Anwendertreffen 01./02. Juni

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwendertreffen 01./02. Juni"

Transkript

1 Forum Schnittstellen DXF Import Für den DXF-Import sollen hier die wichtigsten Informationen beschrieben werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Manual DXF und dem Manual 2D. Der Import von 2D- oder auch 3D-DXF-Daten ist nur über das Einlesen ins 2D- Modul realisierbar. Liegt ein 3D-DXF vor, so können die Daten später ins cadwork 3D übergeben werden. Die in der DXF-Datei vorhandenen Daten werden beim Einlesen ins cadwork 2D berücksichtigt! Beim Import von DXF Dateien gibt es einige Möglichkeiten, die ein Einlesen der unterschiedlichen DXF- und DWG-Formate ermöglicht. Faktor: Die Eingabe eines Faktors ist notwendig, da Systeme wie AutoCAD nicht mit realen Einheiten, sondern mit Zeichnungseinheiten arbeiten. Diese Zeichnungseinheiten können von jedem Benutzer selbst als ihre bevorzugte Maßeinheit interpretiert werden. Da cadwork auf der Basis von mm arbeitet, muss also beim Einlesen eines DXF s darauf geachtet werden, dass der Faktor stimmt. Größenänderungen der Zeichnungsdaten über die globale Größe sind machbar, dabei werden die Z-Koordinaten aber nicht geändert. Maßstäbe: Alle Daten werden im Maßstab 1:1 eingelesen. Die Änderung der Maßstäbe der einzelnen Layer oder aller Layer zusammen ist machbar. Layer: Die Layer werden so übernommen, wie Sie auch in der DXF-/DWG-Datei definiert sind. Sind diese Layer gesperrt, so werden sie auch im cadwork als gesperrter Layer eingelesen. Papierbereich einlesen: Im AutoCAD gibt es einen Modellbereich und einen Papierbereich. Im Modellbereich ist, wie im cadwork 3D, das Hauptmodell gespeichert. Im Papierbereich (oder den Layouts) sind Abbildungen dieses Modells vorhanden (wie bei der Planausgabe vom 3D ins 2D). Es können mehrere Abbilder vorhanden sein. Ist die Option Papierbereich einlesen aktiviert, so werden diese Layoutsets eingelesen. Die einzelnen Blätter werden als Layergruppen eingelesen und können so auch aufgerufen werden. Forum Schnittstellen

2 2007 Problematische DXF-Dateien: Anwendertreffen Gibt es beim Einlesen einzelner DXF- oder DWG-Dateien Probleme, so steht jedem cadwork Anwender ein Tool zur Verfügung, womit das Einlesen von Dateien eventuell doch möglich ist. Das Programm DXFto2DC von der cadwork Installations-CD ermöglicht es, die DXF-Dateien einzulesen, Layer ein- und auszublenden und die Daten wieder in ein 2DC-Format oder in das 2D-Clipboard Nr. 1 zu schreiben. Auch hier kann es vorkommen, dass nicht alle Informationen übergeben werden können. DXF Export Der Export von DXF-Dateien ist aus dem 2D und 3D möglich. Aus dem 2D werden alle sichtbaren Elemente in eine DXF- oder DWG-Datei geschrieben. Es kann je nach der gewünschten Ausgabeeinheit (siehe oben) ein Faktor für die DXF-Ausgabe und auch ein DXF-Format gewählt werden. Als alternatives Austauschformat kann man auch eine PDF-Datei erzeugen und weitergeben. Diese kann im Gegensatz zum DXF aber nicht weiterbearbeitet werden. Es empfiehlt sich eine Übersichtszeichnung im PDF Format beizufügen, damit der Import in das Fremd-CAD überprüft werden kann. Aus dem 3D können 3D-DXF-Daten ausgegeben werden. Die einzelnen Elemente werden, je nach ausgesuchter Eigenschaft, in verschiedene Layer geschrieben. Die Elemente können nach Name, Farbe, Baugruppe oder Bauuntergruppe sortiert werden. Forum Schnittstellen 27-2 Der 3D-Export kann z.b. in Renderingprogramme eingelesen werden.

3 Bitmap/TIF/JPG Import ins 2D Bilder können im Format JPG oder TIF in jede beliebige 2D-Zeichnung eingelesen werden. Sie können frei skaliert werden. Eine Ecke aktivieren, <7> drücken für Strecken und dann den Zielpunkt für die Vergrößerung angeben. Export aus dem 2D Aus dem 2D können über die Ausgabe mit dem PDF-Creator JPG oder TIF Dateien erstellt werden. Export aus dem 3D Aus dem 3D können qualitativ hochwertige Screenshots im JPG- oder TIF- Format erstellt werden. Import ins 3D Im 3D eine Fläche erzeugen und diese über Modifizieren Bitmap mit einem Foto belegen. Bitmap automatisch, wenn die Bildunterkante waagerecht ist Bitmap manuell, wenn die Unterkante schräg ist Die aktuelle Ansicht der Fläche nimmt das Bild in der Originalansicht auf. Ist beim Import des Fotos die Hinteransicht der Fläche sichtbar, erscheint das Bild gespiegelt. Soll das Foto unverzerrt sein, darauf achten, dass das Breite- zu Höhe- Verhältnis des Fotos dem der Fläche entspricht. Wurde das Foto beschnitten oder ist das Verhältnis unbekannt, in einem Bildbearbeitungsprogramm kontrollieren oder im Explorer unter Eigenschaften, Dateiinfo anzeigen lassen. Die Fläche kann Ausschnitte oder Schrägschnitte, gerade oder rund, enthalten. Diese Ausschnitte sind dann auch im Foto ausgespart. Unter OpenGl-Einstellungen - Weitere Einstellungen lässt sich ganz oben die Bitmaptransparenz einstellen. Sollen beispielsweise weiße Stellen im Bitmap transparent sein, kann dort die Farbe weiß eingestellt werden. Dadurch erscheinen zum Beispiel Personen, die vor einem weißen Hintergrund fotografiert wurden, nur mit ihrem tatsächlichen Umriss. Die tatsächliche Fläche, auf der das Bild liegt, ist unsichtbar. Forum Schnittstellen

4 2007 IFC Anwendertreffen Industry Foundation Classes (IFC) ist ein Standard zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen. Abgebildet werden die logischen Gebäudestrukturen (z. B. Fenster-Öffnung-Wand-Geschoss-Gebäude), zugehörige Eigenschaften (Attribute) sowie optionale Geometrie. IFC wird von zahlreichen Softwareprogrammen zum Austausch von Gebäudemodellen verwendet. Anwendungsbereiche sind z. B. 2D-/3D-CAD, Statik- und Energie-Berechnungen, Mengen- und Kostenermittlung. Warum IFC: Beispiel der herkömmlichen Methoden: Entwurf Neuplanung: Neuplanung: Neuplanung: Planung Konstruktion Fertigungspläne Architektur Berechnung Liste Maschinenübergabe Einzelstückzeichnung Beispiel mit Einsatz der IFC-Schnittstelle: Entwurf Plan 1 Planungsstand 2 Planungsstand 3 Forum Schnittstellen 27-4 = Planungsstand 1 Architektur = Planungsstand 2 Berechnung Konstruktion = Planungsstand 3 Fertigungsdetails Liste Maschinenübergabe Einzelstückzeichnung = Fertiges Gebäudemodell

5 Definiert werden die IFC von der IAI (Industrieallianz für Interoperabilität) Die Industrieallianz für Interoperabilität e.v. gründete sich mit dem Ziel, ein Basismodell - die Industry Foundation Classes - IFC - für die modellbasierte Arbeitsweise im Bauwesen zu entwickeln, um die Vision einer durchgängigen Datenkommunikation verwirklichen zu können. Zertifizierte Softwareprogramme sind unter anderen Archimem Group - Active3D Autodesk - AutoCAD Architecture - Revit Architecture Bentley - Bentley Architecture DDS - DDS-CAD Building Service Nemetschek - Allplan (Graphisoft) - ArchiCAD TEKLA - Tekla Structures Solibri - Solibri Model Checker Nicht oder noch nicht zertifizierte Programme sind unter anderen bocad - Software für den Stahlbau CADdict - Übernahme von CAD Zeichnungen in ein virtuelles Gebäudemodell C.A.T.S. - Software für die Haustechnik elcosystem - Software für die Elektroplanung RoCAD - Software für die Haustechnik Forum Schnittstellen

6 2007 IFC mit cadwork Anwendertreffen cadwork 3D kann IFC-Daten ab Version 2.x problemlos importieren. Die häufigste Anwendung ist sicherlich der Import von Wand-, Decken- und Dachhüllen einschließlich der Öffnungen aus den Architektursystemen Allplan und ArchiCad. In IFC gibt es eine Liste von Eigenschaften. Diese Eigenschaftsfelder können von anderen Programmen benutzt werden, um zum Beispiel Namen, Material oder Baugruppeninformationen zu übermitteln. Die Zuordnung der IFC-Attribute und der cadwork-attribute ist variabel einstellbar. Die Importfunktion von IFC-Daten steht cadwork-kunden kostenlos zur Verfügung. Lediglich für den IFC-Export fallen Lizenzgebühren der I.A.I Forum Schnittstellen 27-6 an, die dem Kunden weiterberechnet werden.

7 SAT SAT ist ein Datei-Format von 3D-Modellen, die mit dem ACIS-CAD-Kern erstellt wurden. Hersteller ist die Firma Spatial Technology, ACIS ist ein CAD-Kern mit hervorragenden 3D-Funktionen, der von verschiedenen CAD-Programmen eingesetzt wird. Das ACIS SAT-Dateiformat ist kleiner als andere 3D-Formate und spart somit Zeit beim Im- und Export von Modellen. Außerdem gilt SAT als besonders robust, alle Geometrie- und Topologiedaten bleiben in den hochgenauen SAT-Modellen erhalten. Via Internet oder Web-Server können SAT-Modelle weltweit verschickt werden. Der ACIS 3D Open Viewer gestattet den unternehmensweiten Zugriff auf ACIS SAT-Modelle. Er ermöglicht das Einfügen von Modellen in Microsoft Office Anwendungen. Der Viewer kann von der Homepage von Spatial Technology kostenlos heruntergeladen werden. SAT mit cadwork cadwork verwendet den ACIS-CAD-Kern seit Version 11. Import und Export von SAT-Daten sind problemlos und kostenlos möglich. Attribute werden nicht übertragen. Abhängig von der Quelle werden Bauteile als cadwork-elemente eingelesen und müssen durch Modifizieren in Stäbe und Platten umgewandelt werden. Durch die Schnittstelle ist es möglich, Freiformkörper ins cadwork zu übernehmen und diese Daten als Grundlage für die Planung zu benutzen. Forum Schnittstellen

8 2007 DTH Anwendertreffen Abkürzung für: Datentransfer im Holzbau. Sollte ursprünglich den Datenaustausch von Programmen, die im Holzbau tätig sind, ermöglichen. Mangels Beteiligung wurde die Entwicklung dieser Schnittstelle eingestellt. DTH ermöglicht die Datenübergabe aus den Kalkulationsprogrammen VI2000 und Bauset in die Arbeitsvorbereitung. Neben der Geometrie ermöglicht eine Konfigurationsdatei, die Namen der Elemente zu übergeben, damit eine direkte Elementierung möglich ist. Die Schnittstelle wurde in Zusammenarbeit mit den Firmen Softwareparadies (Vi2000) und Bott-EDV (Bauset) entwickelt. Je nach Bedarf kann diese Schnittstelle auch mehr Elemente übergeben. Dies muss allerdings von beiden Seiten noch implementiert werden. Importiert werden die Daten über das Menü: Hinzufügen - Dateien - VI2000/Bauset. Die Eingabe eines Faktors ist nicht nötig. Forum Schnittstellen 27-8 Vorteile der Schnittstelle: Die Wände können direkt weiterbearbeitet werden. Die Übergabe liefert exakte Volumen. Die einzige Arbeit im cadwork ist das Anpassen der Ecksituationen. Die Wände sind bereits an die Dachfläche angepasst. Nachteile: Es können nicht beliebige Elemente übergeben werden. Es sind bei dieser Schnittstelle immer Sonderanpassungen nötig. Ein Export von cadwork in diese Programme ist nicht möglich.

9 STEP Abkürzung für "Standard for Exchange of Product Model Data". Unter Federführung der ISO entwickelte Schnittstelle, die den Austausch von geometrischen, technologischen und administrativen Produktdaten standardisieren soll. Zurzeit werden die Bereiche Mechanik, Elektronik, Schiffsbau und Bauwesen durch diese Norm unterstützt. ISO ist die Abkürzung für "International Standardisation Organization". ISO wurde 1946 gegründet und ist eine freiwillige (nicht per Staatsvertrag geregelte) Organisation mit Sitz in Genf, deren Beschlüsse nicht den Charakter international verbindlicher Verträge haben. Sie hat als Ziel, internationale Standards zu schaffen. Stimmberechtigte Mitglieder sind fast alle nationalen, normgebenden Institutionen der 89 beteiligten Staaten. Daneben gibt es noch andere Mitglieder mit Beobachter- und Beraterstatus. Forum Schnittstellen

10 2007 Schnittstelle zum Statiksystem RSTAB der Firma Dlubal (www.dlubal.de) Anwendertreffen CAD-Konstruktion und statisches Modell liegen sehr häufig nicht von Anfang an fest, sondern entstehen aus der Wechselwirkung zueinander. Beispiel: Durch eine Veränderung der Einwirkungen ergeben sich andere Stabkräfte. Die bereits gewählten Anschlüsse können die höheren Stabkräfte nicht aufnehmen und müssen neu gewählt werden. Im CAD wird geprüft, ob die Anschluss-Bilder zu den Stäben passen und dann nachgeführt. Änderungen der Geometrie im CAD haben ebenfalls Auswirkungen auf die Statik, neue Stabkräfte, neue Anschlüsse, neue Anschluss-Geometrien. Alle bereits vorhandenen Schnittstellen zwischen Statik und Konstruktion, z.b. FL und SEMA oder Dlubal und Tekla, scheitern in der Praxis an diesem Hin- und Her der Daten. Bei klar eingegrenzten Fällen, wie Nagelplattenkonstruktionen oder Systemhallen, gibt es bereits integrierte Lösungen. Beispiel: Wolf Software für Nagelplattenkonstruktionen. Knotenübergabe von cadwork an RSTAB Eine praxisgerechte Arbeitsweise, um die Geometrie vom CAD zum Statikprogramm zu übergeben. Vor allem, wenn die Geometrien komplex sind und sie sich im cadwork einfacher erzeugen lassen. Knoten übergibt man am Besten per DXF in eine neue Struktur. Sie können auch in Form von Knotenlisten aus dem cadwork 3D in eine Knotenliste (*.lsn) exportiert werden. Diese im Excel öffnen, nachbereiten und dann per <STRGV> in die Knotenliste von RSTAB einfügen. Diese Methode bietet sich vor allem dann an, wenn in eine bereits vorhandene Statik weitere Teile eingefügt werden sollen. Forum Schnittstellen Knotenübergabe von RSTAB an cadwork Macht generell wenig Sinn. Hier nur der Vollständigkeit halber die Vorgehensweise. Im RSTAB Knotenkoordinaten in der Knotenliste aktivieren, <STRGC>, Excel öffnen, Koordinatensystemkennung löschen, als *.txt abspeichern. Im cadwork 2D: Hinzufügen - Datei - Terrainpunkte X Y Z, dann Knoten ins Clipboard speichern. Im cadwork 3D schließlich das Clipboard einfügen.

11 Achsenübergabe von cadwork an RSTAB Die Übergabe von Achsen von cadwork an RSTAB erfordert zum Teil erhebliche Nacharbeit, weil die Achsen mit gleichen Querschnitten aufwendig selektiert werden müssen, um die Stabeigenschaften festzulegen. Hat man nur die Knoten, kann man die Stabeigenschaften wählen und die Stäbe problemlos ziehen. Lediglich bei sehr komplexen Geometrien kann es helfen, wenn man die Stabachsen sieht. Sehr problematisch ist momentan, dass RSTAB an jedes Achsenende einen Knoten erzeugt. Das führt dazu, dass praktisch alle Knoten doppelt vorhanden sind. Die Selektion der überzähligen Knoten ist aufwendig und fehleranfällig. Vorgehensweise: Im cadwork 3D: Exportieren Datei - DXF-Datei. Hat man nur Stäbe im 3D, kann man die Systemachsen auf Grundlage der Stabachsen erzeugen lassen. Hinzufügen Achse - Systemachse. Im RSTAB: Datei Importieren - DXF-Datei Achsenübergabe von RSTAB an cadwork Übergabe der Achsen ist über den DXF-Weg möglich, macht aber wenig Sinn, weil es nur dann eine statische Berechnung gibt, wenn die Querschnitte und die Materialien im RSTAB definiert wurden. Damit ist der Export der Volumen ohne weitere Mehrarbeit möglich. Vorgehensweise: Im RSTAB: Datei exportieren - DXF-Datei Im cadwork 2D: Hinzufügen - Datei - DXF/DWG Datei, dann Achsen ins 3D-Clipboard und im 3D einfügen. Volumenübergabe von cadwork an RSTAB: Derzeit nur über die STEP-Schnittstelle möglich. Die Bauteile haben keine Eigenschaften, die für die Statik wichtig sind. Daher ist dieser Weg nicht empfehlenswert. Volumenübergabe von RSTAB an cadwork: Volumen können über die RS-COM-Schnittstelle übergeben werden. Das ist ein Zusatzmodul von Dlubal und kostet ca RSTAB muss geöffnet sein, um den Transfer durchzuführen. Dann im cadwork 3D auf Hinzufügen Forum Schnittstellen

12 Forum Schnittstellen Anwendertreffen - Datei - RS-COM klicken. Damit sind die Bauteile im cadwork. Es wird das aktive Projekt von RSTAB übernommen. Hat der Kunde die RS-Com- Schnittstelle nicht, können Bauteile auch über die STEP-Schnittstelle übergeben werden. Grundsätzlich ist die Übergabe bei beiden Verfahren bei massiven Querschnitten relativ problemlos. Bei Walzprofilen kann es schwierig werden, weil die Geometrie nicht ohne Weiteres im cadwork zugeordnet werden kann. Außerdem bleibt die Abweichung der Stablängen. In der Statik ist beispielsweise der Untergurt eines Fachwerkträgers an jedem Knoten unterbrochen, im CAD ist er durchgehend. Bei geraden Bauteilen kein Problem, bei gebogenen Teilen ist zum Teil erhebliche Nacharbeit erforderlich.

13 Fazit: Sollen Volumen von RSTAB an cadwork übergeben werden, gibt es zwei Wege. Hat der Kunde die RS-COM-Schnittstelle, ist das der beste Weg. Hat er diese nicht, kann er die STP-Schnittstelle (STEP) nutzen. Knoten und Achsen übergibt man am Besten per DXF in eine neue Struktur. Sollen von cadwork an RSTAB Geometrien in bestehende Strukturen eingebaut werden, nutzt man am Besten die Möglichkeit, über <STRGC> und <STRGV> Knotenkoordinaten zwischen Excel und der RSTAB-Knotenliste auszutauschen. Forum Schnittstellen

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle.

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle. Unterstütze CAD-Formate Import 3D Flächendatei *.3dx Internes cadwork Format. Eine 3dx-Datei (bis zur Version 19 noch *.3ds) dient der Übertragung von 2D und 2,5D Informationen aus dem Modul cadwork 2D

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

Import- und Export-Schnittstellen. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015

Import- und Export-Schnittstellen. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015 FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015 Import- und Export-Schnittstellen Unter dem Menüpunkt DATEI finden Sie die Untermenüpunkte IMPORT und Export. Hier sind die je nach Programm

Mehr

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13 Einstieg in BIM Termine Kursinhalt und Terminübersicht Dienstags 15:15 16:45 blauer Pool 16.10.2012 Vorstellung und Einschreibung Kurs Revit 23.10.2012 Einführung in Autodesk Revit Architecture 30.10.2012

Mehr

Neuheiten PROfirst CAD Version 6

Neuheiten PROfirst CAD Version 6 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab 5.0.34 1/8 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34...2

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister

Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister E-MAPPS - E-MAPPS-View Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister E-MAPPS ist ein neues umfassendes Programm für

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung 1 Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Austausch der Daten zwischen verschiedenen CAD-Systemen Beschreibung 1. Einführung

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Anleitung zu Projekte

Anleitung zu Projekte Web Site Engineering GmbH Anleitung zu Projekte Projekte im WPS Version 4.3 Seite 1 Projekte verwalten...1 2 Projekt hinzufügen...4 3 Projekt löschen...9 4 Projekt ändern...9 5 Projektdaten drucken und

Mehr

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung -

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung - PeDaS Personal Data Safe - Bedienungsanleitung - PeDaS Bedienungsanleitung v1.0 1/12 OWITA GmbH 2008 1 Initialisierung einer neuen SmartCard Starten Sie die PeDaS-Anwendung, nachdem Sie eine neue noch

Mehr

EINFÜHRUNG. Durch Model Sharing. Model Sharing ist Bestandteil von Tekla Structures 21.0 Es ist keine zusätzliche Installation notwendig

EINFÜHRUNG. Durch Model Sharing. Model Sharing ist Bestandteil von Tekla Structures 21.0 Es ist keine zusätzliche Installation notwendig TEKLA MODEL SHARING EINFÜHRUNG Durch Model Sharing können mehrere Anwender gemeinsam an einem Modell arbeiten können die Anwender räumlich und zeitlich unabhängig von einander arbeiten ist keine permanente

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme

Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme Gebäudehüllflächen können aus vorhandenen CAD-/ABBUND-Programmen über

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten Bildbearbeitung Bilder und Grafiken müssen für den Druck oder den Bildschirm unterschiedlich aufbereitet werden. Entscheidend ist dabei der Speicherbedarf und davon abhängig die Bildqualität. Ein Bild

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux.

Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de. Beschreibung für den Import von CSV-Dateien. Stand: 01. Januar 2012. von Mallux. Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Beschreibung für den Import von CSV-Dateien Stand: 01. Januar 2012 von Mallux.de Mallux.de CSV-Import Schnittstellen von Mallux.de Seite 2 / 6 Vorwort

Mehr

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18.

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18. CAD Bibliothek Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF Stand: 18. März 2015 Inhaltsverzeichnis readme_d.pdf Copyright 0 6. 0 9, Stahlton Bauteile AG Zürich

Mehr

Transfer von AutoSketch Zeichnungen nach CorelDraw und Corel Photo-Paint

Transfer von AutoSketch Zeichnungen nach CorelDraw und Corel Photo-Paint Transfer von AutoSketch Zeichnungen nach CorelDraw und Corel Photo-Paint Die einzelnen Schritte: 1) Zunächst die Layer- Eigenschaften dahingehend überprüfen, ob alle jene Layer, die in Corel Draw benötigt

Mehr

Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A

Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Staatsarchiv Anleitung zum Konvertieren von Office- und PDF-Formaten nach PDF/A Version: 1.0 Datum: 28.01.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Microsoft-Office-Formate

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc.

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart,

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

ArchiCAD 14 - Neue Features

ArchiCAD 14 - Neue Features ArchiCAD 14 - Neue Features Darmstadtium, Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt Architekten: fs-architekten Paul Schröder Architekt BDA und Chalabi architects & partners Foto: Claus Graubner Teamwork...3

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Entwurf und Konzept, Entwicklung und Konstruktion, Projektmanagement, Bau und Vertrieb von technischen Produkten Unternehmensportfolio Stand 06/2013 www.kead-design.de Inhalt Unternehmensphilosophie...

Mehr

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt Produktinformation FINEST PPS Produktions- und Planungssystem für Lohnschneider und blechverarbeitende Betriebe Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt FINEST-PPS ist ein Produktionsplanungs-

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP)

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Stand: 24.09.2013 Kannenberg Software GmbH Nonnenbergstraße 23 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/426121 Fax: 03601/426122 www.indiware.de

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Peter Kafka, Nemetschek Engineering GmbH Martin Hofmann, Nemetschek Engineering GmbH Agenda NC-Data Reports IFC NTF Integration Interface

Mehr

Meistgestellte Fragen zu ARC+ X8 und älteren ARC+ - Versionen (Fragen, die über die Erklärungen in der ARC+ - Hilfe hinausgehen)

Meistgestellte Fragen zu ARC+ X8 und älteren ARC+ - Versionen (Fragen, die über die Erklärungen in der ARC+ - Hilfe hinausgehen) Meistgestellte Fragen zu ARC+ X8 und älteren ARC+ - Versionen (Fragen, die über die Erklärungen in der ARC+ - Hilfe hinausgehen) 1. Vorlagen!!! 2. ZBG-Rahmen - Vorlagen 3. Bibliotheken!!! 4. alte Icon-Anordnung

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung "Best of MuM Symbols"

Installations- und Bedienungsanleitung Best of MuM Symbols Installations- und Bedienungsanleitung "Best of MuM Symbols" Was sind die "Best of MuM Symbols"? Bei den "Best of MuM Symbols" handelt es sich um einen Auszug von Symbolen, Pixelbildern und Schraffuren

Mehr

Installationsanweisung für

Installationsanweisung für Installationsanweisung für 1. Installation! Vorabinformationen Daten und Programm sind in der gleichen Datei vereint. Die Datei darf in keinem schreibgeschützten Verzeichnis liegen. Alle Dateien und Ordner

Mehr

3. Drucken und Exporte

3. Drucken und Exporte 3. Drucken und Exporte 1. Drucken Um drucken zu können ist es nötig zuerst ein Objekt/Projekt zu erstellen. Nun wählt man den punkt Datei Druckereinrichtung aus. (siehe Abbildung 1). siehe hier Abbildung

Mehr

Erstellen eines Screenshot

Erstellen eines Screenshot Blatt 1 von 5 Erstellen eines Screenshot Einige Support-Probleme lassen sich besser verdeutlichen, wenn der Supportmitarbeiter die aktuelle Bildschirmansicht des Benutzers sieht. Hierzu bietet Windows

Mehr

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch MSI SIM Editor Benutzerhandbuch -1- - -Inhaltsverzeichnis- Systemvoraussetzungen... 3 Anleitung... 4 Extras... 6 PIN-Authentifizierung... 8 Telefonnummern... 10 Nachrichten...11 Entfernen... 12-2- - Systemvoraussetzungen

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vergleich der beiden CAD-Programme EliteCAD und ArchiCAD

Vergleich der beiden CAD-Programme EliteCAD und ArchiCAD Vergleich der beiden CAD-Programme und Verglichen werden die beiden Studentenversionen von 10.1 AR und 10 Inhaltsverzeichnis Funktionsprinzip 2 Parametrisierbarkeit 3 Bedienbarkeit 4 Verständlichkeit/Einfachheit

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch

Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch Blexon-Tutorial Handbuch Alle Funktionen des Portals Individuelle Blechteile online bestellen www.blexon.ch Gehe zu: Anmelden / Registrieren, Artikel erstellen, Importieren, Zeichnen, Abkanten, Warenkorb

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

PSRDesigner. Punkt und Streifenrasterplatinen Designer

PSRDesigner. Punkt und Streifenrasterplatinen Designer PSRDesigner Punkt und Streifenrasterplatinen Designer PSRDesigner ist ein Programm um auf einfache Art und Weise die Bestückung von Punkt und Streifenrasterplatinen zu realisieren. Es können beliebig viele

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice

Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice Visitenkarten mit OpenOffice http://lfs.at.vu/lfs Seite 1 Workshop - Vistenkarten mit OpenOffice 1.) Programm Zeichnung von OpenOffice starten. 2.) Mit einem rechten Maustastenklick auf das leere Zeichenblatt

Mehr

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional Dokument: Anleitungen Version: 1.11 Revision: 04-09-03 PDF/X-3 Anleitungen In diesem modularen Set von Anleitungen wird die einfache Erstellung von PDF/X-3-Dateien aus bekannten Anwendungen beschrieben.

Mehr

Import von Daten aus Word nach KlasseDozent

Import von Daten aus Word nach KlasseDozent Import von Daten aus Word nach KlasseDozent KlasseDozent ermöglicht Ihnen prinzipiell den Import aus Word-Dateien heraus auf zwei Wegen. Sie können einmal eine Word-Datei im Rich-Text-Format abspeichern

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart

Einstellung Datenempfänger Besteuerungsart Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter / plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. nach dem Import

Mehr

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign ICT-Beratung Plakat / Faltblatt erstellen (InDesign ) 1 Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign Seitenformat für das Plakat (z. B. A0 oder A1) oder das Faltblatt einstellen: A1: 594 x 841 mm A0: 841

Mehr

Die Ausgabe der Stundenpläne in digitale Dokumente

Die Ausgabe der Stundenpläne in digitale Dokumente Das Softwarehaus für Schulen Die Ausgabe der Stundenpläne in digitale Dokumente PEDAV : Das Softwarehaus für Schulen ort : 45359 Essen-Schönebeck str : Schönebecker Straße 1 tel : (0201) 61 64 8-10 http

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle

Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle TopoL xt Workflow Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle TopoL xt Workflow 1 2007 by Dirk Schönewolf, TopoL Support-Center Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung ist es

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung.

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung. Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter/plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln Inhaltsverzeichnis Prolog... 2 1. Bestehenden Datenbestand sichern... 3 2. Export Ihrer Lastschriftvorlagen

Mehr

Schritt 1 Wählen Sie ein Kernprodukt aus. ꜜSchritt 2 Wählen Sie Add-Ons entsprechend Ihren Anforderungen aus.

Schritt 1 Wählen Sie ein Kernprodukt aus. ꜜSchritt 2 Wählen Sie Add-Ons entsprechend Ihren Anforderungen aus. TransMagic R11 Produkt-Übersicht TransMagic R11 Produkt-Übersicht Schritt 1 Wählen Sie ein Kernprodukt aus. TransMagic SUPERVIEW TransMagic PRO TransMagic EXPERT Viewer, Anmerkungen, Angebotserstellung

Mehr

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe 2 Datenimport - Hilfe Inhaltsverzeichnis Teil I Was ist neu? 3 Teil II Datenimport 4 1 Projekt Explorer... (Bereich 1) 6 2 Eigenschaften... (Bereich 2) 11 3 Feldzuordnungen...

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin :

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin : Origin Tutorial 1. Einleitung : Dieses Tutorial soll Einsteigern das Importieren und Plotten von Daten in Origin erklären. Außerdem werden Möglichkeiten zur Durchführung linearer Anpassungen, polynomieller

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Nutzerleitfaden db direct internet

Nutzerleitfaden db direct internet Nutzerleitfaden db direct internet Vorbereitung auf SEPA Stand: Dezember 2013 Dieser Nutzerleitfaden dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zu den erforderlichen

Mehr

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden Agentur für Werbung & Internet Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden E-Mail-Adresse im Control Panel einrichten Inhalt Vorwort 3 Einstellungen im Reiter «Eigenschaften» 4 Einstellungen

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel Bricscad ist das dem Marktführer AutoCAD wohl ähnlichste Programm, das man kaufen kann. Aber es kostet nur einen Bruchteil einer AutoCAD Lizenz. Einfacher Umstieg Ein Anwender, der mit AutoCAD umgehen

Mehr

http://www.fluiddraw.de

http://www.fluiddraw.de http://www.fluiddraw.de Installationsvarianten Netzwerkistallation Fluiddraw V5 Aufgrund zusätzlicher Sicherheitskonzepte für aktuelle Windows-Anwendungen ist das direkte Ausführen von Programmen über

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Klassifikationen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Klassifikationen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Klassifikationen erfassen und importieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Kurze Einführung: Was sind Klassifikationen? 3 3 Klassifikationen

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Manueller Import von Dateien

Manueller Import von Dateien PhPepperShop Enterprise Datum: 22. Mai 2015 Version: 1.2 Manueller Import von Dateien Importe/Exporte Business Connector Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Manueller Import von Dateien im Caller...3

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Anleitung Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Verwendung von Programmen zum Scannen von Vorlagen Texterkennung mit Hilfe von OCR-Programm PDF-Erstellung aus beliebiger Anwendung heraus Der Avision Scanner

Mehr

Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren

Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren Arbeitsgruppentermine in Microsoft Outlook -Kalender importieren Zu Ihrer Unterstützung stellt Ihnen die Steuerberaterkammer Nordbaden Excel-Arbeitsmappen zum Download zur Verfügung, in denen die Termine

Mehr

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software 3D-Master Die CAD/CAM-Softwarelösung Flexibel Benutzerfreundlich Leistungsstark übersicht Die 3D-Master-Software für 3- bis 5-Achs-Anwendungen Zehn Argumente für Ihre

Mehr

Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter

Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter Allgemein bpstarter ist eine kleine Anwendung zum Ausführen von Büro Plus Next Im oder Export Layouts. Das Programm wird von unseren Kunden genutzt, um Daten

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03.

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03. und Ihre Ideen werden be/greifbar DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK Vorwort Ideen und Visionen lassen sich mittels 3D-Druck einfach, kostengünstig und schnell visualisieren. Es ist einfacher eine Idee mittels

Mehr

OCI Schnittstelle. Grundlagen. Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2

OCI Schnittstelle. Grundlagen. Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2 Seite 1 von 5 Hilfesystem zu TopKontor Handwerk Version 5.2 OCI Schnittstelle OCI (Open Catalog Interface Version 3.0) ist eine von SAP definierte Schnittstelle für den Aufruf von externen Katalogen (Großhändler

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0. TRIC DB Release 6.0 Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS für Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.x Erstellt von: Uwe Redmer MERViSOFT GmbH Rheingaustrasse 88 D-65203

Mehr