Session 5: Building Information Modelling - Eine Methode für Vermessungsingenieure!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Session 5: Building Information Modelling - Eine Methode für Vermessungsingenieure!"

Transkript

1 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Session 5: Building Information Modelling - Eine Methode für Vermessungsingenieure! Christian Clemen HTW Dresden, Fakultät Geoinformation 12. Juni 2014 Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

2 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Agenda 1 Projekt Partner Aufgaben Ergebnis 2 BIM-Methode Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC 3 Vermessung Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning 4 Ausblick Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

3 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Projektpartner Projekt: Entwicklung geodätischer Methoden für das Facility Management von Werksgeländen BMB: Beiersdorf Manufacturing Berlin Abb. 1 Team 2014 ZAFT: Zentrum für Angewandte Forschung und Technologie e.v. 7 studentische Mitarbeiter Diplomarbeit: R. Ehrich (BIM& Laserscanning) Abb. 2 Team 2013 Revision 318 Bachelorarbeit: S. Sauer (BIM& Absteckung), S. Schnabel (Registrierung) 7. Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

4 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Das Werksgelände Abb. 3 Das BMB-Werksgelände in Berlin-Charlottenburg Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

5 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Digitale Bestandsdokumentation CAD-Modelle von Bauwerken sind die Grundlage der Planung und Kommunikation. Das Facility Management benötigt schnellen Zugriff auf technisch belastbare und aktuelle CAD-Modelle. Entscheidungsprozesse werden durch eine digitale Bestands-dokumentation beschleunigt. Das technische Erbe (z.b. alte Leitungen) soll bei der Planung von Baumaßnahmen berücksichtigt werden. Abb. 4 CAD Bestandspläne Abb. 5 Unterirdische Tankanlagen Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

6 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Digitale Bestandsdokumentation - Aufgaben Phase 1 Semantische Homogenisierung des CAD-Bestandes nach Kostenstellen (DIN276) Digitalisierung des Werkskoordinatensystem Altdatenbestandes und Neuvermessung (Scannen, Referenzieren, des Außengeländes Konstruieren) Abb. 6 CAD Layer Abb. 8 Neuvermessung Abb. 7 analoger Bestand Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

7 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Digitale Bestandsdokumentation - Ergebnis Phase 1 1 Einheitlicher Zugriff über eine Software (AutoCAD) 2 Unterirdische Behälter/Leitungen sind geometrisch exakt lokalisierbar 1 2 Abb. 9 Ergebnis - Phase 1 (CAD) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

8 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Partner Aufgaben Ergebnis Digitale Bestandsdokumentation - Aufgaben Phase 2 Innenraummodell 3D-Gebäudegeometrie Technische Gebäudeausrüstung (Strom, Beleuchtung, Kommunikation) Grundriss, Schnitt, Ansicht, Abwicklung Raumbuch, Stückliste Abb. 10 Zwischenergebnis- Phase 2 (BIM) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

9 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC BIM-Methode BIM-Methode Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

10 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC BIM Building Information Modeling BIM [... ] ist eine Methode der durchgängigen Planung, Ausführung und Bewirtschaftung auf Basis von zumeist dreidimensionalen, bauteilorientierten Softwaresystemen über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes (Liebich 2011, S.45). Projektmanagement (Lebenszyklus, Gebäudemodell) Semantik (Bauteilmodellierung) Geometrie (Parametrische Modellierung) Datenaustausch (IFC) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

11 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Gemeinsames Bauwerksmodell (a) Dateiaustausch (CAD) (b) Bauwerksmodell (BIM) Architecture Architecture Civil Structural Civil Structural Engineering Engineer Engineering Engineer Building Owner HVAC Owner Building Owner Shared Project Model HVAC Owner Facilities Lighting Facilities Lighting Manager Designer Manager Designer Construction Manager Construction Manager Abb. 11 Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Gewerke Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

12 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Gemeinsames Bauwerksmodell - Arbeitsweise Ziel Civil Engineering Architecture Structural Engineer Das Modell ist konsistent Die Sichten sind aktuell Building Owner Facilities Manager Shared Project Model Vermessungsingenieur HVAC Owner Arbeitsweise Check-in Vermessungsergebnisse Check-out Absteckungs- und Fortführungsunterlagen Construction Manager Abb. 12 Gemeinsames Bauwerksmodell Bedingung Redundanzfreie Objekmodellierung Manipulations- und Konsistenzregeln Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

13 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Zentrales Bauwerksmodell - Sichten Graphische Daten Alphanumerische Daten Spezialisierte Ausgabe Abb. 13 Schnitt Abb. 15 gbxml Abb. 14 Raumliste Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

14 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Semantik Semantik Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

15 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Semantik Abb. 16 Die visuelle Erscheinung ist nur die halbe Wahrheit nach: Robert Kaden und Prof. Thomas H. Kolbe: Vorlesungsskript, Semantische 3D-Stadt- und Landschaftsmodelle mit CityGML, Fakultät Geoinformation, Technische Universität München Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

16 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Semantik am Beispiel Autodesk Revit Abb. 17 Beispiel: Spezialisierungsbeziehung für eine Stütze in Autodesk Revit Abb. 18 Stütze Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

17 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Semantik am Beispiel Autodesk Revit Abb. 19 Bauteil, Eigenschaften und Beziehungen in Autodesk Revit Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

18 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Semantik am Beispiel Autodesk Revit Abb. 20 Elemente in Autodesk Revit (Modell, Ansicht, Bezug) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

19 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Geometrie Geometrie Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

20 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Dreidimensionale Modelltypen - Übersicht Abb. 21 Drahtgittermodell (1d) Abb. 22 Flächenmodell (2d) Abb. 23 Körpermodell (3d) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

21 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Volumenmodelle - akkumulative (a) Randflächenmodell (b) Zellmodell (c) Octree Abb. 24 Akkumulative Volumenmodelle (Bildquelle [Streilein99]) 3D-Modelle ohne Konstruktionsvorschrift. Die Informationsmittel (Körper, Fläche, Kante, Punkt bzw. Rasterkoordinate) können direkt genutzt werden Ein direkter Vergleich zwischen Vermessungsergebnis und Modellkoordinaten ist bei akkumulativen Volumenmodellen einfach möglich Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

22 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Volumenmodelle - generative (a) CSG (b) Sweep (c) Parametrisch Differenz Vereinigung \ U Abb. 25 Generative Volumenmodelle Informationsmittel sind geometrische Primitive und deren Verknüpfungen, nicht das Ergebnis der Modellierung Die Konstruktionshistorie ist unverzichtbarer Bestandteil des Modells [Pahl90] Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

23 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Parametrische Modellierung Fixierte Maße Abb. 26 Vorteile der Parametrischen Modellierung Benutzer ändert ein Maß Konflikt wird angezeigt Kohärenz zwischen Semantik und Geometrie Verknüpfung zu anderen Objekten (Topologie) Regelbasierte Änderung der Objekte Maßstabsabhängige Darstellung Nachteil: Beschränkung auf Parametermenge Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

24 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Industry Foundation Classes IFC Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

25 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC Bauwerksmodell - Datenaustausch - IFC Standard Industry Foundation Classes (IFC) Der offene BIM-Standard spezifiziert ein objektorientiertes Informationsmodell für die Beschreibung eines Gebäudes [IFC14] Die International Alliance for Interoperability (IAI) leitet den Entwurf des Datenmodells Software-Firmen, Berufsverbände, akademische Einrichtungen, Behörden... in sehr viel Ländern (USA, Skandinavien, Singapur), Beteiligung von mehr als 500 Firmen IFC4: ISO Public Available Specification ISO/PAS Abb. 27 Logo der IFC (buildingsmart) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

26 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Vermessung Vermessung Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

27 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Agenda 1 Projekt Partner Aufgaben Ergebnis 2 BIM-Methode Definition Projektmanagement Semantik Geometrie IFC 3 Vermessung Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning 4 Ausblick Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

28 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Sekundärdatenerfassung - analog Abb. 28 Gescannte Entwurfszeichnung und BIM Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

29 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Sekundärdatenerfassung - digital Abb. 29 BIM Konstruktion mit CAD als Digitalisierungsreferenz Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

30 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Handaufmaß Preiswert Voraussetzung Abb. 30 Disto (Bildquelle: Rechtwinklig Abstraktionsgrad 2-3cm BIM Konstruktion Maße sind Parameterwerte! Konsistenzregeln Vorgehen Sequentiell Hierarchisch (Raster, Ebenen) Abb. 31 Handaufmaß mit Feldriss: Vergleich CAD Datenbestand + FM Daten Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

31 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Tachymetrie 1 Codierte Polaraufnahme Einheitlicher Raumbezug Code (Fenster, Mauer... ) vermessungst. Auswertesoftware (außer DGM) 2 Zwangsbedingungen prüfen/ausgleichen Planarität (Punkte in einer Ebene) Orthogonalität (Wand, Decke) Abb. 32 Tachymeter (Bildquelle: 3 Ermittlung der (Bauteil-)Parameter Direkt aus Handaufmaß Berechnen aus Polaraufnahme (CAD) 4 Übergabe an BIM nicht automatisch Maße aus CAD, Abzeichnen Absteckung Autodesk Point Layout (...Leica) Tekla Strukture (...Trimble) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

32 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Laserscanning Laserscanning Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

33 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Import von Punktwolken Abb. 33 Import von Punktwolken (1/4) - BIM und Punktwolke im gleichen Koordinatensystem Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

34 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Import von Punktwolken Abb. 34 Import von Punktwolken (2/4) - Schnitt als Digitalisierungsreferenz Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

35 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Import von Punktwolken Abb. 35 Import von Punktwolken (3/4) - Bauteilmodellierung (Sweep) Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

36 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Import von Punktwolken Abb. 36 Import von Punktwolken (4/4)- Bauteil Dach Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

37 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Konstruktion in 2D-Scanneransicht 1 Scannen 2 Registrieren 3 2D-Ansicht 4 Geometrie 5 Semantik 6 Topologie Abb. 37 2D-Scanneransicht und Bauteilmodell sind verknüpft Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

38 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Konstruktion in 2D-Scanneransicht Abb. 38 Konstruktion: VirtuSurv vermittelt zwischen Punktgeometrie und parametrisierter Darstellung im BIM (Revit) [Ehrich,2013] Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

39 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Konstruktion in 2D-Scanneransicht Abb. 39 Konstruktion einer Wandöffnung mit VirtuSurv und AutoDesk Revit [Ehrich,2013] Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

40 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Sekundärdaten Handaufmaß und Tachymetrie Laserscanning Konstruktion in Scanneransicht Abb. 40 Familieneditor: Gescannte Stütze als Digitalisierungsreferenz für den neuen Typ [Ehrich,2013] Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

41 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Zusammenfassung und Ausblick Zusammenfassung und Ausblick Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

42 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Neue Produkte - Vermessung IT-Dienstleistung GIS BIM BIM Services (Fortführung, On-demand Sichten) Bauen im Bestand BIM konforme Bestandsdokumentation (Grundlagenermittlung, Festpunkte, Lage und Höhenpläne) Objektstrukturierte Bauwerksmodelle in parametrischer Darstellung Bauausführung Absteckung (check-out, check-in) Vermessungstechnische Überwachung der Bauausführung Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

43 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Trends Arbeitsteilung Cloud Services für rechenintensive Aufgaben BIM-Server Viewer für den Kunden (3D-PDF, Buzzsaw) Spezialisierung Kollisions- und Bauprozessmodellierung (4D/5D) BIM-Kataloge von Herstellern und Zulieferer Fachanwendungen auf BIM Basis Vermessungssoftware wird an BIM angepasst Standard IFC4, Neue IFC Domänen Bessere IFC Unterstützung der kommerziellen Software Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

44 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Quellen Quellen Ehrich, R. (2013): Untersuchung zum geodätischen Einsatz von Autodesk Revit und VirtuSurv für die digitale Bestandsdokumentation von Gebäuden. Diplomarbeit an der Fakultät Geoinformation der HTW Dresden, unveröffentlicht, IFC (2014): HTML-Dokumentation der IFC2x Edition 3. URL: (Recherche ) Liebich, T. (2014); Schweer, C.-S.; Wernik S. (2011): Die Auswirkungen von Building Information Modeling (BIM) auf die Leistungsbilder und Vergütungsstruktur für Architekten und Ingenieure sowie auf die Vertragsgestaltung. Schlussbericht des Forschungsprojekt BIMHOAI. URL: (Recherche: ) Pahl, G. (1990): Konstruieren mit 3D-CAD Systemen Grundlagen, Arbeitstechnik, Anwendung. Springer-Verlag. Berlin Streilein, A. (1999): Digitale Photogrammetrie und CAAD. Dissertation, Institut für Geodäsie und Photogrammetrie der ETH Zürich, Mitteilungen Nr. 68, Zürich. Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

45 Projekt BIM-Methode Vermessung Ausblick Kontakt Kontakt Prof. Dr. - Ing. Christian Clemen Fachgebiet CAD und Virtual Reality / Chair of CAD and Virtual Reality Fakultät Geoinformation/ Faculty of Geoinformation HTW Dresden/ Dresden University of Applied Sciences Friedrich-List-Platz 1 D Dresden Germany christian.clemen(an der)htw-dresden.de Revision Hamburger Forum für Geomatik 12. Juni / 45

Geodesy goes BIM. Neue Methoden zur digitalen Bestandsdokumentation bei der Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH. Christian Clemen und Robert Ehrich

Geodesy goes BIM. Neue Methoden zur digitalen Bestandsdokumentation bei der Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH. Christian Clemen und Robert Ehrich Geodesy goes BIM Neue Methoden zur digitalen Bestandsdokumentation bei der Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH Christian Clemen und Robert Ehrich Christian Clemen Geodesy goes BIM Neue Wege der Bestandsdokumentation

Mehr

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13 Einstieg in BIM Termine Kursinhalt und Terminübersicht Dienstags 15:15 16:45 blauer Pool 16.10.2012 Vorstellung und Einschreibung Kurs Revit 23.10.2012 Einführung in Autodesk Revit Architecture 30.10.2012

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

Planen und Bauen im Bestand

Planen und Bauen im Bestand Planen und Bauen im Bestand Revit Architecture, Revit MEP, Revit Structure AutoCAD Plant 3D, Autodesk Navisworks und BuildingOne Christian M. Artaker BIM und der gesamte Lebenszyklus 4D = Zeitachse 5D

Mehr

RIB itwo. 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012. RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen

RIB itwo. 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012. RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012 RIB itwo RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen Dipl.Informatiker Steffen Weller RIB Software AG - Firmenprofil Führendes Softwareunternehmen

Mehr

Building Information Modeling Professor Odilo Schoch. 22. Mai 2013 Architekturforum Zürich

Building Information Modeling Professor Odilo Schoch. 22. Mai 2013 Architekturforum Zürich Building Information Modeling Professor Odilo Schoch 22. Mai 2013 Architekturforum Zürich Bern University of Applied Sciences, Switzerland Architecture, Wood and Civil Engineering Bild: ytmnd-com Odilo

Mehr

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Mit IT-Anwendungen neue Marktfelder erschließen IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Fachtagung Digitales Planen, Bauen und Betreiben bautec-berlin, 22. Februar 2012 Dr. Klaus Schiller,

Mehr

Vortrag DI Edmund BAUER TU Wien 06.05.2014 15:50-16:10

Vortrag DI Edmund BAUER TU Wien 06.05.2014 15:50-16:10 Vortrag DI Edmund BAUER TU Wien 06.05.2014 15:50-16:10 Gebäudemodelle aus 2D-Bestandsplänen aufwändig selber konstruieren? Schneller, genauer und günstiger mit unseren BIM 3D-Bestandsmodellen! Die Kooperation

Mehr

Bestandserfassung von Gebäuden

Bestandserfassung von Gebäuden Bestandserfassung von Gebäuden Tillmann WALLNER 1 Motivationen Erfassung von Gebäudedaten ist ein sehr altes Aufgabengebiet der Bau- und Vermessungsbranche. Sie erfolgt traditionell mit der Absicht, zuverlässige

Mehr

Planungsmethode BIM. BIM Was ist das? Was funktioniert heute? Was kommt morgen?

Planungsmethode BIM. BIM Was ist das? Was funktioniert heute? Was kommt morgen? Planungsmethode BIM BIM Was ist das? Was funktioniert heute? Was kommt morgen? 1 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi-institut für angewandte Bauinfotmatik an der Hochschule

Mehr

IVEL. Integrated Virtual Energy Lab Entwicklung einer integrierten Plattform für die Gebäudesimulation

IVEL. Integrated Virtual Energy Lab Entwicklung einer integrierten Plattform für die Gebäudesimulation IVEL Integrated Virtual Energy Lab Entwicklung einer integrierten Plattform für die Gebäudesimulation Prof. John Grunewald, TU Dresden Gebäude der Zukunft, München 18. 19.01.2011 FORSCHUNGSSYMPOSIUM &

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Bestandsvermessung. Aktuelle Bauzeichnungen Visualisierung im GIS. Bestandsvermessung

Bestandsvermessung. Aktuelle Bauzeichnungen Visualisierung im GIS. Bestandsvermessung Bestandsvermessung Aktuelle Bauzeichnungen Visualisierung im GIS Bauwerke der Abwasserwirtschaft unterliegen einer ständigen Veränderung durch Sanierung oder gesetzlichen Vorgaben. 3D-Laserscanning ermöglicht

Mehr

KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG. Die ARCHICAD STAR(T)EDITION ARCHICAD

KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG. Die ARCHICAD STAR(T)EDITION ARCHICAD ARCHICAD 2014 Büro- und Logistikgebäude, Leonding, Poppe* Prehal ARCHITEKTEN, Steyr, Walter Ebenhofer, Steyr KOMPAKT I LEISTUNGSSTARK I ZUVERLÄSSIG Die ARCHICAD STAR(T)EDITION kompakt Cubes, Konzept Geschosswohnungsbau,

Mehr

Photo: marcwinkel.de Nemetschek Allplan GmbH. Raimund Zellner, Leiter Third-Party Partner Management 26.03.2012

Photo: marcwinkel.de Nemetschek Allplan GmbH. Raimund Zellner, Leiter Third-Party Partner Management 26.03.2012 Photo: marcwinkel.de Nemetschek Allplan GmbH Raimund Zellner, Leiter Third-Party Partner Management 26.03.2012 Inhalt Wir über uns CAD Heute Kundenprojekt Entwerfen mit BIM-Ansatz BIM-Erstellung im Baubestand

Mehr

GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb

GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb Thomas Bender Drees & Sommer 1 Drees & Sommer Untere Waldplätze 28 70569 Stuttgart

Mehr

BIM TECHNOLOGIE AUSWIRKUNGEN AUF DIE PLANUNGS- UND NUTZUNGSPHASE. 2014 HDR TMK, all rights reserved.

BIM TECHNOLOGIE AUSWIRKUNGEN AUF DIE PLANUNGS- UND NUTZUNGSPHASE. 2014 HDR TMK, all rights reserved. BIM TECHNOLOGIE AUSWIRKUNGEN AUF DIE PLANUNGS- UND NUTZUNGSPHASE 2014 HDR TMK, all rights reserved. Seit 2008 Vorstandsbereichsleitung Infrastruktur, Technik und Dienstleistungen kbo Kliniken des Bezirks

Mehr

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Autodesk Building Solutions White Paper Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Die Autodesk Revit -Plattform für die Gebäudedatenmodellierung1 ist eine umfassende Lösung für die Entwurfs- und Dokumentationserstellung

Mehr

Objektverwaltungssystem OVS UEDEM für das HEADQUARTER der NATO in Uedem

Objektverwaltungssystem OVS UEDEM für das HEADQUARTER der NATO in Uedem Praxis-Bericht Branchenübergreifendes Facility Management Objektverwaltungssystem OVS UEDEM für das HEADQUARTER der NATO in Uedem Aufbauend auf den Erfahrungen und dem Wissen aus 20 Jahren anwenderspezifischer

Mehr

Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK

Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK Mariusz Baldowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Dept. Informatik mariusz.baldowski@haw-hamburg.de

Mehr

Was ist neu in CityGML 1.1?

Was ist neu in CityGML 1.1? Was ist neu in CityGML 1.1? PD Dr. Gerhard Gröger Institut für Geodäsie und Geoinformation Universität Bonn Workshop 3D-Stadtmodelle 9. 11. 2010, Universitätsclub Bonn Einleitung I/II CityGML: semantische,

Mehr

Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie

Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie Christian Dahmen, con terra GmbH 09. November 2011, Bonn con terra GmbH Spin-off der Universität Münster, Institut für Geoinformatik

Mehr

Inhalt KEßLER SOLUTIONS. Leistungen im Überblick. Datenmanagement in der Praxis. Datenmanagement mit Service. Ihre Vorteile im Überblick.

Inhalt KEßLER SOLUTIONS. Leistungen im Überblick. Datenmanagement in der Praxis. Datenmanagement mit Service. Ihre Vorteile im Überblick. Inhalt KEßLER SOLUTIONS Leistungen im Überblick Datenmanagement in der Praxis Datenmanagement mit Service Ihre Vorteile im Überblick Glossar ERFASSEN - STRUKTURIEREN - BEWERTEN Bestandsdatenerfassung,

Mehr

Die 10 wichtigsten Gründe. für den Aufstieg mit Revit Architecture 2008

Die 10 wichtigsten Gründe. für den Aufstieg mit Revit Architecture 2008 Die 10 wichtigsten Gründe für den Aufstieg mit Revit Architecture 2008 Sie sind mit großen Bauvorhaben mit zahlreichen Beteiligten vertraut und kennen die Probleme vielschichtiger Prozesse? Dann schätzen

Mehr

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING Lebenszyklus eines Gebäudes und die Leistungsphasen nach HOAI LP 3 LP 4 LP 5 LP6 LP 2 LP7 ä LP 1 LP8 LP 9 GANZHEITLICHE ERFAHRUNGEN

Mehr

Teamgeist digital integrierende Tragwerksplanung

Teamgeist digital integrierende Tragwerksplanung Teamgeist digital integrierendetragwerksplanung nach der BIM Methode Agenda Boll und Partner das Büro Aktualität: BIM Presse, Projekte. Definition Teamgeist integrierende Tragwerksplanung Projektbeispiele

Mehr

Wege zum Computer Aided Facility Management

Wege zum Computer Aided Facility Management CAFM - Grundlagen : Wege zum Computer Aided Facility Management Wann und warum Computer Aided Facility Management? Mit Facility Management (FM) hält ein neues Fachgebiet Einzug in deutsche Unternehmen.

Mehr

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA Ingenieurkammertag 2015 BIM im Ingenieurbüro Chemnitz, ein Anwenderbericht 6. Oktober 2015 BIM im Ingenieurbüro ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner, BIM Grundbegriffe und Konzepte der BIM Einführung

Mehr

3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen

3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen 3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen Peter Bitter Leiter GIS Flughafen Zürich AG Zürich-Flughafen 15.06.2010 Elisabeth Leu Studentin Geomatik & Planung ETH Zürich Inhalt

Mehr

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Workshop 3D-Stadtmodelle Bonn, 5. November 2014 Pascal Peter, Christian Dahmen, con terra GmbH Quelle: / Inhaltsverzeichnis Eckdaten Inhalt 3D-Stadtmodell

Mehr

Daniel Riekert, Roche AG 11.Juni, 2015

Daniel Riekert, Roche AG 11.Juni, 2015 guideline @ Roche - Owner in Projekten Daniel Riekert, Roche AG 11.Juni, 2015 Building Information Modeling Unsere Erwartung an Lebenszyklus: Bei Roche wollen wir mit einem integrierten 3D CAD & Daten

Mehr

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM Wie Linz in Österreich Vorreiter der 3D-Stadtplanung wurde 5 MINUTEN LESEZEIT EINFÜHRUNG Linz Vorreiter im Bereich 3D-Stadtplanung 2 Im Wohnungsbau wird seit

Mehr

Virtuelle Integration von Datenquellen mit einer Graph-Datenbank (Projekt ArcoFaMa)

Virtuelle Integration von Datenquellen mit einer Graph-Datenbank (Projekt ArcoFaMa) Virtuelle Integration von Datenquellen mit einer Graph-Datenbank (Projekt ArcoFaMa) Prof. Dr. Petra Sauer Dipl.-Inf. Frank Herrmann M.Sc. Jan Matusewicz Folie 1 Ausgangssituation beim Botanischen Garten

Mehr

HafenCity Universität Hamburg 2009 Anwender Forum 16 Juni 2009

HafenCity Universität Hamburg 2009 Anwender Forum 16 Juni 2009 1 Dienstag, 7. Juli 2009 Referenzen 3D Laser Scanning im Anlagenbau Gegründet: 1994 Standorte Berlin Köthen 30 Mitarbeiter Engineering - Anlagenbau Laser Scanning Rohrleitungstechnik Stahlbau Industrieanlagen

Mehr

ADAGP Franck Hammoutène Architecte / photo: Luc Boegly. Advance Concrete. bim-software für die rohbauund bewehrungsplanung. www.graitec.

ADAGP Franck Hammoutène Architecte / photo: Luc Boegly. Advance Concrete. bim-software für die rohbauund bewehrungsplanung. www.graitec. ADAGP Franck Hammoutène Architecte / photo: Luc Boegly Advance Concrete bim-software für die rohbauund bewehrungsplanung www.graitec.com Teil des Gerichtsgebäudes in Lüttich (Belgien) TPF Engineering Design

Mehr

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM Wir bauen Zukunft...what s BIM, 21.11.2014 Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM DI(FH) Clemens Neubauer Leitung BIM-Management, Porr Design & Engineering GmbH Competence Center Design & Engineering

Mehr

messen und modellieren. In einem Arbeitsschritt zum Virtuellen Gebäudemodell.

messen und modellieren. In einem Arbeitsschritt zum Virtuellen Gebäudemodell. messen und modellieren. In einem Arbeitsschritt zum Virtuellen Gebäudemodell. Mobiles BIM Laser Aufmaßsystem Präzise 3dimensionale-Gebäudemodelle vor Ort aufmessen Flexijet4architects ist ein neues, revolutionäres

Mehr

Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung

Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung und verwaltung 4. Hamburger Anwenderforum Terrestrisches Laserscanning 23. Juni 2011, Hamburg Hannes Eugster inovitas AG Mobile Mapping Solutions Gründenstrasse

Mehr

6 Grundlagen und Systematik der Geometrieerfassung

6 Grundlagen und Systematik der Geometrieerfassung 6 Grundlagen und Systematik der Geometrieerfassung Die Entwicklungen der letzten Jahre im Bereich der Hard- und Software, sowie im Bereich der geodätischen Vermessungsinstrumente haben die Gewichtung der

Mehr

Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning-System bei der Erfassung einer Industrieanlage und des Lübecker Holstentores

Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning-System bei der Erfassung einer Industrieanlage und des Lübecker Holstentores Photogrammetrie, Laserscanning, Optische 3D-Messtechnik Beiträge der Oldenburger 3D-Tage 2004. Th. Luhmann (Hrsg.), Wichmann Verlag, Heidelberg, pp. 222-229. Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning-System

Mehr

BIM in komplexen Bauten. so funktioniert die Zusammenarbeit

BIM in komplexen Bauten. so funktioniert die Zusammenarbeit BIM in komplexen Bauten so funktioniert die Zusammenarbeit Itten+Brechbühl AG Andreas Jöhri 11. Juni 2015 Itten+Brechbühl und BIM Wir haben langjährige Erfahrung in der gezielten 3d Planung von komplexen

Mehr

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn FMWizard 2007 Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn 51429 Bergisch Gladbach 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Neue Funktionalitäten der KaVo multicad

Neue Funktionalitäten der KaVo multicad Neue Funktionalitäten der KaVo multicad 1. 3D Konstruktionen in PDF 2. Geänderte Indikation Veneer 3. Verbessertes Messwerkzeug 4. Generelle Verbesserungen 5. Beschneiden 6. Gegeneinander Konstruieren

Mehr

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen Zeichnungsoberfläche Ribbon Menüs Der User kann selbst wählen ob Ribbon Menüs angezeigt werden sollen oder nicht. Er kann zwischen alter

Mehr

Building Information Modeling in der Praxis

Building Information Modeling in der Praxis Es ist nicht die Frage, ob wir durch den Einsatz der BIM Technologie Zeit und Geld sparen können, sondern ob wir zukünftige Aufgaben noch ohne diese Technologie bewältigen können? Building Information

Mehr

Datenaustausch auf neuem Niveau. Ulrich Isermeyer Leiter Projektvertrieb GS

Datenaustausch auf neuem Niveau. Ulrich Isermeyer Leiter Projektvertrieb GS Datenaustausch auf neuem Niveau Ulrich Isermeyer Leiter Projektvertrieb GS Agenda Kurzvorstellung Teilnehmer - Erwartungen Einführung IFC Unterschied früher heute (DXF,DWG,IFC) Was ist IFC? Warum IFC?

Mehr

Stand und Entwicklungsperspektiven 3D Laser Scanning. Thomas Schock Leica Geosystems GmbH, München

Stand und Entwicklungsperspektiven 3D Laser Scanning. Thomas Schock Leica Geosystems GmbH, München Stand und Entwicklungsperspektiven 3D Laser Scanning Thomas Schock Leica Geosystems GmbH, München Stand und Entwicklungsperspektiven Agenda Merkmale des 3D Laser Scanning Aktuelle Entwicklungen Hard- und

Mehr

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle.

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle. Unterstütze CAD-Formate Import 3D Flächendatei *.3dx Internes cadwork Format. Eine 3dx-Datei (bis zur Version 19 noch *.3ds) dient der Übertragung von 2D und 2,5D Informationen aus dem Modul cadwork 2D

Mehr

Wichtige Neuerungen in AutoCAD MEP 2013

Wichtige Neuerungen in AutoCAD MEP 2013 Wichtige Neuerungen in AutoCAD MEP 2013 AutoCAD MEP AutoCAD MEP, das AutoCAD speziell für Gebäudetechniker, unterstützt bei Zeichnung, Planung und Dokumentation in den Gewerken Heizung, Lüfung, Sanitär

Mehr

Darstellung von Messund Auswerteprozessen

Darstellung von Messund Auswerteprozessen Terrestrisches Laserscanning Darstellung von Messund Auswerteprozessen H.-J. Przybilla Mess- und Auswerteprozesse 1 Software Produkte unterstützen den kompletten Mess- und Auswerteprozess: Datenerfassung

Mehr

VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie

VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie Genutzte Software: Revit Architecture 2015, VirtuSurv mit Revit Link 15.0 Los geht s Bitte laden Sie sich das Beispielprojekt von der VirtuSurv-Webseite

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR BIM im Hochbau - Praxisbeispiel für eine erfolgreiche Umsetzung Mario Kalmuczak, Bleck

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

Die revidierte Norm SIA 405 Geodaten zu Ver- und Entsorgungsleitungen

Die revidierte Norm SIA 405 Geodaten zu Ver- und Entsorgungsleitungen Die revidierte Norm SIA 405 Geodaten zu Ver- und Entsorgungsleitungen Kommission SIA 405 GEOSummit 2012 Dr. Thomas Noack Generalsekretariat SIA Peter Dütschler Dütschler & Naegeli AG Präsident SIA 405

Mehr

Mobile Augmented Reality

Mobile Augmented Reality Mobile Augmented Reality Semantische Bauwerksmodelle als Datengrundlage einer Smartphone-basierten Augmented Reality Anwendung RWTH Aachen University Geodätisches Institut Lehrstuhl für Bauinformatik &

Mehr

Anwendertreffen 01./02. Juni

Anwendertreffen 01./02. Juni Forum Schnittstellen DXF Import Für den DXF-Import sollen hier die wichtigsten Informationen beschrieben werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Manual DXF und dem Manual 2D. Der Import von

Mehr

Geoinformatik-Ausbildung an der HFT Stuttgart

Geoinformatik-Ausbildung an der HFT Stuttgart Geoinformatik-Ausbildung an der HFT Stuttgart Prof. Rainer Kettemann Labor für Geoinformatik Studiendekan Vermessung und Geoinformatik Schellingstraße 24 70174 Stuttgart Telefon 0711 / 8926-2608, Fax 2556

Mehr

Ich danke meinem lieben Sohn für die Kraft, die er mir gegeben hat - für seine Ausdauer und seine grosse Tapferkeit in dieser Zeit.

Ich danke meinem lieben Sohn für die Kraft, die er mir gegeben hat - für seine Ausdauer und seine grosse Tapferkeit in dieser Zeit. Für Pío Ich danke meinem lieben Sohn für die Kraft, die er mir gegeben hat - für seine Ausdauer und seine grosse Tapferkeit in dieser Zeit. Ich möchte mich bei meiner Mutter bedanken, ohne deren Unterstützung

Mehr

Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013

Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013 Green Thinking bei WOLFF & MÜLLER Nachhaltigkeit aus Prinzip 26.06.2013 Dr. Matthias Jacob Geschäftsführer WOLFF & MÜLLER Spannungsfeld Wirtschaftlichkeit Nachhaltigkeit Bestand Energieeffizienz Fairness

Mehr

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure Basis-/GIS-Technologie im Vorhaben Decision Support Infrastructure Universitätsclub Bonn http://www.integrative-stadtentwicklung.de Dr.-Ing. Fragestellung Wie wollen wir in der Zukunft arbeiten? Zeitgleiches

Mehr

Building Information Modeling am Beispiel des Gebäudes 6 der Technischen Universität München

Building Information Modeling am Beispiel des Gebäudes 6 der Technischen Universität München FAKULTÄT FÜR BAUINGENIEUR- UND VERMESSUNGSWESEN DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT MÜNCHEN Bachelorarbeit in Computation in Engineering Building Information Modeling am Beispiel des Gebäudes 6 der Technischen

Mehr

Institut for Geodäsie and Geoinformationstechnik. Kopplung von 3D Stadtmodellen mit Cloud-Diensten

Institut for Geodäsie and Geoinformationstechnik. Kopplung von 3D Stadtmodellen mit Cloud-Diensten Donnerstag, 10. November 2011 Technische Universität Berlin Institut for Geodäsie and Geoinformationstechnik Methodik der Geoinformationstechnik Kopplung 3D Stadtmodelle von 3D-Stadtmodellen und Cloud

Mehr

Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken. Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam

Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken. Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam I 3D-Punktwolken II Semantik-Ableitung III Semantik-Nutzung

Mehr

Rolle und Aufgaben eines Vermessungsbüros im staatlichen Vermessungswesen Polens

Rolle und Aufgaben eines Vermessungsbüros im staatlichen Vermessungswesen Polens Rolle und Aufgaben eines Vermessungsbüros im staatlichen Vermessungswesen Polens Stanisław - Büro für geodätische Dienste in Słubice Übersetzung und Design: KVA Frankfurt Messung Bunkeranlage Ostwall Nähe

Mehr

ARCHIBUS. CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT. ARCHIBUS Solution Center - Germany

ARCHIBUS. CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT. ARCHIBUS Solution Center - Germany ARCHIBUS CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT (Personal + Belegung) ARCHIBUS Solution Center - Germany Mitarbeitermanagement - Herausforderung Eine Menge von Personen in vorhandenen

Mehr

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Autodesk AutoCAD 2013 Martin Harbauer 3D-Konstruktion 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Rendern 14 14.5 Material Eine der wichtigsten und umfangreichsten Variationsmöglichkeiten beim Rendern liegt in der

Mehr

PTC Creo Elements/Direct 19.0

PTC Creo Elements/Direct 19.0 PTC Creo Elements/Direct 19.0 Bernd Häussermann Senior Berater CAD Solutions ComputerKomplett, ASCAD Martin Neumüller Director of Product Management Direct Modeling, PTC Juni 2014 Agenda CAD und PLM Strategie

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-16/1 vom 20. Mai 2009 Lehrplan für das Berufskolleg Technisches Berufskolleg II Angewandte Technik Schwerpunkt Grundlagen

Mehr

BUILDING INFROMATION MODELING DER BIM MANAGER, DAS UNBEKANNTE WESEN. Holger de Groot MArch Architekt AKBW SSP GMBH BIM Manager, Projekt Architekt

BUILDING INFROMATION MODELING DER BIM MANAGER, DAS UNBEKANNTE WESEN. Holger de Groot MArch Architekt AKBW SSP GMBH BIM Manager, Projekt Architekt BUILDING INFROMATION MODELING DER BIM MANAGER, DAS UNBEKANNTE WESEN Holger de Groot MArch Architekt AKBW SSP GMBH BIM Manager, Projekt Architekt Calgary Gerichtshof Alberta, Kanada HENNINGSON, DURHAM &

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr

Technische Information hylasfm

Technische Information hylasfm Technische Information hylasfm Die folgenden Seiten geben Ihnen einen ersten Einblick in Anliegen und Funktionsweise von hylasfm. Für weitere Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte direkt an uns:

Mehr

Ausblick: Automatisierte Gebäudebetriebsoptimierung

Ausblick: Automatisierte Gebäudebetriebsoptimierung Ausblick: Automatisierte Gebäudebetriebsoptimierung Dirk Jacob (Fraunhofer ISE) Gerwald Lichtenberg (TUHH) ModQS Workshop Automatisierte Fehlerdiagnose 9. November 2012 Freiburg Inhalt Teil 1: Dirk Jacob

Mehr

ArchiCAD 14 - Neue Features

ArchiCAD 14 - Neue Features ArchiCAD 14 - Neue Features Darmstadtium, Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt Architekten: fs-architekten Paul Schröder Architekt BDA und Chalabi architects & partners Foto: Claus Graubner Teamwork...3

Mehr

Einführung Point Cloud Library

Einführung Point Cloud Library Fakultät Umweltwissenschaften / Professur für Photogrammetrie Professur für Geoinformationssysteme Einführung Point Cloud Library Inhalt 1. Was ist PCL? 2. Was kann PCL? 3. Wie funktioniert PCL? 4. Module

Mehr

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager

Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Effiziente (Daten-)Kommunikation mit TIM Technical Information Manager Peter Kafka, Nemetschek Engineering GmbH Martin Hofmann, Nemetschek Engineering GmbH Agenda NC-Data Reports IFC NTF Integration Interface

Mehr

Vom Modell zum Modell

Vom Modell zum Modell Vom Modell zum Modell Praxisorientierte Umsetzung einer Prozesskette auf der Grundlage von CityGML Dr.-Ing. Egbert Casper Sprecher SIG3D CITIS Aktion Vom Modell zum Modell Idee der Aktion: Praxisorientierte

Mehr

Building Information Models als Input für energetische Gebäudesimulation

Building Information Models als Input für energetische Gebäudesimulation Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Abteilung Raumklima und Simulation Technische Universität München Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und

Mehr

Planen ohne Kompromisse. Autodesk Revit. Architecture

Planen ohne Kompromisse. Autodesk Revit. Architecture Planen ohne Kompromisse Autodesk Revit Architecture Klare Entwürfe Entwickeln Sie Projekte vom Entwurf bis zum Ausführungsplan in einer intuitiven Umgebung. Wir haben eine viel größere Planungssicherheit

Mehr

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Heidelberg April 2010 09.04.2010 Seite: 1 Allgemein Unterstützte Betriebssysteme Windows XP Windows Vista Windows 7 09.04.2010 Seite: 2 Allgemein Basierend

Mehr

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt?

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Seite 1 twitter.de/squidds #3dday #tetra4d Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

Impressum. 3D-GIS und Energie. Version 1.0 April 2015 ISBN 978-3-00-049310-2

Impressum. 3D-GIS und Energie. Version 1.0 April 2015 ISBN 978-3-00-049310-2 Version 1.0 Anzeige Impressum 3D-GIS und Energie Version 1.0 April 2015 ISBN 978-3-00-049310-2 Herausgeber Philipp Willkomm, M.O.S.S. GmbH Robert Kaden, Technische Universität München Prof. Dr. Volker

Mehr

Model Driven Development einige wichtige Grundprinzipien

Model Driven Development einige wichtige Grundprinzipien Model Driven Development einige wichtige Grundprinzipien Johannes Scheier j@scheier software.ch Copyright by Scheier Software Engineering Seite 1 Inhalt Was ist Model Driven Development (MDD)? Was verspricht

Mehr

Komplexe Anforderungen an Kataloge im Anlagenbau Augsburg, am 07.02.2007. Sebastian Dörr

Komplexe Anforderungen an Kataloge im Anlagenbau Augsburg, am 07.02.2007. Sebastian Dörr Komplexe Anforderungen an Kataloge im Anlagenbau Augsburg, am 07.02.2007 Sebastian Dörr Agenda 2 - IST Situation im Anlagenbau - Bauteilkataloge und Anforderung in der Anlagenplanung - Lösungswege - Realisierung

Mehr

Was kostet der Einstieg in BIM?

Was kostet der Einstieg in BIM? Was kostet der Einstieg in BIM? Immer wieder werden wir gefragt, was die Umsetzung von Building Information Modeling (BIM) kostet. Da es "das BIM" nicht gibt, ist diese Frage sehr schwer zu beantworten.

Mehr

Das virtuelle Produkt

Das virtuelle Produkt Günter Spur / Frank-Lothar Krause Das virtuelle Produkt Management der CAD-Technik mit 360 Bildern Carl Hanser Verlag München Wien I L IX Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Deutung der Produktentwicklung 1 1.1

Mehr

MSC Bau, Modul GIS (Nr. 1620) Kap. 6

MSC Bau, Modul GIS (Nr. 1620) Kap. 6 MSC Bau, Modul GIS (Nr. 1620) Kap. 6 Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt AGIS / Institut für Angewandte Informatik Universität der Bundeswehr München Wolfgang.Reinhardt@unibw.de www.agis.unibw.de Zeitplan

Mehr

3D-Erfassung und Visualisierung des Celler Schlosses durch digitale Architekturphotogrammetrie

3D-Erfassung und Visualisierung des Celler Schlosses durch digitale Architekturphotogrammetrie Photogrammetrie, Laserscanning, Optische 3D-Messtechnik - Beiträge der Oldenburger 3D-Tage 2003, Th. Luhmann (Hrsg.), Wichmann Verlag, Heidelberg, 2003, pp. 213-222 3D-Erfassung und Visualisierung des

Mehr

Anwendertreffen Grüner Haustechnik

Anwendertreffen Grüner Haustechnik Anwendertreffen Grüner Haustechnik Einladung zum Anwendertreffen pitcad: Die bewährte Haustechniklösung SOLARCOMPUTER: Der Spezialist für Berechnungen AutoCAD MEP: Das AutoCAD für die Gebäudetechnik Grüner

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

Intelligente Vernetzung und Zusammenarbeit

Intelligente Vernetzung und Zusammenarbeit Building Information Modeling: Grundlagen und Begriffe Intelligente Vernetzung und Zusammenarbeit Der Begriff Building Information Modeling (BIM) ist in der Bedeutung mit der Gebäudedatenmodellierung gleichzusetzen.

Mehr

Erfahrungsbericht und Pflichtenheft für eine xplankonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung

Erfahrungsbericht und Pflichtenheft für eine xplankonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung Gesellschaft für den Aufbau von Geodateninfrastrukturen mbh Erfahrungsbericht und Pflichtenheft für eine xplankonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung Dipl.Ing. Arch. Frank Iden Geschäftsführer

Mehr

Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen

Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen Unternehmensprofi l Die EBCsoft GmbH ist Anbieter komplexer Dienstleistungen und Systeme für das Energieund Facility Management, die verschiedenste Voraussetzungen

Mehr

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Firmenpräsentation CADMEC AG Person: Christoph Merz Geschäftsführer CADMEC AG CAD- und Datenspezialist

Mehr

Tendenzen. für einen gesicherten Anlagenbetrieb. Workshop Lebenslaufakte, Leipzig 13.11.2014 Christian Schweitzer

Tendenzen. für einen gesicherten Anlagenbetrieb. Workshop Lebenslaufakte, Leipzig 13.11.2014 Christian Schweitzer Tendenzen für einen gesicherten Anlagenbetrieb Workshop Lebenslaufakte, Leipzig 13.11.2014 Christian Schweitzer Wissensverlust Sägezahn-Modell Erarbeitetes Wissen vs. Verfügbares Wissen MEHR WENIG Idee

Mehr

L2 GmbH. CAD / Planung CAFM CAD-Projektmanagement (CAP) Der starke Partner mit Know-how im Bereich der Gebäudetechnik.

L2 GmbH. CAD / Planung CAFM CAD-Projektmanagement (CAP) Der starke Partner mit Know-how im Bereich der Gebäudetechnik. L2 GmbH CAD / Planung CAFM CAD-Projektmanagement (CAP) Der starke Partner mit Know-how im Bereich der Gebäudetechnik. L2 GmbH CAD / Planung, CAFM, CAP L 2 CAD / Planung Unsere Kunden Ob Großprojekte im

Mehr

TO DO Solutions GmbH & Co. KG

TO DO Solutions GmbH & Co. KG P R O J E K T M A N A G E M E N T P L A N U N G & B E R A T U N G B A S I C - E N G I N E E R I N G D E T A I L - E N G I N E E R I N G TO DO Solutions GmbH & Co. KG Lösungsorientiert Goal-oriented Denken,

Mehr

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Modul: Anleitung für Typo3 bzgl. Partnerhochschulen einpflegen

Mehr