Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Ausbildungsdauer: 24 Monate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Ausbildungsdauer: 24 Monate"

Transkript

1 Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement umfasst folgende Schwerpunkte: Bürowirtschaft/-organisation Allgemeine Wirtschaftslehre Auftragsbearbeitung Personalwesen Rechnungswesen Projektmanagement EDV (MS-Oficeanwendungen, ERP) Englisch Internes Praktikum (Wahlqualiikation 1) Externes Betriebspraktikum (Wahlqualiikation 2) Aufgaben im Beruf Kauleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Sie sind in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Logistik, Rechnungswesen, Marketing oder Personalverwaltung tätig und erledigen hier den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, planen und überwachen Termine, bereiten Veranstaltungen vor und organisieren Dienstreisen. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, führen Vor- und Nachkalkulationen durch, erstellen und buchen Rechnungen und überwachen den Zahlungseingang. Voraussetzungen Zur Aufgabenerfüllung sind gute Auffassungs - gabe, Flexibilität, Genauigkeit, Zahlenverständnis, Verantwortungsbewusstsein und Denken in Zusammenhängen notwendig. Mitarbeiter- und kundenorientiertes Verhalten verlangen sprachliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten sowie ein geplegtes Erscheinungsbild. Die Persönlichkeit sollte sich besonders durch Zuverlässigkeit, Flexibilität, Ordnungssinn, selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise auszeichnen. Tätigkeiten in kaufmännischen Berufen werden als körperlich leicht eingestuft und werden abwechselnd im Stehen, Gehen und Sitzen durchgeführt. Ausbildung Die zweijährige Ausbildung erfolgt nach dem staatlichen Rahmenlehrplan und der Verordnung über die Berufsausbildung zur Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement auf der Grundlage des BBiG. Durch handlungsorientiertes Lernen während der Ausbildung sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv am Unterricht beteiligt und inden jeweils den aktuellen Bezug zur Praxis. In einer mehrmonatigen fachpraktischen Phase arbeiten sie in einem selbst gewählten Bereich eines Übungsbetriebs (Wahlqualiikation 1) und können dabei erste berufsspeziische Erfahrungen sammeln. Ein anschließendes externes Betriebspraktikum in einem anderen Bereich (Wahlqualiikation 2) erweitert und vertieft den Lernerfolg für eine erfolgreiche Wiedereingliederung. Dieses Ziel wird während der kompletten Ausbildung durch Integrationshilfen unterstützt. Es besteht zudem die Möglichkeit Computerzertiikate (MS Ofice, ERP-Programme) als Zusatzqualiikation zu erwerben. Ausbildung Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Ausbildungsdauer: 24 Monate

2 Dauer und Abschluss der Ausbildung Die Abschlussprüfung erfolgt in der Form einer Gestreckten Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern. Die erfolgreichen Rehabilitanden und Rehabilitandinnen tragen anschließend die Berufsbezeichnung Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement. Die Abschlussprüfung besteht aus zwei schriftlichen Teilen, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattinden. Im ersten Teil werden an einem Tag berufstypische Aufgaben computergestützt bearbeitet. Die Prüfungszeit beträgt 120 Minuten. Im zweiten Teil müssen komplexe, berufstypische Arbeitsaufträge handlungsorientiert bearbeitet werden (150 Minuten) sowie fallbezogene Aufgaben zu allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen der Berufs- und Arbeitswelt gelöst werden (60 Minuten). In einem fallbezogenen Fachgespräch muss der Prüling über eine betriebliche Aufgabe, die er in einem der Praktika durchgeführt hat, berichten (ca. 20 Minuten). Anreise mit dem Auto: Verlassen Sie den Autobahnring München-Ost (A 99) an der Ausfahrt Haar und fahren Sie dort auf die Bundesstraße B 304 Richtung Ebersberg / Wasserburg. In Kirchseeon folgen Sie bitte dem Hinweisschild Berufsförderungswerk. (siehe Kartenausschnitt) 99 München Münchner Str. Marktplatz Spannleitenberg Hochriesstraße Zugspitzstraße 304 Ebersberg Anreise mit der Bahn: Sind Sie am Haupt- oder Ostbahnhof angekommen, steigen Sie bitte um in die S-Bahn Richtung Ebersberg oder Graing-Bahnhof (S 4). Vom Bahnhof Kirchseeon sind es noch etwa 15 Gehminuten bis zum Berufsförderungswerk. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbh Moosacher Straße Kirchseeon Telefon: / 51-0 Telefax: / Anmeldung Telefon: / Telefon: / Telefax: / München Haar Ottobrunn Poing Kirchseeon Kirchseeon Erding Ebersberg Haag Wasserburg Bad Aibling/Rosenheim Wasserburger Str. AmDachsberg Moosacher Straße Wasserburger Straße meuch.com Stand 10. Juni 2014, 11:55 vorm _ KfBM Ausbildung Kauffrau für Büromanagement / Kaufmann für Büromanagement Ausbildungsdauer: 24 Monate

3 Wahlqualifikation 1: Auftragssteuerung und koordination Auftragsinitiierung - Kunden produktspezifisch und kaufmännisch beraten - Angebotsgrundlagen und alternativen mit dem Kunden entwickeln - Ergänzenden Service anbieten - Kalkulationsdaten für Angebote einholen - Angebote erstellen - Auftragseingang prüfen, Auftrag bestätigen Auftragsabwicklung - Zeit- und Ressourcenplan in Abstimmung mit den Beteiligten erstellen - Auftragsrelevante Beschaffungen sicherstellen - Auftragsbegleitend mit Kunden kommunizieren - Auftragsbezogene Daten einholen - Soll- und Ist-Vergleich der Leistungserbringung durchführen, bei Bedarf nachsteuern - Abnahme der Leistung veranlassen Auftragsabschluss - Auftragsdokumentation vervollständigen und bearbeiten - Aufträge nachkalkulieren - Aufträge fakturieren, Kundenrechnungen erstellen - Zahlungseingänge überwachen und bei Bedarf Maßnahmen einleiten Auftragsnachbereitung - Kundenzufriedenheit ermitteln und auswerten - Maßnahmen zur Kundenbindung initiieren - Kundenreklamationen bearbeiten - Probleme in Auftragsprozessen identifizieren und analysieren - Problemlösungen vorschlagen

4 Wahlqualifikation 2: Kaufmännische Steuerung und Kontrolle Finanzbuchhaltung - Kreditoren- und Debitorenstammdaten aufnehmen und pflegen - Geschäftsvorgänge unter Berücksichtigung gesetzlicher und betrieblicher Regelungen buchhalterisch einordnen - Belege erfassen, kontieren und auf Bestands- und Erfolgskonten buchen - Im Rahmen der Kontokorrentbuchhaltung Zahlungseingänge überwachen und Zahlungsausgänge veranlassen - Maßnehmen bei Zahlungsverzug einleiten - Bei periodengerechten Abschlussarbeiten unterstützen Kosten- und Leistungsrechnung - Zweck und Struktur der betrieblichen Kosten- und Leistungsrechnung bei Aufgabenstellungen berücksichtigen - Kosten ermitteln, aufbereiten du überwachen - Leistungen kalkulieren und verrechnen - Ergebnisse der Kosten- und Leistungsrechnung für Entscheidungen aufbereiten Controlling - Einflussfaktoren auf den Betriebserfolg identifizieren und reflektieren - Ergebnisse der Betriebsrechnung und der Finanzbuchhaltung für das Controlling aufbereiten und interpretieren - Soll- und Ist-Vergleiche durchführen, Abweichungen feststellen und kommunizieren - Kennzahlen ermitteln, aufbereiten und beurteilen, Statistiken und Berichte erstellen

5 Wahlqualifikation 3: Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen Laufende Buchführung - Buchungsvorgänge bearbeiten - Kassenbuch führen - Bestands- und Erfolgskonten führen - Offene-Posten-Listen verwalten - Zahlungsein- und ausgänge kontrollieren und Maßnehmen bei Zahlungsverzug einleiten - Am buchhalterischen Jahresabschluss unter Berücksichtigung der Fristen mitwirken Entgeltabrechnung - Personalstammdaten erfassen und pflegen - Erforderliche Prozessdaten für die Entgeltabrechnung erfassen und bearbeiten - Auszahlungsbeträge unter Berücksichtigung geltender steuer-, sozial- und tarifrechtlicher Bestimmungen ermitteln - Notwendige Unterlagen zum Monats- und Jahresabschluss unter Berücksichtigung der Fristen erstellen Betriebliche Kalkulation - Kosten verursachungsgerecht zuordnen - Angebote unter Berücksichtigung der Kosten und Marktchancen kalkulieren - Auftragsbezogene Kosten überwachen und kontrollieren - Verfahren der Voll- und Teilkostenrechnung anwenden - Durch Nachkalkulation Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg ermitteln Betriebliche Auswertungen - Bei der Ermittlung der Unternehmensertragslage mitwirken - Wirkungen der Abschreibungen für den Betriebserfolg unterscheiden - Statistiken erstellen und Plan-Ist-Vergleiche durchführen - Betriebliche Kennzahlen beurteilen und für unternehmerische Entscheidungen aufbereiten

6 Wahlqualifikation 4: Einkauf und Logistik Bedarfsermittlung - Bedarf an Produkten und Dienstleistungen feststellen - Mengen und Termine disponieren Operativer Einkaufprozess - Interne Einkaufsrichtlinien und Rahmenverträge sowie betriebliche Compliance einhalten - Bezugsquellen ermitteln, analysieren und Lieferantenvorauswahl treffen - Angebote einholen und vergleichen - Bestellung durchführen, Auftragsbestätigung mit der Bestellung vergleichen und bei Abweichungen Lösungen vereinbaren - Vertragserfüllung überwachen und bei Vertragsstörung Maßnahmen einleiten Strategischer Einkaufsprozess - Bei der Verhandlung von Einkaufskonditionen mitwirken - Lieferanteninformationen für Entscheidungen systematisch erfassen - Bei der Erstellung von Rahmenverträgen mitwirken - Prozesse der Bedarfsermittlung und des Einkaufs reflektieren und Verbesserungen vorschlagen Lagerwirtschaft - Unterschiedliche Systeme der Lagerhaltung vergleichen - Vom Ausbildungsbetrieb genutztes Lagersystem bei logistischen Abläufen berücksichtigen - Wareneingang prüfen, kontrollieren und bewerten

7 Wahlqualifikation 5: Marketing und Vertrieb Marketingaktivitäten - Instrumente der Marktbeobachtung und analyse nutzen und dabei Mitbewerber sowie Marktentwicklungen beachten - An der Entwicklung von Marketingmaßnahmen mitwirken - Ressourcen planen und organisieren und Kosten ermitteln - Bei der Durchführung von Marketingmaßnahmen, insbesondere der Verkaufsförderung, mitwirken und diese Maßnahmen dokumentieren - Aktivitäten hinsichtlich Zeit, Wirtschaftlichkeit und Qualität überwachen und gegebenenfalls nachsteuern - Wirkungen von Marketingmaßnahmen feststellen und Verbesserungsvorschläge entwickeln Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen - Kundendaten und informationen nutzen - Vertriebsformen berücksichtigen - Situation des Kunden analysieren, Bedarf feststellen, kundengerechte Lösungsvorschläge entwickeln und erläutern, über Finanzierungsmöglichkeiten informieren, Angebote unterbreiten - Verträge und Vertragsverhandlungen vorbereiten und an Vertragsabschlüssen mitwirken - Erfüllung von Verträgen überwachen, bei Abweichungen Maßnahmen einleiten Kundenbindung und Kundenbetreuung - Kundenbeziehungen unter Berücksichtigung betrieblicher Vorgaben gestalten - Maßnahmen der Kundenbindung und betreuung umsetzen - Beschwerden entgegennehmen und Maßnahmen des Beschwerdemanagements umsetzen - Kundenzufriedenheit ermitteln, Maßnahmen vorschlagen

8 Wahlqualifikation 6: Personalwirtschaft Personalsachbearbeitung - Rechtliche Vorgaben aus unterschiedlichen Beschäftigungs- und Dienstverhältnissen im Ausbildungsbetrieb beachten - Personalakten unter Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit führen - Vorgänge im Zusammenhang mit Entgelten oder Bezügen bearbeiten - Vorgänge im Zusammenhang mit Arbeits- und Fehlzeiten bearbeiten - Auskünfte im Zusammenhang mit der Personalverwaltung erteilen - Personalstatistiken führen und auswerten - Informations-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte berücksichtigen - Bei Einstellungen und personellen Veränderungen erforderliche Meldungen veranlassen, Verträge vorbereiten und Dokument erstellen Personalbeschaffung und entwicklung - Personalbedarfsermittlung unter Berücksichtigung von Anforderungsprofilen unterstützen - Im Personalbeschaffungsprozess, insbesondere bei Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Entscheidungsfindungen, mitwirken - Im Bereich der Personalentwicklung insbesondere Maßnahmen im Rahmen der Ausund Weiterbildung organisieren - Betriebliche Gesundheitsförderung unterstützen - Maßnahmen der Personalbeschaffung und entwicklung reflektieren und Verbesserungen vorschlagen

9 Wahlqualifikation 7: Assistenz und Sekretariat Sekretariatsführung - Methoden des Selbstmanagements zur Optimierung von Büroorganisation und Arbeitsabläufen anwenden - Kommunikation zwischen den Beteiligten unterstützen und über Prioritäten von Interessen und Anliegen entscheiden - Kommunikation mit den Beteiligten situationsgerecht gestalten, dabei Anliegen berücksichtigen, eigenen Rollenverständnis entwickeln - Kommunikationsstörungen vermeiden - Kleinprojekte planen, durchführe, kontrollieren und bewerten Terminkoordination und Korrespondenzbearbeitung - Termine koordinieren und überwachen, Wiedervorlage steuern - Termingerecht Informationen und Arbeitsergebnisse einfordern und bereitstellen - Informationen und Dokumente inhaltlich zusammenstellen - Über Dringlichkeit von Informationen und Dokumenten sowie deren Weiterleitung entscheiden - Geschäftskorrespondenz führen Organisation von Reisen und Veranstaltungen - Reisen organisieren, nachbereiten und abrechnen - Veranstaltungen organisieren, begleiten und nachbereiten - Unterlagen zusammenstellen und aufbereiten

10 Wahlqualifikation 8: Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement Öffentlichkeitsarbeit - Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Ausbildungsbetriebes analysieren - An der Entwicklung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit unter Berücksichtigung von Zielsetzung, Zielgruppen und unterschiedlichen Medien mitwirken - Umsetzung der Maßnahmen plan und organisieren - Wirkung der Maßnahmen analysieren und bewerten Veranstaltungsmanagement - An Veranstaltungsplanungen, insbesondere hinsichtlich Öffentlichkeitsarbeit, Ressourcenkalkulation, räumlicher Organisation und Ausstattung, mitwirken und dabei wirtschaftliche, rechtliche und ökologische Aspekte berücksichtigen - Einladungen und Teilnehmerunterlagen erarbeiten und Teilnehmer bei Anfragen und organisatorischen Problemen unterstützen - Prozesse mit Dienstleistern koordinieren und überwachen, dabei betriebliche Compliance einhalten und bei Abweichungen Maßnahmen einleiten - Kosten nachkalkulieren, Rechnungen prüfen und kontieren - Veranstaltungen dokumentieren und analysieren, Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit und nachfolgende Prozesse nutzen

1.1 Auftragsinitiierung. 1.2 Auftragsabwicklung. 1 Auftragssteuerung und - koordination. 1.3 Auftragsabschluss. 1.4 Auftragsnachbereitung

1.1 Auftragsinitiierung. 1.2 Auftragsabwicklung. 1 Auftragssteuerung und - koordination. 1.3 Auftragsabschluss. 1.4 Auftragsnachbereitung 1 Auftragssteuerung und - koordination 1.1 Auftragsinitiierung 1.2 Auftragsabwicklung 1.3 Auftragsabschluss 1.4 Auftragsnachbereitung a) Kunden produktspezifisch und kaufmännisch beraten b) Angebotsgrundlagen

Mehr

1.1 Auftragsinitiierung. 1.2 Auftragsabwicklung. 1 Auftragssteuerung und - koordination. 1.3 Auftragsabschluss. 1.4 Auftragsnachbereitung

1.1 Auftragsinitiierung. 1.2 Auftragsabwicklung. 1 Auftragssteuerung und - koordination. 1.3 Auftragsabschluss. 1.4 Auftragsnachbereitung 1 Auftragssteuerung und - koordination 1.1 Auftragsinitiierung 1.2 Auftragsabwicklung 1.3 Auftragsabschluss 1.4 Auftragsnachbereitung a) Kunden produktspezifisch und kaufmännisch beraten b) Angebotsgrundlagen

Mehr

1. Auftragssteuerung und -koordination

1. Auftragssteuerung und -koordination Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in zwei Wahlqualifikationen von jeweils fünf Monaten 1. Auftragssteuerung und -koordination Lfd. Nr. Teil des Ausbildungsberufsbildes

Mehr

Kaufmann für Büromanagement Merkblatt zur Fachaufgabe in der Wahlqualifikation

Kaufmann für Büromanagement Merkblatt zur Fachaufgabe in der Wahlqualifikation Allgemeines zur Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (Fallbez. Fachgespräch) Anforderungen im Prüfungsbereich: In der Fachaufgabe in der Wahlqualifikation soll nachgewiesen werden, dass der Prüfling in

Mehr

Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln

Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln Berufsbildung a) Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag feststellen und Aufgaben der Beteiligten im

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung

Sachliche und zeitliche Gliederung Sachliche und zeitliche Gliederung Anlage zum Berufsausbildungs- oder Umschulungsvertrag AUSBILDUNGSBERUF: Kaufmann/-frau für Büromanagement AUSZUBILDENDE/R: Ausbildungsbetrieb: Unterschrift / Stempel

Mehr

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen 1 Herzlich willkommen im Haus der Handelskammer Bremen 2 Tagesordnung 1. Kurze Einführung in das Berufsbild 2. Wahlqualifikationen 3. Prüfungswesen 4. Beschulung 5. Verschiedenes / Austausch Ende der Veranstaltung

Mehr

Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Ausbildungsrahmenplan

Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Ausbildungsrahmenplan Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse Abschnitt A: Gemeinsame berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in den Pflichtqualifikationen

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortliche/r Ausbilder/in:... Auszubildende/r:... Ausbildungsberuf: Kaufmann / Kauffrau

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement vom. Dezember 0 Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag

Mehr

Festlegung von 2 Wahlqualifikationseinheiten

Festlegung von 2 Wahlqualifikationseinheiten Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung nlage zum Berufsausbildungsvertrag usbildungsplan Der sachlich und zeitlich gegliederte usbildungsplan ist Bestandteil des usbildungsvertrages Kaufmann/-frau

Mehr

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Der zeitliche und sachlich gegliederte

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortliche/r Ausbilder/in:... Auszubildende/r:... Ausbildungsberuf: Kaufmann / Kauffrau

Mehr

Ausbildungsplan für die Berufsausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Ausbildungsplan für die Berufsausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Ausbildungsplan für die Berufsausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Ausbildungsbehörde Auszubildender/Auszubildende Die folgenden Seiten

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement A n m e l d u n g z u m L e h r g a n g A n f a h r t s s k i z z e A u s b i l d u n g s v e r b u n d T e l t o w e. V. B i l d u n g s z e n t r u m d e r I H K P o t s d a m Anmeldung (bitte per Post

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement. vom 11. Dezember 2013. Bestell-Nr.

Verordnung über die Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement. vom 11. Dezember 2013. Bestell-Nr. Verordnung über die Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement vom. Dezember 0 Bestell- 605 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement/zur Kauffrau

Mehr

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Der zeitliche und sachlich gegliederte Ausbildungsplan ist Bestandteil des Ausbildungsvertrages

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement (Zwei Wahlqualifikationen á 5 Monate sind zu wählen)

Kaufmann/-frau für Büromanagement (Zwei Wahlqualifikationen á 5 Monate sind zu wählen) Kaufmann/-frau für Büromanagement (Zwei Wahlqualifikationen á 5 Monate sind zu wählen) 3 A U S B 2 I L D U N G 1 Auftragssteuerung und -koordination Einkauf und Logistik Assistenz und Sekretariat Marketing

Mehr

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013 4125 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung

Mehr

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Der zeitliche und sachlich gegliederte Ausbildungsplan ist Bestandteil des Ausbildungsvertrages

Mehr

Verordnung über die Erprobung abweichender Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen in der Büromanagementkaufleute- Ausbildungsverordnung

Verordnung über die Erprobung abweichender Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen in der Büromanagementkaufleute- Ausbildungsverordnung Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute- Ausbildungsverordnung BüroMKfAusbV)* Vom 11. Dezember 2013 Verordnung

Mehr

Eingangsformel. 1 Staatliche Anerkennung des Ausbildungsberufes

Eingangsformel. 1 Staatliche Anerkennung des Ausbildungsberufes 1 von 15 24.08.2014 13:13 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung - BüroMKfAusbV) BüroMKfAusbV

Mehr

Vom 11. Dezember 2013

Vom 11. Dezember 2013 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung BüroMKfAusbV)* Vom 11. Dezember 2013 Auf Grund des

Mehr

Eingangsformel. 1 Staatliche Anerkennung des Ausbildungsberufes. 2 Dauer der Berufsausbildung. 3 Ausbildungsrahmenplan.

Eingangsformel. 1 Staatliche Anerkennung des Ausbildungsberufes. 2 Dauer der Berufsausbildung. 3 Ausbildungsrahmenplan. Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute- Ausbildungsverordnung - BüroMKfAusbV) BüroMKfAusbV Ausfertigungsdatum:

Mehr

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 72, ausgegeben zu Bonn am 17. Dezember 2013 4125 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Verordnung. vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 72 vom 17. Dezember 2013)

Verordnung. vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 72 vom 17. Dezember 2013) über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement / zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung BüroMKfAusbV) vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - Neuordnung der Büroberufe Was ist neu? Aus 3 mach 1: Ausbildungsberufsbezeichnung: Kaufmann/-frau für Büromanagement Ausbildungsdauer: 3 Jahre Inkrafttreten: 1. August

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung vom 11. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4125),

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Gliederung 1. Mitarbeiter der zuständigen Stelle 2. Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Rechtsgrundlagen Zuständigkeiten Dauer der Berufsausbildung Struktur der Berufsausbildung

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im Kennziffer: G-BUEM/14 U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im BÜROMANAGEMENT Kaufmann/-frau für Büromanagement (38370-00) 1 Thema der Unterweisung

Mehr

Der neue Büroberuf: Kaufmann/-frau für Büromanagement

Der neue Büroberuf: Kaufmann/-frau für Büromanagement Der neue Büroberuf: Kaufmann/-frau für Büromanagement 1. Grundlagen der Ordnungsmittel (Ausbildungsverordnung und Rahmenlehrplan) 2. Merkmale der neuen Lernfelder 3. Prüfungsanforderungen 1 Neuordnung

Mehr

Neuordnung der Büroberufe: Verfahrensstand und Ausblick

Neuordnung der Büroberufe: Verfahrensstand und Ausblick Neuordnung der Büroberufe: Verfahrensstand und Ausblick Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Koordinierungsstelle der Wirtschaft Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement. vom 11. Dezember 2013. nebst Rahmenlehrplan

Verordnung über die Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement. vom 11. Dezember 2013. nebst Rahmenlehrplan Verordnung über die Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement vom 11. Dezember 2013 nebst Rahmenlehrplan Bestell-Nr. 6102326 Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann

Mehr

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen)

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Intention der Neuordnung 2 Caroline Prangenberg, Ausbildungsberaterin Berufsbezeichnung

Mehr

Kaufmann für Marketingkommunikation Kauffrau für Marketingkommunikation Ausbildungsrahmenplan

Kaufmann für Marketingkommunikation Kauffrau für Marketingkommunikation Ausbildungsrahmenplan Kaufmann für Kauffrau für Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse 1 Der Ausbildungsbetrieb ( 4 Nr. 1) 1.1 Stellung, Rechtsform und Struktur ( 4 Nr. 1.1) 1.2 Gesamt- und einzelwirtschaftliche Funktion

Mehr

Servicefahrer Servicefahrerin Ausbildungsrahmenplan

Servicefahrer Servicefahrerin Ausbildungsrahmenplan Servicefahrer Servicefahrerin Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse 1 Der Ausbildungsbetrieb ( 4 Nr. 1) 1.1 Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht ( 4 Nr. 1.1) 1.2 Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes

Mehr

Informationen zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement 08. Juli 2014. Überbetriebliche Unterweisung. Ingrid Lehr-Binder

Informationen zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement 08. Juli 2014. Überbetriebliche Unterweisung. Ingrid Lehr-Binder Informationen zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement 08. Juli 2014 Überbetriebliche Unterweisung Ingrid Lehr-Binder AGENDA 1 Begrüßung 2 Die neue Ausbildungsordnung zum/zur Kaufmann/-frau

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015

Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 Herzlich willkommen! Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 1 von 19 Kaufmann/-frau für Büromanagement Update 2015 Eckdaten des KBM Struktur des KBM Wahlqualifikationen Berufliche Schulen Prüfung

Mehr

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Koordinierungsstelle der Wirtschaft Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Mehr

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement im Rahmen des Ausbilder/-innen-Treffens der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck, 20. November 2014 Aus

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Seite 2 Seite 3 Seite 4 Ausbildungsrahmenplan Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse u. Fähigkeiten Während der gesamten Ausbildung zu vermitteln: 1. Ausbildungsbetrieb,

Mehr

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service- und Kundendienstleistungen Verkaufspreise kalkulieren Qualitätsstandards sichern Markt

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Der sachlich und zeitlich gegliederte Ausbildungsplan ist Bestandteil des Ausbildungsvertrages

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Neuordnung der Büroberufe. Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Neuordnung der Büroberufe Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau,

Mehr

Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service-

Mehr

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Neuordnung der Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation (3 Jahre) Konzept Büroberufe bisher Bürokaufmann/Bürokauffrau (3 Jahre)

Mehr

Neuordnung der Büroberufe: Eckwertekonzept von KWB und DGB

Neuordnung der Büroberufe: Eckwertekonzept von KWB und DGB Neuordnung der Büroberufe: Eckwertekonzept von KWB und DGB KWB und DGB haben sich am 15.06.2011 auf folgende Eckwerte zur Neuordnung der Büroberufe verständigt. Die Ausbildungsberufe Bürokaufmann/Bürokauffrau,

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau Sachliche Gliederung Teil des Lfd.Nr. Ausbildungsberufsbildes zu vermittelnde Fertigkeiten und Kenntnisse 1

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

A. Während der gesamten Ausbildungszeit sind die Kenntnisse und Fähigkeiten folgender Berufsbildpositionen zu vermitteln:

A. Während der gesamten Ausbildungszeit sind die Kenntnisse und Fähigkeiten folgender Berufsbildpositionen zu vermitteln: Muster eines Ausbildungsplanes im Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement für Behörden und Eigenbetriebe der Öffentlichen Verwaltung (Sachlicher und zeitlicher Gliederungsplan zur Erreichung

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*)

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) vom 23. Mai 2006 Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23.

Mehr

Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Ausbildungsrahmenplan

Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Ausbildungsrahmenplan Kaufmann für Büromanagement Kauffrau für Büromanagement Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse Abschnitt A: Gemeinsame berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in den Pflichtqualifikationen

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortlicher Ausbilder:... Auszubildender:... Ausbildungsberuf: Servicefahrer / Servicefahrerin

Mehr

Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln

Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln Berufliche Grundbildung Diese Ausbildungsinhalte während der gesamten Ausbildung vermitteln Berufsbildung a) Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag feststellen und Aufgaben der Beteiligten im

Mehr

Servicefachkraft für Dialogmarketing Ausbildungsrahmenplan

Servicefachkraft für Dialogmarketing Ausbildungsrahmenplan Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse 1 Der Ausbildungsbetrieb ( 4 Nr. 1) 1.1 Stellung, Rechtsform und Struktur ( 4 Nr. 1.1) 1.2 Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften (

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Investmentfondskaufmann/zur Investmentfondskauffrau

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Investmentfondskaufmann/zur Investmentfondskauffrau Anlage 1 zu 4 Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Investmentfondskaufmann/zur Investmentfondskauffrau Lfd. 1 Der Ausbildungsbetrieb ( 3 1) 1.1 Stellung, Rechtsform und Struktur ( 3 1.1)

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1 über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing / zur Kauffrau für Dialogmarketing 1 vom 23. Mai 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 25 vom 31. Mai 2006) Auf Grund des 4 Abs.

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit.

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit. Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit TourKfmAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur

Mehr

Synopse der derzeit gültigen und neuen Verordnung über die Berufsausbildung

Synopse der derzeit gültigen und neuen Verordnung über die Berufsausbildung Synopse der derzeit gültigen und neuen Verordnung über die Berufsausbildung Stand: September 2013 Vergleich 1 Abs. 1:... Finanzen/Kauffrau 1 Abs. 1: Finanzen und Kauffrau 4 Abs. 3: Kenntnisse und Fähigkeiten

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement Sachliche Gliederung

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement Sachliche Gliederung Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement Sachliche Gliederung Anlage (zu Absatz Satz ) Abschnitt A: Gemeinsame berufsprofilgebende

Mehr

e) wesentliche Inhalte und Bestandteile eines Arbeitsvertrages f) Positionen der eigenen Entgeltabrechnung erklären

e) wesentliche Inhalte und Bestandteile eines Arbeitsvertrages f) Positionen der eigenen Entgeltabrechnung erklären Sachliche und zeitliche Gliederung Anlage zum Berufsausbildungs- oder Umschulungsvertrag AUSBILDUNGSBERUF: Gestalter / -in für visuelles Marketing AUSZUBILDENDE / -R: Ausbildungsbetrieb: Unterschrift /

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortlicher Ausbilder:... Auszubildender:... Ausbildungsberuf: Servicefahrer / Servicefahrerin

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Betrieblicher Ausbildungsplan Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb: Verantwortlicher Ausbilder: Auszubildender: Ausbildungsberuf: Personaldienstleistungskaufmann/Personaldienstleistungskauffrau

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Bürokaufmann/zur Bürokauffrau - Sachliche Gliederung -

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Bürokaufmann/zur Bürokauffrau - Sachliche Gliederung - Anlage I (zu 4) Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Bürokaufmann/zur Bürokauffrau - Sachliche Gliederung - 1 Der Ausbildungsbetrieb ( 3 Nr. 1) 1.1 Stellung, des Ausbildungsbetriebes in der

Mehr

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Der zeitliche und sachlich gegliederte Ausbildungsplan ist Bestandteil des Ausbildungsvertrages

Mehr

Investmentfondskaufmann Investmentfondskauffrau Ausbildungsrahmenplan

Investmentfondskaufmann Investmentfondskauffrau Ausbildungsrahmenplan Investmentfondskaufmann Investmentfondskauffrau Zu vermittelnde Fähigkeiten und Kenntnisse Fertigkeiten und Kenntnisse die unter Einbeziehung selbständigen Planens, Durchführens und Kontrollierens zu vermitteln

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Anlage zum Berufsausbildungsvertrag

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortlicher Ausbilder:... Auszubildender:... Ausbildungsberuf: Kaufmann / Kauffrau

Mehr

Sachlicher und zeitlicher Ausbildungsplan für die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau

Sachlicher und zeitlicher Ausbildungsplan für die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Sachlicher und zeitlicher Ausbildungsplan für die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Während der gesamten Ausbildung zu vermitteln: Die

Mehr

Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1262 vom 28. Juni 2001)

Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1262 vom 28. Juni 2001) Verordnung über die Berufsausbildung für Kaufleute in den Dienstleistungsbereichen Gesundheitswesen, Sport- und Fitnesswirtschaft sowie Veranstaltungswirtschaft Vom 25. Juni 2001 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung

Sachliche und zeitliche Gliederung Sachliche und zeitliche Gliederung Anlage zum Berufsausbildungs- oder Umschulungsvertrag AUSBILDUNGSBERUF: Kaufmann / -frau für Dialogmarketing AUSZUBILDENDE / -R: Ausbildungsbetrieb: Unterschrift / Stempel

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Berufsausbildung in der Bundesverwaltung Ausbildungsberuf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Die gemeinsame Ausbildungsordnung für Wirtschaft und Verwaltung Einführung in das Ausbildungsund Prüfungskonzept

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Basisinformationen zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Stand: August 2013 1 von 20 Inhaltsverzeichnis Vorab in Kürze... 3 Auf einen Blick: Der neue Kaufmann/die neue Kauffrau

Mehr

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Seite 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Eckdaten zum neuen Beruf - Inkrafttreten zum 1. August 2014 - Nachfolgeberuf

Mehr

Auftragssachbearbeiter (m/w)

Auftragssachbearbeiter (m/w) Für einen renommierten Kunden im Bergischen Land suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Ihre Aufgaben: Auftragssachbearbeiter (m/w) -Durchführung von Anfragen und Angebotsauswertungen -Bearbeiten

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und / zur Kauffrau für Spedition und vom 26. Juni 2004 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1902 vom 28. Juni 2004) Auf Grund des 25 Abs.

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen und zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen und zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen und zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen VersFinKfAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für Medienkaufmann Digital und Print/ Medienkauffrau Digital und Print. - Sachliche Gliederung -

Ausbildungsrahmenplan für Medienkaufmann Digital und Print/ Medienkauffrau Digital und Print. - Sachliche Gliederung - Ausbildungsrahmenplan für Medienkaufmann Digital und Print/ Medienkauffrau Digital und Print - Sachliche Gliederung - Lfd. Nr. Teil des Ausbildungsberufsbildes zu vermittelnde Fertigkeiten, Kenntnisse

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Einführung zum 1. August 2014. 24.09.2013 Katja Süsser

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Einführung zum 1. August 2014. 24.09.2013 Katja Süsser Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Einführung zum 1. August 2014 1 Wahlqualifikationen für den öffentlichen Dienst (Auswahl: 2 WQs von je 5 Monaten Dauer) WQ 6: Personalwirtschaft WQ 7: Assistenz und

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (Office Manager) Die Neuordnung der Büroberufe 2012 2014 Wilfried Malcher (Stand: 18.07.2013) www.einzelhandel.de Zum Inhalt Die Vereinbarungen von 2011 (Folie 3) Grundverordnung

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel vom 14. Februar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9 vom 28. Februar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche

Mehr

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005)

Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 870 vom 29. März 2005) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen /zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Vom 22. März 2005 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt

Mehr