Gewinnsparen. Gewinnsparen: Mitmachen und MacBook Air gewinnen! Mehr Platz für S. 5. Gemütlichkeit? SpardaBaufinanzierung S

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gewinnsparen. Gewinnsparen: Mitmachen und MacBook Air gewinnen! Mehr Platz für S. 5. Gemütlichkeit? SpardaBaufinanzierung S. 2 + 3"

Transkript

1 Das Kunden-Journal der Sparda-Bank Hannover eg 9 Ausgabe 2015 Mehr Platz für Gewinnsparen Gewinnsparen: Mitmachen und MacBook Air gewinnen! S. 5 Gemütlichkeit? SpardaBaufinanzierung S

2 2 sparda aktuell Editorial Jetzt bau Liebe Leserinnen, liebe Leser, es gibt Momente im Leben, die alles verändern. Ein einziges Ereignis, das einen auf schmerzhafte Weise aus der heilen Welt holt. Themen, mit denen man sich nie beschäftigt hat. Fragen, die man sich nie gestellt hat. Sie werden mit einem Schlag bestimmend. Sie träumen von einem Eigenheim? Eines, das zu Ihnen passt? Und das Sie sich auch leisten können? Dann haben Sie wahrscheinlich auch schon festgestellt, dass das gar nicht so einfach ist. Denn wenn das Traumhaus auf einem finanziell sicheren Fundament stehen soll, gibt es einiges zu beachten! Vor einigen Jahren ist ein Mitglied meiner Familie schwer verunglückt. Da stand ich plötzlich hilflos in einem Krankenhaus. Neben der Angst um den geliebten Menschen kommen andere Gedanken dazu. Wer ist bevollmächtigt, Entscheidungen zu treffen? Was wünscht sich der Angehörige in dieser Situation? Ich habe festgestellt: Wir haben sehr nah zusammen gelebt, aber über bestimmte Themen nie gesprochen! Dieses Erlebnis brachte mich dazu, mir Gedanken zu machen und viele Dinge für mich selbst zu regeln. Vielleicht nehmen Sie unsere Veranstaltungsreihe Alles geregelt? für sich zum Anlass, Ihre Wünsche für Ihre Angehörigen aufzuschreiben?! Herzlichst Ihre Ariane Rehbein Leitung Unternehmenskommunikation

3 sparda aktuell SpardaBaufinanzierung 3 finanzieren! Beginnt man mit der Suche nach der richtigen Baufinanzierung, findet man viele Angebote und viele Fachbegriffe: Tilgung, Anschlussfinanzierung, effektiver Zinssatz, Grundstückserschließungskosten, Verkehrswert... Was ist das alles? Und kann ich das bezahlen? Wir helfen Ihnen professionell mit maßgeschneiderten Lösungen und individueller Beratung bei der Erfüllung Ihres Haustraums. Zunächst machen wir mit Ihnen einen Kassensturz. Wie hoch sind Ihre Einnahmen und Ausgaben? Welche Versicherungen haben Sie? Welche brauchen Sie? Welche einmaligen Aufwendungen müssen Sie für die Grunderwerbssteuer, den Notar und den Makler berücksichtigen? Sind diese Fragen geklärt, überprüfen wir, wie viel Eigenkapital Sie haben und welche Förderungen Sie in Anspruch nehmen können. Anschließend ermitteln wir anhand der aktuellen Zinsphase die besten Konditionen mit der für Sie optimalen Laufzeit. Dabei berücksichtigen wir natürlich auch Ihre jetzige Lebenssituation und Ihre weitere Lebensplanung. Dann wissen Sie, welcher Haustraum zu Ihrem Geldbeutel passt und können gezielt auf die Suche gehen. Haben Sie Ihre Immobilie gefunden, begleiten wir Sie bis zum Einzug und auch danach sind wir für Sie da. Unsere zuverlässigen Partner helfen Ihnen dabei, Ihre Zukunft beispielsweise mit den richtigen Versicherungen abzusichern. Haben Sie noch Fragen? Wir freuen uns auf ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren! (kostenlos) Jetzt Video ansehen: So funktioniert die Baufinanzierung mit der Sparda-Bank!

4 4 sparda aktuell SpardaVorsorge Die Broschüre zur Vortragsreihe Formularvordrucke und Tipps Alles geregelt? 3 Testament 3 Patientenverfügung 3 Vollmachten 108 Seiten ab 8,90 Euro** Wem möchten Sie einmal was hinterlassen? Wann ist der richtige Zeitpunkt sich darum zu kümmern? Und kann man dabei überhaupt etwas falsch machen? Was soll werden, wenn Sie selbst oder ein Familienmitglied zum Pflegefall werden? Und kommen Sie auch im Alter in Ihrem Zuhause gut zurecht? Gemeinsam mit der HAZ, der Neuen Presse sowie dem Weser Kurier laden wir Sie auch in diesem Jahr zur Vortragsreihe Alles geregelt? ein. Hochkarätige Experten für Erbrecht, Pflegeberatung und altersgerechtes Umbauen berichten. Freuen Sie sich auf solide, lebensnahe Informationen, fundierte Vorträge und die Chance, Jetzt Termine vormerken! individuelle Fragen zu stellen. Sichern Sie sich zusätzlich eine der beliebten Broschüren zur Vortragsreihe mit wichtigen Formularvordrucken, Checklisten und wertvollen Tipps. Jan Bittler (Fachanwalt für Erbrecht) Ein richtiges Testament ist schnell gemacht? Irrtum! Herr Bittler stellt die sieben häufigsten Irrtümer beim Erben und Vererben vor und erklärt an Beispielen, wie Sie alles richtig machen. Birgit Greif (Pflegeberaterin und Fachbuchautorin) Wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird, ist plötzlich alles anders. Frau Greif gibt konkrete Hinweise, weist auf häufige Fehler hin und macht Mut. Dr. Gerhard Loeschcke (Architekt und Fachbuchautor) Die eigene Treppe ist plötzlich zu steil und der Duscheinstieg beschwerlich? Dr. Loeschcke ist Experte für altersgerechtes Umbauen. Von ihm gibt es viele Tipps und wertvolle Anregungen. Hochkarätige Experten informieren in drei spannenden Erlebnisvorträgen: Hannover, 21. Oktober und Bremen, 28. Oktober: Jan Bittler Erben und vererben Hannover, 4. November und Bremen, 25. November: Birgit Greif Pflegefall was nun? Hannover, 11. November und Bremen, 18. November: Prof. Dr.-Ing. Gerhard Loeschcke Mit Sicherheit wohnlich Herzlich willkommen Einlass ist ab Uhr, Beginn um 19 Uhr. In Hannover finden die Veranstaltungen am Ernst-August-Platz 8 (Eingang über Joachimstraße) und in Bremen im Herdentorsteinweg 1A statt. Eintrittspreise Als Kunde der Sparda-Bank, mit AboPlus-Karte: Eintritt je Abend: 8 * Eintritt inklusive Broschüre: 15 * * Gilt nur bei Vorlage der BankCard der Sparda-Bank Hannover eg, der AboPlus-Karte oder AboCard. ** Vorzugspreis für Abonnenten von HAZ, NP oder Weser Kurier und Kunden der Sparda-Bank Hannover. Regulär: 10,00 Euro. Eintrittskarten und Broschüren erhalten Sie hier: in der Hauptstelle der Sparda-Bank Hannover, Ernst-August-Platz 8. Und in Bremen im Herdentorsteinweg 1A. in den Geschäftsstellen von HAZ und NP in Hannover, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Lehrte, Burgdorf, Burgwedel, Langenhagen und Wedemark. in den HAZ/NP-Ticketshops, im Üstra Kundenzentrum, in der Galeria Kaufhof, im Theater am Aegi, im Weser Kurier-Pressehaus und den regionalen Zeitungshäusern. Oder bestellen Sie ganz einfach: oder oder

5 sparda aktuell Ratgeber 5 Erben und vererben! Nach dem Verlust eines geliebten Menschen erben viele Hinterbliebene etwas. Doch häufig wird die Freude getrübt, wenn der Bescheid über die Erbschaftssteuer im Briefkasten liegt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie möglichst viel von Ihrem Erbe behalten. Wie hoch die Erbschaftssteuer ist, hängt vom Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser ab, denn daran bemisst sich die Höhe der so genannten Freibeträge und des Steuersatzes. Je enger das Verwandtschaftsverhältnis, desto höher ist der Freibetrag, also der Betrag, für den keine Steuern gezahlt werden muss (siehe Tabelle rechts). Ebenso verhält es sich mit den Steuerklassen. Je enger der Verwandtschaftsgrad, desto günstiger die Steuerklasse. So zahlt beispielsweise der Ehepartner für ein Erbe, das über dem Freibetrag von Euro liegt, zwischen 7 und 30 Prozent. Der Lebensgefährte hingegen mindestens 30 Prozent bei einem Freibetrag von gerade mal Euro. Heiraten zahlt sich also aus. Eine weitere Möglichkeit, Steuern zu sparen, sind Schenkungen vor dem Tod. Vorteil: Man kann alle 10 Jahre den Freibetrag wieder in voller Höhe nutzen. Bei Immobilien kann sich das ebenfalls lohnen: Man kann seinem Ehepartner eine Immobilie steuerfrei schenken oder vererben er muss nur darin wohnen. Tipp: Zu diesem Thema findet am 21. Oktober 2015 im Rahmen unserer Vortragsreihe Alles geregelt ein Vortragsabend mit Erbschafts-Fachanwalt Jan Bittler statt. Nähere Infos siehe auch S. 4. Die Steuerklassen der Erbschaftssteuer und die Freibeträge Verwandtschaftsgrad Steuerklasse Freibetrag Ehegatten, eingetragene Lebenspartner I Kinder, Enkelkinder (wenn deren Eltern I verstorben sind), Stiefkinder, Adoptivkinder Enkelkinder I Eltern, Großeltern I Geschwister, Kinder der Geschwister, Stiefeltern, Schwiegerkinder etc. II Nicht verwandte Erben III Erbschaftssteuer auf einen Blick: Erbanfallsteuer gilt in Deutschland generell hohe Freibeträge Höhe der Freibeträge und des Steuersatzes bemessen sich am Verwandtschaftsverhältnis drei Steuerklassen bei der Erbschaftssteuer Sachvermögen wird geschätzt und als Geldvermögen berechnet Erbschaftssteuer weitgehend identisch mit der Schenkungssteuer Die Steuersätze der Erbschaftssteuer auf einen Blick Höhe des Erbes (nach Abzug des Freibetrages) in Steuersatz Steuerklasse I Steuersatz Steuerklasse II Steuersatz Steuerklasse III Bis zu % 15 % 30 % Bis zu % 20 % 30 % Bis zu % 25 % 30 % Bis zu 6 Millionen 19 % 30 % 30 % Bis zu 13 Millionen 23 % 35 % 50 % Bis zu 26 Millionen 27 % 40 % 50 % Mehr als 26 Millionen 30 % 43 % 50 %

6 6 sparda aktuell informiert: sparda informiert: Gewinnsparen Bei allen Gewinnen zwischen 100 und wurden die Gewinner benachrichtigt. Die nächste Auslosung findet am um 10 Uhr in der Sparda-Bank Hannover eg am Ernst-August-Platz 8 in Hannover statt. Die Gewinnverteilung der Ziehung vom (ohne Gewähr): 1 x , 1 x 5.000, 20 x 1.000, 30 x 500, 50 x 100, 50 x 50, x 12 (Endnummer 91), x 4 (End nummer 3). Die Gewinnliste finden Sie im Internet: sparda aktuell SpardaPlanModernisieren Zeit zum Modernisieren! Energieeffiziente Sanierung, barrierefreier Umbau oder einfach schöner Wohnen es gibt viele gute Gründe für die Modernisierung Ihrer Immobilie. Und mindestens genau so viele gute Gründe, sich den Modernisierungswunsch jetzt mit SpardaPlanModernisieren zu erfüllen! SpardaPlanModernisieren ist die clevere Kombination aus einem Kredit der Sparda-Bank und einem Bausparvertrag unseres Kooperationspartners Schwäbisch Hall. In der kommenden Ausgabe der sparda aktuell informieren wir Sie detailliert über alle Vorteile. Für alle, die jetzt bereits die niedrigen Zinsen für die Wertsteigerung ihrer Immobilie nutzen möchten, hier schon einmal die Vorteile auf einen Blick: Jetzt Termin vereinbaren! (kostenlos) Ihr Modernisierungsplus Kreditsumme von bis % Auszahlung kein Grundbucheintrag Anrechnung der vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers möglich Einbindung von KfW-Darlehen Rätsel B A 1 H 2 E A: Taste der Schreibmaschine, B: Originalunterlage für die Buchhaltung, C: Hohlweg, D: erfrischendes Getränk, E: Rolling Stones Musiker, F: Rohstoff für Puder, G: Rückgang des Wasserstandes, H: Nadelbäume, I: Allgemeiner Studentenausschuss Das Lösungswort: 500 Zusatzchance am Jahresende! F 8 C 6 I D G Lösung an: Sparda-Bank Hannover eg Hannover oder unter Sparda-Netbanking Service-Center Aufträge und Formulare Preisrätsel aus der sparda-aktuell Einsendeschluss: Lösung aus Rätsel 8/15 :»Guthaben«: 1. Preis 100 : Gerda Hagemeier, Porta Westfalica Marieta Sonntag, Bodenfelde* 2. Preis 50 :, Stefan Koch, Göttingen Klaus-Peter Gollatz, Garbsen Peter Opitz, Burgdorf * Christina Stöber, Hardegsen * * Internet-Teilnehmer

7 sparda aktuell Gewinnsparen 7 Sparen, helfen und gewinnen! Kaufen Sie jetzt bis zum 26. November Gewinnsparlose und gewinnen Sie im Dezember zusätzlich zu tollen Geldgewinnen eines von fünf Apple Mac- Book Air der allerneuesten Generation!* Gewinnsparen und das neueste MacBook Air gewinnen! Extrem flach für unterwegs, mit beeindruckendem Bildschirm für Ihre schönsten Bilder Hightech mit Kultstatus: Auch das ist Gewinnsparen! Zusätzlich zu Geldgewinnen bis zu , verlosen wir im Dezember insgesamt fünf nagelneue Mac Book Air der neuesten Generation. Und das Beste am Gewinnsparen: Bereits mit 6 pro Los sind Sie dabei! Mit 25 % Ihres Loseinsatzes unterstützen Sie zusätzlich gemeinnützige Projekte in Ihrer Region. Gewinnsparen lohnt sich also immer. * Teilnahmebedingungen für die Verlosung der fünf Apple MacBook Air: Jedes Gewinnsparlos, das bis zum 26. November 2015 gekauft wurde, nimmt automatisch an der Sonderverlosung im Dezember teil. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter oder

8 Sicherheit für Ihre Liebsten! sparda aktuell DEVK Haben Sie auch mal darüber nachgedacht, ob Ihre Familie ausreichend versorgt ist, wenn Ihnen etwas zustößt? Sorgen Sie jetzt vor dann können Sie diesen Gedanken beiseite schieben und das Leben mit Ihrer Familie sorgenfrei genießen. Was passiert, wenn was passiert staatliche Leistungen für Hinterbliebene: Nettoeinkommen des Verstorbenen große Witwenrente Sie denken, der Staat hilft Ihrer Familie im Ernstfall? Das stimmt, aber Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente hat nur, wer mindestens ein Jahr verheiratet ist und fünf Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Diese Rente beträgt dann jedoch nur einen Bruchteil des gewohnten Einkommens und wird zeitlich begrenzt gezahlt. Wer seine Familie im Ernstfall in finanzieller Sicherheit wissen möchte, muss also privat vorsorgen. Die Risikolebensversicherung der DEVK schützt Ihre Lieben vor existenziellen Einkommensverlusten und finanziellen Sorgen! Ihre Vorteile auf einen Blick: Sofortschutz ab Versicherungsbeginn Umtauschrecht In den ersten 10 Vertragsjahren ohne erneute Gesundheitsprüfung auf kapitalbildende Lebensversicherung umstellen. günstige Beiträge Extrarabatt für Familien Nachversicherungsgarantie Nachversicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung anpassen. Jetzt Termin vereinbaren! (kostenlos) kleine Witwenrente sparda kompakt Unsere Konditionen Unsere Konditionen finden Sie unter einfach Konditionen im Suchfeld eingeben. BankCard Für ausführliche Informationen einfach diesen QR-Code einscannen oder unter informieren. Impressum 21. August 2015, 36. Jahrgang Herausgeber: Sparda-Bank Hannover eg Verantwortlich für den Inhalt: Andreas Dill Redaktion: Marketing-Abteilung der Sparda-Bank Hannover eg Hannover, Telefon , Grafik: freitag van geigk GmbH, Scharnhorststraße 15, Hannover Druck: Printmedien Biewald GmbH & Co. KG, Hans-Böckler-Str. 54, Langenhagen

Zeit für große Taten!

Zeit für große Taten! DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG AUSGABE 10 2015 Gewinnsparen SpardaPlanModernisieren 2,22 % p.a.* *S. 2 + 3 Neue Wohnideen? Zeit für große Taten! SpardaPlanModernisieren S. 2 + 3 2 sparda

Mehr

bei Ihrer Sparkasse Werra-Meißner.

bei Ihrer Sparkasse Werra-Meißner. Herzlich willkommen bei Ihrer Sparkasse. Erben und Vererben RA Gerhard Ruby 25./26. November 2009 Seite 1 Erben und Vererben das geänderte Erbschaftsteuerrecht und seine größten Irrtümer Referent: RA Gerhard

Mehr

Immobilien richtig weitergeben und vererben.

Immobilien richtig weitergeben und vererben. Immobilien richtig weitergeben und vererben. Was soll aus meiner Immobilie einmal werden? Wer ein Haus oder eine Wohnung besitzt wird sich eines Tages fragen, was damit passieren soll. Wer soll sie einmal

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

glücklicher! Unser Konto macht 1,55 % p.a. 72 % aller Deutschen sind von der großen Liebe überzeugt, 89 % unserer Kunden vom SpardaGirokonto.

glücklicher! Unser Konto macht 1,55 % p.a. 72 % aller Deutschen sind von der großen Liebe überzeugt, 89 % unserer Kunden vom SpardaGirokonto. DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG 2 AUSGABE 2015 Unser Konto macht glücklicher! Gewinnsparen SpardaBaufinanzierung 1,55 % p.a. Alle Infos Seite 6 72 % aller Deutschen sind von der großen Liebe

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

mehr Platz? Brauchen Sie Jetzt Weber-Grill gewinnen! SpardaBaufinanzierung Seite 2 & 3 Gewinnsparen S. 6 Gewinnsparen:

mehr Platz? Brauchen Sie Jetzt Weber-Grill gewinnen! SpardaBaufinanzierung Seite 2 & 3 Gewinnsparen S. 6 Gewinnsparen: DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG 5 AUSGABE 2015 Brauchen Sie mehr Platz? Gewinnsparen Gewinnsparen: Jetzt Weber-Grill gewinnen! S. 6 SpardaBaufinanzierung Seite 2 & 3 Trä 2 sparda aktuell

Mehr

Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht

Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht Grundstücksbewertung im Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht Referentin: Dr. Ulrike Tremel Rechtsanwältin Fachanwältin für Erbrecht Sachverständige für Grundstücksbewertung Anwaltskanzlei Fachanwältin

Mehr

Nichteheliche Lebensgemeinschaft Versorgungslücken und erbrechtliche Risiken vermeiden

Nichteheliche Lebensgemeinschaft Versorgungslücken und erbrechtliche Risiken vermeiden Nichteheliche Lebensgemeinschaft Versorgungslücken und erbrechtliche Risiken vermeiden Hans-Oskar Jülicher Fachanwalt für Erbrecht Testamentsvollstrecker Ostpromenade 1, 52525 Heinsberg Telefon: 02452

Mehr

Vorsorge mit Testament und Vollmachten Einfach mehr Sicherheit: Was Sie schon heute für morgen tun können.

Vorsorge mit Testament und Vollmachten Einfach mehr Sicherheit: Was Sie schon heute für morgen tun können. Vorsorge mit Testament und Vollmachten Einfach mehr Sicherheit: Was Sie schon heute für morgen tun können. Vorsorge mit Vollmachten Mit der richtigen Vorsorge für den Fall, dass man seine Geldgeschäfte

Mehr

RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE

RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE RISIKO RISIKOVERSICHERUNG DIE GÜNSTIGE SICHER IST SICHER. Vorsorge ist wichtig. Ganz besonders dann, wenn es um die Zukunft Ihrer Familie oder Ihres Partners geht. Gut, dass Sie sich für eine Risikoversicherung

Mehr

Einfach. 25 Startguthaben. einpacken! * Unsere aktuellen Geldanlage-Tipps Clever anlegen mit SpardaFest & Invest S. 4

Einfach. 25 Startguthaben. einpacken! * Unsere aktuellen Geldanlage-Tipps Clever anlegen mit SpardaFest & Invest S. 4 DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG AUSGABE 08 2014 Einfach SpardaYoung+ 25 Startguthaben einpacken! * * S. 2 & 3 besser! Unsere aktuellen Geldanlage-Tipps Clever anlegen mit SpardaFest & Invest

Mehr

Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz

Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz Steuerklassen und Steuerfreibeträge nach Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz Stand: ab Steuerreform 2009 Das Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) kennt folgende Begrifflichkeiten:

Mehr

Jetzt. weitersagen! SpardaYoung + S. 2 + 3. Gewinnsparen S. 5. Gewinnsparen: Mitmachen und Kitchen Aid gewinnen!

Jetzt. weitersagen! SpardaYoung + S. 2 + 3. Gewinnsparen S. 5. Gewinnsparen: Mitmachen und Kitchen Aid gewinnen! DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG 8 AUSGABE 2015 Jetzt weitersagen! Gewinnsparen Gewinnsparen: Mitmachen und Kitchen Aid gewinnen! S. 5 SpardaYoung + S. 2 + 3 2 sparda aktuell Editorial 25

Mehr

Verschenken und Vererben. Vortrag der Notarkammer Frankfurt am Main am 23. März 2011 in Solms

Verschenken und Vererben. Vortrag der Notarkammer Frankfurt am Main am 23. März 2011 in Solms Verschenken und Vererben Vortrag der Notarkammer Frankfurt am Main am 23. März 2011 in Solms Begrüßung und Vorstellung Ruhmann Peters Altmeyer GbR Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Notar Lindenstraße

Mehr

Übertragung privater Liegenschaften

Übertragung privater Liegenschaften Übertragung privater Liegenschaften Erben und Schenken ohne Steuer geht das? Notar Dr. Hansjörg Brunner Notar Dr. Hansjörg Brunner Vererben oder Schenken? Vermögenserhalt in der Familie Vorsorgevollmacht

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser!

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Attraktive Konditionen & faire Beratung: Klassische Baufinanzierung Forwarddarlehen Schnelltilgerdarlehen Modernisierungskredit Platz 1 Die WohlfühlBank! www.sparda-h.de

Mehr

sponsert mich! Deutschland Weber-Grill gewinnen! Jetzt staatliche Zulagen sichern. SpardaVorsorge Seite 2 & 3 Gewinnsparen Gewinnsparen S.

sponsert mich! Deutschland Weber-Grill gewinnen! Jetzt staatliche Zulagen sichern. SpardaVorsorge Seite 2 & 3 Gewinnsparen Gewinnsparen S. DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG 3 AUSGABE 2015 Gewinnsparen Gewinnsparen Weber-Grill gewinnen! S. 4 Deutschland sponsert mich! Jetzt staatliche Zulagen sichern. SpardaVorsorge Seite 2 &

Mehr

Vererben und verschenken 28.02.2008

Vererben und verschenken 28.02.2008 Vererben und verschenken 28.02.2008 Wie Sie Ihr Vermögen erhalten und Steuer schonend weitergeben. Erbfolge Gewillkürte Erbfolge Testament privatschriftlich notarielles Testament Ehegattentestament Optionen

Mehr

Jetzt. weitersagen! Jetzt Kitchen Aid gewinnen! SpardaYoung + S. 2 + 3. Gewinnsparen S. 5. Gewinnsparen:

Jetzt. weitersagen! Jetzt Kitchen Aid gewinnen! SpardaYoung + S. 2 + 3. Gewinnsparen S. 5. Gewinnsparen: DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG 7 AUSGABE 2015 Jetzt weitersagen! Gewinnsparen Gewinnsparen: Jetzt Kitchen Aid gewinnen! S. 5 SpardaYoung + S. 2 + 3 2 sparda aktuell Editorial Ich packe

Mehr

Nummer. Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie.

Nummer. Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie. 1 Die Nummer Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie. Finanzieller Schutz für den schlimmsten Fall. Sie stehen mitten im Leben, sind aktiv und voller Pläne. Vielleicht haben Sie

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Ortenauer Erbrechtstage

Ortenauer Erbrechtstage Übergabevertrag Testament Erbschaftssteuer Ortenauer Erbrechtstage Pflichtteilsanspruch Schenkung Das neue Erbrecht Das Neue Erbrecht Rechtsanwalt Markus Arendt Morstadt Arendt Anwaltspartnerschaft, Offenburg

Mehr

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung.

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Eine gute Absicherung macht Zukunft planbar. Am besten mit der Risikoversicherung. Sie

Mehr

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt

Merkblatt. Erbschaftsteuer. Inhalt Erbschaftsteuer Inhalt 1 Erbrechtliche Hinweise 2 Erbschaftsteuerliche Besonderheiten 2.1 Erwerbe von Todes wegen 2.2 Entstehung der Erbschaftsteuer 2.3 Steuerpflichtiger Erwerb 2.4 Steuerbefreiungen 2.5

Mehr

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München Rechtsanwälte, Fachanwälte, München Erbschaftsteuer / Schenkungsteuer Informationen zusammengestellt von und Grundlagen, Reform Am 31.01.2007 hat das Bundesverfassungsgericht das bisherige (insbesondere

Mehr

Erbfolgeplanung. RA Uwe Frosch. Rechtsanwälte Görgen & Frosch, Andernach 1

Erbfolgeplanung. RA Uwe Frosch. Rechtsanwälte Görgen & Frosch, Andernach 1 Erbfolgeplanung RA Uwe Frosch Andernach 1 In sechs Schritten zum erfolgreichen Testament Persönliche Verhältnisse klären Was wird vererbt? Wer soll was bekommen? Lebzeitige Übergabe Steuern Start Andernach

Mehr

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT FINANZIELLE SICHERHEIT IST IM ERNSTFALL UNVERZICHTBAR Ein Todesfall verändert das Leben Ihrer Angehörigen nachhaltig. Wenn Sie frühzeitig vorsorgen,

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Dr. Paul Rombach, LL.M. Dr. Claudie Rombach Notare

Dr. Paul Rombach, LL.M. Dr. Claudie Rombach Notare Dr. Paul Rombach, LL.M. Dr. Claudie Rombach Notare 40212 Düsseldorf Königsallee 70 Telefon (0211) 86 32 72-0 Fax (0211) 86 32 72 20 E-Mail: mail@notare-rombach.de Internet: www.notare-rombach.de Erbe und

Mehr

Entdecke das Leben! Ich sorg für dich. Mit unseren individuellen Vorsorge-Produkten ist Ihre Familie rundum abgesichert.

Entdecke das Leben! Ich sorg für dich. Mit unseren individuellen Vorsorge-Produkten ist Ihre Familie rundum abgesichert. Entdecke das Leben! Ich sorg für dich. Mit unseren individuellen Vorsorge-Produkten ist Ihre Familie rundum abgesichert. Mein Herzenswunsch: die Sicherheit meiner Familie. Sie geben alles für Ihre Familie.

Mehr

Erbrecht für Versicherungsmakler

Erbrecht für Versicherungsmakler Erbrecht für Versicherungsmakler Vortrag im Rahmen der Hauptstadtmesse der Fonds Finanz Maklerservice GmbH im September 2014 Referentin: Ulrike Specht Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht Paluka

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer 1 Erbschaft- und Schenkungsteuer Das Erbrecht befasst sich mit der Frage, was nach dem Tode eines Menschen mit seinem Vermögen und seinen Schulden geschieht. Mit dem Tod eines Menschen geht sein Vermögen

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung Beratungsblatt Nr. 47 Schenkung: Rente versus Geldbetrag Beispiel:* Vater (65 J.) möchte seinem Sohn (40 J.) einen Betrag in Höhe von 900.000 EUR schenken. Sollte er den Geldbetrag oder eher eine Rente

Mehr

Wissenswertes zu Testament und Erbe

Wissenswertes zu Testament und Erbe Wissenswertes zu Testament und Erbe Sie können über Ihr Hab und Gut weitgehend frei verfügen. Zu Lebzeiten und auch in der Nachlassregelung. Viele Menschen machen jedoch zu Lebzeiten davon keinen Gebrauch.

Mehr

Erben und Vererben Nachfolgeplanung in der Praxis

Erben und Vererben Nachfolgeplanung in der Praxis Erben und Vererben Nachfolgeplanung in der Praxis Riechmann Rechtsanwälte 2013 1 Riechmann Rechtsanwälte Ihre Ansprechpartner für Vermögens- und Unternehmensnachfolge in Familie und Betrieb: Rechtsanwalt

Mehr

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen LVM-Risiko-Lebensversicherung Sicherheit statt Sorgen hinterlassen 3 Lassen Sie Ihre Lieben nicht als Lückenbüßer zurück! Wenn jede Frau wüsste, was jede Witwe weiß, hätte jeder Mann eine Risiko-Lebensversicherung.

Mehr

Gute Aussichten. Lebensversicherung. Ihre fällige Lebensversicherung

Gute Aussichten. Lebensversicherung. Ihre fällige Lebensversicherung Gute Aussichten Lebensversicherung Ihre fällige Lebensversicherung Nehmen Sie Kurs auf Position Sie haben über viele Jahre vorausschauend einen Teil Ihres Einkommens investiert, um heute über ein kleines

Mehr

Steuertipps Erben und Vererben. Inhalt

Steuertipps Erben und Vererben. Inhalt Steuertipps Erben und Vererben Inhalt 1. Nachlass planen 2. Liegenschaften: Standort 3. Liegenschaften: Preis oder Wert für Übertragung 4. Liegenschaften: Wechsel Besteuerungskanton 5. Liegenschaften im

Mehr

Erbe, Erbschaft, Testament Was ist zu beachten? Notar Dr. Jens Fleischhauer

Erbe, Erbschaft, Testament Was ist zu beachten? Notar Dr. Jens Fleischhauer Was ist zu beachten? Übersicht Warum ein Testament? Gesetzliche Erbfolge: Wer erbt was? Testament und Erbvertrag: Gestaltungsmöglichkeiten Grenze der Testierfreiheit: Pflichtteilsrecht Erbschaftsteuer:

Mehr

Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen.

Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen. Erbrecht I. Vorüberlegungen zur Nachlassgestaltung Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen. 1. Was habe ich zu vererben? Vermögensstatus

Mehr

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe Generation 50Plus Studie 2009

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe Generation 50Plus Studie 2009 Vom 1. August bis. Oktober 9 führte der Kurort Bad Wörishofen in Zusammenarbeit mit der Münchener Verein Versicherungsgruppe eine Online Befragung durch. Auf der Homepage von Bad Wörishofen wurden die

Mehr

Ratgeber. Testament. und. Erbschaft. Ein Leitfaden

Ratgeber. Testament. und. Erbschaft. Ein Leitfaden Ratgeber Testament und Erbschaft Ein Leitfaden Vorwort Peter M. Endres Vorstandsvorsitzender KarstadtQuelle Versicherungen Liebe Leserin, lieber Leser, wer schon einmal selbst etwas geerbt hat, weiß wahrscheinlich,

Mehr

Rechtsanwalt und Notar Friedrich Schmidt, Giessen: Erbrecht und Beratung durch den Notar

Rechtsanwalt und Notar Friedrich Schmidt, Giessen: Erbrecht und Beratung durch den Notar Vorsicht... Erbschaft! Eine Erbschaft bedeutet nicht nur wegen des traurigen Anlasses ein eingeschränktes Vergnügen. Auch nach dem Erbfall erwarten den Erben - in wirtschaftlicher wie in menschlicher Hinsicht

Mehr

Erbe, Erbschaft, Testament. Notar Dr. Jens Fleischhauer

Erbe, Erbschaft, Testament. Notar Dr. Jens Fleischhauer Erbe, Erbschaft, Testament Notar Dr. Jens Fleischhauer Übersicht Nachlassplanung und Testamentsgestaltung: Ziele und Wünsche Rahmenbedingungen: - die gesetzliche Erbfolge - das Pflichtteilsrecht - die

Mehr

Die Erbordnungen nach dem BGB 1924 ff - ausgehend von dem Tod eines Ehegatten, hier des Mannes -

Die Erbordnungen nach dem BGB 1924 ff - ausgehend von dem Tod eines Ehegatten, hier des Mannes - Erben und Vererben Die Erbordnungen nach dem BGB 1924 ff - ausgehend von dem Tod eines Ehegatten, hier des Mannes - V. V. V. V. V. V. V. V. IV. IV. IV. IV. 1928 1928 III. III. II. 1925 1926 Geliebte I.

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung...

Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung... Vererben und Verschenken Sie rechtzeitig und vergessen Sie nicht Ihre Patientenverfügung... Warum Sie sich jetzt damit beschäftigen sollten! Rechtsanwalt Jan Waßerfall Wer ist Jan Waßerfall? 40 Jahre alt

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

Immobilien richtig vererben. Rechtsanwältin & Notarin Dr. Kirsten Reich, LL.M. Friedrichstraße 15 60323 Frankfurt am Main

Immobilien richtig vererben. Rechtsanwältin & Notarin Dr. Kirsten Reich, LL.M. Friedrichstraße 15 60323 Frankfurt am Main Immobilien richtig vererben Rechtsanwältin & Notarin Dr. Kirsten Reich, LL.M. Friedrichstraße 15 60323 Frankfurt am Main Übersicht Gesetzliches Erbrecht Ordnungs- und Stämmesystem Erbrecht des Ehegatten

Mehr

DER NOTAR INFORMIERT. Erbe und Schenkung. Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe. notar. DNotV. GmbH

DER NOTAR INFORMIERT. Erbe und Schenkung. Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe. notar. DNotV. GmbH DER NOTAR INFORMIERT Erbe und Schenkung Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe notar DNotV GmbH Vererben und Erben Wer soll mein Erbe sein? Wer bekommt den Schmuck? Soll ich schon jetzt

Mehr

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Hohe lebenslange Garantierente Optimale Ausnutzung

Mehr

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Unser umfangreiches Immobilienangebot im Internet: www.sparkasse-herford.de/immobilien Ihr Partner rund um die Immobilie. Gutschein Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Sie möchten bauen,

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf

Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf Von Notar Nico Matheis, Mallersdorf-Pfaffenberg am 05.04.2011 in der Sparkasse Mallersdorf Mit dem Tod eines Menschen geht dessen gesamtes Vermögen (Immobilien, Bar- und Anlagevermögen, Auto, etc., aber

Mehr

CVJMRatgeber. Spuren der Liebe hinterlassen Ratgeber zu Testament und Erbschaft

CVJMRatgeber. Spuren der Liebe hinterlassen Ratgeber zu Testament und Erbschaft IMPRESSUM Herausgeber: CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. Im Druseltal 8, 34131 Kassel Telefon (05 61) 30 87-0 Telefax (05 61) 30 87-270 E-Mail info@cvjm.de Internet www.cvjm.de unter Mitarbeit der

Mehr

Von Mensch zu Mensch - Bremer Stiftung Martinsclub

Von Mensch zu Mensch - Bremer Stiftung Martinsclub Von Mensch zu Mensch - Bremer Stiftung Martinsclub Menschen mit Behinderungen haben es schwer, einen Platz in dieser Gesellschaft zu finden. Offiziell und laut Gesetz sind sie zwar integriert und dürfen

Mehr

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen LVM-Risiko-Lebensversicherung Sicherheit statt Sorgen hinterlassen In guten Händen. LVM 1 Lassen Sie Ihre Lieben nicht als Lückenbüßer zurück! 2 Wenn jede Frau wüsste, was jede Witwe weiß, hätte jeder

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

ImmoRentenPlus. Mehr finanzieller Spielraum für Immobilienbesitzer ab 65. Innovativstes Produkt Umkehrhypothek ImmoRentenPlus. in Kooperation mit

ImmoRentenPlus. Mehr finanzieller Spielraum für Immobilienbesitzer ab 65. Innovativstes Produkt Umkehrhypothek ImmoRentenPlus. in Kooperation mit ImmoRentenPlus TM Mehr finanzieller Spielraum für Immobilienbesitzer ab 65. Innovativstes Produkt Umkehrhypothek ImmoRentenPlus. in Kooperation mit Hätten Sie gern mehr Bargeld, um Ihren Ruhestand zu genießen?

Mehr

14 Was unbedingt zu beachten ist 14 Individuelle Entscheidungssituation 18 Aufstellung eines Vermögens verzeichnisses

14 Was unbedingt zu beachten ist 14 Individuelle Entscheidungssituation 18 Aufstellung eines Vermögens verzeichnisses 7 Inhalt 01 Allgemeines übers Vererben und Verschenken 14 Was unbedingt zu beachten ist 14 Individuelle Entscheidungssituation 18 Aufstellung eines Vermögens verzeichnisses 02 Wenn Vermögen zu Lebzeiten

Mehr

Der sichere Kurs für diejenigen, die Ihnen wichtig sind. Risikoleben Top

Der sichere Kurs für diejenigen, die Ihnen wichtig sind. Risikoleben Top Der sichere Kurs für diejenigen, die Ihnen wichtig sind Risikoleben Top Verantwortung heißt, an morgen zu denken Die Gründung einer eigenen Familie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die Selbstständigkeit

Mehr

risikolebensversicherung

risikolebensversicherung risikolebensversicherung familienabsicherung ausgezeichnet und flexibel Unverzichtbar für Familien und Paare Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn eine Familie ihren Hauptverdiener verliert?

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Erben und Vererben. 1. Was heißt gesetzliche Erbfolge? 2. Wann kommt es zur gesetzlichen Erbfolge?

Erben und Vererben. 1. Was heißt gesetzliche Erbfolge? 2. Wann kommt es zur gesetzlichen Erbfolge? 1 Erben und Vererben 1. Was heißt gesetzliche Erbfolge? 2. Wann kommt es zur gesetzlichen Erbfolge? Ohne Testament tritt gesetzliche Erbfolge ein. Gesetz = BGB Bürgerliches Gesetzbuch Gilt seit 1.1.1900,

Mehr

Budapest. Dietmar Diegel

Budapest. Dietmar Diegel Monuta Versicherungen Network Convention 2012 Budapest Dietmar Diegel Direktor Marketing und Vertrieb Monuta Trauerfall-Vorsorge Seite 1 Monuta Trauerfall-Vorsorge Seite 2 Ist das Thema Trauerfall-Vorsorge

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer

Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer Einiges wird besser vieles schlechter Einzelheiten zur geplanten Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer von Rechtsanwalt & Steuerberater Joachim Breithaupt, Kanzlei Osborne Clarke, Köln Die Nachfolge

Mehr

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung Das passt zu Ihren Wohnwünschen Variable Laufzeiten, flexible Tilgungsmöglichkeiten, Eigenleistung und mehr: Lesen Sie im zweiten Teil unserer Serie, welche Bausteine bei einem perfekten Finanzierungsplan

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Rechtliche und praktische Hinweise rund um das Testament

Rechtliche und praktische Hinweise rund um das Testament Rechtliche und praktische Hinweise rund um das Testament mit Neuregelung in der Erbschaftssteuer ab Januar 2009 2) Ein Testament und seine Vorteile 3) Eigenhändiges oder öffentliches Testament, einschließlich

Mehr

Themenbereiche. Überblick über das gesetzliche Erbrecht. Pflichtteilsrecht. Übergabe zu Lebzeiten versus Erbschaft. Problematik Pflegeheim

Themenbereiche. Überblick über das gesetzliche Erbrecht. Pflichtteilsrecht. Übergabe zu Lebzeiten versus Erbschaft. Problematik Pflegeheim Vortrag RLB 13.10.2005: Erbrecht Liegenschaften: Übergabe zu Lebzeiten versus Vererbung Problematik Pflegeheim Notar Dr. Philipp Schwarz Themenbereiche Überblick über das gesetzliche Erbrecht Pflichtteilsrecht

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm.

Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter. Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Für Beamtenanwärterinnen und -anwärter Weil Ihre Karriere einen sicheren Start verdient hat: unser Vorsorgeprogramm. Gehen Sie von Anfang an auf Nummer sicher. Ihre Beamtenlaufbahn hat begonnen alles Gute

Mehr

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor.

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. Vorsorge Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. SEHR GUT (1,4) Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung von AXA Im Test: 52 Berufsunfähigkeitsversicherungen

Mehr

Ihr Vermächtnis für die Jugend. Weltweit.

Ihr Vermächtnis für die Jugend. Weltweit. Noch nie habe ich einen Menschen erlebt, der im Angesicht des Todes beklagt hätte, zu viel Gutes getan zu haben. Don Bosco Don Bosco Mondo e.v., Stand Januar 2013 Bildnachweis: Don Bosco Archiv, A.Mesli,

Mehr

Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung.

Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung. Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Das Leben ist spannend. Mit der SV Lebensversicherung können Sie es entspannt genießen. Eine Familie

Mehr

AUSGABE DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG. Jetzt. einpacken! SpardaYoung + S. 2 + 3. Alle Infos auf Seite 2 & 3.

AUSGABE DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG. Jetzt. einpacken! SpardaYoung + S. 2 + 3. Alle Infos auf Seite 2 & 3. DAS KUNDEN-JOURNAL DER SPARDA-BANK HANNOVER EG AUSGABE 07 2014 Jetzt SpardaYoung + S. 2 + 3 einpacken! * Alle Infos auf Seite 2 & 3. 2 sparda aktuell Editorial 25 Startgut einpacken! Liebe Leserinnen,

Mehr

Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist.

Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. Risikoversicherung Garantiert gut gesichert. Jetzt Premium inklusive Pflege-Bonus Was wäre wenn? Was wird aus Ihrer Familie, wenn Ihnen etwas zustoßen sollte? Niemand

Mehr

Erben & Vererben. Experten für Erbrecht

Erben & Vererben. Experten für Erbrecht Erben & Vererben Fachanwältin für Erbrecht Fachanwalt für Erbrecht Eva Kreienberg Günther Müller-Krampitz 1 Fachanwälte für Erbrecht 2 Übersicht Rechtliche Grundlagen Problembewusstsein wecken Gesetzliche

Mehr

Vererbung eines Ferienhauses in Frankreich

Vererbung eines Ferienhauses in Frankreich Institut Français de Cologne 12. Juni 2006 Vererbung eines Ferienhauses in Frankreich Isabelle Steinhauser, Rechtsanwältin Dr. Christophe Kühl, Rechtsanwalt und Avocat EPP, GEBAUER & KÜHL Worringer Str.

Mehr

Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung.

Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung. S V L E B E N S V E R S I C H E RU N G Spätestens ab dreisam eine wunderbare Entscheidung. Die SV Lebensversicherung. Was auch passiert : Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Das Leben

Mehr

Richtig erben und vererben. 20.04.2009 Richtig erben und vererben

Richtig erben und vererben. 20.04.2009 Richtig erben und vererben Richtig erben und vererben Inhalt des Vortrages 1. Vorstellung Kanzlei 2. Erbrechtlicher Teil 2.1. Gesetzliche Erbfolge 2.2. Pflichtteil 2.3. Testament 3. Steuerrechtlicher Teil 3.1. Neuregelungen 3.2.

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

Vererben und Schenken. Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013

Vererben und Schenken. Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013 06. März 2013 Vererben und Schenken Gedächtniskirche Bad Homburg 06. März 2013 Rudolf Herfurth Rechtsanwalt Seite 2 Themenüberblick Schenkung formlos bei sofortigem Vollzug Schenkungsversprechen nur notariell

Mehr

Einfach gebaut. Einfach finanziert. Einfach stolz!

Einfach gebaut. Einfach finanziert. Einfach stolz! Einfach gebaut. Einfach finanziert. Einfach stolz! Jetzt bauen, kaufen oder modernisieren. Hessens großer Eigenheim Finanzierer sparda-hessen.de FÜR DIE TRÄUME DEINES LEBENS! Ihre Wohnwünsche werden wahr

Mehr

FlexibleLife. Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at

FlexibleLife. Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at FlexibleLife: Passt sich Ihrem Leben an. Wohnen Mobilität Vermögensaufbau Gesundheit Vorsorge/Pension Selbstständigkeit FlexibleLife Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Leben anpasst. www.wuestenrot.at

Mehr

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Lieber gesichert leben Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: die ideale Ergänzung für Ihre Altersvorsorge Was tun, wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt? Haben Sie schon

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

Bundesverband Tierschutz e.v. Über das Leben hinaus Gutes tun. www.bv-tierschutz.de

Bundesverband Tierschutz e.v. Über das Leben hinaus Gutes tun. www.bv-tierschutz.de Bundesverband Tierschutz e.v. Über das Leben hinaus Gutes tun www.bv-tierschutz.de Über das Leben hinaus Gutes tun Wie froh bin ich, dass ich es nun endlich erledigt habe! Jetzt fühle ich mich befreit

Mehr

Streit ums Erbe. Ratssaal der Verbandsgemeinde Wörrstadt Wörrstadt, den 23. Februar 2005 um 19.30 Uhr. Referent:

Streit ums Erbe. Ratssaal der Verbandsgemeinde Wörrstadt Wörrstadt, den 23. Februar 2005 um 19.30 Uhr. Referent: Streit ums Erbe Ratssaal der Verbandsgemeinde Wörrstadt Wörrstadt, den 23. Februar 2005 um 19.30 Uhr Referent: Fall 1 Der böse Schwager Erblasser E verstirbt 1994 ohne Kinder und ohne Testament und hinterlässt

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer Erbschaft- und Schenkungsteuer Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe 4. Auflage Warum gibt es die? Arbeitslohn ist steuerpflichtig. Wer etwas umsonst bekommt, soll daher erst recht Steuern

Mehr

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Dezember 2013 Begriffe Versicherungsnehmer, das ist diejenige Person, die den Versicherungsvertrag mit dem Versicherer abgeschlossen

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr