Borreliose - Goldene Regeln

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Borreliose - Goldene Regeln"

Transkript

1 Borreliose - Goldene Regeln 10 Fragen und 10 kurze Antworten zum Thema Borreliose 1. Wie kommen Zecken und Menschen in Kontakt? 2. Wie übertragen Zecken Krankheiten? 3. Wie kann man sich vor Zeckenstichen schützen? 4. Wie soll man nach einem Zeckenstich vorgehen? 5. Was ist eine Borreliose? 6. Was sind Symptome einer Borreliose? 7. Wie wird Borreliose diagnostiziert? 8. Wie wird Borreliose therapiert? 9. Gibt es eine Impfung gegen Borreliose? 10. Wo finden Betroffene Hilfe? Wie kommen Zecken und Menschen in Kontakt? Zecken sind Spinnentiere, die sich aus einem Ei über das Stadium der Larve und Nymphe hinweg zur erwachsenen Zecke entwickeln. Um von einer in die nächste Entwicklungsstufe zu gelangen, benötigen Zecken jeweils eine Blutmahlzeit. Haben die Tierchen einige Tage an ihrem Wirt gesogen - der Körper kann dabei um das 100-fache vergrößert werden - lassen sie sich einfach auf den Boden fallen. Die erwachsenen Zecken haben acht Beine, sind sowohl blind als auch taub. Ihren Wirt - im besten Fall ein Kleinnager, Hund, Pferd, eine Katze oder Wild - können sie mit dem so genannten Haller schen Organ aufspüren, das Wärme und Kohlendioxid erkennen kann. Der Mensch stellt im Zeckenkreislauf einen so genannten Fehlwirt dar. Da Zecken nicht höher als 1,50 Meter klettern können, sitzen sie entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht auf hohen Bäumen, um sich auf den Menschen herunterfallen zu lassen, sondern lauern meist auf Grashalmen, im Unterholz oder Gebüsch. Kommt ein geeigneter Wirt vorbei, lassen sie sich einfach auf diesen abstreifen. Wikipedia: Alles über Zecken Medizin-Aspekte: Borreliose Wie übertragen Zecken Krankheiten? Zwischen dem ersten Kontakt von Zecke und Mensch und dem eigentlichen Stich können unter Umständen mehrere Stunden vergehen. Da Zecken dünne und warme Hautpartien bevorzugen, sind beim

2 Erwachsenen vor allem Beine, Kniekehlen oder die Leistenregion betroffen. Aufgrund der Körpergröße und des häufigen Spielens am Boden kommen bei Kindern Zeckenstiche am Kopf, Gesicht und an den Armen vor. Prinzipiell kann jedoch bei jedem jedes Körperteil betroffen sein. Die Krankheitserreger der häufig anzutreffenden Borreliose sitzen im Darm der Zecke und werden in den meisten Fällen nicht sofort, sondern erst im Verlauf von Stunden übertragen. Das größte Risiko der Ansteckung haben somit Menschen, die mehr als zwölf Stunden von einer Zecke befallen waren. Da die Zecke bei ihrem Stich eine den Schmerz betäubende Substanz in die Haut spritzt, merken rund die Hälfte der Betroffenen im Gegensatz zu einem akut schmerzhaften Wespen- oder Bienenstich keinen Schmerz. Daher ist es besonders wichtig, sich nach einem Aufenthalt in Wald- oder Wiesenregionen nach Zecken abzusuchen. Wikipedia: Zeckenstich Wie kann man sich vor Zeckenstichen schützen? Neben dem unerlässlichen Absuchen nach Zecken oder den schwer erkennbaren Nymphen nach einem Aufenthalt im Freien, stellt eine die Beine und Füße bedeckende Kleidung den besten Schutz gegen Zeckenstiche dar. Daher ist darauf zu achten, dass bei Waldspaziergängen möglichst lange Kleidung, Strümpfe sowie festes Schuhwerk getragen wird. Inzwischen bietet die Industrie so genannte Insekten- und Zeckenabwehr-Mittel in Form von Sprays oder Lotionen zum Auftragen auf die Haut an; diese bieten zusätzlichen Schutz, können gute Kleidung jedoch nicht ersetzen. Da Zecken in Kleidung bis zu drei Tage überleben können, sollte die Kleidung nach jedem Ausflug sicherheitshalber gewaschen werden. Zeckeninfo (Novartis Behring): Schutz vor Zecken Wie soll man nach einem Zeckenstich vorgehen? Da ein Zeckenstich noch lange kein Grund zu Panik darstellt, ist es wichtig, dass so schnell aber vor allem so ruhig und besonnen wie möglich die Zecke entfernt wird. Wichtig ist, dass dabei der Zeckenkörper nicht gequetscht wird, da darin enthaltene Krankheitserreger so unnötig in den Mensch gelangen würden. Außerdem sollte weder Öl, Klebstoff, noch Nagellack auf die Zecke gegeben werden. Da der Stechapparat der Zecke kein Gewinde besitzt, ist es unerheblich in welche Richtung die Zecke beim Herausziehen gedreht wird. Am Besten

3 ist es die Zecke gerade herauszuziehen. Als Hilfsmittel können dazu beispielsweise eine Pinzette oder eine so genannte Zeckenkarte verwendet werden. Zeckenkarten sind in Apotheken und Zoofachgeschäften erhältliche scheckkartengroße Karten mit zwei ausgestanzten Schienen, mit denen sich alle Zeckenstadien leicht fassen und entfernen lassen. Damit keine Krankheitserreger in den Menschen gelangen können, kann die Zecke notfalls auch mit einem Nassrasierer entfernt werden. Eventuell muss ein Arzt dann im Nachhinein den Zeckenkopf entfernen, um eine Entzündungsreaktion der Haut zu vermeiden. Labor-Enders: Entfernung von Zecken Medizin-Aspekte: Entfernung von Zecken Was ist eine Borreliose? Die Borreliose, auch Lyme-Borreliose genannt, stellt eine durch Zecken übertragene Erkrankung dar. Erreger sind schraubenförmige, korkenzieherartige Bakterien mit einer Länge von 8 bis 30 und einem Durchmesser von etwa 0,2 bis 0,3 Mikrometern. Nach ihrem Entdecker Willy Burgdorfer werden sie Borrelia burgdorferi genannt. Wichtig ist dabei, dass unter den Borrelien verschiedene Unterarten existieren. So gibt es in Europa mit Borrelia burgdorferi sensu strictu, Borrelia burgdorferi garinii und Borrelia burgdorferi afzelii drei Arten, die für den Großteil der europäischen Borreliosen verantwortlich sind. Die Lyme-Borreliose stellt die häufigste durch Zecken übertragene Erkrankung in Europa dar. Etwa 5-35% der Zecken sind mit den Bakterien befallen, in Deutschland ist nach bisherigen Erkenntnissen vor allem von März bis Oktober bei 1,5-6% der Betroffenen nach einem Zeckenstich mit einer Infektion zu rechnen, bei 0,3-1,4% mit einem zusätzlichen Auftreten von Symptomen. Wikipedia: Definition, Erreger und Verbreitung der Borreliose Was sind Symptome einer Borreliose? Die Borreliose besteht aus drei verschiedenen Krankheitsstadien. Das Tückische an der Erkrankung ist, dass die Inkubationszeit mit Wochen bis Monate stark variieren kann, außerdem kann jedes Stadium isoliert oder in unterschiedlichen Kombinationen auftreten.

4 Die Symptomatik der Borreliose kann sehr vielgestaltig sein und umfasst insbesondere Haut, Gelenke, Nervensystem und Herz. Stadium I: Hauptsymptom ist das so genannte Erythema migrans, eine Rötung, die sich Tage bis Wochen nach dem Zeckenstich um die Einstichstelle herum ausbreitet und meist eine zentrale Aufhellung aufweist. In der Regel bleibt dieses Stadium der Erkrankung schmerzlos und ohne weitere Symptome. Gelegentlich können begleitend Fieber, Bindehautentzündungen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen oder Lymphknotenschwellungen auftreten. Entscheidend ist, dass dieses Stadium der Erkrankung in 50% der Fälle nicht bemerkt oder gar übersprungen wird. Stadium II: Bei 15% der unbehandelten Infizierten steht im zweiten Stadium die so genannte Meningopolyneuritis Garin-Bujadoux-Bannwarth im Vordergrund. Dabei kommt es im Sinne einer Neuroborreliose zu neurologischen Beschwerden. Es können beispielsweise Lähmungen im Bereich der Gesichtsnerven bis hin zu schweren Hirnhaut- oder Gehirnentzündungen auftreten. Auch typischerweise nächtlich auftretende brennende Schmerzen kommen vor. Im Falle einer Chronifizierung können Zeichen einer Polyneuropathie mit Brennen, Kribbeln, Missempfindungen oder einem strumpfförmigen Taubheitsgefühl in den Füßen und Händen, teilweise auch mit Gangunsicherheit auftreten. Selten treten in diesem Stadium Symptome am Herzen oder der Haut auf. Stadium III: Lyme-Arthritis und die so genannte Acrodermatitis chronica atrophicans Herxheimer sind die Monate bis Jahre nach der eigentlichen Infektion auftretenden Symptome des letzten Krankheitsstadiums. Dabei handelt es sich um Gelenkentzündungen, die vor allem Kniegelenke betreffen und eine Ausdünnung der Haut, die schließlich an Zigarettenpapier mit blauer Verfärbung erinnert. Baxter/Zecken.de: Symptome und Verlauf der Borreliose Laborlexikon: Stadien und Symptome der Borreliose Universität Heidelberg: Klinik der Borreliose Wie wird Borreliose diagnostiziert? Die Diagnose der Borreliose stützt sich vor allem auf die von Betroffenen

5 geschilderten Symptome, die in der Regel durch Krankengeschichte und verschiedene Laboruntersuchungen untermauert wird. Mit Hilfe einer Blutuntersuchung können so genannte IgG und IgM Antikörper, die vom Körper der Betroffenen gegen die Bakterien gebildet werden, nachgewiesen werden. Liegt der Verdacht einer Neuroborreliose vor, kann eine Untersuchung von Nervenwasser (Liqour) notwendig werden, die ebenfalls vorhandene Antikörper aufdeckt. Bakken, Coyle, Liegner: Diagnostik der Lyme-Borreliose Ärztezeitung: Diagnostik der Lyme-Borreliose Universität Heidelberg: Diagnostik der Lyme-Borreliose Wie wird Borreliose therapiert? Die Behandlung der Borreliose erfolgt in der Regel mittels Antibiotika. Hierzu stehen verschiedene Präparate zur Verfügung, die gemäß ärztlicher Anordnung eingenommen werden müssen. Prinzipiell gilt, dass frühe Krankheitsstadien in der Regel mit Tabletten gut behandelt werden können und es bei einer frühzeitigen Therapie zu einer vollständigen Heilung kommt. Ist es bereits zu einer Beteiligung des Nervensystems gekommen, sollte eine Infusionstherapie unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden. Neben der Behandlung mit Antibiotika kann eine zusätzliche Therapie mit schmerzstillenden oder anderen symptomorientierten Medikamenten sinnvoll sein. Universität Heidelberg: Therapie der Lyme-Borreliose Medizin-Aspekte: Neue Therapieansätze für Borreliose Gibt es eine Impfung gegen Borreliose? Eine zugelassene Impfung für Menschen gegen Borreliose existiert in Europa zur Zeit nicht, es gibt aber durchaus Forschungen in dieser Richtung. In den USA war für wenige Jahre ein wirksamer Impfstoff zugelassen, der aber aus kommerziellen Gründen vom Hersteller vom Markt genommen wurde. Wikipedia: Immunisierung bezüglich der Borreliose

6 Wo finden Betroffene Hilfe? Nationales Referenzzentrum für Borrelien Max von Pettenkofer Institut für Hygiene und Mikrobiologie Angebote der Selbsthilfegruppe beim Borreliose-Bund Deutschland e.v. Robert-Koch-Institut

Herzlich willkommen zum Vortrag. Zecken & Borreliose Die unterschätzte Gefahr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Zecken & Borreliose Die unterschätzte Gefahr Herzlich willkommen zum Vortrag Zecken & Borreliose Die unterschätzte Gefahr Deutsches Grünes Kreuz e.v. 2006 Borreliose Die unterschätzte Gefahr man kann sich überall in Deutschland mit Borrelien infizieren.

Mehr

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07 Vorsicht, Zecken! Inhalt Die Zecke 05 Die Borreliose 06 Die FSME 07 Massnahmen 08/09 Vor Zeckenstichen schützen Übertragung von Erregern vermeiden Impfen Arzt aufsuchen Versicherung informieren Vorsicht,

Mehr

Zecken übertragen Krankheiten

Zecken übertragen Krankheiten Zecken übertragen Krankheiten Bevor die Zecke sticht - macht Impfen Sinn? Dr. Willi Kohlhepp - Bad Waldsee Neurologe u Psychiater Gesundheitstag in Bad Waldsee am 24. April 2013 Zecken stellen eine große

Mehr

Borrelienerkrankungen

Borrelienerkrankungen Borrelienerkrankungen Dr. Bettina Tiemer Willy Burgdorfer Entdeckungs- geschichte Ixodes scapularis /ricinus Lyme in Connecticut Borrelia burgdorferi (1982) GERINNUNG TUMORMARKER BLUTGRUPPEN MEDIKAMENTEN

Mehr

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss Zecken gibt es fast überall auf der Welt Zecken gehören zur Familie der Spinnentiere und ernähren sich von Blut. Um ihren Hunger zu stillen, krabbeln sie z.b.

Mehr

Impressum. Zarenga GmbH, Bonn Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, Bonn. Alle Rechte sind vorbehalten.

Impressum. Zarenga GmbH, Bonn Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, Bonn. Alle Rechte sind vorbehalten. BORRELIOSE RATGEBER Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten. Dieses Buch, einschließlich seiner einzelnen Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft. Diana Kysela

Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft. Diana Kysela Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft Diana Kysela Definition Borrelien Borrelien sind schraubenförmige Bakterien und gehören zusammen mit den Treponemen und Leptospiren zur Familie der Spirochäten.

Mehr

Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium III... 3

Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium III... 3 arztpraxis limmatplatz Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium II... 3 Stadium III... 3 Diagnose... 3 Krankengeschichte und klinischer Befund... 3 Antikörpernachweis

Mehr

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07 Vorsicht, Zecken! Inhalt Die Zecke 05 Die Borreliose 06 Die FSME 07 Massnahmen 08/09 Vor Zeckenstichen schützen Übertragung von Erregern vermeiden Impfen Arzt aufsuchen Versicherung informieren Vorsicht,

Mehr

Nach wie vor kursieren viele falsche Vorstellungen von Zecken und den von ihnen übertragenen Krankheiten.

Nach wie vor kursieren viele falsche Vorstellungen von Zecken und den von ihnen übertragenen Krankheiten. Waldzecken, auch Holzbock genannt, sind 1-2 mm kleine blutsaugende Parasiten aus der Familie der S Zecken sind normalerweise ungefährlich, es sei denn, sie sind mit Krankheitserregern infiziert. Zu den

Mehr

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss Zecken gibt es fast überall auf der Welt Zecken gehören zur Familie der Spinnentiere und ernähren sich von Blut. Um ihren Hunger zu stillen, krabbeln sie z.b.

Mehr

Die Lyme-Borreliose, eine häufige Infektions krankheit: Klinik - Diagnostik - Therapie

Die Lyme-Borreliose, eine häufige Infektions krankheit: Klinik - Diagnostik - Therapie Wissen ZECKENERKRANKUNGEN (TEIL 2) Die Lyme-Borreliose, eine häufige Infektions krankheit: Klinik - Diagnostik - Therapie Die Lyme-Borreliose ist eine durch Schraubenbakte rien hervorgerufene Erkrankung,

Mehr

Zecken. Bedrohung für den Imker

Zecken. Bedrohung für den Imker Zecken Bedrohung für den Imker Bild: Zecken.de Die sechs häufigsten Irrtümer über Zecken Nach wie vor kursieren viele falsche Vorstellungen von Zecken und den von ihnen übertragenen Krankheiten.. 1.

Mehr

Zecken-Impfung. KKF-Verlag. Gegen Zecken schützen. Mit der Spezialkarte die Zecke sicher entfernen. Vorsicht: Lyme-Borreliose.

Zecken-Impfung. KKF-Verlag. Gegen Zecken schützen. Mit der Spezialkarte die Zecke sicher entfernen. Vorsicht: Lyme-Borreliose. Zecken-Impfung Gegen Zecken schützen Mit der Spezialkarte die Zecke sicher entfernen. Vorsicht: Lyme-Borreliose. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, Zecken können gefährliche Krankheiten

Mehr

Ixodes ricinus ( Holzbock )

Ixodes ricinus ( Holzbock ) Borreliose Definition Bakterielle Infektionserkrankung, welche durch Borrelia burgdorferi und einige andere Borrelienarten verursacht und durch Zecken übertragen wird. Die Erkrankung kann die Haut, die

Mehr

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss Zecken gibt es fast überall auf der Welt Zecken gehören zur Familie der Spinnentiere und ernähren sich von Blut. Um ihren Hunger zu stillen, krabbeln sie z.b.

Mehr

FSME * -Vorsorge? Na selbstverständlich. Denn FSME kann ursächlich nicht behandelt werden. Mit FSME-Verbreitungskarte für Deutschland und Europa

FSME * -Vorsorge? Na selbstverständlich. Denn FSME kann ursächlich nicht behandelt werden. Mit FSME-Verbreitungskarte für Deutschland und Europa FSME * -Vorsorge? Na selbstverständlich. Denn FSME kann ursächlich nicht behandelt werden. Mit FSME-Verbreitungskarte für Deutschland und Europa *Frühsommer-Meningoenzephalitis zecken.de zeckenschule.de

Mehr

www.printo.it/pediatric-rheumatology/at/intro

www.printo.it/pediatric-rheumatology/at/intro www.printo.it/pediatric-rheumatology/at/intro Lyme-Arthritis Version von 2016 1. ÜBER die LYME-ARTHRITIS 1.1 Was ist das? Die Lyme-Arthritis ist eine der Erkrankungen, die durch das Bakterium Borrelia

Mehr

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt

Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss. Zecken gibt es fast überall auf der Welt Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss Zecken gibt es fast überall auf der Welt Heft_ENT.indd 1 23.03.2011 07:59:42 Zecken gehören zur Familie der Spinnentiere und ernähren sich von Blut. Um ihren

Mehr

Vorbeugen + Schützen RZ_Virbagen_canisB_seb.indd :58:40 Uhr

Vorbeugen + Schützen RZ_Virbagen_canisB_seb.indd :58:40 Uhr Schon immun gegen Borreliose? Vorbeugen + Schützen Nehmen Sie Zecken den Schrecken Beugen Sie den Folgen von Zeckenbissen vor und schützen Sie Ihren Hund vor Erkrankungen. Es liegt auch in Ihrer Hand,

Mehr

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen Krankheit Borreliose Bakterien mit infektiöser Wirkung (Borrelia burgdorferi s. l.) Risikogruppe 2 Reservoir, Aufnahmepfad, Übertragungsweg Eine Infektion kann über einen Zeckenstich (Holzbock Ixodes ricinus)

Mehr

FSME*-Vorsorge? Selbstverständlich für die ganze Familie!

FSME*-Vorsorge? Selbstverständlich für die ganze Familie! Mit FSME- Verbreitungskarte für Deutschland und Europa Wir Minivampire lauern fast ÜBERALL! * Frühsommer-Meningoenzephalitis FSME*-Vorsorge? Selbstverständlich für die ganze Familie! FSME kann lebensgefährlich

Mehr

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07

Inhalt. Die Zecke 05. Die Borreliose 06. Die FSME 07 Vorsicht, Zecken! Inhalt Die Zecke 05 Die Borreliose 06 Die FSME 07 Massnahmen 08/09 Vor Zeckenstichen schützen Übertragung von Erregern vermeiden Impfen Arzt aufsuchen Versicherung informieren Vorsicht,

Mehr

Sozialausschuss-Sitzung am TOP 7 Borreliose in Schleswig-Holstein, Antrag der Fraktion der FDP

Sozialausschuss-Sitzung am TOP 7 Borreliose in Schleswig-Holstein, Antrag der Fraktion der FDP Sozialausschuss-Sitzung am 16.05.2013 TOP 7 Borreliose in Schleswig-Holstein, Antrag der Fraktion der FDP Sachstand: Für die Lyme-Borreliose besteht keine bundesweite Meldepflicht gemäß Infektionsschutzgesetz

Mehr

Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz

Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz MINISTERIUM FÜR SOZIALES, ARBEIT, GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz Dr. med. Ralph Wössner Prof. Dr. med. Johannes Treib Malu Dreyer GRUSSWORT Zum Thema Zecken und durch Zecken

Mehr

Zeckenmonster - Monsterzecken

Zeckenmonster - Monsterzecken Zeckenmonster - Monsterzecken Andrea Duppenthaler andrea.duppenthaler@insel.ch Lisa Kottanattu lisa.kottanattu@insel.ch Universitätsklinik für Kinderheilkunde Entwicklungszyklus Dauer: ca. 3 Jahre temperaturabhängig

Mehr

Immunbiologie Zecken und Krankheiten

Immunbiologie Zecken und Krankheiten Immunbiologie Zecken und Krankheiten Borreliose Benannt nach dem französischen Bakteriologen Amedee Borrel Wird hauptsächlich von Läusen und Zecken übertragen Wird von Bakterien aus der Gruppe der Borrelien(Spirochäten)

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte verstehen: Der Zeitungsartikel. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte verstehen: Der Zeitungsartikel. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte verstehen: Der Zeitungsartikel Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Der Tagesspiegel:

Mehr

Synergien gegen Borreliose

Synergien gegen Borreliose Rath international 02-2016 Neuer Durchbruch des Dr. Rath Forschungsinstituts! Synergien gegen Borreliose Mit den steigenden Frühlingstemperaturen beginnt in vielen Regionen wieder die Zeckensaison. Diese

Mehr

Zecken. Röntgenstrasse Bürstadt Telefon:

Zecken. Röntgenstrasse Bürstadt Telefon: Zecken Zecken sind Krankheitsüberträger Vor allem bei Spaziergängen in der Natur abseits der befestigten Wege ist in der warmen Jahreszeit Vorsicht geboten: Im hohen Gras und im Unterholz suchen Zecken

Mehr

Von Laura, Lilli und den Zecken

Von Laura, Lilli und den Zecken Von Laura, Lilli und den Zecken Zeichnung: Julia Göke Hallo, ich heiße Laura und Ihr erkennt mich an meinen langen roten Haaren. Ich hatte ein aufregendes Erlebnis. Davon möchte ich Euch heute erzählen.

Mehr

Zeckenerkrankungen - DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE

Zeckenerkrankungen - DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE Zeckenerkrankungen - DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE 1 Zecken können verschieden Krankheiten übertragen. Von Bedeutung sind die Borreliose, eine bakterielle Erkrankung und die FrühSommerMeningoEncephalitis (FSME),

Mehr

Sachgerechte Interpretation von Borrelien-Antikörper-Immunoblots. Dr. Claudia Wolff Viramed Biotech AG

Sachgerechte Interpretation von Borrelien-Antikörper-Immunoblots. Dr. Claudia Wolff Viramed Biotech AG Sachgerechte Interpretation von Borrelien-Antikörper-Immunoblots Dr. Claudia Wolff Viramed Biotech AG 1 Ixodes ricinus und Borrelia burgdorferi 2 Borrelia burgdorferi - Nomenklatur Borrelia burgdorferi

Mehr

SCHUTZ VOR ZECKENENZEPHALITIS (FSME)

SCHUTZ VOR ZECKENENZEPHALITIS (FSME) SCHUTZ VOR ZECKENENZEPHALITIS (FSME) SCHUTZ FÜR SIE UND IHRE FAMILIE ues commandée WAS IST ZECKENENZEPHALITIS? KARTE DER GEBIETE MIT EINER FSME-IMPFEMPFEHLUNG Basel Die Zeckenenzephalitis, auch FrühsommerMeningoenzephalitis

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten 31

Labortests für Ihre Gesundheit. Durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten 31 Labortests für Ihre Gesundheit Durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten 31 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis

Mehr

Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz. Dr. med. Ralph Wössner Prof. Dr. med. Johannes Treib

Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz. Dr. med. Ralph Wössner Prof. Dr. med. Johannes Treib Zeckenerkrankungen in Rheinland-Pfalz Dr. med. Ralph Wössner Prof. Dr. med. Johannes Treib GRUSSWORT Zum Thema Zecken und durch Zecken übertragene Erkrankungen besteht öffentlich weiterhin ein hoher Informationsbedarf.

Mehr

Aktionsleitfaden zur Apotheken-Beratungswoche vom 25. bis 30. April des Deutschen Grünen Kreuz e.v. in Zusammenarbeit mit Autan

Aktionsleitfaden zur Apotheken-Beratungswoche vom 25. bis 30. April des Deutschen Grünen Kreuz e.v. in Zusammenarbeit mit Autan Aktionsleitfaden zur Apotheken-Beratungswoche vom 25. bis 30. April des Deutschen Grünen Kreuz e.v. in Zusammenarbeit mit Autan Vorwort zur Benutzung Dieser Leitfaden gibt Hintergrundwissen für eine Beratung,

Mehr

lyme-borreliose diagnose und behandlung der chronischen multisystemerkrankung Informationen für Patienten

lyme-borreliose diagnose und behandlung der chronischen multisystemerkrankung Informationen für Patienten lyme-borreliose diagnose und behandlung der chronischen multisystemerkrankung Informationen für Patienten Kleiner Stich mit großen Folgen Diagnose chronische Lyme-Borreliose was steckt dahinter? Für viele

Mehr

Informationen zu durch Zecken übertragenen Erkrankungen

Informationen zu durch Zecken übertragenen Erkrankungen Informationen zu durch Zecken übertragenen Erkrankungen Erkrankung: Durch einen Zeckenstich können in Deutschland vor allem die Lyme- Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), eine Entzündung

Mehr

Inhalt. Die Zecke 5. Die Borreliose 6. Die FSME 7. Massnahmen 8/9. Weitere Informationen 9. Vorsicht, Zecken! So können Sie sich schützen.

Inhalt. Die Zecke 5. Die Borreliose 6. Die FSME 7. Massnahmen 8/9. Weitere Informationen 9. Vorsicht, Zecken! So können Sie sich schützen. Vorsicht, Zecken! Inhalt Die Zecke 5 Die Borreliose 6 Die FSME 7 Massnahmen 8/9 Vor Zeckenstichen schützen Übertragung von Erregern vermeiden Impfen Arzt aufsuchen Versicherung informieren Weitere Informationen

Mehr

Wie gefährlich sind Zeckenstiche?

Wie gefährlich sind Zeckenstiche? Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Wie gefährlich sind Zeckenstiche? Von den weltweit mehr als 800 bekannten Zeckenarten ist

Mehr

ZECKEN-ERKRANKUNGEN. VORTRAG SAMARITERVEREIN LAUPEN 14.OKTOBER 2003 Frau Dr.med.L.Meer-Scherrer, Flamatt

ZECKEN-ERKRANKUNGEN. VORTRAG SAMARITERVEREIN LAUPEN 14.OKTOBER 2003 Frau Dr.med.L.Meer-Scherrer, Flamatt ZECKEN-ERKRANKUNGEN VORTRAG SAMARITERVEREIN LAUPEN 14.OKTOBER 2003 Flamatt WIE GEFÄHRLICH SIND ZECKEN WIRKLICH? ZECKEN SIND DARUM GEFÄHRLICH, WEIL SIE KRANKHEITSERREGER ÜBERTRAGEN KÖNNEN ZECKEN KÖNNEN

Mehr

Im Wald ist der Boden uneben, es liegen Stöcke, Steine und Wurzeln herum. Gutes Schuhwerk ist hier besonders wichtig.

Im Wald ist der Boden uneben, es liegen Stöcke, Steine und Wurzeln herum. Gutes Schuhwerk ist hier besonders wichtig. Gefahren im Wald Liebe Eltern, die unten aufgeführten Hinweise sollen nicht zur Panikmache dienen, sondern Sie sachlich darüber informieren, worauf wir und Sie bezüglich der Kinder im Wald besonders achten

Mehr

Institut für Sozial- und Präventivmedizin. Neue übertragbare Krankheiten durch Zecken und Mücken im Kanton Zürich?!

Institut für Sozial- und Präventivmedizin. Neue übertragbare Krankheiten durch Zecken und Mücken im Kanton Zürich?! Institut für Sozial- und Präventivmedizin Neue übertragbare Krankheiten durch Zecken und Mücken im Kanton Zürich?! Mücken und Asiatische Buschmücke Tigermücke Gemeine Steckmücke Zecken Holzbock Schildzecke

Mehr

Prävention Lyme-Borreliose.

Prävention Lyme-Borreliose. Prävention Lyme-Borreliose. Einfache Möglichkeiten für effektiven Schutz. Ergebnisse Warum der Untersuchung. Lyme-Borreliose-Prävention? Zecken an sich sind zwar lästige Parasiten, aber im Grunde harmlos.

Mehr

So schützen Sie sich vor den kleinen Blutsaugern

So schützen Sie sich vor den kleinen Blutsaugern Zecken: So schützen Sie sich vor den kleinen Blutsaugern (Zeichenanzahl: ca. 13.200 inkl. Leerz.) Überblick: Angenehme Temperaturen, strahlender Sonnenschein und klare Luft verständlich, dass es uns da

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Merilym 3 Injektionssuspension für Hunde

GEBRAUCHSINFORMATION Merilym 3 Injektionssuspension für Hunde GEBRAUCHSINFORMATION Merilym 3 Injektionssuspension für Hunde 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST Zulassungsinhaber:

Mehr

Schutz vor Infektionsgefahren durch Zecken *

Schutz vor Infektionsgefahren durch Zecken * Fachgruppe Forsten, Sachgebiet Forst Veröffentlichungen zu Sicherheits- und Gesundheitsschutz bei der Waldarbeit 1. Allgemeines Schutz vor Infektionsgefahren durch Zecken * Zecken sind Spinnentiere. Aus

Mehr

Kurze Übersicht über Borreliose und andere durch Zecken übertragene Erkrankungen

Kurze Übersicht über Borreliose und andere durch Zecken übertragene Erkrankungen Links: http://www.lymenet.de/lymchckd.htm Diagnostische Checklisten für Lyme-Borreliose http://www.aldf.com/ American Lyme Disease Foundation http://www.lyme.org/ Lyme Disease Foundation http://www.lymenet.org/

Mehr

Borreliose eine unterschätzte Gefahr?

Borreliose eine unterschätzte Gefahr? Die Erkrankung der Borreliose wird durch die Bakterien der Gattung Borrelia, Untergruppe Burgdorferi, ausgelöst. Die durch sie verursachte Erkrankung wird auch als Lyme-Borreliose bezeichnet, da sie erstmals

Mehr

Informationen rund um das Thema Zecken

Informationen rund um das Thema Zecken Zecken-Alarm?! Informationen rund um das Thema Zecken Warum sprechen wir über Zecken? Nicht die Zecke selbst, sondern die durch einen Zeckenstich übertragenen Krankheiten stellen für uns Menschen eine

Mehr

Informationen rund um das Thema Zecken

Informationen rund um das Thema Zecken Zecken-Alarm?! Informationen rund um das Thema Zecken Warum sprechen wir über Zecken? Nicht die Zecke selbst, sondern die durch einen Zeckenstich übertragenen Krankheiten stellen für uns Menschen eine

Mehr

«Lyme-Borrelien» Stefano Bassetti Medizinische Klinik

«Lyme-Borrelien» Stefano Bassetti Medizinische Klinik «Lyme-Borrelien» Stefano Bassetti Medizinische Klinik «Lyme-Borrelien»: Borrelia burgdorferi sensu lato 18 Spezies, 5-8 davon pathogen; Vektor: Ixodes Zecken Pathogene Borrelien Nord-Amerika: Nur Borrelia

Mehr

Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern

Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Patienteninformation Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Wer das Wort Tuberkulose hört, dem fällt vielleicht der Roman

Mehr

Der Gemeine Holzbock: wetterfühlig, aber trotzdem hart im Nehmen

Der Gemeine Holzbock: wetterfühlig, aber trotzdem hart im Nehmen Der Gemeine Holzbock: wetterfühlig, aber trotzdem hart im Nehmen Dr. Olaf Kahl, Dr. Hans Dautel (tick-radar GmbH, Berlin) Ein Aufenthalt im Wald, im Park und im Garten ist für viele Menschen ein sehr erholsames

Mehr

VORSICHT - ZECKE! ZUNEHMENDE GEFAHR DURCH ZECKEN. BORRELIOSE UND FSME SIND AUF DEM VORMARSCH.

VORSICHT - ZECKE! ZUNEHMENDE GEFAHR DURCH ZECKEN. BORRELIOSE UND FSME SIND AUF DEM VORMARSCH. VORSICHT - ZECKE! ZUNEHMENDE GEFAHR DURCH ZECKEN. BORRELIOSE UND FSME SIND AUF DEM VORMARSCH. NEUE DATEN DER DAK BELEGEN DIE GEFÄHRLICHKEIT DER KLEINEN SAUGER. ZUSAMMENGESTELLT VON CARSTEN BÖLKE INFEKTIONSKRANKHEITEN

Mehr

Medical Center * Salzburg * Bad Aussee * Venen & Gesundheits Zentrum

Medical Center * Salzburg * Bad Aussee * Venen & Gesundheits Zentrum Borreliose - Eine Erkrankung mit vielen Gesichtern von Dr. Ansgar Krebber Die Borreliose ist eine durch Insekten übertragene Erkrankung. Krankheitserreger sind Bakterien, die sog. Borrelien. Das Risiko

Mehr

Das Krankheitsbild der Borreliose - Gibt es weitere Übertragungswege?

Das Krankheitsbild der Borreliose - Gibt es weitere Übertragungswege? Medizin Volker Haverkamp Das Krankheitsbild der Borreliose - Gibt es weitere Übertragungswege? Examensarbeit Abgabetermin: 2.12.2002 (Universität Hamburg) Inhaltsangabe 1. Einleitung S. 1 2. Namensgebung,

Mehr

Weltweiter Lyme Protest

Weltweiter Lyme Protest Weltweiter Lyme Protest BESSERE MEDIZINISCHE VERSORGUNG ZUVERLÄSSIGE DIAGNOSTIK WIRKSAME THERAPIEN Die Borreliose-Problematik Die Lyme-Borreliose kann labortechnisch nicht einwandfrei nachgewiesen werden.

Mehr

Wie gefährlich sind Zeckenstiche?

Wie gefährlich sind Zeckenstiche? Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Wie gefährlich sind Zeckenstiche? Von den weltweit mehr als 800 bekannten Zeckenarten ist

Mehr

Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund?

Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund? Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund? Keine anderen Parasiten ärgern Hundebesitzer mehr als Zecken: Außer im kalten Winter kommen unsere Hunde nach fast jedem Spaziergang

Mehr

Zeckenübertragene Erkrankungen

Zeckenübertragene Erkrankungen Patienteninformation Zeckenübertragene Erkrankungen Lyme-Borreliose Prof. Dr. med. H.-P. Seelig Medizinisches Versorgungszentrum Labor Prof. Seelig Kriegsstraße 99 76133 Karlsruhe Telefon: 07 21 850000

Mehr

www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG

www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Dr. Paul Preisser Arzt für Chirurgie/Unfallchirurgie Handchirurgie/Plastische Chirurgie www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Gelenkzysten an den Fingern (so genannte Mukoidzysten)

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER Facharzt für Neurologie und Psychiatrie 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM Medizinstudium

Mehr

Querschnittsbereich Epidemiologie, Med. Biometrie und Med. Informatik Diagnose und Prognose SS 10 Übung 3

Querschnittsbereich Epidemiologie, Med. Biometrie und Med. Informatik Diagnose und Prognose SS 10 Übung 3 Informationsblatt zur Lyme-Borreliose Lyme-Borreliose Die Lyme-Borreliose ist eine Infektionskrankheit, die durch eine bestimmte Bakterienart (Borrelia burgdorferi) verursacht und durch Zecken übertragen

Mehr

Hier sehen. Mücken und Zecken rot!

Hier sehen. Mücken und Zecken rot! Hier sehen Mücken und Zecken rot! Liebe Apothekenkundin, lieber Apothekenkunde, Die Marke mosquito steht für innovative, anwenderorientierte Produkte und bietet seit Jahrzehnten zuverlässigen Schutz vor

Mehr

Fortbildungsveranstaltung

Fortbildungsveranstaltung Fortbildungsveranstaltung Update: Durch Zecken übertragbare Erkrankungen Mittwoch, 7. Oktober 2015 16.00-19.30 Uhr Medizinisches Versorgungszentrum Labor PD Dr. Volkmann und Kollegen GbR Kriegsstraße 99

Mehr

Zecken Schreckgespenster für jeden Golfer, oder?

Zecken Schreckgespenster für jeden Golfer, oder? Zecken Schreckgespenster für jeden Golfer, oder? Zecken sind zu einem Angst-Problem geworden. Geht man beim Golfen auf einen Busch zu, um den dort verschwundenen Ball zu suchen, kann man ziemlich sicher

Mehr

Bedeutung für den Pferdekauf sowie eine falsche Behandlung durch den Tierarzt

Bedeutung für den Pferdekauf sowie eine falsche Behandlung durch den Tierarzt Thema: Borreliose beim Pferd Bedeutung für den Pferdekauf sowie eine falsche Behandlung durch den Tierarzt Die Weidesaison hat begonnen und für die Pferde ist es eine Wohltat nach dem langen Winter. Allerdings

Mehr

Vorgänge beim Impfen Arbeitsblatt

Vorgänge beim Impfen Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die LP erläutert die Funktion des menschlichen Immunsystems und die Auswirkungen des Impfvorganges auf den Körper. Die Sch lösen anschliessend eine serie zur Thematik.

Mehr

Hepatitis B. Also vor allem durch ungeschützten Geschlechtverkehr mit Virusträgern.

Hepatitis B. Also vor allem durch ungeschützten Geschlechtverkehr mit Virusträgern. Hepatitis B Was ist Hepatitis? Hepatitis ist eine Entzündung der Leber. Dabei werden die Leberzellen geschädigt, die Leistungsfähigkeit des Organs sinkt und schliesslich versagt es ganz. Der Krankheitsverlauf

Mehr

Oh Schreck, ein Zeck`!

Oh Schreck, ein Zeck`! Oh Schreck, ein Zeck`! Dr. Gudrun Schattenberg Zecken gehören zur Familie der Milben. Es handelt sich bei den meisten Zeckenarten um sogenannte Ektoparasiten diese ernähren sich vom Blut von Tieren (Vögel,

Mehr

Knacknuss Neuroborreliose

Knacknuss Neuroborreliose Knacknuss Neuroborreliose Hausarzt-Fortbildung 29.03.2012 Dr. Franziska Marti Borreliose in der Schweiz Borrelia burgdorferi sensu lato - B. burgdorferi sensu stricto (USA) - B. afzelii (dermatotrop) -

Mehr

ACHTUNG: Zeckengefahr!

ACHTUNG: Zeckengefahr! ACHTUNG: Zeckengefahr! Zecken können Krankheitserreger übertragen Bei Spaziergängen durch hohes Gras oder in Wäldern, laufen wir Gefahr, eine unangenehme Bekanntschaft mit der Schildzecke (Ixodes Ricinus

Mehr

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und Krankheit Viren Risikogruppe (FrühsommerMeningoenzephalitis) -Virus (Zentraleuropäisches Zeckenezepahlitis-Virus) 3 Reservoir, Aufnahmepfad, Übertragungsweg

Mehr

Lass dich nicht von Zecken necken

Lass dich nicht von Zecken necken Lass dich nicht von Zecken necken Simone Niggli-Luder OL-Weltmeisterin Schweizer Sportlerin des Jahres 2003 Schon als Kind war der Wald für mich einer der schönsten Spielplätze. Auch heute noch, Jahre

Mehr

KNIEPROTHESENWECHSEL. Endoprothetik im König-Ludwig-Haus. Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus Würzburg

KNIEPROTHESENWECHSEL. Endoprothetik im König-Ludwig-Haus. Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus Würzburg KNIEPROTHESENWECHSEL Endoprothetik im König-Ludwig-Haus Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus Würzburg KniePrOthesenWechseL Unser Wissen für ihre Gesundheit Ursachen und symptome Die häufigste Ursache

Mehr

214-078 DGUV Information 214-078 Vorsicht Zecken!

214-078 DGUV Information 214-078 Vorsicht Zecken! 214-078 DGUV Information 214-078 Vorsicht Zecken! Risiko Zeckenstich - was tun? August 2014 Impressum Herausgeber: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.v. (DGUV) Glinkastraße 40 10117 Berlin Tel.:

Mehr

Krebs und Genitalwarzen

Krebs und Genitalwarzen Krebs und Genitalwarzen für Jugendliche 1 Was ist HPV? Humane Papillomaviren Sind weit verbreitet und sehr ansteckend. Können die Haut und Schleimhaut befallen. Sind die am häufigsten sexuell übertragenen

Mehr

Körperbau und Mundwerkzeuge des Holzbocks

Körperbau und Mundwerkzeuge des Holzbocks S 1 M 1 Körperbau und Mundwerkzeuge des Holzbocks Weltweit gibt es etwa 900 verschiedene Zeckenarten. Die meisten leben dort, wo die Temperaturen moderat und die Luftfeuchtigkeit ausreichend hoch ist.

Mehr

Inhalt. Die Zecke 5. Die Borreliose 6. Die FSME 7. Massnahmen 8/9. Weitere Informationen 9. Vorsicht, Zecken! So können Sie sich schützen.

Inhalt. Die Zecke 5. Die Borreliose 6. Die FSME 7. Massnahmen 8/9. Weitere Informationen 9. Vorsicht, Zecken! So können Sie sich schützen. Vorsicht, Zecken! Inhalt Die Zecke 5 Die Borreliose 6 Die FSME 7 Massnahmen 8/9 Vor Zeckenstichen schützen Übertragung von Erregern vermeiden Impfen Arzt aufsuchen Versicherung informieren Weitere Informationen

Mehr

Das Leben. neu. entdecken. Impfen mit gutem Gefühl: Am besten adjuvansfrei!

Das Leben. neu. entdecken. Impfen mit gutem Gefühl: Am besten adjuvansfrei! Das Leben neu entdecken Impfen mit gutem Gefühl: Am besten adjuvansfrei! Liebe Katzenfreunde, Wohlbefinden und Gesundheit einer Katze hängen vor allem von unserer Fürsorge ab. Aber Liebe alleine reicht

Mehr

LYME-ARTHRITIS

LYME-ARTHRITIS www.pediatric-rheumathology.printo.it LYME-ARTHRITIS Was ist das? Die Lyme-Arthritis ist eine der Erkrankungen, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi ausgelöst wird. Alle Erkrankungen, die von diesem

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Klein und gemein: die Zecken. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Klein und gemein: die Zecken. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Klein und gemein: die Zecken Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Teil 2.4 Ich lerne viele Tiere kennen 2.4.3 Klein

Mehr

Zecken. Wissenswertes und Irrtümer. Barbara Klesse, Beraterin für Hygiene und Infektionsprävention im Schweizer Paraplegiker Zentrum, Nottwil

Zecken. Wissenswertes und Irrtümer. Barbara Klesse, Beraterin für Hygiene und Infektionsprävention im Schweizer Paraplegiker Zentrum, Nottwil Wissenswertes und Irrtümer Barbara Klesse, Beraterin für Hygiene und Infektionsprävention im Schweizer Paraplegiker Zentrum, Nottwil Familien Lederzecken (Tropen und Subtropen) Schildzecken (in Mitteleuropa

Mehr

Großer Fragebogen Hund

Großer Fragebogen Hund Großer Fragebogen Hund Konstitutionsbehandlung Um Ihren Hund im Sinne der klassischen Tierhomöopathie zu behandeln zu können, müssen Sie mir nun einige Fragen zu Ihrem Hund beantworten. Bitte nehmen sie

Mehr

Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund?

Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund? Die Lyme-Borreliose: Schreckgespenst einer Krankheit bei Mensch und Hund? Keine anderen Parasiten ärgern Hundebesitzer mehr als Zecken: Außer im kalten Winter kommen unsere Hunde nach fast jedem Spaziergang

Mehr

Besser informiert über Fieberbläschen

Besser informiert über Fieberbläschen Patienteninformation Besser informiert über Fieberbläschen Die mit dem Regenbogen Ursachen von Fieberbläschen Fieberbläschen (Herpes labialis) entstehen als Folge einer Tröpfcheninfektion oder eines direkten

Mehr

Impfung gegen Humane Papillomaviren

Impfung gegen Humane Papillomaviren Impfung gegen Humane Papillomaviren Für alle Jugendlichen! Präsentation für Jugendliche und Eltern Humane Papillomaviren (HPV) können verschiedene Formen von Krebs und Genitalwarzen auslösen. Sie sind

Mehr

Zeckenstich - Labortest ermittelt Borreliose-Gefahr aktualisiert am 14. Mai 2008

Zeckenstich - Labortest ermittelt Borreliose-Gefahr aktualisiert am 14. Mai 2008 Zeckenstich - Labortest ermittelt Borreliose-Gefahr aktualisiert am 14. Mai 2008 Bei sonnigem Wetter ist es unterwegs in Wald und Wiesen besonders schön. Leider sind dann auch besonders viele Zecken unterwegs.

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 11.11.2008 Expertengespräch zum Thema Leberkrebs Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Prof. Dr. Michael Manns, Direktor der Klinik für Gastroenterologie,

Mehr

Prävention Lyme-Borreliose

Prävention Lyme-Borreliose Prävention Lyme-Borreliose Einfache Möglichkeiten für effektiven Schutz Warum Lyme-Borreliose-Prävention? Zecken an sich sind zwar lästige Parasiten, aber im Grunde harmlos. Gefährlich werden sie durch

Mehr

Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4

Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4 Entyvio (Vedolizumab) Der darmselektiv wirkende Integrin-Hemmer bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 1 4 INTERAKTIVES PDF Gelangen Sie per Klick auf die gewünschte Seite. NUR FÜR ACROBAT Chronisch-entzündliche

Mehr

Wie oft muss ich gegen Flöhe & Zecken behandeln? Aktuelle Empfehlungen zum Schutz vor Ektoparasiten

Wie oft muss ich gegen Flöhe & Zecken behandeln? Aktuelle Empfehlungen zum Schutz vor Ektoparasiten Wie oft muss ich gegen Flöhe & Zecken behandeln? Aktuelle Empfehlungen zum Schutz vor Ektoparasiten Warum behandeln? Zecken und Flöhe führen bei Hunden und Katzen nicht nur zu Hautirritationen und/oder

Mehr

in vivo Das Magazin der Deutschen Krebshilfe

in vivo Das Magazin der Deutschen Krebshilfe in vivo Das Magazin der Deutschen Krebshilfe 11.11.2008 Expertengespräch zum Thema Leberkrebs Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Professor Dr. Michael Manns, Direktor der Klinik für Gastroenterologie,

Mehr

Läuse - Alarm! Informationen rund um das Thema Kopfläuse. Kopfläusebefall in Kindergärten. Exklusiv aus Ihrer Apotheke

Läuse - Alarm! Informationen rund um das Thema Kopfläuse. Kopfläusebefall in Kindergärten. Exklusiv aus Ihrer Apotheke Informationen rund um das Thema Kopfläuse Kopfläusebefall in Kindergärten Exklusiv aus Ihrer Apotheke Woher bekommt man Kopfläuse? zunächst einmal: Jeder Mensch kann Kopfläuse bekommen trotz bester Körperpflege

Mehr

1. Borreliose. Erreger und Überträger. Die Borreliose wird durch den Holzbock übertragen.

1. Borreliose. Erreger und Überträger. Die Borreliose wird durch den Holzbock übertragen. Die Zeckensaison steht vor der Tür!!! Auch heuer werden sie durch den viel zu milden Winter wieder zur Plage! Sie sind nicht nur für uns Menschen eine Gefahr, sondern auch Tiere können mit heimtückischen,

Mehr

Symptome und Krankheitsverläufe

Symptome und Krankheitsverläufe Borreliose wird von Ärzten zwar noch immer in drei Stadien eingeteilt; doch die Übergänge von einem in ein anderes sind geprägt von uneinheitlichen Zeitverläufen und Symptomen. Dass sich Borreliose in

Mehr

Lyme-Borreliose Krankheitserreger, Labordiagnostik, Prävention

Lyme-Borreliose Krankheitserreger, Labordiagnostik, Prävention Lyme-Borreliose Krankheitserreger, Labordiagnostik, Prävention Gerold Stanek Medizinische Universität Wien Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie Krankheitserreger in Europa B. afzelii B. garinii

Mehr

SYMPTOME DER BORRELIOSE STADIUM I

SYMPTOME DER BORRELIOSE STADIUM I SYMPTOME DER BORRELIOSE STADIUM I Die Erstinfektion mit einer Borreliose äußert sich meist mit einer Sommergrippe. Wenn dann noch das verdächtige Erythema Migrans auftritt, kann man sicher von einer Borreliose

Mehr