Benutzung Ihrer Wi- Benutzerhandbuch. -Karte von palmone

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzung Ihrer Wi- Benutzerhandbuch. -Karte von palmone"

Transkript

1 Benutzung Ihrer Wi- Fi -Karte von palmone Benutzerhandbuch Wi-Fi -Karte von palmone

2 Copyright und Marken palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, das palmone-logo, Tungsten, HotSync, Graffiti, VersaMail und Zire sind Marken oder eingetragene Marken von palmone, Inc. oder werden unter Lizenz verwendet. palmone, Inc. verwendet die Marke der Bluetooth-Funktechnologie mit ausdrücklicher Lizenz von Bluetooth SIG, Inc., und die Marke der Wi-Fi-Funktechnologie mit ausdrücklicher Lizenz von Wi-Fi Alliance. Alle anderen Marken- und Produktnamen sind Marken ihrer jeweiligen Eigentümer und werden zur Kennzeichnung der Produkte und Dienste dieser Eigentümer verwendet. Haftungsausschluss und Haftungsbeschränkung Die Firma palmone, Inc. übernimmt keine Haftung für Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieses Handbuchs resultieren. Die Firma palmone, Inc. übernimmt keine Haftung für Verluste oder Ansprüche Dritter, die aus der Verwendung dieser Software resultieren. Ferner übernimmt die Firma palmone, Inc. keine Haftung für Schäden oder Verluste, die durch Löschen von Daten als Folge von Fehlfunktionen, leeren Batterien oder Reparaturen verursacht werden. Erstellen Sie stets Backup-Kopien aller wichtigen Daten auf anderen Medien, um Datenverlust vorzubeugen. [! ] WICHTIG Lesen Sie die in diesem Handbuch enthaltene Lizenzvereinbarung für Endbenutzer, bevor Sie die Arbeit mit dem/den begleitenden Softwareprogramm(en) aufnehmen. Durch das Verwenden eines beliebigen Teils der Software erklären Sie sich mit den Bedingungen der Lizenzvereinbarung für Endbenutzer einverstanden. Informationen zu Betriebsbestimmungen Informationen zu Bestimmungen und zur Kompatibilität des Produkts finden Sie weiter hinten in diesem Handbuch unter Vorschriften und Regeln. PN: Wi-Fi card by palmone ii

3 Inhalt Informationen zum Handbuch...vi Anzeigen dieses Handbuchs... vi Inhalt dieses Handbuchs... viii Kapitel 1: Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen...1 Einsetzen der Wi-Fi-Karte... 2 Entfernen der Wi-Fi-Karte... 5 Einrichten einer unverschlüsselten Netzwerkverbindung... 6 Einrichten einer WEP-verschlüsselten Netzwerkverbindung... 7 Herstellen der Verbindung zum Netzwerk Kapitel 2: Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung...12 Vorbereiten des Computers Vorbereiten des Handhelds Synchronisieren Ihres Handhelds über eine Wi-Fi-Verbindung Kapitel 3: Verwenden eines VPN-Kontos...21 Arbeiten mit VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T5- oder Ihrem Tungsten E2-Handheld Einrichten eines VPN-Kontos auf Ihrem Tungsten T5- oder Ihrem Tungsten E2-Handheld Verbinden mit Ihrem VPN mithilfe des Tungsten T5- oder Tungsten E2-Handhelds Verwenden der automatischen Verbindungsfunktion auf dem Tungsten E2-Handheld Wechseln zwischen VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T5- oder Tungsten E2-Handheld Bearbeiten eines VPN-Kontos auf Ihrem Tungsten T5- oder Tungsten E2-Handheld Arbeiten mit VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld Einrichten eines VPN-Kontos auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld Wi-Fi -Karte von palmone iii

4 Wechseln zwischen VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld...37 Bearbeiten eines VPN-Kontos auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld...38 Aktivieren und Deaktivieren von VPN auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld...40 Kapitel 4: Verwalten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen...41 Aktivieren bzw. deaktivieren von Wi-Fi...41 Anzeigen der Signalstärke...42 Wi-Fi-Verbindungsinformationen anzeigen...44 Schonen des Batteriestroms...45 Ändern der Einstellung für die Zeitüberschreitung...47 Einrichten einer Peer-to-Peer (Ad-hoc)-Netzwerkverbindung...48 Bearbeiten von Wi-Fi-Netzwerkeinstellungen...52 Kapitel 5: Häufig gestellte Fragen...58 Warum kann ich keine drahtlose Verbindung herstellen? Warum kann ich bei Reisen im Ausland keine drahtlose Verbindung herstellen? Warum arbeitet der VPN-Client auf meinem Handheld nicht mit meinem Firmennetzwerk zusammen? Warum kann ich meinen Handheld nicht drahtlos synchronisieren? Warum funktioniert die Software der Wi-Fi-Karte nicht, nachdem ich meinen Handheld von einer Sicherungskopie wiederhergestellt oder einen Hard Reset vorgenommen habe? Warum funktioniert meine VPN-Verbindung nicht? Kontaktaufnahme mit der Technischen Unterstützung Kapitel 6: Wi-Fi -Frequenzen...61 Vorschriften und Regeln...63 Index...71 Wi-Fi -Karte von palmone iv

5 Informationen zum Handbuch [! ] Bevor Sie beginnen Führen Sie die Schritte im Handbuch Erste Schritte (im Lieferumfang der Wi-Fi-Karten enthalten) aus, um die Wi-Fi- Software zu installieren, und setzen Sie die Karte in Ihren Handheld ein. In diesem Handbuch wird erläutert, wie Sie Ihre Wi-Fi -Karte von palmone einrichten und nutzen können, um eine Verbindung mit einer Vielzahl von WLANs (Wireless Local Area Networks) herzustellen, die mit dem b-Modul arbeiten, darunter auch mit Netzwerken, die Verschlüsselung und Sicherheitseinstellungen verwenden. [! ] WICHTIG Um die Wi-Fi-Karte nutzen zu können, benötigen Sie Zugriff auf ein Heim- oder Firmennetzwerk oder einen Servicevertrag mit einem Netzwerkanbieter (separat erhältlich). Außerdem müssen Sie sich in der Nähe eines Access Points für ein WLAN befinden. Anzeigen dieses Handbuchs Hier ein paar Tipps zur Verwendung des Programms Acrobat Reader, mit dem Sie die Informationen in diesem Handbuch einfacher lesen und suchen können. Klicken Sie wiederholt auf das Symbol Vergrößern, um die Seite zu vergrößern. Klicken Sie auf das Symbol Verkleinern, um zur Originalansicht zurückzukehren. Klicken Sie in das Inhaltsverzeichnis oder in den Index, um direkt zum entsprechenden Abschnitt dieses Handbuchs zu gehen. Wenn Sie über einen Link zu einer Seite in diesem Handbuch gesprungen sind, können Sie auf Vorherige Ansicht oder klicken (abhängig von Ihrer Acrobat Reader-Version), um zu der Seite zurückzukehren, auf der Sie waren, bevor Sie auf den Link geklickt haben. Wi-Fi -Karte von palmone v

6 Klicken Sie auf das Druckersymbol, um Seiten zu drucken. Achten Sie bei der Auswahl der zu druckenden Seiten darauf, die unten auf dem Computerbildschirm angezeigte Seitenzahl anzugeben und nicht die Seitenzahl, die unten rechts auf der Seite angezeigt wird. Um beispielsweise die Seite auszudrucken, die Sie gerade lesen, wählen Sie Seite 5 (die Dateiseite) und nicht Seite v aus. Hinweise in der Randleiste [! ] Bevor Sie beginnen Aufgaben, die Sie ausführen müssen, bevor Sie die in dem Kapitel beschriebenen Schritte ausführen können. Tipp Ein Vorschlag, wie Sie eine Funktion noch besser nutzen können, ein ShortCut, ein Verweis auf eine zugehörige Funktion. Wussten Sie schon? Eine interessante Tatsache zu dem beschriebenen Thema; kann einen Verweis auf weitere Informationen umfassen.» Fachausdruck Ein Fachbegriff, der sich auf das beschriebene Thema bezieht. Der Begriff kann in diesem Handbuch oder nur auf Ihrem Handheld erscheinen. Wi-Fi -Karte von palmone vi

7 Inhalt dieses Handbuchs Die einzelnen Kapitel enthalten schrittweise Anleitungen mit Hinweisen auf Aktionen, Links zu detaillierten Informationen und Hinweisen in der Randleiste. Schrittweise Anleitungen Informationen zu Vorgehensweisen. Beachten Sie die folgenden Symbole in den Anleitungen: Fortsetzung Fertig [! ] WICHTIG Ein Hinweis unten auf einer Seite, der bedeutet, dass die Beschreibung der Vorgehensweise auf der nächsten Seite fortgesetzt wird. Ein Hinweis auf das Ende der Beschreibung der Vorgehensweise. Sie sind fertig. Ein Schritt, den Sie befolgen müssen. Andernfalls kann ein Fehler auftreten oder Informationen können verloren gehen. [ & ] OPTIONAL Ein Schritt, der nützlich für Sie sein kann. HINWEIS Informationen, die nur in bestimmten Fällen zutreffen oder die weitere Informationen über einen Schritt der Vorgehensweise liefern. Wi-Fi -Karte von palmone vii

8 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen»»» Fachausdruck Wi-Fi-Netzwerk Ein Funk-LAN (WLAN), das auf dem Standard basiert. Fachausdruck Access Point eines Funk-LANs Ein Netzwerkgerät mit einer Antenne, das eine Funkverbindung zu einem größeren Netzwerk ermöglicht. Fachausdruck SSID Der Name, der ein Wi-Fi-Netzwerk identifiziert. Wenn ein Netzwerk keine SSID übermittelt, müssen Sie die SSID beim Netzwerkadministrator erfragen, um eine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen zu können. Ihre Wi-Fi -Karte von palmone verfügt über ein integriertes b-Modul, mit dessen Hilfe Ihr Handheld eine Verbindung mit einem Wi-Fi-Netzwerk (Funk-LAN) herstellen kann. Viele Unternehmen und öffentlich zugängliche Orte, wie zum Beispiel Cafés und Bibliotheken, bieten Zugang zum Wi-Fi-Netzwerk. Sobald Sie den Wi-Fi-Netzwerkzugriff auf Ihrem Handheld eingerichtet haben, können Sie jederzeit eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen, wenn Sie sich in der Nähe eines Wi-Fi-Access Points befinden. Ein Wi-Fi-Netzwerk kann verschlüsselt (sicher) oder unverschlüsselt sein und seine SSID übermitteln oder nicht. Wenn Sie mit der Wi-Fi-Einrichtung beginnen, zeigt Ihr Handheld automatisch die in Reichweite befindlichen Netzwerke an, die ihre SSID übermitteln. Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel für den Netzwerktyp, den Sie einrichten möchten. [! ] WICHTIG Wenn Ihr Handheld über Bluetooth -Technologie verfügt, müssen Sie diese deaktivieren, um die Wi-Fi-Karte verwenden zu können. Stellen Sie sicher, dass die Wi-Fi-Karte im Erweiterungssteckplatz eingesetzt ist, bevor Sie ein Wi-Fi-Netzwerk einrichten oder eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen. palmone kann nicht für Interoperabilität zwischen der Wi-Fi- und der Bluetooth-Funktechnologie garantieren. Deshalb empfehlen wir, bei Verwendung der Wi-Fi-Karte die Bluetooth-Technologie zu deaktivieren. Wi-Fi -Karte von palmone 1

9 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen [! ] Bevor Sie beginnen Führen Sie die im Handbuch Erste Schritte (im Lieferumfang der Wi-Fi-Karte enthalten) aufgeführten Schritte aus, um die Wi-Fi- Software auf Ihrem Handheld zu installieren. Ihr Handheld muss über mindestens 7 MB freien Speicher verfügen, damit die Wi-Fi-Software installiert werden kann. Tipp Sie können die Lebensdauer der Batterie verlängern, indem Sie die Wi-Fi-Karte entfernen oder Wi-Fi deaktivieren, wenn Sie es für einen längeren Zeitraum nicht verwenden möchten. Tipp Beim Einsetzen der Karte wird kein Bestätigungssignal ausgegeben? Wechseln Sie unter Einstellungen zu Töne & Alarme und aktivieren Sie den Systemton. Einsetzen der Wi-Fi-Karte [! ] WICHTIG Stellen Sie sicher, dass Bluetooth deaktiviert ist, bevor Sie die Wi-Fi-Karte einsetzen. Anweisungen dazu finden Sie im Handbuch Erste Schritte. 0 1 Setzen Sie die Karte so in den Erweiterungssteckplatz ein, dass das Etikett mit dem palmone- Logo zur Vorderseite des Handhelds zeigt. 2 Schieben Sie die Karte so weit ein, bis das Bestätigungssignal ertönt. Wenn sie vollständig eingesetzt ist, ragt der obere Teil der Karte aus dem Erweiterungssteckplatz heraus. Drücken Fortsetzung Etikett mit palmone- Logo Vollständig eingesetzte Karte Wi-Fi -Karte von palmone 2

10 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen 3 Wechseln Sie zum Startbildschirm, wählen Sie das Einstellungssymbol und anschließend Wi-Fi. 4 Tippen Sie auf die Auswahlliste Wi-Fi und wählen Sie Ein. Die Wi-Fi-Karte sucht nach verfügbaren Netzwerken, die ihren Netzwerknamen senden, und versucht, eine Verbindung mit einem Netzwerk herzustellen. Dies kann einige Zeit dauern. Auswahlliste Wi-Fi -Karte von palmone 3

11 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen 5 Um eine Verbindung mit einem anderen Netzwerk herzustellen, wählen Sie es aus der Netzwerk- Auswahlliste aus. Wenn das gewünschte Netzwerk nicht in der Liste angezeigt wird, müssen Sie es auf Ihrem Handheld einrichten. Weitere Informationen finden Sie in den Kapiteln Einrichten einer unverschlüsselten Netzwerkverbindung oder Einrichten einer WEPverschlüsselten Netzwerkverbindung, je nach dem Typ des Netzwerks, das Sie einrichten möchten. Netzwerk- Auswahlliste Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 4

12 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen Entfernen der Wi-Fi-Karte Tipp Sie suchen eine praktische Lösung, um Ihre Erweiterungskarten aufzubewahren? Es sind verschiedene Taschen erhältlich. Besuchen Sie unsere Website unter und klicken Sie auf den Zubehör-Link für Ihren Handheld. Wenn Sie die Wi-Fi-Karte aus dem Erweiterungssteckplatz nehmen, wird Wi-Fi automatisch deaktiviert. 0 1 Drücken Sie leicht mit dem Daumen auf die Karte. Drücken 2 Ziehen Sie die Karte aus dem Erweiterungssteckplatz heraus. Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 5

13 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen Einrichten einer unverschlüsselten Netzwerkverbindung 0 1 Wechseln Sie zum Startbildschirm und wählen Sie das Wi-Fi- Einrichtungssymbol. 2 Wählen Sie das Netzwerk aus, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten: a. Wählen Sie Weiter. Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Netzwerke ein Netzwerk aus und wählen Sie erneut Weiter. b. Wenn das Netzwerk nicht in der Liste angezeigt wird, wählen Sie Andere und geben Sie den Netzwerknamen (SSID) ein. Wählen Sie anschließend OK. HINWEIS Wenn Sie ein Netzwerk auswählen, das nicht verfügbar ist, versucht Ihr Handheld, eine Verbindung zu einem beliebigen verfügbaren Netzwerk herzustellen. Andere c. Wählen Sie Fertig. Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 6

14 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen [! ] Bevor Sie beginnen Stellen Sie sicher, dass Sie von Ihrem Netzwerkadministrator die folgenden Informationen erhalten: WEP-Schlüssel, Schlüsseltyp und Schlüsselindex (falls erforderlich) ODER WEP-Passphrase Einrichten einer WEP-verschlüsselten Netzwerkverbindung Führen Sie die folgenden Schritte durch, um ein Wi-Fi-Netzwerk mit WEP-Verschlüsselung einzurichten. Falls Sie den Zugriff auf ein Firmennetzwerk einrichten, kontaktieren Sie den zuständigen Netzwerkadministrator, um die notwendigen Einstellungen zu erhalten. Wenn es sich um Ihr privates Netzwerk handelt, übernehmen Sie für den Handheld einfach die WEP- Einstellungen, die Sie auch für den Netzwerk-Access Point verwendet haben. Bei einem WEP-Schlüssel kann es sich um ASCII-Text, eine Hexadezimalzahl oder eine Passphrase handeln. Wenn Sie mit der Passphrase Probleme haben, erkundigen Sie sich bei Ihrem IT- Administrator nach dem Hexadezimal-Äquivalent, und verwenden Sie dieses anstelle der Passphrase. Bei Verwendung einer Apple Airport Base Station finden Sie das entsprechende Netzwerkkennwort im Dienstprogramm Airport Admin Utility. Tipp Wenn Sie WEP-Verschlüsselung einem Netzwerk hinzufügen, das Sie bereits eingerichtet haben, finden Sie weitere Informationen unter Bearbeiten von Wi-Fi- Netzwerkeinstellungen. 0 1 Wechseln Sie zum Startbildschirm und wählen Sie das Wi-Fi- Einrichtungssymbol. 2 Wählen Sie Weiter und dann Andere.» Fachausdruck WEP - Wired Equivalent Privacy. WEP ist eine Standard- Verschlüsselungsmethode, um die Sicherheit von Wi-Fi- Netzwerkverbindungen zu erhöhen. 3 Geben Sie die Netzwerkinformationen ein: a. Geben Sie den Netzwerknamen (SSID) ein. b. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen WEP- Verschlüsselung. c. Wählen Sie das Feld WEP- Schlüssel. Feld WEP- Schlüssel Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 7

15 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen Tipp Diese Methode arbeitet in einem Bereich von 40 Bit bis 128 Bit. 40-Bit- Schlüssel werden im Allgemeinen als 64-Bit- Schlüssel und 104-Bit- Schlüssel manchmal als 128-Bit-Schlüssel bezeichnet, da die übrigen 24 Bit automatisch zugewiesen werden. 4 Wählen Sie die Auswahlliste Schlüsseltyp und wählen Sie einen WEP-Schlüsseltyp aus: 40-Bit Hex Schlüsselformat ist eine 10-stellige Hexadezimalzahl. 40-Bit ASCII Schlüsselformat ist eine Zeichenfolge mit fünf Zeichen. 40-Bit-Passphrase Schlüsselformat ist eine Zeichenfolge variabler Länge. 104-Bit Hex Schlüsselformat ist eine 26-stellige Hexadezimalzahl. 104-Bit ASCII Schlüsselformat ist eine Zeichenfolge mit 13 Zeichen. 104-Bit-Passphrase Schlüsselformat ist eine Zeichenfolge variabler Länge. Auswahlliste Schlüsseltyp Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 8

16 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen 5 Wenn Ihr Netzwerk vier Schlüssel erfordert, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vier Schlüssel. Wird das Kontrollkästchen Vier Schlüssel nicht aktiviert, geben Sie nur einen Schlüssel ein. Kontrollkästchen Vier Schlüssel 6 Geben Sie den WEP-Schlüssel ein. Wenn das Kontrollkästchen Vier Schlüssel aktiviert ist, geben Sie vier Schlüssel ein. Ein Schlüssel Vier Schlüssel Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 9

17 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen 7 Wenn das Kontrollkästchen Vier Schlüssel aktiviert ist, wählen Sie die Auswahlliste Schlüsselindex und eine Indexzahl aus. 8 Wählen Sie OK und anschließend Weiter und Fertig. Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 10

18 KAPITEL 1 Einrichten von Wi-Fi -Netzwerkverbindungen Tipp Sie können die Stärke des Wi-Fi-Signals anzeigen, indem Sie in der Befehlsleiste den Befehlsstrich ausführen. Die Anzeige für die Wi-Fi-Signalstärke wird außen rechts auf der Befehlsleiste angezeigt. Wenn eine VPN-Verbindung aktiv ist, wird neben der Signalstärkeanzeige ein Sperrsymbol angezeigt. Herstellen der Verbindung zum Netzwerk Nachdem Sie eine Netzwerkverbindung eingerichtet haben, können Sie jederzeit auf das Netzwerk zugreifen, wenn Sie sich in Reichweite eines Wi-Fi-Access Points des Netzwerks befinden. Außerdem können Sie eine Peer-to-Peer-Verbindung herstellen, wenn Sie sich in Reichweite des Wi-Fi-Peer-Geräts befinden. 0 1 Wechseln Sie zum Startbildschirm und wählen Sie das Wi-Fi- Einrichtungssymbol. 2 Wählen Sie Weiter. Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Netzwerke ein Netzwerk aus und wählen Sie erneut Weiter. 3 Sobald Ihr Handheld eine Verbindung zum Netzwerk hergestellt hat, wählen Sie Fertig. Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 11

19 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung [! ] Bevor Sie beginnen Vergewissern Sie sich, dass der Computer, mit dem Sie eine Synchronisierung durchführen möchten, über Folgendes verfügt: Betriebssystem Windows Palm Desktop software mit HotSync Manager aktiviert TCP/IP-Unterstützung Zugang zu einem Breitbandnetzwerk, z. B. einem Firmennetzwerk oder DSL Sie möchten eine Synchronisierung durchführen, sind jedoch nicht im Büro? Nachdem Sie die Wi-Fi -Netzwerkverbindung hergestellt und Ihren Computer vorbereitet haben, können Sie Ihren Handheld jederzeit synchronisieren, wenn Ihr PC eingeschaltet ist, Sie eine Verbindung über das Netzwerk mit ihm herstellen können und sich in Reichweite eines Wi-Fi-Access Points befinden. [! ] WICHTIG Bei der ersten Synchronisierung Ihres Handhelds müssen Sie eine lokale, direkte Verbindung oder eine Infrarot- oder Bluetooth -Verbindung verwenden. Ein Modem oder Netzwerk können Sie in diesem Fall nicht einsetzen. Eine Anleitung dazu finden Sie im Handheld- Benutzerhandbuch. HINWEIS Wenn Ihr Heim- oder Firmennetzwerk über VPN (Virtual Private Network) gesichert ist, müssen Sie ein VPN-Konto auf dem Handheld einrichten, bevor Sie eine Synchronisierung unter Verwendung einer Wi-Fi-Verbindung durchführen können. Siehe Verwenden eines VPN- Kontos. Wi-Fi -Karte von palmone 12

20 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung Vorbereiten des Computers Bevor Sie eine drahtlose Synchronisierung durchführen können, müssen Sie den Windows- Netzwerkcomputer für die Netzwerksynchronisierung einrichten. 0 1 Klicken Sie auf das HotSync Manager-Symbol unten rechts in der Windows-Taskleiste. 2 Wählen Sie im HotSync Manager-Menü die Option Netzwerk, falls sie nicht bereits ausgewählt ist. Netzwerk ist ausgewählt Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 13

21 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung 3 Richten Sie Ihren Benutzernamen ein: a. Wählen Sie im HotSync Manager-Menü die Option Einrichten. b. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk und wählen Sie Ihren Benutzernamen, falls er nicht bereits ausgewählt ist. HINWEIS Wenn Ihr Benutzername nicht angezeigt wird, müssen Sie ihn Ihrem Computer hinzufügen, indem Sie Ihren Handheld unter Verwendung einer lokalen direkten Verbindung (Kabel/Docking- Station) oder über eine Infrarotoder Bluetooth -Verbindung synchronisieren. Eine Anleitung dazu finden Sie im Handheld- Benutzerhandbuch. Häkchen zeigt an, dass Name ausgewählt ist 4 Klicken Sie auf OK und synchronisieren Sie anschließend Ihren Handheld und Ihren Computer mit einer lokalen Direktverbindung (Kabel/Docking-Station). Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 14

22 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung [! ] Bevor Sie beginnen Holen Sie bei Ihrem Netzwerkadministrator die folgenden Informationen ein: Netzwerkname, der Ihrem Computer zugewiesen wurde ODER Netzwerk-IP-Adresse, die Ihrem Computer zugewiesen wurde Vorbereiten des Handhelds Führen Sie bei der ersten drahtlosen Synchronisierung die folgenden Schritte durch, um Ihre Netzwerkverbindung auf Ihrem Handheld einzurichten. 0 1 Wechseln Sie zum Startbildschirm und wählen Sie das HotSync-Symbol. 2 Wählen Sie im Dialogfeld Modem-Sync einstellen die Option Netzwerk. a. Öffnen Sie die Menüs. b. Wählen Sie Optionen und anschließend Modem-Sync- Einst. c. Wählen Sie Netzwerk. d. Wählen Sie OK. Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 15

23 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung 3 Wählen Sie den Dienst für Ihr Wi-Fi-Netzwerk aus. a. Wählen Sie Modem. b. Wählen Sie das Feld Dienst. c. Wählen Sie die Dienst-Auswahlliste und wählen Sie Wi-Fi aus. d. Wählen Sie Fertig. Dienst (Auswahlliste) Dienst (Feld) Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 16

24 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung 4 Überprüfen Sie, ob die Informationen über Ihren Computer richtig sind. a. Öffnen Sie die Menüs. b. Wählen Sie im Menü Optionen die Option Haupt-PC-Setup. Netzwerknam e Ihres PCs Netzwerk-IP- Adresse Ihres PCs c. Überprüfen Sie, ob der Name und die IP-Adresse Ihres Computers richtig sind. Ändern Sie die Informationen gegebenenfalls entsprechend. d. Wählen Sie OK. Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 17

25 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung Synchronisieren Ihres Handhelds über eine Wi-Fi-Verbindung Nachdem Sie Ihren Computer und Ihren Handheld für die drahtlose Netzwerksynchronisierung vorbereitet haben, können Sie den Handheld von jedem beliebigen Wi-Fi-Access Point aus synchronisieren. 0 1 Wählen Sie im Anwendungs-/Startbildschirm das HotSync-Symbol. [! ] WICHTIG Vergewissern Sie sich, dass der Computer eingeschaltet ist, bevor Sie eine drahtlose Synchronisierung durchführen. Wi-Fi -Karte von palmone 18

26 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung 2 [ & ] OPTIONAL Wenn Sie eine Synchronisierung mit einem anderen Computer als dem zuvor für die Synchronisierung verwendeten Computer durchführen, geben Sie Informationen über den Computer ein. a. Öffnen Sie die Menüs. b. Wählen Sie im Menü Optionen die Option Haupt-PC-Setup. c. Geben Sie den Namen oder die IP-Adresse des Computers ein. d. Wählen Sie OK. Netzwerknam e Ihres PCs Netzwerk-IP- Adresse Ihres PCs Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 19

27 KAPITEL 2 Synchronisieren über eine Wi-Fi -Verbindung 3 Wählen Sie Modem und dann das HotSync-Symbol. HINWEIS Das Feld Tel.-Nr. eingeben wird für Wi-Fi- Verbindungen nicht verwendet. HotSync- Symbol Fertig Wi-Fi -Karte von palmone 20

28 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos»» Fachausdruck VPN (Virtual Private Network; virtuelles privates Netzwerk) ist ein sicherer Authentifizierungsdienst, der Methoden wie das Point-to- Point Tunneling Protocol (PPTP) verwendet, um Ihnen den Zugriff auf das interne Unternehmensnetzwerk durch die Firewall (Sicherheits-Layer) des Unternehmens zu ermöglichen. Die VPN- Software, die im Lieferumfang Ihrer Wi-Fi - Karte enthalten ist, erfordert den Zugriff auf einen VPN- Server, der PPTP verwendet. Fachausdruck IPsec (Internet Protocol Security) ist ein Satz Protokolle für die Sicherheit auf der Netzwerk- oder Paketverarbeitungs-Layer der Netzwerkkommunikation. Bei vielen privaten Netzwerken, wie beispielsweise Heim- oder Firmen-LANs, handelt es sich um sichere virtuelle private Netzwerke (VPN). Wenn das Netzwerk Ihres Unternehmens ein VPN ist, müssen Sie ein VPN-Konto verwenden, um auf Ihr Firmen- -Konto zugreifen oder Ihren Handheld mit Ihrem PC im Büro synchronisieren zu können. Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel, um die VPN-Kontoinformationen einzurichten oder zu bearbeiten, zwischen VPN-Konten zu wechseln oder eine Verbindung mit Ihrem VPN-Konto herzustellen. Weitere Informationen finden Sie in dem entsprechenden Kapitel für Ihr Handheld-Modell: Arbeiten mit VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T5- oder Ihrem Tungsten E2- Handheld Arbeiten mit VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T3- oder Zire 72-Handheld [! ] WICHTIG Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, um zu erfahren, ob Ihr Firmennetzwerk die Verwendung eines VPN-Kontos erfordert, und um Einrichtungsinformationen zu erhalten. Der im Lieferumfang der Wi-Fi-Karte enthaltene VPN-Client unterstützt das PPTP- Protokoll. Wenn Ihr Unternehmens-VPN anstelle des PPTP-Protokolls mit dem IPsec-Protokoll arbeitet, müssen Sie die IPsec VPN-Clientsoftware auf Ihrem Handheld installieren. Diese ist separat erhältlich. Wi-Fi -Karte von palmone 21

29 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos [! ] Bevor Sie beginnen Um VPN auf dem Handheld einzurichten, müssen Sie beim Netzwerkadministrator die folgenden Informationen einholen: Ihren VPN- Benutzernamen Ihr VPN-Kennwort Den Namen oder die Adresse des VPN-Servers Außerdem sollten Sie mit dem Administrator die folgenden Fragen klären: Ist für die VPN-Daten Verschlüsselung erforderlich? Müssen alle TCP/IP- Daten an den VPN-Server gesendet werden? Wird eine statische DNS-Adresse oder IP- Adresse benötigt? Arbeiten mit VPN-Konten auf Ihrem Tungsten T5- oder Ihrem Tungsten E2-Handheld Bevor Sie VPN für Wi-Fi -Netzwerkverbindungen verwenden können, müssen Sie auf dem Handheld ein VPN-Konto einrichten. Der Handheld verwendet dieses VPN-Konto, wenn Sie VPN Verbinden wählen, wie unter Verbinden mit Ihrem VPN mithilfe des Tungsten T5- oder Tungsten E2-Handhelds beschrieben. Der Tungsten E2-Handheld verfügt in den VPN-Einstellungen über eine Option zum automatischen Verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der automatischen Verbindungsfunktion auf dem Tungsten E2-Handheld. Einrichten eines VPN-Kontos auf Ihrem Tungsten T5- oder Ihrem Tungsten E2-Handheld 0 1 Starten der VPN-Einrichtung: a. Wechseln Sie zum Startbildschirm und wählen Sie das Einstellungssymbol. b. Wählen Sie VPN. 2 Wählen Sie in der VPN-Konto- Auswahlliste Konto hinzufügen. Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 22

30 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos Wussten Sie schon? Mit der im Lieferumfang des Tungsten T5-Handhelds enthaltenen VPN-Clientsoftware wird Ihr Kennwort automatisch gespeichert, so dass Sie es nicht bei jeder Verbindungsherstellung neu eingeben müssen. 3 Richten Sie das VPN-Konto ein: a. Geben Sie einen Namen für das Konto ein. b. Geben Sie Ihren VPN- Benutzernamen ein. c. Wählen Sie das Feld Kennwort und geben Sie Ihr VPN-Kennwort ein. d. Wählen Sie OK. Feld Kennwort Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 23

31 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos Forts. e. Geben Sie den VPN-Servernamen oder die IP-Adresse ein. 4 [ & ] OPTIONAL Ändern Sie die VPN-Optionen, falls Ihr VPN-Administrator dies erfordert. a. Wählen Sie Details. b. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die folgenden Optionen: Verschlüsselung: Erforderlich Ist diese Option aktiviert, werden alle VPN- Daten verschlüsselt. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn der VPN- Server die Daten nicht verschlüsselt. Alle senden: An VPN Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle TCP/IP- Daten an das private Netzwerk gesendet. Deaktivieren Sie diese Option, wenn nur DNS-Anfragen und speziell für das private Netzwerk vorgesehene TCP/IP-Daten dorthin gesendet werden sollen. Fortsetzung Wi-Fi -Karte von palmone 24

32 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos Tipp Klicken Sie in den VPN- Einstellungen auf Tipps, um Informationen über die Verwendung von VPN- Konten aufzurufen, wie z. B. Ursachen für eine fehlgeschlagene VPN- Verbindung. Wussten Sie schon? In dem im Lieferumfang Ihres Tungsten T5- oder Tungsten E2-Handhelds enthaltenen Webbrowser können Sie die Verbindung mit Ihrem VPN durch Auswahl von VPN-Verbinden im Menü Optionen herstellen. Forts. DNS abfragen Wenn diese Option aktiviert ist, erhält der Handheld den Domänenservernamen vom VPN-Server. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine statische DNS-Adresse benötigen. 5 Wählen Sie OK. IP-Adresse: Automatisch Wenn diese Option aktiviert ist, erhält der Handheld die IP-Adresse vom privaten Netzwerk. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine statische IP-Adresse eingeben müssen. Fertig Sie können Ihr VPN-Konto nun verwenden. Wi-Fi -Karte von palmone 25

33 KAPITEL 3 Verwenden eines VPN-Kontos Verbinden mit Ihrem VPN mithilfe des Tungsten T5- oder Tungsten E2- Handhelds Über den Bildschirm VPN-Einstellungen können Sie eine Verbindung zu Ihrem VPN herstellen. Manche Anwendungen ermöglichen Ihnen u. U. den Zugriff auf die VPN-Einstellungen oder zeigen an, ob VPN von der betreffenden Anwendung verwendet wird. Für die Herstellung einer Verbindung mit einem VPN ist eine aktive Netzwerkverbindung erforderlich. Wenn Sie die Verbindung mit Ihrem VPN über den Bildschirm VPN-Einstellungen herstellen, ohne zunächst eine Netzwerkverbindung herzustellen, werden Sie von Ihrem Handheld gefragt, ob Sie eine Verbindung mit einem verfügbaren Wi-Fi-Netzwerk herstellen möchten. Nach der Herstellung der Verbindung mit dem Wi-Fi-Netzwerk bleibt die VPN-Verbindung aktiv, bis einer der folgenden Umstände eintritt: Ihr Handheld wird ausgeschaltet. Sie trennen die Verbindung mit dem VPN manuell in den VPN-Einstellungen. Die Verbindung mit dem Wi-Fi-Netzwerk wird unterbrochen. Mit bestimmten Anwendungen, wie z. B. der im Lieferumfang Ihres Handhelds enthaltenen Version von VersaMail, wird nicht automatisch eine VPN-Verbindung hergestellt. Sie müssen die VPN manuell in den VPN-Einstellungen herstellen. Bei Verwendung eines Tungsten E2-Handhelds können Sie die Einstellung zum automatischen Verbinden auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der automatischen Verbindungsfunktion auf dem Tungsten E2- Handheld. Wi-Fi -Karte von palmone 26

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

Verwenden der Netzwerk-Einwahl

Verwenden der Netzwerk-Einwahl Copyright und Marken 2004 palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, Treo, das palmone- und Treo-Logo, Palm, Palm OS, HotSync, Palm Powered und VersaMail sind Marken bzw. eingetragene Marken der Firma

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie:

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Bitte zuerst lesen Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Das Gerät aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z. B. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades Bitte zuerst lesen Start Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Aufladen und Einrichten des Handhelds Installation der Palm Desktop- Software und weiterer wichtiger Software Synchronisieren des Handhelds

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

Wireless LAN mit Windows XP

Wireless LAN mit Windows XP Wireless LAN mit Windows XP Inhalt Inhalt... 1 Voraussetzungen... 2 Windows XP zum Konfigurieren von Wireless LAN verwenden... 2 Suche nach verfügbaren Netzwerken... 4 Netzwerktyp festlegen zu dem Verbindungen

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung 24, GHz 802.11g

Mehr

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug H A N D B U C H N I - 7 0 7 5 0 2 1 L I E F E R U M F A N G : 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 A N W E N D U N G S B E R E I C H 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 R O U T E R - K O N F I G U

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Netzwerk und OneDrive nutzen. Das Kapitel im Überblick

Netzwerk und OneDrive nutzen. Das Kapitel im Überblick Das Kapitel im Überblick WLAN-Router konfigurieren Eine WLAN-Verbindung herstellen Internetverbindung per Modem Dateien auf OneDrive speichern Dateien auf OneDrive freigeben Mit OneDrive Office-Produkte

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung 1 Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung Lesen Sie diese Kurzanleitung vor der Installation des Acer WLAN 11b USB Dongles. Für ausführliche Informationen über Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss Xerox WorkCentre M118/M118i Kurzanleitung: Netzwerkanschluss 701P42714 Diese Kurzanleitung ist in die folgenden thematischen Abschnitte untergliedert: Navigation durch die Anzeigebildschirme auf Seite

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s Einführung Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht

Mehr

DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter

DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter Vor dem Start Systemanforderungen: Desktop-Computer

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster.

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster. ADSL INSTALLATION WINDOWS 2000 Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Motion Computing Tablet PC

Motion Computing Tablet PC Motion Computing Tablet PC TRUSTED PLATFORM MODULE (TPM)-AKTIVIERUNG Benutzerhandbuch Trusted Platform Module-Aktivierung Mit den Infineon Security Platform-Tools und dem integrierten Trusted Computing

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Support Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von NETGEAR entschieden haben. Registrieren Sie Ihr Gerät nach der Installation

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Allgemeiner Hinweis zur Verschlüsselung: Wir raten Ihnen Ihr WLAN mit WPA-PSK, noch besser mit WPA2-PSK abzusichern, sofern dies Ihre WLAN Adapter zulassen.

Mehr

LW313 Sweex Wireless 300N Adapter USB

LW313 Sweex Wireless 300N Adapter USB LW313 Sweex Wireless 300N Adapter USB Wichtig! Setzen Sie den Sweex Wireless 300N Adapter USB nicht extremen Temperaturen aus. Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aus und halten Sie

Mehr

Wireless CardBus Card ZyAIR G-160

Wireless CardBus Card ZyAIR G-160 Wireless CardBus Card ZyAIR G-160 Quick Start Guide Wireless LAN Setup Support Model G-160 Series Quick Start Guide WLAN Setup ZyXEL ZyAIR G-160 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 1. Auflage,

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Um mit der FEC Utility Software zu konfigurieren, Müssen Sie in folgendem Untermenü die Software starten:

Um mit der FEC Utility Software zu konfigurieren, Müssen Sie in folgendem Untermenü die Software starten: 1. Ad-hoc Verbindung zwischen 2 Wireless LAN Clients 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration beschrieben wie Sie zwei WLAN Clients direkt miteinander über Funk zu verbinden, ohne

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows Vista Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung.

Mehr

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Die größte Sicherheitsgefahr eines drahtlosen Netzwerkes besteht darin, dass jeder, der sich innerhalb der Funkreichweite des Routers aufhält einen Zugriff auf

Mehr

ZUM EINSTIEG. Inhalt. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Sie verwenden bereits einen Palm -Handheld?

ZUM EINSTIEG. Inhalt. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Sie verwenden bereits einen Palm -Handheld? BITTE ZUERST LESEN ZUM EINSTIEG In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: den Palm Tungsten E-Handheld aufladen und einrichten, den Handheld verwenden und die Palm Desktop-Software installieren. Wichtig!

Mehr

6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7

6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7 IT Essentials 5.0 6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7 Einführung Drucken Sie die Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP 1 von 8 16.04.2010 13:30 ZIVwiki > Anleitungen Web > VPNHome > PPTPVPNSetup > PPTPVPNSetupWinXP (2010-02-17, v_5fberg02) Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP Inhalt Voraussetzungen

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

EINSTIEG. Inhalt. Netzadapter. USB-HotSync -Docking-Station. Palm Zire 71 -Handheld. Palm Desktop- Software-CD-ROM. Anwendungssoftware-CD-ROM

EINSTIEG. Inhalt. Netzadapter. USB-HotSync -Docking-Station. Palm Zire 71 -Handheld. Palm Desktop- Software-CD-ROM. Anwendungssoftware-CD-ROM Bitte zuerst lesen Erste Schritte: Laden Sie den Palm Zire 71-Handheld und richten Sie ihn ein. Installieren Sie die Palm Desktop-Software. Machen Sie sich mit der Verwendung des Handheld vertraut. Wichtig!

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP über PPTP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA-TKIP verwendet. Im LAN besitzen

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

CD-ROM von D-Link einlegen

CD-ROM von D-Link einlegen Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-G650 Xtreme G 2.4 GHz drahtlose Cardbus-Netzwerkkarte Vor dem Start Systemanforderungen:

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2 und Vista Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti WLAN einrichten Manuelles Einrichten und Problembehebung Installer WLAN Installation manuelle et résolution des problèmes Installare WLAN Configurazione manuale e risoluzione dei guasti Setup WLAN Manual

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Home-Gateway Benutzerhandbuch auf CD-ROM Ethernet-Netzwerkkabel (2) Netzteil Kurzanleitung 2,4 GHz 802.11g Model No. ModellNo. Wireless WAG354G

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? Bitte zuerst lesen Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Anwendungen installieren. Den Handheld mit dem Computer synchronisieren.

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-dapter mit SpeedBooster Eine Installations-CD-ROM Ein Benutzerhandbuch auf CD-ROM Kurzanleitung (bei einigen Modellen ist die Kurzanleitung

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows Vista UPC Austria empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

Deutsche Version. Installation unter Windows XP und Vista. LW311 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 300 Mbps

Deutsche Version. Installation unter Windows XP und Vista. LW311 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 300 Mbps LW311 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 300 Mbps Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 300 Mbps keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder in

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows XP Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows XP konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten)

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) 2,4 GHz 802.11g

Mehr

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 5.x, Netscape Navigator 4.x). DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden

NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden NAS als VPN-Server verwenden und über Windows und Mac eine Verbindung dazu herstellen A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:

Mehr

PIXMA MG6300. series. Einrichtungshandbuch

PIXMA MG6300. series. Einrichtungshandbuch PIXMA MG6300 series Einrichtungshandbuch CANON INC. 2012 Einrichtungshandbuch Dieses Handbuch enthält Informationen zum Einrichten einer Netzwerkverbindung für den Drucker. Netzwerkverbindung Drahtlose

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

ADSL-Verbindungen über PPtP (Mac OS X 10.1)

ADSL-Verbindungen über PPtP (Mac OS X 10.1) ADSL-Verbindungen über PPtP (Mac OS X 10.1) Wenn Sie einen ADSL-Anschluß haben und so eine Verbindung ins Internet herstellen wollen, dann gibt es dafür zwei Protokolle: PPP over Ethernet (PPoE) und das

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr