Seubersdorf Öffnungszeiten des Rathauses Schulstraße Seubersdorf Internet:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seubersdorf Öffnungszeiten des Rathauses Schulstraße 4 92358 Seubersdorf E-Mail: Gemeinde-Seubersdorf@t-online.de Internet: www.seubersdorf."

Transkript

1 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Öffnungszeiten des Rathauses Schulstraße Seubersdorf Internet: Mo., Di., Mi. u. Fr. Donnerstag und täglich nach Vereinbarung bis Uhr bis Uhr und bis Uhr Rufnummern der Gemeinde Rathaus Tel / Fax: / Bauhof Tel / Kläranlage Tel / Schule Seubersd. Tel / 3 45 Kiga St. Georg Tel / 444 Kiga Haus Johannes Batzhausen Tel / Wasserwarte: Gemeinde Seubersdorf Klemens Mayer Tel / Stefan Maget Tel / Zweckverband Berching-Ittelhofener Gruppe Tel / Eichlberger Gruppe 0160 / Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Laber-Naab 0170 / Klärwärter: Schöll Xaver Tel / Lang Thomas Tel / Deponiewärter: Ludwig Bierschneider /2 35 Georg Nutz /8 73 Helmut Weigl /12 47 Deponie Waldhausen: November - März geschlossen außer nach telefonischer Vereinbarung Wertstoffhof Seubersdorf 01. Okt. 31. März: Mittwoch Uhr Samstag Uhr Nächste Abfuhr Papiertonne: Seubersdorf, Batzhausen, Krappenhofen, (südl. der Bahnlinie), Willmannsdorf, Waldhausen, Klingelmühle, Frischgrün / Daßwang, Winn, Wissing, Wachtlhof, Ittelhofen, Waldkirchen, Riedhof, Freihausen, Schnufenhofen, Gastelshof, Eichenhofen, Haag, Neuhausen, Krappenhofen (nördl. der Bahnline) / Nr. 119 Oktober Jahrgang Erntedankfest Nächste Abfuhr Gelber Sack: OT Seubersdorf, Batzhausen, Riedhof, Waldkirchen, Ittelhofen, Freihausen, Schnufenhofen, Neuhausen, Eichenhofen, Haag, Gastelshof (nördl. der Bahnlinie) OT Wissing, Wachtlhof, Winn, Daßwang, Willmannsdorf, Krappenhofen (südl. der Bahnlinie) / OT Waldhausen, Frischgrün, Klingelmühle Notrufnummern: Polizei 110 Rettungsdienst 112 Krankentransport 19222

2 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf LUXHAUS. Die Nr. 1 in der Climatic-Wand- Technologie. 100% Wohlfühlklima 100% Design unser Musterhaus Fellbach Ihr Ansprechpartner: Xaver Kellermeier Gebietsverkaufsleiter Mobil: Tel.: Top Innovator

3 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Vorwort Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Sommer ist vorbei. Die Blätter bekommen eine andere Farbe. Es wird gepflügt und neu bestellt. Der Herbst kommt. Ein Jahr lang haben die Landwirte ihre Äcker vorbereitet, gesät, gepflegt und gehegt, auf Regen gehofft und vor Sturm und Hagel gezittert. Jetzt haben sie den Lohn ihrer Arbeit vom Feld geholt. Die Ernte bleibt auf der ganzen Welt wenn nicht die schönste, dann die wichtigste Zeit im Jahr. Recht häufig zogen heuer dunkle Wolken über die Mähdrescher. Während an der einen Stelle plötzlich Hagelkörner daraus hervor prasselten, benetzte 800 Meter weiter kein Tropfen den Staub. Was für die Landwirte der Höhepunkt des Jahres ist, nimmt mancher erst zur Kenntnis, wenn er beim Sonntagsausflug sieht, dass sich die Getreidefelder wieder zum Acker zurückverwandelt haben. Öffentliche Bekanntmachung Freiwilliger Wehrdienst; Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung Zum 1. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht, soweit kein Spannungs- oder Verteidigungsfall vorliegt, ausgesetzt und in einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden. Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, können sich nach 54 des Wehrpflichtgesetzes verpflichten, freiwillig Wehrdienst zu leisten. Damit das Bundesamt für Wehrverwaltung die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März folgende Daten von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt für Wehrverwaltung: Familienname, Vornamen und gegenwärtige Anschrift. Betroffene haben das Recht der Datenübermittlung zu widersprechen. Der Widerspruch ist an keine Voraussetzung gebunden und braucht nicht begründet zu werden. Er kann bei der Meldebehörde Seubersdorf i.d.opf., Schulstr. 4, Seubersdorf i.d.opf. eingelegt werden. Falls der Datenübermittlung nicht widersprochen wurde, werden die Meldebehörden die genannten Daten weitergeben. Seubersdorf i.d.opf., den Meldebehörde Seubersdorf i.d.opf. Ihr Kein anderer Berufszweig ist so eng mit der Heimat verwurzelt. Die Landwirte prägen und gestalten die Landschaft mit bestellten Feldern und grünen Wiesen. Mit ihrer Arbeit bieten uns die Bäuerinnen und Bauern gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel. Das Erntedankfest gehört zu den ältesten Festen, das die Menschen feiern. Wir danken mit dieser Feier Gott am Ende der Erntezeit dafür, dass er die Früchte, das Gemüse und das Getreide hat gedeihen lassen. Heute lässt uns das Fest auch daran erinnern, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir so viel Nahrung auf unseren Tellern haben. Ab und zu sollten wir daran denken und dabei auch den Einsatz unserer Landwirte würdigen. Ich wünsche uns allen eine schöne Herbstzeit! Eduard Meier, 1. Bürgermeister Bekanntmachung Betreff: Erd- und Steindeponie Waldhausen Die Erd- und Steindeponie der Gemeinde Seubersdorf i.d.opf. in Waldhausen ist in den Wintermonaten von November bis März geschlossen. Dringende Anlieferungen sind nur mit 3 Tagen Voranmeldung bei der Gemeinde (09497/ ) oder den Deponiewärtern: Ludwig Bierschneider, Seubersdorf, Tel / 235 Georg Nutz, Seubersdorf, Tel / 873 möglich. Seubersdorf i.d.opf., Wendelin-Kirchweih in Daßwang Oktober 2014 im Gasthaus Eberwein Sonntag ab Uhr Mittagstisch (auf Bestellung) Nachmittags Kaffee und Kuchen Montag Nachkirchweih Es lädt ein: Fam. Geiger, Eberwein, Bögerl

4 4 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Öffentliche Gemeinderatssitzung Gemeinde Seubersdorf i.d.opf. vom 11. Sept Beschlussprotokoll - Das Interesse der Bürger an der aktuellen Gemeindepolitik war wieder sehr groß. Wie bereits in den letzten Gemeinderatssitzungen, mussten auch dieses Mal, am , zusätzliche Sitzplätze bereitgestellt werden. Nach Aufnahme einer Bauvoranfrage als zusätzlichen Tagesordnungspunkt wurde das Protokoll der vorhergehenden Sitzung ohne Anmerkung akzeptiert. Die bereits bekannte Berichtigung der Kommunalwahl vom wurde durch den Gemeinderat einstimmig anerkannt. Hierbei wurde der Sachverhalt nochmals dargestellt. Bei der Stichprobenkontrolle des Landratsamtes wurde eine von den Stimmenauszählern abweichende Interpretation zugrunde gelegt. Dadurch ergab es bei den zweifelhaften Stimmzettel zusätzliche gültige Stimmzettel. Die zusätzlichen Stimmen brachten nun bei den Kandidaten Marco Auer und Stefan Maget, beide von den Freien Wählern, eine Stimmengleichheit. In diesem Fall muss nach dem Wahlrecht das Los entscheiden. Dies fiel zu Gunsten von Herrn Marco Auer aus. Nachdem dieser aber auf das Amt verzichtete, wurde Herr Stefan Maget zum Gemeinderat bestimmt. Lt. Schreiben des Landratsamtes ergeben sich nach der Berichtigung folgende Listenergebnisse: Liste Mehrung Gesamt Sitze CSU SPD JB PWG ZWG ABGS Die Überprüfung des Beschlusses auf Rückstellung eines Antrages zur Errichtung einer Windkraftanlage in der Gemeinde Seubersdorf, in einem Teilgebiet der WKA-Projektes Zieger, ergab keine Änderung. 16 Gemeinderäte stimmten für den Beibehalt des bisherigen Beschlusses zur Rückstellung. Ein Gemeinderat stimmte wegen Befangenheit nicht mit ab. Zu beachten ist allerdings, dass die Genehmigungsbehörde für Windkraftanlagen nicht die Gemeinde, sondern das Landratsamt ist, die Gemeinde kann hierzu nur ihre Meinung kundtun und eine Stellungnahme abgeben. Eine weitere Windkraftanlage wurde in der Gemarkung Schnufenhofen (441/2 und 442) beantragt. Der Standort befindet sich außerhalb der angedachten Windkraftanlagenkonzentrationszonen der Gemeinde Seubersdorf. Für diesen Antrag wurde mit 16 Stimmen (ein Gemeinderat stimmte wegen Befangenheit nicht mit ab) das gemeindliche Einvernehmen nicht gegeben. Der Antrag wurde für ein Jahr zurückgestellt. Es ist damit zu rechnen, dass innerhalb dieser Zeit die Rechtsgültigkeit der Windkraftanlagenkonzentrationszonen vorliegt und auf dieser Basis entschieden werden kann. Die neu in die Tagesordnung aufgenommene Voranfrage für den Neubau eines Betriebsgebäudes in der Regensburger Straße wurde vorbehaltlich der Genehmigung des Bebauungsplanes einstimmig vom Gemeinderat genehmigt. Die nachfolgend behandelten Bauanträge wurden vom Gemeinderat wie folgt behandelt: Für den Neubau einer Getreideerfassungsanlage an der Bundesstraße 8, zwischen Seubersdorf und Batzhausen, wurde der Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes, vorbehaltlich der Genehmigungen durch die Fachstellen mit 16 von 17 Stimmen zugestimmt. Dem Anbau einer Lagerhalle an einer bereits bestehenden Lagerhalle in der Regensburger Straße wurde vorbehaltlich der Genehmigung des Bebauungsplanes zugestimmt.

5 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 5 Sie suchen einen zuverlässigen Partner, der fachkompetent & sauber arbeitet? Wir bieten Ihnen - mit 35-jähriger Erfahrung: Stuckateurarbeiten Pflaster und Zäune Rufen Sie uns jetzt an: Tel Batzhausen Innen- und Außenputze Vollwärmeschutz Aufgrund des Rückstellungsbeschlusses der Gemeinde Seubersdorf zur Errichtung einer Windkraftanlage durch die Firma Primus, erstellte das Landratsamt einen Rückstellungsbescheid. Nachdem nun gegen diesen Rückstellungsbescheid beim Verwaltungsgericht Regensburg geklagt wurde, wurde von der Gemeinde Seubersdorf ein Rechtsanwalt zur Sicherung ihrer Interessen beauftragt. Im Zusammenhang mit dem Neubau einer Getreideerfassungsanlage an der Bundesstraße zwischen Seubersdorf und Batzhausen war ein vorhabenbezogener Bebauungsplan sowie eine Änderung des Flächennutzungsplanes zu beschließen. Hierzu war es erforderlich, die eingegangen Stellungnahmen der Ämter, Fachstellen und Privatpersonen abzuwägen, zu behandeln und dann darüber zu entscheiden. Der Änderung des Flächennutzungsplanes zur Errichtung einer landwirtschaftlichen Trocknungsanlage mit Produktverarbeitung und Lagerhaltung wurde bei gleichzeitiger Reduzierung der Gewerbefläche südlich von Daßwang zugestimmt. Durch die gleichzeitige Reduzierung der Gewerbefläche im Gebiet der Großgemeinde Seubersdorf wird dem Grundsatz eines bewussten Umgangs mit dem Flächenverbrauch Rechnung getragen. Es ist nicht vorgesehen zusätzliche 2 ha für die Getreidetrocknungsanlage mit Produktverarbeitung als Gewerbegebiet auszuweisen. Dem dazugehörenden, vorhabenbezogenen Bebauungsplan wurde nach Abwägung in modifizierter Form und mit Festlegung von Emissionskontingenten mit 16 : 1 Stimmen zugestimmt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag zur Erstellung eines sogenannten Durchführungsvertrages an die Verwaltung erteilt. Die Anfrage der Stadt Parsberg zur Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines Bebauungsplanes wurde vom Gemeinderat positiv beschieden. Es handelt sich hierbei um die Erweiterung des Standortes Möbelhof Parsberg. Es sind aus derzeitiger Sicht eher positive (Arbeitsplätze) als negative Auswirkungen für Seubersdorf zu erwarten. Küchen jürgen aurbach Beratung Planung Angebot Verkauf Service Möbel Essen Wohnen Bäder Treppen Türen Fenster Umbau Ausbau jürgen aurbach. kemnatherstr wissing. tel fax Die Bestellung der Digitalfunkgeräte incl. Einbaukosten für die Feuerwehren der Gemeinde Seubersdorf wurde gem. einer Vorinformation in einer früheren Sitzung genehmigt. Für die 39 Handfunkgeräte und 1 Funkgerät je KFZ gibt es eine 80%-Förderung. Für den Breitbandausbau gibt es zusätzliche Fördermaßnahmen. Falls der bisherige Förderhöchstbetrag nicht ausreichen sollte, können im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit weitere Fördermaßnahmen in Höhe von ,- beantragt werden. Vorsorglich wurde vom Gemeinderat folgender Beschluss einstimmig gefasst: Der Gemeinderat beschließt, den Breitbandausbau im gesamten Gemeindegebiet, sofern technisch und wirtschaftlich sinnvoll, in interkommunaler Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden voranzutreiben. Eine weitere Aufstellung eines Bebauungsplanes mit Änderung des Flächennutzungsplanes wegen der Ausweisung einer Gewerbefläche in Eichenhofen erforderte nochmals eine Abwägung, Behandlung und Beschlussfassung der eingegangenen Stellungnahmen von Ämtern und Fachstellen. Stellungnahmen von Privatpersonen lagen nicht vor. Hierzu beschloss der Gemeinderat einstimmig die Freigabe zur 2. Auslegung. Die Aufstellung des dazugehörenden Bebauungsplanes wurde incl. einer Festlegung von Emissionskontingenten ebenfalls einstimmig gebilligt.

6 6 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Im Bericht des Bürgermeisters wurde über folgende Sachverhalte informiert: Im Rahmen der Städtebauförderung liegt zwischenzeilich die Zusage von 70% für ,- vor. Es müssen Maßnahmen für das erworbene Bahngelände bis eingeleitet werden. ß Für die Planungsmaßnahmen der Umfahrung wurden nun die Einsprüche beim Straßenbauamt abschließend eingearbeitet. U. a. wird nun ein dritter Kreisel, bei der Ortszufahrt Nord (Fa. Bächmann), vorgesehen. Im Herbst 2014 soll der Planungsfeststellungsbeschluss getroffen werden. ß Die Sanierungsmaßnahmen der Eisenbahnüberführung auf der Kreisstraße zwischen Eichenhofen und Seubersdorf, sollen bis Ende September 2014 abgeschlossen sein. ß Für das Gewerbegebiet Am Weichenturm werden Hinweisschilder angebracht. ß Der Kindergarten in Seubersdorf ist sanierungsbedürftig. Hierzu wurde von der Diözese Eichstätt ein Architekturbüro beauftragt. Dieses legte nun die ersten Alternativen bzgl. Sanierung oder Neubau vor. Weitere Gespräche mit der Pfarrei und dem Architekturbüro sind in den nächsten Monaten vorgesehen. ß Derzeit werden, wie vorgesehen, die Lampenköpfe der Straßenbeleuchtungen in den Ortsteilen ausgetauscht. Dabei kommen stromsparende LED-Lampen zum Einsatz. Die Investitionsaufwände werden innerhalb weniger Jahre durch die verminderten Stromkosten abgedeckt. Bis Ende September / Anfang Oktober 2014 sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein. Durch die neue deutlich abgegrenzte Lichtabstrahlung ist damit zu rechnen, dass manche Privatgrundstücke nun nicht mehr, wie oft als störend empfunden und reklamiert, ausgeleuchtet werden. Unter dem Punkt Anfragenwurden zwei Themen angesprochen: Im Bau-/Wertstoffhof der Gemeinde befinden sich unter anderem auch Container für Grünabfälle, Metalle usw. Die Zufahrt bzw. der Zugang sowie die Befüllung ist teilweise nur schwer möglich. Eine Standortoptimierung und Tieferlegung der Containereinfüllhöhe wäre sehr hilfreich. Hierzu wurde seitens des Bürgermeisters zugesichert, dass Verbesserungen bereits über das Landratsamt eingeleitet wurden. Es ist u. a. vorgesehen, dass Flachcontainer zum Einsatz kommen. Dies setzt aber auch den Einsatz anderer Transportfahrzeuge voraus. Nachdem das Gesims des Bahnhofgebäudes bereits stellenweise abgebrochen ist, ist auch in der kommenden Frostperiode mit weiteren Mauerabbrüchen zu rechnen. Welche Maßnahmen werden seitens der Gemeinde eingeleitet? Herr Bürgermeister Meier bestätigte, dass bereits Sicherungsmaßnahmen seitens des Bauhofes vorgesehen sind.

7 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 7 Pfarreienverbund Seubersdorf auf Pilger- und Bildungsfahrt in Südtirol und Graubünden 46 Teilnehmer aus den Pfarreien Seubersdorf, Eichenhofen, Batzhausen und Wissing starteten eine Reise unter dem Titel 1200 Jahre Karl der Große. Dabei besuchten sie mehrere Klöster und Pilgerstätten in Oberbayern, Südtirol und Graubünden. Unter Leitung von Herrn Abt em. Makarios Hebler besichtigte die Gruppe mit fachkundigen Führern die Klöster Ettal, Marienberg und St. Johann in Müstair sowie die frühere Pilgerstätte St. Johann in Taufers. Historische Zusammenhänge wurden im mittelalterlichen Glurns, dem kleinsten Städtchen Südtirols aufgezeigt. Der Höhepunkt dieser Reise war der Besuch des UNESCO- Weltkulturerbes, das Benediktinerinnenkloster St. Johann in Müstair. Dieses Kloster wurde auf Veranlassung von Kaiser Karl d. Großen gegründet und wurde seit dieser Zeit, erst mit Mönchen, später mit Schwestern, durchgehend bewohnt und bewirtschaftet. Dieses Kloster stand heuer, südlich des Alpenhauptkammes, mit im Brennpunkt der 1200-Jahrfeiern zum Gedenken an den Todestag von Karl d. Großen. Das zum Kloster gehörende Museum sowie die Kirche mit herrlichen romanischen Fresken wurde neu aufbereitet und stellt sehr anschaulich das historische Klosterleben dar. Den Abschluss des kulturellen Teils dieser Fahrt bildete nach dem Sonntagsgottesdienst eine Führung durch die romanische Kirche und frühere Pilgerstätte und Hospitz St. Johann in Taufers. Die Unterkunft der Reiseteilnehmer befand sich unweit davon im herrlich, etwas abseits der großen Verkehrsströme gelegenen Taufers/Tubreim wunderschönen Münstertal. Die vielen kulturellen Eindrücke aus der Zeit Karl des Großen vor 1200 Jahren, sowie aus dem Klosterleben früher und heute, waren sehr eindrucksvoll. Ein Besuch dieser historischen Stätten sowie des herrlichen Münstertales kann auf alle Fälle weiterempfohlen werden. Bis den aktuellen Neumarkt-Parsberg Das Leben steckt voller Überraschungen. Da ist es gut, wenn Sie den Veränderungen gelas- Wenn s um Geld geht - Sparkasse.

8 8 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Seubersdorfer Gemeinderat besucht Ostbahn-Bahnhöfe Die Gemeinde Seubersdorf besitzt ein denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude mit Güterhalle aus der Ostbahnzeit. Seit einiger Zeit sucht sie deshalb nach Lösungen, dieses Gebäude einer sinnvollen Verwendung zuzuführen und entsprechend zu sanieren. Am Wochenende besuchte eine Delegation des Gemeinderates mit dem Bürgermeister, Herrn Eduard Meier die mustergültigen Lösungen Urzeitbahnhof im Ortsteil Hartmannshof der Gemeinde Pommelsbrunn und Kulturbahnhof in der Gemeinde Ottensoos. Beide Bahnhofsgebäude befinden sich an der S-Bahnhlinie 1 des VGN und wurden mit Hilfe privater Initiativen erfolgreich saniert. Das Bahnhofsgebäude in Hartmannshof wurde ursprünglich in den Jahren 1858/59 errichtet und vom Kreisheimatpfleger Herrn Werner Sörgel vorgestellt. Da das Bahnhofsgebäude für bahntechnische Funktionen nicht mehr erforderlich war, wurde es von der Bahn veräußert. Die Generalsanierung erfolgte nach einem gemeinsam erstellten Nutzungskonzept der neuen Eigner, das Zementwerk Sebald und dem Museumsverein, in den Jahren Die Herbstsonne genießen - auf Ihrer überdachten Terrasse! Dorfstr. 1 Seubersdorf Tel / Gemeinsam mit dem Amt für Denkmalschutz, mit Architekten sowie Fördermaßnahmen durch öffentliche Stellen wie Leader, Kulturfond Bayern, Kommune, Landkreis, Bezirk und vor allem auch durch private örtliche und regionale Spender konnte die Sanierung und Neunutzung realisiert werden. Die Umsetzung erfolgte weniger mit handwerklichen Eigenleistungen, sondern vor allem mit heimischen Firmen und erforderte viel Geduld und Verhandlungsgeschick. Das heutige Ergebnis Urzeitbahnhof mit Vorgeschichtsmuseum und Gastronomiebetrieb ist eine Vorzeigelösung nicht nur in Sachen Umsetzung sondern auch für den laufenden Betrieb eines denkmalgeschützten Bahnhofgebäudes aus der Ostbahnzeit. Der Kulturbahnhof Ottensoos stammt ebenfalls aus der Ostbahnzeit und war einer der ersten Bahnhöfe, die damals auch unter dem Aspekt Erholung für den Personennahverkehr aus Nürnberg errichtet wurden. Kurz vor dem Verfall wurde das Gebäude von dem Künstlerehepaar Kirchhof-Stahlmann erworben und in mühsamer Handarbeit mit vielen Helfern, ohne Architekten und ohne große Fördermaßnahmen nachhaltig saniert. Somit konnten auch eigene Ideen zielgerichteter umgesetzt werden. Viele dieser Ideen und Gedankengänge haben das alte Bahnhofsgebäude nicht nur optisch, z. B. innen für Aus-

9 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 9 stellungen und außen für den weiteren Erhalt, sondern auch für den laufenden Betrieb, z. B. Energiegewinnung und verwendung, nachhaltig in einen Kulturbahnhof umgewandelt. Frau Kirchhof-Stahlmann berichtete eindrucksvoll den Weg bis zur heutigen, von der UNESCO ausgezeichneten Lösung eines Kulturbahnhofes. Diese Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen Bildung für nachhaltige Entwicklung vorbildlich umsetzen. Der Kulturbahnhof Ottensoos zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Denn nicht nur die nachhaltige Umsetzung einer Generalsanierung sondern auch der Betriebszweck mit hochwertigen, das Ziel der Nachhaltigkeit vermittelnden Ausstellungen und Tagungen, ist vorbildhaft. Der Gemeinderat und der Bürgermeister waren am Ende der Informationsfahrt über die Umsetzungs- und Betriebsbeispiele, die in beiden Fällen durch Privatinitiative geschaffen wurden, sehr beeindruckt. Viele dieser Ideen und Erfahrungen finden sicherlich Verwendung für die Generalsanierung des eigenen Bahnhofsgebäudes in Seubersdorf. Bewusst war man sich aber auch, dass der laufende Betrieb für beide Lösungsansätze, so gut sie auch realisiert wurden, nicht ohne private und öffentliche Zuschüsse aufrechterhalten werden kann. Hierbei gilt es, jeweils in einer Abwägung zu entscheiden, wieviele finanzielle Mittel, neben eventuellen Spenden, aus dem jährlichen Haushalt für kulturelle, wirtschaftlich nicht rentierliche Zwecke, geleistet werden können. VERKEHRSHINWEIS Waldkirchen Riedhof (b. Seubersd.) Freihausen Ittelhofen 588 Rufbus Seubersdorf Gültig ab Wissing Schachtelweg Wissing Unterdorf Schnufenhofen Waldhausen (b. Seubersd.) Eichenhofen Gastelshof Krappenhofen Willmannsdorf Winn (b. Seubersd.) Daßwang Breitenbrunner Str. Daßwang Kirche Daßwang Post Neuhausen (b. Seubersd.) Seubersdorf i.d.opf. Süd Seubersdorf i.d.opf. Schule Seubersd. OPf. Nürnberger Str. Seubersdorf Bahnhof R5 Seubersdorf ab R5 Neumarkt (OPf) an Batzhausen Ortsmitte Batzhausen Feuerwehrhaus Neumarkt Ärztehaus Neumarkt Marktplatz Neumarkt Klinikum RBuv RBuv RBu Montag - Freitag RBu RBu VERKEHRSHINWEIS Gültig ab Neumarkt Klinikum Neumarkt Marktplatz Neumarkt Ärztehaus Batzhausen Feuerwehrhaus Batzhausen Ortsmitte R5 Neumarkt (OPf) ab R5 Seubersdorf an Seubersdorf Bahnhof Seubersd. OPf. Nürnberger Str. Seubersdorf i.d.opf. Schule Seubersdorf i.d.opf. Süd Neuhausen (b. Seubersd.) Daßwang Breitenbrunner Str. Daßwang Post Daßwang Kirche Winn (b. Seubersd.) Willmannsdorf Krappenhofen Eichenhofen Gastelshof Waldhausen (b. Seubersd.) Schnufenhofen Wissing Unterdorf Wissing Schachtelweg Ittelhofen Freihausen Riedhof (b. Seubersd.) Waldkirchen RBu RBuv RBu Montag - Freitag ZEICHENERKLÄRUNG: RBu = Rufbus Seubersdorf, mind. 90 Min.vor Abfahrt unter 0800 / (06:30-21:30 Uhr anmelden). v = Bus fährt Haltestellen in anderer Reihenfolge an RBu

10 10 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Tag der Berufsfeuerwehr der Jugendfeuerwehr Seubersdorf Wie jedes Jahr kamen auch heuer im September wieder die Jugendlichen der FFW Seubersdorf im Feuerwehrhaus zusammen und gemeinsam in den Tag der Berufsfeuerwehr zu starten. Schichtbeginn für die 18 Jugendlichen war wie immer Samstag 8:00 Uhr. Man startete mit der Durchsprache des Schicht- und Dienstplanes. Wie bei einer richtigen Berufsfeuerwehr waren die Jugendlichen auf die Feuerwehr-Fahrzeuge verteilt und in Gruppen eingeteilt, damit beim Einsatz jeder weiß, was er zu tun hat. Auch diverse Unterrichte, Übungen und eine Sporteinheit waren auf dem straff geplanten Dienstplan zu finden. Kaum war man Samstag früh mit dem ersten Unterricht Fahrzeugkunde fertig, schallte schon das erste mal die Sirene durchs Feuerwehrgerätehaus. Die Alarmierung lautete Katze auf Baum, ein Einsatz der durch die Jugend-Feuerwehrler rasch und schon fast routiniert abgearbeitet werden konnte. Wieder am Standort angekommen sah der Dienstplan einen Unterricht Technische Hilfeleistung vor, den die Jugendlichen im Laufe des Tage noch gut brauchen konnten. Und kaum kam man etwas zur Ruhe ging die Sirene schon wieder Dachstuhlbrand im Musikheim mit vermisster Person. Jetzt bressierts! Auf dem Weg ins Musikheim schloss sich unserer Fahrzeug-Kolonne die Drehleiter aus Velburg an. Diese wurde schließlich zum Retten der verletzen Person und zum Löschen des Dachstuhlbrands benötigt. Als der Einsatz rum war, blieb aber selbstverständlich noch Zeit für alle, mit der 32-Meter hohe Drehleiter zu fahren. Nach so einem ereignisreichen Vormittag war dann erst mal Zeit zum Essen. Bis kurz darauf der nächste Einsatz kam Sturmschaden. Die Jugendlichen mussten, wie die aktiven Kameraden auch so oft, einige Äste von Straße wegräumen. Dann gab es endlich mal eine kleine Pause an diesem stressigen Tag. Diese war auch nötig, denn der nächste Einsatz lautet Rauchentwicklung in der Disko in Dasswang. Die Jugendlichen kamen an und erfuhren, dass noch einige Personen vermisst wurden. Ausgestattet mit den Atemschutzattrappen machten sie sich in dem dunklen Raum auf die Suche und fanden schließlich sieben Personen. Wieder zurück im Feuerwehrhaus bereitete man sich schon wieder auf das Abendessen vor, als man trotzdem nochmal raus musste Verkehrsunfall mit verletzter Person. Danach gab es dann Abendessen. Es wurde noch ein Kickerturnier veranstaltet und Karten gespielt bevor man sich zum Schlafen legte und eine einsatzfreie Nacht hatte. Sonntag früh wurde noch gemeinsam aufgeräumt, die Feuerwehrautos geputzt und gefrühstückt um dann um 8:00 Uhr Schichtende zu haben. Wieder 24 Stunden rum in denen viel gelernt wurde, aber auch viel Spaß dabei war! Zum Schluss gilt der Dank noch den Helfern, allen voran Christian Ferstl, Jakob Wölfl, Monika Vogl und Stefan Meier. Ein herzliches Vergelt s Gott an die Kameraden aus Velburg, die uns, wie im richtigen Leben ja auch, mit ihrer Drehleiter bei einem Einsatz unterstützten. Ein besonderes Dankeschön geht noch an Anna Götz für die Bewirtung! Und an unsere Statisten in der Disko auch nochmal vielen herzlichen Dank.

11 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 11 Neuer Mädlstreff (+ / - 40) in Ingrids Kulturcafé Neu ist ein Angebot aus dem Eine Welt Laden welches Fair-Trade Bananen, Schokolade, Tee und vieles mehr umfasst. Zum Kaffeetisch beim Liedl Beck sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Seubersdorf und Umgebung herzlich eingeladen. Zusätzlich zum bereits traditionellen Kaffeetreff der Senioren, welcher jeden Dienstagnachmittag beim Liedl Beck stattfindet gibt es nun NEU auch den Treff der Mädels (+ / - 40) jeden Montag, ab 14:30 Uhr. Weil uns das Gespräch mit und zwischen unseren Kunden wichtig ist! Der Auftakt fand am Kirchweih-Montag unter dem Motto mach mal Kaffeepause statt. Bereits an diesem ersten Termin konnten einige Gäste zu einem netten Plausch bei gemütlicher Atmosphäre begrüßt werden. Oft lässt sich die Gastgeberin Ingrid Liedl, welche sich auf jedes dieser Treffen freut, etwas Besonders für ihre Besucher einfallen. Außergewöhnliche Highlights waren bisher eine Wachsstöckerlpräsentation, eine Oktoberfestparty sowie interessante Vorträge zu den Themen Bluthochdruck, Milch und Ernährung. Es locken natürlich auch die traditionell, handwerklichen Backwaren und das gemütliche Café in dem Kaffeespezialitäten der Kaffeerösterei Rehorik aus Regensburg serviert werden. Neben Kaffee und Wein von der Rösterei Rehorik werden noch viele weitere regionale Produkte wie Franken-Gemüse, Bocksmühle-Produkte, Regensburger Raps-Öl sowie Bio Eier und Kartoffeln aus Seubersdorf angeboten. Der Garant für Ihre Sicherheit Alarmdurchschaltung Videofernüberwachung Geld-/ Werttransporte Streifen-/ Revierdienste Werkschutzdienste Bewachungsdienste Veranstaltungsdienste SD Sicherheitsdienst GmbH Hinterer Fuchsberg Neumarkt i. d. OPf / Buch Breitenbrunn Mobil: Tel Engelausstellung im Rathaus Die Gemeinde Seubersdorf plant im Rathaus eine winterliche Engelausstellung anlässlich des Adventsmarktes. Für die Ausstellung, die vom 24. November 2014 bis zum 05. Dezember 2014 in der Gemeinde Seubersdorf zu sehen sein wird, sind Engel aller Art gefragt, sie dürfen sogar bis zu 2 m groß sein. Sie sollten frei stehen können oder eine Aufhängung haben. Ob getöpfert, aus Glas, gestrickt, aus Holz, etc. Zeit ist bis zum 03. November Bis dahin müssen die Engel in der Gemeinde Seubersdorf bei Frau Jana Thumann, 09497/ oder bei Fr. Kerstin Weidinger ab Uhr, 09497/6185, angemeldet werden.

12 12 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Führungszeugnis jetzt Online im Internet beantragen Voraussetzungen für den Online-Antrag sind der neue elektronische Personalausweis, der für die Online-Aus- Pressemitteilung Bonn. Wer ein Führungszeugnis benötigt, kann sich künftig den Behördengang sparen. Mit dem elektronischen Personalausweis können Führungszeugnisse ab sofort online im Internet beantragt und bezahlt werden. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) Ulrich Kelber hat zusammen mit Heinz-Josef Friehe, Präsident des Bundesamts für Justiz, den ersten Online-Antrag gestellt. Premiere im Bundesamt für Justiz (BfJ): Das neue Internetportal für Online-Anträge ist gerade freigeschaltet worden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes in Bonn blicken erwartungsvoll auf den Bildschirm eines Laptops. Ulrich Kelber legt seinen Personalausweis auf ein kleines, schwarzes Kästchen, macht ein paar Mausklicks, zückt seine Kreditkarte und dann ist es auch schon geschehen. Als erster Nutzer hat Kelber ein Führungszeugnis online im Internet beantragt. Schon bald wird er das amtliche Dokument in seinem Briefkasten finden. Dieses einfache Verfahren steht ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Und die müssen in verschiedensten Lebenslagen ein Führungszeugnis vorlegen, sei es bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz, für die ehrenamtliche Jugendarbeit oder vor der Aufnahme eines Gewerbes. Heinz-Josef Friehe, Präsident des BfJ, betont die Vorteile des Online-Antrags: Keine Warteschlange, keine Beschränkungen durch Öffnungszeiten, das Internetportal ist an allen Wochentagen rund um die Uhr verfügbar. Damit haben wir ein System geschaffen, das für alle flexibel zu nutzen ist, ob am heimischen PC, mobil unterwegs oder sogar aus dem Ausland.

13 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 13 weisfunktion freigeschaltet sein muss, und ein passendes Kartenlesegerät. Auf diese Weise kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt. Ausländische Mitbürger, die keinen deutschen Personalausweis besitzen, können in gleicher Weise die entsprechende Funktion ihres elektronischen Aufenthaltstitels nutzen. Neben Führungszeugnissen können auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister über das neue Online-Portal des BfJ beantragt werden. Solche Auskünfte benötigen Unternehmen, die sich in Ausschreibungsverfahren um öffentliche Aufträge bewerben, recht häufig. Auch hier kann das Online-Verfahren den Aufwand erheblich senken. Aus dem Führungszeugnis sind etwaige strafrechtliche Verurteilungen zu ersehen, soweit sie nach dem Bundeszentralregistergesetz in ein Führungszeugnis aufzunehmen sind. Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister ist ein wichtiges Hilfsmittel, um die Zuverlässigkeit von Gewerbetreibenden einschätzen zu können. Elektronischer Personalausweis im Einsatz: Der Parlamentarische Staatssekretär Ulrich Kelber (l.) beantragt das erste Führungszeugnis über das neue Internetportal, neben ihm BfJ-Präsident Heinz-Josef Friehe. Staatssekretär Ulrich Kelber, für Verbraucherinteressen besonders engagiert, sieht in der Online-Antragstellung einen weiteren Schritt in Richtung auf eine verbraucherfreundliche, effiziente Verwaltung: An jedem Arbeitstag erstellt das BfJ Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister. Schon wenn nur ein Teil der Anträge unmittelbar beim BfJ gestellt wird, ist das eine große Entlastung für die Bürgerinnen und Bürger. Aber auch für die Kommunen, da diese weniger Personal für die Beantragung vorhalten müssen. Allerdings soll das Online-Portal die klassische Antragstellung nicht gänzlich ersetzen: Die Anträge können auch weiterhin persönlich vor Ort im Rathaus gestellt werden. Wie bei der Antragstellung auf dem Amt wird auch beim Online-Antrag eine Gebühr von 13 Euro pro Führungszeugnis erhoben. Im Online-Portal kann sie mit einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per giropay beglichen werden. Die Führungszeugnisse werden auf grünem Spezialpapier gedruckt und mit der Post zugeschickt. Das Online-Portal zur Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünftenaus dem Gewerbezentralregister ist über die Webseite des BfJ zu erreichen:

14 14 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Die Gemeinde gratulierte im September Geburtstag Frau Katharina Regnet, Dorfstr. 25, Seubersdorf Herrn Konrad Geitner, Willmannsdorf 1, Daßwang Herrn Johann Friedl, Am Deichselberg 22, Daßwang Frau Angela Mittenhuber, Marktstr. 5, Schnufenhofen Katharina Regnet 80 Jahre Konrad Geitner 80 Jahre Johann Friedl 80 Jahre Hund zugelaufen Montag, 29. Sept. 2014, ca. 14:00 Uhr Fundort: Ledergasse 3 A, OT Wissing, Seubersdorf Beschreibung: weißes, lockiges Fell; schäferhundgroß, Halsband, neonfarbene abgerissene Leine. Bitte bei der Gemeinde Seubersdorf melden. Rosalie Beer aus Schnufenhofen feierte bereits im Juni ihren 85. Geburtstag 85. Geburtstag Herrn Joseph Eichenseer, Am Buchberg 4, Seubersdorf 90. Geburtstag Frau Maria Schlierf, Kastanienstr. 3, Freihausen 95. Geburtstag Frau Mathilde Seitz, Lindenstr. 7, Seubersdorf Mathilde Seitz 95 Jahre Damenfahrrad verschwand In der Zeit von Sonntag, 16 Uhr, bis Montag, 8.15 Uhr, wurde aus einer Garage in der Straße Schregnhüll ein neuwertiges, rotes Pegasus-Damenfahrrad entwendet. Der Wert des Fahrrades wird mit etwa 500 Euro beziffert. Zeugen sollen sich bei der PI Parsberg unter ( ) melden. Verkaufe: Ford Fusion Trend EZ 2003, 80 PS, Benzin, TÜV 02/2016, Nichtraucher-Auto, Silber metallic, Komfort Paket: mit Alufelgen, Anhängerkupplung, Klima, heizbare Frontscheibe, Radio/ CD, Winterreifen mit orig. Ford Radzierblenden, Kundendienst mit Bremsen Zahnriemen neu. VB: 2.600,- E - Tel / Hochzeitstag Ehepaar Alois und Walburga Schön, Zimmererstr. 7, Freihausen Impressum: Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Herausgeber: Gemeinde Seubersdorf vertreten durch den 1. Bürgermeister Eduard Meier Verantwortlich für den amtlichen Teil: Gemeindeverwaltung Seubersdorf Für Anzeigen-Annahme: Semmler-Druck, Daßwang Auflage: Exemplare Druck: Semmler Druck Bergstr. 23a Daßwang Tel. ( ) Fax ( ) Für Irrtümer und Druckfehler keine Haftung. Wohnung zu vermieten Erdgeschosswohnung, barrierefrei, ca. 70 m² in Wissing zu vermieten. Einbauküche, Garage und Terrasse vorhanden. Tel. 0170/ Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge in Seubersdorf Die SRK wird auch heuer wieder eine Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge durchführen. Nach den Gottesdiensten am Sonntag, den und Samstag, den (Volkstrauertag in Seubersdorf) werden die Kameraden an den Ausgängen der Pfarrkirche

15 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 15 Mitteilungen vom Standesamt Seubersdorf i.d.opf. - September 2014 Geboren wurden: Am 02. September 2014 den Eltern Peter und Bianca Schmalzl, geb. Pöringer, Ittelhofen, Freihauser Straße 7, ein Sohn Jan Am 17. September 2014 den Eltern Jürgen Joos und Lena Kopp, Seubersdorf, Schlehenweg 16, ein Sohn Emil Am 23. September 2014 den Eltern Martin und Katrin Schmid, geb. Gschrey, Ittelhofen, Ahornweg 10, eine Tochter Thea Maria Geheiratet haben: Am 20. September 2014 Herr Michael Kühnlein, Waldkirchen 7, und Frau Bettina Hildegard Nutz, Waldkirchen 7 Am 06. September 2014 Herr Robert Stefan Böhm, Batzhausen, Hauptstraße 46A, und Frau Christina Bettina Dorner, Batzhausen, Hauptstraße 46A Am Herr Timur Haller, Eichenhofen, Kreisstraße 1, und Frau Maria Walburga Wittl, Eichenhofen, Kreisstraße 1 Verstorben sind: Am Frau Berta Walter, Seubersdorf, Bahnhofstraße 1A Am Herr Alois Ellert, Batzhausen, Hauptstraße 19 Am 12. September 2014 Herr Michael Sippl, Wissing, Oberdorf 5A, und Frau Daniela Maria Günter, Wissing, Oberdorf 5A

16 16 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Ferienprogramm Seubersdorf Impressionen Liebe Kinder, Ferien daheim sind super! Und zwar dank dem Ferienprogramm Seubersdorf. Vereine, Parteien, Privatpersonen und sonstige Institutionen mit ihren vielen fleißigen Helferinnen und Helfern haben versucht, euch die Langeweile während der Ferien zu nehmen. Ich denke, dass Ihnen das auch dieses Jahr wieder einmal super gelungen ist. Mit Spiel, Spaß, Unterhaltung, Ausflügen, bereits Bekanntem oder Neuem war bestimmt für Jede und Jedem von euch etwas dabei. Wir würden uns über Post von euch freuen, denn eure Meinung zum Ferienprogramm ist uns wichtig. Also allen Mut zusammennehmen und uns mitteilen, was gut und was nicht ganz so gut war und welche Wünsche ihr für nächstes Jahr habt. Liebe Helferinnen und Helfer des diesjährigen Ferienprogramms, Es war bestimmt auch in diesem Jahr nicht immer einfach, die Wünsche und Erwartungen der Kinder zu erfüllen und, was besonders wichtig ist, alle wieder wohlbehalten nach Hause zu bringen. Es liegt mir deshalb besonders am Herzen, Ihnen für Ihre Fürsorge zu danken. Sie alle haben dazu beigetragen, dass das Ferienprogramm auch dieses Jahr zu einer rundum gelungenen Sache wurde. Danke an alle Veranstalter und Förderer! Ihr Ferienprogramm-Team mit Bgm. Eduard Meier Bergsteigen auf der W CSU-Zeltlager Kegeln Faszination Modelleisenbahn Kasperl und die Malen auf Leinwand Tsichtennis-Schnupperkurs Hersbrucker S Richtig Schminken Töpfern Waikiki Be

17 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 17 urzeralm 1-2 oder 3 Ab zur Party-Sause von 4-7 Jahren Basteln und Tanzen Ab zur Party-Sause von 8-11 Jahren Zauberlaterne Erlebnis Tag beim THW BMW-Welt chweiz Freundschaftsbänder knüpfen Erzähltheater ach-party Zumba 3-7 Jahre Zumba 8-12 Jahre

18 18 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf

19 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 19 An alle Vereine Veranstaltungskalender 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, die Meldung der Veranstaltungstermine 2015 steht wieder an. Wichtig sind vorerst all die Veranstaltungen, die über die Vereins-, Orts- oder gar Gemeindegrenzen hinaus reichen. Alle Vereine werden gebeten, dies unbedingt bis spätestens 14. November 2014 zu erledigen, damit diese dann an das Landratsamt weitergeleitet werden können. Für alle anderen Termine, die sich auf Gemeindeebene abspielen, ist es ausreichend, wenn uns diese bis Ende November mitgeteilt werden. Wichtig wären hier die Veranstaltungen, die in der ersten Jahreshälfte abgehalten werden, natürlich auch diejenigen für den Rest des Jahres soweit bekannt. Kurzfristig angesetzte Veranstaltungen sollten auf alle Fälle gleich nachgemeldet werden. Sollte sich zwischenzeitlich eine Änderung in der Vereinsvorstandschaft ergeben haben, teilen Sie uns bitte Name, Anschrift und Telefonnummer mit. Für Ihr Entgegenkommen herzlichen Dank. Wichtig: Anfang Dezember 2014 erscheint der VAK auf unserer Homepage mit der Bitte an alle Vereine um Überprüfung der Termine, denn falls es ggf. Überschneidungen gibt, können sich die Vereine untereinander in Verbindung setzten und die neuen Termine der Gemeindeverwaltung mitteilen. Ihre Meldung geben Sie bitte weiter an: Gemeinde Seubersdorf, Frau Jana Thumann schriftlich: Gemeinde Seubersdorf, Schulstraße 4 per fax: / per Kirchliche Hochzeit von Corinna Ferstl, geb. Zilker aus Rengersricht und Manfred Ferstl aus Seubersdorf Die standesamtliche Trauung fand bereits im Januar 2014 statt. Zur kirchlichen Trauung standen die Fußballer des SV Eintracht Seuberdorf, Mitglieder des Schützenvereins Rengersrich und der Musikgemeinde Pyrbaum Spalier. Das Brautpaar, Manfred Ferstl (31) Diplomwirtschaftsinformatiker und Corinna Ferstl (29) Versicherungsfachwirtin wohnt derzeit in einer Wohnung im Elternhaus der Braut. Im Januar 2015 beginnt Hausbau in Seubersdorf. Wetterspruch im Oktober: Wolfgang (31. Okt.) Regen verspricht ein Jahr voll Segen. Turnhalle Seubersdorf Eine generelle Regelung über die Öffnungszeiten in den Ferien wurde getroffen: Grundsätzlich ist die Turnhalle in allen Ferien geöffnet; Ausnahme Sommerferien: ca. 1. bis 3. Woche geschlossen.

20 20 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Leiterin: Kerstin Weidinger Fichtenstr. 10, Seubersdorf, Tel: 09497/6185 Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle Neumarkt an: Tel.: 09181/ Fax: 09181/ Internet: Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind: Montag bis Mittwoch von 8.00 bis Uhr und von bis Uhr, Donnerstag von 8.00 bis Uhr und von bis Uhr, Freitag von 8.00 bis Uhr. Alle Kurse stehen auch auf der Homepage der Gemeinde Seubersdorf unter Bildung /Soziales/VHS Folgende Kurse sind noch aufnahmefähig: Zumba Gold Kursnr.: SE08 Kursleiterin: Michelle Schuster Beginn: Do Kursdauer: 10 x 60 Min. jeweils von bis Uhr Ort: Sportheim Gebühr: EUR 47,-- Zumba für Kids von 3 bis 7 Jahren Kursnr.: SE09 Kursleiterin: Michelle Schuster Beginn: Sa Kursdauer: 8 x 45 Min. jeweils von bis Uhr Ort: Sportheim Gebühr: EUR 30,-- Zumba für Kids von 8 bis 12 Jahren Kursnr.: SE10 Kursleiterin: Michelle Schuster Beginn: Sa Kursdauer: 8 x 45 Min. jeweils von bis Uhr Ort: Sportheim Gebühr: EUR 30,-- je nach Arbeitstempo können durchaus mehrere Objekte fertiggestellt werden. Bitte die Materialkosten pro Stab ca.17 an die Kursleiterin entrichten. Kursnr.: SE14 Kursleiterin: Karin Wagner Beginn: Mi Kursdauer: 1 x 300 Min. von bis Uhr Ort: Grund- und Mittelschule Seubersdorf Gebühr: EUR 30,- - Bitte Gartenschere und Materialgeld mitbringen. Weidensegel Auf raffiniert Weise werden 2 Eisenstäbe arrangiert und gebogen, die enstehende halbmondförmige Fläche flechten wir aus, ein Stab hat als Spitze einen vorgebogenen Eisenkringel, die 2. Spitze wird von uns mit einen Weidenkringel beflochten, Akzente setzen Holzscheiben, Palmalekringel und Capizscheiben. Wahlweise kann das fertige Objekt in einem Steinsockel befestigt werden, die vorgebohrten Granitsteine gibt es im Kurs dazu. Flechtvorkennnisse sind nicht erforderlich. Bitte die Materialkosten pro Stab ca.17 an die Kursleiterin entrichten Kursnr.: SE15 Kursleiterin: Karin Wagner Beginn: Mi Zumba für Teenies von 12 bis 16 Jahren Kursnr.: SE11 Kursleitung: Naomi Schuster Beginn: Fr Kursdauer: 10 x 60 Min. jeweils von bis Uhr Ort: Sportheim Gebühr: EUR 47,-- Gartenzepter Aufgetürmt und gekrönt von einem Flechtkringel werden Olivenholzkugeln, eingekringelte Palmalezapfen, Schwemmholzstücke, Capizscheiben zu einem ganz royalem Naturzepter. Die Basis ist ein vorgeschweißter Eisenstab von ca 1.5m Höhe. Flechtkenntnisse sind nicht erforderlich,

21 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 21 Kursdauer: 1 x 300 Min. von bis Uhr Ort: Grund- und Mittelschule Seubersdorf Gebühr: EUR 30,-- - Bitte Gartenschere und Materialgeld mitbringen Acrylmalerei Wir erarbeiten zusammen vom Aufbau bis zur Fertigstellung ein größeres Leinwandbild (mind. 50x50cm) unter Verwendung von Acrylfarben und anderen Strukturmitteln für abstrakte und gegenständliche Malerei. Es besteht auch die Möglichkeit in abstrakter Technik mehrere kleine Bilder als Weihnachtsgeschenke oder Weihnachtskarten zu gestalten. Bitte 1 Woche vorher anmelden wegen Paspartoutbestellung. Materialgebühr für Farben und Malmittel in Höhe von 13,-- EUR sind an die Kursleiterin zu entrichten. Kursnr.: SE17 Kursleiterin: Katrin Haslbeck Kurstage: Sa , von bis Uhr Ort: Grund- und Mittelschule Seubersdorf Gebühr: EUR 30,-- Bitte 13,00 Euro Materialgeld mitbringen. Bitte bis spätestens anmelden. Teilnehmer: ca. 12 Personen Rutengänger Wie kann ich selbst effektiv prüfen und mein Umfeld zum Positiven verändern? Sie erhalten tiefe Einblicke in Entstehung, Wirkung und Abhilfe von geopathogenen Störzonen, wie Wasseradern, Erdstrahlen, Erdverwerfungen sowie Elektrosmog. Einfache, jedoch wirksame Maßnahmen zur Harmonisierung von Haus, Wohnung, Schlaf- und Arbeitsplatz werden beleuchtet. Spannende Demonstrationen zu Prüf- und Testmethoden mit Pendel, Einhandrute sowie mit der Wünschelrute und eine individuelle Beantwortung Ihrer Fragen runden den Vortrag ab. Kursnr.: SE18 Kursleiter: Reiner Necke Kurstage: Mi , von bis Uhr Ort: Grund- und Mittelschule Seubersdorf Gebühr: EUR 9,-- Typgerecht und natürlich schön in 5 Minuten Etwas weniger ist oft mehr. Mit Leichtigkeit und den Richtigen Produkten die schönen Dinge betonen oder zurücktreten lassen. Mit den Regeln der optischen Täuschung ein völlig typgerechtes Make-up zaubern mit einem natürlichen und makellosen Ergebnis. Mit kleinen Tricks ein paar Jährchen rauszaubern, wie bei den Promis. Bitte Standspiegel und eigene Pinsel (sofern vorhanden) mitbringen. Material- geld (5,00 ) bitte direkt an die Kursleiterin bezahlen. Kursnr.: SE21 Kursleiterin: Birgit Säckl Beginn: Sa Kursdauer: 1 x 210 Min. von 9.30 bis Uhr Ort: Grund- und Mittelschule Seubersdorf Gebühr: EUR 21,-- - Bitte Materialgeld 5,00 Euro mitbringen! WITTL aktuell Unerlässlich für die Haushaltsreinigung Lässt 50% Reinigunsmittel sparen Universalreiniger zum Säubern und Polieren Mit Reinigunsschwamm ohne Konservierungsstoffe ohne Lösungsmittel und ohne Farbstoffe kratzfrei nur 11,90 Jetzt schon an Kommunion denken! Wir basteln und gestalten ihre Kommunionkerze, Einladungskarten... seubersdorf Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

22 22 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Neumarkt Klägerweg Neumarkt Tel.: Fax: Internet: Wir die Alten von morgen! Demographischer Wandel da kommt was auf uns zu Der Vortrag wird zum Thema der demographischen Veränderungen ganz allgemein informieren und will ganz individuell zum Nachdenken anregen. Ganz nach dem Motto Die Alten von morgen?. Es empfiehlt sich, schon heute die Tonart anzuschlagen, in der man selber in Zukunft angesprochen werden will. Wann: Dienstag 28. Oktober 2014 Beginn: Uhr Wo: Aula des Landratsamt Neumarkt Nürnberger Straße 1 Referentin: Frau Sabine Tschainer Diplom-Theologin Inhaberin und Geschäftsführerin des Instituts aufschwungalt in München Veranstalter: Fachberatungsstellen für pflegende Angehörige Bayerisches Rotes Kreuz Neumarkt Caritas Sozialstation Neumarkt Schirmherrschaft: Herr OB Thomas Thumann BRK-Herbstsammlung vom Der BRK-Kreisverband Neumarkt bittet wieder die Bevölkerung im Landkreis Neumarkt während der BRK-Sammelwoche vom um Unterstützung mit einer Spende nach dem Motto: Helfen nicht vergessen!. Engagement ist heute unerlässlich und nicht zu ersetzen, es ist der Ausdruck einer Haltung beim einzelnen wie in unserer Gesellschaft insgesamt. Die Ehrenamtlichen beim Roten Kreuz in Neumarkt kennen den Wert und Sinn der Mitmenschlichkeit, sind in der Not unaufgefordert und bedingungslos für andere da, ohne Ansehen der Person, egal welcher Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Ob bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn, Vermisstensuche, Hochwassereinsätzen, Großbränden oder im Bereich der Ersten Hilfe. Alle unsere Ehrenamtlichen sind für ihre Aufgaben gut ausgebildet und beruflich qualifiziert. Doch für ihre Arbeit brauchen sie eine gute Ausbildung und eine anständige Ausstattung. Für unsere aktiven Helferinnen und Helfer brauchen wir Ihre Hilfe. Für Ihre Hilfe durch Ihre Spende danke ich Ihnen heute schon, so BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann. Wechsel der Leitung Soziale Dienste Seit Kurzem hat Rosemarie Schmidt die Stelle der Leitung Soziale Dienste im BRK-Kreisverband Neumarkt von dem langjährigen Mitarbeiter, Markus Friedl, übernommen. Frau Schmidt war bereits von 2002 bis 2012 mitunter als Leitung des Pflegeteams Berching beim BRK tätig und hat während dieser Zeit die Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft absolviert. Ebenso war sie maßgeblich an der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems bis hin zur Erstzertifizierung nach DIN EN ISO 9001 beteiligt. Im Rahmen dieser Tätigkeit erlangte sie durch entsprechende Weiterbildungen die Qualifikation zur Qualitätsmanagementbeauftragten sowie zur Auditorin. In den vergangenen zwei Jahren konnte Frau Schmidt als Pflegedienstleitung ihre Erfahrungen auch auf die stationäre Altenhilfe erweitern. In der Funktion als Leitung der Sozialen Dienste beim BRK Neumarkt umfasst ihr Zuständigkeitsbereich die Ambulante Pflege mit den Pflegeteams Hohenfels, Parsberg, Seubersdorf, Berching und Neumarkt, die Tagespflege in Parsberg, wie auch die Bereiche Essen auf Rädern, Hausnotruf, allgem. Sozialarbeit/offene Behindertenarbeit und die Fachstelle für pflegende Angehörige.

23 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 23 SV Freihausen INDOOR-CYCLING im Sportheim FREIHAUSEN: Ab Montag, beginnt der SVF wieder mit Indoor- Cycling-Kursen im Sportheim Freihausen. Die Kurse werden von den vier Instruktoren: Werner Bogner, Wolfgang Graf, Andreas Vögerl und Florian Schels abgehalten. Beim Indoor-Cycling wird in der Gruppe mit Musik auf gelenkschonende Weise trainiert. Die Räder der Marke; Tomahawak Premium-S bieten die Möglichkeit, den Widerstand stufenlos einzustellen. Somit ist Indoor-Cycling für jede Altersgruppe, sowie auch für Anfänger geeignet. Anmeldung bei Bogner Werner unter: oder sowie natürlich wie gehabt unter: Man registriert sich einmal mit seiner Kennung und somit können Zeiten und verfügbare Plätze reserviert werden. Die Wilden Waldmeister besuchen das Musical FREUDE in Hemau Eindrucksvoll wurde den Kindern und Betreuern durch Erzählung, Musik und Tanz aufgezeigt - das es nicht wichtig ist woher man kommt oder wie viel Geld man hat. Wichtig ist wie man miteinander umgeht und was man gemeinsam alles erreichen und schaffen kann. Es war ein toller Abend den wir alle sehr genossen haben. Partyservice Mirwald Die vier Instruktoren der Indoorabteilung des SV Freihausen: Andreas Vögerl, Florian Schels, Wolfgang Graf, Werner Bogner. Festzeltbetrieb für Firmen- und Vereinsfeste Partyservice incl. Geschirr Schlachtbetrieb für Rinder, Schweine, Wild,... Verleih von Kühlhängern, Garnituren,... Seubersdorf Waldkirchen 9 Tel / 2 42 FAX / Bauunternehmung Vögerl aus Ittelhofen spendiert neue Trikots Eine großzügige Spende wurde der E-Jugendmannschaft des SV Freihausen zu teil. Die 17 Jungs und Mädchen erhielten von der Bauunternehmung Vögerl Ittelhofen einen Satz T- Shirts überreicht, welche stolz präsentiert wurden und viel Glück bringen sollen. Jugendleiter Thomas Niebler bedankte sich im Namen des SV Freihausen bei Irene Vögerl sehr herzlich für das neue Outfit. Anzeige-MirwaldPartyservice-neu :47:51

24 24 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf Aus dem Vereinsleben Outdoor Batzhausen startet in die Spinningsaison Spinning ist nicht nur bei Rennradfahrern und Mountainbikern eine beliebte Überbrückung für die Wintermonate, sondern hat sich mittlerweile als Breitensportart etabliert. Egal ob Jung oder Alt, das gelenkschonende Workout kann von jedem selbst durch individuelle Trainingsplanung und Intensität bestimmt werden. Spinning fördert die Kondition, aktiviert den Stoffwechsel und macht nicht zuletzt viel Spaß. In einer Gruppe mit 11 Teilnehmern wird eine Stunde im Takt der Musik auf original Star Trac Spinning Bikes gefahren. Geleitet werden die Kurse von ausgebildeten und erfahrenen Spinning-Instructoren. Die Kurse finden jeden Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag im Sportheim Batzhausen statt. Eine Mitgliedschaft bei Outdoor Batzhausen ist nicht erforderlich, gerne können auch Gäste mit teilnehmen. Die Anmeldung zu den Kursen sowie weitere Informationen unter OGV Batzhausen Leitmeier Fliesenfachbetrieb Der OGV veranstaltete dieses Jahr eine Pflanzentauschaktion. Am Batzhauser Gmoastodl kamen am Samstagnachmittag Hobbygärtner zusammen und boten an, was zu viel an Grün in ihren Gärten wuchs. Unter anderem wechselten Bodendecker und Phlox, Lilien und Stauden den Besitzer. h h h h Ausführung sämtlicher Fliesen- und Plattenarbeiten Badsanierungen Silikonverfugungen Balkone und Terrassen Schregnhüll Seubersdorf Telefon: / Handy: 0172 / Außerdem wurden heiße Tipps und Tricks ausgetauscht, wo was am besten gedeiht. Die Vorstandschaft sorgte mit Kaffee und Kuchen für gute Laune und ein gemütliches Beisammensein. Kinder konnten in der Zwischenzeit am Stand der Erdmännchen mit Serviettentechnik aus Tontöpfen Nistkästen für Ohrenhöhler und kleine Käfer basteln.

25 Mitteilungsblatt der Gemeinde Seubersdorf 25 Metzgerei Dess stattet die E-Jugend des ASV Batzhausen mit neuen Bällen und Leibchen aus Zum Saisonauftakt 2014/2015 konnten sich die E-Jugenspieler des ASV Batzhausen samt Trainer Matthias Ackermann und Mario Gottschalk über eine großzügige Fußballund Leibchenspende durch Sebastian Dess freuen. Die Verantwortlichen bedankten sich für diese tolle Spende und hoffen auf eine erfolgreiche und faire Saison. Fahrschule Schuster stattet B-Jugend mit neuem Trikotsatz aus Am ersten Punktspieltag der B-Jugend konnte der neue 1. Vorsitzende der JFG Hans Ferstl Firmenchef Georg Schuster auf dem Buchberg begrüßen. Georg Schuster betreibt in unserer Region die Fahrschule Schuster. Sein Filialleiter Stefan Schießl übergab den Trainern Markus Ludwig, Alexander Schmoll und Stefan Fischer einen neuen Satz Trikots in den rotweißen Vereinsfarben der JFG. Die Verantwortlichen bedankten sich für die großzügige Spende. Die Mannschaft übergab ein kleines Präsent und zeigte sich gleich mit den Spendern und Verantwortlichen vor dem Saisonauftakt im Gruppenbild. Im ersten Saisonspiel erreichte die Mannschaft gegen die JFG Naab-Vils ein verdientes 1:1 Unentschieden. Firmenchef Georg Schuster (stehend ganz links), Filialleiter Stefan Schießl (stehend Zweiter von links), Markus Ludwig (stehend Vierter von rechts), Stefan Fischer (stehend Dritter von rechts), Alexander Schmoll (stehend Zweiter von rechts), 1. Vorsitzender der JFG Hans Ferstl (stehend ganz rechts).

Presse- mitteilung F Ü H R U N G S Z E U G N I S J E T Z T O N L I N E I M I N T E R N E T B E A N T R A G E N

Presse- mitteilung F Ü H R U N G S Z E U G N I S J E T Z T O N L I N E I M I N T E R N E T B E A N T R A G E N Pressestelle Presse- mitteilung HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT ANSPRECHPARTNER Adenauerallee 99-103, 53113 Bonn 53094 Bonn Pressesprecher Thomas W. Ottersbach TEL +49 228 99 410-4444 FAX +49 228 99 410-5050

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Niederschrift über die Sitzung

Niederschrift über die Sitzung des Gemeinderates Furth Niederschrift über die Sitzung Tag und Ort: Vorsitzender: Schriftführerin: am 15.06.2015 in 84095 Furth, Rathaus Andreas Horsche, 1. Bürgermeister Frau Weinberger Eröffnung der

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden 39. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung 31

Mehr

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Stand: März 2014 Die Republik Belarus ist seit 1992 Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 05.10.1961 zur Befreiung ausländischer

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg der Nr.4 Mai 2015 Öffnungszeiten Rathaus: Tel.:08847-211 Montag und Freitag 9.30-11.30 Uhr Fax-Nr.:08847-697011 Mittwoch 18.00-20.00 Uhr www.soechering.eu Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Sitzung des Stadtrates der Stadt Velburg

Sitzung des Stadtrates der Stadt Velburg Sitzung des es der Stadt Velburg Sitzungstag: Donnerstag, den 16.01.2014 Beginn: 19:00 Uhr, Ende ca. 21:00 Uhr Sitzungsort: Sitzungssaal des Rathauses, Velburg Anwesende stimmberechtigte Teilnehmer Bernhard

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 4. Sitzung (öffentlich/nichtöffentlich) des Rates der Gemeinde Ehra-Lessien am 18.01.2012, um 19.00 Uhr in Ehra, Landhotel Heidekrug Beginn: öff. Teil 19.00 Uhr Ende:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder Niederschrift über die 22. Sitzung des Gemeinderats der Gemeinde Denklingen vom 20.12.2011 im Sitzungssaal des Rathauses in Denklingen Beginn der Sitzung: 19.30 Uhr Namen der Gemeinderatsmitglieder ***************************************

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren An: Straße/Postfach PLZ Ort Verwaltungsservice Bayern Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren Antragsteller nach dem Gesetz über das Meldewesen (Meldegesetz - MeldeG) vom 08.12.2006

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Einladung. hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde

Einladung. hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde i Amt Gramzow - Der Amtsdirektor - Amt Gramzow, Poststraße 25, 17291 Gramzow Gramzow, den 24.03.2016 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 45. Sitzung der Gemeindevertretung Drelsdorf am Montag, dem 05.11.2012, 19:30 Uhr, in Drelsdorf, "Zum Weinkrug", Am Forst 10 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 22:10 Uhr Anwesend:

Mehr

Udo Arm, Ulrich Armbrüster, Susanne Merker (als stellvertr. Ausschussmitglied), Berthold Unger

Udo Arm, Ulrich Armbrüster, Susanne Merker (als stellvertr. Ausschussmitglied), Berthold Unger Niederschrift über die 28. Sitzung des Hauptausschusses der Wahlperiode 2009 2014 am 19. August 2013 im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land Beginn: 17.04 Uhr Ende: 18.27 Uhr Anwesend

Mehr

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012 Genehmigung der Niederschriften aus den öffentlichen Sitzungen Die Niederschrift aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 08.12.2011, die den Gemeinderatsmitgliedern übermittelt worden ist, wurde

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung Kundenbefragung 2014 1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Selbstnutzung Vermietung Kontakt 2. Wie beurteilen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 am 30. September 2015 im Sitzungssaal des Rathauses 1 TAGESORDNUNG: 1. Eröffnungsregularien

Mehr

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT über die öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 25.07.2013 im großen Sitzungssaal T a g e s o r d n u n g 1. Genehmigung

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

HA Trittau, Drucksache 3/2014. P r o t o k o l l

HA Trittau, Drucksache 3/2014. P r o t o k o l l HA Trittau, Drucksache 3/2014 P r o t o k o l l über die öffentliche Sitzung des Hauptausschusses der Gemeinde Trittau am Dienstag, den 26.08.2014, um 19.45 Uhr, im kleinen Sitzungsraum der Gemeindeverwaltung

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 21. Sitzung des Ausschusses für Planung und Gemeindeentwicklung am 26.11.2008 im Saal des RATHAUSES in W e l v e r Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 16.32 Uhr 18.49

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Wohnen und Migration S-III-L Darstellung der aktuellen Flüchtlingssituation in München Antrag Nr. 14-20 / A 01361 der Stadtratsfraktionen

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Dieses Training ist selbstverständlich auf für Nicht Turnierreiter gedacht.

Dieses Training ist selbstverständlich auf für Nicht Turnierreiter gedacht. Kursausschreibung Bewegungslehre trifft Trainieren unter komplexen Bedingungen mit Beate Harms und Michael Rohrmann am 07 09 Februar 2014 Als Übungsleiterfortbildung angemeldet 1Aus Tellwells Reitakademie

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

GEMEINDE RAMSTHAL. Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Ramsthal. Anwesenheitsliste

GEMEINDE RAMSTHAL. Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Ramsthal. Anwesenheitsliste GEMEINDE RAMSTHAL Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Ramsthal Sitzungsdatum: Donnerstag, 30.01.2014 Beginn: 19:30 Uhr Ende 21:10 Uhr Ort: Rathaus Ramsthal Anwesenheitsliste

Mehr

Montessori Kindergarten of Zug

Montessori Kindergarten of Zug Montessori Kindergarten of Zug Newsletter April 2014 Campus Baar TERMINE Ausflug Verkehrshaus Luzern 14.04.2014 von 9-17 Uhr Sommerparty: 04.07.2014 von 12-17 Uhr Wir beginnen mit einer kleinen Grillparty,

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr Sitzung No 05 vom 25. März 2013 Vorsitz: Protokoll: Ort: Entschuldigt: Stefan Schneider, Gemeindepräsident Beatrice Fink Gemeinderatszimmer

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten:

Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten: Informationen aus dem Gemeinderat Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten: 1. Bürgerfragestunde In der Bürgerfragestunde

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Gemeinde Malterdingen. Niederschrift. über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates. am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr)

Gemeinde Malterdingen. Niederschrift. über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates. am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr) Gemeinde Malterdingen Niederschrift über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr) im Bürgersaal des Rathauses Malterdingen Vorsitzender: Zahl

Mehr

Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697

Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697 , Herrn Nicolas Echeverri Pinilla Cr 12 No. 169-50 int 127 11031 Bogota Kolumbien 20.06.2013 Sprachkurs am Goethe-Institut Teilnehmernummer: 434697 Sehr geehrter Herr Echeverri Pinilla, wir freuen uns,

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentlich behandelten Tagesordnungspunkte der Sitzung der Gemeindevertretung Fuhlenhagen am Donnerstag, den 26.11.2015 um 19.30 Uhr in Fuhlenhagen - Dorfgemeinschaftshaus

Mehr

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010 Blatt: 391 23. Sitzung des Bauausschusses vom 14.06.2010 Beginn: Ende: 16:45 Uhr 19:35 Uhr Anwesend: 1. Bürgermeister: Grillmeier, Roland Mitglieder des Bauausschusses: Bayer, Ernst Brandl, Johann Braun,

Mehr

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S N I E D E R S C H R I FT Körperschaft: Gemeinde Warnow Gremium: Gemeindevertretung Sitzung am: 29.05.2009 Sitzungsort: Warnow, Feuerwehrgerätehaus Sitzungsbeginn: 19.00 Uhr Sitzungsende: 20.15 Uhr Die

Mehr

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau am: Montag 18. April 2011 im: Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Beginn: Ende: Vorsitzender: Schriftführer: 19.30 Uhr 21.00 Uhr 1. Bürgermeister

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 vielen Dank für Ihre email. Die Prüfung lief super und ich habe natürlich bestanden. Alle Prüfer waren wirklich fair und haben den Wackelkandidaten

Mehr

Niederschrift. Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung der Gemeinde Westerdeichstrich: 11

Niederschrift. Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung der Gemeinde Westerdeichstrich: 11 Niederschrift über die 11. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Westerdeichstrich am 30. März 2015 um 19:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Westerdeichstrich Gesetzliche Mitgliederzahl

Mehr

Gemeinde Asbach-Bäumenheim

Gemeinde Asbach-Bäumenheim A m t s b l a t t Gemeinde Asbach-Bäumenheim Herausgeber : Gemeindeverwaltung, Rathausplatz 1, 86663 Asbach-Bäumenheim Telefon: (0906) 2969-19, Fax: (0906) 2969-40 Internet: www.asbach-baeumenheim.de Druck:

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte. Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.. Unser Motto 2015 18. LUWEX die Hufkapsel Von Donnerstag an werden

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 9. Sitzung (nichtöffentlich/öffentlich) des Rates der Gemeinde Ehra-Lessien am 20.06.2012, um 19.00 Uhr in Lessien, Schützenhaus Lessien Beginn: 19.10 Uhr Ende: 21.00

Mehr

Gemeinde Aura an der Saale

Gemeinde Aura an der Saale Gemeinde Aura an der Saale Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung des Gemeinderates Aura a.d. Saale Sitzungsdatum: Donnerstag, 07.05.2015 Beginn: 19:30 Uhr Ende 20:35 Uhr Ort: Rathaus, Schulstr.

Mehr

19.12.2014. Herr Hackbarth, Herr van der Pütten, Herr Drescher, Herr Grunefeld, Frau Schlumm, Herr Schön-Petersen, Herr Behrens

19.12.2014. Herr Hackbarth, Herr van der Pütten, Herr Drescher, Herr Grunefeld, Frau Schlumm, Herr Schön-Petersen, Herr Behrens Amt Am Stettiner Haff Stettiner Straße 1 17367 Eggesin Gemeinde Leopoldshagen 19.12.2014 P r o t o k o l l der öffentlichen Gemeindevertretersitzung vom 17.12.2014 Tagungsort: Beginn: Ende: anwesend: Entsch.:

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

Die zahlreichen geladenen Gäste füllten den Servicebereich mit Leben und

Die zahlreichen geladenen Gäste füllten den Servicebereich mit Leben und Ausgabe 41 10/2015 Rückblick: Feierliche Eröffnung am 19.06.2015 Am 19. Juni hat der Vorstand und Aufsichtsrat zur feierlichen Eröffnung und Segnung des neuen Bankgebäudes eingeladen. Die zahlreichen geladenen

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t 2. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 21.05.2001 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Calden Der Vorsitzende stellt die Ordnungsmäßigkeit

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 14. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Queidersbach in der Legislaturperiode 2004/2009 am 7. Februar 2006 im Rathaus um 19.00 Uhr. Teilnehmer: Vorsitzende: Ortsbürgermeisterin

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr am Dienstag, 17.06.2008 im Feuerwehrhaus Grone,

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises AMTSBLATT DES LANDKREISES NEUMARKT I.D.OPF. Landratsamt Neumarkt i.d.opf. Postfach 1405 92304 Neumarkt Öffnungszeiten: Montag - Dienstag Mittwoch, Freitag Donnerstag 08.00-16.00 Uhr 08.00-12.00 Uhr 08.00-18.00

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig Amtliches Bekanntmachungsblatt der 27. Jahrgang Herausgegeben zu Bestwig am 06. August 2001 Nummer 5 Amtsblatt für den Bereich der Herausgeber und Verleger: der, Bürgerzentrum und Rathaus, Postfach 1163,

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 d MARKT WAGING A. SEE NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Waging a.see Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß geladen. Erschienen

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 7. Januar 2015 Gute Vorsätze im neuen Jahr - Zeit für ein Ehrenamt Sie planen Ihre Zeit nach der Berufstätigkeit? Ihre Kinder sind selbständiger geworden und

Mehr

Sitzung des Stadtrates vom 18. Februar 2016 Tagesordnung

Sitzung des Stadtrates vom 18. Februar 2016 Tagesordnung Sitzung des Stadtrates vom 18. Februar 2016 Tagesordnung Öffentliche Sitzung 1. Genehmigung einer Sitzungsniederschrift 2. Bauanträge 2.1. Erneuerung des bestehenden Dachstuhls und Umbau einer bestehenden

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter!

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Die Bibliothekswelt ist in Veränderung begriffen. Zu den technischen Neuerungen und Problemstellungen der Informationsgesellschaft ( z. B.: Langzeitarchivierung)

Mehr

Satzung. PROWO e.v. Hobrechtstraße 55 12047 Berlin Tel.: 030/6959770 Fax 030/69597720 www.prowoberlin.de

Satzung. PROWO e.v. Hobrechtstraße 55 12047 Berlin Tel.: 030/6959770 Fax 030/69597720 www.prowoberlin.de Satzung PROWO e.v. PROWO e.v. Hobrechtstraße 55 12047 Berlin Tel.: 030/6959770 Fax 030/69597720 www.prowoberlin.de Präambel Das Projekt Wohnen e.v. (PROWO e.v.) ist aus der Trägerschaft (im Rahmen des

Mehr

Beteiligung oder Berücksichtigung - inwieweit können Menschen mit Behinderungen Stadtplanung beeinflussen? Inhaltsverzeichnis

Beteiligung oder Berücksichtigung - inwieweit können Menschen mit Behinderungen Stadtplanung beeinflussen? Inhaltsverzeichnis Dipl.-Ing. Birgit Brink Stadtplanerin, seit 6 Jahren selbst von Behinderung betroffen. Ich habe festgestellt, dass zwar insbesondere Stadtplaner vom demographischen Wandel sprechen, d.h. es ist ihnen bewußt,

Mehr