Die Marienhospitäler Gelsenkirchens

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Marienhospitäler Gelsenkirchens 3-2014"

Transkript

1 Innenleben Die Marienhospitäler Gelsenkirchens Die starken Partner für Ihre Gesundheit Impulse nach innen wie außen: Interkulturelle Woche 2014 Rückblick auf den Tag der offenen Tür im MHB MHG begrüßt neue Azubis und ehrt seine Jubilare Oberbürgermeister Baranowski zu Besuch im Sankt Marien-Hospital Buer

2 Inhalt Interkulturelle Woche Ein Faktor für Lebensqualität in Buer 6 Die Augustinus-Woche Kompetenz und Engagement vom September Be part of us 8 Vereinbarkeit weiter denken 9 Standpunkt: Basale Stimulation 10 Diabetes-Workshop für Kinder und Jugendliche 13 LICHT KAMERA ACTION! 14 Aller Anfang ist schwer 15 Tag der offenen Tür im Sankt Marien-Hospital Buer 16 Ein Erlebnistag in Lavesum 18 Patient Blood Management 19 Die Firmlinge im Krankenhaus 20 Hochkonjunktur für den Bueraner Klapperstorch 21 Innenleben kommt gerne auch zu Ihnen Und das kostenlos! 22 Medizin-Apps für Ihr Smartphone oder Tablet 23 Stimmungsvolles Sommerfest der Arche Noah 24 Vom Krankheitsopfer zum Gesundheitstäter 25 Alle Jahre wieder: MHG ehrt seine Jubilare 26 Staffelübergabe 27 Neue Gesichter am MHG und MHB 28 Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen 28 Elternschule Sankt Marien-Hospital Buer 29 MHG: Postkarte zum Erhalt des Förderturms der Zeche Holland 30 MHB: Infos - Angebote - Zeiten - Ansprechpartner 30 Mit sozialer Kompetenz und Fachwissen 31 Erfolgreiche Re-Auditierung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Marienhospital Gelsenkirchen 32 MHG: Infos - Angebote - Zeiten - Ansprechpartner 32 Prüfungen zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellen (PKA) 33 Buchtipps 34 Mitgliedschaften und Zertifizierungen 35 Impressum 36 4 Der Tag der Wirtschaft führte Oberbürgermeister Frank Baranowski ins Sankt Marien-Hospital Buer. Dieses Krankenhaus ist in seiner Wahrnehmung ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den Standort und obendrein ein Faktor für Lebensqualität. 7 Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2014 senden die beiden Marienhospitäler Gelsenkirchens Impulse nach innen und nach außen. 9 6 Liebe Leserin, lieber Leser, die Augustinus-Woche spiegelt vom September 2014 Ich lade Sie ein, sich bei der Lektüre der vorliegenden Ausgabe mit einem vielfältigen Programm auf sozialer wie medizinischer Ebene eine Essenz aus dem breiten Leistungsangebot unzug durch das mannigfaltige Aktivitätenspektrum unseres Kon- unseres Unternehmensmagazins Innenleben auf einen Streifseres Konzerns wider. Verantwortung, Kompetenz und Innovation sind drei Schlagworte, die in den beiden Marienhospitälern zerns zu begeben. Gelsenkirchens wie auch in den weiteren Einrichtungen der St. Mit freundlichen Grüßen Augustinus Gelsenkirchen GmbH tagtäglich mit Leben gefüllt werden. Zu dieser Erkenntnis kam Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski im Rahmen seines Besuchs im Sankt Marien- Hospital Buer. Das Stadtoberhaupt stellte sowohl die ökonomische Bedeutung wie auch das hohe Maß an Lebensqualität Hans Christian Ihr Atzpodien Ein dicht gestaffeltes Aktionsprogramm beinhaltet die Augustinus-Woche, die im Zeitraum vom September 2014 soziale wie medizinische Themen bedient. heraus, den dieses Krankenhaus an diesem Standort garantiert. Leiter Unternehmenskommunikation Die Basale Stimulation ist ein wirkungsvolles Das war ein Festtag. Weit über Besucher Konzept zur Aktivierung der Wahrnehmungsbereiche. fanden im Juni den Weg zum Tag der offenen Tür Sie schafft Brücken zur Verständigung und im MHB. Selbsterfahrung. Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH wurde für ihre strategisch angelegte familienbewusste Personalpolitik erneut mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. 13 Der Diabetes-Workshop hilft Kindern und Jugendlichen, mit ihrer Erkrankung im Alltag umzugehen und vermittelt Freude an der Bewegung. Editorial 27 Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH begrüßte im August 2014 fünf neue Azubis in ihren Reihen, die in Verwaltungsberufen ausgebildet werden. 2 3

3 Interkulturelle Woche 2014 Die Marienhospitäler Gelsenkirchens senden Impulse nach innen und außen Diese und andere Fahnen werden während des Aktionszeitraums der Inter kulturellen Woche in den Eingangsbereichen der Marienhospitäler Gelsen kirchens aushängen Das Marienhospital Gelsenkirchen und das Sankt Marien-Hospital Buer zeigen Flagge im Rahmen der Interkulturellen Woche Gerhard Flehmig, katholischer Krankenhausseelsorger im MHG, hat seine Gedanken zu dieser Aktion aufgeschrieben: Mit Blick auf die Ereignisse der letzten Jahre und Monate im Irak, in Afghanistan, in Syrien, in Israel und auch in der Ukraine wird doch mehr als deutlich, wie schwer sich Menschen damit tun, andere zu akzeptieren, sie zu verstehen und mit ihnen auf eine ausgeglichene Art und Weise zusammen zu leben. Durch die Unfähigkeit und manchmal auch Unwilligkeit, miteinander zu sprechen, eskalieren Konflikte, und immer wieder wird Gewalt angewandt, was eher ein Ausdruck von Hilflosigkeit ist. Ähnliches wäre bei uns ebenso möglich. Denken wir uns einmal unser Sozialsystem weg, das den allermeisten eine gewisse Befriedigung Unser Land braucht Zuwanderung, weil die Deutschen zu wenig Kinder gebären. Peter Weingarten Geschäftsführer St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH feindliche Parolen ins Feld springen. Sobald Existenzangst hinzu kommt, wird der Ton rauer und die Bereitschaft zur Gewalt steigt. Wir sollten uns nicht der unmittelbaren Bedürfnisse ermöglicht. Sobald das nicht mehr gegeben wäre, Schuldige würden für und gesucht die eigene Misere fremden- täuschen lassen. Die destruktiven Kräfte von Neid, Missgunst, Angst und Gewaltbereitschaft leben in jedem Menschen. Sie sind evolutiv in uns angelegt. Nur weil wir sie lange nicht gespürt haben, heißt das nicht, dass sie nicht da sind. Deswegen ist es notwendig, sich der Schwierigkeiten und der Chancen des Miteinanders in einer Gesellschaft bewusst zu werden und bewusst zu bleiben. Es ist hilfreich, miteinander Anfangs waren uns Italiener oder Spanier auch fremd, heute empfinden wir das gar nicht mehr so. Gerhard Flehmig Krankenhausseelsorger Marienhospital Gelsenkirchen umgehen zu lernen, in gegenseitiger Unterschiedlichkeit und Respekt und nach gemeinsamen Regeln. Ein so eingeübter Umgang miteinander ermöglicht unvore ingenomm e n e Beziehungen, und diese wiederum sind ein Schutzschild gegen Fremdenfeindlichkeit. Die Kirchen in Deutschland stoßen von daher seit über 20 Jahren jedes Jahr neu im September Wir brauchen einander, lernen viel voneinander und verbessern gegenseitig unsere Lebensqualität. Frank Netz Technischer Leiter St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH die Interkulturelle Woche an, in der durch Aktionen, Veranstaltungen und Feste das Miteinander in der Gesellschaft gepflegt werden soll. Im Gelsenkirchen Marienhospital gestalten wir dazu eine Aktion, die wie ein stummer Impuls nach außen wirkt. Auf Fahnen, die von der Decke im Eingangsbereich herabhängen, werden die Ein- und Austretenden mit dem kulturellen Reichtum unseres Personals bekannt gemacht. Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen arbeiten bei uns in vielen verschiedenen Professionen und alle mit dem gleichen Ziel. Wir möchten damit als Signal nach außen senden, dass wir das als Wert betrachten. Aber auch nach innen senden wir Impulse in Imke Bredehöft Krankenhausseelsorgerin Marienhospital Gelsenkirchen Wir wären doch auch froh, wenn wir auf der Flucht Hilfe bekommen würden, oder? die Gruppe der Patienten und in die Gruppe der Mitarbeitenden. In der Interkulturellen Woche ( ) erhalten die Mitarbeiter s, die sie Bewusstsein bildend auf das Thema hin Sven Clasvogt Leiter der Küche Marienhospital Gelsenkirchen Wie oft und wie gerne gehen wir zum Essen in ausländische Restaurants. ansprechen möchten. Die Patienten erhalten auf ihren Essentabletts Handzettel, die anregen möchten, das Miteinander wertzuschätzen. Auf der Speisekarte für alle im Haus wird jeden Tag ein internationales Gericht besonders hervorgehoben. So versuchen wir mit unseren Möglichkeiten daran mitzuwirken, dass wir eine offene Gesellschaft sind und bleiben. Zur Interkulturellen Woche 2014 kommen erstmalig auch Teamfahnen zum Einsatz 4 5

4 Verantwortung Ein Faktor für Lebensqualität in Buer Die Augustinus-Woche: Kompetenz und Engagement vom September 2014 Oberbürgermeister Frank Baranowski zu Besuch im MHB Fachkompetenz trifft soziales Engagement: Im Rahmen einer konzentrierten Aktionswoche präsentiert sich die Der Tag der Wirtschaft gehört zu den Terminen, die das Gelsenkirchener Stadtoberhaupt gern St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH in ihren vielseitigen Facetten und in gewisser Regelmäßigkeit wahrnimmt, um Unternehmen am Standort Gelsenkirchen zu besuchen und sich aus erster Hand über Entwicklungen und Befindlichkeiten informieren An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die Kerninhalte der die gerade beim Beginn einer Reanimation bestehen können, stimmt bis zuletzt. Im Zentrum dieses Vortrags- und Diskus- zu lassen. Im Rahmen dieser Themenreihe besuchte Oberbürgermeister Frank Baranowski am Augustinus-Woche. abzubauen. sionsabends stehen die Themen Testamente, Erbverträge und 31. Juli das Sankt Marien-Hospital Buer. Vermächtnisse sowie Vermögensübertragungen zu Lebzeiten. Interkulturelle Woche 2014 im MHG und MHB Awareness-Tag zum Thema Kopf- und Hals-Tumore Fragen zu diesen Themengebieten werden kompetent beant- Gemeinsam mit Stadtrat Dr. Christopher führer Peter Weingarten, Verwaltungsdirek- In der Woche vom September 2014 beteiligen sich das Die Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Plastische Ope- wortet. [ms] Schmidt (Vorstand für Wirtschaftsförderung, tor Bernd Ebbers sowie der Ärztliche Direktor Marienhospital Gelsenkirchen sowie das Sankt Marien-Hospital rationen des Marienhospitals Gelsenkirchen beteiligt sich an Gelsendienste, Recht und Ordnung, Bürgerser- Priv.-Doz. Dr. Klaus-Dieter Stühmeier beglei- Buer an der Interkulturellen Woche Impulse nach innen einer europaweiten Aufklärungskampagne zum Thema Hals- vice) erlebte der Oberbürgermeister zunächst teten ihre Gäste während des Rundgangs. An- wie nach außen sollen bewirken, das interkulturelle Miteinan- und Kopftumore. In Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum eine Führung durch das Krankenhaus und be- schließend kam es im Rahmen des rund zwei- der in unserer Gesellschaft noch stärker wertzuschätzen. Emscher-Lippe wirkt die von Prof. Dr. Philipp Dost geführte kam viele Abläufe des Arbeitsalltags im MHB stündigen Besuches zu einem gemeinsamen Klinik am 24. September 2014 zwischen 12 und 18 Uhr an anschaulich vor Augen geführt. Geschäfts- Erfahrungsaustausch. Italienische Woche im Sankt-Marien-Hospital Buer der Bahnhofstraße am Gelsenkirchener Aktionstag mit. Das Stadtoberhaupt im Fachgespräch mit Geschäftsführer Peter Weingarten In Kooperation mit dem Hotel-Restaurant La Scala veranstaltet die Küche im Sankt Marien-Hospital Buer eine kulinarische Spezialitätenwoche. Vom September 2014 werden im täglichen Wechsel landestypische Gerichte serviert nach Ori- Fortbildungsveranstaltung: Diabetologie Im Fokus Das Schloss Berge ist am 24. September 2014 zwi- ginalrezepten von Alfio Scuderi, Küchenchef des angesagten schen 18 und 21 Uhr Schauplatz einer Fortbildungs- Feinschmeckerrestaurants in Buer. veranstaltung der Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie. Prof. Dr. Wilhelm Nolte sowie weitere Nach der Gesprächsrunde fasste Oberbür- spielsweise dafür, dass auch viele Menschen Reanimationstraining für Erwachsene und Kinder im MHG Referenten aus dem MHG geben einem Fachpubli- germeister Frank Baranowski seine Eindrücke aus dem südlichen Münsterland, aus dem Kreis Im Rahmen der bundesweiten Woche der Wiederbelebung kum einen Überblick über die Diagnostik und Therapie zusammen: Ich habe mich heute davon über- Recklinghausen, hierher kommen. Das MHB ist findet am 23. und 24. September 2014 im Eingangsbereich des diabetischen Fußsyndroms. zeugen können, dass das Sankt Marien-Hos- unbestritten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Marienhospitals Gelsenkirchen ein Reanimationstraining pital Buer nach wie vor ein sehr leistungsfähi- sowie ein Faktor für die Lebensqualität in Buer. für Laien statt. Pflegekräfte und ärztliches Personal unserer Vortrag zum Thema Testamente und Vermächtnisse im St. Der Oberbürgermeister genoss eine exklusive Führung durch das MHB ges Krankenhaus ist. Das gilt speziell für den Standort Buer, aber auch für andere Regionen. Das Thema Geburtshilfe im MHB sorgt bei- Deshalb bin ich sehr froh, dass dieses Haus hier besteht, stabil ist und weiterhin eine Perspektive hat. [ms] Intensivstationen werden allen interessierten Besuchern kompetent zur Seite stehen. Am Standort tätige Notärztinnen und Notärzte werden versuchen, Vorbehalte, Hürden und Ängste, Vinzenz-Haus Rechtsanwalt und Notar Dr. Frank Raguse führt am 25. September 2014 ab 18 Uhr durch die Veranstaltung Selbstbe- 6 7

5 Verantwortung Be part of us Das Marienhospital Gelsenkirchen präsentierte sich beim PJ-Tag als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen Vereinbarkeit weiter denken: St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH erhält erneut das Zertifikat zum audit berufundfamilie Dichtes Gedränge herrschte beim jüngsten Tag entwicklung standen ihnen Rede und Antwort. Die Studentinnen und Studenten nutzten die- Viele Kontakte sind entstanden. Und diese Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH wur- Der Konzern, der gegenwärtig Mitarbei- und Caren Marks, Parlamentiarische Staats- ben. Die langfristige Sicherung der personellen der Ausbildungsstätten im Audimax der Me- Wir sind schon zum dritten Mal bei dieser Ver- ses Angebot gerne. Sie erkundigten sich vor werden wir in der Zukunft pflegen, verspricht de am 17. Juni 2014 in Berlin für ihre strate- terinnen und Mitarbeiter beschäftigt, zählt zu sekretärin im Bundesministerium für Familie, Basis sowie die Verbesserung der Arbeitgebe- dizinischen Fakultät der Universität Duisburg- anstaltung vertreten, so Johannes Norpoth allem nach dem PJ-Unterricht, Möglichkeiten Johannes Norpoth. gisch angelegte familienbewusste Personal- insgesamt 322 Unternehmen, die im Rahmen Senioren, Frauen und Jugend, das Zertifikat rattraktivität eines modernen Unternehmens Essen. Bietet dieser so genannte PJ-Tag doch Und nutzen diese Möglichkeit gerne, um uns für Studientage, den Verdienstmöglichkei- politik zum zweiten Mal mit dem Zertifikat der Berliner Festveranstaltung aus den Hän- erhalten haben. sind damit unmittelbar verknüpft. den künftigen PJ-lern eine Möglichkeit, sich in den künftigen PJ-lern als Akademisches Lehr- ten während des Praktischen Jahres und den Großes Interesse fand auch das Gewinnspiel, zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. den von Iris Gleicke, Parlamentarische Staats- Als zweitgrößter Arbeitgeber der Stadt hat sich persönlichen Gesprächen über die Angebote krankenhaus vorzustellen. Das Marienhospital Rahmenbedingungen wie kostenlose Verpfle- bei dem ein hochwertiges Stethoskop zum sekretärin beim Bundeswirtschaftsminister die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH die Nach der Auszeichnung im Jahr 2010 wurde die der verschiedenen Krankenhäuser zu informie- bietet ihnen eine strukturierte und konzent- gung und Parkmöglichkeiten. Wir haben viele Mitmachen animierte. [uk] Fortsetzung des Auditierung bereits zum zweiten Mal erfolg- ren und zu erfahren, welches ihre konkreten rierte Ausbildung an, in der sie sich unterstützt gute Gespräche geführt, berichtet Dr. Hans- eingeschlagenen reich durchlaufen und wird mit einer bis zum Vorzüge sind. Mittendrin war der Stand des durch unsere erfahrenen Mediziner tatsächlich fit machen können für den Arztberuf. Jürgen Venn. Die Ansprechpartner des MHG in regem Austausch mit Besucherinnen und Besuchern des PJ-Tages Weges als familienfreundliches und familienbe- 31. Mai 2017 gültigen Rezertifizierung gewürdigt. Johannes Norpoth als Projektleiter und Jessica Jenrich als Projektkoordinatorin haben Marienhospitals Gelsenkir- wusstes Unter- das Zertifikat für die St. Augustinus Gelsenkir- chen positioniert. Mit dem nehmen auf die chen GmbH in Berlin persönlich entgegenge- Slogan Be part of us lud er Fahnen geschrie- nommen. [ms] die Besucher der Messe zu Information und Gespräch ein. Mehrere Chefärzte unter ihnen der Ärztliche Direktor Dr. Hans-Jürgen Venn und der Koordinator für das Praktische Jahr am MHG Priv.-Doz. Dr. Carl Zülke, Dr. Ulrich Rabs (Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie) Assistenzärztinnen und -ärzte sowie Johannes Norpoth und Dr. Jochen Jordan von der Abteilung Personal- Johannes Norpoth (hintere Reihe rechts) nahm als Projektleiter der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH das Zertifikat zum audit berufundfamilie entgegen 8 9

6 Kompetenz Standpunkt: Basale Stimulation Wiedererkennungswert durch ritualisierte und bedeutungsvolle Handlungen Kind beginnt zu lautieren oder ein Lächeln zeichnet sich ab. Muskelverkrampfungen und Spastiken lösen sich und Bewegungen werden aktiv von den Kindern ausgeführt. Es ist nicht Ist die Basale Stimulation in einigen Momenten so etwas wie eine Therapie? Ich denke schon, dass derjenige für sich etwas dazulernen kann. alleine Technik sondern es hat ganz viel mit Herz, Sinn, Gefühl Es wird vieles erfahrbar gemacht. Diese neuen Erfahrungen fin- Janet Jurkosek Was sind die zentralen Ziele der basalen Stimulation? Es geht darum, Gestaltungsmöglichkeiten für ein Zusammen- und natürlich auch deren Kombinationen. Wir unterscheiden dabei drei Wahrnehmungskanäle: den somatischen, den vesti- und Verstand zu tun. Durch regelmäßige Wiederholungen kann man erreichen, dass diese Erfahrungen für die Kinder als Hand- den in einer Atmosphäre des Wohlbefindens statt, und auf dieser Grundlage können neue Fähigkeiten entstehen. leben zu entwickeln. Ganz wichtig sind hierbei die Würde des bulären und den vibratorischen. In diesen machen wir bereits lungsschema abrufbar werden. Dann kann ein Kind erkennen: ln der Arche Noah Gelsenkirchen Menschen und der Respekt vor dem Individuum. Zentrale The- ab der zwölften Woche im Mutterleib unsere Sinneserfahrun- Aha, Wasserplätschern, Hand ins Wasser. Jetzt werde ich ge- Gibt es bei dieser Behandlung nicht eine gewisse Hemmschwel- ist Janet Jurkosek auf die Kom- men sind: das eigene Leben spüren, Sicherheit erleben, Vertrau- gen. Diese früh in der Menschwerdung angelegten Fähigkeiten waschen. le, die es zu überwinden gilt? munikationsform der basalen en aufbauen. Die Basale Stimulation hat etwas mit der eigenen nutzen wir in der basalen Stimulation. Fast immer ergeben sich Es gilt herauszufinden, wie die Kinder das empfinden. Wie re- Stimulation spezialisiert. Lebenseinstellung zu tun. Pflege steht und fällt mit dem Bezie- auf dieser Möglichkeiten, Kommunikation und Beziehung auf- Das sind dann Handlungsketten, bei denen man keine Sprache agieren sie auf Nähe, verspüren sie Scham? Nur wenige Men- hungsaufbau. An der Beziehungsqualität wird mit der basalen zubauen. braucht? schen kommen dem Kind so nah. Das hat viel mit Fingerspitzen- Die 53-jährige ausgebildete Kin- Stimulation ständig gearbeitet. Genau. Es wird versucht, über immer wiederkehrende Reize gefühl, Beziehungsaufbau und Vertrauen zu tun. Vorausgesetzt, derkrankenschwester ist, wenn Wie funktioniert das denn dann mit einem zu betreuenden Handlungen anzubahnen. So werde ich bei der Begrüßung ein dass man das Augenmerk dafür hat und seinen eigenen Kanal man so will, ein Urgestein in die- Wie würden Sie die praktische Anwendung der basalen Stimu- Kind? Kind nicht nur verbal begrüßen, sondern zum Beispiel die Be- zu dieser Beziehung auch öffnen kann, merkt man, dass der ser Einrichtung; sie gehört dem lation umschreiben? Wenn mein Gegenüber nicht mit mir reden kann, zählt Kom- grüßung auch mit Handauflegen auf die Schulter begleiten. regelmäßige Basale Stimulationsvorgang den Menschen auch Team der Arche Noah seit der Eröffnung im Jahr 2001 an. Das wichtigste Instrument sind die Hände. Sie sind das Haupt- munikation durch Gesten, Mimik und Körperkontakt. Wenn ich Durch ein gesprochenes Wort allein fühlt sich mein Gegenüber erreicht und verändert. Zum Beispiel merkt man dies am Mus- werkzeug in unserer Arbeit. Zum einen, um ein Kind zu wa- ein Kind grundpflegerisch versorge, werde ich diese Handlung noch lange nicht angesprochen. keltonus und daran, ob ich diesen durch meine Behandlung Wir haben uns mit ihr über ihre Arbeit unterhalten. schen, aber ebenso, um zu kommunizieren. Ein wichtiger Punkt natürlich verbalisierend begleiten. Ich werde dem Kind aber positiv beeinflussen kann. Oder indem mir über die Mimik ein ist dabei die Berührungsqualität. Es muss eindeutige, flächige auch eindeutige Signale setzen, dass es sich darauf einstellen Wohlgefühl mitgeteilt wird, oder dass auf einmal Eigenbewe- Berührungen geben, damit das Kind sie richtig aufnehmen kann, was als nächstes passiert. Zum Beispiel bei dem simplen gungen entstehen, die man integrieren kann. Bei Menschen mit eingeschränkter Fähigkeit zur Wahrnehmung kann. Jede flüchtige Berührung führt zu Irritationen. Entschei- Thema Waschen: Das Kind hört das Wasser plätschern, der Hör- oder beschränkter Bewegungsfähigkeit ist die Basale Stimula- dend sind Druck, Intensität und Rhythmus. Und wir bringen sinn wird angeregt und auch der Duft der Waschlotion über- Warum ist die Basale Stimulation in der Arche Noah von solch tion ein überaus wirkungsvolles Konzept zur Aktivierung der über die Hände die Einstellung zu dem Menschen, den wir be- rascht nicht, sondern wird vorab zum Riechen angeboten. Ich großer Bedeutung? Wahrnehmungsbereiche, zur Anregung primärer Körper- und treut, zum Ausdruck. kann die Situation anbahnen und begreifbar machen, indem Wir betreuen Kinder, die auf verschiedensten Ebenen wahr- Bewegungserfahrungen sowie zur Herausbildung einer non- ich die Hand des Kindes ins Wasser führe. Dies sind Rituale, die nehmungsgestört sind. Bei den Kindern ist die Wahrneh- verbalen Mitteilungsform. Bei schwerstmehrfach behinderten Ist es nur die Berührung, auf die sich die Basale Stimulation immer wieder durchgeführt werden. mung zur Außenwelt gestört, aber auch die Selbstwahr- Kindern wie auch Erwachsenen kann mit einfachsten Mit- stützt? nehmung. Dies greift Basale Stimulation auf und schafft teln versucht werden, ihnen den Zugang zu ihrer Umgebung Nein, das Spektrum der Möglichkeiten ist viel größer. Alle un- Wie erkennen Sie denn, dass Ihre Therapie fruchtet, dass die Brücken zur Verständigung und Selbsterfahrung. und ihren Mitmenschen zu eröffnen und ihre Lebensqualität zu sere fünf Sinne sind durch die Maßnahmen der basalen Stimu- Reize, die Sie setzen, tatsächlich wahrgenommen werden? 10 bereichern. lation erreichbar. Hören, Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken Die Erfolge sieht man in kleinsten Reaktionen der Kinder. Ein 11

7 Engagement Wie gelingt denn die Umsetzung im Alltag? Jedes neue Pflegekonzept ist am Anfang schwierig in die Praxis umzusetzen. Ich gebe meine Erfahrungen stetig weiter. Es ist ein ständiger Prozess. Es gibt Menschen, die dies antreiben und Menschen, die gerne mitgenommen werden. Auch in der Ausbildung wird Basale Stimulation gelehrt, das gibt die Möglichkeit, Kollegen und Kolleginnen in der praktischen Umsetzung von der Wirksamkeit zu überzeugen. Berührungen sind wesentliche Sinneserfahrungen für Menschen mit Wahrnehmungsstörungen Kann man sich diese Zeit überhaupt nehmen? Es gibt viele kleine Dinge, die man in wenigen Sekunden einbauen kann. Anderes erfordert Zeit, Geräte, Material oder besondere Maßnahmen. Über den Förderverein unserer Einrichtung werden in der Arche Noah zusätzliche Stellen finanziert, Kommuniaktion erfolgt nicht allein über Worte, sondern bei der basalen Stimulation über Berührungen und wir können uns Extras anschaffen, die die Basale Stimulation unterstützen zum Beispiel eine Rollstuhlschaukel, Nestschaukel oder Musikinstrumente. Wir können mit dieser Unterstützung auch Ausflüge unternehmen und Besonderes umsetzen, wie die tiergestützte Therapie mit Lamas. Basale Stimulation findet bei uns an vielen Stellen im Tagesablauf statt; eigentlich bei allem, was wir mit den Kindern machen. Oft ist Kreativität bei den Angeboten gefragt: Ein Kind, das nicht essen kann, kann trotzdem schmecken. Und Schmecken allein ist schon eine mächtige Sinneserfahrung, die Spaß und Lust bereiten kann. Es gibt viele einfache Dinge, die man tun kann. Ob ich einen Pullover nur einfach über den Kopf ziehe, oder ob ich vorher kurz durch eine Berührung an der Stirn spüren lasse, was jetzt kommt, das macht einen Unterschied. Bei all dem ist wichtig, dass wir unserem Gegenüber nicht unser Zeitschema überstülpen, sondern ihm die Zeit geben, die Dinge in der für ihn richtigen Geschwindigkeit zu erleben und zu verarbeiten. Wie vermitteln Sie diese Maßnahme denn den Eltern der betreuten Kinder? Für uns sind die Eltern die Pflegeexperten für ihr Kind, die wir auf keinen Fall bevormunden wollen. Nur wenn es gelingt, ein Vertrauensverhältnis zueinander aufzubauen, sind beide Seiten offen für neue Ideen. So können wir Eltern das Konzept der basalen Stimulation nahe bringen und selbst an der Vielfalt ihrer Erfahrungen im Umgang mit dem Kind teilhaben. [ub] Diabetes-Workshop für Kinder und Jugendliche Mädchen und Jungen lernen für den Alltag mit ihrer Erkrankung Puh! Ist das anstrengend! Seilspringen, Klettern, Hampelmann auf dem Trampolin, Balancieren Und das drei Minuten lang! Beim morgendlichen Zirkeltraining kamen die zehn Mädchen und Jungen, die einen Teil ihrer wohlverdienten Ferien statt am Strand beim Diabetes-Workshop im Marienhospital Gelsenkirchen verbringen, ordentlich ins Schwitzen. Die Schulungsteilnehmer erleben auch in diesem Jahr ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Dabei haben die recht theoretischen Inhalte wie die Insulintherapie, die Abläufe des Stoffwechsels, die Vor- und Nachteile von Insulinpumpe und Pen oder der Einfluss sportlicher Aktivitäten auf den Diabetes möglichst immer einen direkten praktischen Bezug. Zum Beispiel kochen die Mädchen und Jungen gemeinsam gesunde und ausgewogene Teilnehmer ergeben. Jeweils zehn Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 16 Jahren nehmen pro Woche teil. Neben Ärzten und Kinderkrankenpflegekräften gehören eine Diabetesberaterin, eine Psychologin, eine Ernährungsberaterin und Physiotherapeuten zum interdisziplinären Schulungsteam. Es sind Ferien in NRW! Und trotzdem drücken einige Mädchen und Jungen mit Diabetes mellitus symbolisch gesehen - auch jetzt die Schulbank. Und das sogar freiwillig! Sie sind zum Feriencamp im Marienhospital Gelsenkirchen angereist. Mahlzeiten. Und weil ja Ferien sind, ge- hören selbstverständlich Ausflüge wie die Begegnung mit den Prachtlamas oder auch gemeinsames Grillen und Pizzabacken am Abend ebenfalls dazu. Beim Sport geht es auch darum, die Freude an der Bewegung zu wecken. Sportliche Höchstleitungen sind weniger [uk] In der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin nehmen sie teil am jährlichen Diabetes-Workshop und machen sich fit für den Alltag mit ihrer Erkrankung. Außerdem stärken sie dank des erworbenen Wissens und durch die gemeinsamen Erlebnisse ihr Selbstbewusstsein und gewinnen neue Kompetenzen hinzu. Durch das Zusammensein mit anderen Betroffenen erkennen sie, dass sie nicht allein sind. Neue Freundschaften entstehen. gefragt. Die Schulungen dauern jeweils acht Tage. Im Rahmen der Workshops haben wir die Möglichkeit, noch besser auf den Einzelnen und seine ganz individuelle Situation einzugehen. Das ist gut für die Teilnehmer und trägt natürlich zum Erfolg der Maßnahme bei, schildert der Leiter des Schulungsteams, Oberarzt Dr. Matthias Papsch, die Vorteile, die sich für die Der Diabetes-Workshop vermittelt Mädchen und Jungen Freude an der Bewegung 12 13

8 Engagement LICHT KAMERA ACTION! Das TV-Format Lokalzeit Ruhr war im Frühjahr zweimal zu Besuch im MHG Aller Anfang ist schwer In der Adipositas-Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen sind die Mitglieder füreinander da Prof. Dr. Philipp Dost sprach zum Thema Dr. Marcus Lutz berichtete über die Behandlung schwerer Haben Sie zu viel auf den Hüften und deshalb Auftakt. Etwa 30 sind immer noch dabei. Viele Kontakt: Mandelentzündungen bei Kindern Allergien schon die eine oder andere Diät gemacht? bringen eine schon lebenslange Diät- und Lei- Adipositas-Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Ückendorf, Andrea Wiemers, Tel Vielleicht, weil die Lieblingsjeans kneift oder densgeschichte mit. Bei den regelmäßigen Zu- oder Wilfried Hahn, Am 20. Mai 2014 berichtete das WDR- MHG begleitet. Assistenzärztin Hilal Schröder schilderte kom- Im Juni wurde im Format Lokalzeit ein Strandurlaub vor der Tür steht? Dann ha- sammenkünften sind alle in der gleichen Situ- Internet: Fernsehen im Rahmen der Magazinsen- petent und eloquent die Verfahrensweise bei operativen Ein- Ruhr ein Beitrag über die Behandlung ben Sie sicher auch erlebt, dass das oft mit viel ation. Das Verständnis und die Unterstützung dung Lokalzeit Ruhr über das Thema griffen. schwerer Allergien gesendet. Zu Gast im Mühen und Verzicht erreichte Wunschgewicht füreinander sind groß! Hemmungen werden Die Gruppe trifft sich regelmäßig am ersten Dienstag eines Monats im Mehrzweckraum des Mandelentzündun- Studio war Dr. Marcus Lutz, Chefarzt der manchmal nach dem Genuss der Leckereien abgebaut, Verbundenheit und Vertrautheit Kirchlichen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier GmbH (KBG), Virchowstraße gen bei Kindern. Ge- Klinik für Neonatologie, Kinder- und Ju- am Hotelbüffet schon wieder dahin ist. Das entwickeln sich. Mit Unterstützung der Grup- 118, Gelsenkirchen sprächsgast im Studio gendmedizin im Marienhospital Gelsen- frustriert! Und nun stellen Sie sich vor, Sie wä- pe bereiten sich einige auf eine Magen-Opera- war Prof. Dr. med. Phi- kirchen. Am Tag zuvor war ein Produkti- ren stark übergewichtig und müssten etwas tion vor, andere setzen auf ein konservatives An jedem Dienstag und Mittwoch treffen sich diejenigen, die beim Aquakurs im Bewegungsbad lipp Dost, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen- onsteam zu Besuch im MHG und hat der mehr als nur den Urlaubsspeck bekämpfen, Konzept aus Ernährungsumstellung und Be- der Physikalischen Therapie des Marienhospitals ihren Pfunden zu Leibe rücken wollen. Ohren-Heilkunde, Plastische Operationen im Oberärztin Dr. Stephanie Komp bei der Visite sowie bei der Be- weil Ihr Gewicht sich bereits auf Ihre Gesund- wegung. Alle Neuen profitieren von den Erfah- Marienhospital Gelsenkirchen. Ein Team des handlung junger Patientinnen und Patienten über die Schulter heit auswirkt, die Gelenke schmerzen und das rungen der alten Hasen, sehen die erreichten Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist Bestandteil eines multimodalen Konzeptes der Kran- WDR-Fernsehens hatte in den Tagen zuvor geschaut. [ms] Atmen schwerfällt. Ihre körperlichen Voraus- Erfolge und gewinnen daraus die Motivation, kenkassen, das zur Vorbereitung auf eine Magen-OP dient. einen Beitrag zu diesem Thema produziert. Zwei junge Patienten sowie deren Eltern wurden im Rahmen ihrer Mandeloperationen im Prof. Dr. Philipp Dost im Livegespräch bei der WDR-Magazinsendung Lokalzeit Ruhr setzungen lassen sportliche Aktivitäten nicht zu. Sie sind ratlos und bleiben aus Scham vor Blicken und Getuschel nur noch zu Hause den nächsten Schritt aus dem Teufelskreis samt Jojo-Effekt und innerem Schweinehund zu wagen. kannten. Regelmäßig sind Mediziner oder andere Experten in der Gruppe zu Gast. Sie in- ration bereits hinter sich. Und die Erfolge sprechen für sich. [uk] und futtern dort immer mehr. formieren zum Beispiel über die unterschiedli- Wir stehen allen, die Probleme mit ihrem chen Operationsverfahren So geht es vielen übergewichtigen Menschen. Gewicht haben und ihren Angehörigen gerne oder Fragen der Ernährung Für sie wurden Selbsthilfegruppen erfunden. beratend zur Seite, helfen bei allen Fragen des danach. So kann die Hier finden sie Kontakt zu Gleichgesinnten, die Alltags. Jeder wird so akzeptiert, wie er ist, Gruppe dabei helfen, Ähnliches durchmachen. Im Marienhospital sagt Andrea Wiemers, die neben einer Gruppe den eigenen Weg zur Gelsenkirchen wurde auf Initiative von Pri- in Wattenscheid auch die Ückendorfer Selbst- Gewichtsreduktion vatdozent Dr. med. Carl Zülke, Chefarzt der Kli- hilfegruppe leitet: Hier finden sie neue Kon- zu finden. nik für Chirurgie - vor zwei Jahren eine Selbst- takte. Wenn wir zusammen etwas unterneh- hilfegruppe ins Leben gerufen, als zweite in men oder feiern, ist die Stimmung immer toll. Inzwischen haben meh- unserer Stadt. 60 Interessenten kamen zum Das ist Lebensqualität, die viele gar nicht mehr rere Teilnehmer die Ope

9 Engagement Tag der offenen Tür im Sankt Marien-Hospital Buer Am letzten Samstag im Juni stand das MHB im Wenn auch zum Nachmittag hin einige dunkle Bernd Ebbers, Verwaltungsdirektor im Sankt Blickpunkt des Interesses. Der Tag der offenen Wolken über Buer hinweg zogen und Nieder- Marien-Hospital Buer, fasst seine Eindrücke Tür lockte viele Bürgerinnen und Bürger aus schläge hernieder prasseln ließen, zogen die zusammen: der Stadt und der Region ins Sankt Marien- Organisatoren des Aktionstages ein durchweg Es war eine sehr gelungene Veran- Hospital Buer, wo es ein breit gefächtertes Un- positives Resümee. staltung. Unsere Auch auf kulinarischem Segment kamen die Besucherinnen und Besucher voll auf ihre Kosten Strahlende Gesichter beim OrganisationsTeam des Aktionstages im MHB Mitarbeiterinnen terhaltungs- und Informationsprogramm mit und Mitarbeiter haben sich vielfältigen Attraktionen zu bestaunen gab. mit sehr großer Motivation in die Planung und Umsetzung dieses Aktionstages eingebracht. Die Besucher waren sehr interessiert an den vielfältigen Themen und Attraktionen, die wir angeboten haben. Auch unsere Öffentlichkeitsarbeit hat sehr gut funktioniert. Ich schätze, dass über den Tag verteilt Das begehbare Darmmodell war die Attraktion beim Tag der offenen Tür weit über Besucherinnen und Besucher den Weg zu uns gefunden haben. Das ist deutlich mehr, als bei unserem Tag der offenen Tür Als echter Renner erwies sich das 5,70 Meter lange begehbare Darmmodell, welches den Be- Beim Blick hinter die Fassaden des MHB blieb keine Frage unbeantwortet Schalke-Maskottchen Ährwin sorgte für viel Freude bei den kleinen wie auch den großen Besuchern im Jahr Angesichts dieses großen Erfolges gibt es die Idee, einen suchern eine völlig neue Möglichkeit bot, den solchen Festtag im Jahr menschlichen Körper zu erkunden. Die zahl erneut zu veranstal- reichen Vortragsveranstaltungen in der VILLA ten. Dann feiert das Sankt fanden ebenso reichlich Zuspruch wie die an- Marien-Hospital Buer sein gebotenen Führungen durch Zentral-OP, Kreiß- 150jähriges Bestehen. saal und weitere Bereiche des Krankenhauses, [ms] Beim Tag der offenen Tür war fast alles möglich: Wer wollte, durfte im OP selbst Hand anlegen die gemeinhin für den Publikumsverkehr nicht zugänglich sind

10 Kompetenz Ein Erlebnistag in Lavesum Der Kindergarten St. Lucia besuchte den Ketteler Hof Patient Blood Management Fachvortrag mit Prof. Dr. med. Meybohm vom Universitätsklinikum Frankfurt Eine Sturmfrisur ohne den Besuch beim Fri- Das Projekt Patient Blood Management Gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Wiesenack, Hintergrund dieses interdisziplinären Projek- seur, ausreichend Möglichkeiten für eine klei- stand am vergangenen Mittwoch im Zentrum Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Ope- Im Zentrum des PBM-Projektes stehen drei tes zur Steigerung der Patientensicherheit ist ne wasserreiche Abkühlung zwischendurch einer von Prof. Dr. med. Patrick Meybohm rative Intensivmedizin, Notfallmedizin und wesentliche Behandlungsziele: die Erkenntnis, dass schon eine einzige nicht und eine bunte Mischung aus Attraktionen für präsentierten Vortragsveranstaltung. Auf Ein- Schmerztherapie im Marienhospital Gelsen- - Detektion und Optimierung einer indizierte Blutkonserve die Sterblichkeit und Spiel und Spaß nicht nur für die Kinder: Der ladung der Geschäftsführung erläuterte der kirchen, stellte der Dozent das Konzept vor, präoperativen Anämie Komplikationsrate unserer Patienten signifi- Erlebnispark Ketteler Hof in Lavesum bei Hal- Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Inten- in dessen Rahmen das Universitätsklinikum - Minimierung von Blutverlusten sowie kant erhöht. Daher sollte das PBM-Konzept tern macht es möglich! sivmedizin und Schmerztherapie im Universi- Frankfurt in Partnerschaft mit dem Institut rationaler Einsatz von Blutkonserven bei allen erwachsenen Patienten Anwendung tätsklinikum Frankfurt einem Fachpublikum für Transfusionsmedizin und Immunhämato- - Erhöhung und Optimierung der finden, bei denen die Transfusionswahrschein- Der diesjährige Familienausflug des Kindergar- im KBG die wesentlichen Behandlungsziele logie sowie dem DRK-Blutspendedienst Ba- postoperativen Anämietoleranz lichkeit im Rahmen einer Operation mehr als tens St. Lucia führte eine Truppe von 60 Perso- des PBM-Projektes sowie die nächsten Schrit- den-württemberg - Hessen seit Anfang Prozent beträgt. [cw/ms] nen am letzten Juli-Wochenende in Richtung te bei der geplanten Umsetzung des Projektes ein klinisches multizentrisches Projekt zur Haltern. Ziel war der bekannte Freizeitpark in unserem Haus. Implementierung eines PBM- Ketteler Hof. Mit einem bunten Picknick aus Programms koordiniert. Seit Bratwürstchen, Rohkostplatten, viel guter Lau- Juli 2013 wurde das PBM-Pro- ne im Gepäck und mit ausreichend Optimismus jekt stufenweise auch an bewaffnet, dass das den Universitätskliniken Wetter mitspielen in Bonn, Münster und Kiel würde, verbrachte eingeführt. Im Rahmen des die Gruppe dort ei- Deutschen Patient Blood nen tollen und tat- Ob Sommerrodelbahn, Wasserrutsche, Management Netzwerkes, sächlich sonnigen Hüpfkissen im Großformat, Streichelzoo, dem neben 40 weiteren Kli- gemeinsamen Tag. Wasserspielplatz oder Kletterturm es niken auch das MHG angehört, war für jeden etwas dabei, und der Aus- sollen mit Unterstützung der flug war eine rundum gelungene Sache! Initiatoren zukünftig auch in un- Ein Familienausflug bei tollem Wetter mit vielen Attraktionen Alle waren sich einig: Nächstes Jahr wieder! [jb] Prof. Dr. Christoph Wiesenack (links) und Prof. Dr. med. Patrick Meybohm serer Klinik valide Daten generiert werden, die den Stellenwert und das Potential eines Patient Blood Managements unterstreichen werden

11 Engagement Artikel: Die Firmlinge im Krankenhaus gelehrt zum Beispiel die Körperwäsche. Die vorhanden sind. So wurde das Beschmieren Da sich mit der Zeit der Zustand der Gelenke anhand der optischen Zubereitung erkennen, Firmlinge erfuhren außerdem, dass ein Schüler eines Brotes mit Marmelade zum Kraftakt, und Muskeln verschlechtert, wurde den Firm- was er isst. Das Sankt Marien-Hospital Buer hat mit der diesem Konzern gehören kenhaus über einen Verabschiedungsraum. nach einer bestimmten Zeit praxisorientiert denn die Firmlinge mussten bestimmte Er- lingen ein speziell für Senioren entwickeltes Propsteigemeinde St. Urbanus bereits einige zudem das Marienhospital Hier wird eine angemessene Atmosphäre ge- lernt. Er geht entweder ins Krankenhaus, um schwernisse in Kauf nehmen, um die mögli- Fitnessprogramm gezeigt. Dieses wurde von Am Ende der Veranstaltung waren sich alle gemeinsame Projekte verwirklicht. Die Strick- in Gelsenkirchen, Wohn- schaffen, bei der sich die Familie von einem dort die bereits gelernten Dinge anzuwenden, chen Einschränkungen des Alters gut zu veran- der Sporthochschule konzipiert, damit ältere Firmlinge einig, dass dieses Modul spannende mützchen-aktion für Neugeborene beispiels- heime und verschiedene verstorbenen Menschen verabschieden kann. oder in den Schulunterricht. Zum Schluss wur- schaulichen. So wurde die Sicht verschlechtert, Menschen beispielsweise nach einem länge- Themen bereitgehalten und ihnen einen gu- weise hat die Herzen vieler unserer Leserinnen Kindergärten. Das Unter- de den Firmlingen gezeigt, wie man Blutdruck indem jeder eine Brille aufsetzen musste, die ren bettlägerigen Krankenhausaufenthalt ihre ten Einblick in den Alltag eines Krankenhau- und Leser berührt. nehmen ist mit mehr als Ein weiteres Thema in diesem Modul war misst und welcher für Frauen und Männer op- mit Vaseline bestrichen war. Zudem wurde Gelenke schonend beanspruchen. Dies dient ses verschafft hat. Nach der anschaulichen Mitarbeitern einer das Notfallmanagement. Dazu hielt Intensiv- timal ist. mit Gummihandschule agiert, da die Fühlsinne dem Zweck, dass diese Menschen auch im Al- Darstellung des Arbeitstalltages möchten die der größten Arbeitgeber in schwester Michaela Breitsprecher einen Vor- im Alter nicht mehr so ausgeprägt sind. An- ter fit bleiben und nicht zu schnell an das Bett Firmlinge all denen, die einen Beruf im Bereich Durch die Pflegedirektion des MHB wurde in der Region. trag. Zudem zeigte sie den Firmlingen an einer Der abschließende Vortrag wurde von der schließend wurde jedem die Erfahrung nahe oder den Rollstuhl gefesselt sind. Als weiteres der Krankenpflege erlernen möchten, die Emp- diesem Frühjahr eine Anregung vom ehemali- Übungspuppe, wie man eine bewusstlose Per- Diabetesassistentin Martina Leidinger gehal- gelegt, sich von jemandem füttern zu lassen. Highlight wurde das pürierte Essen vorgestellt. fehlung aussprechen, an diesem Modul einmal gen Propst und jetzigen Weihbischof Wilhelm Beim ersten Treffen hielt son richtig reanimiert. Ein weiteres Highlight ten. Mit einer Reise in die Zukunft wurde den Dies war zwar für einige unvorstellbar, aber es Dieses wird den Patienten mit Kaubeschwer- mitzuwirken. Zimmermann aufgegriffen und umgesetzt, Diakon Matthias Breier ei- war die Veranschaulichung eines Defibrillators, Firmlingen vor Augen gehalten, dass einige kann sehr schnell passieren, dass ein Mensch den serviert. Das Besondere daran: Die Mahl- den Firmlingen der Großpfarrei einen Blick auf nen Vortrag über die Kran- wie er in jeder öffentlichen Einrichtung als Ret- Funktionen des Körpers im Alter nicht mehr nicht mehr in der Lage ist, alleine zu essen. zeiten sind in Form gepresst. Der Patient kann Philipp Norpoth, Firmling St. Urbanus die Abläufe hinter den Kulissen eines Kranken- kenhausseelsorge. Er er- tungsmittel zu finden ist. Dabei wurde klar, hauses zu gewähren. Firmling Philipp Norpoth hat die Eindrücke der Gruppe im nachfolgenden Beitrag zusammengefasst. klärte den Firmlingen, dass Krankenhausseelsorger sich um Menschen kümmern, die das Gespräch su- dass man sich bei der Benutzung des Defibrillators an einem Menschen sehr konzentrieren muss, da er mit Hilfe einer Computerstimme genaue Anweisungen gibt. Hochkonjunktur für den Bueraner Klapperstorch Sieben auf einen Streich Was bedeutet eigentlich Krankenhausseelsor- chen. Da dies hauptsäch- ge? Wie handle ich bei einer Reanimation rich- lich Diakon Breier und der Ein weiteres Thema war in der Woche darauf Einen märchenhaften Babyboom konnte der Kreißsaal im Hierbei handelte es sich um sechs Spontan- tig, und wie funktioniert das Notfallmanage- evangelische Pfarrer Chris- die Krankenpflegeausbildung. Dazu fanden Sankt Marien-Hospital Buer am 18. Juni 2014 registrieren. entbindungen sowie eine Kaiser- ment eines Krankenhauses? Mit diesen und tian Elgaard machen, wird sich alle Firmlinge in der Jordan Mai Kranken- Nicht weniger als sieben Babys wurden in der Zeit zwischen schnittgeburt. ähnlichen Fragen haben sich einige Firmlinge sonntags neben den Ge- pflegeschule ein. Schulleiter Gregor Pleiss er- 5:49 und 12:31 Uhr zur Welt gebracht. der Großpfarrei St. Urbanus im Zeitraum vom sprächen die Krankenkom- klärte, dass der Alltag eines Schülers der Kran- Das Team der Geburtshilfe im Sankt 15. Mai bis zum 26. Juni 2014 beschäftigt. Mit munion ausgeteilt. Diese kenpflege sehr dem eines normalen Schülers Kerstin Kampkötter, Oberärztin in der Geburtshilfe im MHB, Marien-Hospital Buer wünscht den Neu- diesem sogenannten Krankenhaus-Modul bekommen auf Wunsch ähnelt. So hat der Krankenpflegeschüler auch sprach von einem in dieser Form selten erlebten Geburten- geborenen einen guten Start ins Leben bekamen die Firmlinge auf Basis verschiedener Das Sankt Marien-Hospital in Buer ist ein ei- die Patienten, die nicht die mehrere Schulstunden, wenn auch mit ande- sturm. Fünf Mädchen und zwei Jungen erblickten in diesem und den glücklichen Eltern alles Familienglück Vorträge einen kleinen Einblick in das Kranken- genständiges Krankenhaus und gehört zur Möglichkeit haben, alleine in die Krankenhaus- ren Unterrichtsfächern. Hier wird den Schüle- kurzen Zeitraum das Licht der Welt. dieser Welt und Gottes Segen. [ms] hausleben. Sankt Augustinus Gelsenkirchen GmbH. Zu messe zu gehen. Außerdem verfügt das Kran- rinnen und Schülern der Umgang mit Patienten 20 21

12 Service Innenleben kommt gerne auch zu Ihnen Und das kostenlos! Medizin-Apps für Ihr Smartphone oder Tablet Auch auf medizinischem Sektor haben findige Tüftler eine Vielzahl von nützlichen wie hilfreichen Apps zur regelmäßigen Anwendung entwickelt. Was gibt es Neues in unseren Marienhospitälern? Drei- Vielleicht wissen Sie auch, wer sich in Ihrem Kreis über das Ma- So erreichen Sie uns: mal im Jahr informieren wir Sie aktuell und ganz nah über gazin freuen würde. Würden Sie unser Magazin weiter geben? Telefon: Themen aus den beiden Krankenhäusern. Das Innenleben Wir senden Ihnen gerne so viele Exemplare zu, wie Sie möchten liegt in den Einrichtungen des Konzerns für Sie aus, außer- und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen. Sagen dem finden Sie die Ausgaben in öffentlichen Einrichtun- Sie uns einfach per Brief, Mail oder telefonisch, wie viele Exem- per Brief: gen, zum Beispiel bei Ihrem Arzt oder in Ihrer Apotheke. plare wir Ihnen zusenden dürfen. St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Wir möchten Ihnen an dieser Stelle künftig einige kostenlose Apps vorstellen, die Sie durch Ihren Tag begleiten. FDDB Blutdruck (My Heart) Med Helper Pill Reminder Unternehmenskommunikation Der Weg dahin ist Ihnen zu weit? Innenleben möchte auch Herzlichen Dank, Ihr Virchowstraße 122 Sie möchten sich gesünder er- Die kostenlose Android-App Wenn Sie ein gutes Erinne- nicht so recht in Ihre Handtasche passen? Wir helfen Ihnen ger- Hans Christian Atzpodien Gelsenkirchen nähren? Dann holen Sie sich Blutdruck hilft Ihnen, Ihre rungs-management ne! Melden Sie sich bei uns und wir senden Ihnen das Magazin Unternehmenskommunikation mit der kostenlosen App FDDB eine umfangrei- gemessenen Blutdruckwerte zu protokollieren. sichts der Einnahme vieler Medikamente be- dann künftig einfach zu. St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH che Kalorientabelle mit über Lebens- Ihre Messungen zu Systole, Diastole und Puls nötigen, ist die Android-App Med Helper Ihr mitteln auf Ihr iphone oder ipad. Mit dieser können Sie so spielend einfach nachvollziehen. zuverlässiger Begleiter. Sie werden erinnert, Innenleben Die starken Partner für Ihre Gesundhe it ler Gelsenkirchens Die Marienhospitä -Hospital Buer Sankt Marien Partnerschaft Die Geschichte einer Kau- und für Patienten mit Pürierte Kost im MHB Schluckbeschwerden nik Stoßwellentech lung zur Behand von Nierensteinen (Bitte ausschneiden und versenden) Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Bitte senden Sie Innenleben an Vorname, Name: Straße: Exemplare zusenden. Für Rückfragen erreichen Sie mich per Telefon unter der Telefonnummer: per unterfolgender Adresse: Die Marienhosp itäler Gelsenkirche ns App behalten Sie Ihre eigenen Essgewohnhei- zu welcher Zeit und in welcher Dosierung Ihre ten dank dieser umfassenden Lebensmittel- Medikamente einzunehmen sind. Obendrein Datenbank im Überblick. Innenleben Blutdruck-Daten können Sie Ihre Arzttermine mit dieser App verwalten. im Prominenter Besuch Noah Kinderhospiz Arche im MHG bietet Neue Geburtshilfe Hotelatmosphäre Die Die starken Partner für Ihre Gesund heit Ernährungskalkulator Gratis-App Daten bietet BlutdruckIhnen eine statistische Erfassung Ihrer Bundesgesu ndhei tsminister Herm ann Gröhe zu Besuc h im Marienhosp ital Gelsenkirchen Der Expertensta ndards: Wisse nschaftliche Basis für die Pfl ege Zertifizierte s Endoprothet ikzentrum im Sankt Marie n-hospital Buer Schockraum training mit Simul ation Innenleben Die Marienhospitäler Gelsenkirchen s ange Die starken Partner für Ihre Gesundheit Medi Wecker Ernährungskalkulator Blutdruckwerte auf dem iphone, ipod oder ist ein zuverlässiger Beobach- ipad. Das daraus generierbare übersichtliche Durch ter Ihrer täglichen Ernährung. Die Gratis-App Diagramm lässt sich auch zu einer pdf-datei Medi Wecker werden Sie zu- besticht insbesondere durch die detaillierte umwandeln. Die Bedienung dieser App ist sehr verlässig an die Einnahme von Medikamenten Aufschlüsselung aller Nährwerte. So behalten einfach. erinnert. Geben Sie einfach den Namen Ihres die kostenlose App Sie Ihre Mahlzeiten im Blick und lernen, zu viel Medikaments sowie den Einnahme-Intervall ungesundes Essen zu vermeiden. ein. [ms/sd] Ort: Impulse nach innen wie außen: Interkulturelle Woche 2014 Rückblick auf den Tag der offenen Tür im MHB MHG begrüßt neue Azubis und ehrt seine Jubilare Oberbürgermeister Baranowski zu Besuch im Sankt Marien-Hospital Buer 22 23

13 Kompetenz Rhythmen, Reifen, Rostbratwurst Stimmungsvolles Sommerfest der Arche Noah Bei einer bunten Mischung aus Musik, zahlreichen Attraktionen und vielfältigen Leckereien erlebten die Besucherinnen und Besucher des Sommerfestes der Arche Noah am 14. Juni einen kurzweiligen Samstagnachmittag. Dabei standen zunächst Momente der Besinnlichkeit im Vordergrund: Pastor Gerhard Flehmig eröffnete die Feier mit einem Gottesdienst. Anschließend stürzten sich insbesondere die jungen Gäste ins Getümmel. Der Verein Schalke hilft hatte eine Hüpfburg aufgebaut, die mit viel Begeisterung erklommen wurde. Beim Kinder- schminken wurden viele Gesichter bunt angemalt, und der Künstler Klaus die Maus Neuhaus wusste mit kindgerechtem Musik- und Bühnenprogramm insbesondere die ganz Kleinen in seinen Bann zu ziehen. Ein guter Bekannter und regelmäßiger Gast der Arche ist der argentinischstämmige Musiker Luis Gonzalez, der dem Publikum schließlich mit heißen Latino-Rhythmen einheizte. Heiße Öfen gab es auf dem Vorplatz der Arche nicht nur zu bestaunen: Die Winger-Freunde NRW luden zu einer Rundfahrt auf ihren stilvoll hergerichteten Motorrädern ein und spielten obendrein noch eine Spende für die Arche Noah ein. Nicht zuletzt kamen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz: Leckereien vom Grill, Kuchen, Waffeln, Popcorn sowie leckeres Eis rundeten das Gastronomieangebot ab. Auch der Wettergott hatte ein Herz für die Arche Noah und schickte bei angenehmen Temperaturen den einen oder anderen Sonnenstrahl in das Gartengelände an der Virchowstraße. Viele Menschen, die sich in der Vergangenheit mit Spenden und Zuwendungen um die Arche Noah verdient gemacht haben, waren der Einladung gefolgt und konnten sich bei einer Führung durch die Einrichtung persönlich ein Bild von der Arbeit machen, die in diesem Hause geleistet wird. Das Team der Arche Noah bedankt sich auf diesem Wege herzlich bei allen, die zum Gelingen dieses Sommerfestes beigetragen haben. [ms] Vom Krankheitsopfer zum Gesundheitstäter Der vom Förderverein des Buerschen Marienhospitals eingeladene Dr. med. Thorsten Rarreck, Orthopäde, Kneipp-Arzt und Vereinsarzt des FC Schalke 04, referierte im Klinikforum DIE VILLA. Weniger als 20 Prozent der Menschen in Deutschland treiben Sport, 90 Prozent sind übersäuert, Übergewicht kennzeichnet unsere Gesellschaft, 70 Prozent klagen über einen Mangel an Entspannung, in den letzten Jahren hat die Anzahl der Rückenerkrankungen um 3000 Prozent zugenommen, Burnout in den letzten fünf Jahren um 20 Prozent, Menschen waren das ganze Jahr 2013 über krankgeschrieben... der aktuelle Schmerz nur in dem Moment des Eintretens verursacht wird statt die Ursache mit dem langjährigem Bewegungsmangel, Zwangshaltungen oder falschen Bewegungsmustern zu begründen. Das Kontinuum von Gesundheit und Krankheit wird so in unserer heutigen Zeit oft falsch verstanden und interpretiert. Ein differenzierter multifaktorieller Ansatz kommt nicht zum Tragen. Dr. Rarreck ließ dabei auch nicht die der Soziologe Antonovsky haben mit ihren Denkmodellen zu dem von ihm entwickelten Gesundheitsverständnis und seinen Erklärungsansätzen für Krankheit entscheidend beigetragen. In dem von ihm symbolhaft benutzten Haus der Gesundheit stellt die Ordnungstherapie für Dr. Rarreck das Fundament dar. Ohne innere Ordnung kannnichts gelingen. Der individuelle Rhythmus und der Umgang mit sich selbst sind die entscheidenden Stellgrößen. Die ebenso bedeutenden Säulen, die Dr. Thorsten Rarreck begann seinen beeindruckenden Vortrag mit dieser Krankheitsbilanz des Schreckens und stellte neben diesen Zahlen unser heutiges Verständnis von Gesundheit und Krankheit und unseren Umgang damit vor. Jeder dritte Erwachsene sah 2013 die Verantwortung seiner Gesundheit nicht bei sich selbst. Man wird von der Hexe geschossen. Die Verantwortung dafür liegt somit außerhalb der eigenen Wirkmöglichkeiten und ist schicksalhaft. Dabei wird die Ursache für die Schmerzen immer nur in einer kurzen Zeitspanne vor dem Schmerzereignis gesucht. Zum Beispiel hat man sich verhoben oder Zug bekommen. Der verfestigte Irrglaube ist, dass Frage aus, wem dieses Gesundheitsverständnis nutzt. Wenn auf die erste Spritze die zweite folgt, dann die höher dosierte, dann steht am Ende fast zwangsläufig die Chronifizierung an der eigentlichen Ursache wird nie gearbeitet. Es werden Medikamente für Milliarden genommen, die nie die eigentliche Ursache der Symptome beeinflussen. Dr. Rarreck, der als langjähriger Mannschaftsarzt von Schalke den Umgang mit sehr stark für ihren Körper und ihre Gesundheit sensibilisierten und engagierten Menschen gewohnt ist, geht das Thema anders an. Dabei sind diese Ansätze nicht neu. Der Pfarrer Kneipp und das Haus der Gesundheit stützen, sind die Bewegung und die Ernährung. Eine Betrachtung dieser Faktoren im Detail würde hier den Rahmen sprengen. Für Dr. Rarreck ist es wesentlich, dass die Ressourcen des Menschen und nicht die Defekte in den Mittelpunkt seines Ansatzes gestellt werden, dass der Mensch die Verantwortung für sich selbst übernimmt. Dabei ist dann die Kraft des Menschen - beziehungsweise des Organismus - zur Selbstregulation gewaltig. Der Arzt begleitet und moderiert diesen Vorgang und stützt sich dabei auf die Betrachtung des Fundamentes und der beiden Säulen und findet hier den Zugang zu gesundmachenden Veränderungen. Der Gesundheit entgegen stehen das Tempo unserer Zeit und die falsch verstandenen Ansätze von Gesundheit und Krankheit, die lange für uns galten und noch immer präsent sind. Bei dem heutigen Tempo und der hohen Komplexität würde selbst ein Universalgenie wie Goethe in einer Woche verrückt werden, betont Dr. Rarreck. Das Fazit eines sehr interessanten und differenzierten Vortrags, der für die Zuhörer viele Denkanstöße beinhaltete: Es ist wichtig und ermutigend, zu wissen, dass wir vieles selbst in der Hand haben. Uns ist die Kraft, sind die Ressourcen und das Potenzial zugänglich, unsere Gesundheit nachhaltig sehr positiv zu beeinflussen. Wichtig ist es, das Verständnis für die Ursachen von Krankheit zu verändern und die Fähigkeiten zu erlangen, diese Ursachen zu beeinflussen. [ub] 24 25

14 Engagement Alle Jahre wieder: MHG ehrt seine Jubilare Seit 40 Jahren im Unternehmen: Erika Kunkol (Pflegedienst) Staffelübergabe Das Marienhospital Gelsenkirchen ist zweifelsohne einer der attraktivsten Arbeitgeber der Region. Im August wurden 51 Jubilare des ersten Halbjahres 2014 geehrt, die dem Unternehmen beiter richteten und jedem ein kleines Präsent ihre langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitar- seit zehn oder mehr Jahren zugehörig sind. mit auf den Weg gaben. Nach dem feierlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr Leben in den Dienst des Unternehmens stellen, Nachmittag in gemütlicher Runde bei einem Zeremoniell ließen alle geladenen Gäste den die durch ihre Leistung dazu beitragen, die Buffet ausklingen. Versorgungskette zu gewährleisten und die zahlreichen kranken oder pflegebedürftigen Ulrike Hartwich, von der Mitarbeitervertretung mit der Durchführung der zweimal Menschen durch Hilfe und Betreuung oder als jähr- Christel Parzuchowski (PNV) Seit 35 Jahren im Unternehmen: Meinolf Jansen (Lager) Anette Schmidt (Pflegedienst) Manfred Riemek (Technik) Iris Timm (Pflegedienst) Seit 30 Jahren im Unternehmen: Gudrun Benstöm (Schreibdienst) Petra Brandt (Gynäkologie/Geburtshilfe) Angelika Habedank (Pflegedienst) Anna Lacarpia-Klein (Pflegedienst) Claudia Müller (Radiologie) Eckart Scheele (Physikalische Therapie) Hannelore Schlüchter (Pflegedienst) Claudia Triebstein (Pflegedienst) Gabriele Vandieken (Funktionsdienst) Christian Walter (Technik) Seit 10 Jahren im Unternehmen: Holger Altenburg (PNV) Roger Beer (Orthopädie) Nicole Bülow-Sdrojewski (HKLM) Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH begrüßt fünf neue kaufmännische Auszubildende Fünf neue Auszubildende darf die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH seit dem 1. August 2014 in ihren Reihen begrüßen. Bürokommunikation zusammen und schafft eine gemeinsame der der Bürokaufleute, der Kaufleute und Fachangestellten für Gemeinsam mit Ausbildungsleiter Thorsten Seidel übergaben Ausbildungsgrundlage für Industrie, Handel, Dienstleistung, die frisch Ausgelernten den symbolischen Staffelstab an die Handwerk und öffentlichen Dienst. neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Abschlussprüfung wird künftig in zwei Teilen als gestreckte Abschlussprüfung erfolgen. Die klassische Zwischenprü- Von den vier Absolventen, die ihre dreijährige Berufsbildung bei der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH in diesem Sommer abgeschlossen haben, haben mit Joanna Smuda (Controlling), Jus- Ausbildung und umfasst die ersfung entfällt. Der erste Teil der Prüfung erfolgt zur Mitte der tin Fessenbecker (Personalabteilung) und Emanuele Guidone ten fünfzehn Monate. Innovativ von links nach rechts: Ebru Okumus MHG Apotheke (Ausbildung zur PKA) Florian Lilek MHG (Ausbildung Kaufmann für Büromanagement) Alina Hohnen Heime GmbH (Ausbildung Kauffrau für Büromanagement) Daniel Dierkes Heime GmbH (Ausbildung Kaufmann für Büromanagement) Angelina Klaus MHG (Ausbildung Kauffrau für Büromanagement) Dylan Gresch ausgeschieden Emanuele Guidone (Buchhaltung) Joanna Smuda (Controlling) Justin Fessenbecker (Personalabteilung) Ansprechpartner zur Seite stehen. lich stattfinden Jubilarehrung betraut, liegt Elke Olschewski (Wirtschaftsdienst) Karin Cizmowski (Verwaltung) (Buchhaltung) drei junge Eigengewächse ihre Arbeitsverträge ist im zweiten Ausbildungsab- diese Veranstaltung sehr am Herzen: Auf die- Michael Stibora (Gynäkologie/Geburtshilfe) Heike Everding (Pflegedienst) unterzeichnet und bleiben dem Unternehmen erhalten. Ledig- schnitt eine neuartige mündliche Der Gründersaal im Verwaltungsgebäude am se Weise können Geschäftsführung, Direktori- Peter Thrien-Letmathe (Technik) Monika Fischer (Pflegedienst) lich Dylan Gresch scheidet auf eigenen Wunsch aus und hat sich Prüfungsgestaltung, die einen MHG war erneut Schauplatz eines feierlichen um und Mitarbeitervertretung den Mitarbei- Katja Gebühr (Pflegedienst) für eine neue berufliche Herausforderung entschieden. in den Wahlqualifikationen vom Beisammenseins, in dessen Rahmen Pflegedi- terinnen und Mitarbeitern ihre Wertschätzung Seit 25 Jahren im Unternehmen: Norbert Heselmann (Pflegedienst) Auszubildenden selbst erarbeite- rektorin Ina Mentges-Schröter, die MAV-Vorsit- vermitteln, ihnen für ihre treue, langjährige Sandra-Maria Conradi (Zentrallabor) Tehra Jusufovic (Pflegedienst) Den vier erfolgreichen Absolventen einer Ausbildung wurden ten Report zum Ausgangspunkt zende Ulrike Hartwich sowie Dr. Hans-Jürgen und engagierte Mitarbeit danken und ihnen Bettina Müller (Zentrallabor) Petra Junge (Archiv) ihre Abschlusszeugnisse sowie eine kleine Aufmerksamkeit des für ein Fachgespräch macht und Venn (Ärztlicher Direktor im Marienhospital mit Durchführung dieser Feier eine kleine Freu- Inge Mislak (Schreibdienst) Velime Karakaya (Pflegedienst) Hauses überreicht. Den fünf neuen Auszubildenden erleich- einen besonderen Praxisbezug in Gelsenkirchen) Worte der Anerkennung an de bereiten. [ms] Christa-Christine Salewski (Radiologie) Maria Lifieri (Labor) terte der im Controlling tätige Ausbildungsleiter den Einstieg der Prüfung sicherstellen soll. Dr. Sebastian Knüdeler (IM/Gastroenterologie) in das Berufsleben mit einführenden Worten in entspannter Seit 20 Jahren im Unternehmen: Prof. Dr. Wilhelm Nolte (IM/Gastroenterologie) Atmosphäre. Fördern und fordern so lautet die Devise, die Diese geänderten Ausbildungs- Gregor Bucki (Funktionsdienst) Sascha Ostrowski (Orthopädie) den jungen Berufseinsteigern mit auf den Weg gegeben wird. abläufe kommen der St. Augus- Ursula Brüggemann (Funktionsdienst) Stefanie Reick (Pflegedienst) Denn die Bereitstellung eines jeden Ausbildungsplatzes ist eine tinus Gelsenkirchen GmbH als Sylvia Falke (Pflegedienst) Britta Specke (Pflegedienst) Investition in die Zukunft. Ausbildungsbetrieb entgegen, Dagmar Heerten (Pflegedienst) Mareike Unger (Funktionsdienst) da bereits seit Jahren sowohl der Lilia Hoffmann (Kreißsaal) Dirk Steingens (Funktionsdienst) Seit Sommer 2014 bildet das Unternehmen erstmalig im neuen Praxisbezug als auch der Projek- Dorothee Kutsch (Pflegedienst) Michaela Weißler (Kinderklinik) Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement tansatz in der Ausbildung ver- Nicola Kleine-Buckstegge (Physikal. Therapie) Katja Wiegel (Unternehmenskommunikation) aus. Diese Ausbildung fasst künftig die bisherigen Berufsbil- folgt wird. [ms] 26 27

15 Personalia Neue Gesichter am Marienhospital Gelsenkirchen und Sankt Marien-Hospital Buer und hat ihre beruflichen Schwerpunkte auf die neue Stelle in der Gefäßchirurgie des MHB Mediziner erste berufliche Erfahrungen in den gepädagogin an der Jordan Mai Krankenpfle- den Gebieten der Endoskopie (Bronchoskopie) anzutreten, hatte er das Haus bereits bei einer Katholischen Kliniken Essen Nord-West, wo er geschule, noch mitten in ihrem Masterstu- und der Behandlung von Tumoren der Lunge. Hospitation kennengelernt. So fühlt er sich insgesamt vier Jahre tätig war. dium Bildung im Gesundheitswesen. Doch Ihre ärztliche Laufbahn führte sie vom Evange- schon nach wenigen Wochen nach seinem Vor seinem Wechsel zum Marienhospital ar- weil es ihr wichtig ist, schon jetzt Erfahrungen lischen Krankenhaus Dinslaken, das heute zum Wechsel angekommen im neuen Team. Neben beitete Thomas Klein, der in seiner Freizeit zur in der Praxis zu sammeln, ist die 27jährige par- Klinikum Niederrhein gehört, dem Johanniter- seinen Aufgaben als Oberarzt hat der 37jähri- Entspannung gerne Gitarre spielt, sieben Jahre allel dazu bereits jetzt in der Ausbildung künf- Krankenhaus Oberhausen und dem Allgemei- ge die Funktion des Hygienebeauftragten Arz- im Universitätsklinikum Essen. Er absolvierte tiger Gesundheits- und Krankenpfleger/innen Eine neue Oberärztin konnte auch das Team nen Krankenhaus Viersen zum MHB. Marcel Franz als Oberarzt zum Team. Nach tes der Klinik übernommen. eine Weiterbildung für Spezielle Intensivmedi- tätig. Der Bedarf an Lehrkräften ist auch in der lichkeiten, vom intensiven und manchmal hek- der Medizinischen Klinik im Sankt Marien-Hos- Zhana Brzoska ist verheiratet und wohnt mit dem Medizinstudium an der Ruhr-Universität Marcel Franz ist verheiratet und wohnt in Thomas Klein heißt der neue Oberarzt in der zin mit kardiochirurgischem Schwerpunkt, war Krankenpflege groß. Deshalb genehmigt die tischen Alltag abzuschalten. Sie treibt Sport pital Buer Anfang August begrüßen. Sie heißt ihrer Familie (zwei Kinder) in Oberhausen. Sie Bochum und einer zweijährigen Tätigkeit in Gelsenkirchen-Resse. Die Freizeit gehört sei- Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensiv- als Notarzt tätig und leitete die Urologische Bezirksregierung Münster jungen Menschen, (Kickboxen), liest gern und genießt bei Spazier- Zhana Brzoska und ist gebürtige Albanerin. liest gerne und nutzt die Möglichkeiten des der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Unfall- und ner Familie (zwei Kinder). Wenn er mit seinem medizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Anästhesiologie. im Masterstudium schon während dieser Zeit gängen die Natur. In ihrem Heimatland absolvierte Zhana Brzos- Yoga, um vom Alltag abzuschalten und neue Gefäßchirurgie des Knappschaftskrankenhau- Mountainbike über die Halden des Ruhrge- Am 1. August hat er seine Tätigkeit im MHG Nach einer Einarbeitungs- und Orientierungs- beruflich tätig zu sein. Die Jordan Mai Krankenpflegeschule ist kein ka das Medizinstudium, das sie mit dem Staats- Kraft zu tanken. ses Recklinghausen wechselte der junge Medi- bietes fährt oder sich im Fitness-Studio aus- aufgenommen. zeit wird er die Leitung der Operativen Inten- Dank einer guten persönlichen Organisation Neuland für die Bottroperin. Während zwei- examen an der Universität Duisburg-Essen be- ziner zum Evangelischen Krankenhaus Herne. powert, kann er am besten vom Alltag abschal- Nach dem Medizinstudium an der Martin- sivstation im Marienhospital übernehmen. und Planung, verständnisvoller Kollegen und er Praxisphasen in ihrem Studium hat sie die reits in NRW abschloss. Sie ist Fachärztin für Die Klinik für Gefäßchirurgie im MHB hat Ver- Hier arbeitete er insgesamt acht Jahre; davon ten. Luther-Universität in Halle/Saale und der Uni- Freunde gelingt es Saskia Knops, die Doppel- Kollegen und einige Schüler schon kennen ge- Innere Medizin, Pneumologie und Allergologie stärkung bekommen: Seit dem 1. Juli gehört drei Jahre als Oberarzt. Bevor er sich entschied, versität Duisburg-Essen sammelte der junge Eigentlich steckt Saskia Knops, die neue Pfle- belastung zu meistern. Gerne nutzt sie Mög- lernt. Elternschule Sonnenschein am MHG Kreißsaalbesichtigungen Jeden ersten und dritten Montag im Monat um 18:30 Uhr Informationsabende für Schwangere Umgang mit Schmerzen unter Geburt Jeden ersten Dienstag im Monat von 19 bis 20:30 Uhr Umgang mit Schmerzen unter der Geburt Stillen naturgemäße Ernährung des Kindes Die erste Zeit mit dem Kind Verhalten im Wochenbett Hebammensprechstunde mittwochs, 14:30 bis 16:30 Uhr Akupunktur montags, 18 bis 18:30 Uhr Geburtsvorbereitungskurse Frauenkurse montags 19 bis 21 Uhr Partnerkurse mittwochs 19 bis 21 Uhr Wochenend-Partnerkurse Schwangerenschwimmen donnerstags, 18 bis 20 Uhr Rückbildungsgymnastik dienstags, 11:30 bis 12:30 Uhr bis Februar 2015 Rückbildungsschwimmen freitags, 18:30 bis 20 Uhr Babypflege mittwochs, 14:30 bis 16 Uhr Kurse für Großeltern mittwochs, 14:30 bis 16 Uhr Erste Hilfe für Neugeborene dienstags, jeweils von 19 bis 21 Uhr Ayurvedische Babymassage donnerstags, 11 bis 12 Uhr Babyschwimmen jeweils am Mittwoch, nachmittags Stillgruppe dienstags, Uhr für Säuglinge von 0 bis 4 Monaten, 16 bis 18 Uhr für Kinder ab 5 Monate Eine detaillierte Beschreibung der Kurse finden Sie im Internet oder im Kursprogramm, das über die Elternschule Sonnenschein angefordert werden kann: Elternschule Sonnenschein, Virchowstraße 120, Gelsenkirchen, Telefon , Elternschule Sankt Marien-Hospital Buer Infoabende mit Kreißsaalführung Jeweils am ersten und dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr. Um telefonische Anmeldung im Kreißsaal wird gebeten. Geburtsvorbereitung Wir bitten um frühzeitige Anmeldung (ab der 14. Schwangerschaftswoche). Die Zuordnung zu den jeweiligen Kursen erfolgt nach dem errechneten Entbindungstermin. Geburtsvorbereitung Einzelkurse Dienstag oder Donnerstag 16:30-18:30 Uhr Geburtsvorbereitung Paarkurse Dienstag oder Donnerstag Uhr Geburtsvorbereitung Fifty/Fifty-Kurse Nicht jeder werdende Vater kann oder will jedes Mal dabei sein: Im Fifty/Fifty-Kurs gibt es vier Doppelstunden für die Frau alleine und drei zusammen mit dem Partner, Montag 19 bis 21 Uhr Geburtsvorbereitung Intensivkurs Der komplette Kurs findet an einem Wochenende statt: samstags nur für Frauen, sonntags mit Partner. Die genauen Termine teilen wir Ihnen auf Nachfrage gerne mit. Wassergymnastik für Schwangere (ab der 20. SSW) Jeden Mittwoch Uhr Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Akupunktursprechstunde Angebot für Schwangere, die eine geburtsvorbereitende Akupunktur nach Römer wünschen oder Beschwerden in der Schwangerschaft haben. Jeden Mittwoch um 12 Uhr. Still-Café Jeden Mittwoch von 14-15:30 Uhr - auch Nicht-Stillende sind willkommen. Individuelle Beratung für Eltern mit Schreibabys Gemäß den Grundlagen der Emotionellen Ersten Hilfe (www.eeh-deutschland.de). Individuelle Terminabsprache und Informationen bei Dagmar Benning Tel Rückbildungsgymnastik mit Babymassage Dienstag, 9:30-12 Uhr Mittwoch, 9:30-11:30 Uhr Donnerstag, 9:30-11:30 Uhr Dienstag oder Donnerstag, 14:15-16:15 Uhr Anmeldung bitte im Kreißsaal, Telefon Rückbildungsgymnastik im Wasser Beginn: sechs bis acht Wochen nach der Entbindung. Der Kurs findet mittwochs, 19:30 bis 20:30 Uhr statt. Die Kursdauer beträgt sieben Wochen. Um Anmeldung wird gebeten. Telefon Babyschwimmen im Reha Zentrum Come back Jeden Mittwoch um 9:30 Uhr und 10:15 Uhr für jeweils 30 Minuten. Anmeldung bitte unter Telefon (Physiotherapie Come back) Elternschule Sankt Marien-Hospital Buer SAFE Sichere Ausbildung für Eltern Kindessignale verstehen, eine gute Beziehung entwickeln Kurs über vier Treffen vor der Geburt und sechs Treffen nach der Geburt. Termine und weitere Informationen unter Telefon Großelternkurs Großeltern werden ist auch nicht leicht Info-Nachmittag für Großeltern über 3 Stunden. Termine und weitere Informationen unter Telefon Hotline: Elternschule Sankt Marien-Hospital Buer Mühlenstraße Gelsenkirchen www. marienhospital-buer.de 28 29

16 Kompetenz Praxis waren die Diagnostik und Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen sowie nuklearmedizinische Gelenktherapien (Radiosynovior- MHG-Postkarte zum Erhalt des Hollandturms Mit sozialer Kompetenz und Fachwissen Als Case Managerin hat Barbara Westerhold-Vatter die Belange von Patienten und Krankenhaus im Blick thesen). Weil er sich beruflich weiterentwickeln wollte, entschied sich der gebürtige Kölner, eine Facharztausbildung für Radiologie anzuschließen, Aufgrund der räumlichen Nähe zu Wattenscheid und auch angesichts der Verknüpfung der Klinik mit der Bergbautradition der Region Liebe Wattenscheider, Retten ist unsere Leidenschaft! Aber hier seid Ihr dran!!! Ein Jahr lang hat Barbara Westerhold-Vatter sich für ihre berufliche Tätigkeit weiterqualifiziert. Nach Abschluss ihres Fern- rienhospitals Gelsenkirchen. Online waren Themen und Fragestellungen zu erarbeiten, Aufgaben zu lösen. Schnell bildeten die Teilnehmer aus der Region eine gemeinsame Lern- berufliche Tätigkeit angeeignet. Schon immer habe ich mich bei meiner Arbeit als Anwältin der Patienten und ihrer Angehörigen verstanden. Das hat sich nicht geändert, erzählt die Krankenhausaufenthaltes und darüber hinaus optimal versorgt werden. Dazu gehört auch, Patienten anzurufen, die nach einer stationären Behandlung weiterhin versorgt werden Dr. Martin Reinhardt ist seit 2009 in der Klinik für Diagnostische Radiologie und Nuklearme- die er 2009 im MHG begonnen und im Juni 2014 mit der Facharztprüfung abgeschlossen hat sich das Unternehmen zu einer Postkartenaktion entschieden. Zahlreiche Patientin- Glückauf, Eure Nachbarn studiums für Angewandte Gesund- gruppe, um sich gegenseitig zu unterstützen. Einmal monatlich reisten alle zum Präsenzwo- Case Managerin. Durch die Weiterbildung habe ich aber gelernt, gemeinsam mit ihnen müssen, um zu erfahren, ob die eingeleiteten Maßnahmen umgesetzt wurden, gewisserma- dizin des Marienhospitals Gelsenkirchen tätig. hat. Hier betreut er weiterhin die Nuklearmedi- nen und Patienten aus Wattenscheid sind im Postkarte Zeche Holland.indd :32:18 heitswissenschaf- chenende nach Bielefeld. In den begleitenden nach Alternativen auch innerhalb der Familie ßen als Qualitätskontrolle der eigenen Arbeit. Anfang Juli wurde er zum Oberarzt ernannt. zin sowie das gesamte radiologische Spektrum. Marienhospital Gelsenkirchen zu Gast. Und in sondern der auch ein wichtiges Symbol ten an der Univer- Prüfungen, einer Haus- und einer Abschlussar- zu suchen, vorhandene Ressourcen zu finden Der Facharzt für Nuklearmedizin (1997) und Der 51jährige legt die Strecke von seinem persönlichen Gesprächen über den Standort für die Siedlungs- und Industriegeschichte am sität Bielefeld hält beit, einer abschließenden Präsentation und und sie einzusetzen. Das ist nicht immer ein- In der Praxis wird Barbara Westerhold-Vatter Radiologie (2014) hat neben seinen Erfahrun- Wohnort Dorsten, wo er mit seiner Familie Wattenscheid ist der Erhalt des Hollandturms Standort ist. sie nun ihr Univer- einer mündlichen Prüfung wiesen die Fernstu- fach. Mir ist sehr wohl bewusst, was Familien nun das Gelernte in die bestehenden Abläufe gen aus sechsjähriger klinischer Tätigkeit an lebt, bis zum Marienhospital täglich mit dem stets ein oft diskutiertes Thema. sitätszertifikat als denten ihr neu erworbenes Wissen nach. bei der Betreuung pflegebedürftiger Ange- und vorhandenen Dokumente einbringen, zum der Universitätsklinik Düsseldorf zehn Jahre Fahrrad zurück. So hält er sich nicht nur fit, Wenn auch Sie diese Postkarte gerne haben Case Managerin in den Händen. Ihre Schul- höriger leisten. Allerdings muss ich auch die Beispiel bei der Einführung und Umsetzung als Nuklearmediziner in einer Gemeinschafts- sondern trainiert gleichzeitig für die Teilnahme Mit dieser Postkarte möchte sich das Marien- möchten, so können Sie Ihr Exemplar in zahl- bank stand während der zwölf Monate in Neben einem gesundheitswissenschaftlichen Interessen unseres Hauses im Blick behalten. des Expertenstandards Entlassungsmanage- praxis für Radiologie und Nuklearmedizin in an diversen Triathlon-Veranstaltungen bis hin hospital Gelsenkirchen solidarisch zeigen mit reichen Geschäften in der Wattenscheider den heimischen vier Wänden. Das bedeutete Basiswissen hat sich Barbara Westerhold-Vat- Für solche Entscheidungen habe sie ein pro- ment. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen wer- Dorsten gearbeitet. Seine Schwerpunkte in der zum Ironman. den Menschen, die sich für die Rettung des För- Innenstadt kostenlos erhalten. Falls Sie dort für die examinierte Krankenschwester volle ter Kenntnisse über Struktur und Steuerung fessionelles Fundament erworben, so Wester- den in die Schulungen der Pflegefachkräfte auf derturms einsetzen, der nicht nur die Silhou- nicht fündig werden, senden Sie einfach eine Konzentration am PC - neben ihrer beruflichen der Gesundheitsversorgung sowie Grundla- hold-vatter. Ziel ist es, die Prozesse so zu ab- den Stationen einfließen und so deren Verant- ette des Wattenscheider Stadtbildes prägt, an [ms] Tätigkeit im Entlassungsmanagement des Ma- gen, Konzepte und Vorgehensweisen für ihre zustimmen, dass die Patienten während ihres wortung und Kompetenz stärken. [uk] Infos Angebote Zeiten Ansprechpartner Ernährungsberatung Nach Vereinbarung, Sandra Beutil, Diabetes-Beratung Individuelle Beratung durch die Diabetes-Assistentin (DDG) Martina Leidinger - Termine vermittelt die jeweilige Station Aquatraining Montags Uhr, Uhr, dienstags Uhr, 18:15-19:15 Uhr, 19:15-20:15 Uhr, donnerstags 17:30-18:30 Uhr, 18:30-19:30 Uhr, Angelika Drees, Gefäßsportgruppe Freitags Uhr, Angelika Drees, Senioren-Wassergymnastik Donnerstags Uhr, Uhr, Stefanie Büchler, Endoprothesensportgruppe Bei Knie-/Hüftgelenkersatz und Beschwerden im Stütz- und Bewegungsapparat, Kurs 1 montags und mittwochs, 16-16:30 Uhr, Kurs 2 dienstags von 16-16:30 Uhr und mittwochs, 16:45-17:15 Uhr, Andreas Jäger, Öffnungszeiten Kasse / Anmeldung Mo - Do, 7:30-15:30 Uhr, Fr 7:30-15 Uhr Tel.: Öffnungszeiten Cafeteria Mo - Fr 9-19 Uhr Sa, So, Feiertag Uhr Selbsthilfegruppe Leben mit Krebs Jeden zweiten Donnerstag im Monat, 17-18:30 Uhr, Dipl.-Soz.Arb. Ursula Peters und Dipl.-Soz.Arb. Cornelia Rose Gesprächsvermittlung auch über die Information Sozialdienst Dipl.-Soz.Arb. Ursula Peters und Dipl.-Soz. Arb. Cornelia Rose Terminvermittlung auch über die Information Patientenfürsprecherin Margret Henselek, Sprechstunde dienstags, Uhr, zu dieser Zeit auch telefonisch erreichbar: , zu jeder Zeit erreichbar über die Information oder per Seelsorger Katholisch: Diakon Matthias Breier, Evangelisch: Pfarrer Christian Ellgaard, Heilige Messe Sonn- und Feiertage, 9 Uhr, mit Heiliger Kommunion, donnerstags, 9 Uhr Evangelischer Gottesdienst Jeden 2. Sonntag im Monat, 10:15 Uhr, mit Abendmahl Krankensalbung Die Krankensalbung wird auf Wunsch gespendet Abendmahlsfeier Die Abendmahlsfeier findet auf Wunsch auch im Zimmer statt. Offenes Gespräch Sonntags, 14:30-17 Uhr, im Matthäus-Zentrum, Pfarrer Ellgaard, Alle zwei Wochen Vorträge oder Impulse. Gesprächskreis Ökumenisches Trauercafé Einmal im Monat, zweiter Donnerstag von 18:30-20 Uhr, Matthäus-Zentrum, Pfarrer Ellgaard, Hier findet ein intensiver Gedankenaustausch statt; die Gruppe ist nicht größer als zehn Personen

17 Engagement Erfolgreiche Re-Auditierung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Marienhospital Gelsenkirchen Marienhospital Gelsenkirchen durch Re-Auditierung der Orthopädie und Unfallchirurgie weiterhin als lokales Traumatzentrum anerkannt Auch 2014 erfüllt das Marienhospital Gelsenkirchen die Kriterien des Weißbuches der DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie) zur Behandlung schwerverletzter Patienten. Priv.-Doz. Dr. med. Jens Richter Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Das Zertifikat der DIOcert GmbH zur Teilnahme des Marienhospitals Gelsenkirchen im re- gionalen TraumaNetzwerk Ruhrgebiet wird somit weiterhin aufrechterhalten. Das TraumaNetzwerk DGU hat sich die bestmögliche Versorgung der Patienten unter Berücksichtigung aktueller Qualitätsstandards zum Ziel gemacht. Das bundesweite Netzwerk schließt sich aus Einrichtungen zusammen, welche gemeinsam die interdisziplinäre Versorgung von Schwerverletzten übernehmen und besteht bereits seit Zur Erfassung der Ergebnisse und der Qualität innerhalb des Netzwerkes wird das TraumaRegister DGU verwendet. In diesem Register wird die Versorgungsqualität abgebildet und ein stetiges Benchmarking zwischen den beteiligten Einrichtungen sorgt für die Sicherstellung und stetige Optimierung der Behandlungsqualität. [sd] Prüfungen zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellen (PKA) Mahira Bacevac aus dem MHG als Prüfungsbeste ausgezeichnet Eine der besten Prüflinge zur Pharmazeutisch-Kaufmännischen Angestellten (PKA) stammt in diesem Sommer aus Esnisation sowie die Kommunikation per Post, Telefon und In- dem Warenlager vertraut, kümmern sich um die Büroorgasen: Mahira Bacevac, ausgebildet in der Zentralapotheke des ternet. Marienhospitals Gelsenkirchen sowie im Eduard-Spranger- Berufskolleg in Gelsenkirchen wurde als eine der Besten von Die PKA sorgt dafür, dass im Hintergrund der Apotheke insgesamt 121 Kandidatinnen der PKA-Abschlussprüfung im das Organisatorische klappt, erläutert Dr. Andreas Walter, Sommer 2014 geehrt. Hauptgeschäftsführer der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Der Ausbildungsplan berücksichtigt daher insbesondere Hierfür erhielt sie von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe eine Urkunde sowie ein Präsent. gen im Bereich der EDV sowie das Abrechnungswesen und kaufmännisch-organisatorische Anforderungen, Neuerun- Warenmanagement. Allein in den westfälisch-lippischen Mahira Bacevac und ihre Mitschülerinnen mussten zum Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung zur PKA einen schriftli- Arbeitszeiten, die Nähe zum Wohnort und ein problemloser Apotheken sind derzeit etwa PKA beschäftigt. Flexible chen und einen praktischen Prüfungsabschnitt absolvieren. Wiedereinstieg in den Job, machen das Berufsbild insbesondere für Frauen interessant. Die Ausbildung erfolgt entweder in einer öffentlichen Apotheke oder einer Krankenhausapotheke und wird vom Besuch der Berufsschule begleitet. Danach sind die PKA bestens mit (Apothekerkammer Westfalen-Lippe) Infos Angebote Zeiten Ansprechpartner Windrad Asthmaschulung für Kinder Fünfmal im Jahr Freitagnachmittag und Samstagvormittag, Dr. Stephanie Komp, Diabetiker-Schulung Einmal im Monat jeweils eine Woche, Ansprechpartnerinnen: Hildegard Maier, oder Ayfer Hoffmann, Ernährungsberatung Di, Do, 9:30 11:30 Uhr, Birgit Kaletha, Treffen der Urostomieträger Jeden ersten Donnerstag in geraden Monaten, 16 Uhr, Harald Hissnauer, Gruppensprecher, Pädagogische Betreuung Auf Wunsch wird schulpflichtigen Kindern aller Schulklassen kostenlos Unterricht erteilt Patientenfürsprecherin Anni Fortkamp, Sprechstunde mittwochs, Uhr und nach Vereinbarung, Diabetiker-Schulung für türkische Patienten Ayfer Hoffmann, Selbsthilfediabetesgruppe für Kinder Jugendliche und ihre Eltern, jeden letzten Montag im Monat, Dr. Matthias Papsch, Gefäßsportgruppe Montags, 15:30 Uhr, Kursdauer: drei Monate, Infos: (bis 12 Uhr) bzw (ab 12 Uhr) Verband für Kehlkopflose in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung HNO Herr Walter, Entlassungsmanagement Überleitungsmanagement Pflegeüberleitung Familiale Pflege Jeden Freitag, 14-15:30 Uhr Anmeldung: Sozialdienst und und HUMANITAS Pflegedienst Arche Noah: Geschwisternachmittag für Kinder von 8-12 Jahren Treffpunkt der Geschwisterkinder, die häufig im Schatten stehen. Alle zwei Monate findet das Treffen mit wechselnden Angeboten statt. Infos: Arche Noah: Café Arche Alle zwei Monate dient das Café dem Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Öffnungszeiten Kasse Mo Do, 8 16 Uhr, Fr 8 13 Uhr, Öffnungszeiten Friseur Mo-Fr, 9 18 Uhr, Sa, 9-15 Uhr, Öffnungszeiten Bistro Mo - Fr 8 19 Uhr, Sa, So, Feiertag Uhr Öffnungszeiten Bibliothek Mo und Do 9:30 12 Uhr, 12:30 14 Uhr, 16 17:30 Uhr; Di 12:30 14 Uhr, 16 17:30 Uhr; Mi 12:30 17:30 Uhr Seelsorger Katholisch: Pastor Gerhard Flehmig, Evangelisch: Pfarrerin Imke Bredehöft, Heilige Messe An Werktagen (außer montags) 17 Uhr und samstags 15:30 Uhr Evangelischer Gottesdienst An jedem ersten Donnerstag im Monat, 17 Uhr Krankenkommunion Samstags und sonntags Krankenabendmahl Nach dem evangelischen Gottesdienst Nicht gehfähige Patienten werden auf Wunsch in die Kapelle gebracht. Sie können die Gottesdienste aber auch mitverfolgen - im Fernsehen auf Kanal

18 Kompetenzen/Netzwerke Buchtipps In der Bibliothek des Marienhospitals Gelsenkirchen für Sie aufgestöbert Khaled Hosseini Traumsammler Als sie drei und zehn Jahre alt sind, machen sich Pari und ihr großer Bruder Abdullah gemeinsam Jojo Moyes Eine Handvoll Worte Ellie Haworth ist eine recht erfolgreiche Journalistin in London. Doch sie macht eine kritische Marina Fiorato Die Heilerin von San Marco Als die junge Feyra in den Harem kommt, wo sie für die medizinische mit dem Vater auf Phase durch, und auch Versorgung verant- einen langen Weg aus ihrem Dorf durch die Wüste bis nach Kabul. Die Geschichten, die ihnen der Vater erzählt und ihr Vertrauen zueinander sind alles, was sie besitzen. In Kabul erwartet sie nicht das erhoffte Paradies. Die Kinder werden getrennt, was ihr weiteres Leben grundlegend verändert. Khaled Hosseini hat auch die beiden Bestseller Drachenläufer und Tausend strahlende Sonnen geschrieben. ihr Privatleben verläuft nicht problemlos. Als sie für eine Jubiläumsausgabe recherchiert, entdeckt sie im Archiv einen zu Herzen gehenden Brief, der 40 Jahre zuvor geschrieben wurde. Sie ist tief bewegt und macht sich auf die Spurensuche von Absender und Empfängerin. Hofft sie doch auch, einen Artikel darüber schreiben zu können, der ihre Chefin beeindruckt. Ellie lernt Jennifer kennen, die Frau, an die die Zeilen gerichtet waren, die der Jüngeren die Geschichte ihrer Liebe erzählt. wortlich ist, erwartet sie ein schlimme Nachricht: Die Mutter des Sultans fiel einem Giftanschlag zum Opfer. Jede Hilfe kommt zu spät. In letzter Minute erteilt sie Feyra einen gefährlichen Auftrag: Sie soll Venedig vor der Zerstörung durch den Sultan von Konstantinopel retten. Bei der Suche nach Verbündeten stößt sie auf viele Geheimnisse. Spiele Elefantenparade Das dschungelstarke Farbwürfelspiel für zwei bis vier Spieler im Alter von drei bis sieben Jahren. Familie Elefant will zur berühmten Dschungelolympiade, um dort an der großen Parade teilzunehmen. Jede Familie muss sich ganz schnell in einer Reihe und in der richtigen Farbreihenfolge auf dem eigenen Paradeplatz aufstellen. Gewinner ist der Spieler, dessen Elefanten zuerst in Reih und Glied stehen. Bei dem Spiel lernen die Kinder die Farben kennen. Sie werden mit Spielregeln vertraut und üben, diese zu beachten. Ambulanzen und Angebote Ambulanz für Ästhetik im Kopfund Halsbereich Tel.: Chest Pain Unit Tel.: D-Arzt Ambulanz Tel.: Diätberatung Tel.: Diabetikerschulung Tel.: /5 Elternschule Sonnenschein Tel.: Endokrinologie, Schilddrüsen- und Hepatitisambulanz, Diabetischer Fuß Tel.: Gynäkologische Ambulanz Tel.: Endoskopie der Inneren Medizin Tel.: HNO-Ambulanz Tel.: Phoniatrie und Pädaudiologie Dr. med. Anneke van Delden Tel.: Onkologisch-Hämatologische Ambulanz Tel.: Orthopädie-Ambulanz Tel.: Proktologische Ambulanz Tel.: Schwangerenambulanz Tel.: Schmerzambulanz Tel.: Angebote der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin Asthmaschulung WINDRAD Tel.: Diabetesambulanz Tel.: EEG Ambulanz (Kinder) Tel.: Kinderschutzambulanz Tel.: Kinderkardiologische Ambulanz Tel.: Kinderpneumologische und Allergologische Ambulanz Tel.: Kinder- und Jugendpsychiatrische Ambulanz Tel.: Nephrologische Ambulanz Tel.: Neuropädiatrische Ambulanz Tel.: Notfallambulanz Tel.: Ultraschallambulanz Tel.: Ausbildung Pflege und Betreuung: Kirchliches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier Tel.: Verwaltung, Technik, Apotheke: Persoabteilung Tel.: Kooperationen Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte Gelsenkirchens Tel.: Mammographie Screening Tel.: Humanitas Pflegedienst Gelsenkirchen GmbH Tel.: Praxen am MHG PHV-Dialysezentrum Praxis Dres. Zimmermann/ Edelmann/Schlaugat Tel.: Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie Christa Kaiser Tel.: Praxis für Logopädie Julia Baldow Fachliche Leitung: Marianne Hagen Tel Mitgliedschaften Brustkrebs Gynäkologie Kopf-Hals Krebs Lungenkrebs Darmkrebs Uroonkologie *1 Deutsche Diabetes Gesellschaft * 2 TraumaNetzwerk DGU *1 *2 Ambulanzen und Angebote D-Arzt-Ambulanz Tel.: Diabetesberatung Tel.: Elternschule im MHB Tel.: Gefäßambulanz Tel.: Gynäkologische Ambulanz Tel.: Orthopädische Ambulanz Tel.: Schmerzambulanz Tel.: Viszeralchirurgische Ambulanz Tel.: Kooperationen Rehazentrum Come back GmbH Leitung: Peter Friedrich Tel.: Humanitas Pflegedienst Gelsenkirchen GmbH Telefon: Ausbildung Jordan Mai Krankenpflegeschule Leitung: Udo Kampes Tel.: Praxen am MHB Frauenheilkunde und Naturheilverfahren Anette Salewski Tel.: Gefäßchirurgische Praxis Ulrich Buß Tel.: Koloproktologische Praxis Dr. med. Christoph Bönner Tel.: Neurologische Praxisgemeinschaft Christian Friedrich, Dimitri Spivak Tel.: Orthopädische Praxis Dr. med. Ernst Kirchmeyer Tel.: Radiologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Gert Lorenz und Wolfram Triebe Tel.: Mitgliedschaften Brustkrebs Gynäkologie Lungenkrebs Darmkrebs Level 1 zentrum

19 Kontakte Virchowstraße Gelsenkirchen Tel.: Geschäftsführer Dipl.-Volkswirt Peter Weingarten Direktorium Verwaltungsdirektor Dipl.-Kaufmann Sönke Thomas Ärztlicher Direktor Dr. Hans-Jürgen Venn Pflegedirektorin Ina Mentges-Schröter Kliniken und Fachabteilungen Klinik für Chirurgie (Allgemein-, Viszeral-, Gefäß-, Thoraxchirurgie) Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Carl Zülke Telefon.: Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Perinatalzentrum Gelsenkirchen Chefarzt: Dr. Hans-Jürgen Venn Telefon: Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Plastische Operationen Phoniatrie und Pädaudiologie Chefarzt: Prof. Dr. Philipp Dost Telefon: Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie: Onkologie, Hämatologie, Pneumologie Chefarzt: Dr. Jürgen Schirp Telefon: Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie: Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologie Chefarzt: Prof. Dr. Wilhelm Nolte Telefon: Klinik für Kardiologie, Angiologie und Interne Intensivmedizin Chefarzt: Prof. Dr. Heiner Blanke Telefon: Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin Perinatalzentrum Gelsenkirchen Chefarzt: Dr. Marcus Lutz Telefon: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Jens Richter Telefon: Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie Chefarzt: Dr. Ulrich Rabs Telefon: Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Chefarzt: Prof. Dr. Christoph Wiesenack, Telefon: Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Uwe Keske Telefon: Apotheke Chefapothekerin: Anette Woermann Telefon: Physikalische Therapie Leitung: Anette Zannoth-Koch Telefon: Leitung: Ina Mentges-Schröter Kontakt: Anja Dörner Telefon: Mühlenstraße Gelsenkirchen Tel.: Geschäftsführer Dipl.-Volkswirt Peter Weingarten Direktorium Verwaltungsdirektor Dipl.-Verwaltungswirt Bernd Ebbers Ärztlicher Direktor Priv.-Doz. Dr. Klaus-Dieter Stühmeier Pflegedirektorin Dipl.-Pflegewirtin Anett Jaschner Kliniken Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Chefarzt: Dr. Frank P. Müller Telefon: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Chefarzt: Dr. Alexander Awakowicz Telefon: Klinik für Gefäßchirurgie Chefarzt: Dr. Wilfried Heinen Telefon: Medizinische Klinik Chefarzt: Dr. Markus Wittenberg Telefon: Frauenklinik und Geburtshilfe Chefarzt: Dr. Adalbert Waida Telefon: Neugeborenen-Intensivstation Chefarzt: Dr. Marcus Lutz Telefon: Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Klaus-Dieter Stühmeier Telefon: Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie / Nuklearmedizin Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Uwe Keske Telefon: Verwaltung Dipl.-Kaufm. Ansgar Suttmeyer Telefon: Unternehmenskommunikation Hans Christian Atzpodien, M.Sc. Telefon: Die Marienhospitäler Gelsenkirchens Die starken Partner für Ihre Gesundheit Innenleben Herausgeber: St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Virchowstraße 122, Gelsenkirchen Redaktion: Unternehmenskommunikation St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Hans Christian Atzpodien [hca] V.i.S.d.P., Uwe Becker [ub], Ute Kwasnitza [uk], Michael Seiß [ms], Johanna Brockmann, Sarina Drewicke, Gerhard Flehmig, Philipp Norpoth, Prof. Dr. Christoph Wiesenack, Tel , Fotos: Uwe Becker, Ute Kwasnitza, Michael Seiß, Apothekerkammer Westfalen-Lippe, berufundfamilie ggmbh, Johanna Brockmann, Volker Wiciok, Klaus in der Wiesche Gestaltung: Klaus in der Wiesche, Essen Repro/Druck: GE-druckt Druck & Verlag GmbH, Hiberniastraße 8, Gelsenkirchen

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Wir suchen Sie

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit.

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit. Institut für Medizinische Soziologie Prof. Dr. Dr. Alf Trojan Zentrum für Psychosoziale Medizin Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: (040) 7410-4247 trojan@uke.de www.uke.de/institute/medizinsoziologie/

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen 1 Grußwort Prälat Herr Dr. Rose Liebe Leserin, lieber Leser, mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage

BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage Natascha Peleikis Hamburg, den 18.03.14 > Stichtag 28.02.14 > Rücklauf Fragebögen: 57. Natascha Peleikis BEWEGTE PAUSE Auswertung Umfrage 00.03.14 Seite 2 > Häufigkeit

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg Gabriele Schippers 1 Sehr geehrter Herr Fateh, sehr geehrte Frau Benner, sehr geehrte Mitarbeiterinnen der SHK Duisburg,

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

Klinik für Kinder und Jugendliche

Klinik für Kinder und Jugendliche Klinik für Kinder und Jugendliche Mehr als gute Medizin. Krankenhaus Schweinfurt V om extremen Frühgeborenen bis hin zum jungen Erwachsenen behandelt die Klinik interdisziplinär alle pädiatrischen Patienten

Mehr

Genusstoleranz. Von Jim Leonard. (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der AIM hervorgegangen ist.)

Genusstoleranz. Von Jim Leonard. (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der AIM hervorgegangen ist.) Sabeth Kemmler Leiterin von AIM Tel. +49-30-780 95 778 post@aiminternational.de www.aiminternational.de Genusstoleranz Von Jim Leonard (Jim Leonard ist der Begründer von Vivation, der Methode, aus der

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Bundesfreiwilligendienst 27+

Bundesfreiwilligendienst 27+ Kinder- und Jugendwerk Ost Referat Freiwilligendienste Bundesfreiwilligendienst 27+ Seminarprogramm Januar Juni 2016 Liebe Freiwillige, Wir freuen uns, Ihnen unser Seminarangebot für das erste Halbjahr

Mehr

Konservative/Minimalinvasive

Konservative/Minimalinvasive Konservative/Minimalinvasive Therapie der Harnund Stuhlinkontinenz EINLADUNG WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDER- GELASSENE FACHÄRZTE TERMIN: 02. APRIL 2014 17:00 UHR Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z.

Häufig gestellte Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Häufig gestellte Fragen Die wichtigsten Fragen und Antworten von A bis Z. Seite 2 7 A Aufnahme Wer kann nicht aufgenommen werden? Akut Selbst- und/oder Fremdgefährdete sowie akut Weglaufgefährdete. Gibt

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am. April DI Manfred Rieser Dokumentation der Umfrage Z..P.T: n= telefonische CATI-Interviews repräsentativ für die österreichischen

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von Blutdruckpass Name Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: 320677-015128 Ein Service von Winthrop Arzneimittel GmbH, Potsdamer Str. 8, 10785 Berlin www.winthrop.de Meine Daten: Meine Medikamente: Name

Mehr

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Faszination Gesundheit erleben

Faszination Gesundheit erleben Medieninformation Mathias Stühler Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH Industriepark Höchst Gebäude C 770 65926 Frankfurt am Main Faszination Gesundheit erleben Gesundheitscamp der Bayer Stiftung

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab):

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): Portfolio/Angebote Familie Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): 1. Vom Paar zur Familie 2. Eltern = Führungskräfte 3. Angemessen Grenzen setzen Beziehung

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Die Wünsche und Erfahrungen, Sorgen und Ängste der Eltern begleiten den Schuleintritt. Die Kinder sind nicht ohne ihre Eltern zu haben.

Die Wünsche und Erfahrungen, Sorgen und Ängste der Eltern begleiten den Schuleintritt. Die Kinder sind nicht ohne ihre Eltern zu haben. Vom Erstkontakt zur Zusammenarbeit mit Eltern Netzwerk web Aufbau 4 Postulate zum Einstieg Die Sicht der Eltern die Sicht der Fachpersonen Heilpädagogik-Kongress in Bern 2. September 2009 Beziehungs- und

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Elongó ist ein geniales Projekt und zeigt, dass Integration ganz einfach sein kann. Jeder kann helfen indem er oder sie ein wenig Zeit zu Verfügung stellt. Als

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Eine besondere Feier in unserer Schule

Eine besondere Feier in unserer Schule Eine besondere Feier in unserer Schule Kakshar KHORSHIDI Das Jahr 2009 geht zu Ende. Und wenn ich auf das Jahr zurückblicke, dann habe ich einen Tag ganz besonders in Erinnerung Donnerstag, den 24. September

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e

P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e P r o j e k t i d e e : B e r u f l i c h e - V o r s c h u l e Ich bin Marwa aus Afghanistan. Ich bin 21 Jahre alt und ich habe als Köchin in Kabul gearbeitet. Mein Name ist Lkmen und ich komme aus Syrien.

Mehr

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Gefäßzentrum optimale Diagnose und Therapie Unser Leistungsspektrum: Diabetisches Fußsyndrom: Die Betroffenen haben meist kein

Mehr

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Ausbildungszeit: 3 Jahre Meine Aufgabe ist es, Menschen täglich die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten eine sinnvolle Tätigkeit,

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft,

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft, An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012 Organisation Eltern- Engagement Liebe Schulgemeinschaft, am 12. Mai 2012 fand unser mit großer Spannung erwarteter 1. Gesamt-Eltern-Work-Shop

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen Leistungsverzeichnis Katharinenhof IM Uferpalais Premium Pflegewohnen Herzlich Willkommen: Pflege wohnen im Ufer palais 2 Vielen Dank für Ihr Interesse an dem vollstationären Pflegewohnbereich unserer

Mehr

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB Wie in den zurückliegenden Jahren hat der Wirtschafts- und Industrie-Klub auch im Oktober 2010 wieder zu einem Diskussionsabend in das KME-Forum eingeladen.

Mehr

Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011

Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011 Dokumentation der Sommerschule Stuttgart vom 5. - 9. September 2011 Die Sommerschule in Stuttgart wurde in Kooperation mit dem Aktivpark Bergheide, der sich in Trägerschaft der Caritas befindet, organisiert

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh?

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Stimmungen schwanken Seit Jahren macht sich im Gesundheitsbereich ein interessantes Phänomen bemerkbar es werden immer neue Krankheitsbilder

Mehr

von Ulrike Horky, MSc

von Ulrike Horky, MSc von Ulrike Horky, MSc Das Eilige verdrängt das Wesentliche Kennen Sie die Geschichte vom Holzfäller, der den ganzen Tag Bäume fällt? Er sägt und sägt, fällt einen Baum nach dem anderen. Er strengt sich

Mehr

Vorstellung zur Abschlussarbeit zur Lehrerin für Pflegeberufe im März 1998:

Vorstellung zur Abschlussarbeit zur Lehrerin für Pflegeberufe im März 1998: Anja König AG Pflegeforschung 2. Mai 2007 Vorstellung zur Abschlussarbeit zur Lehrerin für Pflegeberufe im März 1998: Thema: Umgang mit Verstorbenen auf Krankenpflegestationen am Beispiel einer deutschen

Mehr

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING

Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling. - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR PRAKTISCHES JAHR WESSELING Dreifaltigkeits- Krankenhaus Wesseling - wohltuend anders - PRAKTISCHES JAHR Liebe Studentinnen und Studenten, das Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität

Mehr

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken Name der Klinik Fragebogen zur Mitarbeiterheit in Rehabilitationskliniken Sie werden im Fragebogen zu verschieden Bereichen befragt, die Ihren Arbeitsalltag bestimmen. Bitte beantworten Sie die Fragen

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird.

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Faszination Geburt Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Herzlich willkommen in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe der

Mehr

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert abz*sprachtagebuch Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert Vorwort Es freut uns sehr, dass wir im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres dieses Sprachtagebuch speziell

Mehr

Die Veranstaltung findet am Standort St. Anna Hospital, Herne im Kongresszentrum statt: Am Ruschenhof 24 44649 Herne

Die Veranstaltung findet am Standort St. Anna Hospital, Herne im Kongresszentrum statt: Am Ruschenhof 24 44649 Herne Information: Standorte des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Vincenz Gruppe Ruhr: St. Anna Hospital, Herne Hospitalstr. 19 44649 Herne Frau Brühl Fon 0 23 25-9 86-29 69 Fax 0 23 25-9

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 In dem komplexen und sensiblen Feld der sexuellen Gewalt bieten Sie durch ihre klare Haltung und transparente und ruhige Herangehensweise konkrete und praxistaugliche

Mehr

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne.

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne. Pflanzliche Eiweiß-Diät Mit 21-Tage Ernährungsprogramm Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für ein erstklassiges Produkt entschieden. 14a Vital unterstützt Sie gezielt auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Modul LERNZIELE. 1 Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Pfl egekräfte. Patientenzimmer.

Modul LERNZIELE. 1 Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Pfl egekräfte. Patientenzimmer. Modul LERNZIELE Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Wer arbeitet im Krankenhaus? Patientenzimmer Pfl egekräfte Welche Abteilungen und Räume gibt es? Hören/Sprechen:

Mehr

gestalten und leiten

gestalten und leiten Das Angebot ist gegliedert in fünf Module: Modul I: Grundlagen der partnerschaftlichen Kommunikation Modul II: Eine Rede gestalten und vortragen. Die Versammlung der Schwerbehinderten gestalten und leiten

Mehr

Interview zum Thema Körpersprache

Interview zum Thema Körpersprache SUPERVISION, COACHING UND ORGANISATIONSENTWICKLUNG Interview zum Thema Körpersprache Durchgeführt von Frau Loredana Catale SU C O CONSULT Fabrizio Perini, dipl. Supervisor BSO Geschäftsführer und Spezialist

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen. beim Aufbau von. Demenzpaten-Projekten

Möglichkeiten und Grenzen. beim Aufbau von. Demenzpaten-Projekten Möglichkeiten und Grenzen beim Aufbau von Demenzpaten-Projekten Dipl.-Theologin, Dipl.-Psycho-Gerontologin aufschwungalt, München Konzeptumsetzung Beachtung der Kriterien eines modernen bürgerschaftlichen

Mehr

Eine schematische Anwendung würde gegen das Prinzip der Individualisierung verstoßen.

Eine schematische Anwendung würde gegen das Prinzip der Individualisierung verstoßen. Die zentralen Ziele der Basalen Stimulation in der Pflege Es haben sich aus den Grundüberlegungen des Konzeptes der Basalen Stimulation heraus zentrale Ziele entwickelt, die die Person des kranken Menschen

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Handreichung für Lesepaten in Kitas

Handreichung für Lesepaten in Kitas Handreichung für Lesepaten in Kitas Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir uns entschieden, die Funktionen, die sowohl von Frauen als auch von Männern ausgeübt werden, in der Form zu benennen,

Mehr

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Diplom-Psychologin, Coach, Hypnosetherapeutin Beratung / Unterstützung von Patienten beim Zahnarztbesuch Praxisschulungen Vorträge und Artikel Ängstliche

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen.

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Referenzen zum Thema Lehrergesundheit Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Seite 1 von 5 Rückmeldungen aus Schulen Frau Holzrichter

Mehr

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes! Servicewüste Der Nächste bitte! Was darfs denn sein? Ich bin noch so unentschieden! Wenn ich ihnen behilflich sein kann? Das ist sehr liebenswürdig! Man tut was man kann! Das ist wirklich ein ausgezeichneter

Mehr

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten

Das Praktische Jahr. Informationen für Medizinstudenten Das Praktische Jahr Informationen für Medizinstudenten Liebe Studenten, mit dem Einstieg in das Praktische Jahr beginnt für Sie eine neue Etappe in Ihrer medizinischen Laufbahn. Jetzt können Sie Ihr Wissen

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr