Integration für Sie eher Chancen oder Risiken? Wie gut fühlen Sie sich über die Vorbereitungen zur Übernahme informiert? zern sehr gefragt. Im Rahmen des Shared-Services-Konzepts wurde Kunden im Industriebereich, etwa die Andlinger und die Kovats-Grup- das Prozess-Know-how und die vertikale Tiefe von aii als optimale Er- KickOff zum Start in die gemeinsame Zukunft, und als Dritter im nächsten halben Jahres in österreichischer Verantwortung. Die Kunden werden gemeinsam betreut. Für die Besetzung von Jobs Chance = 1 Risiko = 6 sehr gut = 1 nicht gut = 6 für CIO Österreich die hauseigene SAP-R/3-Variante extrem schnell in time and budget einge- pe. Böhler-Uddeholm wiederum ist ebenso wie Mondi ein gemeinsamer Kunde von SBS und aii. Auch gänzung, so Schubert. Wachstum im Osten. Seit zwei Jahren fährt die SBS ebenso wie Bunde ist nun die rumänische Forte mit über 50 MitarbeiterInnen zu SBS gestoßen. Die bulgarische Toch- Integrationsszenarien. Derzeit wird intensiv über die Details der Integration von SBS und aii diskutiert. gilt, so Schubert, ausschließlich die Qualifikation. Wir können vielen qualifizierten MitarbeiterInnen VA Tech gesamt 3,3 3,8 VAI 2,8 3,4 führt. Das System ist vom ersten Tag an ohne jedes Problem gelaufen und wurde bereits in viele Länder des Siemens-Wirtschaftsraums, bei öffentlichen Institutionen (Government) und SAP-Outsourcing konnte Siemens Business Services in den vergangenen Jahren die Po- Siemens Österreich insgesamt einen engagierten Wachstumskurs und konzentriert sich dabei vor allem auf zentral- und osteuropäi- ter von aii mit 50 MitarbeiterInnen ist Marktführer bei SAP-Installationen und betreut unter anderem auch das bulgarische Finanzministe- Der aii-vorstand ist aufgefordert, mit einem Integrationsteam, das je zur Hälfte aus aii- und SBS-MitarbeiterInnen besteht, Integrationsszena- neue, interessante Jobs bieten, meint Schubert. Dass es solche MitarbeiterInnen bei aii gibt, wissen wir aus vielen Fällen, in denen wir Hydro 3,5 4,0 T&D 3,4 3,9 Elin EBG 3,5 3,7 aber auch in die Schweiz ausgerollt. Auch von der Konzernzentrale gibt es zahlreiche Aufträge. Wir werden in Zukunft als IT-Dienstleister unseren Kunden Siemens und VA Tech einen optimalen Service zur Verfügung stellen, betont Schubert. sition der Nr. 1 am Markt erreichen. Die beiden neuen Partner werden ihre gemeinsame Spitzenposition noch weiter ausbauen. In Zukunft werden sie gemeinsam die Kunden mit einem noch besseren Service und attraktiveren Portfolio betreu- sche Märkte. Im Rahmen dieser Strategie wurde in Serbien das IT- Unternehmen IBIS-SYS mit über 100 MitarbeiterInnen übernommen. In der Slowakei feierte die SBS vor kurzem mit den 280 KollegInnen des akquirierten IT-Dienstleis- rium. Sie ist für uns ein optimaler Partner in diesem Land, freut sich Schubert. Die ebenfalls sehr interessanten Aktivitäten der aii in Deutschland mit dem Fokus auf die Branche Industrie stehen nicht in Konkurrenz zur SBS Deutschland Fotos: Reiner Riedler, Monika Saulich rien zu entwerfen, berichtet Schubert. Die letzte Entscheidung liegt dann beim Aufsichtsrat. Unabhängig von der Art der Integration steht fest, dass die einzelnen Einheiten zusammenarbeiten, egal ob die Partner selbständige Gesellschaften unserem jetzigen Partner als Mitbewerber gegenübergestanden sind. Bis zum traditionellen KickOff Anfang Oktober werden die wichtigsten Entscheidungen getroffen sein. Freuen Sie sich auf ein Fest mit Ihren neuen KollegInnen! Wabag 2,3 3,6 ai informatics 2,6 4,3 AG und Services 3,8 3,7 18 together 01_05 together 01_05 19

11 Wirtschaftsraum CEE Neue Partner im Wirtschaftsraum Die Aktivitäten von VA Tech und Siemens in den von Österreich geführten zentral- und südosteuropäischen Ländern werden über die Regionalgesellschaften gesteuert. Der Siemens- Wirtschaftsraum Rasch wachsende Märkte tragen wesentlich zum Wachstum von Siemens Österreich bei. Der AE in den Regionen liegt derzeit bei 1,1 Mio. Euro. Siemens Österreich hat die Verantwortung für die Entwicklung des Geschäftes in sieben zentral- und osteuropäischen Ländern. Zusammen mit Österreich bilden sie den Wirtschaftsraum CEE mit 65 Mio. Einwohnern. Die rasch wachsenden Märkte dieser Regionen tragen wesentlich zum Wachstum der Siemens AG Österreich bei. Der AE in den Regionen liegt heute bei ca. 1,1 Mio.! Auch VA Tech ist in diesen Ländern aktiv. Im vergangenen Geschäftsjahr lagen die Umsätze bei rund 165 Mio., der Auftragseingang Ende 2004 bei rund 422 Mio. Insgesamt ist die VA Tech mit acht Gesellschaften und über 270 MitarbeiterInnen in den von Siemens betreuten Regionen vertreten. Ein Schwerpunkt liegt in der Slowakei, wo die Elin EBG rund 130 MitarbeiterInnen und der Energieautomatisierungsspezialist SAT rund 50 MitarbeiterInnen beschäftigt. Auf ebenfalls jeweils rund 50 MitarbeiterInnen können die VA Tech mit Gebäudetechnik-Aktivitäten in Zagreb und die IT-Tochter ai informatics in Bulgarien verweisen. Auf die bulgarische aii freut sich die Siemens Business Services, die schon längere Zeit auf der Suche nach einem passenden Partner in diesem Land ist. Auch in Rumänien sowie Serbien und Montenegro ist die aii mit kleineren Einheiten aktiv. Fokus auf Gebäudetechnik. Die Elin EBG ist in beinahe allen Ländern unseres Wirtschaftsraums vertreten. In der Slowakei und Kroatien besteht jeweils eine Elin EBG Gesellschaft, die anderen Länder werden von den Kundenzentren in Wien und Klagenfurt betreut. Ein Schwerpunkt liegt in der Gebäudetechnik, Industriegeschäft besteht hauptsächlich in der Slowakei, Facility Manage- Wolfgang Hirzi: Ziel der Integration ist der Ausbau der lokalen Wertschöpfung und die Erhöhung der Marktanteile. ment gibt es nur als Spotgeschäft. Die VAI bearbeitet den Markt in unserem Wirtschaftsraum von Österreich, England und Frankreich aus. Hohe Kompetenz und große Abschlussstärke zeichnet die MitarbeiterInnen der VAI aus, betont Wolfgang Hirzi. Die oberösterreichische I&S liefert der VAI Antriebs- und Automatisierungstechnik für Industrieanlagen in aller Welt. Ziel des Zusammenschlusses der Geschäftsaktivitäten von VA Tech und Siemens im Wirtschaftsraum CEE ist der Ausbau der lokalen Wertschöpfung und die Erhöhung der Marktanteile, vermerkt Hirzi. Indirekt werden dadurch auch Arbeitsplätze in Österreich gesichert. Erfolgreich werden wir hier aber nur sein, wenn wir uns in den Märkten entsprechend positionieren, so Hirzi. Alle Geschäfte und Gesellschaften im Wirtschaftsraum werden in die Regionalgesellschaft integriert allerdings unterschiedlich schnell und unter Berücksichtigung der Kundenanforderungen und bestehenden Eigentümerstrukturen der Gesellschaften. Das Exportgeschäft der T&D Switchgear von Österreich nach Zentral- und Osteuropa wird über die Organisationsstruktur der PTD HMT unterstützt. Competence Center. Die Betonung des lokalen Geschäfts bedeutet nicht, dass in jedem Land alle Kompetenzen aufgebaut werden. Durch Ausschöpfung der Synergiepotenziale im gesamten Wirtschaftsraum wird die Wertschöpfungskette optimiert. Schon jetzt gibt es Competence Center zu unterschiedlichen Themen in den einzelnen Ländern, die Lösungen für die gesamte Region liefern, hebt Hirzi hervor. Zentrale Funktionen wie Personalbetreuung, IT, Logistik oder Einkauf werden im Rahmen von Shared-Service-Konzepten von Österreich aus mit den Regionen abgestimmt. Ziel ist es, den hohen Siemens-Standard in allen Ländern des Wirtschaftsraums auszubauen. Einheitliche Prozesse und Modelle garantieren maximale Transparenz und Effizienz. Zentral- und Osteuropa SBT und A&D bei der Bullcontrolia Das einzige Live-System In Sofia findet alljährlich die Bullcontrolia statt, eine Mess- und Regeltechnikmesse für Gebäudetechnik. Siemens war heuer mit den Bereichen Siemens Building Technologies (SBT) und Automation and Drives (A&D) auf 60 Quadratmetern Messefläche vertreten. Als einziger Aussteller zeigte SBT mit Kooperation mit der Uni Bacau Siemens wird mit dem Lehrstuhl für Ingenieurwissenschaften an der Universität Bacau zusammenarbeiten und die Hochschullaboratorien des ingenieurwissenschaftlichen Instituts mit Software und Simulatoren ausstatten. Außerdem werden Lehrkräfte und Forscher bei gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten unterstützt. Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung wurde als erstes Gerät das Trainingsmodul Sinutrain im Wert von übergeben, das zur Ausbildung in der Automatisierungstechnik dient. Desigo Insight ein Live-System. Die zahlreichen BesucherInnen waren von der bedienungsfreundlichen Oberfläche begeistert, die beste Möglichkeiten für die Integration mit Subsystemen bietet. Siemens präsentierte auch eine Innovation am bulgarischen Markt: das Löschgas Novec IT-Services für VUB Bank Messwandler für NEK VA Tech T&D liefert 305 kapazitive und 46 induktive Spannungswandler im Wert von 1,7 Mrd. an das bulgarische Stromversorgungsunternehmen NEK. Neun Hersteller legten im Zuge der Ausschreibung der NEK im vergangenen Dezember ihre Angebote, und nach heftigem Wettbewerb ging der Zuschlag an NMG, deren Produkte den Anforderungen der NEK- Spezifikation vollkommen entsprechen und zu einem günstigen Preis angeboten wurden. Die Anlagen werden in der Messwandler-Geschäftseinheit in Cairo Montenotte (Italien) hergestellt, für die der Auftrag einen neuerlichen Erfolg in Bulgarien bedeutet. Erst im Vorjahr konnte das Unternehmen einen Großauftrag der NEK zur Lieferung von 400-kV-SF6- Stromwandlern für sich entscheiden. Für eine der größten Banken der Slowakei, die VUB Bank, liefert Siemens Business Services Österreich in Zukunft IT-Services. Der Vertrag hat eine Laufzeit von acht Jahren und ein Volumen von knapp 10 Mio.. Siemens wird sämtliche Geldautomaten der Bank warten sowie landesweit 340 neue Geräte in Betrieb nehmen, die das Netz Die VUB Bank ist eine der größten Banken in der Slowakei. auf 530 Geräte ausweiten. Die neuen Automaten stammen von Diebold, dem weltweit zweitgrößten Hersteller von Geldautomaten und einem wichtigen Partner von Siemens Business Services. 20 together 01_05 together 01_05 21

12 Wirtschaftsraum CEE Produktion CEE Keine Angst vor Südosteuropa Werken im Osten Die Grazer Fahrwerkeproduktion hat zusammen mit der TVT in Maribor beste Chancen auf den Weltmärkten. Schmeja: Wir müssen Schnittstellen abbauen. Gerstenmayer: Sieger in der Globalisierung. Multifunktionaler Businessbau Zagrebs spektakulärste Baustelle ist das neue Hypo Alpe Adria Center. Die Hypo Alpe Adria Gruppe errichtet einen multifunktionalen Businesskomplex und beauftragte die Elin EBG mit der gesamten gebäudetechnischen Ausstattung. Der Auftrag ist der größte, den die Gruppe bisher vergeben hat. Ausschlaggebend war unter anderem die gute Zusammenarbeit beim Bau der Hypo-Alpe-Adria-Zentrale in Klagenfurt. Zusätzlich zur kroatischen Zentrale für etwa 800 MitarbeiterInnen entstehen hier auf Quadratmetern eine Veranstaltungsarena, ein Fitness-/ Wellnesscenter, zahlreiche Restaurants und Wohnungen sowie Geschäfte und eine Tiefgarage mit 750 Parkplätzen. Bis Ende August sollte, etwa ein Jahr nach Baubeginn, die elektro- und haustechnische Rohinstallation fertig sein. Erster Career Day Hypo Alpe Adria Center: Elin EBG liefert Haus- und Gebäudetechnik. Siemens Kroatien war Sponsor des ersten Career Day, bei dem junge Kroaten mit Vertretern führender kroatischer Unternehmen zusammenkommen sollten, um sich über deren Personalpolitik und Personalbedarf zu informieren. Der vom kroatischen Bildungsminister Zoran Primorac unterstützte Career Day richtete sich an alle Studierenden. Die Teilnahme von Siemens an diesem Pionierprojekt hat sich gelohnt: 600 Jugendliche füllten die Fragebögen am Stand der Siemens-Personalabteilung aus. Moj Posao, das größte Online-Rekrutierungsunternehmen in Kroatien, veröffentlichte die Ergebnisse einer Umfrage, in der die jungen Leute nach den attraktivsten Arbeitgebern Kroatiens befragt wurden. Siemens belegte dabei den ausgezeichneten 11. Platz. In Führung lagen Regierungsstellen, Telekommunikationsbetreiber, Banken und Ölgesellschaften. Publikumsmagnet Im Rahmen der 49. Internationalen Technikmesse in Belgrad vom 9. bis 14. Mai stellte Siemens d.o.o. Belgrad die neuesten Produkte und Lösungen im Bereich Automation and Drives (A&D) sowie Power Transmission and Distribution, Power Generation (PTD/PG) vor. An zwei Messeständen in der Halle und am Freigelände wurden Produkte aus der Palette Totally Integrated Automation vorgeführt. Es fanden über zwanzig Produktvorführungen statt, wobei A&D mit der Präsentation Profinet Connecting Automation das größte Interesse hervorrief. Für PTD/PG entwickelte sich Alternative Energiequellen Windmühlen zum Publikumsmagneten. Großes Potenzial in Zadar Vor kurzem eröffnete Siemens Kroatien in Zadar sein viertes Regiound Tourismusbereich. Erster Gebäudetechnologie für den Hotelnalbüro. Mit seiner Gründung soll Erfolg in Zadar: Siemens Kroatien die bereits 15-jährige gute Zusammenarbeit mit lokalen Unterneh- der Zweigstelle der kroatischen unterzeichnete einen Vertrag mit men intensiviert und der Markt in Wirtschafts- und Handelskammer Bezug auf die Siemens-Produktpalette analysiert werden. Magnetresonanztomographen in Zadar über die Lieferung eines Großes Potenzial verspricht man Magnetom Avanto für das Allgemeine Krankenhaus der Stadt. sich bei Infrastrukturprojekten und Geschäftsführer Uwe Gregorius, CC-Leiterin Marina Dijaković. Fertigung bei TVT Maribor: Aufträge von den ÖBB und der Trenitalia. Wir wollen in der Globalisierung kaufen die Grazer nun schon sehr Sieger sein und nicht Verlierer, gibt viele Eigenkonstruktionen und entwickeln sich zu einem Know-how- Andreas Gerstenmayer, Leiter des Weltkompetenzzentrums TS Fahrwerke, die Richtung vor, in die die sen auch weltweit Werke errichten, Zentrum. Gerstenmayer: Wir müs- Produktion steuern muss. Nach Jahren als verlängerte Werkbank ver- management einführen Personal einschulen und Qualitäts- können. SIMEA fertigt in Rumänien Im rumänischen Sibiu wird die automatisiert fertigen lassen, reserviert. In Sibiu werden Produkte Halle von SIMEA aufgebaut. Viele KollegInnen fürchten, dass das mit hohem Handarbeitsanteil gefertigt. Das Werk öffnet die Tür neue Werk ihnen Arbeit wegnimmt. Das Gegenteil ist der Fall. zum Siemens-Einkaufsteam, das Wir können in Zukunft nur in einem Werkeverbund mit einem tronischen Produkten die Beschaffung von elek- Billiglohnland wachsen und erfolgreich sein, betont SIMEA-Lei- SIMEA einen doppelten Vorteil: weltweit koordiniert. Mit Sibiu hat ter Friedrich Pressl. Entwicklung, Siemens-Qualität und Billiglohn. Überleitung in die Serienproduktion, komplexe Produkte dafür duktion in Rumänien starten Im Herbst wird SIMEA die Pro- bleibt Wien der Standort der Wahl. können. Hier hat auch die Siemens Für das Werk in Siegendorf sind Antriebs- und Automatisierungstechnik (A&D) zwei Fabriken. große Stückzahlen, die sich voll Mit Michael Schmeja, Teamleiter für die aktuelle Umorganisation, ist überzeugt, dass wir uns auf unsere Stärken konzentrieren sollten. Dazu müssen wir Schnittstellen abbauen. Außerdem muss daran gearbeitet werden, dass Qualität und Preise der Zulieferer stimmen. In der Hightechschmiede Graz sollen Produkte bis zum Serienanlauf betreut werden. Die Produktion wird in den meisten Fällen bei den Kunden erfolgen. Als wertvolle Ergänzung dienen Werke in Niedriglohnländern. TVT Maribor. Eine knappe Fahrstunde vom Grazer Werk entfernt arbeiten Siemens-KollegInnen in der TVT Maribor. Wir sollten das Werk als Chance für den Standort sehen, betont Gerstenmayer. Der Kostenmix erhöht die Wettbewerbsfähigkeit. Die TVT wird einen Teil CONTINENTAL TEMIC AG RENAULT GROUP TRADE CENTER Autobahn Sibiu City BRICOMAT BRAMAC RUD TAKATA BRANDL SIMEA Bundesstraße von Sibiu nach Bukarest Flughafen diesen beiden Betrieben kann SI- MEA Synergien durch gemeinsame IT-Infrastruktur, koordinierte Logistikaktivitäten und HR-Dienste nützen. Auch die verkehrstechnische Anbindung ist optimal. Die Indus- der Vorfertigung aus Graz übernehmen, in die Ehe aber eine umfangreiche Wagenproduktion einbringen. Damit ist garantiert, dass wir auf lange Sicht die Fähigkeit nicht verlieren, komplette Züge zu produzieren. Das hat in Maribor eine lange Geschichte. Bereits 1863 arbeiteten auf einem Areal von Quadratmetern mehr als MitarbeiterInnen in einer Eisenbahnwerkstätte beschäftigte die TVT MitarbeiterInnen, bis 1991 ging die Zahl auf 900 zurück. Heute ist die TVT Nova mit 300 MitarbeiterInnen einer von 38 Betrieben eines Industrieparks. Zuletzt konnte sie Aufträge über 70 Güterwagen der ÖBB, 100 Wagen für die Slowenischen Staatsbahnen und 60 Doppelstockwagen für Trenitalia an Land ziehen. triezone liegt an der EU-weiten Autobahntransversale von London nach Bukarest, und die Verbindung nach Wien klappt nun ebenfalls perfekt. Es gibt seit kurzem einen Direktflug nach Sibiu. Nicht nur in der Industriezone wird übrigens heftig gebaut. Die ganze Stadt ist eine einzige Baustelle. Sibiu wird unter Führung des Bürgermeisters Klaus Johannis seine Vorfahren stammen aus Kärnten mit Luxemburg gemeinsam europäische Kulturhauptstadt 2007 sein. 22 together 01_05 together 01_05 23

13 Integration / Rechnungswesen Shared Services Bilanz und Planung als Basis für den Neuanfang Hektik im Rechnungswesen: Ende September muss die erste gemeinsame Jahresabschlussbilanz von Siemens und VA Tech stehen und die Planung für das neue gemeinsame Unternehmen. Auch VA Tech wird in Zukunft ihr Geschäftsjahr Ende September abschließen. Wir haben viel zu tun Eine effiziente, optimierte Organisation, die viele Leistungen intern erbringt, benötigt einiges an Personal. Siemens-Standard ist nämlich Er- Eine zusätzliche Erschwernis stellen gebnis und Vermögensplanung die unterschiedlichen Rechnungs- MitarbeiterInnen von VA Tech systembasiert in SAP, und die muss wesen-standards dar, nach denen und Siemens, die in administrativen dann in integrierter Form Anfang die Integrationspartner vorgehen. und Dienstleistungsfunktionen tätig Dezember vorliegen. VA Tech setzt Neue Standards. VA Tech arbeitet sind, befürchten, dass viele ihrer zwar ebenso wie Siemens auf SAP, nach dem EU-Standard IFRS (Inter- Jobs in einem neuen, größeren doch sind wir dabei auf einem national Financial Reporting Stan- Unternehmen überflüssig werden. unterschiedlichen Stand. Für das dard), Siemens schließt, wie an der Das ist verständlich. Siemens und Reporting benützen wir im Gegen- New Yorker Börse vorgeschrieben, VA Tech haben bereits bisher satz zu Siemens Hyperion, schildert nach US-GAAP (General Accepted wenn auch nach verschiedenen Gerald Mayer, Leiter Bilanzen und Accounting Principles) ab. Weil die Konzepten daran gearbeitet, Steuern der VA Tech, die Unterschie- EU aber IFRS verlangt, werden wir Funktionen wie Rechnungswesen, de. In Zukunft wollen wir Daten rückwirkend mit 1. Oktober 2004 Personalentwicklung und -abrech- direkt von unseren Vorsystemen in auch nach diesem Standard ab- nung, EDV-Dienstleistungen und das Siemens-SAP liefern. schließen, berichtet Wolfram. Also viele andere allen Unternehmens- Monatlicher Vollabschluss. müssen beide Unternehmen mitten teilen und Töchtern zentral zur Ver- VA Tech schließt quartalsweise ab, in der Integrationsphase zusätzliche fügung zu stellen. Das Ziel bei Sie- Siemens aber monatlich. Bei Siemens gibt es jeden Monat einen Vollabschluss mit Bilanz und GuV Abschlüsse vorlegen. Zwar sind die Standards in vielen Punkten ähnlich, doch ein Zusatzaufwand ergibt mens ist einerseits die Harmonisierung, Verbesserung und Standardisierung von Prozessen, berichtet Kolm, Siemens: Harmonisierung und Standardisierung. (Gewinn-und-Verlust-Rechnung), sich trotzdem, weiß Blumenschein. Robert Kolm, im Siemens-Projekt- so Wolfram. Das ist zwar aufwän- Einige wesentliche Unterschiede team für Shared Services zuständig. Leistungen zur Verfügung stehen, dig, sorgt aber dafür, dass wir in sind die Aktivierung der Forschungs- Gleichzeitig geht es um die Reali- der bei Siemens Standard ist, geht Übung bleiben und Abschlüsse sehr und Entwicklungskosten oder die sierung eines möglichst hohen Ein- der Leiter des Siemens-Projektoffice rasch durchführen können. Nur Abzinsung der längerfristigen Rück- sparungspotenzials. Die gleichen Rainer Kindelmann durchaus von sieben Arbeitstage hat die RW-Crew stellungen. Grundsätze gelten nun auch für einem Anstieg der Aufgaben aus. Zeit, um über einen Monat Bilanz Das neue MitarbeiterInnenmagazin den Zusammenschluss mit VA Tech. Außerdem hat die VA Tech viele zu ziehen. Ein ganzes Geschäftsjahr Together wird in einer der nächs- Am Ende soll eine optimierte und Leistungen extern zugekauft, er- muss in neun Arbeitstagen abge- ten Nummern eine detaillierte Be- effiziente Organisation eines neuen gänzt Kolm. Statt MitarbeiterInnen Roland Meinzer, STH/CF T, Arnulf Wolfram, FRW, Daniela Plenert, STH/CF T, Ulrich Banneke, STH/CF R, Gerald Mayer, VA Tech, Franz Blumenschein, VA Tech. schlossen sein. Damit sind wir weltweit unter den schnellsten Kon- schreibung von IFRS bringen. großen Unternehmens stehen. Schwierige Erfassung. Der Weg abzubauen, wollen wir diese Leistungen intern erbringen. Schon immer war das Ende des Sommers eine heiße Zeit für die MitarbeiterInnen des Siemens-Rechnungswesens. Denn das Geschäftsjahr endet mit 30. September. Heuer allerdings steht zusätzlich die VA Tech-Integration auf dem Programm. Im September muss von den VA Tech-Gesellschaften eine Eröffnungsbilanz und parallel dazu der Monatsabschluss für August abgegeben werden. Ende September folgt dann der erste gemeinsame Jahresabschluss. Die einzelnen VA Tech-Unternehmen liefern die Daten über die VA Tech-Zwischenholdings nach München, wo dann die Konsolidierung erfolgt, schil- dert Siemens-Rechnungswesen-Chef Arnulf Wolfram den Vorgang. Für VA Tech bedeutet allein schon dieser Termin eine gravierende Umstellung. Wir haben bisher mit Ende Dezember abgeschlossen und werden nun das gleiche Wirtschaftsjahr wie Siemens einführen, berichtet Franz Blumenschein, Bereichsleiter Controlling/Bilanzierung bei VA Tech. Damit werden wir uns in Zukunft das Leben erleichtern. Gleichzeitig muss Anfang September die erste Planung von VA Tech und Siemens stehen. Sie erfolgt noch auf Excel-Basis, nicht so detailliert und nicht bottom-up wie bei Siemens üblich, betont Wolfram. Fotos: Achim Bieniek, Philipp Horak, Astrid Bartl zernen, so Wolfram. Beim Anlagengeschäft haben wir bisher aufgrund der Langfristigkeit keine Monatsbilanzen erstellt und mit einem einfacheren Kontenplan als Siemens gearbeitet, begründet Mayer, VA Tech, den Unterschied zur Siemens-Vorgangsweise. In manchen Bereichen waren aber auch bei uns Monatsabschlüsse üblich. Neu für VATech Wirtschaftsjahr; Jahresabschluss Ende September Reporting direkt mit SAP statt mit Hyperion vollständige Monatsabschlüsse Bilanz nach US-GAAP (Voraussetzung für Notierung an der New Yorker Börse) dorthin ist nicht einfach. Die Schwierigkeiten beginnen bereits bei der Erfassung der MitarbeiterInnen. Viele KollegInnen bei VA Tech haben mehrere Funktionen, weiß Kolm. Gleichzeitig wird intensiv an der Erhebung des Bedarfs der einzelnen Unternehmenseinheiten gearbeitet. Im neuen Unternehmen wird ein umfassender Katalog an Die Arbeit wird uns also nicht so schnell ausgehen. Nach dem Abgleich von Bedarf und Angebot wird sich Kolm jedenfalls um Rahmenverträge mit den Siemens-Bereichen kümmern, die Shared Services anbieten, und die Übernahme des Personals organisieren. Die Auswahl erfolgt unabhängig von der Herkunft nach Qualifikation. 24 together 01_05 together 01_05 25

14 Integration / Projektorganisation Koordinieren, kommunizieren, konzipieren Bei VA Tech und Siemens arbeiten Integrationsteams gemeinsam am Zusammenschluss der beiden Konzerne. Das Change Management unterstützt die Umsetzung. Im Haus 32 in der Wiener Siemens- der Siemens AG Österreich präsen- straße haben sich die Mitglieder der Integrationsteams von Siemens im Integration Room zusammengefunden. Hier arbeitet das österreichische Integration Management tiert, fasst Rainer Kindelmann, Leiter des österreichischen Projektbüros, dessen Arbeit kurz. Nach Freigabe der Integrationskonzepte werden sie schrittweise umgesetzt. Change Management Ein Baukasten für alle Fälle (IM) Schulter an Schulter mit dem Über eine gemeinsame Kommuni- Einen entscheidenden Part bei internationalen Overall Integration kationsplattform Teamworks und in der Umsetzung von Integrations- Office (OIO) der Siemens-Konzern- 14-tägigen Jours fixes sowie in Pro- konzepten spielt das Change zentrale und dem Projektteam der jektklausuren informieren die Pro- Management. Wir unterstützen HR, unterstützt durch interne und jektleiter der Bereiche und der Cor- dabei, dass die neuen Ziele, Stra- externe Berater. Seit dem Start- porate Functions über den Status tegien, Prozesse und Strukturen schuss für das Integrationsprojekt und die jeweiligen Entscheidungen, tatsächlich zum Leben kom- im März 2005 ist das Projektteam ergänzt Julia Frey, Projektassistentin men, berichtet Gerilt Tschinkel, stark gewachsen. Viel Disziplin im des Integration Management. die für das Change Management Umgang miteinander und Desk- Außergewöhnlich komplex. Tat- zuständig ist. Wir haben einen sharing sind angesagt. sächlich ist die Fusion selbst für Baukasten an Maßnahmen vor- Kurze Wege in der Kommunikation, zwei Unternehmen, die an Firmen- bereitet und können nun mit informelle Abstimmungsrunden käufe und -verkäufe gewöhnt sind, den Bereichen und Teams für und gegenseitige Unterstützung bei der Konzepterstellung zeichnen das Office aus. Die örtliche Nähe zur VA Tech erleichtert die Arbeit. Trotz Vollzugsverbots waren konzeptionelle Abstimmungen erlaubt. In Linz und Wien spielt die Musik der Integration. Die hier untergebrachten Teams koordinieren und außergewöhnlich komplex. Im Fall von Siemens und VA Tech geht die Integration quer über sehr viele unterschiedliche Bereiche, denn VA Tech ist ebenso wie Siemens auf mehreren Arbeitsgebieten tätig. Es gibt derartig viele Projekte, dass der Bedarf, zu koordinieren und zu kommunizieren, immens groß ist, Einige Mitglieder des VATech-Preclosing-Teams: Christian Neufeld, Elin EBG, Wilfried Hassler, EU-Angelegenheiten, Gudrun Senk, T&D, Fritz Kürbisch, VAI ren aufgebaut haben mit einem ähnlich formulierten Ziel. Unsere Aufgabe ist die Koordination der Aktivitäten der Bereiche, berichtet Gudrun Senk (T&D). Wir wollten sicher stellen, dass keine übergreifenden Interessen und Schnittstellen übersehen werden. Unter genauer Beachtung der für das jede Situation individuelle Pakete maßschneidern. Bei der Umsetzung der Aktivitäten von Events über Give-aways bis zu Magazinen und Homepages wird das Change Management von Corporate Communications unterstützt. Hier bieten Spezialisten für Werbung, Marketing, steuern das Zusammenwachsen zu einem neuen Großunternehmen. 15 Teilprojekte. Zur Vorbereitung der Integration gibt es allein in der Siemens AG Österreich mehr als 15 Teilprojekte. Alle Teilkonzepte müssen untereinander abgestimmt und zu einem Integrationskonzept zusammengeführt werden. Die verdichteten Konzepte der Teilprojekte wurden unter Einbindung von Experten im Proof of Concept abgestimmt und danach dem Vorstand Rainer Kindelmann, Leiter des österreichischen Projektbüros, und Gerilt Tschinkel, zuständig für Change Management: vom abgestimmten Konzept bis zum Tool für die Umsetzung. weiß Heinz-Bernd Bergmann, OIO, der für die Projektzeit von Deutschland nach Österreich übersiedelt ist. Das konzernweite Siemens-Projektbüro sieht seine Hauptaufgabe darin, Menschen zusammenzubringen. Es geht um eine Unzahl von Schnittstellen, die vielen MitarbeiterInnen zwar gar nicht bewusst sind, die jedoch trotzdem besprochen und geklärt werden müssen, so Bergmann. Durch unsere Koordination vermeiden wir Doppelgleisigkeiten und garantieren, dass ein konsistentes Set von Daten existiert. Schließlich sollten alle vom selben sprechen, wenn dann im nächsten Schritt Ziele für Umsatz, EBIT und Produktivität gesetzt werden. Im Herbst wird sich das Integrationsbüro allmählich leeren. Dann sollten die wichtigsten Strukturen stehen und jeder einigermaßen wissen, wo er hingehört. Das Siemens-Team bildet dabei nur die eine Seite. Sein Erfolg steht und fällt mit dem Engagement der VA Tech-SpezialistInnen, die zum gleichen Zeitpunkt Parallelstruktu- Fotos: Philipp Horak, Monika Saulich, Astrid Bartl Heinz-Bernd Bergmann, weltweites Siemens Integration Office: Es geht um eine Unzahl von Schnittstellen. Fusionskontrollverfahren geltenden Bestimmungen arbeiteten die Bereichsteams der beiden zukünftigen Partner an Konzepten. Data Room. Informationen über den Status für alle Beteiligten gab es in einem elektronischen Data Room. Als erfolgreicher Sprinter erwies sich die VAI. Zwei parallele Teams für VAI und I&S haben sehr rasch Konzepte erarbeitet und bereits wichtige Klärungen erreicht, berichtet Fritz Kürbisch, VAI. Magazine, Events und Grafik einen Full Service. Tschinkel hat ein klares Ziel für den Integrationsprozess: Nach einer Gewöhnungsphase sollen sich alle MitarbeiterInnen als Mitglieder eines Unternehmens fühlen. Wir soll dann auch wir im Sinne des gemeinsamen Unternehmens bedeuten, eine Trennung zwischen VA Tech und Siemens soll es nicht geben. 26 together 01_05 together 01_05 27

15 Human Resources Für die Besten muss man etwas tun Siemens entwickelt seine MitarbeiterInnen während ihres gesamten Berufslebens weiter. Sie helfen dem Konzern, weltweit Branchenspitzenränge zu erreichen. Siemens-Personalchef Hirczi: MitarbeiterInnen, die über das Heute hinausschauen. Siemens verkauft seine Produkte und Dienstleistungen auf technologiegetriebenen dynamischen glo- Tätigkeiten unter den Top drei auf den Märkten sein. Dafür muss man auch etwas tun, weiß Hirczi. Wir Weiterbildung hört nicht mit einem bestimmten Alter auf. Auch MitarbeiterInnen über 40 nehmen an Hirczi. Weil Siemens gerne Leute direkt von Universitäten aufnimmt und selbst ausbildet, besitzt der Gemeinsam, aber nicht gleich balen Märkten. In diesem Umfeld geben pro Kopf so viel für Aus- und Ausbildungsaktivitäten teil. Konzern eine Mannschaft, deren entscheidet die Qualität unserer Weiterbildung aus wie kaum eine Diese Einstellung führt dazu, dass Know-how auf die spezifischen Be- MitarbeiterInnen darüber, ob wir im andere Siemens-Landesgesellschaft. Siemens auch dann qualifizierte Ar- dürfnisse des Unternehmens per- Spitzenfeld liegen oder nur Durch- Sachlich und persönlich. Die Aus- beitskräfte bekommt, wenn andere fekt abgestimmt ist. Die Universitä- schnitt sind, erklärt Personalchef bildung ist sachlich und persönlich Firmen mit extrem hohen Gehalts- ten schätzen Siemens als Partner, Gerhard Hirczi, warum für Siemens orientiert. Denn, so Hirczi, ich angeboten locken so geschehen der langfristig mit ihnen zusammen- die Qualität der MitarbeiterInnen habe nichts davon, wenn die besten beim Internet-Hype. In der Liste arbeitet und nicht nur dann auf- eine so hohe Bedeutung hat. Unse- Entwickler nicht in der Lage sind, der attraktivsten Arbeitgeber ist taucht, wenn er gerade Leute ren MitarbeiterInnen muss es von ein Produkt dem Kunden zu erklä- Siemens bei Technikern nach wie braucht. MitarbeiterInnen haben sich aus ein Bedürfnis sein, über das ren oder mit KollegInnen zu kom- vor unangefochten die Nummer mit Siemens auch dann einen ver- Heute hinauszuschauen. Schließ- munizieren. Fachwissen ohne eins und liegt auch im Wirtschafts- ständnisvollen Partner, wenn es lich will Siemens bei allen seinen Social Skills bringt nichts. Und die bereich unter den Top drei, betont darum geht, Beruf und Familie in Siemens gibt viel für die Aus- und Weiterbildung seiner MitarbeiterInnen aus und erleichtert es, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. VATech-MitarbeiterInnen sind seit der Zusammenführung Bereitschaft zur Veränderung Umstrukturierungen der vergangenen Jahre haben die Personalpolitik von VA Tech geprägt. der beiden Unternehmen bei Siemens beschäftigt. Nun gibt es in diesem neuen großen Unternehmen MitarbeiterIn- Die vergangenen nikation deutlich sicht- wir Kreativität, Vielfalt und persön- Leistung für das Unternehmen nen mit zum Teil unterschied- Jahre im VA Tech- bar gemacht. Die Per- liche Entwicklung. Was letztlich für transferieren helfen. lichen Regelungen etwa bei Konzern waren von sonalarbeit wurde von uns zählt sind Leistung, Einsatz Die Zukunft der VA Technologie AG Arbeitszeit, Dienstreisen, Pen- bedeutenden Ver- der Aufgabe geprägt, und die Bereitschaft zur Verände- im Siemens-Konzern bietet eine sionskasse oder Montage, um änderungen ge- diese aufgezeigten rung. Ein einheitliches Führungs- große Chance für die Weiterent- nur einige wichtige Punkte zu prägt. Durch Akqui- Entwicklungspoten- verständnis wurde erarbeitet und wicklung aller MitarbeiterInnen. nennen. Derzeit wird daran sitionen, Joint Ven- ziale freizusetzen. Von in einem weltweiten Leadership Die konsequente Bereitschaft und gearbeitet, die verschiedenen tures, Devestitio- den Führungskräften Programme für 500 Führungs- der klare Wille zur Veränderung, Bestimmungen zu einem neu- nen und Restrukturierungen ist aus dem einstigen En- VA Tech-Personalchef Lorenz Held: Entwicklungspotenziale wurde gemeinsam eine Vision der zukünftigen Unternehmensrichtung entgineering-konglomerat ein globales wickelt. Die Bedeu- wurden freigesetzt. Technologie- und Serviceunternehmen entstanden. Die Ergebnisse einer weltweiten MitarbeiterInnenbefragung haben Unklarheiten über die Vision, Verbesserungspotenzial in der Führung und in der Kommutung der MitarbeiterInnen spiegelt sich in folgenden Grundsätzen: Es sind unsere MitarbeiterInnen, die diese Dinge in die Tat umsetzen auf der Basis von Vertrauen, Fairness und Integrität. Daher fördern kräfte und talentierte MitarbeiterInnen umgesetzt. Vorbild heißt vorleben, nach diesem Motto haben 20 Führungskräfte zusammen mit externen Trainern aktiv die Qualifizierungsarbeit begleitet. Das Training fokussierte auf Hardund Softfacts. Sie bilden auch die Grundlage für die regelmäßigen MitarbeiterInnengespräche, die die Potenziale der MitarbeiterInnen in der bei VA Tech intensiv gefördert wurde, ist dafür eine entscheidende Voraussetzung. Durch die Leistungen aller MitarbeiterInnen in der Vergangenheit sind wir darauf gut vorbereitet. Ich würde mich freuen, wenn diese Vorbereitung aktiv genutzt wird und eine gute Startposition für eine neue und interessante Zukunft, verbunden mit Spaß, liefern wird. Fotos: Monika Saulich, Peter M. Mayr, Philipp Horak Einklang zu bringen. Für die Karenzzeit gibt es eigene Programme, die Eltern auf ihren Wiedereinstieg in den Beruf vorbereiten. Immer mehr Frauen. Frauen werden im technik- und daher auch männerlastigen Siemens-Konzern gezielt gefördert. In den vergange- nen Jahren wurden im Verhältnis zu den Bewerbern mehr Frauen als Männer aufgenommen, so Hirczi. Immerhin haben die Damen bei Siemens mit Brigitte Ederer als Generaldirektorin nun ein attraktives Rollenvorbild. Siemens fördert die Mobilität seiner MitarbeiterInnen regional und bei den Arbeitsinhalten. Wir haben mehr als 14 Bereiche. Wenn jemand etwas anderes machen will, muss er nicht das Unternehmen wechseln, berichtet Hirczi über eine Möglichkeit zur Job Rotation, die nur wenige Unternehmen weltweit bieten. en sinnvollen gemeinsamen Ganzen zusammenzuführen. Das kann allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis dahin ändert sich an den bisherigen Bestimmungen noch nichts. 28 together 01_05 together 01_05 29

16 K ommunikation Die neuen Medien für alle MitarbeiterInnen Verantwortung, Vertrauen und Visionen im Fokus der Kommunikation Siemens und VA Tech sind mit neuen Informationskanälen in die gemeinsame Zukunft gestartet. Unter dem Titel together gibt es für die MitarbeiterInnen online und in Printmagazinen aktuelle und detaillierte News. Mit dem Closing hat nicht nur terverbindung mit 1 Gbit Band- Energie und Verkehr bis zum Haus- eine neue Ära für die beiden Unter- breite angebunden. Im Newskanal halt, ohne Siemens in den Vorder- nehmen begonnen. Der 13. Juli together.online gibt es täglich grund zu rücken. Wir freuen uns, war auch der Startschuss für einen aktuelle News aus dem neuen, ge- dass die Qualität unserer Magazine Neubeginn der Informationskanäle meinsamen Unternehmen, in to- in den vergangenen drei Jahren beider Unternehmen. Let it grow! gether.tv finden alle MitarbeiterIn- mehrfach durch Auszeichnungen Together. dieser Slogan auf den nen Berichte über Veranstaltungen bestätigt wurde, berichtet Baum- Welcome-Packages soll an die Chan- und wichtige Meetings. Zusätzlich gartner. Die MitarbeiterInnenzeit- cen erinnern, die ein klarer Wachs- wird ein together -Newsletter de- schrift infos erhielt die Silberne tumskurs für alle MitarbeiterInnen taillierter und zum Teil bereichsspe- Feder. four!times und hi!tech bietet. Unsere Medien tragen durch zifisch über die aktuellen Entwick- wurden bereits zweimal mit dem umfassende Information dazu bei. lungen im unmittelbaren Arbeitsum- deutschen Kundenzeitschriften- Die Grundsätze der Siemens-Kom- feld informieren. In den nächsten Award Best of Corporate Publishing munikation decken sich mit dem Wochen wird jede/r erfahren, wo ausgezeichnet. Mission Statement. Die Übernahme er/sie dazugehört, und die eigenen Bereichsspezifisch. Bereiche, die von Verantwortung, das Bilden von Perspektiven einschätzen können. aufgrund ihrer MitarbeiterInnen- Vertrauen, das Entwickeln von Vi- Das Beste aus zwei Welten. struktur spezifische Informations- sionen stehen im Mittelpunkt. Wir Einen Überblick über die weiteren bedürfnisse haben, werden auch haben versucht, mit den Together- Entwicklungen der Integration gibt in Zukunft kleine together -Maga- Veranstaltungen bewusst einen Schritt auf unsere neuen KollegInnen zuzugehen um durch konkrete und persönliche Information die Ängste und Unsicherheiten etwas das österreichische MitarbeiterInnenmagazin together. together vereint das Beste aus zwei Welten, dem bisherigen Siemens-MitarbeiterInnenmagazin infos und den together vereint das Beste aus zwei Welten: dem Siemens-MitarbeiterInnenmagazin infos und den VATech-MitarbeiterInnenmagazinen. Das Kundenmagazin four!times und das Innovationsmagazin hi!tech featuren Themen von beiden Unternehmen. zine herausgeben können. Derzeit werden solche Magazine für Produktionen und Bereiche, wo viele MitarbeiterInnen auf Montage unterwegs sind, produziert. Die zu vermindern, betont CC-Leiter Peter Baumgartner, der für die Kom- Das Welcome-Package informierte MitarbeiterInnen in acht Sprachen über Siemens und VATech. VA Tech-MitarbeiterInnenmagazinen. Alles, was MitarbeiterInnen Siemens-Medienlandschaft wird gemeinsam mit den VA Tech-Spezia- munikationsstrategie der Integra- über die Aktivitäten ihrer jeweiligen Kinder unserer MitarbeiterInnen einer Auflage von Stück und listinnen weiterentwickelt. tion verantwortlich ist. KollegInnen wissen müssen, ist wissen, was wir tun. Und in Zu- wird ab der nächsten Ausgabe auch Zusätzlich zu dieser Österreich-spe- Neustart der Medien. Mit dem Thema dieser Hefte. Mit einem völ- kunft genießen unserer Mitarbei- Kundenstorys aus dem VA Tech-Um- zifischen Kommunikationsschiene Closing starten unsere Medien nach lig neuen Layout und einem we- terinnen und ihre Familien mit ih- feld enthalten. informieren die einzelnen weltweit einem Relaunch unter dem Namen sentlich größeren Umfang als bis- rem Start ab Oktober alle Vorteile Innovationsmagazin. Seit 1996 agierenden Bereiche bereits seit ei- together neu. Mit der Bekannt- her spiegelt das Heft die Dimension der Siemens-Community (Seite 28). gibt Siemens Österreich hi!tech niger Zeit ihre MitarbeiterInnen gabe der Entscheidung der EU- des neuen Unternehmens wider. Kunden sprechen für uns. Sie- heraus. Das Innovationsmagazin über das internationale Geschäft. In Kommission wurde das Siemens- Die Magazine werden an die Privat- mens-mitarbeiterinnen erhalten vermittelt die Faszination Hightech dieser Informationspolitik spiegelt Intranet für alle VA Tech-Mitarbei- adressen aller MitarbeiterInnen mit dem MitarbeiterInnenmagazin und will auf jene Techniken einstim- sich die Siemens-Matrix-Struktur wi- terinnen freigeschaltet. Sie haben versandt. Wir wissen, dass die Mit- auch das Kundenmagazin four! men, die Siemens als Schrittmacher der. Die einzelnen Fachbereiche Zugang zu den internen Informationen der Länder und Bereiche. Damit es zu keinem Stau auf unserer Datenautobahn kommt, haben wir unsere Netze mit einer Lichtwellenlei- Nach der EU-Entscheidung wurde das Siemens-Intranet für alle VATech-MitarbeiterInnen freigeschaltet. Siemens stellt sich in Linz den VATech-Mitarbeiter- Innen vor und versucht so Unsicherheiten abzubauen. Fotos: Philipp Horak (2) arbeiterinnen die wichtigsten Botschafter unserer Marke sind, so Baumgartner. Und die Familien bieten einen wichtigen Rückhalt. Daher sollen auch die Partner und times. Es berichtet über das Portfolio in seiner gesamten Breite. In den Success-Storys und Interviews sprechen die Kunden für uns. Das Magazin im A3-Format erscheint in für das 21. Jahrhundert entwickelt. Die Storys zeigen die Möglichkeiten moderner Technik im Dienste des Menschen in unterschiedlichen Bereichen, von Kommunikation über agieren als Weltunternehmer und Profitcenter. Die Landesgesellschaften entwickeln die lokalen Märkte und das bereichsübergreifende Geschäft. 30 together 01_05 together 01_05 31

17 U mfrage Was die Österreicher von Siemens halten Siemens hat bei den Österreichern einen exzellenten Ruf. Die hohe technische Qualität der Produkte und die soziale Einstellung des Unternehmens sind dafür verantwortlich. Unser Mission Statement Siemens Österreich ist ein Unternehmen, das visionäres Denken mit realem Handeln verbindet. Wir erarbeiten uns täglich das Vertrauen unserer Kunden. Und wir stehen zu unserer Verantwortung. In einer Welt, in der vieles machbar, aber nicht alles denkbar ist, haben wir eine Vision: eine Welt von morgen, von uns Menschen gestaltet und durch Technik erleichtert. Zwei Drittel der Österreicher halten Siemens für eine sehr gute oder Feistritzer, Projektleiter der IFES-Studie. Er nennt als wichtigste Gründe Was die CC für die Marke tut Corporate Communications macht unsere Kernwerte Vertrauen, gute Firma. Das ist das Ergebnis ei- für die positive Beurteilung das hohe Verantwortung und Vision durch eine ganzheitliche Markenfüh- ner aktuellen Imagestudie des IFES technische Know-how von Siemens rung erlebbar und steigert so den Wert unserer Marke. Wir setzen Instituts. Ein toller Erfolg, der natürlich auf unseren guten Produkten und Lösungen beruht. Aber das allein wäre zu wenig. Entscheidend ist letztlich, welche Einstellung die sowie den Eindruck, dass das Unternehmen in Österreich Arbeitsplätze sichert und die Menschen und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt der Firmenpolitik stehen. Wichtig für das gute Image von Siemens ist die Überzeugung der Befragten, dass viel in Forschung und Entwicklung investiert wird. auf integrierte Kommunikationskonzepte und bieten dafür ein komplettes Package von Marketing- und Werbemaßnahmen an. Dazu zählen Beratung, Konzeption, Kreation und Umsetzung von Werbekampagnen einschließlich Mediaplanung und -einkauf, Internetauftritten, Events und Messen sowie die Produktion sämt- Kunden zu uns haben, wie sympa- Forschen gut bewertet. Sehr licher Werbemittel. thisch die Marke Siemens ist, be- wichtig für das gute Image von tont CC-Leiter Peter Baumgartner. Siemens in Österreich ist auch die Unternehmen, das sich in hohem Unser Image wird wesentlich durch Überzeugung der Befragten, dass Maße im sozialen und kulturellen unsere Haltung geprägt. Sie lässt Siemens einen großen Beitrag zu Bereich engagiert. Diese Einschät- sich mit drei Begriffen umreißen: Forschung und Entwicklung leistet, zung ist sicher mit ein Grund für die Vertrauen, Verantwortung und weiß Martina Mikulka, bei CC für besonders positive Beurteilung bei Vision. Das sind die Kernwerte un- die Markenpflege zuständig. Drei- gebildeten Frauen, so Mikulka. In serer Marke. viertel der Befragten stimmten dem dieser Schicht schlägt Siemens alle Die Umfrage bestätigt, dass unsere zu. Auch die geplante VA Tech-Über- als Vergleich getesteten Großunter- Umgebung uns tatsächlich so wahr- nahme beurteilen fast zwei Drittel nehmen. nimmt. 80 Prozent der Befragten der Befragten positiv oder neutral. Gute Erfahrungen. Generell gibt beurteilen Siemens als erfolgreich Sie glauben, dass dadurch die es kaum Unterschiede zwischen und modern und attestieren uns mittel- und längerfristige Zukunft dem Urteil der Durchschnittsöster- Eigenschaften, die auf Siemens zutreffen in Prozent der Befragten Erfolgreich eine hohe Produktqualität. Um die 60 Prozent liegt die Zustimmung zu den Eigenschaften visionär, innovativ und dynamisch. 70 Prozent sehen Siemens technisch an der Spitze. Ebenso viele halten das Unternehmen für sehr verlässlich. der VA Tech gesichert wird. Die Österreicher haben Vertrauen in die Unternehmensstrategie von Siemens, weiß Mikulka. 63 Prozent beurteilen die Position von Siemens Österreich innerhalb des internationalen Konzerns als reicher und der Opinion Leader. Viele Österreicher haben auch bereits positive Erfahrungen mit Siemens-Produkten gemacht. 80 Prozent haben angegeben, dass es in ihrem Haushalt das eine oder andere Siemens-Produkt gibt. Die CC Der Spin the Globe! -Award 2005 ging an die Wiener Tafel. Spin the Globe! Nähe statt Distanz, Emotion statt Kälte, Dialog statt Monolog. Nur Verlässlich Gute Noten über Jahre. Die gute sehr gut. Und sie liegen damit rich- wird nun intensiv daran arbeiten, wenn wir unsere Marke emotionalisieren, wird sie stark bleiben Visionär Benotung konnte Siemens in den tig. Immerhin hat Österreich fünf- diese positiven Imagewerte zu hal- und auch künftig relevant für die Menschen sein. Das wollten wir Technisch Spitze Hohe Produktqualität Dynamisch Modern Sympathisch Vertrauenswürdig Verantwortungsbewusst...50 vergangenen zehn Jahren halten. Und das ist keineswegs einfach. Die Vorbehalte gegen internationale Konzerne sind durch die Globalisierung, Betriebsschließungen oder Abbau von Arbeitsplätzen generell angestiegen, betont Dr. Gerd mal in Folge den Award als ertragreichste Landesgesellschaft des Konzerns gewonnen. Soziale Verantwortung. Auch das soziale Verantwortungsbewusstsein von Siemens wird hoch eingeschätzt. Man sieht Siemens als ein ten und wenn möglich noch weiter zu steigern. Entscheidend ist letztlich, welche Einstellung der Kunde hat, wie sympathisch die Marke Siemens ist. Fotos: Jazmin Mazaira, Astrid Bartl auch durch die Spin the Globe! -Kampagne erreichen. Über die Internetplattform wurden Ideen für eine bessere Welt gesammelt und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Der mit Euro dotierte Spin the Globe! -Award 2005 ging an die Wiener Tafel, die überschüssige Lebensmittel und Hygieneartikel für bedürftige Menschen sammelt. Der Award wird auch in den nächsten Jahren vergeben werden. 32 together 01_05 together 01_05 33

18 Innovationsmanagement Von der Idee zum VIP News Very Important Persons für Siemens sind MitarbeiterInnen, deren Ideen wirtschaftliche Erfolge bringen. Sie werden wie VIPs gefeiert. Bei VA Tech erhalten sie den Leonardo. Das könnte man besser machen! So eine Lösung würden unsere Kunden brauchen! Wie oft haben Sie sich das schon gedacht. Und dann? Siemens und VA Tech wissen, dass Kreativität, Know-how und Erfahrung der MitarbeiterInnen das wichtigste Kapital sind. Wie aber macht man es nutzbar? VATech hat den Innovationswettbewerb Leonardo und Siemens sein VIP-Programm ins Leben gerufen. VIPs sind MitarbeiterInnen, deren Verbesserungsvorschläge, Innovationen und Patente wirtschaftliche Erfolge bringen. Wer die besten Ideen gemeldet hat, genießt ein Jahr lang VIP-Status. Es gibt attraktive Incentives und Prämien, berichtet IAM -Leiter Gerald Fliegel. Traditionelle Säulen. Die Basis des VIP-Programms sind die traditionellen Säulen für die Umsetzung von MitarbeiterInnen-Ideen bei Siemens. Es geht um Verbesserungsvorschläge für interne Abläufe und bestehende Produkte, Innovationen, die neue Geschäfte bringen, und Patente, die der Absicherung unserer Technologien und Produkte in den Märkten dienen. Diese Aufteilung ist bei VATech ähnlich, mit besonderen Schwerpunkten wie etwa Dienstleistungen. Auch bei Siemens wurden in den vergangenen Wochen innovative Dienstleistungen gesucht. Neben den üblichen Incentives gab es einen Sonderpreis von 500 für die beste Idee. Außerdem wird beim VA Tech Leonardo ein Spezialpreis Innovative Mitarbeiterinnen bei SIMEA (o.): Susann Krajcir und Martina Dobesch beschleunigen ihre Linie, Johann Randak (u.) genießt als VIP- Preis für seine Idee ein Wochenende im Ferrari. Prämien gibt es für alle. für nachhaltige Lösungen ausgeschrieben. Damit wird das Unternehmen seiner Vorreiterrolle bei der Umsetzung einer nachhaltigen Unternehmensführung gerecht. Manager gefordert. Bei der Förderung von Innovationen ist vor allem das Management gefordert. Die MitarbeiterInnen zu Ideen motivieren, offen für Neues sein und schnelles Feedback geben damit schafft man ein positives Umfeld für die Entstehung guter Ideen. Deshalb wird auch ein VIP-Award vergeben an jenen Bereich, von dem die meisten VIP-Punkte generiert werden. Das Einreichen einer Idee ist einfach: Ein Mausklick auf der Homepage von IAM im Intranet genügt. In Zukunft können sich alle VA Tech-MitarbeiterInnen am VIP- Programm beteiligen, betont Fliegel. Eine weitere Quelle für innovative Ideen sind die von IAM organisierten Workshops mit MitarbeiterInnen, Kunden und wie kürzlich StudentInnen. Gesucht werden dabei vor allem neue Anwendungen. Es geht um die Gestaltung der Welt von morgen. Let s do it together! i2b ideas to business Die besten Businesspläne im Wettbewerb VA Tech ist einer der Väter des Vereins i2b ideas to business. i2b will Menschen mit innovativen Geschäftsideen zur Gründung von Firmen animieren und ihnen den Start erleichtern. Daher veranstaltet i2b jedes Jahr einen Businessplan-Wettbewerb, bei dem aus Geschäftsideen umsetzbare Unternehmenskonzepte entwickelt werden. Die Förderung innovativer Ideen für zukunftsorientierte Lösungen und die Motivation zur Eigenverantwortlichkeit sind wichtige Elemente der VATech-Unternehmensphilosophie, durch die der Konzern zur Sicherung eines erfolgreichen Wirtschaftsstandorts VA Tech Leonardo Technologische Innovationen Innovative Services Interne Verbesserungsvorschläge Spezialpreise für smart & simple visionäre Ideen nachhaltige Lösungen Der intelligente Zeigefinger Qi- Vinci blättert automatisch um. Österreich beiträgt. i2b erleichtert VA Tech auch den Zugang zu unternehmerisch denkenden Personen an Universitäten. Weiter können die Ideen in Nischenbereichen auch für VATech interessant sein. Die besten Businesspläne werden mit prämiert. Alle Interessierten werden zu Coachingveranstaltungen eingeladen. Run together Starten Sie kostenlos beim Wiener Business Run am 1. September. Unser Unternehmen zahlt die Startgebühr für alle gemischten Teams aus Siemens und VATech-MitarbeiterInnen. Ihre Partner finden Sie im Intranet. Der Lauf geht über fünf Kilometer und sollte von allen zu schaffen sein vor allem, weil am Ende die große Party im Siemens-VIP-Zelt wartet und natürlich attraktive Preise für die drei Erstplatzierten. Aber nicht nur für sie. Es werden auch zusätzliche Gewinne verlost. Startnummer, Chip und Leiberl gibt es einige Tage vor dem Lauf in der Siemensstraße. https://intranet.siemens.at/run-together Dreamboat ist Meister Der Traum vom Sieg wurde wahr. Das Team des Kundencenters Wien/ Niederösterreich/Burgenland holte sich mit dem VA Tech Dreamboat im großen Österreich-Finale in Velden/Wörthersee am 2. Juli 2005 den 1. Platz bei Osterreichs größtem Business-Cup. Unter der Führung von Barbara Hoffmann / KWT6 und der Trommlerin Barbara Schneider / KWA4 sicherte sich das Team zuerst mit einer Durchschnittszeit von 00:50 den Startplatz für das Halbfinale und siegte dann im Finale mit einem Vorsprung von 1,38 Sekunden auf den Zweitplatzierten, UPC Telekabel. Damit war der Österreichische Meistertitel des Drachenbootcups 2005 geschafft. Auf Platz drei landete Vorjahressieger Newspaper Dragoneers. 34 together 01_05 together 01_05 35

19 Customer Relationship Management Vorstand Alles, was Sie über Kunden wissen müssen Martin Klarer, Walter Lang, Thomas Grabau, Christina Hainbuchner und Wolfgang Horak am runden Tisch. Unsere neue Chefin Immer mehr MitarbeiterInnen nutzen Kundenfokus CRM und lernen, dass alle von den neuen Kundeninformationen profitieren. Mit dem Essen kommt der Appetit. Es ist der Vorteil unseres Systems, dass es keine Rolle spielt, womit man startet. Es lässt sich nutzenorientiert ausbauen. Machen Sie den CRM-Führerschein! Beim Lernen für den CRM-Führer- Brigitte Ederer wird im Dezember Generaldirektorin, Alfred Ötsch neues Vorstandsmitglied. Wir kommen dem Ziel, umfassende Informationen über unsere Kunden, Projekte oder Geschäftschancen für alle MitarbeiterInnen verfügbar zu machen, rasch näher. Hainbuchner: Wir haben unsere CRM-Aktivitäten mit dem Marketing begonnen. Um die MitarbeiterInnen zu informieren, wurden CRM-Breakfasts eingeführt und der Nutzen von sparen sich, wie bisher für jedes Mailing eine neue Liste zu erstellen. Lang: Auch A&D ist mit dem Marketingbereich gestartet. Wir haben Grabau: Und am Ende werden wir alle am gemeinsamen Ziel ankommen: in Österreich, im Wirtschaftsraum CEE und bei Siemens weltweit. Denn die erforderliche IT-Plattform ist mit dem Concord geschaffen worden. In Zukunft wird es für schein erfahren Sie alles über Ziele von Kundenfokus CRM Strategien, Daten & Prozesse, IT Rollen und Regeln der Zusammenarbeit Nutzen anhand von Praxisbeispielen Am 13. Dezember wird Brigitte Ederer die Nachfolge von Albert Hochleitner als Generaldirektorin der Siemens AG Österreich antreten. In derselben Sitzung hat der der Republik Österreich auf den EU- Beitritt verantwortlich. Von Anfang 1997 bis Ende 2000 war sie Finanzstadträtin in Wien und wurde im Januar 2001 in den Vorstand der An unserem schon zur Tradition ge- CRM, aber auch die Nutzung des einen Test gemacht und einen Kun- unser globales Geschäft bereichs- Nach dem Beantworten der Fragen Aufsichtsrat auch beschlossen, dass Siemens AG Österreich berufen. wordenen Round Table diskutieren IT-Tools in zwei oder drei Schritten den im System gesucht, von dem wir und grenzübergreifende Kundenin- erhalten Sie das Kundenfokus-CRM-Zertifikat und können an at- Alfred Ötsch, Mitglied des Bereichs- Alfred Ötsch studierte Wirtschafts- diesmal mit Christina Hainbuchner, präsentiert. Unsere Kundenbefra- sicher waren, dass er mit niemandem formationen geben. Zahlreiche indi- traktiven Gewinnspielen teilnehmen. vorstands Automation and Drives in wissenschaften an der Universität SIMEA (Elektronikfertigungen), und Walter Lang, A&D (Industrieautomation), zwei Bereichsvertreter, die gungen werden nur mit Kontaktdaten aus dem CRM durchgeführt. Wenn Ergebnisse verzerrt sind, weil bei Siemens Kontakt hat. Aber es hat sich herausgestellt, dass ihn SIMEA schon lange beliefert. CRM rentiert viduelle Kundendatenverwaltungen der Bereiche werden überflüssig. Concord wird einen schnellen Über- Gewinnen mit CRM Nürnberg, in den Vorstand der Siemens AG Österreich eintreten wird. Die genaue Ressortverteilung wird Wien und trat 1978 in die Siemens AG Österreich ein. Nach Stationen als Vorstandsassistent und als Refe- CRM als Marketing-Tool nutzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich also schon, wenn alle Ansprech- blick über unsere Kunden anbieten. Einer der Gewinner war bereits in der AR-Sitzung am 13. Dezember rent der Zentralverwaltung Aus- Wolfgang Horak und Martin Klarer ihre Kunden nicht im System ha- partner eingegeben sind; bereichs- Wir wollen die Schreibtische der Roland Knafl, COM E (Communi- festgelegt. Albert Hochleitner wird land in der Konzernzentrale in vom Kundenfokus-CRM-Team be- ben, müssen sie das vor ihren Füh- intern. Auch bei uns sitzen Mitar- Vertriebsmitarbeiter aufräumen. cations Enterprise). Knafl ist über dann in den Aufsichtsrat von Sie- München wurde er 1986 in Öster- richten über hauseigene CRM- rungskräften rechtfertigen eine beiterinnen und Mitarbeiter neben- das Sales Curriculum auf den CRM- mens Österreich wechseln. reich zum kaufmännischen Leiter Trends. Thomas Grabau, Projekt- wichtige Motivation zur Datenein- einander und wissen nicht, dass sie Horak: Entscheidend für den Erfolg Führerschein gestoßen. Brigitte Ederer hatte nach dem zunächst des Bereichs Antriebs-, leitung Concord und CIO-Repräsen- gabe. Viele Kolleginnen und Kolle- dieselben Kunden betreuen. ist letztlich, wie CRM in den Alltag Als GSM Group Sales Manager sind Studium der Volkswirtschaft in Schalt- und Installationstechnik und tant im Projektteam, erweitert die gen wissen auch nicht, dass die der Mitarbeiterinnen und Mitarbei- für mich die Inhalte besonders inter- Wien zunächst eine politische Lauf- dann des Bereichs Anlagentechnik österreichische Sicht um die inter- Adressen nur einmal ins Tool ein- Klarer: Marketing steht derzeit bei ter integriert wird. Wir müssen uns essant und nützlich. Speziell die Lek- bahn eingeschlagen. Seit 1983 war ernannt. Von April 1993 bis Ok- nationale Perspektive. gegeben werden müssen. Sie er- einigen Bereichen im Mittelpunkt. vom kurzfristigen Denken befreien, tionen mit den Fallbeispielen über die Siemens-weite Zusammen- sie Abgeordnete im österreichischen tober 2001 war Ötsch kaufmänni- Es ist der Vorteil unseres Systems, dass es keine Rolle spielt, womit man startet. Es lässt sich nutzenorientiert ausbauen. dass man sofort etwas zurückbekommt, wenn man heute eine Information eingibt. Langfristig jedoch ist für jeden etwas drinnen. Foto: Peter M. Mayr arbeit haben mich angesprochen. Knafl war bereits der zweite Gewinner von COM E und freute sich über einen Gutschein für einen Thermenaufenthalt im Wert von 500. Nationalrat und für einige Jahre Staatssekretärin im Bundeskanzleramt. Hier war sie unter anderem für die nationalen Vorbereitungen scher Leiter der Siemens AG Österreich. Im November 2001 wechselte er in den Vorstand des Bereichs Automation and Drives. 36 together 01_05 together 01_05 37

20 Siemens City Niederlassungen Siemens City vor Baubeginn Niederlassung Graz neu gestaltet Siemens City in einem Green Valley mit vielen Wasserflächen. 240 topmoderne Arbeitsplätze und ein Siemens Forum. Revitalisierte Niederlassung und neues Siemens Forum. Die Niederlassung Graz wurde von Siemens in nur elf Monaten nach dem Motto Revitalisieren statt Abreißen komplett umgebaut. Neben einer Vollschutz-Brandmeldeanlage, Klimatisierung in allen Räumen und einer kompletten Neuverkabelung wurden auch neue Decken, Böden, Fenster, Büromöbel und ein neues Heizsystem installiert. Ziel der Umgestaltung war es, Innovation sichtbar zu machen und ein Umfeld für Wohlbefinden und Kommunikation zu schaffen. Dazu wurden in jedem Stockwerk Kommunikationszentren offene Pausenzonen mit viel Tageslicht eingerichtet. Im Erdgeschoss steht in der Kundenzone Infrastruktur für Kundengespräche, Tagungen und Schulungen zur Verfügung. Eines der Highlights des Umbaus ist das neu gestaltete Siemens Forum Graz. Aus einem ehemaligen Ausstellungsraum wurde ein Veranstaltungsort. Die neue Event-Location fasst maximal 120 Personen. Als erste Veranstaltung lief die Ausstellung Identities des Grazer Künstlers Werner Schimpl. Ab Oktober wird das neue Siemens Forum Graz auch Kindermatineen und die Siemens-Autorenlesung Autoren live anbieten. Der größte Teil der Wiener Siemens-MitarbeiterInnen wird bis 2010 in einen neuen Businesspark in Wien-Floridsdorf übersiedeln: in die campusartige, offene Siemens City. für Siemens reserviert. Neben Geschäften und Restaurants könnte es in Zukunft in anderen Teilen auch Wohnbauten geben. Zusätzliche Infrastruktur. Parallel dazu baut die Stadt Wien die Infra- Neubau in Über einen großen, offenen Platz, überragt von einem Turm, werden die Wiener Siemens-MitarbeiterInnen in Zukunft von der Schnellbahn eine attraktive Arbeitsumgebung für jene in Zukunft rund MitarbeiterInnen, die hier beschäftigt sein werden. Siemens führt ei- keiten der Kommunikation untereinander und mit Kunden. Nach der Entscheidung für den Aufbau der Siemens City wurde gemeinsam struktur aus. Wiens Planungsstadtrat Rudolf Schicker betonte, dass die Siemens City neben der S-Bahn auch über einen Straßenbahnanschluss Klagenfurt Neues Bürogebäude der Elin EBG zu ihren Büros gehen. Zuerst tauchen sie ein in einen großzügigen lichtdurchfluteten glasüberdachten Bereich, der alle Arbeitsstätten, einzelne Bürokomplexe, miteinander verbindet. Hier trifft man Kunden nen Großteil seiner Standorte in Wien zusammen und installiert sein Konzernheadquarter im neuen, offenen Businesspark in Wien-Floridsdorf. Besser zusammenarbeiten. Der mit der Stadt Wien ein Architekturwettbewerb durchgeführt. Das Projekt Soyka-Silber-Soyka wurde an die erste Stelle gereiht. Das Konzepte überzeugte durch die durchdachte Campuslösung unter verfügen wird. Das Siemens-Grundstück in Floridsdorf ist rund Quadratmeter groß. Das entspricht hundert Fußballfeldern. Derzeit stehen hier Gebäude im Umfang von etwa Quadratmetern. Bis In das neue Gebäude der Elin EBG in Klagenfurt zieht mit Pfrimer & Mösslacher auch ein Partner ein. gebracht, wobei Erweiterungen jederzeit möglich sind. Mehrere Besprechungs- und Seminarräume, Kopier- und Druckerraum, Archiv- und Sozialräume so- Der Einladung zur Eröffnung folgten der gesamten Vorstand der Elin EBG, aber auch viele Vertreter der Zentralbereiche sowie zahlreiche MitarbeiterInnen der Region Süd und KollegInnen, unterhält sich an- wichtigste Anlass für die Schaffung besonderer Berücksichtigung der zu Quadratmeter sind In auffallenden Farben präsentiert abgeschlossen. Das Gebäude in der wie ausreichende Parkmöglichkei- aus Graz und Zagreb. geregt in Restaurants, entspannt in der Siemens City waren die Distan- Siemens-spezifischen Bedürfnisse. möglich. sich das neue Bürogebäude der Elin Pischeldorferstraße 221 wurde in ten ergänzen das MitarbeiterInnen- Neben verschiedenen Fachvorträ- einer Lounge. zen zwischen den bestehenden Offenes Areal. Das jetzt geschlos- Der Einzug der ersten MitarbeiterIn- EBG in Klagenfurt, das am 7. Juli er- nur acht Monaten nahezu völlig freundliche Ambiente. gen begeisterte vor allem auch ein Von hier aus geht es weiter in die Standorten, betont Siemens-Gene- sene Areal des Standortes Wien-Flo- nen in die neue Siemens City ist öffnet wurde. Hier arbeiten nun die neu gebaut. Es erstreckt sich über Kommunikativ. Besonders viel Referat von Prof. Linda Pelzmann, Büros, in Schulungs- und Veranstal- raldirektor Albert Hochleitner. In ridsdorf wird in Zukunft öffentlich noch vor 2010 geplant. MitarbeiterInnen des Kundencen- drei Etagen. Aufmerksamkeit wurde einer offe- die an den Universitäten Klagenfurt tungsräume. Rund um die Gebäude der neuen Siemens City ist die Zu- zugänglich sein. In Nord-Süd-Rich- Stadtrat Schicker sieht in der Siemens ters Klagenfurt und der Pfrimer & Erweiterbar. Auf einer Gesamt- nen und großzügigen Raumgestal- und St. Gallen lehrt, die Besucher. erstreckt sich das Green Valley, sammenarbeit der Bereiche ein- tung wird eine Straße angelegt. Die City eine Chance für das Entstehen Mösslacher GmbH unter einem ge- nutzfläche von Quadratme- tung geschenkt, die neben modern- Sie behandelte das Thema Zu- eine Parklandschaft mit Wasser- facher. Synergien können optimal Sicherheitschecks erfolgen bei den eines neuen großen Technologie- meinsamem Dach. Damit wurde tern sind derzeit 22 Büroräume ster technischer Ausstattung viele kunftsvisionen für ArbeitnehmerIn- becken. Die campusartige, kommu- ausgeschöpft werden. Für Mitarbei- einzelnen Bürogebäuden. Die Sie- standorts mit vielen neuen Arbeits- auch die Integration der Pfrimer & vom Einzel- bis zum Großraumbüro Möglichkeiten für Kommunikation nen und löste damit eine abendfül- nikative und offene Siemens City ist terinnen entstehen neue Möglich- mens City ist nicht ausschließlich plätzen in Wien-Floridsdorf. Mösslacher Gmbh in die Elin EBG mit rund 60 Arbeitsplätzen unter- und Begegnung bietet. lende Diskussion aus. 38 together 01_05 together 01_05 39

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt 6 Unser Weg WOFÜR stehen wir? WAS zeichnet uns aus? WIE wollen wir langfristig erfolgreich sein? Joe Kaeser Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG Unser Weg

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Meine Führungskraft ist Mein Coach

Meine Führungskraft ist Mein Coach Christoph Wolf Leiter Personalentwicklung, BRAU UNION ÖSTERREICH AG Meine Führungskraft ist Mein Coach SDP Sales Development Program Beitrag für den Sammelband Betriebliche Ausbildung, Weiterbildung und

Mehr

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011 Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, München, 29. März 2011 Es gilt das gesprochene Wort. Siemens rüstet sich für Sprung über 100-Milliarden-Euro-Marke

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Büros in: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) Transporte von/in 40 Länder: EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Kunden: Direktkunden, Großspediteure (europaweit) Unsere Zentrale: Wien

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

Strom und Spannung unsere Leidenschaft

Strom und Spannung unsere Leidenschaft Strom und Spannung unsere Leidenschaft Langjährige Erfahrung, ein umfassendes Know-how, internationale Marktpräsenz und der Wille zur permanenten Weiterentwicklung unserer Produkte machen uns zu einem

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at

Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management. ICG Change Scout. www.integratedconsulting.at Umfrage über die Erfolgsfaktoren beim Change Management ICG Change Scout www.integratedconsulting.at 1 «Change-Vorhaben werden noch viel zu oft an Berater delegiert, brauchen aber eigentlich kraftvolle

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe PRESSEMITTEILUNG Erfolgreicher Einstieg in Wachstumsmarkt ECM KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe Bielefeld, 17.09.2015 KYOCERA Document Solutions Inc. übernimmt die in Bielefeld ansässige

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

Die Themen. Ihre Gesprächspartner

Die Themen. Ihre Gesprächspartner Die Themen Vision und Bedeutung des Nahversorgers Strategische Neuausrichtung: die 3 Säulen von Unimarkt Wachstum über Franchisesystem Neues Ladenbaukonzept und Werbelinie Umsatzwachstum 2012 Unternehmensdetails

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Profil zeigen. Lösungen. Einfach anders. www.iso-gruppe.com

Profil zeigen. Lösungen. Einfach anders. www.iso-gruppe.com Profil zeigen www.iso-gruppe.com Profil zeigen ISO Professional Services gebündeltes SAP-Know-how Hervorgegangen aus der Faber-Castell Consulting - der ehemals ausgegründeten IT-Abteilung der Faber-Castell

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing

Qualität nach Maß. Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Qualität nach Maß Unsere Dienstleistungen: Arbeitnehmerüberlassung On-Site Management Personalvermittlung Outsourcing Die Uniflex-Idee Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Als Spezialist für das Lösen von Personalproblemen unterstützen wir Sie bei den verschiedensten Personalprojekten.

Mehr

WILLKOMMEN BEI DER HELABA

WILLKOMMEN BEI DER HELABA Vorwort WILLKOMMEN BEI DER HELABA Ebene für Ebene informiert Sie diese Broschüre in kompakter Form über die Leistungen der Helaba rund um erfolgreiche Gewerbeimmobilien. Dabei haben wir stets die gesamte

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

2. Swiss Food & Beverage Automation Forum

2. Swiss Food & Beverage Automation Forum 2. Swiss Food & Beverage Automation Forum Baden, 9. Juni 2015 HERZLICH WILLKOMMEN 2. Swiss Food & Beverage Automation Forum Technologie- und Systempartner: Medienpartner: Kommunikationspartner: Philippe

Mehr

Willkommen bei der Deufol AG

Willkommen bei der Deufol AG Willkommen bei der Deufol AG 2011 Agenda 1 Das zurückliegende Jahr 2010 Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte 2 Jahresabschluss 2010 3 Erstes Quartal 2011 4 Planung 2011 / Strategie Seite 2 Das zurückliegende

Mehr

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Wir stellen vor Dr. Thomas Raddatz, Head of Management Development, Corporate HR, SGL GROUP Group Head Office Effektives Performance Management mit

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Pressekonferenz Joe Kaeser Dr. Siegfried Russwurm Copyright Siemens AG 2008. All rights reserved. Fundamentaler Wandel des Markts - Von

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln.

Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln. Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln. Wissensmanagement ist weit mehr, als nur Daten in einen Computer einzugeben. Wollen Sie es sich leisten das Rad immer wieder neu zu erfinden? Wissen

Mehr

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Merkur Versicherung AG Graz, 8. 5. 2012 Merkur Versicherung: Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Gesundheitsvorsorge 2011 stark ausgebaut zum 6. Mal in Folge Wachstum deutlich über

Mehr

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Academy Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Die Academy Mit Erfahrung und Fachwissen vermitteln un sere Experten wertvolle Prepress-Kompetenz. 2 Unter dem Dach der Janoschka

Mehr

Global Sourcing muss durchgängig gelebt werden

Global Sourcing muss durchgängig gelebt werden Computer Zeitung, Ausgabe 19/2008, IT-Delivery-Modelle/Open-Source Global Sourcing muss durchgängig gelebt werden Wie die Allianz Holding IT ihr Sourcing organisiert und managed Von Michael Rohde, plenum

Mehr

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie»

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» 1 von 5 02.06.2015 09:39 Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» Dienstag, 22. April 2014 07:12 Der Vermögensverwalter Tareno wächst durch Übernahmen. Im Interview mit finews.ch

Mehr

Unsere unterstützung für Ihr Marketing: Wir machen aktiv Marketing für unsere Vertriebspartner. Lassen Sie uns gemeinsame Sache machen.

Unsere unterstützung für Ihr Marketing: Wir machen aktiv Marketing für unsere Vertriebspartner. Lassen Sie uns gemeinsame Sache machen. DAS KYOCERA Partnerprogramm gemeinsam Märkte ERobern. Ihr Erfolg ist Lassen Sie uns gemeinsame Sache machen. unser Erfolg. Wir machen aktiv Marketing für unsere Vertriebspartner. Wir unterstützen Sie mit

Mehr

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen.

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Unter dem Motto Gemeinsam sind wir stark! wurde vor nunmehr 15 Monaten das Actebis Network aus der Taufe gehoben. Aus einem ursprünglich losen Verbund

Mehr

Aktuelle Presseunterlagen, 20.06.2013

Aktuelle Presseunterlagen, 20.06.2013 Übernahme der BP Gas Austria läuft auf Hochtouren: Neue Flüssiggasmarke dopgas am österreichischen Markt ab 01.07.2013 Themen: Übernahme BP Gas Austria - dopgas entsteht Strategie/Vision für die Zukunft

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Young TALENTS Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Viele Experten prophezeien, dass angesichts der demografischen Entwicklung in Zukunft immer weniger gut ausgebildete, talentierte,

Mehr

Generali in Deutschland

Generali in Deutschland Generali in Deutschland Köln, Oktober 2015 1 Generali in Deutschland ist Teil der internationalen Generali Group Überblick internationale Generali Group Geografische Verbreitung der Generali Group Generali

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

EINFÜHRUNG VON PERSONAL- SOFTWARE

EINFÜHRUNG VON PERSONAL- SOFTWARE EINFÜHRUNG VON PERSONAL- SOFTWARE TIPPS UND TRICKS 2015 Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße 9 79111 Freiburg www.haufe.de Bei der Einführung von HR-Systemen glauben Unternehmen oft, alle Probleme

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Die Waschmaschine, der Elektroherd,

Die Waschmaschine, der Elektroherd, 36 Ihre Zukunft DREI VIERTEL DER GERÄTE REDEN MIT Michael Nilles, Schindler Ich wette, dass in zehn Jahren 75 Prozent aller Industrieprodukte im Internet of Things kommunizieren. Die Waschmaschine, der

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren 01100101101010110100010101010101000010101011010010101011101010010100101 1101011010100101010011010101011101010101110101010110101001110101111101010110 1100010101101010101110101010010110100010101101001010011101001011010010100

Mehr

Statement ZVEI-Präsident Friedhelm Loh. PK 5. Juni 2013, 9.00 Uhr, Berlin. Sehr geehrte Damen und Herren,

Statement ZVEI-Präsident Friedhelm Loh. PK 5. Juni 2013, 9.00 Uhr, Berlin. Sehr geehrte Damen und Herren, Statement ZVEI-Präsident Friedhelm Loh PK 5. Juni 2013, 9.00 Uhr, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, in drei Monaten wird der neue Bundestag gewählt. Wir entscheiden über die Politik, die Deutschland

Mehr

Die Cloud wird die Automation verändern

Die Cloud wird die Automation verändern Die Cloud wird die Automation verändern Dr.-Ing. Kurt D. Bettenhausen Vorsitzender der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Statement zum VDI-Pressegespräch anlässlich des Kongresses

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at DELTA Seit Jahrzehnten machen wir das Gleiche. Wir denken voraus. Zukunft ist nicht die Fortsetzung der Gegenwart, sondern die Umsetzung

Mehr

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 WIR LEBEN WERTE HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild Leitbild der HOMAG Group Leitgedanke 02 03 Gerhard Schuler, Firmengründer Eugen Hornberger, Firmengründer Der

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Siemens-Aktie. Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) Siemens DAX Dow Jones Stoxx. 2004 *per 19.1.2004

Siemens-Aktie. Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) Siemens DAX Dow Jones Stoxx. 2004 *per 19.1.2004 Siemens-Aktie Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) 200 180 160 Indiziert Tiefst: 32,05 Höchst*: 68,60 Siemens DAX Dow Jones Stoxx 140 120 100 80 Nov. Jan. März Mai Juli Sept. Nov. Jan. 2003

Mehr

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg Wir verschaffen Ihnen den vordersten Platz in Ihrem Zielmarkt Unser Beitrag unterstützt Service-Erbringer und -Bezüger dabei, ihre Leistungsfähigkeit sachkundig, nachhaltig

Mehr

W I S S E N S I C H E R N

W I S S E N S I C H E R N W I S S E N S I C H E R N Wissensmanagement als Mittel zum effizienten Ressourceneinsatz Ingenieurbüro für D i p l. - I n g. P e t e r L e h m a c h e r S t e t t i n e r S t r a ß e 1 7, 5 3 1 1 9 B o

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management Personallösungen für Recruiting - Nachfolge - Interim Management 1 2 Willkommen beim S&P PersonalZirkel S&P Personalberatung Unser Leistungsangebot Info Service Inhalt 3 Wir arbeiten in schlanken und überschaubaren

Mehr

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. Trade Fair Electrical Engineering, Sanitation, Heating, Air-Conditioning

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

{salu}, 02/2011. Unsere Themen

{salu}, 02/2011. Unsere Themen {salu}, 02/2011 heute möchten wir Ihnen als Vertriebspartner des Hauses dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH wieder den dhs-newsletter zusenden, mit aktuellen Informationen rund um das Thema Digitale

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten.

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. 3G/UMTS-Netzausbau in Europa vorangetrieben. In den Ländern Österreich, der Tschechischen Republik, Rumänien und Griechenland konnte die Deutsche Telekom den

Mehr

Nedele, Ihde + Partner

Nedele, Ihde + Partner www.ihdepartner.de Tel.: 0172 9035611 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher der Anzeige 410054, vielen Dank für Ihr Interesse an der Position Key Account Manager OEM in München. Die Entscheidung

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel PRESSEUNTERLAGEN AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star Fahrerlos ans Ziel Kernbereiche: Automotive, Print & Paper, Hospital & Healthcare sowie

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten

Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten Arbeitswelten der Zukunft Flexibles Arbeiten Mag. Barbara Kellner, MIM Workshop der Forschung Austria Alpbach, 26. August 2015 Wie Unternehmen häufig mit neuen Arbeitsrealitäten umgehen Wir wollen in Besprechungen

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013 Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Wer sind wir? Stammhaus: Gründung 1999, Sitz in Eugendorf bei Salzburg Geschäftsführer: 12 Mitarbeiter Entwicklung und Vertrieb von vollständigen

Mehr

GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft

GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft DIE ERFOLG MACHEN. GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft Netzwerk Dialog Innovation Fortschritt Zukunft »Zukunftsfonds philosophy of building

Mehr

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H.

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. (SGS) Ihr Partner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie Was uns unterscheidet IHR MEHRWERT Die wenigsten Menschen wissen, wie sich die Gesamtkosten

Mehr