Liebe Schüler und Schülerinnen, wir als Schülerzeitungsteam möchten uns gern vorstellen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Schüler und Schülerinnen, wir als Schülerzeitungsteam möchten uns gern vorstellen:"

Transkript

1 Liebe Schüler und Schülerinnen, wir als Schülerzeitungsteam möchten uns gern vorstellen: Fabian Spitzka (10 a), Pia Christiansen (10 a), Fatima Gasanova (10 a), Betty Kay (10 a), Shannon Lohse (10 a), Nico Bischoff (10 b), Nico Lammert (10 b), Jonas Pickel (10 b), Mayleen Bollhardt (10 b), Felipa Korn (10 b), Jordis Lindemann (10 b), Patrick Engels (10 c), Felix Gads (10 c), Maximilian Grüning (10 c), Sergej Sikk (10 c), Theresa Braun (10 c), Leon Fritz (10 d), Nico Haß (10 d), Anne Jablonski (10 d), Im kommenden Schuljahr werden wir euch stets darüber auf dem Laufenden halten, was in unserer Schule und um sie herum passiert.

2 Unsere Schule Spieletag Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule am 12. Februar der Spieletag statt. Alle Klassenstufen waren an diesem Sportfest beteiligt und zeigten ihr Können an sieben verschiedenen Stationen. Das Thema der Sportveranstaltung war Alpine Sportarten. Unsere Sportlehrer sorgten mit passender Musik und Verkleidung für die alpine Atmosphäre. Angebotene Stationen sollten unterschiedliche Berghindernisse simulieren. Wie zu erwarten war, meisterten alle Klassen diese Aufgaben, noch dazu wurden sämtliche neue Rekorde aufgestellt. Es wurden folgende fertigkeiten auf die Probe gestellt: 1. Balkenbalance: Man sollte möglichst gekonnt an den Teampartnern vorbeibalancieren, während diese sich auf den Balken befanden. 2. Seilschwingen : An dieser Station sollte der Ball in eine Kiste gepackt werden. Man musste sich den Ball zwischen die Füße klemmen, dann mit dem Seill großen Kasten schwingen und den Ball in eine Kiste reinfallen lassen. 3. Glättscherspalte: Hier sollte man möglichst schnell und häufig zwischen zwei Matten (Glättscherspalte) rutschen/ krabbeln. 4. Glättscherwand:... so oft wie möglich über die Matte springen 5. Seilziehen: Diese Station stellte das Seilbahnfahren in den Alpen dar. Man sollte in kürzester Zeit sich vom Anfang des Seiles bis zum Ende ziehen, während man in einem Kasten auf einem Rollbrett saß. 6. Basketballkorb: Hier musste man eine hohe Anzahl von Körben treffen, indem man vom Kasten auf ein Trampolin springen und den Basketball in den Korb reinwefen konnte. 7. Bankdrehen: Während 5 Schüler eine Bank hochhielten, die auf deranderen Seite an eine Sprossenwand gelehnt war, sollte ein Schüler möglichst oft um die Bank rumklettern. Das war für einige Sportler eine echte Herausforderung. Der Sieger der Klassenstufen 5-7 wurde die Klasse 5d aus Heiligenstedten, das beste Ergebnis unstre den älteren Schülern unserer Schule erzielte die Klasse 10a.

3 Sport definiert mein Leben Im Jahr 2013 wurde Moritz Voß, ein Schüler der Klasse 9c an unserer Schule, deutscher Meister im Bereich Blockwettkampf der Jugendlichen unter 16 Jahren. Spezialisiert hat er sich auf Weitsprung, sowie Sprint bis zu 800 Meter. Um seine Fähigkeiten noch weiter auszubauen, trainiert er bis zu fünfmal die Woche. Dutzende Male nahm er erfolgreich an Wettkämpfen teil und gewann sie zum des Öfteren. Auf die Frage, ob er Leichtathletik lieben würde, konnte Moritz nur entgegnen, dass der Sport sein Leben definieren würde. Aus dem Grund sterbt er eine berufliche Sportkarriere an. Seine Leidenschaft für die Leichtathletik entdeckte Moritz durch einen guten Freund vor ca. 6 Jahren. Seit ungefähr zweieinhalb Jahren wird er von einem Bundestrainer unterstützt, der ihm dabei hilft, sein Potenzial zu verwirklichen. Um gute Leistungen zu erbringen, muss Moritz im Alltag viel Disziplin an den Tag legen. Er erklärte uns, dass er streng auf seine Ernährung achten müsse. Gesunde und ausgewogene Ernährung gehöre zum A und O jedes Sportlers. Obwohl es Moritz nicht immer leichtfällt, Schule und Sport unter ein Dach zu bringen, versicherte er uns, dass er mit seiner jetzigen Situation keineswegs überfordert sei. Obwohl Moritz, wie er selbst zugibt, seine Freunde wegen des täglichen Trainings oftmals vernachlässigen muss, stehen sie ihm trotzdem immer zur Seite und unterstützen ihn bei seinen Wettkämpfen. Gerade vor einem wichtigen Turnier kann Moritz die Unterstützung seiner Freunde gut gebrauchen. Nichtsdestotrotz gehöre ein gewisser Anteil an Nervosität zu einem Wettkampf. Moritz ist überzeugt, wenn man den Ernst eines Turniers nicht erkennt, gebe es auch keine Möglichkeit zum Sieg zu gelangen. Vor zwei Jahren holte sich der junge Sportler eine ziemlich starke Verletzung, sodass er für längere Zeit seine Leidenschaft für Sport nicht ausüben konnte. Doch nicht einmal in dieser Zeit kam Moritz der Gedanke mit dem Sport aufzuhören. Nach seiner Genesung entfachte seine Freude aufs Neue. Es ist bewundernswert, wie zielstrebig Moritz seine Träume verwirklicht. Wir wünschen ihm viel Glück und Erfolg in seiner künftigen Sportkarriere und sind stolz, ihn als Schüler auf der Lehmwohldschule zu haben. L.O.

4 Umfragen Auch wenn das Weihnachtsfest längst vorbei ist und wir uns schon auf Ostern freuen, denken wir, dass es euch bestimmt interessiert, was eure Mitschüler zu Weihnachten nun bekommen haben. Hier sind die Ergebnisse unserer Umfrage:

5 Girls - und Boys Day Auch dieses Jahr habt ihr 27. März wieder die Möglichkeit am Girls - und Boys Day teilzunehmen. Der Tag ist extra für Schüler der siebten, achten und neunten Klassen gedacht, um ihnen die bevorstehende Berufswahl zu erleichtern. Es ist eine gute Gelegenheit ihre Fähigkeiten im jeweiligen Beruf zu testen. Mädchen können Einblicke in Berufe aus dem Technik-, Handwerks- oder Naturwissenschaftsbereich bekommen. Es ist sicherlich spannend Erfahrungen in einer KFZ-Werkstatt oder Dachdeckerei zu sammeln. Die Jungen haben hingegen die Möglichkeit an dem Tag soziale Berufe kennenzulernen, wie zum Beispiel Erzieher oder Altenpfleger. Bereits jetzt könnt ihr euch bestimmte Betriebe im Internet für den Zukunftstag sichern und nähere Informationen dazu bekommen:

6 Frau als Dachdeckerin Mann als Erzieher Filmkritiken Dark Shadows Der Film Dark Shadows erschien im Jahre 2012 und wurde sofort berühmt, was sicherlich am Hauptdarsteller, Jonny Depp, lag. Dieser Film basiert auf der gleichnamigen Serie aus den 1960-er und 70-er Jahren. In der Geschichte geht es um einen Mann namens Barnabas Collins. der sich in eine Frau namens Josette verliebt, während eine andere Frau, Angelique, in ihn verliebt ist. Das Problem hierbei ist, dass Angelique eine Hexe ist. Als sie erfährt, dass Barnabas eine andere Frau liebt, bringt sie diese um und verwandelt ihn in einen Vampir. Aber selbst nach dem Tod seiner Geliebten empfindet er nichts für Angelique, weshalb sie ihn bei lebendigem Leibe vergraben lässt. So verbringt der Vampir die

7 nächsten 200 Jahre, bis eines Tages ein paar Bauarbeiter ihn ausgraben. Nun versucht er das Familienunternehmen der Collins wieder neu aufzubauen. Hierbei stößt er erneut auf Angelique, denn dadurch, dass sie eine Hexe ist, hat sie all die Jahre überlebt. Mittlerweile hat sie auch ein Fischerunternehmen gegründet und die Familie Collins in den Ruin getrieben. Wie wird es weiter gehen? Und gibt es in der Geschichte noch mehr übernatürliche Wesen? Unserer Meinung nach hatte Jonny Depp schon bessere Filme gedreht. Wir würden diesen Film nicht noch einmal schauen. Aus unserer Sicht ist die Geschichte zum Teil albern, hat wenig Tiefgang und ist sehr vorhersehbar. Auch die Spezialeffekte lassen einiges zu wünschen übrig. Neues aus der Medienwelt Eine Prise gutes Gewissen Fairphones werden derzeit an die Besteller verschickt. Das Smartphone macht Freude und sorgt für ein gutes Gewissen - auch wenn der Käufer weiß, dass die Wirkung auf dem Handymarkt letztlich verschwindend gering bleibt. Was soll man von einem Smartphone halten, dem statt eines Ladegerätes einfach eine Postkarte beiliegt, auf der das Zubehörteil aufgemalt ist? Das Fairphone ist anders. Und das von Anfang an. Finanziert über Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) soll es beweisen, dass faire Arbeitsbedingungen und nachvollzierbare Lieferketten auch in der Tech- Industrie nicht unmöglich sind. Dass Arbeitern in chinesischen Fabriken gerechte Löhne gezahlt werden können und keine Rohstoffe verbaut werden müssen, die aus umkämpften Minen in Afrika stammen - und dennoch ein gutes Smartphone für einen angemessenen Preis entstehen kann. Ein Telefon für ein gutes Gewissen also. Aber mit gutem Gewissen kann man aber weder telefonieren noch s checken, daher werfen wir zuerst einen Blick auf die technischen Werte: Das

8 Fairphone hat ein 4,3-Zoll-Display, ist mit ca. 160 Gramm relativ schwer und mit einem Zentimeter ziemlich dick. Das stört den Käufer aber nicht, denn im Gegenzug hat es einen Vorteil: Der Akku ist anders als beim iphone nicht fest verbaut und lässt sich austauschen, was bei Problemen sehr zum Vorteil sein kann. Aufgeladen werden kann das Handy mit jedem handelsüblichen USB-Ladegerät. Der Bildschirm ist aus einem besonders kratzfesten Glas und das Gehäuse besteht aus dem Recycling-Kunststoff Polycarbonat. Das Betriebssystem ist Android 4.2. wodurch das Handy auf dem Neusten Stand ist. Detailliert geben die Macher auf ihrer Webseite an, was an dem 325 Euro teuren Gerät wie viel gekostet hat. Der größte Posten ist Design und Entwicklung mit 129,75 Euro. 13,18 Euro kostet es, dass Zinn und Coltan aus überprüften Quellen stammen. 9,50 Euro werden für die Herstellung verlangt. Bei vergleichbaren Geräten kostet den Hersteller die Endmontage gerade einmal zwei bis drei Euro. Wer sich ein Fairphone gekauft hat oder noch kaufen möchte, will ein Zeichen setzen. Auch wenn er weiß, dass die produzierten Stück, was in so einer Branche extrem wenig ist, bloß eine Scheinwirkung auf den weltweiten Handymarkt haben. Diese Menge verkauft Apple in zwei Stunden. "Enjoy some peace" Seit Anfang Januar wird das Fairphone ausgeliefert. Im Lieferumfang enthalten ist auch ein bisschen digitale Diät: Die Funktion "Enjoy some peace" sorgt dafür, dass der Nutzer bis zu drei Stunden seine Ruhe hat. Gut, er könnte das Geräteinfach ausschalten. Aber tut er das, lässt es sich nicht mehr herzeigen und damit dem Kollegen- und Freundeskreis demonstrieren, dass man auch als Tech-Konsument die Welt ein bisschen besser machen kann. Und das wäre doch sehr schade. Alles in allem ist das Fairphone eine sehr gute Idee und ein gelungener Ansatz um forzuzeigen wie man ein Handy mit Berücksichtung auf Recourcen und Produktion auf den Markt bringt und fair vermarktet.

9 Wie funktioniert eigentlich eine Kamera? Habt ihr euch schon mal gefragt, was passiert, wenn man den Auslöser einer Kamera drückt? Ich versuche euch es in ein paar Schritten zu erklären: Ein Modell, egal ob Tier, Mensch oder Gegenstand reflektiert das Licht in Richtung Kamera. Das Kameraauge (Objektiv) fängt das gespiegelte Licht ein. Im Objektiv ist eine kleine Öffnung namens Blende. Diese Blende ist immer geschlossen und öffnet sich nur ganz kurz beim Drücken auf den Auslöser. Wenn es sehr hell ist, öffnet sich die Blende nur ein wenig, und das Bild wird besonders scharf. Ist es sehr dunkel, öffnet sich die Blende weiter und länger, damit genug Licht auf den Film fällt. Fotos, die in der Dämmerung oder im Dunklen aufgenommen werden, werden oft unscharf oder verschwommen. Im Gegensatz zum einfachen Fotoaperrat, hat die Spiegelreflexkamera einige Effekte, die die Aufnahmen lebensechter erscheinen lassen. Auf dem Film in der Kamera befindet sich eine lichtempfindliche Schicht. Fällt Licht durch die Blende auf den Film, verändert sich diese Schicht. Dadurch wird das Bild auf den Film "gebrannt". Nun ist man dazu verpflichtet, den Film weiter zuspulen damit die gleiche Stelle nicht durch das nächste Foto wieder belichtet wird. Wenn der Film voll ist, muss man ihn weiterspulen. Viele Fotoapparate machen dies automatisch. Wird der Film heraus genommen bevor man ihn zurückspult, fällt das Licht auf den Film wodurch alle Bilder neu belichtet werden. Alle Bilder werden somit vernichtet. Im Gegensatz zur Spiegelreflexkamera, kann man die Fotos am normalen Fotoaperrat nicht sehen. Daher muss man den vollen Film zum Fotoladen bringen. Dort wird er in einem speziellen Fotolabor entwickelt, sodass alle Bilder sichtbar sind. Bei einer Spiegelreflexkamera stellen sich viele verschiedene Objektive zur Verfügung. (Weitwinkel- und Teleskopobjektiv) Bei einer einfachen Kamera ist das Objektiv nicht wechselbar. Flappy Bird

10 Entwickler will erfolgreiche Gratis-App offline nehmen Der vietnamesische Spielentwickler Nguyen Ha Dong nimmt jeden tag mit seinem kleinen Mobile-Game Flappy Bird etwa US-Dollar ein. Trotzdem will er den Titel jetzt freiwillig aus den App-Stores nehmen. Es wird spekuliert, dass er rechtliche Folgen befürchtet, weil er Super Mario Bros. Grafiken verwendet und somit von Nintendo rechtlich belangt werden kann. Doch tatsächlich könnten die Gründe viel persönlicherer Natur sein. Viele von euch sind bestimmt schon mal auf das kostenlose Spiel für Android und ios mit der Super Mario - Optik gestoßen. Seit etwa Anfang des Jahres gilt Flappy Bird als die wahrscheinlich erfolgreichste Gratis-App überhaupt. So ist sie derzeit etwa allein auf 50 Millionen Android-Geräten installiert und bringt dem Entwickler Nguyen Ha Dong am Tag etwa US-Dollar an Werbeeinnahmen ein. Da ist es doch sehr überraschend, dass der Mann das Spiel jetzt freiwillig aus den App-Stores entfernen will, wie er via Twitter postete. Zunächst vermuteten die Fans, dass der Grund dafür eine Rechtsstreitigkeit mit Nintendo ist. Der Entwickler dementierte diese Behauptung allerdings. Der Schritt habe mit juristischen Problemen nichts zu tun, er könnte das alles nur einfach nicht mehr ertragen. Klar, dass um das alles gleich hitzige Diskussionen auslöste, was damit wohl gemeint sein könnte. So spekulieren einige weiterhin, dass Nguyen Ha Dong wegen juristischer Probleme das Spiel vom Netz genommen hatte. Andererseits gilt der Entwickler auch als sehr introvertiert. Bereits in der Vergangenheit meinte er mehrfach, dass er den riesigen Trubel um sich und sein Spiel nie wollte und er einfach nur in Ruhe Spiele entwickeln möchte. Sollte das alles stimmen, könnte die inzwischen ins Leben gerufene Aktion DontDeleteFlappyBird auf Twitter vielleicht sogar noch die Situation verschlimmern. Wie Nguyen Ha Dong zu dieser Petition steht, konnte ihm bisher anscheinend niemand entlocken. Nach der Ankündigung, Flappy Bird aus den Stores löschen zu lassen, ließ der Entwickler sein Telefon abschalten. Via Twitter ließ er lediglich die Nutzer wissen, dass er auch in Zukunft weiterhin Spiele entwickeln werde und kein Interesse habe, die Rechte an Flappy Bird zu verkaufen. Man könne es sich also gleich sparen, danach zu fragen. Unsere Haustiere und wir Königsphyton

11 Der Königspython (lat. Python regius) gehört, neben der Boa constrictor, sicher zu den beliebtesten aller Riesenschlangen. Aber auch "echte Nachzuchten" können einem Anfänger Kopfzerbrechen bereiten, wenn man die Haltung dieser sensiblen und stressempfindlichen Tiere ohne ausreichende Vorbereitung angeht. Aber dazu später mehr. Der dämmerungs- und nachtaktive Python kommt in Zentral- und Westafrika vor und lebt dort hauptsächlich in offenen Wäldern und Savannen. Sie werden im Durchschnitt nur cm lang, erreichen aber gelegentlich auch bis zu 1,8 m Länge. Nicht nur aufgrund ihrer geringen Größe sind diese Tiere bei Schlangenhaltern so gefragt, sie besitzen zudem ein ruhiges Wesen und sind sehr attraktiv gezeichnet. Die Grundfärbung des Körpers ist ein Schokoladenbraun, das an den Flanken von gelblichen Flecken mit unregelmäßiger Gestalt überdeckt wird. Die Oberseite des Kopfes, der sich deutlich vom kräftigen Körper absetzt, ist dunkelbraun gefärbt, der Bauch ist weiß. Mittlerweile sind, wie auch bei der Kornnatter, diverse Farbmorphen gezüchtet worden. Einige Beispiele sind die beliebten aber auch sehr teuren Albinos, Piebald ( Schecke")-Tiere und Ghost-Königspythons mit einer verwaschenen und helleren Zeichnung. Der Königspython ist in der Regel nicht besonders aggressiv. Die Tiere rollen sich als Abwehrverhalten zu einer kaum zu lösenden Kugel zusammen und verkeilen sich so auch zum Teil in Ihren Versteckplätzen. Das erschwert es potentiellen Fressfeinden, ihre Beute aus dem sicheren Versteck zu ziehen. Im Terrarium sieht man dieses Verhalten meist nur bei Jungtieren oder nicht eingewöhnten Wildfängen. Man kann adulte Tiere oft am Gewicht unterscheiden. Gut genährte Weibchen wiegen meist zwischen Gramm, die Männchen oft nur um Gramm.

12 Königspythons besitzen ein breites Beutespektrum, das von kleinen Säugern über Vögel, bis hin zu kleineren Echsen und Amphibien reicht. Die Hauptnahrungsquelle der Schlangen setzt sich vor allem aus kleinen afrikanischen Nagerarten zusammen, wie Vielzitzen-, Gras- und Fettmäusen, sowie diversen Hörnchenarten. Aus diesem Grund erkennen viele (Wildfang-)Königspythons auch die Labormäuse, die wir ihnen anbieten, nicht immer als Nahrung an, da sie in ihrem natürlichen Habitat nicht vorkommen. Diese Tatsache hat schon so manchen Anfänger zur Verzweiflung gebracht, vor allem diejenigen, die ein adultes Importtier erworben haben. Königspythons können lange ohne Nahrung auskommen, Fastenzeiten von mehr als 6 Monaten sind keine Seltenheit. Beim Erwerb eines nachgezüchteten Königspythons wird man wesentlich seltener auf solche Probleme stoßen. Ein Anfänger ist jedoch mit einem Wildfang auf jeden Fall überfordert und sollte auch im Sinne des Naturschutzes auf solche Tiere verzichten.gesund nachgezüchtete Königspythons sind sehr ausdauernde und langlebige Terrarientiere.Der Altersrekord für diese Art beträgt 48 Jahre. Normalerweise beträgt die Lebenserwartung bei guter Haltung mindestens Jahre.Die Tiere erreichen die Geschlechtsreife mit 3-5 Jahren, die Weibchen legen dann (meist nur alle zwei Jahre) 4-10 Eier, die sie bewachen, aber nicht aktiv bebrüten. Das Terrarium Königspython in Wetbox Da diese Art, wie schon gesagt, nicht sonderlich groß wird, reicht ein Becken mit den Maßen 100 X 50-X cm (L X B X H) für adulte Tiere vollauf aus. Es hat sich mittlerweile herausgestellt, dass Python regius in flachen Becken besser gedeiht und williger frisst. Wenn man eine Terrarienhaltung bevorzugt, sollte das Becken nur

13 von der Front einsehbar sein und nicht höher als 50 cm gebaut werden. Da diese Tiere in der freien Natur oft in Termitenbauten und Baumstümpfen leben, entsprechen hohe Terrarien nicht den Gegebenheiten im natürlichen Habitat, die der Königspython benötigt, um sich wohl zu fühlen. Klettermöglichkeiten werden für eine artgerechte Haltung ebenfalls nicht benötigt. Dagegen sollten mehrere Versteckmöglichkeiten in unterschiedlichen Temperaturbereichen angeboten werden. Hohe, umgedrehte Tonschalen und Korkrollen können hier als Versteck dienen. Dort verbringen die Tiere den Großteil des Tages. Wie alle Schlangen bevorzugen Königspythons Verstecke, die ihnen engen Körperkontakt bieten, deshalb sollte der Versteckplatz nicht zu groß sein (z.b. ein umgedrehtes Stück Borke usw.). Eine Wetbox sollte in keinem Königspython-Terrarium fehlen. Dazu stellt man eine dem Tier angepasste Plastik-Box mit Schlupfloch, die man z.b. mit leicht feuchtem Moos füllt, zur Verfügung. Ein kleines Wasserbecken ist ebenfalls notwendig, dieses wird von gesunden und korrekt gehaltenen Tieren aber nur zum Stillen des Durstes und nicht zum Baden genutzt. Wenn der Python häufig im Wasserbecken liegt, sollte man die Temperaturen kontrollieren und das Tier auf Milbenbefall untersuchen. Bevor man sich nun ein Terrarium anschafft, möchte ich an dieser Stelle jedoch bitten, diesen Artikel bis zum Schluss weiterzulesen und dann zu entscheiden. Bodengrund Als Substrat kann man im ganzen Becken entweder Holzeinstreu, Borkenstreu, Rindenmulch, Terrarienerde, ein Humus- Rindenmulchgemisch oder trockenes Moos verwenden. Bei der Fütterung sollte man unabhängig vom verwendeten Bodengrund darauf achten, dass die Tiere nicht zu viel des Bodengrundes mit fressen. Weiches Borken- oder Holzeinstreu sollte den Magen-Darm-Trakt normalerweise passieren können, ohne

14 Schäden zu hinterlassen. Trotz allem sollte man darauf achten, das die Schlange nur die Beute verschlingt und nicht den Bodengrund. Von Buchenhack und anderen, härteren Substratarten ist abzuraten, da mitgefressene Stücke möglicherweise den Magen-Darm-Trakt verletzen oder Verstopfungen auslösen können. Luftfeuchtigkeit Das Feuchtigkeitsbedürfniss sollte man über die Wetbox regeln. Beim Einsatz einer Wetbox ist es im Normalfall nicht notwendig, das Becken regelmäßig auszusprühen. Im natürlichen Habitat warten die Tiere auch nicht auf Regen, sondern suchen sich bei Bedarf feuchte Versteckplätze. Für eine erfolgreiche Paarung hat es sich bei einigen Züchtern jedoch bewährt, die Luftfeuchtigkeit im Jahresverlauf zu ändern. Im Spätherbst und Winter werden die Tiere trockener gehalten, da auch in den natürlichen Habitaten zu dieser Zeit die Trockenzeit beginnt. Das Ansteigen der relativen Feuchtigkeit im Frühjahr wird von vielen Züchtern als Paarungsauslöser ausgenutzt. Licht und Heizung Königspythons bevorzugen eine Tagestemperatur von C. Man muss jedoch nicht den ganzen Behälter auf diese Temperatur zu erwärmen. Die Tiere benötigen auch kühlere Bereiche, wo nur Zimmertemperatur herrscht, in welche sie sich zurückziehen können. Nachts sollten die Temperaturen im Frühjahr und Sommer nicht unter C absinken. Ab dem Herbst können die Nachttemperaturen bei C liegen (die Absenkung der Nachttemperaturen sollte mit dem Beginn der Trockenperiode zusammenfallen). Dies dient unter anderem als Paarungsanreiz. Königspythons benötigen wie alle Schlangen kein spezielles Licht. Die Beleuchtung dient eigentlich nur dazu, einen Tag/Nacht-Rhythmus zu simulieren, sowie zur Erwärmung der Luft im Becken. Ein bis zwei wärmespendende Spots reichen dazu völlig aus. Diese sollten natürlich entsprechend gesichert sein.

15 Fütterung/Vermehrung von Königspythons Viele Halter sind nach wie vor der Ansicht, dass der Königspython ein Futterspezialist ist und die regelmäßigen Nahrungsverweigerungen bei adulten, geschlechtsreifen Tieren normal sind. Dazu sei gesagt, dass sich der Königspython bei der Futteraufnahme im Normalfall nicht anders verhält, als andere Riesenschlangen oder Nattern. Wenn die Pythons gesund sind, fressen sie nur dann nicht, wenn es sich um ein trächtiges Weibchen handelt oder ein paarungswilliges Männchen. Die Ursache liegt darin begründet, dass die Tiere vielfach und besonders von Anfängern in Terrarien gehalten werden, die für diese Art nur bedingt geeignet sind. Der Königspython lebt in freier Natur zumeist in extrem beengten Verstecken, z.b. Baumstümpfen oder Termitenbauten und verfolgt die Sit & Wait -Strategie. Das bedeutet, er wartet, bis etwas Fressbares hereinschaut. Hierzulande werden die Schlangen aber meistens in hohen Panoramaterrarien gehalten, was mit der natürlichen Lebensweise nicht konform geht. Das Resultat: spätestens, wenn die Tiere adult sind, verwandeln sie sich auf einmal von guten Fressern in die berüchtigten Futterspezialisten, die oft nur soviel fressen, dass sie ihr Körpergewicht halten können. Die benötigte Körpermasse, um Eier anzusetzen, wird jedoch nicht erreicht. Züchter in den USA berichten jedoch über regelmäßige und gute Vermehrungsquoten. Der Grund dafür liegt in dem anderen Ansatz bei der Unterbringung der Schlangen. Dort hat sich mittlerweile die sogenannte Rackhaltung durchgesetzt, d.h. die Haltung in Behältern mit einer Grundfläche, die oft nur X cm beträgt. Die maximale Höhe beträgt cm. Diese Haltung scheint dem Königspython so zu behagen, dass sich die berüchtigten Nahrungsspezialisten innerhalb von wenigen Monaten zu paarungswilligen Fressmaschinen verwandeln.

16 Musik Bild: honisoit.com Chris Brown ist 24 Jahre alt. Er ist ein sehr talentierter US- Amerikanischer Sänger, Rapper, Schauspieler & Songwriter. Bereits mit 15 Jahren wurde er von Jive Records unter Vertrag genommen und ist jetzt, 9 Jahre später, immer noch beim selben Plattenlabel. Zurzeit hat er über 30 Songs veröffentlicht, und 5 Alben - es kommen noch mehr. Er wuchs laut eigenen Aussagen mit viel Gewalt auf, da sich seine Eltern, als er 6 Jahre alt war, trennten und der neue Freund seiner Mutter gewalttätig war, was bei ihm als Kind tiefe Spuren hinterließ und entsetzte. Sein meistverkauftes Album ist Chris Brown, welches 2005 veröffentlicht wurde. Sein von den weltweiten Charts her erfolgreichreichstes ist Fortune. Fortune war 10 Wochen lang auf der Nummer 1 in Großbritannien und führte 32 Wochen lang die Hitliste in den USA. In Deutschland hingegen erreichte er mit den Album 5 Wochen lang nur Platz 13 und in Australien 2 Wochen lang den 28. Platz. Er gewann viel Popularität durch seine Beziehung mit einer sehr bekannten Sängerin - Rihanna, jedoch ebenfalls einen schlechten Ruf. Heutzutage gilt er deshalb oftmals als rüpelhaft und im Allgemeinen als gewalttätiger Typ.

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Kleine Helfer für den Alltag

Kleine Helfer für den Alltag Kleine Helfer für den Alltag 1. Recht und Gesetz Das Internet ist auch wenn manche das tatsächlich noch immer glauben, kein rechtsfreier Raum. Deshalb hier noch zwei wirklich wichtige Hinweise: Das Recht

Mehr

Wie macht man Apps? Und warum überhaupt? Dr. Volker Redder, i2dm GmbH

Wie macht man Apps? Und warum überhaupt? Dr. Volker Redder, i2dm GmbH Wie macht man Apps? Und warum überhaupt? Dr. Volker Redder, i2dm GmbH Was sind Apps und warum sind sie so in aller Munde? App (die, das) Der Begriff App (von der englischen Kurzform für application )

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon teamathlon.ch www.teamathlon.ch Zur Startseite (/) Der n Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon 11.September 2009 zugetraut, aber von drei Disziplinen Am 11.7.2009 war es mal wieder Zeit

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht.

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht DRESDEN Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone Felix Guttbier Schule: Gymnasium Brandis Jugend forscht 2014 ERMITTELN VON SPRUNGHÖHEN

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Aufgabensammlung Kann das stimmen?

Aufgabensammlung Kann das stimmen? Aufgabensammlung Der kleinste ausgewachsene Hund ist sieben Zentimeter hoch. Wenn du sieben kleine Hunde aufeinanderstellen würdest, passen sie in deinen Ranzen. Der Koalabär frisst gerne Eukalyptus und

Mehr

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29 2 Inhalt Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5 Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Was Ihnen dieses Buch bietet und wie es aufgebaut ist 9 Rainer entdeckt die Cloud 11 Rainer in Madrid: Cloud

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Telefonische Befragung bei 151 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren Präsentation der Ergebnisse Mai 2009 EYE research GmbH, Neuer Weg 14, 71111 Waldenbuch, Tel.

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Geeignet für Grundschule und SEK I Einzelarbeit mit Auswertung im Plenum Arbeitsmaterialien: DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy: Fotos DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy:

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Die Dreipunkt- Beleuchtung

Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung ist eine der Standard -Methoden bei der Ausleuchtung in der Materie Film und Foto und wurde auch für die Ausleuchtung im Bereich der Computer-generierten

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle - LESEPROBE - Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle von Jürgen Kroder Version/Fassung 0.9 Alle Texte und Fotos sowie Konzeption, Layout und Design von Jürgen Kroder, 2012 Mehr zu diesem ebook

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK

Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 POWERPOINT 2007 PRÄSENTIEREN MIT DEM PC ODER NOTEBOOK 1 Ulrich Steinmetz, Medienberater 06.09.2009 EINFÜHRUNG Powerpoint -> Microsoft Office Zweck -> Informationen

Mehr

standardsprache Deutsch

standardsprache Deutsch Schlussprüfung 2010 büroassistentin und büroassistent Schulisches Qualifikationsverfahren 1 EBA standardsprache Deutsch Arbeit am text textproduktion Serie 2/2 Kandidatennummer Name Vorname Datum der Prüfung

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Institut für Soziologie Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Bericht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Das Projekt wurde durchgeführt mit Fördermitteln der Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mehr

MONTAG, 28. APRIL, 2014. Copyright 2014 Tobias Camadini. Digitale Medien erobern Schweizer Schulen

MONTAG, 28. APRIL, 2014. Copyright 2014 Tobias Camadini. Digitale Medien erobern Schweizer Schulen Bildungsanzeiger Copyright 2014 Tobias Camadini MONTAG, 28. APRIL, 2014 Dokumentation Digitale Medien erobern Schweizer Schulen Basel. In immer mehr Schweizer Schulen sind in heutigen Tagen digitale Hilfsmittel

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Howling at the Roller Coaster

Howling at the Roller Coaster Howling at the Roller Coaster Canon 6D, EF70 200 mm f/4l IS USM 200 mm ISO 100 f/4.5 1/5 s 8 Portfolio Robert Götzfried Stadien, Kinos, Kegelbahnen Robert Götzfried fotografiert am liebsten dort, wo es

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen 1. Wortschatz: Sport gegen Gewalt. Was passt? Orden Sie zu. 1. Wissen a vertreiben 4. Stress-Situationen d verbauen 2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen 3. sich an die Regeln c

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen

Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Mit diesen 8 Apps können Sie richtig Geld sparen Preisvergleich und Co.: Mit diesen acht Apps können Sie so richtig Geld sparen! Thinkstock 13.08.2015-07:07

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

KNOCHENARBEIT Wenn Skelette erzählen

KNOCHENARBEIT Wenn Skelette erzählen KNOCHENARBEIT Wenn Skelette erzählen Auftragsblätter und Laborprotokolle 3. bis 5. Schuljahr Sonderausstellung 21. Oktober 2011-29. April 2012 Foto Andreas Zimmermann Auftagsblätter und Laborprotokolle

Mehr

Welche Werte sind heute wichtig?

Welche Werte sind heute wichtig? 1 Vieles, was den eigenen Eltern und Großeltern am Herzen lag, hat heute ausgedient. Dennoch brauchen Kinder Orientierungspunkte, um in der Gemeinschaft mit anderen zurechtzukommen. Alle Eltern wollen

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge 1 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Karin Schmalriede, ich bin Vorstandsvorsitzende der Lawaetz-Stiftung und leite daneben auch unsere Abteilung für Quartiersentwicklung

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen begegnen ausspannen bewegen Die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule ermöglicht ein a) einseitiges Bewegen? b) zweidimensionales Bewegen? c) dreidimensionales Bewegen?

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Alber Albert, t, 73 Ja 73 J hre ahr

Alber Albert, t, 73 Ja 73 J hre ahr Looky Handlupe Sogar die kleinsten Buchstaben sind wieder deutlich zu lesen Albert, 73 Jahre Looky REHAN Medizingeräte ist Spezialist für das Entwerfen, Entwickeln und Produzieren von medizinischen Geräten.

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs Durchblick-Filme Das DVD-Label des BJF Bundesverband Jugend und Film e.v. Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info www.durchblick-filme.de Durchblick

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Begleitmaterial zum Workshop Auf Facebook kannst du dich mit deinen Freunden austauschen.

Mehr

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet Die Internauten Was sind die Internauten? Versteckt hinter alten Büchern, im staubigsten Teil der großen Zentralbibliothek, liegt es. Das Hauptquartier

Mehr

Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller

Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller Geschäfte mit Rebellen? So antworten Handy-Hersteller Im Rahmen seiner Kampagne gegen Blutige Handys hat missio führende Mobilfunkhersteller befragt, wie sie sich für den Einsatz konfliktfreier Rohstoffe

Mehr

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer?

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer? C10 Gustav Mesmer ein Erfinder? KG US MS OS 20' Was ist ein Flugradbauer? Film über Gustav Mesmer Frei wie ein Vogel vorgedrucktes Blatt für Notizen / Meinung Filzschreiber 1. Blättere im Buch Gustav Mesmer

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

Medienverhalten der Kinder Handy

Medienverhalten der Kinder Handy Chart 6 Medienverhalten der Handy Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen 6 und Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.51 29.3.2012 Diese Anleitung erklärt, wie man auf http://login.landwirtschaft.ch

Mehr

Section A: Allgemeine Fragen

Section A: Allgemeine Fragen Section A: Allgemeine Fragen A1. Nutzen Sie Apps? Skip to 5 Keine Angabe A2. Warum nutzen Sie keine Apps? Ich kann/ will das Geld für ein App fähiges Gerät nich aufbringen Ich benötige die Zusatzleistungeb

Mehr

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern Digital Leben Gestaltung: Julia Gindl Sendedatum: 22. September 2011 Länge: 5 Minuten Aktivitäten + Gruppenarbeit Einzelarbeit Befragung über das Fernsehverhalten

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Information. SeiboldSoft Wir informieren!

Information. SeiboldSoft Wir informieren! Information SeiboldSoft Wir informieren! Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für SeiboldSoft interessieren. In diesem kleinen Informationsblatt geben wir Ihnen einen kurzen Umriss über unser Geschäftsfeld

Mehr

Stress verstehen ist so einfach wie das ABC

Stress verstehen ist so einfach wie das ABC Stress verstehen ist so einfach wie das ABC 1 In diesem Kapitel Stress verstehen Ein Blick auf ein Stressmodell Die richtige Balance finden Sie haben das Wort Stress schon tausendmal gehört. Aber wenn

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Smartphones: Der Spion in meiner Tasche

Smartphones: Der Spion in meiner Tasche Smartphones: Der Spion in meiner Tasche Wo sind eigentlich meine Daten? Habe ich eigentlich noch die Kontrolle? [ 07.11.2013 ] 1 Was mache ich? IT-Sicherheitsberatung mit folgenden vier Schwerpunkten:

Mehr

Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten

Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten Schwerpunkt Konkurrenzvermeidung bei begrenzten Ressourcen Unterrichtliche Voraussetzungen gemäß Rahmenplan

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

Ich liebe Menschen mit Tiefgang. Die anderen reduzieren sich auf den Strich. Da ist für mich nicht viel mehr dahinter.

Ich liebe Menschen mit Tiefgang. Die anderen reduzieren sich auf den Strich. Da ist für mich nicht viel mehr dahinter. Seite persönlich September 2008 Titel Titel Seite persönlich September 2008 Peter gut Die Macher: Der Winterthurer Peter Gut (49) gehört zu den profiliertesten und auch pointiertesten Karikaturisten der

Mehr

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen.

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Cool! Die erste eigene Wohnung und jetzt mal überlegen, was das alles kostet... Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Ein Beitrag zur Schuldenprävention der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Das Astroprofil kleine Anleitung

Das Astroprofil kleine Anleitung Das Astroprofil kleine Anleitung Bevor ich näher auf das Astroprofil eingehe und die Art und Weise wie man das Optimum für sich daraus erzielt, möchte ich euch noch erzählen, warum ich soo begeistert davon

Mehr

Mein Weg zur Fotografie

Mein Weg zur Fotografie PFERDEFOTOGRAFIE Mein Weg zur Fotografie Angefangen hat es mit meinen eigenen Pferden. Mal hier ein Foto, mal da ein Foto. Das Handy hatte ich ja stets in der Jackentasche und so konnte ich immer wieder

Mehr