SAP Servicekatalog 2015 für den Handel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP Servicekatalog 2015 für den Handel"

Transkript

1 SAP Servicekatalog 2015 für den Handel Gültig für Deutschland, Stand

2 2

3 SAP Services Select: Erfolg ist planbar Sehr geehrter Kunde, Trends rechtzeitig erkennen, die richtigen Entscheidungen für Investitionen treffen und eine schnelle Umsetzung das sind die Erfolgsfaktoren zur Steigerung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Sie erwarten von SAP-Lösungen zu Recht eine schnelle Wertschöpfung und zählbare Resultate. Dazu gehört, dass sie sich schnell und unkompliziert implementieren lassen. Genau dafür sind die SAP Engineered Services entwickelt worden. Sie bieten Ihnen ein definiertes Ergebnis und das zu Festpreisen innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens. Als Beratungsorganisation des Softwareherstellers SAP fühlen wir uns dem Erfolg jedes einzelnen Ihrer SAP-Projekte besonders verpflichtet. Aus diesem Grund haben wir uns mit SAP Services Select neu aufgestellt. Neben den gewohnten individuellen Beratungsleistungen bieten wir Ihnen jetzt auch eine große Auswahl an Engineered Services an. Denn was wir für Sie tun können, haben wir auf ähnliche Weise schon für andere Kunden getan. Dieses Know-how wurde in der Best-Practice-Datenbank gebündelt und standardisierte Servicepakete entwickelt, die richtig kombiniert perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten werden können. In diesem Servicekatalog haben wir für Sie diejenigen Services zusammengestellt, die Ihnen im Handel bei Ihren Vorhaben wertvolle Unterstützung leisten. Wir orientieren uns an der Wertschöpfungskette des Handels und haben für jeden Kernprozess die relevanten Engineered Services für Sie zusammengestellt. Diese reichen von Business Assessments zur schnellen Evaluierung eines neuen Themas, über Rapid Deployment Solutions zur sicheren, schnellen Implementierung neuer Prozesse bis hin zu industriespezifischen Zusatzlösungen. Das SAP Serviceportfolio für den Handel bietet Ihnen erprobte Services mit hoher Investitionssicherheit und einem schnelleren Return-on-Investment. Schöpfen Sie jetzt das Potenzial Ihrer SAP- Lösung noch besser aus Sie haben die Wahl mit SAP Services Select. Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne direkt: Wolfgang Klugt Vertriebsleiter Handel SAP Services Philipp Herz Beratungsleiter Handel SAP Services 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 3

4 4

5 Inhaltsverzeichnis Engineered Services und der Assemble-to-Order Ansatz 10 Branchenthemen im Einzelhandel 13 Kundenzentriertes Marketing und Vertrieb 14 Beschaffung und Eigenmarken 16 Lieferkette 18 Omni-commerce Shopping 20 Kernprozesse und Stammdaten 22 Services für die Wertschöpfungskette des Handels Planung Produktentwicklung Einkauf Produktion Lagerung und Verteilung Verkauf Stammdaten Integrierte Warenwirtschaft 77 A Finanzen & Controlling 85 B Personalwesen 96 C Corporate Services 103 D Analysen / Reporting 108 E IT Projekte 116 F IT Betrieb 127 G Schnittstellen und Integration 139 H Upgrades 145 I Aus- und Weiterbildung 151 Services zu SAP-Innovationsthemen 157 Benutzeroberflächen 158 Mobile Lösungen 166 SAP HANA-Plattform 174 Cloud Transformation 184 SAP Service Ihr Partner 192 Kontakt SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 5

6 Inhaltsverzeichnis 01 Planung 25 Business Assessment Integrated Planning 26 Rapid Deployment of SAP Planning for Retail 27 Rapid Deployment of SAP HANA Assortment Planning for Retail 28 Store Clustering 29 Automated Store Allocation Produktentwicklung 31 SAP Innovation Management 32 Rapid Deployment of SAP PPM for Innovation & Product Development 33 Enhancement Service for SAP Portfolio and Project Management Einkauf 35 Business Assessment for Procurement Processes 36 Implementation of SAP Sourcing 37 Rapid Deployment of SAP Supplier Relationship Management 38 Enhancement Services for SAP SRM 39 Rapid Deployment of Supplier Lifecycle Management 40 Rapid Deployment of SAP Business Suite Integration with the AribaNetwork 41 Accelerated Execution of Collaborative Sourcing for Cloud 42 Quick-start Implementation of SAP Condition Contract 43 Rapid Deployment of SAP Invoice Management by OpenText 44 Proof of Value for SAP F&R 45 Implementation Guidance for SAP F&R 46 What-if Analysis Deployment for SAP Forecast and Replenishment 47 Fresh Product Forecasting add-on 48 Inventory Diagnostics for Retail Produktion 50 Rapid Deployment of SAP ERP Foundation Lagerung und Verteilung 52 Business Assessment Service for SAP EWM 53 Rapid Deployment of SAP EWM for Retail 54 EWM for Fashion 55 Business Assessment for Transportation Management 56 Rapid Deployment for SAP Truck Transportation for Shippers 57 GIS Service for SAP Transportation Management 58 Rapid Deployment of SAP Ocean Carrier Booking for Shippers SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 6

7 Inhaltsverzeichnis 06 Verkauf 60 SAP Omni-Channel Architecture and Roadmap Service 61 Implementation of Point-of-Sale Data Transfer and Auditing 62 SAP Sales Insights for Retail 63 Rapid Deployment of SAP HANA Customer Activity Repository 64 Rapid Deployment of SAP hybris Marketing 65 Rapid Deployment of SAP HANA Big Data Intelligence 66 Assessment Service for SAP Cloud for Customer 67 Launch Execution Service for SAP Cloud for Customer 68 Implementation Assessment for SAP hybris 69 Rapid Deployment of SAP hybris Integration 70 Rapid Deployment of SAP CRM 71 Rapid Deployment of SAP Business Communications Management Stammdaten 73 Empowerment of Global Data Synchronization for Retail 74 Rapid Deployment of SAP Master Data Governance 75 Add-on MDG for Retail Integrierte Warenwirtschaft 77 Quick-start Implementation of SAP Retail 78 Starter Pack for Fashion Retailing 79 Starter Pack for Grocery Retailing 80 Starter Pack for Meat Processing for SAP for Retail 81 In-store Production Scenarios for SAP Retail 82 Stock Balancing Management 83 SAP Cross-Channel Order Management for Retail 84 A Finanzen & Controlling 85 Business Assessment for Financials Processes 86 Road Map Definition for SAP Simple Finance 87 Mail Order Package Receivables Management 88 SAP Asset Retirement Obligation Management 89 Rapid Deployment of SAP ERP Subsidiary Rollout 90 Rapid Deployment of SAP Treasury and Risk Management 91 Implementation of SAP BusinessObjects Risk Management 92 Credit Management Lean Implementation 93 Dispute Management Lean Implementation 94 Collections Management Lean Implementation 95 B Personalwesen 96 HCM Business Assessment 97 SAP Shared Service Framework 98 Rapid Deployment of SAP E-Recruiting 99 Implementation of Performance Management for SAP ERP HCM 100 Optimization Service for SAP ERP Human Capital Management 101 Rapid Deployment of SAP ERP HCM Integration to SuccessFactors SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 7

8 Inhaltsverzeichnis C Corporate Services 103 Rapid Deployment of SAP Real Estate Management 104 Real Estate Enhancement Services 105 GEO.e Geographical Enablement Services 106 Rapid Deployment of SAP Maintenance Operations 107 D Analysen / Reporting 108 Innovation Workshop for Business Analytics 109 Architecture Design for BI Reporting 110 Implementation of SAP NetWeaver Business Warehouse 111 Installation of SAP BusinessObjects Business Intelligence 112 SAP BI Commentary Solution 113 Rapid Deployment of SAP HANA Live 114 Performance Coaching for SAP NetWeaver Business Warehouse 115 E IT Projekte 116 Road Map Design for Enterprise Architecture 117 Discovery Workshop for TCO Reduction 118 Business Assessment for Portfolio and Project Management 119 Rapid Deployment of SAP IT Portfolio and Project Management 120 Roadmap for Documentation and Implementation in SAP Solution Manager 121 Test Management for SAP Solutions 122 Development of WRICEF Components 123 Standardized Data Migration Service 124 SAP Custom Development Projects 125 Design Review for SAP Solutions 126 F IT Betrieb 127 Strategic Roadmap for Application Lifecycle Management and Testing 128 Installation and Operations Setup for SAP Solution Manager 129 Delivery Service for Customer COE Transformation Management 130 Process and Software Clinic 131 Accelerated Implementation for SAP NetWeaver BPM 132 SAP Application Management Services (AMS) 133 SAP ActiveEmbedded 134 SAP MaxAttention 135 Rapid Deployment of SAP NetWeaver Identity Management 136 Rapid Deployment of SAP Access Control 137 UI Logging of SAP GUI for Windows 138 G Schnittstellen und Integration 139 Planning for SAP NetWeaver Process Orchestration 140 Installation of SAP NetWeaver Process Orchestration 141 Implementations for SAP Process Orchestration (Mapping Factory) 142 SAP Application Interface Framework 143 Quick-Start Implementation for Data Services SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 8

9 Inhaltsverzeichnis H Upgrades 145 Technical Upgrade Planning for SAP Business Suite 146 Technical Upgrade Implementation for SAP Business Suite 147 Upgrade Coaching for SAP Business Suite 148 Upgrade Assessment for BI Platform 149 Upgrade to SAP BusinessObjects Business Intelligence Platform 150 I Aus- und Weiterbildung 151 Learning Needs Analysis 152 Customer Specific Training 153 Predefined Implementation of SAP Learning Solution 154 Rapid Deployment of SAP WFB Content Creation 155 SAP Learning Hub 156 Benutzeroberflächen 158 User Experience Advisory Service for Business Value 160 Design Service for User Experience 161 Rapid Deployment of SAP Screen Personas 162 Rapid Deployment of SAP Fiori Design 163 Rapid Deployment of SAP Fiori Apps 164 Mobile Lösungen 166 Discovery Workshop for Enterprise Mobility 168 Planning Service for Enterprise Mobility 169 Rapid Deployment of SAP Mobile Platform 170 Rapid Deployment of SAP Mobile Apps and Infrastructure 171 Rapid Deployment of SAP Mobile Secure 172 SAP HANA Plattform 174 Value Assessment for Real-Time Business Analysis and Execution 176 Adoption Road Map for SAP HANA Platform 177 Strategy and Technical Design for SAP HANA 178 Rapid Database Migration of SAP Business Suite to SAP HANA 179 Rapid Database Migration of SAP NetWeaver BW to SAP HANA 180 Custom Code Migration for SAP Business Suite on SAP HANA 181 Technical Implementation for SAP HANA 182 Cloud Transformation 184 Cloud Advisory & Strategy Service 186 Assessment for SAP HANA Enterprise Cloud 187 Pre-Assembly for RDS 188 Cloud Catalyst Service for On-Premise 189 HEC Infrastructure Hosting 190 Application Management Services for SAP HANA Enterprise Cloud SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 9

10 SAP Engineered Services Was sind SAP Engineered Services? Out-of-the-box Leistungen zur Lösung einer definierten Aufgabenstellung mit festgelegtem Umfang zu definierten Kosten in einem definierten Zeitrahmen Zeitersparnis Risikominimierung + Kostenersparnis Ergebnisklarheit 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 10

11 Assemble to Order Mit den Engineered Services hat SAP hat seine Projektmethodik ASAP um neue Liefermodelle erweitert. Neben der Lieferung von Expertenberatung und Design-basierten Projekten nutzt die SAP Beratung industrielle Liefermodelle so oft wie möglich und wo immer es sinnvoll ist. Große Projekte werden heute üblicherweise als Assemble-to- Order geliefert, d.h. mehrere Engineered Services werden miteinander kombiniert. Das verbleibende Delta wird mit Designbasierten, individuellen Dienstleistungen erfüllt. Unsere Kunden profitieren von mehr Leistungstransparenz, mehr Verlässlichkeit und kürzeren Projektlaufzeiten SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 11

12 12

13 Die Branchenthemen im Einzelhandel Branche Retail Kundenzentriertes Marketing und Vertrieb 1. Marketing- und Vertriebsanalysen 2. Omni-channel Marketing 3. Waren- und Sortimentsplanung 4. Preise und Aktionen Omni-commerce Shopping 12. Kundenanalysen 13. Omni-channel Orchestrierung 14. Personalisierte Kundeninteraktion 15. Point of Sale: Online und Filiale Beschaffung und Eigenmarken 5. Lieferantenmanagement 6. Beschaffung 7. Eigenmarken 8. Geschäftspartnernetzwerke Lieferkette 9. Supply Chain-Analysen 10. Nachschubplanung 11. Logistikausführung ERP-Kernprozesse und Stammdaten 16. Backend für die warenwirtschaftliche Abwicklung 17. Anbindung an Stammdatenpools 18. Geführte, arbeitsteilige Stammdatenpflege 19. Content Management für Stammdaten 20. Effiziente Massenpflege und Datenbereinigung 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 13

14 Kundenzentriertes Marketing und Vertrieb Zusammenfassung Vertriebsansatz, der eine konsequente und sehr zeitnahe Analyse der Kundendaten und seines Kaufverhaltens zur Basis jeder weiteren Handlung macht. Die Herausforderung ist hier zum einen das immense Datenvolumen, welches es in real-time zu analysieren gilt (Big Data) als auch die übergreifende Betrachtung der verschiedenen Verkaufskanäle: Stationärhandel, E-Commerce, M-Commerce. Auf dieser Erkenntnis setzen dann die strategischen und taktischen Planungsprozesse bis hin zur Preis- und Aktionsplanung auf. Value Proposition Höhere Kundenbindung Ausschöpfen von Upsell- und Cross-Sell-Potentialen Gezielter Ressourceneinsatz und Budgetverwendung im Marketing Vermeidung unnötiger Preisreduktionen Zielsetzung Aus Massendaten in Echtzeit Informationen gewinnen und diese gezielt einsetzen Integrierte Planungsanwendungen bereit stellen Einheitliche Datenbasis für das Marketing und alle Verkaufskanäle bereit stellen Anwendung zur Preisplanung bereit stellen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 14

15 Services zum Thema Kundenzentriertes Marketing und Vertrieb PLAN Service BUILD/RUN Service Strategy and Technical Design for SAP HANA Marketingund Vertriebs- Analysen Plattform Implementation of SAP BW Technical Implementation of SAP HANA Rapid Database Migration of SAP NW BW to SAP HANA Service Adoption Road Map for SAP HANA Platform Value Assessment for Real- Time Business Analysis and Execution SAP Omni- Channel Architecture and Roadmap Service Assessment Service for SAP Cloud for Customer Marketingund Vertriebs- Analysen Analysen Omnichannel Marketing Waren- und Sortimentsplanung Implementation of Point-of-Sale Data Transfer and Auditing Rapid Deployment of SAP hybris Marketing Rapid Deployment of SAP Planning for Retail Rapid Deployment of SAP HANA CAR Launch Execution Service for SAP Cloud for Customer Rapid Deployment of SAP HANA Assortment Planning SAP Sales Insights for Retail Automated Store Allocation Rapid Deployment of SAP HANA Big Data Intelligence Store Clustering Preise und Aktionen Quick-start Implementation of SAP Retail Launch Execution Service for SAP Cloud for Customer 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 15

16 Beschaffung und Eigenmarken Zusammenfassung Der Einzelhandel muss reibungslos mit seinen Lieferanten zusammenarbeiten. Dabei spielen neben der Preisverhandlung und dem elektronischen Austausch von Bestell- und Rechnungsinformationen zunehmend auch der Produktentwicklungsprozess für Eigenmarken eine wichtige Rolle. Value Proposition Transparenz über EK-netto-netto und Marge Transparenz über ausstehende Bonusansprüche und Werbekostenzuschüsse Effizientes Bestellwesen durch elektronischen Bestellund Rechnungsaustausch Qualität und Effizienz in der Eigenmarkenentwicklung Zielsetzung Auswerte- und Simulationsmöglichkeiten zu EK und VK-Preisen Automatische Ermittlung von Bonus- und WKZ- Ansprüchen Elektronischer Austausch von Bestellung, Lieferavis und Rechnung IT-unterstützte, integrierte, End-to- End-Eigenmarkenentwicklung 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 16

17 Services zum Thema Beschaffung und Eigenmarken PLAN Service BUILD/RUN Service Business Assessment for Procurement Processes Lieferantenmanagement Implementation of SAP Sourcing Rapid Deployment of SAP Supplier Relationship Management Enhancement Services for SAP SRM Rapid Deployment of SAP Supplier Lifecycle Management Beschaffung Quick-start Implementation of SAP Retail Quick-start Implementation of SAP Condition Contract Rapid Deployment of SAP Invoice Management by OpenText Service Planning Service for SAP NetWeaver PO Eigenmarken Geschäftspartnernetzwerke SAP Innovation Management Rapid Deployment of SAP Business Suite Integration with AribaNetw Installation of SAP NetWeaver Process Orchestration Rapid Deployment of SAP PPM for Innovation Accelerated Execution of Collaborative Sourcing for Cloud Implementations for SAP Process Orchestration (Mapping Factory) Enhancement Services for SAP PPM 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 17

18 Lieferkette Zusammenfassung Die Warenlieferungen müssen sich unter Vermeidung von Überbeständen und Out-of-stock-Situationen am Bedarf des Kunden ausrichten. Dies umfasst eine am Bedarf ausgerichtete Planung der Bestände und Nachschublieferungen sowie der dazu benötigten Transport- und Lagerkapazitäten. Auf Veränderungen muss schnell und vorausschauend reagiert werden können. Value Proposition Weniger Out-of-Stock-Situationen Reduktion der Sicherheitsbestände Transparenz über Bestände im Unternehmen und Lieferungen unterwegs Engpässe können früh erkannt werden Schnelles Handeln in Ausnahmesituationen wird ermöglicht Effizienter Betrieb von Verteilzentren bei gleichzeitig höherer Prozessflexibilität Optimierung von Transportkosten und -kapazitäten Zielsetzung Automatische Disposition unter Berücksichtigung vielschichtiger Bedarfseinflussfaktoren Track & Trace Integrierte Lagerverwaltung Technikintegration im Lager Integrierte Transportplanung Routenoptimierung Personaleinsatzplanung im Lager sowie Transportkapazitätsplanung 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 18

19 Services zum Thema Lieferkette PLAN Service BUILD/RUN Service Proof of Value for SAP F&R Supply Chain Analysen Inventory Diagnostics for Retail What-if Analysis for SAP Forecast and Replenishment Nachschubplanung Implementation guidance for SAP F&R Fresh Product Forecasting add-on Stock Balancing Management SAP Cross- Channel Order management Service Business Assessment Service for SAP EWM Business Assessment for Transportation Management Logistikausführung Rapid Deployment of SAP EWM for Retail Rapid Deployment of SAP TM for Truck Transportation EWM for Fashion Rapid Deployment of SAP Ocean Carrier Booking GIS Service for SAP Transportation Management 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 19

20 Omni-commerce Shopping Zusammenfassung Echtes Multichannel bedeutet, einen konkreten Verkaufsvorgang über mehrere Kanäle hinweg konsistent abwickeln zu können (z.b. Bestellung im Web mit Filialabholung oder Bestellung mobile Lieferung nach Hause, Retoure über Filiale). Dies setzt voraus, dass erstens alle Kanäle IT-technisch abgedeckt sind und zweitens eine einheitliche Datenbasis zu Kunden und den Verkaufsvorgängen existiert. Value Proposition Alle Kanäle abdecken: Call-Center, Filiale, Web, Mobile Einheitliche Kundendatenbasis ermöglicht besseren Service, gezieltes Marketing und höhere Kundenloyalität Zielsetzung Beherrschen der einzelnen Verkaufskanäle Beherrschen kanalübergreifender Vorgänge Orchestrierung kanalübergreifender Marketingaktivitäten 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 20

21 Services zum Thema Omni-commerce Shopping PLAN Service BUILD/RUN Service Kundenanalysen Rapid Deployment of SAP HANA CAR SAP Sales Insights for Retail Rapid Deployment of SAP HANA Big Data Intelligence SAP Omni- Channel Architecture and Roadmap Service Omni-channel Orchestrierung Launch Execution Service for SAP Cloud for Customer Rapid Deployment of SAP CRM Rapid Deployment of SAP BCM Service Assessment Service for SAP Cloud for Customer Implementation Assessment for SAP hybris Discovery Workshop for Enterprise Mobility Personalisierte Kundeninteraktion Point of Sale: Online und Filiale Rapid Deployment of SAP hybris Marketing Rapid Deployment of SAP hybris Integration Predefined Instore Production Scenarios for SAP Retail Rapid Deployment of SAP Mobile Platform Mail Order Package - Receivables Management Rapid Deployment of SAP Mobile Apps and Infrastructure Rapid Deployment of SAP MobileSecure Planning Service for Enterprise Mobility 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 21

22 ERP-Kernprozesse und Stammdaten Zusammenfassung Der Einzelhandel muss über ein stabiles transaktionales System verfügen, welches die hochvolumigen Transaktionsdaten aus den Handelsprozessen zuverlässig verarbeiten kann. Da Handelsprozesse heute für mehrere Handelssegmente und Geschäftsmodelle parallel unterstützt werden müssen, werden darüber hinaus eine breite Funktionalität und ein anpassbares Organisationsmodell benötigt. Im Einzelhandel als Massendatenbranche ist die Stammdatenpflege eine große Herausforderung. Es geht dabei um die effiziente Pflege von Massendaten und im Zeitalter von Multichannel und Web auch um die Verwaltung umfassender Multimedia-Produktinformationen und deren konsistenter Bereitstellung in mehreren Verkaufskanälen. Value Proposition Stabilität Skalierbarkeit Integration Flexibilität Erhöhung der Prozessqualität durch bessere Daten Erhöhung der Compliance Effizienzgewinn im Pflegeprozess Zielsetzung Unterstützung stationärer Handel, Distanzhandel und Großhandel Unterstützung der Besonderheiten aus Fashion, Lebensmittel, Elektronik u.a. Performance und Skalierbarkeit Unterstützung arbeitsteiliger Datenpflegeprozesse Unterstützung effiziente Massenpflege 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 22

23 Services zum Thema ERP-Kernprozesse und Stammdaten PLAN Service BUILD/RUN Service Technical Upgrade Planning for SAP Business Suite Allgemein Quick-start Implementation of SAP Retail Pre-Assembly for RDS Technical Upgrade Implementation for SAP Business Suite Upgrade Coaching for SAP Business Suite User Interface Rapid Deployment of SAP Screen Personas Rapid Deployment of SAP Fiori Design Rapid Deployment of SAP Fiori Apps Service Fashion Starter Pack Service for Fashion Retailing Design Review Service for Fashion Rapid Deployment of SAP Planning for Retail Rapid Deployment of SAP HANA Assortment Planning Lebensmittel Starter Pack Service for Grocery Retailing Meat Processing Starter Pack for SAP Retail In-store Production Scenarios for SAP Retail Implementation Assessment for SAP hybris Stammdaten Empowerment of Global Data Synchronization for Retail Rapid Deployment of SAP MDG Add-on MDG for Retail Quick-start Implementation for Data Services 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 23

24 Die Wertschöpfungskette des Handels ist die Basis für die Gliederung der Service Offerings von SAP Consulting Wertschöpfungskette Kernprozessbereiche 01 Planung 02 Produktentwicklung 03 Einkauf 04 Produktion 05 Lagerung & Verteilung 06 Verkauf 07 Stammdaten 08 Integrierte Warenwirtschaft Unterstützende & Übergreifende Prozessbereiche A Finanzen & Controlling B Personalwesen C Corporate Services D Analysen und Reporting E IT Projekte F IT Betrieb G Schnittstellen und Integration H Upgrades I Aus- und Weiterbildung 24

25 Gesamtdarstellung des relevanten Serviceportfolios für den Handel 01 Planung Kernprozessbereiche 01 Planung 02 Produktentwicklung 03 Einkauf 04 Produktion 05 Lagerung & Verteilung 06 Verkauf 07 Stammdaten 08 Integrierte Warenwirtschaft Unterstützende & Übergreifende Prozessbereiche A Finanzen & Controlling B Personalwesen C Corporate Services D Analysen und Reporting E IT Projekte F IT Betrieb G Schnittstellen und Integration H Upgrades I Aus- und Weiterbildung 25

26 Business Assessment Integrated Planning Mit dem Business Assessment werden die notwendigen Grundlagen erarbeitet, um Planungsprozesse im Hinblick auf ihre Integration, ihre Effizienz und ihren Beitrag zur Unternehmensstrategie zu optimieren. Unterschiedliche Herausforderungen gefährden ein zukunftsfähiges Planungssystem und somit die Grundlage treffsicherer Entscheidungen Strategische Ziele sind in der Planung unzureichend berücksichtigt Hoher Aufwand und Kosten, Medienbrüche, fehlende Akzeptanz Identifizierung drängender Handlungsfelder Ist-Analyse der Unternehmensplanung (Inhalte, Prozesse, Organisation, IT) und der Integration der einzelnen Teilplanungen zur transparenten Darstellung des Gesamtprozesses Unternehmensplanung ( Big Picture ) Potenzial-Analyse der Unternehmensplanung sowie der Teilplanungen Entwicklung einer Roadmap zur Realisierung der Optimierungspotenziale Preis: Foundation: Strategy: Consulting Business Assessment for Financial Processes ( ) Road Map Definition for SAP Simple Finance ( ) Unternehmensspezifische Weiterentwicklung des Planungssystems Kurz-, mittel- und langfristige Handlungsempfehlungen Schaffung einer fundierten Diskussions- und Entscheidungsvorlage Erleichterung der Entscheidungsfindung durch höhere Transparenz 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 26

27 Rapid Deployment of SAP Planning for Retail Der Service liefert einen lauffähigen Prototyp für SAP Planning for Retail. Die typischen finanz- und warenwirtschaftlichen Planungsprozesse eines Filialisten werden durch Planungstemplates abdeckt. In einem Training für Key-User wird das notwendigen Know-how vermittelt. Semi-manuelle Planungsprozesse sollen durch eine professionelle SAP-basierte Lösung abgelöst werden. Eine einheitliche Planung von Finanz- und von Warenwirtschaftskennzahlen auf Waren, Marken und Filial(gruppen)ebene soll in SAP abgebildet werden. Ein intuitives und flexibles User-Interface ist gefordert. Der Prozessumfang beinhaltet die Themen Finanzplanung für Vertriebswege Warenplanung Lieferung BW Content, Customizing, Bex-Queries, Arbeitsmappen und Planungsfunktionen Dokumentation, Wissenstransfer Preis: RDS Dauer: 8 Wochen Business Assessment Integrated Planning ( ) Rapid Deployment of SAP HANA Assortment Planning for Retail ( ) Einsatzbereite, kostengünstige Lösung Implementierung innerhalb von 40 Tagen Schnellere Wertschöpfung als bei vergleichbaren Lösungen Geringe Implementierungskosten, Festpreis mit festem Umfang 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 27

28 Rapid Deployment of SAP HANA Assortment Planning for Retail Das RDS liefert eine vorkonfigurierte SAP Assortment Planning for Retail Lösung. Mit der Sortimentsplanung können Artikel filialgenau hinsichtlich Umsatz und Marge geplant werden. Ergebnis ist ein initialer Bestellvorrat. Die Sortimentsbreit- und Tiefe soll je Lokation optimal bestimmt werden. Umsatz und Marge sollen durch bessere Planung erhöht werden. Preis: ca RDS Vorgegebene Einführungsmethodik Nutzung von historischen Sales Daten, Prognosen und Cluster-Techniken Service kann sowohl prototypisch als auch für eine Produktivimplementierung genutzt werden. Business Assessment Integrated Planning ( ) Rapid Deployment of SAP Planning for Retail ( ) Relevantere Sortimente, optimiert auf Verkaufskanal und Lokation Fester Preis und fest definierter Projektumfang sorgen für eine zügige Einführung nahe am SAP Standard SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 28

29 Store Clustering SAP ERP Retail wird durch eine "Gruppierungsanwendung für Filialen" erweitert. Diese beinhaltet die Definition flexibler Kennzahlen als Gruppierungskriterien und die dazugehörigen Schwellenwerte, sowie die Freigabe der Filialgruppen für die Folgeprozesse Aufteilung und Planung. Schnell drehende saisonale Sortimente mit hohem Anteil einmaliger Beschaffung Planungsprozesse laufen in der Regel nicht auf Einzelfilialebene ab, sondern für Filialgruppen. Je nach Situation, Artikel, Warengruppe oder Sortiment müssen die Filialen anders gruppiert werden. Preis: auf Anfrage RCS Automated Store Allocation ( ) Rapid Deployment of SAP Planning for Retail ( ) SAP stellt eine Programmerweiterung für SAP Retail zur Verfügung. Diese enthält u.a. folgende Funktionen: Bildung von Filialgruppen auf Basis Kennzahlen Die Filialgruppen können im Planungsprozess (SAP Planning for Retail) und im Aufteilungsprozess verwendet werden. Die Gruppierung kann für jede Ebene der Artikelhierarchie durchgeführt werden. Filialen können anhand unterschiedlicher Kennzahlen für Planungs- und Aufteilprozesse flexibel gruppiert werden. Bessere Vergleichsmöglichkeiten zwischen Filialen oder Filialgruppen Bessere Planung, Aufteilung und Zuordnung von Sortimenten für Filialen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 29

30 Automated Store Allocation Der Aufteiler in SAP ERP Retail wird um zusätzliche Funktionalität erweitert, damit er auch die Folgezuteilungen und die finale Verteilung komfortabel unterstützt. Bei Pushverfahren (Aktionen, neue Sortimente, Saisonartikel,...) soll die Zuteilung von Ware zu den Filialen über mehrere Teillieferungen erfolgen: eine initiale Zuteilung, n Folgezuteilungen abhängig vom Verkauf und eine finale Verteilung der vorhandenen Ware. Preis: auf Anfrage RCS Store Clustering ( ) Rapid Deployment of SAP Planning for Retail ( ) SAP stellt eine Programmerweiterung für SAP Retail zur Verfügung. Diese enthält u.a.: Automatische Anlage von Aufteilern für Allokation und Nachschub Definitionsmöglichkeiten von Constraints wie z.b. Minimalmengen Review der Ergebnisse vor Freigabe Ware wird im Push-Verfahren effizient den Filialen zugeteilt, die sie am dringendsten benötigen SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 30

31 Gesamtdarstellung des relevanten Serviceportfolios für den Handel 02 Produktentwicklung Kernprozessbereiche 01 Planung 02 Produktentwicklung 03 Einkauf 04 Produktion 05 Lagerung & Verteilung 06 Verkauf 07 Stammdaten 08 Integrierte Warenwirtschaft Unterstützende & Übergreifende Prozessbereiche A Finanzen & Controlling B Personalwesen C Corporate Services D Analysen und Reporting E IT Projekte F IT Betrieb G Schnittstellen und Integration H Upgrades I Aus- und Weiterbildung 31

32 SAP Innovation Management SAP Innovation Management ist eine direkt auf HANA lauffähige Softwareerweiterung, die den Ideenfindungs- und Produktinnovationsprozess im Unternehmen unterstützt. Innovationsprozesse sind nicht effektiv Umwälzende Ideen werden zu früh abgelehnt Innovation findet in Silos statt Ideenentwicklung, Produktentwicklung und Marketing arbeiten nicht hand-in-hand Preis: auf Anfrage FBS RDS SAP Portfolio Management for Innovation and Product Development ( ) Softwarelösung, die auf SAP HANA installiert wird Plattform für ein unternehmensweites Ideenmanagement, integriert in den Produktentwicklungsprozess Anwendung ist auch mobil verfügbar Verfügbar auch als Cloud-Lösung Optional integrierbar mit SAP PPM, SAP JAM und eigenen Lösungen Abteilungsdenken wird im Ideenmanagement überwunden Beschleunigter Prozess von der Idee bis zum Produktkonzept Stärkere Beteiligung der Mitarbeiter am Ideenfindungsprozess 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 32

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

SAP Supplier Lifecycle Management. mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013

SAP Supplier Lifecycle Management. mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013 SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013 Agenda Herausforderungen im Bereich Lieferantenmanagement Übersicht Supplier

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk Solution Summary Beginn einer effizienteren Zusammenarbeit in ihrem Business Netzwerk Business Herausforderungen Eine papierbasierte Zusammenarbeit

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10.

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10. Titel1 Business Analytics als Werkzeug zur Titel2 Unternehmenssteuerung Business Excellence Day 2015 Michael Shabanzadeh, 10. Juni 2015 World Communication GmbH 2015 Seite 1 Definition Business Analytics

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Christoph Behrendt, Senior Vice President Industry & Application Innovation, SAP SE 20. November 2014

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY

04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY 04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision

Mehr

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Agenda Übersicht Herausforderungen beim Testen von SAP Projekten Der Test Management Service im Detail Testkonzept Trainings Test Workbench Test

Mehr

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA WACHSEN GROWTH THROUGH AUS EIGENER OUR KRAFT OWN RESOURCES INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG AGENDA

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Aktuelles 2 Langfristige strategische IT- Planung existiert [im Mittelstand] in vielen Fällen nicht Bitkom: IuK im Mittelstand,

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Mit SAP erfolgreich über alle Kanäle handeln

Mit SAP erfolgreich über alle Kanäle handeln JULI 2015 Mit SAP erfolgreich über alle Kanäle handeln D r. T H O M A S V E T T E R S e n i o r V i c e P r e s i d e n t a n d H e a d o f D e v e l o p m e n t, C o n s u m e r I n d u s t r i e s, SAP

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-management Dr. Peter Nattermann Business Unit Manager Economics USU AG Agenda 1 Geschäftsmodell des Providers 2 Lifecycle Management 3 Modellierung 4

Mehr

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM Neue Oberflächen für eine verbesserte Usability

Mehr

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 2014 werden 47% aller Anwender nach 1980 geboren sein 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2

Mehr

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand CIBER togo schnell schnell effizient günstig schnell effizient günstig effizient günstig CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand Was erwarten mittelständische Unternehmen von der

Mehr

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Projektvorgehen SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Szenario A: Upgrade der bestehenden Landschaft Arbeitspakete und Projektschritte Ramp-Up Coaching bzw. Projektmanagement BW on HANA- Assessment

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Die Real Time Performance Management Plattform (RtPM Plattform) ist

Mehr

Durchgängig IT-gestützt

Durchgängig IT-gestützt Beschaffung aktuell vom 03.09.2012 Seite: 026 Auflage: 18.100 (gedruckt) 10.253 (verkauft) 18.032 (verbreitet) Gattung: Zeitschrift Supplier Lifecycle Management Durchgängig IT-gestützt Obwohl die Identifizierung,

Mehr

Ihre Einkaufssituation heute?

Ihre Einkaufssituation heute? jb-x srm suite Ihre Einkaufssituation heute? Optimieren Sie Ihren Wertbeitrag des Einkaufs am Unternehmenserfolg! Trotz IT-basierter Unternehmensabläufe erfolgen Beschaffungsvorgänge häufig manuell per

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Legal Process Managment (LPM)

Legal Process Managment (LPM) Vom Mandat über Verträge bis hin zum Reporting mit Legal Process Managment (LPM) sicher für die Zukunft aufgestellt Ganz klar persönlich. rechtliche Gestaltung von Verträgen Beratung der Geschäftsleitung

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

SAP im Handel Walldorf, 06.05.2013

SAP im Handel Walldorf, 06.05.2013 SAP im Handel Walldorf, 06.05.2013 Eine geschlossene Warenwirtschaft für end to end Prozesse PROFITS Lieferant Planung Marketing Logistik Einkauf WebShop 2011 SAP AG. All rights reserved. 2 SAP für den

Mehr

Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten

Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten SNP Dragoman Moderation: Gerd Kasdorf Marketing/Sales SNP AG SNP AG I The Transformation Companý 12/03/13 2 01 SNP AG Überblick über Unternehmen

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Franz Hero, Leiter Entwicklung Supply Chain Management und Logistik 25. November 2014 Die Supply Chain muss sich an neue Realitäten anpassen Innovative Technologien

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10 Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von PM 10 Global Solutions Dominik Lacić, Dr. Rolf Gegenmantel 12. Februar 2009 Copyright 2008. All rights reserved. www.infor.com. Agenda 1. Einführung

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

SAP Cloud for Customer

SAP Cloud for Customer protask Inforeihe SAP Cloud for Customer www.protask.eu 25.04.2014 1 Agenda Ziel Lösungsbeschreibung / Abdeckung Integration von SAP in der Cloud Abgrenzung von SAP in der Cloud zu SAP CRM Live-Demo www.protask.eu

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft Dr. Christoph Ernst, Head of Centre of Excellence for Finance, SAP Deutschland SE & Co. KG 21. Mai 2015 Public SAP Simple Finance:

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Microsoft Office SharePoint 2007

Microsoft Office SharePoint 2007 Inhalt 1 Erstellen von Workflows für Microsoft Office SharePoint 2007 15 June 2009 Sebastian Gerling Sebastian.gerling@spiritlink.de COPYRIGHT 2003 SPIRIT LINK GMBH. ALL RIGHTS RESERVED Inhalt 1 Dipl.

Mehr

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 HANA Operation Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 E R F O L G R E I C H E S H O S T I N G V O N S A P U N D D R I T TA N W E N D U N G E N A U F S A P H A N A Regensdorf,

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector?

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Falko Kranz 21. April 2015 Public Agenda 1 Trends und Herausforderungen auch im Public Sector? 2 Was bietet SAP in der Cloud? 3 Hybridmodelle

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung ALM Community Field Services SAP Deutschland Vorteile des SAP Solution Manager 7.1 Vorteile Nur ein Tool für alle ALM-Prozesse

Mehr

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG ZERTIFIZIERUNGEN UND TRAININGSNACHWEISE SAP MARKUS WERKMEISTER DATUM : 13. August 2015 KONTAKTPERSON : Markus Werkmeister TELEFON : +49(0)151-24068874

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Markus Fuhrmann, Customer Engagement & Commerce SAP-Forum für die Konsumgüterindustrie, 23. 24. Juni 2015 Public TECHNOLOGIE ENTWICKELT SICH WEITERHIN

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG Test Management Cockpit SAP Deutschland AG & Co. KG Einleitung Kennzahlen und Testmanagement Der zusätzliche Aufbau eines Kennzahlensystems bietet die große Chance, tatsächlich die Kenntnis darüber zu

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

BTC SRM ... BTC Ausgabenmanagement. Beratung. Ausschreibungen. Elektronische Beschaffung. Lieferantenmanagement. Ausgabenanalyse

BTC SRM ... BTC Ausgabenmanagement. Beratung. Ausschreibungen. Elektronische Beschaffung. Lieferantenmanagement. Ausgabenanalyse BTC SRM Beratung Elektronische Beschaffung Ausschreibungen Ausgabenanalyse Lieferantenmanagement... BTC Ausgabenmanagement Bedarfe intelligent decken Menschen beraten. www.btc-ag.com BTC Ausgabenmanagement

Mehr

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten!

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement Solution Manager - Überblick

Mehr

Quantensprung für Ihre ERP-Systeme. Innovative Lösungen und Dienstleistungen mit mysap ERP und SAP NetWeaver. Siemens IT Solutions and Services

Quantensprung für Ihre ERP-Systeme. Innovative Lösungen und Dienstleistungen mit mysap ERP und SAP NetWeaver. Siemens IT Solutions and Services Quantensprung für Ihre ERP-Systeme Innovative Lösungen und Dienstleistungen mit mysap ERP und SAP NetWeaver Siemens IT Solutions and Services s Nachhaltige Wertschöpfung durch innovative und offene ERP-Lösung

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Fachtagung Beschaffung 2014 asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Organisatorisches Ausfahrtickets für den Parkplatz vor der SAP erhalten Sie beim Empfang. Bei Abgabe des Fragebogen bis zur Pause wird

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Integrierte Planung mit SAP Business Intelligence: Konzeption und Projektvorgehensweise

Integrierte Planung mit SAP Business Intelligence: Konzeption und Projektvorgehensweise Integrierte Planung mit SAP Business Intelligence: Konzeption und Projektvorgehensweise Martin Herde Principal Consultant SAP Consulting Berlin, 24. November 2006 Planung mit SAP Business Intelligence

Mehr

hybris Marketing mit SAP HANA Projekterfahrungen

hybris Marketing mit SAP HANA Projekterfahrungen hybris Marketing mit SAP HANA Projekterfahrungen Benedikt Wenzel Projektleiter / Senior Consultant SAP HANA 21.04.2015 Benedikt.Wenzel@tds.fujitsu.com 0 Agenda Beyond CRM Ausgangssituation beim Kunden

Mehr

Test Automation Services Test Automation Quick Start für SAP Projekte. SAP Consulting, 2014

Test Automation Services Test Automation Quick Start für SAP Projekte. SAP Consulting, 2014 Test Automation Services Test Automation Quick Start für SAP Projekte SAP Consulting, 2014 Agenda Überblick! Herausforderungen der Testautomation in SAP-Projekten Test Automation Quick Start im Detail!

Mehr

Warum man SAP Retail auch in 9 Monaten einführen kann Erfolgsfaktoren beim Verband ANWR-Group 07. Juli 2015

Warum man SAP Retail auch in 9 Monaten einführen kann Erfolgsfaktoren beim Verband ANWR-Group 07. Juli 2015 Warum man SAP Retail auch in 9 Monaten einführen kann Erfolgsfaktoren beim Verband ANWR-Group 07. Juli 2015 Hartmut Lötters Geschäftsführer ANWR-Data Fachlicher Projektleiter / Change Manager SAP Retail-Einführung

Mehr

evidanza AG - CEBIT 2015

evidanza AG - CEBIT 2015 evidanza AG - CEBIT 2015 Planung- komplexe Planungsmodelle und Massendaten evidanza AG Folie 1 Strategiekonforme Steuerung der Werttreiber und Erfolgsfaktoren des Geschäftsmodells evidanza AG Folie 2 Nutzen

Mehr

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Es begrüßen Sie recht herzlich Lyn Fenske Kampagnenmanager MI SAP Deutschland SE & Co. KG Kerim Hadzihamzic

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 Ziel Projekte einfach machen wäre es nicht schön, wenn Sie jedes beliebige Projekt nach vorgedachten Verfahren mit voller Konzentration auf das

Mehr

Release Management und Automatisierung in der Praxis

Release Management und Automatisierung in der Praxis Release Management und Automatisierung in der Praxis Jürgen Decker, 15.06.2012 Director Business Development Warum Application Release Management? + Zunehmende Komplexität von Anwendungen und Infrastruktur

Mehr

Omni Channel Retailing. Philipp Rohe / Geschäftsführer retailsolutions AG Mai 20, 2014

Omni Channel Retailing. Philipp Rohe / Geschäftsführer retailsolutions AG Mai 20, 2014 Omni Channel Retailing Philipp Rohe / Geschäftsführer retailsolutions AG Mai 20, 2014 7 Schritte zum erfolgreichen Omni Channel Retailing Aktuelle Erfahrungen aus dem deutschsprachigen Detailhandelsmarkt

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr