nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY"

Transkript

1 nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY

2 Erfolg hat drei Buchstaben: TUN! Johann Wolfgang von Goethe

3 nova: die CAD-Lösung für die Haustechnik it integrierten Berechnungen Sehr geehrte Leserinnen und Leser Nur das, was einen echten Nutzen schafft, hat eine Marktberechtigung. Mit Plancal nova können Sie schneller planen als it jeder anderen Lösung. Kunden bestätigen, dass sich die Software nova in kürzester Zeit aortisiert: die i Schnitt u 20 bis 0 Prozent schnellere Planung bewirkt, dass die Anschaffungskosten kurzfristig wieder erwirtschaftet werden. Denn in Plancal nova ist es erstals gelungen, die Berechnungen durchgängig in eine CAD-Lösung it eigene CAD-Kern zu integrieren. Plancal entwickelt seit über 0 Jahren Software für die Gebäudetechnik. Plancal nova wurde unter Verwendung der neuesten Softwaretechnologien und in enger Zusaenarbeit it Kunden entwickelt. Das Resultat: Ein ufangreiches Werkzeug, das einen echten Nutzen in der Praxis schafft. Mit Plancal erhalten Sie zude einen starken Partner, der Sie in allen Fragen rund u die Haustechnik und den Einsatz der Softwarelösung nova kopetent beraten kann. Wir setzen alles daran, dass die Software Sie i Alltag jederzeit zuverlässig unterstützt. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse und sind überzeugt, dass Plancal nova auch Ihre Unternehen einen echten Nutzen schafft. Sollten Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen und Produkten haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen. Ihre Plancal Plancal haftet nicht für drucktechnische Fehler und Mängel dieses Prospekts und übernit keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt auf Lieferung, Leistung und Nutzung dieses Materials zurückzuführen sind. Dieser Prospekt enthält eigentusrechtlich geschützte Inforationen, die de Urheberrecht unterliegen. Alle Rechte sind geschützt. Ohne vorherige Genehigung der Plancal Lizenz AG darf dieser Prospekt weder vollständig noch in Auszügen kopiert oder anderweitig vervielfältigt werden. Die in diese Prospekt beschriebene Software unterliegt de Lizenzvertrag. Nutzung und Vervielfältigungen sind nur i Rahen eines Vertrags gestattet. Windows, Autodesk und Netviewer sind Warenzeichen des jeweiligen Rechtsinhabers. Copyright Plancal Lizenz AG, Horgen Bei der Erstellung dieses Prospekts haben uns folgende Kunden it Zeichnungsaterial unterstützt: Wintershall Holding AG Itech Deutschland GbH & Co. KG Moser & Partner Ingenieurbüro GbH

4 PLANCAL 1980 Gründung der Plancal AG in Horgen/Zürich, Schweiz 1987 Marktführer in der Schweiz 1999 Gründung der Plancal GbH in Deutschland Übernahe der LogoCAD-Entwicklung 2001 Übernahe der Rechte an der MWin-Software 2002 Einführung der Plancal nova i deutschsprachigen Markt Eröffnung der Niederlassung München 2006 Marktführerschaft i Bereich Haustechnische CAD i deutschsprachigen Europa 2009 Gründung der Plancal GbH in Astetten und Plancal SARL Frankreich in Lyon 2012 Plancal, ein Trible-Unternehen Einführung von Plancal nova in Großbritannien Building Inforation Modeling (BIM) ist ein durch Konstruktion, Engineering und Architektur schnell angenoener Prozess, u Bauodelle zu produzieren, zu kounizieren und zu analysieren. Trible s BIM-Fokus ist die Verbreitung von integrierten Lösungen für die Bauindustrie it erweiterter Benutzung i Bauprozess inkl. BIM to field. Trible s BIM to field - Vision bringt die i Büro erstellten Designdaten bis zur präzisen Lieferung der Design- und Konstruktionseleenten an die Feldsystee. Das Resultat ist ein höchst effizientes und exaktes Projekt und eröglicht die Zusaenarbeit der Fach-Projekt-Gruppen, verbunden durch den Einsatz von Office- und Feld-Applikationen. Trible Buildings Branchenführende Lösungen für den Hochbau, Building Inforation Manageent für Ihren gesaten Bauprozess Folgende Lösungen für die Bauindustrie sind in Trible s BIM + Build Portfolio enthalten: Trible SketchUp Tekla BIMsight Tekla Structures Plancal nova Plancal GO! ERP QuickPen Estiating QuickPen Detailing Trible Detailing Accubid Estiating Meridian Prolog Meridian Proliance Trible Field Link DIE PLANCAL-GRUPPE Plancal Holding AG Zürich / Horgen Plancal AG Plancal GbH Plancal S&E GbH Plancal Lizenz AG Plancal GbH Plancal SARL Plancal UK Schweiz Deutschland Deutschland Schweiz Österreich Frankreich Großbritannien Vertrieb und Service Entwicklung Business-Software Vertrieb und Service Entwicklung CAD / Berechnungen Verwaltung Lizenzen Neue Märkte Vertrieb und Service Vertrieb und Service Vertrieb und Service Niederlassung Schulungszentru Niederlassung Schulungszentru Niederlassung Schulungszentru Niederlassung Schulungszentru Niederlassung Schulungszentru Horgen Bonn Astetten Paris London Lausanne München Graz Lyon Haburg Stuttgart Berlin

5 A TRIMBLE COMPANY NOVA PRODUKTÜBERSICHT nova Basis CAD nova Basis DWG / DXF Modul, Projektverwaltung, Basisfunktionen Gebäudetechnik CAD Architekturodul, Erfassungsassistent, Aussparungen Schablonenverwaltung Schnitte D 2-Bildschir-Ansteuerung GBT Professional, Plot-Manager Schablonenverwaltung Schnitte D 2-Bildschir-Ansteuerung IFC-Schnittstelle IES/Rowasoft/IFC-Schnittstelle nova CAD nova CAD-Sanitär 1-Strichplanung, D-Zentralen-Planung, Strangschea, Abwasser 1-Strich und D Sprinkler CAD nova CAD Heizung 1-Strichplanung, D-Zentralen-Planung, Strangschea, Fußbodenheizung, ufangreiche Objektbibliothek nova CAD Lüftung D-Zentralen-Planung, 1-Strich/D-Generierung, Kliax nova CAD Wohnraulüftung, D-Planung, Wohnraulüftung Elektroinstallation CAD Trassenplanung, ufangreiche Objektbibliothek, Dialux- und Reluxschnittstelle nova Verteiler-Struktur-Planung Raubuch nova Berechnungen Sanitär Heizung Lüftung Elektro nova Sanitär Trinkwasser (inkl. Zirkulation) nova Sanitär Abwasser Abwasserberechnung nova Gasberechnung nova Heizung I U-Wert-Berechnung, Heizlast EN 1281, EnEV, Schnittstellen Rowasoft und Ecotech nova Heizung II Rohrnetzberechnung nova Lüftung, Akustikberechnung nova Lüftung, Druckverlustberechnung nova Wohnraulüftung, Druckverlustberechnung nova Kühllastberechnung Schnittstelle Dialux Schnittstelle Relux Ugesetzte Heizlastnoren DIN EN 1281 ÖNORM H 7500 SIA P52-612/CN Ugesetzte Trinkwasserber. DIN DVGW DTU Sprachen Deutsch Französisch Englisch Italienisch Slowenisch nova 4

6

7 CAD

8 Basis-CAD Das Modul Basis-CAD bietet de Anwender alle nötigen Werkzeuge und Funktionen für die grundlegenden CAD-Bearbeitungen an. MODUL BASIS-CAD Eigenständige CAD-Lösung DWG und DXF ein- und auslesen Skalierung von DWG-Dateien Arbeiten i Maßstab Einzelausgabe von Papierbereichen ins DWG- und DXF-Forat Einfache Usetzung von verschiedenen Layervorgaben Unterstützung von Farbscheas für Layergruppen Verwendung von Linientypen, Referenztechniken und Block- und Makrotechnik Die Strukturen und die Benutzerführung von Plancal nova wurden analog zu Windows entwickelt, wodurch sich die Benutzer besonders rasch zurechtfinden. Dank eines intelligenten Konverteroduls kann Plancal nova DWG- und DXF-Dateien nicht nur öffnen, sondern unterstützt auch aktiv die unterschiedlichen Ausgabeforate. Dies erlaubt eine sichere und zuverlässige Datenübernahe und ein effizientes Zusaenarbeiten it Fredsysteen. Grundlage von Plancal nova ist eine eigenständige, eigenentwickelte und AUTOCAD-unabhängige CAD- Lösung. Eventuell problegenerierende Schnittstellen zwischen einer CAD-Basis-Software und eine Gewerkeaufsatz entfallen. Plancal nova ist die Lösung aus einer Hand. Hierdurch können wir Ihnen auf lange Sicht eine klare Kostenentwicklung aufzeigen. Und Sie erhalten ein durchgängiges Service- und Hotlineangebot, das ier die gesate Anwendung von Plancal nova abdeckt. Plancal nova bedeutet: eine Software ein Partner eine Zuständigkeit. Die Funktionen in Plancal nova sind exakt auf die Belange der Haustechnikgewerke abgestit. Neben den eleentaren Zeichnungsfunktionen stehen Ihnen viele Editieröglichkeiten zur Verfügung. Plancal nova unterstützt neben freien D-Körpern, Beaßungen, Schraffuren, Texten, Linieneleenten auch auf speziell auf die Haustechnik abgestite Schnitt- und Ansichtstechniken. Isoetrische Darstellung einer D-DWG-Zeichnung in Plancal nova.

9 A Auch innerhalb von Plancal nova werden Sie bei Datenaustausch besonders gut unterstützt. Bei ersten Öffnen einer Zeichnung wird eine Skalierfunktion angeboten, die nach einer vorgegebenen Referenzstrecke die gesate Zeichnung inkl. der Beschriftungen und aller Blockstrukturen anpassen kann. Dies eröglicht ein aßstabgerechtes Ausdrucken der Zeichnungen und sichert die korrekte Eingabe der zeichnerischen Erfassung für die Berechnungen. Eine farbliche Anpassung der hinterlegten Referenzzeichnungen erfolgt über einen Klick: Alle Zeichnungseleente, auch wenn sie in Blöcken gebunden sind, werden farblich übersteuert. T R I M B L E CO M PA N Y Soit können Sie oder Ihre Planungspartner in der jeweiligen Sprache arbeiten. Nach de Ustellen der Sprache übersetzt Plancal nova Beschriftungstexte, Sybole, Reports usw. autoatisch in die entsprechende Sprache. Dank eines intelligenten Konverteroduls kann Plancal nova DWG- und DXF-Dateien nicht nur öffnen, sondern unterstützt auch aktiv die unterschiedlichen Ausgabeforate. Dies erlaubt eine sichere und zuverlässige Datenübernahe und ein effizientes Zusaenarbeiten it Fredsysteen. Außer diesen Grundfunktionen enthält Plancal nova viele effiziente Funktionen, die ein schnelles und zielgerichtetes Arbeiten eröglichen. Zu Beispiel können Sie Farben und Breiten über Farbscheas it nur eine Mausklick zuweisen. Layer lassen sich in Gruppen zusaenfassen und anschließend einfach ein- und ausblenden. Zeichnungseleente werden autoatisch auf die entsprechenden Systelayer gelegt. Bereits vorhandene Layer können Sie in einer tabellarischen Übersicht editieren. Dabei lassen sich Farbe, Strichbreite und auch der Layernae überschreiben. Oder Sie passen die Layer einfach it der Plancal-nova-Layerkonvertierung an, die sich abspeichern und ier wieder einsetzen lässt. Die Layer-Vorgaben von Auftraggeberseite werden so i Handudrehen erfüllt. Auch die Ausgabe von Block- und Attributdefinitionen an FM-Systee unterstützt Plancal nova: Gebäude-, Rau- und Eleentinforationen lassen sich bei Objekten hinterlegen und sind anschließend auch bei ausgeschriebenen DWG-Plan verfügbar. Plancal nova kann Zeichnungen it unterschiedlichen Inforationstiefen in DWG- oder DXF-Forat exportieren. Der Anwender bestit, it welcher Farbgebung und Linienstärke die Zeichnung auszugeben ist, und darüber, ob dies in 2D- oder D-Darstellung erfolgen soll. Mit Plancal nova können Sie ultilingual arbeiten. Die Software ist in den Sprachen Französisch, Englisch, Italienisch und Slowenisch erhältlich (weitere Sprachen auf Anfrage). Per Mausklick lässt sich eine Referenzzeichnung in unterschiedlichen Farben und Strichstärken darstellen. The dialogue for scaling when opening DWG/DXF drawings. Bei Öffnen von DWG-/DXF-Zeichnungen können diese schnell und genau skaliert werden. Custoer-specific layer adaptation through layer conversion. nova 7 8

10 LT-CAD Mit LT-CAD bietet Plancal nova ein effizientes Werkzeug, it de schnell und einfach eine zeichnerische Erfassung der Heiz- und Kühllast vorzunehen ist. Leistung wie Basis-CAD Gebäudeerfassung über Polygone oder Wände Vielzahl an Architektureleenten Durchbrüche und Wandschlitze Architekturassistent für die autoatisierte Erfassung von DWG-/DXF-Dateien Die zeichnerische Gebäudeerfassung i LT-CAD bildet die Basis für die gebäudetechnischen Berechnungen (z. B. Heiz-/Kühllastberechnung). Durch die i Folgenden beschriebenen Funktionen erstellt Plancal nova aufgrund einer vorliegenden Architekturzeichnung ein dreidiensionales Gebäudeodell. Nach Abschluss der Bearbeitung stehen echte Bauteile zur Verfügung, die editierbar sind. Architekturänderungen sind so beispiellos schnell bearbeitet. Die Erfassung erfolgt in der Regel über einen Architekturgrundriss, der sich über DWG oder DXF einlesen lässt. Dieser Grundriss wird dann durch freies Zeichnen von Architektureleenten zweckäßig aufbereitet. Plancal nova die erittelten Strukturen dar und bietet eine autoatische Übernahe oder ein anuelles Eingreifen an. So generiert Plancal nova aus Rau- und Gebäudepolygonen Wände und trägt Rautexte autoatisch in die erittelten Raukonturen ein. Bezeichnung und Raunuer aus der Architekturzeichnung lassen sich de Plancal nova eigenen Rautext zuordnen. Soit entfällt das Eintragen der Werte in die Heizlastberechnung. Auch die U-Werte lassen sich ittels eines Dialogs über die Wandstärke einfach zuweisen. Linien des Architekten, die auf eine Layer liegen, können als Fenster oder Türen interpretiert werden. Eine weitere besondere Leistung von Plancal nova eröglicht es, beliebige Inforationen i Plan darzustellen. So lassen sich die erittelten Rauflächen oder technischen Paraeter an den Wänden (z. B. Rohwert) durch eine spezielle Beschriftungsfunktion direkt in den Plan integrieren. Assistent Neben Wänden, Fenstern, Türen, Dächern und Decken, die später in den Berechnungen ausgewertet werden, stehen für eine vollständige Zeichnung auch Treppen, Unterzüge, Stahlträger, Säulen und allgeeine Sybole (Nordpfeil, Möbel etc.) zur Verfügung. Konturen erfassen 1 Räue Außenkontur Plancal nova bietet viele Erleichterungen für ein schnelleres Planen: Beispielsweise brauchen Sie die geoetrischen Werte nicht einzugeben, da zur Orientierung in Architekturplänen eine kofortable Suchfunktion vorhanden ist. Die Breite von Fenstern und Türen lässt sich aus der Zeichnung generieren, so dass Sie diese Zahlen nicht anuell eingeben üssen. Die Ausgabe der Gewerkepläne erfolgt wahlweise auf der eingelesenen oder der erfassten Architektur. Wandgenerierung 2 Online Shading Öffnungen plazieren 4 Türen Fenster Durchbrüche Räue benennen 5 U-Wert-Zuordnung >> Als weitere Alternative für die Gebäudeerfassung steht der Architekturassistent zur Verfügung. Dieser analysiert Schritt für Schritt die vorliegende Architektenzeichnung. In ständige Dialog it de Anwender stellt Zurück Weiter Schliessen Der Assistent zur zeichnerischen Erfassung der Heiz- / Kühllast. Dieser führt den Anwender Schritt für Schritt durch die zeichnerische Erfassung des Gebäudeodells.

11 A TRIMBLE COMPANY Professional-CAD Zusätzlich zu den Funktionen von Basis-CAD und LT-CAD enthält das Modul Professional-CAD die Schnitte, die Multiscreen-Fähigkeit und die Schablonentechnik: leistungsstarke Funktionen, die den Arbeitsalltag enor erleichtern. Leistung wie Basis-CAD und LT-CAD Dynaische Schnitte und Views Aktive Unterstützung von ehreren Bildschiren (Multiscreen) Schablonentechnik Dynaische Schnitte und Views Erst durch die dynaischen Schnitte und Views wird Plancal nova zu echten D-Planungswerkzeug. Sowohl i Modell wie auf Papier lassen sich beliebig viele Schnitte und Views anlegen. Neben de Schnitt stehen als Views die Iso-Ansicht, die Bauperspektive, der View über zwei Achsen und der XY-View (Grundriss-View it variable Maßstab) zur Verfügung. Maßstab, Shading und die Berechnung von verdeckten Kanten können Sie für jeden einzelnen View einfach anpassen. In Plancal nova können Sie dynaisch in Schnitten und Views arbeiten und soit in einfachster Weise Höhenverläufe, Schachtdetails und Versprünge i Leitungsverlauf erstellen. Multiscreen Die gute Integration von Berechnungen und CAD trägt entscheidend dazu bei, dass Sie die entsprechenden Verbindungen transparent überblicken können. Mit der aktiven Unterstützung von ehreren Bildschiren bietet Plancal nova die ideale Lösung: Bildschir 1 zeigt die Berechnung und Bildschir 2 die Zeichnung. Änderungen an der Berechnung werden direkt auf die Zeichnung übertragen und ugekehrt. Schablonentechnik Durch die Schablonentechnik können Sie Plancal nova noch effizienter einsetzen: Mit den jeweiligen Bauteilen, Eleenten, Beschriftungen und z.t. Funktionsaufrufen erstellen Sie ganz einfach beliebig viele Schablonen. Die Einträge in der Schablone enthalten auch alle benutzerspezifischen Paraeter und grafischen Ausprägungen. Über diese Technologie lassen sich auch bürospezifische Standards usetzen. In allen Gewerken können vordefinierte Sybole, aber auch Texte, Beaßungen oder Linien it entsprechenden Voreinstellungen hinsichtlich Layerbezeichnung, Farbgebung und Strichstärke eingesetzt werden. Auch spezielle Schablonen für bestite Projektufänge lassen sich einrichten. So können z. B. diejenigen Sybole zusaengefasst werden, die an besonders i Bürobereich benötigt. Modul IFC-Schnittstelle Mit diese zusätzlichen Modul zu Professional-CAD können Sie koplette Gebäudeodelle des Architekten iportieren. Mit den Gebäudeinforationen lässt sich eine Heiz-/Kühllast-Berechnung vornehen. Auch können in Plancal nova erfasste Gebäude und D-Netze via IFC-Schnittstelle exportiert werden. Dank der IFC- Schnittstelle ist soit erstalig ein intelligenter Datenaustausch zwischen den Planungsbeteiligten öglich. IES-Schnittstelle Exportiert das nova Gebäude-Modell direkt an das IES VE Pro Geeignet für Berechnungen und Siulationen innerhalb von IES Plancal nova hat eine exklusive IES-Schnittstelle, die eine nahtlose Integration eröglicht. Modellinforationen einschließlich der Geoetrie, Koordinaten, Nordwinkel, Außen- / Innenwände, Fenster, Türen, Rautypen / -naen und der zugehörigen Daten werden direkt in das IES VE Pro übertragen. Das exportierte Modell kann für IES-Berechnungen und -Siulationen, wie Wäreverlust- und Kühllastberechnungen nach ASHRAE- und CIBSE-Noren verwendet werden. nova 9 10

12

13 HEIZUNGSTECHNIK

14 Heizungstechnik Plancal nova unterstützt die vollständige zeichnerische und technische Bearbeitung von Heizungsprojekten. HEIZUNG CAD-MODUL Schnelle D-Konstruktion Schnitte, Isoetrie Beschriftung aller Leitungsparaeter Höhenbeaßung Schnelles Ändern Kollisionsprüfung Schea aus Grundriss (Berechnungsodul notwendig) Die ufangreiche und leistungsfähige Bauteilbibliothek geäß der Nor erleichtert die Planung von Netzen und Strangscheas sowie die D-Zentralenplanung it realen Bauteilen (Verteiler, Rohre, Araturen etc.). Das Rohrleitungsnetz können Sie wahlweise i Schea oder i Grundriss erstellen. Heizkörper lassen sich durch die Heizkörperauslegung eritteln und autoatisch in die Zeichnung eintragen, oder sie können einzeln platziert werden. Ein dynaischer Autoanschluss schließt die Heizkörper durch Mausklick einfach an. Nach Änderungen an den Heizkörpern passt Plancal nova aufgrund der innovativen Leitungsfunktion die Anbindeleitungen autoatisch an. Die Fußbodenheizkreise können Sie wahlweise autoatisch oder anuell in die Zeichnung eintragen. Bei anuellen Eintragen werden Sie durch einen dynaischen Dialog unterstützt, der sicherstellt, dass die vorgegebenen Randparaeter nicht überschritten werden. Das Auszeichnen der Heiz- und Teilheizkreise erfolgt autoatisch, dabei werden Verlegeabstand, Abzugsflächen, Anbindeleitungen etc. berücksichtigt. Aber auch bei Änderungen besticht die Plancal nova. Heizkörper lassen sich verschieben und führen ihre Anschlussleitung dynaisch it sich. Anbindesituationen lassen sich durch Verschieben des T-Stücks schnell überarbeiten. Bei Leistungsveränderungen über die Heizlast werden die Heizkörper und Fußbodenheizkreise in der Zeichnung nach einer Neuauslegung autoatisch aktualisiert. MODUL HEIZUNG 1 U-Wertberechnung Heizlastberechnung Heizkörperauslegung Fußbodenheizung Die heizungstechnische Planung basiert oft auf der Heizlastberechnung. Plancal nova nutzt dazu die zeichnerische oder anuelle Gebäudeerfassung. Bei Iport von zeichnerisch erfassten Gebäudedaten stehen de Anwender neben den nötigen Rauinforationen alle Bauteile in ihrer tatsächlich notwendigen Abessung (Sonderabessung nach EN 1281) zur Verfügung. Plancal nova erittelt den jeweils angrenzenden Rau it seiner Teperatur, und dies nicht nur auf einer Ebene, sondern auch geschossübergreifend. Das erfasste Gebäudeodell wird zude für die Heizkörperauslegung (Fenster werden als Heizkörpernischen angeboten) und zur Auslegung der Fußbodenheizung eingesetzt. Zugleich eröglicht Plancal nova eine teilweise oder koplette anuelle Erfassung der Heizlast. Heizkörper werden herstellerspezifisch nach der Heizlast ausgelegt. Die bevorzugten Typen oder Abessungen können Sie auf vielfältige Art und Weise beeinflussen. Als Basis stehen Ihnen die Herstellerdaten nach VDI und BDH zur Verfügung. Diese werden über das Internet von eine zentralen Server geladen. Fußbodenheizkreiszonen, Heizkreise und Teilheizkreise erittelt Plancal nova anhand der Heizlast und übergibt diese Daten an die Zeichnung. Bei der Auslegung werden Sie durch eine klare Visualisierung unterstützt. Aus den Berechnungen generieren Sie einfach Ausdrucke nach DIN- und EN-Vorlagen. Massenauszüge der Heizkörper und Fußbodenheizung werden in Reports dargestellt.

15 A TRIMBLE COMPANY MODUL HEIZUNG 2 1 Wand assiv (0,29) 6 2 1,8 7 1,4 Rohrnetzberechnung 4 0,44 Trennwand Doppelhaus 8 9 0,46 1,8 5 2,0 Das Rohrnetz können Sie wahlweise aus de Grundriss oder Schea iportieren oder anuell eingeben. Die Berechnung unterstützt sowohl zwei-rohr als auch Tichelann-Systee und berücksichtigt die ausgelegten Heizkörper und Fußbodenverteiler. std. Fensterbreite std. Fensterhöhe std. Türbreite std. Türhöhe 1,76 1,51 1,01 2 U-Wert-Vorgabe: U-Werte über Gebäude und Geschosse einfach vorgeben Die benötigten Ventile stellt die VDI-Schnittstelle zur Verfügung. Die Eindrosselung von Heizkörperventilen und anderen Regulierorganen wird berechnet, und die herstellerspezifischen Einstellwerte werden aufgelistet. Sätliche Berechnungsergebnisse werden an die Netzkoponenten in der Zeichnung zurückgeschrieben. Rau Allgeein - Rauart lfd. Rauart Nr. 1 Wohn- und Schlafräue Büroräue, Austellungsräue, Haupttreppenräue, Schalterhallen, 2 Sitzungszier Hotelzier Nor- Innenteperatur [ C] Aus den Berechnungen lassen sich einfach Ausdrucke erstellen. Die Stücklisten der Heizkörper, Rohrleitungen, T-Stücke, Bögen und der i Netz verwendeten Ventile werden übersichtlich ausgegeben Verkaufsräue und Läden allgeein Unterrichtsräue allgeein Theater- und Konzerträue Bade- und Duschräue, Bäder, Ukleideräue, Untersuchungszier (generell jede Nutzung für den unbekleideten Bereich) WC-Räue Beheizte Nebenräue (Flure, Treppenhäuser) Unbeheizte Nebenräue (Keller, Treppenhäuser, Abstellräue); siehe Tabelle 4 10 Rauteperaturen für die Heizlast aus übersichtlichen Tabellen auswählen Beispieldarstellung Rohrleitungsbau D (Kühlwasserversorgung it kundenspezifischer Farbgebung) nova 1 14

16

17 RAUMLUFTTECHNIK

18 Raulufttechnik Plancal nova bietet für Lüftungen jegliche Unterstützung an: Von der zeichnerischen Lösung über die Berechnung bis hin zur vollautoatischen Generierung ganzer Kanalsystee. MODUL RAUMLUFTTECHNIK-CAD Schnelle D-Konstruktion Auto-Verbinder für Übergänge Autoatisiertes Einsetzen von Bauteilen in einen Lüftungsstrang Drehen und Verschieben von Teilnetzen Autobeschriftungen für Positionsnuern und Kanalaße Berechnung und differenzierte Darstellung von verdeckten Kanten Stücklisten für alle Bauteile Plancal nova hat eine ufangreiche und leistungsfähige Bauteilbibliothek für die detaillierte D-Planung und das Erstellen von Scheas und 1-Strichnetzen zur Berechnung und D-Generierung. Neben herstellerspezifischen Angaben sind auch freie Einstellungen für Bauteile öglich. Die Bauteile können Sie über frei wählbare Anfasspunkte und it Störrau platzieren. Einal platziert, lassen sich Bauteile schnell und einfach editieren. Eine Auto-Verbindung von Bauteilen ist auch i D- Rau öglich. Bauteile lassen sich in einen bestehenden Strang ein- und ausbauen. Plancal nova erstellt autoatisch die Kanalübergänge und passt die Kanäle entsprechend an. In eine Strang lassen sich Einbauteile verschieben und drehen. Sogar ganze Luftkanalstränge können verschoben und gedreht werden. Über eine 1-Strich/D-Generierung erstellen Sie schnell und effektiv Planungen in der Fläche. Anhand einer Einstrichführung und der entsprechenden Vorgaben an den Auslässen diensioniert Plancal nova den Kanalverlauf und generiert das Kanalnetz. Nach der Generierung ithilfe des Assistenten sind die Bauteile als echte D-Bauteile für eine weitere Bearbeitung verfügbar. MODUL WOHNRAUMLÜFTUNG Für Wohnraulüftungen bietet Plancal nova ein spezifisches Modul it den benötigten Bauteilen. Durch die leistungsstarken Platzier- und Verbindungstechnologien erstellen Sie schnell und effizient die Planungsgrundlagen. Die Stücklisten werden geschossübergreifend über eine speziell auf die Wohnraulüftung zugeschnittene Auswertung bereitgestellt. An der fertigen Zeichnung lassen sich Änderungen schnell und effektiv realisieren. Plancal nova bietet besondere Unterstützung bei Flexverbindungen, Geschossübergängen, Beschriftungen und der Beaßung der Wohnraulüftung. Plancal nova unterstützt D-Bauteile bezüglich Flexverbindungen, Isolierungen, Rahen, Nuerierungen, Beschriftungen, Fertigungsschnittstellen und Kollisionsprüfungen. Die transparente Darstellung von Lüftungskanälen bei koplexen Anlagen ist eine besondere Leistung von Plancal nova. Dazu bestehen das Shading (flächiges Füllen) und die Möglichkeit, beliebige Schnitte und Höhenschnitte anzulegen. Stücklisten der Bauteile inkl. der Rahen und der Isolierung werden per Knopfdruck erstellt. Isoetrie einer Lüftungsanlage in Plancal nova.

19 A TRIMBLE COMPANY MODUL LUFTKANALNETZBERECHNUNG 1Strich-D Generierung Berechnung aus D-Netzen Berechnung aus 1-Strich-Netzen Voluenstroberechnung Druckverlustberechnung Anzeige der Berechnungsergebnisse in der Zeichnung Die Luftkanalnetzberechnung kann sowohl auf eine Einstrich- als auch auf eine D-Netz basieren. Neben der Voluenstroberechnung werden auch die Druckverluste erittelt. Aufgrund der eingesetzten Drosselklappen erittelt Plancal nova die erforderlichen Drosselwerte. Alle Berechnungsergebnisse lassen sich in der Zeichnung beschriften. Auswertungen it allen wichtigen Inforationen wie den Stücklisten der Bauteile inkl. der Rahen und der Isolierung sind schnell zur Hand. MODUL Luftkanalnetzberechnung Akustik Diensionen Einstrich prüfen Abschnitte ausrichten Schnellansicht Online Shading Voreinstellungen Analyse Generierung Online Shading >> Zurück Weiter Schliessen Assistent für 1-Strich / D-Generierung it allen nötigen Funktionen. Berechnung aus de D-Netz Berechnung aus de 1-Strich-Netz Freie Eingabe über Oktavenbänder Ausgabe in unterschiedlich detaillierten Reports Die Akustikberechnung kann sowohl als D-Netz als auch als 1-Strich-Netz erfolgen. Durch die freie Eingabe lassen sich sowohl däpfende als auch schallerzeugende Bauteile eingeben. Die Berechnung kann als einfacher oder als differenzierter Report in Anlehnung an die VDI ausgegeben werden. MODUL KÜHLLASTBERECHNUNG Nach de Iport der zeichnerischen Daten können Sie weitere Inforationen ergänzen. Der Raustepel in der Zeichnung enthält über eine spezielle Beschriftungsfunktion sätliche Inforationen. Soit können die Inforationen auch in den Planunterlagen genutzt werden. Eine besondere Leistung stellt die Verschattungsberechnung der Plancal nova dar. Ist das Gebäude zeichnerisch erfasst worden, können sowohl externe Störkörper (z. B. Nachbargebäude) wie auch das Gebäude selber (Mauervorsprünge, Vordächer etc.) zur Erittlung der Verschattung über den Jahresverlauf herangezogen werden. Die jeweils erittelte Verschattung kann a Fenster in der CAD-Zeichnung geprüft werden. VDI 2078 (EDV-Verfahren) Übernahe aus zeichnerischer Gebäudeerfassung Unterstützung von Lastprofilen Die Kühllastberechnung, die in Plancal nova nach VDI 2078 (EDV-Verfahren) ugesetzt wurde, nutzt sowohl anuell erfasste Heizlastbauteile als auch ein zeichnerisch erfasstes Gebäudeodell. Vor de Iport in die Kühllast können Sie die zeichnerisch erfassten Bauteile it spezifischen Inforationen ergänzen. So kann zu Beispiel a Fenster die Art der Jalousie oder der Verglasung ausgewählt werden, wonach Plancal nova die eingestellten Rahen a Fenster inkl. der externen Verschattung berechnet. Eine besondere Leistung stellt in Plancal nova die strichlierte Darstellung der verdeckten Kanten dar. nova 17 18

20

21 Sanitärtechnik

22 Sanitärtechnik Plancal nova bietet eine ufangreiche Bibliothek an Sanitärobjekten in unterschiedlichen Darstellungstiefen. Alle Änderungen können Sie an der Scheazeichnung und der detaillierten dreidiensionalen Darstellung anbringen. MODUL SANITÄR-CAD Einstrichdarstellung Ufangreiche Objektauswahl Autoanschluss der Leitungen an die Einrichtungsgegenstände D-Rohrleitungsbau Schnelle D-Konstruktion Kollisionsprüfung D-Generierung Abwasser Trinkwasserschea aus Grundriss (Berechnungsodul notwendig) Einfache Zeichnungsfunktionen it vielen Platzierungsöglichkeiten erlauben Ihnen eine sehr effiziente Planerstellung. Die Plancal-Nova unterstützt Plancal nova Einrichtungsgegenstände aus einer DWG- oder DXF-Datei. Für die Leitungsführung stehen Ihnen it Multileitungen, dynaische Autoanschluss und einer Vielzahl von Editieröglichkeiten alle benötigten Werkzeuge zur Verfügung. An das Bauteil angeschlossene Leitungen werden bei einer Bauteileverschiebung durch die innovative Leitungsfunktion autoatisch itgeführt. Einzelne Anschluss- punkte lassen sich verschieben, ohne dass die Verbindung zu Sanitärobjekt oder zur angebundenen Leitung verloren geht. Auch D-Zentralenplanungen werden unterstützt. Mit der typisch einfachen Bedienung werden i D-Rau Verteiler, Pupen, Schieber, Rohre, Flansche, Verschraubungen etc. platziert. MODUL CAD-Sprinkler Einstrichdarstellung Ufangreiche Objektauswahl Autoanschluss der Leitungen an Sprinklerköpfe Leistungsstarke Reihenplatzierung Vielzahl von Einbauteilen Mit dieser schlanken und leistungsstarken Anwendung platzieren Sie die Sprinkler besonders schnell. Über eine zeichnungsbasierte Bauteilliste werden die benötgten Stückzahlen geliefert. Die zeichnerische Bedienung des Moduls lehnt sich sehr dicht an die der Sanitärtechnik an, wodurch nur ein inialer Schulungsaufwand entsteht. Beispiel einer Abwasserplanung in Plancal nova.

23 A TRIMBLE COMPANY MODUL TRINKWASSERBERECHNUNG MODUL ABWASSERBERECHNUNG anuelle Eingabe oder Übernahe der Sanitärzeichnungen Herstelleranbindung für Ventile (VDI 805) detaillierte Ausgabe der Berechnungsergebnisse Autobeschriftung aller Teilstrecken in der Zeichnung Anzeige der Berechnungsergebnisse in der Zeichnung anuelle Eingabe oder Übernahe der Sanitärzeichnungen Analyse der Lüftungssituation detaillierte Ausgabe der Berechnungsergebnisse Autobeschriftung aller Teilstrecken in der Zeichnung Anzeige der Berechnungsergebnisse in der Zeichnung Grundlage für die virtuelle oder echte D-Generierung Das Rohrnetz für Trinkwasser kann wahlweise anuell oder zeichnerisch erfasst werden. Bei der zeichnerischen Erfassung können Sie aus eine Schea heraus eine Berechnung vornehen oder den Leitungsverlauf und die Verbraucher in Grundrisszeichnungen eintragen. Zur Steigleitungsdefinition stehen bei grundrissbasierter Arbeitsweise leistungsstarke Funktionen für den Geschossübergriff zur Verfügung. So lässt sich in Plancal nova ein gesetzter Steigleitungspunkt autoatisch in darüber- oder darunterliegende Geschosse übertragen. Bei Iport der zeichnerischen Inforation wird dieser Steigepunkt erkannt, und die Teilnetze werden zu eine Gesatnetz zusaengefasst. Dieses steht in der Berechnung zur Verfügung. Wird das Gesatnetz in die Berechnung iportiert, können Sie ufangreiche Details auf Anlagenebene vorgeben. Selektiv nach Leitungsarten (Kaltwasser, Warwasser und Zirkulation) und Leitungstypen, lassen sich Material und Berechnungsvorgaben erfassen. Nach erfolgter Berechnung können die Ergebnisse als Report ausgegeben werden. Die erittelten Paraeter werden an die Zeichnung zurückgeschrieben, wo sie sich beschriften lassen. Für die Abwasserberechnung können Sie alle Einrichtungsgegenstände aus der Trinkwasserberechnung weiterverwenden. Die Steigleitungen und Leitungsverläufe aus der Zeichnung lassen sich für die Diensionierung in die Berechnung iportieren. Über eine vereinfachte virtuelle Generierung werden die Stücklisten erittelt. Die Abwasserberechnung schreibt die Ergebnisse an die Zeichnung zurück. Hier können die Ergebnisse beschriftet oder zur Generierung der Abwasserbauteile genutzt werden. MODUL GASBERECHNUNG zeichnerische Erfassung der Gasnetze alle Verbraucher nach TRGI Berücksichtigung der Ströungswächtern Mithilfe der Gasberechnung können schnell und effektiv Gasnetze nach der TRGI ausgelegt werden. Die Dokuentation der Berechnung erfolgt in der Zeichnung und i Report. Einstellungen Syste Trinkwasser Aufenthaltszone axiales Rohrreibungsdruckgefälle 20 bar/ 0 % Zuschlag Druckverlust/Teilstrecke Standard Rohrlänge 1 5 C Ugebungsteperatur Vorgaben Leitungsarten Standard Kaltwasser Warwasser Zirkulation in. Geschwindigkeit 0,1 /s 0,1 /s 0,1 /s 0,1 /s ax. Geschwindigkeit 2 /s 2 /s 2 /s 2 /s in. Nennwerte Zuordnung Leitungstypen von Anlage zu Verzweigung Anschlussleitung Steigleitung Steigleitung von Verbraucher zu Verzweigung Einzelzuleitung sonstige Leitungen Stockwerksleitung als Vorlage speichern Schließen Sanitärsystee auf Anlagenebene detailliert vorgeben. Beispieldarstellung eines Sanitärscheas in Plancal nova. nova 21 22

nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY

nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY nova DIE CAD/CAE-LÖSUNG FÜR DIE GEBÄUDETECHNIK. A TRIMBLE COMPANY nova: Die CAD-Lösung für die Gebäudetechnik mit integrierten Berechnungen Sehr geehrte Leserinnen und Leser, ob es nova Basis, nova Gebäudetechnik

Mehr

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Heidelberg April 2010 09.04.2010 Seite: 1 Allgemein Unterstützte Betriebssysteme Windows XP Windows Vista Windows 7 09.04.2010 Seite: 2 Allgemein Basierend

Mehr

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege.

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Perfekte TGA-Planung mit Viptool Engineering. TGA-Planer werden kontinuierlich vor neue Voraussetzungen gestellt. Einerseits gilt es, die Wünsche der

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

für die bessere Energieeffizienz...

für die bessere Energieeffizienz... für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme Software für die Haustechnik Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser ErP-Verbundanlagen Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13 Einstieg in BIM Termine Kursinhalt und Terminübersicht Dienstags 15:15 16:45 blauer Pool 16.10.2012 Vorstellung und Einschreibung Kurs Revit 23.10.2012 Einführung in Autodesk Revit Architecture 30.10.2012

Mehr

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Autodesk Building Solutions White Paper Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Die Autodesk Revit -Plattform für die Gebäudedatenmodellierung1 ist eine umfassende Lösung für die Entwurfs- und Dokumentationserstellung

Mehr

ELLOR GRAPHITE FÜR DIE FUNKENEROSION. Eine weite Palette von Graphitqualitäten, von Universal- bis zu mikrokörnigen Graphiten.

ELLOR GRAPHITE FÜR DIE FUNKENEROSION. Eine weite Palette von Graphitqualitäten, von Universal- bis zu mikrokörnigen Graphiten. ELLOR GRAPHITE FÜR DIE FUNKENEROSION Eine weite Palette von Graphitqualitäten, von Universal- bis zu ikrokörnigen Graphiten. 2 ELLOR Graphite zur Herstellung Ihrer Elektroden Vielfältige Anwendungen Graphitherstellung

Mehr

Automatisiertes Projektupdate EPLAN Plattform Version 2.5 Stand: 08/2015

Automatisiertes Projektupdate EPLAN Plattform Version 2.5 Stand: 08/2015 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG Technische Informationen Copyright 2015 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG haftet nicht für technische oder drucktechnische

Mehr

www.creotecc.com CREOTOOL Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste

www.creotecc.com CREOTOOL Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste www.creotecc.com CreotOOL 2.0 Die webbasierte Planungssoftware von Creotecc Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste creotool

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anwendertreffen Grüner Haustechnik

Anwendertreffen Grüner Haustechnik Anwendertreffen Grüner Haustechnik Einladung zum Anwendertreffen pitcad: Die bewährte Haustechniklösung SOLARCOMPUTER: Der Spezialist für Berechnungen AutoCAD MEP: Das AutoCAD für die Gebäudetechnik Grüner

Mehr

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18.

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18. CAD Bibliothek Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF Stand: 18. März 2015 Inhaltsverzeichnis readme_d.pdf Copyright 0 6. 0 9, Stahlton Bauteile AG Zürich

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software. Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software. Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software Produktübersicht Oventrop EDV-Unterstützung Inhalt Oventrop EDV-Unterstützung Oventrop zählt mit seinem Angebot von

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 5 1.1 Vorwort... 5 1.1.1 Die Schulungs CD... 5 1.2 Übersicht... 6 1.3 Installationshinweise (nur VA HausDesigner Professional 2.0)... 9 1.4 Handbuch... 11 1.5 Schnelleinstieg...

Mehr

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt Produktinformation FINEST PPS Produktions- und Planungssystem für Lohnschneider und blechverarbeitende Betriebe Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt FINEST-PPS ist ein Produktionsplanungs-

Mehr

Neuheiten PROfirst CAD Version 6

Neuheiten PROfirst CAD Version 6 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab 5.0.34 1/8 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34 Neuheiten PROfirst CAD Version 6 ab Version 5.0.34...2

Mehr

2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH Alle Rechte vorbehalten. Die Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokuments ist - gleich in welcher Art und Weise nur mit schriftlicher Genehmigung der Firma COPA-DATA

Mehr

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP Schnittstelle SAP - Schnittstelle SAP K3V 3.0 Energiewirtschaft als technische Ergänzung zu SAP als führendes ERP-System K3V 3.0 kann problemlos mit einem ERP-System wie z.b. SAP zusammenarbeiten, auch

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Tipps für große Modelle

Tipps für große Modelle Tipps für große Modelle Tekla Structures Anwendertreffen 2014 Frank Schumacher, Tekla GmbH 1 Inhalt Hardware Tipps Betriebssystem, Software-Umgebung Tipps für Tekla Structures Voreinstellungen In der Anwendung

Mehr

1. Eigenschaften (zurück) 2. Installation (zurück)

1. Eigenschaften (zurück) 2. Installation (zurück) Excel-Anwendung Auftragsverwaltung mit Angebotsberechnung, Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung, einschließlich Erstellung Arbeitsplan und Arbeitsbegleitpapiere für die Fertigung 1.

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Treesoft Office.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

QUALITÄT IST UNSER HÖCHSTER ANSPRUCH.

QUALITÄT IST UNSER HÖCHSTER ANSPRUCH. 16 Gesamtkatalog QUALITÄT IST UNSER HÖCHSTER ANSPRUCH. Die linear GmbH ist richtungsweisender Anbieter von Softwarelösungen und Services für Gebäudetechnik und Anlagenbau. Seit 1993 steht die Marke aus

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung... CLOUDCONNECTOR Versionsdatum: 21.04.2015 Versionsnummer: 1.0.0.15 Inhalt 1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

Mehr

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden.

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden. Tipps und Tricks für Pro/Engineer (Wildfire 3) (Von EWcadmin, U_Suess und Michael 18111968) Okt.2007 Schneiden (WF3): Erzeugen einer 3D-Kurve aus zwei 2D-Kurven (von EWcadmin) Man kann aus zwei 2D-Kurven,

Mehr

Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich.

Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich. Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich. Darüber hinaus wird nach wie vor die alte Norm DIN 1988-3 unterstützt. 1. Beachten

Mehr

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel Bricscad ist das dem Marktführer AutoCAD wohl ähnlichste Programm, das man kaufen kann. Aber es kostet nur einen Bruchteil einer AutoCAD Lizenz. Einfacher Umstieg Ein Anwender, der mit AutoCAD umgehen

Mehr

Planen und Bauen im Bestand

Planen und Bauen im Bestand Planen und Bauen im Bestand Revit Architecture, Revit MEP, Revit Structure AutoCAD Plant 3D, Autodesk Navisworks und BuildingOne Christian M. Artaker BIM und der gesamte Lebenszyklus 4D = Zeitachse 5D

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Einwahlverbindung unter Windows XP

Einwahlverbindung unter Windows XP Installationsanleitung Einwahlverbindung unter Windows XP - 1 - Einwahl-Verbindung unter Windows XP Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - ein internes oder externes Modem Diese Konfigurationsanleitung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Datum: 14.01.2012 Thema: Installation des ZEBES ELO Plugins zur Darstellung von CAD-Zeichnungen Erstelldatum: 14.01.2012 Mit Hilfe dieses Plugins können CAD-Zeichnungen der Formate

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER

Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER Energieausweis auf Knopfdruck Nachhaltige Planung mit Produkten von Autodesk und SOLAR COMPUTER Dr.-Ing. Sylvia Kracht Geschäftsführerin BCS CAD Systemhaus GmbH Jens Ponzel Geschäftsführer SOLAR-COMPUTER

Mehr

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden.

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden. Kapitel 3 3 Einstieg In diesem Kapitel werden die Befehle zur Erstellung von neuen Zeichnungen, zum Speichern von Zeichnungen und zum Öffnen von vorhanden Zeichnungen behandelt. Die Befehle können über

Mehr

objectif Requirements Modeller

objectif Requirements Modeller objectif Requirements Modeller Das ist neu in Version 1.1 1 Inhalt objectif Requirements Modeller das Tool für Requirements Engineering in Software- und Systementwicklung Das ist neu in Version 1.1 Seite

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

So geht s, Energieausweis

So geht s, Energieausweis So geht s, Energieausweis Der Interessent setzt sich it de Energieberater in Verbindung. Offen Fragen werden beantwortet. Sollten sich Ihre Erwartungen it der angebotenen Leistung decken, erhalten Sie

Mehr

Benutzerhandbuch Heizlast H7500

Benutzerhandbuch Heizlast H7500 Benutzerhandbuch Heizlast H7500 Gewerbehofstraße 24. 5023 Salzburg. www.geq.at E Mail: office@geq.at Tel: (+43) 662 / 64 13 48 Inhalt Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Allgemeine Infos... 3 2 Erster

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

> > > GeoOffice 10 R3 / 10.1

> > > GeoOffice 10 R3 / 10.1 > > > GeoOffice 10 R3 / 10.1 Neue Funktionen und Fixes Mit dem vorliegenden Release für GeoOffice werden sowohl ArcGIS 10 als auch ArcGIS 10.1 unterstützt. Gleichzeitig können sie nun ihre Projekte für

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Grundlagen der Heiz- und Raumlufttechnik

Grundlagen der Heiz- und Raumlufttechnik Übung Heiz- und Kühllastberechung Grundlagen der Heiz- und Raumlufttechnik nstitut für GebäudeEnergetik Lehrstuhl für Heiz- und Raumlufttechnik Pfaffenwaldring 35 D-70569 Stuttgart Christian Stäbler Telefon

Mehr

Workshop-Angebot 2012

Workshop-Angebot 2012 Unter dem Label INDIVIDUAL TRAINING können wir Ihnen eine Vielzahl von kompakten Workshops über interessante Themen rund um CAD anbieten. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und setzen Ihr neu erlangtes

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle.

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle. Unterstütze CAD-Formate Import 3D Flächendatei *.3dx Internes cadwork Format. Eine 3dx-Datei (bis zur Version 19 noch *.3ds) dient der Übertragung von 2D und 2,5D Informationen aus dem Modul cadwork 2D

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe!

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe! AutoCAD 2015 Layout- und Plotmanagement Trainingshandbuch Leseprobe! Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen

Mehr

CCWebkatalog for professional sales

CCWebkatalog for professional sales CCWebkatalog for professional sales INNOVATIONSPREIS-IT BEST OF 2015 E BUSINESS Unternehmen, die auf E-Commerce setzen, machen deutlich, dass Sie die Zukunft verstehen. John Chambers Der Kunde im Mittelpunkt

Mehr

DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau

DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau Planmanagement Microstation Layout- und Modellauswertung Visualisierung: Regnauer Fertigbau Seebruck DeskWare Products GmbH Erdinger Str. 18 D 85609 Aschheim

Mehr

Moderne Planungswerkzeuge im Überblick

Moderne Planungswerkzeuge im Überblick Moderne Planungswerkzeuge im Überblick Marktübersicht CAD-Lösungen für die Technische Gebäudeausrüstung Dipl.-Ing. (FH) Claudia Hilgers Das gute alte Reißbrett hat ausgedient. Ein Zeichen der Zeit, dass

Mehr

Brand Book. Das Komplexe einfach machen.

Brand Book. Das Komplexe einfach machen. Brand Book Das Komplexe einfach machen. Nevaris ist ein Produkt der Nemetschek AG Dafür steht die Marke Nevaris Nevaris ist eine durchgängige, prozessorientierte Bausoftware - von der Kostenplanung und

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

EasyTicketsystem V1.0

EasyTicketsystem V1.0 EasyTicketsystem V1.0 1 Einleitung...1 1.1 Installation...1 2 Admin...2 2.1 Saalplan erstellen...3 2.2 Ticketlayout erstellen...5 2.3 Preise einrichten...6 2.4 Termine erstellen...7 2.5 Drucker auswählen...7

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft. Weblink-Funktion Arbeitshilfe Version 201204 Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.de Arbeiten mit der Weblink-Funktion von AMMON Die Weblink-Funktion

Mehr

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14 Quickstart Solutions Inventory Version 1.14 Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Vorbereitungen...3 Artikelstammdaten...7 Inventurauftragsdaten...8 Inventurdaten...12 Einleitung Sehr geehrter Software-Benutzer,

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation

Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation - über 20 Jahre NAFI -Flottenkalkulation - Kurzeinleitung für die NAFI -Flottenkalkulation Gilt für die Varianten: "Vollversion" und "max15". 6. Auflage Stand: 07.01.2013 Copyright 2013 by NAFI -Unternehmensberatung

Mehr

Upgrades auf ProCall 4.0 Enterprise TP/MS 22.02.2011. Stand: 09.02.2011. PM/TP ESTOS GmbH 2010 Seite 1 von 12

Upgrades auf ProCall 4.0 Enterprise TP/MS 22.02.2011. Stand: 09.02.2011. PM/TP ESTOS GmbH 2010 Seite 1 von 12 Upgrades auf ESTOS ProCall 4.0 Enterprise Verschiedene Möglichkeiten der Installation/Konfiguration und Migration von ProCall 4.0 ProCall Client, UCServer du MultiLine Tapi Stand: 09.02.2011 Upgrades auf

Mehr

Heizlastberechnung Pro

Heizlastberechnung Pro Anleitung zum EVEBI-Modul Heizlastlastberechnung 12831 erstellt von: ENVISYS GmbH & Co. KG, 99423 Weimar, Prellerstraße 9 Hinweis: Die Dokumentation entspricht der Energieberater-Software EVEBI 7.6. Sollten

Mehr

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL. Deutsch German

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL. Deutsch German DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL Deutsch German Klaes trade steht für neueste Softwaretech- Als kaufmännisch orientiertes Unternehmen benötigen Sie Lö- nologie im Bereich Fenster- und Bauelemente-

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen Zeichnungsoberfläche Ribbon Menüs Der User kann selbst wählen ob Ribbon Menüs angezeigt werden sollen oder nicht. Er kann zwischen alter

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

hand-out perspektive photoshop

hand-out perspektive photoshop hand-out perspektive photoshop + = _Modellfoto Fotografiert im Raw-Format (hochaufgelöste Bilder, welche mithilfe von Photoshop nachträglich in der Belichtung etc. bearbeitet werden können) Grauer Backdrop

Mehr

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x Anleitung zur Lizenzaktualisierung Plancal nova 7.x - 1/7-18-11-2011 Inhalt: 1. Update Lizenzserver 2. Aktualisierung der Lizenz für den nova-floating-server 3. Aktualisierung der Lizenz für den lokalen

Mehr

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten Die kaum mehr zu bewältigende E-Mailflut in die richtigen Bahnen zu lenken, ist ein vordringliches Problem vieler Unternehmen.

Mehr

KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG. Die ARCHICAD STAR(T)EDITION ARCHICAD

KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG. Die ARCHICAD STAR(T)EDITION ARCHICAD ARCHICAD 2014 Büro- und Logistikgebäude, Leonding, Poppe* Prehal ARCHITEKTEN, Steyr, Walter Ebenhofer, Steyr KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG Die ARCHICAD STAR(T)EDITION kompakt Cubes, Konzept Geschosswohnungsbau,

Mehr

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP :

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP : www.damian-dandik.de NETZWERK MIT WINDOWS XP RECHNERN Netzwerk - Installation Anleitungen unter Windows XP Installation / Konfiguration. Windows XP und Windows 95/98/Me/2000 über das Netzwerk verbinden.

Mehr

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch

vvv.ch Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung www.vvv.ch vvv.ch Virtuelle Vereinsverwaltung Die komplette Mitgliederverwaltung über das Internet für Vereine, Klubs und Verbände Virtuelle Vereinsverwaltung - Vorteile im Überblick Einfaches Klubmanagement via

Mehr

DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation

DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation DeskWare Products GmbH Erdinger Str. 18 D 85609 Aschheim Visualisierung: Regnauer Fertigbau Seebruck www.deskware.de info@deskware.de Tel: +49 (89) 9010840...

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG > Technical Support & Services CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG Technical Support & Services > Stand: 02. September 2014 Version 1.3 CIB software GmbH > Technical Support & Services > > Dokument DOKUMENT

Mehr

Report & Aktualisierung

Report & Aktualisierung Report & Aktualisierung Kundenstatistik Lieferantenstatistik Artikelstatistik Auskunftsfenster Statistik Auftragsbuch, Rechnungsbuch Vertreter-, Kunden- u. Artikelumsätze Veränderung der Stammdaten Kunden

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Konfigurationsanleitung Browsersetup. Browserkonfiguration für Mozilla Firefox 1.5

Konfigurationsanleitung Browsersetup. Browserkonfiguration für Mozilla Firefox 1.5 Konfigurationsanleitung Browsersetup Browserkonfiguration für Mozilla Firefox 1.5 Willkommen bei UPC Vielen Dank für Ihr Vertrauen in UPC und willkommen in einer neuen Welt. Mit UPC haben Sie einen kompetenten

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000 Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation erklärt die Arbeitsweise mit der PC-Auswerte-Software

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung Büro Plus NexT / ERP-complete Cobra - Anbindung Inhalt Einrichtung 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von Büro Plus NexT / ERP-complete 2 Erstellen und

Mehr

EFS 10.8 Neue Features

EFS 10.8 Neue Features EFS 10.8 Neue Features Version 1.0, 1.10.2015 2015 Questback GmbH Die in dieser Publikation enthaltene Information ist Eigentum der Questback GmbH. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder

Mehr

So geht's: Import von Daten in den address manager

So geht's: Import von Daten in den address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz So geht's: Import von Daten in den address manager Einleitung 2 Voraussetzungen 2 Beispiele aus der Praxis 3 Beispiel 1 Import einer Excel Tabelle 3 Beispiel

Mehr

ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing

ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing ComputerKomplett ASCAD Best in Class PLM Lösungen Präsentation zum Webcast NX Routing ComputerKomplett ASCAD GMBH Harpener Heide 7 44805 Bochum www.ascad.computerkomplett.de 0234/9594-0 Inhalt Einführung

Mehr

Beispieldaten importieren EPLAN Plattform Version 2.4 Stand: 08/2014

Beispieldaten importieren EPLAN Plattform Version 2.4 Stand: 08/2014 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG Technische Informationen Copyright 2014 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG haftet nicht für technische oder drucktechnische

Mehr

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING Lebenszyklus eines Gebäudes und die Leistungsphasen nach HOAI LP 3 LP 4 LP 5 LP6 LP 2 LP7 ä LP 1 LP8 LP 9 GANZHEITLICHE ERFAHRUNGEN

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr