Die Therapie der Nebennierenschwäche. Behandlung chron. Krankheiten.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Therapie der Nebennierenschwäche. Behandlung chron. Krankheiten."

Transkript

1 Christiane Pies, Dipl. Biologin Die Therapie der Nebennierenschwäche - ein Schlüssel zur Behandlung chron. Krankheiten. 1

2 Chronische Müdigkeit, Fibromyalgie, Depressionen, Angstzustände, Schlafprobleme, posttraumatische Belastungsstörung, Burn-out- Syndrom? Chronische Bronchitis, Sinusitis und andere Infektionen der Atemwege, chronische Borrelieninfektion, Herpesinfektionen, Gürtelrose, Infektanfälligkeit, Grippe PMS, unerfüllter Kinderwunsch, Schwitzen, Wechseljahresbeschwerden, Schilddrüsenproblem, Herzklopfen, Knochenschwund, erhöhtes Frakturrisiko Asthma, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Blutdruckprobleme, Blutzuckerschwankungen, Gewichtszunahme 2

3 Chronische Müdigkeit, Fibromyalgie, Depressionen, Angstzustände, Schlafprobleme, posttraumatische Belastungsstörung, Burn-out- Syndrom Chronische Bronchitis, Sinusitis und andere Infektionen der Atemwege, chronische Borrelieninfektion, Herpesinfektionen, Gürtelrose, Infektanfälligkeit, Grippe PMS, unerfüllter Kinderwunsch, Schwitzen, Wechseljahresbeschwerden, Schilddrüsenproblem, Herzklopfen, Knochenschwund, erhöhtes Frakturrisiko Asthma, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Blutdruckprobleme, Blutzuckerschwankungen, Gewichtszunahme 3

4 Die Nebennieren Die Nebennieren sind etwa so groß wie eine Weintraube und sitzen wie eine Kappe auf den Nierenpolen auf. Nebennierenrinde: Cortisol, Aldosteron, DHEA und Sexualhormone Nebennierenmark: Adrenalin, Noradrenalin 4

5 Die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenachse (HHN) Hypothalamus: Ausschüttung von CRH Corticotropin-Releasing- Hormone Hypophyse: Ausschüttung von ACTH Adreno-Corticotropes Hormon (auch Corticotropin) Nebenniere: Cortisol, Aldosteron 5

6 Aufgaben des Cortisols Wichtiges Stress- bzw. Aktivitätshormon Taktgeber Glucocorticoid wird in der Zona fasciculata der Nebennierenrinde gebildet erhöht den Blutzuckergehalt, da es katabole Stoffwechselvorgänge aktiviert beeinflusst auch den Fett-, Eiweiß- und Knochenstoffwechsel wirkt entzündungs- und schmerzhemmend Cortisol reagiert träger auf Stress als das Katecholaminsystem (Adrenalin) Stresstoleranz Hydrocortison 6

7 Cortisol und Cortison Oxidation Cortisol Cortison Cortison ist die durch Oxidation inaktivierte Form des Cortisols. Es handelt sich um eine Speicherform und es hat keinerlei Affinität zu den Gluco- oder Mineralocorticoid-Rezeptoren! Bei oraler Einnahme wird Cortison in der Leber wieder zu Cortisol umgewandelt.!!!! Prednison 7

8 Prednison und Prednisolon Prednison (wird in der Leber zum aktiven Prednisolon umgebaut) Bei einer mehr als einwöchigen Einnahme sinkt die körpereigene Cortisolproduktion (durch Absinken des ACTH-Spiegels) Die Medikation darf nicht abrupt abgesetzt werden, sondern muss ausgeschlichen werden. 8

9 Tagesrhythmus von Cortisol im Speichel 9

10 Hypercortisolismus Cortisol dauerhaft zu hoch Symptome: Getriebensein, Schlafstörungen Gewichtszunahme, Panikattacken 10

11 Zu viel Cortisol: Hypercortisolismus Vollbild: Morbus Cushing (Ursache ist ein Tumor in den ACTHproduzierenden Zellen der Hypophyse) Symptome: Vollmondgesicht Stammfettsucht Stiernacken Stoffwechsel wie bei Diabetes mellitus arterielle Hypertonie Hypogonadismus Osteoporose Hautatrophien Muskelschwäche Hirsutismus ICD-10 E

12 Cortisolspiegel bei Morbus Addison Cortisol dauerhaft zu niedrig 12

13 Morbus Addison Primäre Nebenniereninsuffizienz Hormonmangel durch Zerstörung oder Erkrankung der Nebennierenrinde Häufigkeit: 40 von Menschen In 70% der Fälle ist eine Autoimmunerkrankung die Ursache, aber auch Tumore oder Infektionen. Symptome: Allgemeines Schwächegefühl Infektanfälligkeit Salzhunger (Verlangen nach salzigen Lebensmitteln, durch Natriummangel) Bräunliche Verfärbung der Haut und Schleimhäute (ACTH-Überschuss setzt bei Abbau melanozytenproduzierendes Hormon frei) Schwindel, niedriger Blutdruck, etc. ICD-10 E

14 Aussagekraft von Laborwerten 95 Prozent der Werte fallen in den normalen Bereich Dr.James L. Wilson 14

15 Generelles Adaptionssyndrom nach Hans Selye hhhhhhhhhhhhhh hhhhhhhhhhhhhh hhhhhhhhhhh Dr.James L. Wilson: Schock Erholung Widerstand Erschöpfung 15

16 Stressverlauf: fight-or-flight Phasenkonzept (nach Hans Selye) (Nor-)Adrenalin-Freisetzung Herzfrequenz Durchblutung Muskulatur Blutdruck Blasse Haut Trockener Mund Schweißbildung Cortisol-Freisetzung u.a. Erhöhung des Blutzuckerstoffwechsels Dauer: ein paar Minuten bis Stunden Erholung Cortisol niedriger als vorher h Hormone, die in der Schockphase stimuliert waren, lassen sich nicht weiter stimulieren natürliche Auswirkung des Kraftaufwandes Alarmreaktion etwas Erholung später ZEIT Stressor 16

17 Stressverlauf: fight-or-flight Phasenkonzept (nach Hans Selye) Weitere erhöhte Cortisol- Ausschüttung Schwächung des Immunsystems Störung von Reproduktionsvorgängen, Wachstumsvorgängen, Wundheilung, Hypothyreose (durch rt3) Aldosteronspiegel erhöht Na-Gehalt im Blut hoch Im Tierversuch (Mäuse) haben die Nebennieren geblutet und die Thymusdrüse war verkümmert! Cortisol-Ausschüttung nimmt stark ab Aldosteron nimmt ab weniger Neubildung von Glucose Unterzuckerung Na-Verlust und Speicherung von Kalium Schwerer zellulärer Stress Widerstand Erschöpfung ZEIT 17

18 Symptome der Nebenniereninsuffizienz Schwierigkeiten, morgens aus dem Bett zu kommen Ständige Müdigkeit und Erschöpfung trotz ausreichendem Schlaf Lethargie alles erscheint als lästige Pflicht Erinnerung und Denken funktionieren nicht mehr so wie früher Die Symptome nehmen zu, wenn Mahlzeiten ausgelassen werden Besserung des Befindens nach dem Abendessen Absinken der Sexualhormone Libidoverlust Höhere Stressanfälligkeit 18

19 Symptome der Nebenniereninsuffizienz Höhere Entzündungsbereitschaft, akut und chronisch Neigung zu Allergien, Ekzemen, Asthma, Erkältungen Diffuser Haarausfall Vitiligo und Hyperpigmentierungen Energieloch am Nachmittag Adrenalinüberschuss (Kompensation) Angriffslustigkeit, Aggressivität, überschießende Reaktionen in Stresssituationen Schlafprobleme (zu viel oder zu wenig) 19

20 Symptome der Nebenniereninsuffizienz Neigung zur Gewichtszunahme, mit Schwierigkeiten wieder abzunehmen, speziell um die Taille herum, aber auch schlanker, feingliedriger Körperbau möglich Neigung zu Zittern, wenn man unter Druck gerät Verlangen nach Kaffee und anderen anregenden Mitteln Verlangen nach salzigen, fettreichen und eiweißreichen Lebensmitteln Schmerzen im oberen Rücken- oder Nackenbereich Unterzuckerung Herzklopfen Verdauungsstörungen (z. B. abw. Durchfall und Verstopfung) 20

21 21

22 Krankheitstage durch Burn-out 22

23 23

24 24

25 Stressreaktionsmuster 1 Dr.James L. Wilson: Nebennierenschwäche nach langer Widerstandsphase 25

26 Stressreaktionsmuster 2 Dr.James L. Wilson: Nebennierenschwäche durch einen einzelnen Stressauslöser 26

27 27

28 Stressreaktionsmuster 3 Dr. James L. Wilson: rekurrierend, phasenweise auftretende Nebennierenschwäche durch unvollständige Genesung 28

29 Stressreaktionsmuster 4 allmähliches Nachlassen der Nebennierenfunktion Dr. James L. Wilson: 29

30 Adrenal Fatigue Bis noch vor wenigen Jahren ging man davon aus, dass stressbedingte Erkrankungen allein mit einem zu hohen Cortisolspiegel assoziiert seien. Heute weiß man jedoch, dass sich auch ein Cortisolmangel krankheitsverursachend auswirken kann. So entwickeln bei chronischem Stress ca % der Betroffenen einen relativen Hypocortisolismus. Typisch für Hypocortisolismus ist folgende TRIAS: Müdigkeit Chronic Fatigue Syndrome Fibromyalgie Stressintoleranz Schmerzempfindlichkeit PTBS 30

31 Hormonsyntheseweg 31

32 Phasen der Nebennierenerschöpfung 1. Alarmreaktion Versuch der NN sich an die Stressanforderung anzupassen Cortisol hoch - DHEA hoch 2. Fortschreitende Alarmreaktion Fortschreiten der Erschöpfung, obwohl Stressor nicht mehr vorhanden Cortisol hoch - DHEA normal 3. Resistenz Geschlechtshormonsynthese erniedrigt zugunsten der Cortisolbildung Cortisol erhöht - DHEA niedrig 4. Nebennierenerschöpfung NN stellen Bildung u. Ausschüttung von Cortisol und DHEA ein Cortisol niedrig - DHEA niedrig 32

33 Fallbeispiel Patient M. L. 27 J. Libidoverlust, Schlafstörungen, Erektionsstörungen Datum Fitnesstrainer Cortisol morgens 6,0-14,6 ng/ml Cortisol vormittags 5,0 11,0 ng/ml DHEA pg/ml Mai ,7 0, Sept ,2 3, Jan ,2 5, Testosteron pg/ml 33

34 NN-Erschöpfung und Blutzucker Nebenniere stellt nicht genügend Cortisol zur Verfügung: Bei Stress: Zellen haben einen erhöhten Bedarf an Blutzucker Bauchspeicheldrüse steigert Insulinproduktion Folge: Leber kann nicht mehr genügend Blutzucker zur Verfügung stellen Muskeln produzieren weniger Aminosäuren Fettzellen produzieren weniger Fettsäuren Bedarf kann nicht gedeckt werden Folgen: Unterzucker Zellulärer Stress Heißhunger Konzentrationsschwäche Leistungsschwäche Marie Greiff, Markt-Apotheke Greiff 34

35 NN-Erschöpfung und Blutdruck Aldosteron: Dursthormon wird vermehrt bei Flüssigkeitsmangel produziert Ausschüttungsrhythmus wie Cortisol: morgens um 8.00 Uhr am meisten nachts um 4.00 Uhr am wenigsten Aufgabe: steigert Rückresorption von Natrium und Wasser in der Niere Bei NN-Erschöpfung reduziert die Nebenniere die Cortisol- und Adrenalinausschüttung, nicht aber Aldosteron-Ausschüttung Folge: Blutdruck steigt daher: Nebennierenregeneration und mögliche Cortisol-Substitution Verbesserung der Stressreaktion Aldosteron kann abfallen und Blutdruck kann sich normalisieren. Marie Greiff, Markt-Apotheke Greiff 35

36 Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenachse (HHN) Hypothalamus: Ausschüttung von CRH Corticotropin-Releasing- Hormone? Hypophyse: Ausschüttung von ACTH Adreno-Corticotropes Hormon (auch Corticotropin)? Nebenniere: Cortisol, Aldosteron 36

37 37

38 Phytocortal N Bellis perennis Dil. D5 Chelidonium majus Dil. D5 Dioscorea villosa Dil. D5 Zielorgan ist die Nebennierenrinde Phytocortal N führt über eine sanfte Stimulation der Nebennierenrinde zu einer gesteigerten Bildung von körpereigenen cortisolartigen Verbindungen. 38

39 Bellis perennis enthält: Gerbstoff, ätherisches Öl, Bitterstoff, Saponin (Saponine sind Glycoside von Steroiden) allgemein: Abgeschlagenheit und Müdigkeit, innere Unruhe, morgens wie gerädert; benommen, besonders beim Erwachen Gliederschmerzen, Schmerzen in Muskeln und Gelenken gegen die Folgen von Überanstrengungen alle Schleimhäute im Körper gereizt Wundheilmittel 39

40 Phyto-C Basilicum Dil. D5 Juniperus sabina Dil. D5 Viscum album Dil. D5 Wirkstoffkombination stimuliert die ACTH- Bildung im Hypophysenvorderlappen und die Glukokortikoidproduktion in der Nebennierenrinde 40

41 Basilicum Betasitosterol Campesterol Luteolin Stigmasterol Tryptophan Als Wirkmechanismen werden in der Praxis vorwiegend: modulierende Effekte auf die Hypothalamus-Hypophysen- Nebennierenachse und Steigerung der körpereigenen Cortisolproduktion beobachtet. 41

42 Therapie Cortisol zu niedrig: Phytocortal N (Steierl-Pharma) 3 x 30 Tropfen Phyto-C (Steierl-Pharma) 3 x 30 Tropfen (Dritte Gabe ca Uhr, um den Schlaf nicht zu stören) Cortisonum C12 (Homeda) 1 x 8 Globuli morgens Mucedokehl D5 (Sanum-Kehlbeck) 3 x 5 Trpf. (aktiviert den limbischen Funktionskreis) Glandula suprarenalis Injektionen (WALA/Weleda) Mikronährstoffe Adaptogene Substitution 42

43 Adrenaler Support Vitamin C mg/tag Vitamin B5 400 mg/tag 3 x täglich Vitamin B3, B6, B12 Vitamin D Vitamin E Magnesium 400 mg/tag Zink 15 mg/tag Tyrosin mg/tag z.b. Adrenal Intercell, morgens und mittags 2 Kapseln mg Vitamin C extra 43

44 Nebenniere und Vitamin C Vitamin C ist direkt an der Stressregulation beteiligt: Nach Stress-Stimulus: Freisetzung von Vitamin C aus der Nebenniere Stimulation der ACTH-Ausschüttung Cortisolanstieg Je mehr Cortisol produziert wird, umso mehr Vitamin C wird benötigt. Bei hoher Belastung liegt der tägliche Bedarf bei mg. 44

45 Hypocortisolismus und Vitamin B5-Mangel Pantothensäure spielt als Teil von Coenzym-A eine zentrale Rolle im Energie- Metabolismus. - essentiell für die Einschleusung freier Fettsäuren in Citronensäurezyklus - notwendig für die Synthese der Steroidhormone (insbesondere Cortisol) und Vitamin D Mangelsymptome: Anämie, Ausbleichen der Haarfarbe Depression Kopfschmerzen, Müdigkeit Muskelschmerzen, Fibromyalgie Burning feet Schlaflosigkeit Adipositas frustrane Diätversuche 45

46 Ablauf der Stressreaktion - Katecholamine Noradrenalin, Adrenalin und Dopamin werden durch die Aktivierung des Sympathikus ausgeschüttet. Diese Botenstoffe aktivieren CRH und ACTH und fördern damit die Cortisolausschüttung. Permanenter Stress fördert eine Verarmung von Tyrosin! Dosierungsempfehlung: L-Tyrosin mg/tag (nicht abends nehmen: kann den Schlaf beeinträchtigen) 46

47 Vegetativum!!! Gleichgewicht zwischen Sympathikus und Parasympathikus ist wieder herzustellen: Adrenalin C30 Noradrenalin C30 Acethylcholin C12 Neuromeda C30 (Noradrenalin, Dopamin, Serotonin) Nervus vagus GI D8 Adaptogene, Melatonin, Schlafarchitektur. 47

48 Adaptogene Süßholz (hemmt das cortisolabbauene Enzym in der Leber) Ashwaganda (indischer Ginseng) Eleutherococcus (sibirischer Ginseng) (nervenberuhigend, Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, immunstärkend, Ingwer Ginkgo Rosenwurz (besserer Stressabbau, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, antidepressiv, schützt ZNS) 48

49 Achtung! Viele medizinische und naturheilkundliche Behandlungsansätze führen zu einer langfristigen Verschlechterung der Nebennierenschwäche. Adaptogene wie Süßholzwurzel, Maca, Ingwer und Ginseng haben eine stimulierende Wirkung Patient fühlt sich erst besser durch die vermehrte Cortisolausschüttung doch: das führt evtl. zu einer weiter zunehmenden Erschöpfung der Nebennieren Darum: Ursachen finden und bekämpfen: Eradikation von persistierenden Mikroorganismen (Borrelien, Rikettsien, etc.) Reduktion der bedeutsamen Stressfaktoren, Nachtruhe, Ernährung Den inneren Stress loswerden Reframing Wasser wird zu Wein 49

50 Cortisol 0,5%ige Cortisol-Creme, 30 gr verschreibungsfrei (zu beziehen über Markt-Apotheke Greiff) morgens und mittags 1 2 große Hübe (bei leichtem bis mittlerem Erschöpfungssyndrom) morgens und mittags 2 3 große Hübe (bei starkem Erschöpfungssyndrom) Bei hohem Cortisol abends Melatonin einsetzen (Gegenspieler), z. B. als Creme oder Globuli. 50

51 DHEA Stimuliert die Bildung von Cortisol DHEA D4-Creme 1 3 große Hübe morgens ggf. DHEA-HSC dazu DHEA C12 HOMEDA morgens und abends 5 Globuli (ggf. verschreibungspflichtig 5 25 mg oral) CAVE: Überdosierung DHEA ist eine Hormonvorstufe, die zu Testosteron verstoffwechselt wird. 51

52 Adrenaler Support Entspannung und Änderung der Lebensweise vor Uhr ins Bett gehen, ausreichend schlafen so oft wie möglich bis 9.00 Uhr schlafen Kaffee, Alkohol, Zucker und Nikotin meiden Stabilisierung des Blutzuckers genügend Salz zu sich nehmen niemals das Frühstück auslassen Lebensmittel vermeiden, nach denen man süchtig ist, auf die man allergisch reagiert, nach deren Verzehr man sich schlechter fühlt als vorher, die den Verstand vernebeln oder die einen in irgendeiner Weise nach unten ziehen. 52

53 Darmdysbiose und Nebennierenerschöpfung Die Darmbarriere ist die größte Oberfläche im Körper und beherbergt zahlreiche immunologisch aktive Zellen. Schlechte Darmflora führt zu: einem Mangel an siga Hauptabwehrmechanismus gestört! einem Mangel an kurzkettigen Fettsäuren und damit zu einer gestörten Funktion der Mucosa. Dadurch wird die Schleimhaut durchlässiger: Leaky-Gut-Syndrom fördert die Aufnahme von Allergenen, Antigenen und Bakterien Dies führt zu einer ständigen Alarmierung des Immunsystems. Das ist ein starker zusätzlicher Stressor für die Nebenniere! 53

54 Untrennbares hormonelles System Schilddrüsenhormone Geschlechtshormone Nebennierenhormone Marie Greiff, Markt-Apotheke Greiff 54

55 Regelkreis bei Nebennierenerschöpfung TSH wird reduziert Hypophyse vermindert auch ACTH Folge: Subklinische Hypothyreose Erschöpfte Nebenniere, wenig Cortisol-Produktion Marie Greiff, Markt-Apotheke Greiff 55

56 Homöo-Isopathie Basisregulation der wichtigsten Hormondrüsen im Körper durch: Thyreotropin, Corticotropin und Gonadotropine Endomeda JF / JM AF / AM KF / KM SF / SM C30 1 x 5 Globuli täglich morgens 56

57 Steroide im Blut / Serum / Plasma 1. Im Blut sind ca % der Gesamtmenge an verschiedene Bindungsproteine gebunden SHBG, CBG, Albumin u.a. 2. Gebundene Steroide sind biologisch inaktiv, stehen nicht zur Bindung an Rezeptoren zur Verfügung, sind das biologische Reservoir. 3. Biologische Hormonaktivität wird nur verursacht von der freien Fraktion (2-5%) 57

58 Serum oder Speichel? Serum: Wenn bioidentische Hormone oral genommen wurden: Magen-Darm-Trakt Pfortaderkreislauf Leber First-Pass-Effekt Rechtes Herz Lungenkreislauf Linkes Herz Körperkreislauf Arterien und Venen Speichel: Wenn bioidentische Hormone transdermal angewendet wurden: Lymphbahnen unter der Haut Kein Verlust in der Leber Brustmilchgang Rechtes Herz Lungenkreislauf Linkes Herz Über rechten arteriellen Schenkel ins Gewebe. 58

59 Serum oder Speichel? Transdermal aufzutragende Hormone werden in einer geeigneten liposomalen Grundlage vollständig resorbiert. Sie gelangen durch kleinste Kapillar- und Lymphgefäße unter Umgehung der Leber in den arteriellen Kreislauf. Dort erreichen die Hormone in relativ konzentrierter Form das arterio-venöse Kapillarnetz. Hier findet ein permanenter Stoffaustausch mit dem Gewebe statt. Das Gewebe sättigt dann quasi mit den lipophilen Hormonen auf. Nach einer transdermalen Anwendung kann man einen Hormonanstieg sofort im arteriellen Blut messen, im Speichel auch, aber nicht im venösen Blut (also im Serum). 59

60 Stabilität von Speichelproben Raumtemperatur 1 Woche Kühlschrank 4-8 C 1 Monat Tiefkühlung -20 C unbegrenzt Postversand problemlos Kühlung Im Speichel keine abbauenden Enzyme (aber im Serum!) Im Labor werden die Proben zum Abbau der Schleimstoffe tiefgefroren Bis zu 3 Gefrier- und Auftauzyklen sind unbedenklich 60

61 Werte bei Nebennierenerschöpfung 61

62 Genug Cortisol? 62

63 Tagesrhythmus von Cortisol im Speichel: Krankheitsbilder 63

64 Speichelentnahmezeiten Cortisol (Tagesprofil) bei Frauen und Männern 1. Probe 1 Std. nach dem durchschnittlichen Aufwachen 2. Probe 3 5 Std. nach dem Morgenwert Zusätzliche Zeiten sind möglich (1 Wert 16,76 ) Progesteron / Estradiol / Testosteron / DHEA / Estriol 5 Proben: alle 30 Minuten über 2 Stunden vor dem Frühstück zwischen 20. und 22. Zyklustag bei ovulierenden Frauen Wenn Hormoncremes verwendet werden, Handschuhe tragen! Testosteron / DHEA / Progesteron / Estradiol / Estriol bei Männern 5 Proben: 06.00, 06.30, 07.00, 07.30, Uhr 64

65 NNE und Sexualhormone Patientin, 55 Jahre, starke Wechseljahresbeschwerden, Erschöpfung, Depressionen, Schlafstörungen, 5-6 Hitzewallungen täglich, auch nachts NNE Hormone insgesamt erniedrigt durch Vorstufen -raub 65

66 Hormonsyntheseweg Mangel durch Vorstufenraub 66

67 NNE und Sexualhormone Patientin 36 J. Migräne, Rückenschmerzen, Nachtschweiß, Zyklus unregelmäßig Unerfüllter Kinderwunsch! NNE Hormone insgesamt erniedrigt durch Vorstufen -raub 67

68 NNE und Androgenüberschuss Patientin 27 J. PCOS, Akne, Zyklusunregelmäßigkeiten NNE Androgenüberschuss 68

69 NNE und Androgenüberschuss DHEA wird bei der Alarmreaktion erhöht, um dem Cortisol zu helfen Haarausfall 69

70 Erfahrungen aus den Befunden Frauen und Männer: Unbedingt auf den Zustand der Nebenniere achten!! Bei Nebennierenerschöpfung wird an den Sexualhormonen gespart!! Achtung: Kinderwunschpatientinnen!!! In der Menopause werden die Sexualhormone in der Nebenniere produziert! Erhöhte und erniedrigte DHEA-Werte könnten einen Hinweis liefern im Zusammenhang mit den Symptomen Die Nebennierenfunktion beeinflusst auch die Schilddrüsenfunktion 70

71 Literatur zum Thema 71

72 Kontakt zur Referentin: Christiane Pies Labor Dres. Hauss Kieler Straße 71, Eckernförde Telefon: / Disclaimer: Die hier dargestellten Inhalte und Therapiekonzepte entsprechen den Praxiserfahrungen des Referenten. 72

Hormone der Nebennierenrinde

Hormone der Nebennierenrinde Hormone der Nebennierenrinde 1. Glucocorticoide 1.1 Natürliche und synthetische Glucocorticoide 1.2 Biosynthese 1.3 Metabolismus 2. Regulation der Glucocorticoide 3. Wirkungen der Glucocorticoide 3.1 Antiinflammatorische

Mehr

Bewertung der Laborergebnisse. Muster, Max geb. 31.12.1966 Barcode 00171583 Labornummer 801070173 Eingang am 07.01.2008 Ausgang am 07.01.

Bewertung der Laborergebnisse. Muster, Max geb. 31.12.1966 Barcode 00171583 Labornummer 801070173 Eingang am 07.01.2008 Ausgang am 07.01. Muster, Max geb. 31.12.1966 Barcode 00171583 Labornummer 801070173 Eingang am 07.01.2008 Ausgang am 07.01.2008 Praxis Dr. med. Hugo Muster Facharzt für Allgemeinmedizin Testweg 111 12345 Musterhausen Untersuchungsmaterial:

Mehr

Inhalt. Vorwort.

Inhalt. Vorwort. VII Inhalt Vorwort V Einleitung 1 Wozu brauchen wir Hormone? 3 Was sind naturidentische Hormone? 3 Wie kommt es zu Hormonstörungen? 4 Gibt es eine zeitliche Begrenzung für eine Therapie mit naturidentischen

Mehr

9999 Praxis Dr. med. Hugo Muster Allgemeinmedizin. Testweg 111 12345 Musterhausen

9999 Praxis Dr. med. Hugo Muster Allgemeinmedizin. Testweg 111 12345 Musterhausen 9999 Praxis Dr. med. Hugo Muster Allgemeinmedizin Testweg 111 12345 Musterhausen Endbefund, Seite 1 von 5 Benötigtes Untersuchungsmaterial: 2 Morgenurin, Saliva, 2 Morgenurin stabilisiert (HCL) Untersuchung

Mehr

Naturidentische Hormone Die neue Hormontherapie

Naturidentische Hormone Die neue Hormontherapie VII Inhalt Vorwort... V Einleitung.... 1 Wozu brauchen wir Hormone?... 3 Was sind naturidentische Hormone?... 3 Wie kommt es zu Hormonstörungen?... 4 Gibt es eine zeitliche Begrenzung für eine Therapie

Mehr

Morbus Cushing: Klinik, Diagnose und Therapie

Morbus Cushing: Klinik, Diagnose und Therapie Morbus Cushing: Klinik, Diagnose und Therapie Dr. med. M. Pavel Abteilung Endokrinologie, Medizinische Klinik I der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. med. E.G. Hahn

Mehr

H O R M O N F R A G E B O G E N F Ü R D E N M A N N

H O R M O N F R A G E B O G E N F Ü R D E N M A N N H O R M O N F R A G E B O G E N F Ü R D E N M A N N Bitte bringen Sie den Fragebogen auf jeden Fall zu Ihrem ersten Termin mit. Vorname/Name Wenden Sie Hormone an? Welche? Ihr Geburtsdatum? TT MM JJJJ

Mehr

VORANSICHT VORANSICHT. Lehrinhalte. Didaktischer Hinweis. Fragen an die Teilnehmer. Die Zuckerkrankheit

VORANSICHT VORANSICHT. Lehrinhalte. Didaktischer Hinweis. Fragen an die Teilnehmer. Die Zuckerkrankheit B 5.1-2 Umgang mit Lebensmitteln Die Zuckerkrankheit Lehrinhalte Beim Diabetes mellitus bzw. Zuckerkrankheit handelt sich um eine chronische Stoffwechselstörung, bei der es zu anhaltend erhöhten Zucker(=

Mehr

bei Hypophyseninsuffizienz

bei Hypophyseninsuffizienz Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz Dr. Bodo Gutt Klinikum Schwabing Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Suchtmedizin Hypophyseninsuffizienz warum? Hypophyseninsuffizienz warum? Hypophyseninsuffizienz

Mehr

Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin

Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin Dr. med. Christian Petersohn, Dr. med. Gerrit Sütfels und Kollegen Wildenbruchstraße 115 40545 Düsseldorf-Oberkassel Fon: 02 11 / 55 58 80 Fax: 02 11 / 55

Mehr

Schüßlers Schätze. GLOBULiX.net / kr

Schüßlers Schätze. GLOBULiX.net / kr Schüßlers Schätze GLOBULiX.net / kr 13 Schüßler Salz Nr. 13: Kalium arsenicosum D6 laut Bestsellerautor Günther H. Heepen das Salz bei Anämie, trockener Bindehautentzündung mit Sandkorngefühl, Haut-, Schleimhaut-

Mehr

Inhalt. Teil i: Die Bedeutung der Nebennieren für unsere Gesundheit

Inhalt. Teil i: Die Bedeutung der Nebennieren für unsere Gesundheit Inhalt Vorwort von Dr. med. Jonathan V. Wright 13 Prolog: Eine traurige Geschichte 17 Einführung: Warum ich dieses Buch geschrieben habe 20 Wie Sie dieses Buch am besten nutzen 23 Teil i: Die Bedeutung

Mehr

Was haben wir nicht angeschaut?

Was haben wir nicht angeschaut? Was haben wir nicht angeschaut? - Schlaf und was dabei im Gehirn passiert - Lernen und Gedächtnis (was wird wann und wo gespeichert?) - Emotionen (Entstehung und ihr Einfluss auf das Gedächtnis) -... Stress

Mehr

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012

Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zyklus außer Rand und Band Hyperandrogenämie, Schilddrüse & Co. Dr. med. E. Neunhoeffer 13. Oktober 2012 Zusammenspiel: Hypothalamus - Hypophyse - Ovar Hypothalamus: GnRH (Gonadotropin- Releasinghormon)

Mehr

Cushing Syndrom. 7. Süddeutscher Hypophysentag. Ch. Berr Medizinische Klinik und Poliklinik IV Ludwig-Maximilians-Universität München

Cushing Syndrom. 7. Süddeutscher Hypophysentag. Ch. Berr Medizinische Klinik und Poliklinik IV Ludwig-Maximilians-Universität München Cushing Syndrom 7. Süddeutscher Hypophysentag Ch. Berr Medizinische Klinik und Poliklinik IV Ludwig-Maximilians-Universität München 1 Campus Innenstadt Campus Innenstadt Was ist das Cushing Syndrom? Kognitive

Mehr

Der 24-Stunden Burnout-Schutz

Der 24-Stunden Burnout-Schutz Der 24-Stunden Burnout-Schutz In Ihrer Apotheke Leistungsdruck, hohe Erwartungshaltung und der Drang, sich selbst (und anderen) etwas beweisen zu müssen, nehmen in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr

Mehr

Intestinales Mikrobiom: neue Erkenntnisse in der molekulargenetischen Stuhldiagnostik

Intestinales Mikrobiom: neue Erkenntnisse in der molekulargenetischen Stuhldiagnostik Intestinales Mikrobiom: neue Erkenntnisse in der molekulargenetischen Stuhldiagnostik Datum: 19.3.2016 (9:00 17:00) Ort: Institut für Integrative Naturheilkunde, Militärstrasse 90, 8004 Zürich Neue Erkenntnisse

Mehr

Ab 40 ist alles anders:

Ab 40 ist alles anders: ORTHO-Analytic AG Ab 40 ist alles anders: Man nimmt schneller zu und schwerer wieder ab jede Kalorie zählt doppelt. Schuld sind die Hormone Sie entscheiden zwischen Fett- und Muskelmasse, zwischen Bauch-

Mehr

Beschwerden bei Hypophyseninsuffizienz

Beschwerden bei Hypophyseninsuffizienz 3. Süddeutscher Hypophysen- und Nebennierentag 05.05.2007 Beschwerden bei Hypophyseninsuffizienz - anhand von Fallbeispielen - Ann-Cathrin Koschker Schwerpunkt Endokrinologie Uniklinik Würzburg Was IST

Mehr

VIII. Nebennierenunterfunktion

VIII. Nebennierenunterfunktion VII Inhalt Einleitung............................................ 1 Was bedeutet Nebennierenunterfunktion?.............. 1 Wodurch entsteht eine Nebennierenunterfunktion?........ 3 Wer bekommt eine Nebennierenunterfunktion?...........

Mehr

OFT SCHLAPP, MÜDE, DEPRIMIERT? Eisenmangel weit verbreitet und vielfach unterschätzt

OFT SCHLAPP, MÜDE, DEPRIMIERT? Eisenmangel weit verbreitet und vielfach unterschätzt OFT SCHLAPP, MÜDE, DEPRIMIERT? Eisenmangel weit verbreitet und vielfach unterschätzt Liebe Patientin, lieber Patient! Fühlen Sie sich häufig schlapp, müde, erschöpft, deprimiert? Frieren Sie leicht? Neigen

Mehr

VIII. Nebennierenunterfunktion

VIII. Nebennierenunterfunktion VII Inhalt Einleitung... 1 Was bedeutet Nebennierenunterfunktion?... 1 Wodurch entsteht eine Nebennierenunterfunktion?... 3 Wer bekommt eine Nebennierenunterfunktion?... 4 Risikofaktoren für eine Nebennierenunterfunktion...

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Hormonsubstitutionstherapie

Möglichkeiten und Grenzen der Hormonsubstitutionstherapie Symposium 2: Hypophysenerkrankungen Klinik und konservative Therapie Möglichkeiten und Grenzen der Hormonsubstitutionstherapie Dr. Bodo Gutt Pharmakotherapie vs. Hormonsubstitution Pharmakotherapie Behandlung

Mehr

Substitutionstherapie bei

Substitutionstherapie bei Substitutionstherapie bei Hypophyseninsuffizienz im Kindes- und Jugendalter P. Freisinger, W. Rabl Kinderklinik TU München Klinikum München Schwabing Städt. Klinikum GmbH 4. Süddeutscher Hypophysentag

Mehr

(Vortrag von Dr. M. Beyer, Praxis für Endokrinologie, Nürnberg, brauche ich das? geht mich das was an? gibt s das überhaupt?

(Vortrag von Dr. M. Beyer, Praxis für Endokrinologie, Nürnberg,  brauche ich das? geht mich das was an? gibt s das überhaupt? Anti-Aging (Vortrag von Dr. M. Beyer, Praxis für Endokrinologie, Nürnberg, www.hormone-nbg.de) Anti-Aging brauche ich das? geht mich das was an? gibt s das überhaupt? Mathias Beyer, Nürnberg PFE Nürnberg

Mehr

bei Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen > Klinikum München Klinikum München-Bogenhausen

bei Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen > Klinikum München Klinikum München-Bogenhausen Schilddrüsenhormonsubstitution bei Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen > Klinikum München Dr. Bodo Gutt Klinikum München-Bogenhausen Pharmakotherapie vs. Hormonsubstitution Pharmakotherapie Behandlung

Mehr

Testen Sie sich selbst! Tabelle zur Feststellung des Hormonhaushaltes

Testen Sie sich selbst! Tabelle zur Feststellung des Hormonhaushaltes Testen Sie sich selbst! Tabelle zur Feststellung des Hormonhaushaltes vergabe wie nachfolgend: Nein, niemals selten, wenig mäßig, immer mal wieder viel, oft sehr viel, ständig, immer 0 1 Punkt 2 3 4 DHEA

Mehr

DAS STRESSPROFIL. Ist auch Ihre Gesundheit gefährdet?

DAS STRESSPROFIL. Ist auch Ihre Gesundheit gefährdet? DAS STRESSPROFIL Ist auch Ihre Gesundheit gefährdet? WAS IST STRESS? Stress ist die Bezeichnung für eine körperliche und psychische Reaktion auf eine erhöhte Beanspruchung. Stress beginnt bei jedem unterschiedlich,

Mehr

Allgemeine Innere Medizin FMH - Praxis für Allgemeine und Erfahrungsmedizin

Allgemeine Innere Medizin FMH - Praxis für Allgemeine und Erfahrungsmedizin Dr. med. Jürg Eichhorn Allgemeine Innere Medizin FMH - Praxis für Allgemeine und Erfahrungsmedizin Traditionelle Chinesische Medizin ASA Sportmedizin SGSM Neuraltherapie SANTH & SRN Manuelle Medizin SAMM

Mehr

Stress und Mikronährstoffe

Stress und Mikronährstoffe Die Naturheilkunde, Heft 2/ 2007: Stress und Mikronährstoffe Hans-Günter Kugler E s ist heute zweifelsfrei nachgewiesen, dass der chronische psychische Stress oder Dauerstress ein erheblicher Risikofaktor

Mehr

Nebennierenschwäche - Eine unerkannte Erkrankung mit schlimmen Folgen

Nebennierenschwäche - Eine unerkannte Erkrankung mit schlimmen Folgen Nebennierenschwäche - Symptome und Behandlung Nebennierenschwäche - Eine unerkannte Erkrankung mit schlimmen Folgen Ermüdung und Abgeschlagenheit gehört zu den häufigsten Beschwerden unter erwachsenen

Mehr

Reisevorbereitungen... 13

Reisevorbereitungen... 13 Inhalt Was will dieses Buch?... 9 Einführung..................................................... 11 Reisevorbereitungen.... 13 Stress bestimmt unser Leben Stress ist für das Überleben notwendig... 14

Mehr

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie

STARTHILFE. für die Basalinsulintherapie STARTHILFE für die Basalinsulintherapie INSULIN HILFT IHNEN WEITER LIEBE PATIENTIN, LIEBER PATIENT, wenn Sie diese kleine Broschüre in der Hand halten, hat Ihr Arzt Ihnen zur Behandlung Ihres Diabetes

Mehr

Zusammenhänge zwischen Übergewicht / Gewichtszunahme und Stoffwechselerkrankungen

Zusammenhänge zwischen Übergewicht / Gewichtszunahme und Stoffwechselerkrankungen Zusammenhänge zwischen Übergewicht / Gewichtszunahme und Stoffwechselerkrankungen Robert A. Ritzel Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Suchtmedizin Nuklearmedizin Klinikum Schwabing Städtisches

Mehr

Das Schwarzkümmel- Praxisbuch

Das Schwarzkümmel- Praxisbuch Anne Simons Das Schwarzkümmel- Praxisbuch Allergien, Abwehrschwäche und Infektionen natürlich vorbeugen Scherz Vorwort 9 Teil I: Die Bedeutung von Schwarzkümmel für unser Immunsystem 13 Schwarzkümmel:

Mehr

P12. REPE Endokrinologie / Stoffwechsel. Inhalt. Terminologie. Endokrine Organe, endokrine Drüsen. Der endokrine Regelkreis

P12. REPE Endokrinologie / Stoffwechsel. Inhalt. Terminologie. Endokrine Organe, endokrine Drüsen. Der endokrine Regelkreis REPE P12 Inhalt Terminologie Endokrine Organe, endokrine Drüsen Der endokrine Regelkreis Störungen der Schilddrüse Störungen der Nebennierenrinde Diabetes mellitus Adipositas Arthritis urica Kontrollfragen

Mehr

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber:

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber: e-mail: sabine.walbrodt@osteopathie-walbrodt.de Tel: 06233 /496 0 495 Anamnesebogen Datum: Allgemeine Angaben: Name: Straße: Vorname: Postleitzahl: Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Wie sind Sie versichert?

Mehr

Steuert die Schilddrüse den Körper?

Steuert die Schilddrüse den Körper? Steuert die Schilddrüse den Körper? Die Schilddrüse ist ein hormonproduzierendes Organ, besteht aus einem rechten und linken Lappen und sitzt unterhalb des Kehlkopfes. Aufgaben: für den Energie- und Wärmehaushalt

Mehr

Hochsensibilität und Ernährung

Hochsensibilität und Ernährung Hochsensibilität und Ernährung Workshop Themenschwerpunkte Workshop Hochsensibilität und Nahrungsmittelunverträglichkeiten Darm, Hormone und Hochsensibilität Wichtige Nährstoffe bei Hochsensibilität Fragen

Mehr

Fortbildung am

Fortbildung am Fortbildung am 17.10.2009 PCO - Syndrom Dr. med. Inés Göhring QM Problem erkannt Problem gebannt Sabine Hieber Die Spermien und das Ei - was passiert hinter der Labortür Dr. Stephan Zimmermann KinderwunschPraxis

Mehr

Chronische Borreliose und Schlafstörungen. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin

Chronische Borreliose und Schlafstörungen. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin Chronische Borreliose und Schlafstörungen Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin www.riedel-luckau.de Chronische Borreliose eine Multisystemerkrankung Symptome

Mehr

Wachstumshormontherapie wann und für wen? Josef Pichl St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg www.theresien-krankenhaus.de

Wachstumshormontherapie wann und für wen? Josef Pichl St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg www.theresien-krankenhaus.de Wachstumshormontherapie wann und für wen? Josef Pichl St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg www.theresien-krankenhaus.de Hormone von griech. hormao = antreiben spezifische Substanzen (z. B. Eiweiße) stammen

Mehr

Schlechte Erholung, häufig angespannt. Unerklärbare Verdauungsprobleme. Hormonelle Störungen bei Frauen (PMS, Symptome nach Menopause)

Schlechte Erholung, häufig angespannt. Unerklärbare Verdauungsprobleme. Hormonelle Störungen bei Frauen (PMS, Symptome nach Menopause) Rene von Gunten NTP CPT SWISSNutritioneer SM Gluten Quiz Gluten-Unverträglichkeit zeigt sich am häufigsten bei Menschen der irischen, englischen, schottischen, skandinavischen und osteuropäischen Abstammung.

Mehr

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V.

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück.

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück. ...Liebling, schnarch woanders! Symposium Verkehrssicherheit 22.2.2013 Dr.med. Christoph Schenk Facharzt für Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie Schlafmedizin/Verkehrsmedizin Leiter des Ambulanten Schlafzentrums

Mehr

Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist?

Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist? Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist? Die Frage, ob eine Frau in den Wechseljahren mit Hormonen behandelt werden soll oder nicht, hängt natürlich auch noch mit einer anderen zusammen, nämlich

Mehr

Untersuchung Ergebnis Vorwert Referenzbereich. Testosteron (Saliva) 3,9 pg/ml 5,0-49,0 Progesteron (Saliva) DHEA (Saliva) 62 pg/ml 90-460

Untersuchung Ergebnis Vorwert Referenzbereich. Testosteron (Saliva) 3,9 pg/ml 5,0-49,0 Progesteron (Saliva) DHEA (Saliva) 62 pg/ml 90-460 Praxis Musterpraxis Internist Testweg 88 99999 Endostadt Endbefund, Seite 1 von 5 Benötigtes Untersuchungsmaterial: Saliva Untersuchung Ergebnis Vorwert Referenzbereich Endokrinologie Hormon-Check Frau

Mehr

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen.

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. Wenn Ernährung krank macht Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. WIR FREUEN UNS, DASS SIE SICH FÜR UNSERE DIAGNOSTIK ZUR ABKLÄRUNG VON LEBENSMITTELALLERGIEN TYP-III INTERESSIEREN.

Mehr

Das endokrine System des Menschen

Das endokrine System des Menschen Das endokrine System des Menschen Hypothalamus Der Mensch hat neun endokrine Drüsen Schilddrüse Zirbeldrüse Hypophyse Nebenschilddrüsen Zielorgane so genannter glandotroper Hormone sind andere endokrine

Mehr

Hormon-Checkliste. von Hormonexpertin Christine Rosa Thanner, genannt die Hormonflüsterin

Hormon-Checkliste. von Hormonexpertin Christine Rosa Thanner, genannt die Hormonflüsterin Hormon-Checkliste von Hormonexpertin Christine Rosa Thanner, genannt die Hormonflüsterin Wer ein gesundes, vitales Leben geniessen möchte, sollte hormon-gesund leben. Hormon-Checkliste Seite 2 Ihre körpereigenen

Mehr

Chronische Borreliose- eine Multisystemerkrankung. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin

Chronische Borreliose- eine Multisystemerkrankung. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin eine Multisystemerkrankung Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin eine Multisystemerkrankung Symptome der chronischen Borreliose zeigen große Ähnlichkeit mit

Mehr

osteo osteoporose - jetzt behandelbar! 15 Millionen Betroffene in Deutschland - eine Volkserkrankung! 70 Jahre 40 Jahre

osteo osteoporose - jetzt behandelbar! 15 Millionen Betroffene in Deutschland - eine Volkserkrankung! 70 Jahre 40 Jahre osteo 15 Millionen Betroffene in Deutschland - eine Volkserkrankung! 40 Jahre 60 Jahre 70 Jahre osteoporose - jetzt behandelbar! liebe patientin, lieber patient! osteo osteoporose - im VOlksMund auch knochenschwund

Mehr

Hypoglykämie. René Schaefer 1

Hypoglykämie. René Schaefer 1 Hypoglykämie René Schaefer 1 Hypoglykämie Typen Definition Glucoseangebot Glucoseverbrauch Ursachen Pathophysiologie Abgrenzung zur Hyperglykämie Nachweis und Therapie Medikament René Schaefer 2 Typen

Mehr

Morbus Addison - Von der Diagnose bis zur situationsgerechten Therapie

Morbus Addison - Von der Diagnose bis zur situationsgerechten Therapie Morbus Addison - Von der Diagnose bis zur situationsgerechten Therapie Historisches Thomas Addison Erstbeschreibung 1855 2 Was ist der M. Addison? Zerstörung des Nebennierengewebes Autoimmunentzündung

Mehr

Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik Vorlesung: Spezielle Endokrinologie I Diagnostik des Hypophysen-Nebennierenrinden-Systems

Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik Vorlesung: Spezielle Endokrinologie I Diagnostik des Hypophysen-Nebennierenrinden-Systems Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik Vorlesung: Spezielle Endokrinologie I Diagnostik des Hypophysen-Nebennierenrinden-Systems Prof. Dr. med. Roch Nofer, M.B.A. Centrum für Laboratoriumsmedizin

Mehr

Gesund und fit durch die Wechseljahre. Vortrag im Rahmen des Minimed-Studiums von Prim. Dr. Burghard Abendstein Teil 1

Gesund und fit durch die Wechseljahre. Vortrag im Rahmen des Minimed-Studiums von Prim. Dr. Burghard Abendstein Teil 1 Gesund und fit durch die Wechseljahre Vortrag im Rahmen des Minimed-Studiums von Prim. Dr. Burghard Abendstein Teil 1 Lebensstil Ernährung Hormone Gesundheit im Wechsel Die Gesundheit im Wechsel steht

Mehr

Lupus, Sjögren-Syndrom und andere. Kollagenosen. Dr. med. Michaela Bellm. Rheumatologische Schwerpunktpraxis zz Bruchsal. Dr. med. M.

Lupus, Sjögren-Syndrom und andere. Kollagenosen. Dr. med. Michaela Bellm. Rheumatologische Schwerpunktpraxis zz Bruchsal. Dr. med. M. zz Lupus, Sjögren-Syndrom und andere Kollagenosen Dr. med. Michaela Bellm Pp Rheumatologische Schwerpunktpraxis zz Bruchsal Kollagenosen --eine allgemeine Einführung SLE SLE eine exemplarische Kollagenose

Mehr

Darmpilze Beeinflussung des Histamin- Stoffwechsels Candida-Allergene

Darmpilze Beeinflussung des Histamin- Stoffwechsels Candida-Allergene Histamin Intoleranz Das Gewebshormon und der Neurotransmitter Histamin ist im Magen/ Darmtrakt für viele physiologische Funktionen verantwortlich. Es wird von Mastzellen, aber auch von bestimmten Bakterienstämmen,

Mehr

Medizinische Stresstherapie bei Bluthochdruck

Medizinische Stresstherapie bei Bluthochdruck Medizinische Stresstherapie bei Bluthochdruck Dr. Johannes Koepchen Harenberg-Center Dortmund, 26.9.2007 Warum haben so viele Menschen (40-50% der Deutschen) einen erhöhten Blutdruck? Früher war medizinische

Mehr

Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel

Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel? Inhalt Scheidentrockenheit, Urogenitalinfektionen und die Pille Lokaler Hormonmangel trotz Pille Verminderter Östrogengehalt im Scheidengewebe erhöhte Infektionsneigung

Mehr

Konstitutin forte 100 mg. Erfolgreiche Phytotherapie bei Überbelastung und Leistungsschwäche

Konstitutin forte 100 mg. Erfolgreiche Phytotherapie bei Überbelastung und Leistungsschwäche Konstitutin forte 100 mg Erfolgreiche Phytotherapie bei Überbelastung und Leistungsschwäche Konstitutin forte 100 mg Wirkstoffe der Taigawurzel in hochkonzentrierter Form Überbelastung und Leistungsschwäche

Mehr

Psychische Probleme bei Hypophysenerkrankungen. Dr. med. Harald J. Schneider Medizinische Klinik Innenstadt Klinikum der Universität München

Psychische Probleme bei Hypophysenerkrankungen. Dr. med. Harald J. Schneider Medizinische Klinik Innenstadt Klinikum der Universität München Psychische Probleme bei Hypophysenerkrankungen Dr. med. Harald J. Schneider Medizinische Klinik Innenstadt Klinikum der Universität München Hypophyse: Anatomie Regulation der Hypophyse Zentrale Einflüsse

Mehr

IBO Initiative Burnout

IBO Initiative Burnout IBO Initiative Burnout IBO-Info-Treff www.burnout-ibo.de IBO Initiative Burnout Herzlich Willkommen zum IBO-Info-Treff in Calw Vortrag: Wenn Arbeit krank macht Burnout-Vortrag Dipl.-Psychologin Sigrun

Mehr

8.9 Nebennieren. 8.9.1 Nebennierenrinde. Tubulus durch Natriumretention also -zurückhaltung bei gleichzeitiger Kaliumausscheidung.

8.9 Nebennieren. 8.9.1 Nebennierenrinde. Tubulus durch Natriumretention also -zurückhaltung bei gleichzeitiger Kaliumausscheidung. 8.9 Nebennieren Die Nebennieren sind pyramidenförmig und liegen, umgeben vom Nierenfett, den Nieren am oberen Nierenpol auf. Sie sind ca. 5 cm lang, 3 cm breit und 1 cm dick und wiegen etwa 10 20 g. Sie

Mehr

ACE-Hemmer. AT1-Rezeptorblocker. www.herzschwaeche-info.de

ACE-Hemmer. AT1-Rezeptorblocker. www.herzschwaeche-info.de ACE-Hemmer Generelles: Sind bei Patienten mit einer Auswurfschwäche des Herzens (sogenannte systolische Herzinsuffizienz) prinzipiell in allen Phasen der Erkrankung sinnvoll Substanznamen: z. B. Captopril,

Mehr

Leben mit KPU - Kryptopyrrolurie

Leben mit KPU - Kryptopyrrolurie Leben mit KPU - Kryptopyrrolurie Ein Ratgeber für Patienten von Dr. Joachim Strienz 1. Auflage Leben mit KPU - Kryptopyrrolurie Strienz schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden

Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden Welche Katastrophen kennen Diabetiker? Hypoglykämie Hyperglykämie Ketoazidose Erste Hilfe HYPOGLYKÄMIE Was versteht man unter Hypo? Wann spricht man

Mehr

STRESS UND ERNÄHRUNG

STRESS UND ERNÄHRUNG STRESS UND ERNÄHRUNG WIE WIRKT STRESS AUF UNSERE GESUNDHEIT? (I.TEIL am 8.5.2009-St.Wolfgang Klinik, Bad Griesbach) Referentin: Dr. habil.oec.troph. Gülin Tunali Was ist ausgewogene Ernährung (1) Die Ernährung

Mehr

HORMONE!!! Die NEBENNIERENRINDE 1) Zona Glomerulosa 2) Zona Faszikularis 3) Zona Reticularis

HORMONE!!! Die NEBENNIERENRINDE 1) Zona Glomerulosa 2) Zona Faszikularis 3) Zona Reticularis Die NEBENNIERENRINDE 1) Zona Glomerulosa 2) Zona Faszikularis 3) Zona Reticularis Die NEBENNIERENRINDE Die wichtigsten Hormone der NNR, mit Wirkung auf dem MINERALHAUSHALT (=MINERALOKORTIKOIDE) + KOHLENHYDRATHAUSHALT

Mehr

2. Was versteht man unter vegetativem Nervensystem? 18. 7. Welches sind berühmte Personen, die mit Depressionen gelebt haben? 26

2. Was versteht man unter vegetativem Nervensystem? 18. 7. Welches sind berühmte Personen, die mit Depressionen gelebt haben? 26 nhalt Einleitung 13 Hintergründe der Depression 15 Einleitende Kapitel 17 1. Was ist eine Stimmung? 17 2. Was versteht man unter vegetativem Nervensystem? 18 3. Was führt zu Verstimmungen? 19 4. Was ist

Mehr

Cortisol Freund oder Feind?» Cortisol, Stress, Körper, Durch, Blut, Cortison» PEA... Page 1 of 13

Cortisol Freund oder Feind?» Cortisol, Stress, Körper, Durch, Blut, Cortison» PEA... Page 1 of 13 Cortisol Freund oder Feind?» Cortisol, Stress, Körper, Durch, Blut, Cortison» PEA Page 1 of 13 http://wwwpeakag/blog/cortisol-%e2%80%93-freund-oder-feind 30092010 Cortisol Freund oder Feind? 30 September

Mehr

BLUTZUCKER- UND BLUTDRUCKTAGEBUCH FÜR MENSCHEN MIT DIABETES GEEIGNET FÜR ALLE INSULIN-THERAPIEFORMEN

BLUTZUCKER- UND BLUTDRUCKTAGEBUCH FÜR MENSCHEN MIT DIABETES GEEIGNET FÜR ALLE INSULIN-THERAPIEFORMEN WICHTIG FÜR DEN NOTFALL: ICH HABE DIABETES UND SPRITZE INSULIN. Finden Sie mich bewusstlos oder hilflos, habe ich wahrscheinlich eine Unterzuckerung. Rufen Sie bitte sofort einen Arzt (Polizei 110 oder

Mehr

Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von Wachteleiern. Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN

Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von Wachteleiern. Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN Süddeutsche Tage der Naturheilkunde Fellbach 7.3.2010 Allergie Körper reagiert gegen völlig harmlose Substanzen als handele es sich um

Mehr

Das Cushing-Syndrom beim Pferd

Das Cushing-Syndrom beim Pferd Das Cushing-Syndrom beim Pferd Thelwell Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Silke Zuck und Dr. Yvonne Ehrenfels Neckarufer 8 69221 Dossenheim Schwabenheim Tel 06221 86 81 180 Fax 06221 86 280 89 tierarztpraxis-zuck-ehrenfels.de

Mehr

ANHANG NEBENWIRKUNGEN

ANHANG NEBENWIRKUNGEN ANHANG NEBENWIRKUNGEN Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in erster chronischer Phase, die unter Behandlung

Mehr

Hormone und Hormonsystem

Hormone und Hormonsystem Bernhard Kleine Winfried G. Rossmanith Hormone und Hormonsystem 978-3-540-37702-3 Springer Berlin Heidelberg New York Springer-Verlag,2007 Teil I Vorbemerkungen 1 Einführung... 3 2 Zur Geschichte der Endokrinologie...

Mehr

Glanduläre Hormone. Hypothalamisch-hypopysäre Beziehung

Glanduläre Hormone. Hypothalamisch-hypopysäre Beziehung Glanduläre Hormone Hypothalamisch-hypopysäre Beziehung Glanduläre Hormone Corticotropin Releasing CRH 41 Hormone Thyreotropin Releasing TRH 3 Hormone Luteotropic HormoneReleasing LH-RH 10 Hormone Growth

Mehr

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden

Infertilität - Diagnostik. Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Infertilität - Diagnostik Dr. med. M. Goeckenjan, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum, Dresden Konzeption und Kontrazeption... I Beim Mensch ständige Konzeptionsbereitschaft

Mehr

Fragebogen Nebennierenerschöpfung

Fragebogen Nebennierenerschöpfung Fragebogen Nebennierenerschöpfung Der folgende Fragebogen hilft dir dabei festzustellen, ob du unter einer Nebennierenschwäche leidest. Bitte vergib für jede Aussage eine Nummer, die angibt, wie sehr die

Mehr

Dr. med. Gudrun Ströer -

Dr. med. Gudrun Ströer - Chronischer Stress burn out Neurostress Was ist das? Wie erkenne ich? Was kann ich selber tun? Welche Unterstützung gibt es? Dr. med. Gudrun Ströer - www.praevention-stroeer.de Dr. med. Gudrun Ströer -

Mehr

Andere Ursachen der Hypophyseninsuffizienz

Andere Ursachen der Hypophyseninsuffizienz 2. Süddeutscher Hypophysen- und Nebennieren- Tag Andere Ursachen der Hypophyseninsuffizienz (Schädel-Hirn-Trauma, Subarachnoidalblutung) Harald J. Schneider Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München

Mehr

Heilmethoden, die für Linderung sorgen Das können Sie selbst tun Hilfe aus der Pflanzenheilkunde

Heilmethoden, die für Linderung sorgen Das können Sie selbst tun Hilfe aus der Pflanzenheilkunde dr. andrea flemmer Das Prämenstruelle Syndrom (PMS) natürlich behandeln Heilmethoden, die für Linderung sorgen Das können Sie selbst tun Hilfe aus der Pflanzenheilkunde 2 Inhalt 4 Vorwort 6 PMS Was Sie

Mehr

Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV

Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV Dr. med. dent. Jürgen Pedersen Celler Tagung Februar 2007 Orthomolekulare Therapie Orthomolekulare Medizin = Erhaltung guter Gesundheitszustand

Mehr

Metabolisches Syndrom und Cushing beim Pferd

Metabolisches Syndrom und Cushing beim Pferd Metabolisches Syndrom und Cushing beim Pferd Dr. Swantje Werner Fachtierärztin für Pferde Tierärztliche Klinik Dr. Litsch und Dr. Eversfield Gliederung 1. Warum diese Themen? 2. Metabolisches Syndrom 3.

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER Facharzt für Neurologie und Psychiatrie 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM Medizinstudium

Mehr

11. Januar Burnout und Depression der Einfluss der individuellen Reaktivität auf Stressreize

11. Januar Burnout und Depression der Einfluss der individuellen Reaktivität auf Stressreize 11. Januar 2012 Burnout und Depression der Einfluss der individuellen Reaktivität auf Stressreize Dr. rer. nat. Katrin Huesker Biologische Faktoren beeinflussen die Entwicklung von Erkrankungen aus dem

Mehr

Der Verdauungstrakt. Das größte endokrine Organ

Der Verdauungstrakt. Das größte endokrine Organ Der Verdauungstrakt Das größte endokrine Organ C. Folwaczny Ärztehaus Harlaching Endokrines System Hypothalamus Hypophyse Schilddrüse Nebenschilddrüse Pankreas Nebennierenrinde Niere Ovarien/Testes Endokrinologische

Mehr

Augenheilkunde Entzündungen Glaukom Konjunktivitis Sehschwächen Bewegungsapparat Arthrose I Arthritis Bandscheibenvorfall akut Epicondilitis Tennisarm I Golferarm Gelenkbeschwerden Hexenschuss I Lumbago

Mehr

Veränderungsprozesse im Alter

Veränderungsprozesse im Alter Veränderungsprozesse im Alter Patientenselbsthilfegruppe für Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen Dr. Caroline Jung-Sievers Innere Medizin, Endokrinologie und Klinische Chemie Max-Planck-Institut für

Mehr

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Vom honigsüßen Durchfluss 17 Risikofaktor Übergewicht 20 Diabetesgerechte Ernährung 29 Folgekomplikationen vermeiden 38 Wie Sie die Tabellen nutzen können 41 Diabetes-Ampel

Mehr

WIE HORMONE UNSER GEWICHT BEEINFLUSSEN

WIE HORMONE UNSER GEWICHT BEEINFLUSSEN GEWICHTSMANAGEMENT WIE HORMONE UNSER GEWICHT BEEINFLUSSEN Übergewicht ist ein Risikofaktor für viele Krankheiten und ein erstzunehmendes Problem unserer Gesellschaft. Mit zunehmendem Gewicht steigt das

Mehr

Psychoneuroendokrinologie

Psychoneuroendokrinologie Psychoneuroendokrinologie Endokrinologie Neuroendokrinologie Psychoneuroendokrinologie Es gibt zwei Arten von Drüsen exokrine Drüsen: Schweißdrüsen, Speicheldrüsen endokrine Drüsen: Hormonproduzierende

Mehr

Schilddrüsenunterfunktion erkennen und behandeln. 1 x täglich

Schilddrüsenunterfunktion erkennen und behandeln. 1 x täglich Informationen für Halter Schilddrüsenunterfunktion erkennen und behandeln 1 x täglich 2 Schilddrüsenunterfunktion erkennen und behandeln Hypothyreose eine Fehlfunktion der Schilddrüse Die Schilddrüse liegt

Mehr

Modul Biologische Grundlagen Kapitel II.4 Das Hormonsystem (Endokrines System)

Modul Biologische Grundlagen Kapitel II.4 Das Hormonsystem (Endokrines System) Frage Welche Fachbegriffe gibt es zum Thema Hormonsystem? Was ist das Hormonsystem? Antwort - Hormonsystem - Neuromodulatoren - Chemische Struktur: Lipophil, Hydrophil, Second Messenger - Übertragungswege:

Mehr

Anwendung. Nebenwirkungen. Dosierung. Anwendungen

Anwendung. Nebenwirkungen. Dosierung. Anwendungen Anwendung Nebenwirkungen Mit Heilpilzen konnte schon vielen Menschen (und auch Tieren) auf natürliche Weise geholfen werden. Prinzipiell sind bei der Einnahme keine Nebenwirkungen zu erwarten. In sehr

Mehr

Auswirkungen von chronischem Stress

Auswirkungen von chronischem Stress Auswirkungen von chronischem Stress PD Dr. rer. nat. Gabriele Flügge Deutsches Primatenzentrum, Göttingen Was ist Stress? Eine starke Belastung, die Gehirn und Körper aktiviert. Stress ist lebensnotwendig...

Mehr

Calcium/Vitamin-D3. in der Therapie mit Cortisonpräparaten. Osteoporose wirksam vorbeugen

Calcium/Vitamin-D3. in der Therapie mit Cortisonpräparaten. Osteoporose wirksam vorbeugen /Vitamin-D3 in der Therapie mit Cortisonpräparaten Osteoporose wirksam vorbeugen Liebe Leserin, lieber Leser, bei Rheuma, chronischen Lungenerkrankungen oder anderen entzündlichen Prozessen im Körper sowie

Mehr

Testosteron Therapie Tipps und Kniffs

Testosteron Therapie Tipps und Kniffs ANDROLOGY LETTER Testosteron Therapie Tipps und Kniffs Christian Sigg Andrologie Zentrum Zürich Regensbergstasse 91 8050 Zürich dr.sigg@hispeed.ch AZZ 2014 Inhalt Testosteronbestimmung CAG Triplets Rassenunterschiede?

Mehr

Endokrinologie. Sollwert. Vegetatives Zentrum. Drüse. Hormoneller Regelkreis. Rezeptor. Hormon. Wirkung

Endokrinologie. Sollwert. Vegetatives Zentrum. Drüse. Hormoneller Regelkreis. Rezeptor. Hormon. Wirkung Endokrinologie Vegetatives Zentrum Sollwert Drüse Hormoneller Regelkreis Hormon Rezeptor Wirkung Regelkreis Blutglucose DIABETES MELLITUS Heterogene Gruppe von Stoffwechselstörungen mit Erhöhung der Blutzuckerkonzentration

Mehr