Anwendertreffen 01./02. Juni

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwendertreffen 01./02. Juni"

Transkript

1 Forum Schnittstellen DXF Import Für den DXF-Import sollen hier die wichtigsten Informationen beschrieben werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Manual DXF und dem Manual 2D. Der Import von 2D- oder auch 3D-DXF-Daten ist nur über das Einlesen ins 2D- Modul realisierbar. Liegt ein 3D-DXF vor, so können die Daten später ins cadwork 3D übergeben werden. Die in der DXF-Datei vorhandenen Daten werden beim Einlesen ins cadwork 2D berücksichtigt! Beim Import von DXF Dateien gibt es einige Möglichkeiten, die ein Einlesen der unterschiedlichen DXF- und DWG-Formate ermöglicht. Faktor: Die Eingabe eines Faktors ist notwendig, da Systeme wie AutoCAD nicht mit realen Einheiten, sondern mit Zeichnungseinheiten arbeiten. Diese Zeichnungseinheiten können von jedem Benutzer selbst als ihre bevorzugte Maßeinheit interpretiert werden. Da cadwork auf der Basis von mm arbeitet, muss also beim Einlesen eines DXF s darauf geachtet werden, dass der Faktor stimmt. Größenänderungen der Zeichnungsdaten über die globale Größe sind machbar, dabei werden die Z-Koordinaten aber nicht geändert. Maßstäbe: Alle Daten werden im Maßstab 1:1 eingelesen. Die Änderung der Maßstäbe der einzelnen Layer oder aller Layer zusammen ist machbar. Layer: Die Layer werden so übernommen, wie Sie auch in der DXF-/DWG-Datei definiert sind. Sind diese Layer gesperrt, so werden sie auch im cadwork als gesperrter Layer eingelesen. Papierbereich einlesen: Im AutoCAD gibt es einen Modellbereich und einen Papierbereich. Im Modellbereich ist, wie im cadwork 3D, das Hauptmodell gespeichert. Im Papierbereich (oder den Layouts) sind Abbildungen dieses Modells vorhanden (wie bei der Planausgabe vom 3D ins 2D). Es können mehrere Abbilder vorhanden sein. Ist die Option Papierbereich einlesen aktiviert, so werden diese Layoutsets eingelesen. Die einzelnen Blätter werden als Layergruppen eingelesen und können so auch aufgerufen werden. Forum Schnittstellen

2 2007 Problematische DXF-Dateien: Anwendertreffen Gibt es beim Einlesen einzelner DXF- oder DWG-Dateien Probleme, so steht jedem cadwork Anwender ein Tool zur Verfügung, womit das Einlesen von Dateien eventuell doch möglich ist. Das Programm DXFto2DC von der cadwork Installations-CD ermöglicht es, die DXF-Dateien einzulesen, Layer ein- und auszublenden und die Daten wieder in ein 2DC-Format oder in das 2D-Clipboard Nr. 1 zu schreiben. Auch hier kann es vorkommen, dass nicht alle Informationen übergeben werden können. DXF Export Der Export von DXF-Dateien ist aus dem 2D und 3D möglich. Aus dem 2D werden alle sichtbaren Elemente in eine DXF- oder DWG-Datei geschrieben. Es kann je nach der gewünschten Ausgabeeinheit (siehe oben) ein Faktor für die DXF-Ausgabe und auch ein DXF-Format gewählt werden. Als alternatives Austauschformat kann man auch eine PDF-Datei erzeugen und weitergeben. Diese kann im Gegensatz zum DXF aber nicht weiterbearbeitet werden. Es empfiehlt sich eine Übersichtszeichnung im PDF Format beizufügen, damit der Import in das Fremd-CAD überprüft werden kann. Aus dem 3D können 3D-DXF-Daten ausgegeben werden. Die einzelnen Elemente werden, je nach ausgesuchter Eigenschaft, in verschiedene Layer geschrieben. Die Elemente können nach Name, Farbe, Baugruppe oder Bauuntergruppe sortiert werden. Forum Schnittstellen 27-2 Der 3D-Export kann z.b. in Renderingprogramme eingelesen werden.

3 Bitmap/TIF/JPG Import ins 2D Bilder können im Format JPG oder TIF in jede beliebige 2D-Zeichnung eingelesen werden. Sie können frei skaliert werden. Eine Ecke aktivieren, <7> drücken für Strecken und dann den Zielpunkt für die Vergrößerung angeben. Export aus dem 2D Aus dem 2D können über die Ausgabe mit dem PDF-Creator JPG oder TIF Dateien erstellt werden. Export aus dem 3D Aus dem 3D können qualitativ hochwertige Screenshots im JPG- oder TIF- Format erstellt werden. Import ins 3D Im 3D eine Fläche erzeugen und diese über Modifizieren Bitmap mit einem Foto belegen. Bitmap automatisch, wenn die Bildunterkante waagerecht ist Bitmap manuell, wenn die Unterkante schräg ist Die aktuelle Ansicht der Fläche nimmt das Bild in der Originalansicht auf. Ist beim Import des Fotos die Hinteransicht der Fläche sichtbar, erscheint das Bild gespiegelt. Soll das Foto unverzerrt sein, darauf achten, dass das Breite- zu Höhe- Verhältnis des Fotos dem der Fläche entspricht. Wurde das Foto beschnitten oder ist das Verhältnis unbekannt, in einem Bildbearbeitungsprogramm kontrollieren oder im Explorer unter Eigenschaften, Dateiinfo anzeigen lassen. Die Fläche kann Ausschnitte oder Schrägschnitte, gerade oder rund, enthalten. Diese Ausschnitte sind dann auch im Foto ausgespart. Unter OpenGl-Einstellungen - Weitere Einstellungen lässt sich ganz oben die Bitmaptransparenz einstellen. Sollen beispielsweise weiße Stellen im Bitmap transparent sein, kann dort die Farbe weiß eingestellt werden. Dadurch erscheinen zum Beispiel Personen, die vor einem weißen Hintergrund fotografiert wurden, nur mit ihrem tatsächlichen Umriss. Die tatsächliche Fläche, auf der das Bild liegt, ist unsichtbar. Forum Schnittstellen

4 2007 IFC Anwendertreffen Industry Foundation Classes (IFC) ist ein Standard zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen. Abgebildet werden die logischen Gebäudestrukturen (z. B. Fenster-Öffnung-Wand-Geschoss-Gebäude), zugehörige Eigenschaften (Attribute) sowie optionale Geometrie. IFC wird von zahlreichen Softwareprogrammen zum Austausch von Gebäudemodellen verwendet. Anwendungsbereiche sind z. B. 2D-/3D-CAD, Statik- und Energie-Berechnungen, Mengen- und Kostenermittlung. Warum IFC: Beispiel der herkömmlichen Methoden: Entwurf Neuplanung: Neuplanung: Neuplanung: Planung Konstruktion Fertigungspläne Architektur Berechnung Liste Maschinenübergabe Einzelstückzeichnung Beispiel mit Einsatz der IFC-Schnittstelle: Entwurf Plan 1 Planungsstand 2 Planungsstand 3 Forum Schnittstellen 27-4 = Planungsstand 1 Architektur = Planungsstand 2 Berechnung Konstruktion = Planungsstand 3 Fertigungsdetails Liste Maschinenübergabe Einzelstückzeichnung = Fertiges Gebäudemodell

5 Definiert werden die IFC von der IAI (Industrieallianz für Interoperabilität) Die Industrieallianz für Interoperabilität e.v. gründete sich mit dem Ziel, ein Basismodell - die Industry Foundation Classes - IFC - für die modellbasierte Arbeitsweise im Bauwesen zu entwickeln, um die Vision einer durchgängigen Datenkommunikation verwirklichen zu können. Zertifizierte Softwareprogramme sind unter anderen Archimem Group - Active3D Autodesk - AutoCAD Architecture - Revit Architecture Bentley - Bentley Architecture DDS - DDS-CAD Building Service Nemetschek - Allplan (Graphisoft) - ArchiCAD TEKLA - Tekla Structures Solibri - Solibri Model Checker Nicht oder noch nicht zertifizierte Programme sind unter anderen bocad - Software für den Stahlbau CADdict - Übernahme von CAD Zeichnungen in ein virtuelles Gebäudemodell C.A.T.S. - Software für die Haustechnik elcosystem - Software für die Elektroplanung RoCAD - Software für die Haustechnik Forum Schnittstellen

6 2007 IFC mit cadwork Anwendertreffen cadwork 3D kann IFC-Daten ab Version 2.x problemlos importieren. Die häufigste Anwendung ist sicherlich der Import von Wand-, Decken- und Dachhüllen einschließlich der Öffnungen aus den Architektursystemen Allplan und ArchiCad. In IFC gibt es eine Liste von Eigenschaften. Diese Eigenschaftsfelder können von anderen Programmen benutzt werden, um zum Beispiel Namen, Material oder Baugruppeninformationen zu übermitteln. Die Zuordnung der IFC-Attribute und der cadwork-attribute ist variabel einstellbar. Die Importfunktion von IFC-Daten steht cadwork-kunden kostenlos zur Verfügung. Lediglich für den IFC-Export fallen Lizenzgebühren der I.A.I Forum Schnittstellen 27-6 an, die dem Kunden weiterberechnet werden.

7 SAT SAT ist ein Datei-Format von 3D-Modellen, die mit dem ACIS-CAD-Kern erstellt wurden. Hersteller ist die Firma Spatial Technology, ACIS ist ein CAD-Kern mit hervorragenden 3D-Funktionen, der von verschiedenen CAD-Programmen eingesetzt wird. Das ACIS SAT-Dateiformat ist kleiner als andere 3D-Formate und spart somit Zeit beim Im- und Export von Modellen. Außerdem gilt SAT als besonders robust, alle Geometrie- und Topologiedaten bleiben in den hochgenauen SAT-Modellen erhalten. Via Internet oder Web-Server können SAT-Modelle weltweit verschickt werden. Der ACIS 3D Open Viewer gestattet den unternehmensweiten Zugriff auf ACIS SAT-Modelle. Er ermöglicht das Einfügen von Modellen in Microsoft Office Anwendungen. Der Viewer kann von der Homepage von Spatial Technology kostenlos heruntergeladen werden. SAT mit cadwork cadwork verwendet den ACIS-CAD-Kern seit Version 11. Import und Export von SAT-Daten sind problemlos und kostenlos möglich. Attribute werden nicht übertragen. Abhängig von der Quelle werden Bauteile als cadwork-elemente eingelesen und müssen durch Modifizieren in Stäbe und Platten umgewandelt werden. Durch die Schnittstelle ist es möglich, Freiformkörper ins cadwork zu übernehmen und diese Daten als Grundlage für die Planung zu benutzen. Forum Schnittstellen

8 2007 DTH Anwendertreffen Abkürzung für: Datentransfer im Holzbau. Sollte ursprünglich den Datenaustausch von Programmen, die im Holzbau tätig sind, ermöglichen. Mangels Beteiligung wurde die Entwicklung dieser Schnittstelle eingestellt. DTH ermöglicht die Datenübergabe aus den Kalkulationsprogrammen VI2000 und Bauset in die Arbeitsvorbereitung. Neben der Geometrie ermöglicht eine Konfigurationsdatei, die Namen der Elemente zu übergeben, damit eine direkte Elementierung möglich ist. Die Schnittstelle wurde in Zusammenarbeit mit den Firmen Softwareparadies (Vi2000) und Bott-EDV (Bauset) entwickelt. Je nach Bedarf kann diese Schnittstelle auch mehr Elemente übergeben. Dies muss allerdings von beiden Seiten noch implementiert werden. Importiert werden die Daten über das Menü: Hinzufügen - Dateien - VI2000/Bauset. Die Eingabe eines Faktors ist nicht nötig. Forum Schnittstellen 27-8 Vorteile der Schnittstelle: Die Wände können direkt weiterbearbeitet werden. Die Übergabe liefert exakte Volumen. Die einzige Arbeit im cadwork ist das Anpassen der Ecksituationen. Die Wände sind bereits an die Dachfläche angepasst. Nachteile: Es können nicht beliebige Elemente übergeben werden. Es sind bei dieser Schnittstelle immer Sonderanpassungen nötig. Ein Export von cadwork in diese Programme ist nicht möglich.

9 STEP Abkürzung für "Standard for Exchange of Product Model Data". Unter Federführung der ISO entwickelte Schnittstelle, die den Austausch von geometrischen, technologischen und administrativen Produktdaten standardisieren soll. Zurzeit werden die Bereiche Mechanik, Elektronik, Schiffsbau und Bauwesen durch diese Norm unterstützt. ISO ist die Abkürzung für "International Standardisation Organization". ISO wurde 1946 gegründet und ist eine freiwillige (nicht per Staatsvertrag geregelte) Organisation mit Sitz in Genf, deren Beschlüsse nicht den Charakter international verbindlicher Verträge haben. Sie hat als Ziel, internationale Standards zu schaffen. Stimmberechtigte Mitglieder sind fast alle nationalen, normgebenden Institutionen der 89 beteiligten Staaten. Daneben gibt es noch andere Mitglieder mit Beobachter- und Beraterstatus. Forum Schnittstellen

10 2007 Schnittstelle zum Statiksystem RSTAB der Firma Dlubal (www.dlubal.de) Anwendertreffen CAD-Konstruktion und statisches Modell liegen sehr häufig nicht von Anfang an fest, sondern entstehen aus der Wechselwirkung zueinander. Beispiel: Durch eine Veränderung der Einwirkungen ergeben sich andere Stabkräfte. Die bereits gewählten Anschlüsse können die höheren Stabkräfte nicht aufnehmen und müssen neu gewählt werden. Im CAD wird geprüft, ob die Anschluss-Bilder zu den Stäben passen und dann nachgeführt. Änderungen der Geometrie im CAD haben ebenfalls Auswirkungen auf die Statik, neue Stabkräfte, neue Anschlüsse, neue Anschluss-Geometrien. Alle bereits vorhandenen Schnittstellen zwischen Statik und Konstruktion, z.b. FL und SEMA oder Dlubal und Tekla, scheitern in der Praxis an diesem Hin- und Her der Daten. Bei klar eingegrenzten Fällen, wie Nagelplattenkonstruktionen oder Systemhallen, gibt es bereits integrierte Lösungen. Beispiel: Wolf Software für Nagelplattenkonstruktionen. Knotenübergabe von cadwork an RSTAB Eine praxisgerechte Arbeitsweise, um die Geometrie vom CAD zum Statikprogramm zu übergeben. Vor allem, wenn die Geometrien komplex sind und sie sich im cadwork einfacher erzeugen lassen. Knoten übergibt man am Besten per DXF in eine neue Struktur. Sie können auch in Form von Knotenlisten aus dem cadwork 3D in eine Knotenliste (*.lsn) exportiert werden. Diese im Excel öffnen, nachbereiten und dann per <STRGV> in die Knotenliste von RSTAB einfügen. Diese Methode bietet sich vor allem dann an, wenn in eine bereits vorhandene Statik weitere Teile eingefügt werden sollen. Forum Schnittstellen Knotenübergabe von RSTAB an cadwork Macht generell wenig Sinn. Hier nur der Vollständigkeit halber die Vorgehensweise. Im RSTAB Knotenkoordinaten in der Knotenliste aktivieren, <STRGC>, Excel öffnen, Koordinatensystemkennung löschen, als *.txt abspeichern. Im cadwork 2D: Hinzufügen - Datei - Terrainpunkte X Y Z, dann Knoten ins Clipboard speichern. Im cadwork 3D schließlich das Clipboard einfügen.

11 Achsenübergabe von cadwork an RSTAB Die Übergabe von Achsen von cadwork an RSTAB erfordert zum Teil erhebliche Nacharbeit, weil die Achsen mit gleichen Querschnitten aufwendig selektiert werden müssen, um die Stabeigenschaften festzulegen. Hat man nur die Knoten, kann man die Stabeigenschaften wählen und die Stäbe problemlos ziehen. Lediglich bei sehr komplexen Geometrien kann es helfen, wenn man die Stabachsen sieht. Sehr problematisch ist momentan, dass RSTAB an jedes Achsenende einen Knoten erzeugt. Das führt dazu, dass praktisch alle Knoten doppelt vorhanden sind. Die Selektion der überzähligen Knoten ist aufwendig und fehleranfällig. Vorgehensweise: Im cadwork 3D: Exportieren Datei - DXF-Datei. Hat man nur Stäbe im 3D, kann man die Systemachsen auf Grundlage der Stabachsen erzeugen lassen. Hinzufügen Achse - Systemachse. Im RSTAB: Datei Importieren - DXF-Datei Achsenübergabe von RSTAB an cadwork Übergabe der Achsen ist über den DXF-Weg möglich, macht aber wenig Sinn, weil es nur dann eine statische Berechnung gibt, wenn die Querschnitte und die Materialien im RSTAB definiert wurden. Damit ist der Export der Volumen ohne weitere Mehrarbeit möglich. Vorgehensweise: Im RSTAB: Datei exportieren - DXF-Datei Im cadwork 2D: Hinzufügen - Datei - DXF/DWG Datei, dann Achsen ins 3D-Clipboard und im 3D einfügen. Volumenübergabe von cadwork an RSTAB: Derzeit nur über die STEP-Schnittstelle möglich. Die Bauteile haben keine Eigenschaften, die für die Statik wichtig sind. Daher ist dieser Weg nicht empfehlenswert. Volumenübergabe von RSTAB an cadwork: Volumen können über die RS-COM-Schnittstelle übergeben werden. Das ist ein Zusatzmodul von Dlubal und kostet ca RSTAB muss geöffnet sein, um den Transfer durchzuführen. Dann im cadwork 3D auf Hinzufügen Forum Schnittstellen

12 Forum Schnittstellen Anwendertreffen - Datei - RS-COM klicken. Damit sind die Bauteile im cadwork. Es wird das aktive Projekt von RSTAB übernommen. Hat der Kunde die RS-Com- Schnittstelle nicht, können Bauteile auch über die STEP-Schnittstelle übergeben werden. Grundsätzlich ist die Übergabe bei beiden Verfahren bei massiven Querschnitten relativ problemlos. Bei Walzprofilen kann es schwierig werden, weil die Geometrie nicht ohne Weiteres im cadwork zugeordnet werden kann. Außerdem bleibt die Abweichung der Stablängen. In der Statik ist beispielsweise der Untergurt eines Fachwerkträgers an jedem Knoten unterbrochen, im CAD ist er durchgehend. Bei geraden Bauteilen kein Problem, bei gebogenen Teilen ist zum Teil erhebliche Nacharbeit erforderlich.

13 Fazit: Sollen Volumen von RSTAB an cadwork übergeben werden, gibt es zwei Wege. Hat der Kunde die RS-COM-Schnittstelle, ist das der beste Weg. Hat er diese nicht, kann er die STP-Schnittstelle (STEP) nutzen. Knoten und Achsen übergibt man am Besten per DXF in eine neue Struktur. Sollen von cadwork an RSTAB Geometrien in bestehende Strukturen eingebaut werden, nutzt man am Besten die Möglichkeit, über <STRGC> und <STRGV> Knotenkoordinaten zwischen Excel und der RSTAB-Knotenliste auszutauschen. Forum Schnittstellen

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle.

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle. Unterstütze CAD-Formate Import 3D Flächendatei *.3dx Internes cadwork Format. Eine 3dx-Datei (bis zur Version 19 noch *.3ds) dient der Übertragung von 2D und 2,5D Informationen aus dem Modul cadwork 2D

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Projektbearbeitung 3 -> Schnittstellen Import DXF/DWG Import Der DXF/DWG Viewer Der cadwork DXF/DWG Viewer ermöglicht Ihnen eine schnelle Einsicht in DXF- oder DWG-Dateienaus dem cadwork DXF/DWG Viewer

Mehr

2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD

2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD 2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen den Disziplinen Architektur

Mehr

3 Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in

3 Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in 3 Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in DDS-CAD 1. Import eines IFC-Architekturmodells in DDS-CAD... 2 a. Vorbemerkung... 2 b. Ablauf des Imports eines IFC-Modells... 2 c. Importeinstellungen...

Mehr

3 Open BIM Workflow ARCHICAD und Allplan

3 Open BIM Workflow ARCHICAD und Allplan 3 Open BIM Workflow ARCHICAD und Allplan Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen den Disziplinen Architektur

Mehr

Die IFC Schnittstelle in EliteCAD V11 AR ist ein objektorientierter Datentransfer und kann parametrisierte 3D-Modelldaten austauschen.

Die IFC Schnittstelle in EliteCAD V11 AR ist ein objektorientierter Datentransfer und kann parametrisierte 3D-Modelldaten austauschen. EliteCAD11AR Die IFC Schnittstelle in EliteCAD V11 AR ist ein objektorientierter Datentransfer und kann parametrisierte 3D-Modelldaten austauschen. Beispielprojekt Das Beispielprojekt wurde In EliteCAD11AR

Mehr

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung 3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in ALLPLAN Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen

Mehr

Data Design System DDS-CAD Haustechnik

Data Design System DDS-CAD Haustechnik Data Design System DDS-CAD Haustechnik Beispielprojekt Basierend auf dargestellter Architektur werden mit DDS-CAD 6.4 Berechnungen durchgeführt und das IFC-Modell um die Haustechnik ergänzt. Abbildung

Mehr

Installation von Revit DB Link

Installation von Revit DB Link Revit DB Link In allen Planungsphasen besteht der Bedarf an der Änderung von Bauteilinformationen in externen Systemen. Oftmals besteht die Anforderung, Informationen von Bauteilen wie alphanumerischen

Mehr

Schnittstelle zum Kalkulationssystem VI2000 der Firma Softwareparadies

Schnittstelle zum Kalkulationssystem VI2000 der Firma Softwareparadies Schnittstelle zum Kalkulationssystem VI2000 der Firma Softwareparadies Was ist VI2000? VI2000 ist ein Kalkulationssystem. Der Unterschied zu anderen Kalkulationssystemen ist die einfache und umfassende

Mehr

IMPORT UND EXPORT FREMDFORMATE RICHTIG BEHANDELN

IMPORT UND EXPORT FREMDFORMATE RICHTIG BEHANDELN IMPORT UND EXPORT FREMDFORMATE RICHTIG BEHANDELN von Frank Kobs und Andreas Rupp Agenda: 3D-Hersteller Hersteller-Modelle: was ist beim Import zu beachten welche Tools gibt es hier 2D-Skizzen und Architektenpläne:

Mehr

Kurzpräsentation Fiat Export Programm

Kurzpräsentation Fiat Export Programm Kurzpräsentation Fiat Export Programm 1. Allgemein 2. Fiat Export Das Importieren der Tempariodaten in ein Autohaus- Terminverwaltungsprogramm (z.bsp. TKP) 3. Fiat Export Das Importieren der Tempariodaten

Mehr

Import- und Export-Schnittstellen. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015

Import- und Export-Schnittstellen. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015 FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand: 20.08.2015 Import- und Export-Schnittstellen Unter dem Menüpunkt DATEI finden Sie die Untermenüpunkte IMPORT und Export. Hier sind die je nach Programm

Mehr

TechnikTipp. Digitale Kataloge

TechnikTipp. Digitale Kataloge TechnikTipp Digitale Kataloge Meusburger Georg GmbH & Co KG Kesselstr. 42 6960 Wolfurt Austria T 00 43 (0) 55 74 / 67 06-0 F -11 verkauf@meusburger.com www.meusburger.com CAD Export CD-Katalog Seite 2/13

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

Wie können Anwendereinstellungen in eine neue Autodesk Advance Steel Version übernommen werden?

Wie können Anwendereinstellungen in eine neue Autodesk Advance Steel Version übernommen werden? Wie können Anwendereinstellungen in eine neue Autodesk Advance Steel Version übernommen werden? Software: Autodesk Advance Steel Modul: Modellierung Frage: Wie können Anwendereinstellungen in eine neue

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. 2D-DXF / DWG Import Allgemeines

INHALTSVERZEICHNIS. 2D-DXF / DWG Import Allgemeines Allgemeines INHALTSVERZEICHNIS 1 2D-DXF / DWG Import...3 1.1 Allgemeines...3 1.2 Starten des Imports...3 1.3 Der Dialog 2D DXF / DWG Datei importieren...3 1.4 Importiertes Symbol platzieren...4 1.5 Eigenschaften

Mehr

Die ersten Schritte mit. DIG-CAD 5.0 Aufmaß

Die ersten Schritte mit. DIG-CAD 5.0 Aufmaß Die ersten Schritte mit DIG-CAD 5.0 Aufmaß Mengenermittlung aus Zeichnungen und Bildern (Zusatzanwendung zu MWM-Libero) MWM Software & Beratung GmbH Combahnstraße 43-53225 Bonn Telefon 0228 400680 - Fax

Mehr

Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme

Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme Kurzbeschreibung SDS Schnittstellen-Konzept Datenübernahme aus CAD-/ABBUND-Programmen und Datenübergabe in Kalkulations-/AVA-Programme Gebäudehüllflächen können aus vorhandenen CAD-/ABBUND-Programmen über

Mehr

COP Informatik AG www.copag.ch Im Winkel 6 9485 Nendeln Liechtenstein T +423 370 17 00 Säntisstrasse 15 9230 Flawil Schweiz T +41 (0)52 269 07 77

COP Informatik AG www.copag.ch Im Winkel 6 9485 Nendeln Liechtenstein T +423 370 17 00 Säntisstrasse 15 9230 Flawil Schweiz T +41 (0)52 269 07 77 COP Dok druckt 2D Zeichnungen und 3D Modelle, die mit Creo Elements/Direct (ehemals CoCreate) erstellt wurden, oder konvertiert diese in eine PDF, DXF, DWG oder in eine andere Grafikdatei (u.a. JPG, TIFF,

Mehr

Autodesk AutoCAD Architecture

Autodesk AutoCAD Architecture Autodesk AutoCAD Architecture Beispielprojekt Das Gesamtprojekt wurde in Autodesk Architectural Desktop 2006 erzeugt und mit AutoCAD Architecture 2009 erweitert und als Architecture Projekt im zip-format

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

Neuheiten PROfirst CAD Version 6

Neuheiten PROfirst CAD Version 6 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab 5.0.34 1/8 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34...2

Mehr

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Allplan Praxiswissen Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

Bedienungsanleitung Elektronischer Zertifikatsaustausch

Bedienungsanleitung Elektronischer Zertifikatsaustausch Bedienungsanleitung Elektronischer Zertifikatsaustausch Version 1.2 Inhaltsverzeichnis 1 ZERTIFIKATSAUSTAUSCH... 2 1.1 Ablauf des Austauschs der Zertifikate... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 2 DIGITALE ID

Mehr

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 Neuheiten PROfirst CAD Version 7...2 Neuheit: AutoCAD 2010 kompatibel,

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Grundlagen F+R-Pläne aus Versionen bis 5.5 (Dateiendung MYH) sind in Versionen ab 6.0 nicht direkt zu öffnen, können aber mit den hier beschriebenen Verfahren importiert

Mehr

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer aus dem PAUL Webportal Stand: Februar 2014 1 Liebe Lehrenden, das vorliegende Dokument soll Ihnen als eine Schritt für Schritt Anleitung

Mehr

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013 Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 01.11.2013 Inhalt: Vorwort... 2 Laser-Scan im AutoCAD, MAP 3D... 3 Unterschied AutoCAD, MAP... 6

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD Bereich: FIBU - Info für Anw ender Nr. 6076 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Datenübernahme DATEV-Archiv-CD (DATEV Kanzlei Rewe) 2.2. Datenübernahme

Mehr

Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister

Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister E-MAPPS - E-MAPPS-View Electronic Manufacturing Automated Production Planning and Sequence Arbeitsvorbereitung und Steuerung für Elektronik Dienstleister E-MAPPS ist ein neues umfassendes Programm für

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Forum cadwork 3D Viewer Der cadwork 3D Viewer ist ein Programm mit dem Sie einfache Präsentationen und Bilder Ihrer Projekte erstellen können. Auch kleinere Animationen und Filme können mit ihm erstellt

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Mastercam besitzt zwei Werkzeug-Manager zum Anlegen, Ändern und Verwalten Ihrer Werkzeuge; wobei der eine als (klassischer) WZ-Manager und der andere als (stand-alone)

Mehr

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai Seminar 2014 Workshop 08. Mai Einführung in das neue Scia Engineer Berechnungsprotokoll Cornelius Schmidt Warum ein neues Dokument? Erhöhte Stabilität der Daten neues Layout vorhersehbares Verhalten Erweiterung

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010 Exportfunktionen- Autodesk Civil 3D 2010...2 Einführung...2 Extension...5 REB-Berechnungsverfahren...5 REB-VB 21.003 Massenberechnung aus Querschnittsflächen (Elling)... 5 REB-VB 21.013 Masseberechnung

Mehr

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13 Einstieg in BIM Termine Kursinhalt und Terminübersicht Dienstags 15:15 16:45 blauer Pool 16.10.2012 Vorstellung und Einschreibung Kurs Revit 23.10.2012 Einführung in Autodesk Revit Architecture 30.10.2012

Mehr

EINFÜHRUNG. Durch Model Sharing. Model Sharing ist Bestandteil von Tekla Structures 21.0 Es ist keine zusätzliche Installation notwendig

EINFÜHRUNG. Durch Model Sharing. Model Sharing ist Bestandteil von Tekla Structures 21.0 Es ist keine zusätzliche Installation notwendig TEKLA MODEL SHARING EINFÜHRUNG Durch Model Sharing können mehrere Anwender gemeinsam an einem Modell arbeiten können die Anwender räumlich und zeitlich unabhängig von einander arbeiten ist keine permanente

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 AutoCAD Architecture bietet vielfältige Möglichkeiten zur Auswertung von Räumen in frei konfigurierbaren Bauteiltabellen. In den mit Version 2014 erschienenen Visionswerkzeugen

Mehr

Anleitung. THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84

Anleitung. THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84 Anleitung THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84 18.06.2013 1 Digitale Angebotsanforderung Sie erhielten im Anhang einer E-Mail ein Leistungsverzeichnis (LV). Sie können ein Angebot

Mehr

Leistungsbeschreibung. DIG-CAD 5.0 Aufmaß

Leistungsbeschreibung. DIG-CAD 5.0 Aufmaß Leistungsbeschreibung DIG-CAD 5.0 Aufmaß Mengenermittlung aus Zeichnungen und Bildern (Zusatzanwendung zu MWM-Libero) MWM Software & Beratung GmbH Combahnstraße 43-53225 Bonn Telefon 0228 400680 - Fax

Mehr

ricardoassistent Gültig ab 20. August 2013

ricardoassistent Gültig ab 20. August 2013 Gültig ab 20. August 2013 1 Vision und Philosophie des neuen ricardoassistenten 3 2 Übersicht über die wichtigsten Funktionen des neuen ricardoassistenten 3 2.1 Einige neue Funktionen, die ab dem 20. August

Mehr

AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition)

AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition) AG Libellen Niedersachsen und Bremen MultiBaseCS - Export und Import von MultiBaseCS-Dateien (Home-Edition und Professional-Edition) Version 1.0 (18.05.2014) Referenzliste hinzufügen (mbcx konvertieren)

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

Licom AlphaCAM 2012 R1

Licom AlphaCAM 2012 R1 Licom AlphaCAM 2012 R1 What is New Seite 1 von 17 Borchersstr. 20 Sehr geehrte AlphaCAM Anwender, anliegend finden Sie die Update-Information zu unserer AlphaCAM Haupt-Release für das Jahr 2012, der Version

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

Einführung in QtiPlot

Einführung in QtiPlot HUWagner und Julia Bek Einführung in QtiPlot 1/11 Einführung in QtiPlot Mit Bezug auf das Liebig-Lab Praktikum an der Ludwig-Maximilians-Universität München Bei Fragen und Fehlern: jubech@cup.lmu.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Checkliste Version 2.3 Datentransfer EnerCoach Display

Checkliste Version 2.3 Datentransfer EnerCoach Display Seite 1 von 15 Checkliste Version 2.3 Datentransfer EnerCoach Display Rotkreuz, 06.03.2015 Verfasser: EnergieSchweiz für Gemeinden c/o OekoWatt GmbH Poststrasse 1, 6343 Rotkreuz Tel. 041 768 66 66, Fax

Mehr

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Software WISO Mein Geld Thema Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps zum Arbeiten mit der Software WISO Mein Geld, respektive der

Mehr

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV B e r e c h n u n g s h i l f e f ü r K o s t e n n o t e V 2 n a c h P K V S e i t e 1 Inhalt Installation... 3 Erste Schritte... 3 Wie verwenden Sie die Berechnungshilfe?...

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

NUTZUNG DER MODELLBAUFRÄSE. Prof. Dipl.-Ing. M.A. Marco Hemmerling Dipl.-Ing. Guido Brand Mona Makebrandt Tina Töpfer Enver Beriev

NUTZUNG DER MODELLBAUFRÄSE. Prof. Dipl.-Ing. M.A. Marco Hemmerling Dipl.-Ing. Guido Brand Mona Makebrandt Tina Töpfer Enver Beriev INHALT 1 VECTORWORKS 1.1 AUSGANGSSITUATION - BILDSCHIRMÜBERSICHT 1.2 EXPORT - VOREINSTELLUNGEN BEREINIGUNG DER ZEICHNUNG DOPPELTE OBJEKTE LÖSCHEN 1.3 2D EXPORT - VON KONSTRUKTIONSEBENE 1.4 3D EXPORT -

Mehr

Benutzerhandbuch ABBREV:X. Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen

Benutzerhandbuch ABBREV:X. Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen Benutzerhandbuch ABBREV:X Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen ABBREV:X Effizientes Arbeiten mit Abkürzungen ABBREV:X unterstützt Sie bei der Arbeit mit und der Verwaltungen von

Mehr

3. Drucken und Exporte

3. Drucken und Exporte 3. Drucken und Exporte 1. Drucken Um drucken zu können ist es nötig zuerst ein Objekt/Projekt zu erstellen. Nun wählt man den punkt Datei Druckereinrichtung aus. (siehe Abbildung 1). siehe hier Abbildung

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

Anleitung zur Herstellung von Wegpunkte, Routen und Tracks mit den LGL DVD Produkten. TopMaps Viewer WR50 V3 Top10 V1 Top25 V3 Top50 V5

Anleitung zur Herstellung von Wegpunkte, Routen und Tracks mit den LGL DVD Produkten. TopMaps Viewer WR50 V3 Top10 V1 Top25 V3 Top50 V5 Anleitung zur Herstellung von Wegpunkte, Routen und Tracks mit den LGL DVD Produkten TopMaps Viewer WR50 V3 Top10 V1 Top25 V3 Top50 V5 Track Wegpunkt WP001 Route WP001 WP002 WP003 Es können alle 3 Navigationsobjekte

Mehr

TRANSMETRA. Datenerfassungs-Software für GSV2, 3-Messverstärker Datacapture-Software für GSV2, 3-Instruments. GSV Multi RS, USB.

TRANSMETRA. Datenerfassungs-Software für GSV2, 3-Messverstärker Datacapture-Software für GSV2, 3-Instruments. GSV Multi RS, USB. Beschreibung Die Software GSVMulti eignet sich zur Aufzeichnung von Messdaten mit GSV-2 und GSV-3 Messverstärkern. Es können bis zu 128 Kanäle verarbeitet werden. Die Messwerte werden grafisch dargestellt.

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Kurzanleitung AquantaGet

Kurzanleitung AquantaGet Ausgabe: Woche 6/2004 Allgemeine Einstellungen: Hier werden die für alle Projekte die Grundeinstellungen vorgenommen. Auswahl der Verzeichnisse: Datenverzeichnis: Hier werden die Daten der Projekte abgespeichert.

Mehr

Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner

Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner In dieser Anleitung wird die Nutzung von OFML-Daten von Cascando in pcon.planner Schritt für Schritt erläutert. 1. Cascando Produkte in

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Lexware: Datenübernahme FIBU

Lexware: Datenübernahme FIBU Lexware: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1201 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise: Export 2.1. Vorarbeiten 2.2. Buchungen exportieren 2.3. Sachkonten exportieren 2.4.

Mehr

Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011)

Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011) Abgleich von ISBNs in Webseiten / Listen mit dem Bibliothekskatalog (Dokumentation UB Rostock / Stand: 08.11.2011) Eingesetzte Werkzeuge a) AutoLink TIB/UB Feature: Automatischer Abgleich von ISBNs in

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

Bricsys NV und Vondle NV sind Niederlassungen und gehören vollständig der Menhirs NV. Copyright 2001-2011 Menhirs NV. Alle Rechte vorbehalten.

Bricsys NV und Vondle NV sind Niederlassungen und gehören vollständig der Menhirs NV. Copyright 2001-2011 Menhirs NV. Alle Rechte vorbehalten. Bricscad V11 Bricsys NV und Vondle NV sind Niederlassungen und gehören vollständig der Menhirs NV. Copyright 2001-2011 Menhirs NV. Alle Rechte vorbehalten. Bricscad ist mittlerweile die Nummer EINS.DWG

Mehr

Darstellung virtueller Welten. Darstellung virtueller Welten. Referat zum Thema: - CAD-Programme - Gruppe 3: Schilberg, Pfost, Möhle, Mertens

Darstellung virtueller Welten. Darstellung virtueller Welten. Referat zum Thema: - CAD-Programme - Gruppe 3: Schilberg, Pfost, Möhle, Mertens Referat zum Thema: - CAD-Programme - Gruppe 3: Schilberg, Pfost, Möhle, Mertens 1/25 Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) QMA Rolf Mertens CAD-Programme CAD-Programme CAD-Nutzerumfrage bei DER ENTWURF (01.05.2002)

Mehr

Stress Pilot Stress Pilot +

Stress Pilot Stress Pilot + Stress Pilot Stress Pilot + Biofeedback-Systeme Gebrauchsanweisung Software Inhalt: 1 Erste Schritte 3 2 Benutzerverwaltung 3 2.1 Benutzer anlegen 3 2.2 Benutzer löschen 4 2.3 Benutzer anmelden 4 3 HRV-Messung

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung -

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung - PeDaS Personal Data Safe - Bedienungsanleitung - PeDaS Bedienungsanleitung v1.0 1/12 OWITA GmbH 2008 1 Initialisierung einer neuen SmartCard Starten Sie die PeDaS-Anwendung, nachdem Sie eine neue noch

Mehr

Unter dem Register Datei können Sie bei Optionen viele Standardeinstellung für Word definieren, die das tagtägliche Arbeiten erleichtern.

Unter dem Register Datei können Sie bei Optionen viele Standardeinstellung für Word definieren, die das tagtägliche Arbeiten erleichtern. Datei, Optionen Unter dem Register Datei können Sie bei Optionen viele Standardeinstellung für Word definieren, die das tagtägliche Arbeiten erleichtern. Hier sind unsere Empfehlungen mit den jeweiligen

Mehr

Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter pro

Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter pro Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter pro Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung.

Tipp: Für den Abgleich der Offenen Posten nach dem Import steht die Funktion Buchen Offene Posten abgleichen zur Verfügung. Import von Buchungsdaten in Lexware buchhalter/plus Themen: 1. Voraussetzungen für den Import 2. Abgleich mit schon vorhandenen Buchungssätzen und Offenen Posten 3. Der Import-Assistent 4. Vorgehensweise

Mehr

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV B e r e c h n u n g s h i l f e f ü r K o s t e n n o t e n a c h P K V S e i t e 1 Inhalt Installation... 3 Erste Schritte... 3 Wie verwenden Sie die Berechnungshilfe?...

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten

Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten Microsoft Office 365 Migration Benutzerdaten Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Migrieren von Benutzerdaten per Export und Import mit Microsoft Outlook 2010 Es gibt verschiedene Wege Daten aus einem bestehenden

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Benutzerhandbuch planlauf/table 2015

Benutzerhandbuch planlauf/table 2015 Benutzerhandbuch planlauf/table 2015 planlauf/table ist eine Finite-Elemente-Software zur einfachen Berechnung der Verformungen von Tischen unter statischen Punkt- oder Flächenlasten. Anforderungen Unterstützung

Mehr

Ein Untermenü mit Funktionen für Projekt- und Positionsverwaltung, Im- und Export, Druck, Druckansicht wird aufgeklappt. Neu

Ein Untermenü mit Funktionen für Projekt- und Positionsverwaltung, Im- und Export, Druck, Druckansicht wird aufgeklappt. Neu Menüpunkte Die meisten Menüpunkte und Untermenüs der FRILO-Programme sind nahezu identisch aufgebaut und werden daher in diesem Dokument gemeinsam beschrieben. Programmspezifische Menüpunkte werden im

Mehr

Anleitung zu Projekte

Anleitung zu Projekte Web Site Engineering GmbH Anleitung zu Projekte Projekte im WPS Version 4.3 Seite 1 Projekte verwalten...1 2 Projekt hinzufügen...4 3 Projekt löschen...9 4 Projekt ändern...9 5 Projektdaten drucken und

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr