Knowhow. Geberit Water Lounge bei TV-Koch Marquard. Werkstoffkompetenz für bessere Produkte. Kundenmagazin Dezember 2014.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knowhow. Geberit Water Lounge bei TV-Koch Marquard. Werkstoffkompetenz für bessere Produkte. Kundenmagazin Dezember 2014."

Transkript

1 Knowhow Kundenmagazin Dezember 2014 Hase und Igel Geberit Water Lounge bei TV-Koch Marquard Grenzen verschieben Werkstoffkompetenz für bessere Produkte

2 Know-how fließt in allem, was wir tun. Herausgeber Geberit Vertriebs GmbH Theuerbachstraße Pfullendorf T F Verantwortlich für den Herausgeber Christian Buhl Objektleitung Thomas Brückle Konzeption und Redaktion Johannes Neisinger, Mario Nantscheff, Volker Röttger, Katharina Schulz, Anne Dörte Schmidt Technik-Telefon T F Gestaltung Meumann + Haller Agentur für Marketing und Werbung GmbH, Ulm Druck AZ Druck und Datentechnik GmbH, Kempten 2 Kundenmagazin Dezember 2014

3 Inhalt Neue Geberit Hygienespülung mit Smartphone bedienen. Ab Seite 12 Zukunft gestalten in der Service-Manufaktur JOSEPHS. Ab Seite 38 Inhalt Editorial 4 News 5 Geberit Abwasser-Fachforum Schallschutz 10 Neue Geberit Hygienespülung 12 Umsatzchancen Industrie 16 Effiziente Badezimmer-Modernisierung 20 Badtrends in den 90ern 24 Water Lounge im Hase und Igel 26 Geberit AquaTimes 32 Geberit AquaClean im Lifestyle-Blog 34 Vom Kunden zum Botschafter 36 Geberit im JOSEPHS 38 Geberit Entsorgung und Recycling: Was machen Sie da eigentlich? 42 Tipps für den Installateur: Spülkasten-Serien sofort erkennen 43 3

4 Editorial Geschätzte Kundinnen und Kunden, 2014 war ein Erfolgsjahr für die Sanitärbranche in Deutschland und ein ereignisreiches Jahr für Geberit dazu. Auch im kommenden Jahr laden wir Sie ein, wieder mit uns durchzustarten: Besuchen Sie uns auf dem Geberit Abwasser-Fachforum 2015! Erstellen Sie Ihr eigenes Veranstaltungsprogramm und wählen Sie Ihre Highlights aus drei Workshops zu den Themen Schallschutz, Brandschutz und Abwasserhydraulik. Mit kompetenten Referenten und anschaulichen Exponaten zeigen wir Ihnen alles, was Sie für die Planung und Installation einer sicheren Abwasserinstallation wissen müssen und natürlich halten wir wie immer eine Überraschung für unsere Gäste bereit. Nähere Infos zu unserer Veranstaltungsreihe finden Sie in dieser Ausgabe. Wir laden Sie herzlich ein zum Geberit Abwasser-Fachforum 2015 und freuen uns auf Ihr Kommen! Kurz darauf erwartet uns im Frühjahr der nächste Höhepunkt des Jahres: die ISH Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn wir präsentieren Ihnen wieder spannende Neuheiten. Eine kleine Vorschau geben wir Ihnen in dieser Ausgabe mit der überarbeiteten Geberit Hygienespülung für den bestimmungsgemäßen Betrieb von Trinkwasser-Installationen. Für weitere Produktneuheiten besuchen Sie uns gerne in Frankfurt am Main auf der ISH vom 10. bis in Halle 3.1, Stand B 12 sowie in Halle 4.0, Stand A 06 und B 06. Wir freuen uns auf Sie! Last, but not least: Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erfolg im Jahr Danke für Ihre aktive Teilnahme an unseren Veranstaltungen wie Baustelle rockt und Geberit on Tour. Und einen ganz besonderen Dank möchten wir Ihnen dafür aussprechen, dass Sie den UP-Spülkasten in den 50 Jahren seit seiner Erfindung zu einem echten Erfolgsmodell in deutschen Sanitärräumen gemacht haben. Viel Spaß mit der vorliegenden Ausgabe! Christian Buhl Christian Buhl Geschäftsführer Geberit Vertriebs GmbH 4 Kundenmagazin Dezember 2014

5 Geberit Vertriebs GmbH Theuerbachstraße Pfullendorf Geberit Technik-Telefon T Geberit ist eine Handwerkermarke. Mit dem Zeichen Handwerkermarke Meisterklasse zeichnet der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) Unternehmen aus, die nach festgelegten, strengen Fachkriterien handwerksgerechte, industrielle Markenprodukte entwickeln und vertreiben. Die Handwerkermarke steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Service und gibt Installateur, Betreiber und Nutzer mehr Sicherheit bei der Produktauswahl. Stand: September 2014 News Agenda eitig einsetzbar. izungs- und Kühlwasserkreis- Gas- und Druckluftleitungen für Trinkwasserinstallationen pfer auf Grund seiner widerähigen und hygienischen ffeigenschaften auch heute lfach eingesetzt. Geberit Kupfer liefert dazu die zeit- Pressverbindungstechnik, rarbeitung schneller und acht. F Geberit Vertriebs GmbH Theuerbachstraße Pfullendorf Geberit Technik-Telefon T F gute Gründe. für Geberit Mapress C-Stahl Geberit ist eine Handwerkermarke. Mit dem Zeichen Handwerkermarke Meisterklasse zeichnet der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) Unternehmen aus, die nach festgelegten, strengen Fachkriterien handwerksgerechte, industrielle Markenprodukte entwickeln und vertreiben. Die Handwerkermarke steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Service und gibt Installateur, Betreiber und Nutzer mehr Sicherheit bei der Produktauswahl. Stand: September gute Gründe. für Geberit Mapress Edelstahl 10 gute Gründe. für Geberit Mapress Kupfer 3 et der Zentralverband festgelegten, strengen dukte entwickeln und rlässigkeit und Service it bei der Produktauswahl. Urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder Veröffentlichung, auch durch elektronische Medien, auch auszugsweise nur mit Genehmigung Geberit Vertriebs GmbH, Pfullendorf /09.14/10.0 Veröffentlichung, ugsweise nur mit Genehmigung /09.14/10.0 Urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder Veröffentlichung, auch durch elektronische Medien, auch auszugsweise nur mit Genehmigung Geberit Vertriebs GmbH, Pfullendorf /09.14/10.0 Januar BAU 2015: München, Halle 4, Stand x 10 gute Gründe für Geberit Mapress Es gibt eine ganze Menge guter Gründe für den Einsatz von metallischen Geberit Mapress Presssystemen in der Installation. Welche es genau für die verschiedenen Materialgruppen sind, können Sie jetzt nachlesen: Im Download-Bereich auf stehen drei neue Flyer zur Verfügung. Sie liefern je 10 gute Gründe für Geberit Mapress Edelstahl, Geberit Mapress C-Stahl und Geberit Mapress Kupfer. 2 Geberit Wandablauf zum Liebling der Architekten gekürt Die funktionalen und ästhetischen Vorzüge des Geberit Duschelements mit Wandablauf kommen an: Im Rahmen einer groß angelegten Umfrage unter Architekten und Planern wurde die innovative Lösung für bodenebene Duschen mit dem Architects Darling Award 2014 in der Produktsparte Entwässerungstechnik ausgezeichnet. Der Preis wird seit vier Jahren von dem Portal für Bau und Architektur Heinze verliehen. 3 Geberit AquaClean Newsletter für Ihre Kunden Um Ihre Kunden für die Zukunftsthemen Dusch-WC und Badkomfort zu sensibilisie- Schallschutz Schallschutznormen und geprüfte Geberit Lösungen für die Praxis ren, gibt es ab dem vierten Quartal 2014 einen regelmäßigen Newsletter zu Geberit AquaClean. Der Newsletter wird den Lesern Wissenswertes, Spannendes und Überraschendes zu den Themen Wasser, Wellness und Wohlbefinden liefern. Hinweise auf Testmöglichkeiten, Meinungen von Geberit AquaClean Nutzern und Berichte über das Dusch-WC und seine Vorteile sollen Interessierte für das Thema begeistern und beim Kaufentscheid unterstützen. 4 Überarbeiteter Schallschutzflyer zur DIN 4109 In dieser Norm sind Anforderungen an den Schallschutz mit dem Ziel festgelegt, Menschen in Aufenthaltsräumen vor unzumutbaren Belästigungen durch Schallübertragung zu schützen, so heißt es in Abschnitt 1 der DIN 4109 Schallschutz im Hochbau. Seit die Norm durch Einführungserlasse der obersten Baubehörden der Bundesländer als Technische Baubestimmung in das Baurecht der Länder übernommen wurde, hat sie öffentlich-rechtlichen Charakter. Das heißt, ihre Mindestanforderungen sind rechtlich geschuldet. Mit dem neu überarbeiteten Schallschutzflyer geht Geberit auf diesen Fakt und die wichtigen Unterschiede zwischen DIN 4109, VDI 4100 und DIN EN ein. Mehr dazu auch in diesem Heft ab Seite W4 Webinar: Schallschutz leise Sanitärinstallationen für mehr Lebensqualität Februar W2 Webinar: Abwasserinstallation: die aktuellen Regelwerke kennen März Fachseminar F3: Entwässerungstechnik ganzheitlich im Griff ISH 2015: Frankfurt/Main, Halle 4.0, Stand B 06/A 06 Geberit AquaClean ISH 2015: Frankfurt/Main, Halle 3.1, Stand B INTERNORGA: Hamburg, Halle B 5, Stand Fachseminar F7 Qualifikation zum SHK-Fachbetrieb für Hygiene und Sicherheit in der Trinkwasserinstallation Offene Seminartermine Offene Termine finden Sie unter PresswerkzeugChecks: 5

6 Abwasser-Fachforum Geberit Abwasser- Fachforum 2015 Know-how zur Entwässerung auf den neuesten Stand bringen 2. Workshop Schallschutz DIN 4109, VDI 4100, DIN EN 14366: Welche Regelwerke stellen einen Schallschutz sicher, der die gesetzlichen Vorgaben in der Baupraxis erfüllt? Der Schallschutz-Workshop arbeitet die Unterschiede der Regelwerke heraus und zeigt auf, wie sich der geforderte Schallschutz erfüllen und die geforderten Nachweise erbringen lassen. Der Weg des Abwassers führt durch sicherheitssensible Bereiche eines Gebäudes und unterliegt daher einer Vielzahl von Normen und Reglementierungen. Baurechtliche Verbindlichkeiten können im Schadensfall zum unternehmerischen Risiko werden. Mit dem Geberit Abwasser-Fachforum 2015 bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen damit Sie bei Ihren Abwasser-Projekten den vollen Durchblick behalten. 6 Kundenmagazin Dezember 2014

7 1. Workshop Brandschutz Alles Wichtige zu Abstandsregelungen: Unter welchen Voraussetzungen lassen sich Null-Abstände realisieren? Was sagt das DIBt zu Mischinstallationen und was ist dabei zu beachten? Wie lassen sich die Regeln und Richtlinien in der Renovierung und Sanierung umsetzen? Wann greift der Bestandsschutz? Der Workshop betrachtet Schutzziele und zeigt anhand von beispielhaften Lösungen auf, wie brandschutzgerecht geplant und installiert werden kann. An der inhaltlichen Gestaltung der Workshops wirkten mit: Dr. Oliver Wolff Leiter der Abteilung Bauphysik und verantwortlich für die Themenbereiche Schallschutz, Brandschutz und Statik bei der Geberit International AG. Er ist Mitautor des Beuth-Kommentars zur VDI 4100: Er hat sich während der öffentlichen Diskussion um die VDI 4100 mit kritischen Fragestellungen intensiv auseinandergesetzt. Dr. Abdullah Öngören Leiter der Abteilung Sanitärtechnische Grund-lagen bei der Geberit International AG, wo er vorwiegend in Forschung und Entwicklung von Sanitärprodukten sowie Regen- und Entwässerungssystemen tätig ist. Sein ausgewiesenes Know-how in der Strömungstechnik und -akustik hat Dr. Öngören in zahlreichen Bauphysik und Sanitär-Publikationen dokumentiert. Bernd Prümer Leiter des Geberit Brandschutzlabors und ausgewiesener Brandschutzexperte. Als Geschäftsführer der Firma brandschutz.org entwickelt er selbst Brandschutzlösungen. Zudem bietet das Unternehmen Privatgutachten, Brandversuche, Brandursachenermittlung und Seminare an. Bernd Prümer war Brandmeister bei der Feuerwehr. Er arbeitet als Dozent für verschiedene Ausbildungsorganisationen und ist Fachbuchautor. Thomas Herrig 3. Workshop Abwasserhydraulik Grundsätze zur praxis- und normgerechten Dimensionierung von Abwasserleitungen werden erklärt. Sie erfahren mehr über die normative Änderung A1/DIN Tipps und Tricks für die Planung und die Umsetzung von individuellen Bausituationen runden diesen Workshop ab. ist seit 1984 als Rechtsanwalt und seit 1995 auch als Notar in Berlin tätig. Seit 1992 befasst er sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Bau- und Architektenrecht. Seit dieser Zeit ist Rechtsanwalt Herrig auch auf vielen Seminaren, unter anderem für den DVGW sowie den ZVSHK Berlin-Brandenburg, aktiv. Herrig hat den Zusatztitel Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht erworben. Er ist unter anderem Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Baurecht im DAV. Dirk Engelhardt Dirk Engelhardt, Geberit Regionalverkaufsleiter, moderiert das Geberit Abwasser-Fachforum Er ist seit Jahren eine erfahrene und bekannte Größe auf der Geberit Veranstaltungsbühne und zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, Informationen verständlich, auf die Sichtweise aller Baubeteiligten fokussiert und unterhaltsam zu präsentieren. Abwasser: ein Thema, das viele bewegt Das Thema Entwässerung bewegt nicht nur die Installateure und Planer, sondern auch die Entscheider in Wohnungsbauunternehmen, Hochbauämtern und Institutionen wie Krankenhäusern, Altenheimen und Schulen sowie in der Hotellerie und Industrie. Das erste Geberit Abwasser-Fachforum will dazu beitragen, Unsicherheiten in der Planung von Abwasserinstallationen zu beseitigen und aktuelles Wissen zu den Normen und Regelwerken sowie dem Stand der Technik zu vermitteln. Workshops und Vorträge für die brennenden Themen in der Entwässerung Vorträge, Workshops und ein spannendes Rahmenprogramm erwarten die Teilnehmer des Abwasser-Fachforums Sie haben die Möglichkeit, sich Ihr Programm je nach Ihrer persönlichen Interessenslage selbst zusammenzustellen. Neben Vorträgen werden drei Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten, von denen die Besucher zwei auswählen können. Die Workshops befassen sich mit allen wichtigen Fragen zu den Themen Schallschutz, Brandschutz und Abwasserhydraulik. Nähere Infos zu den Veranstaltungen und dem Programm unter: 7

8 Abwasser-Fachforum Erfolgreich in Pipes und Tubes Titus Dittmann, Skateboard-Pionier und skate-aid-anstifter, beim Geberit Abwasser-Fachforum Das Herz muss brennen mit diesem Spruch umreißt Skateboard-Pionier Titus Dittmann seine Lebenseinstellung. Als Stargast des Geberit Abwasser-Fachforums zeigt Dittmann, wie er seine Visionen umsetzte und eine bis heute erfolgreiche Unternehmensgeschichte schrieb. Und warum Höchstleistungen in Sachen Pipes und Tubes Erfolg und Spaß gleichzeitig garantieren. Extremsituationen beherrschen im Sport, im Geschäft, in der Installation Als Gastredner konnte Geberit für das Abwasser-Fachforum den Unternehmer und Visionär Titus Dittmann gewinnen. Er hat das Skateboard in Deutschland populär gemacht. Für seine Unternehmensvision hängte er den sicheren Lehrerberuf an den Nagel und kann nach 35 Jahren sagen: Mut ist es, wenn man es trotzdem macht! Das Unternehmen für Skateboards und Szene-Mode führt nach einem erfolgreichen Generationswechsel sein Sohn. Dittmann konzentriert sich auf seine Stiftung und verwirklicht nationale und internationale Kinder- und Jugendprojekte. Tubes und Pipes gehören zu Dittmans Leben in seinem Vortrag wird er darauf eingehen, wie wichtig es ist, an die Grenzen zu gehen und diese zu erweitern, egal ob bei der Planung der Entwässerungsrohre oder beim Skaten in der Pipe. Engagiert für Kinder- und Jugendprojekte Mit seiner Initiative skate-aid nutzt Anstifter Titus Dittmann die sinnstiftende Kraft des Skateboards, um die Welt traumatisierter Kinder und Jugendlicher und jener mit erhöhtem Förderungsbedarf ins Rollen zu bringen. Neben dem Bau von Skateparks und der Durchführung regelmäßiger Skateboard-Workshops werden pädagogische Rahmenkonzepte entwickelt, um junge Menschen auf ihrem Weg zu verantwortungsvollen, selbstbestimmten und starken Mitgliedern der Gesellschaft zu unterstützen. Skateboarding ist global und universell: Es kennt weder Grenzen noch Krieg, Hautfarbe oder Hass, Arm oder Reich. So lässt es sich ebenso erfolgreich in Afghanistan oder Afrika für Entwicklungs- und Jugendhilfe einsetzen wie auch in deutschen Projekten. Dittmanns Stiftung wurde bereits mit dem renommierten Laureus-Medien- Award ausgezeichnet. 8 Kundenmagazin Dezember 2014

9 Geberit Abwasser-Fachforum: zehnmal in Deutschland , Pfullendorf , Ludwigsburg , Berlin , Hamburg , Nürnberg , Frankfurt a. M , München , Köln , Gelsenkirchen , Osnabrück Bitte beachten Sie unsere Einladungen und geben Sie Ihre Wunsch-Workshops an! Nähere Infos zu den Veranstaltungen und dem Programm unter Titus Dittmann Titus Dittmann ist der Stargast beim Geberit Abwasser-Fachforum. Der bekennende Mützenträger hat viele Facetten. Ob skate-aid-anstifter, Pionier im Drachenfliegen und Snowboarden, Entrepreneur des Jahres oder Rennfahrer der 65-Jährige führt ein rasantes Leben am Rande der Extreme. Der Mann, der das Skateboarden in Deutschland populär machte und dessen Unternehmen TITUS, das heute sein Sohn führt, Generationen von Kindern und Jugendlichen prägte, passt in keine Schublade. Ausgezeichnet mit renommierten Preisen aus Wirtschaft und Gesellschaft ist Dittmann heute im Establishment angekommen. Seine Popularität nutzt er, um sich für die pubertierenden Rotzlöffel einzusetzen. Nach einer erfolgreich überstandenen Unternehmenskrise Mitte der 2000er-Jahre, startete er in einem Alter nochmal erfolgreich durch, in dem andere bereits an das Leben nach der Karriere denken. Mit seiner 2009 gegründeten Initiative skate-aid bringt er mit Hilfe des Skateboards weltweit Kinder- und Jugendprojekte ins Rollen. Seit 2011 besitzt der ehemalige Studienrat einen Lehrauftrag für Skateboarding an der Universität Münster. Workshop Brandschutz Alles Wichtige zu Abstandsregelungen: Unter welchen Voraussetzungen lassen sich Null-Abstände realisieren? Was sagt das DIBt zu Mischinstallationen und was ist zu beachten? Wie lässt sich dies in der Renovierung und Sanierung umsetzen? Wann greift der Bestandsschutz? Wir betrachten Schutzziele und zeigen anhand von beispielhaften Lösungen auf, wie eine brandschutzgerechte Planung und Installation aussehen kann. Workshop Schallschutz DIN 4109, VDI 4100, DIN EN 14366: Welche Regelwerke stellen einen Schallschutz sicher, der die gesetzlichen Vorgaben in der Baupraxis erfüllt? Der Schallschutz-Workshop arbeitet die Unterschiede der Regelwerke heraus und zeigt auf, wie sich der geforderte Schallschutz erfüllen und die geforderten Nachweise erbringen lassen. Workshop Abwasserhydraulik Der Workshop erklärt Grundsätze zur praxisgerechten Dimensionierung von Abwasserleitungen. Die Teilnehmer erfahren mehr über die normative Änderung A1/DIN Tipps und Tricks für die Planung und die Umsetzung von individuellen Bausituationen runden diese Veranstaltung ab. 9

10 Schallschutz Die Hausinstallation und das Recht auf Stille Wenn Ihre Kunden ruhig schlafen, können Sie es auch Stellungnahme des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik zur DIN EN 14366* Die Norm [DIN EN 14366] ist anwendbar auf Abwasser-Rohrleitungssysteme und deren Teile, jedoch nicht auf die eigentlichen Abwasserquellen, z. B. Waschräume, Toiletten und Badewannen oder alle aktiven Elemente. Neben der Wasserströmung führen die verwendeten Rohrschellen und im Wesentlichen deren Montagebedingungen zu großen Abweichungen beim Geräuschverhalten von Abwassersystemen. In direkter Abhängigkeit von der Befestigungsart des Rohres können für den in die Installationswand eingeleiteten Körperschall und anschließend in den Empfangsraum hinter der Installationswand (schutzbedürftiger Raum) abgestrahlten Luftschallpegel die Unterschiede in den Messwerten bis zu 20 db betragen. So wurden bei Prüfstandsmessungen in der Vergangenheit die Rohrschellen häufig so montiert, dass zwar sehr gute Werte erzielt wurden, jedoch keineswegs mehr eine praxisgerechte Befestigung des Rohres gegeben war. Bei Messergebnissen mit außergewöhnlich niedrigen Schallpegeln liegt die Vermutung nahe, dass die Rohrschellen nicht praxisgerecht montiert wurden. Die nach DIN EN erhaltenen Messergebnisse gelten nur für reine Abwassergeräusche in Fallleitungen. Zusätzliche Geräuschanteile von z. B. WC-Anlagen werden nicht erfasst. Für eine Gesamtbeurteilung einer Hausinstallation sollte daher eine komplette Musterinstallation bestehend aus den unterschiedlichen Komponenten (Zu- und Abwasserführung, Sanitärobjekte etc.) geprüft werden, da diese Ergebnisse direkt mit den Anforderungen verglichen werden können. Die auf dem Markt kursierenden sehr niedrigen Messergebnisse bei schalltechnischen Untersuchungen an Abwassersystemen sind in der Praxis aus verschiedenen Gründen nicht erreichbar. *Stellungnahme Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Kundenmagazin Dezember 2014

11 DIN 4109 DIN EN Bauordnungsrechtlich verbindlich besitzt Gesetzescharakter Komplette Bauaufgabe mit allen geräuschverursachenden Einflussgrößen Maßgebende Norm für Bauherr, Planer und Installateur Reine Prüfnorm Nur Fallleitung ohne Trinkwasserinstallation, Sanitärapparate, Spülkasten, Vorwand und Befestigung Niedrige im Markt kursierende Messergebnisse sind in der Bau stel lenpraxis oftmals nicht erreichbar, da der Prüfaufbau nicht der Praxis entspricht Whg. 1 Geräuschquelle komplette Bauaufgabe (Sanitärinstallation) Geräuschquelle nur Fallrohr Whg. 2 Schutzbedürftiger Raum Schutzbedürftiger Raum Mangelnder Schallschutz in der Sanitärinstallation von Mehrfamilienhäusern ist kein Kavaliersdelikt, sondern kann unangenehme juristische Auseinandersetzungen und hohe Kosten für Installateure und Planer nach sich ziehen. Das Thema spielt deshalb auch auf dem Geberit Abwasser-Fachforum 2015 eine wichtige Rolle. Schallschutz ist Lebensqualität Ähnlich wie in der Trinkwasserhygiene ist auch der Schallschutz ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der Sanitärinstallation, bei dem es gesetzliche Regeln zu beachten gibt. Zwar drohen durch Geräuschbelästigungen keine direkten Gefahren für Leib und Leben. Doch Lärm macht krank, und Ruhe bedeutet ein wichtiges Stück Lebensqualität, für dessen Schutz im eigenen Zuhause sich der Gesetzgeber stark macht. DIN 4109 ist das Maß der Dinge als eingeführte technische Baubestimmung Die Muster- und Landesbauordnungen bringen eindeutig zum Ausdruck, dass die im Bauordnungsrecht verankerten technischen Baubestimmungen zu beachten sind. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) publiziert im Einvernehmen mit der obersten Bauaufsichtsbehörde für Bauprodukte die technischen Regeln, die zur Erfüllung der in diesem Gesetz und in Vorschriften aufgrund dieses Gesetzes an bauliche Anlagen gestellten Anforderungen erforderlich sind. Technische Baubestimmungen sind allgemein verbindlich, da sie nach 3 Abs. 3 MBO beachtet werden müssen. Sind Anforderungen an den Schallschutz zu erfüllen, ist der Nachweis des Schallschutzes nach DIN 4109 zu führen. Das Umweltbundesamt unterstreicht diese Forderung in der Veröffentlichung vom , Zitat: Werden die in dieser Norm aufgeführten Grundsätze und Ausführungsanweisungen beachtet, ist davon auszugehen, dass der nach dem Bauordnungsrecht erforderliche Mindestschallschutz eingehalten wird. Entsprechende Schallschutznachweise bietet Geberit für ca. 40 typische Bausituationen und unterschiedliche Produkte an. In allen Fällen werden die Anforderungen der DIN 4109 eingehalten, in den meisten Fällen sogar die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz nach Beiblatt 2 zur DIN 4109 oder nach der VDI-Richtlinie 4100 ( ). DIN EN liefert keine aussagekräftigen Werte Die Messungen für die systemgeprüften Geberit Lösungen führt das Fraunhofer- Institut für Bauphysik (IBP) nach DIN 4109 durch. Getestet wird unter Praxisbedingungen, das heißt, neben den Abwasserrohren werden auch andere Geräuschquellen wie die Sanitärgegenstände oder andere haustechnische Anlagen berücksichtigt. Die Werte sind damit wesentlich aussagekräftiger als Messungen nach DIN EN 14366, mit denen laut Fraunhofer IBP kein praxisgerechter Schallschutz möglich ist siehe Infokasten. 11

12 Produkte und Innovationen Neue Geberit Hygienespülung Per App noch einfacher steuern und regeln Überall dort, wo ein bestimmungsgemäßer Betrieb der Trinkwasser- Installation nicht sichergestellt ist, kann eine Hygienespülung dafür sorgen, Stagnationen zu vermeiden. Eine neu entwickelte Steuerungsund Regeltechnik über eine Smartphone-App wird es für Installateure und Betreiber künftig noch einfacher machen, den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasser-Installation sicherzustellen und die Einstellungen vorzunehmen. Stagnation vermeiden Dank einer neu entwickelten Steuerungsund Regeltechnik macht die Geberit Hygienespülung es Installateuren und Betreibern von Trinkwasser-Installationen künftig einfacher, die Einstellungen der Geberit Hygienespülung vorzunehmen oder anzupassen. Die Kommunikation zwischen Smartphone und Hygienespülung wird über Bluetooth hergestellt. Die Einstellungen erfolgen über eine App mit übersichtlicher und klarer Nutzerführung, die für Androidund Apple-Geräte mit ios-betriebssystem zur Verfügung steht. Wie bereits bisher ist auch künftig eine Einbindung in die Gebäudeleittechnik über eine RS485-Schnittstelle oder Digital I/O möglich. Mit der Geberit Hygienespülung ist der Installateur auch auf der sicheren Seite, wenn es um die Einhaltung von Schallschutz- und Brandschutzanforderungen geht. Sowohl der Schallschutz nach DIN 4109 als auch die Armaturengeräuschklasse I nach EN ISO werden erfüllt. In Verbindung mit Geberit Quattro werden Brandschutzanforderungen für Geberit Quattro Installationsschächte I 30 bis I 90 und Geberit Quattro Installationswände F 30 bis F 90 eingehalten. Verschiedene Spülprogramme für eine optimale Anpassung Die Spülintervalle und -mengen lassen sich an die Gegebenheiten vor Ort optimal anpassen. So können über eine integrierte Zeitschaltuhr feste Spülintervalle oder Spülzeitpunkte definiert werden. Durch eine vorgelagerte Sensorik zur Temperatur- oder Volumenstrommessung können die Spülvorgänge auch ereignisgesteuert und damit besonders zielgenau ausgelöst werden. Bei der Intervallsteuerung erfolgt eine Spülung in zeitlichen Abständen, wenn die Trinkwasseranlage gar nicht oder nur in geringem Umfang genutzt wird. Einen festgelegten Spülzeitpunkt gibt es in dieser Einstellung nicht. Bei der zeitgesteuerten Spülung wird der Spülvorgang immer zu einer bestimmten 12 Kundenmagazin Dezember 2014

13 Sensorgesteuerte Spülauslösung der Geberit Hygienespülung im Geberit GIS Installationssystem. Geberit Hygienespülung. Lässt sich jetzt über eine Bluetooth- Schnittstelle per Smartphone oder Tablet-PC steuern, regeln und überwachen. Uhrzeit, unabhängig von der Nutzung der Trinkwasseranlage, ausgelöst. Bei der Temperatursteuerung gibt ein Temperatursensor den Befehl zur Spülauslösung. Gespült wird, wenn die Wassertemperatur in einem bestimmten Leitungsabschnitt in einem vorher definierten kritischen Bereich, z. B. über 25 C, liegt. Die Spülung erfolgt über ein definiertes Zeitfenster und kann so oft wiederholt werden, bis die Wassertemperatur in der Leitung wieder im geforderten Bereich liegt. Bei der Nutzungssteuerung erfasst ein Volumenstrom-Sensor die Nutzung der Trinkwasseranlage und das genutzte Trinkwasservolumen in einem überwachten Leitungsabschnitt. Die Spülung wird zeitgesteuert ausgelöst. Über die so genannte volumenoptimierte Differenzspülung wird aber nur so viel Trinkwasservolumen ausgetauscht, wie zusätzlich zu dem sowieso verbrauchten Wasser für den bestimmungsgemäßen und sicheren Betrieb erforderlich ist. 13

14 Produkte und Innovationen Normgerecht und sicher Geberit Hygienespülung: durchdachte Lösung für die Trinkwassersicherheit Die neue Geberit Hygienespülung: geeignet für so gut wie jede Einbausituation. 14 Kundenmagazin November 2014

15 Durch die Geberit Hygienespülung ist die Anschlusssicherheit nach DVGW-Arbeitsblatt W540 sichergestellt. Die Anschlusssicherheit wird in der DVGW-Konformitätsbescheinigung AS-0605CN0262 durch den DVGW bescheinigt. Temperatur- und Volumenstromsensoren zur Nutzungsüberwachung im nachgeschalteten Leitungsabschnitt. Ein Temperatursensor kann die Spülung automatisch auslösen, wenn die Wassertemperatur im überwachten Leitungsabschnitt im kritischen Bereich liegt. Steckbrief Geberit Hygienespülung Vier Betriebsarten: intervallgesteuert, zeitgesteuert, temperaturgesteuert oder nutzungsgesteuert NEU: Steuerung und Auslesen mit Smartphone oder Tablet-PC über Bluetooth-Schnittstelle Daten der Spülvorgänge, Spülbeginn, Spülvolumen, Spülende sowie optional Temperatur werden protokolliert und können über Bluetooth auf Smartphone oder Tablet-PC ausgelesen werden Integrierte Ablaufüberwachung unterbricht Wasserzufuhr bei Rückstau in der Entwässerungsanlage Anbindung an die Gebäudeleittechnik über die Schnittstellen RS485 oder Digital I/O Erfüllt die Anforderungen nach Armaturengeräuschklasse I nach EN ISO sowie die Schallschutzanforderungen nach DIN 4109 und VDI 4100 Für den Einbau in Geberit GIS und Duofix Installationssystemen Zum Einbau in Geberit Quattro Installationsschächte I 30 bis I 90 und Geberit Quattro Installationswände F 30 bis F 90. Für den Nassbau Aufputz- und Unterputz-Montage möglich Anforderungen zum Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717 und DIN werden eingehalten Ableitung des gespülten Wasservolumens über integrierten Siphon direkt in das Entwässerungssystem Mehr Infos unter: 15

16 Kompetenzen Mapress Neue Umsatzchancen durch industrielle Anwendungen Kontakte in der Industrie ausbauen, Umsatzchancen nutzen Fest verankert in der Haus- und Gebäudetechnik übersehen viele SHK-Betriebe die Umsatzchancen, die sich heute in der Industrie bieten. Dabei unterscheiden sich die Versorgungs- und Entsorgungsinstallationen in vielen Industrieanwendungen nicht wesentlich von den Anforderungen in der Haus- und Gebäudetechnik, die dem SHK- Handwerker vertraut sind. 16 Kundenmagazin Dezember 2014

17 Ausschnitt aus einer Druckluftversorgung im Bereich Biotechnologie/Biopharmazie. Medienversorgung eines Motorenprüfstandes. Die Geberit Produktlinienbroschüre Industrie Sicherheit geht vor können Sie bestellen oder herunterladen. Rat und Hilfe für industrielle Anwendungen gibt es hier: Geberit Competence Center Industry (CCI). Berührungspunkte mit der Industrie nutzen und ausbauen Sanitäre Anlagen für die Mitarbeiter installieren, Heizungsanlagen warten, erneuern oder erweitern: Berührungspunkte zwischen Industriebetrieben und den SHK- Handwerkern gibt es schon lange. Es bieten sich aber noch weitere hochinteressante Aufgabengebiete an, deren Potenzial viele SHK-Betriebe bisher eher stiefmütterlich behandeln. Die Gasleitung zu einem Prozessofen, das Druckluftnetz in der neuen Fertigungshalle, die Ableitung von Abwässern aus einer Produktionsanlage: Diese und ähnliche Aufgaben unterscheiden sich nicht grundsätzlich von der Haus- und Gebäudetechnik im Sanitär- und Heizungsbereich. Rat und Hilfe für Industrieanwendungen gibt das Geberit CCI Um beispielsweise Prozesswässer zu verschiedenen Fertigungsanlagen zu leiten, ist nichts anderes als vertraute Presstechnik gefragt. Eine Ring- und Verteilleitung aus Edelstahl in den Dimensionen DN hat ähnliche Anforderungen wie die Trinkwasserinstallation in einem größeren Wohn- oder Gewerbebau. Und wo es Besonderheiten in den Ausschreibungen für Industrieprojekte zu berücksichtigen gibt, können sich die Installateure auf die Hilfe des Geberit Competence Center Industry (CCI) verlassen. Gewichtige Argumente für Presssysteme in der Industrie Mit den Presssystemen von Geberit Mapress hat der SHK-Betrieb gewichtige Argumente gegenüber industriellen Kunden in der Hand. Wo bisher noch lohn- und arbeitsintensiv geschweißt wurde, bietet der Installateur mit der Presszange deutliche Zeit- und Kostengewinne. Bei Arbeiten im laufenden Betrieb ist die kalte Verarbeitung deutlich sicherer, da es nicht zu Hitzeentwicklung und Funkenflug kommen kann. 17

18 Kompetenzen Mapress SHK-Kompetenzen für Industriekunden nutzen Fünf Fragen an Thomas Sarrazin, Leiter Competence Center Industry (CCI) bei Geberit Warum nutzen viele SHK-Betriebe das Potenzial in der Industrie noch nicht in größerem Umfang? Oft fehlt es am Wissen über die breit gefächerten Einsatzmöglichkeiten von Rohrleitungssystemen und insbesondere Geberit Mapress in der Industrie. Außerdem übersehen viele Installationsbetriebe die großen Chancen, die neben dem Neubau bei Instandhaltung und Umbau liegen. Einen wichtigen Grund sehe ich auch in der Unsicherheit, was Zulassungen, Normen, Betriebsverordnungen und Ähnliches betrifft. Welche Potenziale sehen Sie? Industrieunternehmen konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenz in der Produktion. Sie haben vielfach Schwierigkeiten, gute Fachkräfte zu bekommen, und setzen diese daher vorwiegend in der Produktion oder für spezielle Aufgaben im Unternehmen ein. Umbauten und Erweiterungen mit kurzfristig hohem Installationsaufwand werden da gerne nach außen an die Rohrleitungsprofis abgegeben, die die Arbeiten schneller, effektiver und günstiger anbieten können. Welche Argumente liefert die Geberit Mapress Presstechnik dem Installateur? Die Wettbewerbsvorteile von Presssystemen punkten auch und erst recht in der Industrie. Da sind zunächst die kürzeren Montagezeiten und geringere Gesamtkosten gegenüber anderen Verbindungstechniken. Der schnellere Arbeitsfortschritt sorgt für bessere Anlagenverfügbarkeit, durch die einfache und sichere Montage lassen sich Verarbeitungsfehler minimieren. Das saubere Verpressen eignet sich auch für Installationen in genutzten Gebäuden, in Laboren oder Produktionsstätten mit besonderen Reinheitsanforderungen. Und es besteht keinerlei Brandgefahr wie beim Löten oder Schweißen, sogar der Einsatz in Ex-geschützten Bereichen ist möglich. Welche Besonderheiten gibt es bei Aufträgen in der Industrie? Verbindungssysteme und Werkstoffe müssen für den jeweiligen Einsatzbereich zugelassen, geprüft, zertifiziert und normgerecht sein. Ob das der Fall ist und welche Systeme und Materialien sich eignen, kann der Installateur Thomas Sarrazin, Leiter Competence Center Industry (CCI) bei Geberit. mit dem CCI-Anfrageformular feststellen. Bekannt sein müssen die speziellen Produktanforderungen z. B. Labs-frei im Automotive-Bereich, Hygiene bei Pharma und Lebensmitteln, Korrosionsbeständigkeit in der Chemie oder dauerhafte Dichtigkeit bei industriellen Gasen. Welche Hilfe kann der SHK-Betrieb vom CCI noch erwarten? Die Unterstützung reicht von allgemeinen Schulungen bis zur Unterstützung vor Ort im Gespräch mit Endkunden oder bei internationalen Projekten. Einsätze von Geberit Rohrleitungssystemen können schriftlich freigegeben werden, und das CCI berät zu Normungen, Zulassungen, Anwendungen und weiteren Fragen des Installateurs. 18 Kundenmagazin Dezember 2014

19 Geringes Gewicht, platzsparende und flexible Installation, hohe und dauerhafte Dichtigkeit trotz Bewegungen und Vibrationen des Kompressors: Die spezifischen Anforderungen in einem mobilen Druckluftcontainer waren mit Geberit Mapress sehr gut zu erfüllen. Geberit Mapress Fittings: schneller Arbeitsfortschritt und hohe Sicherheit für alle metallischen Systeme. Geberit Rohrleitungssysteme zur Versorgung und Entsorgung eignen sich für die meisten industriellen Anwendungen. 19

20 Vor Ort Alles neu in nur zwei Wochen Badezimmer-Modernisierungen am laufenden Band Wenn es um die Modernisierung von Badezimmern geht, setzt die große norddeutsche Wohnungsbaugesellschaft GEWOBA auf vorgefertigte Sanitärwände von Geberit. Damit lassen sich Bauzeit, Lärm und Schmutz auf ein Minimum reduzieren. Wofür vor allem die Mieter sehr dankbar sind. Montagmorgen, kurz vor sieben Uhr, im achtstöckigen Wohnblock an der Carl-Hurtzig-Straße 26 in Bremen. Wer jetzt noch nicht geduscht hat, der muss dazu das Haus verlassen. Denn Punkt sieben Uhr stellen die Installateure im Keller die Frischwasserzufuhr ab, und die Elektriker nehmen die Badezimmer vom Stromnetz. Nun geht alles Schlag auf Schlag. Rasch demontieren die Installateure die WC-Keramiken und stellen sie in eine sichere Ecke. Dann überlassen sie das Feld weitgehend den Abbruchspezialisten. Diese bearbeiten nun die Badezimmer aus den 60er-Jahren mit Stemmeisen, Hammer und Meißel. Vor dem Gebäude fährt derweil ein Transporter vor und acht vorgefertigte Geberit Sanitärwände werden abgeladen. Die Installateure nehmen die Lieferung in Empfang und bereiten sie für den Einbau vor. Bis zur Mittagspause sind bereits die ersten Badezimmer vollständig ausgehöhlt. Lediglich der Steigstrang und die Fallleitung sind noch intakt. Dank einer maßgenauen Vorfertigung ist die neue Sanitärtechnik rasch am richtigen Ort. 20 Kundenmagazin Dezember 2014

Trinkwasserinstallation im Trockenbau

Trinkwasserinstallation im Trockenbau März 2015 Trinkwasserinstallation im Trockenbau Vorgefertigtes Installationsmodul ISI Box erfüllt alle Schallschutz-Normen Guter Schallschutz ist von erheblicher Bedeutung für die Wohn- und Lebensqualität.

Mehr

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Sanitär OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Der Wohlfühlfaktor im neuen Bad OPTIMA Entspannen im eigenen Badeparadies mit Wannen aus Stahlemail von OPTIMA Abschalten und dem Alltag entfliehen was ist

Mehr

Das Erfolgs- Programm. Planungssoftware Geberit ProPlanner

Das Erfolgs- Programm. Planungssoftware Geberit ProPlanner Das Erfolgs- Programm. Planungssoftware Geberit ProPlanner Die richtige Planung ist eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftliche, sichere und berechenbare Sanitärprojekte. Mit der Geberit Software

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Produkte für effiziente, einwandfrei funktionierende Systeme Systeme für hygienische Trinkwassererwärmung und -Verteilung Optimieren von

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Stagnationsfrei und sicher dimensioniert: Trinkwasserinstallationen in Hotel- und Bettenzimmern

Stagnationsfrei und sicher dimensioniert: Trinkwasserinstallationen in Hotel- und Bettenzimmern Stagnationsfrei und sicher dimensioniert: Trinkwasserinstallationen in Hotel- und Bettenzimmern Hotels sowie Wohn- und Pflegeheime, insbesondere aber Kliniken und Hospitäler, stehen als gewerblich oder

Mehr

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN?

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? Es wird Zeit für Ihre Präsenz im Internet! KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? WIR KÖNNEN. WIEDEMANN Online-Welt Homepage Service Starke Leistungen Für ein starkes Gewerk Das Leistungsspektrum für das

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung

Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung Dr. Dietmar Petersohn, Leiter Qualitätssicherung Berliner Wasserbetriebe EMPFEHLUNG 23. August

Mehr

Bremerhaven Mietspiegel 2011/12

Bremerhaven Mietspiegel 2011/12 Bremerhaven Mietspiegel 2011/12 für nicht preisgebundene Wohnungen nach dem Stand vom 01.01.2011 Für die Bewertung im Einzelfall sind die Daten des Mietrahmens nur in Verbindung mit den Erläuterungen aussagefähig.

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Altersgerecht Umbauen (159, 455) Herausforderungen des demografischen Wandels

Altersgerecht Umbauen (159, 455) Herausforderungen des demografischen Wandels Herausforderungen des demografischen Wandels 2030 ist mehr als jeder 4. Bundesbürger älter als 65 Jahre. Nur rund 5 % der Seniorenhaushalte bzw. 1 2 % aller Wohnungen sind aktuell barrierearm gestaltet.

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Barrierefreier Wohnbau

Barrierefreier Wohnbau Barrierefreier Wohnbau Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

WCLift WaschtischLift

WCLift WaschtischLift WCLift WaschtischLift Das Badezimmer als Rückzugs- und Entspannungsort, zum Wohlfühlen frei von den Lasten des Alltags. Dabei unterstützt Sie puraseo mit innovativen Lösungen für alle Generationen. Die

Mehr

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e.v. Dipl.- Ing. Rudolf Herz KS-Süd e.v. 1 Schallmessungen horizontal

Mehr

Mehrwert durch Wissen.

Mehrwert durch Wissen. Mehrwert durch Wissen. Geberit Kundenschulungen 2015 Was wir heute lernen, ist entscheidend für unsere Erfolge von morgen. Wissen und Bildung sichern Wettbewerbsvorteile und entscheiden mit darüber, wie

Mehr

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Referent / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Agenda: Neue Abstandsregeln bei Abschottungen / Begriffsdefinitionen

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. Trade Fair Electrical Engineering, Sanitation, Heating, Air-Conditioning

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Wertvoller Rohstoff W A S S E R

Wertvoller Rohstoff W A S S E R Wertvoller Rohstoff W A S S E R Für die meisten von uns ist sauberes Wasser selbstverständlich und im Überfluss vorhanden. Es steht jederzeit billig und in hochwertiger Qualität zur Verfügung. Der tägliche

Mehr

Kompetenz für Tribologie und Chemie

Kompetenz für Tribologie und Chemie Kompetenz für Tribologie und Chemie Tribologie So läuft alles wie geschmiert Mit medias -T bestimmen Sie schnell und zuverlässig den passenden Schmierstoff für Ihre Anwendung Normalerweise ist guter Kontakt

Mehr

KEMPER Leckage-Sicherheitssystem

KEMPER Leckage-Sicherheitssystem KEMPER Leckage-Sicherheitssystem Sicherheit vor Überflutung in allen Gebäuden mit DVGW-zugelassener Absperrtechnik nach DIN EN 3828 Güte ist bei uns die Norm seit 864 Das Problem Wasserschäden durch Leckagen

Mehr

Pressemitteilung. 25 Jahre Kooperation im Handwerk. SHK AG stärkt die Marktposition der Fachbetriebe

Pressemitteilung. 25 Jahre Kooperation im Handwerk. SHK AG stärkt die Marktposition der Fachbetriebe 25 Jahre Kooperation im Handwerk SHK AG stärkt die Marktposition der Fachbetriebe Bruchsal 03. Juni 2013. Es war die Tat echter Pioniere: Im Frühjahr 1988 fand in Baden-Württemberg eine Gründungsversammlung

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService Preisliste 2015 Inhalt Seite 2: Leistungen Seite 5: Stunden-Verrechnungssätze für Servicepersonal Anschrift / Kontakt für alle aufgeführten Dienstleistungen HYDAC / Preisliste / HYDAC Service GmbH Werk

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen.

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. 2 trink clever und frisch einfache Bedienung. ansprechendes design. erfrischung auf KnoPfdrucK Von still oder

Mehr

herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen.

herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen. Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen. Folgende Themen haben wir für

Mehr

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Sehr geehrter Herr Schmidt, Seite 1 von 7 Bei Problemen mit der Darstellung des Newsletters, bitte hier klicken: Browserdarstellung Newsletter vom 10. September 2014 News für den Schaltanlagenbau 09 14 Inhalt > Herzlichen Dank für

Mehr

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert Musterhaus Modulife (Frankreich) - Wände und Decken von CLIPSO Durchführung: Unternehmensgruppe MCP, MODULIFE-Technologie - Foto Erick Saillet Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Bauen, sanieren, konstruieren

Bauen, sanieren, konstruieren Bauen, sanieren, konstruieren wenn mehr als Standard gefordert ist Manchmal erscheint ein Bauvorhaben viel zu komplex für eine nachhaltige Lösung. Manchmal erscheint ein Sanierungsprojekt viel zu vielschichtig

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

Pressemappe IMM Cologne 2011

Pressemappe IMM Cologne 2011 Pressemappe IMM Cologne 2011 Inhalt: 1.) Kontaktdaten 2.) Unternehmensporträt 3.) Marketing Innovationen 4.) Marketing Qualitätspunkte 5.) Neuheiten im Überblick 6.) Impressionen Kontaktdaten Astor Wohnideen

Mehr

create Der leichte Weg zu Ihrer Praxis-Website.

create Der leichte Weg zu Ihrer Praxis-Website. DE create Der leichte Weg zu Ihrer Praxis-Website. Wofür steht create? Implantologen Kieferorthopäden Zahnärzte Der leichte Weg zu Ihrer Praxis-Website Sehen Sie sich doch auch unseren Produktfilm an unter

Mehr

13_932_Barrierefrei_02-2013. Neue Serie Teil XII: DAS BAD IST DER SCHLÜSSEL. Altersgerechtes Umbauen muss sexy werden

13_932_Barrierefrei_02-2013. Neue Serie Teil XII: DAS BAD IST DER SCHLÜSSEL. Altersgerechtes Umbauen muss sexy werden 13_932_Barrierefrei_02-2013 Neue Serie Teil XII: DAS BAD IST DER SCHLÜSSEL Altersgerechtes Umbauen muss sexy werden 50 SANITÄRJOURNAL 5 2013 Wie lassen sich zigtausende von Wohnungen in den nächsten Jahren

Mehr

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich Begeben Sie sich auf eine Zeitreise mit MAICO Zertifiziert DIN EN ISO 9001 www.maico-ventilatoren.com 1976 Mit LICHTgeschwindigkeit an s Ziel Im Juli 1976 gelingt der

Mehr

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum!

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! schafft frei raum hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! hfm Hälg Facility Management AG bietet Ihnen kompetente Unterstützung mit professionellen Dienstleistungen im gesamten Facility Management.

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH

Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH Unternehmenspräsentation der Lück IT-Systeme GmbH Unternehmensvorstellung Kurzportrait Gründung: 2001 Standorte: Lich, Hannover Mitarbeiter: 31 Mitarbeiter (Stand 31.12.2011) Umsatz: 2,3 Mio. (Stand 31.12.2011)

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

User Products. Unser Angebot: LEAD Produktpalette. Strategy. Development. GoMarket. Zukunft planen. Neues erschaffen. Innovation vermarkten

User Products. Unser Angebot: LEAD Produktpalette. Strategy. Development. GoMarket. Zukunft planen. Neues erschaffen. Innovation vermarkten Unser Angebot: LEAD Produktpalette User Products Strategy Zukunft planen Development Neues erschaffen GoMarket Innovation vermarkten LEAD Audit LEAD Roadmap LEAD Markets LEAD Portfolio LEAD User Products

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Plan -R- Architektenbüro ro Joachim Reinig, Hamburg

Plan -R- Architektenbüro ro Joachim Reinig, Hamburg Plan -R- Architektenbüro ro Joachim Reinig, Hamburg Silver City- Bauen für f r unsere Zukunft Joachim Reinig, Architekt Zertifizierter Passivhausplaner, Qualitätssicherer tssicherer der Wohnungsbaukreditanstalt

Mehr

MARTENS POLSTERWERK PARTNER MIT KOMPETENZ

MARTENS POLSTERWERK PARTNER MIT KOMPETENZ PARTNER MIT KOMPETENZ 2 WIR MACHEN IHRE ANSPRÜCHE ZU UNSEREM ANLIEGEN. Nullserien, Messemodelle, Serienfertigung, Prototypen, Polster, Polsterkomponenten was immer Ihre Aufgabenstellung ist, wir sind für

Mehr

UNTERPUTZ-ELEMENTE DUPLO PLUS+ Seit 1911. kehrt zurück!

UNTERPUTZ-ELEMENTE DUPLO PLUS+ Seit 1911. kehrt zurück! Seit 1911 Eine Marke kehrt zurück! UNTERPUTZ-ELEMENTE DUPLO PLUS+ Wir wissen wie. In allen Produkten der Sanitärmarke Schwab stecken viel Erfahrung und lange Tradition. Schwab die etablierte Marke, die

Mehr

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden REC Solar Professional Programm Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden Werden Sie Partner im Solar Professional Programm Ich bin Teil eines starken Netzwerks. Das Programm bietet zahlreiche Vorteile,

Mehr

Gas-Brennwert-Kombigerät CerapurModul 9000i. Die neue Definition von Flexibilität

Gas-Brennwert-Kombigerät CerapurModul 9000i. Die neue Definition von Flexibilität Gas-Brennwert-Kombigerät CerapurModul 9000i Die neue Definition von Flexibilität 2 Die neue Definition von Flexibilität Die neue Definition von Flexibilität 3 Mit Heizung Sie Zukunft einer neuen legen

Mehr

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WARUM WIR MACHEN, WAS WIR MACHEN. Baustelle ist immer ein Miteinander. Viele Bereiche und Arbeitsschritte müssen verbunden werden, Synergien genutzt

Mehr

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt!

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be : vier Fragen unsere Antworten Was ist das und was kann es leisten? Für wen ist es gemacht?

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

moove Tu s für Dich Das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement für die Gesundheitsregion plus Landkreis Garmisch- Partenkirchen

moove Tu s für Dich Das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement für die Gesundheitsregion plus Landkreis Garmisch- Partenkirchen moove Tu s für Dich Das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement für die Gesundheitsregion plus Landkreis Garmisch- Partenkirchen Auf dem Weg zur gemeinsamen Vision: Die digitale Gesundheitsregion plus

Mehr

Planungskonzepte für Energiemanagement

Planungskonzepte für Energiemanagement Planungskonzepte für Energiemanagement Dipl.-Ing. (FH) 10. Fachseminar GAforum, Münster, 4.9.2014 Übersicht -2- GA-Integrationsplanung Motivation für ein Energiemanagement Vorgehensweise und Methodik Fazit

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

SHK-Marketing. auf den Punkt gebracht

SHK-Marketing. auf den Punkt gebracht SHK-Marketing auf den Punkt gebracht Marketinglösungen Zielgruppe: Entscheider und Fachkräfte im SHK-Handwerk SHK Profi Das Fachmagazin für das SHK- Handwerk bildet die Arbeitsschwerpunkte der gebäudetechnischen

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand

Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand Von der Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz (ARGEBAU) am 26./27. Februar 2008 in Berlin beschlossen

Mehr

Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid

Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid Inhalt Flüssige Faszination - Wasser Wünsche Vorstellungen - Bedenken Folgen / resultierende Entscheidungen Die häufigsten Planungs- und

Mehr

STARK. NACHHALTIG. ZUKUNFTSWEISEND. FÜR DIE KOMMUNALE UND INDUSTRIELLE ABWASSERABLEITUNG.

STARK. NACHHALTIG. ZUKUNFTSWEISEND. FÜR DIE KOMMUNALE UND INDUSTRIELLE ABWASSERABLEITUNG. STARK. NACHHALTIG. ZUKUNFTSWEISEND. FÜR DIE KOMMUNALE UND INDUSTRIELLE ABWASSERABLEITUNG. 2 STEINZEUG-KERAMO STANDORTE Deutschland: Frechen und Bad Schmiedeberg Belgien: Hasselt MITARBEITER 530 gesamt

Mehr

Webinarplaner 2014 Effizient zielgerichtet persönlich. www.rehau.de/akademie. Bau Automotive Industrie

Webinarplaner 2014 Effizient zielgerichtet persönlich. www.rehau.de/akademie. Bau Automotive Industrie Webinarplaner 2014 Effizient zielgerichtet persönlich www.rehau.de/akademie Bau Automotive Industrie Hinweise Webinare Sparen Sie wertvolle Zeit und nutzen Sie die Möglichkeiten für modernen Wissenstransfer

Mehr

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Seit über fünfzig Jahren begleitet die Akademie Führungskräfte auf ihrem beruflichen und persönlichen Entwicklungsweg. Mehr als

Mehr

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmensvorstellung Kurzportrait Gründung: 2001 Hauptsitz: Lich Mitarbeiter: 19 Mitarbeiter (Stand 31.12.2010) Umsatz: 1,5 Mio. (Stand 31.12.2010) Historie

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

Mein Wasser für meine Gäste. Das Komplettpaket zur Flaschenbefüllung und Bewirtung

Mein Wasser für meine Gäste. Das Komplettpaket zur Flaschenbefüllung und Bewirtung Mein Wasser für meine Gäste Das Komplettpaket zur Flaschenbefüllung und Bewirtung Trinkwasserkompetenz von BRITA Ionox BRITA Ionox hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von leitungsgebundenen Wasserspendern

Mehr

MAME METALLON. Special Collection

MAME METALLON. Special Collection MAME METALLON Special Collection MAME Glasdesign 2012 Leben Neue Glasdesigns neue Inspirationen für Räume mit dem gewissen Etwas Eine Tür ist eine Tür aber mit MAME Glasdesign ist sie noch viel mehr Licht,

Mehr

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen.

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. Digitalstrom Digitalstrom Schon zwei Drittel aller Haushalte mit

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche ohne Schulabschluss in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com Premium-Qualität in Holz Ressource und Werkstoff für morgen www.rettenmeier.com Liebe Leserin, lieber Leser, das Bewusstsein gegenüber und der Umgang mit unserer Umwelt befinden sich in einem umgreifenden

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen-

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Planung: Architekt: Jürgen Kleid Träger: Bauherrenvertreter: Max Tippmann Joanna Bator-Kowalska

Mehr

wenn träume bad werden

wenn träume bad werden Wenn Träume Bad werden So einzigartig wie Sie Ist unsere Badarchitektur. Wir bieten Ihnen ein Raumkonzept, das auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, Wünsche und Rituale abgestimmt ist. Wir gestalten Ihre

Mehr

Da können Sie sicher sein.

Da können Sie sicher sein. Da können Sie sicher sein. Martin Gebhardt, Geschäftsführer und Abenteurer. Von Haus aus für Sie da. 100 % statt 0-8-15. Kein Erfolgsrezept schmeckt auf Dauer. Oder etwa doch? 1991 gründete Martin Gebhardt

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 Zeppelin Carré Stuttgart Bauherr: DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt am Main Architekten: Planungsgruppe Zeppelin Carré; Auer+Weber+Partner

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren PRESSEINFORMATION Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren LogiMAT 2013: Die nächste Generation mobiler Industrieterminals eröffnet effiziente Prozesse in nahezu jedem Funktionsbereich,

Mehr

FACHSCHULUNGEN 2014/2015

FACHSCHULUNGEN 2014/2015 FACHSCHULUNGEN 2014/2015 PERFORMANCE FOR SIMPLICITY ARBEITEN SIE NOCH ODER LERNEN SIE SCHON? Sie sind noch nicht mit den neuesten Normen und Vorschriften vertraut? Sie würden gern die Produktmontage und

Mehr

Die Qualitätsrichtlinie Innendämmung (QR IDS) des FV WDVS

Die Qualitätsrichtlinie Innendämmung (QR IDS) des FV WDVS 05.08.2012 PRESSE-INFORMATION Die Qualitätsrichtlinie Innendämmung (QR IDS) des FV WDVS Gebäude, deren Fassaden unter Denkmalschutz stehen, die aus technischen oder anderen Gründen auf der Außenseite nicht

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr