Geistige Eigentumsrechte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geistige Eigentumsrechte"

Transkript

1 Das Branchenmagazin der Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG Ausgabe 03 Sommer 2013 Geistige Eigentumsrechte im Zeitalter der Digitalisierung... Seite 4 Die Russen kommen! Humburg Media beschreitet neue Wege... Seite 3 Stopp! Das war doch meine Idee. Der Kunde steht im Mittelpunkt MPP-Sprecher Jens Wahren im Gespräch... Seite 7

2 Termine Liebe Leser, willkommen zur neuen Ausgabe der media4you! Die Titelgeschichte dieser Ausgabe befasst sich mit dem Schutz von geistigem Eigentum. Als wir mit der Recherche für diesen Beitrag begannen, stellten wir schnell fest, dass man so ein Thema nur mit der Unterstützung eines Juristen professionell darstellen kann. Ich bin daher sehr froh, dass es uns gelungen ist, den Rechts anwalt Veit Reichert für einen Gastbeitrag in unserer Kundenzeitschrift zu gewinnen. Als Experte im Bereich Datenund Medienrecht wirft der Frankfurter Jurist einen Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten des Schutzes geistigen Eigentums. Auch in Zukunft wird Herr Reichert uns bei Fragen des Medienrechts mit Rat, Tat und Tipps zur Seite stehen. Sie sehen, es lohnt sich immer einen Blick in die aktuelle Ausgabe der media4you zu werfen! Oft werde ich von Kunden gefragt, ob unser neues Netzwerk MPP reiner Selbstzweck ist oder ob es auch aus Kundenseite Sinn macht und Vorteile bringt. Wir haben dazu ein Gespräch mit unserem Sprecher Jens Wahren geführt und ihm dabei auch kritische Fragen gestellt. Es ist Sommer und somit Zeit für Freizeitaktivitäten im Freien, für Schulferien und Urlaub. Ich wünsche Ihnen einen warme, sonnige und angenehme Zeit! Herzliche Grüße, Wolf-Eberhardt Hain Geschäftsführer Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG , Lenbach Palais, München Online B2B Conference Die Online B2B Conference ist die Konferenz zu den wichtigsten Online Marketing Strategien in B2B-Unternehmen. Einen Tag lang dreht sich alles um die Themen Online, Mobile und Social für den B2B- Sektor. Die Online B2B Conference findet in diesem Jahr erstmals im Lenbachpalais in München statt , Golfanlage Green Eagle, Hamburg Mediacup Golf Der Mediacup ist Deutschlands größtes Golfturnier für Medienschaffende aus allen Bereichen: TV- und Radiosender, Produktionen und Verlage, Redaktionen und Agenturen, freischaffende Marketingund Medienbegeisterte. In diesem Jahr findet das Turnier zum dritten Mal statt Empire Riverside Hotel, Hamburg VDZ Dialogmarketing-Tag Wie entwickelt sich das Dialogmarke ting? Werden Printmedien wieder verstärkt eingesetzt? Welche Bedeutung gewinnen die neuen sozialen Netzwerke als erfolgreicher Vertriebskanal für digitale wie für Print-Abonnements? Welche Kunden kann man über die sozialen Netzwerke ansprechen und welche Konsumenten werden weiterhin eine klassische Ansprache bevorzugen? Besuchen Sie uns online unter: 02 media4you No. 03

3 Eine Erfolgsgeschichte: Da, my mozhem! Unmögliches möglich machen - das ist der Tagesablauf des Medien Transfer Verlags (MTV)! Die Humburg Media Group beschreitet neue Wege mit seinem jüngsten Spross. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung Russlands, ist deutsches Wissen wie nie zuvor sehr begehrt. Der Medien Transfer Verlag (MTV) übersetzt, konzipiert und gestaltet Inhalte deutscher Fachzeitschriften und Bücher für den russischen Markt. Durch den direkten Kontakt zum Konsumenten, hat sich der Verlag ein immenses Fachwissen angeeignet und wird von der deutschen Wirtschaft als kompetenter Partner angesprochen. Ferner übernimmt MTV den gesamten Vertrieb, inklusive Verwaltung und Verkauf von Abonnements für Fachzeitschriften. Die Russische Föderation hat die Turbulenzen der Nachwendeperiode längst hinter sich gelassen und die Wirtschaft wächst seit dem Jahr 2000 mit durchschnittlich mehr als sechs Prozent. Seit vielen Jahren ist Deutschland der wichtigste Außenwirtschaftspartner Russlands. Schon heute ist die deutsche Wirtschaft in Russland sowohl hinsichtlich der vertretenen Branchen als auch in der regionalen Ausrichtung breit aufgestellt. In etwa zwei Dritteln der derzeit 83 Regionen Russlands sind deutsche Unternehmen aktiv. Von den Märkten, die uns geografisch und wirtschaftlich, aber auch kulturell nahe stehen, ist Russland der größte, aber auch ein sehr komplizierter sogar für russische Unternehmen selbst. Für deutsche Fachverlage, die deutsche Unternehmen in Russland stark unterstützen, gestaltet sich der Aufbau eines eigenen Markts sehr schwierig. Eine unzureichende Qualifizierung und Zuverlässigkeit des örtlichen Perso nals, Sprach- und Mentalitätsprobleme, insbesondere Schwierigkeiten mit der außerordentlich komplizierten Buch haltung, der Steuer- und Arbeitsgesetzgebung sind die größten Probleme. Hinzu kommt die nahezu unmögliche Prozedur des Geldverkehrs. Der Medien Transfer Verlag hat sich gemeinsam mit seiner russischen Tochterfirma Издательство «Немецкие знания» (Fachverlag Deutsches Wissen GmbH) in diesem Markt etabliert und unterstützt deutsche Fachverlage und Dienstleister, ihr Potenzial in Russland neu zu bewerten und neue Umsätze in Russland zu generieren. Klassisch werden Fachzeitschriften oder Bücher ins Russische übersetzt und redigiert. Allerdings gestaltet der MTV zum Beispiel auch diverse Fachzeitschriften zu einer neuen Fachzeitschrift inklusive Redaktion, Layout und Druck. Für die Erstellung russischsprachiger Ausgaben verfügt MTV in Moskau über ein fachkompetentes Medienteam aus Journalisten, Redakteuren, Fotografen und Gestaltern. Das einzigartige Knowhow des Verlags besticht aber vor allem durch Abonnementverkauf und Direktmarketing in Russland, GUS und dem Baltikum durch das eigene Callcenter in Bremen. Wichtig ist, dass MTV das gesamte branchenrelevante Adressenmaterial für den Abonnementverkauf selbst organisiert und eine umfangreiche Datenbank unterhält. In der Braubranche hat MTV die umfangreichste Datenbank sowohl in Deutschland als auch in Russland. Ein Weg hat immer zwei Richtungen: So freut sich der Medien Transfer Verlag über immer mehr russische Kunden, die in Bremen ihre Aufträge generieren, da sie beispielsweise spontan Druckprodukte auf einer Messe in Westeuropa benötigen. Der MTV ist DER Knotenpunkt zur Verknüpfung deutscher und russischer Wirtschaft! Kontakt: Vladimir Sokolov, Verlagsleiter / Chefredakteur MedienTransfer Verlag, J. Humburg Verlags-GmbH Am Hilgeskamp 53, Bremen Mobil: Büro: Fax: media4you No

4 Titelthema Geistige Eigentumsrechte im Zeitalter der Digitalisierung Was sind eigentlich Eigentumsrechte und was ist geschützt? Wieso muss man aufpassen, was man auf Facebook mit anderen teilt? Schützen Urheberrechte unser gesamtes geistiges Eigentum? Unsere Titelgeschichte von Rechtsanwalt Veit Reichert gibt Auskunft. Stellen Sie sich bitte folgende Fälle vor: Ein Rentner in der Nachbarschaft beschenkt seine Enkel mit selbstgebauten Spielzeugautos, die der bekannten Edelmarke verblüffend ähnlich sehen. Irgendwann möchten auch andere Kinder die schönen Sportwagen. Eine gute Gelegenheit für einen kleinen Zusatzverdienst zur kargen Rente. Der 15-jährige Kevin teilt sich mit seinen Facebook-Freunden tagtäglich alles, was ihm gefällt: Grafiken, Fotos, YouTube Videos und vieles mehr. Der Web-Designer wird Der Web-Designer wird von seinem Kunden darauf von seinem Kunden darauf aufmerksam gemacht, dass die von ihm programmierte Homepage offenbar auch der Konkurrenz gefällt. Sie verwendet dasselbe Layout, nur farblich leicht verändert. All diese Fälle haben gemeinsam, dass geistige Eigentumsrechte tangiert sind und sich Inhaber solcher Rechte wehren oder wehren möchten. Was sind geistige Eigentumsrechte? Die Idee geistiger Eigentumsrechte ist gemessen an der Geschichte des Rechts relativ jung. Geistige Rechte waren bis weit in das Mittelalter völlig unbekannt und das Anfertigen von Kopien eines Buchs war als Problem unbekannt. Es wurde einfach abgeschrieben. Künstler standen meist in Lohn und Brot adliger Herrscher, so dass ein Künstler keine Not hatte, direkt aus seinem Werk Einnahmen erzielen zu müssen und der Herrscher ohne störende Rechte des Künstlers nach seinem Gutdünken schalten und walten konnte. Der Begriff des Plagiats war nicht unbekannt, spielte aber lediglich für die Künstlerlehre eine Rolle. Erst mit der persönlichen Freiheit von Künstlern wurde es notwendig, geistige Ideen als Einnahmequelle zu erschließen und Ideen zu schützen. Gleichzeitig wurde das Kopieren durch den Buchdruck einfacher und der Drang nach Schutz größer. Damit kamen geistige Eigentumsrechte in die Welt: Dabei wird eine geistige Idee nicht als solche geschützt, vielmehr in ihrer körperlichen Form als Werk oder als Werkstück. Der Inhaber eines solchen Rechtes kann bestimmen, ob überhaupt und wer wie viele Kopien seiner Kreation in welcher körperlichen Form erstellen darf und welcher Betrag dafür an ihn zu zahlen ist. 04 media4you No. 03

5 Manche gute Idee ist schutzfähig Sehr grob kann geistiges Eigentum in ästhetische und technische Schutzrechte unterteilt werden. Zu den bekanntesten technischen Schutzrechten dürften Patente und Gebrauchsmuster gehören, zu den bekanntesten ästhetischen Schutzrechten Geschmacksmuster, Kennzeichen und Marken und letztendlich Urheberrechte. Patente schützen eine technische Erfindung. Damit ein Patent Schutzrecht genießt, muss es angemeldet werden und eine bisher nicht dagewesene Lösung eines technischen Problems darstellen. Es muss also neu sein. Der Inhaber eines Patentes darf während der Laufzeit seines Schutzes alle anderen von der Verwendung der tech nischen Erfindung ausschließen und hat damit hervorragende Möglichkeiten zur Vermarktung seiner Idee. Ähnlich verhält es sich bei Gebrauchsmustern. Sie unterscheiden sich nur gering von Patenten, so gibt es marginale Unterschiede in Bezug auf die Neuheit der Methode. Bei den zu den ästhetischen Schutzrechten zugehörigen Kennzeichen und Marken dürfte die Möglichkeit, Unternehmen und deren Produkte und Dienstleistungen zu unterscheiden, im Vordergrund stehen. Marken und Kennzeichen müssen nicht zwingend eingetragen werden und können auch durch langjährige Verwendung und allgemeine Bekanntheit einen Schutz genießen. Die tatsächliche Eintragung dürfte jedoch in den meisten Fällen das erfolgversprechendste Mittel zum Erreichen eines Schutzes sein. Markeninhaber können dabei nicht nur andere von der Verwendung der eigenen Marke ausschließen, vielmehr genießt eine Marke sogar Schutz vor einer Verwechslung bei ähnlichen Marken in gleichen oder ähnlichen Branchen. Die gängigsten Markenformen sind die Wortmarken, bei der das Wort an sich geschützt wird, die Bildmarke (Logo), bei der die gestalterische Darstellung geschützt ist und die Kombination aus beiden, die Wort-/Bildmarke, bei der das Wort in seiner gestalterischen Form geschützt wird. Den weitesten Schutz dürfte dabei die Wortmarke besitzen, da es eben auf das Wort an sich ankommt und nicht auf die konkrete Gestaltung, während bei einer Wort-/ Bildmarke die Änderung der Gestaltung meist nicht mehr zu Verwechslungen führt. Je allgemeiner der Schutz, umso mehr können andere von der Verwendung ausgeschlossen werden. Markenrecherchen können auf der Homepage des Deutschen Patent- und Markenamtes unter sehr bequem durchgeführt werden. Ebenfalls zu den ästhetischen Schutzrechten gehört das Geschmacksmuster. Dabei wird eine ästhetische Gestaltungsform, wie Design, Farbe und Form und deren Zusammenspiel geschützt. Damit ein Geschmacksmuster in das entsprechende Register eingetragen werden kann, muss eine Eigenart des Musters vorliegen und das zu schützende Werk muss neu sein, unabhängig davon, ob es sich um eine zwei- oder dreidimensionale Form handelt. Letztendlich wird bei einem Geschmacksmuster auch nicht die geistige Idee an sich geschützt, sondern die konkrete Gestaltung. Der Sportwagenhersteller aus unserem Beispiel hat im Zweifel die dreidimensionale Form seiner Fahrzeuge geschützt. Er wird sich also dagegen wehren können, dass ein Dritter diese Formen für seine eigenen Produkte gewerblich nutzt. Urheberrechte in der Medienwelt Ein weiteres geistiges Eigentums recht ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt, nicht zuletzt haben Abmahn anwälte für eine gewisse Prominenz gesorgt: das Urheberrecht. Das Urheberrecht gewährt Schutz bestimmter Werke auf kulturellem Gebiet. Geschützt sind Bilder, wobei damit auch laufende Bilder gemeint sind, wie Filme, Videos und TV-Sendungen. Geschützt werden Texte, Artikel, Bücher und sonstige Text-Beiträge, Fotografien, Gemälde, technische Zeichnungen und Landkarten, Werke der Architektur und plastischen Kunst, Musik, Liedtexte, Tonaufnahmen und Gesangsdarbietungen und letztendlich sogar Datenbanken und Computerprogramme. Gemein ist all diesen Werken, dass auch hier das Urheberrecht nicht die Idee an sich schützt, vielmehr die konkrete Gestaltung, sprich das Werkstück an sich. Damit ein Urheberrechtschutz entsteht, muss eine gewisse geistige Schöpfungshöhe erreicht sein, wobei die Geburt des Werks ausreicht. Eine Registrierung ist nicht notwendig, was auch den Grund erklärt, dass zum Beispiel Titel und Benennungen regelmäßig in allgemein zugänglicher Form veröffentlicht werden, damit der Nachweis entsteht, wann dieser Titel auf die Welt kam. Der Web-Designer aus dem zweiten Eingangsbeispiel hat als Urheber einen Schutz, wenn das von ihm entworfene Layout eine geistige Schöpfungshöhe hat, seine Arbeit besonders kreativ und prägend war und nicht nur aus Standardelementen besteht und seine Umsetzung auch neu war. Neben dem Schutz des Designs kann daneben auch Schutz für die Inhalte und den verwendeten Programmcode bestehen. media4you No

6 Titelthema Besteht ein Schutz, kann der Inhaber eines Urheberrechtschutzes Nachahmern die Verwendung des Werkes untersagen. In der Regel wird dabei neben der Untersagung auch ein Schadensersatz geltend gemacht, der häufig in der Nach lizenzierung besteht. Hier hat sich eingebürgert, dass die marktgängigen Kosten als Nachlizensierung zu zahlen sind. Teures teilen auf Facebook Facebook bietet die sehr einfache technische Möglichkeit der Rechtsverletzung: das Teilen, heißt die Übernahme von Inhalten auf der eigenen Facebook-Präsenz, was zu einer eigenen Veröffentlichung und damit Haftung führt. Besteht eine urheberrechtliche Rechtsverletzung, kann dies zu erheblichen finanziellen Folgen führen. Neben dem Honorar für einen Anwalt, den der Rechteinhaber sofort beauftragen kann, muss nachlizensiert werden. Über den Wert der Facebook-Präsenz mit durchschnittlich kann natürlich trefflich gestritten werden. Die technischen Schutzrechte spielen meist zwischen Unternehmen eine Rolle, die Bedeutung des Urheberrechts hat sich jedoch viel stärker in den Konsumentenbereich verschoben. Konnten Nutzer des Urheberrechts früher Kopien nur in qualitativ minderwertiger Form anfertigen, reichen heute wenige Mausklicks am Computer, um eine verlustfreie Kopie zu erhalten. Mussten früher ganze Bücher langwierig abgeschrieben oder der Aufnahmeknopf am Kassettenrekorder für eine analoge Aufnahme gedrückt werden, reichen günstiger Speicherplatz oder ein Internetzugang, ein Computer und allgemein verfügbare Programme aus, um 1:1-Kopien anzufertigen. Galten früher Sammlungen mit 200 Langspielplatten bereits als ambitioniert, dürften sich Festplatten mit Musikstücken inzwischen eher im unteren Bereich bewegen. Der Flug über den Schrebergarten Vor gut 50 Jahren beschäftigte Juristen, ob Flugzeuge beim Überflug Rechte von Grundstückseigentümern verletzen, was uns aus heutiger Sicht absurd erscheint. Möglicherweise stehen uns grundlegende Umwälzungen im Bereich der geistigen Eigentumsrechte bevor, so dass in zwanzig Jahren die aktuellen Diskussionen überzogen erscheinen. Fakt ist, dass die Möglichkeiten, geistiges Eigentum massenhaft, günstig und schnell zu verletzen, ganze Geschäftszweige und -modelle erodieren lässt und den Rechteinhabern gewaltige Umbrüche bevorstehen. Dabei kann es nicht darum gehen, Urhebern Rechte zu nehmen, damit die Lebens wirklichkeit Anderer legal wird. Vielmehr überholt bereits jetzt jede technische Möglichkeit die aktu ellen recht lichen Diskussionen und die Handlungen des Gesetzgebers ohnehin. Es soll nicht vor technischen Möglichkeiten kapituliert, aber die Rolle des Urhebers, seines Geschäftsmodells und seiner Stellung in der Gesellschaft muss neu gedacht werden. Mit härteren Strafen und Gesetzen wird nichts erreicht werden, wenn überhaupt, dann nur verlangsamt. Oder was wäre das Ergebnis gewesen, wenn demjenigen, der unbe rechtigt ein Buch abschreibt, das Schreiben verboten worden wäre? Die Monetarisierung geistigen Eigentums im digitalen Zeitalter durch den Schöpfer einer Idee bedarf neuer Geschäftsmodelle und uns bisher unbekannte Marktteilnehmer werden die Gewinner sein. Veit Reichert Wenngleich durch verschiedene Urheberrechtsnovellen und sogar Verabschiedung eines Leistungsschutzrechts für Verlage, Massenabmahnungen der Nutzer von Tauschbörsen und der Verwendung von Plagiatssoftware bei wissenschaftlichen Arbeiten das Pendel deutlich in Richtung einer Stärkung der Rechteinhaber schwingt, dürfte der durch die Digitalisierung angestoßene Prozess der massenhaften Verbreitung der Kopie von Kulturgütern unumkehrbar geworden sein. Kontakt: Anwaltskanzlei Reichert Kaiserstr Frankfurt am Main Tel.: Fax: Mail: infowakvr.de Unser Gastautor, Rechtsanwalt Veit Reichert, ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und externer Referent an der Handelsakademie der Volkswagen AG in Braunschweig. Zurzeit bereitet er sich auf den Fachanwalt für IT-Recht vor. Er betreibt eine eigene Kanzlei in Frankfurt am Main. media4you No. 03

7 Wir stehen für mehr als gemeinsames Einkaufen! Interview mit dem MPP-Sprecher Jens Wahren Interview Die Kundenzeitschrift Media4you ist ein gemeinsames Projekt des Netz werks MedienPrintPartner (MPP), ein Zusammenschluss von mittelständischen Druck- und Medienunternehmen in der ge samten Bundesrepu blik. Was ist Sinn und Zweck eines solchen Netzwerks? Wir sprachen mit Jens Wahren, dem Sprecher der MPP. Herr Wahren, Netzwerke gibt es ja wie Sand am Meer, wieso jetzt auch noch ein Druck- und Mediennetzwerk? Mit dem Zusammenschluss verschaffen sich unsere professionellen und am Markt etablierten Druckereien einen weiteren Wettbewerbsvorteil: Sie bündeln ihre Kräfte und sind nach außen stärker als bisher. Diese Bündelung, wie Sie es nennen, kommt aber dann ausschließlich den Druckereien zugute. Von Ihrem gemeinsamen Einkauf habe ich als Kunde ja nichts, oder? Ganz im Gegenteil! Wir stehen für viel mehr als gemeinsames Einkaufen! Denn das Netzwerk verschafft den einzelnen Unternehmen ja nicht nur Preisvorteile und bessere Marketingmöglichkeiten. Es verhilft den Druckereien auch zu einer Verbesserung von Qualität und Expertise. Alle Mitglieder können jetzt über die Herstellung von Druckerzeugnissen hinaus eine große Palette an zusätzlichen Dienstleistungen anbieten, wie beispielsweise Gestaltung, Organisation, Veredelung, Individualisierung, Kleinstauflagen und Logistik. Sind das denn Veränderungen, von denen Ihre Kunden direkt profitieren? Selbstverständlich! Denn wir stehen nicht nur für unsere Druckerzeugnisse. Ganz bewusst befassen wir uns auch mit gemeinsamen Werten, wie Vertrauen, Loyalität, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit, die, nach unserer Auffassung, im Geschäftsleben leider viel zu oft zu kurz kommen. Unsere Kunden wissen das zu schätzen. Auch die Kundenzeitschrift, in der dieses Interview abgedruckt wird, ist ein gutes Beispiel. Sie informiert mehrfach im Jahr über die Trends in der Druckund Medienindustrie, gibt Hintergrundberichte und vermittelt somit einen Wissensvorsprung. Gleichzeitig bleiben wir mit diesem Medium in direktem Kontakt mit unseren Kunden, das ist uns sehr wichtig! Das leuchtet mir ein. Aber für eine Kundenzeitschrift braucht man doch eigentlich kein Netzwerk, oder? Eine Kundenzeitschrift stemme ich vielleicht auch alleine. Aber wir machen noch viel mehr. Wir sichern uns gute Preise durch den gemeinsamen Einkauf. Wir betreiben eine gemeinsame E-Business- Plattform. Wir tauschen uns aus, bilden uns weiter und schaffen einen professionellen Wissenstransfer, der allen Beteiligten nutzt. Im Endeffekt dann sicherlich auch den Kunden? Ganz sicher sogar! Denn der Kunde steht für uns grundsätzlich im Zentrum unseres Handelns. Durch eine Druckerei der MedienPrintPartner bekommt er sozusagen das Beste aus zwei Welten: Einerseits die regionale Druckerei vor Ort mit der persönlichen Beratung und dem gewohnten Ansprechpartner. Zusätzlich haben unsere Kunden jetzt noch mehr die Sicherheit, dass ihr Dienstleiter was Technik, Qualität und Aktualität angeht, ganz vorne mitspielt. Nur so kann man immer die besten Techniken und Verfahren anbieten. Ein erster Schritt in diese Richtung ist unser gemeinsam entwickeltes Webportal. Es ermöglicht die standardisierte und individuelle Abwicklung von Druckaufträgen. Wie geht es weiter, was haben Sie als nächstes vor? Wir werden unser Netzwerk weiter ausbauen und der nächste Schritt ist jetzt die Gründung einer eingetragenen Genossenschaft. Herr Wahren, vielen Dank für das Gespräch! 07

8 Neuigkeiten Adobe geht jetzt auch den Weg der Cloud Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG Am Hilgeskamp 51-57, Bremen Impressum In Los Angeles hat Adobe ein umfangreiches Update für die Adobe Creative Cloud vorgestellt. Die neue Version wird im Sommer verfügbar sein und zahlreiche neue Funktionen enthalten. So lassen sich beispielsweise Daten in der Wolke speichern und über mehrere Systeme synchronisieren. Das Update beinhaltet die nächste Generation der Adobe Desktop Applikationen wie beispielsweise Photoshop CC, InDesign CC Illustrator CC, Dreamweaver CC und Premiere Pro CC. Eine Adobe Cloud Mitgliedschaft kostet im Rahmen eines Jahresvertrags monatlich 61,49. Weitere Informationen unter mpp ist der Verbund starker Medienpartner für persönliche Beratung, effizienten Einkauf und inno vative Produktion das Zuhause für Ihre individuell erfolgreichen Medien- und Printprodukte. media4you erscheint viermal im Jahr und informiert über Themen aus der Druck- und Medienbranche. Herausgegeben von: Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG Am Hilgeskamp 51-57, Bremen Gestaltung und Redaktion: igreen media v.i.s.d.p.: Jonathan Fieber Bildnachweis: Musik-Tipp So klingt der Sommer! Auf ihrem vielfach mit Gold- und Platin- Award ausgezeichnetem Durchbruchsalbum Deleted Scenes From The Cutting Room Floor huldigte Caro Emerald 2009 dem Glitter und Glamour des Hollywood der glorreichen 40er und 50er Jahre. Mit ihrem neuen Werk The Shocking Miss Emerald setzt die niederländische Pop-Queen nun ihre faszinierende Zeitreise in die Vergangenheit fort. Das Album enthält neben der Single Tangled Up noch elf weitere neue Songs, die Miss Emerald im Herbst in Deutschland auf Tour live präsentieren wird. Unsere Prognose: Das wird das Album des Sommers Gute Laune pur! Humburg Media Group Tipp Der Beileger TOLLE AUSSICHTEN wurde auf unserer Indigo-Druckmaschine produziert. Wir können Ihre Werbeideen auf transparentem PVC so richtig zur Geltung kommen lassen. Auch als Aufkleber oder personalisiert, wie Sie es wünschen. Fragen Sie einfach unsere Mitarbeiter nach den Möglichkeiten. Titel + S. 4, 5, 6: igreen media, S. 3: Matthias Krüttgen/Fotolia.com, S. 6: Veit Reichert, S. 7: MPP Archiv, S.8 Adobe, C. Emerald Press

Facebook & Recht. Workshop im Rahmen der Nuernberg Web Week 2013 26.10.2013 NUEWW 26.10.2013. Veit Reichert

Facebook & Recht. Workshop im Rahmen der Nuernberg Web Week 2013 26.10.2013 NUEWW 26.10.2013. Veit Reichert Facebook & Recht Workshop im Rahmen der Nuernberg Web Week 2013 26.10.2013 Veit Reichert Rechtsanwalt Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth) Kaiserstr. 13 60311

Mehr

Markenrecht für Winzer. Praktische Tipps für Markenanmeldungen

Markenrecht für Winzer. Praktische Tipps für Markenanmeldungen Markenrecht für Winzer Praktische Tipps für Markenanmeldungen Inhalt Schutz der eigenen Individualität... 4 Was ist eine Marke?... 6 Verfahren der Eintragung... 8 Einmal geschützt, immer geschützt?...

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Zur Schutzfähigkeit von Geschäftskonzepten, Produkten und Designs. Rechtsanwalt Hans-Chr. Widegreen

Zur Schutzfähigkeit von Geschäftskonzepten, Produkten und Designs. Rechtsanwalt Hans-Chr. Widegreen Zur Schutzfähigkeit von Geschäftskonzepten, Produkten und Designs Rechtsanwalt Hans-Chr. Widegreen Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung Schutzmöglichkeiten: 1. Vertraulichkeitsvereinbarung 2.

Mehr

Das System der gewerblichen Schutzrechte und der Grundzüge des Urheberrechts aus gründerspezifischer Sicht

Das System der gewerblichen Schutzrechte und der Grundzüge des Urheberrechts aus gründerspezifischer Sicht Das System der gewerblichen Schutzrechte und der Grundzüge des Urheberrechts aus gründerspezifischer Sicht Vorlesung Wintersemester 2014/2015 Rechtsanwalt Alexander Goldberg Fachanwalt für gewerblichen

Mehr

Ideen schützen! Aber wie?

Ideen schützen! Aber wie? Ideen schützen! Aber wie? Schulungen / Weiterbildungen am Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum (IGE) Schützen Sie das geistige Kapital Ihres Unternehmens? Die Entwicklung innovativer Produkte

Mehr

Haben Sie die immateriellen Werte Ihres Unternehmens optimal geschützt?

Haben Sie die immateriellen Werte Ihres Unternehmens optimal geschützt? Haben Sie die immateriellen Werte Ihres Unternehmens optimal geschützt? Das gewerbliche Schutzrecht gewährt dem Inhaber das Recht, andere von der Nutzung der gewerblich-geistigen Leistung auszuschließen.

Mehr

Christina Klein. Wie Sie Ihre Ideen schützen können. interna Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Wie Sie Ihre Ideen schützen können. interna Ihr persönlicher Experte Christina Klein Wie Sie Ihre Ideen schützen können interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung........................................ 2. Die Markenanmeldung.............................. 3.

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk Kreativrecht Schutz der kreativen Leistung Autor: Dr. jur Götz Knoop Inhaltsverzeichnis: 1. SCHUTZ DER EIGENEN KREATIVEN LEISTUNG...3 1.1. Schutz der Illustration...3

Mehr

Merkblatt Markenanmeldung

Merkblatt Markenanmeldung Merkblatt Markenanmeldung Rechtsanwalt Christopher Langlotz Die Marke Wer mit einem Produkt oder allgemein mit seinem Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein möchte, ist darauf angewiesen, dass man sich

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop Gewerblicher Rechtsschutz - Geschmacksmuster Autor: Dr. jur. Götz Knoop Inhaltsverzeichnis: 1. WAS IST GESCHMACKSMUSTERSCHUTZ; WAS WIRD GESCHÜTZT? 3 2. WELCHE VORAUSSETZUNGEN

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH Theaterstraße 2 30159 Hannover Tel: (0511) 85 03 08-0 Fax: (0511) 85 03 08-49 E-Mail: info@ezn.de www.ezn.de Dipl.-Ing. Peter Kuschel Gewerbliche

Mehr

Referent: Olaf Kretzschmar IP SERVICE INTERNATIONAL

Referent: Olaf Kretzschmar IP SERVICE INTERNATIONAL Referent: Olaf Kretzschmar IP SERVICE INTERNATIONAL Level 26/ 44 Market Street SYDNEY NSW 2000 PHONE +61 (0)2 9089 8855 - FACSIMILE +61 (0)2 90898874 EMAIL info@trademark-lawyers.com.au Schutz geistiger

Mehr

Schutz von adaptierter Mode

Schutz von adaptierter Mode 1 Schutz von adaptierter Mode Juristischer Schutz für die Kleinen Kreativen - Forscher, Designer, Hersteller im Textil- und Bekleidungsbereich für adaptierte Mode im Rahmen des Vortragstags des Innovationsforums

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Marken & Innovationen richtig schützen

Marken & Innovationen richtig schützen Marken & Innovationen richtig schützen Dipl.-Infw. Birgit Reeg-Lumma Patentinformationszentrum Darmstadt der Universitäts- und Landesbibliothek 09.05.2014 2013 PIZ Darmstadt - www.main-piz.de 1 Innovationen

Mehr

Patente Marken Design Was sind gewerbliche Schutzrechte und wie werden sie erworben?

Patente Marken Design Was sind gewerbliche Schutzrechte und wie werden sie erworben? Westfälische Wilhelms-Universität Münster Patente Marken Design Was sind gewerbliche Schutzrechte und wie werden sie erworben? Arne Neubauer Forschungsstelle für Gewerblichen Rechtsschutz am Institut für

Mehr

Urheberrecht im Internet

Urheberrecht im Internet Urheberrecht im Internet Unterscheidung Urheber- und Persönlichkeitsrechte Hey Leute ich zieh nur noch was für Kurzis Fotoalbum. Cooler Pleitegeier den stell ich gleich mit ins Netz. Häää? Persönlichkeitsrecht?

Mehr

Gewerbliche Schutzrechte

Gewerbliche Schutzrechte Gewerbliche Schutzrechte I. Patente und Gebrauchsmuster II. III. Marken Geschmacksmuster Berührungspunkte 1. Schutz eigener Ideen 2. Existierende ältere Schutzrechte I. Patente und Gebrauchsmuster Schutz

Mehr

Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster. im Überblick

Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster. im Überblick Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster im Überblick Patente Machen technische Erfindungen wertvoller Mit Patenten können technische Erfindungen geschützt werden, die weltweit neu sind, auf

Mehr

Rechtsfragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Rechtsanwalt Peter Wiechmann Saulheim

Rechtsfragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Rechtsanwalt Peter Wiechmann Saulheim Rechtsfragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Rechtsanwalt Peter Wiechmann Saulheim Welche Rechte sind zu beachten? Persönlichkeitsrechte Das Recht, in Ruhe gelassen zu werden Urheberrechte Rechte

Mehr

Website-Check.de Wir geben Sicherheit.

Website-Check.de Wir geben Sicherheit. Website-Check.de Wir geben Sicherheit. S. 1 - Kanzlei DURY 2012 www.dury.de Kanzlei: DURY Das IT-Recht und der Schutz geistigen Eigentums durch Marken und sonstige Schutzrechte bilden den Fokus unserer

Mehr

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference powered by Konferenzen 2016 Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference ecommerce conference Data Driven Marketing

Mehr

5. Braunschweiger Gründungswoche

5. Braunschweiger Gründungswoche 5. Braunschweiger Gründungswoche 25. September 2013 Schutzrechte (Patente, Marken, u.a.) Thomas Ahrens Patentanwalt & Mediator, Braunschweig www.ahrens-patent.de - 1 - Inhalt 1. Einleitung 2. Voraussetzungen

Mehr

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam:

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam: Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie sich um die Entfernung vermutlich rechteverletzender Angebote von unserem Marktplatz bemühen. Sollten Sie Inhaber gewerblicher Schutzrechte (z.b. Patente,

Mehr

Quellen prüfen und angeben

Quellen prüfen und angeben 1 1. Woher hast du das? Beispiel: Du nutzt das Internet zur Informationssuche und kopierst Online-Inhalte in deine eigenen Texte, Referate oder Facharbeiten. Dann ist es notwendig, dass du dich mit Quellenkritik

Mehr

Das Intellectual Property Rights-Programm (IPR) von Hood.de zum Schutz von immateriellen Rechtsgütern

Das Intellectual Property Rights-Programm (IPR) von Hood.de zum Schutz von immateriellen Rechtsgütern Das Intellectual Property Rights-Programm (IPR) von Hood.de zum Schutz von immateriellen Rechtsgütern Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie sich um die Entfernung vermutlich gesetzwidriger

Mehr

Erfolgsfaktoren Marke, Patent, Design

Erfolgsfaktoren Marke, Patent, Design Erfolgsfaktoren Marke, Patent, Design Dipl.-Infw. Birgit Reeg-Lumma Patentinformationszentrum Darmstadt der Universitäts- und Landesbibliothek 24.04.2015 2013 PIZ Darmstadt - www.main-piz.de 1 Innovationen

Mehr

RECHT KOMPAKT Tipps und Handlungsempfehlungen im Digitalen Marketing. Katharina Braun, Rechtsanwältin

RECHT KOMPAKT Tipps und Handlungsempfehlungen im Digitalen Marketing. Katharina Braun, Rechtsanwältin RECHT KOMPAKT Tipps und Handlungsempfehlungen im Digitalen Marketing Katharina Braun, Rechtsanwältin Marketing 1. Werbeaussagen Wichtig: Unterscheiden zwischen Meinung Persönliche Überzeugungen und Werturteile,

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes

Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes Reform des russischen gewerblichen Rechtsschutzes Wirtschaftspolitische Gespräche des Ostinstitutes Wismar am 20. Juni 2014 Prof. Dr. jur. Andreas Steininger, Dipl.-Ing. bisheriger Stand des russischen

Mehr

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff.

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff. Vereine im Internet - Homepage, Facebook, Twitter & Co. Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Internetrecht wesentliche Rechtsgrundlage für Betreiber (Diensteanbieter) von Webseiten, Newsletter, Foren

Mehr

Patentanwalt Dipl.-Ing. Arnd Hemmer

Patentanwalt Dipl.-Ing. Arnd Hemmer Gewerbliche Schutzrechte Patentanwalt Dipl.-Ing. Arnd Hemmer Gewerbliche Schutzrechte I. Patente und Gebrauchsmuster II. Geschmacksmuster III. Marken I. Patente und Gebrauchsmuster Schutz für technische

Mehr

Warum brauchen Softwareunternehmen ein professionelles IP Management? Jürgen Beckers

Warum brauchen Softwareunternehmen ein professionelles IP Management? Jürgen Beckers Warum brauchen Softwareunternehmen ein professionelles IP Management? Future Internet-Kongress 2012, 03.12.2012 Jürgen Beckers Rechtsanwälte BDH, Darmstadt (c) Rechtsanwälte BDH 1 Zu meiner Person Moderator

Mehr

Damit Ideen reifen können, benötigen sie Schutz. Berührungspunkte der 3D- Druck-Technologie mit IP-Rechten

Damit Ideen reifen können, benötigen sie Schutz. Berührungspunkte der 3D- Druck-Technologie mit IP-Rechten Berührungspunkte der 3D- Druck-Technologie mit IP-Rechten Dr. Felix Letzelter, LL.M. 9. Juli 2014 Was ändert sich in der IP-Landschaft durch 3D Drucker Keine Sonderregeln für 3D-Druckerzeugnisse, aber

Mehr

Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner. Newsletter 01/2007. Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg

Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner. Newsletter 01/2007. Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg Newsletter 01/2007 Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg Tel. 0941 58 57 1-0 Fax 0941 58 57 1-14 info@paluka.de www.paluka.de

Mehr

Urheberrecht und Musik

Urheberrecht und Musik 18. Fachtagung des Forums Medienpädagogik der BLM Urheberrecht und Musik Dr. Kristina Hopf Juristische Referentin der KJM-Stabsstelle und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Inhaltsübersicht

Mehr

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird?

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? So mancher Fotograf hat schon eine zweifelhafte Ehrung seiner handwerklichen Fähigkeiten erlebt: Beim

Mehr

Herzlich Willkommen. zum. Patente, Marken & Designs für KMU. Liestal, 7. Juni 2011 Haus der Wirtschaft

Herzlich Willkommen. zum. Patente, Marken & Designs für KMU. Liestal, 7. Juni 2011 Haus der Wirtschaft Herzlich Willkommen zum «KMU Business-Treff» Patente, Marken & Designs für KMU Liestal, 7. Juni 2011 Haus der Wirtschaft «KMU Business-Treff» Patente, Marken & Designs für KMU - Die Sicherung der eigenen

Mehr

Neue Geschäftsmodelle

Neue Geschäftsmodelle Neue Geschäftsmodelle Parlamentarier-Dinner Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit Andreas Von Gunten, buch & netz Präsident Digitale Allmend 15. April 2013 http://andreasvongunten.com, @avongunten

Mehr

Urheberrecht und Nutzung von Fotos. Jan B. Heidicker Vortrag Feb. 2015 - Distrikt 1900 Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Urheberrecht und Nutzung von Fotos. Jan B. Heidicker Vortrag Feb. 2015 - Distrikt 1900 Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Urheberrecht und Nutzung von Fotos Jan B. Heidicker Vortrag Feb. 2015 - Distrikt 1900 Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Agenda Kurzer Überblick der einschlägigen Vorschriften Wann

Mehr

Eine andere Sicht auf die Marke

Eine andere Sicht auf die Marke Eine andere Sicht auf die Marke Der Weg zur eigenen Marke Strategien für kleine Unternehmen GründungsOffensive Paderborn 10. November 2012 2012 Dr.-Ing. Wiro Wickord Wickord Paderborn Gewerbliche Schutzrechte

Mehr

Internet- und Urheberrecht

Internet- und Urheberrecht Internet- und Urheberrecht Von den Verwertungsrechten, dem Vervielfältigungsrecht und dem Recht der öffentlichen Zugänglichmachung bis zum elearning Gabriele Beger, SUB Hamburg Informations- und Urheberrecht

Mehr

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger Name: Funktion/Bereich: Organisation: Wolfgang Riegger Rechtsanwalt, insbesondere für Medien-, Urheberund Wettbewerbsrecht Kanzlei Riegger Kurzeinführung in das Titel-Thema: Im Rahmen unserer Competence

Mehr

Digitale Disruption als Chance Transformation erfolgreich gestalten

Digitale Disruption als Chance Transformation erfolgreich gestalten Digitale Disruption als Chance Transformation erfolgreich gestalten Christoph Baumeister, Management Consultant - Adobe Digital Media Breakfast November 2014 Cassini Zahlen und Fakten.! Seit 2006 ist Cassini

Mehr

Social Media Monitoring Rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze

Social Media Monitoring Rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze Social Media Monitoring Rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze und immer wieder grüßt der Abmahnanwalt! Referent: Fachanwalt für IT-Recht Michael Richter Fachanwalt für IT-Recht Michael Richter Rechtsanwalt

Mehr

Dein Design für Tchibo. Informationen / Kooperationsbedingungen

Dein Design für Tchibo. Informationen / Kooperationsbedingungen Dein Design für Tchibo Informationen / Kooperationsbedingungen Kooperationsablauf Bis aus einer Designidee ein marktreifes Produkt wird, durchläuft sie mehrere Entwicklungsphasen. Auf diesem spannenden

Mehr

Sie wollen wissen wer ich bin?

Sie wollen wissen wer ich bin? Sie wollen wissen wer ich bin? Rolf Albrecht Rechtsanwalt Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Wettbewerbsrecht Markenrecht Patentrecht/Designrecht Fachanwalt für Informationstechnologierecht EDV-Recht

Mehr

Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien

Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien Stutz Medien AG Kurzpräsentation Publikationen Publikationen sind unsere Leidenschaft Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien Mehr Infos unter stutz-medien.ch stutz-medien.ch Stutz Medien AG Kurzpräsentation

Mehr

Recht am eigenen Bild

Recht am eigenen Bild Recht am eigenen Bild Das Recht am eigenen Bild ist in Zeiten des Internets und der sozialen Netzwerke wichtiger denn je. Das Recht am eigenen Bild ist ein besonderes Persönlichkeitsrecht und Teil des

Mehr

«Wir wollen keine Subventionen, wir wollen einen funktionierenden Markt»

«Wir wollen keine Subventionen, wir wollen einen funktionierenden Markt» «Wir wollen keine Subventionen, wir wollen einen funktionierenden Markt» Interview: Lukas Meyer-Marsilius. Ist die Schweiz ein «Urheberrechts-Guantánamo»? Das behauptet der Verein Musikschaffende Schweiz.

Mehr

Urheberrecht im Internet

Urheberrecht im Internet Urheberrecht im Internet RA Christopher Beindorff Beindorff & Ipland Rechtsanwälte Rubensstr. 3-30177 Hannover Tel.: 0511 6468098 / Fax 0511-6468055...... www.beindorff-ipland.de info@beindorff-ipland.de

Mehr

Digitale Medien Nutzen für KMU

Digitale Medien Nutzen für KMU Digitale Medien Nutzen für KMU 17. Juni 2014, Dachtheater Kloster Muri Matthias Walti Informationsarchitekt in Muri/AG Selbständig seit Anfang 2012 Digital kommunizieren, digital verkaufen, digital zusammenarbeiten.

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

SINCE 1993. / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993. cmd-crossmedia.

SINCE 1993. / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993. cmd-crossmedia. SINCE 1993 / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993 cmd-crossmedia.com DIE CROSSMEDIA & MARKETING AGENTUR ES GIBT KEINE ZWEITE CHANCE

Mehr

Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT

Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT Urheberrecht jederzeit über alle globalen Standorte einhalten Im Zeitalter der elektronischen Datenübermittlung sind Unternehmen gefordert,

Mehr

Multimediarecht / Datenschutz

Multimediarecht / Datenschutz Multimediarecht / Datenschutz Referent: Gordian Geilenkirchen Themengebiete des Vortrags Bildung mit neuen Medien Definitionen Gesetzliche Grundlagen Was darf man anhand der Gesetze E-Learning und Datenschutz

Mehr

Gewerbliche Schutzrechte

Gewerbliche Schutzrechte Gewerbliche Schutzrechte, Frau Dipl.-Biologin, Projektmanagerin Transfer Folie: 1 Gewerblicher Rechtsschutz Unter Geistigem Eigentum intellectual property IP werden Rechte an immateriellen Gütern verstanden.

Mehr

Seminar»Bildbearbeitung«Leseprobe. Sven Owsianowski SVO-Webdesign GbR 27.08.2014 1. Auflage

Seminar»Bildbearbeitung«Leseprobe. Sven Owsianowski SVO-Webdesign GbR 27.08.2014 1. Auflage 2014 Seminar»Bildbearbeitung«Sven Owsianowski SVO-Webdesign GbR 27.08.2014 1. Auflage Inhalt 1 Herzlich willkommen...3 2 Inhalt des Seminars...4 3 Fotos mit»fotor«bearbeiten...5 3.1 Das Startfenster...6

Mehr

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind StatusGlow - die strategische Werbe- und Designagentur aus Leipzig mit Fokus auf digitale Medien. Wir erschaffen Identitäten für nternehmen, Produkte

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Vortrag am 14.11.2015 von Hanna Brunken für die Gründungsoffensive Paderborn Definition Social Media Als Social Media werden alle Medien (Plattformen) verstanden,

Mehr

Geschäftsjahr 2014. Webdesign. alle Pakete und Extras im Überblick

Geschäftsjahr 2014. Webdesign. alle Pakete und Extras im Überblick Geschäftsjahr 2014 Webdesign alle Pakete und Extras im Überblick Webdesign. Seite 2 Durch den Aufbau und das Design der Webseite macht sich der Nutzer innerhalb von Sekunden ein Bild des gesamten Unternehmens.

Mehr

Neue Medien und Geistiges Eigentum:

Neue Medien und Geistiges Eigentum: Neue Medien und Geistiges Eigentum: Damit Recht und Gesetz nicht zur Falle werden 20.06.2010 Prof. Dr. Eva Irina von Gamm, LL.M. (Eur.) Rechtsanwältin und Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz Professorin

Mehr

Designschutz. DesignG v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum

Designschutz. DesignG v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum schutz G v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum Prof. Dr. Michael Hassemer Geschmacksmuster/s Geistiges Eigentum 12 Wintersemester

Mehr

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet?

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Für erfahrene und auch schon für semiprofessionelle Models keine Seltenheit: Beim Surfen im Internet oder beim Lesen einer Zeitschrift

Mehr

Nutzungsrechte von Texten und Bildern für Internet und Publikationen

Nutzungsrechte von Texten und Bildern für Internet und Publikationen Nutzungsrechte von Texten und Bildern für Internet und Publikationen Dr. Michael Metzner Bamberg, 10.11.2010 Übersicht I. Gegenstände der Lizenzierung II. Fallbeispiel Microstock III. Besonderheiten bei

Mehr

Patente, Schutzrechte, Kennzeichen

Patente, Schutzrechte, Kennzeichen Patente, Schutzrechte, Kennzeichen Workshop - Technologieunternehmen im Rechtsstreit - Berlin, 9. Juni 2004 Berlin Übersicht Schutzrechte Urheberrechte, Datenbanken Patente, Gebrauchsmuster Kennzeichenrechte

Mehr

Bedeutung von Patenten und Patentrecherchen für ein High-Tech-Unternehmen

Bedeutung von Patenten und Patentrecherchen für ein High-Tech-Unternehmen Bedeutung von Patenten und Patentrecherchen für ein High-Tech-Unternehmen Dr.- Ing. Michael Gude Inhalt Welche Schutzrechte gibt es? Patente, Gebrauchsmuster und was sie kosten Welche Rechte und Rechtsfolgen

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater ausgezeichnet im Medienrecht NAVIGATION.RECHT sind Rechtsanwälte, die sich aus führenden Wirtschaftskanzleien zusammengeschlossen haben, um einem qualitativ

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

1 von 6 27.09.2010 09:08

1 von 6 27.09.2010 09:08 1 von 6 27.09.2010 09:08 XaaS-Check 2010 Die Cloud etabliert sich Datum: URL: 26.08.2010 http://www.computerwoche.de/2351205 Eine Online-Umfrage zeigt: Viele Unternehmen interessieren sich für das Cloud

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten

Mehr

Innovationscafé des SCE in Kooperation mit Vossius & Partner, 13. November 2012, München. Schütze sich wer kann

Innovationscafé des SCE in Kooperation mit Vossius & Partner, 13. November 2012, München. Schütze sich wer kann Patentanwälte Rechtsanwälte Innovationscafé des SCE in Kooperation mit Vossius & Partner, 13. November 2012, München Schütze sich wer kann Patentanwalt Dipl. Ing. Elard Freiherr Schenck zu Schweinsberg,

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten und etwa 8 Beiträge)

Mehr

Aspekte des Lizenzvertrages im Zusammenhang mit Russland. Ostinstitut Wismar Übersicht 2.1

Aspekte des Lizenzvertrages im Zusammenhang mit Russland. Ostinstitut Wismar Übersicht 2.1 Aspekte des Lizenzvertrages im Zusammenhang mit Russland Ostinstitut Wismar Übersicht 2.1 Grundsätze zum Lizenzvertrag Erläuterungen zum Lizenzvertrag eignen sich hervorragend für den Versuch, die genannte

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Abmahnungen filesharing

Abmahnungen filesharing FAQ Abmahnungen filesharing eine informationsbroschüre von giesel rechtsanwälte Unsere zentrale Servicerufnummer 0951 / 980 550 ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Zentral-Fax:

Mehr

Zentrum Marke & Patent. Informations-Vortrag: Bedeutung der Recherche in der anwaltlichen Praxis

Zentrum Marke & Patent. Informations-Vortrag: Bedeutung der Recherche in der anwaltlichen Praxis Zentrum Marke & Patent Informations-Vortrag: Bedeutung der Recherche in der anwaltlichen Praxis Referent: Dipl.-Ing. Georg Götz Intellectual Property IP-Götz Patent- und Rechtsanwälte Nürnberg - Würzburg

Mehr

Sound Branding in Recht und Praxis

Sound Branding in Recht und Praxis MC-Berlin, 21. Februar 2012 Rechtsanwalt Raphael Gaßmann 1 21.02.12 www.advokat.de Teil 1: Urheberrecht - Urheber- und Leistungsschutzrechte - Schutzfähigkeit - Nutzungsrechte, Rechteerwerb - Rechtsfolgen

Mehr

Unabhängigkeit, Authentizität, Nähe zum Kunden

Unabhängigkeit, Authentizität, Nähe zum Kunden Unabhängigkeit, Authentizität, Nähe zum Kunden mauritius images ist eine der bedeutendsten inhabergeführten Bildagenturen im deutsprachigen Raum (D/A/CH) und schon seit vielen Jahren auch auf dem europäischen

Mehr

Idee, Produkt, Logo. Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn

Idee, Produkt, Logo. Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn Idee, Produkt, Logo Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn www.dhpg.de Seite 1 Gliederung I. Einführung II. III. IV. Wo kann man eine Marke registrieren lassen? Was

Mehr

TÄTIGKEITEN. Kunst, speziell Malerei, Streetart, Grafik, Bauhausstadt Dessau HS-Anhalt. seit Juli 2012. Juli 2011 - Dez. 2011

TÄTIGKEITEN. Kunst, speziell Malerei, Streetart, Grafik, Bauhausstadt Dessau HS-Anhalt. seit Juli 2012. Juli 2011 - Dez. 2011 christian raufeisen grafikdesigner gestalter für visuelle kommunikation Ich bin Christian Raufeisen, ein freiberuflicher Grafikdesigner, Fotograf und Filmemacher. Ich lebe und arbeite in Leipzig und in

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

Diktieren. Anwenderbericht. Neue Technologien. entdecken. Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein

Diktieren. Anwenderbericht. Neue Technologien. entdecken. Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein Diktieren Anwenderbericht Neue Technologien entdecken Anwaltskanzlei führt Philips SpeechLive zur Steigerung der Produktivität ein In heutigen Zeiten bedeutet Erfolg auch eine gewisse Flexibilität. Geschäftsleute,

Mehr

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben?

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben? Agenda 1 Ziele dieses Trainings 2 3 4 5 Wie machst Du das Internet zu einer Kontaktmaschine? Wie machst Du andere schnell und sicher auf Deine Online Boutique aufmerksam? Wie verdienst Du Geld mit Facebook,

Mehr

IT Recht. Urheberrecht JA oder NEIN?

IT Recht. Urheberrecht JA oder NEIN? IT Recht Urheberrecht JA oder NEIN? Das ewige Streitthema über die Daseinsberechtigung des UrhG! von Michael Klement Berlin, 21.05.2013 Beuth Hochschule für Technik Berlin University of Applied Sciences

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Informationsblatt. Informationsblatt. Wichtig. Wichtig. Wichtig. Wichtig. I n f o r m a t i o n s b l a t t. I n f o r m a t i o n s b l a t t

Informationsblatt. Informationsblatt. Wichtig. Wichtig. Wichtig. Wichtig. I n f o r m a t i o n s b l a t t. I n f o r m a t i o n s b l a t t I n f o r m a t i o n s b l a t t Informationsblatt Informationsblatt I n f o r m a t i o n s b l a t t Gewerblicher Rechtsschutz Ein Plagiat wurde auf einem Messestand entdeckt was ist zu tun? Stand:

Mehr

Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze

Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze Instruktionen, Informationen und Anweisungen. Nennen Sie es,

Mehr

Vortrag: Überblick über das Kennzeichenrecht

Vortrag: Überblick über das Kennzeichenrecht Vortrag: Überblick über das Kennzeichenrecht Referent: Patentanwalt Dipl.-Ing. Georg Götz 1. Funktionen der Kennzeichenrechte im Wettbewerb 2. Kennzeichenbaum 3. Sachliche Schutzvoraussetzung und Schutzbereich

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist.

Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist. 1 Das Zeitalter der Videos Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist. Abbildung 1.3: Die Fakten

Mehr

Kommunikationskanäle in Deutschland

Kommunikationskanäle in Deutschland Kommunikationskanäle in Deutschland Frage 1: Welche Kommunikationskanäle verwenden Sie für Ihre Marketingaktivitäten, um Ihre Zielgruppen im Bereich Logistik zu erreichen? Nennen Sie die von Ihnen in den

Mehr

Facebook. Recht. und. Jan Christian Seevogel

Facebook. Recht. und. Jan Christian Seevogel Facebook und Recht Jan Christian Seevogel Die Informationen in diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag, Autoren und Übersetzer

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr