Prof. Dr. Josef Schneeberger Hochschule Deggendorf (und SCHEMA GmbH)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prof. Dr. Josef Schneeberger Hochschule Deggendorf (und SCHEMA GmbH)"

Transkript

1 Prof. Dr. Josef Schneeberger Hochschule Deggendorf (und SCHEMA GmbH) J. Schneeberger J. Schneeberger 1

2 Produktion technische Dokumentation mit CMS und TMS. Übersetzungsmanagement ist der kritische Faktor in der technischen Dokumentation. Dabei können am meisten Kosten eingespart werden. Kritisch dafür sind gute Prozesse. Gut strukturierte Dokumentation ist die Voraussetzung für gute Prozesse. Sie erlaubt kleingranulares und am Bedarf orientiertes Übersetzungsmanagement. Mumasy und DITA sind XML Standards, die Strukturen für technische Dokumente anbieten. Was war/ist Mumasy? Globalisierung: Die Konvergenz von Übersetzungsmanagement und Content Management. Verbesserung der Prozesse durch Strukturierung und Standardisierung. Flexible Verwendung von XML Modulen mit DITA und Mumasy 2

3 aka Mumasy J. Schneeberger Mumasy war ein Projekt ( ) zur Integration von multimedialen Inhalten in die technische Dokumentation. Daher der Name: Multimediales Maschineninformationssystem Ein Ergebnis des Projekts war ein XML Schema, das Inhalte technischer Dokumentation mit multimedialen Inhalten Verbindet. Arbeitskreis von Maschinen- und Anlagenbauern und Dienstleistern aus der Technischen Dokumentation. Weiterentwicklung der Ergebnisse von Mumasy in Richtung auf ein Standardmodell für Technische Dokumentation Veröffentlichung eines Einheitsblatts des VDMA (66320). 3

4 Beschreibung von branchenspezifischen Inhalten nach EU Maschinenrichtlinie Tekom-Leitfaden Integrierte Beschreibung von Störungen und Meldungen in der Produktdokumentation Verwendung branchenspezifischen Fachvokabulars nach VDI 4500, DIN 292 usw. Herstellerspezifische Erweiterungen sind vorgesehen. Aufbau Funktionen Handlungen Publikation 4

5 Aufbauobjekt Produktbeschreibung Technische Daten Objektbeschreibungen Produktbeschreibung Bestimmungsgemäße Verwendung Technische Daten Elektrische Daten Gewichtswerte Tätigkeitsbeschreibungen Wartungsanleitung Arbeitsplatzbeschreibung Produktidentifikation Hauptabmessung... Ein Bauteil ermöglicht eine (mehrere) Funktion(en) Eine Funktion nutzt ein (mehrere) Bauteil(e) Ein Bauteil/eine Funktion verlangt eine Handlung Ein Bauteil/eine Funktion verursacht ein Störung Ein Bauteil/eine Funktion zeigt ein Symptom Ein Bauteil/eine Funktion wird beschrieben durch ein Beschreibung 5

6 Ein XML SCHEMA Import- / Export Format für Technische Dokumentation Wichtig für Zulieferer Dokumentation Grundanforderungen an eine mumasy konforme Dokumentation Ein Leser einer mumasy Doku kann bestimmte Teile in einer festen Ordnung erwarten. Eine mumasy Doku, die alle wichtigen Grundstrukturen enthält, hat (hoffentlich) einen bessere Vollständigkeit und Verständlichkeit, als andere Dokumente. Einheitsblatt VDMA Eine Empfehlung ( Standard ) des VDMA Eine Versicherung gegen schlechte Dokumentationserstellung. Eine bestimmte Arbeitsweise eines technischen Redakteurs. Eine Herstellergarantie ( wo... drauf steht ist auch... drin ). Die Verwendung bestimmter Tags bei der Erstellung von Dokumentation. Eine Modellierung von Unternehmensdatenbeständen und -datenbanken. 6

7 J. Schneeberger 7

8 Kostenreduktion Kooperatives Bearbeiten von Inhalten Wiederverwendung (von Inhalten/Layouts/Formaten) Übersetzungsaufwände senken durch Modularisierung (Deltaübersetzung) Umsatzsteigerung Qualität verbessern (Automatisierung, Workflows, normierte Darstellung) Time-to-Market verkürzen Kundenindividuelle Dokumente Märkte gezielt angehen: passgenaue Dokumentation Gesetzeskonformität Internationale Marktaktivitäten ermöglichen Produkthaftungsfälle vermeiden z.t. persönliche Haftung der GF Risiko minimieren Unfälle vermeiden Content Management System (CMS) Modularisiertes Arbeiten Wiederverwendung von Informationsbausteinen Vermeidet Doppelarbeit Reduziert Informationserstellungskosten Unterstützt Kooperation und Arbeitsteilung Translation Management System (TMS) Wiederverwendung bereits übersetzte Inhalte Projektmanagement (Reports, Verteilung von Aufgaben ) Vermeidet Doppelarbeit Reduzieren Übersetzungskosten 8

9 Zeit Ohne TMS Mit TMS Mit CMS Erstellung Übersetzung Erstellung Übersetzung Publishing Erstellung Übersetzung Publishing Publishing Einsparung Einsparung 9

10 Verankerung der Mehrsprachigkeit im CMS [Quelle: Schema GmbH] [Quelle: Schema GmbH] 10

11 [Quelle: Schema GmbH] Globalisierung Firmenvereinigungen Fragmentierte Textbausteine J. Schneeberger 11

12 Deutsch Russisch Übersetzung = Quellsprache [Quelle: Schema GmbH] Deutsch Englisch Russisch = Quellsprache [Quelle: Schema GmbH] 12

13 Deutsch Englisch Russisch Übersetzung Übersetzung Übersetzung Übersetzung = Quellsprache [Quelle: Schema GmbH] J. Schneeberger 13

14 Größe der Einheiten Dokumentübersetzung Mehrfachübersetzung von Inhalten, die in Dokumenten wiederverwendet werden Baustein: Deltaübersetzung Kontext für den Übersetzungsprozess Trennung von Inhalt und Layout XML Sprachunterstützung (Unicode) XML-Übersetzung in geeigneter Umgebung (Translation Memory System) Stylesheets für Preview Layout erst bei Publikationsprozess Kein Nachlayoutieren Ein Standard zur systematischen Erstellung von Dokumenten Ursprünglich von IBM für die Dokumentation von Software Jetzt unter dem Dach von OASIS (dita.xml.org, ww.oasis-open.org) Warum Darwin? Wichtige DITA Konzepte: Spezialisierung und Vererbung 14

15 Topic ist in sich abgeschlossen Concept Hintergrund Information für den Benutzer Task spezifische Informationen für den Benutzer Reference übersichtliche Darstellung von Fakten Wiederverwendung: Topics und Maps Ein Topic kann in vielen Maps verwendet werden. Der (Informations-)wert entsteht aus der Kombination der Einzelteile Problem: Links im Text DITA: Relationen getrennt von Topics Map definiert Eigenschaften und Beziehungen. 29 hierarchisch, unterschiedliche Sichten auf die Inhalte. Bezeichner, Titel, Kurzbeschreibung <task id="installstorage"> <title>installing a hard drive</title> <shortdesc>you open the box and insert the drive.</shortdesc> <prolog><metadata> <audience type="administrator"/> <keywords> <indexterm>hard drive</indexterm> <indexterm>disk drive</indexterm> </keywords> </metadata></prolog> <taskbody> <steps> <step><cmd>unscrew the cover.</cmd> <stepresult>the drive bay is exposed.</stepresult> </step> <step><cmd>insert the drive into the drive bay.</cmd> <info>if you feel resistance, try another angle.</info> </step> </steps> </taskbody> <related-links> <link href="formatstorage.dita"/> <link href="installmemory.dita"/> </related-links> </task> Eigenschaften des Topics Typspezifischer Inhalt Relationen zu anderen Topics 15

16 Ein ziemlicher Hype in der Doku Szene Begeisterung bei den Kleinen und bei den Beratern Indifferente Haltung der Großen Halbherzige Unterstützung der CMS Hersteller Ein schwaches Inhaltsmodell Erweiterungen: Jeder erfindet sich sein Inhaltsmodell statt einer Standardisierung Tiefe Modell sind teuerer bei der Einführung beim Anlegen bei der Pflege Tiefe Modell sind billiger beim Übersetzen und Wiederverwenden Ein gutes Redaktionssystem erleichter die Arbeit mit tiefen Modellen deutlich! 16

17 Modularisierung der interessanten Teile von Mumasy (Beispiel Warnhinweise, Inbetriebnahme, Entsorgung etc.) Definition dieser Module als DITA Erweiterungen. Kleinschrittige Erweiterung eines Redaktionssystems mit Modulen die tatsächlich benötigt werden. Ergebnis der Arbeit: Machbarkeit: Teile von Mumasy können sinnvoll separiert werden. Einige Beispielmodule aber kein Standard. Weitere Modularisierung ist notwendig. Bei Interesse: Dr. Josef Schneeberger Verbesserung des Übersetzungsmanagements spart Kosten. Eine konsistente Strukturierung der Dokumentation erlaubt ein feingranulares und bedarfsorientiertes Übersetzungsmanagement. XML stellt die Grundlagen für die Strukturierung von Dokumenten zur Verfügung. Mit einer starken Strukturierung ist auch das Management von mehreren Quellsprachen möglich. Teilstrukturen der Dokumentation müssen nicht neu erfunden werden. Mumasy kann als Quelle für Module verwendet werden. 17

18 Haben Sie Fragen? J. Schneeberger 18

Übersetzungsprozesse und Content Management

Übersetzungsprozesse und Content Management Übersetzungsprozesse und Content Management Across Anwenderkonferenz, 12.03.09 Agenda Warum CMS, warum TMS? Wie beeinflusst modulare Contenterstellung den Übersetzungsprozess? Aspekte der Integration Content-

Mehr

Einsparpotenziale in der Technischen Dokumentation

Einsparpotenziale in der Technischen Dokumentation Einsparpotenziale in der Technischen Dokumentation Kürzere Time-to-Markets, zunehmend komplexer werdende Produkte und eine wachsende Sprachenvielfalt sind die Herausforderungen, mit denen international

Mehr

Was ist DITA und was bringt es? www.ditaworks.com

Was ist DITA und was bringt es? www.ditaworks.com www.ditaworks.com Wir leben im Informationszeitalter und sind einem exponentiellen Anstieg neuer Daten und Informationen ausgesetzt. Nach neusten Studien können wir davon ausgehen, dass 90% aller verfügbaren

Mehr

Trends in der Softwaredokumentation

Trends in der Softwaredokumentation Trends in der Softwaredokumentation Prof. Sissi Closs Montag,, 11. Oktober 2010 Community, Connectivity, Collaboration NextGen Softwaredoku Training 1. Software wird immer flexibler. 2. GUI Bedienung braucht

Mehr

oder Anlage zurückzuhalten. Die Dokumentation muss nicht nur aktuell

oder Anlage zurückzuhalten. Die Dokumentation muss nicht nur aktuell TECHNISCHE DOKUMENTATION METHODEN Fehler sind keine Option Die Technische Dokumentation spielt im Produktlebenszyklus eine immer wichtigere Rolle Die Anforderungen an die Technische Dokumentation werden

Mehr

VERSTÄNDLICH SCHNELL PROFESSIONELL

VERSTÄNDLICH SCHNELL PROFESSIONELL VERSTÄNDLICH SCHNELL PROFESSIONELL Technische Dokumentation Beratung Redaktion Projektdokumentation Terminologie Kundendokumentation: Handbücher und Online-Hilfen ÜBER UNS Seit fast 10 Jahren am Markt

Mehr

V. DITA. Darwin Information Typing Architecture V DITA. René Fritz, Sascha Nothofer

V. DITA. Darwin Information Typing Architecture V DITA. René Fritz, Sascha Nothofer V. DITA Darwin Information Typing Architecture V DITA V. DITA Warum eigentlich DITA? Die Informationsstruktur (Topic, Map) Querverweise (xref) Referenzierte Inhalte (conref) Metainformationen V DITA Warum

Mehr

Nero AG René Petri 12.03.2009

Nero AG René Petri 12.03.2009 Nero AG René Petri 12.03.2009 Inhalt Über Nero Documentation & Translation Nero Übersetzungen Übersetzungsprozess 2006 Across Einführung Übersetzungsprozess seit 2007 Schema Einführung Einsparungspotenzial

Mehr

Teamcenter Technical Publishing. BCT Technologietage 2015, 26.Juni 2015

Teamcenter Technical Publishing. BCT Technologietage 2015, 26.Juni 2015 Teamcenter Technical Publishing BCT Technologietage 2015, 26.Juni 2015 Unrestricted Siemens AG 2015 Realize innovation. Übersicht Einleitung Gesetzliche Anforderungen Ökonomische Herausforderungen Lösungskonzept

Mehr

Aus Sicht eines Softwareherstellers Dr. Walter Fischer, Radolfzell. Folie 1

Aus Sicht eines Softwareherstellers Dr. Walter Fischer, Radolfzell. Folie 1 Anforderungen an die Software der Zukunft Aus Sicht eines Softwareherstellers Dr. Walter Fischer, Radolfzell Folie 1 Ausgangsbasis Marktgängige CMS-Systeme decken weitestgehend die Kernprozesse ab Erstellen,

Mehr

te whitepaper Technische Dokumentation

te whitepaper Technische Dokumentation Zielsetzung Dieses Whitepaper gibt Unternehmen und ihren Entscheidern einen komprimierten Überblick über den Bereich Technische Dokumentation (TD). Ohne auf die Detailebene zu gehen, stellt es die neuen

Mehr

Schnittstellen in der technischen Redaktion

Schnittstellen in der technischen Redaktion Schnittstellen in der technischen Redaktion - Verzahnung des Erstellungs- und Übersetzungsprozesses - tekom Regionalgruppe Westfalen Bielefeld, 16.10.2008 Christian Weih Across Systems GmbH Übersicht Die

Mehr

Granulare Produktinformation und effiziente Übersetzungsprozesse

Granulare Produktinformation und effiziente Übersetzungsprozesse Granulare Produktinformation und effiziente Übersetzungsprozesse Jahrestagung Wiesbaden, 09. November 2006 Agenda Aufgabenstellung Herausforderungen Kernkompetenzen PIM (Product Information Management)

Mehr

Best Practice Session IV. Optimierungsansätze für das Übersetzungsmanagement bei mehrsprachigen Geschäftsberichten

Best Practice Session IV. Optimierungsansätze für das Übersetzungsmanagement bei mehrsprachigen Geschäftsberichten Best Practice Session IV. Optimierungsansätze für das Übersetzungsmanagement bei mehrsprachigen Geschäftsberichten Eine Initiative von Eclat, Neidhart + Schön Group und Swiss Leadership Forum Agenda 1.

Mehr

Die Technische Dokumentation dient der Information

Die Technische Dokumentation dient der Information DOCUFY XML-Redaktionssysteme für Technische Dokumentation Was ist Technische Dokumentation? Die Technische Dokumentation dient der Information und Instruktion definierter Zielgruppen, der haftungsrechtlichen

Mehr

Automatisierung in der Technischen Dokumentation

Automatisierung in der Technischen Dokumentation Automatisierung in der Technischen Dokumentation Effizienzsteigerung durch moderne IT-Konzepte 19.09.2012 1 Automatisierung in der Technischen Dokumentation Die 5 Bausteine der Automatisierung Vollautoma-tischer

Mehr

STAR Deutschland GmbH

STAR Deutschland GmbH STAR Deutschland GmbH Ihr Partner für individuelle Technologielösungen im Übersetzungs- und Informationsmanagement STAR Group Your single-source partner for corporate product communication STAR Deutschland

Mehr

Multilinguale Produktdaten in SAP ERP mit TM Systemen. Bernd Neugebauer SAP Consulting Deutschland Wiesbaden, 4.November 2009

Multilinguale Produktdaten in SAP ERP mit TM Systemen. Bernd Neugebauer SAP Consulting Deutschland Wiesbaden, 4.November 2009 Multilinguale Produktdaten in SAP ERP mit TM Systemen Bernd Neugebauer SAP Consulting Deutschland Wiesbaden, 4.November 2009 Agenda 1. SAP Consulting - Process Integration E-Commerce 2. Ausgangssituation

Mehr

Weißt du, wieviel Sternlein stehen. Welche Typen von Systemen gibt es?

Weißt du, wieviel Sternlein stehen. Welche Typen von Systemen gibt es? Weißt du, wieviel Sternlein stehen Weißt du, wieviel Sternlein stehen Document / Content e für die Technische Dokumentation im Überblick Martin Holzmann ARAKANGA GmbH Ja, wieviele sind s denn nun? Mit

Mehr

dsw Technische Dokumentationen

dsw Technische Dokumentationen Technische Dokumentationen dsw Betriebs- und Wartungsanleitungen Einbau- und Reparaturanleitungen Mobile Dokumentationen Software-Manuals Service-Handbücher Planungsunterlagen Risikobeurteilungen Konformitätserklärungen

Mehr

Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme

Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme 3. Infotag E-Medien Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e. V. 7.11.2013 Dipl.-Ing. (FH) Ira Melaschuk Tel.: (0 60 31) 72 19 03 ira@melaschuk-medien.de

Mehr

Von A wie Ausgangstext bis Z wie Zieltext

Von A wie Ausgangstext bis Z wie Zieltext Von A wie Ausgangstext bis Z wie Zieltext Methoden und Tools für die mehrsprachige Doku Prof. Dr. Petra Drewer Arbeitsablauf in der TD Wissen (firmenintern/-extern) Leser Kunde Recherche n Textsorten Zielgruppen

Mehr

*instinctools und DITAworks stellen sich vor

*instinctools und DITAworks stellen sich vor Experts in Information Management Solutions and Services *instinctools und DITAworks stellen sich vor instinctools GmbH Gunthilde Sohn November 2013 instinctools und DITAworks: Vorstellung *instinctools

Mehr

TYPO3 Techdoc Extension. Open-Source WebCMS für die Technische Dokumentation

TYPO3 Techdoc Extension. Open-Source WebCMS für die Technische Dokumentation TYPO3 Techdoc Extension Open-Source WebCMS für die Technische Dokumentation Personen Sascha Nothofer Technischer Redakteur, Diplom (FH), Hannover 2007 Stefan Eike Technischer Redakeur, Bachelor (FH), Hannover

Mehr

Content Management. Systeme. 15.05.2002 Irina Fröse

Content Management. Systeme. 15.05.2002 Irina Fröse Content Management Systeme 15.05.2002 Irina Fröse Was ist ein Content Management-System? Content Management ist ein Prozess, der von der Erstellung bis zur Präsentation der Inhalte reicht. Content Management-System

Mehr

Wie geht es mit DITA weiter? Prof. Sissi Closs Comet Computer GmbH, Comet Communication GmbH Donnerstag, 8.11.2007

Wie geht es mit DITA weiter? Prof. Sissi Closs Comet Computer GmbH, Comet Communication GmbH Donnerstag, 8.11.2007 Wie geht es mit DITA weiter? Prof. Sissi Closs Comet Computer GmbH, Comet Communication GmbH Donnerstag, 8.11.2007 DITA (Darwin Information Typing Architecture) Historie definiert von IBM Ende der 1990er

Mehr

Informationsmappe. content agentis Marie-Curie-Straße 2 79211 Denzlingen. 07666/8813162 www.contentagentis.de elisabeth.paul@contentagentis.

Informationsmappe. content agentis Marie-Curie-Straße 2 79211 Denzlingen. 07666/8813162 www.contentagentis.de elisabeth.paul@contentagentis. Informationsmappe Die beste Information zum Produkt entscheidet über den Unternehmenserfolg In Unternehmen, Märkten und Branchen ist Information und Kommunikation ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Verbreitung

Mehr

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Die Module Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung Mobile Marketing Mediendatenbank Web-to-Print Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Mehrfachverwertung von

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

PIM und Translation Management zwei Welten, eine Aufgabe

PIM und Translation Management zwei Welten, eine Aufgabe PIM und Translation Management zwei Welten, eine Aufgabe Across Systems GmbH Ausgründung der Nero AG Reines Softwareunternehmen mit 60+ Mitarbeiter Standorte: - Zentrale in Karlsbad bei Karlsruhe (Deutschland)

Mehr

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme Eigenschaften von Web Content Management Systemen () 1 Gliederung 1.1 Motivation 1.2 Problemstellung 2. 2.1 Begriffsbestimmung CMS 2.2 Übergang von CMS zu 2.3 sonstige 2.4 Content Life Cycle 2.5 Webpublishing

Mehr

PIM und CMS wächst zusammen was zusammengehört?

PIM und CMS wächst zusammen was zusammengehört? tekom Jahrestagung 2006 PIM und CMS wächst zusammen was zusammengehört? Joachim Wessel (M.A.) Technischer Redakteur 1 Agenda Steckbrief Media-Print Digital Welche Materialien welche Inhalte Aktuelle Situation

Mehr

Technische Dokumentation modularisieren

Technische Dokumentation modularisieren Technische Dokumentation modularisieren Content publizieren und Varianten managen ohne CMS mit FrameMaker 11 (oder 10) Ute Mitschke tekom-ht Wiesbaden, 06. & 08.11.2013 Ute Mitschke, 03/2013 Wer spricht?

Mehr

Christian Weih Across Systems GmbH

Christian Weih Across Systems GmbH Qualitätssicherung i bei Übersetzungsprozessen Hamburg, 24.02.2009 2009 Christian Weih Across Systems GmbH Übersicht Produkt- und Unternehmenskommunikation muss auch in den fremdsprachen Fassungen hohen

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher!

Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher! Übersetzungen Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher! Das Angebot an Übersetzern ist groß. Unsere Welt ist es auch. Und so werden in Großbritannien ganz andere Texte verstanden als in den USA oder

Mehr

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 TechDoc in der Praxis SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 Die DATACOPY 30 Jahre Erfahrung in der Erstellung strukturierter Publikationen Consulting, Projektmanagement, Programmierung, Support Bisher

Mehr

Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum?

Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum? Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum? Referentinnen: [ ] Laura Ramirez-Polo (Universitat de Valencia, unabhängige Beraterin) [ ] Kerstin Berns (berns language consulting, unabhängige Beraterin)

Mehr

White Paper. Nutzung der XML-Funktionen von Documentum zur Erstellung technischer Dokumentation

White Paper. Nutzung der XML-Funktionen von Documentum zur Erstellung technischer Dokumentation White Paper Nutzung der XML-Funktionen von Documentum zur Erstellung technischer Dokumentation fme AG, Braunschweig Düsseldorf Frankfurt München Wolfsburg Alle Texte, Bilder und weitere hier veröffentlichte

Mehr

Content Management mit Teamcenter

Content Management mit Teamcenter BCT Technologietage 2011 Differenzierung durch Standards Content Management mit Teamcenter Kevin Kubelke, KGU-Consulting Rainer Bender Jochen Sauter Dokumenten- und Content Management Übersicht CUSTOMER

Mehr

Redaktionstool für Softwareprojekte

Redaktionstool für Softwareprojekte Redaktionstool für Softwareprojekte Dass gute Qualität und zeitnahe Verfügbarkeit von Referenzhandbüchern, Anwenderleitfäden und Online- Hilfen den Erfolg von Softwareprojekten erhöhen, ist unbestreitbar.

Mehr

Unternehmensprofil der Fa. EURODOK GmbH

Unternehmensprofil der Fa. EURODOK GmbH Dokumentations-Konzepte Projektmanagement Redaktions- und CM-Systeme Ersatzteilkataloge Illustration, Bildbearbeitung Übersetzung Unternehmensprofil der Fa. EURODOK GmbH Die EURODOK GmbH mit Sitz in Heppenheim

Mehr

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication Software-Dokumentation im agilen Umfeld Marion Bröer, parson communication parson communication Software- und Prozessdokumentation Wissensmanagement Wikis und XML-basierte Dokumentation Schulungen und

Mehr

DTP. Struktur. InDesign. Strukturierte Daten. vs. DTP-Layoutsoftware. Datenbanken. QuarkXPress. tekom-jahrestagung 3.

<xml/> DTP. Struktur. InDesign. Strukturierte Daten. vs. DTP-Layoutsoftware. Datenbanken. QuarkXPress. tekom-jahrestagung 3. InDesign Strukturierte Daten vs. -Layoutsoftware tekom-jahrestagung 3. November 2010 Struktur QuarkXPress Gregor Fellenz Mediengestalter für Digital- und Printmedien Studium Druck- und Medientechnologie,

Mehr

Herzlich Willkommen Keine Insellösung: DITA und Industrie 4.0 27. Juni 2014, Dr. Walter Fischer

Herzlich Willkommen Keine Insellösung: DITA und Industrie 4.0 27. Juni 2014, Dr. Walter Fischer Herzlich Willkommen Keine Insellösung: DITA und Industrie 4.0 27. Juni 2014, Dr. Walter Fischer Mit Freude anspruchsvolle Produktdokumentation Agenda: DITA und Industrie 4.0 keine Insellösung! Industrie

Mehr

Minimaler Aufwand und maximale Synergien: Produktdatenpflege und Publishing in abteilungsübergreifenden Prozessen

Minimaler Aufwand und maximale Synergien: Produktdatenpflege und Publishing in abteilungsübergreifenden Prozessen Minimaler Aufwand und maximale Synergien: Produktdatenpflege und Publishing in abteilungsübergreifenden Prozessen Integrierte Produktkommunikation in Vertrieb, Marketing und Technischer Redaktion bei der

Mehr

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen Was bedeutet es, ein Redaktionssystem einzuführen? Vorgehensmodell für die Einführung eines Redaktionssystems Die Bedeutung Fast alle Arbeitsabläufe in der Abteilung werden sich verändern Die inhaltliche

Mehr

TCTOOLBOX ENGINEERING EDITION

TCTOOLBOX ENGINEERING EDITION TCTOOLBOX ENGINEERING EDITION ÜBER OVIDIUS OVIDIUS XML solutions that work Die Ovidius GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt XML-basierte Lösungen und Redaktionssysteme für die Technische Dokumentation. Mit

Mehr

Smart Information Management

Smart Information Management Smart Information Management Dr. Stefan Wess, Empolis Information Management GmbH Seite 1 Kernthesen des Beitrages Vom Pull zum Push Oder die Lösung findet das Problem Der Tod der Firewall Open Enterprise,

Mehr

Herzlichen Dank für die Einladung!

Herzlichen Dank für die Einladung! Herzlichen Dank für die Einladung! Mein Name ist Arno Giovannini. Geschäftsführer der SemioticTransfer GmbH. Seit 1992 in der Übersetzungs- und Publishingbranche. Professionelle Übersetzungen Von A wie

Mehr

PI-Mod und Topic-orientierte Modularisierung Tekom Regionalgruppe Nord

PI-Mod und Topic-orientierte Modularisierung Tekom Regionalgruppe Nord PI-Mod und Topic-orientierte Modularisierung Tekom Regionalgruppe Nord Karsten Schrempp, PANTOPIX GmbH & Co. KG Hamburg, 19.03.2013 Ziele Sie haben PI-Mod kennen gelernt! Sie haben verstanden, was es bedeutet,

Mehr

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Leitfaden mit Entscheidungsmatrix Informatik Vorwort Situation Ziel Zielgruppe Auswahl Die Technische Produktdokumentation ist mehr als

Mehr

20 Minutes to get in flow

20 Minutes to get in flow 20 Minutes to get in flow Dr. Carsten Ritterskamp, Sebastian Wiemer 16. CrossMediaForum München, 10. Juli 2014 28.07.2014 Effektive Publikationsprozesse benötigen IT-Systeme. 28.07.2014 2 16. CrossMediaForum:

Mehr

Willkommen bei le-tex

Willkommen bei le-tex Willkommen bei le-tex Informationen zu XML-Workflows, Input-Prüfung und Output-Automatisierung le-tex ist ein Spezialdienstleister für Verlagsprodukte und Unternehmenspublikationen. Wir unterstützen unsere

Mehr

DBD::PO. Mit SQL GNU gettext PO-Files bearbeiten

DBD::PO. Mit SQL GNU gettext PO-Files bearbeiten DBD::PO Mit SQL GNU gettext PO-Files bearbeiten Über was ich heute spreche. Vom Quelltext bis zur mehrsprachigen Anwendung. Formate Irrwege Lösungen Am Anfang ist der Quelltext. print 'You can log out

Mehr

Haftung für übersetzte Dokumente und Probleme der Zulieferdokumentation

Haftung für übersetzte Dokumente und Probleme der Zulieferdokumentation Haftung für übersetzte Dokumente und Probleme der Zulieferdokumentation RA Jens-Uwe Heuer-James Hannover, 18. Februar 2015 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Agenda Einleitung Grundprinzipien der

Mehr

XML Content Management in der technischen Redaktion 6. Publishers Forum

XML Content Management in der technischen Redaktion 6. Publishers Forum XML Content Management in der technischen Redaktion 6. Publishers Forum Gregor Wolf Chief Technology Officer Klopotek AG V 1.1 Ist Klopotek ein Publisher? Zumindest stellen wir Informationen her und wir

Mehr

18.11.2008. Kian T. Gould. Case Study Cisco Webex Cisco Webex in Kurzform. T3CON08 TYPO3 Anwenderforum. T3CON08 TYPO3 Anwenderforum

18.11.2008. Kian T. Gould. Case Study Cisco Webex Cisco Webex in Kurzform. T3CON08 TYPO3 Anwenderforum. T3CON08 TYPO3 Anwenderforum Kian T. Gould Cisco Webex in Kurzform Gegründet im Februar 1995 in Santa Clara Weltweiter Marktführer für Online-Meetings, Web-Konferenzen und Videokonferenzen 3.500 Mitarbeiter weltweit Webseiten in 13

Mehr

Crossmedia Publishing in der Praxis

Crossmedia Publishing in der Praxis Crossmedia Publishing in der Praxis Vortrag im Rahmen der Medienfachwirtschulung des VDM, Verband Druck und Medien Nord e. V. Hamburg, 7. März 2006 Agenda Grundlagen und Begriffsklärung Markttrends und

Mehr

NS Raubgut. Projekt zur Katalogisierung von Literaturzugängen an der UBL zwischen 1933 und 1945. Beschreibung der programmtechnischen Umsetzung

NS Raubgut. Projekt zur Katalogisierung von Literaturzugängen an der UBL zwischen 1933 und 1945. Beschreibung der programmtechnischen Umsetzung NS Raubgut Projekt zur Katalogisierung von Literaturzugängen an der UBL zwischen 1933 und 1945 Beschreibung der programmtechnischen Umsetzung auf Basis der Content Management Anwendung des MyCoRe Arbeitskreises

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

COSIMA. Ein hochflexibles Leistungswunder zur Optimierung Ihrer Dokumentationsprozesse. enterprise

COSIMA. Ein hochflexibles Leistungswunder zur Optimierung Ihrer Dokumentationsprozesse. enterprise docufy COSIMA enterprise Professionelle Software zur einfachen Erstellung guter Technischer Dokumentation Ein hochflexibles Leistungswunder zur Optimierung Ihrer Dokumentationsprozesse > Branchenunabhängig

Mehr

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE!

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! MEDIA ASSET MANAGEMENT WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! Besuchen Sie uns! IFRA Expo 2012 Stand 581 Halle 8 Das Media System verbindet Ihre Systeme in einen CONTENT BACKBONE Zeitung RedaktionsSystem

Mehr

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 Herzlich Willkommen! Ronny Schmidt (Vertrieb) Ihr regionaler Ansprechpartner ronny.schmidt@araneanet.de Erik Krühne (Systemingenieur)

Mehr

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern V1 06.14 Telefon 044 496 10 10 Fax 044 496 10 11 marketing@pomcanys.ch www.pomcanys.ch 1 Was ist das? Technik Egal ob für digitale oder gedruckte Publikationen,

Mehr

Komplexe Kataloge Einfach! mit SCHEMA ST4

Komplexe Kataloge Einfach! mit SCHEMA ST4 Komplexe Kataloge Einfach! mit SCHEMA ST4 Grit Mückstein Kathrin Messerschmid Dokuwerk auf der Schema User Conference 2014 Vorstellung Referenten Dokuwerk Interroll 2 Referenten Grit Mückstein Kathrin

Mehr

Translation Memory Leistungsstarke Technologie, die Zeit und Geld spart

Translation Memory Leistungsstarke Technologie, die Zeit und Geld spart Translation Memory Leistungsstarke Technologie, die Zeit und Geld spart Version 1.1 2015 Gemino Fachartikel Translation Memory Leistungsstarke Technologie, die Zeit und Geld spart Version 1.1 2015 Seite

Mehr

Studieninhalte und Zeitplan M. Sc. 27 (Start Wintersemester 2015/16)

Studieninhalte und Zeitplan M. Sc. 27 (Start Wintersemester 2015/16) Studieninhalte und Zeitplan M. Sc. 27 (Start Wintersemester 2015/16) Präsenztage zusammen mit M. Sc. 26 (19.10.15 bis 23.10.15) Zeitmanagement, Selbstmanagement Kognitive und lernpsychologische Aspekte

Mehr

Wir suchen für unser Team zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Technischen Redakteur (m/w) Anlagenbau in Kiel

Wir suchen für unser Team zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Technischen Redakteur (m/w) Anlagenbau in Kiel eigenem technischem Büro an. Zu unseren Kunden zählen renommierte Unternehmen u.a. aus den Technischen Redakteur (m/w) Anlagenbau in Kiel Zusammenstellen von produktbegleitender Dokumentation schwerpunktmäßig

Mehr

IHH-14-053. TEAMCENTER EXPERTE (M/W) Standort: SÜDDEUTSCHLAND M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N

IHH-14-053. TEAMCENTER EXPERTE (M/W) Standort: SÜDDEUTSCHLAND M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N IHH-14-053 TEAMCENTER EXPERTE (M/W) Standort: SÜDDEUTSCHLAND 2 Über das Unser Kunde ist ein innovatives und erfolgreiches IT-Dienstleistungsunternehmen mit Firmensitz in der Metropolregion Nürnberg. Der

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

VDMA-Publikationsübersicht 1

VDMA-Publikationsübersicht 1 Trendthemen Industrie 4.0: Revolution, Zukunftsthema oder Hype? 24 Seiten (Sonderdruck VDMA Nachrichten) Bestellung bei: biljana.gabric@vdma.org http://www.plattform-i40.de/ Ansprechpartner: rainer.glatz@vdma.org,

Mehr

Vom Textmodell ins Redaktionssystem: Linguistisch motivierte Standardisierungsmethoden

Vom Textmodell ins Redaktionssystem: Linguistisch motivierte Standardisierungsmethoden Vom Textmodell ins Redaktionssystem: Linguistisch motivierte Standardisierungsmethoden in der Technischen Dokumentation Prof. Dr. Claudia Villiger GAL-Jahrestagung in Karlsruhe, 18.09.2009 Einstieg: Praxisbeispiel

Mehr

Global Translation Management bei Merck mit across und [i]-flow. Nicolai Heinrich Ulrich Schmidt

Global Translation Management bei Merck mit across und [i]-flow. Nicolai Heinrich Ulrich Schmidt Global Translation Management bei Merck mit across und [i]-flow Nicolai Heinrich Ulrich Schmidt Zur Person Nicolai Heinrich Merck KGaA Corporate Information Services Application Consultant Ulrich Schmidt

Mehr

Projektron & Besondere Anforderungen an die Technische Dokumentation am Beispiel eines Herstellers für mittelstandsorientierte Software.

Projektron & Besondere Anforderungen an die Technische Dokumentation am Beispiel eines Herstellers für mittelstandsorientierte Software. Projektron & Besondere Anforderungen an die Technische Dokumentation am Beispiel eines Herstellers für mittelstandsorientierte Software Maik Dorl Maik Dorl, Frank Ully, Natalia Schall, Melanie Haug, Frank

Mehr

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Praxishilfe und Leitfaden zu Grundlagen Auswahl und Einführung Systemüberblick Zweite, erweiterte Auflage Dr. Daniela Straub

Mehr

DHW - Informationsmanagement ]

DHW - Informationsmanagement ] DHW - Informationsmanagement ] Granulare Produktinformation und technische Dokumentation Effiziente Übersetzungsprozesse tekom Regionalgruppentreffen Waiblingen, 8.0.007 INFORMATIONSMANAGEMENT [ DHW Informationsmanagement

Mehr

Knowledge Management in der Technischen Dokumentation. Knowledge Management in der Technischen Dokumentation

Knowledge Management in der Technischen Dokumentation. Knowledge Management in der Technischen Dokumentation Knowledge Management in der Technischen Dokumentation Comet Communication GmbH 06. November 2008 Elke Grundmann Was ist Wissen? Wissen ist Wahrnehmung ODER Erkenntniszustand allgemeiner intersubjektiv-vermittelter

Mehr

Grundlagen der Technischen Dokumentation

Grundlagen der Technischen Dokumentation VDI-Buch Grundlagen der Technischen Dokumentation Anleitungen verständlich und normgerecht erstellen von Lars Kothes 1. Auflage Springer 2010 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642 14667

Mehr

Newspaper Online Publishing einer Tageszeitung

Newspaper Online Publishing einer Tageszeitung Newspaper Online Publishing einer Tageszeitung TYPO3Camp Potsdam, Newspaper: Eine Lösung zur Online-Präsentation für Verlage und Zeitungen Newspaper Teil 1: Die Extension Newspaper Referent: Samuel Talleux

Mehr

Across Language Server. Individual-Training

Across Language Server. Individual-Training Across Language Server Individual-Training Einordnung des Trainings Das Individual-Training richtet sich an Anwender des Across Language Server, die ihre Kenntnisse erweitern und ihre Arbeitsprozesse in

Mehr

cxm:contentbase Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren

cxm:contentbase Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren Eine Redaktionslösung für alle Aufgaben. Kataloge. Dokumentationen. Internet. Präsentationen. Broschüren cxm:contentbase Das professionelle Redaktionsportal für alle Aufgaben WAS LIEFERN WIR? cxm:connect

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Die Verschmelzung von Technischer Dokumentation in das Product Lifecycle Management (PLM)

Die Verschmelzung von Technischer Dokumentation in das Product Lifecycle Management (PLM) Die Verschmelzung von Technischer in das Product Lifecycle Management (PLM) Keine Entwicklung ohne Produktdatenmanagement (PDM) Der Einsatz eines PDM-Systems kann heute als Standard in der Produktentwicklung

Mehr

Was ist "Softwarelokalisierung"

Was ist Softwarelokalisierung Was ist "Softwarelokalisierung" Softwarelokalisierung bezeichnet den Übersetzungsprozess von Software in unterschiedliche Landessprachen. Die Lokalisierung schließt hierbei die Anpassung der Software an

Mehr

Reporting & Monitoring im Redaktionsprozess Kennzahlen für Content Management Systeme

Reporting & Monitoring im Redaktionsprozess Kennzahlen für Content Management Systeme Reporting & Monitoring im Redaktionsprozess Kennzahlen für Content Management Systeme Prof. Dr. W. Ziegler Schema User Meeting, Nürnberg 23.02.2010 CM- Historie Technologien Systeme Methoden, Prozesse

Mehr

CRUZ COMMUNICATIONS GmbH

CRUZ COMMUNICATIONS GmbH CRUZ COMMUNICATIONS GmbH LANGUAGE SOLUTIONS Wir überwinden Sprachbarrieren, um Unternehmen erfolgreich zu machen! INHALT 1. Philosophie 2. Unser Team 3. Leistungsspektrum Übersetzungen Sprachkurse Dolmetsch

Mehr

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Thema: Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Institut für Luft- und Kältetechnik GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht / Stand aktuelle Webseite 2.

Mehr

itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen

itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen Zu meiner Person Ulrich Schmidt Strategische Geschäftsentwicklung Produkt-

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

Effizientes Informationsmanagement durch komponentenbasierte Content Management Systeme

Effizientes Informationsmanagement durch komponentenbasierte Content Management Systeme Effizientes Informationsmanagement durch komponentenbasierte Content Management Systeme Nutzen und Einsatz von CMS in der Technischen Dokumentation Empirische Studie 2013 Dr. Daniela Straub & Prof. Dr.

Mehr

Dokumentation ohne Grenzen GmbH

Dokumentation ohne Grenzen GmbH Dokumentation ohne Grenzen GmbH Systemhaus für Übersetzung und Dokumentation Übersetzung und Softwarelokalisierung Technische Redaktion Technische Redaktion Übersetzung und Software-Lokalisierung Terminologie

Mehr

Mit Synergien zum System Geschäftsbericht

Mit Synergien zum System Geschäftsbericht Mit Synergien zum System Geschäftsbericht mpm Performance Publishing Symposium 2014 Wolfgang Zengerling Corporate Communications / Corporate Publications Mainz, 25. November 2014 Agenda 1. Kurzvorstellung

Mehr

COMOS Making data work.

COMOS Making data work. COMOS Making data work. Better quality decision-making throughout the plant s entire lifecycle siemens.com/answers Highlights und Neuerungen COMOS Industrial Database (idb) 2 Neuer Taskmanager 13 Intelligenter

Mehr

Use Cases REQEDIT CLIENT. Mai 2014. DER INNOVATIVE TOOLHERSTELLER www.reqteam.com

Use Cases REQEDIT CLIENT. Mai 2014. DER INNOVATIVE TOOLHERSTELLER www.reqteam.com Use Cases REQEDIT CLIENT Mai 2014 Übersicht 1. Einführung Anforderungsmanagement 2. Einführung Anforderungsmanagementtools und Austauschformate 3. Warum ReqEdit? 4. Use Cases - kleinere und mittlere Unternehmen

Mehr

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen

itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen itl Ihr Full-Service-Dienstleister! Übersetzungsdienstleistungen Technische Dokumentation Produkt- & Prozesslösungen Wissenslösungen Zu meiner Person Ulrich Schmidt Produkt- & Prozesslösungen Strategische

Mehr

Struktur gegen Chaos. Unternehmenswikis, Technische Dokumentation, Workflows, Metadaten, Taxonomie, DITA-Informationsklassen, Navigationsstruktur

Struktur gegen Chaos. Unternehmenswikis, Technische Dokumentation, Workflows, Metadaten, Taxonomie, DITA-Informationsklassen, Navigationsstruktur Struktur gegen Chaos Unternehmenswikis, Technische Dokumentation, Workflows, Metadaten, Taxonomie, DITA-Informationsklassen, Navigationsstruktur www.parson-europe.com Viele Unternehmenswikis werden mit

Mehr

Einführung: Content Management Systeme Typo3

Einführung: Content Management Systeme Typo3 Typo3 Schulung Ablauf Einführung: Content Management Systeme Typo3 Oberfläche Seiten Inhalte News Was ist ein CMS Ein Content Management System Dient der Trennung von Struktur, Inhalt und Layout Ermöglicht

Mehr

Einsatz von COSIMA PI-Mod mit SAP-Schnittstelle

Einsatz von COSIMA PI-Mod mit SAP-Schnittstelle Einsatz von COSIMA PI-Mod mit SAP-Schnittstelle COSIMA Anwendertreffen 2013 Bamberg, 13. Juni 2013 Bernd Klötzl, Putzmeister Concrete Pumps GmbH Karsten Schrempp, PANTOPIX GmbH & Co. KG 2013-06-13 Bernd

Mehr