Aufgaben zu Lambacher Schweizer 6 Hessen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufgaben zu Lambacher Schweizer 6 Hessen"

Transkript

1 Aufgaben zu Kapitel I Erweitern und Kürzen Erweitere im Kopf. a) mit ; 6; b) å mit ; 6; 7 c) mit ; ; d) å mit ; ; e) mit ; ; 7 f) mit ; ; Erweitere auf den angegebenen Nenner. a) 0: ; ; ; 0 ; 0 ; 0 b) 6: ; ; ; ; ; 6 ; ; 7 c) 00: 0 ; 0 ; 7 0 ; ; ; ; d) 000: 00 ; 0 ; ; ; 0 Erweitere auf einen gemeinsamen Nenner. a) und b) 6 und c) und å d) und e) und f) å und g) und 6 h) und 0 i) und j) und k) und å l) und 7 Kürze die Brüche. a) mit : 0 ; 0 ; 6 ; 0 6 ; b) mit : ; 6 ; ; ; c) mit : ; 0 ; ; 0 ; d) mit 7: ; ; 6 ; 77 ; 6 Wo kannst du das Gleichheitszeichen setzen? a) º b) º 0 c) º 6 d) º e) º 6 f) å º 6 g) º h) º 6 Kürze vollständig. a) 6 b) 7 c) d) 6 e) 6 0 f) g) h) Welche Brüche sind größer als, welche kleiner als? a) ; ; ; ; 6 ; b) ; ; ; 0 ; ; 7 ; Vergleiche die Brüche. a) und 0 b) und 6 c) und 7 d) und e) å und 7 f) 6 und 0 Setze < oder > im Heft passend ein. a) 6 º å b) º c) 6 º d) 7 º e) º f) º Ordne die Brüche nach der Größe. a) ; ; ; 7 b) 7 ; ; ; 6 c) ; ; ; d) ; ; ; 6 Erweitere auf einen gemeinsamen Nenner. a) und b) und 0 c) und 6 d) und 6 e) und 6 f) und å Mit welcher Zahl wurde erweitert? a) = 6 b) = 6 c) å = 0 d) å = 6 6 e) = 0 f) å = 7 Kürze so weit wie möglich. 6 ; ; 7 ; 7 ; 7 ; 6 7 ; 6 6 ISBN:

2 Aufgaben zu Kapitel I Dezimalbrüche Schreibe als Dezimalbruch. a) 0 ; 00 ; 000 ; 00 ; ; 000 ; b) 000 ; ; Schreibe als Bruch und kürze, wenn möglich. a) 0, b) 0, c), 0,0 0,, 0,00å 0,0 6å, 0,0006 0,00 0,0 6 a) 0,6 b), c), m 0,0,,å kg 0,00, 0, min 0,å, 0,å km 0,,å, g 0,,0,å a Addieren und Subtrahieren 7 Rechne im Kopf. a) + b) å + å + å + å Rechne und kürze. a) b) Bestimme die fehlende(n) Zahl(en). a) º + = d) = º 7 e) = º º 0 Rechne im Kopf. a) + b) 6 b) 7 º = 6 7 c) + º = f) º º = 6 c) Addiere oder subtrahiere. a) + b) 6 c) + d) e) + å f) ISBN:

3 Aufgaben zu Kapitel I Addiere oder subtrahiere. a) 0 b) c) Subtrahiere den kleineren vom größeren Bruch. a) ; 7 b) ; å c) ; å d) ; 7 e) ; f) 6 ; Ordne die Summen oder Differenzen der Größe nach. a) + ; 0 ; 6 ; + b) + 0 ; 7 0 ; 6 + ; Addiere oder subtrahiere im Kopf. a), +, b), +, c) 7,6, d) 7,, e) 0,6 + 0, f) 0, +, g) 0,7 0, h),7 0, 6 Berechne. a),6 +, d),å6, b), + å,å e),06,å c) 0,6 +,å6 f) 0,0å 0, 7 Welche Zahl musst du für º einsetzen? a) 7, + º =,6 b) º + 0, = 0, c),0 + º =, d), º =, e) º, =, f) º 0,0 = 0,0 Berechne. a), +, + 0, b), +, + 0, + c) 0,0,,76,0 d),0 0, 6,6 Berechne möglichst vorteilhaft. a), +, + +, +, b), + 0, + 6, +, + 7,7 c) 0, +,6 + 6, +, + 0, d) 0,0 +, +,0 + 0,00 + 0, 0 Welche Aufgabe gehört zu welchem Ergebnis? Überschlage zuerst., + 0, +, 7,, 6,7 +,, 0,0 0,7, 0,6,7, +,, 7,07 +,6 6,7,, 0, + 7,,6 ISBN:

4 Aufgaben zu Kapitel III Multiplizieren und Dividieren Multipliziere. a) b) c) 6 å 6 å å å å å Berechne und kürze, wenn möglich. a) b) 6 å c) d) å 0 å e) 6 f) å Bestimme die fehlende(n) Zahl(en). Gibt es mehrere Möglichkeiten? a) å = º 6 e) º = 6 f) º 0 b) = º º c) = º º å = º g) º º = Dividiere die Brüche. a) : b) : c) : å : : 0 : 0 : å : : å : 6 : : å Kürze, bevor du dividierst. a) : b) : c) 7 : : 7 6 : 6 6 : 6 : 7 : 6 : 7 : 7 : 6 0 : 7 h) º 6 Bestimme die fehlende Zahl. a) : º = b) : º = å 6 c) º : 6 = : º = 0 : º = å º : = d) º : = e) 6 : º = 0 f) : º = º : = º : = º : = 7 Rechne im Kopf. a) 0, 7 b), 6 c) 0, d), e),7 0, f) 0, g) 0,6 h) 0,07 i) 0 0, d) º = º = 0 ISBN:

5 Aufgaben zu Kapitel III Rechne geschickt. a) 0, b) 00 0, c),,, 0, 0,0 0,, 0,0 0, 0 0, 0, Berechne. a),, b) 7,, c),, d) 6,,6 e), 0,7 f),, g),,0 h) 0, 0,6 0 Führe zunächst eine Überschlagsrechnung durch. a) 7,6 7 b) 0,0 c) 7, d) 7, 0,06 e), 0,0 f) 0,6, g) 0,0 7,6 h) 0,07 0,0 Es ist 6 =. Damit lassen sich folgende Produkte leicht berechnen. a) 6 0, b) 0,06 0, c),6, d) 0,6 0,0 e),6, f) 6,0, g) 0,6 h) 60 0,00 Rechne im Kopf. a) 0 0, 0, b) 0, c) 0, 0, d) 0, 7, 0, 0 e), 0, 00 0,0 0,0 f) 0 0, 0,0 a), : 0 b), : 7 c), : d) 6, : 0, : 0,6 : 6, :, : 0 0, : 00, :, : 0, : 0 e) 0 : 0, f) 0, : 0, g) 0, : 0, h) 0,7 : 0,0 : 0,, : 0, 0, : 0,,0 : 0,0 : 0,6,7 : 0,7 0, : 0,, : 0,07 In die Kästchen kann man natürliche Zahlen einsetzen. Finde sie durch Schätzen und überprüfe dann deine Vermutung durch eine Rechnung. a), : º =, b),7 : º = 0,7, : º =,76,6 : º = 0,, : º =,, : º = 0,,6 : º =,,7 : º =, Bestimme die fehlende Zahl. a) º : 7 =,6 b) º : = 0,, : = º, : = º º : =, º : = 0,6 6 Berechne schriftlich. a) 0, : b), : 6 c) 06,6 : 7, :, : 6,6 : 7, : 6 00, :,6 : d) 0, : 6 e) 0, : f) 0, : 0 0,77 : 7 0,7 :,6 : 0 0, : 0,7 :,0 : 0 7 Rechne geschickt. a) 7 : 7 b) : 6,7 : 0,7, :,6,7 : 0,07, : 0,06 7, : 0,7, : 0,6 ISBN:

6 Aufgaben zu Kapitel III Die vier Grundrechenarten; Rechenvorteile Rechne im Kopf. a) + b) å å : å c) + d) + 6 : e) f) : g) å h) 6 : 0 + Berechne. a) : b) c) + : d) 6 e) + : f) : g) + h) å + 0 Zeichne den passenden Rechenbaum und berechne. a) + b) 6 c) + d) å 6 e) : f) + : + g) 6 + : 6 h) Beachte die Reihenfolge beim Rechnen. a) 6 + b) + 6 : + c) + d) : + e) å + f) : g) : 6 h) + å i) + å + j) å 6 å : k) : 6 l) å : å Benutze die Rechenregeln zu deinem Vorteil. a) + + b) 7 + c) 7 e) 6 : f) + : 0 7 g) : å + å i) : j) 6 k) d) 7 h) 6 + : l) : Achte auf die Klammern. a), + (,,) b), (, + 6,66) c) (,,67) + (,,) d) (0,7 0,7) (0, 0,) Wenn du alle Ergebnisse addierst, erhältst du genau 0. a) (6,7,), b), (, +,) c) (,6 +,6) : 6 d) 0, :(6,7 +,) e) (,,6) (7, +,) f) (, 7,) :(7, 6,6) Berechne. a) (, (7,6,),),0 b), (7,6 (,,),0) c) (, 7,6) (,,) +,0 d), + 7,6 (, (,,0)) 6 Rechne vorteilhaft. a),,,,, b) 0, + 0, + 0, c),, +,,7 +,, d) 0, (,,) e), 7 +, 7,6 6, f) 0,, + 0,, 0,7 0, 0,7 0, Kapitel V Bruchteile Berechne schriftlich die Bruchteile. a) von 0 t ( ; dm ) b) von 00 dm (6 g; 6 mm) c) 7 von 6 t ( ; 6 ø) d) von 70 mm (66 g; ) 6 6 ISBN:

7 Aufgaben zu Kapitel V Berechne schriftlich die Bruchteile. a) 7 von 7 kg (66 cm; 707 ) b) 7 von ø (60 a; t) c) von km ( cm; 0 mm) d) von 0 (66 km; g) Prozentsatz, Prozentwert und Grundwert berechnen Berechne den Prozentsatz im Kopf. a) 7 von 00 b) von 0 c), von d) von 00 von 00 von 6, von 0 von 0 von 00 7 von 0 von 7 7 von Wie viel Prozent sind es? a) 6 m von 7 m b) 0, m von m c) m von m d) min von h kg von 60 kg 7 ø von hø km von 0 km 0 min von h ø von 60 ø 0 g von kg kg von 0 kg h von d Gib den Prozentsatz zunächst durch Überschlag an. Berechne dann auf zwei Nachkommaziffern genau. a) 7 von 0 b) 7 t von 60 t,0 von 7 kg von 6 kg, von 0 cm von cm 6 Berechne den Grundwert. Runde, wenn nötig, auf die nächstkleinere Einheit. a) 6 % sind m b) cm sind % c), % sind d) 77,7 km sind 7 % % sind 0 g sind 6 %, % sind 7, kg, ø sind 6 % 6 % sind 0 cm 0 ø sind 7 %, % sind, kg,6 sind % 7 % sind 0 cm t sind % 0, % sind, m 0, kg sind % 7 Berechne jeweils den Grundwert und vergleiche die Ergebnisse. a) P = 00 b) P = 00 p % = %; p % = 0 %; p % = 60 % p % = 0 %; p % = 0 %; p % = 0 % c) P = 0 ; P = 00 d) P = 00 ; P = 00 p % = 0 % p % = 0 % Erkläre, was dir aufgefallen ist. Berechne den Grundwert. a) Wenn man zum Grundwert noch 0 % addiert, erhält man 0. b) Wenn man vom Grundwert 0 % subtrahiert, erhält man 0. c) Vermehrt man den Grundwert um ein Viertel, so erhält man 00 kg. d) Vermindert man den Grundwert um ein Viertel, so erhält man 00 kg. Berechne. a) 0 % von 7 b) % von 700 c), % von 00 d) 6 % von 0 e) % von 60 f) 0, % von 00 kg g) 0, % von ha h) 0 % von dm 0 Übertrage in dein Heft. Vervollständige. a) b) 00 m 0 00 ø % 0 m % % % 0 m 70, kg 7 %,0 0,7 % % 77 % 7 ISBN:

8 Aufgaben zu Kapitel V Berechne den Grundwert. a) b) c) d) e) f) g) h) p % 0 % % 0 % %, % %, % % W 00 km 0 m kg km, m m 0 Übertrage in dein Heft. Vervollständige. a) b) c) d) e) f) g) h) p % % 0 %,7 % % % 6 % W t 00 m,7 cm 6, t 00 G t 6, cm 00 0 Berechne die Prozentsätze. a) von 0 b) 70 m von 0 m km von 7 km 6 ø von 0 ø t von 0 t g von 0 g Übertrage die Tabelle in dein Heft und ergänze die Prozentsätze. a) b) c) d) Prozentwert 7 km g 7 ø Grundwert 0 km 60 g 0 ø Prozentsatz t Berechne und runde sinnvoll. a) 0 % von 67,0 b) % von 6, kg c) % von 0, km d), % von 7,6 cm e) 7, % von, cm f), % von g) 0, % von 00 g h) 7, % von 6, m ISBN:

9 Lösungen zu den Aufgaben zu Erweitern und Kürzen a) = = 6 0 = 0 b) 7 = = 6 = 7 c) = 6 = 0 = 6 7 d) 7 = 6 0 = 6 = 60 e) = = 0 = f) = 0 = 0 = 0 6 Kapitel I a) = b) = 0 c) = = 0 = = 0 d) = e) = 0 f) = 0 6 = 6 = 0 7 = a) mit b) mit c) mit 6 d) mit e) mit f) mit a) = 0 0 ; = 0 ; = 0 ; 0 = 0 ; 0 = 6 0 ; 0 = 0 b) = 6 ; = 6 ; = 6 ; = 6 ; = 7 6 ; 6 = 0 6 ; = 6 ; 7 = 6 c) 0 = 00 ; 0 = 0 00 ; 7 0 = 00 ; = 6 00 ; = 0 00 ; = 7 00 ; = 0 00 d) 00 = ; 0 = 000 ; = ; = ; 0 = mögliche Lösungen: a) = b) 6 = c) = 7 = = 7 = d) = 6 e) = 6 = 6 f) 7 = 6 = 6 = = 6 = 6 g) = h) = 0 = 0 i) = 6 = 0 = 0 = 6 0 = j) = 7 6 k) = 0 l) = 0 = = 7 = 0 a) 0 = ; 0 = ; 6 = 7 ; 0 6 = ; = 6 b) = ; 6 = ; = ; = ; = 7 c) = ; 0 = ; = ; 0 = 7 ; = d) = 7 ; = ; 6 = ; 77 = 7 ; 6 = a) ja b) ja c) nein d) nein e) nein f) nein g) nein h) nein 6 a) 6 = b) 7 = c) = d) 6 = e) 6 0 = f) = g) = h) 6 0 = 7 a) ; ; ; sind größer als. ist kleiner als. b) ; 7 sind größer als. ; sind kleiner als. ist gleich. a) > 0 b) < 6 c) > 7 d) > e) 7 > 7 f) 6 > 0 a) 6 > 7 b) < c) 6 > d) 7 < e) < f) < a) < 7 < = b) < 7 < < 6 c) < < < d) < 6 < < 6 = Dezimalbrüche ; = ; 7 = ; 7 = ; 7 = ; 6 7 = ; 6 6 = a) 0,; 0,0; 0,00; 0,; 0,7; 0,0; 0,76 b) 0,0; 0,007; 0,0 a) 0 b) 00 = c) 0 = 6 00 = 000 = = = = = a) 6 0 = b) 0 = c) 0 m = m 00 = 0 = 7 00 kg = kg 000 = 00 0 = 6 0 min = min km 0 = 7 00 = 00 g = 7 0 g 00 = 0 00 = 7 0 a Addieren und Subtrahieren 7 a) b) 0 7 = 7 a) 6 6 = b) 0 = 6 = 0 6 = 6 = = a) 6 + = b) 7 7 = 6 7 c) + 7 = d) = 7 e) = 7 f) = 6 0 a) 7 b) c) 0 0 a) 7 b) c) d) 0 e) 6 f) 60 6 ISBN:

10 Lösungen zu den Aufgaben zu a) b) = c) = 67 6 = 0 = 0 a) 7 = b) 7 = c) 7 = 77 d) 7 = e) = 7 7 f) 6 = 7 a) 6 = < 0 = < + = < + = b) = 0 < 7 0 = 0 < + 0 = 0 < 6 + = 7 0 c) = 06 0 < 6 = 0 0 < = 0 < + 0 = 0 a) 7, b), c), d), e) 0, f), g) 0, h),77 6 a) 7, b) 70,0 c) 6,6 d), e),67 f) 0,07 7 a) 7, +, =,6 b) 0, + 0, = 0, c),0 + 0,0 =, d), 0, =, e),, =, f) 0,0 0,0 = 0,0 a),67 b), c) 0,0 d),00 Kapitel a) = b) ,7 = 67,7 c) +, + 6, = d) 0, +, +,0 = 6, I a) b) c) a) : = b) : 7 = 7 6 c) : 6 = : = 0 : 0 7 = 7 : = d) : = e) 6 : = 0 f) : 0 = 6 : = : = 6 : = 7 a),6 b) 7, c) d), e) 0, f) 0 g) h) 0,6 i), a) b) 70 c), 70 0, 7 0,0 a), b), c), d) 6, e),6 f) 6, g),6 h) 0, 0 a),0 b) 0, c) 0,6 d),6 e),6 f) 7, g),0 h) 666,6 a), b) 0,0 c), d) 0,0 e), f), g), h), 0 Zuordnung der Lösungen in der Reihenfolge der Aufgaben:,; 0,6; 7,;,6;,;, Kapitel III Multiplizieren und Dividieren a) 6 b) 6 0 = 0 c) = = = 6 a) b) c) d) 0 e) 0 f) a) 7 = 0 6 b) = oder 6 ; ; c) = 7 oder ; 6 ; d) 0 = e) = 6 f) 7 0 = 0 g) = oder ; h) 7 = 0 oder 6 ; a) b) c) a), b) 00 c) d) 7, e) f) 0, a), b) 0, c) 0, d),, 0,6 0,7,,0, 0,7,0 e) 0 f) g) h) a), : 6 =, b),7 : = 0,7, : 7 =,76,6 : = 0,, : =,, : = 0,,6 : =,,7 : =, a) 6, : 7 =,6 b),7 : = 0,, : = 6,, : =,0, : =,,6 : = 0,6 6 a),07 b) 0,7 c) 7,,7,, 6, 6,7,6 7 d) 0,0 e) 0,0 f) 0,6 0, 0,06,7 0, 0,0 0, 6 7 a) 6 b),6,, ISBN:

11 Lösungen zu den Aufgaben zu Kapitel III a),66 b), c) 7, d) 0 Die vier Grundrechenaufgaben; Rechenvorteile a) = b) c) d) = e) f) g) h) a) b) 6 c) d) e) f) g) h) 6 0 a) b) c) d) e) f) : : g) h) 6 6 : a) 6 b) c) 6 d) e) f) 0 g) 0 0 h) 0 i) j) k) l) 0 a),6 b) 6, c),7 d), e), f) 0, a),6 b), c), d), 6 a) b) c) d) 6 e) 0 f), Kapitel V Bruchteile a) t (7 ; 0 dm ) b) 7 dm (6 g; mm) c) t (6 ; 0 ø) d) mm (0 g; 0 ) a) 7 kg ( cm; 0 ) b) ø ( a; t) c) km ( cm; 0 mm) d) (6 km; g) Prozentsatz, Prozentwert und Grundwert berechnen a) 7 %; %; % b) 6 %; %; % c) 70 %;, %; % d), %; 7,6 %;, % a) 0 %; %; 0 % b) %; 7 %; % c) %; %; % d) 7 %; %;, % a),7 %;,7 %;,6 % b) 0, %; 7, %;, % 6 a) 0 m; 0 ; 60 mm; 6 mm b) 00 cm; g; 0 ø; 7 kg c) 0 ; 0 7 g; 6 g; 600 m d) 0 km; 0 ø; 76 ; 00 g 7 a) G = 000 ; G = 000 ; G = 00 b) G = 000 ; G = 00 ; G 666,67 c) G = 70 ; G = 00 d) G = 00 ; G = 70 Bleibt der Prozentwert P gleich und verdoppelt/verdreifacht man den Prozentsatz p %, halbiert/drittelt sich der Grundwert G. Bleibt der Prozentsatz p % gleich und verdoppelt/verdreifacht man den Prozentwert P, verdoppelt und verdreifacht sich der Grundwert. a) 0 % š 0 ; 00 % š 00 b) 0 % š 0 ; 00 % š 0 c) % š 00 kg; 00 % š 00 d) 7 % š 00 kg; 00 % š 666,667 kg a), b) 6 c) 6 d) 7 e) 6, f) 0,6 kg g) 0,07 ha h), dm a) 0 7 b) 6 c) d) e) f) g) h) i) j) k) l) 7 6 ISBN:

12 Lösungen zu den Aufgaben zu Kapitel V 0 a) 00 m 0 00 ø % 0 m,0 0 ø % 7 m,0 ø % 0 m,0 ø % 60 m 0,0 ø b) 0 m 70, kg 7 %, m,0 0, kg 0,7 % 0, m, 0,0 kg %, m 0 0,60 kg 77 %, m 77,0,6 kg Grundwertberechnung a) b) c) d) p % 0 % % 0 % % W 00 km 0 m kg G 00 km 60 0 m 00 kg a) b) c) d) p % %, % 0 % % W 0 t 00 m,7 cm G t 00 m 6, cm e) f) g) h) p %,7 % % % 6 % W 6, t 6 00 G 00 t a) 0 % b) % 0 % % 60 % 6 % a) b) c) d) Prozentwert 7 km g 7 ø Grundwert 0 km 60 g 0 ø Prozentsatz 0 % 0 % 0 % 60 % a) 67 b),0 kg c) 6,7 km d) 6, cm e) 7,7 cm f) 0, g), g h),0 m e) f) g) h) p %, % %, % % W km, m m 0 G 00 km m 000 m 6 ISBN:

Rechnen mit Brüchen (1) 6

Rechnen mit Brüchen (1) 6 Rechnen mit Brüchen (). Erweitern und Kürzen Der Wert eines Bruches ändert sich nicht, wenn entweder Zähler und Nenner mit derselben natürlichen Zahl multipliziert werden: a a m ( a, b, m ) ERWEITERN,

Mehr

Grundwissenskatalog der 6. Jahrgangsstufe G8 - Mathematik Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg

Grundwissenskatalog der 6. Jahrgangsstufe G8 - Mathematik Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg Grundwissenskatalog der. Jahrgangsstufe G8 - Mathematik Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg. Brüche und Dezimalzahlen Bruchteile Berechnung von Bruchteilen Bruchzahlen als Quotient Gemischte Zahlen Erweitern

Mehr

Grundwissen JS 6: Allgemeine Bruchrechnung

Grundwissen JS 6: Allgemeine Bruchrechnung GYMNASIUM MIT SCHÜLERHEIM PEGNITZ math-technolog u sprachl Gymnasium WILHELM-VON-HUMBOLDT-STRASSE 7 9257 PEGNITZ FERNRUF 0924/48 FAX 0924/2564 Grundwissen JS 6: Allgemeine Bruchrechnung Was verstehst du

Mehr

Grundwissen Mathematik 6. Dieser Grundwissenskatalog gehört: Name: Klasse:

Grundwissen Mathematik 6. Dieser Grundwissenskatalog gehört: Name: Klasse: Grundwissen Mathematik 6 Dieser Grundwissenskatalog gehört: Name: Klasse: Inhaltsverzeichnis Zahlen 1. Brüche 1.1 Bruchteile 1.2 Brüche als Werte von Quotienten 1.3 Bruchzahlen 1.4 Anordnung der Bruchzahlen

Mehr

Übungsmaterialien zur Bruchrechnung

Übungsmaterialien zur Bruchrechnung Übungsmaterialien zur Bruchrechnung Die Materialien sind einsetzbar in Klasse. Unterschiedliche Aspekte des Bruchbegriffs werden angesprochen. Einige Seiten müssen im Maßstab : ausgedruckt werden. Daher

Mehr

2. Gleichwertige Darstellung von Zahlen als Bruchzahlen, Dezimalbrüche oder Prozentzahlen

2. Gleichwertige Darstellung von Zahlen als Bruchzahlen, Dezimalbrüche oder Prozentzahlen Grundwissen Klasse 6 I. Bruchzahlen 1. Sicheres Umgehen mit Bruchzahlen - Brüche als Anteil verstehen - Brüche am Zahlenstrahl darstellen - Brüche erweitern / kürzen können (Mathehelfer1: S.16/17) Aufgabe

Mehr

Terme, Rechengesetze, Gleichungen

Terme, Rechengesetze, Gleichungen Terme, Rechengesetze, Gleichungen Ein Junge kauft sich eine CD zu 15 und eine DVD zu 23. Er bezahlt mit einem 50 - Schein. Wie viel erhält er zurück? Schüler notieren mögliche Rechenwege: (1) 15 + 23 =

Mehr

Aufgabe 2: Welche Brüche sind auf dem Zahlenstrahl durch die Pfeile gekennzeichnet? Schreibe die Brüche in die Kästen.

Aufgabe 2: Welche Brüche sind auf dem Zahlenstrahl durch die Pfeile gekennzeichnet? Schreibe die Brüche in die Kästen. Grundwissen Klasse 6 - Lösungen I. Bruchzahlen. Sicheres Umgehen mit Bruchzahlen Brüche als Anteil verstehen Brüche am Zahlenstrahl darstellen Brüche erweitern / kürzen können (Mathehelfer: S.6/7) Aufgabe

Mehr

a) 71,45 + 25,07 44,91 = d) 63,8 + 40,03 35,94 = c) 3,604 1,28 0,45 = f) 230,05 79,602 + 51,4 =

a) 71,45 + 25,07 44,91 = d) 63,8 + 40,03 35,94 = c) 3,604 1,28 0,45 = f) 230,05 79,602 + 51,4 = Name: 1) SUBTRAHIERE DIE KLEINERE ZAHL VON DER GRÖßEREN: a) 43,86 521,43 b) 15864,2 85,8 c) 0,8 0,643 2) RECHNE VORTEILHAFT! a) 1,45 + 25,0 44,1 d) 63,8 + 40,03 35,4 b) 0,85 + 1,0835 0,084 e),6 30,04 +

Mehr

inhaltsbezogene Kompetenzen Die SuS... Kapitel I: Rationale Zahlen

inhaltsbezogene Kompetenzen Die SuS... Kapitel I: Rationale Zahlen prozessbezogene Kompetenzen Die SuS... Kapitel I: Rationale Zahlen inhaltsbezogene Kompetenzen Die SuS... Kapitel I: Rationale Zahlen konkrete Umsetzung zur Zielerreichung Die SuS können... Kapitel I:

Mehr

Dezimalzahlen. Dezimalzahlen sind Zahlen, die ein Komma besitzen, es sind also keine natürlichen Zahlen.

Dezimalzahlen. Dezimalzahlen sind Zahlen, die ein Komma besitzen, es sind also keine natürlichen Zahlen. Dezimalzahlen Information: Dezimalzahlen sind Zahlen, die ein Komma besitzen, es sind also keine natürlichen Zahlen. Beispiele für Dezimalzahlen mit Einheiten wären also:,8 7, kg,4 m 0,7 l 8,7 s, usw.

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 Turmzimmer 1: Teilbarkeitsregeln 1. Teilbarkeit durch 2, 4 und 8 7. Ist die Zahl ein Teiler? 2. Teilbarkeit durch 5 und 10 8. Teiler in der Zahlentafel suchen 3. Quersummen berechnen 9. Ist die

Mehr

In Arbeit! Bruchungleichungen. Aufgaben mit Lösungsweg zur Webseite 2008 by Josef Raddy. 1

In Arbeit! Bruchungleichungen. Aufgaben mit Lösungsweg zur Webseite  2008 by Josef Raddy.  1 In Arbeit! Bruchungleichungen Aufgaben mit Lösungsweg zur Webseite www.mathematik.net 8 by Josef Raddy Version:..8 6.5 Uhr www.mathematik.net Aufgaben. Bruchungleichungen mit einem Bruch: Lösen durch Fallunterscheidung

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 1. Teilbarkeitsregeln 1. Teilbarkeit durch 2, 4 und 8 2. Teilbarkeit durch 5 und 10 3. Quersummen berechnen 4. Teilbarkeit durch 3, 6 und 9 5. Gemischte

Mehr

(13+ 46) 4= (51+ 19) 6= (13+ 22) 6= (53+ 3) 5= Summe der Ergebnisse: 3 530 Summe der Ergebnisse: 3 259

(13+ 46) 4= (51+ 19) 6= (13+ 22) 6= (53+ 3) 5= Summe der Ergebnisse: 3 530 Summe der Ergebnisse: 3 259 Klammerrechnung Lösungen 1. Löse die Aufgaben wie im Beispiel. (+ 38) = 90 = 360 (9+ 31) 3= 60 3= 180 (3+ 36) 6= 70 6= 0 (63+ 17) 3= 80 3= 0 (19+ 1) 6= 0 6= 0 (7+ 16) 9= 90 9= 810 (36+ ) 8= 80 8= 60 (8+

Mehr

Mit Dezimalzahlen multiplizieren

Mit Dezimalzahlen multiplizieren Vertiefen 1 Mit Dezimalzahlen multiplizieren zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 134 1 Multiplizieren im Bild darstellen Zeichne zur Aufgaben 1,63 2,4 ein Bild und bestimme mit Hilfe des Bildes das Ergebnis

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse Seite 1 Turmzimmer 1: Nachbarzahlen, Zahlenrätsel und römische Zahlen 1. Versteckte Zahlen finden 7. Schreibe mit arabischen Ziffern! 1 2. Nachbarzahlen 8. Schreibe mit arabischen Ziffern! 2 3. Zahlenrätsel

Mehr

(53+ 3) 5 = = Summe der Ergebnisse: 3.530 Summe der Ergebnisse: 3.259

(53+ 3) 5 = = Summe der Ergebnisse: 3.530 Summe der Ergebnisse: 3.259 Klammerrechnung 1. Löse die Aufgaben wie im Beispiel. (+ 38) = 90 = 360 (9+ 31) 3 = = (3+ 36) 6 = = (63+ 17) 3 = = (19+ 1) 6 = = (7+ 16) 9 = = (36+ ) 8 = = (8+ 7) 8 = = (3+ 8) 3 = = (13+ 6) = = (8+ 76)

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse 1. Nachbarzahlen, Zahlenrätsel und römische Zahlen 1. Versteckte Zahlen finden 2. Nachbarzahlen 3. Zahlenrätsel 1/2 4. Zahlenrätsel 2/2 5. Zahlen ordnen

Mehr

SRB- Schulinterner Lehrplan Mathematik Klasse 5

SRB- Schulinterner Lehrplan Mathematik Klasse 5 Problemlösen Lösen Näherungswerte für erwartete Ergebnisse durch Schätzen und Überschlagen ermitteln Funktionen Beziehungen zwischen Zahlen und zwischen Größen in Tabellen und Diagrammen darstellen Interpretieren

Mehr

Schulinternes Curriculum Mathematik 6

Schulinternes Curriculum Mathematik 6 Kapitel I Rationale Zahlen Einstieg: Erkundungen 1 (Teiler), 4 und 5 1 Teilbarkeit S. 14, Regeln; S. 17 Nr. 15 2 Brüche und Anteile S. 20, Nr. 2 & 3; S. 2 Nr. 8 &10 3 Kürzen und Erweitern S. 25, Nr. 7-9;

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik 5 / 6 Lehrwerk: Lambacher Schweizer 5/6

Stoffverteilungsplan Mathematik 5 / 6 Lehrwerk: Lambacher Schweizer 5/6 Klasse 5 Inhaltsbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Zeitraum Natürliche Zahlen Stochastik Erheben: Daten erheben, in Ur- und Strichlisten zusammenfassen Darstellen: Häufigkeitstabellen, Säulendiagramme

Mehr

Mathematik schulinternes Curriculum Reinoldus- und Schiller-Gymnasium

Mathematik schulinternes Curriculum Reinoldus- und Schiller-Gymnasium Mathematik schulinternes Curriculum Reinoldus- und Schiller-Gymnasium Klasse 6 6 Kapitel I Rationale Zahlen 1 Brüche und Anteile 2 Was man mit einem Bruch alles machen kann 3 Kürzen und Erweitern 4 Die

Mehr

Grundwissen Jahrgangsstufe 6

Grundwissen Jahrgangsstufe 6 GM. Brüche Grundwissen Jahrgangsstufe Brüche: Zerlegt man ein Ganzes z.b. in gleich große Teile und fasst dann dieser Teile zusammen, so erhält man des Ganzen. Im Bruch ist der Nenner und der Zähler. Stammbrüche

Mehr

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN 6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN Thema BRÜCHE Bruchteil - Man teilt das Ganze durch den Nenner und multipliziert das Ergebnis mit dem Zähler von 24 kg = (24 kg : 4) 2 = 6 kg 2 = 12 kg h = von 1 h = (1

Mehr

Setze = oder ein. a) 6 3... 9 2 b) 8 8 9 7 c) 8 3. 4 6. Berechne im Kopf. a) 10 10 =... b) 20 20 =... c) 30 30 =...

Setze = oder ein. a) 6 3... 9 2 b) 8 8 9 7 c) 8 3. 4 6. Berechne im Kopf. a) 10 10 =... b) 20 20 =... c) 30 30 =... A Grundrechnungsarten 2. Multiplizieren und Dividieren MULTIPLIZIEREN NATÜRLICHER ZAHLEN 1 Multipliziere. Finde das Lösungswort. 1) 3 4 = 9) 3 8 = 2) 8 8 = 10) 9 4 = 3) 6 6 = 11) 2 6 = 4) 5 8 = 12) 4 10

Mehr

Kantiprüfungsvorbereitung basierend auf den Kanti- und DMS/FMS Prüfungen in SH von 1987-2012. Teil 1: Terme, Termumformungen, Gleichungen, Brüche

Kantiprüfungsvorbereitung basierend auf den Kanti- und DMS/FMS Prüfungen in SH von 1987-2012. Teil 1: Terme, Termumformungen, Gleichungen, Brüche Kantiprüfungsvorbereitung basierend auf den Kanti- und DMS/FMS Prüfungen in SH von 1987-2012 Teil 1: Terme, Termumformungen, Gleichungen, Brüche Version Oktober 2013 verf. v. Adrian Christen SchulArena.com

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6 Kapitel I Rationale Zahlen 1 Brüche und Anteile 2 Was man mit einem Bruch alles machen kann 3 Kürzen und Erweitern 4 Die drei Gesichter einer rationalen Zahl 5 Ordnung in die Brüche bringen 6 Dezimalschreibweise

Mehr

Aufgaben zum Basiswissen 7. Klasse

Aufgaben zum Basiswissen 7. Klasse Aufgaben zum Basiswissen 7. Klasse 1. Achsen- und Punktsymmetrie 1. Aufgabe: Zeichne die Gerade g und alle weiteren Punkte ab und spiegle diese Punkte an der Geraden g und am Zentrum Z. 2. Aufgabe: Zeichne

Mehr

Mathematik heute 5 (ISBN 978-3-507-81140-9) Lernbereiche Stunden Inhalt Seite Inhalt Seite Kapitel 1 Zahlen und Größen. 6 Zahlen und Größen

Mathematik heute 5 (ISBN 978-3-507-81140-9) Lernbereiche Stunden Inhalt Seite Inhalt Seite Kapitel 1 Zahlen und Größen. 6 Zahlen und Größen Zahlen und Operationen 30 Kapitel 1: Kapitel 1 Zahlen und Größen 6 Zahlen und Größen 1 Vielfache von großen Zahlen darstellen, lesen und inhaltlich interpretieren Zahlen über 1 Million Stellentafel Große

Mehr

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 6

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 6 1 Teilbarkeit und Brüche Verbalisieren mathematische Sachverhalte, Begriffe, Regeln und Verfahren mit eigenen Worten und geeigneten Fachbegriffen erläutern Kommunizieren über eigene und vorgegebenen Lösungswege,

Mehr

1. Definition von Dezimalzahlen

1. Definition von Dezimalzahlen . Definition von Dezimalzahlen Definition: Dezimalzahlen sind Zahlen mit einem Komma, wobei die Ziffern nach dem Komma die Zehntel, Hundertstel, Tausendstel, usw. entsprechend dem -er Zahlensystem anzeigen.

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6 auf Grundlage der Bildungsstandards 2004

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6 auf Grundlage der Bildungsstandards 2004 Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6 auf Grundlage der Bildungsstandards 2004 Zeitraum Leitidee Kompetenzen Inhalte Schnittpunkt 6 Schulcurr. & IT Raum und Form Messen - geometrische Strukturen in

Mehr

2. Mathematikschulaufgabe

2. Mathematikschulaufgabe . Rechne möglichst vorteilhaft: 7 9 6 67 48 + = 48 9 7. Entscheide durch Rechnung: (w) oder (f): :4 < 7 6 4. Berechne und gib das Ergebnis in der einfachsten Form an: 9 : 4 : = 7 = 4: = 9 7 4 4 4 4 4.

Mehr

Ein Bruchteil vom Ganzen lässt sich mit Hilfe von Bruchzahlen darstellen. Bsp.: Ganzes: 20 Kästchen

Ein Bruchteil vom Ganzen lässt sich mit Hilfe von Bruchzahlen darstellen. Bsp.: Ganzes: 20 Kästchen Grundwissen Mathematik G8 6. Klasse Zahlen. Brüche.. Bruchteile und Bruchzahlen Ein Bruchteil vom Ganzen lässt sich mit Hilfe von Bruchzahlen darstellen. Ganzes: 0 Kästchen 6 6 graue Kästchen, also: 0

Mehr

Lehrplan Mittelschule Sachsen Klasse 5 Mathematik heute 5 (ISBN 978-3-507-81000-6) Arbeitsheft 5 (ISBN 978-3-507-81001-3) Projekt: Meine neue Klasse

Lehrplan Mittelschule Sachsen Klasse 5 Mathematik heute 5 (ISBN 978-3-507-81000-6) Arbeitsheft 5 (ISBN 978-3-507-81001-3) Projekt: Meine neue Klasse Statistiken und Präsentationen Projekt: Meine neue Klasse 6 Lernbereich 1: Natürliche Zahlen Beherrschen des Veranschaulichens am Zahlenstrahl Beherrschen des Überschlagens, Abschätzens und Rundens sowie

Mehr

Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine

Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine M 6 Zahlenrechnen Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine Aufgabe Punkte 1 Wandle folgende gemeine Brüche in Dezimalbrüche

Mehr

MATHEMATIK 5. Schulstufe Schularbeiten

MATHEMATIK 5. Schulstufe Schularbeiten MATHEMATIK 5. Schulstufe Schularbeiten 1. Schularbeit Dekadisches Zahlensystem Runden von Zahlen Zahlenstrahl Ordnung der natürlichen Zahlen Grundrechnungsarten Statistik a) Schreibe ohne dekadische Einheiten:

Mehr

1. Rationale Zahlen. Brüche Brüche haben die Form nz. Beispiele: 3. mit z I

1. Rationale Zahlen. Brüche Brüche haben die Form nz. Beispiele: 3. mit z I . Rationale Zahlen Brüche Brüche haben die Form nz mit z I N 0, n I N. z heißt der Zähler, n der Nenner des Bruches. Unechte Brüche kann man in gemischte Zahlen umwandeln. Bruchzahlen: Zu jeder Bruchzahl

Mehr

Kongruenz und Symmetrie

Kongruenz und Symmetrie Kongruenz und Symmetrie Kongruente Figuren Wenn Figuren genau deckungsgleich sind, nennt man sie kongruent. Sie haben gleiche Form und gleiche Größe. Es entsteht eine 1:1 Kopie. Figuren, die zwar die gleiche

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 7 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB V* Mit Kopf, Hand und Taschenrechner MB 7 LU 3 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB einfache Rechnungen im Kopf lösen und den TR sinnvoll einsetzen

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik Klassenstufe 3 Schuljahr: Schule:

Stoffverteilungsplan Mathematik Klassenstufe 3 Schuljahr: Schule: Stoffverteilungsplan Mathematik Klassenstufe 3 Schuljahr: Schule: ZEIT INHALTE KOMPETENZEN Rechenrakete Bemerkungen Schulwochen 1000 LEITIDEEN: ZAHLEN UND OPERATIONEN RAUM UND FORM MUSTER UND STRUKTUREN

Mehr

Bruchrechnung (Abbildungen aus LS neu, Bd. 2)

Bruchrechnung (Abbildungen aus LS neu, Bd. 2) Didaktik der Algebra und Analysis SS 2011 2.2 2.2.1 11. 5. 2011 Bruchrechnung (Abbildungen aus LS neu, Bd. 2) Aspekte der Bruchrechnung 2.2.1.1 Einführung Verschiedene Aspekte von Brüchen: Bruchteile bei

Mehr

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6 Fördermaterialienordner 5/6 Inhaltsverzeichnis 1 Zahl und Zahlbereiche 1.1 Natürliche Zahlen 1.2 Rechnen mit natürlichen Zahlen 1.3 Rechnen mit Größen 1.4 Brüche 1.5 Teilbarkeit 1.6 Rechnen mit Brüchen

Mehr

Matheheft 7. Klasse. Kurz geübt & schnell kapiert. Matheheft. 7. Klasse. Matheheft 7. Klasse

Matheheft 7. Klasse. Kurz geübt & schnell kapiert. Matheheft. 7. Klasse. Matheheft 7. Klasse Matheheft 7. Klasse Matheheft 7. Klasse Kurz geübt & schnell kapiert Matheheft 7. Klasse Kurz geübt & schnell kapiert Matheheft 7. Klasse Lernplan von 1 Seite Prozent- und Zinsrechnung bearbeiten am Anteile

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Rechnen 1.1 Die Zahlen 1.2 Zahlen darstellen 1.3 Addieren 1.4 Subtrahieren 1.5 Vereinfachen algebraischer Summen

Inhaltsverzeichnis 1 Rechnen 1.1 Die Zahlen 1.2 Zahlen darstellen 1.3 Addieren 1.4 Subtrahieren 1.5 Vereinfachen algebraischer Summen 6 Inhaltsverzeichnis 1 Rechnen... 11 1.1 Die Zahlen... 11 1.1.1 Zahlenmengen und ihre Darstellung... 11 1.1.2 Übersicht über weitere Zahlenmengen... 17 1.1.3 Zahlen vergleichen... 18 1.1.4 Größen, Variablen

Mehr

Kürzen und Erweitern Die drei Gesichter einer Vergröbern bzw. Verfeinern der Einteilung nutzen

Kürzen und Erweitern Die drei Gesichter einer Vergröbern bzw. Verfeinern der Einteilung nutzen Schulcurriculum Mathematik Städtisches Gymnasium Eschweiler Klasse 6 (G8) - rationale Zahlen - mit Zahlen und Symbolen umgehen Grundregeln für Rechenaus- einfache Brüche und Größen, Rechnen mit rationalen

Mehr

Neue Wege Klasse 7 Schulcurriculum EGW

Neue Wege Klasse 7 Schulcurriculum EGW Neue Wege Klasse 7 Schulcurriculum EGW Reihenfolgen Kapitel 4,5 zu Beginn des Schuljahres. Weitere Reihenfolge der Kapitel wird von den Fachlehrern im Jahrgang 7 festgelegt. Inhalt Neue Wege 7 Kapitel

Mehr

Mathematik-Selbsttest

Mathematik-Selbsttest Mathematik-Selbsttest Mathematik-Selbsttest der Europäischen Fernhochschule Hamburg Liebe Interessentin, lieber Interessent, mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Mathematik-Selbsttest bieten wir

Mehr

Aufgabensammlung Klasse 8

Aufgabensammlung Klasse 8 Aufgabensammlung Klasse 8 Inhaltsverzeichnis 1 Potenzen mit natürlichen Hochzahlen 3 1.1 Rechenregeln für das Rechnen mit Potenzen..................... 3 1.1.1 Addition und Subtraktion von Potenzen...................

Mehr

math-circuit Liebe Schülerin, lieber Schüler

math-circuit Liebe Schülerin, lieber Schüler Liebe Schülerin, lieber Schüler Der math-circuit besteht, wie ein Circuittraining im Sport, aus verschiedenen Posten. Im Sport trainiert man bestimmte Fertigkeiten. Im math-circuit trainierst du die wichtigsten

Mehr

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem Negative Zahlen Negative Zahlen Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6 Das Dezimalsystem Zerlege in Stufen! Einer, Zehner, usw. a) 3.185.629 b) 24.045.376 c) 3.010.500.700 Das Dezimalsystem a) 3M 1HT

Mehr

Kompetenzraster Förderschwerpunkt Lernen: MATHE

Kompetenzraster Förderschwerpunkt Lernen: MATHE Kompetenzraster Förderschwerpunkt Lernen: MATHE Orientierung im Zahlenraum bis (20, 100, 1.000, 10.000, 100.000 ) 1. Halbjahr: 2. Halbjahr: Negative Zahlen Kompetenzfeld: Zahlvorstellung / Umgang mit Größen

Mehr

Grundwissen 5 Lösungen

Grundwissen 5 Lösungen Grundwissen 5 Lösungen Zahlengerade Zeichne eine Zahlengerade, wähle eine passende Einheit und trage folgende Zahlen ein: 12 30 3 60 Welche Zahlen werden auf den Zahlengeraden in der Figur durch die Pfeile

Mehr

Eignungstest Mathematik

Eignungstest Mathematik Eignungstest Mathematik Klasse 3 Name: Datum: Von Punkten hast du Punkte erreicht Zensur: 1. Kreuze jeweils die richtigen se (Umrechnungen) an! 2. Ergänze jeweils! Gib jeweils unbedingt die entsprechende

Mehr

DOWNLOAD. Terme und Gleichungen 5./6. Klasse. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen

DOWNLOAD. Terme und Gleichungen 5./6. Klasse. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler Terme und Gleichungen 5./6. Klasse Mathetraining in 3 Kompetenzstufen Brigitte Penzenstadler Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathetraining

Mehr

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 6. Jahrgangsstufe - Haupttermin Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 4: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 5 bis 7: 45 Minuten 45 Minuten Name:....

Mehr

Rechnen mit Brüchen (1) 6

Rechnen mit Brüchen (1) 6 Rechnen mit Brüchen () 6. Erweitern und Kürzen Der Wert eines Bruches ändert sich nicht, wenn entweder Zähler und Nenner mit derselben natürlichen Zahl multipliziert werden: a a m ( a, b, m ) ERWEITERN,

Mehr

Ganze und rationale Zahlen Ganze und rationale im Alltag: Temperaturen sowie Höhen- und Tiefenangaben. Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 7

Ganze und rationale Zahlen Ganze und rationale im Alltag: Temperaturen sowie Höhen- und Tiefenangaben. Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 7 Themen verschiedener Darstellungsmöglichkeiten von Proportionaler, ihre Darstellung in Koordinatensystemen und Berechnungen mit Hilfe des Dreisatz antiproportionaler, ihre Darstellung im Koordinatensystem

Mehr

Basiswissen Klasse 5, Algebra (G8)

Basiswissen Klasse 5, Algebra (G8) Basiswissen Klasse, Algebra (G8) Natürliche Zahlen Sicherer Umgang mit den vier Grundrechenarten MH 1, S. 4- Große Zahlen schreiben und lesen Rechenregeln, wie Punkt vor Strich, Klammern Rechengesetze:

Mehr

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 6. Schulstufe Nach Jahresplanung: 1.) Mein Wissen aus der 1. Klasse (Zahlen und Maße, Variable und funktionale Abhängigkeiten, Geometrische Figuren und

Mehr

Wie löst man eine Gleichung?

Wie löst man eine Gleichung? Wie löst man eine Gleichung? Eine Gleichung wird gelöst, indem man sie, ohne dass sich die Lösungsmenge ändert, Schritt für Schritt in eine sog. unmittelbar auflösbare Gleichung umwandelt. Unter einer

Mehr

Mathematik für die Ferien Seite 1

Mathematik für die Ferien Seite 1 Mathematik für die Ferien Seite. Zähle die natürlichen geraden Zahlen auf, die größer als 0 und kleiner oder gleich 0 sind.. Schreib als Zahl: Deutschland hat 8 Millionen Einwohner. China hat Milliarde

Mehr

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck.

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck. Bruchzahlen Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. Hinweis: a.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 b.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 von diesem Rechteck. von diesem Rechteck.

Mehr

Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse

Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse Gesamte Bearbeitungszeit: 60 Minuten Diese Aufgaben sind ohne Taschenrechner zu bearbeiten! Aufgabe 1: Berechne 5

Mehr

Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5

Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5 Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5 Begriffe zur Gliederung von Termen Term Rechenart Termbezeichnung a heißt b heißt a + b Addition Summe 1. Summand 2. Summand a b Subtraktion Differenz Minuend

Mehr

2 Ein Sitzelement hat die Form eines Viertelkreises. Berechne die Sitzfläche, wenn das Element eine Seitenkante von 65 cm aufweist.

2 Ein Sitzelement hat die Form eines Viertelkreises. Berechne die Sitzfläche, wenn das Element eine Seitenkante von 65 cm aufweist. I Körper II 33. Umfang und Flächeninhalt eines Kreises Lösungen Ein Blumenbeet hat die Form eines Viertelkreises mit gegebenem Radius. Fertige eine Skizze an. Berechne den Umfang des Beetes. a) r = 3,9

Mehr

Schriftliche Addition 1. Schriftliche Subtraktion 2

Schriftliche Addition 1. Schriftliche Subtraktion 2 Schriftliche Addition Addiere folgende Zahlen und rechne die Probe! 0 99 / 0 0 5 05 / 55 09 0 9 / 0 0 0 00 / 9 590 0 / 05 9 / 0 90 90 / 0 0 5 0 / 509 0 0 / 9 Schriftliche Subtraktion Subtrahiere folgende

Mehr

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation Klasse 9 Maximalplan Kurs A Minimalplan Kurs B Zahlenbereich bis 10.000/100.000 (B) und 1.000.000 (A) - Grundrechenarten Bis 1.000.000 erarbeiten; Zahlenhaus, Stellentafel, Zahlenhaus, Stellentafel, Grundrechnen

Mehr

Grundlagen Algebra Aufgaben und Lösungen

Grundlagen Algebra Aufgaben und Lösungen Grundlagen Algebra Aufgaben und Lösungen http://www.fersch.de Klemens Fersch 6. Januar 201 Inhaltsverzeichnis 1 Primfaktoren - ggt - kgv 2 1.1 ggt (a, b) kgv (a, b)...............................................

Mehr

Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6)

Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6) Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6) Grundoperationen / Runden / Primzahlen / ggt / kgv / Klammern 1. Berechne schriftlich: 2'097 + 18 6 16'009 786 481 274 69 d.) 40'092 : 78 2. Die Summe von

Mehr

Kapitel 7: Gleichungen

Kapitel 7: Gleichungen 1. Allgemeines Gleichungen Setzt man zwischen zwei Terme T 1 und T 2 ein Gleichheitszeichen (=), so entsteht eine Gleichung! Ungleichung Setzt man zwischen zwei Terme T 1 und T 2 ein Ungleichheitszeichen

Mehr

DOWNLOAD. Freiarbeit: Bruchzahlen. Günther Koch. Materialien für die 6. Klasse in zwei Differenzierungsstufen. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Freiarbeit: Bruchzahlen. Günther Koch. Materialien für die 6. Klasse in zwei Differenzierungsstufen. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Günther Koch Freiarbeit: Bruchzahlen Materialien für die. Klasse in zwei Differenzierungsstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem

Mehr

Symmetrische Figuren. 1 Welche Figuren sind symmetrisch? Überprüfe. 2 Suche symmetrische Gegenstände im Klassenzimmer. AOL-Verlag

Symmetrische Figuren. 1 Welche Figuren sind symmetrisch? Überprüfe. 2 Suche symmetrische Gegenstände im Klassenzimmer. AOL-Verlag Symmetrische Figuren 1 1 Welche Figuren sind symmetrisch? Überprüfe. 2 Suche symmetrische Gegenstände im Klassenzimmer. Symmetrie 1 2 1 Zeichne die Spiegelachsen ein. Symmetrie 2 3 1 Zeichne die Spiegelachsen

Mehr

1.5 Gleichungen I. 1 Gleichungen 1.Grades mit einer Unbekannten 2. 2 allgemeingültige und nichterfüllbare Gleichungen 4

1.5 Gleichungen I. 1 Gleichungen 1.Grades mit einer Unbekannten 2. 2 allgemeingültige und nichterfüllbare Gleichungen 4 1.5 Gleichungen I Inhaltsverzeichnis 1 Gleichungen 1.Grades mit einer Unbekannten 2 2 allgemeingültige und nichterfüllbare Gleichungen 4 3 Einschub: Rechnen mit physikalischen Zeichen 5 4 Auflösen von

Mehr

Grundwissen 5. Klasse

Grundwissen 5. Klasse Grundwissen 5. Klasse 1/5 1. Zahlenmengen Grundwissen 5. Klasse Natürliche Zahlen ohne Null: N 1;2;3;4;5;... mit der Null: N 0 0;1;2;3;4;... Ganze Zahlen: Z... 3; 2; 1;0;1;2;3;.... 2. Die Rechenarten a)

Mehr

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen

inhaltsbezogene Kompetenzbereiche/Kompetenzen Ordnen und vergleichen Zahlen Arithmetik/Algebra 1. Rechnen mit Brüchen Vergleichen und bewerten Lösungswege Argumentationen und Darstellungen Erkunden Untersuchen Muster und Beziehungen bei Zahlen und Figuren und stellen Vermutungen

Mehr

Klasse 6 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 17.11.09 / Karsten Name:

Klasse 6 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 17.11.09 / Karsten Name: Klasse 6 Mathematik-Klassenarbeit Nr...09 / Karsten Name: Für unsaubere Darstellung gibt es Abzug Die angegebenen Punkte gelten unter Vorbehalt. Kopfrechenaufgabe (Blatt, 3 Punkte): Schreibe hier nur das

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Fit in Test und Klassenarbeit - Mathe 5./6.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Fit in Test und Klassenarbeit - Mathe 5./6. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Fit in Test und Klassenarbeit - Mathe 5./6. Klasse Gymnasium Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Christine Kestler

Mehr

Probeunterricht 2008 an Wirtschaftsschulen in Bayern

Probeunterricht 2008 an Wirtschaftsschulen in Bayern an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 7. Jahrgangsstufe Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen): Arbeitszeit Teil II (Textrechnen): 45 Minuten 45 Minuten Name.. Vorname.. Bewertung (Erstkorrektor) Bewertung

Mehr

Formelsammlung Mathematik 7 I) Zuordnungen... 2 7.1) Proportionale Zuordnungen... 2 7.2) Eigenschaften von proportionalen Zuordnungen... 2 7.

Formelsammlung Mathematik 7 I) Zuordnungen... 2 7.1) Proportionale Zuordnungen... 2 7.2) Eigenschaften von proportionalen Zuordnungen... 2 7. I) Zuordnungen... 2 7.1) Proportionale Zuordnungen... 2 7.2) Eigenschaften von proportionalen Zuordnungen... 2 7.3) Rechnen mit proportionalen Zuordnungen... 2 7.4) Die antiproportionale Zuordnung... 2

Mehr

Regelmäßige Kurzwiederholungen in der Hauptschule

Regelmäßige Kurzwiederholungen in der Hauptschule Regelmäßige Kurzwiederholungen in der Hauptschule Schule: Robert-Schuman-Schule Frankenthal Zusammenstellung und Erprobung: Edgar Hoffmann, Paul Müller, Helene Sohns Im Folgenden sind sechs Arbeitsblätter

Mehr

Andreas-Vesalius-Gymnasium schulinternes Curriculum Mathematik (G8) Klassen 5/6

Andreas-Vesalius-Gymnasium schulinternes Curriculum Mathematik (G8) Klassen 5/6 Inhalte/ Lehrbuchkapitel (Kl. 5) 5.1 Natürliche Zahlen und Größen fakultativ: 2er System, römische Zahlen Große Zahlen, Stellentafel, Stellenwertsysteme, Zahlenstrahl, Maßstab Anordnung der natürlichen

Mehr

Kerncurriculum Mathematik Kl.6

Kerncurriculum Mathematik Kl.6 Kerncurriculum Mathematik Kl.6 Leitidee Kompetenzen Inhalte möglicher IT- Einsatz Daten und Modellieren - en vergleichen und ordnen - unterschiedliche Lösungsstrategien anwenden, verbalisieren, hinterfragen

Mehr

1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104

1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104 1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104 zu erhalten? Probe! 3) Von zwei Zahlen ist die eine

Mehr

Übertrittsprüfung 2011

Übertrittsprüfung 2011 Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Volksschule Übertrittsprüfung 2011 Aufgaben Prüfung an die 1. Klasse Sekundarschule / 1. Klasse Bezirksschule Prüfung Name und Vorname der Schülerin / des

Mehr

Buch: Mathematik heute [Realschule Niedersachsen], Schroedel

Buch: Mathematik heute [Realschule Niedersachsen], Schroedel Klasse: 5 Buch: heute [Realschule Niedersachsen], Schroedel 1. Einheit: Zahlen und Größen S. 7 - S. 45 WH.: Grundrechenarten, Kopfrechenfertigkeiten 2. Einheit: Rechnen mit natürlichen Zahlen und Größen

Mehr

Jahrgang: 6 Themenkreise 1/8

Jahrgang: 6 Themenkreise 1/8 Rechnen mit Bruchzahlen Addieren und Subtrahieren von Bruchzahlen Rechengesetze Multiplizieren und dividieren von Bruchzahlen Rechengesetze Vermischte Übungen Berechnung von Termen Vertiefende Aufgaben

Mehr

Grundwissen Mathematik 6. Klasse

Grundwissen Mathematik 6. Klasse Themen Brüche Eigenschaften Besonderheiten - Beispiele Ein Bruchteil ist stets ein Teil eines Ganzen, zum Beispiel eine Hälfte, ein Drittel oder drei Viertel. Bruchteile stellt man mithilfe von Brüchen

Mehr

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben Mathematik 5. bis 10. Klasse 150 Textaufgaben Alle Themen Typische Aufgaben 5. bis 10. Klasse 1.3 Rechnen mit ganzen Zahlen 1 25 Erstelle zu den folgenden Zahlenrätseln zunächst einen Rechenausdruck und

Mehr

Teste dein Grundwissen

Teste dein Grundwissen Teste dein Grundwissen Was bedeutet addieren Plusrechnen Minusrechnen Malnehmen Teilen Was bedeutet Plusrechnen Minusrechnen Malnehmen Teilen subtrahieren Was bedeutet Plusrechnen Minusrechnen Malnehmen

Mehr

Städtische Sekundarschule Selm Curriculum für MATHEMATIK Schuljahr 2014/15 MATHEMATIK

Städtische Sekundarschule Selm Curriculum für MATHEMATIK Schuljahr 2014/15 MATHEMATIK MATHEMATIK An der Städtischen Sekundarschule Selm lernen die Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht Mathematik als Anwendung kennen, die ein Schlüssel zur Wahrnehmung, Beschreibung und schließlich

Mehr

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 5. Schulstufe

Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 5. Schulstufe Leistungsbeurteilung mit der 4.0 Skala Mathematik 5. Schulstufe Nach Jahresplanung: 1.) Mein Wissen aus der Volksschule (Zahlen und Maße, Operieren, Interpretieren, Argumentieren) Beherrschung der 4 GRA

Mehr

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Langenscheidt Training plus - Mathe Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Bearbeitet von Uwe Fricke 1. Auflage 13. Taschenbuch. ca. 128 S. Paperback ISBN 978 3 68 60073 9 Format (B x L): 17,1 x

Mehr

Flächeneinheiten und Flächeninhalt

Flächeneinheiten und Flächeninhalt Flächeneinheiten und Flächeninhalt Was ist eine Fläche? Aussagen, Zeichnungen, Erklärungen MERKE: Eine Fläche ist ein Gebiet, das von allen Seiten umschlossen wird. Beispiele für Flächen sind: Ein Garten,

Mehr

Schüler/innen-Arbeitsheft Seite 1

Schüler/innen-Arbeitsheft Seite 1 Schüler/innen-Arbeitsheft Seite 1 M 1 Zum Lesen Mathematische Stenographie In der Mathematik werden die Grundrechenarten häufig benutzt, um Vorgänge (wie das Einzahlen oder Abheben von Geld auf ein Konto)

Mehr

9x x + 7 = 10a 6 a b 14,5 = ordnen 9x 5x = 10a 12a 6 14,5 + 7b = zusammenfassen 4x a 20,5 + 7b

9x x + 7 = 10a 6 a b 14,5 = ordnen 9x 5x = 10a 12a 6 14,5 + 7b = zusammenfassen 4x a 20,5 + 7b D Gleichungen 1 Terme umformen Terme sind Rechenausdrücke mit verschiedenen/mehreren Rechenzeichen, Zahlen und Variablen (Platzhaltern), z. B. 3 1 2 + 2x 6 4 0,8x. Erst wenn Zahlen für die Variablen eingesetzt

Mehr

UND MOSES SPRACH AUCH DIESE GEBOTE

UND MOSES SPRACH AUCH DIESE GEBOTE UND MOSES SPRACH AUCH DIESE GEBOTE 1. Gebot: Nur die DUMMEN kürzen SUMMEN! Und auch sonst läuft bei Summen und Differenzen nichts! 3x + y 3 darfst Du NICHT kürzen! x! y. Gebot: Vorsicht bei WURZELN und

Mehr

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6

Stoffverteilungsplan Mathematik Klasse 6 Argumentieren und Beweisen Argumentieren eine Vermutung anhand von Beispielen auf Plausibilität prüfen und anhand eines Gegenbeispiels widerlegen Analysieren Lösungswege und begründen Probleme mit eigenen

Mehr

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7 1. Rationale Zahlen Vernetzen Geben Ober- und Unterbegriffe an und führen Beispiele und Gegenbeispiele als Beleg an (z.b. Proportionalität, Viereck) Überprüfen bei einem Problem die Möglichkeit mehrerer

Mehr