Beratung und Qualifizierung rund um die Schiene 2015/2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beratung und Qualifizierung rund um die Schiene 2015/2016"

Transkript

1 Beratung und Qualifizierung rund um die Schiene 2015/2016 DB Training, Learning & Consulting Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem durch:

2 2

3 Vorwort Legen Sie Aufgaben, die nicht zu Ihrem Kerngeschäft gehören, in die Hände eines Partners, dem Sie vertrauen, damit Sie sich auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren können. Rolf Wagner Liebe Kundin, lieber Kunde, sehr geehrte Interessenten, DB Training unterstützt seine Kunden sowohl bei der Erfüllung nationaler als auch europäischer gesetzlicher Anforderungen. Aktuell besteht die Herausforderung für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVUs) in der Liberalisierung des europäischen Schienenverkehrs. Es gilt, die gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien zu erfüllen bzw. sicher mit ihnen umzugehen und unter dem Einfluss der Liberalisierung handlungssicher, geschäfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese neuen, zumeist strengeren Anforderungen der EU beziehen sich u. a. auf die Fahrzeuginstandhaltung, auf den Bahnbetrieb oder auf das Sicherheits- und Risikomanagement der EVUs. Doch nicht nur Technik, Fahrzeuge und Systeme sind davon betroffen, sondern v. a. die Mitarbeiter der EVUs, die für die Erfüllung und Umsetzung der EU-Vorgaben Sorge tragen. Darüber hinaus ergeben sich zusätzliche Herausforderungen: Die Mitarbeiter müssen z. B. mit der verstärkten Wettbewerbssituation am Markt umgehen können (Vertrieb), sich auf grenzüberschreitenden europäischen Personenverkehr einstellen (Fremdsprachenkenntnisse) oder professionell mit älteren oder behinderten Fahrgästen umgehen. Für die Unternehmen erfordern die veränderten Rahmenbedingungen eine kontinuierliche Pflege und Überprüfung der Mitarbeiterkompetenzen, wie z. B. der technischen und praktischen Handlungskompetenzen, betriebswirtschaftlichen Kompetenzen und Soft Skills sowie Management-, Sozial- und Sprachkompetenzen. Die Auseinandersetzung mit Vorschriften kann komplex und zeitraubend sein. Darüber hinaus kann ein Verstoß gegen Spezifikationen oder Anforderungen hohe Risiken mit sich bringen. Im vorliegenden Branchenkatalog 2015/2016 zeigen wir Ihnen, welche Beratungsleistungen und Qualifizierungen DB Training anbieten kann, um Sie bei dieser Auseinandersetzung zu unterstützen. Wir beraten Sie jederzeit gerne und freuen uns auf Ihre Anfragen. Mit herzlichen Grüßen Heiko Scholz Leiter Kundenmanagement 3

4 4 Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Katalog auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personen- und Berufsbezeichnungen gelten gleichwohl für beide Geschlechter.

5 Inhalt Inhalt 9 Sicherheit im Bahnbetrieb 19 Professionelle Instandhaltung 31 Fundierte Aus- und Weiterbildung 47 Erfolgreicher Vertrieb 54 Allgemeine Geschäftsbedingungen 5

6 Kontakt Beratung und Buchung Sie wünschen eine individuelle Beratung oder eine auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnittene Qualifizierung? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre und beraten Sie gerne. Sie möchten sich anmelden oder haben noch Fragen? Nutzen Sie den freundlichen und kompetenten Service unseres Servicemanagements. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen zu folgenden Themen gerne zur Verfügung: Erstkontakt für Fragen, Anregungen und Kritik Anmeldung, Teilnahmebestätigung und Anfahrtsbeschreibung Umbuchung und Stornierung Zertifikate und Urkunden Teilnahmegebühren und Abrechnung Tel.: Fax: Montag bis Freitag, 8.00 bis Uhr Übrigens: Die Seminare finden in den Trainingszentren von DB Training, bei Ihnen im Haus oder in ausgesuchten Hotels statt. Bei mehrtägigen Seminaren sind die anfallenden Übernachtungskosten nicht im Preis enthalten. Individuelle Beratung: Rolf Wagner Tel.:

7 Event 12. Fachkongress für Eisenbahnbetriebsleiter und Sicherheitsmanager November 2015, Leipzig Zusammenarbeit von Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen effektiv und sicher gestalten! Diskutieren Sie auf dem 12. EBL-Kongress aktuelle rechtliche und sicherheitsrelevante Themen! Sie erfahren, welche Neuerungen im Betriebsregelwerk auf Sie zukommen und wie diese für Ihre Arbeit zu bewerten sind. Referenten aus Eisenbahnverkehrsund Infrastrukturunternehmen sowie Wissenschaft und Behörden informieren Sie kompakt. Nehmen Sie am dritten, optional buchbaren Workshop-Tag zum Thema Sicherheitsmanagementsysteme von morgen Auswirkungen der Arbeit 4.0 teil! Sie erarbeiten hier konkrete Fallbeispiele aus der Praxis. Folgende Themen erwarten Sie auf unserer Veranstaltung: Betriebsregelwerk für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Änderungen bewerten und umsetzen Gefahr der Ablenkung Erarbeiten Sie Ablenkungsquellen und Lösungen für den Umgang damit CSM-Monitoring Vorgaben verstehen Vier gute Argumente für Ihre Teilnahme: Kompakt: Erhalten Sie die wichtigsten aktuellen Informationen zum Thema Vernetzt: Treffen Sie Kollegen und knüpfen Sie wertvolle neue Kontakte Praxisnah und praxisrelevant: Nutzen Sie die Erfahrungen der Referenten für Ihr eigenes Unternehmen Interaktiv: Nutzen Sie unsere Sessions, um gezielt Erfahrungen zu speziellen Fachthemen auszutauschen Bitte notieren Sie sich folgende Termine: November 2015: Kongress 13. November 2015: optionaler Workshop-Tag zum Thema Sicherheitsmanagementsysteme Das Kongressprogramm finden Sie im Internet unter: 7

8 8

9 Sicherheit im Bahnbetrieb Mit System zu mehr Effizienz und Erfolg Sicherheitsmanagement, Risikomanagement und CSM-Monitoring sind die Stichworte, wenn es um einen sicheren Betrieb Ihrer Schienenfahrzeuge geht. Managementsysteme und qualifizierte Mitarbeiter bilden hier die Bausteine für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Das von der EU-Richtlinie 2004/49/EG vorgeschriebene, unternehmensinterne Sicherheitsmanagement, das für jedes Eisenbahnverkehrsunternehmen in Deutschland verbindlich ist, stellt die Eisenbahnunternehmen vor deutliche Herausforderungen. Neben einer entsprechenden Sicherheitsordnung sind zahlreiche Verfahren zur Einhaltung der geltenden Normen, die Durchführung von Risikobewertungen, Schulungsprogramme für das Personal etc. vorzunehmen. Im Rahmen dieser Richtlinie bieten wir Ihren Mitarbeitern eine breite Palette an sicherheitsrelevanten Qualifizierungsmöglichkeiten: von Zertifizierungsprogrammen über Gefährdungsanalysen bis hin zum Stressmanagement. 9

10 Sicherheit im Bahnbetrieb Qualifizierungsprogramm Safety-, Qualitätsund Risikomanagement Bereiten Sie sich gezielt auf rechtliche Anforderungen vor! Angesichts technischer Innovationen und des steigenden Drucks durch Wettbewerb und Regulierung sind Sie gefordert, die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Qualitätsprobleme können Ihr Unternehmensergebnis negativ beeinflussen. Wir unterstützen Sie dabei, komplexe Aufgaben im Qualitätsmanagement professionell und nachhaltig zu meistern. Sie erfahren an praktischen Beispielen, wie Sie Qualitätsmanagement aufbauen, Qualität planen, auditieren und verbessern. Sichern Sie sich so einen Wettbewerbsvorteil und den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens! Risiken können der Zielerreichung Ihres Unternehmens im Weg stehen. Mit einem Risikomanagement können Sie Risiken und deren Systemzusammenhänge ganzheitlich beurteilen. Mit DB Training erlernen Sie die wichtigsten Methoden kennen, die Risiken in Ihrem Unternehmen professionell zu managen. Sie lernen intensiv an praktischen Beispielen, wie Sie ein Risikomanagementsystem aufbauen. Die veränderten nationalen und europäischen Vorgaben haben weitreichende Folgen für Ihr Sicherheitsmanagementsystem (SMS), das Sie kontinuierlich entwickeln müssen. Beim Thema Sicherheit spielen das Management, die Technik, die Sicherheitskultur und der Faktor Mensch eine wichtige Rolle. In unserem Qualifizierungsprogramm lernen Sie, wie Sie Ihre Handlungsoptionen prüfen und geeignete Maßnahmen für Ihr SMS beschreiben. Sie lernen, Systemaudits des SMS durchzuführen und Sicherheitskultur zu bewerten. Durch systematische Analyse von Beinahe-Unfällen können Sie die Risiken für Ihr Unternehmen kontrollieren. Um all diese Herausforderungen zu meistern, nutzen Sie unser Qualifizierungsprogramm zu den drei Fachrichtungen Safety-, Qualitäts- und Risikomanagement! Sie können sich in unterschiedlichen Kompetenzstufen qualifizieren (Beauftragter Manager Auditor). Erlangen Sie im Anschluss ein anerkanntes Zertifikat. Wie Sie sich optimal auf veränderte rechtliche Rahmenbedingungen vorbereiten: Lernen Sie, welche Rollen und Verantwortungen Sie in einer Beauftragtenorganisation haben Anforderungen aus Gesetzen und Normen an die Managementsysteme verstehen Anerkannte Methoden anwenden Wie Sie Audits erfolgreich planen und durchführen Erlangen Sie ein Grundverständnis für Projekt- und Wissensmanagement und die Begleitung von Veränderungsprozessen Erkennen Sie die Bedeutung von Soft Skills, wie Moderations-, Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten, für Ihre Aufgaben 10

11 Sicherheit im Bahnbetrieb 11

12 Sicherheit im Bahnbetrieb Den Bahnbetrieb sicher durchführen Simulationstraining im Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt (EBD) Erleben Sie das Eisenbahnwesen in seiner ganzen Komplexität! Das Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt bietet Ihnen eine realistische Simulation des Bahnbetriebes auf ca. 500 Quadratmetern Fläche. Mithilfe von originalen bzw. originalgetreu nachgebildeten Stellwerken können Sie die Betriebsabläufe auf der Modellanlage steuern. Machen Sie sich fit, um im echten Betrieb sicher zu handeln! Sie haben im Eisenbahnbetriebsfeld die Möglichkeit, völlig gefahrlos Störungen zu simulieren. Im Regelbetrieb selten vorkommende Ereignisse können Sie ebenfalls darstellen. Üben Sie die einzelnen Handlungsschritte ein und testen Sie Handlungsoptionen aus ganz ohne Gefahr, mit wenig Aufwand und sehr realitätsnah! Nutzen Sie das Eisenbahnbetriebsfeld für die praxisnahe Qualifikation Ihrer Mitarbeiter! Die Miniatur-Realität im Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt ermöglicht Ihnen, praxisnah aus- und weiterzubilden ob im Bahnbetrieb, seiner Steuerung oder der Disposition. Unser Tipp: Grundlagen-Seminar Bahnbetrieb im Eisenbahnbetriebsfeld (EBD) (Vc5001) Praktischer Bahnbetrieb Grundlagen Zugmeldebetrieb und Zugleitbetrieb im Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt (EBD) (Vc5020) Oder besichtigen Sie das Eisenbahnbetriebsfeld mit Ihrer kompletten Abteilung! Weitere Informationen zum Eisenbahnbetriebsfeld finden Sie im Internet unter: (Suchbegriff EBD ) 12

13 Sicherheit im Bahnbetrieb Praktischer Bahnbetrieb Grundlagen Zugmeldebetrieb und Zugleitbetrieb im EBD Verschaffen Sie sich in diesem Seminar einen Überblick der Grundlagen des Zugmeldebetriebes und des Zugleitbetriebes (ZLB). In einer guten Mischung aus Theorie und Praxis lernen Sie diese kennen. Mit praktischen Übungen u. a. im Eisenbahnbetriebsfeld (EBD) können Sie gelernte Theorie in die Praxis umsetzen. Personen, die sich auf die Prüfung zum Eisenbahnbetriebsleiter vorbereiten, sowie Fach- und Führungskräfte, die Grundlagen der Eisenbahnsicherheit und des Betriebes erlernen wollen Es sind Grundkenntnisse im Bahnbetrieb erforderlich. Folgende Themen werden behandelt: Sicherheitsanforderungen an die Betriebsführung kennenlernen Praxis: Wenden Sie theoretisches Wissen im Betriebsfeld an Lernen Sie die Grundlagen des Zugleitbetriebs verstehen Praktische Übungen am Zugleitbetrieb-Simulator (ZLB) durchführen Nach dem Seminarbesuch können Ihre Mitarbeiter den Bahnbetrieb auf Strecken mit Zugleitbetrieb sicher und effektiv durchführen. Dies unterstützt Ihre sicherheitsrelevanten und wirtschaftlichen Zielvorgaben. Seminarnummer: Vc5020 / Dauer: 2 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter:

14 Sicherheit im Bahnbetrieb Erfolgreich mit belastenden Ereignissen am Arbeitsplatz umgehen psychische Erste Hilfe im Betrieb Unternehmen in sicherheitsrelevanten Bereichen erleben es immer wieder, dass für ihre Mitarbeiter belastende Situationen entstehen, die außerhalb des normalen Arbeitsalltages stehen. Das sind z. B. Personenunfälle im Gleisbereich, verbale Übergriffe durch Kunden oder Arbeitsunfälle in der Werkstatt. Unterstützen Sie die betroffenen Mitarbeiter dabei, das Geschehene zu verarbeiten und gesund zu bleiben! Psychische Erste Hilfe kann jeder jeder, der gut darauf vorbereitet ist! Unsere Angebote bereiten Sie und Ihre Mitarbeiter gezielt darauf vor, psychische Erste Hilfe leisten zu können. Das betrifft die Gespräche mit betroffenen Mitarbeitern, aber auch mit Angehörigen. Erweitern Sie Ihre Prozesse des Krisenmanagements um die psychosozialen Aspekte Etablieren Sie beispielsweise ein Betreuungskonzept! Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete! Unser Angebot für Sie ist umfassend von präventiven Schulungen für Ihre Risikoberufsgruppen über Seminare für Notdienste und kollegiale Laienhelfer. Darüber hinaus bieten wir auch Coachings für Führungskräfte an. Sie lernen, wie Sie heikle Mitarbeiter- oder Angehörigengespräche kompetent führen. Bereiten Sie sich und Ihre Mitarbeiter vor! 14

15 Sicherheit im Bahnbetrieb Professionelle Begleitung bei der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen am Arbeitsplatz Lassen Sie sich bei der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen professionell und methodisch kompetent begleiten! Mit fünf Trainings- und Beratungsmodulen zur Gefährdungsanalyse erhalten Sie alle relevanten Informationen. Sie lernen, mit unserer Unterstützung Analysen durchzuführen und auszuwerten. Mitglieder des Bewertungsteams, z. B. Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Mitglieder der Interessenvertretung keine Folgende Themen werden behandelt: Baustein 1: Informationsveranstaltung Erhalten Sie einen Überblick über das Instrument zur Erfassung psychischer Belastungen bei Gefährdungsbeurteilungen (VDV-Verfahren) Lernen Sie Ziele, Möglichkeiten und Grenzen des Verfahrens kennen Baustein 2: Verfahrensschulung Erhöhen Sie Ihre Handlungssicherheit bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung Üben Sie die Erfassung und Beurteilung psychischer Belastungen an einem praktischen Beispiel Baustein 3: Konsensrunde Führen Sie die individuellen Bewertungen zusammen Verabschieden Sie eine gemeinsame Bewertung als Ergebnis der Gefährdungsermittlung Leiten Sie Maßnahmen ab und dokumentieren Sie diese nachhaltig Baustein 4: Monitoring-Workshop Monitoren Sie die veranlassten Maßnahmen Nachhaltigkeit schaffen: Leiten Sie weitere belastungsreduzierende und gesundheitsförderliche Maßnahmen ab Baustein 5: Beratungsleistung Unser Angebot: Wir beraten Sie individuell Nutzen Sie unsere flankierende Unterstützung, z. B. bei der Zusammensetzung des Teams, der Auswahl der Arbeitsplätze, der Ergänzung der Checkliste und bei Interviewtrainings Vermeiden Sie durch die Gefährdungsanalyse gesundheitliche Beeinträchtigungen Ihrer Mitarbeiter! So können Sie Maßnahmen ableiten, um Fehlbelastungen zu reduzieren und Wertschöpfung sowie Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Buchungshinweise: Die Bausteine erhalten Sie einzeln buchbar als exklusive Veranstaltungen für Ihr Unternehmen. Bitte buchen Sie die Bausteine in numerischer Reihenfolge, da diese inhaltlich aufeinander aufbauen! Seminarnummer Titel Dauer Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: Wa5412 Informationsveranstaltung 1 Tag Wa5413 Verfahrensschulung 1 Tag Wa5414 Konsensrunde 1 Tag Wa5415 Monitoring-Workshop 1 Tag Wa5416 Beratungsleistung tageweise 15

16 Sicherheit im Bahnbetrieb Erfolgreiches Stressmanagement für Fach- und Führungskräfte Resilienz Die innere Widerstandskraft stärken In diesem Seminar beschäftigen Sie sich mit den Ursachen Ihres Stresserlebens und lernen effektive Bewältigungsstrategien kennen. Neben theoretischen Grundlagen erlernen Sie zahlreiche Techniken, Ihre Stressauslöser zu erkennen und den Stress zu reduzieren. Insbesondere bearbeiten Sie stressauslösende Situationen aus dem beruflichen Kontext, um Ihre Leistungsfähigkeit langfristig zu erhalten. Fach- und Führungskräfte aller Ebenen, die effektives Stressmanagement erlernen möchten keine Folgende Themen werden behandelt: Setzen Sie sich mit den Hintergründen zur Entstehung von Stress auseinander Kommen Sie dem Stress auf die Spur und erkennen Sie Ihre persönlichen Stressauslöser Machen Sie sich mit Stressbewältigungsstrategien vertraut Gewinnen Sie einen Einblick in Mentaltraining und die Rolle der Gedanken: wie Sie stressauslösende Gedanken verändern können Erlernen Sie den richtigen Einsatz von Entspannungsmethoden Ihre Mitarbeiter optimieren ihre Fähigkeiten, Leistungsfähigkeit sowie Wohlbefinden langfristig zu verbessern. Verringern Sie so das Risiko stressinduzierter Erkrankungen. Sie senken Ihren Krankenstand und stärken damit Ihre Wirtschaftlichkeit! Sie erlernen mentale und praktische Bewältigungsstrategien, um mit schwierigen Situationen noch besser umzugehen. Lernen Sie das Konzept der Resilienz kennen! Identifizieren Sie Ihre persönlichen Resilienz-Faktoren, um Ihre innere Widerstandskraft zu erhöhen! Auf diese Weise machen Sie einen wichtigen Schritt, um Ihre Selbstfürsorge und Eigenverantwortung zu steigern. Mitarbeiter und Führungskräfte, die besonderen Herausforderungen im Arbeitsalltag begegnen keine Folgende Themen werden behandelt: Erfahren Sie mehr über Stress und Stressverstärker sowie mögliche Stressbewältigungsstrategien Lernen Sie das Konzept der Resilienz der inneren Widerstandskraft kennen Erfahren Sie mehr zum Thema psychische Gesundheit und wie Sie widerstandsfähiger werden Erlernen Sie Stressbewältigungsstrategien und erarbeiten Sie Ihren eigenen Anti-Stress-Fahrplan Tipps und Tricks, wie Sie Ihre eigene Belastbarkeit stärken Stärken Sie Ihre Mitarbeiter im Umgang mit schwierigen Situationen und Stress im Berufsalltag! Sie steigern so die Arbeitseffizienz und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter. Langfristig wirkt sich dies auch positiv auf die Motivation und Gesundheit Ihrer Mitarbeiter aus. Seminarnummer: Wa5330 / Dauer: 2 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: Seminarnummer: Wa5340 / Dauer: 1 Tag Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: 16

17 Sicherheit im Bahnbetrieb Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz Sie erfahren, wie Sie sensibel und verantwortungsvoll mit psychisch erkrankten oder vorübergehend leistungsgeminderten Mitarbeitern umgehen. Ihr Vorteil: Sie können rechtzeitig eingreifen. Sichern Sie Ihrem Unternehmen die Erfahrung und das Know-how! Sie erhalten gezielte Handlungshilfen für Ihren Führungsalltag. Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Personaler. keine Folgende Themen werden behandelt: Sensibilisieren Sie sich für die Bedeutung der psychischen Gesundheit von Mitarbeitern und Führungskräften Erfahren Sie, wie Sie mit sensiblen Themen wie psychische Erkrankungen und betroffenen Mitarbeitern verantwortungsvoll umgehen Praxistauglich: wie Sie die Förderung der psychischen Gesundheit in den operativen Führungsalltag integrieren Minimieren Sie personelle und wirtschaftliche Auswirkungen psychischer Erkrankungen in Ihrem Unternehmen! Tragen Sie durch eine gesundheitsgerechte Führung zu einem gesundheitsförderlichen Betriebsklima bei! Stress erfolgreich meistern Unfälle bewältigen für Triebfahrzeugführer Bereiten Sie sich in diesem Seminar auf potenziell belastende Ereignisse wie z. B. Schienensuizid in Ihrem Berufsalltag vor! Sie erfahren mehr über typische physische und psychische Reaktionen nach einer belastenden Situation. Sie lernen Bewältigungsstrategien und Unterstützungsangebote kennen. Analysieren Sie Ihre eigenen Stressbewältigungsstrategien und lernen Sie neue Formen des Umgangs kennen! So sorgen Sie für einen stressfreien Alltag und bleiben gesund! Das Seminar richtet sich an Triebfahrzeugführer. keine Folgende Themen werden behandelt: Setzen Sie sich mit den Ursachen und Wirkungen von Stress auseinander Erkennen Sie, welche Stressfaktoren Ihr Arbeitsfeld kennzeichnen Machen Sie sich mit typischen physischen und psychischen Reaktionen nach einem belastenden Ereignis vertraut Analysieren Sie Ihre eigenen Bewältigungsstrategien und lernen Sie weitere Methoden der Stressbewältigung, wie z. B. Entspannungstechniken, kennen Verschaffen Sie sich einen Überblick der Unterstützungsmöglichkeiten nach einem traumatischen Erlebnis In diesem Seminar erlernen Ihre Mitarbeiter Möglichkeiten, um psychisch belastende Ereignisse zu bewältigen, sowie effektive Strategien zur Stressbewältigung. So reduzieren Sie das Risiko stressbedingter Erkrankungen und krankheitsbedingter Ausfälle in Ihrem Unternehmen. Seminarnummer: Wa1560 / Dauer: 1 Tag Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: Seminarnummer: Wa5104 / Dauer: 2 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: 17

18 18

19 Professionelle Instandhaltung Veränderungen qualifiziert begegnen Damit ein zuverlässiger und störungsfreier Betrieb der Schienenfahrzeuge gewährleistet werden kann, bedarf es einer fachgerechten Instandhaltung und Wartung. Wichtig ist hierbei die stetige Anpassung an sich verändernde Rahmenbedingungen, Neuerungen in den entsprechenden Richtlinien und selbstverständlich an den neuesten Stand der Technik. Um die Anforderungen der in Europa eingeführten, für die Instandhaltung zuständigen Stelle Entity in Charge of Maintenance (ECM) zu erfüllen, ist hochqualifiziertes Personal notwendig. DB Training bietet Ihnen eine professionelle Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter nach Herstellervorgaben. Diese erfolgt durch unsere langjährig erfahrenen, kompetenten Trainer, die den Teilnehmern durch praktische Trainings an originalen Fahrzeugeinrichtungen einen direkten Transfer des Gelernten in den Arbeitsalltag ermöglichen. Machen Sie Ihr Personal mit unseren Schulungen sicher im Umgang mit ECM und erreichen Sie mit uns als Ihrem Qualifizierungspartner eine qualitätsorientierte Instandhaltung. 19

20 Professionelle Instandhaltung Zugsicherungstechnik und Zugfunkanlagen fachgerecht instand halten Nutzen Sie unsere praxisnahen Seminare, um sich für die Instandhaltung von Zugsicherungsanlagen und Zugfunkendgeräten zu qualifizieren! Wir bieten Ihnen Qualifizierungen zu punktförmigen Systemen wie auch zu Linienzugbeeinflussungen auf den Strecken der DB Netz AG. Unsere Seminare basieren auf den Vorgaben der Hersteller zur Wartung und Instandhaltung. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Qualifizierung in der Instandhaltung! Setzen Sie gelernte Theorie direkt in die Praxis um! Unser Seminarangebot umfasst für alle Systeme jeweils: ein Grundseminar für Mitarbeiter, die noch keine Erfahrung mit Zugsicherungssystemen haben ein Aufbauseminar für Mitarbeiter, die bereits ein Grundseminar für ein anderes System absolviert haben. So können Sie Ihre Vorkenntnisse optimal einbringen! Profitieren Sie auch von den Übungsmöglichkeiten in unserem Zentrum für Fahrzeugtechnik in Troisdorf! Hier finden Sie Originalanlagen für alle gängigen Zugsicherungssysteme, die für das deutsche Schienennetz zugelassen sind. Trainieren Sie an originalen Zugsicherungsanlagen, ohne die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge zu beeinträchtigen! Systematische Störungssuche fachkundig ausführen lernen: Zu unserem Leistungsspektrum zählt ebenso die Instandhaltung von Fahrzeugendgeräten des Zugfunks. Nutzen Sie unsere Seminare für MESA 23 (Rt2463), ZFM 21 (Rt2464) und das System CGR 3000 (Rt2466). Sie können sich selbstverständlich auch für Arbeiten an analogen Anlagen ausbilden lassen. In unseren Seminaren lernen Sie, alle vorgeschriebenen Arbeiten und die systematische Störungssuche fachkundig auszuführen. Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter: 20

21 Professionelle Instandhaltung Instandhaltung ETCS Alstom Atlas 200 Werden Sie zum Spezialisten für die Wartung der Zugsicherungseinrichtung European Train Control System (ETCS) der Bauart Alstom Atlas 200! Sie erfahren, wie Sie die Anlage sachgerecht warten und instand halten. Lernen Sie, die erforderlichen Mess- und Prüfmittel anzuwenden! Nach dem Seminar können Sie die vorgeschriebenen Wartungsund Instandhaltungsarbeiten an der Fahrzeuganlage verantwortlich durchführen. Mitarbeiter, die Zugsicherungsanlagen instand halten und ihre Kenntnisse auf die Atlas 200-Fahrzeuganlagen erweitern wollen Sie haben eine abgeschlossene elektrotechnische Berufsausbildung. Idealerweise haben Sie an einem Grundseminar einer konventionellen Fahrzeugeinrichtung zur Linienzugbeeinflussung (LZB) teilgenommen, zum Beispiel dem Grundseminar LZB 80 (Rt5880) bzw. LZB mit MVB (Rt5870). Folgende Themen werden behandelt: Ihre Grundlagen: Verstehen Sie die Funktion und Wirkungsweise des ETCS-Systems Aufbau und Funktion der Atlas 200 und des ARBE C-Funksystems kennen lernen Systemzusammenhänge verstehen: Machen Sie sich mit Funktion und Komponenten der Odometrie vertraut Überblick: Verbindung zur Streckeneinrichtung und Balisenantenne Praxisteil: den Trainborne-Testkoffer anwenden Lernen Sie die Funktion der Train Recorder Unit (TRU) kennen Handlungssicher werden: Mess- und Prüfmittel anhand der Inspektion und Fehlersuche anwenden Instandhaltung Zugfunk Technik (Fahrzeugausrüstung) Sie erhalten einen Überblick über den Aufbau und die Funktionen der Zugfunk- und Fahrzeugeinrichtung. Sie können die betreffenden Instandhaltungsarbeiten an den Zugfunksystemen fachgerecht durchführen. Mit dem Seminar erlangen Sie die Voraussetzungen, um am Aufbauseminar Instandhaltung GSM-R (MESA 23) (Rt2463) bzw. Instandhaltung GSM-R (ZFM 21) (Rt2464) teilzunehmen. Mitarbeiter, die Zugfunkanlagen instand halten Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung in Elektrotechnik oder Fernmeldetechnik. Folgende Themen werden behandelt: Erarbeiten Sie sich die Grundlagen zum analogen und digitalen Zugfunk Lernen Sie die Grundlagen der Nachrichtenübertragung kennen Setzen Sie sich mit den Fahrzeugausrüstungen DB, DR und Digital auseinander Lernen Sie das Bedienen von Zugfunkanlagen Erfahren Sie, welche Mess- und Prüfmittel zum Einsatz kommen Prüfen Sie die Antennen und deren Leitungen Durch die fachgerechte Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter schaffen Sie die Grundlagen, um die Instandhalterfunktion erfolgreich wahrzunehmen. Im umfangreichen Praxistraining üben Ihre Mitarbeiter, die erforderlichen Arbeiten sicher und selbstständig durchzuführen. Schaffen Sie die Grundlagen, um die Instandhalterfunktion wahrzunehmen! Sorgen Sie für die fachgerechte Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter! Den Dokumentationspflichten zur rechtssicheren Instandhaltung Ihrer Triebfahrzeuge kommen Sie mit dem Training nach. Sie weisen nach, dass Sie nur Personal mit der erforderlichen Sachkenntnis einsetzen. Seminarnummer: Rt5888 / Dauer: 10 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: Seminarnummer: Rt2461 / Dauer: 2 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: 21

22 Professionelle Instandhaltung Instandhaltung GSM-R (Fahrzeugausrüstung), Dualmode, CabRadio MTRS (MESA 23) Sie lernen den Aufbau und die Funktion von GSM-R Zugfunkanlagen vom Typ MESA 23 der Firma Hörmann Funkwerke Kölleda kennen. Durch die theoretischen und praktischen Seminarinhalte können Sie Zugfunkanlagen dieses Typs warten und Servicearbeiten fachgerecht ausführen. Mitarbeiter, die GSM-R Zugfunkanlagen des Typs MESA 23 instand halten Sie haben das Seminar Instandhaltung Zugfunk, Technik (Fahrzeugausrüstung) Grundlagenseminar (Rt2461) oder das Seminar Instandhaltung Zugfunkanlagen GSM-R, ZFM 21 (Center Systems) (Rt2464) erfolgreich abgeschlossen. Folgende Themen werden behandelt: Erarbeiten Sie sich die Grundlagen der GSM-R Zugfunkanlagen des Typs MESA 23 Lernen Sie die Inbetriebnahme und Bedienung der Anlage und der Endgeräte kennen Setzen Sie sich mit der Wartungsvorschrift auseinander Machen Sie sich ausführlich mit den Maßnahmen für das Laden von Software vertraut Erfahren Sie, welche Mess- und Prüfmittel zum Einsatz kommen Erlernen Sie das Tauschen von Komponenten Durch die fachgerechte Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter schaffen Sie die Grundlagen, um die Instandhalterfunktion erfolgreich wahrzunehmen. Im umfangreichen Praxistraining üben Ihre Mitarbeiter, die erforderlichen Arbeiten sicher und selbstständig durchzuführen. Instandhaltung der PZB (Indusi)- Fahrzeugeinrichtung I 60 R Erfahren Sie, wie Sie PZB-Anlagen der Bauart I 60 R professionell warten! In diesem Seminar machen Sie sich mit der Anlage und den Herstellervorgaben vertraut. Sie lernen, Fehler und Störungen systematisch zu suchen und zu beseitigen. Mitarbeiter der Instandhaltung, die selbstständig an der Fahrzeugeinrichtung I 60 R arbeiten wollen Sie verfügen über eine abgeschlossene elektrotechnische Berufsausbildung oder einen entsprechenden Bildungsstand. Folgende Themen werden behandelt: Ihr gelungener Einstieg: allgemeine Grundlagen der induktiven Zugbeeinflussung kennenlernen Verstehen Sie Aufbau und Wirkungsweise der Fahrzeugeinrichtung I 60 R Vertiefen Sie Ihr Fachwissen: Funktionsbeschreibung der einzelnen Systemkomponenten Ihre Praxis: Mess- und Prüfmittel zur Instandhaltung der Anlage fachgerecht anwenden Systematische Fehlersuche und Störungen beheben Lernen Sie, die erforderlichen Fristarbeiten durchzuführen Wie Sie Datenspeicher sachgerecht auslesen und auswerten Durch die fachgerechte Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter schaffen Sie die Grundlagen, um die Instandhalterfunktion erfolgreich wahrzunehmen. Sie weisen nach, dass Ihre Mitarbeiter die erforderlichen Sachkenntnisse besitzen. Nach erfolgreicher Prüfung können Sie Ihre Mitarbeiter berechtigen, selbstständig die entsprechenden Arbeiten auszuführen. Seminarnummer: Rt2463 / Dauer: 3 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: Seminarnummer: Rt5811 / Dauer: 10 Tage Detaillierte Informationen zum Seminarangebot erhalten Sie unter: 22

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Die heutigen Herausforderungen an das Projektmanagement In unserer heutigen dynamischen Umwelt sehen wir uns vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Mehr

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager Ausbildung Betrieblicher Gesundheitsmanager Ausbildung Viele Unternehmen und Organisationen übernehmen zunehmend Verantwortung für die Gesundheit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Fakt ist: Gute Arbeitsbedingungen

Mehr

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung Gastro-& Hotelberatung Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Inhaltsverzeichnis Leistungsspektrum Beratung & Coaching Gastromietpersonal freiberuflichen Köchen

Mehr

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs I: Team- und Konfliktmanagement 28. und 29. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs II Führungsinstrumente

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

SHEQ-Managementpolitik

SHEQ-Managementpolitik Die HOYER-Gruppe hat sich für die Einhaltung des SHEQ-Systems höchste Standards gesetzt und es sich zur Aufgabe gemacht, im gesamten Unternehmen ein starkes Sicherheitsbewusstsein zu schaffen. Ziel ist

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

Success Trainings. Training für Führungskräfte und Mitarbeiter

Success Trainings. Training für Führungskräfte und Mitarbeiter Success Trainings Training für Führungskräfte und Mitarbeiter 1 Inhalt Editorial 3 Key Performance Indicators (KPI) 4 FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) 5 Projektmanagement Rail 6 Interner

Mehr

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training FUTURE-Training Change Management Das 3 x 3tägige Trainingsseminar für Führungskräfte und Mitarbeiter, die vor der Aufgabe stehen, umfangreichere Veränderungen im Unternehmen auf den Weg zu bringen, ganzheitlich

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

GB Netzbetrieb. Moderne Betriebsführung in der ÖBB ÖBB-Infrastruktur/Organisationseinheit (Klassifizierungsstufe) Titel für Folie/Präsentation

GB Netzbetrieb. Moderne Betriebsführung in der ÖBB ÖBB-Infrastruktur/Organisationseinheit (Klassifizierungsstufe) Titel für Folie/Präsentation GB Netzbetrieb Moderne Betriebsführung in der ÖBB ÖBB-Infrastruktur/Organisationseinheit (Klassifizierungsstufe) Titel für Folie/Präsentation Geschäftsbereich Betrieb - Leistungsportfolio Steuerung Zugverkehr

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Lehrgänge 2014 Emsland

Lehrgänge 2014 Emsland Lehrgänge 2014 Emsland Berufsbegleitende Lehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v. Unter Lizenz und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v., DGQ, bietet die Professional

Mehr

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit THINKING AHEAD MOVING FORWARD Mit Sicherheit mehr Sicherheit! Der Bereich consulting security & safety existiert bei Hellmann bereits

Mehr

Soziale Dienstleistungen für Unternehmen

Soziale Dienstleistungen für Unternehmen Soziale Dienstleistungen für Unternehmen 3 Ihre Vorteile durch Betriebliche Sozialberatung Unternehmen setzen heute mehr denn je auf Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Motivation ihrer Mitarbeiter.

Mehr

Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI.

Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI. Müssen Sie Ihre Informationen schützen? Werden Sie aktiv mit ISO/IEC 27001 von BSI. ISO/IEC 27001 von BSI Ihre erste Wahl für Informationssicherheit BSI ist die Gesellschaft für Unternehmensstandards,

Mehr

Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen

Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Partner für eine starke berufliche Zukunft. www.faw.de Unser Rezept für ein gesund funktionierendes Unternehmen...... Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Ihre Mitarbeiter

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement

Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement Ein gutes Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz wird für Unternehmen als Arbeitgeber und gesellschaftliche Akteure immer wichtiger. Die

Mehr

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting Herzlich Willkommen bei Verkaufs-Prinzip.de die Umsatzstrategie. Was genau erwartet Sie? Verkaufs-Prinzip.de steht für qualifizierte Neukundengewinnung, kompetentes

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016

IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016 Nordwind Solution Elbgarten 8a 22605 Hamburg 0049 40 8550543 0049 1712611129 info@nordwind-solution.de www.nordwind-solution.de IHK Zertifikatslehrgang Business-Coach 2015/2016 Wir bilden nach den bundesweit

Mehr

Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte. Jetzt auch in Braunschweig möglich!

Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte. Jetzt auch in Braunschweig möglich! Aus- und Weiterbildung für Datenschutzbeauftragte Jetzt auch in Braunschweig möglich! Qualifikation zum Datenschutzbeauftragten: Aus- und Weiterbildung bei BEL NET Hohe Anforderungen an Datenschutzbeauftragte

Mehr

Reglement für die Ausbildung zum Mitglied und Tutor der Insopor Zen Akademie

Reglement für die Ausbildung zum Mitglied und Tutor der Insopor Zen Akademie Seite 1 von 10 Reglement für die Ausbildung zum Mitglied und Tutor der Insopor Zen Akademie Inhalt: 1. Allgemeines 2. Fachtechnische Kommission 3. Finanzielles 4. Anforderungen an das Lehrzentrum 5. Ausbildung:

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen.

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Business Consulting DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Die Saudi Railways Organization möchte das Angebot im Personen- und Güterverkehr zwischen

Mehr

balancierten Führungspersönlichkeit

balancierten Führungspersönlichkeit DER Wegbegleiter zur balancierten Führungspersönlichkeit DAS INDIVIDUELLE HEALTH MANAGEMENT-PROGRAMM Was ist IN BALANCE? IN BALANCE ist ein individuelles Health Management-Programm für Ihre Führungskräfte

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015 Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A052/2015 Ansprechpartner Sven Langner Abteilung Vertrieb-Training-Coaching Telefon 0251 7186-8412 Mail Sven.Langner@rwgv.de

Mehr

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Energieverbrauch bremsen Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Das Problem... Energieversorgung wird zur großen Herausforderung für die mittelständische Industrie... und seine Lösung Rechtssicher Energiekosten

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 pixelio, Rainer Sturm Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 2. Halbjahr Hessischer Verwaltungsschulverband Verwaltungsseminar Darmstadt Inhaltsverzeichnis 2 Interkommunale Zusammenarbeit 3 Entwickeln

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten In Kooperation mit mobbing-net Wir wenden uns an Sie als erfahrene Berater und Beraterinnen Diese Weiterbildung gibt Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Herzlichen Glückwunsch an alle neu- und wiedergewählten Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung.

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

BETRIEBLICHE GESUNDHEITFÖRDERUNG Gesundheit als Quelle Ihres Erfolges

BETRIEBLICHE GESUNDHEITFÖRDERUNG Gesundheit als Quelle Ihres Erfolges BETRIEBLICHE GESUNDHEITFÖRDERUNG Gesundheit als Quelle Ihres Erfolges Katalog für 2011 HOLZRICHTER-BERATUNGEN Dipl.-Psych. Thurid Holzrichter Dipl.-Psych. Sara Lena Weinhold Dipl.-Psych. Sabine Nordmann

Mehr

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der Richtlinie des Arbeitskreises Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.v. - GDD - Verabschiedet von den Mitgliedern der

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Führung in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Regionale Angebote für Führungskräfte Fachkräfte gewinnen, Mitarbeiter binden, die Arbeitgebermarke

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Ablauf der Zertifizierung / Zertifizierung von Organisationen Prof. Kathrin Winkler / Prof. Jürgen Müller Agenda 1. Fortbildungsweg 2. Projektarbeit und dpüf Prüfung

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG!

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! B.W.L. / Betriebswirtschaft weniger langweilig / 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training mit Planspielen Sie finden BWL langweilig? Dann sind

Mehr

Für eine familienbewusste Personalpolitik im Gesundheits- und Pflegebereich

Für eine familienbewusste Personalpolitik im Gesundheits- und Pflegebereich für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Für eine familienbewusste Personalpolitik im Gesundheits- und Pflegebereich Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen meistern

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta Energiemanagement Sie sind Fach- oder Führungskraft und haben die Aufgabe, ein Energiemanagementsystem einzuführen oder zu verbessern? Dann sind diese Lehrgänge und Prüfungen für Sie bestens geeignet.

Mehr

Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe

Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe 1 Austausch und Sammlung in Kleingruppen Frage: Was sind Maßnahmen in Ihrer Institution, um Fachkräfte zu entwickeln und zu halten? Bleiben Sie

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Wie komme ich zum Energieaudit / Energiemanagement?

Wie komme ich zum Energieaudit / Energiemanagement? Wie komme ich zum Energieaudit / Energiemanagement? 19. Februar 2015 Volker J. Wetzel Energiekosten sparen, Gewinne steigern! symbiotherm Energieberatung Metzgerallmend 13 76646 Bruchsal Telefon: 07257

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Joachim Dettmann Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Meine Kompetenz Ihr Nutzen Ich biete langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von kirchlichen und sozialen Organisationen,

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014)

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Fachbereich 3 Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015 Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Modul 07 Seminar zum Dritten Sektor verstehen komplexe

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Recruiting Skills. für Führungskräfte und HR-Profis

Recruiting Skills. für Führungskräfte und HR-Profis Recruiting Skills Recruiting Skills für Führungskräfte und HR-Profis 1 Recruiting Skills: Treffsicher die Richtigen auswählen. Die richtigen Mitarbeiter zu finden ist nicht nur eine Frage guten Kandidatenmarketings

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Junior Sales Trainee Program

Junior Sales Trainee Program Junior Sales Trainee Program Junior Sales Trainee Program Xerox GmbH Andrea Winter Hellersbergstraße 2-4 41460 Neuss Tel. 02131 / 2248-5201 Fax 02131 / 2248-985201 Internet: www.xerox.de E-mail: andrea.winter@xerox.com

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2015 Q053 MO (3. Modul) Termin: 01.12. 02.12.2015 (3. Modul) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige

Mehr

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun.

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Kennen. Beratung. Die beste Beratung basiert auf dem Verständnis

Mehr

ACTANO Trainingskatalog

ACTANO Trainingskatalog ACTANO Trainingskatalog Dieter Walcher Juni 2014 Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem Projektmanagement.

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

KRANKENHAUS- BERATUNG

KRANKENHAUS- BERATUNG Wir sind Mitglied in folgenden Organisationen Design by www.artofvision.de Juni 2014 Brücken bauen in die Zukunft KRANKENHAUS- BERATUNG Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e. V. Deutsche Gesellschaft

Mehr

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN Führung aktiv gestalten. Führungskräftetraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94

Mehr

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Horizonte20xx Dr. Klein Wohnungswirtschaftstreffen 2007 26. und 27. November 2007 Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Prof. Dr. Annegret Reski & Dr. Stefan Goes communicare Inhalte 1 Prinzipien

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated Ausführliche Informationen zu den Kursen SINUMERIK solution line und aktuelle Termine finden Sie im Internet: www.siemens.de/sitrain-sl Möchten Sie weitere Informationen zu den Kursen der SINUMERIK solution

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

MB INTERNATIONAL GmbH

MB INTERNATIONAL GmbH - Marketing Consulting MB International GmbH MB International GmbH Marketing Consulting MB INTERNATIONAL GmbH Marketing Consulting Markus Bucher CEO Fliederweg 26, CH-8105 Regensdorf, Zürich, Switzerland

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Umgang mit Risiken traditionell oder risikobasiert?

Umgang mit Risiken traditionell oder risikobasiert? Umgang mit Risiken traditionell oder risikobasiert? Umgang mit Risiken traditionell oder risikobasiert? 12.02.2015 Swissi AG 2 Top 10 Risiken heute und morgen 55% 32% 28% 23% 16% 15% 15% 13% 13% 9% Quelle:

Mehr

Front Office Management (IST)

Front Office Management (IST) Studienbeschreibung Front Office Management (IST) IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211/86668-0 Fax +49(0)211/86668-30 info@ist.de www.ist.de Bildung, die bewegt Um die

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr