Vorstellung der Ausbildung: Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorstellung der Ausbildung: Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement"

Transkript

1 Vorstellung der Ausbildung: Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Schwerpunkte: Recht und Verwaltung sowie Öffentliche Finanzwirtschaft Welche Eigenschaften sollte man mitbringen? Gefragt sind: Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, sowohl in Wort als auch in Schrift, ein gutes Zahlen- und Schriftverständnis, Interesse an Rechtsvorschriften und Gesetzen Organisationstalent, Positive Ausstrahlung, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit, Engagement und gute Umgangsformen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Sorgfältigkeit und Genauigkeit. Das besondere Interesse gilt... den Umgang mit PC und Internet, insbesondere Microsoft Office, dem Formulieren von Texten und Briefen, auch schwieriger Art, der Organisation und der Planung, dem Kontakt mit Menschen, der Büro- und Verwaltungsarbeit. Seite 1 von 7

2 Welche schulischen Voraussetzungen braucht man? Mittlerer Bildungsabschluss (gleichwertig oder höher) mit guten schulischen Leistungen in Deutsch und Mathematik. Der Notendurchschnitt des letzten Zeugnisses sollte nicht schlechter als 3 sein. Womit beschäftigen sich Kaufleute für Büromanagement den ganzen Tag? Büromanagement das ist nicht nur ein Modewort, denn ohne die Kaufleute für Büromanagement würde die Kreisverwaltung nicht funktionieren. Im Rahmen ihrer Aufgabenbereiche erledigen die Kaufleute für Büromanagement alle anfallenden Büroarbeiten. Es werden Anträge und Anfragen bearbeitet, Rechtsvorschriften angewendet und Bescheide erstellt, z. B. als Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter für Bußgelder im Straßenverkehr oder für Sozialhilfe. Des Weiteren sind Sie mit Aufgaben des Rechnungswesens betraut, sie kontrollieren z.b. Rechnungen und begleichen diese. Außerdem müssen sie wahre Organisationstalente sein: Der Schriftverkehr wird am PC mithilfe von modernen EDV- Programmen bewältigt. Weiterhin führen sie Terminkalender und bereiten Reisen und Besprechungen vor. Auch die Bearbeitung des Postein- und ausgangs sowie die Bürgerbetreuung fallen in ihren Aufgabenbereich. Auch wenn es im Büro einmal etwas hektisch zugeht, behalten sie immer den Überblick. Alles, nur keine Langeweile! Seite 2 von 7

3 Wie lange dauert die Ausbildung und wie verläuft sie? Es handelt sich um einen staatlich anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf, welcher in praktische und schulische Abschnitte eingeteilt ist. Während der Ausbildung wird der praktische Teil der Ausbildung in verschiedenen Ämtern und Außenstellen der Kreisverwaltung absolvieren, z. B. im Personalamt oder in Schulsekretariaten. Begleitet wird die berufspraktische Ausbildung vom fachtheoretischen Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum in Strausberg und dienstbegleitendem Unterricht in Berlin. Wie hoch ist die Azubivergütung? Nach den Regelungen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienst (TVAöD) beträgt die monatliche Ausbildungsvergütung zurzeit im 1. Ausbildungsjahr 853,26, im 2. Ausbildungsjahr 853,26 und im 3. Ausbildungsjahr 949,02 Brutto. Vermögenswirksame Leistungen (13,29 monatlich) kann man zusätzlich erhalten. Des Weiteren steht eine Prämie in Höhe von 400 bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung sowie eine jährliche Sonderzahlung zu. Wie verläuft die praktische Ausbildung und was wird gelehrt? Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen Fachämtern und Außenstellen der Kreisverwaltung statt. In der Regel sind die angehenden Kaufleute für Büromanagement jeweils für 3 Monate einer bestimmten Ausbildungsstelle zugeteilt, danach wird gewechselt. Auf diese Weise erhalten sie einen guten Einblick in die Aufgabenbereiche der Ämter. Diese sind vielseitig und interessant: Kein Tag in der Ausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement ist wie der andere. Die Ausbildung steht ganz unter dem Motto: Die Praxis ist der beste Lehrer. Von Anfang an sind die Azubis voll in die Arbeitsabläufe eingebunden und übernehmen, selbstständig oder im Team, erste Aufgaben. Im Rahmen der Ausbildung erledigen sie alle anfallenden Büroarbeiten. Haupteinsatzgebiet ist dabei meist das geschriebene Wort, das mit allen Finessen der modernen Bürokommunikation gestaltet wird. Die konkreten Aufgaben, Seite 3 von 7

4 die man in den Ausbildungsstellen übernimmt, sind breitgefächert und abhängig von dem jeweiligen Einsatzort. Ausbildungsabschnitte sind z. B. das Schulverwaltungsamt, das Zentrum für Erwachsenenbildung- und Medien, das Personalamt, die Kasse, das Straßenverkehrsamt, ein Schulsekretariat sowie das Sozialamt. Die praktische Ausbildung hat beim Landkreis MOL die 2 Schwerpunkte: Öffentliche Finanzwirtschaft: z. B. Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesen ausüben wie Buchführung, Kostenrechnung, Rechnungen erstellen, eingehende Rechnungen auf ihre Richtigkeit kontrollieren, Zahlungen veranlassen und Kosten kalkulieren. Verwaltung und Recht: z. B. Anwenden von Rechtsvorschriften, Daten auswerten und verarbeiten, Ermitteln von Sachverhalten, Erteilen von Auskünften/Beraten der Bürger, Vorbereiten von Entscheidungen und Fertigen von Bescheiden, Erstellen von Bescheinigungen, Führen von Akten. Außerdem bildet auch der Bereich Sekretariat und Assistenz einen wichtigen Ausbildungsinhalt, z. B. Erledigung des gesamten Schriftverkehrs nach Innen und Außen, Postbearbeitung, Präsentationen vorbereiten, Protokolle verfassen, Statistiken erstellen, koordinieren von Terminen, Sitzungen vorbereiten, Bürger und Besucher empfangen. In der Praxis könnte das dann so aussehen: Im Eigenbetreib Abfallentsorgung wird das Rechnungswesen, zu erhebende Gebühren und die Buchführung ein Teil der Arbeit einnehmen. Im Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamt bearbeiten Sie Anträge zur Schülerbeförderung. Sie lernen, wie im Straßenverkehrsamt Fahrzeuge stillgelegt, umgemeldet oder umgeschrieben werden. Wenn der Amtsleiter zu einer Weiterbildungsveranstaltung nach Hamburg fährt, planen Sie die Reise dorthin. Im Zentrumfür Erwachsenenbildung und Medien unterstützt man die Mitarbeiter bei der Vorbereitung eines Französisch-Kurses. Während der Dienstberatung des Sozialamtes schreibt der Auszubildende das Protokoll, damit alle wichtigen Punkte festgehalten werden, im Schulsekretariat des Gymnasiums werden Schulbescheinigungen ausgestellt und im Personalamt an Bewerber die Einladungsschreiben zu den Vorstellungsgesprächen verfasst. Seite 4 von 7

5 Was wird im Berufsschulunterricht gelehrt? Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht am Oberstufenzentrum in Strausberg statt, d. h. mindestens eine Woche am Stück. Im Berufsschulunterricht wird Allgemein- und Fachwissen vermittelt. Der Unterricht wird in Lernfeldern erteilt. Folgende Lernfelder stehen neben den klassischen Fächern Deutsch, Englisch, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Sport auf dem Stundenplan: Die eigene Rolle im Betrieb mitgestalten und den Betrieb präsentieren Büroprozesse gestalten und Arbeitsvorgänge organisieren Aufträge bearbeiten Sachgüter und Dienstleistungen beschaffen Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten Kunden akquirieren und binden Werteströme erfassen und beurteilen Gesprächssituationen gestalten Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen Liquidität sichern und Finanzierung vorbereiten Wertschöpfungsprozesse erfolgsorientiert steuern Geschäftsprozesse darstellen und optimieren Veranstaltungen und Geschäftsreisen organisieren Ein Projekt planen und durchführen Was ist Dienstbegleitender Unterricht (DBU)? Wie man die theoretischen Kenntnisse, die in der Berufsschule vermittelt werden, praktisch umsetzen kann, lernt man im dienstbegleitenden Unterricht (DBU). Dieser findet alle 14 Tage freitags in Berlin statt. Seite 5 von 7

6 Bei diesem Zusatzunterricht werden u. a. folgende Fächer unterrichtet: Haushalts- und Kassenrecht Organisation Arbeits- und Tarifrecht Verwaltungsrecht Gemeinderecht Öffentliche Betriebswirtschaftslehre Der Unterricht wird durch Dozenten der Brandenburgischen Kommunalakademie erteilt und erfolgt neben der Berufsschule und der praktischen Ausbildung an einzelnen Tagen. Welche Prüfungen sind zu bestehen? Die gestreckte Abschlussprüfung besteht aus Teil 1 und Teil 2. Beide Teile bilden als Abschlussprüfung eine Einheit auch wenn die Prüfungsleistungen an unterschiedlichen Terminen erbracht werden. Teil 1 findet bereits zur Mitte der Ausbildung statt. Teil 1: Informationstechnisches Büromanagement Nach 18 Monaten auf Basis der ersten 15 Monate Gewichtung: 25% Prüfungszeit 120 Minuten Der Prüfling soll berufstypische Aufgaben computergestützt bearbeiten und nachweisen, dass er im Rahmen eines ganzheitlichen Arbeitsauftrages Büro und Beschaffungsprozesse organisieren und kundenorientiert bearbeiten kann. Dabei soll er zeigen, dass er unter Anwendung von Textverarbeitung sowie Tabellenkalkulation recherchieren, dokumentieren und kalkulieren kann. Teil 2: Wirtschafts und Sozialkunde: Prüfungszeit 60 Minuten schriftlich fallbezogene Aufgaben zu allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge der Berufs und Arbeitswelt Kundenbeziehungsprozesse: Prüfungszeit 150 Minuten schriftlich komplexe und berufstypische Arbeitsaufträge zur handlungsorientierten Bearbeitung Seite 6 von 7

7 Fachaufgabe in der Wahlqualifikation: Fallbezogenes Fachgespräch, Prüfungszeit 20 Minuten Als Zugangsweg zum Fallbezogenen Fachgespräch kann man aus zwei Alternativen auswählen: Report Variante Grundlage für das Fachgespräch ist ein max. dreiseitiger Report pro WQ, die der Prüfling über durchgeführte betriebliche Fachaufgaben anfertigt. Die beiden Reporte müssen spätestens am Tag der schriftlichen Prüfung abgegeben werden. Die Auswahl der Aufgabe erfolgt durch den Prüfungsausschuss. Klassische Variante Grundlage für das Fachgespräch ist eine von zwei vom Prüfungsausschuss zu Auswahl gestellten praxisbezogenen Aufgaben. Der Prüfling erhält eine Vorbereitungszeit von 20 Minuten. Seite 7 von 7

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Koordinierungsstelle der Wirtschaft Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Mehr

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement

Neuordnung der Berufsausbildung. Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Neuordnung der Berufsausbildung Kaufmann für Büromanagement und Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation (3 Jahre) Konzept Büroberufe bisher Bürokaufmann/Bürokauffrau (3 Jahre)

Mehr

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement im Rahmen des Ausbilder/-innen-Treffens der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck, 20. November 2014 Aus

Mehr

Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement

Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement Historie 1989/92: 3 Büroberufe: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für

Mehr

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Seite 2 Seite 3 Seite 4 Ausbildungsrahmenplan Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse u. Fähigkeiten Während der gesamten Ausbildung zu vermitteln: 1. Ausbildungsbetrieb,

Mehr

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen 1 Herzlich willkommen im Haus der Handelskammer Bremen 2 Tagesordnung 1. Kurze Einführung in das Berufsbild 2. Wahlqualifikationen 3. Prüfungswesen 4. Beschulung 5. Verschiedenes / Austausch Ende der Veranstaltung

Mehr

Neuordnung der Büroberufe

Neuordnung der Büroberufe Neuordnung der Büroberufe Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachangestellte/r für Bürokommunikation 1999 2001: BIBB veröffentlicht

Mehr

Verordnung. vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 72 vom 17. Dezember 2013)

Verordnung. vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 72 vom 17. Dezember 2013) über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement / zur Kauffrau für Büromanagement (Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung BüroMKfAusbV) vom 11. Dezember 2013 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt

Mehr

Neuordnung der Büroberufe

Neuordnung der Büroberufe Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement Gliederung Inhalt 1. Hintergründe 2. Struktur des Ausbildungsberufes

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und zur Kauffrau für Büromanagement BüroMKfAusbV Büromanagementkaufleute-Ausbildungsverordnung vom 11. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4125),

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Basisinformationen zum neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Stand: August 2013 1 von 17 Inhaltsverzeichnis Vorab in Kürze... 3 Auf einen Blick: Der neue Kaufmann/die neue Kauffrau

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Gliederung 1. Mitarbeiter der zuständigen Stelle 2. Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Rechtsgrundlagen Zuständigkeiten Dauer der Berufsausbildung Struktur der Berufsausbildung

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Basisinformationen der Brandenburgischen Kommunalakademie zur Neuordnung der Berufsausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement 1 Ihre Ansprechpartner Marco Paßberg Telefon: 0331 23028 20 Telefax: 0331

Mehr

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule Staatliche Berufsschule II Memmingen Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule 1 Gliederung 1. Gründe für eine Neuordnung 2. Wesentliche Änderungen 3. Entwicklung des Rahmenlehrplans

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement. Informationsveranstaltung 2014

Kaufmann/-frau für Büromanagement. Informationsveranstaltung 2014 Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationsveranstaltung 2014 Inhalt Historie Wesentliche Inhalte der Neuordnung der Büroberufe Ausbildungsinhalte Prüfungen Bestehensregelung Zusatzqualifikation Kontaktdaten

Mehr

Automobilkaufmann/Automobilkauffrau

Automobilkaufmann/Automobilkauffrau Automobilkaufmann/Automobilkauffrau /15 26.11.2014 28.04.2015 /16 24.11.2015 03.05.2016 /2017 23.11.2016 Abschlussprüfung Sommer 2017 10.05.2017 Buchhändler/-in 25.11./26.11.2014 28.04./29.04.2015 24.11./25.11.2015

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (Office Manager) Die Neuordnung der Büroberufe 2012 2014 Wilfried Malcher (Stand: 18.07.2013) www.einzelhandel.de Zum Inhalt Die Vereinbarungen von 2011 (Folie 3) Grundverordnung

Mehr

Ausbildung. Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement. Der Kurs für OlympiasiegerInnen und die, die es werden wollen! Berufsbegleitend flexibel modular

Ausbildung. Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement. Der Kurs für OlympiasiegerInnen und die, die es werden wollen! Berufsbegleitend flexibel modular Ausbildung Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement Der Kurs für OlympiasiegerInnen und die, die es werden wollen! Berufsbegleitend flexibel modular Alexander Resch Magdalena Neuner Barbara Engleder www.hwk-muenchen.de

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Bereich Aus- und Weiterbildung Folie 1

Neuordnung der Büroberufe. Bereich Aus- und Weiterbildung Folie 1 Neuordnung der Büroberufe Bereich Aus- und Weiterbildung Folie 1 Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf: Kaufmann/-frau für Büromanagement Bereich

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Eckdaten zum neuen Beruf - Inkrafttreten zum 1. August 2014 - Nachfolgeberuf

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Durchführungshinweise zur Ausbildung im Ausbildungsberuf. Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. in der öffentlichen Verwaltung in Hessen

Durchführungshinweise zur Ausbildung im Ausbildungsberuf. Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. in der öffentlichen Verwaltung in Hessen Durchführungshinweise zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement in der öffentlichen Verwaltung in Hessen Zur Durchführung der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur

Mehr

Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement AGENDA 1 Begrüßung 2 Die neue Ausbildungsordnung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement 3 Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Mehr

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service- und Kundendienstleistungen Verkaufspreise kalkulieren Qualitätsstandards sichern Markt

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel vom 14. Februar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9 vom 28. Februar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und / zur Kauffrau für Spedition und vom 26. Juni 2004 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1902 vom 28. Juni 2004) Auf Grund des 25 Abs.

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin Vom 16. Juli 2004 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement A n m e l d u n g z u m L e h r g a n g A n f a h r t s s k i z z e A u s b i l d u n g s v e r b u n d T e l t o w e. V. B i l d u n g s z e n t r u m d e r I H K P o t s d a m Anmeldung (bitte per Post

Mehr

Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement. 22.01.2014, Berlin

Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement. 22.01.2014, Berlin Informationsveranstaltung zum neuen Büroberuf Kaufmann/frau für Büromanagement 22.01.2014, Berlin AGENDA 1 Begrüßung 2 Die neue Ausbildungsordnung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement 3 Die Erstellung

Mehr

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel Kaufmann/-frau im Einzelhandel Inhalte: 1. Prüfungsablauf schriftlich und mündlich 1.1 Einladung zur Prüfung 2. Prüfungsaufgaben 2.1 Gebundene Aufgaben 2.2 Ungebundene Aufgaben 2.3 Handlungsorientierte

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Wirtschaftsförderung LÜBECK

Wirtschaftsförderung LÜBECK Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation erledigen innerbetrieblich Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und übernehmen bereichsbezogene kaufmännisch-verwaltende

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement Kaufmann/-frau für Büromanagement Inhalte: 1. Prüfungsablauf 1.1Einladung zur Prüfung 1. Prüfungsaufgaben 2.1 Gebundene Aufgaben 2.2 Ungebundene Aufgaben 2.3 Handlungsorientierte Prüfungen 3. Inhalte der

Mehr

Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA)

Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA) Ilea Philipp Teamwork. Bei uns spielt man sich gegenseitig den Ball zu! Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PIA) Crailsheim. Alles, was Stadt braucht. Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Berufsausbildung in der Bundesverwaltung Ausbildungsberuf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Die gemeinsame Ausbildungsordnung für Wirtschaft und Verwaltung Erläuterungen zu den Entwürfen des Ausbildungs-

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013

Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule. Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement an der Louis-Leitz-Schule Infoveranstaltung am 12.12.2013 Kaufmann/-frau für Büromanagement Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche

Mehr

OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen, Berlin 2. Lernkonferenz: Kompetenzorientierung in der beruflichen Bildung

OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen, Berlin 2. Lernkonferenz: Kompetenzorientierung in der beruflichen Bildung Konsequenzen der für den Neuordnungsprozess von kaufmännischen Berufen Beispiel: Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (KfBM) 1 Agenda Kurze Vorstellung Neuordnungsverfahren beim KfBM Struktur des neuen

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung. zum Buchhändler und zur Buchhändlerin. vom 15. März 2011

Verordnung. über die Berufsausbildung. zum Buchhändler und zur Buchhändlerin. vom 15. März 2011 über die Berufsausbildung zum Buchhändler und zur Buchhändlerin vom 15. März 2011 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 11 vom 21. März 2011) Auf Grund des 4 Absatz 1 in Verbindung mit 5 des

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau

Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Vom 23. Juli 2002(abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 2764 vom 26. Juli 2002) Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe IGM-FACHDIALOG Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe Prof. Dr. Vera G. Meister Stuttgart, 24.01.2013 2 Überblick 10 Jahre

Mehr

Gestreckte Abschlussprüfung Kaufleute im Einzelhandel www.schwaben.ihk.de

Gestreckte Abschlussprüfung Kaufleute im Einzelhandel www.schwaben.ihk.de Gestreckte Abschlussprüfung Kaufleute im Einzelhandel Inhalte Kaufleute im Einzelhandel Kompetenzen Auswahl: 3 aus 8 Modulen (à 3 Monate) A U S B I L D U N G Kernkompetenzen profilgebende Beratung, Ware,

Mehr

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Berufsausbildung in der Bundesverwaltung Ausbildungsberuf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Die gemeinsame Ausbildungsordnung für Wirtschaft und Verwaltung Einführung in das Ausbildungsund Prüfungskonzept

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Die wer wir sind Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland betrachten wir die Banken- und Finanzwelt aus einer anderen Perspektive. Wir gestalten

Mehr

Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin

Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin Vom 30. Juni 1999 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs.2des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969 (BGBl. I.

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel. Auszüge aus dem Bildungsplan

Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel. Auszüge aus dem Bildungsplan Neuordnung Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel Auszüge aus dem Bildungsplan Stundentafel Pflichtbereich 1.Jahr 2. Jahr 3. Jahr Religion / Ethik 1 1 1 Deutsch 1 1 1 Gemeinschaftskunde

Mehr

Verordnung. ab 01. Oktober 2007 bis 31. Juli 2012 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 2270 vom 04. September 2007)

Verordnung. ab 01. Oktober 2007 bis 31. Juli 2012 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 2270 vom 04. September 2007) über die Erprobung abweichender Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen in der Berufsausbildung im Einzelhandel in dem Ausbildungsberuf Kaufmann im Einzelhandel Kauffrau im Einzelhandel (EzHdlAusbErprV)

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

Integrierte Praxisteile (IPT)

Integrierte Praxisteile (IPT) Integrierte Praxisteile (IPT) 1. Stundendotation 4 H 5 H 6 H Beruflicher Unterricht 4 2. Didaktische Hinweise und Allgemeine Bildungsziele Im IPT-Projekt im Rahmen des Unterrichts wenden die Lernenden

Mehr

IT-System-Elektroniker/-in

IT-System-Elektroniker/-in IT-System-Elektroniker/-in Schwerpunkte in der Praxis Planen und Installieren von IT-Systemen und Netzwerken einschließlich deren Stromversorgung Service und Support für interne und externe Kunden Anpassen

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als 1 Durchstarten als Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Energielösungen für den Norden 2 Energielösungen für

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel Vom 16. Juli 2004 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 14.

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen / zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen )

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen / zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen ) über die Berufsausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau ) vom 17. Mai 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 24 vom 22. Mai 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes

Mehr

Verordnung. 1 Struktur und Gegenstand der Erprobung

Verordnung. 1 Struktur und Gegenstand der Erprobung über die Erprobung abweichender Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen in der Berufsausbildung im Einzelhandel in dem Ausbildungsberuf Kaufmann im Einzelhandel Kauffrau im Einzelhandel (EzHdlAusbErprV)

Mehr

(für Prüfungsteilnehmer/-innen, deren Ausbildung ab dem 01.09.2002 begonnen hat)

(für Prüfungsteilnehmer/-innen, deren Ausbildung ab dem 01.09.2002 begonnen hat) Die IHK informiert: Report Merkblatt zum Aufbau und Inhalt des Reports Abschlussprüfung Industriekaufmann/-frau (für Prüfungsteilnehmer/-innen, deren Ausbildung ab dem 01.09.2002 begonnen hat) Auszug aus

Mehr

Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Oberbergischer Kreis Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement 10_B-1140702-5-kfb Ausbildungsinfo OBERBERGISCHER KREIS DER LANDRAT Impressum Herausgeber: Oberbergischer Kreis Der Landrat Moltkestraße 42 51643

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel vom 14. Januar 1987 (BGBI. I S. 153 vom 22. Januar 1987) Aufgrund des 25 des Berufsbildungsgesetzes vom 14.

Mehr

I n h a l t s ü b e r s i c h t

I n h a l t s ü b e r s i c h t über die Berufsausbildung zum Verkäufer / Verkäuferin und zum Kaufmann im Einzelhandel / zur Kauffrau Im Einzelhandel 1 vom 16. Juli 2004 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 38 vom 26. Juli

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Kaufmann im Einzelhandel/Kauffrau im Einzelhandel

Kaufmann im Einzelhandel/Kauffrau im Einzelhandel Kaufmann im Einzelhandel/Kauffrau im Einzelhandel Gestreckte Abschlussprüfung für Ausbildungsverhältnisse ab 01.07.2009 Am 24.03.2009 wurde die neue Erprobungsverordnung im Ausbildungsberuf Kaufmann/ Kauffrau

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

Ausbildung + Fach-Abi. Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser

Ausbildung + Fach-Abi. Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser Ausbildung + Fach-Abi Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser Doppelqualifikation mit Ausbildung + Fach-Abi: Berufsausbildung + Fachhochschulreife Ausbildung + Fach-Abi:

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

222 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2000 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 22. März 2000

222 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2000 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 22. März 2000 222 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2000 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 22. März 2000 Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Berufsausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste/

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bachelor of Arts, Public Management... 3. Verwaltungsfachangestellte/r... 4. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement...

Inhaltsverzeichnis. Bachelor of Arts, Public Management... 3. Verwaltungsfachangestellte/r... 4. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement... Inhaltsverzeichnis Bachelor of Arts, Public Management... 3 Verwaltungsfachangestellte/r... 4 Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement... 5 Informatikkauffrau/Informatikkaufmann... 6 Bauzeichner/in (Schwerpunkt

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Teil 1 und Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Teil 1 und Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Teil 1 und Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung Informationsveranstaltung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement am 24. März 2015 im Haus der Arbeitgeberverbände

Mehr

Kaufmann für Versicherung und Finanzen. Abschlussprüfung. Vortrag von Franz A. Scheuermann

Kaufmann für Versicherung und Finanzen. Abschlussprüfung. Vortrag von Franz A. Scheuermann Kaufmann für Versicherung und Finanzen Abschlussprüfung Vortrag von Franz A. Scheuermann Die Prüfungsstruktur Kompetenzen Inhalte Prüfungsbereiche Fachrichtung Versicherung Fachrichtung Finanzberatung

Mehr

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufmännische Richtung Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation übernehmen hauptsächlich Assistenz- und Sekretariatsaufgaben sowie teilweise Sachbearbeiterfunktionen. Im Unternehmen

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

Vom 1. Juli 2012 (geändert durch die Dritte Verordnung zur Änderung und Aufhebung von Fortbildungsprüfungsverordnung vom 21.

Vom 1. Juli 2012 (geändert durch die Dritte Verordnung zur Änderung und Aufhebung von Fortbildungsprüfungsverordnung vom 21. Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation/ Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation Vom 1. Juli 2012 (geändert durch die Dritte

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Anbieter. Witt. Schulungszentr. um GmbH. Angebot-Nr. 00815729. Angebot-Nr. Bereich. Umschulung. Preis

Anbieter. Witt. Schulungszentr. um GmbH. Angebot-Nr. 00815729. Angebot-Nr. Bereich. Umschulung. Preis Kaufmann/-frau für Büromanagement (IHK) - verkürzte Arbeitszeit im Praktikum in Plauen Angebot-Nr. 00815729 Bereich Angebot-Nr. 00815729 Anbieter Umschulung Preis Dieses Angebot ist zur Förderung mit Bildungsgutschein

Mehr

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt »AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt SeminarCenterGruppe kostenfreie InfoHotline 0800 593 77 77 »AbiPlus«weil Abi mehr sein kann»abiplus«ist ein dreijähriges Programm der ecolea

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Warum zur LzO? Für die LzO spricht vieles, z. B. die Bilanzsumme von über 8 Milliarden Euro, die 120 Filialen im gesamten Oldenburger Land oder die starke Anbindung an das große Netzwerk des Sparkassenverbundes.

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung

Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung Seite 1 von 4 Anlage 1 zu 8 Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung Abschnitt A: Berufsprofilgebende

Mehr

Industriekaufmann Industriekauffrau

Industriekaufmann Industriekauffrau Gunter Krieg, Ralph Rakemann Vorbereitung auf die Mündliche Prüfung Industriekaufmann Industriekauffrau Report Präsentation Fachgespräch 14. Auflage Bestellnummer 80670 Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte

Mehr

Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft

Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule Neuwied Berufsbildende Schule Wirtschaft Berufsfachschule I Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung Berufsfachschule II Fachrichtung Betriebswirtschaft Berufsfachschule I Fachrichtung

Mehr

Weil. Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden?

Weil. Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden? Azubi bei AWISTA Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden? Weil Industriekauffrau in einem großen Unternehmen zu sein, war schon immer mein Traum. Am Computer arbeiten, planen und organisieren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 1. Lernfeld 1: Den Einzelhandelsbetrieb erkunden und präsentieren... 13 1.1 Lern- und Arbeitstechniken... 13 1.2 Wirtschaftliche Grundlagen... 15 1.3 Funktionen und

Mehr

Informationen und Ausbildungsinhalte der Kaufleute für Bürokommunikation

Informationen und Ausbildungsinhalte der Kaufleute für Bürokommunikation Informationen und Ausbildungsinhalte der Kaufleute für Bürokommunikation Während der gesamten Ausbildung lernen die Auszubildenden im Ausbildungsbetrieb beispielsweise: wie man Arbeits- und Organisationsmittel

Mehr