Die 9 wichtigsten Tipps um Ihr Vermögen zu schützen, die Ihnen weder Ihr Banker noch Ihr Versicherungsfachmann so verrät!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die 9 wichtigsten Tipps um Ihr Vermögen zu schützen, die Ihnen weder Ihr Banker noch Ihr Versicherungsfachmann so verrät!"

Transkript

1 Die 9 wichtigsten Tipps um Ihr Vermögen zu schützen, die Ihnen weder Ihr Banker noch Ihr Versicherungsfachmann so verrät! Mit Bonus: die wichtigsten Versicherungstipps Falsche Beratung kostet deutsche Sparer jährlich Millionenbeträge. Falsche Absicherung riskiert Ihr Hab und Gut... und das zumeist auch noch zu völlig überteuerten Beiträgen. Das einzig wirksame Mittel um sich dagegen zu schützen ist Wissen und Information! Eric Promm Eric Promm Der Finanzexperte Eric Promm ist ein Mensch, der ausspricht, was Sie so deutlich von anderen oft nicht zu hören bekommen geboren machte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann und bildete sich während seiner 12-jährigen Tätigkeit in der Bank zum Versicherungsfachmann weiter. Es folgten viele Schulungen und Seminare zur Weiterbildung und um tieferes Wissen und Einblick in den Finanzmarkt zu gewinnen. Seit dem Jahr 2000 ist er Inhaber der Serviceagentur Promm und nun auch Geschäftsführender Gesellschafter der Serviceagentur Promm GmbH. Auch während dieser Zeit bildet er sich bis heute stetig weiter unter anderem im Bereich des nationalen und internationalen Finanz- und Währungssystems. Er unterhält viele Kontakte zu anderen Experten im Bereich Geld und Finanzen national und international. Durch stetige Weiterbildung und sein internationales Netzwerk ist Eric Promm in der Lage, die

2 Dienstleistungen seines Unternehmens stets weiterzuentwickeln und so den Mitbewerbern stets voraus zu sein. Faktor Zeit Oft gilt die Regel: Zeit schlägt Kapital. Zeit ist einer der wichtigsten Faktoren wenn Sie Geld anlegen. Kurzfristige Geldanlagen bringen meist nicht sehr viel. Kurzfristige Vermehrung ist vielfach mit enormen Risiken verbunden. Nehmen wir daher als Beispiel eine Geldanlage, bei der Sie 100,00 monatlich sparen und dafür jährlich 10% Rendite erwirtschaften: Nach 10 Jahren hätten Sie , also 8.146,00 mehr als Sie eingezahlt haben. Nach weiteren 10 Jahren wäre Ihr Vermögen bereits auf ,00, also um ,00 gewachsen und noch einmal 10 Jahre später hätten Sie sogar schon ,00 mehr als Sie bisher angelegt haben, also insgesamt ! Wenn Sie nun noch einmal 10 Jahre warten würden, wäre Ihr Vermögen auf insgesamt ,00 angewachsen. Eingezahlt hätten Sie aber lediglich ,00. Nun könnten Sie sich bequem zurücklehnen. Angenommen, Sie hätten bereits mit 18 Jahren mit dieser Anlageform begonnen Sie könnten nun, mit 58 Jahren bequem in Rente gehen. Daher lautet der erste Rat für Sie: Legen Sie langfristig an, denn der Zinseszins Effekt arbeitet für Sie! Es ist nie zu spät Selbst wenn Sie nun schon über 30 sind, lohnt es sich, eine langfristige Geldanlage zu finden, denn immerhin hätten Sie mit einer monatlichen Anlagesumme von nur 100,00 nach 20 Jahren ,00. Und mit etwas über 60 bereits ,00. Es ist wirklich nie zu spät, mit dem Vermögensaufbau zu beginnen. Selbst mit 40, 50 oder auch 60 lohnt es sich noch Vermögen aufzubauen.

3 Die Lebenserwartung steigt. Egal, wann Sie beginnen, Sie werden davon profitieren und später nicht in die Armut abrutschen. Trotzdem gilt natürlich: Je früher Sie beginnen, desto schneller wächst Ihr Vermögen. Vertrauen Sie Ihrer Bank? Bankanlagen gehören für uns Deutsche seit Jahren zu den sicheren und seriösen Anlagen. Zu Recht? Wussten Sie zum Beispiel, dass Ihre Bank jeden Euro, den Sie ihr (zu niedrigen Zinsen) zur Verfügung stellen, etwa 20 Mal (ZWANZIG Mal!) verleiht... natürlich zu deutlich höheren Zinsen! Was, wenn Sie und vielleicht auch noch Ihr Nachbar das Geld abheben? Werden alle vierzig Schuldner das Geld ebenfalls an die Bank zurückzahlen können? Was, wenn 100 Leute ihr Geld haben wollen..., 1.000,...? Wussten Sie, dass Deutschland alleine im letzten Jahrhundert drei Währungsreformen hatte? Wussten Sie, dass die deutschen Sparer aus der Währungsreform im 2. Weltkrieg einen Verlust von 93,5% (!!) hatten? Wussten Sie, dass bis 2030 die Währungsreform-Wahrscheinlichkeit in Deutschland bei sage und schreibe 98% liegt? (Quelle Prof. Dr. Ramb) Das sind nur einige Tatsachen die Sie zum Denken anregen sollen. Viele dieser Tatsachen sind Ihrem Bankmitarbeiter so wahrscheinlich selbst nicht bekannt. Und wenn: Dürfte er es Ihnen so deutlich erzählen? Fakt ist, dass nur rund 3% des Anlagevermögens tatsächlich verfügbar ist. Was würde ein Verlust von 97% Ihres Vermögens z.b. bei einem Bankenrun für Sie bedeuten?

4 Geldwerte oder Sachwerte? Sachwertanlagen wie Immobilien, Edelmetalle, Beteiligungen, Fonds, und Aktien (selbst fondsgebundene Rentenversicherungen) sind Geldwertanlagen wie Rentenversicherungen, Lebensversicherungen, Sparbüchern, Sparbriefen, festverzinslichen Wertpapieren und Bausparverträgen immer vorzuziehen. Sachwertanlagen behalten auch in Krisenzeiten eine gewisse Stabilität, während Geldwertanlagen zu Zeiten wachsender Inflation oder in schwierigen Wirtschaftszeiten keinerlei Stabilität aufweisen. Die Krise hat es ja gezeigt. Sicher sind auch Geldwertanlagen manchmal eine gute Wahl. Wer jedoch über einen längeren Zeitraum vernünftig sparen möchte und in einigen Jahren sein Geld auch vermehrt und sicher wieder haben möchte, sollte besser in Sachwertanlagen investieren. Risiko Tatsache ist: Hohe Renditen erzielen Sie oft nur nur mit hohem Risikoeinsatz. So zumindest der allgemeine Glaube. Es gibt jedoch durchaus gut verzinste und dabei sichere Geldanlagen auch wenn Ihre Bank oder Sparkasse diese meist nicht anbieten (weil sie nichts daran verdienen oder schlichtweg nichts davon verstehen als Ex- Banker kenne ich leider die traurige Wahrheit). Einige Beispiele dafür finden Sie gleich im kommenden Kapitel. Ziehen Sie solide Investitionen stets der riskanten Spekulation vor! Risiken (also auch Aktien, Fonds und Zertifikate zum Beispiel) sollten Sie nur mit überschüssigem Geld eingehen. Geld, das Sie nicht zwingend zur Altersvorsorge benötigen.

5 Inflationsschutz Wählen Sie Investitionen mit hohem Inflationsschutz. Hier stelle ich Ihnen fünf solcher Investments vor: 1. Investitionen in Immobilienwerte: Hier reden wir nicht von offenen oder geschlossenen Immobilienfonds. Diese sind im Laufe der letzten Jahre teilweise zurecht ins Kreuzfeuer geraten. Interessant sind Investitionen in sichere Immobilienprojekte, bei denen Sie auch wissen, was genau gekauft wird. Diese Projekte dürfen nicht von zukünftigen Wertsteigerungen abhängig sein! Ein Beispiel ist der Immobilieninvestor LION UK Prime Estates LTD mit 5% fester Verzinsung und den Vorteilen der Investition als Nachrangdarlehen. 2. Agrarflächen: Agrarflächen haben in den USA einen Wertzuwachs von mehr als 6%. Damit liegt diese Investmentform deutlich über der Inflationsrate von 4,2%. Viele Investoren nutzen bereits diese Erkenntnis und haben einen ordentlichen Gewinn. Fragen Sie Ihren Anlageberater. 3. Edelmetalle: Ja, Edelmetalle bringen keine Zinsen. Das zumindest ist das Totschlagargument der Banken. Wahrer Hintergrund ist jedoch: Kaufen Sie Edelmetalle, hat die Bank Ihr Geld nicht mehr in der Bilanz und kann so kein weiteres Geld mehr mit Ihrem Vermögen verdienen (kann sie Ihr Geld schließlich nicht mehr gegen Zinsen verleihen, wenn es erst einmal vom Bankkonto weg ist). Wichtig: Kaufen Sie keine Anrechtscheine auf Edelmetalle, die Ihnen von Banken gerne angeboten werden. Hier ist kein echtes Edelmetall hinterlegt! 4. Wald: Holzpreise stiegen bisher immer schneller als die Inflation und das weltweit. So legte der Waldindex NCREIF Timberland Property in 25 Jahren jährlich um etwa 15 Prozent zu. Auch diese

6 Möglichkeit wird immer häufiger genutzt. Holz war schon immer ein sehr wertvolles Gut und ist auch auf dem Geldmarkt vorne mit dabei. 5. Eigene Immobilie: Obschon die Wohnimmobilie in Deutschland durchaus anerkannt ist, hier eine schlechte Nachricht: Sie bringt Ihnen am Normalfall kein Geld ein! Sie sparen zwar Miete, doch zahlen Sie Versicherung, Grundsteuer, Renovierung... Eine Anlageimmobilie in guter Lage hingegen (ja, die sind etwas teurer!) mit solventem Mieter bringt sofortige Erträge und erhält und vergrößert sogar langfristig ihren Wert. Zu beachten ist hier allerdings die Möglichkeit einer Zwangsabgabe auf Immobilien durch die Regierung, wie das in Deutschland ja bereits einmal der Fall war. Holen Sie sich wirklich gute Berater, die weitere Anlagemöglichkeiten mit hohem Inflationsschutz für Sie finden werden. Steuervergünstigungen Schließen Sie niemals eine Geldanlage nur wegen steuerlicher Vorteile ab! Der Staat kann und das hat er in der Vergangenheit immer wieder getan die Regeln ändern. Das hat schon vielen Anlegern deutlich die Rendite versalzen. Vermeintlich hochrentable Anlagen und Immobilien führten plötzlich zu empfindlichen Verlusten. Fazit: Eine Geldanlage muss sich auch ohne Steuervorteile rentieren. Die Steuer darf nur der Zuckerguss auf dem Renditetörtchen sein.

7 Festgeld und Tagesgeld Die Anlageformen Festgeld oder Tagesgeld sorgen für sehr langsames Wachstum. Rentabel sind diese hauptsächlich für Ihre Bank. Leider ist auch der vermeintliche Sicherheitsaspekt dabei mittlerweile mehr als trügerisch. Da Sie mit diesen beiden Anlageformen sofortigen Zugriff auf Ihr Geld haben, empfehlen sie sich für die Ansparung von Notgroschen oder das kurzfristige Parken von Geld. Achten Sie aber darauf, dass Banken keine echten Sicherheiten mehr für Ihr Geld bieten können. Ein Blick auf Zypern, wo plötzlich 60% des Geldes einbehalten wurden oder wenigstens nicht mehr verfügbar waren, zeigt Ihnen, was ich damit meine. Das kann bei uns nicht passieren? Wer garantiert Ihnen das? Zypern ist Europa ebenso wie Deutschland. Unsere aktuelle Generation der Deutschen hatte lediglich das Glück, dass die Mehrheit bisher keinen großen Crash erleben musste. Dies ist jedoch keinerlei Garantie für die Zukunft. Zu gut sind uns noch die Bilder von den langen Schlangen verängstigter Festgeld-Anleger (ja, genau diese sichere Anlage) vor den Türen der Kaupthing-Bank in Erinnerung. Ihr Geld ist wertvoll Egal welche Anlageformen Sie wählen: Vergessen Sie niemals, dass Ihr Geld zu wertvoll ist, um es unseriösen oder inkompetenten Beratern in den Rachen zu werfen!!! Bauen Sie sich möglichst ein richtiges Netzwerk aus kompetenten, ehrlichen und wohlhabenden Anlageberatern auf. Ihr Berater sollte also die Tipps, die er Ihnen gibt, selbst auch umsetzen und über ein gewisses Vermögen verfügen. So können Sie Risiken vermeiden und die für Sie optimalen Anlageformen finden.

8 Leider gibt es auch diese sogenannten Berater mit ihren vollmundigen, doch unseriösen Versprechen. Wären deren Tipps wirklich gut, weshalb sind sie dann selbst nicht wohlhabend? Ist Ihr Banker oder Anlageberater wohlhabend? Genauso wichtig wie Ihre Geldanlagen, sind die von Ihnen abgeschlossenen Versicherungen. Wenn Sie schlecht beraten wurden, haben Sie vermutlich zu viele Versicherungen, die Sie gar nicht benötigen. Um dem vorzubeugen, folgen hier 8 zusätzliche Tipps, wie Sie die nötigen und wirklich wichtigen Versicherungen finden. Kosten Die Kosten spielen bei Versicherungen eine große Rolle. Je nachdem, welche Versicherungen man abschließt, können die Kosten stark variieren. Die kostengünstigste Versicherung ist nur dann auch die optimale für Sie, wenn alle von Ihnen gewünschten Schadensfälle dabei abgedeckt werden. Das heißt, Sie müssen VOR dem Vergleich ganz genau wissen, welche Schadensfälle abgedeckt werden müssen. Ihr Versicherungsfachmann sollte immer mehrere Versicherer anbieten. Ist er an einen gebunden, so kann er nicht unvoreingenommen vergleichen. Anbieter Es gibt fast unüberschaubar viele Versicherungsanbieter. Achten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Leistungen. Auch Servicestärke und Klagequote (wie viele Versicherte pro hundert müssen klagen, um an ihr Recht zu kommen?) sind wichtige Indikatoren. Schließlich möchten Sie auch nach dem Abschluss gut schlafen können. Ein guter Makler ist hier recht hilfreich.

9 Finanzberater Ihr Finanzberater kann mit Ihnen gemeinsam die notwendigen Versicherungen festlegen und Ihnen die für Sie besten Versicherer und Verträge nennen. Leider ist es schwer, auf Anhieb einen guten von einem schlechten Makler zu unterscheiden. Redet der Makler Sie sprichwörtlich in Grund und Boden, will er Sie oft nur zu einem Abschluss hinquatschen. Ein guter Makler sollte, nachdem er sich vorgestellt und seine Qualifikationen genannt hat, erst einmal seinen neuen Kunden nach dessen Zielen und Wünschen befragen. Er sollte also deutlich mehr zuhören als reden. Nur so kann er schließlich Ihre Ziele und Wünsche herausfinden und ein passendes Angebot für Sie persönlich erarbeiten. Private Krankenversicherungen Privatversicherungen werden immer attraktiver. Nicht nur, weil privat Versicherte eine bevorzugte Behandlung erhalten, sondern auch, weil die privaten Krankenkassen sehr viele Zusatzleistungen übernehmen, die die gesetzlichen Kassen nicht übernehmen. Gleichzeitig werden hier die meisten Fehler von Beratern gemacht (Versicherung wird im Alter unbezahlbar, schlechte Leistungen, Verschweigen von Erkrankungen). Das liegt daran, dass die meisten Berater und Makler viel zu wenig Ahnung von der Privaten haben. Ein normaler Makler schließt etwa 5-8 Krankenvollversicherungen im Jahr ab. Teure Profi- Software lohnt sich daher für ihn genauso wenig wie zeitintensive Weiterbildung auf dem Gebiet. Beides ist jedoch extrem wichtig gerade in diesem Bereich. Schließen Sie eine Private Krankenversicherung also nur bei einem echten Profi auf diesem Gebiet ab. Dieser sollte mindestens 40 PKVs pro Jahr abschließen und genau wissen was er tut.

10 Freiberufler (Künstler & Publizisten) Freiberufliche Künstler, die mit Musik, Malerei oder Literatur zu tun haben, können die Möglichkeit prüfen, sich über die Künstlersozialkasse versichern zu lassen. Selbst Privatversicherungen sind hier erlaubt und Sie zahlen nur gut die Hälfte, da die KSK wie ein Arbeitgeber fungiert. Versicherungswechsel Versicherungswechsel können und sollten Sie grundsätzlich vornehmen, wenn Ihre Kosten immer mehr steigen oder ein anderer Anbieter deutlich preiswerter ist als Ihr bisheriger Anbieter (bei gleicher Leistung). Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel 3 Monate. Beachten Sie jedoch, dass zum Beispiel bei Krankenversicherungen die Nachversicherung bescheinigt werden muss. Wenn Ihr Makler den Übertragungswert der alten Versicherung nicht auf den Neuen übertragen lässt, macht er Ihnen bares Geld kaputt. Ein Profi sollte dies natürlich wissen und selbstständig erledigen. Versicherungsvergleich Sie sollten sich bei Ihrer Wahl nicht nur auf die interaktiven Vergleichsseiten verlassen. Sie sehen meist nur den Preis und können nicht umfangreich die Leistungen vergleichen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sind solche Rechner aber durchaus hilfreich. Wenn Sie ein wenig Recherche nicht scheuen, kann gerade im Bereich der Sachversicherungen ein Vergleichsrechner sehr hilfreich sein und eine Menge Geld sparen. Leider sind die bekannten Vergleichsportale oft nicht darauf bedacht, wirklich wichtigen Service zu bieten. Ein hochwertiger Rechner vergleicht nämlich nicht nur den Preis, sondern immer auch die Leistung.

11 Versicherungsarten Im Folgenden werden einige Versicherungen aufgelistet und ein kurzer Überblick gegeben, für wen diese in Frage kommen: Fahrzeuge: Haftpflicht, Teil- & Vollkasko, Insassen- Unfallversicherung, Ausland-Schadenschutz - Für alle Fahrzeughalter wichtig, aber nicht in vollem Umfang. So reicht manchmal, z.b. bei älteren Wägen, die günstigere Teilkaskoversicherung aus. Die oben erwähnte (Insassen-)Unfallversicherung kann durch eine separaten Vertrag oft sinnvoller abgedeckt werden. Rechtsschutz: Privat-, Berufs- & Verkehrsrechtsschutz - Eigentlich für jeden volljährigen Bürger wichtig, jedoch auch hier ist meist nicht der umfangreiche Schutz erforderlich. Besonders hier lohnt es sich, auf Paket Angebote zu achten. Haftpflicht: Singles, Familien, Tierhalter, Hausbesitzerhaftpflicht: Jeder Bürger ist laut Gesetz unbegrenzt Haftpflichtig! Die richtige Haftpflicht sichert großes Risiko für kleines Geld ab. Auch Hausbesitzer sollten über eine Haftpflichtversicherung verfügen. Freiberufler, Firmen und Selbständige müssen sich ebenfalls auf diese Weise mit einer Berufshaftpflicht absichern. Hausrat: Auch hier ist eine genaue Abwägung von Vorteil. Gerade junge Menschen, die nicht sonderlich teuer eingerichtet sind, könnten eventuell darauf verzichten. Zumindest für Fremdschäden, z.b. durch auslaufende Waschmaschinen etc. an Fremdeigentum käme die Haftpflichtversicherung auf. Lediglich die eigenen Schäden wären nicht mitversichert. Wohngebäudeversicherung: Empfiehlt sich für alle Eigenheimbesitzer. Hier ist z.b. die Komplettfinanzierung für den Neubau eines z.b. abgebrannten Hauses gesichert. Sinnvolle Ergänzung, an der leider oft gespart wird: Eine Absicherung gegen

12 Leitungswasser (Rohrbruch) und je nach Lage der Immobilie Absicherung gegen Sturm- und Hagelschaden. Unfall: Diese Versicherung ist ebenfalls wichtig, da ein Unfall schnell passiert ist, die Folgekosten aber enorm sein können. Besonders für Kinder sollte eine solche Versicherung überdacht werden. Auslandsreisekrankenversicherung: Empfiehlt sich immer, sobald man ins Ausland fährt. Sie ist äußerst preiswert und der Verzicht darauf kann enorme Kosten verursachen. Krankenzusatzversicherung: Für Zahnersatz empfohlen, alles andere je nach persönlichem Wunsch (z.b. Einbettzimmer oder Chefarztbehandlung). Lebensversicherung: Eher unnötig. Todesfallrisiken lassen sich günstiger durch eine Risikolebensversicherung abdecken. Als Sparvertrag für die Rente gibt es deutlich rentablere Anlagen. Berufsunfähigkeitsversicherung: Sie verdienen im Laufe Ihres Lebens über eine Million Euro (statistischer Wert). Was, wenn Sie aufgrund Unfall oder Krankheit ausfallen? Wenn Sie ab 1961 geboren worden sind ist die sogenannte BU fast zwingend notwendig. Sind Sie älter ist es eine sinnvolle Ergänzung. Wichtige Regel: Jede Geldanlage und jede Versicherung sollte für Sie schlüssig und logisch sein. Im Zweifelsfall fragen Sie nach. Nur: Fragen Sie die richtigen Leute. Die Tante, der Bruder oder der Nachbar haben zwar mit Sicherheit eine Meinung dazu. Sie sind vielleicht aber keine Experten auf dem Gebiet der Geldanlage und können daher nur bedingt fundierte Auskünfte geben. Sinnvoll auf jeden Fall für Paare: Hören Sie sich die Information gemeinsam an. Es ist für einen Laien oft nicht ganz einfach, die durchaus vielen Informationen richtig weiterzugeben. Sie kennen das sicher noch aus der stillen Post... :-)

13 Mit dem Lesen dieser Seiten und dem Ansehen der zugehörigen Videos haben Sie einen sinnvollen Grundstock für Ihr finanzielles Wissen gesetzt. So können Sie sich leichter selbst eine fundierte Meinung bilden. Wichtig auch bei der Geldanlage: Treffen Sie die Entscheidung etwas zu tun! Zu viele schieben es immer wieder auf... bis es im Alter zu spät ist. Am besten treffen Sie gleich die Entscheidung, zu allererst Ihre Sachversicherungen auf den Prüfstand zu stellen. Dies können Sie mit geringem Aufwand und ohne fremde Hilfe selbst erledigen. Als besonderen und kostenfreien Service für unsere Leser haben wir unter sehr leistungsstarke Profi- Rechner hinterlegt. Klicken Sie sich rein und beginnen Sie Ihre Reise in eine finanziell sichere und selbstbestimmte Zukunft! Alles Gute! Ihr Eric Promm Telefon Telefax

Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden

Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden Wer falsch in Sachen Geldanlagen und Versicherungen beraten wird oder die

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER

FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER Bluebay / shutterstock FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER 24.10.2015 Ana Lozancic, Niels Nauhauser Themen des Vortrags Sieben Regeln für Berufsstarter Versicherungen: was Sie unbedingt wissen müssen! Altersvorsorge:

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Alters- / Rentenversicherung

Alters- / Rentenversicherung Alterssicherung Das Problem der privaten Altersversorgung stellt sich immer drängender, seit sich deutlich abzeichnet, dass die Sozialversicherung in ihrer bisherigen Form bald nicht mehr finanzierbar

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren!

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Der INFLATIONS-AIRBAG Der OVB Inflations-Airbag. Die Fachpresse schlägt Alarm! Die deutschen Sparer zahlen gleich doppelt drauf Die Geldschwemme hat

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

06237Leuna :034638/66666

06237Leuna :034638/66666 Mer s ebur gerlands t r as s e33 OTGünt her s dor f 06237Leuna Tel :034638/66666 Mai l :agent ur f i s c her @t onl i ne. de Riester Rente Top-Renditechancen mit der staatlich geförderten Rente Rürup Rente

Mehr

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken NEWSLETTER Juni/Juli 2009 Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken Was wurde aus 10.000 Euro, die am 1. Januar 2009 angelegt wurden? Delta Lloyd vergleicht die wichtigsten

Mehr

Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien. Ansprechpartner: Unternehmen:

Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien. Ansprechpartner: Unternehmen: In Zukunft beraten. Ansprechpartner: Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien Michael Saez Cano Mobil 0176 20 99 61 59 Mail

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen.

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen. Mit bester Empfehlung Ihrer Herold Schmidt & Holzheimer Versicherungs- und Finanzvermittlungsgesellschaft mbh Bedarfsanalyse Gut versorgt unbeschwert genießen. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit

Mehr

LEXIKON DER FINANZIRRTUMER

LEXIKON DER FINANZIRRTUMER Werner Bareis/Niels Nauhauser LEXIKON DER FINANZIRRTUMER Teure Fehler und wie man sie vermeidet Econ INHALT Sich Klarheit über Finanzirrtümer zu verschaffen kostet etwas Zeit. Nichtwissen kann noch viel

Mehr

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung Diagramm Versicherung Kinder 0 6 Jahre 16 25 Jährige Ausbildungsbeginn Ende Ausbildung Studenten Ende Studium Erwachsene (25

Mehr

Fach-Präsentation Investmentfonds richtig nutzen Eine Gebrauchsanweisung

Fach-Präsentation Investmentfonds richtig nutzen Eine Gebrauchsanweisung Fach-Präsentation Investmentfonds richtig nutzen Eine Gebrauchsanweisung Teil 4 Geldwerte Sachwerte Zinseszins-Effekt Geldwerte - Sachwerte. Wenn Sie einen älteren Menschen, der richtig reich ist, befragen,

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Deutsches Institut für Finanzberatung Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Checkliste meine Versicherungen Stand:..20 www.institut-finanzberatung.de 0 Meine Versicherungen im Überblick

Mehr

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation!

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation! Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? Mehr dazu finden Sie in der Mehr dazu finden Sie in der nachfolgenden Präsentation!

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Auflegen und aufdrehen.

Auflegen und aufdrehen. Rente Chance Plus Auflegen und aufdrehen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Hit für die Zukunft. Ihre Rente wird zum Chartstürmer. Von Ihrer Lieblingsmusik können Sie nie genug bekommen? Wenn

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage Die wichtigsten Geldanlagen

2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage Die wichtigsten Geldanlagen 2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Was zur richtigen Geldanlage gehört 6 Schritt 1: Welche Risiken sollte ich absichern? 9 Schritt 2: Welche Wünsche und Ziele habe ich? 10 Schritt 3: Wie viel Geld kann

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten

Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten Seite 1 Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten Johannes Leinert, basof Seite 2 Finanzielle Allgemeinbildung Subjektive Einschätzung und objektives Wissen* 80 Prozent der Befragten fühlen sich in

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Die aktuelle Abgeltungsteuer

Die aktuelle Abgeltungsteuer Volker Looman Die aktuelle Abgeltungsteuer Besteuerung von Geldanlagen seit dem 1. Januar 2009 Gliederung des Informationsabends Einführung in die künftige Abgeltungsteuer. Beispiele für alte und neue

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

06237Leuna :034638/66666

06237Leuna :034638/66666 Mer s ebur gerlands t r as s e33 OTGünt her s dor f 06237Leuna Tel :034638/66666 Mai l :agent ur f i s c her @t onl i ne. de Absicherung im gewerblichen Bereich Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über

Mehr

Planen Sie Ihre Geldanlage

Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Planen Sie Ihre Geldanlage In diesem Kapitel lesen Sie: was richtige Geldanlage bedeutet (S. 6), welche Risiken Sie absichern sollten (S. 9), wie Sie Ihre materiellen Wünsche und Ziele herausfinden (S.

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Das heißt: Der Großteil unseres Geldes ist eigentlich wertlos.

Das heißt: Der Großteil unseres Geldes ist eigentlich wertlos. Die tatsächlichen Ursachen der Eurokrise lassen sich herausfinden, wenn man sich unser Geldsystem anschaut. Ein Kollaps ist bei unserem heutigen Geldwesen unvermeidbar, weil das Geldsystem fest eingebaute

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Münchener Verein Unternehmenspräsentation

Münchener Verein Unternehmenspräsentation Münchener Verein Der Münchener Verein auf einen Blick Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer Versicherer 750 Mitarbeiter/innen im Innendienst,

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Autor: Datum: Jens Hagen 18.02.2015 12:12 Uhr Die Immobilienpreise brechen alle Rekorde. Der Banker Mario Caroli erklärt, warum Interessenten den Kauf trotzdem

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen MultiPlus Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall,

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management Köln, 8. März 2012 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Erste repräsentative Studie nach dem Krisenjahr

Mehr

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH » EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH GENUSSRECHTSBETEILIGUNG Qualität ist kein Zufall; sondern immer das

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien

Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien INFLATION AUFFANGEN. Schützen Sie Ihr Vermögen Inflation ein Schlagwort, das bei jedem eine Urangst auslöst: Ihr Geld wird weniger wert, ohne dass Sie etwas

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 28: August 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Generation 60plus erzielt bei der Geldanlage

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern.

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. Schützen Sie frühzeitig Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft!

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Private Vorsorge neue leben aktivplan 2 Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Kinderleicht zu verstehen: die Alles-in-einem-Rentenversicherung. Unterschiedliche Lebensphasen mit unterschiedlichen Bedürfnissen

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft Leben www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1 Optimal gesichert in die Zukunft EGO 2 in 1: Rechnen Sie mit dem Maximum an Leistungsstärke. 1) Für alle Fälle bestens ausgerüstet. Was ist,

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Bank für Kirche und Caritas eg

Bank für Kirche und Caritas eg Bank für Kirche und Caritas eg Steuern steuern 25% auf alles - Die Abgeltungsteuer kommt was nun? - 19. April 2008 Union Investment stellt sich vor: Die Fondsgesellschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Agenda 1 2 3 4 5 6 Trends, Trendfolger, Trendwenden Das typische Anlegerverhalten Ist die Kaufen und Halten - Strategie noch aktuell Welche

Mehr

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen.

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. S Sparkasse Mainfranken Würzburg Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. Das kostenlose Girokonto für Schüler, Studenten, Auszubildende und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst von 18 bis 27 Jahre.

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr