Digital Lifecycle Simulation Seite 11 2/07

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digital Lifecycle Simulation Seite 11 2/07"

Transkript

1 Digital Lifecycle Simulation Seite 11 2/07

2 2 Inhalt CAE-Lösungen in UGS NX 5 Durch verstärkten Einsatz der digitalen Simulation möglichst früh im Produktentwicklungsprozess können nicht nur mehr Produkt- und Fertigungskonzepte schneller bewertet, sondern auch fundierte Entscheidungen getroffen werden. Gleichzeitig lassen sich die Kosten für physische Prototypen, aufwendige Änderungsprozesse oder Rückrufaktionen der Produkte reduzieren. Die CAE-Module der neuen Version UGS NX 5 markieren einen Meilenstein der digitalen Simulation. Seite 11 Doppelmayr verkürzt Entwicklungsprozesse Die österreichische Doppelmayr-Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Seilbahn- und Transportsystemen in Sommer- und Wintertourismusregionen sowie Personennahverkehrssystemen für Flughäfen, Einkaufszentren, Freizeitparks oder Messen. Um den geforderten immer kürzeren Entwicklungszyklen zu begegnen, stellte das Unternehmen seine Entwicklungsumgebung auf den Einsatz der PLM-Lösungen UGS NX und UGS Teamcenter um. Seite 18 GETRAG FORD Transmissions simuliert Getriebeölstand mit dem NX SpaceFinder Die Idee, mit einer Softwarelösung den Ölstand oder die erforderliche Ölmenge in Fahrzeuggetrieben im Rahmen der 3D-CAD-Konstruktion schon früh im Entwicklungsprozess zu bestimmen, führte bei GETRAG FORD Transmissions nicht auf Anhieb zum Erfolg. Weil es für diesen Zweck keine effiziente Lösung auf dem Markt gab, entwickelte UGS PLM Software mit dem Kunden auf Basis von UGS NX den SpaceFinder. Seite 22 Aktuell: UGS gehört jetzt zu Siemens 3 Kunden, Partner 4 Messen 6 UGS-Initiativen 8 PLM-Benutzergruppe 10 Produkte/Lösungen: UGS NX 5: Umfassendes Portfolio für die digitale Simulation 11 UGS Solid Edge V20: Collaboration / Baugruppen / Produktivität 14 Praxis: MTU Aero Engines und UGS PLM Software implementieren neues Support-Konzept 16 Doppelmayr optimiert Produktentwicklung mit UGS NX und UGS Teamcenter 18 Siemens A&D EA unterstützt Vertrieb mit CAD-integriertem Produktkonfigurator von Perspectix 20 GETRAG FORD Transmissions simuliert Getriebeölstände mit der neuen UGS NX-Lösung SpaceFinder 22 Termine: Kostenlose Solid Edge-Seminare 26 Veranstaltungen 27 Impressum Herausgeber UGS PLM Software Unigraphics Solutions GmbH Hohenstaufenring D Köln Redaktion Niels Göttsch (verantwortlich) Gabriele Bock Maren Kallnik Grafik breitband Agentur für Kommunikation / Design / Werbung GmbH Erscheinungsweise 4 x jährlich Auflage Mediadaten

3 Ausgabe Aktuell 3 UGS gehört jetzt zu Siemens UGS PLM Software wird Geschäftsbereich von Siemens Automation and Drives Die UGS Corporation gab am 4. Mai 2007 den Abschluss der Übernahme durch die Siemens AG bekannt. Das Unternehmen firmiert jetzt unter dem Namen UGS PLM Software im Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D). Damit wurde die bereits am 25. Januar 2007 von der Siemens AG angekündigte Vereinbarung umgesetzt, die Firma UGS für 3,5 Milliarden Dollar zu übernehmen, nach Prüfung und Zustimmung durch amerikanische und europäische Kartellrechtsbehörden. Erweitertes Management Gleichzeitig gab UGS PLM Software auch die Erweiterung seines Management-Teams um zwei leitende Siemens-Mitarbeiter bekannt, die ihren Arbeitsort in die Zentrale von UGS PLM Software in Plano, Texas, verlegen werden: Tilo Brandis, neuer President von UGS PLM Software, hat als Chief Integration Officer die Eingliederung von UGS PLM Software in Siemens A&D begleitet. Er kommt aus dem Siemens-Geschäftsgebiet Electronics Assembly Systems (EA), das er seit 2003 leitete. Davor bekleidete Brandis unterschiedliche Positionen innerhalb des Siemens-Bereichs Transportation Systems, unter anderem als Leiter der weltweiten Nahverkehrssysteme in Braunschweig und beim Siemens-Bereich Logistics and Assembly Systems. Bevor er 1997 zu Siemens kam, war Brandis CEO der HBS Consulting Partners GmbH in Prag. Peter Bichara, neuer Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO), war zuletzt Vice President von Mergers and Acquisitions bei Siemens A&D, verantwortlich unter anderem für Akquisitionen, Desinvestitionen und strategische Projektprogramme. Vor seinem Eintritt bei Siemens im Jahr 2004 war er Vice President für Strategie und später Executive Officer bei einer der Gesellschaften der Bertelsmann AG. Davor arbeitete Bichara für die Boston Consulting Group als Unternehmensberater in Düsseldorf und Los Angeles. Dies ist ein großer Tag für UGS PLM Software, sagte Tony Affuso, Chairman und CEO von UGS PLM Software. Die Übernahme ermöglicht dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern, von einem leistungsstarken und angesehenen weltweiten Unternehmen wie Siemens zu profitieren und seine technische Führungsposition im PLM-Markt auszubauen. Dieser Schritt setzt auch neue Maßstäbe für die gesamte PLM-Branche. Kunden in den Fertigungs- und Prozessindustrien erzielen Vorteile aus der Integration der physischen Welt der führenden Automatisierungstechnologie von Siemens und der virtuellen Welt der führenden Software von UGS PLM Software für Produktentwicklung, Fertigungsplanung und digitale Kooperation. Ich freue mich sehr, dass Tilo Brandis und Peter Bichara unser Management-Team in Texas verstärken, sagte Affuso. Wir haben im Verlauf der vergangenen Monate im Integrationsprozess eng zusammengearbeitet. Es ist eindeutig ein großer Vorteil, dass sie mit ihrer betrieblichen Erfahrung und dem Wissen von Siemens die Fähigkeiten und Ressourcen unseres Teams ergänzen und uns damit auf dem Weg zu einer noch stärkeren Position im PLM-Markt der Zukunft weiter voranbringen.

4 4 Aktuell Partner BCT erhält von UGS PLM Software als erstes Unternehmen die Auszeichnung Software Partner of the Year Jürgen Hillemann (links) und Klaus Erdrich, Vorstand der BCT Technology AG BCT Technology hat die erstmals verliehene Auszeichnung UGS Software Partner of the Year 2007 erhalten. Der Preis wurde BCT im Rahmen der UGS Connection Americas Anwenderkonferenz im Convention Center in Long Beach, Kalifornien, überreicht. In den drei Jahren seit der weltweiten Einführung ist das globale UGS-Partner-Programm mit inzwischen mehr als 400 Unternehmen enorm gewachsen und hat zu Millionen von Dollar Umsatz für unsere Partner und für UGS beigetragen sagt Chris Kelley, Vice President Partner und Platform Marketing bei UGS PLM Software. Der überwältigende Erfolg des globalen Programms für uns und unsere Partner war der Anlass, jährlich ein Unternehmen auszuzeichnen, das die Eigenschaften, die wir in einem Partner suchen, am besten in sich vereinigt. Wir sind stolz darauf, BCT Technology als ersten Software Partner of the Year auszeichnen zu dürfen. BCT hat kontinuierlich dazu beigetragen, unseren Kunden hochwertige PLM-Lösungen anbieten zu können. Das erste Unternehmen zu sein, das von UGS die Auszeichnung Software Partner of the Year erhält, ehrt uns, sagt Jürgen Hillemann, Vorstand der BCT Technology AG. Führende Unternehmen aus der ganzen Welt und unterschiedlichsten Branchen erzielen einen messbaren Mehrwert durch den Einsatz der UGS PLM Software-Plattform in Kombination mit den Erweiterungen, die BCT bietet. Die Kombination aus Praxistauglichkeit und Investitionssicherheit sind die entscheidenden Faktoren für unsere Produkte im Markt. Die Auszeichnung motiviert uns, auch weiterhin innovative Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie auf den Markt zu bringen, für deren Einsatz sich aber auch Global Player entscheiden. JANUS Engineering wird Entwicklungspartner von UGS PLM Software für Machine Support Kits Im Bereich Fertigung tut sich was! Mit NX CAM und NX CAM Express erobert UGS den immer stärker wachsenden Markt der Fertigungsoptimierung und -automatisierung. Eine wesentliche Herausforderung dabei ist die Einbindung von komplexer werdenden Fertigungszentren in den NC- Programmierprozess. Eine Lösung für eine schnelle Produktivität von solchen neuen oder vorhandenen Fertigungsmaschinen bieten Machine Support Kits. Dies sind zu einem Paket geschnürte Programmiermethoden als Templates und abgestimmte Postprozessoren und Simulationsmodule für spezifische Werkzeugmaschinen. Sie versetzen die Anwender in die Lage, diese in kurzer Zeit produktiv einzusetzen. JANUS Engineering, ein langjähriger Foundation- und Dienstleistungspartner von UGS für CAM-Lösungen, bietet wegen seiner großen Erfahrung und Kompetenz auf diesem Gebiet ein umfassendes Know-how für die Entwicklung dieser Machine Support Kits. Vertreten in Deutschland, Schweiz, Frankreich und den USA gewährleistet JANUS Engineering außerdem, dass auch relativ ortsnah Unterstützung für kundenspezifische Anpassungen und Erweiterungen bereit steht. Andreas Saar (rechts), Vice President Component Manufacturing Solutions bei UGS PLM Software, und Werner Karp, Geschäftsführer der JANUS Engineering GmbH Deutschland, besiegeln den neuen Partnervertrag über die Machine Support Kits Das hohe Potenzial an Funktionen und Möglichkeiten in NX CAM ist dafür prädestiniert, die Fertigungsmaschinen in allen Einzelheiten als virtuelles Modell abzubilden. Der Anwender kann am virtuellen Modell die Programmierung, so wie diese an der realen Maschine ablaufen würde, durchspielen und damit die Einfahrzeiten drastisch reduzieren. Allein die schnelle Handhabung der Maschine, die Einsparungen durch die Kollisionsvermeidung und die nahezu vollständige Eliminierung von vielen Versuchen und möglichen Fehlern in der Programmierung ermöglichen einen sehr schnellen Return-on-invest.

5 Ausgabe Aktuell 5 Bildquelle: MSO Unternehmensgruppe fischer Fischer Automotive Systems entscheidet sich für UGS Teamcenter SYHAG expandiert Die Fischer Automotive Systems GmbH, ein global agierender Automobilzulieferer, hat sich entschieden, die Digital Lifecycle Management-Lösung UGS Teamcenter für die Entwicklung und Produktion multifunktionaler Komponenten im Automobilinnenraum und für Kinematikuntersuchungen einzelner Bauteile zu nutzen. Die Fischer-Gruppe setzt UGS NX, die digitale Produktentwicklungslösung von UGS PLM Software, schon seit über 20 Jahren für Konstruktions- und Fertigungsprozesse ein und wird nun Teamcenter als Produktdatenmanagement- Lösung einsetzen, um seinen großen Datenbestand zu verwalten, die Zusammenarbeit zu verbessern und das vorhandene Produktwissen aller weltweiten Standorte effizient umzusetzen. Die Fischer-Gruppe hat sich für Teamcenter entschieden, weil es gute Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bietet, skalierbar ist und die offene Systemarchitektur die problemlose Verwaltung von Produktdaten aus verschiedenen CAD- Systemen ermöglicht. Fischer und UGS PLM Software arbeiten schon lange zusammen. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft weiter zu vertiefen, um unsere globalen Kapazitäten zu optimieren, kommentiert Rolf Hauger, CAx-Teamleiter bei Fischer Automotive Systems, die Entscheidung. Mit Teamcenter können wir mehrere CAD-Systeme von einem System aus koordinieren und weltweit an allen Standorten einsetzen. Die SYHAG CAE-TOOLS GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen, langjähriger Anbieter für CAE-Anwendungen und UGS-Partner, hat in Lichtentanne bei Zwickau ein weiteres Zweigbüro eröffnet. Es wird von Elke Schawohl geleitet. SYHAG CAE-TOOLS GmbH, Zweigbüro Ost Gewerbestraße 19, Lichtentanne Telefon 0375 / Fax 0375 /

6 6 Aktuell Impressionen UGS NX 5 Launch auf der Hannover Messe 2007 Greater Powers for Engineers

7

8 8 Aktuell Initiativen Wissensmanagement als Erfolgsmotor Die Economist Intelligence Unit, Tochterunternehmen der Economist Group, hat in Zusammenarbeit mit UGS PLM Software im Mai 2007 eine Umfrage unter 315 Führungskräften der Fertigungsindustrie zum Thema Wissensmanagement in der Fertigung durchgeführt. Aus dieser Studie geht hervor, dass Wissensmanagement nicht nur innerhalb eines Unternehmens eine große Herausforderung darstellt, sondern auch in der Zusammenarbeit mit externen Partnern. Unternehmen aller Größen verfügen über immenses Know-how, das sich aber meist über viele unstrukturierte Quellen verteilt. Zwar steht der Mensch als primärer Wissensträger im Vordergrund, aber auch die Technologie ist ein wichtiges Werkzeug, da sie den schnellen Austausch von Informationen ermöglicht. Heute geht es außerdem nicht mehr nur um das interne Wissen der Firmen. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten, Partnern und Kunden nimmt zu. Grundlegende Informationen über Prozesse oder potenzielle neue Produkte liegen auch außerhalb des Unternehmens in der Lieferkette. Durch diese Entwicklung ist es extrem wichtig, effiziente Mechanismen einzuführen, damit sich Unternehmen über das Ausmaß der Informationen in ihrem verteilten Unternehmen bewusst werden und nötige Schritte zu deren effizienter Nutzung einleiten können. Mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) geben an, dass wichtiges und entscheidendes Wissen oft nur in den Köpfen jedes einzelnen Mitarbeiters existiert und folglich auch nicht dokumentiert wird. Sollten diese Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, geht deren Wissen verloren. Hinzu kommt, dass das vorhandene Fachwissen räumlich verteilt oder bei Mitarbeitern verschiedener Sparten liegt, die auch noch aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen kommen können. Wegen dieser Komplexität schlagen Unternehmen erst dann Kapital aus ihrem Fachwissen und geistigem Eigentum, wenn sie herausgefunden haben, wo das Wissen genau sitzt. Fast die Hälfte aller Befragten (47 Prozent) geben an, dass ihr Unternehmen nicht weiß, wie hoch das Ausmaß des geistigen Eigentums im eigenen Hause ist. Die Mehrheit der Befragten ist jedoch der Ansicht, dass die Fertigungsindustrie sehr interessiert daran ist, den internen Wissenstransfer transparenter zu gestalten und sich das Fachwissen externer Partner zugänglich zu machen. Die Priorität vieler Unternehmen sollte es deshalb sein, Programme und Strategien zu entwickeln, die die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch sowohl intern als auch extern fördern. Einhaltung der WEEE-Richtlinien UGS PLM Software hat einen Leitfaden veröffentlicht, der europäischen Fertigungsunternehmen helfen soll, die Praktiken der WEEE- Richtlinie (Waste Electrical and Electronic Equipment) in das Product Lifecycle Management zu integrieren. Die WEEE-Richtlinien sind in Europa seit dem 1. Juli 2007 in Kraft. Aktuelle Studien zeigen aber, dass auf viele Unternehmen gesetzliche und geschäftliche Probleme zukommen werden, wenn sie ihre ökologische Compliance-Strategie ab dem Stichtag nachweisen müssen. Der komplette Leitfaden ist verfügbar unter WEEE-guide.pdf Mehr Informationen bietet auch das White Paper Sicherung von Regelkonformität im globalen Innovationsprozess : whitepaper/ Die ganze Studie (in Englisch) ist unter abrufbar. Weitere Informationen zum Thema Wissensmanagement liefert auch das White Paper Innovation durch Wissensmanagement und konsequente Nutzung geistigen Eigentums von UGS PLM Software:

9 Ausgabe Aktuell 9 Frauen spielen Schlüsselrolle zur Überwindung der europäischen Qualifikationskrise 2010 Bedenklich viele Unternehmen sind besorgt, dass ihre WEEE-Compliance- Umstellung länger als erwartet dauern wird oder sie haben noch gar nicht mit der Umsetzung begonnen, sagt Henry Seddon, Vice President EMEA Marketing bei UGS. Wir zeigen diesen Organisationen, dass es für den Startschuss noch nicht zu spät ist. Unser Leitfaden hilft bei der Planung, der Revision und der Einführung von WEEE. Die europäischen Forschungsund Entwicklungs-Ziele liegen in weiter Ferne mehr weibliche Ingenieure könnten helfen Im Rahmen der Lissabon Direktive 2000 verfolgt die Europäische Union (EU) das Ziel, drei Prozent des gesamteuropäischen Bruttoinlandprodukts in Forschung und Entwicklung (F&E) zu investieren. Experten des Software-Herstellers UGS PLM Software prophezeien, dass die EU im Jahr 2010 immer noch ihren Zielen hinterherhinken wird. Verstärkte Investitionen in Erziehung und in die Unterstützung weiblicher Ingenieure könnten die Ziele wieder in greifbare Nähe bringen. Die Lissabon Direktive hat versprochen, Europa bis 2010 zur wettbewerbsfähigsten und dynamischsten Wissensbasis der Welt zu machen doch nun, im Jahr 2007, sind wir mit der Umsetzung immer noch im Verzug, so Henry Seddon, Vice President EMEA Marketing bei UGS. Im Jahr 2004 waren nur 29 Prozent aller Wissenschaftler und Ingenieure Frauen 1. Würden wir mehr Frauen für die technischen Berufe interessieren und die Karriere der Ingenieurinnen besser fördern, könnten wir die gesamte Zahl der Ingenieure signifikant erhöhen und Europa auf den richtigen Pfad bringen. UGS arbeitet eng mit der Gemeinschaft europäischer Ingenieure zusammen und bringt mit Initiativen wie Formel 1 in der Schule, Tagen der offenen Tür für Schülerinnen und Schüler sowie Softwarestiftungen für Universitäten jungen Leuten technische Berufe näher. Außerdem bietet UGS den Ausbildungsweg über die Berufsakademie an. Es gibt einen kleinen Gegensatz zwischen Männern und Frauen mit wissenschaftlicher und technologischer Ausbildung 2 : Der Unterschied liegt in der Zahl derjenigen, die auch tatsächlich als Wissenschaftler oder Ingenieure arbeiten, meint Henry Seddon weiter. Erhielten Frauen während dieser kritischen Ausbildungszeit die korrekten Informationen und mehr Unterstützung, könnten sie zum Erfolgsfaktor für Europas wirtschaftliche Zukunft werden. EU-Mitgliedsstaaten müssen jetzt aktiv werden, um den zunehmenden Mangel an qualifiziertem Personal und dessen negativen Einfluss auf europäische Innovationen zu stoppen, ergänzt Henry Seddon. 1 Measuring gender differences among Europe s knowledge workers Eurostat Report, Dezember Which are the characteristics of Europe s highly qualified human resources? Eurostat report, August 2006 Zahlen von Eurostat aus dem Jahr 2004 zeigen, dass Männer zweieinhalbmal häufiger ihre wissenschaftliche und technische Ausbildung tatsächlich als Sprungbrett für eine Wissenschafts- oder Ingenieurskarriere nutzen, als Frauen.

10 10 Aktuell UGS Connection Deutschland 2007 Anwenderkonferenz der PLM Benutzergruppe e.v. auf Erfolgskurs! Auch in diesem Jahr erstmals unter dem Branding UGS Connection Deutschland 2007 wurde die Anwenderkonferenz der PLM Benutzergruppe e.v. wieder ein Erfolg. Über 350 Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum waren angereist, um mehr als 50 verschiedene Fachvorträge zu besuchen und an zahlreichen Workshops teilzunehmen. Zusätzlich zeigten 20 Aussteller ihre Leistungen und Softwarelösungen rund um die Produkte von UGS PLM Software. Der Auftakt erfolgte durch Prof. Dr. Anderl (TU Darmstadt) mit dem Thema Global Collaborative Engineering Herausforderung und Chance für die virtuelle Produktentwicklung. Anschließend erfuhren die Teilnehmer von Martien Merks, Geschäftsführer der Siemens A&D-Divison UGS PLM Software in Deutschland, aus erster Hand Aktuelles von UGS. In Sachen Produktneuheiten, Entwicklungsperspektiven und Geschäftstrends wurde mit dem nachfolgenden Vortrag über Produkt-Updates die weitere Ausrichtung vorgestellt. Auftakt des zweiten Tages war das Thema PLM meets totally integrated automation, präsentiert von Matthias Leinberger, Siemens A&D, der auch die Strategie der Übernahme von UGS PLM Software durch Siemens A&D erläuterte. Abgerundet wurde die Vortragsreihe durch den Beitrag Weiter Denken Forschungsförderung der Gottlieb Daimler und Karl Benz-Stiftung von Dr. Jörg Klein. An beiden Tagen hatten die Konferenzteilnehmer Gelegenheit, nachmittags in zeitgleich stattfindenden unterschiedlichen Special Interest Groups an Fachvorträgen zu den Themen NX Maschinenbau, NX Werkzeugbau, Ideas, Solid Edge, Teamcenter Engineering und Enterprise, CAM, CAE, Systemmanagement, Datenaustausch sowie Lehre und Forschung teilzunehmen. Lösungsorientierte Erfahrungen und Erfolgsberichte von Anwendern für Anwender bildeten einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung. Für Mitglieder der PLM- Benutzergruppe stehen die Vorträge der Konferenz unter zum Download bereit. Die Konferenz wird veranstaltet durch die PLM Benutzergruppe e.v. Im nächsten Jahr wird die Konferenz zusätzliche Bereiche aus dem UGS-Produktportfolio mit aufnehmen, weitere Special Interest Groups werden eingerichtet. Im Laufe der nächsten Monate werden dazu detaillierte Informationen im neugestalteten Webauftritt bekannt gegeben, unter Die Mitglieds-, gleichzeitig Teilnahmegebühr, für zwei Teilnehmer je Unternehmen beträgt nur 330,- Euro/Jahr. Als Mitglied steht Ihnen automatisch ein Onlinegang zu Downloads von Vorträgen und Fachforen zur Verfügung. Die Teilnahme für Nicht-Mitglieder beträgt 490,- Euro/Person, für Teilnehmer aus Lehre und Forschung 80,- Euro/Person. Als Sponsoren konnten in diesem Jahr UGS PLM Software, Hewlett Packard, Fujitsu-Siemens, Ascad und Nexeo gewonnen werden, hier gilt der besondere Dank für die Unterstützung! Der Dank gilt aber auch den Ausstellern, deren Präsenz im Rahmen der Konferenz zwischen den Vorträgen Gelegenheit bot, in Fachgesprächen und Präsentationen die neuesten Informationen rund um die Anwendungen der Produkte mitzunehmen.

11 Ausgabe Produkte 11 UGS NX CAE Digital Lifecycle Simulation Kostendruck, hohe Qualitätsansprüche, steigende Variantenvielfalt und kundenspezifische Konfigurationen sowie Umweltschutzauflagen erhöhen die Anforderungen an die IT-Umgebung in Unternehmen der Fertigungsindustrie. Strategien für das Product Lifecycle Management setzen sich deshalb zunehmend durch. Einen immer wichtigeren Bereich innerhalb der PLM-Konzepte nimmt die digitale Simulation ein. Damit können nicht nur mehr Produkt- und Fertigungskonzepte besser bewertet, sondern auch schneller fundierte Entscheidungen getroffen werden. Gleichzeitig lassen sich die Kosten für physische Prototypen, aufwendige Änderungsprozesse oder Rückrufaktionen der Produkte reduzieren. UGS NX 5 Ein CAE-Meilenstein für die Digitale Simulation Hier geht was voran! meinte kürzlich ein Teilnehmer einer UGS-Veranstaltung, als erstmals die CAE-Erweiterungen von NX 5 im Detail vorgestellt wurden. Wenn man die Fortschritte von NX 3 über NX 4 zu NX 5 objektiv vergleicht, wird in der Tat deutlich, welch große Fortschritte UGS PLM Software mit der Weiterentwicklung der CAE-Werkzeuge wie FEM, CFD oder MKS erreicht hat! Damit stellt NX 5 ein komplettes, skalierbares Portfolio für verschiedenste Berechnungsdisziplinen zur Verfügung. Und das sowohl für den gelegentlichen CAE-Anwender, als auch für den Berechnungsexperten. Die CAE-Tools in NX 5 im Einzelnen CAE Wizards ermöglichen weniger erfahrenen Anwendern die schnelle und sichere Durchführung von einfachen Spannungs- und Eigenfrequenzanalysen. NX Motion Simulation integrierte Mehrkörpersimulation für kinematische und dynamische Untersuchungen von Baugruppen NX Advanced FEM ein Multi-CAD und Multi-CAE fähiger Pre- und Post- Processor, mit dem komplexe Modelle für verschiedenste Solver aufbereitet und CAE-Ergebnisse unterschiedlicher Datenformate ausgewertet werden können. NX Advanced Simulation erweitert die Modell-Erstellung und Auswertung von NX Advanced FEM mit dem Basisumfang von NX Nastran zu einer kompletten CAE-Lösung. Erweiterungsmodule zu NX Advanced FEM / NX Advanced Simulation: NX Response Simulation zur Analyse angeregter Schwingungen auf modaler Basis NX Flow & NX Advanced Flow für die Strömungsanalyse NX Thermal & NX Advanced Thermal für thermische Berechnungen NX Laminate Composites zur Analyse von Verbundwerkstoffen NX Electronic System Cooling zur Untersuchung der Wärmeverhältnisse in elektronischen Baugruppen NX Space Systems Thermal für Wärmeanalysen in der Luft- und Raumfahrt Angepasste Solver-Umgebungen und Schnittstellen für NX Nastran/MSC.Nastran, ABAQUS, ANSYS, NX Flow und NX Thermal NX Nastran umfangreicher FE-Solver, der einerseits als integrierte Desktop-Anwendung zu NX, Femap und I-DEAS und andererseits als Standalone-Solver zum Einsatz auf leistungsfähigen Berechnungs-Servern angeboten wird. NX Simulation Process Builder grafisch interaktive Entwicklungsumgebung zur Erstellung von eigenen CAE Wizards. Diese können einerseits weniger geübten Anwendern zur Verfügung gestellt werden und dienen andererseits dazu, Berechnungsabläufe zu automatisieren.

12 12 Produkte CAE-Neuerungen in der Version NX 5 So wie in allen Bereichen von NX wurde auch im CAE ein Hauptaugenmerk auf die einfache und intuitive Bedienbarkeit des Systems gelegt. Darüber hinaus wird die Analyse von komplexen Multi-Physics-Anwendungen durch viele funktionale Erweiterungen in der Modellerstellung und Auswertung sowie in den Berechnungsdisziplinen ermöglicht. Die Modellerstellung ist sowohl Geometrie- als auch FE-basierend möglich. Erweiterungen im Pre- und Post-Processing: Manuelle Vernetzung erstmals ist es in NX möglich, FE-Netze manuell zu erstellen. Das heißt, die Vernetzung erfolgt ohne Geometriebezug. Zur Erstellung von Knoten und Elementen wurde eine Vielzahl neuer Operatoren eingeführt. Solche Operatoren sind beispielsweise Elemente extrudieren, rotieren, spiegeln, projizieren usw. Oberflächen-Vernetzung während in NX 4 ein Schwerpunkt auf die effiziente Volumen-Vernetzung gelegt wurde, ist nun in NX 5 auch die Oberflächen-Vernetzung mit neuen Verfahren umfassend ausgeweitet worden. Darunter fallen das neue Mapped Meshing zur Generierung strukturierter FE-Netze sowie das Dependent Mesh, um ähnliche Flächen mit ähnlicher Netzteilung zu vernetzen. Die Steuerung von lokalen Elementgrößen wurde wesentlich benutzerfreundlicher gestaltet. Verbinden von FE-Modellen Modelle aus unterschiedlichen Quellen können in ein neues kombiniertes Modell inkludiert werden. Mesh Mating Conditions dienen zur Verbindung benachbarter Volumen. Diese sind intern durch eine Non-Manifold Polygon Geometrie realisiert, d.h. an einer Kante der Polygongeometrie können mehr als zwei Flächen anschließen. Diese Topologie entspricht nun der I-DEAS-Topologie und bietet große Vorteile bei der Vernetzung von unterteilten Volumen. Physical Property Tables zur Verwaltung der Element-Eigenschaften (analog I-DEAS). Die Einträge in den Physical Property Tables sind abhängig von der gewählten Solver-Umgebung und ermöglichen somit eine optimale Unterstützung der verschiedenen FE-Solver. Mesh Collectors Netze werden in NX 5 sogenannten Mesh Collectors zugeordnet. Diese enthalten die Information über die zugeordnete Physical Property Table sowie die Darstellungs-Attribute des Netzes. Einem Netz können neue Eigenschaften zugewiesen werden, indem man dieses einfach per Drag&Drop in einen anderen Kollektor hineinzieht. Koordinatensysteme die Erstellung, Zuordnung und Abfrage von Koordinatensystemen zu Knoten, Elementen und Randbedingungen wurde benutzerfreundlich gestaltet. FE Sets zur Gruppierung von Knoten und Elementen Pre-/Post-Unterstützung weiterer Nastran-Lösungen erstmals werden die Lösungen zur Analyse angeregter Schwingungen in NX unterstützt. Post-Processing Navigator zur übersichtlichen Darstellung und Auswahl der unterschiedlichen Ergebnisse Komplexe Ergebnisse Dynamik: Darstellung und Animation komplexer Ergebnisse Erweiterungen durch neue Berechnungsdisziplinen: NX Response Simulation neues Tool zur Analyse von erzwungenen Schwingungen mit modalem Verfahren. In einer grafisch interaktiven Umgebung wird das Antwortverhalten einer Struktur auf eine vorgegebene Anregung analysiert. Die zugrunde liegenden Modi werden vorher mit NX Nastran berechnet. NX Laminate Composites Modellierung und Auswertung von Verbundwerkstoffen Definition des Schichtaufbaues und der Lagenrichtungen Versagenskennlinien NX Advanced Flow erweitert das mit NX 4 eingeführte Tool NX Flow für eine breitere Anwendung in der Strömungssimulation. Hoch kompressible Strömungen Zusätzliche Turbulenzmodelle Rotierende Fluid-Domains Nicht-Newton sche Fluide NX Advanced Thermal Erweiterung von NX Thermal für komplexe thermische Untersuchungen Strahlung (Ray Tracing) Rotierende Unterbaugruppen in der Wärmeanalyse Kopplung mit eindimensionaler Rohrströmung Elektrische Heizung NX Electronic System Cooling zur Berechnung der Wärmesituation in elektronischen Baugruppen aus der Konsumgüter-, Automobil- und anderen Industrien. Die gekoppelten Möglichkeiten von NX Flow und NX Thermal werden dabei um anwendungsspezifische Erweiterungen wie Kühlkörper, Lüfterkataloge, Verlustbeiwerte usw. ausgebaut. Daten von ECAD-Systemen können über eine vorhandene PCB-Schnittstelle eingelesen werden. NX Space Systems Thermal für thermische Analysen in der Raumfahrt

13 Ausgabe Produkte Zeit zum Umstieg? Für die I-DEAS-CAE-Anwender stellt sich die Frage, wann und wie sie nach NX umsteigen oder migrieren sollen. Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten, sondern ist von Benutzer zu Benutzer unterschiedlich. Neben dem funktionalen Vergleich zwischen I-DEAS und NX im CAE-Bereich spielt natürlich auch das Umfeld eine ganz wesentliche Rolle. Unter anderem müssen folgende Fragestellungen beurteilt werden: Welche Interfaces von I-DEAS wurden benutzt? Welche Solver wurden zu I-DEAS kombiniert? Müssen die I-DEAS-CAE-Daten nach NX migriert werden? In welcher Form sind die Daten archiviert? Wurden eigene Erweiterungen (Customizing) zu I-DEAS entwickelt? Entspricht der funktionale Umfang von NX den eigenen Anforderungen? In der CAE-Funktionalität übertrifft NX 5 einerseits bereits in vielen Bereichen die Funktionalität von I-DEAS, andererseits gibt es spezifische Funktionen, die in NX noch nicht vorhanden sind. Um den Umstieg angenehm zu gestalten, ermöglicht UGS allen Anwendern für einen langen Zeitraum die Nutzung beider Systeme mit derselben Lizenz (Shared Licensing). Die CAE-Tools können zwischen den Versionen I-DEAS 12 NX 4 NX Nastran 4 oder NX I-DEAS 5 NX 5 NX Nastran 5 parallel eingesetzt werden. Zur Datenmigration wurde der UGS Content Migration Manager (CMM) um den Transfer von FE-Daten erweitert. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich mit NX 5 für die meisten Anwender die Umstiegsfrage mit einem klaren JA beantworten lässt. Fazit Mit NX 5 setzt UGS PLM Software sein starkes Engagement im CAE-Bereich fort und stellt dem Anwender eine voll skalierbare und integrierte CAE-Lösung zur Verfügung. Diese kann mit vielen neuen Berechnungsdisziplinen (Response Simulation, NX Laminate Composites, NX Advanced Flow/Thermal) aufwarten. Die umfangreichen Erweiterungen im Pre- und Post-Processor ermöglichen eine rasche und effiziente Modellerstellung und Auswertung.

14 14 Produkte Neu: UGS Solid Edge Version 20 Verbesserte Zusammenarbeit Große Baugruppen Erhöhte Produktivität Die Version 20 des CAD-Systems UGS Solid Edge verbessert die Zusammenarbeit über alle Bereiche der Produktentwicklung und fördert damit PLM-Konzepte, zugeschnitten auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen. Neue Funktionen für große Baugruppen erweitern die Einsatzmöglichkeiten von Solid Edge auf das Layout von Komponenten für Fabrik- und Produktionsanlagen. Hunderte auch von Anwendern initiierte Verbesserungen stellen die Konstruktionsproduktivität auf eine neue Stufe. Zusammenarbeit in der Prozesskette fördert PLM-Strategien Werkzeuge, die eine Zusammenarbeit in den digitalen Entwicklungsprozessen verbessern, werden durch verteilte Standorte, Kooperationen mit Entwicklungspartnern, Zulieferern und Kunden immer wichtiger, auch für kleinere Fertigungsunternehmen. Solid Edge Version 20 vereinfacht die Zusammenarbeit durch Unterstützung der neuen UGS Teamcenter Service Oriented Architecture (SOA). Damit wird über unternehmensweite Netzwerke (WAN) der Zugriff von verteilten Standorten auf eine zentrale Datenbank ermöglicht. Ein neuer Structure Editor bietet ein spezielles Interface, mit dem die Wiederverwendung bestehender Baugruppen vereinfacht wird und neue Projekte in einer Teamcenter- Umgebung erzeugt werden können. Mit dem Structure Editor im Solid Edge Embedded Client lassen sich bestehende Baugruppen schnell klonen, überprüfen, unter einem anderen Namen abspeichern oder Teile einer Baugruppenstruktur wiederverwenden. So können Daten in einer verwalteten Umgebung schnell angepasst werden und Anwender profitieren von bereits vorhandenen Konstruktionen. Verbesserte Datenimport-Funktionen erleichtern Unternehmen die Arbeit mit Daten unterschiedlicher CAD-Systeme, versehen importierte Daten mit Intelligenz und unterstützen Unternehmen beim Übergang von der 2D- zur 3D-Konstruktion. Die neue Auto Constraint-Funktion passt importierte 3D-Baugruppenkonstruktionen schnell an Einbaubedingungen an, indem 3D-Modelle einer Baugruppe, unabhängig von ihrem Ursprung, um parametrische Beziehungen ergänzt werden. Zulieferer können so in Solid Edge ihre Entwicklungen aus importierten und mit Solid Edge erzeugten Daten zu Baugruppen zusammenstellen und dann mit der kompletten Baugruppe komplexe Operationen durchführen, wie beispielsweise Bewegungsstudien. Beim Direct Editing, der Bearbeitung importierter Modelle, unabhängig von deren ursprünglichem Historienbaum, gibt ein neuer dynamischer Vorschaumodus sofort das visuelle Feedback. Um den Übergang von 2D nach 3D zu vereinfachen, AutoCAD-Zeichnungen zu erhalten und die Zusammenarbeit mit Zulieferern, die AutoCAD einsetzen, zu erleichtern, wurde der Austausch mit AutoCAD-Daten in Solid Edge so verbessert, dass AutoCAD-Zeichnungen in Solid Edge und umgekehrt identisch dargestellt werden. Außerdem wird der Anwender mit neuen Funktionen beim Umstieg von AutoCAD zu Solid Edge unterstützt. Neu ist auch der bidirektionale Austausch mit Catia V5-Daten und das direkte Einlesen von Pro/E Wildfire 3- und STL-Daten in Solid Edge. Funktionalität für extrem große Baugruppen erweitert den Einsatzbereich Solid Edge ist das erste Midrange- CAD-System, das mit Zonen arbeitet. Damit wird das Arbeiten mit großen Baugruppen überschaubarer. Konstrukteure können permanente Arbeitsräume definieren, um so aus umfangreichen Baugruppen einzelne Bereiche zu isolieren. Intelligentes Puffern ermöglicht ein Abrufen nur dieser Teile der Zone, ohne dass angrenzende Komponentendateien geöffnet werden müssen. Das führt zu einer erheblichen Performance-Steigerung, wenn zwischen den Zonen gewechselt oder eine große Baugruppe geöffnet wird. Mit der neuen Funktion Komponentengruppierung können Konstrukteure Teile und Unterbaugruppen effizient in Gruppen organisierten, Stücklisten und Baugruppenbeziehungen bleiben intakt. Komponentengruppierung und Zonen beschleunigen u.a. die Auswahl von Teilen für die Animation oder Verschiebung, für Komplettverschraubungen und Abfragen. Um Konstrukteure beim Layout von Produktionsanlagen oder der Entwicklung von Maschinen zu unterstützen, ermöglicht eine neue Funktion für manuelle Komponentenpositionierung das schnelle Kopieren, Bewegen, Drehen oder Anordnen von bestehenden Unterbaugruppen innerhalb einer Baugruppe. Um Einschränkungen zu beseitigen, werden Baugruppenbeziehungen zu bestehenden Kompo-

15 Ausgabe Produkte 15 nenten ignoriert. Nur diejenigen, die sich ausschließlich auf die Unterbaugruppe beziehen, bleiben intakt. Unterbaugruppen können so einfach an eine neue Position gezogen oder mit Koordinaten oder Vektoren präzise bewegt werden. Das automatische Laden/Auslagern von Teilen spart Systemressourcen, weil es genutzte und ungenutzte Teile automatisch erkennt und deren Geometrien dynamisch aus dem Speicher lädt oder dahin auslagert, um die Performance zu steigern. Diese Funktion ist besonders beim Arbeiten mit großen Baugruppen nützlich. Produktivität im Konstruktionsprozess Solid Edge hat sich schon immer durch prozessspezifische Anwendungen ausgezeichnet, mit denen der Entwicklungszyklus beschleunigt wird. Version 20 enthält eine Zielsuche-Funktion, mit der Ingenieure solche Probleme besser lösen können, die sich in 2D einfacher und schneller handhaben lassen. Zielsuche hilft den Konstrukteuren, arbeitsintensive iterative Berechnungen zu vermeiden, indem Was wäre wenn - Szenarien mit parametrischer 2D-Geometrie, mathematischen Formeln, Variablen und Teileeigenschaften gelöst werden. Ist der Zielwert einer technischen Berechnung ment-bibliothek können Informationen und Hinweise für die Positionierung mit eingegeben und dann beim Einbau dieser Komponenten genutzt werden. Mit Sensoren und Variablen haben bereits viele Solid Edge-Kunden schnelle Änderungen bestehender Konzepte umgesetzt und sichergestellt, dass die Produkte auf Anhieb korrekt funktionierten. Die neuesten Sensoren sorgen bei Konstruktionsverletzungen für bessere grafische Hinweise mit genauen Empfehlungen. Anwender können nun Grenzwerte für Solid Edge-Variablen definieren oder vorsehen, dass diese einen Wert aus einer diskreten Werteliste annehmen müssen. Sie werden informiert, wenn Variablen außerhalb des Grenz- wertbereichs liegen oder nicht in der Liste enthalten sind. Tabellarische Zeichnungen machen es bei Teilefamilien unnötig, jedes einzelne Element einer Teilefamilie in einer separaten Zeichnung zu beschreiben. Dadurch werden die Möglichkeiten für die Wiederverwendung verbessert und redundante Dokumentationen entfallen. Verfügbarkeit Solid Edge V20 wird im Q3 in Deutsch verfügbar sein. Mit der Native Microsoft -Strategie unterstützt Solid Edge jetzt Windows Vista, Internet Explorer 7 und Direct 3D Graphics. bekannt, kann der Anwender in der Zielsuche bestimmte Parameter festlegen das System variiert die anderen Faktoren dann so lange, bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist. Dies kann dann in der 2D/3D Hybrid-Entwicklungsumgebung von Solid Edge als Grundlage für 3D-Geometrien verwendet werden. In Version 20 sind mehr als 170 Verbesserungen für die Teilemodellierung und Zeichnungserstellung hinzugekommen, mit der die Produktivität weiter gesteigert werden kann. Hier einige davon: Mit Formelementgruppierung lassen sich Formelemente besser organisieren. Sie können einfacher zusammengefasst werden, Formelement-Bibliotheken sind einfacher zu erstellen und ihre schnelle Platzierung mit Gültigkeitsprüfung sorgt für fehlerfreie Konstruktionen und einfachere Änderungsprozesse. Beim Erzeugen neuer Elemente für eine Formele-

16 16 Praxis MTU Aero Engines Neues CAD-PLM Support-Team unterstützt über Anwender vor Ort. UGS PLM Software stellt kompetentes Vor-Ort-Support- Team für MTU Aero Engines. Über MTU-Anwender arbeiten hier mit Hilfe von UGS NX und UGS Teamcenter an den Standorten München, Hannover, Ludwigsfelde bei Berlin, Rocky Hill (USA) und Newington (USA). im Support kennen das Unternehmen und die Unternehmensprozesse genau. Nur wenn das Support-Team auch die gleiche Sprache spricht, kann den Anwendern fachkompetent und schnell geholfen werden. Diese Erfolgsgeschichte soll nun mit dem neuen CAD-PLM-Support-Team fortgeschrieben werden. Anke Hoffmann, bei der MTU intern verantwortlich für den Anwender-Support im PLM-Projektteam: Mit der Einführung von Teamcenter stand den Anwendern bisher kein einheitliches Support-Konzept zur Verfügung. Es hatten sich dezentrale Lösungsanbieter zu den Teamcenter- und CAD-Anwendungen gebildet. Mit dem neuen Team gibt es jetzt eine zentrale Anlaufstelle für die User. Wir können die damit entstandenen Know-how-Synergien zum Vorteil unserer Anwender nutzen. MTU Aero Engines baut Turbinen für die Luftfahrt Ab sofort können MTU-ler von allen Standorten und die Anwender von angeschlossenen Zulieferern ihre Fragen zu UGS Teamcenter oder UGS NX an ihr zentrales CAD-PLM- Support-Team richten. Unter UGS-Flagge helfen dem Anwender neun Fachkräfte zehn Stunden am Tag bei Fragen weiter. Teamcenter und NX sind in der MTU Aero Engines fest verankert. Hierzu Dr. Axel Hüdepohl, Director Engineering Systems bei der MTU Aero Engines: Teamcenter ist ein integriertes System und löst fünf Altsysteme für CAD-Datenverwaltung, DMU, Dokumentenmanagement, Stücklisten- und Änderungsmanagement sowie die Bauzustandsverfolgung ab. Damit erreichen wir einerseits eine höchstmögliche Integration unserer Prozesse und andererseits eine Konsolidierung unserer IT-Systemlandschaft. Dr. Pamela Wehlitz, Director Design und Director Product Lifecycle Management bei der MTU Aero Engines betont hierzu den Nutzen eines Support-Teams vor Ort: Mit Hilfe eines Onsite-Support-Teams wird den Anwendern schnell und fachkompetent geholfen. In der MTU haben wir beste Erfahrungen mit einem Team vor Ort gemacht beispielsweise im NX-Umfeld. Die Mitarbeiter Dr. Stefan Graswald, verantwortlich für die Integration neuer IT-Systeme im Rahmen des PLM 2 -Projektes bei MTU Aero Engines: UGS kam die Aufgabe zu, ein Support-Team aufzubauen und externe Ressourcen einzubinden, die teils schon seit Jahren für MTU-User unterstützend tätig waren. Außerdem galt es, die neuen UGS-Ressourcen in die MTU-Prozesse und -Systeme einzuführen. Sicherlich kein einfacher Job. Nach knapp einem halben Jahr kann man sagen: Die Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert. Den MTU-Anwendern steht jetzt ein gut organisiertes, kompetentes CAD- PLM-Support-Team als Hotline für 1stund 2nd Level-Probleme zur Verfügung. Durchblick per Digital Mock-Up bei MTU Aero Engines Von Anwenderseite aus bemerkt René Schneider, Center Erprobung und Regelung, MTU: Mit der Einführung des neuen Support-Teams erwarte ich eine Entlastung, da meine Kollegen und ich jetzt bei Fragen direkt eine kompetente Hotline anrufen können. Mit UGS hat die MTU einen kompetenten Partner für das neue CAD-PLM-Support-Team gefunden. Das Team arbeitet serviceorientiert mit überzeugendem Fachwissen an

17 Ausgabe Praxis Das MTU CAD-PLM Supportteam, Anke Hoffmann (MTU, 1.Reihe, 3. v.r.) UGS Teamleiter Dieter Wittbecker (1.Reihe, 3. v.l.) der Lösung der Anwenderprobleme und den Usern wird schnell geholfen. Das Wissen über die UGS-Produkte und der schnelle Kontakt zur UGS-Entwicklung helfen dabei häufig, fügt Hoffmann hinzu. UGS PLM Software hat für dieses Projekt, unter Federführung von Teamleiter Dieter Wittbecker und Ralf Wolferz, Manager Account & System Support bei UGS, einen komplett neuen Support- Prozess nach ITIL * etabliert ( * IT Infrastructure Library, De-facto-Standard für das IT-Service-Management), der eine optimale Unterstützung sicherstellen soll. Das neue Konzept wurde von UGS zusammen mit dem Kunden mit dem Ziel, eine hochkarätige Dienstleistung und die damit verbundene Kundenzufriedenheit zu erreichen, sehr gut in die bestehenden MTU-Prozesse integriert. Heute ist das Experten-Team von UGS in der Lage, den Großteil aller Anfragen noch während des ersten Telefonates zu beantworten. Anderenfalls wird jeder Fall solange bearbeitet, bis der Anwender seine Lösung hat. Es hat sich herausgestellt, dass die Nähe zum Kunden sehr wichtig ist. Nur durch den Vor-Ort-Support bekommen die Mitarbeiter das nötige Gefühl für die Belange eines Kunden dieser Größenordnung und können so auf sehr effiziente Art und Weise handeln. Der Vor-Ort-Support verkürzt die Wege und auch die Zeit bis zur Beantwortung einer Anwender-Anfrage. Der signifikante Zeitgewinn ist hierbei nur einer der Vorteile für den Kunden.

18 18 Praxis Doppelmayr-Gruppe Österreich Ein Riesenrad revolutioniert die Seilbahntechnik Weniger Prototypen und schnellere Variantenableitung verkürzt die Entwicklungs- und Produktionszeit Die österreichische Doppelmayr-Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Seilbahn- und Transportsystemen in Sommer- und Wintertourismusregionen sowie Personennahverkehrssystemen für Städte, Flughäfen, Einkaufszentren, Freizeitparks oder Messen. Im Geschäftsjahr 2005/2006, das am 31. März zu Ende ging, steigerte die Gruppe ihren Umsatz um 20 Prozent auf 581 Millionen Euro (941 Millionen Franken). Die weltweit Mitarbeitenden realisierten 180 Seilbahnprojekte, die meisten davon im europäischen Alpenraum und in Nordamerika, aber auch mehr und mehr in Ost-, Zentral- und Südosteuropa. Bei so großen Bauteilen wie dem Riesenrad und einem so engen Zeitplan gibt es keinen zweiten Versuch. Dank NX brauchten wir auch keinen. Dirk Czerwinski, Ingenieur Ende 2006 wurden zahlreiche bahnbrechende Projekte fertig gestellt und offiziell eingeweiht: Am 25. November die erste kuppelbare 8er-Sesselbahn der Schweiz in Flumserberg der Prodkamm-Achter befördert mit bis zu Personen in der Stunde mehr Menschen als jede andere Seilbahn in der Schweiz; am 9. Dezember die größte Pendelbahn Österreichs in Mayrhofen im Tiroler Zillertal die Kabinen der drei Kilometer langen Ahornbahn sind 38,4 m 2 groß und bieten bequem Platz für bis zu 160 Passagiere; am 15. Dezember die erste Kombibahn in Deutschland in Nesselwang im bayrischen Allgäu am Seil hängen gleichzeitig 30 Sessel und 10 Gondeln, weltweit zum ersten Mal 4er-Sessel und 8er-Gondeln. Doppelmayr hat eine seilbahntechnische Weltneuheit entwickelt Am 9. Dezember 2006 am selben Tag, an dem die Ahornbahn in Mayrhofen offiziell in Betrieb genommen wurde weihte lokale, regionale und nationale Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport die Galzigbahn in St. Anton am Arlberg ein. Die 24-FUN Galzigbahn befördert bis zu Menschen in der Stunde in etwas mehr als neun Minuten von der Tal- zur Bergstation, von auf Meter über Meer dazwischen liegen Meter Entfernung in der Schräge. Alle 40 Sekunden fährt eine der 28 Kabinen mit bis zu 24 Passagieren los. Diese Zahlen sind beeindruckend. Viel beeindruckender ist, wie die Kabinen über neun Meter hohe Riesenräder geführt werden. Dank dieser seilbahntechnischen Weltneuheit können die Passagiere ebenerdig einsteigen obwohl die Bahn hoch über der Skipiste schwebt. Die einzelne Kabine kommt von oben, wird über das Riesenrad auf Pistenhöhe geführt, damit die Passagiere bequem einsteigen können, wird über das Riesenrad wieder nach oben geführt und verlässt die Station. Niemand muss mehr Treppen steigen, was besonders in Skischuhen, mit Skiern in der linken und Kind an der rechten Hand mühsam und gefährlich sein kann.

19 Ausgabe Praxis 19 Die Galzigbahn, das Wahrzeichen von St. Anton am Arlberg Die Galzigbahn ist keine gewöhnliche Bahn, sie ist eine außergewöhnliche Bahn. Das verdankt sie auch der Architektur ihrer Talstation. Georg Driendl, ein Tiroler Architekt, hat einen transparenten und dynamischen Baukörper geschaffen. Seine Architektur rückt Riesenrad, Technik und Bewegung in den Blickpunkt die Talstation ist eine Konstruktion aus Beton, Stahl und Glas. So wirkt sie zeitlos elegant und doch zeitgemäß. Besonders nachts, wenn sie beleuchtet ist und zwei Kabinen am Riesenrad hängen, um die faszinierende Technik zu zeigen. Über die Galzigbahn wird übrigens auch in Architekturmagazinen berichtet. Nicht nur Technik und Architektur machen die Bahn auf den Galzig einzigartig: Die Seilbahn wurde in knapp sieben Monaten fertig gestellt. Am 1. Mai lief die alte Pendelbahn ein letztes Mal, am 2. Mai wurde sie abgerissen, kurz darauf begannen die Bau- und Anfang August die Montagearbeiten, Ende September wurde die neue Galzigbahn erstmals getestet und Ende November der Arlberger Bergbahnen AG übergeben. Der Zeitplan war eng und ließ null Raum für Fehler. Bei Bauteilen dieser Größe ein Riesenrad hat einen Durchmesser von 9,3 Meter gibt es keinen zweiten Versuch, sonst kann der Zeitplan nicht mehr eingehalten werden. Allein für die Klappweiche haben wir circa 40 unterschiedliche bewegliche Teile entwickelt. Diese Teile haben wir mit Teamcenter Engineering verwaltet. Gerd Dür, Ingenieur Doppelmayr Seilbahnen GmbH Rickenbacherstr A-6961 Wolfurt Das erste komplexe Projekt, das mit UGS NX realisiert wurde Darum ging Doppelmayr auf Nummer sicher und entschied sich, die innovative Seilbahntechnik mit NX zu entwickeln. Eine mutige Entscheidung, denn die Ingenieure in Wolfurt arbeiteten zum ersten Mal an einem so komplexen Projekt mit dem CAx-System für den gesamten Entwicklungs- und Konstruktionsprozess. Doch die Zeitersparnis gab ihnen Recht, wie Dirk Czerwinski von Doppelmayr bestätigt: Bei Bauteilen mit vielen Varianten sind wir dank NX und 3D bei der ersten Variante bis zu einem Viertel und bei weiteren Varianten bis zu 60 Prozent schneller als mit 2D. Für ihn kann das CAx-System fast alles, darum sei NX heute schon bereit für die Herausforderungen von morgen. Mit UGS Teamcenter die vielen Teile verwaltet Eine so komplexe Bahn wie die Galzigbahn besteht aus vielen unterschiedlichen Teilen. Allein für die Klappweiche brauchte es 30 bis 40 bewegliche Teile. Diese Vielfalt hat Doppelmayr dank Teamcenter Engineering gemeistert, wie Gerd Dür erzählt: Wir haben alle Modelle ausschließlich damit verwaltet. Teamcenter verwaltet sämtliche Daten, Teile und Modelle während des Entwicklungsprozesses konsistent und stellt sie allen zur Verfügung, die daran beteiligt sind. Das ist die Grundlage für Simultaneous Engineering. Gerd Dür, der maßgeblich am Bau der Galzigbahn beteiligt war, entwickelte das Modell der Bahn, fünf andere Ingenieure arbeiteten simultan alle Details aus. Mit dem Riesenrad, dank dem die Passagiere der Galzigbahn ebenerdig bequem ein- und aussteigen können, hat Doppelmayr eine seilbahntechnische Weltneuheit realisiert und ein neues Zeitalter im Seilbahnbau eingeläutet. Diese Lösung stoße auf reges Interesse, sagt Christoph Hinteregger, Bereichsleiter Technik. Wir haben bereits Anfragen von Bahnbetreibern erhalten, die sich dafür interessieren. Unsere Lösung lässt sich adaptieren und eignet sich überall dort, wo die Passagiere trotz Höhenunterschied möglichst komfortabel ein- und aussteigen können sollen.

20 20 Praxis SIEMENS A&D EA Mit P X5 TM Top-Entscheider überzeugen Dr. Thomas Tosse Gerade im Geschäft mit Hightech-Anlagen für die Elektronikfertigung, wie sie die Electronics Assembly Division des Siemens-Geschäftsbereichs A&D (Automation & Drives) weltweit anbietet, wollen die Kunden genau wissen, wie sich die meist verkettet installierten Automaten für die Bestückung von Leiterplatten in ihre Fertigungsumgebung integrieren. Mit dem an UGS NX gekoppelten Produktkonfigurator P X5 von der Perspectix AG erhält die weltweite Vertriebsorganisation nun wertvolle Unterstützung von der Anlagenzusammenstellung über Unterstützung bei der Angebotserstellung bis zur Fabrikplanung für die Kunden. Zwischen Beladungsstationen und Siebdruckeinheiten einerseits, Aushärtungsöfen für das Lötmittel, Entladungsstationen, Qualitätsprüfungs- und Verpackungsmodulen andererseits bilden Bestückungsautomaten der Produktlinie SIPLACE verkettete Produktionsstraßen für Leiterplatten Grundlage fast aller elektronischen Produkte vom Handy über die Unterhaltungselektronik bis in das Automobil. Die modulare Maschinenplattform lässt sich sehr flexibel an unterschiedliche Produkte anpassen und bietet skalierbare Produktionskapazitäten, was für Zulieferer oft kaufentscheidende Faktoren sind. Damit diese Vorteile richtig bei Kunden und Interessenten ankommen, entschied sich Siemens A&D EA für den 3D-Produktkonfigurator P X5 von der Perspectix AG, Zürich/Kempten. Intelligente Modulund Linienzusammenstellung Heute werden die am besten geeigneten Bestückungsautomaten mit wenigen Mausklicks intelligent vorkonfiguriert. Nach Auswahl eines Grundtypen werden die erforderlichen Bestückungsköpfe an die vorgesehen Portale gezogen. Nur technisch für diese Maschine vorgesehene Köpfe schnappen hier in der richtigen Lage ein. Die Bestückungswagen, Behälter der auf Rollen zugeführten Bauteile, lassen sich an unterschiedlichen Zuführstellen andocken. Dazu wird die bewegliche Haube des Automaten auf Knopfdruck vollständig entfernt. Das Grundraster lässt sich ebenso ein- und ausschalten wie die Bemaßung, die mit der gewählten Sprache auf Millimeter oder Zoll umrechnet. Die dreidimensional dargestellte Maschine lässt sich frei im Raum betrachten, drehen, spiegeln und kopieren. Diese intelligenten Funktionen stehen auch in der Linienkonfiguration immer zur Verfügung: Hier lassen sich nicht nur weitere Bestückungsautomaten andocken, sondern auch die üblichen Komponenten ganzer Fertigungslinien wie Zuführeinheiten oder Öfen zum Aushärten der Lötstellen, Qualitätsprüfungs- und Markierungsstationen oder Entladevorrichtungen anbringen. Die Basis bilden abgespeckte 3D-Modelle im JT-Format. Die automatische Ausgabe von 3D-PDF-Dokumenten bietet viele Vorteile unter anderem kann man die 3D-Ansicht flexibel auswählen Direkt in UGS NX definiert man mit dem P X5 Plug-in Schnapp-Punkte, klassifiziert Schnittstellen der Module und erkennt die Konstruktionsabsichten

UGS Solid Edge Version 20

UGS Solid Edge Version 20 UGS Zusammenarbeit in den Konstruktionsprozessen, Fabrik-Layout und Produktivität für die gesamte Wertschöpfungskette Produktübersicht www.siemens.com/ugs Zusammenfassung UGS Solid Edge Version 20 verbessert

Mehr

Solutions for Simulation!

Solutions for Simulation! Solutions for Simulation! Das perfekte Zusammenspiel von Konstruktion & Simulation Mit uns sind Sie schon jetzt für die Zukunft der Simulationstechnik gerüstet: Erleben Sie die Vorteile der konstruktionsbegleitenden

Mehr

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry.

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry. Lösungen für die Teilefertigung Ein umfassendes Paket an Lösungen für die Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrtindustrie PLM-Software Answers for industry. Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrt

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen Webinar : 29. Januar 2015, 14:00 15:00 Uhr Ihre heutigen Referenten: Torsten Westphal NX Presales Peter Scheller NX Marketing

Mehr

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Kai Epple Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Konstruieren ohne Grenzen Image courtesy of Robosynthesis Ltd. Page 2 Konstruieren ohne Grenzen Grenzenloser Zugang Anwenderfreundlichkeit Image courtesy

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Eckardt Niederauer Business Page 1 Manager CAE & Felix Mühlhoff shipdesign mühlhoff Siemens Organisation Vier Sektoren arbeiten an den

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Verkürzt Entwicklungszeiten Sichert Einhaltung von nationalen und internationalen Regularien Ihre Vorteile mit Medbase avasis Specials Checklisten-Wizard

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG 3DEXCITE DELTAGEN, die führende high

Mehr

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Presseinformation 23.02.2010 de Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Die INDEX-Werke stellen auf der Sonderschau des VDW gemeinschaftlich mit der Firma Siemens zum Thema Metal

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor PRESSEINFORMATION 4/2013 SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor Aachen, 18. März 2013 Die SimpaTec Aachen, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

Der schnelle Weg zu cpdm

Der schnelle Weg zu cpdm Teamcenter Express Der schnelle Weg zu cpdm Siemens PLM Software www.siemens.com/velocity Auch kleine und mittelständische Fertigungsunternehmen müssen ihre Produkte immer schneller und in hoher Qualität

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Pressemitteilung 6/2012 NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Aachen, 14. Dezember 2012 SimpaTec, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen

NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen NX Product Template Studio Effiziente und flexible Konstruktionsvorlagen Webinar : 20. November, 14:00 15:00 Uhr Ihr heutigen Referenten: Andrej Funke, NX Presales Peter Scheller, NX Marketing Unrestricted

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche Presseinformation des sendler\circle, August 2009 PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche sendler\circle, München, 27. August 2009 Wie erleben die Anbieter von IT-Tools im Umfeld des Produkt-Lebenszyklus-Management

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine

Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine Siemens PLM Software Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine www.siemens.com/nx W h i t e p a p e r Um mit modernen

Mehr

Referenzen Basis-Plattform

Referenzen Basis-Plattform Unternehmensportal / Intranet Diese Unternehmen stellen Ihren Mitarbeitern einen zentralen Zugangspunkt für Informationen, Dokumente und Inhalte zur Verfügung. Mitarbeiter haben so einen kollaborativen

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion

Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion PLM2015 Umfrage zur Umstellung CATIA nach Siemens NX bei Daimler AG 16.04.2013 l Umfrageergebnisse 2 VIELEN DANK Vielen Dank für die zahlreiche

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Kommunikation bedeutet Austausch und Verständigung von und über Informationen

Mehr

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 18. Februar 2014 - Nürnberg, Le Méridien Grand Hotel Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 siemens.com/hannovermesse Anton S. Huber, CEO Industry Automation Siemens Industry Strategie Making

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Der Wert Ihrer Daten...... ist Ihr VALyou VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Zeit und Wert 1996 Am Anfang stehen zwei große Namen: Professor Siegfried

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

woodprocess FAX-Antwort : +49 7445 830-166 Eine Software für alle Anforderungen des Schreiner- und Tischlerhandwerks

woodprocess FAX-Antwort : +49 7445 830-166 Eine Software für alle Anforderungen des Schreiner- und Tischlerhandwerks FAX-Antwort : +49 7445 830-166 Ich interessiere mich für woodprocess Vertriebs-Management-System Kaufmännische Angebots- und Auftragsabwicklung Grafische Planung und Erfassung Arbeitsvorbereitung und Ausgabe

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at Unbegrenzt tiefe Explosionszeichnungen Internationale Features ITc Shop Der neue Webshop mit brillanter Anbindung an die Sage Office Line und enormem Leistungsumfang. Integriertes CMS Online-Payment Schnittstellen

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: REALTECH IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als herausforderung realtech Unternehmensdarstellung Informationen zum Unternehmen www.realtech.de Die

Mehr

Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik

Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik Parallels Workstation Extreme: Weltweit erste professionelle Virtualisierungslösung für native 3D-Grafik Technologie-Allianz mit HP, Intel und NVIDIA ermöglicht Betrieb dedizierter Profi-Grafikkarten im

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014

INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Siemens IDC Multi-Client-Projekt INDUSTRIE 4.0 IN DEUTSCHLAND 2014 Startschuss für die ITK-basierte vierte industrielle Revolution Siemens Fallstudie: Grieshaber GmbH & Co. KG Informationen

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PAC DOSSIER Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg. (Henry Ford) Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management

Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management CAx as a Service Enterprise Cloud Services Virtual Engineering Product Lifecycle Management High performance computing on demand for engineers alvaronic hat sich darauf spezialisiert CAx-Engineering-Arbeitsplätze

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute.

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. ANWENDERBERICHT Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. Marcus Plach, Geschäftsführer, Ergosign GmbH AUF EINEN BLICK Bessere Portfolioplanung,

Mehr

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Turbo für neue Tarife CGI Ratabase die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Markt erfordert neue Tarife Versicherungskunden erwarten von Finanzdienstleistern heute einen individuellen

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Dr. Kurt Hofstädter, Head of Sector Industry CEE Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers Zeitungsartikel Page Page 3 3 20XX-XX-XX

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung heißt jetzt: Weniger kompliziert Mehr einfach Mehr Sicherheit Mehr Team Mehr finden Mehr individuell Mehr Schnelligkeit Mehr Top Service Mehr Support Mehr

Mehr

(K)eine Chance für Enterprise Social Media

(K)eine Chance für Enterprise Social Media (K)eine Chance für Enterprise Social Media ein Beitrag von Klaus Bischoff In der Vergangenheit habe ich bereits unter den Titeln "Generation Facebook Social Media in Unternehmen!?" und Das Management von

Mehr

Neue Funktionen von Solid Edge with Synchronous Technology 2

Neue Funktionen von Solid Edge with Synchronous Technology 2 Neue Funktionen von Solid Edge with Synchronous Technology 2 Übersicht Siemens PLM Software www.siemens.com/solidedge Zusammenfassung Solid Edge with Synchronous Technology 2 baut auch weiterhin den innovativen

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PRESSEMITTEILUNG Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche München, 22. April 2008 Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung von Produktionsstandorten und der Tendenz vertikale Wertschöpfungsketten

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT Ein Praxisbericht von Erich Ebbrecht, Projektbegleitung Egger IT Mag.(FH) Michael Danzl, Leitung IT Qualitätsmanagement und Prozessmanagement 1 Agenda EGGER

Mehr

ENGINEERING SOLUTIONS

ENGINEERING SOLUTIONS ENGINEERING SOLUTIONS ÜBER UNS Ihre Ideen sind unsere Motivation. Unsere Motivation ist Ihr Erfolg. Als innovativer Engineering-Partner sind wir die Richtigen, wenn es um Entwicklungs- und Konstruktionslösungen

Mehr

Produktdatenmanagement (PDM) in der Lehre

Produktdatenmanagement (PDM) in der Lehre IMW - Institutsmitteilung Nr. 32 (2007) 107 Produktdatenmanagement (PDM) in der Lehre Miehe, A. Produktdatenmanagement ist eine kritische Komponente in der globalen Zusammenarbeit von Unternehmen und macht

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Dokumentenmanagement mit active.pdm

Dokumentenmanagement mit active.pdm Dokumentenmanagement mit active.pdm HITTEAM Solutions 22880 Wedel info@hitteam.de Document Management active.pdm für kleine und mittelständische Unternehmen. active.pdm ist eine Datei basierende Document

Mehr

Web-Lösungen nach Mass

Web-Lösungen nach Mass Web-Lösungen nach Mass Wir realisieren Web-Projekte für unterschiedliche Bedürfnisse auf individueller Basis. Sie profitieren von einer Vielzahl ausgewählter und vorkonfigurierter Module und selbst entwickelter

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign Erfolgsfaktoren in der Kundenkommunikation von Dirk Zimmermann Kunden möchten sich, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen in der Kommunikation wiederfinden. Eine Kommunikation nach Kundenzuschnitt ist

Mehr

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014 Auf Knopfdruck zum NC-Programm TruTops Boost, die neue Softwarelösung von TRUMPF, vereint alle Schritte für die Erzeugung von Fertigungsprogrammen in der Blechfertigung in einem System: von der Konstruktion

Mehr

Whitepaper File Server Migration

Whitepaper File Server Migration Whitepaper File Server Migration und Microsoft Office Verknüpfungen in Excel, Word oder PowerPoint Automatisierte Anpassung von Verknüpfungen in Microsoft Office Dokumenten mit FirstWare-MigrateLink Damit

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Synergita Software as a Service

Synergita Software as a Service Synergita Software as a Service Synergita Synergita ist eine HR Software zur konstanten Personal-Leistungs-Bewertung. Sie unterstützt bei der Schaffung einer erstklassigen Unternehmenskultur getragen von

Mehr

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf.

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Pressemitteilung Berlin, 03.12.2001 Eröffnung der Geschäftsstelle Düsseldorf TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Die umfangreichen Projekte der TERACOM bei Kunden im Raum

Mehr

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion Case Study: Limtronik GmbH Mittelständischer Elektronikzulieferer definiert Manufacturing Execution System der itac Software AG als stärkstes Glied in der Prozesskette Mit Manufacturing Execution System

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation

Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Einführung eines Redaktionssystems für die Technische Dokumentation Leitfaden mit Entscheidungsmatrix Informatik Vorwort Situation Ziel Zielgruppe Auswahl Die Technische Produktdokumentation ist mehr als

Mehr

COPA-DATA präsentiert die neue Version der Reportingsoftware zenon Analyzer

COPA-DATA präsentiert die neue Version der Reportingsoftware zenon Analyzer Ottobrunn, 16. Oktober 2013 Energie- und Produktionsdaten effizient auswerten COPA-DATA präsentiert die neue Version der Reportingsoftware zenon Analyzer COPA-DATA stellt mit dem zenon Analyzer 2.10 eine

Mehr

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Oft genügt Ihre Vorstellungskraft.* Warum eine neue Schleifsoftware? Die Hersteller von Schleifmaschinen haben sich in der Vergangenheit meist darauf konzentriert,

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

INNEO Prios Foundation

INNEO Prios Foundation PROJEKTMANAGEMENT INNEO Prios Foundation Intuitives Projektmanagement mit Microsoft SharePoint Mehr Projekt. Weniger Management. Sie möchten Ihre Projekte noch professioneller managen und dadurch lässig

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

Professionelles Projektmanagement für die Produktentstehung

Professionelles Projektmanagement für die Produktentstehung Professionelles Projektmanagement für die Produktentstehung Als erfolgreichster Anbieter von Projektmanagementlösungen in der Automobilindustrie ist ACTANO Benchmark für Collaborative und Cross Company

Mehr

Vodafone Test & Innovation Center.

Vodafone Test & Innovation Center. Vodafone Test & Innovation Center. Wir bieten Ihnen ideale Bedingungen, um Ihre neuen Hard- und Software-Lösungen aus dem IT- und Kommunikations bereich zu testen und zu optimieren von der ersten Idee

Mehr

Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund

Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund Herzlich Willkommen Produktentwicklung im internationalen Firmenverbund Von CAD über PDM zu ERP ISAP Kundentag 2011 Revuepalast Herten Lars Kalveram Bereichsleiter PLM-Consulting Überblick - Begriffsbestimmung

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Lifecycle Management Interoperabilität in der Produktentstehung Xinnovations 2009 Humboldt-Universität zu Berlin, 14.09.2009 Ulrich Ahle Inhalt 1 Herausforderung 2 Die Antwort 3 Kundennutzen 4

Mehr

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis

Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis Know-How Schutz mittels ERM in der industriellen Praxis ERM-Tag 2014 Schenck Technologie- und Industriepark, Darmstadt 23. September 2014 Peter Pfalzgraf, PROSTEP AG peter.pfalzgraf@prostep.com PROSTEP

Mehr