Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3."

Transkript

1 Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch 22. Februar 2013 Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3. Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für digitale Zeichnungen von Gebäuden und Tragwerksplanung, sowie der technischen Gebäudeausrüstung für Bauvorhaben im Zuständigkeitsbereich der Abteilung -8- Bau- und Gebäudemanagement der Universität Hamburg Referat 84, Seite 1

2 Inhalt 1. Systemanforderungen System Zugelassene Schnittstellen / Datenformate Datenträger und Datentransfer Datenbereinigung und Datenkomprimierung Datensicherung Datenarchivierung Projektbearbeitung Pilottest Bearbeitungs- und Änderungsrecht Datenvollständigkeit und richtigkeit CAD-Koordination / Planmanagement Zeichnungsanforderungen Allgemeine Vorgaben Projekstruktur Dateinamen Datenstruktur Zeichnungsgenauigkeit Bestandteile des Datenaustausches Externe Referenzen Blöcke Symbole Plotstil-Tabellen Zeichnungseinstellungen Zeichnungseinheit Einfügepunkt / Nullpunkt Koordinatensystem Linientypen / Linienstärken Layerfarben Text- / Schriftstile Text- / Schriftgröße Bemaßung / Bemaßungsstile Planstempel / Schriftfelder Layerstruktur Layerbezeichnungen Modell- bzw. Zeichnungsbestandteile Gliederungsebenen der FM-Layerstruktur Referat 84, Seite 2

3 1. Systemanforderungen 1.1. System Die Abteilung 8, Bau- und Gebäudemanagement der Präsidialverwaltung der Universität Hamburg (im folgenden als Abt.8 UHH bezeichnet) verwendet z.z. für die Erstellung und Bearbeitung von CAD- Daten folgende Programme: Allgemeines Betriebssystem: Win7 64bit CAD-System: AutoCAD Architecture 2012 AutoCAD MEP 2012 (angestrebt wird die Arbeit mit der aktuellsten Version) Jede Vertragspartei hat auf eigene Kosten die Hard- und Software bereitzustellen, die für den Datenaustausch erforderlich ist. Änderungen der eingesetzten Software sind den Austauschpartnern mitzuteilen. Ggf. müssen durch Pilottests (siehe 2.1 und Seite 2) neue Festlegungen vereinbart werden Zugelassene Schnittstellen / Datenformate Als Übergabeformat für CAD-Daten an die Abt.8 UHH wird das originale AutoCAD-dwg-Format verbindlich vorgeschrieben. Die Erstellung der dwg-zeichnungen erfolgt objektbasiert in der vorgegebenen Architecture (ehem. ADT) Struktur in 3D. Wenn andere als in 1.1. aufgelistete Programme / Systeme vom Auftragnehmer verwendet werden, sind die CAD-Daten in das geforderte Format umzusetzen. Weitere Schnittstellen oder Formate können nur in schriftlich begründeten Ausnahmefällen nach Absprache zwischen beiden Vertragspartnern und nach erfolgreichem Pilottest zugelassen werden Datenträger und Datentransfer Datenträger müssen bei der Übergabe virenfrei, beschriftet und protokolliert sein (Datum, Firma, Protokoll). Die Art des verwendeten Datenträgers ist festzulegen. Nicht den vereinbarten Vorgaben entsprechende Datenträger werden zurückgewiesen. Für den Datentransfer sind derzeit folgende Medien festgelegt: unter Berücksichtigung vorhandener Größenbeschränkungen. CD, DVD, USB-Stick und Eine Rückgabe der Datenträger erfolgt nicht. Ausnahmen sind zu vereinbaren. Den Zeichnungsdateien sind die ggf. verwendeten Plotstiltabellen, referenzierte Zeichnungen und besondere, verwendete Schriftartendateien beizufügen, wenn in der betroffenen Projektphase die endgültige / bereinigte Struktur noch nicht geliefert werden kann. Eine Übergabe kann auch über etransmit erfolgen Datenbereinigung und Datenkomprimierung Die übergebenen CAD-Zeichnungen müssen vollständig bereinigt / reorganisiert sein und den festgelegten Zeichnungsanforderungen (siehe ff) entsprechen. Die Bereinigung betrifft im Besonderen nicht verwendete Layer und Blöcke. Sollte die Speicherkapazität der in 1.3 aufgeführten Speichermedien nicht ausreichen, so können die Daten im Standard-ZIP-Format komprimiert werden. Das Komprimierungsverfahren ist im beigefügten Protokoll anzugeben. Referat 84, Seite 3

4 1.5. Datensicherung Die ein- und ausgehenden Daten müssen von den Vertragspartnern wirksam gegen Verlust und / oder Überschreibung, sowie gegen unberechtigten Zugriff gesichert werden. Der Auftragnehmer hat jeweils die letzten drei übermittelten Planungsstände, ungeachtet der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, im Originalzustand aufzubewahren, so dass eine erneute Übertragung problemlos möglich ist. Eine neue Übertragung muss als solche, im Dateinamen und auf dem Datenträger, eindeutig erkennbar sein Datenarchivierung Beide Vertragspartner stellen sicher, dass die abgesandten und empfangenen Daten, sowie deren Inhalt, vollständig chronologisch archiviert werden. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, nach Ende der Projektplanung, die im Verlauf der Planung empfangenen Daten auf Datenträger zu archivieren und für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht aufzubewahren. Die archivierten Daten sind vom eigenen System zu löschen. 2. Projektbearbeitung 2.1. Pilottest Vor Abschluss dieser Vereinbarung werden durch Pilottests sämtliche Festlegungen getroffen, die für den projektbezogenen Datenaustausch erforderlich sind. Die Protokolle dieser Pilottests sind Bestandteil dieser Vereinbarung. Haben sich seit der letzten CAD-Datenaustausch-Vereinbarung bei beiden Vertragspartnern keine systemspezifischen Veränderungen ergeben (z.b. Software-Update, Software-Wechsel), ist ein erneuter Pilottest nicht zwingend erforderlich Bearbeitungs- und Änderungsrecht Jeder Vertragspartner bearbeitet ausschließlich eigenerzeugte oder durch ihn beauftragte Daten. Die Bearbeitung darf nur nach den Vorgaben, wie unter 3.0. ff beschrieben, erfolgen. Eingelesene Daten anderer Partner werden als Grundlage für die eigene Planung lediglich untergelegt / referenziert. Koordinierende Stelle ist der Auftraggeber, bzw. ein Bevollmächtigter des Auftraggebers (siehe 2.4.). Die Übernahme von Daten anderer beteiligter Arbeitsgebiete erfolgt grundsätzlich durch den Auftraggeber oder dessen Bevollmächtigten. Gewünschte Änderungen des Auftraggebers werden in Form von Änderungshinweisen dem erzeugenden Datenaustauschpartner mitgeteilt Datenvollständigkeit und richtigkeit Der sendende Vertragspartner sorgt für die Richtigkeit der Daten. Vor der Versendung der Daten hat der sendende Vertragspartner den Datenträger auf Lesbarkeit, Inhalt und Vollständigkeit zu überprüfen. Eine etwaige Korrektur der bereits übermittelten Daten hat unverzüglich nach Erkennen eines Fehlers oder eines Datenverlustes am nächsten Arbeitstag nach Anforderung zu erfolgen. Falsche Daten sind nach gegenseitiger Rücksprache zu vernichten CAD-Koordination / Planmanagement Die CAD-Koordination und das Planmanagement übernimmt die Abt.8 UHH oder ein Bevollmächtigter der Abt.8 UHH, ein ggf. eingesetzter, planungsleitender Architekt oder ein Generalunternehmer, der die Projektsteuerung durchführt. Der Bevollmächtigte koordiniert und verwaltet alle in den einzelnen Referat 84, Seite 4

5 Projektphasen anfallenden CAD-Zeichnungen. Zur Vermeidung von redundanten Daten und unterschiedlichen Planständen werden von der koordinierenden Stelle lediglich Plot- oder PDF-Dateien an Dritte herausgegeben. Die Originaldateien verbleiben bis zum Abschluss der jeweiligen Leistungsphase beim Ersteller. Zu Dokumentationszwecken sind die Originaldateien der CAD-Systeme der einzelnen, abgeschlossenen Leistungsphasen dem Auftraggeber anschließend gemäß 1.2. zu übergeben. Das Fortschreiben der Ausführungsplanung während der Objektausführung übernimmt der Planersteller, gemäß den entsprechenden Honorarverträgen. Die dazugehörige Koordination des Planmanagements übernimmt die Abt.8 UHH oder der Bevollmächtigte der Abt.8 UHH. Bei der anschließenden Überführung / Ergänzung der Ausführungspläne in den endgültigen Ausführungsstand (Bestandspläne) sind die Vereinbarungen der Abt.8 UHH (siehe Punkt 1.2 und 3.ff) zu beachten. Eine Weitergabe der Bestandspläne in anderen Formaten (z.b. 2D) ist nur durch die Abt.8 UHH nach Abschluss der Qualitätssicherung zulässig. 3. Zeichnungsanforderungen 3.1. Allgemeine Vorgaben Die Dateinamen, Datenstruktur etc. sind in der durch AutoCAD Architecture/MEP angebotenen Projektverwaltung angelegt. Die Vorgaben und die Struktur sind den folgenden Punkten zu entnehmen. Eine Projektvorlage und Vorlagedateien werden zur Verfügung gestellt. Ergänzungen, zusätzliche Einstellungen etc. durch den Auftragnehmer für die Ausführungsplanung sind mit dem Auftraggeber abzustimmen und bei Abgabe der Dokumentation (Bestandspläne) zu bereinigen Projekstruktur Die Projektstruktur ist durch das Vorlageprojekt festgelegt. Erzeugt und bearbeitet werden die Dateien etc. mit Hilfe des Projektbrowers und navigators von AutoCAD Architecture/MEP. Unseren Gebäuden sind Gebäudekostenstellen zugeordnet. Zu jedem Gebäude gehört eine sechsstellige Gebäudekostenstelle und definiert dieses eindeutig. Jede Gebäudekostenstelle stellt ein Projekt dar. Sollte eine Gebäudekostenstelle mehr als ein Gebäude beinhalten, so ist in Abstimmung mit der Abt.8 UHH entweder eine weitere Kostenstelle einzurichten oder es sind bei der Projekteinrichtung in dem entsprechenden Projekt über die Bauabschnitte die Gebäude entsprechend anzulegen. Sollte das zu erstellende Gebäude mehrere Gebäudekostenstellen haben, so ist in Abstimmung mit Abt.8 UHH festzulegen, welche die maßgebliche Kostenstelle ist oder ob das Gebäude geteilt wird. Die Projektstruktur stellt sich wie folgt dar: Anlage durch den Projektbrowser: Ein Projekt bekommt: eine Projektnummer die sechsstellige Gebäudekostenstelle. einen Projektnamen die Adresse des Gebäudes eine Projektbeschreibung die Nutzer / Nutzung des Gebäudes Referat 84, Seite 5

6 Hierbei wird automatisch der Projektname zum Ordner erster Hierarchie des Projektes. Unter diesem wurden automatisch weitere Ordner angelegt. Die neuste Struktur ist in dem Vorlageprojekt vorgegeben und bei Abt.8 UHH einzuholen. Relevant für die Abgabe der Bestandspläne ist der Ordnerpfad \Beispielstraße 90\Gebäudemodule\84\Bestand. Hier werden die Bestandspläne als dwg-dateien abgelegt. Bei der Anlage von Gebäudemodulen im Projektnavigator wird automatisch ein Dateiname generiert, der noch um die Informationen aus der Geschossbeschreibung im Namen zu ergänzen ist. Das Ergebnis beinhaltet dann die Gebäudekostenstelle, ein B für Bestand und die Geschossangabe. Beispiel: B-EG00.dwg Analog hierzu kann in einem weiteren abgesprochenen und dann einzurichtenden Ordner (z.b. \Beispielstraße 90\Gebäudemodule\84\Ausführung) ein Gebäudemodul A-EG00.dwg als Arbeitsdatei für die Ausführungsplanung erzeugt werden. Durch die Arbeit in dieser Projektstruktur ergibt sich, dass Ansichts-, Schnitt- oder andere thematisch spezielle zeichnungen aus den 3D-Bestandsgrundrissen generiert werden können. Dies geschieht durch Anlage dieser Gebäudemodule (Zeichnungen) im Projektnavigator unter dem Karteikartenreiter Ansichten, welche eine thematisch genau festgelegte Sicht auf einen Sachverhalt bezeichnen und analog im Ordner \Beispielstraße 90\Arbeitsbereiche (früher Sichten )\84\Bestand erzeugt bzw. abgelegt werden. Referat 84, Seite 6

7 Dateinamen Wie unter beschrieben bestehen die Dateinamen aus drei Teilen, die eine eindeutige Identifikation der Datei ermöglichen. Teil 1: die sechsstellige Gebäudekostenstelle. Teil 2: einem Buchstaben für die Planart: B für Bestandsplan, M für Möbelplanung, F für Flächenplanung, A für Ausführungsplanung, RI für Rauminformationen etc. Teil 3: das Geschoß Weitere Planarten können in Absprache mit dem Auftraggeber benannt werden. Bei den unter Ansichten im Ordner \Beispielstraße 90\ Arbeitsbereiche\84\Bestand erzeugten Dateien wird der Buchstabe für die Planart durch eine eindeutige Bezeichnung, die mit dem Auftraggeber abzustimmen ist, ersetzt. Es besteht hierbei keine Beschränkung auf eine Stelle! Schnitte werden in der Regel durch die Schnittachse bezeichnet (z.b. AA, AC etc.), Ansichten durch die Himmelsrichtung (NW, N etc.) Datenstruktur Jede Grundriss-, Ansicht-, Schema- oder Schnittzeichnung stellt eine CAD-Zeichnung bzw. eine eigene Datei dar, deren Inhalt eindeutig über den Dateinamen ablesbar sein muss (siehe und ). Im dafür vorgesehenen Projektordner erstellt jedes Gewerk eine eigene Zeichnungsdatei. Alle gewerkebezogenen, geometrischen und numerischen Informationen einer Zeichnung werden im Modellbereich erstellt. Layoutspezifische Angaben, wie Legende, Planstempel und Änderungskennzeichnungen sind auf den entsprechenden Layern im Papier-/Layoutbereich abzubilden. Dies geschieht praktischerweise im Ordner \Pläne\. Andere Zeichnungen sollten, wenn in dieser Struktur gearbeitet wird, keine Layouts (außer dem von ACAD vorgegebenen Standardlayout) enthalten Zeichnungsgenauigkeit Die CAD-Daten müssen klar definierte Zeichnungsobjekte enthalten, die in ihren Koordinaten punktgenau sowie als geschlossene, im Normfall von AutoCAD Architecture erzeugte Bauteile eindeutig festgelegt sind. Alle Zeichnungsgeometrien müssen lage-, längen- und winkelgetreu aufgebaut sein. Es ist ein Zeichnungsursprung projektspezifisch festzulegen. Dieser ist mit dem Auftraggeber abzustimmen, um die Georeferenzierung der Daten zu gewährleisten Bestandteile des Datenaustausches Die Übergabe der vom Auftragnehmer erzeugten Layer an den Auftraggeber erfolgt im originalen Zeichnungsmaßstab mit dazugehörigem Papierausdruck (Plotplan, pdf-dokument) zur Überprüfung der vollständigen Übertragung der Daten. Zu jedem Datenaustauschfall gehören, je nach Vereinbarung, die nachfolgend genannten Bestandteile: Zusätzliche alphanumerische Informationen nach Erfordernis auf Anforderung Einheitliches Datenaustauschformular mit einer Auflistung aller zu übergebenden Dateien mit Kurzbeschreibung der Inhalte Plan / Pläne als rechtsverbindliche Grundlage der Dateiinhalte und / oder auf Anforderung die dazugehörigen Plotdateien Ggf. ergänzende, systemspezifische Layerlisten Schriftliche Information über Voreinstellungen, Besonderheiten, Änderungswünsche etc. Referat 84, Seite 7

8 Die Vertragspartner sorgen in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich für Maßnahmen, welche die Ordnungsmäßigkeit der elektronisch ausgetauschten Daten gewährleisten. Der Auftragnehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass Plotdateien mit den ggf. übergebenen Papierplänen inhaltlich identisch sind. Innerhalb jeder Datei werden ggf. mitgeliefert: Raster, Haupt- und Nebenraster auf eigenen Layern ein Layer, welcher die Projektion, Lage und Index beschreibt (ggf. Legende) Externe Referenzen Externe Referenzen, Pixelbilder u.ä. sind zur Übergabe der Zeichnungen mitzuliefern, wenn diese Daten ergänzende Informationen zur Stammdatei enthalten bzw. für den Informationsaustausch von Bedeutung sind. Gelieferte CAD-Daten und beigefügte Plot- Zeichnungen sowie eingebundene Referenz-Zeichnungen müssen sich auf den gleichen Planungs- bzw. Datenbestand berufen, um redundante Informationen zu vermeiden. Grundsätzlich sollten externe Referenzen in den Bestandsplänen gelöst sein und als separate Zeichnungen mit entsprechenden Vermerken geliefert werden. Ausgenommen hiervon ist der Datenversand über etransmit Blöcke Blöcke sind, sofern benötigt und mit dem Auftraggeber abgesprochen, generell auf dem Layer '0' zu erzeugen und entsprechend der Inhalte auf den jeweiligen Layern einzufügen, d.h. die Zeichnungselemente des Blocks und die Blockreferenz müssen sich auf demselben Layer befinden Symbole Symbole sind als Objekte (Block, Gruppe) einzugeben. Beim Auftraggeber vorhandene Symbole können übernommen werden Plotstil-Tabellen Werden eigene Plotstiltabellen verwendet, sind diese mitzuliefern Zeichnungseinstellungen Zeichnungseinheit Die verwendete Zeichnungseinheit bei AutoCAD Architecture/MEP ist Meter Einfügepunkt / Nullpunkt Der Zeichnungsursprung (X=0; Y=0; Z=0) in Bezug auf die Zeichnungsobjekte ist zu Beginn des Projektes festzulegen und zu kennzeichnen Koordinatensystem Für alle Planungsbeteiligten wird das WKS als einheitliches Koordinatensystem festgelegt. Benutzt der Auftragnehmer ein anderes Koordinatensystem (BKS), so muss er vor der Referat 84, Seite 8

9 Datenübertragung eine Transformation auf das festgelegte Koordinatensystem vornehmen Linientypen / Linienstärken Bei AutoCAD Architecture-Objekten sind die vorgegebenen Linientypen und stärken nicht zu verändern. Ansonsten ist bei der Zuordnung von Stiftbreiten und Linientypen die DIN 1356 für Bauzeichnungen einschließlich der ergänzenden Normen anzuwenden. Die Eigenschaft der Linientypen ist im Standard als Linientyp von Layer zu verwenden. Die zu verwendenden Linientypen sind in der Vorlagedatei bezogen auf die einzelnen Layer festgelegt Layerfarben Bei AutoCAD Architecture-Objekten sind die vorgegebenen Layerfarben nicht zu verändern. Die sonst zu verwendenden Farben sind in der Layerstruktur der Vorlagedatei bezogen auf die einzelnen Layer festgelegt oder werden mit dem Auftraggeber abgesprochen. Die Eigenschaft der Layerfarben ist im Standard als Farbe von Layer zu verwenden. Ausnahme bildet der Layer A_Bemassung, dem wir statt Farbe 146 die Farbe 151 zugewiesen haben. Farbe 146 ist auf dunklen Modell-Arbeitsbereichen so gut wie unsichtbar Text- / Schriftstile Als Standard für den Text- / Schriftstil sollte Arial verwendet werden, um Konvertierungen möglichst zu vereinfachen. Weitere Schriftfonts können als Ergebnis des Testprotokolls festgelegt werden. Texte müssen mit dem Anfangsbezugspunkt unten links eingegeben werden. Umlaute oder Sonderzeichen sollten möglichst in amerikanischer Schriftform eingegeben werden (ü=ue, ß=ss, ö=oe, ä=ae). Den Zeichnungsdateien sind die besonderen, ggf. verwendeten Schriftartendateien beim Datenaustausch beizufügen Text- / Schriftgröße Die Schriftgrößen sind nach DIN 1356 für Bauzeichnungen zu verwenden Bemaßung / Bemaßungsstile Die Bemaßung erfolgt mit der AutoCAD Architecture Bemaßung und den Stilanpassungen aus der Vorlage Planstempel / Schriftfelder Planstempel und Schriftfelder sind nach DIN 6771 und 1356 (Schriftfeldangaben) zu erstellen, wenn keine Vorgaben existieren. Der Planstempel dient der eindeutigen Identifikation einer Zeichnung und enthält somit mindestens Angaben über den gesetzlichen Eigentümer, Maßnahme / Planinhalt, Gebäude, Planungsstand, Planverfasser, Erstellungsdatum, Plannummer und Maßstab. Der Planstempel und die Schriftfelder sind im Papier- / Layoutbereich einzufügen. Bei der Verwendung des Planstempels der Vorlagedatei der Abt.8 UHH sind die enthaltenen Schriftfelder und Attribute in der dargestellten Form zu übernehmen. Referat 84, Seite 9

10 3.3. Layerstruktur AutoCAD Architecture/MEP verfügt über eine einsehbare, systematisierte Layerstruktur, die für die Eigenschaften der softwareabhängigen Objekte nötig ist. Die hierzu ergänzende Layerstruktur der Abt.8, UHH (Anlage) ist während der Planungs- und Ausführungsphase zu verwenden, ggf. nach Absprache zu ergänzen und zu übergeben. Die Ergänzung / Fortschreibung der Ausführungszeichnungen während der Bauzeit kann im vom Auftragnehmer verwendeten CAD-System erfolgen. Der Stand der tatsächlichen Ausführung durch den Auftragnehmer (Bestandsplan) ist dann dem Auftraggeber im unter 1.1.ff geforderten Format zu übergeben Layerbezeichnungen Für einen geregelten Datenaustausch zwischen den Planungsbeteiligten und für die spätere Weiterverarbeitung der CAD-Daten ist es erforderlich, feste Layernamen mit entsprechenden Inhalten zu vereinbaren. Die durch AutoCAD Architecture vorgegebenen Layernamen mit der entsprechenden Namensstruktur (A_Layername) sollen weitestgehend ohne Anpassungen in den Schlüssellayern (Ausnahme A_Bemassung) Verwendung finden. Die Layer der Abt.8 UHH sind entsprechend mit UHH_Layername vorgegeben und abgesprochene Layer sind in einer entsprechenden Struktur zu benennen. Die festgelegte Layerstruktur ist konsequent einzuhalten. Vorlage ist die von AutoCad Architecture/MEP vorgegebene Layerstruktur und evtl. zusätzliche Layer in der Vorlagedatei. In dieser Layerstruktur werden sämtliche AutoCAD Architecture/MEP ergänzenden Layernamen dokumentiert und regelmäßig fortgeschrieben. Bei der Verwendung anders vereinbarter Layerstrukturen sind zu jedem Datenaustauschfall die aktuell verwendeten Layerstrukturen beizufügen. Hierbei sind programmspezifische Belange zu berücksichtigen: Zulässige Zeichen für Layernamen: a-z Klein- und Großbuchstaben ohne Umlaute 0-9 Ziffern Unterstrich / Tiefstrich Alle anderen Zeichen sind unzulässig! Modell- bzw. Zeichnungsbestandteile Es werden nur geschossweise (entspricht einer Zeichnungsdatei!) Layer ausgetauscht. Die Dateien sind vor dem Datenaustausch zu bereinigen. Auf dem Layer 0 darf nicht gezeichnet werden. Auf den einzelnen Layern soll jeweils nur eine Farbe verwendet werden, es sei denn AutoCAD Architecture/MEP gibt es im Stil anders vor Gliederungsebenen der FM-Layerstruktur Die FM-Layerstruktur gliedert sich in 2 Ebenen, wobei die erste Ebene den Erzeuger des Layers bezeichnet und die zweite Ebene den eigentlichen Layer beinhaltet. Referat 84, Seite 10

11 In unserem Falle bedeutet dies für Ebene eins: A_ für automatisch durch AutoCAD Architecture/MEP erzeugte Layer UHH_ für durch Abt.8 UHH vorgegebene Layer XX_ kann in Absprache zusätzliche Layer des Auftragnehmers für die Ausführungsplanung enthalten, sofern sich die Bauteile bzw. Objekte nicht mit AutoCAD Architecture abbilden lassen. In Ebene zwei wird eine aussagekräftige Bezeichnung gewählt. Referat 84, Seite 11

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Erstellung von Technikplänen für ein Bauamt (Fachbereich TGA) Die Ihnen vorliegende Anleitung informiert

Mehr

Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch

Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch Teil 1 Architektur und Fachplanung Version 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch für digitale

Mehr

Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung

Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung Verbindlicher Standard für die Erstellung von CAD-Zeichnungen des Immobilienservicebetriebes der Stadt Bielefeld Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung Stadt Bielefeld Immobilienservicebetrieb

Mehr

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen Teil II Version 1- (Datum 214-4-1) Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für die digitale Erfassung von Gebäuden für Bauvorhaben der

Mehr

CAD CAFM - CAIFM und MIS

CAD CAFM - CAIFM und MIS Datengenerierungsvorschriften (DGV) für CAD CAFM - CAIFM und MIS (Computer Aided Design) (Computer Aided Facility Management) (Computer Aided Integrated Facility Management) (Management Information System)

Mehr

Dokumentationsrichtlinie DOKU

Dokumentationsrichtlinie DOKU Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Daten und Dienste (FR/D) Dokumentationsrichtlinie DOKU Stand: 24. Januar 2012 Version: 2.03 Flughafen Hamburg GmbH 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Alle Layer, inklusive Schnittrand und Plankopf, entsprechen dem gleichen Massstab.

Alle Layer, inklusive Schnittrand und Plankopf, entsprechen dem gleichen Massstab. CAD-Richtlinie 1 Einleitung 1.1 Ziel und Zweck Diese CAD-Richtlinie bestimmt die notwendigen technischen und inhaltlichen Voraussetzungen für den Datentausch zwischen den extern beauftragten Planern und

Mehr

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0 Anlage 2 zum FM-Handbuch Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0 Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für digitale Zeichnungen für Baumaßnahmen und Bestandsdatenerfassung im Zuständigkeitsbereich

Mehr

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 Technische Dokumentation Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 ela-soft GmbH Breitenbachstraße 10 13509 Berlin Tel.: 030/ 891003-0 Fax:

Mehr

Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen. 1 Erläuterung / Zielbeschreibung...

Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen. 1 Erläuterung / Zielbeschreibung... Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen Inhaltsverzeichnis 1 Erläuterung / Zielbeschreibung...2 2 Allgemeine Vereinbarungen zum Austausch

Mehr

Technische Richtlinie

Technische Richtlinie Seite 1 von 8 Datum 22.11.2010 Technische Richtlinie Zeichnungen STEAG Energy Services GmbH, Schutzvermerk nach DIN ISO 16016 Rev. Datum Erstellt Geprüft / Freigegeben Abt. Name Abt. Name 00 22.11.2010

Mehr

Kapitel 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten)

Kapitel 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten) Kapitel 3 CAD-Vorgaben (geometrische Daten) DRL-MI-PMU 06/2013 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten) Inhaltsverzeichnis 3.1 Erläuterungen...3 3.2 Allgemeine Vorgaben...3 3.3 Fachliche Vorgaben...4 3.3.1

Mehr

Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen

Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen Mit dieser Richtlinie sind die vertraglich zu erbringenden Leistungen beim

Mehr

Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711

Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711 Seite 1 Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711 SAP-Projektnummer: 10-11-2690-05-001 - Erweiterung Mensa - Turmstr. Gegenstand der Vereinbarung ist der elektronische Datenaustausch zwischen den

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Kaltenkirchen

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Allplan Praxiswissen Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

CAD Projekthandbuch Datenaustausch. Version AutoCAD

CAD Projekthandbuch Datenaustausch. Version AutoCAD CAD-Richtlinien -1 CAD Projekthandbuch Datenaustausch Version AutoCAD Ergänzende Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch von grafischen CAD - Planungsdaten beim DKFZ Heidelberg CAD-Richtlinien

Mehr

Dokumentationsrichtlinie CAD

Dokumentationsrichtlinie CAD Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Dokumentationsrichtlinie CAD Stand: 01. Juli 2011 Version: 3.0 Flughafen Hamburg GmbH 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Vorwort... 4

Mehr

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 Neuheiten PROfirst CAD Version 7...2 Neuheit: AutoCAD 2010 kompatibel,

Mehr

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird!

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird! Allgemeine Informationen Bei Anlage Ihrer Druckdaten gemäß dieses Manuals ist die Datenübernahme kostenfrei. Für alle Daten, die nicht unseren Vorgaben entsprechen und von uns bearbeitet werden müssen,

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau CAD-RICHTLINIEN für den CAD- Datenaustausch Version 2013/02, Februar 2013 Immobilien Aargau HERAUSGEBER Kanton Aargau Departement Finanzen und Ressourcen Immobilien Aargau Tellistrasse 67, Postfach 2531

Mehr

Neue Rahmendatei erstellen

Neue Rahmendatei erstellen Inhalt Dokument Beschreibung... 2... 2 Rahmendatei kopieren... 2 Vorbereitung; Rahmen, Text und Attribute... 2 Block erstellen... 3 Rahmendateien ändern... 4 Anpassungen der FRM Datei... 5 Einstellungen

Mehr

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software 1. Voraussetzungen VR-NetWorld-Software Version 5.0 oder höher Online-Zugang zu Ihrem Konto wichtig: eine Anlieferungen von DTA s per Diskette

Mehr

Kapitel 6A. Anhänge zur Leistungsbeschreibung

Kapitel 6A. Anhänge zur Leistungsbeschreibung Kapitel 6A Anhänge zur Leistungsbeschreibung DRL-MI 03/2009 Anhang Kennzeichnungs-/Strukturierungs- und CAD-Vorgaben Kostengruppen 300/400 Dieser Anhang gilt für alle nach DIN 276-1:2006-11 in den Kostengruppen

Mehr

CAD - Projekthandbuch Datenaustausch

CAD - Projekthandbuch Datenaustausch UNIVERSITÄTSBAUAMT HEIDELBERG CAD - Projekthandbuch Datenaustausch Version AUTOCAD Ergänzende Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch von grafischen CAD - Planungsdaten beim Universitätsbauamt

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden.

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden. Kapitel 3 3 Einstieg In diesem Kapitel werden die Befehle zur Erstellung von neuen Zeichnungen, zum Speichern von Zeichnungen und zum Öffnen von vorhanden Zeichnungen behandelt. Die Befehle können über

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Netrion GmbH Luisenring 49 68159 Mannheim und Musterwerke GmbH Musterstraße 11 12345 Musterstadt nachfolgend "die Parteien" genannt. Seite

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag nach KOV 8

Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag nach KOV 8 Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag nach KOV 8 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird zwischen

Mehr

Verfahrensanweisung Lenkung Aufzeichnungen ISO 9001

Verfahrensanweisung Lenkung Aufzeichnungen ISO 9001 Verfahrensanweisung Lenkung Zweck Aufzeichnungen dienen als Nachweis dafür, dass die (Qualitäts-)Anforderungen erfüllt worden sind. Ihre Lenkung und Archivierung, die eine Grundvoraussetzung für die Wirksamkeit

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung 1 Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Austausch der Daten zwischen verschiedenen CAD-Systemen Beschreibung 1. Einführung

Mehr

Sonstige Marktregeln Gas

Sonstige Marktregeln Gas Sonstige Marktregeln Gas Kapitel 7 Elektronischer Austausch von Netzabrechnungsdaten Marktregeln Gas 2013 Version 1.0 Dokument-Historie Version Release Veröffentlichung Inkrafttreten Anmerkungen 1 0 20.09.2013

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Schutz der CAD-Zeichnungen gegen unerlaubte Wiederverwendung Beschreibung 1. Einführung

Mehr

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Grundlagen F+R-Pläne aus Versionen bis 5.5 (Dateiendung MYH) sind in Versionen ab 6.0 nicht direkt zu öffnen, können aber mit den hier beschriebenen Verfahren importiert

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Energieversorgung Pirna

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Eine Information des Datenschutzbeauftragten der PH Freiburg Stand: 11.03.2010 Inhalt Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses... 1 Vorbemerkung...

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Hinweis: Vorliegende EDI-Vereinbarung basiert auf der BDEW Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch. Artikel 1 Zielsetzung und

Mehr

Anlage 3: EDI-Rahmenvertrag

Anlage 3: EDI-Rahmenvertrag Anlage 3: EDI-Rahmenvertrag Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: TaunaGas Oberursel (Taunus) GmbH Oberurseler Str. 55-57

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: EVI Energieversorgung Hildesheim

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Zwischen Stadtwerke Merseburg GmbH Große Ritterstraße 9 06217 Merseburg VDEW-Nr.: 9900964000008 (nachfolgend Netzbetreiber genannt) und Name Straße

Mehr

Autodesk AutoCAD Architecture

Autodesk AutoCAD Architecture Autodesk AutoCAD Architecture Beispielprojekt Das Gesamtprojekt wurde in Autodesk Architectural Desktop 2006 erzeugt und mit AutoCAD Architecture 2009 erweitert und als Architecture Projekt im zip-format

Mehr

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Waldkirch

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Kraftwerk Köhlgartenwiese GmbH Tegernauer Ortsstraße 9 79692 Kleines Wiesental und - nachfolgend die Vertragspartner genannt Seite 1 von

Mehr

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010 Exportfunktionen- Autodesk Civil 3D 2010...2 Einführung...2 Extension...5 REB-Berechnungsverfahren...5 REB-VB 21.003 Massenberechnung aus Querschnittsflächen (Elling)... 5 REB-VB 21.013 Masseberechnung

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Anlage c zum Netznutzungsvertrag Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Stadtwerke Heilbad Heiligenstadt GmbH Schlachthofstraße 8 37308 Heilbad Heiligenstadt und nachfolgend

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag Anlage zum Vertrag vom Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag O durch Wartung bzw. O Fernwartung *Zutreffendes bitte ankreuzen Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen

Mehr

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Auftraggeber: Auftragnehmer: 1. Gegenstand der Vereinbarung Der Auftragnehmer erhebt / verarbeitet / nutzt personenbezogene

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Bamberg Energie-

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Stromnetz Berlin GmbH Puschkinallee 52 12435 Berlin und nachfolgend die Vertragspartner genannt 2016 1 Zielsetzung und Geltungsbereich

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Zwischen dem Netzbetreiber Strom und Gas Netze BW GmbH Schelmenwasenstr. 15, 70567 Stuttgart und dem Lieferanten / dem Transportkunden: Name:.

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Strom

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Strom Ergänzung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Strom RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen

Mehr

SÜC Energie und H 2 O GmbH Anlage 2

SÜC Energie und H 2 O GmbH Anlage 2 Anlage 2 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI Vereinbarung) zwischen, vertreten durch,, und SÜC Energie und H 2 O GmbH (SÜC), vertreten durch den Geschäftsführer Götz-Ulrich Luttenberger,

Mehr

Anlage 3: Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Anlage 3: Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Anlage 3: Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den wird getroffen von und zwischen: Gasversorgung Pforzheim Land GmbH, Sandweg 22,

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen zwischen: Greizer Energienetze GmbH Mollbergstr. 20 07973 Greiz (Verteilnetzbetreiber)

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Kulmbach, Schützenstraße

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Bexbach GmbH

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Stadtwerke Bad Salzuflen

Mehr

Pläne und Daten Richtliniensammlung

Pläne und Daten Richtliniensammlung Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Pläne und Daten Richtliniensammlung Anlage 6 Datenaustausch AVA Januar 2012 Version 02 Inhalt 1. Leistungen für die Ausschreibung... 2 1.1

Mehr

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18.

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18. CAD Bibliothek Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF Stand: 18. März 2015 Inhaltsverzeichnis readme_d.pdf Copyright 0 6. 0 9, Stahlton Bauteile AG Zürich

Mehr

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Mit unserem Tool rlonlineshopabgleich können die Warenbestände zwischen unserem Programm raum level und einem Onlineshop abgeglichen werden. Einleitend

Mehr

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten Wiederholung Plot-Basics Windows-Drucker versus AutoCAD-Drucker CTB oder STB? Seiteneinrichtungen Plotten mit AutoCAD Um erfolgreich in AutoCAD zu plotten, müssen Sie sich mit den drei Haupt-Plot-Komponenten

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Stadtwerke Marburg GmbH,

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Transportkunde und Energieversorgung

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH

Mehr

Pläne und Daten Richtliniensammlung

Pläne und Daten Richtliniensammlung Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Pläne und Daten Richtliniensammlung Anlage 6 Datenaustausch AVA Januar 2014 Version 03 Inhalt 1. Leistungen für die Ausschreibung 3 1.1. Leistungsbeschreibung

Mehr

CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0

CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0 CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0 Ausgabe vom April 2015 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 1.1 Inhalt und Zielsetzung...3 1.1.1 Aenderungsnachweis...

Mehr

Lieferantenrahmenvertrag Gas Anlage 3 Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN

Lieferantenrahmenvertrag Gas Anlage 3 Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen wird getroffen von und zwischen: NEW Schwalm-Nette Netz GmbH Rektoratstraße 18 41747 Viersen 9870115400002 und «Lieferant» «Straße» «PLZ»

Mehr

Herr Bongartz, Tel. 0211/8994086, marco.bongartz@duesseldorf.de Herr Malikowski, Tel. 0211/8992820, heinz.malikowski@duesseldorf.

Herr Bongartz, Tel. 0211/8994086, marco.bongartz@duesseldorf.de Herr Malikowski, Tel. 0211/8992820, heinz.malikowski@duesseldorf. Inhaltsübersicht 1. Allgemeine Hinweise 2. Layerstruktur 3. Strichdefinitionen 4. Raum Attribute 5. Erläuterung zum Formblatt für Datenaustausch 6. Formblatt zum Datenaustausch Allgemeine Hinweise Um einen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Gas

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Gas Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Gas RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Netzbetreiber Stadtwerke

Mehr

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Energie Calw GmbH

Mehr

Kundeninformation PDF-Erzeugung in Adobe Illustrator, Adobe InDesign und QuarkXPress Datenprüfung und Datenübergabe

Kundeninformation PDF-Erzeugung in Adobe Illustrator, Adobe InDesign und QuarkXPress Datenprüfung und Datenübergabe PDF erstellen aus Adobe InDesign Eine PDF-Datei sollte direkt aus Adobe InDesign exportiert werden. Verwenden Sie bitte unsere PDF-Voreinstellung für InDesign. Die Datei CM_2010.joboptions erhalten Sie

Mehr

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen:

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Anlage 3: Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Strom- und Gasversorgung

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

AdmiCash - Datenpflege

AdmiCash - Datenpflege AdmiCash - Datenpflege Grundlegende Funktionen der Datenpflege in AdmiCash Es kommt immer wieder vor, dass AdmiCash - Anwender die Ordnerstruktur der AdmiCash - Daten manuell anpassen. Da es sich um private

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013 Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 01.11.2013 Inhalt: Vorwort... 2 Laser-Scan im AutoCAD, MAP 3D... 3 Unterschied AutoCAD, MAP... 6

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Energieversorgung Marienberg

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch. EDI-Rahmenvertrag

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch. EDI-Rahmenvertrag Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI-Rahmenvertrag zwischen den Stadtwerken Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG in 73728 Esslingen am Neckar, Fleischmannstraße 50 - im Folgenden "Netzbetreiber"

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Energie

Mehr

Teilnahmebedingungen. für den elektronischen Datenaustausch. über das Internet. automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren

Teilnahmebedingungen. für den elektronischen Datenaustausch. über das Internet. automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren Automatisiertes gerichtliches Mahnverfahren in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern Teilnahmebedingungen für den elektronischen Datenaustausch über das Internet im automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren

Mehr

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Seite 1 von 5 Anlage 4 zum Netznutzungsvertrag (Erdgas) EDI-Rahmenvereinbarung RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen zwischen: Alliander Netz

Mehr

Projektmanagement. Leitfaden. (Kurzfassung) OEC GmbH Vogelbergstraße 20 D-86441 Zusmarshausen

Projektmanagement. Leitfaden. (Kurzfassung) OEC GmbH Vogelbergstraße 20 D-86441 Zusmarshausen Projektmanagement Leitfaden (Kurzfassung) Inhaltsangabe Projektmanagementleitfadens Seitenzahl 1. Zweck und Ziel des Leitfadens 1 2. Geltungsbereich 1 3. Aufbau der Leitfadens 1 4. Projektorganisation

Mehr

Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden

Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden datenübertragung offene daten farbe verarbeitung weiterführendes bilder schriften allgemein Leitfaden für anspruchsvolle F&W-Kunden Ihr Druckspezialist für Qualität & Innovation in Kienberg. Fon 08628-9884

Mehr

Vertragsmuster Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination SiGeKo

Vertragsmuster Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination SiGeKo Vertragsmuster Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination SiGeKo Zwischen.. vertreten durch..... vertreten durch. (Fachaufsicht führende Ebene)..... (Straße) (Ort) diese vertreten durch..... (Baudurchführende

Mehr

Richtlinie Plantitel

Richtlinie Plantitel ETH Zürich IB Bauten 8092 Zürich www.bauten.ethz.ch Richtlinie Plantitel Änderungsindex Datum Version Begründung / Bemerkung 1. Januar 2009 2009-01 Gesamtrevision 1. September 2010 2010-01 Abstimmung mit

Mehr

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher Verfahrensbeschreibung Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher von Hubert Salm Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Langzeitaufbewahrung digitaler Bestände...

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP)

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Benutzerrechte 4 Schwarzes Brett 5 Umfragen 6 Veranstaltungen 7 Protokolle 9 Mitgliederverzeichnis

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Handreichung: Verschlüsselte Versendung von Protokollen bei elektronischer Kommunikation mit Ehrenamtlichen

Handreichung: Verschlüsselte Versendung von Protokollen bei elektronischer Kommunikation mit Ehrenamtlichen Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland Handreichung: Verschlüsselte Versendung von Protokollen bei elektronischer Kommunikation mit Ehrenamtlichen Metadaten: Version:

Mehr