Sicherheit. heute top, morgen Flop? LEGIC ATC256-MV410 Super modern und kostengünstig. EVIS LEGIC macht Schule.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheit. heute top, morgen Flop? 1-14. LEGIC ATC256-MV410 Super modern und kostengünstig. EVIS LEGIC macht Schule."

Transkript

1 1-14 news Rubrik Sicherheit heute top, morgen Flop? Universität Augsburg Die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet. EVIS LEGIC macht Schule. LEGIC ATC256-MV410 Super modern und kostengünstig. news

2 Rubrik Editorial inhalt 1-14 Sicherheit 4 CamPuS Card augsburg TiTelsTory 4 Sicherheit heute Top, morgen Flop? Aus der PrA xis 8 Universität Augsburg: Die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet 12 EVIS: LEGIC macht Schule 14 Inepro: Komplett bargeldloses Bezahlen an der GSoM Liebe Leserinnen und Leser «Wir leben in Zeiten, in denen nichts sicher erscheint.» Mit diesem Satz beginnt die Titelstory dieser LEGIC News Ausgabe. Nicht gerade ein aufmunternder erster Satz, oder?! Es geht jedoch darum, mit welchen Mitteln und Techniken heute für Sicherheit gesorgt wird. Wir wollen klar machen, dass Sicherheit kein Zustand, sondern ein Prozess ist. Wer auf optimale und skalierbare Sicherheit setzt, findet im LEGIC Netzwerk die richtigen Partner. 16 OPC cardsystems: OPC in Kliniken der Deutschen Rentenversicherung 18 Kaba: LEGIC Chip mehr als nur Türöffner News Die «Höfu-Karte» auf Seite 12 ist ein schönes Beispiel, das zeigt, welche vielfältigen Möglichkeiten man mit einer einzigen Karte hat. Die Schüler öffnen mit ihrem Ausweis nicht nur die Eingangstür, sondern bezahlen auch in der Cafeteria und bedienen den Kopierer. OPC 16 LEGIC Connect Produkte News 23 Network News expertise 25 Das neue LEGIC Connect Starter Package damit wird NFC zum Kinderspiel 28 LEGICs neuer ATC256-MV410: Super modern und kostengünstig Folgen bis hin zu Personenschäden haben. Gefälschte Luxusgüter, wie beispielsweise Armbanduhren, erzeugen jedes Jahr wirtschaftliche Einbussen in Milliardenhöhe. Ein fälschungs sicherer, verschlüsselter Transpon der chip in Etiketten oder direkt am Produkt kann helfen, die Echtheit der Produkte zu garantieren, doch nicht nur dort. Auch bei City Cards oder im Bereich Ticketing werden preislich attraktive Lösungen verstärkt eingesetzt. Einmal Tickets oder Logis tikanwendungen mit RFID gewinnen zunehmend an Be deutung. Genau dafür eignet sich der ATC256 MV410 in idealer Weise. Aber wie Sie alle wissen, können wir Multi-Applikation auf Chipkarten schon lange. Neu bringen wir Multi-Applikation aufs Smartphone. Die LEGIC Connect Starter Packages enthalten alles, was Sie benötigen, um innert wenigen Minuten in die Welt von NFC einzusteigen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie ab Seite 25. Ich wünsche Ihnen wichtigste viel Vergnügen FAkTeN beim Lesen! Kommuniziert über ISO mit nie dagewesener Lesedistanz 224 Byte Speicher Grain128a Verschlüsselung Ihr Klaus U. Klosa Unterstützung des Master- Managing Director Token System-Control TM LEGIC Identsystems Bis AG zu 70cm Reichweite Extrem kosteneffizient Schnelle und zuverlässige Verarbeitung 2 news

3 Titelstory Sicherheit heute Top, morgen Flop? ren in 143 enthalten sind. Die enorme Schwierigkeit, ein Produkt in seine Primzahlen zu zerlegen, ist die Basis für jede Verschlüsselung. Evolution Gleichzeitig müssen solche Operationen schnell gehen, denn wer will schon lange warten, bis eine Tür sich öffnet oder sein Bezahlvorgang ab geschlossen wird. Mit der stetig wachsenden Fähigkeit, Operationen schnell durchzuführen, steigen die Möglichkeiten der effizienten und sicheren Verschlüsselung. Dies bezeichnen wir als Evolution. Gleichzeitig steigen aber auch die Möglichkeiten, durch einen sogenannten «Brut-Force»-Angriff, durch Ausprobieren sämtlicher Kombinationsmöglichkeiten, ein bislang als sicher geltendes System zu «hacken». Dies wiederum erzwingt die stetige Weiterentwicklung der Verschlüsselungstechnologie. Daher der Begriff Evo lution. Wir leben in Zeiten, in denen nichts sicher erscheint. Die Zahl der Woh nungseinbrüche steigt von Jahr zu Jahr, meine Magnet streifen-bankkarte kann geklont werden, unsere s wer den von Geheim diens ten ausspioniert, Phishing Mails wollen auf mein Konto zugreifen und In dus triespio nage scheint an der Tagesor dnung zu sein. Heute muss alles doppelt und dreifach ab gesichert, geregelt, normiert und zer ti fiziert werden, damit man sich sicher fühlen kann. Wirklich sicher? Oder nur weniger unsicher? Was heute als sicher gilt, kann morgen schon nicht mehr ausreichend sein. Sicherheit ist kein Zustand, sondern ein Prozess Technische Entwicklungen dienen dazu, unser Leben mit mehr Freiheiten auszugestalten. Gleichzeitig bieten sie uns neue Möglichkeiten der Sicherheit und des Komforts. Aber sie bieten auch mehr Möglichkeiten, Sicherheitsmassnahmen zu umgehen oder meine Freiheiten einzuschränken. Sicherheit ist ein Prozess ständiger Erneuerung und ständigen Wandels. Absolute Sicherheit kann es nicht geben, aber welches Mass an Sicherheit ist angemessen? Schaffe ich mehr Sicherheit durch mehr Kontrolle, mehr Einschränkung persönlicher Freiheit? In vielen Fällen muss man diese Frage mit «Ja» beantworten. Aber was ist die angemessene Grenze? Es gibt für jeden Bereich unseres Lebens eine simple Abwägung: Ist der Aufwand, eine Sicherheitsmassnahme zu umgehen oder ausser Kraft zu setzen, grösser als der Wert des Gutes, welches ich mit diesen Sicherheitsmassnahmen schützen will? Sicherheit in Zutrittskontrolle, Bezahlvorgängen und anderen kartenbasierten Anwendungen Betrachten wir also den Bereich, in dem die meisten von uns tätig sind: Die Sicherheit von Zutrittskontrollen, Bezahlsystemen und der Personenidentifizierung im Allgemeinen. Evolution, Isolation und Kombination Grundlage für die Sicherheit in diesem Bereich sind Verschlüsselungen, die gewährleisten, dass abgefangene Daten nicht entschlüsselt werden können und nur diejenigen Personen oder Geräte, die den richtigen Schlüssel kennen, mit den Daten und Informationen etwas anfangen können. Dabei unterscheidet man zwischen Schlüsseln, die beide Partner oder Geräte in einer Kommunikation kennen, und Schlüsseln, die unterschiedlich sind, je nachdem ob sie zum Verschlüsseln oder Entschlüsseln verwendet werden. Im ersten Fall spricht man von symmetrischer Verschlüsselung, im zweiten Fall von asymmetrischer Verschlüsselung. Beide Verfahren basieren auf höherer Mathe - matik, meist werden dabei Faktoren grosser Primzahlen verwendet. Selbst bei «kleinen» Zahlen erkennt man das Prinzip: es ist einfacher, 11 und 13 zu multiplizieren, was jeder von uns im Kopf ausrechnen kann, als spontan zu erkennen, welche Fakto- Eines der besten Verschlüsselungsverfahren heute ist AES, ein auf bis zu 256 bit grossen Schlüsseln basierendes System, mit denen eine Nachricht verschlüsselt wird. Seit mehr als zehn Jahren arbeiten Forscher und Hacker daran, Schwächen dieses Systems zu finden. Bis heute ist kein praktischer Fall eines erfolgreichen Angriffs bekannt. LEGIC setzt AES in seinen advant Transpondern und Readern der 4000 Serie ein. 4 news

4 Titelstory einem Kollegen mitunterschreiben. Denn jeder achtet auf etwas anderes. Der eine achtet primär auf den In halt, der andere auf die Form. Die Kombination von beidem ist besser als seine Einzelteile. Die grösstmögliche Sicherheit ist zu erzielen, wenn verschiedene dieser Sicherheitsmechanismen kombiniert werden. Also Badge oder Karte plus PIN-Code, wie wir es von unserer Kreditkarte kennen, oder Badge plus Fingerabdruck. LEGIC bietet in seinem Partnernetzwerk die Möglichkeiten der Kom - bi nation von Kartentechnologien mit biometrischen Daten oder den Einsatz von PIN-Pads, welche die vor herige Nutzung eines Badges erfordern. Auch Vorfahren des AES-Algorithmus gelten heute als sehr sicher. Dazu zählt der DES und der 3DES-Algorithmus, der heute vielfach in Bezahl systemen verwendet wird: Ihre PIN wird am Geldautomaten mit dem DES-Algorithmus verschlüsselt und zu einem Host geschickt, wo er entschlüsselt und verifiziert wird. LEGIC bietet die Nutzung des 3DES, einer Weiterentwicklung des DES-Algorithmus, ebenfalls in seinen advant Transpondern und Lesern der 4000 Serie an. Isolation Jedes Sicherheitssystem besteht aus vielen Komponenten. Jede Komponente kann auf verschiedenen Technologien basieren, auf unterschiedlichen Implementierungen von Sicherheitskonzepten wie der Verschlüsselung. Unterschiedliche Konzepte erhöhen einerseits die Sicherheit, weil nicht in einem Schritt ein komplettes System «gehackt» werden kann, andererseits besteht die Möglichkeit, dass einzelne Komponenten eine solch zentrale Bedeutung haben, dass ein Angriff Auswirkungen auf das Gesamtsystem hat. Die Kette ist eben nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Eine solche Komponente muss bei Erkennen als «schwächstes Glied» isoliert werden können und durch etwas Sichereres ersetzt werden. LEGIC bietet als einziger Anbieter mit seinem Master-Token Sicherheitskonzept die Möglichkeit, sogenannte Master-Token-Zonen zu schaffen. Hier können bei Auftreten einer Schwäche innerhalb einer Zone alle Daten und Anwendungen isoliert und ausgetauscht werden, ohne das Gesamtsystem zu gefährden. Kombination Jeder von uns kennt das «4-Augen- Prinzip» aus seiner täglichen Erfahrung. Man lässt einen Kollegen einen Text lesen, den man verfasst hat, man lässt eine Berechnung nochmal prüfen, bevor man sie herausgibt, man lässt wichtige Dokumente von Resumee LEGIC ist einer der führenden Anbieter für Personenidentifikation. Mit dem Konzept von Evolution, Isolation und Kombination bietet das Partnernetzwerk auf der Basis von LEGIC Produkten und Services eine grosse Auswahl an sicheren Systemen. Sicherheit ist kein Zustand, sondern ein Prozess. LEGIC Technologien entwickeln sich weiter. Wer auf optimale und skalierbare Sicherheit setzt, findet im LEGIC Netzwerk die richtigen Partner. 6 news

5 Aus der Praxis die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet «Die CAMPUS CARD hat mich durch ihre einfache Nutzbarkeit und die vielfältigen, bereichs- und ortsübergreifenden Anwendungsmöglichkeiten im Hochschulalltag überzeugt. Es ist eine sichere, komfortable und nachhaltige All-in-One-Karte für uns Augsburger Studierende.» Dominik Endemann Studierender an der Universität Augsburg Massgeschneidert, sicher, nutzerfreundlich, unabhängig und flexibel sollte die Lösung für den einheitlichen multifunktionalen Studierenden- und Beschäftigtenausweis am Hochschulstandort Augsburg sein. Mit diesem Ziel sind die drei Kooperationspartner Universität, Hochschule und Studentenwerk in das innovative Projekt CAMPUS CARD AUGSBURG gestartet. Die zum Sommersemester 2013 eingeführte gemeinsame Chipkarte stellt die neueste Errungenschaft in ihrem Bemühen dar, für die zusammen ca Studierenden und 2600 Beschäftigten in Augsburg beste Studien-, Forschungs- und Ar beitsbedingungen zu schaffen. Die CAM- PUS CARD AUGSBURG in tegriert die drei herausgebenden Ins titutionen, die Vielzahl an Anwendungen und die unterschiedlichen Nutzergruppen im Campus-Alltag auf bisher einzigartige Weise. Integration und Erweiterung der Anwendungsbereiche Die CAMPUS CARD hat mit der bisherigen MensaCard des Studentenwerks (MIFARE Classic Chipkarte), der Kopierkarte an der Universität (Papierstrukturkarte), den jeweiligen papiernen Studierendenausweisen der beiden Bildungseinrichtungen und den unterschiedlichen Bibliothekskarten nicht nur ein Sammelsurium von gewachsenen Lösungen abgelöst, sondern auch neue Einsatzbereiche und Nutzergruppen erschlossen. Alle Studierenden, Beschäftigten und Gäste von Universität, Hochschule und Studentenwerk Augsburg können die neue Karte auf beiden Augsburger Campus-Geländen, in den Wohnanlagen des Studentenwerks sowie im Verkehrsverbund Augsburg nutzen. Eine Karte, die alles kann Die personalisierte Variante der Karte dient als Ausweis (Studierenden-, Beschäftigten-, Gästeausweis) und enthält für Studierende das Semesterticket für den Öffentlichen Verkehr. Es werden ausserdem Bibliotheksdienstleistungen über die Karte abgewickelt und der Zugang zu Parkplätzen, Gebäuden oder Räumen sowie die Zeiterfassung für einen Teil der Beschäftigten geregelt. Nicht zuletzt enthält jede CAMPUS CARD eine elektronische Geldbörse, mit der verschiedenste Produkte, wie Verpflegung, Skripten und Kurse oder innovative Büro-Services (z.b. Follow-Me- Drucken) auf dem Campus bezahlt werden können. Hier bietet auch eine nicht-personalisierte Bezahlkarte, die zeit- und personenunabhängig an Automaten ge zogen und zurückgegeben wer den kann, eine bequeme Lösung für Tagesgäste. Unabhängigkeit, Flexibilität und Nachhaltigkeit Da zur Umsetzung dieses Konzepts ein flexibles und verlässliches Rechtemanagement erforderlich war, überzeugte die LEGIC Technologie durch das zusätzliche LEGIC Betriebssystem. Das LEGIC MTSC (Master-Token System Control TM ) ermöglicht den drei Rechteinhabern ein eigenständiges, einfaches und voneinander unabhängiges Handling der Sicherheitsaspekte für die verschiedenen Dienstleistungen. So können die Anwendungen (Ausweis, Bibliothek, Bezahlen, Zutritt) jeweils nur auf ihre eigenen, geschützten Datenbereiche auf der CAMPUS CARD zugreifen. Auch die Kooperationspartner haben (z.b. für die Anwendung Zutritt) ihre jeweils eigenen, vor dem Zugriff der beiden anderen Partner geschützten Ausprägungen der zugehörigen Datenbereiche. Darüber hinaus kann jede der drei Institutionen, bei Kar tenausgabe oder nachträglich, eigene Anwendungen auf die Karten aufbringen. Das Konzept erlaubt somit, neben der individuellen Verwaltung im Hintergrund, eine massgeschneiderte Anpassung der Foto: Martin Duckek Foto: Andreas Brücklmair 8 news

6 Aus der Praxis Foto: Studentenwerk Augsburg Foto: Eckhart Matthäus Foto: Andreas Brücklmair Vorteile für den Anwender Vielfalt und Individualität: eine Karte für alles und alle Komfort und Verlässlich keit: einfach hand habbar und sicher Innovation und Nachhaltig keit: erschliesst neue Bereiche jetzt und in der Zukunft Lösung an die unterschiedlichen technischen und organisatorischen Anforderungen der Kooperationspartner. Auf diese Weise ist die CAMPUS CARD auch künftig einfach und flexibel an ver änderten Bedarf (z.b. neue Funktionen, Nutzerkreise, Dienstleister, Partner) anpassbar. Innovationen und eine eigene Geldbörse Technologische Basis der CAMPUS CARD AUGSBURG ist ein ATC4096- MP311. Bei der Realisierung der Karte wurden einige technische Features zum ersten Mal umgesetzt: beispielsweise ist sie die erste Hochschulkarte auf Zone «C» und mit AES256 Verschlüsselung. Komplexes Kernthema war vor allem das bargeldlose Bezahlen mit einheitlicher elektronischer Geldbörse und über Kostenstellen, das durch die CAMPUS CARD in allen Mensen und Cafeterien sowie beim Kopieren, Drucken und Scannen oder beim Bezahlen von Kursen und Studienmaterialien auf dem Campus und beim Wäschewaschen im Wohn heim ermöglicht wird. Die Entscheidung für die Entwicklung einer ei genen Geldbörse fiel u.a., um anbieterunabhängig und sicher jede Bezahl-Lösung bei den beteiligten Partnern einsetzen zu können. Projekt «CAMPUS CARD AUGSBURG» Die CAMPUS CARD wurde eigenständig von den Projektpartnern in Kooperation mit Cosmo.ID konzipiert und zusammen mit verschiedenen Systemlieferanten realisiert. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass die Unabhängigkeit im Rahmen der eigenen LEGIC Lizenz und die Synergien der engen, institutionsübergreifenden Kooperation sich auszahlen. Neben den Sicherheitsaspekten waren es Foto: Andreas Brücklmair nämlich vor allem die inzwischen realisierten und künftig noch zu erwartenden Wirtschaftlichkeitsvorteile bei Beschaffung, (Weiter-)Entwicklung und Betrieb der CAMPUS CARD- Lösung, die als Kern-Kriterium zur Entscheidung für die LEGIC Basis führten. Mut für Neues Eine ausführliche Vorstudie der an Hochschulen bisher vorhandenen Lösungen und den Potenzialen, die der Chipkarten-Markt bietet, hatte die Machbarkeit verschiedener Alternativen überprüft und dabei die Vorteile der LEGIC Lösung aufgezeigt. Dennoch war Mut seitens aller Beteiligten gefordert, von den gängigen Hochschullösungen abzuweichen und die Gestaltung der CAMPUS CARD in die eigene Hand zu nehmen. Als Erfolgsfaktoren zeigten sich neben einer gründlichen Analyse der organisatorischen und technischen Anforderun- gen vor allem grosses Engagement, Eigeninitiative, Bereitschaft zum Know-how-Aufbau und Offenheit für die damit verbundenen Veränderungen sowie ein zentrales Projektmanagement und das Commitment der Leitungsgremien aller drei Partner. Erste Rückmeldungen zeigen, dass Projektverantwortliche und Nutzer gleichermassen mit der in relativ kurzer Zeit umgesetzten, massgeschneiderten und flexiblen CAMPUS CARD zufrieden sind. LEGIC Produkte & Dienstleistungen Transponder: advant Leser: 2000 & 4000 Serie LEGIC Partner in diesem Projekt Cosmo.ID (Consultant) contidata Datensysteme GmbH (Leserhersteller / Systemintegrator) Magna Carta Chipcard Solutions B.V. (Leserhersteller / Systemintegrator) PAV CARD GmbH (Transponderhersteller) phg (Leserhersteller) PRO SERVICES (Transponderhersteller / Systemintegrator) Erfahren Sie mehr über die CAMPUS CARD AUGSBURG 10 news

7 Aus der Praxis LEGIC macht Schule Im schulischen Umfeld muss sich ein Karten system immer wieder aufs Neue beweisen. Die verschie denen Applikationen konvergieren mehr und mehr zu einem komplexen wech selwirkenden Ganzen. 400 Jugendliche und 60 Lehrkräfte verwenden das bargeldlose Zahlungssystem auch in Momenten, in denen das Netzwerk gerade unpässlich ist. Vorteile für den anwender Eine Karte für alles Effizienzgewinn am Kassenplatz Kein Bargeld im Umlauf Kein Kontrollaufwand, da Preiskategorien in der Karte hinterlegt sind Weniger Bürokratie, da Bezugslisten entfallen 24 Stundenbetrieb gewährleistet, da Leseeinheiten autonom funktionieren Sämtliche Leseeinheiten sind bereit für Migration auf LEGIC advant Transponderchips Das Gymnasium Hofwil ist eine kleine Schule mit familiärer Atmosphäre. Die Talentförderung und das Internat ziehen Jugendliche aus der ganzen Schweiz an. Als Sport-Gymnasium mit dem Swiss-Olympic-Label und als Partnerschule der Hochschule der Künste Bern fördert das zärtlich «Höfu» genannte Gymnasium Begabte auf professionellem Niveau. Diese Vielfalt der Interessen macht Hofwil zu einem speziellen Lernund Lebensort. öffnen, Zeit erfassen, Kaffee trinken, Snacks verzehren, Kopien machen, Menü fassen tägliche Aktivitäten, welche alle aufs Konto der Höfu-Karte gehen. Die Verwendungsvielfalt der im Jahre 2005 eingeführten Höfu-Karte wurde im Oktober 2013 erheblich erweitert. Die Karte wurde anfänglich nur den Mitarbeitenden und der Lehrerschaft ausgehändigt. Diese konnten damit ihre individuelle Arbeitszeit erfassen und Türen, der für sie zugänglichen Räume, öffnen. ze, eine Kaffeemaschine sowie zwei Snackautomaten mit Leseeinheiten ausgestattet. Auch die Verkaufsautomaten, welche auf dem gesamten Areal verteilt sind, verfügen über Leseeinheiten und sind im Netzverbund integriert. Dadurch stehen sämtliche Verkaufsautomaten dem Kassensystem intelligent Red und Antwort. Das spezielle an diesem Netzverbund ist, «Wir haben mit der Höfu-Karte die Möglichkeit, schnellen und unkomplizierten Zahlungsverkehr zu gewährleisten.» Nicole Siggenthaler Leitung Hauswirtschaft Gymnasium Hofwil LEGIC Produkte & Dienstleistungen Transponder: prime Leser: 4000 Serie LEGIC Partner in diesem Projekt EVIS AG (Leserhersteller / Systemintegrator) Polyright SA (Leserhersteller / Systemintegrator) Selecta AG (Leserhersteller / Systemintegrator) Kaba AG (Leserhersteller / Systemintegrator) dass die Automaten autonom funktionieren. Die Karte bereitet Freude. Dies moti- Jeder hat eine Das Kassensystem holt sich viert die Leitung der Schule, weitere Treten SchülerInnen, Mitarbeitende von Zeit zu Zeit die Aktionsdaten ab Applikationen draufzuspielen. Anwendungsbereiche oder Lehrpersonen neu ein, händigt Vernetzt und dennoch autonom und trägt die Statistik nach. Sollte wie die Bibliothek, die ihnen Nicole Siggenthaler, Leiterin der In der zweiten Etappe wurde in der mitten im grössten Ansturm, wenn Aufzüge und die Kopierautomaten Hauswirtschaft, die persönliche «Höfu-Karte» Mensa die bargeldlose Bezahlung ein- 400 Schüler hungrig ihre Speisen be- sind identifiziert. Das Budget für die aus. Unter dieser charmangeführt. Im glaseingefassten Gebäuziehen, das Netzwerk zusammenbre- Kopierautomaten ist gesprochen. Die ten Bezeichnung verbirgt sich der im de, welches seinen Besuchern den chen, können trotzdem alle Transaktionen Inbetriebnahme erfolgt in den kom- Gymnasium Hofwil unentbehrliche Blick auf das historische Schulgebäude problemlos abgewickelt werden. menden Frühlingsferien. Erfahren Sie mehr über EVIS Badge mit LEGIC Technologie. Türen zulässt, wurden zwei Kassenplät- Potenzial für mehr 12 news

8 Aus der Praxis Komplett bargeldloses Bezahlen An der Greenwich School of Management «Diese Lösung entspricht all unseren Bedürfnissen mit ihrer Einfachheit in der Bedienung und der Flexibilität der ibos Software-Lösung.» Manoj Parekh IT Director der GSoM Canteen payments Copying & Printing Reports Cloud printing Vending machines Access control Card managements Reloading Vorteile für den anwender In allen drei Campus ge bäu den verwendbar Eine Software verwaltung und eine Datenbank für alles Die ibos Software Lösung erlaubt hohe Flexibiliät Robust im Betrieb Die Greenwich School of Management (GSoM) gehört zu den besten Wirtschaftshochschulen Londons und hat sich auf die Ausbildung von Managern spezialisiert. Inepro sorgte dafür, dass nun eine Karte alles handhabt. Anfang 2011 erworb die Greenwich School of Management ihr neues Campusgebäude der GlaxoSmithKline in Greenford. Schon vor der Eröffnung arbeitete die Osborne Technologies AG, Inepros Partner im Vereinigten Königreich, mit der GSoM bezüglich IT in den existierenden Campusgebäuden in Greenwich und London Bridge zusammen. Eine Lösung für alle Das hohe Arbeitsniveau der Osborne Technologies AG war beeindruckend. Man beauftragte den Geschäftsführer damit, eine bargeldlose Kartenlösung einzusetzen, welche man problem - los in allen drei Campusgebäuden benutzen konnte. Nutzung der vorhandenen Technologie Die ideale Lösung stellte eine Infrastruktur dar, bei der man die Karte des bereits existierenden Zutrittssystems auch für alles andere verwenden konnte. Sie wollten eine Softwareverwaltung sowie eine Datenbank, die das bargeldlose Catering sowie Drucken bewerkstelligten. Die selbe Karte sollte auch für Zahlungen am Automaten sowie für die Registrierung der Teilnahme am Unter richt verwendet werden können. ibos Ohne einen Beweis, dass das Konzept wirklich funktionierte, entschied man sich für ibos (inepro Back office suite). Die GSoM war sofort begeistert, als sie das System bei Inepro in Holland in Betrieb sahen. Die bargeldlose Lösung überzeugt mit ihrer einfachen Bedienung und kann auch von den ausländischen Studierenden problemlos benutzt werden. Die ibos Software-Lösung bietet grosse Flexibilität in der Anwenderkonfiguration sowie im Bezahlen von Dienstleistungen. Die Hardware, wie zum Beispiel ein Kartenleser, ist sehr robust. LEGIC Produkte & Dienstleistungen Transponder: advant Leser: 4000 Serie LEGIC Partner in diesem Projekt Inepro B.V. (Leserhersteller / Systemintegrator) Erfahren Sie mehr über Inepro 14 news

9 Aus der Praxis OPC in Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Im Kasino von vier Rehabilitationskliniken der Deutschen Rentenversicherung wurde das OPC epayment System installiert. Das OPC epaymentsystem hilft, die Logistikprozesse bei der Patienten- und Mitarbeiterverpflegung in den Rehabilitationskliniken Eifelklinik in Manderscheid, dem Klinikum Niederrhein in Bad Neuenahr-Ahrweiler, der Klinik Roderbirken in Leichlingen sowie der Nordseeklinik auf Borkum, zu optimieren. «Bei der Umsetzung von Projekten stehen Kundenorientierung, Produkt- und Servicequalität sowie die Zukunftsfähigkeit der gewünschten OPC Lösung an erster Stelle. LEGIC ist dementsprechend der perfekte Partner für uns.» Klaus Dieter Schömer Geschäftsführer OPC cardsystems Um den logistischen Aufwand bei der Patientenverpflegung zu reduzieren und Mitarbeitende zu entlasten, hat man sich seitens der Rehakliniken für den Einsatz des OPC epaymentsystems entschieden. Bei diesem Projekt wurde die Lösung auf Basis der hausinternen LEGIC advant Chipkarte implementiert, die als Mitarbeiterausweis bereits für die Zutrittskontrolle und Arbeitszeiterfassung genutzt wurde. Erleichterung im Alltag Im OPC CardOffice erfolgt die zentrale Administration des OPC epaymentsystems. Nach dem komfortablen Import der Patientendaten wird der jeweilige Patient für die Dauer seines Aufenthalts einer Verpflegungsgruppe zugeordnet. Unterschieden wird zwischen Normal-, Vegetarischer-, Allergen- oder Sonderkost. Dazu wird im OPC MenüDispo Admin der Speiseplan in das Bestellsystem eingepflegt. Die Essensvor bestel lung erfolgt an dem zentral installierten OPC Menübestellterminal. Durch Vorhalten der OPC Chipkarte an die Leseeinheit erscheint der aktuelle Speiseplan. Der Bestellvorgang wird dann durch Berühren des integrierten Touchmonitors ausgelöst. Durch die Vorbe stellmöglichkeit stehen die Bestellmengen für die Ressourcenund Produktionsplanung des Küchenleiters zur Verfügung. Für jedermann verwendbar An der Ausgabetheke im Kasino le gitimiert sich der Essensteilnehmer durch das Auflegen seiner OPC Chipkarte auf den OPC DeskReader. Das OPC Menüausgabeterminal zeigt dem Küchenpersonal das vorbestellte Menü an und erfasst die erfolgte Essensausgabe. Diese Vorbestellmöglichkeit ist sowohl für Patienten als auch für Mitarbeitende und Besucher gedacht. Diese können auch ohne Vorbestellung spontan an der Essensverpflegung im Kasino teilnehmen. Das System greift hierbei auf unterschiedliche Preisebenen (Mitarbeitende oder externe Gäste) zu. Die Auswertungen und das Reporting über Essenszahlen, Verpflegungsgruppen sowie Kostarten erfolgen individuell konfigurierbar im OPC CardOffice. Vorteile für den anwender Multiapplikationsfähigkeit der Karte Hohes Mass an Sicherheit durch LEGIC Technologie Wesentlich schnellere und hygienischere Zahlungsvorgänge Definition verschiedener Kundengruppen und Preisstaffeln Kostenstellenkarten erleichtern das Handling bei Besprechungen, Bewirtungen und Inhouse-Tagungen LEGIC Produkte & Dienstleistungen Transponder: advant Leser: 2000 Serie LEGIC Partner in diesem Projekt OPC cardsystems GmbH (Systemintegrator) Erfahren Sie mehr über OPC 16 news

10 Aus der Praxis legic Chip mehr als nur türöffner «Mit der Lösung von Kaba sind wir insgesamt sehr zufrieden. Das System läuft reibungslos. Mit unserem Zutritts system und unseren wei teren Massnahmen sind wir im Hinblick auf Produktesicherheit und Food Defense gut auf gestellt und für die Zukunft gerüstet.» Mario Mohr Qualitätsbeauftragter Gerolsteiner Bei Gerolsteiner sorgt ein einheitli ches Management aller Zugangs berechti gungen für die Gebäude und Systeme für Schutz und gewähr leistet die Lebensmittelsicherheit. Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist Hersteller der meist gekauften Mineralwassermarke auf dem deutschen Markt. Als grösster Mineralwasser-Exporteur Deutschlands legt Gerolsteiner grossen Wert auf Qualität und Sicherheit. Deshalb schützt das Unternehmen sein Firmengelände und seine Produktion seit Jahren durch umfangreiche Sicherheitsmassnahmen. Zutrittskontrolle als wichtiger Baustein Ein wichtiger Baustein im Sicherheitskonzept, auch im Hinblick auf Food Defense, ist ein effizientes Zutrittskontrollsystem. Hierzu setzt Gerolsteiner seit längerem das Zutrittsmana- gementsystem Kaba exos 9300 ein. Dieses System verwaltet zentral die Profile für die Online-Zutrittskontrolle sowie für die digitalen Schliesskomponenten. Drehsperren mit Online- Lesern regeln den Zugang aufs Firmengelände. Auch an den Gebäudeeingängen muss man sich an Online-Lesern identifizieren. Alle wichtigen Bereiche im Innern sind mit mechatronischen Komponenten, den Kaba c-lever Beschlägen oder Digitalzylindern, abgesichert. Als «Türöffner» dient ein Transponderchip von LEGIC, der sich in einem Schlüsselanhänger versteckt. Alle Zutrittskontrollkomponenten an den Türen lassen sich damit öffnen, die entsprechende Berechtigung vorausgesetzt. Vorteile für den anwender Multi-Applikation: Mit einem Medium erhalten Mitarbeitende Zutritt, erfassen ihre Arbeitszeiten, bezahlen im Betriebsrestaurant und an der betriebseigenen Tankstelle Einheitliche Verwaltung der Zutrittsrechte: einheitliches Berechtigungsmanagement basierend auf der jeweiligen Rolle des einzelnen Mitarbeitenden Viel mehr als Öffnen und Schliessen Bei Gerolsteiner bedeutet Zutrittskontrolle viel mehr als «Öffnen und Schliessen». Darunter versteht man hier ein einheitliches Berechtigungsmanagement aller Zugangsberechtigungen für Gebäude, Räume, Bereiche und Systeme zum Zwecke der effizienten Steuerung. Die benötigten Rechte werden gemäss der «Rolle» nicht nach Hierarchien zugewiesen und einheitlich verwaltet. Eingesetzt wird der LEGIC Chip bei Gerolsteiner nicht mehr nur zum Zutritt an den Tü ren, sondern auch zur Zeiterfassung, zum bargeldlosen Bezahlen im Betriebsrestaurant und zur Koordina tion der Handwerker. Ausserdem ist die Tankstelle an das System an gebunden. Mitarbeitende können dort mit ihrem Chip tanken. LEGIC Produkte & Dienstleistungen Transponder: prime Leser: 2000 Serie LEGIC Partner in diesem Projekt Kaba GmbH (Leserhersteller / Systemintegrator) Erfahren Sie mehr über Kaba 18 news

11 Produkte News Produkte News AZS System AG Card Service AG phg Peter Hengstler GmbH + Co.KG MADA Marx Datentechnik GmbH Datenterminal DT10 Crystal für Zeiterfassung mit LEGIC Lesemodul Neue LEGIC Segmentier Software MultiCode VOXIO-B, der batteriebetriebene «Stand Alone»-Zutrittsleser MADA ID.office: sichere LEGIC Kodierung und professioneller Ausweisdruck Das neue Datenterminal DT10 Crystal für Zeiterfassung zum Anschluss an NovaTime Version 4 und Time /Access 3010 steht für hohe Benutzerfreundlichkeit mit kapazitiver Glasfront und hat ein 5,7 -Farbdisplay mit zehn Tasten. Auf fünf freien Tasten können per Doppelbelegung zehn Funktionen hinterlegt werden. Ausweisleser LEGIC prime, LEGIC advant, MIFARE Classic, MIFARE DESFire, weitere auf Anfrage 32-bit ARM-Prozessor Power over Ethernet (PoE) Bussystem RS 485 SAP-Integration Einsatzbereich 20 C bis +70 C Für die Segmentierung von LEGIC Medien hat die Card Service AG eine neue Software unter dem Namen Multi- Code entwickelt. Diese wurde entwickelt, um an externe Kartendruckprogramme angebunden zu werden. Damit erfolgt die LEGIC Segmentierung in einer Operation mit anderen Personalisierungs-Vorgängen wie Thermo-Druck. Die Software bietet eine Menüführung wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Italienisch. VOXIO-B ist ein auf einem LEGIC SM-4200 basierendes, batteriebetriebenes «Stand Alone» RFID Lesesystem mit integrierter BKS kompatibler Funkschnittstelle. Bei einer berechtigten Buchung am Leser wird über diese verschlüsselte Funkschnittstelle die entsprechende Standard BKS Türkomponente (Funkbatterieschloss oder Funk EK Zylinder) für eine gewisse Zeit freigeschaltet bzw. angesteuert. Die jeweiligen User Transponder sind mittels Master Transponder sehr einfach anzulernen oder zu löschen. Mit MADA ID.office erstellen Sie einfach und unkompliziert hochwertige und sichere ID-Cards. Die Software besticht durch ihre einfach und intuitiv zu bedienende Oberfläche zur Verwaltung der Stammdaten und zur Erstellung der Kartenlayouts. Mit ID.office können Sie aber nicht nur Ausweise drucken, sondern auch in einem Schritt kodieren. In der Edition «Enterprise» ist eine universelle Kodierlösung für alle gängigen berührungslosen RFID Chipvariationen und Chipkombinationen integriert. Vor allem auf eine einheitliche Integration aller LEGIC advant und prime Kodierstandards wurde geachtet. Auch die neue CTC Plattform zur einfachen Migration von LEGIC prime auf die höheren Sicherheitsmechanismen von LEGIC advant wird ebenso voll unterstützt. Dies ermöglicht es, die Bedruckung, Kodierung und Initialisierung Ihrer Ausweise in einem Arbeitsgang durchzuführen und das vollautomatisch. Kaba GmbH Villingen-Schwenningen Nortech Control Systems Limited Uhlmann & Zacher GmbH SMART Technologies ID GmbH Zeiterfassungsterminal B-web 96 00: Hightech in elegantem Design MRC350 Kartenleser mit Einziehfunktion Der Halbzylinder mit Federrückstellung am Beispiel für Serverschränke Für Einsatzgebiete im 3,3 Volt-Bereich Das neue Terminal B-web mit integriertem LEGIC Leser zeichnet sich durch seinen Bedienkomfort, seine kompakte Grösse und sein ansprechendes Design mit farbigem Touchscreen aus. Es ist eine ideale Einstiegslösung für Anwendungen im Bereich der Zeit erfassung und Zutrittskontrolle und eignet sich gut für kleine und mittelständische Unternehmen oder für Filiallösungen. Die Anwender haben die Möglichkeit, die Bedieneroberfläche an ihre Anforderungen anzupassen. Der MRC350 kann für jede Anwendung des LEGIC Lesers genutzt werden und dient zusätzlich dem Einziehen der Karte. Er kann in Schrankensockel, Drehkreuze oder andere geeignete Gehäuse integriert werden und ist perfekt geeignet, um Besucherkarten an Ausgangsdrehkreuzen einzusammeln und abgelaufene Karten einzubehalten. Ausserdem bietet er die Möglichkeit, gestohlene Karten wiederzufinden. Die Kartendaten werden gelesen und an eine externe Steuereinheit weitergeleitet, sodass sie geprüft werden können und ein Signal zurück an den MRC350 gesendet werden kann, die Karte einzubehalten oder wieder auszugeben. Dabei wird angezeigt, ob die Transaktion erfolgreich war oder nicht. Uhlmann & Zacher erweitert seine Schliesssysteme um ein weiteres Systemelement: der Halbzylinder mit Federrückstellung, der unter anderem zur Sicherung von Serverschränken geeignet ist. Der Halbzylinder ist kompakt gebaut und für nahezu alle am Markt angebotenen Serverschränke mit vorgerüstetem Halbzylinder einsetzbar. Durch die Option mit abgeschrägter Schliessnase am Halbzylinder ist der Einsatz zum Beispiel an Schwenkhebeln möglich. Darüber hinaus kann der Halbzylinder mit oder ohne Federrückstellung, zusammen mit einem Clex Knaufmodul, auch in Garagentore oder Vorhängeschlösser eingebaut werden. Der Halbzylinder kann mit sämtlichen Clex Knaufmodulen (CX6120, CX6120 IP66, CX6160, CX6160 IP66) kombiniert werden. Der elektronische Halbzylinder mit Federrückstellung ist mit LEGIC Transponderchips einsetzbar. SMART Technologies erweitert sein LEGIC Produkt - spektrum um unterschiedliche Module mit den LEGIC Leserchips SM-4200, SM-4200M, SM-4500 und SM-4500M für Einsatzgebiete im 3,3 Volt-Bereich. Kompatible Transponder LEGIC RF (advant & prime Transponder) ISO 14443A+B (MIFARE DESFire, Infineon SLE, SmartMX) MIFARE (Classic 1k, 4k, Mini; Plus RF) ISO (EM4035, Tag-It HFI, Infineon SRF55VxxP, ISO mode 1) Sony Felica ISO NFC Inside Secure (nur UID) HID iclass (nur UID) Highlights kleinstes Lese-/Schreibmodul bestes Preis-/Leistungsverhältnis multifunktionale Anwendungs möglichkeiten geringer Batterieverbrauch mögliches Firmware Upgrade Multi-Standard 20 news

12 Produkte News Network News microsensys GmbH Intelligente Office-Lösungen mit dem iid DESKTOPsmart mit LEGIC Technologie Elatec GmbH Für Access-Lösungen: TWN4 LEGIC NFC Core als Wandleser Wir freuen uns, folgende neue Lizenzpartner im LEGIC Netzwerk begrüssen zu dürfen: ( EUROPA ) Der iid DESKTOPsmart ist ein MHz Schreib- Lese-Gerät für stationäre Anwendungen und kann sehr einfach an Endkundeneinrichtungen angepasst werden. Speziell für Office- und Labor-Anwendungen entwickelt, ermöglicht der Leser die kontaktlose Daten erfassung im Asset Management oder bei der Zeiterfassung im Personalwesen. Über die USB 2.0-Schnittstelle mit einem Host verbunden, ist der iid DESKTOPsmart auch für Sicherheits- und Zugriffs-Applikationen für PCs und Laptops in Büro- und Serverräumen vorgesehen. Elatec RFID Systems kündigt den TWN4 All-in-one (125kHz und 13.56MHz) für die Wandmontage an. Er eignet sich besonders für Migrationsszenarien in der Zutrittskontrolle, z.b. von alter einfacher auf neue sichere Technologien mit Verschlüsselung und NFC. Diese können in der Übergangszeit parallel genutzt werden. Der erste Reader hat eine Ethernet-Schnittstelle. Demnächst sind auch Wiegand, Clock/Data, RS422/485 oder CAN verfügbar. Keyprocessor BV Niederlande Systemintegrator Produkte & Dienstleistungen: Zutrittskontrolle, Parksysteme, Zeiterfassung, Videoüberwachung, Einbruchmeldeanlagen, Gegensprechanlagen Keyprocessor BV ist ein Systemintegrator, der sich auf integrierte, elektronische Sicherheitsmanagement-Systeme spezialisiert hat. Sie stellen Lösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Einbruchmeldeanlagen, Gegensprechanlagen, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und Parksysteme her. Das Unternehmen hat ca. 60 Angestellte und befindet sich in Amsterdam. Prosoft-Systems Ltd. Russland Produkte & Dienstleistungen: Zutrittskontrolle, Biometrie Plasticard-ZFT GmbH RFID-Armbänder Leserhersteller Systemintegrator Die Abteilung «Biometric Systems» des Unternehmens Prosoft-Systems Ltd. wurde 2006 gegründet. Sie stellt Produkte für die Informationssicherheit sowie die technische Sicherheit her, basierend auf Personenidentifikation über Biometrie. Heute ist Prosoft-Systems Ltd. der führende russische Entwicklungsengineur für biometrische Sicherheitssysteme. Als Alternative zur klassischen Chipkarte erweist sich das RFID-Armband als praktischer Datenträger für die automatische Identifikation. Plasticard-ZFT produziert die Armbänder u.a. mit LEGIC Chips. Die patentierte Form ermöglicht das Öffnen und Schliessen des Armbands ohne zusätzliche Bauteile. Für den Einsatz im Bereich Freizeit und Health ist das weiche und hautverträgliche Material gut geeignet. Die individuelle Bedruckbarkeit und Personalisierung des Armbands runden die Anwendungsvielfalt ab. EDP Support Polska Sp. z o.o. Polen Leserhersteller Systemintegrator Produkte & Dienstleistungen: Zutrittskontrolle, Zeiterfassung EDP Support Polska ist ein polnischer Anbieter von gerätebasierten Implementierungen der KABA. Sie haben 15 Jahre Erfahrung im Implementieren und Warten von KABA Produkten. In ihrem Repertoire sind Leser und Treiber für Zutrittskontrolle, Zeiterfassungsterminals und mechanische Vorrichtungen wie Tore oder Drehkreuze. 22 news

13 Network News Expertise DOM Sicherheitstechnik GmbH & CO. KG Deutschland Leserhersteller Touchless Biometric Systems AG Schweiz Leserhersteller Systemintegrator ( EUROPA ) Produkte & Dienstleistungen: Zutrittskontrolle, OEM Produkte Die DOM Sicherheitstechnik GbmH wurde 1936 gegründet. Heute gehört die Firma zu den führenden Unternehmen im Bereich der Schliesstechniken. Egal ob in Deutschland oder auf der ganzen Welt, DOM Sicherheitstechnik offeriert Schliesssysteme mit grösstmöglicher Sicherheit und hohem Komfort. Produkte & Dienstleistungen: Biometrie Die Touchless Biometric Systems AG ist ein Schweizer Unternehmen, das komplette biometrische Sicherheitslösungen herstellt: für die Regierung, für multinationale Firmen, KMUs, institutionelle Anwendungen oder Wohnhäuser. Die berührungslose 3D Fingerabdruck-Technologie von TBS ist weltweit einzigartig. Sie erfasst die grösstmögliche Anzahl von Fingerabdruckdetails für höchste Erkennungsgenauigkeit und bessere Sicherheit als andere Biometriesysteme. Das neue LEGIC Connect starter Package damit wird NFC zum Kinderspiel LEGIC bietet mit Connect einen weltweit einzigartigen Aggregations service für ID-Applikationen, der für LEGIC Partner, Netzwerkbetreiber und schlussendlich den Endkunden signifikanten Mehrwert bietet. 24 news

14 Expertise VORTEILE FÜR DEN ANWENDER Connect Starter Packages sind keine Demos, sondern sofort in der Realität an wendbar Daten werden kryptographisch sicher «over the air» von einem Gerät auf ein anderes übertragen Endkunden können Partnerpro dukte mit anderen Applikationen kombinieren Multi-Applikation mit NFC wird zum Kinderspiel Kontakt mit Systemintegratoren, Applikations providern etc. wird ver einfacht Unterstützt werden LEGIC advant und NXP MIFARE Classic Produkte Plattformunabhängigkeit: verschie dene MNOs, unterschiedliches Secure Element, verschiedene Hard- und Softwares verwendbar LEGIC lanciert ihren neuen Trusted Service «Connect» eine Plattform, die es erlaubt, kontaktlose Chipkartenapplikationen sicher und einfach auf Mobiltelefone zu übertragen. Neben einem Trusted Service Manager (TSM) Hub, der die Anbindung an unterschiedliche MNOs sicherstellt, bietet Connect eine Reihe von Softwarekomponenten, die es erlauben, NFC unkompliziert im täglichen Projektgeschäft einzusetzen. Mit Connect haben Partner und Endkunden die Möglichkeit, NFC-Smartphones mit belie bigen LEGIC und MIFARE Applika tionen in kleinen und grossen Projek ten zu nutzen. Mit dem «LEGIC Connect Starter Package» kann der Livebetrieb von NFC preisgünstig ausprobiert und alle Connect Komponenten genutzt werden. Die Anwendung von NFC wird zum Kinderspiel. LEGIC Connect Store Connect bietet den Lizenzpartnern einen Store für ihre ID-Applikationen an. Hierdurch können die Partner ihre NFC-Anwendungen und Services schnell und einfach an eine weltweit aktive Kundenbasis vermarkten und verkaufen. Die Authentifizierung, Datenauf bereitung und Kommunikation zwischen dem Backend-System der Partner bzw. Endkunden (Hotel Property Management System, Campus Bezahlsystem etc.) und dem mo bilen Netzbetreiber wird durch Connect sichergestellt. Das advant on mobile Java Applet von LEGIC wird dazu auf das Secure Element des Smartphones gespielt die SIM- Karte bzw. der embedded Secure Chip oder die MikroSD-Karte. LEGIC als Trusted Service Manager ver bindet Connect mit den Root TSMs der mobilen Netzbetreiber und bietet somit einen mobilen NFC-Service an. Connect Data Center Connect wird in einem Data Center in der Schweiz gehostet. Das Data Center erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen. Der physische Zutritt ist mittels mehrfachen, elektronischen Zutrittskontrollen, einer Einmannschleuse und CCTV Kameras geschützt. Der logische Zugriff auf Connect ist mit Firewalls und Authentifizierungsverfahren gesichert. Die Daten in Connect sind ihrer Bedeutung entsprechend in unterschiedlichen Zonen abgelegt. Besonders schützenswerte Daten wie zum Beispiel das kryptographische Schlüsselmaterial ist in nach Com mon Criteria EAL4+ zertifizierten Hardware-Sicherheitsmodulen gespeichert. Connect Starter Package genial einfach Im Laufe der nächsten Monate bringt LEGIC ihre Connect Starter Packages auf den Markt. Diese Weltneuheit ver einfacht die Anwendung von NFC im täglichen Leben radikal. Ein Starter Package beinhaltet ein NFC-Smartphone inklusive USIM, MikroSD-Karten, ein iphone Sleeve, Authentifizierungsmedien, einen LEGIC CHW-4000 Leser, ein Wallet sowie und das ist das Wichtigste die Login-Daten für den Zugang zur Connect Plattform. Damit ist NFC für jedermann erlebund anwendbar. In einem Package ist alles enthalten, was man braucht, um schnellstmöglich mit dem Handy die Tür zu öffnen, den Kaffee zu bezahlen oder die Arbeitszeit zu erfassen. Für jeden Lizenzpartner verwendbar Connect Starter Packages sollen nicht nur von LEGIC selbst verwendet werden, sondern auch von den Li zenzpartnern und deren Kunden. Die Packages funktionieren mit NFC- Smartphones von Telekomanbietern, mit denen LEGIC zusammen arbei - tet. Aber auch Mobiltelefone anderer Anbieter können verwendet werden entweder mithilfe der SD-Karten und Sleeves, die sich in den Starter Pack ages befinden, oder mithilfe der USIM des Smartphones. Als LEGIC Connect Partner besteht die Möglichkeit, für Ihre Produkte zu werben und den Verkauf anzutreiben, beispielsweise indem Sie Ihre Softund / oder Hardware für Zutrittskontrolle bewerben. Das Starter Package ist aber nicht nur ein hervorragendes Verkaufsinstrument, sondern auch Ihre Antwort auf Fragen, ob man das mal testen könne. Erfahren Sie mehr über Connect 26 news

15 Expertise LEGICs neuer ATC256- MV410 super modern und kostengünstig Identifizierung in einer ganz neuen Dimension. Dies ist mit dem neuen LEGIC Transponderchip ATC256-MV410 möglich. Seine grosse Reichweite sowie die gute Verschlüsselung machen ihn zum besten ISO Chip, den es je gegeben hat. Der güns tige Transponderchip ist ideal bei Grossprojekten einsetzbar. Der ATC256-MV410 ist das Ergebnis von über 20 Jahren Fachwissen im Bereich sicheren Datenmanagements. Sein Einsatzgebiet erstreckt sich von der Personenidentifikation bis hin zu Grossvolumenprojekten mit Einmal-Tickets, Anti-Fake-Labeln und Logistikanwendungen. Mit einer ausgefeilten Grain128a Verschlüsselung ist der neue LEGIC Transponderchip sehr viel sicherer als vergleichbare Produkte. Und auch seine Gesamttransaktionszeit stellt manches ISO 14443A System in den Schatten. Die Kombination der umfassenden Anwendungsgebiete, einer beeindruckenden Transaktionszeit und einer leistungsstarken, mehrschichtigen Sicherheitsarchitektur machen aus dem ATC256-MV410 die bevorzugte Lösung für zuverlässige und wettbewerbsfähige RFID-Lösungen mit ISO news

16 Expertise inhalt 1-14 Rubrik Sicherheit 4 CamPuS Card augsburg TiTelsTory 4 Sicherheit heute Top, morgen Flop? Aus der PrA xis 8 Universität Augsburg: Die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet 12 EVIS: LEGIC macht Schule 14 Inepro: Komplett bargeldloses Bezahlen an der GSoM 16 OPC cardsystems: OPC in Kliniken der Deutschen Rentenversicherung 18 Kaba: LEGIC Chip mehr als nur Türöffner OPC 16 LEGIC Connect 8 News Ausgezeichneter Datenschutz Das patentierte Master-Token System-Control TM (MTSC) ermöglicht die Konfiguration des Datenmanagements. Das MTSC ermöglicht darüber hinaus eine sichere Koexistenz verschiedener Datenstrukturen unterschiedlicher Anbieter und macht somit aus dem ATC256-MV410 eine leistungsstarke 25 Plattform für Anwendungsfälle von heute und morgen. Die Kombination aus verschiedenen Schutzmechanismen sorgt für ein hohes Sicherheitsniveau: Grain128a Authentifizierung und Verschlüsselung sowie MAC. 20 Produkte News 23 Network News expertise 25 Das neue LEGIC Connect Starter Package damit wird NFC zum Kinderspiel 28 LEGICs neuer ATC256-MV410: Super modern und kostengünstig Viel Transponder für wenig Geld Neben den beeindruckenden technischen Eigenschaften überzeugt auch der Preis. In Hochvolumenanwendungen der Zutrittskontrolle, Ticketing, Labelling oder City Cards können aufgrund des hohen Volumens attraktive Preise erreicht werden. Der ATC256- MV410 wurde speziell für solche Hoch - volumenprojekte entwickelt. Neben den klassischen Bereichen wie Zeiterfassung, Zutrittskontrolle oder Bezahlen öffnet sich in Asien ein Markt für neue RFID-Anwendungen. So können zum Beispiel im Bereich Labelling gefälschte Pro dukte schwerwiegende Folgen bis hin zu Personenschäden haben. Gefälschte Luxusgüter, wie beispielsweise Armbanduhren, erzeugen jedes Jahr wirtschaftliche Einbussen in Milliardenhöhe. Ein fälschungs sicherer, verschlüsselter Transpon der chip in Etiketten oder direkt am Produkt kann helfen, die Echtheit der Produkte zu garantieren, doch nicht nur dort. Auch bei City Cards oder im Bereich Ticketing werden preislich attraktive Lösungen verstärkt eingesetzt. Einmal Tickets oder Logis tikanwendungen mit RFID gewinnen zunehmend an Be deutung. Genau dafür eignet sich der ATC256 MV410 in idealer Weise. wichtigste FAkTeN Kommuniziert über ISO mit nie dagewesener Lesedistanz 224 Byte Speicher Grain128a Verschlüsselung Unterstützung des Master- Token System-Control TM Bis zu 70cm Reichweite Extrem kosteneffizient Schnelle und zuverlässige Verarbeitung 30 news

17 Rubrik news Treffen sie legic im sommer/herbst 2014 IFSEC International, London, Gb Stand F SicherheitsExpo, münchen, d Halle 4, Stand C14 Rubrik Autoren dieser Ausgabe S. 4 «Sicherheit heute Top, morgen Flop?» Dr. Reinhard Kalla Vice President Product Marketing & New Business LEGIC Identsystems AG S. 8 «Die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet» Dr. Susanne Pillay Projektmanagement Universität Augsburg Security Essen, Essen, d Halle 3, Stand 407 S. 12 «LEGIC macht Schule» Bruno Lickel Geschäftsführer EVIS AG S. 14 «Komplett bargeldloses Bezahlen an der GSoM» The ID NeT work Folgen bis hin zu Personenschäden haben. Gefälschte LEGIC steht Luxusgüter, für ein internationales wie Netzwerk aus Unternehmen und Experten beispielsweise für kontaktlose Armbanduhren, Personenidentifikation. erzeugen jedes Jahr Technologie-Komponenten wirtschaftliche Ein für ID-Anwendungen wie Zutrittskontrolle, Wir entwickeln und vertreiben bussen in Zeiterfassung Milliardenhöhe. und bargeldloses Ein Bezahlen, bis hin zu eticketing und Biometrie. fälschungs sicherer, verschlüsselter Die LEGIC Technologie-Komponenten umfassen Transponder- und Leserchips Transpon sowie der chip Software in Etiketten und Services oder zur einfachen Verwaltung von Berechtigungen direkt am und Produkt Anwendungen. kann helfen, Zusätzlich die bieten wir Beratungsleistungen für Endkunden Echtheit der Produkte und zu umfassenden garantieren, Support für unsere Lizenzpartner. doch nicht nur dort. Mehr als 150 Millionen Menschen in Unternehmen und Institutionen weltweit verwenden die Technologie-Komponenten von LEGIC Auch bei City täglich, Cards um oder sich im zu identifizieren. Bereich Identifizieren auch Sie sich mit uns. Ticketing werden preislich attraktive Lösungen verstärkt eingesetzt. Einmal Tickets oder Logis tikanwendungen mit RFID gewinnen zunehmend an Be deutung. Genau dafür eignet sich der ATC256 MV410 in idealer Weise. legic.com wichtigste FAkTeN Kommuniziert über ISO mit nie dagewesener Lesedistanz 224 Byte Speicher Grain128a Verschlüsselung Unterstützung des Master- Token System-Control TM Bis zu 70cm Reichweite Extrem kosteneffizient Schnelle und zuverlässige Verarbeitung Sicherheit S. 25 heute top, morgen Flop? Universität Augsburg Die CAMPUS CARD AUGSBURG verbindet. LEGIC ATC256-MV410 Super modern und kostengünstig. LEGIC Identsystems AG 32 news news ImPrESSum LEGIC News eine Publikation der LEGIC Identsystems AG Erscheint zweimal jährlich in deutscher und englischer Sprache. LEGIC News abonnieren Für ein kostenloses Abonnement registrieren Sie sich bitte unter _ news/de Herausgeber LEGIC Identsystems AG Binzackerstrasse 41 Postfach Wetzikon, Schweiz Tel Fax Chefredaktion Sabrina Jenni Gestaltungskonzept Brenneisen Theiss Communications, Basel Druck ST Print AG, Wolfhausen Haftungsausschluss Die in diesem Magazin publizierten Inhalte wurden sorgfältig geprüft und ständig aktualisiert. Dennoch kann LEGIC keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und letzte Aktualität dieser Inhalte übernehmen. Dies betrifft insbesondere Inhalte, die durch LEGIC Partner massgeblich mitgestaltet wurden. EVIS LEGIC macht Schule. Erwin Boelen Internal Sales Executive Inepro BV S. 16 «OPC in Kliniken der Deutschen Rentenversicherung» Torsten Hülsmann Geschäftsführer OPC cardsystems GmbH S. 18 «LEGIC Chip mehr als nur Türöffner» Petra Eisenbeis-Trinkle Public Relations Kaba GmbH «Das neue LEGIC Connect Starter Package damit wird NFC zum Kinderspiel» John Harvey Business Development Manager LEGIC Identsystems AG S. 28 «LEGICs neuer ATC256-MV410: Super modern und kostengünstig» Lukas Steinemann Product Manager LEGIC Identsystems AG

LEGIC advant Transponder-Chips. Für flexible und sichere ID-Systeme auf 13,56 MHz

LEGIC advant Transponder-Chips. Für flexible und sichere ID-Systeme auf 13,56 MHz LEGIC advant Transponder-Chips Für flexible und sichere ID-Systeme auf 13,56 MHz 1 advant die richtige Entscheidung Freie Wahl Ihres Mediums advant erlaubt Ihnen die freie Wahl von Smartcards, Schlüsselanhänger,

Mehr

Zertifizierte Zutrittskontrolle. Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte

Zertifizierte Zutrittskontrolle. Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte Zertifizierte Zutrittskontrolle Zutrittskontrolle Schalteinrichtungen Lesegeräte 10 10001010110111 230 aktive Kräfte, sieben Standorte: Wir wollten weg von Schlüsseln zu einem 100 Prozent ausfallsicheren

Mehr

RFID Lösungen für den Bereich Fitness / Freizeit

RFID Lösungen für den Bereich Fitness / Freizeit idtronic GmbH RFID Lösungen für den Bereich Fitness / Freizeit www.idtronic-rfid.com idtronic Das Unternehmen Wir sind Führender Anbieter für RFID Hardware Lösungen Ein junges Unternehmen Wir bieten innovative

Mehr

LEGIC Leistungsumfang und Kundenvorteile

LEGIC Leistungsumfang und Kundenvorteile LEGIC Leistungsumfang und Kundenvorteile Präsentation anlässlich des Infotreffens der Koordinationsstelle Velostationen Schweiz Mario Voge Key Account Manager/ Business Development LEGIC Identsystems AG

Mehr

ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht

ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht Grenzen setzen. Freiheiten geben. ZUTRITTSKONTROLLE Türen, Schranken und Schließfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht ZUTRITTSKONTROLLE Das intelligente System von IntraKey Mit Chipkarte

Mehr

Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel

Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel Biometrie Eindeutig, einfach, komfortabel Biometrie Personen eindeutig erkennen. Einfach den Finger auf den Sensor legen fertig. Komfortabler geht es kaum. Wieso Biometrie? Sie wollen eine eindeutige Identifizierung

Mehr

Security Solutions Highlights 2015

Security Solutions Highlights 2015 Security Solutions Highlights 2015 Interflex Unsere Leistungen im Überblick Security Solutions Workforce Management Zutrittskontrolle Biometrische Erkennung Zeiterfassung Zeitwirtschaft Offline-Lösungen

Mehr

VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht

VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE. Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. ZUTRITTSKONTROLLE Türen, Schranken und Schliessfächer mit dem Chip öffnen zentral gesteuert und überwacht ZUTRITTSKONTROLLE Das intelligente System von Multi-Access

Mehr

cards-x-ess Web Card Management Akkreditierung auf höchstem Niveau

cards-x-ess Web Card Management Akkreditierung auf höchstem Niveau cards-x-ess Web Card Management Akkreditierung auf höchstem Niveau cards-x GmbH Berliner Straße 19 40822 Mettmann Deutschland T: +49 2104 83203-0 E: info@cards-x.com cards-x GmbH aus Mettmann greift auf

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Ausweis-Management. Zutrittskarten und Tags

Ausweis-Management. Zutrittskarten und Tags Zutrittskarten und Tags Ausweis-Management + Beratung bei der Auswahl der RFID-Technologie + Karten bedrucken und codieren + Ausweise und Tags im Kunden-Design + Besuchermanagement Empfehlen Sie sich Ihren

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zeiterfassung. Zeiterfassung. Präzise Übersicht für beide seiten.

Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zeiterfassung. Zeiterfassung. Präzise Übersicht für beide seiten. Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zeiterfassung Zeiterfassung Präzise Übersicht für beide seiten. Identifikationstechnologie heute und morgen. Vom Magnetstreifen zu NFC. Mit der IntraKey-Cardiologie

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern Schliesssysteme 2013 Ablauf Vorstellung System- und Konzeptevaluierung Vorstellung modernes Schliesskonzept Formfaktoren Medien Systemintegration Konzeptvarianten Vorstellung Systemanbieter Fragen Formfaktoren

Mehr

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem Einfach Flexibel Stylisch Formvollendetes Das Design Kaba und Confidant gute Verarbeitungsqualität RFID Hotelschloss vereinen sich zu kann

Mehr

Bewährt und zuverlässig ZK2000

Bewährt und zuverlässig ZK2000 Bewährt und zuverlässig ZK2000 Verwaltung von bis zu 150.000 Personen Flexible & moderne Zutrittskontrolle Komplexe Aufgaben bedürfen einer Lösung, die ebenso komplex, aber dabei doch einfach ist. Das

Mehr

ZMI Hardware. Terminals und Leser für die Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und mobile Datenerfasssung

ZMI Hardware. Terminals und Leser für die Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und mobile Datenerfasssung ZMI Hardware Terminals und Leser für die Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und mobile Datenerfasssung Als Softwarehersteller mit einer engen Partnerschaft zu den führenden Herstellern von Terminals für

Mehr

Kompetenz für biometrische Lösungen

Kompetenz für biometrische Lösungen Kompetenz für biometrische Lösungen Biometrie Lösungen von Kaba Kaba ist der führende Hersteller für biometrische Lösungen in der Zeitund Betriebsdatenerfassung sowie Zutrittskontrolle. Unter der Vielzahl

Mehr

Mobile Payment mittels NFC

Mobile Payment mittels NFC Mobile Payment mittels NFC Gerald Madlmayr Research Center 30. Mai 2007 1 Near Field Communication in Forschungstätigkeit seit Juni 2005 Bisher 1,2 Mio. EUR an F&E Mitteln akquiriert Österreichweit 1.

Mehr

Mögliche Kosteneinsparungen in der Hotelbranche dank mobilen Zimmerschlüsseln

Mögliche Kosteneinsparungen in der Hotelbranche dank mobilen Zimmerschlüsseln Mögliche Kosteneinsparungen in der Hotelbranche dank mobilen Zimmerschlüsseln Dieser Artikel enthält Zahlen und Fakten, die Aufschluss über mögliche Kosteneinsparungen in der Hotelbranche geben. Wie sieht

Mehr

MIRUS SOFTWARE Preisliste Hardware

MIRUS SOFTWARE Preisliste Hardware MIRUS SOFTWARE liste Hardware Hardware MIRUS Finanzbuchhaltung pro Stück Belegleser Giromat 130 USB 1 498.00 Belegleser für die neue IPI und alle ESR Hardware MIRUS Archivierung Kodak Scanner i1220 Plus

Mehr

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform?

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Technische Hintergründe, Einsatzmöglichkeiten im E-Business und zu beachtende Sicherheitsaspekte M.Eng Sebastian

Mehr

advant advanced contactless smart card system

advant advanced contactless smart card system LA-11-001l-de [08.2012] advant advanced contactless smart card system Power Hoch skalierbar & flexibel Hauptapplikationen & Standards 2 1 5 Die LEGIC advant Produktlinie unterstützt die Realisierung von

Mehr

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT!

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sicherheit auf allen Ebenen! Sicherheitssysteme Altendorfer bietet hochentwickelte Sicherheitstechnik

Mehr

ZUTRITTSKONTROLLE. Zutrittskontrolle Biometrie Videoüberwachung

ZUTRITTSKONTROLLE. Zutrittskontrolle Biometrie Videoüberwachung ZUTRITTSKONTROLLE + Innovative Technologien + Kombination Online- und Offline-Zutritt + Hochsichere Handvenenerkennung + Leistungsstarke Videoüberwachung + Mehrstufige Sicherheitssysteme Zutrittskontrolle

Mehr

PegaSys. Intelligente Zutrittskontrollsysteme. PegaSys offce

PegaSys. Intelligente Zutrittskontrollsysteme. PegaSys offce PegaSys Intelligente Zutrittskontrollsysteme PegaSys offce 2 PegaSys offce Zutritt auf hohem Niveau! 4-6 Türterminal 5 Wireless Communication 7 CISA esigno - Lösungen für Hotels 7 SCHLAGE - Biometrische

Mehr

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de Endpoint Security Where trust begins and ends SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter www.s-inn.de Herausforderung für die IT Wer befindet sich im Netzwerk? Welcher Benutzer? Mit welchem Gerät?

Mehr

Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zutrittskontrolle ZUTRITTSKONTROLLE. grenzen setzen. freiheiten geben.

Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zutrittskontrolle ZUTRITTSKONTROLLE. grenzen setzen. freiheiten geben. Definieren. Legitimieren. Dokumentieren. Zutrittskontrolle ZUTRITTSKONTROLLE grenzen setzen. freiheiten geben. Identifikationstechnologie heute und morgen. Vom Magnetstreifen zu NFC. Mit der IntraKey-Cardiologie

Mehr

KARTEN- VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

KARTEN- VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. KARTEN- Management-System Neue Karten kodieren, individuell bedrucken und verwalten alles mit einem zentralen Karten-Management-System Karten-Management-System

Mehr

Mehr als nur Zeiterfassung mit dem Terminal B-web 97 00. Elegant, multifunktional und innovativ

Mehr als nur Zeiterfassung mit dem Terminal B-web 97 00. Elegant, multifunktional und innovativ Mehr als nur Zeiterfassung mit dem Terminal B-web 97 00 Elegant, multifunktional und innovativ «Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit» Zitat

Mehr

Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle. Merkmale der Software. Auslesen der Terminalspeicher. Feiertagskalender.

Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle. Merkmale der Software. Auslesen der Terminalspeicher. Feiertagskalender. GAT ACCESS EASY Die Einsteigerlösung in professionelle Zutrittskontrolle GAT Access Easy Klar strukturierte und einfache Benutzerführung Kurze Einarbeitung Übersichtliche Datenpflege Gantner Electronic

Mehr

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno.

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Spezialangebot für Bankkunden: Steigen Sie mit Aduno in die Welt des bargeldlosen Zahlens ein! Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Lösungen an und schenken

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems Elektronische Sicherheitssysteme OMEGA ACTIVE Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle CEStronics Electronic Security Systems 2 OMEGA ACTIVE ist ein hochflexibles, elektronisches

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

Zeiterfassung leicht gemacht das Kaba Terminal 96 00. Vielseitig und innovativ

Zeiterfassung leicht gemacht das Kaba Terminal 96 00. Vielseitig und innovativ Zeiterfassung leicht gemacht das Kaba Terminal 96 00 Vielseitig und innovativ »Eine zentrale Anlaufstelle, an der jeder einmal am Tag vorbeikommt? Ein System, das mich wirklich entlastet und einfach zu

Mehr

NFC - mehr als nur mobile Payment

NFC - mehr als nur mobile Payment NFC - mehr als nur mobile Payment Andreas Martin Präsident der MMA Austria Head of Business Development Hutchison 3G Austria Mobile Marketing Association 1 Agenda Kurze Vorstellung der Mobile Marketing

Mehr

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at 02 03 EIN NEUES KONZEPT FÜR DIE ONLINE ZUTRITTS- KONTROLLE In der heutigen schnelllebigen und sich ständig

Mehr

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE

Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE TÜRTECHNIK Die flexible Schließanlage für alle Fälle Sicherheit flexibel und ökonomisch Das mechatronische Schließsystem SE Die flexible Schließanlage für alle Fälle Wünschen Sie weitere Informationen?

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69 PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69 70 PASSIV-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND PROGRAMMIERUNG SMART CARDS SMART TAGS G1 G2 Seit neuestem bietet

Mehr

IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management

IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management Ga-Lam Chang, Peak Solution GmbH, Geschäftsführung und Organisator der IAM Area Ausgangssituation Business

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N München, den 25.08.2015 PCS Systemtechnik GmbH, München Das neue Zeiterfassungsterminal INTUS 5200 mit Touch und Farbe von PCS steht auf der Personal Austria im Focus.

Mehr

LUMA TKO. Die Zeiterfassungs- / Zutrittsterminal Verwaltungssoftware

LUMA TKO. Die Zeiterfassungs- / Zutrittsterminal Verwaltungssoftware LUMA TKO Die Zeiterfassungs- / Zutrittsterminal Verwaltungssoftware LUMA TKO Die Zeiterfassungs- / Zutrittsterminal Verwaltungssoftware Der LUMA TKO ist die Softwareschnittstelle zwischen Ihrer Personalzeiterfassungs-/Zutrittssoftware

Mehr

Security under your Control

Security under your Control Security under your Control www.identive-concerto.com ConCERTO vereint Physical & Logical Access und vieles mehr Sie wollen Ihre Zugangssicherheit erhöhen? die Administration von Logical & Physical Access

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

Egal wo und wann Ihre Mitarbeiter im Einsatz sind, Sie wissen jederzeit Bescheid.

Egal wo und wann Ihre Mitarbeiter im Einsatz sind, Sie wissen jederzeit Bescheid. Moderne Personallzeiiterfassung viia GSM/GPRS ZE03 - Die Zeiterfassung für Firmen mit Außenstellen, mehreren Standorten oder mobilen Arbeitsplätzen. Die Serie der ZE03-Terminals bietet ein einzigartiges

Mehr

Trends in der Zutrittskontrolle womit muss sich der Errichter morgen befassen?

Trends in der Zutrittskontrolle womit muss sich der Errichter morgen befassen? Trends in der Zutrittskontrolle womit muss sich der Errichter morgen befassen? Zutrittskontrolle die Anfänge Feinmechaniker aus dem Schwarzwald Kuckucks- und andere Uhren Stempeluhren Lochkartenleser Induktionsleser

Mehr

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Zuverlässig, kompetent, flexibel Ihr Spezialist für Schließtechnik Der Markt der Schließtechnik entwickelt sich rasant. Elektronische Zutrittssysteme

Mehr

Kick-Off-Meeting Konzeption eines multifunktionalen Hochschulausweises

Kick-Off-Meeting Konzeption eines multifunktionalen Hochschulausweises Kick-Off-Meeting Konzeption eines multifunktionalen Hochschulausweises Hochschule Fulda Fulda, 17.07.2012 Thorsten Ebert IT Beratung Zieldefinition Welche Ziele sollen durch das Kick-Off-Meeting erreicht

Mehr

NFC-Lösungen und Möglichkeiten für den Einsatz im Vending und OCS Bereich

NFC-Lösungen und Möglichkeiten für den Einsatz im Vending und OCS Bereich NFC-Lösungen und Möglichkeiten für den Einsatz im Vending und OCS Bereich www.nfc-vendingsolutions.at www. nfc-ocs-solutions.at Günter Ebenhofer CEO Dolcetto System Vending GesmbH, OCS Handels GesmbH NFC-Lösungen

Mehr

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet 17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet Google Wallet (seit 2011): Kontaktlose Bezahlen am Point of Sale Kreditkarten werden im Sicherheitselement des Smartphone abgelegt Kommunikation über

Mehr

LUCOM & exceet. Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot. Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014

LUCOM & exceet. Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot. Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014 LUCOM & exceet Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014 Auf ein Wort LUCOM entwickelte sich seit Gründung 1991 zu einem der führenden europäischen Anbieter

Mehr

access & time control

access & time control A C T I C O N access & time control Gesamtlösungen für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle HARDWAREÜBERSICHT Personalverwaltung Personalzeiterfassung Personalinformation Schichtplanung Auftragszeiterfassung

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können.

Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können. Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können. Stationäre Terminals Sie haben einen fixen Verkaufspunkt und möchten den Zahlprozess schnell und einfach abwickeln.

Mehr

Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00

Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00 Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00 Vielseitig und innovativ «Eine zentrale Anlaufstelle, an der jeder einmal am Tag vorbeikommt? Ein System, das mich wirklich entlastet und einfach zu

Mehr

Tema-Voyager 15:00 18:30 8:15 13:05. Idealer Einstieg. Effizient und elegant. Zeiterfassung von Honeywell

Tema-Voyager 15:00 18:30 8:15 13:05. Idealer Einstieg. Effizient und elegant. Zeiterfassung von Honeywell Tema-Voyager 15:00 18:30 15:00 18:30 8:15 13:05 8:15 13:05 Effizient und elegant Zeiterfassung von Honeywell Idealer Einstieg Innovatives und elegantes Zeiterfassungs terminal Das neue Tema-Voyager von

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen Building Technologies Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle für einfache Anwendungen «SiPass networked» Innovative Zutrittskontrolle «SiPass networked» ist Teil der SiPass

Mehr

Clever schließen ohne Schlüssel.

Clever schließen ohne Schlüssel. Clever schließen ohne Schlüssel. Die genial einfache Komplett-Lösung Hängen Sie Ihre alten Schlüssel an den Nagel, für Bei mechanischen digitales Schließanlagen Schließen. kann ein Warum verlorener Sie

Mehr

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von:

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von: Das Contactless Indicator Markenzeichen, bestehend aus vier größer werdenden Bögen, befindet sich im Eigentum von EMVCo LLC und wird mit deren Genehmigung benutzt. NFC City Berlin bringt das innovativste

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno.

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. Einfach, sicher, schnell. Auch für Kleinbeträge. Aduno bietet für jedes Bedürfnis die passende kontaktlose Lösung: Die Terminals der Verdi-Familie

Mehr

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel:

Parking Control mit dem Long Range Reader des AE-Handsfree-ZTK Systems Drei Wege führen ins Ziel: Vielseitiges Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK Das Zutrittskontrollsystem AE-Handsfree-ZTK ist ein komplettes System und besteht aus einem Long Range Reader, einer Türsteuerzentrale, einem Desktop

Mehr

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN RFID radio-frequency identification Schwerpunkt NFC near field communication Entwerfen Spezial SS2012 digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN technische universität graz Betreuer:

Mehr

High Security Easy to use

High Security Easy to use High Security Easy to use Unsere Herausforderung Das Thema Datensicherheit steht im Fokus der Öffentlichkeit und ist zu einer der großen IT-Herausforderungen für Wirtschaft und Politik geworden. Jeden

Mehr

Multi-Applikation-Cards

Multi-Applikation-Cards Multi-Applikation-Cards Eine Karte, viele Anwendungen Thomas Rau, B.Eng. Was sind Multi-Application-Cards und wo werden Sie eingesetzt? Welche Besonderheiten müssen bei einer Einführung beachtet werden?

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N München, den 04.09.2013 PCS Systemtechnik GmbH, München PCS zeigt auf der 5. it-sa in Nürnberg physische Zutrittskontrolle ergänzt mit Handvenenerkennung, Videoüberwachung,

Mehr

Wir vereinfachen Ihre Prozesse...

Wir vereinfachen Ihre Prozesse... Wir vereinfachen Ihre Prozesse... durch Zusammenführung unterschiedlicher Module in ein einheitliches System! pascom Chipkarten-System Unternehmen sind oft für sehr unterschiedliche Personengruppen wie

Mehr

Überall kassieren mit dem iphone

Überall kassieren mit dem iphone Überall kassieren mit dem iphone Die ConCardis epayment App macht Ihr iphone zum Bezahlterminal Zahlungsabwicklung für unterwegs: sicher, einfach und überall Sie möchten bargeldlose Zahlungen mobil und

Mehr

Ihre Mitarbeiter halten mit dem digitalen Dienstausweis die Anwesenheitszeiten fest und melden sich im System nur ein einziges Mal an.

Ihre Mitarbeiter halten mit dem digitalen Dienstausweis die Anwesenheitszeiten fest und melden sich im System nur ein einziges Mal an. Ihre Mitarbeiter halten mit dem digitalen Dienstausweis die Anwesenheitszeiten fest und melden sich im System nur ein einziges Mal an. pascom Zeiterfassung und Single-Sign-On Vereinfachen Sie Ihre Prozesse!

Mehr

Access Easy Control System Von überall einfache Bedienung per Mausklick!

Access Easy Control System Von überall einfache Bedienung per Mausklick! Access Easy Control System Von überall einfache Bedienung per Mausklick! Einfache Installation, flexible Verwaltung, zuverlässige Sicherheit Für kleine und mittelständische Unternehmen ist es äußerst wichtig

Mehr

Picosafe. Open Source USB-Sticks für Sicherheitsanwendungen. Michael Hartmann 17. März 2013

Picosafe. Open Source USB-Sticks für Sicherheitsanwendungen. Michael Hartmann <hartmann@embedded-projects.net> 17. März 2013 Picosafe Open Source USB-Sticks für Sicherheitsanwendungen Michael Hartmann 17. März 2013 Über Referent: - Student an der Universität Augsburg (Physik) - Linux und Open

Mehr

Wiederholung: Informationssicherheit Ziele

Wiederholung: Informationssicherheit Ziele Wiederholung: Informationssicherheit Ziele Vertraulichkeit: Schutz der Information vor unberechtigtem Zugriff bei Speicherung, Verarbeitung und Übertragung Integrität: Garantie der Korrektheit (unverändert,

Mehr

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost 1 Agenda Zielsetzung Was ist NFC? Definition Technik Funktionsweise Übertragungsarten Abgrenzung

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Ausweiskarten und Schlüsselanhänger

Ausweiskarten und Schlüsselanhänger primion security solutions Um unterschiedliche Kunden- und Marktbedürfnisse individuell umsetzen zu können, bieten wir Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Ausweiskarten und Schlüsselanhängern unterschiedlicher

Mehr

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung Kundenreferenz Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung von catpos Copyright 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Autor: Februar 2015 Kevin Wolter Einleitung Nachdem wolter &

Mehr

TopKontor Zeiterfassung Kurzinformation

TopKontor Zeiterfassung Kurzinformation TopKontor Zeiterfassung ist ein ideales Instrument zur Unternehmenssteuerung per Knopfdruck. Das Programm bietet ein höchstmögliches Maß an Flexibilität; von der Auswahl und Ausgabe der Zeitsaldenlisten

Mehr

1 DORMA Deutschland GmbH

1 DORMA Deutschland GmbH www.ausschreiben.de - 1-24.06.2015 1 DORMA Deutschland GmbH Herstellerinformation DORMA Deutschland GmbH DORMA Platz 1 58256 Ennepetal Deutschland Telefon +49 (0)2333793 0 Fax 004923337934950 architekten@dorma.com

Mehr

Kaba Gallenschütz Come in

Kaba Gallenschütz Come in Kaba Gallenschütz Come in Come in Gegründet 1950, entwickelt, produziert und vertreibt Kaba Gallenschütz seit über 30 Jahren automatische Zugangssysteme. Heute sind wir einer der drei führenden europäischen

Mehr

Bezahlautomaten für bibliotheken. Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte

Bezahlautomaten für bibliotheken. Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. Bezahlautomaten für bibliotheken Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen für jedes System mit Barcode oder Chipkarte BezahlAUTOMATEN für Bibliotheken smart.book

Mehr

for better business WHO WE ARE

for better business WHO WE ARE WHO WE ARE WHO WE ARE UNTERNEHMENSPROFIL Die a1m GmbH ist ein technischer Diesnstleister für die Zahlungsindustrie mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen wurde von erfahrenen Spezialisten gegründet, die,

Mehr

Andreas Wentzel Geschäftsführer dpm Identsysteme GmbH CDS IDENT e.k.

Andreas Wentzel Geschäftsführer dpm Identsysteme GmbH CDS IDENT e.k. Herzlich Willkommen Grundlagen und praktische Tipps zur Nutzung von Technologien zur berührungslosen Identifikation (RFID) Cottbus: 27.08.2013 Planung und Anwendung anhand praktischer Beispiele: Zutrittskontrolle,

Mehr

Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren

Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren Presse-Information Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren PageScope Enterprise Suite 2.0 von Konica Minolta mit neuem Modul und erweiterten Funktionen Langenhagen, 8. September 2010

Mehr

PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token

PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token PINsafe - was ist das? PINsafe ist ein Authentifizierungssystem, das ohne weitere Hardware (z.b. Token) beim Anwender den sicheren Zugriff auf

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Mehr Effizienz für Ihr Unternehmen. Mit der M2M Management Plattform von œ

Mehr Effizienz für Ihr Unternehmen. Mit der M2M Management Plattform von œ Mehr Effizienz für Ihr Unternehmen Mit der M2M Management Plattform von œ M2M Management Plattform Der einfache Weg zu professioneller SIM-Administration und Gewinnmaximierung Immer mehr Unternehmen suchen

Mehr

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de Smart NETWORK Solutions www.dongleserver.de Professionelle Dongle-Lösungen Was ist ein Dongleserver? Die Dongleserver von SEH stellen USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Ihre durch Kopierschutz-Dongles

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr

Whitepaper. bi-cube SSO SSO in einer Terminal Umgebung. T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g

Whitepaper. bi-cube SSO SSO in einer Terminal Umgebung. T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Whitepaper bi-cube SSO T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Inhalt 1 DIE SITUATION...3 2 ZIELSTELLUNG...4 3 VORAUSSETZUNG...5 4 ARCHITEKTUR DER LÖSUNG...6 4.1 Biometrische

Mehr

DIGITALE BESCHILDERUNG UND PROFESSIONELLES KONFERENZRAUM/ CONTENT MANAGEMENT MIT BOOK-IT

DIGITALE BESCHILDERUNG UND PROFESSIONELLES KONFERENZRAUM/ CONTENT MANAGEMENT MIT BOOK-IT DIGITALE BESCHILDERUNG UND PROFESSIONELLES KONFERENZRAUM/ CONTENT MANAGEMENT MIT BOOK-IT ERLEBEN SIE UNSERE NEUE DISPLAY SERIE dsign UND ERHALTEN SIE EIN- BLICK IN UNSERE PROFESSIONELLE RAUMMANAGEMENTSOFTWARE

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Anlagenbeschreibung. Allgemeines

Anlagenbeschreibung. Allgemeines Allgemeines crypt in unterstützt alle Anwendungen im Bereich der Zutrittskontrolle, angefangen vom Hochsicherheitszugang über Standardanwendungen wie Innen- und Außenabsicherung bis hin zur elektronischen

Mehr

Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz. Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz

Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz. Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz Kaba exos und evolo für die Gemeinde St. Moritz Dr. Markus Kirchgeorg, Malloth Sicherheitstechnik AG St. Moritz 1 Aufgabenstellung Gemeinde St. Moritz Rathaus: Umbau im Bestand stand alone ohne Kabel >

Mehr