CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität 2014. CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1"

Transkript

1 CreditPlus Bank AG Studie: Automobilität 2014 CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1

2 Inhalt: Im April 2014 führte Creditplus eine Online- Kurzbefragung zum Thema Automobilität durch. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign: Online-Befragung über das Toluna-Online-Panel Grundgesamtheit: Teilnehmer, bevölkerungsrepräsentative Hochrechnung Befragungszeitraum: 9. bis 10 April 2014 CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 2

3 Überblick Für welche Extras beim Auto würden Sie einen zusätzlichen bzw. höheren Kredit aufnehmen? Carsharing ist die flexible (auch stundenweise) Nutzung von Leihautos, die verteilt in einer Stadt stehen. Wenn Sie Ihr Fahrzeug wechseln, würden Sie dann eher ein eigenes Auto anschaffen oder Carsharing nutzen? In den nächsten Jahren wird sich die Anzahl von Elektroautos vervielfachen. Wären Sie bereit, der Umwelt zu Liebe Ihr jetziges Auto gegen ein Elektroauto zu tauschen? Was denken Sie, welchen Autotyp Sie in zehn Jahren fahren werden? Können Sie sich vorstellen, die Vorteile eines vernetzten Autos zu nutzen, wie zum Beispiel mit dem ab 2015 in Neuwagen eingebauten System ecall, dass bei einem Unfall Standortdaten übermittelt? CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 3

4 Nach wie vor das wichtigste Extra: die Klimaanlage fast jeder zweite Deutsche würde dafür einen zusätzlichen oder höheren Kfz-Kredit aufnehmen. Klimaanlage 47% Elektronische Unterstützungen (Assistenten) für sicheres Fahren* 38% Sitzheizung Integriertes Navigationssystem Garantieverlängerung Rückfahrkamera Alternativer Antrieb (Hybrid- oder Elektroantrieb) Standheizung Alarmanlage Freisprecheinrichtung / Touch-Bedienung Kurvenlicht (Licht, das die Strahlungsrichtung beim Fahren um Kurven anpasst) HiFi-Anlage / High-End 3D Surround System Smartphone-Anbindung an die Boardelektronik Besondere Lackierung (Metallic, Zweitonlackierung, Autofolie, ) Alufelgen Anhängerkupplung (Panorama-)Schiebedach Leder- oder Sportsitze Allrad-Antrieb Schlüssellose Zündtechnik (Startknopf) 29% 28% 27% % 23% 21% 19% 18% 18% 1 12% Infotainment (TV-Empfang) 0% 40% 60% % 2 24% 24% 26% 23% 23% 22% 18%./ % 1 Frage 1: Für welche Extras beim Auto würden Sie einen zusätzlichen bzw. höheren Kredit aufnehmen? Basis: Alle Befragten, N = (Mehrfachnennung) *z.b. Einparkhilfe, Start-Stopp-Automatik, Tempomat, Spurhalte-Assistent, Verkehrsschild-Erkennungssystem, Fernlicht-Assistent CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 4

5 Die Bereitschaft zur Carsharing-Nutzung steigt das Angebot wird aber häufig als Ergänzung genutzt. Neuwagen und Gebrauchtwagen liegen gleichauf. 50% 40% 39% 39% 10% 9% 7% 6% 0% Ich würde einen Neuwagen kaufen Ich würde einen Gebrauchtwagen kaufen Ich würde beides parallel nutzen Ich würde nur Carsharing nutzen Keines der genannten, da ich kein Auto fahre Frage 2: Carsharing ist die flexible (auch stundenweise) Nutzung von Leihautos, die verteilt in einer Stadt stehen. Wenn Sie Ihr Fahrzeug wechseln, würden Sie dann eher ein eigenes Auto anschaffen oder Carsharing nutzen? Basis: Alle Befragten, N = CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 5

6 Fast zwei Drittel der Deutschen wären bereit, ihr Auto gegen ein Elektroauto zu tauschen. Hauptgrund gegen den Erwerb ist nach wie vor die zu geringe Reichweite der Batterie. 40% 63% 24% 21% 14% 12% 13% 10% 4% 7% 0% Ja, auf jeden Fall Ja, wenn es staatlich gefördert wird. Ja, wenn es keine Mehrkosten verursacht. Ja, kommt aber auf die Höhe der Mehrkosten an. Nein, die Reichweite bei einer Batteriefüllung ist mir zu kurz. Nein, die Aufladung ist mir zu kompliziert. Nein, ich fahre kein Auto. Nein, nur mit Benzinmotor ist es ein richtiges Auto Frage 3: In den nächsten Jahren wird sich die Anzahl von Elektroautos vervielfachen. Wären Sie bereit, der Umwelt zu Liebe Ihr jetziges Auto gegen ein Elektroauto zu tauschen? Basis: Alle Befragten, N = CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 6

7 Das Auto der Zukunft: ein Hybridfahrzeug. Jeder vierte Deutsche kann sich vorstellen, in 10 Jahren solch einen Autotypen zu fahren. An Benzin bzw. Diesel glaubt jeder Fünfte. Hybrid 2 So wie heute mit Verbrennungsmotor (Benzin, Diesel) Elektro 17% 19% Wasserstoff Gas Mein Traumauto (Sportwagen, Oldtimer ) Mit Bus und Bahn 6% Ein selbstfahrendes Auto (Google-Auto etc.) Nur noch Carsharing 1% 1% Weiß nicht 17% 0% 10% Frage 4: Was denken Sie, welchen Autotyp Sie in zehn Jahren fahren werden? Basis: Alle Befragten, N = CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 7

8 Der größte Nutzen beim vernetzten Auto: Alarmierung von Rettungskräften bei einem Unfall. Etwa jeder dritte Bundesbürger lehnt diese Technologie jedoch ab oder interessiert sich nicht dafür. Ja, um Rettungskräfte zu alarmieren 47% Ja, zur Information über Staus oder naheliegende Tankstellen 27% Ja, ich nutze generell gern die Vorzüge der Vernetzung Ja, zum Bezahlen an Tankstellen oder Elektrostationen Ja, zur Nutzung meiner Musik und Apps auf dem Smartphone (Car play) Ja, um ein selbstfahrendes Auto zu ermöglichen 9% 12% 12% Ja, zur Verknüpfung mit meinem Smartphone zur Analyse meiner Fahrweise Ja, zur Weitergabe von Informationen zu meiner Fahrweise an Versicherer 7% 7% Ja, zum Posten meiner Fahrstrecken etc. auf Facebook, Google und Co. 3% Nein, ich lehne das auf Grund von Datenschutzrisiken komplett ab Interessiert mich nicht 14% 34% 0% 10% 40% 50% Frage 5: Können Sie sich vorstellen, die Vorteile eines vernetzten Autos zu nutzen, wie zum Beispiel mit dem ab 2015 in Neuwagen eingebauten System ecall, dass bei einem Unfall Standortdaten übermittelt? Basis: Alle Befragten, N = (Mehrfachnennung) CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 8

9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sandra Hilpert Unternehmenskommunikation CreditPlus Bank AG Augustenstr Stuttgart Tel: Fax: CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 9

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.009 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.008 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die

Mehr

CreditPlus Bank AG. Studie Karrierewünsche. CreditPlus Bank AG September 2013 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Studie Karrierewünsche. CreditPlus Bank AG September 2013 Seite 1 CreditPlus Bank AG Studie Karrierewünsche CreditPlus Bank AG September 2013 Seite 1 Inhalt: Im September 2013 führte CreditPlus eine Online-Kurzbefragung zum Thema Karrierewünsche durch. Die Ergebnisse

Mehr

CreditPlus Bank AG. Quick Survey: Hochzeit 2013. CreditPlus Bank AG Datum 05.04.2013 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Quick Survey: Hochzeit 2013. CreditPlus Bank AG Datum 05.04.2013 Seite 1 CreditPlus Bank AG Quick Survey: Hochzeit 2013 CreditPlus Bank AG Datum 05.04.2013 Seite 1 Inhalt: Im April 2013 führte CreditPlus zum zweiten Mal eine Online-Kurzbefragung zum Thema Hochzeit durch. Die

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Hochzeit 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Hochzeit 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Hochzeit 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

Studie Automobil. ITK im Auto und Elektromobilität

Studie Automobil. ITK im Auto und Elektromobilität Studie Automobil ITK im Auto und Elektromobilität Inhaltsübersicht Untersuchungsdesign und -methode F3 Kernbotschaften F5 Studienergebnisse 1. Navigation beim Autofahren F8 2. Bedeutung von Multimedia-Geräten

Mehr

Bedeutung und Nutzung des Autos

Bedeutung und Nutzung des Autos Bedeutung und Nutzung des Autos 20. Juni 2014 q4461/30150 Le forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbh Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2014 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Continental-Mobilitätsstudie 2011. Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011

Continental-Mobilitätsstudie 2011. Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011 Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011 Inhalte der Studie Bedeutung der Elektromobilität in der zukünftigen Alltagsmobilität Urbanisierung Was sind die Herausforderungen in der Alltagsmobilität für internationale

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Mobile Payment. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung

Mobile Payment. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung Mobile Payment Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Seite Telefax: 0 +49 (0)40

Mehr

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Der Klimawandel rückt immer mehr in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung und ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Österreich hat sich in Kyoto

Mehr

reichhart 24.10. 20.11.2013 BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT

reichhart 24.10. 20.11.2013 BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE Autohaus reichhart 24.10. 20.11.2013 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 25.04. 16.05.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile

BMW VORTEILSTAGE 25.04. 16.05.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE zitta wien 25.04. 16.05.2014 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude am Fahren

Mehr

Präferenzen von Autokäufern in den Top- 3-Märkten Europas

Präferenzen von Autokäufern in den Top- 3-Märkten Europas www.pwc.de Präferenzen von Autokäufern in den Top- 3-Märkten Europas Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom

Mehr

Zukunft der MF- Versicherung?!

Zukunft der MF- Versicherung?! Zukunft der MF- Versicherung?! Aus der Sicht eines MF- Produktverantwortlichen Mitgliederversammlung NVB & NGF Thomas Lanfermann Wallisellen, 13. Juni 2014 Copyright Allianz 13.06.14 1 Inhalt 1 Bedeutung

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

Königsweg oder Sackgasse?

Königsweg oder Sackgasse? Königsweg oder Sackgasse? Das Elektroauto in der Ökobilanz Dr. Rolf Frischknecht ESU-services GmbH 2. Schweizer Forum Elektromobilität Luzern, 26. Januar 2011 Elektroautos: die Verheissung «NULL Emissionen»

Mehr

25.09.2014 KÖLN Ford beauftragt Fortsetzung der Automotive Zeitgeist Studie: Wie Millennials Mobilität sehen

25.09.2014 KÖLN Ford beauftragt Fortsetzung der Automotive Zeitgeist Studie: Wie Millennials Mobilität sehen 25.09.2014 KÖLN Ford beauftragt Fortsetzung der Automotive Zeitgeist Studie: Wie Millennials Mobilität sehen Mobilität: Das Auto ist für die Millennials ein idealer sozialer Vernetzer Carsharing: 47 Prozent

Mehr

Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema "E-Mobility: Auto Vision 2020"

Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema E-Mobility: Auto Vision 2020 Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema "E-Mobility: Auto Vision 2020" Welche wichtigen Entwicklungen im Automobilbau können wir in Zukunft erwarten? Isermann: Im Automobil

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich München, Oktober 2013 Summary Informationsverhalten zum Autokauf: Ein Großteil der User sucht ein gebrauchtes Fahrzeug im mittleren/oberen

Mehr

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Inhaltsverzeichnis 2 A. Ratenkredite B. Weitere Finanzierungsformen C. Aktuelle Nutzung verschiedener Finanzierungsformen D. Finanzierung

Mehr

Studienprojekt Gaming

Studienprojekt Gaming Studienprojekt Gaming Ergebnispräsentation für die SponsorPay GmbH Berlin, 28.02.2013 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 2. Ergebnisse der telefonischen Befragung (CATI) 3. Untersuchungsdesign Seite 2/11 Zentrale

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 21.03. 18.04.2015 INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. T E. Zugestellt durch Österreichische Post

BMW VORTEILSTAGE 21.03. 18.04.2015 INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. T E. Zugestellt durch Österreichische Post Zugestellt durch Österreichische Post Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE denzel erdberg 21.03. 18.04.2015 hre Jetzt 4 JaNLOS MIT STE Service KO RE A C T E K A P INKLUSIVE! Premium Selection

Mehr

Energie-Trendmonitor 2014

Energie-Trendmonitor 2014 Energie-Trendmonitor 14 Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken die Bundesbürger? Umfrage INHALT STIEBEL ELTRON Energie-Tendmonitor 14 Thema: Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken

Mehr

2 von 3 Autokäufern wollen Hybrid- oder Elektroautos testen

2 von 3 Autokäufern wollen Hybrid- oder Elektroautos testen 2 von 3 Autokäufern wollen Hybrid- oder Elektroautos testen Neue puls Studie zum Interesse bei 1.000 Autokäufern zum Interesse an Elektro- und Hybridautos puls Marktforschung GmbH Röthenbacher Straße 2

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 05.04. 02.05.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile

BMW VORTEILSTAGE 05.04. 02.05.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE Autohaus zorn-wolf 05.04. 02.05.2014 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 30.04. 28.05.2015 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile

BMW VORTEILSTAGE 30.04. 28.05.2015 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE höglinger denzel 30.04. 28.05.2015 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude

Mehr

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende 5. März 2013, SymanO, DHBW Mannheim Markus Roosen, Department Head Business Operations 1 Agenda 1. Einleitung

Mehr

Carsharing der große Durchbruch steht noch bevor eine Endkundenstudie

Carsharing der große Durchbruch steht noch bevor eine Endkundenstudie Februar 2015 Carsharing der große Durchbruch steht noch bevor eine Endkundenstudie Das Interesse am Markt zeigt Wachstumspotential auf Wie wahrscheinlich werden Sie Carsharing in den nächsten 24 Monaten

Mehr

Neue E-Mobil-Angebote für unsere Mitglieder

Neue E-Mobil-Angebote für unsere Mitglieder 23.12.2013 Neue E-Mobil-Angebote für unsere er Nach dem überwältigendem Erfolg unserer Nissan LEAF-Aktion im September folgen hier nun nach erfolgreichen Verhandlungen mit den E-Mobil-Herstellern- und

Mehr

Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 Jahren. Seite 1

Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 Jahren. Seite 1 Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer Online-Trendstudie unter 1.000 Rheinländern zwischen 18 und 65 n Seite 1 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 27.03. 23.04.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile

BMW VORTEILSTAGE 27.03. 23.04.2014 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE Autohaus REICHHART 27.03. 23.04.2014 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude

Mehr

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 1 Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 Agenda 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 2 2. Studienergebnisse A. Bekanntheit verschiedener Finanzierungsformen

Mehr

Studienreport Was Autokäufer wollen Teil 2

Studienreport Was Autokäufer wollen Teil 2 Studienreport Was Autokäufer wollen Teil 2 Marktforschungsstudie unter 1.000 Autokäufern Durchführungszeitraum: Juni 2015 Studienansatz Hersteller und Autohäuser konkurrieren im Meinungsbildungsprozess

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ

VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ VORHERSAGE DER NACHFRAGEENTWICKLUNG NACH ELEKTROFAHRZEUGEN IN DER SCHWEIZ Aurélie Glerum, TRANSP-OR, EPFL Michaël Thémans, TRACE, EPFL Michel Bierlaire, TRANSP-OR, EPFL Jahrestagung e mobile 2013 23. August

Mehr

"Grüner Tarif" Motorfahrzeuge. Kurt Hasler Regionalagentur Zürich Zürich, den 31. Oktober 2007

Grüner Tarif Motorfahrzeuge. Kurt Hasler Regionalagentur Zürich Zürich, den 31. Oktober 2007 e'mobile-tagung "Grüner Tarif" Motorfahrzeuge Kurt Hasler Regionalagentur Zürich Zürich, den 31. Oktober 2007 Einleitung» Die Vaudoise unterstützt nachhaltige Entwicklung» Die Grüne Tarife der Vaudoise

Mehr

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche?

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor 2011 Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Elektro- und Hybridantrieb: Strategien, Energiefluss, Hybridantrieb

Elektro- und Hybridantrieb: Strategien, Energiefluss, Hybridantrieb Elektro- und Hybridantrieb: Strategien, Energiefluss, Hybridantrieb Guo Lu Florian Schwertmann Daniél Fritsche Benjamin Brinkmann 11.12.2012 Osnabrück - 1 - Inhaltsübersicht 1. Historie 2. Hybridantrieb

Mehr

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 www.pwc.de Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 Management Summary Bevölkerungsbefragung Die Nutzung von ist derzeit noch nicht sehr weit verbreitet: Drei von vier Deutschen haben noch nie kontaktlos

Mehr

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Oktober Die Agenda A. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 3 B. Zusammenfassung der Ergebnisse Seite 7 C.

Mehr

So funktionierts. Reservieren. Einsteigen. Fahren.

So funktionierts. Reservieren. Einsteigen. Fahren. So funktionierts Reservieren. Einsteigen. Fahren. Einfach clever fahren Carsharing ist die clevere Art Auto zu fahren: Sie sind jederzeit mobil, ohne die Verpflichtungen, die ein eigenes Auto mit sich

Mehr

VEREINS-PASS SPORT ERLEBEN. GEMEINSAM IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! Eine Kooperation zwischen der ASKÖ OÖ und Auto Günther

VEREINS-PASS SPORT ERLEBEN. GEMEINSAM IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! Eine Kooperation zwischen der ASKÖ OÖ und Auto Günther VEREINS-PASS GEMEINSAM SPORT ERLEBEN. Eine Kooperation zwischen der ASKÖ OÖ und Auto Günther IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! FAHRZEUGE FÜR IHREN VEREIN GÜNSTIG WIE NIE! Günther und die ASKÖ OÖ bieten

Mehr

Lebensmittel Online-Shopping

Lebensmittel Online-Shopping Lebensmittel Online-Shopping Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Seite Telefax:

Mehr

DOPPELPASS ZUM ANKICK. GEMEINSAM. IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! Eine Kooperation zwischen dem OÖ Fußballverband und Auto Günther

DOPPELPASS ZUM ANKICK. GEMEINSAM. IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! Eine Kooperation zwischen dem OÖ Fußballverband und Auto Günther DOPPELPASS GEMEINSAM. ZUM ANKICK. Eine Kooperation zwischen dem OÖ Fußballverband und Auto Günther IHR OPEL ODER KIA ZUM TOP- PREIS! 194_Doppel-Pass_Broschu re_fußball_v11.indd 1 11.09.14 18:21 194_Doppel-Pass_Broschu

Mehr

Konsumkredit-Index im Detail

Konsumkredit-Index im Detail im Detail Stark fallend Fallend Stabil Steigend Stark steigend Gesamt Neuwagen Möbel, Küche Der Konsumkredit- Index für den Herbst 2012 ist mit 113 Punkten relativ stabil, mit einer leicht positiven Tendenz.

Mehr

BMW VORTEILSTAGE. AUTOHAUS REICHHART 18.09. 15.10.2015 JETZT 4 JAHRE SERVICE KOSTENLOS MIT BMW PAKET CARE INKLUSIVE!

BMW VORTEILSTAGE. AUTOHAUS REICHHART 18.09. 15.10.2015 JETZT 4 JAHRE SERVICE KOSTENLOS MIT BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW PREMIUM SELECTION. GEBRAUCHTE AUTOMOBILE. BMW VORTEILSTAGE. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude am Fahren AUTOHAUS REICHHART 18.09. 15.10.2015 JETZT 4 JAHRE SERVICE

Mehr

Studienprojekt Mobile Recruiting

Studienprojekt Mobile Recruiting Studienprojekt Mobile Recruiting Ergebnispräsentation für die LinkedIn Germany GmbH Berlin, 29.10.2012 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 2. Ergebnisse der Unternehmensbefragung 3. Ergebnisse der Erwerbstätigen/Studierenden

Mehr

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise?

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Verbrauchertag BW, Dezember 4, 2012 Prof. Dr. Ansgar Gerlicher Studiengang Mobile Medien 1 Post-PC: Mobile Endgeräte ersetzen den PC "Insgesamt wird der Markt

Mehr

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent.

Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Clever vernetzt. Intelligente Mobilitätskonzepte von DB Rent. Willkommen beim Experten für intelligente Mobilitätskonzepte. Die Mobilität der Zukunft ist mehr als ein Fuhrparkkonzept. DB Rent erarbeitet

Mehr

MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG

MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2014 Konsum- und Kfz-Finanzierung 2014 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie,

Mehr

Elektrofahrzeuge. Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung. copyright by Adolf Bartke

Elektrofahrzeuge. Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung. copyright by Adolf Bartke Elektrofahrzeuge Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung Einteilung Elektrofahrzeuge mit reinem E-Antrieb Hybridfahrzeuge Fahrzeuge mit Reichweitenverlängerung Brennstoffzelle (Wasserstoff) Zur Zeit gibt

Mehr

Die flexible FINANZIERUNG

Die flexible FINANZIERUNG Die flexible FINANZIERUNG Honda Finance Fahrspaß und Finanzierung aus einer Hand Sie haben Ihr Traumauto bei Honda gefunden und machen sich nun Gedanken darüber, wie es ausgestattet sein soll? Überlegen

Mehr

BMW VORTEILSTAGE 19.03. 15.04.2015 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile

BMW VORTEILSTAGE 19.03. 15.04.2015 BMW PAKET CARE INKLUSIVE! BMW Premium Selection. Gebrauchte Automobile. BMW Premium Selection Gebrauchte Automobile Premium Selection. Gebrauchte Automobile. VORTEILSTAGE autohaus reichhart 19.03. 15.04.2015 Jetzt 4 Jahre Service KOSTENLOS MIT INKLUSIVE! Premium Selection Gebrauchte Automobile www.bmw-boerse.at Freude

Mehr

Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum,

Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum, Integration von Dienstleistungen und Informationen in vernetzte Mobilitätsangebote Kai Probst T-Systems International GmbH Connected Car HOLM-Forum, Frankfurt, 11. Dezember 2013 Vernetztes Fahrzeug, vernetzter

Mehr

Europa Automobilbarometer 2014. Der Pkw in der Mobilitätslandschaft von morgen

Europa Automobilbarometer 2014. Der Pkw in der Mobilitätslandschaft von morgen ar y m Su m e iv Ex ec ut Europa Automobilbarometer 2014 Der Pkw in der Mobilitätslandschaft von morgen Editorial 1 Inhalt Editorial 1 Editorial Wird das Auto als gegenwärtiger Inbegriff der indivi- sicher,

Mehr

SERVICE- GUTSCHEIN. Unser aktuelles Angebot. Zahnriemenwechsel inklusive Wasserpumpe mit einem Rabatt von 20 % auf die Ersatzteile!

SERVICE- GUTSCHEIN. Unser aktuelles Angebot. Zahnriemenwechsel inklusive Wasserpumpe mit einem Rabatt von 20 % auf die Ersatzteile! Unser aktuelles Angebot Zahnriemenwechsel inklusive Wasserpumpe mit einem Rabatt von 20 % auf die Ersatzteile!¹ Der Zahnriemen sollte regelmäßig ab einer Laufleistung von 90 000 km überprüft werden. Bei

Mehr

PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014. Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer

PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014. Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014 Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer VAV Versicherungs-AG erhebt das Nutzungsverhalten der Österreicher von mobilen Endgeräten während des Autofahrens

Mehr

Engagiert Erfahren Erfolgreich. Hauptversammlung 2015. Umfrage Patientenwünsche Sachsen

Engagiert Erfahren Erfolgreich. Hauptversammlung 2015. Umfrage Patientenwünsche Sachsen Engagiert Erfahren Erfolgreich Hauptversammlung 2015 Umfrage Patientenwünsche Sachsen 1 Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.v. Repräsentative telefonische Befragung in Sachsen KW 21-22 (2015)

Mehr

Alpina B12 5,7 Individual D3 Norm Klima Tüv 02/2010 387ps B12 besser als AMG Brabus Schnitzer RS6

Alpina B12 5,7 Individual D3 Norm Klima Tüv 02/2010 387ps B12 besser als AMG Brabus Schnitzer RS6 Seite 1 von 5 Kaufen Verkaufen Mein ebay Community Hilfe Ausloggen Sicher handeln Kontakt Übersicht Alle Kategorien Finden Erweiterte Suche Kategorien Motors Shops zurück zu Mein ebay Kategorie: Auto &

Mehr

andreas beck VERSICHERUNGSMAKLER

andreas beck VERSICHERUNGSMAKLER HOMEPAGE KFZ-Risikoanalyse für private Pkw Mindeststandards Bitte beachten Sie, dass Mindeststandards beim Deckungsumfang als gegeben vorausgesetzt sind, die daher in der Regel nicht mehr erfragt werden

Mehr

Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor?

Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor? Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor? Untersuchungsziel Ziel der Untersuchung war es zu ermitteln, worauf die Autofahrer beim Kauf eines Autos besonderen

Mehr

Die Individual Mobilität von Morgen

Die Individual Mobilität von Morgen Rudolf W. Die Individual Mobilität von Morgen Fahren wir bald elektrisch oder hat der Verbrennungsmotor eine Zukunft Rudolf W. Thom Consultant for Automotive Regulations 1 Rudolf W. Inhalte und Gliederung

Mehr

Umfrage. Social Media Monitoring

Umfrage. Social Media Monitoring Umfrage Social Media Monitoring Social Media Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse erstellt von / am LD / 08.03.2011 // 08.04.2011 geprüft von / am KS / 08.03.2011 freigegeben

Mehr

Gas ist nicht gleich Gas

Gas ist nicht gleich Gas Gas ist nicht gleich Gas Benzin- und Dieselpreise erklimmen immer neue Rekordhöhen. Auf der Suche nach bezahlbaren und technisch ausgereiften Alternativen rücken Erdgas und Flüssiggas als Kraftstoffe in

Mehr

Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland. Vertrauen seit 1695

Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland. Vertrauen seit 1695 Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland 02 Inhaltsverzeichnis 03 Vorwort 04 Studiendesign 05 Die Studienergebnisse im Überblick 06 Kapitel 1 Autofahrerquote 07 80

Mehr

Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011

Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011 Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011 Wir gestalten die Megatrends der Automobilindustrie Sicherheit, Umwelt, Information, erschwingliche Fahrzeuge Sicherheit. Sichere Mobilität. Umwelt. Clean Power.

Mehr

eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt.

eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt. eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt. eco Internet Trends 2020 Selbstfahrende Automobile werden im Jahr 2020 auf den europäischen Straßen zunehmend sichtbarer.

Mehr

Die Zukunft des Bezahlens

Die Zukunft des Bezahlens Die Zukunft des Bezahlens Ulrich Dietz, BITKOM-Vizepräsident Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Berlin, 10. Juni 2015 Bargeldlose Zahlung gewinnt im Einzelhandel

Mehr

Digitale Schule vernetztes Lernen

Digitale Schule vernetztes Lernen Digitale Schule vernetztes Lernen Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Berlin/Karlsruhe, 9. Dezember 2014 Jeder fünfte Schüler hält die

Mehr

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion:

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Verbrennungsmotor gegen Elektromotor Dr. Amin Velji, Dr. Heiko Kubach, Prof. Dr. Ulrich Spicher Karlsruher Institut für Technology Karlsruher Innovationsabend

Mehr

Die Schweizer fahren elektrisch ab! Ergebnisse einer Online-Umfrage der Mobilitätsakademie

Die Schweizer fahren elektrisch ab! Ergebnisse einer Online-Umfrage der Mobilitätsakademie Medienmitteilung Die Schweizer fahren elektrisch ab! Ergebnisse einer Online-Umfrage der Mobilitätsakademie Bern, 27.05.2010. Mit ihrer Online-Umfrage Erfahren Sie die Schweiz elektrisch! fing die Mobilitätsakademie

Mehr

Kfz-Dokumentation. Allgemeine Angaben zur Tarifierung. Fahrzeugdaten. Bitte füllen Sie zur Kfz-Dokumentation die Kundenbasisdaten aus.

Kfz-Dokumentation. Allgemeine Angaben zur Tarifierung. Fahrzeugdaten. Bitte füllen Sie zur Kfz-Dokumentation die Kundenbasisdaten aus. Bitte füllen Sie zur Kfz-Dokumentation die Kundenbasisdaten aus. Kfz-Dokumentation Horst Tiesel, Versicherungsmakler Elsedamm 2 32257 Bünde Tel. (0 52 23) 1 83 22 55 Fax (0 52 23) 1 83 22 57 E-Mail: h.tiesel@tiesel-und-partner.de

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung s Institute for Human-Environment Systems, Natural and Social Science Interface Universitätstrasse 22, CHN J76.2, 8092 Zürich 38 Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung Herzlichen

Mehr

CVO Fuhrpark-Barometer 2014. Deutschland

CVO Fuhrpark-Barometer 2014. Deutschland CVO Fuhrpark-Barometer 2014 Deutschland CVO Was ist das? Eine Experten-Plattform für alle Fuhrpark-Fachkräfte: Fuhrpark-Manager, Einkaufsspezialisten, Hersteller, Leasingfirmen, Berater, Versicherer, Presse,

Mehr

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Eine Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen im Auftrag der Schwenninger Krankenkasse und in Kooperation mit der Stiftung Die Gesundarbeiter

Mehr

Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse. Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen.

Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse. Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen. Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen.info Erhebungsdaten Befragungsinstitut: GFK Nürnberg Befragungszeitraum:

Mehr

EDAG - Lösungen vom Konzept zur Serie. Elektronik und Software im modernen Kraftfahrzeug > neue Herausforderungen für Ingenieure

EDAG - Lösungen vom Konzept zur Serie. Elektronik und Software im modernen Kraftfahrzeug > neue Herausforderungen für Ingenieure EDAG - Lösungen vom Konzept zur Serie Elektronik und Software im modernen Kraftfahrzeug > neue Herausforderungen für Ingenieure Gliederung 1. Vorstellung EDAG 2. Einführung Fahrzeug-Elektrik/ Elektronik

Mehr

Haus sanieren profitieren! 27. Februar 2014

Haus sanieren profitieren! 27. Februar 2014 27. Februar 2014 Gliederung Untersuchungsdesign Bekanntheit der Kampagne Der Energie Check aus Sicht der Handwerker Die Zufriedenheit der Hausbesitzer mit dem Energie Check Energie Check und kostenpflichtige

Mehr

Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung

Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung Grünecker E-Auto-Patentindex 2013 Seite 1 von 8 Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung Neuer Höchststand bei Patentanmeldungen für Elektro-Autos Kerntechnologien des E-Autos kommen immer

Mehr

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung Nürnberg, Oktober 2012 GfK 2012 GfK Finanzmarktforschung 2012 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign

Mehr

Kontinuierliche Messung der Konsumbereitschaft in ausgewählten

Kontinuierliche Messung der Konsumbereitschaft in ausgewählten Kontinuierliche Messung der Konsumbereitschaft in ausgewählten Branchen Imke Stork imke.stork@psychonomics.de +49 221 42061 347 Christoph Müller christoph.mueller@psychonomics.de +49 221 42061 328 Köln

Mehr

Handy-Fernsehen. smart research Online Markt- und Meinungsforschungs GmbH. Eine Untersuchung der

Handy-Fernsehen. smart research Online Markt- und Meinungsforschungs GmbH. Eine Untersuchung der Handy-Fernsehen Eine Untersuchung der Smart-Research GmbH Gottfried-Hagen-Straße 60-62 51105 Köln Smart-Research GmbH 2004 21/09/2004 Erhebungssteckbrief Erhebungsart Online-Befragung zum Themengebiet

Mehr

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Zusammenfassung der Ergebnisse (I) Modernes Fuhrparkmanagement: Mobil und interaktiv Arval-Kurzumfrage unter Fuhrparkentscheidern Nutzen

Mehr

»Heute macht das Internet mobil«

»Heute macht das Internet mobil« so. INTERVIEW»Heute macht das Internet mobil Vom Aushängeschild zum Nutzfahrzeug: Die Rolle des Autos hat sich stark verändert. Gründe gibt es viele, Reaktionen bisher zu wenig, findet Automobilexperte

Mehr

the sail the electric car

the sail the electric car UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN Goe-Institut New York Station Luft Aufgabe 1 Dreierkette Legt mit den Bild- und Wortkarten eine Dreierkette. Three in a row. Match pictures and words. der Sturm die Windkraftanlage

Mehr

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013 Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz Der Social Media-Trendmonitor

Mehr

www.pwc.de Bevölkerungsbefragung Stromanbieter

www.pwc.de Bevölkerungsbefragung Stromanbieter www.pwc.de Bevölkerungsbefragung Stromanbieter 2015 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz

Mehr

Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche.

Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche. Privatkredit Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche. Träume erfüllen. Flexible Laufzeiten, attraktive Konditionen und eine schnelle Auszahlung zur freien Verwendung: Mit unserem Privatkredit

Mehr

Allgemeine Angaben zur Tarifierung:

Allgemeine Angaben zur Tarifierung: Allgemeine Angaben zur Tarifierung: 1 Halter / Versicherungsnehmer / Fahrer des Fahrzeugs: 1.1 Halter des Fahrzeuges Name: Anschrift: Geb.-Datum: 1.2 Versicherungsnehmer: Name: Straße: Plz / Ort: Geb.-Datum:

Mehr

Audi Bank. Eine Klasse für sich: Der neue Premium-Tarif die Kfz-Versicherung für Ihren Audi. Finanzieren. Leasen. Versichern. Direct Banking.

Audi Bank. Eine Klasse für sich: Der neue Premium-Tarif die Kfz-Versicherung für Ihren Audi. Finanzieren. Leasen. Versichern. Direct Banking. Audi Bank Jetzt neu: Premium-Tarif! Eine Klasse für sich: Der neue Premium-Tarif die Kfz-Versicherung für Ihren Audi. Finanzieren. Leasen. Versichern. Direct Banking. Jetzt neu: Premium-Tarif! Der Premium-Tarif

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND.

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. HOW-TO GUIDE: BMW i REMOTE APP. Freude am Fahren BMW i REMOTE APP. Was ist die BMW i Remote App? Mit der BMW i Remote

Mehr