ZEITSCHRIFT DES BRETZENHEIMER GEWERBEVEREINS MAI 2010 AUSG Wolfgang Reichel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZEITSCHRIFT DES BRETZENHEIMER GEWERBEVEREINS MAI 2010 AUSG. 237. Wolfgang Reichel"

Transkript

1 ZEITSCHRIFT DES BRETZENHEIMER GEWERBEVEREINS MAI 2010 AUSG. 237 WAS NOCH Vorsichtige Entspannung im Ortskern Nahversorgung gesichert Aktion Bunter Hund Kinderkulturtage 2010 Neues Leben am Südring La Fattoria da Anna Ansprechpartner in der Krise TUI ReiseCenter am Drechslerweg AKTUELL Dieser Ausgabe liegt ein Prospekt der Firma Optik Grimmer bei. Wir bitten um freundliche Beachtung. Die nächste Ortsbeiratsitzung findet am Mittwoch, 28. April 2010, 19 Uhr im Rathaus an der Wied, Ratssaal statt. Die Belegung des Gewerbeverein- Schaufensters gegen über dem Rathaus ist für die Mitglieder kostenlos. Belegungswünsche werden unter oder bei Schreibwaren Lux, Rathausstraße 16, angenommen. Der nächste Bretzenheimer Kurier er - scheint am Dienstag, 1. Juni Anzeigenschluss: Freitag, 19. Mai 2010, Redaktionsschluss: Mittwoch, 14. Mai Adresse der Re dak tion: Zusätzlich zur Verteilung in den Bretzenheimer Haushalten liegt der Kurier in der Ortsverwaltung, An der Wied 2; beim Bio- Bauernhof Bender, An der Oberpforte 1; bei Der Fahrradladen Pokorny, Hans- Böckler-Straße 6, bei Die Ecke da Mario, Wilhelmsstraße 3, Buchhandlung Exlibris, Bahnstraße 1; im Sanitätshaus Lammert, Vor der Frecht 2-4; Schreibwaren Lux, Rathausstraße 16; Mediterran, Alfred-Mumbächer-Straße 67d aus. in der MVB-Bretzenheim; im Café Nolda, Wilhelmsstraße 8; im Hotel Römerstein, Draiser Straße 136f; im Blumenhaus Smedla, Lanzel hohl 17; in der Sparkasse Bretzenheim, Bahnstraße 10; Tiffany, Zay bach straße 5; TSG- Stuben, Roentgenstraße 14-16; im TUI- ReiseCenter, Drechslerweg 4; bei Ursula K- Moden, Rathausstraße 1; bei Elektro- Völker, Bahnstraße 20; bei Schreibwaren Walzog, Hans-Böckler-Straße 4; beim Friseurteam Wuschelkopf, Bäckergasse 1. Mainzelbahn Viele Fragen sind noch offen Die Einwohnerversammlung zur Mainzelbahn in der FH war der erste Schritt der Bürgerbeteiligung. Die Aula der Fachhochschule Mainz war am 21. April bis auf den letzen Platz gefüllt, Oberbürgermeister Jens Beutel wertete dies als großes Interesse an einer umfassenden Information zum Projekt Mainzelbahn, der geplanten Straßenbahnverbindung vom Hauptbahnhof bis zum Lerchenberg. Ich habe nichts anderes erwartet, schließlich geht es auch um die Zukunft des ÖPNV in Mainz, begrüßte Beutel die Zuhörer. Am 2. Mai wird im Stadtrat nicht über die Mainzelbahn entschieden. Es wird lediglich über den Einstieg in die vertiefende Planung abgestimmt, räumte Beutel zu Beginn der Sitzung ein Missverständnis aus, dass in der öffentlichen Diskussion entstanden sei. Bis zu einem rechtssicheren Entschluss seien viele Schritte nötig. Auf Nachfrage bestätigte er, dass ein Ausstieg aus der Planung jederzeit möglich sei. Wichtig sei der Stadt und der MVG die intensive Beteiligung der Bürger, damit notwendige Informationen, aber auch Gegenargumente und Einwände, jederzeit schnellstmöglich den richtigen Adressaten finden. Die heutige Veranstaltung ist der erste Schritt. Da wir noch gar nicht richtig in die Planung eingestiegen sind, können wir ihnen auch nicht alle Fragen beantworten, wies Umwelt- und Verkehrsdezernent Wolfgang Reichel auf das frühe Projektstadium hin. Ende der 90er Jahre stand die Straßenbahn in Mainz vor dem Aus, der Protest vieler Bürger habe das verhindert. Heute habe sich das Bewusstsein zugunsten der Straßenbahn geändert, was nicht zuletzt die Förderungen durch den Bund belegen. Da die Mainzer Tram in ihrer jetzigen Form auf Dauer zu klein für einen wirtschaftlichen Betrieb sei, habe der Stadtrat 2008 den Prüfauftrag zu einer Erweiterung gestellt. Nach dem positiven Ergebnis der Studie für eine Strecke zum Lerchenberg will die Stadt jetzt in die vertiefende Planung einsteigen. Diese werde mit intensiver Bürgerbeteiligung rund zweieinhalb Jahre dauern. Anschließend werde bei positiven Ergebnissen ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet, dass ebenfalls per Gesetz eine Bürgerbeteiligung vorsehe. Erst dann werde es einen endgültigen Stadtratsbeschluss zum Bau der Strecke geben, skizzierte Reichel den Ablauf. MVG-Geschäftsführer Jochen Erlhof stellte die Ergebnisse der Prüfung vor, nach der sich sowohl volks- als auch betriebswirtschaftlich die geplante Trasse rechne. Sie würde der MVG insgesamt zusätzlich jedes Jahr 1,1 Millionen mehr Fahrgäste bringen und durch den Wegfall von Bussen und Personal auch Kosten sparen. Erlhof wies jedoch darauf hin, dass keine der jetzt bestehenden Haltestellen im Zuge der Bahntrasse und der erforderlichen An - passung des Busnetzes wegfallen solle. Insgesamt bezifferte er die Investitionskosten für die neue Bahnlinie mit 70 Millionen Euro, wovon Bund und Land mit Fördermitteln 48 Millionen übernehmen würden. Der MVG-Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Detlev Höhne machte

2 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 2 TITEL deutlich, dass die Gewährung der Zuschüsse von Bund und Land absolute Bedingung für die Realisierung der Strecke sei. Erlhof stellte die geplante Trasse vom Hauptbahnhof über die Universität, die FH und am Stadion vorbei durch Bretzenheim und Marienborn bis nach Lerchenberg vor. Für Bretzenheim nannte er den Bauernhof der Familie Stauder und die beengten Verhältnisse in der Marienborner Straße als Problemfelder, die es im Zuge der Planungen zu lösen gelte. Im Lauf der Diskussion meldeten sich sowohl Befürworter als auch Gegner der Mainzelbahn zu Wort. Alle waren um eine sachliche und faire Diskussion bemüht, wie der Sprecher der Bürgerinitiative Mainzelbahn, Nein, Danke!, Rolf Rohrbach, betonte: Wir sind für einen guten ÖPNV in Mainz, der bezahlbar ist. Wir haben viele Fragen und hoffen, dass die Anliegen der Bürger gehört werden. Viele Bürger erkundigten sich nach der Finanzierung und den Auswirkungen auf den Mainzer Haushalt. Zudem wurde hinterfragt, ob die Strecke notwendig sei und nicht vielmehr mit einem Ausbau des Bussystems bedient werden könne. Erlhof und Höhne wiesen daraufhin, dass das Projekt nicht von der Stadt Mainz finanziert werde, sondern von den MVG und den Fördermitteln. Auch die Folgekosten der Trasse seien in die Prüfung mit eingerechnet, das Projekt werde das Betriebsergebnis der MVG nicht belasten. Eine Refinanzierung über die Erhöhung der Fahrpreise sei auch nicht möglich, da man in den RMV- Verkehrsverbund eingebunden sei. Ein Ausweichen auf mehr Busse sei nicht möglich, schon heute stoße der Zubringerverkehr zu Universität und FH an seine Kapazitätsgrenzen. Die Befürworter nannten die bessere Umweltbilanz als ein Hauptargument, da die Bahn mit weniger Energie mehr Fahrgäste befördere. Zudem sei ein moderner und leistungsfähiger Personennahverkehr ein wichtiger Standortfaktor für die Zukunftsfähigkeit von Mainz. Mit der gut besuchten Einwohnerversammlung wurde der erste Schritt in Richtung Mainzelbahn getan. Ausführliche Informationen der MVG finden sich im Internet unter Auch die Gegner (www.mainzelbahn-nein-danke.de) und Befürworter der Mainzelbahn (www.mainzelbahn-ja-bitte.de) nutzen das Internet als Forum und Informationsquelle. Heinz Porten Inh. Karsten Stoepel Baumpflege Spezialfällungen Baumwurzelentfernung Essenheimer Straße Mainz ( ) Fax Mobil (01 77) IHR RAUMAUSSTATTER Hochwertige Markisen schon ab Markisen und Sie können den Sommer und die Sonne genießen 699, Vor der Frecht 2-4 Mainz-Bretzenheim Tel /

3 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 3 AKTUELL Erhard Rothenburger erhält Johanniter-Ehrennadel in Gold Der langjährige Unterstützer und treue Freund der Johanniter, der Bretzenheimer Erhard Rothenburger, hat die Ehrennadel der Johanniter-Unfall-Hilfe in Gold erhalten. Anlässlich einer Fa - milienfeier überreichte Regionalvorstand Manfred Eine seltene Auszeichnung schmückt sein Revers: Erhard Rothenburger hat die Johanniter-Ehrennadel in Gold erhalten. Mit ihm freuen sich Johanniter-Regionalvorstand Manfred Herholz und seine Frau Maria Rothenburger. Herholz die Auszeichnung und betonte: Sie wird nur an einzelne Menschen vergeben, aber gemeint ist in diesem Fall Ihre ganze Familie! Seit vielen Jahren unterstützt die Familie Rothenburger die Johanniter. Sie haben Plätzchen für uns gebacken, uns bei Veranstaltungen spontan geholfen und vor allem seit der Gründung vor zehn Jahren die Ambulante Kinderkrankenpflege kontinuierlich unterstützt. Zum wurde Polizeihauptkommissar Jürgen Krug mit dem vollendeten 63. Lebensjahr in den Ruhestand versetzt. Seit mehr als 30 Jahren war er Bezirksbeamter in Bretzenheim. Jürgen Krug wurde im Mai 1967 in den Polizeidienst eingestellt. Nach der Grundausbildung und der weiteren fachlichen Ausbildung wurde er bereits 1970 zum Polizeiamt Bingen versetzt, wo seine erste Station im Polizeieinzeldienst war. Im Jahre 1975 wechselte er auf eigenen Wunsch zum Polizeipräsidium Mainz. Dort war er sowohl im Verkehrsüberwachungsdienst als auch im Verkehrsunfalldienst tätig. Als beim Polizeipräsidium Mainz der Kontaktdienst eingerichtet wurde, übernahm er 1980 die Funktion als Kontaktbeamter in Mainz-Bretzenheim. Seitdem war er als Kontakt- bzw. Bezirksbeamter der erste Ansprechpartner der Polizei für die Bretzenheimer Bürger, Vereine und Behörden. Außerdem gehört zu den Aufgaben eines Bezirksbeamten, neben der Besonders, so Herholz, zeichne Rothenburger aus, dass der 77-Jährige immer zurückhaltend und leise, dafür umso herzlicher und großzügiger zur Stelle sei, wenn Hilfe gebraucht werde. Dafür danke ich Ihnen aus ganzem Herzen! Die Ehrennadel in Gold wird vom Präsidenten der Johanniter-Unfall-Hilfe vergeben und wurde seit der Gründung der Johanniter in Mainz 1969 erst zum dritten Mal hier verliehen. Susanne Schöpe Vertelsbutze von Bretzenheim im Ruhestand Bearbeitung von Strafanzeigen, im Bezirk Präsenz zu zeigen. Bei der Verabschiedung würdigte der Bretzenheimer Ortsvorsteher Wolfgang Erdmann die langjährige und engagierte Arbeit von Polizeihauptkommissar Jürgen Krug. Er lobte die ständige gute Zusammenarbeit. Besonders würdigte er das Selbstverständnis von Jürgen Krug, stets als Ansprechpartner vor Ort und als Vertelsbutze über die Dienstzeit hinaus zur Verfügung gestanden zu haben. Mondo dei Wilhelmsstraße Mainz Antje Pulinckx-Maurer Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht: Eheverträge Ehescheidung Unterhalt Sorgerecht Vermögens- Auseinandersetzung Testamente Markt 31 Tel / Mainz Aus Liebe zum Leben Der Johanniter-Hausnotruf Der Johanniter-Menüservice Der Johanniter-Behindertenfahrdienst GRABMALE Ein Grabmal erinnert und würdigt den Verstorbenen. Sicherheit und Service rund um die Uhr! Tel.:06131/ Hans-Böckler-Str Mainz

4 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 4 Zum Olivenbaum RESTAURANT UND PIZZERIA MEDITERRANE KÜCHE B I E R G A R T E N AUS DER GESCHÄFTSWELT Spielkisten-Büffet à la Olivenbaum werktags 3-Gang-Mittagsmenü à 7,50 mit wechselnder Wochenkarte Albert-Stohr-Straße 46 Telefon und Fax 06131/ Öffnungszeiten: Montag bis Samstag und Uhr Sonntag und Uhr DIE PFLANZSAISON HAT BEGONNEN REICHHALTIGE AUSWAHL AN BEET-, BALKON-, KÜBELPFLANZEN UND HOCHSTÄMMCHEN NICHT VERGESSEN: AM 9. MAI IST MUTTERTAG BLUMENHAUS SMEDLA Lanzelhohl 17 Tel /34440 Fax 06131/ Inh. Bernd Nonnenmacher Für das Jubiläum des sechsten Jahrestages der Eröffnung des mediterranen Restaurants Zum Olivenbaum in der Albert-Stohr-Straße ließ sich der Inhaber Boujema Boui etwas Besonderes einfallen. Auf Vorschlag des Ortsvorstehers Wolfram Erdmann lud der Gastwirt 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, drei Betreuerinnen und einen Betreuer der Kindertagesstätte Spielkiste zu einem echten mediterranen Mittagessen ein. Dieser Vorschlag erfolgte hinsichtlich der noch immer für die Kinder in der Kita-Einrichtung unzumutbaren Baustellen-Situation durch den Abriss der Scheune, deren Neubau von der Stadtverwaltung aus Kostengründen immer wieder hinausgezögert wird. So sollten die Kinder zum Ausgleich in den Genuss eines besonders schmackhaften Mittagessens kommen. Gihan Trenner, seit 2009 Leiterin der Spielkiste, gab ihrer Freude spontan Ausdruck: Für die Einladung zum Jubiläums-Festessen im Olivenbaum, die uns Herr Erdmann überbrachte, sind wir sehr dankbar und freuen uns, eine so unerwartete Belohnung für unsere Geduld zur Baustellen-Situation erhalten zu haben. Besonders begeistert waren die Kinder, die auf dem ganzen Weg zum Restaurant gesungen haben: Olivenbaum, Olivenbaum. Ein besonders schmackhaft zubereitetes Büffet erwartete die Kinder, die schon beim Anblick der leckeren Speisen Appetit bekamen. Zur Auswahl standen Baguette- Scheiben mit Bruschetta, Ratatouille, Lachs, Vitello, Roastbeef, Tomaten mit Mozzarella, dazu Pizza und Apfelsaftschorle. Als Beilage gab es natürlich Oliven und zum Nachtisch Eis mit Erdbeeren. Als fleißige Kellner betätigten sich der Gastgeber und der Ortsvorsteher, der mit der Kochmütze richtig echt aussah. Die Kinder, die sich am Büffet selbst bedienen wollten, begleitete Gaby Dobbelfeld, stellvertretende Leiterin der Kita. Während es sich alle Kinder schmecken ließen, verriet Micki, dass er Pizza am liebsten esse, aber Till meinte: Ich mag lieber Tomaten mit Mozzarella. So unterschiedlich sind schon die ganz jungen Geschmacksrichtungen, die Boujami Boui erfahrungsgemäß berücksichtigte, da er aus einer Familie mit neun Geschwistern stammt und selbst Kinder hat. Zu den Besonderheiten des Ju bi läums gehört ebenso der Wochentag Freitag, der auch am 16. April 2004 das Eröffnungsdatum repräsentierte. Außerdem bin ich an einem Freitag geboren, verrät der Inhaber des Olivenbaums, also muss es ein Glückstag sein, der für gute Taten wie geschaffen ist. Ursula Breitbart Schreibwaren LUX Inh. Manuel Groß Schulbedarf Briefmarken Geschenkartikel Zeitschriften Handykarten GLS-Shop Rathausstraße 16 Tel / Fax 06131/

5 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 5 GUTE MOIJE BRETZENUM Ich bin so enttäuscht, ich konn eich gar nit saache, wie enttäuscht ich bin. Ich hab so gehofft, dass Meenz - nooch dem scheene Rathaus, Fort Malakoff, Marktheiser, Altstadtsanierung rund um de Südbahnhof usw. endlich e U-Bahn krieht. Un wass kriehe mer? Die Mainzelbahn! Ich moon, mir habbe uns schun so viel vun de Kölner abgeguckt, de Rosemondaachszuch un die Weiberfassenacht, warum donn nit aach die U-Bahn? Die Fehler die die Kölner bei dem Bau gemacht habbe, dete uns doch nit mehr bassiern. Höchstens, dass unsern Dom werklisch emol wackele det. Abber naa, nix mit U-Bahn - es gibt die Mainzelbahn. Gucke mer mol erst uff die Penning: Damit die Stadt un die MVG Zuschuss vum Lond kriehe konn, muss groß gebaut wern. Wonn mer gar nit baut, kosts gar nix. De Umweltschutz: Ess misse zwar aarisch viele Beem gefällt wern, abber die solle jo oons zu oons widder ersetzt wern. Dauert zwar etliche Jahrn bis se widder groß sin, abber macht nix. Inzwische gibts zwar umweltfreundliche Hybridbusse, die in onnern Städte schun mit Erfolch oigesetzt wern, abber die Meenzer wolle doch viel, viel lieber e Stroßebohn. Veschondelung rund um die Trass: Wonn mer on die Stroßebohn denkt, denkt mer meistens nur on die Schiene. Aber genau so wichdisch is die Obberleidung, ohne die geht gar nix. Also muss alle paar hunnert Meter aach en Mast fer die Obberleidung gesetzt wern. Schee! Haldestell om Bretzenummer Friedhof: Weit gefehlt! Ess is gar ko Haldestell on unserm Friedhof vorgesehe. Die MVG moont, dass dess viel zu deier wär. Vorgesehe is e Haldestell om Ackermannweg, damit die 05er-Fääns gut in die Coface-Arena kumme un die nächst soll donn on de Ludwich-Nauth-Stroß soi. Also: KO HALDESTELL OM FRIEDHOF! Sie glaabe mer nit? Rufe se oo un erkundische se sich. Belebung vum Ortskern, dass ich nit Lach: Bei noch so positiver Betrachdung seh ich do ko Belebung. Die Stroßebohn geht, genau wie de Bus, om Ortsrond vebei. Wer konn donn do nur glaabe, dass donn mehr Leit aus de Stroßebohn aussteije dete, um in de Ortskern zu laafe zum Oikaafe, als wie jetzt aus em Bus? Mer kennt allerdings uff den alde Plan zurick kumme un die Linie 52 gradaus dorch die Wilhelmsstroß uff de Lercheberch fiehrn. Allerdings misste do, genau wie damals vorgesehe, einiche alde Heiser abgerisse wern, damit die Schiene veleht wern kennde. Wass allerdings noch schlimmer wär, ess det ko Oobindung on die Coface-Arena gebbe. Abber de Ortskern wär tatsächlich belebt, er det zwar gonz onnerst aussehe, abber dess det doch nix mache. Moi Kerch det uff jeden Fall stehe bleibe. Bessere Vesorschung mit de öffentliche Vekehrsmiddel: Falsch! Is die Mainzelbahn do, wern Buslinie gonz gestriche! Nit besser, fer viele sogar schlechter! De Vekehr: Dess wär gar nit so schlimm. Denn die Mainzelbahn det jo fast nur om Ortsrond fahrn. Außer nadierlich de Ostergrabe un die Marienborner Schossee. Im Ostergrabe misst zwar de Stauder weg, abber dess is grad emol ooner. In de Marienborner Schossee wär dess schun e bisje onnerst. Ich glaab, so einiche Vorgärde misste enteichned wern, damit do ibberhaupt genuch Platz fer die Schiene un die Obberleidunge wär. Abber mol ehrlich, wer brauch donn noch en Vorgaade? Aach wonn die Stroßebohn donn genau om Schlofstubbefenster vebei rausche det, kennde die Leit trotzdem noch gut schlofe. Denn die nei Technik macht dess Schienefahrn so gut wie geräuschlos. Abber ko Gemecker ohne Gechevorschlaach: Vun Meenz aus fährt noch immer en kloone Zuch in Richdung Alzey. Kennt mer nit die Bohnschiene e bisje velehe un e Haldestell fer die Coface- Arena oirichde? Wär dess vielleicht nit sogar viel billischer? Denn ich glaab, on den kloone Regionalzuch hot bis jetzt noch kooner gedenkt, außer, dass die Mainzelbahn in Marienborn entwedder unner dene Zuchschiene odder obbe dribber fahrn muss. Sicher dets do aach Gechner gebbe, abber dro denke, det vielleicht nit schade. Jetzt frooch ich Sie: Fer wen odder wass brauche mir donn die Mainzelbahn? Wonn jetzt aach viele vun de Bretzenummer un onnern Leit denke, der alde Gickel uff soim Kerchturm is doch grad geche alles, is immer nur om meckern. Donn habbe se recht. Un wonn die Befürworder vun de Mainzelbahn den Adikel gelese habbe, donn kenne se ihr Meinung jo noch emol in aller Ruh ibberdenke. Hohe Koste, ko Haldestell om Friedhof, schlechtere Busvebindunge, long Bauzeit, Stroßebohn dorch Ostergrabe un Marienborner Stroß. Ich saach uff jeden Fall: Mainzelbahn nein danke! Eiern Gickel vun St. Schorch Manuela Watterlohn med. Fußpflege Maniküre Fußmassage Hausbesuche Tel / Das Gesundheitskonto für die Rentner von morgen Die Beiträge zur Krankenversicherung steigen weiter. Künftige Rentner werden noch mehr zahlen müssen als heutige Rentner. Mit dem Gesundheitskonto bleibt die Gesundheit auch in Zukunft bezahlbar, egal ob man gesetzlich oder privat versichert ist. Schwer GmbH Versicherungen Baufinanzierung Geldanlagen Albanusstraße 7 Telefon: Bäder zum Verlieben Besuchen Sie unsere Ausstellung Öffnungszeiten: Mo-Do Uhr Fr Uhr Sa Uhr Hans-Böckler-Str. 113 Tel / Bestattungsinstitut Koppold-Betz Zaybachstraße 26 Telefon 06131/34751 Jederzeit erreichbar Erledigung aller Formalitäten

6 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 6 AKTUELL Aktion Bunter Hund In diesem Jahr werden erstmals in Bretzenheim keine Kinder-Kultur-Tage im herkömmlichen Sinn stattfinden. In den letzten Jahren haben die Initiatoren feststellen müssen, dass es immer schwieriger wird, die Kinder während der Woche zu erreichen, Ganztagsschule, Hortbetreuung und das immense Freizeitprogramm der Kinder lässt ihnen fast keine Zeit für freie Termine. Dennoch wollten die Organisatoren die Intention der Kinder- Kultur-Tage nicht aus den Augen verlieren. Sie halten es für extrem wichtig, dass die Kinder im Grundschulalter, auch ihre Eltern, ihren Lebensmittelpunkt, sprich ihren Wohnort und seine Institutionen, kennenlernen. Zudem ist es ihnen wichtig, dass die Institutionen, die sich um das Wohl der Kinder von 5 bis 11 Jahren bemühen, miteinander partizipieren. Daher wurde ein neues Projekt entwickelt: Kinder-Kultur-Tag vor Ort. Die Organisatoren gehen zu den Kindern, dorthin, wo sie wohnen und spielen und stellen sich vor. Das Pilotprojekt findet am 7. Mai von 15 bis ca.17 Uhr auf dem Spielplatz am Südring statt. Fünf Institutionen, in diesem Jahr die HMS-Grundschule, Kita St. Georg, die evangelische Philippus-Gemeinde, Kita Südring und das JuB s, werden dort ihre Zelte aufschlagen und den Kindern unterschiedliche Angebote unterbreiten. Pro Kind wird nur einen Euro vor Ort verlangt. Dafür bekommen sie einen Button und ein Getränk. Ein Highlight dieser ersten Aktion wird vom JuB s betreut. Aus Holz stellt Holzkunst-Stenner freundlicher- Extra für Sie: eigene Schlachtung Sommerzeit Grillzeit Spargelzeit wir führen eine große Auswahl an f.f. Grillspezialitäten: leckere eingelegte Bauchscheiben, Grillspieße, Grillbratwürste zarte eingelegte Rinder-T-Bone (ohne Knochen) und Hüftsteaks, die bekannten Schwenksteaks u. v. m. zur Spargelzeit jeden Freitag ab 15 Uhr original warmer Knochenschinken Montagnachmittag geschlossen Essenheimer Straße 65 Telefon: / Ihr Dachdeckermeisterbetrieb Ralph Reckert Michael-Müller-Ring 11 Telefon / Mobil / Telefax / Ausführung Dacharbeiten aller Art: Neu- und Altdachumdeckungen Dachreparaturen aller Art Dachrinnenreinigung Unser Spektrum ist groß, fragen Sie uns Nach Anfrage Dachfinanzierung durch unseren BHW-Partner möglich. weise schon ausgesägte Hunde in Häufchenstellung zur Verfügung. Diese werde von den Kindern bemalt und sollen später mit einem NO! versehen an Spielstätten der Kinder in ganz Bretzenheim aufgestellt werden, um Hundebesitzer darauf aufmerksam zu machen, dass sie ihre HEINZ NEUHAUS Dachdecker-Meisterbetrieb Hunde bitte nicht auf Spielplätze lassen und den Hundekot in einer Tüte Zuhause im Mülleimer entsorgen. Als weitere Veranstaltungsorte sind die Spielplätze Am Ostergraben, Gartengewann, Naturschauplatz ins Auge gefasst. Klausurtagung des neu gewählten Vorstandes der SPD Mainz-Bretzenheim Nach seiner Konstituierung traf sich der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Bretzenheim am vergangenen Wochenende zu einer Klausurtagung, um über das Arbeitsprogramm für das nächste Jahr zu beraten. Einer der Schwerpunkte der künftigen Arbeit wird der Ausbau von Erziehung und Bildung für Kinder und Jugendliche sowie deren Förderung sein. Der Vorstand vertraut deshalb auf positive Signale aus den Haushaltberatungen, insbesondere im Hinblick auf den notwendigen Ausbau der Kindergärtenplätze. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ortskernsanierung und eine entsprechend positive Entwicklung des Einzelhandels und des Ortsbildes. Dabei gilt die besondere Aufmerksamkeit dem umweltfreundlichen Verkehr und eine leistungsfähige ÖPNV-Erschließung. Daher begrüßen wir den Ausbau der Straßenbahnstrecke über Bretzenheim bis zum Lerchenberg. Hier wird endlich einer der Grundsätze des Flächennutzungsplans ELEKTRO STRAUS Technische Anlagen Peter Straus Holthausenstraße Mainz Tel / und der Stadtentwicklung von Mainz in Angriff genommen. Dieses Projekt ist längst überfällig, so Vorstandsmitglied Henning Franz. Michael Wiegert wies noch auf die lange Patenschaft des Kinderspielplatzes an der Karl-Zörgiebel-Straße durch den Ortsverein hin, die weitergeführt werden soll sowie in diesem Zusammenhang auf die zunehmende Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements, das es zu fördern gilt. Am Ende konnte der Vorsitzende Michael Wiegert feststellen: Wir sehen als Grundlage unserer weiteren Arbeit nach wie vor unser Wahlprogramm, und werden die darin formulierten Ziele sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Ortsbeirat vertreten. Zusätzlich werden wir uns aber auch aktuellen Themen verstärkt widmen, die die Bretzenheimer Mitbürger beschäftigen. Zur Erweiterung der Kommunikationswege werden wir künftig auch die Nutzung der elektronischen Medien verstärkt einbeziehen. Klimageräte An der Oberpforte 25 Telefon / Fax Ausführung von Dacharbeiten aller Art Flachdach Steildach Fassadenverkleidung Dachrinnenmontage Neueindeckung Reparaturdienst Einbau von Dachzubehör

7 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 7 AUS DER GESCHÄFTSWELT Sommerzeit bei Optik Grimmer Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen lockt der Frühling die Bretzenheimer ins Freie. Damit sie diese noch mehr genießen können, bietet Optik Grimmer ab sofort die neue Sonnenbrillen-Kollektion für 2010 an. Seit 13 Jahren gibt es Optik Grimmer in Bretzenheim. Die Filiale Am Mühlbach 2 ist für viele Bretzenheimer die erste Adresse, wenn es um Brillen geht. Die freundliche, individuelle Beratung und das familiäre Klima zeichnen den Optiker aus. Wir haben hier in Bretzenheim die ideale Lage für unsere Filiale gefunden. Unsere Kunden haben im Ortskern kurze Wege, und können uns zu Fuß erreichen., erzählt die Inhaberin Isabell Dechange, die Bretzenheimer sind mir richtig ans Herz gewachsen. Deshalb ist es uns hier auch wichtig, ihnen eine optimale Beratung und ein breites Angebot zu bieten. Optik Grimmer legt gleichzeitig Wert auf eine hohe Qualität und qualifiziertes Personal. Isabell Dechange ist staatlich geprüfte Augenoptikerin und Augenoptiker-Meisterin. Sie engagiert sich außerdem im Gesellenprüfungsausschuss. Durch ihre eigenen Qualifikationen ist Isabell Dechange für ihre Mitarbeiter eine kompetente Ansprechpartnerin und bietet angehenden Optikern eine gute Lehrstelle. Jedes Jahr nehmen wir einen neuen Auszubildenden an. Mein Mann, der unsere Filiale in der Innenstadt leitet, und ich freuen uns immer, wenn junge Menschen den Beruf des Optikers erlernen möchten. Bei uns haben sie dazu beste Voraussetzungen, da ihnen die Möglichkeit geboten wird, in zwei Filialen zu lernen, erklärt die Inhaberin. Brillenfassungen für Damen, Herren oder Kinder, von elegant bis sportlich, vom erschwinglichen Modell bis hin zum edlen Designerstück, bei Optik Grimmer findet jeder das, zu ihm Passende. Für eine noch umfassendere Beratung finden unsere Kunden bei uns seit Januar ein computergestütztes Vermessungsprogramm von Rodenstock, einem der führenden Hersteller für Brillengläser. Das Programm ermöglicht es, eine Brille noch besser auf die Bedürfnisse und auf das Gesicht unserer Kunden abzustimmen. Das trägt zu einem optimalen Sehen und einem perfekten Aussehen bei. Jeder Kunde kann sich über den Bildschirm selbst vergewissern, dass die ausgesuchte Brille sicher zum eigenen Typ passt. Der Computer zeigt oft mehr als der einfache Blick in den Spiegel, beschreibt Isabell Dechange. Wer noch nicht das perfekte Accessoire für die Augen gefunden hat, wird bei Optik Grimmer sicher fündig. Für die Sommerzeit bietet Isabell Dechange in ihrer Filiale ab sofort die neuen Sonnenbrillen namenhafter Designer wie Betty Barclay, Ray Ban, Pepe Jeans, Esprit, Elle, Versace und vielen anderen, an. Durch unsere qualitativ hochwertigen Brillen heben wir uns von den Großfilialisten ab. Bei uns kann man Modelle finden, die nicht jeder Optiker anbietet, beschreibt Isabell Dechange stolz. Als besonderes Bonbon erhält jeder Kunde noch bis Ende Mai einen Rabatt von 50% auf das zweite Gläserpaar. Vorbeischauen lohnt sich also auf alle Fälle. Barbara Benz Obst- & Gemüsebau Johanneshof Wir bieten ganzjährig frisches Obst und Gemüse der Saison aus kontrolliert biologischem Naturland Anbau an. Unser Angebot: frisch gemahlenes und geflocktes Getreide eine Vielfalt von Obst, Gemüse und Kartoffeln verschiedene Sorten Äpfel verschiedene Sorten Salate Spargel edle Frucht- und Mischsäfte (Direktsaft) breites Sortiment von Nudeln, Müsli und Vollkorngebäck Bienenhonig aus eigener Imkerei samstags Holzofenbaguettes aus eigenem Naturland-Dinkel GRIMMER OPTIK GmbH Inh. I.&C. Dechange Ihr Spezialist für Brillen und Contactlinsen Große Langgasse 1 Am Mühlbach Mainz Tel.: / Fax: Tel.: / Fax: HOFLADEN FAM. HUGO BENDER An der Oberpforte 1 Telefon 06131/35495 Do,Fr Fr Sa Öffnungszeiten: Uhr Uhr Uhr Mitglied der Naturland (kontrolliert biologischer Anbau) HOFLÄDCHEN FAM. JOCHEN BENDER Olmer Weg 1 (direkt neben Koblenzer Straße) Telefon / Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr,Sa Uhr Di,Mi,Do,Fr Uhr

8 Bretzenheimer Kurier Ausgabe 237 Mai 2010 Seite 8 EHRENAMT Bretzenheim baut Brücken Gemeinsam ist man weniger allein In der heutigen Gesellschaft fühlen sich viele ältere Menschen einsam, weil es für sie immer schwieriger wird, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Diese Einsamkeit, zu überwinden ist das Ziel von Bretzenheim baut Brücken. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Besuchsdienstes versuchen durch ihre Arbeit für ihre Mitmenschen ein Mehr an Lebensqualität zu schaffen. Das Projekt Bretzenheim baut Brücken startete im Mai 2004 mit neun zu besuchenden Personen. Heute sind es 22 Menschen in Bretzenheim, die von 26 ehrenamtlichen Mitarbeitern kostenlos bereut werden. Dabei handelt es sich bei Bretzenheim baut Brücken nicht um ein weiteres Betreuungsangebot eines Pflegedienstes, sondern um ein Besucherprogramm, ergänzend zu den herkömmlichen Diensten. Menschen, die sich etwas mehr Gesellschaft wünschen, können sich hier DUX Beach Damen DUX Beach Herren melden, um dann zukünftig in regelmäßigen Abständen von einem der Mitarbeiter des Projekts Besuch zu bekommen. Gudrun Reiß, Diplom Pflegepädagogin und Ehrenamtskoordinatorin des ASB Kreisverbandes Mainz-Bingen erklärt: Unser Projekt ist ein Netzwerk aus verschiedenen Hilfsdiensten. In Bretzenheim arbeiten der ASB, die evangelische Philippusgemeinde, die katholische Pfarrgruppe Zaybachtal sowie die Malteser und die Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit eng zusammen. Wir vermitteln ehrenamtliche Mitarbeiter an Personen, die sich einfach ein wenig Gesellschaft wünschen. Um ein Vertrauensverhältnis zu ermöglichen und eine freundschaftliche Partnerschaft aufzubauen, nehmen sich unsere Mitarbeiter Zeit für Gespräche, gemeinsame Unternehmungen oder Gesellschaftspiele. Nicht nur ältere Menschen sind oft einsam. Es gibt auch junge Leute, die aus den verschiedensten Gründen daran gehindert werden, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Für diese Menschen wollen wir ebenfallsein ein Ansprechpartner sein, erzählt Doris Becker, die Gemeinderefferentin der Pfarrgruppe Zaybachtal. Wer den Dienst von Bretzenheim baut Brücken gerne in Anspruch nehmen möchte, ist angehalten sich einfach direkt bei Gudrun Reiß unter der Nummer 06136/87283 zu melden. Bereits im Mai führt der ASB wieder eine Schulung für Fachbetrieb für Gebäudetechnik Elektro - Völker GmbH Geschäftsführer: Thomas Völker Bahnstrasse 20 Tel / Fax / neue ehrenamtliche Mitarbeiter durch. Die Schulung beginnt am 5. Mai und findet von da an wöchentlich statt. An acht Abenden erlernen interessierte neue Mitarbeiter die Kompetenzen, die sie für den Besuchsdienst benötigen. Jeder der sich für eine Mitarbeit bei Bretzenheim baut Brücken interessiert ist herzlich eingeladen an dieser Schulung teilzunehmen. Sie bietet eine Orientierung über die Aufgabenfelder und ist Voraussetzung für eine kontinuierliche Mitarbeit. Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Barbara Benz Planung und Ausführung von Elektroanlagen Kongress- und Messeinstallation SAT - Anlagen Kundendienst Kommunikationstechnik Daten-Netzwerktechnik in 6 verschiedenen Farben 49,95 Wir beraten Sie gerne SANITÄTSHAUS Lammert Mz.-Bretzenheim, Vor der Frecht / Mainz, Neubrunnenstr / Wilhelmsstraße Mainz Tel / Pizzeria Ristorante La Trattoria Da Marcello Hans-Böckler-Straße 8a MzBretzenheim /Fax (0 6131) P vor der Tür Zufahrt Karl-Zörgiebel-Straße * * * * * Am Sonntag, 9. Mai bieten wir ein Muttertagsmenü an. * * * * * Unser Mittagstisch-Angebot: Pasta und Pizza incl. Salat 5,50 nicht an Sonn- und Feiertagen * * * * * Sonnenterrasse geöffnet Öffnungszeiten: Mo-Fr Uhr und Uhr So Uhr und Uhr Warme Küche bis Uhr Samstag Ruhetag

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Land-Haus in Caacupé Paraguay

Land-Haus in Caacupé Paraguay Exposé Land-Haus in Caacupé Paraguay Gemütliches Land-Haus am Fuße des Berges Cerro Real Zu verkaufen oder vermieten in Caacupé (Paraguay) 1 Land-Haus in Paraguay Ein echtes Schnäppchen-Angebot: Land-Haus

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.blsk.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Gerade

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER für Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel Sonstige Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Willkommen in Kostheim Willkommen in Kostheim In

Mehr

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Bürgerbefragung In der Gemeinde Weyarn hat sich seit einigen Monaten ein Arbeitskreis gebildet, der sich Gedanken macht, was nötig ist, um auch im Alter zu Hause wohnen

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

FIRMENVORSTELLUNG. ANSCHRIFT Paddenbett 9d 44803 Bochum INHABER Herr Dominik Scherer

FIRMENVORSTELLUNG. ANSCHRIFT Paddenbett 9d 44803 Bochum INHABER Herr Dominik Scherer FIRMENVORSTELLUNG ANSCHRIFT Paddenbett 9d 44803 Bochum INHABER Herr Dominik Scherer KONTAKT Tel.: 0234/ 2987978-0 FAX: 0234/ 2987978-1 WEB www.pbw-bochum.de DAS UNTERNEHMEN Die Firma Planen Bauen Wohnen

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege

Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege Sauberkeit zum Wohlfühlen, auf ganzer Linie. Reinigung & Pflege 02 03 MARLING Gebäudereinigung An morgen denken und heute handeln. Eine saubere und gepflegte Umgebung wirkt auf uns positiv und einladend.

Mehr

Sie kennen Haus Remscheid inzwischen sehr gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem

Sie kennen Haus Remscheid inzwischen sehr gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem Liebe Bewohnerin, lieber Bewohner, Sie kennen Haus Remscheid inzwischen gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem Haus. Mit diesem Fragebogen können Sie

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

Veranstaltungsmanagement

Veranstaltungsmanagement Bildungszentrum Veranstaltungsmanagement Das Bildungszentrum Kiel Seit der Eröffnung im Juli 2011 wird das Bildungszentrum Kiel für professionelle Fortbildung im Gesundheitswesen sowie als schulische

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte)

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) WYNIK TESTU REKOMENDACJA Podpis lektora Podpis słuchacza Niemiecki A1 I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1. Sie schwimmen gern. Anzeige:.. 2.

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Burgpavillon Tagungen & Events Herzlich willkommen auf Burg Heimerzheim! Sie planen ein Seminar oder eine Konferenz? Sie suchen

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Betreutes Wohnen in Neubulach

Betreutes Wohnen in Neubulach Betreutes Wohnen in Neubulach Ergebnisse einer Befragung der Bürgerinnen und Bürger Arbeitskreis Alt Werden in Neubulach Neubulach Oktober 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Durchführung der Befragung...2

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

Betreutes Wohnen Informationen für Patienten und ihre Angehörigen

Betreutes Wohnen Informationen für Patienten und ihre Angehörigen Betreutes Informationen für Patienten und ihre Angehörigen Inhalt Herzlich willkommen... Betreutes im SBZ... Vielfalt und Nähe... unsere LEistungen... WohNungstypen... 04 06 08 10 12 LAge und Anfahrt...

Mehr

ZIMMER RESTAURANT GASTGARTEN BUSSE WILLKOMMEN

ZIMMER RESTAURANT GASTGARTEN BUSSE WILLKOMMEN ZIMMER RESTAURANT GASTGARTEN BUSSE WILLKOMMEN RESTAURANT Im Wirtshaus san wir z Haus Viel Holz, ein behäbiger Kachelofen und warme Stoffe kombiniert mit moderner Einrichtung in heller und freundlicher

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter

Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter 1. Fragen zur aktuellen Lebenssituation Name, Vorname Strasse, Nr. PLZ, Ort Alter Geschlecht Anzahl

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING bfkm fingerhut + seidel Drei Jahre Ausbildung im Bereich Dialogmarketing sind Anlass für die Frage, wie es um die Qualität der Ausbildung steht. bfkm fingerhut+seidel

Mehr

Bürogemeinschaft München

Bürogemeinschaft München EXPOSEE Bürogemeinschaft München sympathisch, repräsentativ, zentral 2 Räume mit Balkon (20,6 und 18,0 m²) 1 Raum (17,4 m²) 1 Raum (17,8 m²) Gemeinschaftsräume (51 m²) 2 Räume mit Blick auf den Max-Weber-Platz

Mehr

Gärtnerei Sonnenschein

Gärtnerei Sonnenschein wir wissen was Sie von uns wünschen Gärtnerei Gärtnerei, Blumenstraße 18, 94315 Straubing Herr Joseph Käufer Mozart-Str. 6 94315 Straubing Kommentar [g1]: Direkte Anbindung an die Kundendatenbank/ Word-Serienbrieffunktion

Mehr

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften viel Spaß mit den Übungen und selbstverständlich auch mit dem Sprachführer!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften viel Spaß mit den Übungen und selbstverständlich auch mit dem Sprachführer! Die folgenden Aufgaben sollen einerseits dazu anregen, den aktuellen Sprachführer des Goethe-Instituts Brüssel kennen zu lernen sowie anderseits als Übung für einen sicheren Umgang mit ihm dienen. Wir

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti ist eine Oase der Transformation und des Friedens. Es bietet mit 200 Gästebetten einen außergewöhnlichen Rahmen für Seminare, Workshops, Kongresse,

Mehr

Für Immobilien Besitzer

Für Immobilien Besitzer Für Immobilien Besitzer A.M.D. GmbH Im Namen des Kunden Herzlich willkommen in unserem familiengeführten Betrieb. Dienstleistungen werden von Menschen für Menschen gemacht. Im Namen des Kunden A.M.D. GmbH,

Mehr

Mercure Hotel hannover city. mercure.com

Mercure Hotel hannover city. mercure.com Mercure Hotel hannover city HOTEL STANDORT ZIMMER GASTRONOMIE MEETING & events 1 / 2 Mercure hotel hannover city Beste Lage, moderner Komfort & königlich. Lassen Sie sich verwöhnen: Zeitgemäßer Komfort,

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Dom im Stapelhaus. Tel. 0221/ 39902981 www.dom-im-stapelhaus-koeln.com info@dom-im-stapelhaus-koeln.com

Dom im Stapelhaus. Tel. 0221/ 39902981 www.dom-im-stapelhaus-koeln.com info@dom-im-stapelhaus-koeln.com Ablaufplan: Wenn Sie unser einmaliges Angebot nutzen und sich für ein Lokal aus unseren Gastronomiebetrieben entschieden haben, erhalten sie im Folgenden Informationen über die einzelnen Betriebe und gehen

Mehr

Entspannt modernisieren. Titelseite. Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität.

Entspannt modernisieren. Titelseite. Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität. Entspannt modernisieren. Titelseite Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität. Jetzt modernisieren und wohl fühlen ganz entspannt. Sie wünschen

Mehr

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Im Caritasverband Konstanz e.v. wurde das Qualitätsmanagement nach DIN ISO 900:2008 eingeführt. Seit 20 ist auch die Schuldnerberatung zertifiziert. Bestandteil

Mehr

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung Kundenbefragung 2014 1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Selbstnutzung Vermietung Kontakt 2. Wie beurteilen

Mehr

Unsere Küchen sind perfekt.

Unsere Küchen sind perfekt. Unsere Küchen sind perfekt. *Kochen müssen Sie noch selbst! Ґ fast * Sehr verehrte Bauherrin, sehr verehrter Bauherr, bei einem Hausbau oder Umbau muss man viele Entscheidungen treffen unter anderem geht

Mehr

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge.

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Foto: AndreasF. / photocase.com Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsexperte. Sie möchten 24 Stunden am Tag technischen Service?

Mehr

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Apartment Berlin Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Ländervorwahl: 0043 Vorwahl Wien: 01 TAXI: +43 1 40 100 www.taxi40100.at

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Das Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit in einer vertrauten Umgebung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Es ist gut Menschen um sich zu wissen,

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

***PROVISIONSFREI: Stuttgart-West - Pick the best***

***PROVISIONSFREI: Stuttgart-West - Pick the best*** Kaltmiete: 2.100,00 EUR (zzgl. Nebenkosten) Scout-ID: 71294403 Ihr Ansprechpartner: MR Miet & Wohn Immobilien e. K. Marlene D. Rutsch Wohnungstyp: Etage: 2 Schlafzimmer: 3 Badezimmer: 1 Gäste-WC: Keller:

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden

Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden 25.03.2014 IBO und Schwestermessen gehen mit insgesamt 74 200 Besuchern zu Ende - Fachmessen für Endverbraucher beliebt beim Publikum Messe-Quartett bringt Einkaufsfreuden Friedrichshafen - Frühlingsgefühle

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren,

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, Personalentwicklung PRÄ Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, die Friedrich Schiller Universität Jena ist bemüht, Ihnen eine

Mehr

Institut für Psychologie

Institut für Psychologie Institut für Psychologie Dr. Gerhard Ströhlein Fragebogen zum Thema: Betreutes Wohnen (Version 2003-1 b) Untersuchte Einrichtung: Name:... Ort:... InterviewerIn:... Datum:... Lokalität: (a) Gemeinschaftsraum

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

Einkaufshilfen in Großauheim

Einkaufshilfen in Großauheim Serviceangebote des Einzelhandels, der Gaststätten und der Dienstleister Einkaufshilfen in Großauheim für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen Einkaufshilfen in Großauheim Dieser Einkaufsführer

Mehr

Projekt Coaching in der Schulverpflegung. Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung. Juli 2011

Projekt Coaching in der Schulverpflegung. Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung. Juli 2011 Projekt Coaching in der Schulverpflegung Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung Juli 2011 2 Schülerbefragung Projekt Coaching in der Schulverpflegung - IPP 2011 Liebe

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Elegantes in Bestlage von Waldperlach Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Kompakte 3 Zimmerwohnung mit sonniger Terrasse, Garten und zusätzlichem Hobbyraum in 85540 Haar, Gronsdorfer Straße 9 H Sie suchen?

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Gemütliche 3 Zimmer Wohnung mit Terrasse 41541 Dormagen

Gemütliche 3 Zimmer Wohnung mit Terrasse 41541 Dormagen Das EXPOSÉ Objektnummer 335-3 Gemütliche 3 Zimmer Wohnung mit Terrasse Geschäftsleitung: Frank Eisenlohr Metzinger Str. 19 72581 Dettingen Fon: 07123.972750 Fax: 07123.972752 Email: info@inpro-immobilien.de

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Lützow Center. Besonderer Raum für Ihr Büro.

Lützow Center. Besonderer Raum für Ihr Büro. Lützow Besonderer Raum für Ihr Büro. Besonderer Raum für Ihr Büro. Weil ein Büro eben nicht einfach nur ein Arbeitsplatz ist. Weil in unserer modernen Zeit hohe Flexibilität und Veränderungen die Grundpfeiler

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch

Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter. Das Konzept. Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Bungalowsiedlung auf Rügen Wohnen im Alter Das Konzept Jennifer Leusch Jana Ahlers Enrico Stuth Maren Krollmann Corinna Hoffmann Friederike Frötsch Pflegekonzept Ap05a Unser Pflegekonzept beruht auf dem

Mehr

Freude Bringen am leben und Genuss

Freude Bringen am leben und Genuss vivaclara.de Freude Bringen am leben und Genuss viva clara Professioneller Catering- und Lieferservice lust auf leben viva clara Qualifizierter Gastronomiebetrieb der Condrobs Beschäftigungs GmbH ERLEBEN

Mehr

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE Zeit Heim ggmbh für uns 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter, mit dem Projekt Wohnen mit Sicherheit und Service bietet die GGG

Mehr

Kapitalanlage! 3 Zimmer-Wohnung in beliebter Wohnanlage Stuttgart-Möhringen

Kapitalanlage! 3 Zimmer-Wohnung in beliebter Wohnanlage Stuttgart-Möhringen Broschüre Kapitalanlage! 3 Zimmer-Wohnung in beliebter Wohnanlage Stuttgart-Möhringen EXPOSÉ Kapitalanlage! 3 Zimmer-Wohnung in beliebter Wohnanlage Stuttgart-Möhringen ECKDATEN Adresse: 70567 Stuttgart

Mehr

Geprüfte Qualität begeisternd anders

Geprüfte Qualität begeisternd anders begeisternd anders Geprüfte Qualität begeisternd anders ean bietet Ihnen komplette Lösungen in der Elektround Sicherheitstechnik, bei Beleuchtungsanlagen, in der Informationselektronik, im Multimedia-Bereich

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

E D E N H O T E L G Ö T T I N G E N

E D E N H O T E L G Ö T T I N G E N EDEN HOTEL GÖTTINGEN Hamburg Hannover Berlin Dortmund Göttingen Kassel Frankfurt Stuttgart München Herzlich willkommen im Herzen Deutschlands Mitten in Deutschland in der Universitätsstadt Göttingen gelegen,

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr