ZUKUNFT MEDIEN. Farbe des Jahres marsala ,80. Ausgabe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZUKUNFT MEDIEN. Farbe des Jahres marsala 1.2015 6,80. Ausgabe"

Transkript

1 ZUKUNFT MEDIEN Farbe des Jahres marsala Magazin für die Druck- und Medienwirtschaft / Herausgeber: Verband Druck + Medien Nord-West e.v. Umschlag gedruckt auf Canon imagepress C800 Ausgabe ,80

2

3 EDITORIAL Liebe Leserinnen und Leser, der persönliche Stil und somit die Differenzierung von anderen tritt in unserer Gesellschaft zunehmend in den Vordergrund. Für die Märkte bedeutet diese Entwicklung ein Comeback des individualisierten Produktes. Dank unterschiedlicher Online-Hilfsmittel hat der Verbraucher inzwischen in manchen Bereichen sogar die Möglichkeit, einen Teil der Produktgestaltung selbst zu übernehmen der Kunde wird zu seinem eigenen Designer. Den Megatrend zur Individualisierung kann sich auch die deutsche Digitaldruckbranche zunutze machen. Gerade hier haben die letzten Jahre mit ihrer Entwicklung im Großformatdruck gezeigt, dass personalisierte Printprodukte immer wichtiger werden. Die Technologie ermöglicht außerdem eine gezielt auf den Empfänger abgestimmte Werbung. Dass sich der Digitaldruck unaufhaltsam auf dem Vormarsch befindet, wurde auch auf dem Digitaldruckkongress am 19. Februar in Düsseldorf deutlich. Mehr als 200 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet folgten gebannt den Vorträgen der 14 namhaften Referenten. Das Vorhandensein eines eigenen Qualitätssiegels verdeutlicht ebenfalls, welchen Stellenwert der Digitaldruck mittlerweile einnimmt. Da es auch hier ähnlich wie beim Offsetdruck darum geht, eine Verlässlichkeit und Wiederholbarkeit zu schaffen, haben wir gemeinsam mit den anderen Verbänden Druck und Medien im vergangenen Jahr das neues Siegel aus der Taufe gehoben. Eine solche Standardisierung macht die Produktion sicherer, verbessert die Wiederholbarkeit und sorgt für einen effektiveren Ablauf. Das Redaktionsteam der Zukunft Medien und der Verband Druck + Medien Nord-West wünscht Ihnen einen schönen Start in den Frühling und natürlich viel Erfolg bei all Ihren Aktivitäten! Ihr Oliver Curdt AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 3

4 INHALT DIE PERSÖNLICHKEIT DES DIGITALDRUCKS 4 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

5 INHALT 03 EDITORIAL 06 NEWS SCHWERPUNKT 09 Die Persönlichkeit des Digitaldrucks der Megatrend Individualisierung 10 Machen Sie sich fit fürs Digitaldruckzeitalter! 12 Wieso ein neues Qualitätssiegel? 14 Initiative Pimp My Campaign! 16 FEHLDRUCK IM ANDRUCK MESSEN + EVENTS 18 Digitaldruck ist auf dem Vormarsch Digitaldruckkongress 20 Enorme Einsparpotenziale printhousetalk UNTERNEHMEN 23 Papier eindrucksvoll zur Geltung bringen Georg Koller GmbH & Co. KG 24 Hohe Leistung. Niedriger Verbrauch RISO (Deutschland) GmbH 26 Katalogproduktion verliert ihren Schrecken pressmind GmbH 27 Zwei Auszeichnungen für druckpartner Druck- und Medienhaus GmbH in Essen VERBAND 28 Welchen Wert hat mein Unternehmen? 30 Strategiekreis Druck Tuning für den Chef 32 Neue UV-Technologien 34 Generationenwechsel 36 REMONDIS Nachhaltigkeit als Kerngeschäft 38 ProzessStandard Offsetdruck 39 ADM goes digital 40 Psychische Belastungen rücken in den Fokus 41 Debitorenmanagement 48 Neue Mitglieder im Jahr 2014 WISSENSWERT 42 Marsala Pantone-Farbe des Jahres 2015 BEMERKENSWERT 44 Die Zeichen einer gedruckten Geschichte 46 DER VERBAND VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE WER DIES LIEST 49 Resilienz Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen 50 IMPRESSUM / PERSÖNLICHES / RÄTSELAUFLÖSUNG 20 Gültig bis AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 5

6 NEWS DAS FEST DER SINNE DIE PRODUKTSCHAU ZUM ANFASSEN Das Jahrbuch der ausgezeichneten Printexperten erscheint im 2. Quartal 2015 mit der 68. Ausgabe für alle Regionen in Deutschland. Diese Weiterentwicklung des HandBuch Druck.Medien kann zum Subskriptions- Sonderpreis von 36 Euro inkl. MwSt + Versand bestellt werden. Das neue Konzept führt die langjährige Institution des regionalen Branchenmarketings in die Zukunft. Inspirierende Präsenta tionen spannender Print-Produkte und handver lesene Unternehmen aus der Druck- und Me dienwirtschaft stehen jetzt im Fokus. Die umfangreichste Datenbasis aller Druck- und Medien-Dienstleister wurde erneut aktualisiert. Die HandBuch-Redaktion verifizierte die Leistungsfähigkeit aller Anbieter aus Druck und Weiterverarbeitung. So entstand ein hochaktuelles Kompendium zur schnellen Übersicht über das Leistungsspektrum der interessantesten Produktionsdienstleister. HandBuch Druck.Medien DEUTSCHLAND 2015 Regionalteilung durch Stanzregister» Brancheninitiative als Jahrbuch, Musterbuch, Leistungsshow, Fachinfor mation» Größtes, redaktionell gepflegtes Leistungsverzeichnis der Druckund Medienindustrie» Seit 1947 mehrfach aus gezeichnet mit dem Innova tionspreis der Druckindustrie mit ONLINE-Ausgabe» Showroom faszinierender Druckmuster und ihrer Produktionsdienstleister» Expertensuche in Präsentationen regionaler Druck- und Medienexperten» Verlinkungen zwischen Druckmuster Druck experten Druck-Fachartikeln PRINT+ONLINE- AUSGABE: 68. Ausgabe für alle Regionen in Deutschland Erscheinungs termin: 2. Quartal 2015, Auflage: Expl., 512 Seiten, 118 x 165 mm Jahrgangsthema: Edel & Stark Veredelung und Schutz von Druckerzeugnissen / MEHR INVESTITIONSSICHERHEIT IM DIGITALDRUCK Manchmal kommt hinterher das böse Erwachen. Ein Kundenauftrag mit besonders diffi zilen Anforderungen an den Bildpasser, die Auflösung oder die Konstanz der Farbwiedergabe bringt es ans Licht: Das kürzlich erst neu aufgestellte Digitaldrucksystem mit großen Erwartungen verknüpft genügt den Ansprüchen nicht. Die Diskussionen zwischen dem Anwender und dem Hersteller des Systems, die nun geführt werden müssen, versprechen alles andere als angenehm zu verlaufen; im schlimmsten Fall droht früher oder später der Abbruch der Geschäftsbeziehungen. Aber das muss nicht sein. Mit sorgfältig definierten Qualitätskriterien beim Vertragsabschluss mit Sollwerten im Pflichtenheft festgeschrieben und nach der Installation des Drucksystems geprüft könnten unangenehme Überraschungen vermieden werden. Der bvdm, die printxmedia-gesellschaften und die Fogra haben jetzt vereinbart, gemeinsam relevante Kriterien zu identifizieren und geeignete Prüfmethoden dafür zu entwickeln. Wir werden unsere Expertise aus der technischen und strategischen Beratung von Digitaldruck-Anwendern einbringen und mit der Fogra zusammen ein Dienstleistungspaket rund um die Systemprüfung Digitaldruck schnüren, so Katharina Matters, Beraterin Technik der PrintXMedia Consult Nord-West GmbH. Die zu erarbeitenden Richtlinien werden Testformen und Prüfmethoden beschreiben, jedoch keine Sollwerte enthalten, da bei Digitaldrucksystemen sowohl die Erwartungen der Anwender als auch die von den Herstellern angebotenen Lösungen sehr vielfältig sind. Gemeinsam werden individuelle Sollwerte vereinbart. Die fertigen Richtlinien wollen die Projektpartner in der ersten Hälfte des DRUPA-Jahres 2016 veröffentlichen. Ab dann werden die Partner auch Systemprüfungen anbieten, damit sowohl die Käufer als auch die Anbieter der Systeme auf der sicheren Seite sind. KATHARINA MATTERS FON MAIL 6 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

7 NEWS KUNDENSTAMM UM RUND ZEHN PROZENT ERWEITERT Der auf Druckereien spezialisierte Ver sicherungsmakler Gayen & Berns Homann GmbH (GBH) blickt auch 2014 auf ein erfolgreiches Ge- schäftsjahr zurück. Trotz der grundsätzlich rückläufigen Anzahl an Druckereien in Deutschland gelang es dem Unternehmen erneut, seinen Kundenstamm um rund zehn Prozent zu steigern. Der Erfolg der gemeinsam mit Druck- und Medienverbänden entwickelten GBH-Medien-Police bestätigt abermals den Bedarf an einem übersichtlichen und umfassenden Versicherungskonzept innerhalb der Branche. Besonders erfreulich ist, dass sich Unternehmen aller Größen und Ausrichtungen für unser Konzept entscheiden, erklärt Wolfgang Ossenbrüggen, bei GBH für den Bereich GBH-Medien-Police zuständig. Immer mehr Betriebe würden erkennen, dass in der Police nicht nur die speziell auf die Branche ausgerich teten Elemente GBH-Justiziar Wolfgang Ossenbrüggen ist für den Bereich Medien-Police verantwortlich. eingebunden sind, sondern auch der spezifisch mögliche Umfang individuell integriert werden kann. In der GBH-Me di en- Police, die vor gut zehn Jahren auf den Markt gebracht wurde, sind in einem einzigen Vertragswerk alle relevanten Versicherungen enthalten, die ein Druck- und Medien betrieb heute benötigt. Hierzu zählen die Sach-, Betriebsunterbrechungs-, Haftpflicht-, Maschinen- und Elektronikversicherung, aber auch die Datenverlust- und Transportversicherung. Die administrativen Vorteile, die die Police mit sich bringt, sprechen laut GBH immer mehr Entscheidungsträger an. Anstelle vieler einzelner Verträge gibt es nur noch ein einziges Vertragswerk, statt vieler Ansprechpartner nur noch einen und statt vieler Rechnungen nur noch eine pro Jahr. GAUTSCHEN SIE? DANN GEBEN SIE UNS BESCHEID! Trotz Digitaldruck, 3D-Druck & Co. Traditionen haben in der Druck- und Medienwirtschaft auch weiterhin Bestand. So auch das Gautschen. Das Gautschen ist ein bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgbarer Brauch, bei dem ein Aus zubildender der Druckbranche nach bestandener Abschlussprüfung im Rahmen einer Freisprechungszeremonie in einer Bütte untergetaucht und/oder auf einen nassen Schwamm gesetzt wird. In seiner ursprünglichen Bedeutung bezeichnet der Begriff Gautschen den ersten Entwässerungsschritt nach dem Schöpfen des Papiers, das Ablegen des frisch geschöpften Papierbogens vom Sieb auf eine Filzunterlage. Wenn Ihr Unternehmen im Jahr 2015 eine Gautschfeier veranstaltet, würden wir sehr gerne in einer der nächsten Ausgaben der Zukunft Medien darüber berichten, geben Sie uns bitte einfach rechtzeitig Bescheid. Anderen Betrieben ist das Gautschen ihrer Azubis jedoch zu aufwendig. Aber vielleicht besteht die Möglichkeit, mehrere Unternehmen zu bündeln. Auch hier gilt: Geben Sie uns Bescheid. Ein großes Gautschfest veranstaltet jedes Jahr z.b. die Interessengemeinschaft Traditionelles Gautschfest Hagen und Sauerland. Ihr Unternehmen hat seinen Sitz in Hagen oder im Sauerland? Möglicherweise besteht die Chance, sich daran zu beteiligen. ES FREUT SICH AUF IHRE RÜCKMELDUNG: STEFAN HÖYNCK FON MAIL Anzeige Werden Sie Veredelungsprofi! polamat TLM Druckveredelung auf Knopfdruck Das polamat Thermokaschiersystem TLM veredelt bedrucktes Papier in TOP-Qualität: glänzend - matt - linen - softtouch - kratzfest. Ihre Kunden sind begeistert und Sie erschließen neue Märkte. Profi-Veredelung für Einsteiger manuelle und automatische Bestückung für Formate bis 52 x 72 cm // 76 x106 cm und Langformate endlos. polamat Kaschiermaschinen TLM sind einfach und sicher zu bedienen. Gerne Vorführung und Beratung bei: polatek SL-Laminiertechnik GmbH In der Raite Eningen Sofortkontakt: Vollautomatische Thermokaschierung auf kleinstem Raum für Formate bis 76 X 106 cm AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 7

8 NEWS PRINTSHOPCREATOR SUITE MIT NEUEM LAYOUT-MODUL Die Münsteraner PrintshopCreator GmbH, Anbieter von Web2Print-Lösungen für die Druck- und Medienindustrie, hat ihre PrintshopCreator Suite mit Beginn des neuen Jahres weiter verbessert. Ab sofort verfügt die vielfach bei Druckereien und Mediendienstleistern eingesetzte Anwendung über ein noch flexibleres und leistungsstärkeres Layout-Modul. Kunden können dadurch noch komplexere und anspruchsvollere freie Designs erstellen und direkt im System die Produktion aus lösen. Mediendienstleistern wiederum ermöglicht das neue Layout-Modul noch mehr Varianten für online angebotene Produkte. Ein Unternehmen, das aus diesen neuen Chancen bereits Nutzen zieht, ist die Sweet Promotion GmbH in Hamburg. Sie verwendet die neue PrintshopCreator Suite für das Ostergeschäft. Im Mittelpunkt des von der Sweet Promotion GmbH betriebenen offenen Bestell-Shops steht die Idee, Foto-Osterkalender ab einem Stück anzubieten. Je nach Wunsch des Anwenders können in die Printprodukte eigene Fotos, Motive und Grafiken sowie vorgegebene Hintergründe, Rahmen und Stilelemente sowie Farben eingefügt werden. BITTE VORMERKEN: JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015 Am 25. September 2015 lädt der Verband Druck + Medien Nord- West zu seiner nächsten Jahreshauptversammlung ein. Diese findet im Van der Valk Aiporthotel in Düsseldorf statt. Alle Mitglieder werden dazu noch rechtzeitig informiert. / NEUER KOMPRESSIBLER UNTERLAGEBOGEN marks-3zet GmbH & Co. KG, Spezialist für Unterlagematerialien und den wasserlosen Offsetdruck, führt mit Blick auf die zunehmenden Anforderungen im Bereich Prozessautomatisierung und -optimierung seinen neuen, vielseitig einsetzbaren Unterlagebogen Highline mit Sandwich-Bauweise ein. Damit können Anwender kostengünstig ein effizientes und hochqualitatives Unterlagematerial mit optimaler Lebensdauer einsetzen. Gleichzeitig gewährt er eine konstante, optimale Druckqualität. Die grafische Zusammensetzung des individuellen Kalenders und die abschließende Erstellung des finalen Drucklayouts inkl. Rückseite mit Barcode übernimmt das neue Layout-Modul innerhalb der PrintshopCreator Suite. Dieses sowie die anderen umfangreichen Multi-Shop-Funktionalitäten dienen auch als Grundlage für weitere Shops des Unternehmens (http://ligakalender.de, Weitere Beispiele auf der PrintshopCreator-Homepage. Highline besteht aus einer Trägerschicht aus kalibriertem Unterlagepapier und einer Deckschicht aus Polyurethan (PU), welche einen flexiblen, kompressiblen Unterlagebogen ermöglicht. Diese PU-Schicht garantiert ein optimales Rückstellverhalten, absorbiert und egalisiert die Kräfte und Vibrationen der Druckmaschine und bietet somit besten Schutz gegen Knautscher. Daneben ist Highline wasser- und lösemittelbeständig und verlängert die Lebensdauer des Gummidrucktuchs. Bei dem Produkt handelt es sich um einen nicht-haftenden Unterlagebogen, wodurch Anwender mehr Spielraum bei der Anpassung der gewünschten Unterlagebogendicke haben. Mittels einer schnellen und einfachen Montage kann Highline auf fast alle Zylinder aufgebracht werden. Er wird insbesondere als Unterlagematerial für schnelllaufende Akzidenz- und Rotationsdruckmaschinen empfohlen. Das neue Produkt kann sowohl als Einzelbogen als auch als Deckbogen eingesetzt werden. Als Deckbogen bietet Highline Standardaufzügen das Extra an Kompressibilität und Stabilität. Die Neuheit ist in jedem gewünschten Format sowie in den Stärken 0,4 und 0,5 mm erhältlich. 8 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

9 SCHWERPUNKT Die Persönlichkeit des Digitaldrucks der Megatrend Individualisierung Ich mach mir die Welt, so wie Sie mir gefällt der eigene persönliche Stil und somit die Differenzierung von anderen tritt in unserer Gesellschaft vermehrt in den Vordergrund. Ein Trend, von dem auch der deutsche Digitaldruckmarkt profitieren kann. Für die Konsummärkte bedeutet die Individualisierung ein Comeback des individualisierten Produktes und einen Rückgang der Massenproduktion. Der technologische Wandel ermöglicht dieses Bestreben mit kostengünstigeren und teilautomatisierten Prozessen. Der Kunde selbst übernimmt einen aktiven Teil der Produktgestaltung in der Wertschöpfungskette und damit die wesentliche Rolle des Designers. GEHT NICHT, GIBT ES SCHON LANGE NICHT MEHR Das Thema Individualisierung zieht sich durch alle Lebensbereiche und Branchen. Angefangen von meinem Fernsehprogramm zum Zeitpunkt, wann ich es sehen möchte, über mein persönliches Smartphone individualisiert durch meine ausgewählten Apps, meinen Hintergrund und meine selbst gestaltete Schutzhülle, meine designten Schuhe, meine eigens komponierte Kaffeeröstung inkl. individueller Verpackung, mein persönliches Etikett auf der Getränkeflasche oder dem Brotaufstrich bis hin zu meinem zusammengestellten Möbelstück und Dekor mit dem selbst gemachten Foto: Das Internet bietet vielfältige Marketingmöglichkeiten und lässt einen immer wieder staunen, mit welchen Ideen Unternehmen und kleine Start-Ups den Trend Individualisierung aufgreifen. TÜRÖFFNER DES DIGITALDRUCKS Auch wenn im deutschen Digitaldruckmarkt die hybride Produktion und Kleinstauflagen aktuell eine wesentliche Rolle spielen, zeigen die letzten Jahre auch hier, dass personalisierte und individualisierte Druckprodukte immer wichtiger werden. Diese Entwicklung wurde insbesondere in den letzten Jahren durch den Großformatdruck vorangetrieben. Individualisierte Produkte sind für sich genommen allerdings nicht der Erfolgsgarant. Erst wenn sie Sinn und Mehrwerte bieten, einfach erstellbar sind und in kürzester Zeit beim Kunden vor Ort begeistern, unterstreichen sie den wachsenden Trend Individualisierung. KATHARINA MATTERS FON MAIL MASS CUSTOMIZATION Mass Customization, von Fachexperten als wachsender Trend beschrieben, ermöglicht die kundenindividuelle Massenproduktion. Das Prinzip dahinter ist relativ simpel: Der Kunde kreiert sein Wunschprodukt nach dem Baukastenprinzip mit wenigen Klicks im Internet. Der große Vorteil der Hersteller: Mit modernen Fertigungsprozessen können die Möglichkeit der Kostenvorteile einer prozessorientierten Massenfertigung genutzt und eine erhöhte Kundenbindung durch Befriedigung der eigenen Vorstellungen und dem damit verbundenen Spaß- und Erlebnisfaktor erreicht werden. Hierbei ist es von enormer Wichtigkeit, die Aufwands verschlankung in der Einzelanfertigung im Fokus zu haben. Darüber hinaus ist zu beobachten, dass das eigene Erstellen des idealen Produktes das Kaufinteresse steigert und zudem die Bereitschaft verstärkt, einen höheren Preis für das individualisierte Produkt zu zahlen. AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 9

10 SCHWERPUNKT Machen Sie sich fit fürs Digitaldruckzeitalter! Nach dem erfolgreichen Start der neuen Qualifizierungsmöglichkeit im Digitaldruck der Verbände Druck und Medien geht der Lehrgang nun in die zweite Runde. Fachkräfte und langjährig erfahrene Mitar beiter aus der Medienproduktion können sich ab dem 16. April 2015 zum Geprüften Digitaldruck-Professional nach vdm fit fürs Digitaldruckzeitalter machen. Mit diesem neuntägigen Lehrgang schließt sich eine seit längerer Zeit bestehende Kompetenz lücke, die bisher durch Hersteller-Schulungen nicht abgedeckt werden konnte. Angefangen bei der Personalisierung und Datenprüfung über den Workflow und Druck bis hin zur Veredelung und Druckweiterverarbeitung erwerben die Teilnehmer Kompetenzen, um selbständig in der Kundenberatung und der Produktion lösungs orientierte Ansätze im Digitaldruck zu erarbeiten. Dabei wechseln sich Theorie- mit Praxiseinheiten ab und werden durch Specials wie Hersteller-Exkur sionen ergänzt. Der Lehrgang beinhaltet drei Module zu je drei Tagen an den Standorten Ostfildern/Stuttgart, Düsseldorf/Lünen und Ismaning/München. Am 16. April 2015 geht es los in Ostfildern/Stuttgart mit dem ersten 3-tägigen Modul bis zum 18. April. Vom 7. bis 9. Mai treffen sich die Teilnehmer in Lünen und vom 18. bis 20. Juni in Ismaning/München. Die Dozenten gewährleisten eine überaus hohe Lehrgangsqualität denn auf ihren jeweiligen Gebieten sind sie ausgewiesene Experten: Technikberater aus den Verbänden Druck und Medien geben ihre Branchenerfahrung weiter, Hochschuldozenten vermitteln Hintergrundwissen mit Praxisbezug und Herstellerexperten geben Einblicke in die Produktentwicklung. Da der Digitaldruck sich in die Bereiche Large Format Printing (LFP) und kleinformatiger Druck gliedert, wird der Lehrgang im dritten Modul gesplittet. Der Kurs endet mit einer Prüfung, deren Erfolg durch ein Zertifikat des vdm dokumentiert wird. 10 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

11 SCHWERPUNKT TERMINE IM ÜBERBLICK MODUL 1: Do 16. Sa 18. April 2015 Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg, Haus der Druckindustrie, Ostfildern/Kemnat» Einführung: Trends, Geschäftsfelder, Produkte, Vertrieb» Technischer Workflow: Prozesse, Schnittstellen, Verzahnung» Qualitätssicherung: Digitaldruckstandard, Just-in-Time-Produktion» Recht: Datenschutz, Nutzungsrechte» Special: Besuch bei einem Hersteller von Digitaldruckmaschinen MODUL 2: Do 07. Sa 09. Mai 2015 Verband Druck und Medien Nordwest Lünen/Dortmund» Vorstufe/Datenprüfung: PDF-Erstellung, Preflight, Korrektur» Colormanagement: Separation, Sonderfarben, Messtechnik» Personalisierung: Datenbankanbindung, Individualisierung» Special: Besuch in einer Digitaldruckerei mit Schwerpunkt Perso nalisierung MODUL 3: Do 18. Sa 20. Juni 2015 Verband Druck und Medien Bayern, Zentrum für Druck und Medien, Ismaning/München Kleinformat:» Material: Wechselwirkung Farbsysteme/Bedruckstoffe, Primer, Conditioner» Verarbeitung: Fügeverfahren inline, Verarbeitung offline, Klebestoffe» Veredelung: Individualisierte Veredelung inline, 3-D-Effekte, Effekte auf metallisierten Bedruckstoffen» Special: Besuch in einer Digitaldruckerei mit Schwerpunkt Kleinformat LFP:» Material: Wechselwirkung Farbsysteme/Bedruckstoffe (Werbe-, Industrie- und Textildruck)» Produktbearbeitung: Trennen, Schwächen, Fügen» Veredelung: Oberflächenversiegelung, Laminieren, sonstige Verfahren» Special: Besuch in einer Digitaldruckerei mit Schwerpunkt LFP KOSTEN Module 1 3 gesamt Euro für Mitglieder der Verbände, Euro für Nichtmitglieder, inklusive Prüfungsgebühr, Unterrichtsmaterialien, Getränke und Mittagsimbiss, exklusive Fahrt- und Übernachtungskosten. INFORMATIONEN UND ANMELDUNG: SIMONE MARHENKE FON MAIL CELINA SIEVERS FON MAIL Anzeige MPO+ MISSION PROZESSOPTIMIERUNG+ EINSPARUNGEN BEI MAKULATUR UND ZEIT HÖHERES QUALITÄTSNIVEAU DURCH PRODUKTIONSSTABILITÄT REGELMÄSSIGER WISSENSTRANSFER DER MITARBEITER Eine Initiative Ihres Verbandes Druck + Medien Nord-West e.v. AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 11

12 SCHWERPUNKT Wieso ein neues Qualitätssiegel? Das neue QualitätsSiegel Digitaldruck (kurz: QSD) setzt dort an, wo aktuell keine Normen den Weg weisen. Für den Offsetdruck gibt es seit Jahren bewährte Normen. Die Vorgabe von praxisnahen Farb- und Tonwerten wird im ganzen Produktionsprozess als Referenz gewertet, die es zu erreichen gilt. Um auch im Digitaldruck hier eine Verlässlichkeit und Wiederholbarkeit zu schaffen, haben die Verbände Druck und Medien 2014 das neue Qualitäts- Siegel Digitaldruck aus der Taufe gehoben. Standardisierung macht die Produktion sicherer, verbessert die Wiederholbarkeit und sorgt für ein effektiveren, schnelleren Ablauf. Das war letztlich auch für Gerd Pagel und das Team Gültig bis von Druckpunkt Digital Offset GmbH (Hamburg) ein wichtiger Punkt, der ihn schnell davon überzeugt hat, das QualitätsSiegel Digitaldruck anzustreben: Wir garantieren mit dem Siegel dem Kunden eine verlässliche Wiederholbarkeit bereits produzierter Aufträge. Das ist immer wieder Thema gewesen: Sieht das denn in sechs Monaten noch genauso aus? Anfang 2015 stellte sich der auf digitale Druckverfahren spezialisierte Betrieb erfolgreich der neuen Zertifizierung. Im Rahmen eines Audits geht es dabei um praxisnahe Faktoren der Produktion und deren Einhaltung. Die Inhalte:» Colormanagement» Datenprüfung (nach PDF-X-Vorgaben)» Beratungs- und Medienkompetenz» Andruck- und Auflagenproduktion (unter Einhaltung von definierten Abweichungs- und Schwankungstoleranzen)» Optionale zusätzliche Prüfungselemente: Personalisierung und Drucksimulation Ein besonderer Augenmerk liegt natürlich auf dem Druck. Im Gegensatz zum Offset gibt es meist nur eine Farbe (als Tinte oder Toner), die die Druckerei für die Produktion verwenden kann. Diese entscheidet, in Kombination mit dem Papier, dem RIP und dem Drucksystem, letztlich über das Erreichen oder Nichterreichen von Referenzwerten. Für eine praxisnahe Gestaltung der Prüfung empfiehlt sich die Verwendung eines gängigen Papieres, was in der Produktion häufig Verwendung findet. Da mit der Zertifizierung QSD allerdings nicht ein ausschließlicher Fokus auf die Abbildung von Offsetvorgaben gerichtet werden soll, gibt es neben der Wiedergabe von Farbwerten gemäß ISO auch die Möglichkeit, ein eigenes Profil mit anderen Werten anzudrucken und wiederzugeben. In Vorbereitung einer gewünschten Zertifizierung empfiehlt sich immer eine gründliche Analyse der Gegebenheiten im Betrieb, gegebenenfalls auch ein Probelauf, um eventuelle Stolpersteine frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen. STEFAN BRUNKEN FON MAIL KATHARINA MATTERS FON MAIL v.l.: Robert Korth, Jens Lührs, Gerd Pagel und Gerd Giesel von der Druckpunkt Digital Offset GmbH. 12 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

13 Anzeige Komplettentsorgung für Druckereien. Zuverlässig, günstig, umweltfreundlich Farbreste, Reinigungslösungen, Altpapier: Wo Printerzeugnisse entstehen, bleiben teils gefährliche Abfälle zurück aber auch Wertstoffe. Die Experten von REMONDIS sind hier die richtigen Ansprechpartner und bieten Ihnen professionelle Komplettlösungen aus einer Hand von der Versorgung mit Behältern bis hin zur sauberen Nachweisführung. Mit uns sparen Sie Kosten und vereinfachen Ihre Arbeitsprozesse. Sprechen Sie uns an wir informieren Sie gerne. REMONDIS Trade and Sales GmbH // Brunnenstr. 138 // Lünen // Deutschland T // F // // remondis.de REM-TS_ _AZ_Trade-and-Sales_ZukunftMedien_194x246mm_RZ.indd :37 AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 13

14 SCHWERPUNKT + IT S PIMPED! Mit der Initiative Pimp My Campaign! unterstützen der DMVÖ (Dialog Marketing Verband Österreich) und die Österreichische Post zusammen mit namhaften Partnern aus der Drucker- und Agenturbranche seit 2012 Unternehmen bei ihren Direct Marketing-Kampagnen und das mit großem Erfolg. Pimp My Campaign! gibt jedes Jahr ausgewählten Unternehmen die Möglichkeit, frischen Wind in ihr Direct Marketing zu bringen und vom Ergebnis zu profitieren. Die Maßnahme folgt einem europaweiten Trend: Statt anonyme Massenwerbung zu forcieren, wird verstärkt auf individuelle Werbebotschaften gesetzt. Im Interview mit Zukunft Medien: DMVÖ-Geschäftsführer Martin Wilfing und der Leiter des Marketing und Produktmanagement der Österreichische Post AG Reinhard Scheitl: Zukunft Medien: Pimp My Campaign! hört sich nicht nur ungewöhnlich, sondern auch erfolgversprechend an. Wie kam es zu der Idee, Direct Marketing-Kampagnen von Unternehmen aufzuwerten? Wilfing: Für uns als Dialog Marketing Verband war es wichtig, eine Plattform zu finden, mit der wir unsere Mitgliedsunternehmen und die gesamte Dialogmarketing-Branche auf den neusten Wissensstand bringen können anhand von praxisrelevanten und realen Erfolgsbeispielen. Scheitl: Als Post AG wollen wir mit Pimp My Campaign! unseren Kunden helfen, sich weiterzuentwickeln. Die Stärkung des Direct Marketings soll zeigen, wie die Responsequote erhöht werden kann. Insbesondere das Direct Mailing ist dabei ein bedeutender Kommunikationskanal. Martin Wilfing, Geschäftsführer des DMVÖ (Dialog Marketing Verband Österreich) Reinhard Scheitl, Leiter Marketing und Produktmanagement der Österreichische Post AG Zukunft Medien: Dialog Marketing und Direct Marketing wo liegen die Unterschiede und worauf zielt Pimp my Campaign!? Wilfing: Dialogmarketing ist der Oberbegriff für alle Marketingaktivitäten, bei denen analoge und/oder digitale Medien eine interaktive Beziehung zur Zielgruppe herstellen sollen. Unter Direct Marketing subsumieren wir hauptsächlich Direct Mail, also das persönlich adressierte, personalisierte Werbemittel zum Beispiel in Form eines Mailings oder einer Broschüre. Scheitl: Pimp My Campaign! zielt auf die verschiedenen Möglichkeiten, die es im Dialog Marketing gibt. Direct Mail hat dabei eine extrem hohe Umwandlungs- und Einlöse-Quote und große Akzeptanz beim Empfänger. Direct Mail lebt vom starken Impact und dem haptischen Erlebnis. Zukunft Medien: Wo kann ein Unternehmen ansetzen, um seine direkten Werbemaßnahmen effektiver zu gestalten? Scheitl: Jedes Unternehmen muss sich mit seiner Zielgruppe auseinandersetzen, den Kundendialog suchen und diesen auch führen. CRM-Systeme helfen hier, die Customer Journey abzubilden. Dabei gibt es noch viel Aufholbedarf. Das zeigt uns auch die aktuelle Studie des Dialog Marketing Reports Kunden entscheiden bei Werbung sehr sensibel, ob die Information und das Angebot für sie relevant sind. Deshalb ist es wichtig, das Angebot auf die Zielgruppe abzustimmen. Entscheidend sind hier vor allem stärkere Individualisierung, hohe Glaubwürdigkeit sowie das Erzielen hoher Leseraten und einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Werbemittel. Wilfing: Genau das ist der Schlüssel: Individualisierung und Personalisierung adäquat den Bedürfnissen und Vorlieben der exakt definierten Zielgruppen. Hinzu kommt das perfekte Kombinieren der einzelnen Onlineund Offline-Medienkanäle. Wir nennen das: Hybrides Marketing. Zukunft Medien: Stichwort exakt definierte Zielgruppen wie kommt man an die dazu notwendigen Informationen? Wilfing: Vor allem mit dem Auf- und Ausbau einer Datenbank inklusive moderner und maßgeschneiderter CRM-Software. Scheitl: Als Post AG können wir da viele Lösungen bieten. Zum Beispiel Analysetools, um die Zielgruppe zu segmentieren. Die Post stellt zudem Adress-Know-how zu Verfügung und bietet Adressen an. Unsere Spezialisten beraten Kunden sehr intensiv, welche Möglichkeiten hier zu Verfügung stehen. Bei der Anreicherung von Daten setzen wir auch immer höchsten Anspruch auf Datenschutz. Zukunft Medien: Aber wie lassen sich daraus persönliche Vorlieben ermitteln? Scheitl: Auf Basis der Kaufhistorie lassen sich spezifische Kundengruppen selektieren. Bedürfnisse können daraus abgeleitet werden und erzeugen so eine höhere Relevanz beim Empfänger. Je besser eine Datenbank ausgestattet ist, desto genauer sind auch die Selektionsmöglichkeiten. Segmentierungen sind dabei auch nach psychografischen Merkmalen, wie Lebenszyklus oder Sinus-Milieus, und nach Interessensgebieten möglich. 14 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

15 SCHWERPUNKT + Wilfing: Fragen Sie auch bei Ihren Kunden direkt nach. Oder nutzen Sie die Möglichkeiten von Blogs, Foren, Social Media & Co. Grundsätzlich gilt: Datenqualität vor Datenquantität. Zukunft Medien: Auf Ihrer Seite kündigen Sie eine um 17 Prozent höhere Gutschein-Einlöse-Quote an. Ist das realistisch? Scheitl: Mit dem entsprechenden Angebot an die richtige Zielgruppe durchaus. Direct Mail ist ein Performance-Medium, das stark daran gemessen wird, wie die Einlöse-Quoten sind. Mit intelligenter Gestaltung sind diese Zahlen, wie schon Cases gezeigt haben, keine Seltenheit und ein toller Erfolg. Wilfing: Es ist verblüffend, welche Ergebnissteigerungen mit Individualisierung und Personalisierung möglich sind. Und zwar mit wenig oder gar keinem monetären Mehraufwand. Das Unternehmen Leiner zum Beispiel, hat durch zielgruppenadäquate Kundenansprache einerseits die Mailingauflage von auf Stück reduziert, aber den Response von 2,7 auf 19,7 Prozent gesteigert. Das ist eine Steigerung um 630 Prozent!Oder bei halber Auflage insgesamt Stück mehr Response. Auch der Erfolg der anderen Cases ist beachtlich. Zukunft Medien: Wie geht die österreichische Druckindustrie mit Direct Mail um? Ist der Einsatz bereits spürbar? Scheitl: Bei den Druckdienstleistern ist das Direct Mail ein gelerntes Werbe-Tool. Wir bieten seit Jahren eine Post-Zertifizierung an. Hier sehen Kunden, welcher Druckdienstleister auch als Berater zur Seite» Infos und Nachweise: Ist Pimp My Campaign! interessant für Sie und Ihr Unternehmen? Jetzt anmelden unter oder Fallbeispiele für Direct Mail-Kampagnen finden Sie auf: Links und Partner: https://www.post.at https://kbprintcom.at/directmailsolutions KATHARINA MATTERS FON MAIL stehen kann. Die größte Herausforderung für Druckdienstleister liegt sicherlich im Wettbewerb. Zukunft Medien: Welche Rolle spielt der Digitaldruck beim Direct Marketing? Wilfing: Der Digitaldruck wird an Bedeutung weiter zunehmen. Gleichzeitig werden Druckdienstleister zu ganzheitlichen Lösungsexperten für die individualisierte Zielgruppenansprache. Scheitl: Und sie machen durch neue Druckverfahren vieles überhaupt erst möglich. Wie Mutationen in Mailings und Personalisierungen mit unterschiedlichen Angeboten. Zukunft Medien: Alle Werbewelt spricht von Social Media-Werbung und zig anderen Möglichkeiten, online neue Kunden zu gewinnen. Hat Print da noch eine Chance? Wilfing: Unser aktueller Direct Media Report stellt hier ein eindeutiges Zeugnis aus: Prospekt und Direct Mail erfreuen sich im Vergleich zu digitalen Medienkanälen nach wie vor höchster Beliebtheit. Scheitl: Entscheidend wird der Mix der ausgewählten Medien sein, mit denen ich mit meinen Kunden kommuniziere. Wenn man sich allerdings die Umwandlungsquoten auf die einzelnen Kanäle ansieht, wird schnell klar, was gut und weniger gut funktioniert. Manchen Medien verkaufen einfach besser. Zukunft Medien: Zusammengefasst: Was raten Sie Unternehmen, die ihr Direct Marketing verbessern wollen, aber nicht in den Genuss Ihrer Hilfe kommen? Wilfing: Vergessen Sie 08/15-Lösungen. Analysieren Sie Ihre bestehenden Kunden, bzw. definieren Sie klare und messbare Zielgruppen und kontaktieren Sie diese möglichst individuell auf Basis ihrer Bedürfnisse und Anliegen. Seien Sie kreativ bei der Gestaltung von z.b. Kuvert, Beilage, Brief und Folder. Scheitl: Zuerst mal auf jeden Fall bei Pimp My Campaign! anmelden. Aber auch, wenn Sie nicht bei der Aktion mitmachen, beraten wir Sie gerne über Möglichkeiten, Ihre Werbemaßnahmen zu verbessern. Zukunft Medien: Vielen Dank für das Gespräch. Beispiel eines Stammkundenmailings mit mehrfach mutierten Kuponkatalogen. Die Response-Quote betrug hier 19,7 Prozent. AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 15

16 FEHLDRUCK Fehldruck im Andruck! Wer hat hier denn wieder Mist gebaut? Mensch oder Technik? Der Druckerei-Kunde hat ein sehr gutes Auge und einen noch besseren Grund, ungehalten zu sein. Helfen Sie mit, die sieben fiesen Fehler zu finden, die sich auf dem rechten Bild eingeschlichen haben. Ihre Kollegen werden es Ihnen danken! 16 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

17 FEHLDRUCK Auflösung im Impressum der nächsten Ausgabe. AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 17

18 Digitaldruck ist auf dem Vormarsch 18 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

19 MESSEN + EVENTS Der Digitaldruck ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Mit diesem Ausblick schloss der Digitaldruck-Kongress am Abend des 19. Februar 2015 in Düsseldorf. Mehr als 200 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet folgten den Vorträgen der 14 namhaften Referenten über neue Märkte, Strategien, Anwendungen, Geschäftsmodelle, Services und Kundenerwartungen. Die Verknüpfung von innovativen Druckdienstleistungen und intelligentem Daten- Management ist eine enorme Chance für unsere Betriebe und die gesamte Branche, betonte Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Druck und Medien e.v., in seiner Eröffnungsrede. Mit dem Kongress wurden erstmalig öffentlich die am Digitaldruck prozess beteiligten oder interessierten Produzenten, Zulieferer und Weiterverarbeiter in Deutschland zusammengerufen. Auswertungen von Markt- und Wirtschaftsdaten hatten über sechs Jahre ein enormes Wachstum im Digitaldruck angezeigt. Ziel des Kongresses war es daher, weitere und neue Potenziale für Unternehmen aufzuzeigen sowie Informationslücken bezüglich Kundenerwartungen, Anwendungen und begleitenden Services zu schließen sowohl bei Druckern als auch bei Einkäufern. UNBEGRENZTE MÖGLICHKEITEN Deutlich wurde auf dem Kongress, dass Einkäufer in Unternehmen, Organisationen und selbst in Agenturen nicht genug über die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten wissen, die über den Digitaldruck zur Verfügung stehen. Druckereien wiederum kennen die Marketingund Kommunikationsziele ihrer Kunden häufig zu wenig, um ihnen pass genaue Lösungen aus dem Digitaldruck anzubieten. Diese Themenfelder wurden insbesondere auch in den Pausen im direkten Dialog erörtert. Vorgestellt wurde weiterhin das Qualitäts- Siegel Digitaldruck. Dieses ist ein Zertifikat für verlässliche und reproduzierbare Qualität und sorgt damit auch für Vertrauen bei den Kunden. Dass die Landesverbände ein Jahr vor der drupa prosperierende Märkte präsentieren konnten, hat darüber hinaus bei Teilnehmern, Referenten und Sponsoren spürbar für Aufbruchstimmung und Optimismus gesorgt. KATHARINA MATTERS FON MAIL STEFAN HÖYNCK FON MAIL AUSGABE // ZUKUNFT MEDIEN 19

20 Enorme Einsparpotenziale 20 ZUKUNFT MEDIEN //AUSGABE

Wenn's um Druck & Farbe. geht! druckerei. Lengenfelder. Ihr Druck- und Mediendienstleister

Wenn's um Druck & Farbe. geht! druckerei. Lengenfelder. Ihr Druck- und Mediendienstleister Wenn's um Druck & Farbe geht! druckerei Lengenfelder Ihr Druck- und Mediendienstleister Unser Service fängt bei der Beratung an! Service bedeutet für uns zunächst einmal zuhören, nachfragen, verstehen.

Mehr

Steigerung der Gutschein- Einlösequote

Steigerung der Gutschein- Einlösequote dm drogerie markt (Österreich) Aktion Pimp My Campaign! Steigerung der Gutschein- Einlösequote Individualisierung macht sich bezahlt. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das zeigen die Ergebnisse der

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

:DER FULL-SERVICE- MEDIENDIENSTLEISTER

:DER FULL-SERVICE- MEDIENDIENSTLEISTER :DER FULL-SERVICE- MEDIENDIENSTLEISTER Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung. WERBEMITTEL PROSPEKTE BROSCHÜREN KATALOGE ONLINEKATALOGE WEBDESIGN CORPORATE DESIGN KONZEPT KREATION BERATUNG TEXT LOGO-ENTWICKLUNG

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing Mehr Service + Flexibilität dygy Intelligenter Ausdruck Digital- und Offsetdruck Geschäftsberichte Exposés Umweltzertifiziert Intelligentes Drucken intelligenter

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck. Medienproduktion heute.

Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck. Medienproduktion heute. Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck Medienproduktion heute. Inhalt Vorwort... 3 Datenanlieferung und Endverarbeitung... 4 Produkte... 5 Geschäftsausstattung und Werbemittel... 5. CD- und DVD-Drucksachen...

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren, Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche Top-Speaker geben Impulse und stellen Tools für Ihren erfolgreichen Vertrieb vor. 29. Oktober 2015 in Düsseldorf. Der Kongress Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Marketing auf Facebook Social Media Marketing

Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook ist nur eine Möglichkeit des Social Media Marketing (SMM). Facebook-Seiten ( Pages ) sind dabei das Standardinstrument, um auf Facebook

Mehr

Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme

Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme Überblick Web-to-Print- und Web-to-Publish- Systeme 3. Infotag E-Medien Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e. V. 7.11.2013 Dipl.-Ing. (FH) Ira Melaschuk Tel.: (0 60 31) 72 19 03 ira@melaschuk-medien.de

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

fulfillment Drucken, falzen und heften. Kuvertieren und frankieren. Portooptimieren und posteinliefern. Professionell. Schnell. Kostengünstig.

fulfillment Drucken, falzen und heften. Kuvertieren und frankieren. Portooptimieren und posteinliefern. Professionell. Schnell. Kostengünstig. Druck- und Kuvertierservices fulfillment Drucken, falzen und heften. Kuvertieren und frankieren. Portooptimieren und posteinliefern. Professionell. Schnell. Kostengünstig. Inhalt Unsere Leistungen auf

Mehr

Regional erfolgreich werben!

Regional erfolgreich werben! Regional erfolgreich werben! Wir schätzen die kompetente Werbeberatung in unserer Nähe. Christian Walter Bensberger Bank, Bergisch Gladbach Unser Unternehmen Ihre Werbung erreicht mehr. Sie sind ein Unternehmen

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

Presse-Information. Konica Minolta auf der drupa 2012. 2.300 m² geballte Digitaldruck-Kompetenz

Presse-Information. Konica Minolta auf der drupa 2012. 2.300 m² geballte Digitaldruck-Kompetenz Presse-Information Konica Minolta auf der drupa 2012 2.300 m² geballte Digitaldruck-Kompetenz Langenhagen, 1. März 2012 Unter dem Motto Brainpower your printing business! stellt die Konica Minolta Business

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR

SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR SEO WIE BITTE? SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG, DAMIT AUCH GOOGLE SIE FINDET Suchmaschinenoptimierung - Format, Content und Keywords damit die Suchmaschinen Ihre Marke

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden Wissen, was bewegt Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden mit strategischem Online Marketing Fakten Silver Media Gründung: 2007 Größe: 36 Mitarbeiter Standort: Fürth Leistungen: Leadgenerierung, E-Mail

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign Erfolgsfaktoren in der Kundenkommunikation von Dirk Zimmermann Kunden möchten sich, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen in der Kommunikation wiederfinden. Eine Kommunikation nach Kundenzuschnitt ist

Mehr

Wir wollen, wir haben, deshalb können wir!

Wir wollen, wir haben, deshalb können wir! Wir wollen, wir haben, deshalb können wir! Aussergewöhnliche Leistung ist in erster Linie eine Frage des Willens. Wir wollen. Und wir haben die Mittel dazu. Deshalb können wir auch. Unterstützung und Beratung

Mehr

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN news TERMINE, BILDUNG & EVENTS SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Termine 2012 Veranstaltung Ort 20. 01. - 21. 01. 25. 01. 26. 01. 27. 01. 27. 01. 27. 01. 30. 01. - 31. 01. 30. 01. - 31. 01. vdmnrw, Organisations-Strukturen

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Der Weg zur Zielgruppe

Der Weg zur Zielgruppe MentoringIHK Köln Der Weg zur Zielgruppe Michael Schwengers kleine republik Agentur für Öffentlichkeit kleine republik Agentur für Öffentlichkeit gegründet im Juli 2010 Zielgruppe: NPOs und nachhaltig

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Best Practice: Wie EMMA die Sparkassen begeistert So wurde die E-Mail-Marketing- Software mailingwork bei den Sparkassen eingeführt Zentrale Newsletter-Inhalte,

Mehr

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE Innovative und moderne Medienbeobachtung altares Mediamonitoring altares Mediamonitoring bietet Ihnen ein ganzheitliches Leistungsspektrum: Ausgehend von der kompletten Medienbeobachtung und -analyse

Mehr

Polar N 92 Plus: Eine gute Erfahrung fortsetzen

Polar N 92 Plus: Eine gute Erfahrung fortsetzen Polar N 92 Plus: Eine gute Erfahrung fortsetzen Die Scheele-Druck e. K. in Einbeck kann man wohl getrost als Allrounder im Bereich Print- Dienstleistung bezeichnen. Mit acht Mitarbeitern bietet das Familienunternehmen

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland.

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... MESSESTÄNDE Zuerst entwerfen wir Ihren Messeauftritt mit modernster CAD- Software. Anschließend visualisieren wir Ihren Stand in 3-D. Damit Sie schon vorher

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Print Medien Online Medien. Creating Response

Print Medien Online Medien. Creating Response Creating Response Creating Response Die Swiss Direct Marketing AG in Brugg steht mit dem Claim «Creating Response» für die Entwicklung und Umsetzung von zukunftsweisenden Multichannel Direct Marketing

Mehr

Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden. Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse

Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden. Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse Wir pflegen den Weg zu Ihren Kunden Beratung für Post- und Kundenkontakt-Prozesse Editorial 2 Die Spectos GmbH ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, das auf Postund Kundenkontakt-Prozesse spezialisiert

Mehr

We Generate. You Lead.

We Generate. You Lead. www.contact-to-lead.com We Generate. You Lead. PROMOTE CONTACT TO LEAD ist exklusiver und weltweiter Distributor von CONTACT TO LEAD für Healthcare Industries. Mandala International ist der führende Zulassungsspezialist

Mehr

Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing

Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing Erfolg & Wachstum mit Multi Channel Marketing Katrin Stricker, MBA Senior Account Manager Austria 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without

Mehr

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern

Multi-Channel-Publishing Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern V1 06.14 Telefon 044 496 10 10 Fax 044 496 10 11 marketing@pomcanys.ch www.pomcanys.ch 1 Was ist das? Technik Egal ob für digitale oder gedruckte Publikationen,

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Heinrich Holland. Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4. www.hanser.de

CARL HANSER VERLAG. Heinrich Holland. Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4. www.hanser.de CARL HANSER VERLAG Heinrich Holland Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4 www.hanser.de 9 1 Was ist Dialogmarketing? 1.1 Dialogmarketing und klassisches Marketing Die Entwicklung

Mehr

PLANEN, DENKEN UND HANDELN WIE EIN TEAM. Planen, denken und handeln wie ein Team. CONSULTING TOP-SERVICE COPY+PRINT FARBLÖSUNG

PLANEN, DENKEN UND HANDELN WIE EIN TEAM. Planen, denken und handeln wie ein Team. CONSULTING TOP-SERVICE COPY+PRINT FARBLÖSUNG PLANEN, DENKEN UND HANDELN WIE EIN TEAM. Planen, denken und handeln wie ein Team. CONSULTING TOP-SERVICE COPY+PRINT FARBLÖSUNG Planen und handeln mit printvision. Die printvision bietet Ihnen innovative

Mehr

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler.

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. Ihre Kunden. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Abonnentengewinnung Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. E-Mail-Marketing Der eigene Newsletter. Online Marketing hat sich als der schnellste

Mehr

Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien

Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien Wir realisieren Ihre Visionen. Gesellschaft für Kommunikation und Medien Agenturportrait Wir brennen für Ihre Ziele. w3work gestaltet als Medienunternehmen den deutschen Internetmarkt bereits seit 1998

Mehr

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse Was ist topresponse? Unverbrauchte, innovative Art, Menschen mit Dialogmarketing anzusprechen. Klassische onlinegestützte, mehrstufige Direktmarketingstrategie

Mehr

Agfa Graphics betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015

Agfa Graphics betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015 betont die Bedeutung des Workflows auf der ISA Sign Expo 2015 Mit eigens auf den Wide Format Sign & Display-Markt zugeschnittenen Workflow-Lösungen setzt einen Schwerpunkt bei Automatisierung und Funktionalität,

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten Ein Workshop für BPW-Glarus Inhalt Vom Kundenwert und Kundenpotential Grundlagen des Kundenbeziehungsmarketings. Treue und zufriedene Kunden sind die Lebensader jedes

Mehr

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology GmbH Glossar Die GMC Software Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Software für die personalisierte Kundenkommunikation. Die Softwarelösungen von GMC helfen Anwendern dabei, ihre Dokumente

Mehr

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm.

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Special BOOST YOUR BUSINESS Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Verknüpfte Intelligenz Eine Software, eine Lösung, ein Prozess vergessen Sie verschiedene

Mehr

Crossmedia-Marketing

Crossmedia-Marketing Crossmedia-Marketing Alle Disziplinen vereint! Verbundwerbung Print to Online and Mobile Beilagenmarketing Blog-Marketing SEM, SEO, SMO E-Mail-Marketing Web-Entwicklung Web-Analyse Beratung Konzeption

Mehr

Ihre Medien PROduktion für PROfessionelle Multichannel PROdukte!

Ihre Medien PROduktion für PROfessionelle Multichannel PROdukte! Ihre Medien PROduktion für PROfessionelle Multichannel PROdukte! Die PROfis für Ihre Kommunikation. Herzlich willkommen bei SaarRepro! Wo früher aus den Zutaten Hopfen und Malz des Deutschen liebstes Getränk

Mehr

Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung

Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung Ihr erfolgreicher Kommunikations-Mix in 2014 zur Lead-Generierung Ziele, die Sie mit den Solution Foren erreichen: + hohe Aufmerksamkeit + positiver Image-Effekt + gezielte Medienpräsenz + frische Kundenkontakte

Mehr

apps4print Der universelle Modulbaukasten für Druckartikel

apps4print Der universelle Modulbaukasten für Druckartikel apps4print Der universelle Modulbaukasten für Druckartikel Druckartikel, personalisierte Drucke, Web to Print, Bilddatenbank Innovative Softwarelösung Das Projekt apps4print vereint mehrere Software-Spezialisten

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE MARKETINGKONZEPTION GESCHÄFTSAUSSTATTUNG MAILINGS BROSCHÜREN

Mehr

Vorsprung durch Kundennähe

Vorsprung durch Kundennähe Vorsprung durch Kundennähe Wir stellen den individuellen und erfolgreichen Dialog mit Ihren Kunden in den Mittelpunkt. Vorsprung durch Kundennähe Adressqualifizierung Eine telefonische Adressqualifizierung

Mehr

Informationswege im Web 2.0

Informationswege im Web 2.0 Informationswege im Web 2.0 Ein Schulprojekt mit integrierter Lehrerfortbildung über Portale, Wikis, Twitter und Co. Einblick in Nachrichtenwege des Web 2.0 Projekt mit Journalisten und Medienpädagogen

Mehr

Dokumente einfach besser.

Dokumente einfach besser. Dokumente einfach besser. Fakten. Fakten. Mit 25 Mitarbeitern sind wir ein flexibles mittelständisches Unternehmen der Wirtschaftsregion Reutlingen /Tübingen. Unsere Berater schöpfen aus einem enormen

Mehr

Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch

Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch Deutscher Fundraising-Kongress 2014 Klemens Karkow Über Jona Freiberufler NPO-Online Marketing - pluralog.de Online-Marketing NABU Bundesverband Gründer Pluragraph.de

Mehr

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions)

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) XING-Marketing für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) Anforderungen des Auftraggebers Beschreibung des Projektverlaufs Resonanzen und Ergebnisse Referenzprojekt von 1a-Social-Media Übersicht

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE M A R K E T I N G K O N Z E P T I O N G E S C H Ä F

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

wirtschaftszweige WEBCAST INVESTITIONSENTSCHEIDER postleitzahlen CORPORATE SERVICES branchen postalisch NIELSEN-GEBIETE EMAIL ZIELGRUPPE beratung

wirtschaftszweige WEBCAST INVESTITIONSENTSCHEIDER postleitzahlen CORPORATE SERVICES branchen postalisch NIELSEN-GEBIETE EMAIL ZIELGRUPPE beratung EDITORIAL DESIGN print medienproduktion adressen positionen erfolg CORPORATE SERVICES awareness FUNKTIONEN redaktion INFOGRAFIK wirtschaftszweige PUBLIKATION digital INVESTITIONSENTSCHEIDER postleitzahlen

Mehr

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop Case Study Stand Juni 2008 Seit über 50 Jahren ist die Zeitschrift Bravo ist ein Begriff. Ein Trend- und Musikmagazin, ein Ratgeber mit Kultcharakter. Bravo gehört zur Bauer-Verlagsgruppe, die mit 238

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 COMPUTERWELT ONLINE 13.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 2 ERP-Management 03-2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 3 COMPUTERWELT PRINT 24.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

Gute Performance ist die Basis des Erfolges. Process & Performance

Gute Performance ist die Basis des Erfolges. Process & Performance Gute Performance ist die Basis des Erfolges Process & Performance Begeistern Sie Ihre Kunden und erhöhen Sie so Ihren Unternehmenserfolg. Es gibt Dinge, die erschließen sich auch beim zweiten Blick nicht

Mehr

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals 10. April 2014 19.00 Uhr Hamburg H1 Club & Lounge Das Konzept Work hard Play hard! Unter diesem Motto veranstaltet die active

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN IN DER VERPACKUNGSINDUSTRIE

ERFOLGREICH VERKAUFEN IN DER VERPACKUNGSINDUSTRIE ERFOLGREICH VERKAUFEN IN DER VERPACKUNGSINDUSTRIE ERFOLGREICH VERKAUFEN IN DER VERPACKUNGSINDUSTRIE Themen: Kurze Vorstellung Was ist speziell im Verkauf in der Verpackungsindustrie? Was sind die Anforderungen

Mehr

Gute Werbung. Ein kleiner Leitfaden

Gute Werbung. Ein kleiner Leitfaden Gute Werbung Ein kleiner Leitfaden Editorial Inhalt Liebe Kunden, mit dieser Broschüre wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit unserer Agentur geben und zeigen, was gute Werbung ausmacht.

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

www.blassmann-werbegrafik.de

www.blassmann-werbegrafik.de t a u c h e n S i e e i n M e d i e n d e s i g n & W e r b e t e c h n i k M e d i e n d e s i g n P r ä s e n t a t i o n P r o d u k t i o n Werbeplanung Corporate Design Grafikdesign Webdesign Messedesign

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Wir über uns. E-Mail-Marketing aus einer Hand. Kompetent. Erfahren. Zuverlässig.

Wir über uns. E-Mail-Marketing aus einer Hand. Kompetent. Erfahren. Zuverlässig. E-Mail-Marketing aus einer Hand. Kompetent. Erfahren. Zuverlässig. Enterprise Email Marketing Alles aus einer Hand Im Zentrum: Unsere Kunden optivo bietet im Wachstumssektor E-Mail-Marketing alle relevanten

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das?

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Ein Produkt des Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache

Mehr

Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014

Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014 Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014 WORD-OF-MOUTH MARKETING Empfehlungsmarketing-Kampagnen sind ein extrem authentisches und interaktives Marketing-Tool, das Konsumenten motiviert, über ihre

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11.

Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11. Klimaneutral heizen plus bares Geld sparen. plusgas 4 Monate Gratis-Gas 1 Gültig bis 30.11. Mit klimaneutralem Gas heizen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt Sie als erster Anbieter österreichweit

Mehr