Handwerk live! Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach Oktober/November Ende September wurde Eröffnung gefeiert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handwerk live! Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach Oktober/November 2014. Ende September wurde Eröffnung gefeiert"

Transkript

1 Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach Oktober/November 2014 Ende September wurde Eröffnung gefeiert Handwerk live! Ab Seite 6 Mit einem Tag der offenen Tür präsentierte die Kreishandwerkerschaft ihr neues Bildungszentrum ein toller Spaß für alle Generationen.

2 Das beste Rezept für meine Finanzen: nachhaltige Vermögensberatung aus der Region. Cornelia Poletto, Spitzenköchin und Sparkassen-Kundin Die Finanzberatung der Sparkasse Vermögen braucht Vertrauen. Sparanlagen. Wertpapiere. Immobilien. Sparkassen-Finanzgruppe Editorial Einweihungsfeier unseres Neubaus zum bundesweiten Tag des Handwerks Am 19. und 20. September 2014 war es soweit: Unser Neubau, das Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, wurde offiziell eröffnet. Wir haben die Feierlichkeiten nochmals zum Anlass genommen, um insbesondere den Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft darzulegen, welche herausragende Bedeutung der Wirtschaftszweig Handwerk für die Stadt Mönchengladbach hat. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: knapp Mitgliedsbetriebe bei der Kreishandwerkerschaft und ihren 18 angeschlossenen Innungen, Arbeitnehmer sowie Auszubildende. Täglich werden am Platz des Handwerks Mönchengladbach 140 Auszubildende beruflich qualifiziert. Dies alles geschieht in den landes-, ja bundesweit modernsten Ausbildungswerkstätten unseres neuen Berufsbildungszentrums. Am bundesweiten Tag des Handwerks, am 20. September 2014, hatten wir die Gelegenheit, unser neues Gebäude nebst aller Lehrwerkstätten einem großen Publikum vorstellen zu dürfen. Dabei war uns wichtig herauszufiltern, wie die breite Öffentlichkeit über unseren Handwerkscampus denkt. In einer Vielzahl von Einzelgesprächen stellte sich sodann heraus, dass alle von einem faszinierenden Gebäude sowie einer städtebaulichen Bereicherung sprachen. Entscheidend ist dabei aber Folgendes: Vielen Besuchern ist erst durch unseren Tag der offenen Tür bewusst geworden, wie innovativ und technisch ausgereift handwerkliche Ausbildung heutzutage ist. Unsere Zielgruppen, Schulabgänger und Ausbildungsinteressenten, waren schlichtweg sprachlos, wie modern handwerklich eingerichtete Werkstätten aussehen. Zu Recht können wir daher unser neues Gebäude als Leuchtturm des Handwerks bezeichnen. Zukünftig werden wir unsere neuen Lehrwerkstätten auch dafür nutzen, intensive Imagepflege und Nachwuchsförderung für das Mönchengladbacher Handwerk zu betreiben. Für uns alle ist es sehr wichtig, ausbildungswillige und ausbildungsfähige Jugendliche für einen Berufsstart bei der Wirtschaftsmacht von nebenan zu begeistern. Ihr Stefan Bresser Geschäftsführer Impressum QR-Code scannen und mehr erfahren. Die KREIHA INFO ist das Mitteilungsmagazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach (Herausgeber). Verantwortlich für den Inhalt zeichnet Kreishandwerksmeister Frank Mund. Das Magazin erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von Stück, das nächste Mal am 15. Dezember Für Mitglieder ist der Bezugspreis im Beitrag enthalten. Bei der größten Finanzgruppe Deutschlands sind sind die die Vermögensspezialisten nicht nur nicht erfahren, nur erfahren, sondern sondern auch immer auch in immer Ihrer Nähe. in Ihrer Wir Nähe. analysieren Wir analysieren Ihre Bedürfnisse Ihre individuell Bedürfnisse und individuell bieten von Sparanlagen, und bieten von Wertpapierberatung Sparanlagen, Wertpapierberatung bis Portfoliomanagement bis Portfoliomanagement optimale Lösungen aus optimale einer Hand. Lösungen Mehr Informationen aus einer Hand. in Ihrer Weitere Geschäftsstelle Informationen oder unter unter Wenn s um Wenn s Geld um geht Geld Sparkasse. geht Sparkasse. Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach Körperschaft des öffentlichen Rechts Platz des Handwerks Mönchengladbach Tel.: Fax: Foto: Detlef Ilgner 3

3 Wir sind für Sie und Ihre Interessen da Aus dem Inhalt Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach ist die Geschäftsstelle von 18 engagierten Innungen in Ihrer Region. Es gibt viele gute Gründe, die eine Innungsmitgliedschaft interessant und empfehlenswert machen: Kostengünstige Versicherung Kostenfreie Rechtsberatung Reduzierte Lehrgangsgebühren für Ausbildungsbetriebe Umfassendes Lehrgangs- und Seminarangebot Effektives Forderungsmanagement Abmahnung von Wettbewerbsverstößen Bessere Werbung und Öffentlichkeitsarbeit Wirksame Interessenvertretung Nutzen auch Sie die Vorteile eines starken Partners vor Ort und werden Sie Innungsmitglied. Ihre Ansprechpartnerin für weiterführende Information und die Anmeldung ist Barbara Herzberg. Kreishandwerksmeister Frank Mund Tel.: Geschäftsführung Allgemeine Rechtsberatung Stefan Bresser Tel.: Kassenleiter Rainer Irmen Tel.: Handwerksrolle AU-Beauftragte Barbara Herzberg Tel.: Stellvertretender Kreishandwerksmeister Jochen Maaßen Tel.: Stellvertretende Geschäftsführung Rechtsberatung und Schiedsstellen Claudia Berg Tel.: Kassen- und Rechnungswesen Dagmar Fegers Tel.: Inkasso und Jubiläen Catrin Hammer Tel.: Titelthema: Handwerk live! Festakt zur offiziellen Eröffnung Seite 6 Großer Tag der offenen Tür Seite 10 Besuch in den Ausbildungsstätten Metallbau-Werkstatt Seite 16 Sanitär Heizung Klima Seite 18 Büromanagement Seite 20 KREIHA Kosmos Termine zur Berufsorientierung Seite 15 Neu bei der Agentur für Arbeit Seite 23 Reanimationstraining Seite 24 Lossprechungsfeier der Bäcker Seite 30 Fest- und Feiertage Seite 32 KREIHA Kosmos Betriebsjubiläum Bäckerei Bocks Seite 37 Betriebsjubiläum Bäckerei Junkers Seite 38 Rückblick auf die Automobilmesse Seite 40 Obermeisterkonferenz zu Gast Seite 44 Service Frisurenmode Herbst/Winter Seite 48 Auftakt zum Licht-Test 2014 Seite 52 Schulprojekt Maler Menkhorst Seite 54 Rückblick auf Run & Fun Seite 55 Fassadenwettbewerb Seite 56 Rechtstipp Seite 59 Steuertipp Seite 60 Versicherungstipp Seite 62 Termine Lehrlingsrolle Organisation überbetrieblicher Unterweisungsmaßnahmen Claudia Bihn Tel.: Lehrlings- und Prüfungswesen Birgitt Schoenen Tel.: Dienstag, 21. Oktober 2014, 17:00 Uhr Innungsversammlung Bäcker Haus Heiligenpesch, Heiligenpesch 106 Mittwoch, 29. Oktober 2014, 19:00 Uhr Innungsversammlung Elektro Neubau, Sitzungssaal, Platz des Handwerks 1 Samstag, 8. November 2014, 20:00 Uhr: Nacht des Handwerks Kunstwerk Wickrath Dienstag, 18. November 2014, 18:00 Uhr Innungsversammlung Sanitär Heizung Klima Neubau, Sitzungssaal, Platz des Handwerks 1 Montag, 8. Dezember 2014, 19:00 Uhr Innungsversammlung Maler und Lackierer Neubau, Sitzungssaal, Platz des Handwerks Einlass: Uhr Offizielle Begrüßun Es begleitet Sie durch den Abend:

4 Freitag, 19. September, 11 Uhr: Feierliche Eröffnung des neuen Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft 6 Mit einem zweistündigen Festakt, höchst anerkennenden Grußworten, vielen prominenten Gästen und einer fulminanten Darbietung des Jugendsinfonieorchesters unter Leitung von Christian Malescov feierte der Neubau am Platz des Handwerks Mitte September offizielle Eröffnung. Das Berufsbildungszentrum hatte sich als eins der größten deutschen Fördervorhaben in der Berufsausbildung bereits im Vorfeld weitreichende Reputation verschafft. Am Anfang eines großen Werks steht immer eine umsichtige Planung. Im Fall des neuen Berufsbildungszentrums umfasste sie 18 Monate im Vergleich zu einer Bauzeit von zwei Jahren ein außergewöhnliches Verhältnis, das zum einen für Sorgfalt, zum anderen aber auch für besondere Tragfähigkeit spricht. Bei der Umsetzung waren die unterschiedlichsten Anforderungen und eine kaum enden wollende Reihe von Details zu berücksichtigen. Seit der Fertigstellung ist der Neubau bereits durch zahlreiche Prüfer kritisch unter die Lupe genommen worden und bestand. Insgesamt 13 Millionen Euro haben Bund, Land und EU in die neuen Lehrwerkstätten investiert, die etwa 80 Prozent der insgesamt Quadratmeter umbauter Fläche einnehmen. Damit zählt der Mönchengladbacher Handwerkscampus zu den größten deutschen Fördervorhaben in der Berufsbildung; in Nordrhein-Westfalen steht er sogar, passend zu seiner Adresse, auf Platz eins. Die damit verbundene Strahlkraft und der positive Imagebeitrag für die Stadt, die Bildungslandschaft, das Handwerk und nicht zuletzt für alle mit ihm verbundenen Wirtschaftszweige standen klar im Mittelpunkt der Grußworte, die beim Festakt am 19. September von der Bühne aus an die Kreishandwerkerschaft gerichtet wurden. Am Platz des Handwerks sei nicht nur ein Meilenstein, sondern ein ganzer Leuchtturm entstanden, der höchst attraktive Zukunftsperspektiven eröffne. Nicht nur im lichtdurchfluteten Foyer, das zum Festakt erstmals 300 Gäste plus ein komplettes Sinfonieorchester unterzubringen hatte, sondern vor allem beim Rundgang durch die elf Ausbildungswerkstätten wurde deutlich, dass man vom Handwerk nicht ohne Grund als der Wirtschaftsmacht von nebenan spricht. Auch den traditionellen Gewerken haftet in diesen hoch modernen, technisch innovativen Schulungsräumen kein Körnchen Staub mehr an. Hier findet zukunftsorientierte und zukunftsfähige Qualifikation statt. Fotos: Julia Vogel Rund 300 Gäste feierten mit der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach die offizielle Eröffnung. Stellvertretend für den Gastgeber wurden sie von Geschäftsführer Stefan Bresser (oben) und Kreishandwerksmeister Frank Mund (unten links) begrüßt. Ihre Gratulation zum neuen Berufsbildungszentrum überbrachten Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (gegenüberliegende Seite), Staatssekretär Dr. Günter Krings (oben links), der Geschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf Dr. Lothar Vahling (oben rechts) sowie der Generalbevollmächtigte der Signal Iduna Gruppe Ulrich Scheele (unten rechts). 7

5 Der Kreishandwerkerschaft zum Gruß Das Handwerk ist der Motor unserer heimischen Wirtschaft und stellt rund 30 Prozent aller Ausbildungsplätze in Deutschland. Die Berufe innerhalb der verschiedenen Gewerke sind vielfältig, anspruchsvoll und innovativ. Und auch die Kreativität kommt dabei nicht zu kurz. Dabei hat das Handwerk die Zeichen der Zeit erkannt und bietet hoch interessante Kombinationen von Ausbildung und Studium an. Das Handwerk hat nicht nur einen goldenen Boden, sondern eröffnet beste Zukunftschancen für Jugendliche. Mit diesen Botschaften werden wir gemeinsam junge Menschen überzeugen, einen Beruf im Handwerk zu ergreifen, damit Ihr neues Haus weiterhin regen Zuspruch erfährt. Ihre Angela Schoofs Leiterin der Agentur für Arbeit Mönchengladbach Silberne Ehrenurkunde der Handwerkskammer für Hans-Wilhelm Klomp Zusätzlich zum Grußwort brachte die Handwerkskammer Düsseldorf eine Auszeichnung zum Festakt mit. Sie würdigte damit das außerordentliche ehrenamtliche Engagement bei der Planung und Realisation des neuen Berufsbildungszentrums. Dr. Karl Bühler überreichte die Silberne Ehrenurkunde nebst Ehrennadel an Hans-Wilhelm Klomp, Obermeister der Tischler-Innung und Mitglied des Vorstands der Kreishandwerkerschaft. Sichtlich gerührt nahm sie der 46-Jährige von seinem langjährigen Mentor entgegen. Sind Sie sicher, dass Ihre Mannschaft gut versorgt ist? Sorgen Sie dafür, dass Ihre Lieben materiell abgesichert sind, falls Ihnen was passiert. Mit einer passgenauen Hinterbliebenenversorgung. Filialdirektion Mönchengladbach Platz des Handwerks 1, Mönchengladbach Telefon Fax

6 Samstag, 20. September, 10 Uhr: Bühne frei für Handwerk live! Aus der Vogelperspektive zeigt sich der Platz des Handwerks morgens vor der Eröffnung. Fotos: Detlef Ilgner Umfangreiche Vorarbeiten bereiteten dem Publikumstag der Kreishandwerkerschaft eine perfekte Bühne. Mönchengladbachs Beitrag zum bundesweiten Tag des Handwerks punktete im und vor dem neuen Bildungszentrum mit zahlreichen Attraktionen für die ganze Familie, von Ausbildungsrallye bis hin zu zünftiger Außengastronomie. Die Live-Übertragung von Radio 90.1 trug die Eröffnungsparty weit über den Platz des Handwerks hinaus in die Region. In jeder Lehrwerkstatt warteten Fragen auf die Teilnehmer der Ausbildungsrallye, bei der es tolle Sachpreise zu gewinnen gab. Wozu wird dieses Werkzeug gebraucht? Was ist das für eine Holzart? Wie viele Messstände gibt es in diesem Raum? Für jede richtige Antwort erhielten die Jugendlichen einen bunten Klebepunkt auf ihren Laufbogen, der über insgesamt 15 Stationen führte. Die Parcours-Beteiligten ohne eigene Werkstatt, weitere Innungen und enge Partner des Handwerks wie zum Beispiel die IKK classic oder die Hochschule Niederrhein, hatten im Foyer interessante Infotainment-Stände aufgebaut. ein eigenes Namensschild gefertigt werden. Bei den Malern und Lackierern gab es eine Body-Painting-Aktion zu bestaunen. Bei den Friseuren wurden bunte Strähnen in die Haare geflochten und Nägel gestylt. In der Kfz-Werkstatt zeigten die Karosseriebauer das Reparaturverfahren Smart Repair. Anlässlich des bundesweiten Tags des chengladbachern schon von Weitem Auf der großen Show-Bühne von Radio Handwerks öffnete die Kreishandwerkerschaft am 20. September einen Tag kleinen Besucher ließen sich beim manns für Stimmung. Jede Innung den Weg zur Handwerksparty. Die 90.1 sorgte Profi-Moderator Axel Till- Besuchen Sie uns im Bistro nach der offiziellen Eröffnung von 10 Kinderschminken in Füchse, Kätzchen hatte hier Gelegenheit, ihre Ausbildungsberufe, Tätigkeitsbereiche und bis 17 Uhr die Türen und Rolltore ihres oder kunterbunte Phantasiewesen der Kreishandwerkerschaft neuen Berufsbildungszentrums für die verwandeln. Die Großen umringten in spannenden Erfolgsprojekte in Kurzinterviews Frühstück, Mittagstisch und Snacks / täglich frische und leichte Küche Öffentlichkeit. Nach ein paar grauen der Zwischenzeit den benachbarten vorzustellen, um besonders Platz des Handwerks 1, Mönchengladbach Wolken zu Beginn zeigte sich auch Personenkran, der in luftiger Höhe der jüngeren Generation Lust aufs Öffnungszeiten: Mo.-Fr Uhr Petrus rasch begeistert vom bunten einen faszinierenden Blick über die Handwerk zu machen. Ab 13 Uhr übertrug Radio 90.1 die Veranstaltung live Kaufen Sie die Frische des Herstellers Familienprogramm und ließ freundliche Stadt eröffnete. Doch ob die Nerven Spätsommersonne über den Platz des diesen Balanceakt aushalten würden? in sein Sendegebiet und lockte dadurch Als besondere Publikumsmagneten Handwerks scheinen. Als Folge bildeten Auf jeden Fall sollte man sich vor der zusätzliche Gäste an, die sich kurzentschlossen erwiesen sich die spannenden Live- Lieferant für Gastronomie, Großküchen und Krankenhäuser noch auf den Weg machten. Vorführungen der Innungen sowie die Öffnungszeiten Farbrikverkauf: sich sofort lange Besucherschlangen Fahrt nicht gerade an der Grillstation Do. u. Fr Uhr und Sa Uhr vor den vielen im Außenbereich aufgebauten von Fleischwaren Sluyßer gelabt haben, Zwischen den Wortbeiträgen war Live- zahlreichen Angebote, auch selbst ein- Attraktionen. die mit zünftigen Schmankerln und musik von der Band 2vivid XL zu hören, mal Hand anzulegen und im Anschluss Püllenweg 15, Korschenbroich appetitlichen Düften einen Hauch von die auch in die Ausbildungswerkstätten sogar ein Souvenir mit nach Hause zu Tel.: (02161) , Fax: (02161) Die große rote Hüpfburg wies geplant Wiesen -Stimmung auf den Platz des Handwerks wehte, die an diesem nehmen. Bei den Metallbauern konnte eischwaren.de, eischwaren.de 10 oder zufällig vorbeikommenden Mön- des Handwerks brachte. Tag ihre Pforten weit geöffnet hielten. zum Beispiel mit dem Schweißbrenner 11 Foto: Julia Vogel

7 Spannende Momente in der E-Werkstatt CNC-Technik im Tischler-Handwerk Neugier siegt bei Sanitär Heizung Klima Smart Repair in der Kfz-Werkstatt Bunt ist Trumpf bei den Friseuren Dekorative Schweißnähte im Metallbau Goldene Aussichten für Maler und Lackierer T (0,09 / Min. SNT) EINFACH GESUND SCHLAFEN - OHNE RÜCKENPROBLEME! Erleben Sie das innovative SAMINA Schlafsystem! Wir beraten Sie gerne in unserem Ausstellungsraum. 12 Grund-legend für Sie da Grund-legend für Sie da Abbruch Erdbewegung Straßenbaustoffe Reitplatzbau Abbruch Recycling Erdbewegung Otto Stops GmbH & Co KG Straßenbaustoffe Reitplatzbau Recycling Bodensanierung Monschauer Straße Mönchengladbach FON: / FAX: / internet: Bautrupp* Wir helfen bei Ihrem Bauprojekt und liefern mobile Toiletten und Container. Schnell und günstig. * z. B. Mobile Toiletten und Container Industrieanlagen Thermografie Projektmanagement Straßenbeleuchtung Steuer- und Regelanlagen EDV- und Netzwerktechnik Gebäudeautomation / EIB / LON Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen Seit 1934 ein Begriff für Kompetenz in der Elektrotechnik Schiefer & Ercklentz GmbH & Co. KG Dohrweg Mönchengladbach ( 02161/ Fax 02161/ Alexander-Scharff-Str Mönchengladbach Tel:

8 BBA-Sitzung am Platz des Handwerks Am 3. September war der Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Düsseldorf mit seiner externen Jahressitzung zu Gast im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. Arbeitnehmervertreter, Arbeitgebervertreter und die Vertreter der Berufsschullehrer das sind die drei Gruppen, die den Berufsbildungsausschuss der HWKD bilden und sich einmal im Jahr nach separaten Vorbesprechungen zu einer gemeinsamen Sitzung treffen. Das neue Berufsbildungszentrum bietet für solche Anlässe auf der ersten Etage seines Verwaltungstrakts flexible, freundlich gestaltete und funktional eingerichtete Räume. Den Berufsbildungsausschuss Anfang September als ersten externen Gast dort begrüßen zu dürfen, freute die Kreishandwerkerschaft ganz besonders. Vor einem informativen Rundgang durch die neuen Ausbildungswerkstätten stand eine lange Liste von Tagesordnungspunkten auf dem Sitzungsprogramm. Save the Date: Battle of Schools am 26. Oktober beim Tag des Tischlers Am letzten Samstag im Oktober veranstaltet die Tischler-Innung Mönchengladbach/Rheydt im Rahmen der bundesweiten Kampagne Tag des Tischlers einen Event-Samstag im neuen Bildungszentrum. Nachwuchskräfte zeigen die praktische Seite der Tischler-Ausbildung an traditionellen Werkzeugen, modernen Maschinen und ihren ersten selbstgebauten Möbelstücken. Erfahrene Meister und Ausbilder informieren über die Karrierewege im Handwerk und geben Tipps für den erfolgreichen Start ins Berufsleben. Ein besonderes Highlight ist der Battle of Schools, bei dem jeweils fünf Klassenvertreter der Mönchengladbacher Schulen in einem Geschicklichkeits- und Wissenswettbewerb gegeneinander antreten. Auf die Gewinner warten ein Kicker und ein Preisgeld für die Klassenkasse. Wann? 4. November, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Wo? Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Platz des Handwerks Mönchengladbach Save the Date: Azubi-Speed-Dating am 12. November im Haus Erholung Hygiene-Schulung der Bäcker-Innung Die Teilnehmer wurden unter anderem über den trialen Studiengang im Handwerksmanagement informiert, der zum Wintersemester 2015/2016 am Campus Mönchengladbach der Fachhochschule Niederrhein startet. Des Weiteren wurden ihnen die neuen Ideen der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks vorgestellt. Außerdem diskutierten sie, ob und wie sich Studienabbrecher als Zielgruppe für eine Ausbildung im Handwerk gewinnen lassen. Auch die Bäcker/-innen und Bäckerei-Fachverkäufer/-innen fanden Anfang September in den neuen Sitzungsräumen der Kreishandwerkerschaft einen geeigneten Veranstaltungsort für ihre Schulungen zu Hygiene und Infektionsschutz. Wann? 25. Oktober, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Wo? Tischler-Werkstatt im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Platz des Handwerks Mönchengladbach Save the Date: Business-Tag Handwerk am 4. November im Berufsbildungszentrum Gemeinsam mit MGconnect und der Arbeitsagentur richtet die Kreishandwerkerschaft Anfang November den ersten Business-Tag Handwerk aus. Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse sind eingeladen, in den neuen Ausbildungswerkstätten am Platz des Handwerks die zukunftsträchtige Branche und ihre Ausbildungsberufe kennenzulernen. Von 14 bis 18 Uhr werden die Teilnehmer auf Entdeckungstour gehen und in jeweils 30-minütigen Do-it-yourself-Workshops typische Aufgaben verschiedener Handwerksberufe ausführen. Zum Beispiel einen richtig schönen Fischgrätenzopf flechten, Metall zu einem kleinen Kunstwerk formen oder ein Werkstück so lackieren, dass keine In Kooperation mit der IHK Mittlerer Niederrhein und der Arbeitsagentur Mönchengladbach bringt die Kreishandwerkerschaft am 12. November Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsplatzsuchende zur 5. Auflage des Azubi-Speed-Datings im Haus Erholung zusammen. Alle Jugendlichen, die für das Jahr 2015 einen Ausbildungsplatz suchen und im kommenden Jahr die Schule verlassen werden, können dieses kostenlose Angebot für sich nutzen. Jeder Bewerber hat die Möglichkeit, sich an diesem Tag bei über 30 Ausbildungsbetrieben direkt persönlich vorzustellen. 10 Minuten sind für jedes Gespräch angesetzt, dann wird gewechselt. Wann? 12. November, 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr Wo? Haus Erholung Johann-Peter-Boelling-Platz Mönchengladbach Die jeweils 75-minütigen Unterweisungen, deren regelmäßige Fahrzeugvermietung Autokranvermietung Arbeitsbühnenvermietung Einhaltung von der Lebensmittelüberwachung mittlerweile Geländewagen Mercedes-Benz ISUZU Kranvermietung u.v.m verstärkt kontrolliert wird, fanden am 1. und 8. September in den Nachmittags- und Abendstunden statt. Der Veranstalter, die Bäcker-Innung Mönchengladbach unter Federführung Meerweg Mönchengladbach. Telefon ( ) ihrer Obermeisterin Geertje Riethmacher, entschied sich erneut für getrennte Schulungen, um spezifisch auf den Verkauf beziehungsweise die Produktion eingehen zu können und die beiden Tätigkeitsbereiche nicht zu vermischen. Durch besonderes Engagement bei der Organisation kann die Innung die Schulung zweimal im Jahr für lediglich 10 Euro Seminargebühr anbieten, in die sowohl die Teilnahmebestätigung 14 als auch die Tagungsgetränke eingeschlossen sind. Tropfen entstehen. Fotos: Detlef Ilgner 15

9 Ausbildungswerkstatt der Metallbauer Fotos: Julia Vogel Bei der Eröffnungsfeier des neuen Berufsbildungszentrums erwies sich die Werkstatt der Metall- Innung als Publikumsmagnet. Die Hightech-Ausstattung veranschaulicht eindrucksvoll die Weiterentwicklung des Schlosserhandwerks zu einem zukunftsweisenden Ausbildungsberuf. 16 Während der Sommermonate ist die ÜBL-Werkstatt mit ihren beiden Ausbildungsmeistern Hans Elke (oben) und Andreas Mertzbach in den Neubau der Kreishandwerkerschaft gezogen. Einige der alten Maschinen kamen mit, denn sie leisten bei der handwerklichen Ausbildung weiterhin gute Dienste. Im Vordergrund steht aber die neueste Technikgeneration für den Metallbau: Dreh- und Fräsanlagen, eine Tafelschere und eine Abkantbank mit CNC-Steuerung. Außerdem sind Kabinen für die Basisqualifikation in den gängigen Schweißverfahren entstanden. Bei der Ausbildung zum Metallbauer kommen sowohl reine Handarbeit als auch hoch technisierte Verfahren zum Einsatz. Drei Fachrichtungen stehen in diesem Beruf offen: Konstruktionstechnik, Metallgestaltung und Nutzfahrzeugbau. Beim Herstellen, Prüfen, Instandsetzen und Montieren bedienen sich Metallbauer heute zunehmend moderner Maschinen. Auch deswegen starten immer öfter junge Frauen ihre Zukunft in diesem Gewerk. Egal, ob es um Fenster und Türen, Aufbauten und Anhänger, Fertigungsanlagen oder kunstvolle Metall-Arbeiten geht: Zahlreiche technische Innovationen lassen die pure Muskelkraft in den Hintergrund treten und sorgen dafür, dass verstärkt Köpfchen gefragt ist. Neuer Ausbildungsberuf: Fachkraft für Metalltechnik Bei der im Jahr 2013 in Kraft getretenen Berufsausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nach dem deutschen Berufsbildungsgesetz, der auch von Handwerksunternehmen ausgebildet und in der Metallbau-Werkstatt am Platz des Handwerks geschult werden kann. Der neu geordnete, zweijährige Ausbildungsberuf wurde beschlossen, um elf Altberufe wie zum Beispiel den Teilezurichter oder den Drahtzieher abzulösen, denen es zunehmend an zeitgemäßen und passgenauen Berufsprofilen fehlte. Die Qualifikation fächert sich in die vier verschiedenen Fachrichtungen Montagetechnik, Konstruktionstechnik, Umformund Drahttechnik sowie Zerspanungstechnik auf. Der berufsschulische Anteil der Ausbildung erfolgt in den gleichen Berufsschulklassen wie die jeweiligen Hauptberufe, zum Beispiel Metallbauer. Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung kann die Ausbildung je nach Fachrichtung in den verschiedenen Ausbildungsberufen weitergeführt werden. Die vorangegangenen zwei Ausbildungsjahre werden dabei angerechnet. Perfekt kombiniert. Gase und Schweißzubehör an einem Ort: Gas & More. Dohrweg 38 Mönchengladbach Tel

10 Ausbildungswerkstatt Sanitär Heizung Klima Die ÜBL-Werkstatt ist im August nicht nur mit kompletter Ausstattung, sondern auch einem neuen Ausbildungsmeister ins Lehrjahr 2014/2015 gestartet. Elmar Vanflorep heißt der 45-Jährige, der zum Start des neuen Ausbildungsjahrs die Leitung der SHK-Ausbildungswerkstatt übernommen hat. Dort sind im großen Raum mittlerweile 16 Arbeitsplätze an den Werkbänken sowie 12 an den Montagewänden entstanden. Im benachbarten Schulungsraum stehen 12 PC-Arbeitsplätze zur Verfügung, wo zum Beispiel der Umgang mit 3D-Planungssoftware erlernt wird. Die SHK-Branche bietet viele Einsatzfelder. Oft geht es dabei um grundlegende menschliche Bedürfnisse wie Umweltschutz, Energieeffizienz und Wohnkomfort. Ein schickes Bad, moderne Energietechnik im Haus oder ein Kaminofen im Wohnzimmer das wollen immer mehr Menschen. Darum sind die SHK-Berufe auch so zukunftssicher. Nach der Ausbildung stehen viele Karrierewege offen. Bei den modernen Handwerksberufen geht es längst nicht mehr nur um körperliche Arbeit. Neben der Handarbeit gewinnt die moderne Computer- und Steuerungstechnik zunehmend an Bedeutung. Mit viel Abwechslung und Kreativität wird Fotos: Julia Vogel die Branche auch für junge Frauen immer interessanter. Die SHK-Branche eröffnet starke Zukunftsperspektiven in gleich mehreren Berufen. Zum Beispiel als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik einem der beliebtesten Handwerksberufe bei jungen Männern. Anlagenmechaniker können sich in einem von vier Bereichen als Spezialisten qualifizieren: Sanitärtechnik, Umwelttechnik, Klimatechnik und Heizungstechnik. Berufsstarter erwarten in diesem Gewerk immer neue Herausforderungen und abwechslungsreiche Baustellen, kreative Gestaltungsmöglichkeiten und der Umgang mit moderner Technik, direkten Kontakt zum Kunden und nicht zuletzt die Tätigkeit in einer zukunftsträchtigen und krisensicheren Branche. Gefragt sind Spaß und Interesse an technischen Lösungen, gutes mathematisches Verständnis, handwerkliches Geschick sowie Freude an Teamarbeit und am Umgang mit Menschen. Zu den Berufen in der SHK-Branche gehören auch die Klempner, die bei der Außengestaltung von Häusern hoch hinaus kommen. Sie fertigen und montieren Blech- und Kunststoffbauteile für Hausdächer und Fassaden. Außerdem verkleiden sie Rohre und Geräte der Belüftungstechnik oder Wasserleitsysteme. Berufskollegen in der Branche sind die Behälter- und Apparatebauer, die zum Beispiel Kessel, Wärmetauscher oder Turbinen für die Verfahrens-, Nahrungs-, Energie- und Versorgungstechnik herstellen. Komplettiert werden die vier Berufe im SHK-Handwerk durch die Ofenund Luftheizungsbauer Gastronomieartikel unter einem Dach GOTTSCHALL & SOHN HAUSTECHNIK DIE BESTEN IDEEN FÜR DAS PERFEKTE BAD Ihr Partner für Erfolg Lassen Sie sich begeistern: Das speziell auf die Bedürfnisse der Gastronomie zuge schnit tene Handelshof Gastrokonzept setzt in Sortiment, Dienstleistung und Kundenbetreuung neue Maßstäbe. Handelshof Mönchengladbach C&C Großhandel Liefergroßhandel Rönneterring 12, Mönchengladbach Telefon , Fax Mo Fr Uhr Sa Uhr In unserer Fachausstellung BADIDEEN finden Sie eine große Auswahl an Badeund Duschwannen, harmonischen Badmöbel-Sets, eleganten Armaturen und cleveren Accessoires. Mit vielfältigen Produkten namhafter Hersteller findet bei uns jeder seine Wellness-Oase. Erleben Sie Bäder nach Maß, für jeden Anspruch und jedes Budget in reicher Stilvielfalt lassen Sie sich anregen und genießen Sie Badimpressionen mit allen Sinnen. Wir nehmen uns gerne ausreichend Zeit für Sie. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. BADIDEEN AUSSTEllUNg MÖNCHENglADBACH ERFTSTRAẞE MÖNCHENglADBACH T geöffnet: MONTAg BIS FREITAg UHR SAMSTAg UHR 18 19

11 Ausbildungsstätte der Bürokaufleute Rechtzeitig zum Start des neuen Ausbildungsjahres war auch die Schulungseinrichtung für die angehenden Bürokaufleute bereit zum Einzug. Ausbilderin Karin Philipeit und ihre Kollegin unterrichten hier in zwei Räumen an 40 modernen PC-Arbeitsplätzen. Die neuen Räume bieten ideale Bedingungen für die überbetriebliche Unterweisung, sagt Karin Philipeit. An den neuen Multimediawänden lassen sich die Zusammenhänge gut darstellen, die die Auszubildenden dann auf ihren Computern im Detail nachvollziehen, üben und vertiefen können. So werden die berufliche Handlungsfähigkeit gesteigert und das selbstständige, zielorientierte Arbeiten gefördert. Die Überbetriebliche Unterweisung ergänzt und unterstützt die Handwerksbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung zur Kauffrau und zum Kaufmann für Büromanagement. Sie ist fester Bestandteil der Berufsausbildung im Handwerk. Die Unterweisung vermittelt im Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft berufsspezifische Fertigkeiten und Kenntnisse und ergänzt die betriebliche Ausbildung vom ersten bis zum dritten Ausbildungsjahr. Seit der Neuordnung der Büroberufe zum August 2014 umfasst die ÜBL sechs Kurse: den Grundkurs für die Grundlagen des Büromanagements, kundenorientierte Geschäftsprozesse, Informationsverarbeitung, Finanzbuchhaltung und Informationsgewinnung für das Controlling, Auftragskalkulation, -planung und -steuerung Neuordnung der Büroberufe seit August 2014 Die bisherigen Ausbildungsberufe Bürokauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation sowie Fachangestellte/-r für Bürokommunikation wiesen ein hohes Maß an Gemeinsamkeiten auf. Sie alle entsprachen aber nicht mehr den aktuellen Anforderungen. So wurden sie zusammengeführt und dabei an die technologischen und organisatorischen Entwicklungen der Unternehmen angepasst. Das Ergebnis ist ein Büroberuf für alle: die Kauffrau/der Kaufmann für Büromanagement. Die Basis der Ausbildungsinhalte bilden die Büro- und Geschäftsprozesse der Betriebe. Um deren Besonderheiten zu berücksichtigen und Spezialisierungen zu ermöglichen, stehen darauf aufbauend zehn Wahlqualifikationen zur Verfügung, von denen die Auszubildenden zwei auswählen und über jeweils fünf Monate vertiefen. Ein Novum gibt es auch beim Abschluss: Eine gestreckte Abschlussprüfung in zwei Teilen ersetzt die klassische Zwischen- und Abschlussprüfung. Der erste Teil der Prüfung findet zur Mitte der Ausbildung statt, der zweite Teil folgt am Ende der Fotos: Julia Vogel Die modernisierte Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement bietet Handwerksunternehmen passgenaue Wahlqualifikationen an, um die Ausbildung direkt auf die betrieblichen Belange abstimmen zu können. Die WQs im Überblick: Auftragssteuerung und -koordination Kaufmännische Steuerung und Kontrolle Wasser kennt keine Grenzen - Wir auch nicht! Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG Stammhaus Mönchengladbach (41238) Duvenstr Fon Wir sind für Sie da! Bocholt Bochum Düsseldorf 2x Dormagen Duisburg Emmerich Erkelenz Essen Grevenbroich Geldern Kevelaer Krefeld Leverkusen Mönchengladbach 2x Neuss Oberhausen Remscheid Velbert Viersen Wesel Wuppertal 2x Kaufmännische Abläufe in kleinen/mittleren Betrieben Einkauf und Logistik Marketing und Vertrieb Personalwirtschaft Assistenz und Vertrieb Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement Verwaltung und Recht Öffentliche Finanzwirtschaft Ihr Fachhandel für Sanitär Heizung Installation Klima / Lüftung Solar Regenerative Energien Industriebedarf Fliesen Werkzeug CreditreformThese Nr. 6 VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN UND WIRD DOCH GEBROCHEN.* CREDITREFORM. MIT SICHERHEIT MEHR WERT. Immer häufiger werden Zahlungsversprechen gebrochen. Wir sorgen dafür, dass Sie schneller an Ihr Geld kommen. Für mehr werthaltiges Geschäft. Creditreform Mönchengladbach Dorenbeck KG 20 sowie Personalverwaltung. Ausbildungszeit. 21 *

12 22 Zum elften Mal Beruf konkret Bei der Berufsinformationsbörse vom 25. bis 27. September 2014 im Berufskolleg für Technik und Medien am Platz der Republik in Mönchengladbach präsentierten 90 Aussteller mehr als 250 Ausbildungsberufe. Ende September veranstaltete die Stadt Mönchengladbach gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Mönchengladbach und der MGconnect-Stiftung zum 11. Mal die Berufsinformationsbörse Beruf konkret in Mönchengladbach. Unsere Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einer der bedeutendsten Messen für Ausbildung, Studium und Beruf in unserer Region entwickelt. Es ist die Messe für die Spitzenkräfte von morgen, sagte Angela Schoofs, Leiterin der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Als besonderes Highlight hatte die Hochschule Niederrhein am dritten Messetag ihren Rennwagen vor die Tür gestellt, eine Woche vor dem Großen Preis von Japan in der Formel 1. Wenn das mal kein Ansporn für die Jugendlichen ist, sich um Ausbildung und Studium zu kümmern, so Angela Schoofs weiter. Dr. Gert Fischer, Beigeordneter der Stadt Mönchengladbach, betonte: Die Reaktionen aller Beteiligten waren sehr positiv. Viele Jugendliche, Eltern und Lehrer nutzten die Gelegenheit, Informationen über die Angebote der Region zu sammeln, sich beraten zu lassen und erste Kontakte zu knüpfen. David Bongartz, Vorstand der MGconnect-Stiftung, ergänzte: Mit Beruf konkret hat die heimische Wirtschaft eine tolle Plattform, um sich an drei Tagen den Jugendlichen der Region mit ihren vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren. Mehr als 90 Aussteller und 250 Ausbildungsberufe Im Berufskolleg am Platz der Republik hatten Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse aller Schulformen die Gelegenheit, sich bei mehr als 90 Ausstellern über rund 250 Ausbildungsberufe und Studienangebote aus erster Hand zu informieren. Rund 200 Fachleute aus der Region, vom Auszubildenden über Gesellen, Meister, Berufsberater, Berufsschullehrer und Studienberater bis hin zu Firmeninhabern und Hochschulprofessoren waren vor Ort, um Schülerinnen und Schülern zu informieren und zu beraten. Auf dem Außengelände des Berufskollegs fanden die Schülerinnen und Schüler außerdem den Infotruck der Bundeswehr, das Infomobil der Metall- und Elektroindustrie, die Landwirtschaftskammer NRW, den Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW sowie die IG Metall. Die Macher der Berufsinformationsbörse, die seit 1994 veranstaltet wird und inzwischen im Zweijahres-Rhythmus stattfindet, begrüßten rund Jugendliche aller weiterbildenden Schulen aus Mönchengladbach und der Region. Diese hatten sich wie immer intensiv bereits im Unterricht auf die Gespräche mit Ausbildungsbetrieben und -experten vorbereitet. Am Samstag, 27. September, stand die Börse auch für Schülerinnen und Schüler der Oberstufen offen, die sich gezielt über Studienangebote, duale Studiengänge oder kooperative Ingenieurausbildungen informieren wollten. 13 Hochschulen waren mit Beratungsangeboten vertreten, darüber hinaus auch Unternehmen, die duale Ausbildungsgänge anbieten. Die Agentur für Arbeit Mönchengladbach stellt vor: Wolfgang Draeger ist neuer Geschäftsführer operativ Seit dem 1. September ist Wolfgang Draeger der neue Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Zuvor arbeitete er fünf Jahre lang in gleicher Position in der Arbeitsagentur Oberhausen. Seine Vorgängerin Doris Schillings ist jetzt Geschäftsführerin operativ in der Arbeitsagentur Aachen-Düren. Wolfgang Draeger startete nach seinem Studium an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim 1991 als Arbeitsvermittler in Bielefeld. Anschließend zog es den heute 46-Jährigen an den Rhein, zunächst ins damalige Landesarbeitsamt in Düsseldorf. Ende 1996 ging der gebürtige Bielefelder in die Arbeitsagentur Düsseldorf und nahm unterschiedliche Aufgaben wahr: als Abschnittsleiter und Geschäftsstellenleiter. Sonniger Herbst am Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarktmarkt hat sich im September gut entwickelt, sagte Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, Ende vergangenen Monats zu den neuen Arbeitsmarktzahlen. Erneut ging die Zahl der Arbeitslosen besonders bei den Jüngeren zurück. In der Gruppe der Männer und Frauen bis 24 Jahren waren zum 30. September arbeitslos gemeldet, 488 weniger (minus 16,1 Prozent) als im August. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 352. Auch im September haben noch viele Berufsanfänger und -anfängerinnen eine neue Arbeitsstelle gefunden. Hier zeigt sich wieder, dass eine solide Ausbildung der Grundstein für das weitere Berufsleben ist, auch wenn nach der abgeschlossenen Berufsausbildung eine kurze Zeit der Sucharbeitslosigkeit liegt, erläuterte Wolfgang Draeger. Ende 2004 wechselte er in den Regionalen Einkauf der Bundesagentur für Arbeit. Nach einer kurzen Zeit als Leiter der Großkundenbetreuung sowie als Geschäftsführer operativ in der Arbeitsagentur Münster wurde ihm die Geschäftsführung operativ im Juli 2009 in der Arbeitsagentur Oberhausen übertragen. Seine Arbeitsschwerpunkte sieht Wolfgang Draeger in der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit sowie in der Verbesserung des Services der Arbeitsagentur. Wir müssen uns gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern darum kümmern, dass der Übergang von Schule ins Berufsleben noch besser gelingt als bisher. Durch den demographischen Wandel besteht die Chance, dass wir dauerhaft die Jugendarbeitslosigkeit senken können. Diese Chance müssen wir unbedingt nutzen. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern lebt der neue Geschäftsführer operativ der Arbeitsagentur Mönchengladbach seit 14 Jahren in Kleinenbroich. Jetzt habe ich auch ab und zu mal die Möglichkeit, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. JETZT BIN ICH NICHT NUR ARBEITGEBER, SONDERN AUCH FACHKRÄFTE-MACHER. DAS BRINGT MICH WEITER! JETZT BIN ICH NICHT NUR ARBEITGEBER, SONDERN AUCH FACHKRÄFTE-MACHER. DAS BRINGT MICH WEITER! Die Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramme der Bundesagentur für Arbeit. Nutzen Sie den Arbeitgeber-Service und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Beschäftigten und Ihr Unternehmen weiterbringen können. Informieren Sie sich jetzt unter Die Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramme der Bundesagentur für Arbeit. Nutzen Sie den Arbeitgeber-Service und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Beschäftigten und Ihr Unternehmen weiterbringen können. Informieren Sie sich jetzt unter Bundesagentur für Arbeit Bundesagentur für Arbeit 23

13 Eingreifen, bis der Rettungswagen eintrifft Der plötzliche Herztod, der Herz-Kreislauf-Stillstand, gehört zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Schon nach fünf Minuten ohne Wiederbelebungsmaßnahmen und damit ohne Sauerstoff kann es zu bleibenden Schäden im Gehirn kommen. Die Chance zu überleben, steigt durch eine sofortige Herzdruckmassage um das Zwei- bis Dreifache. Die Laienreanimation ist kinderleicht: Prüfen. Rufen. Drücken! Das bedeutet: Erst prüfen, ob die Person noch atmet. Dann unter der europaweit gültigen Notrufnummer 112 den Rettungsdienst rufen. Schließlich fest und mindestens 100 Mal pro Minute in die Mitte des Brustkorbs drücken und nicht aufhören, bis professionelle Hilfe eintrifft. Durch eigenes Üben an einer Puppe lernten die Handwerker am 23. September, ihre Scheu zu überwinden und auch ihre eigenen Kräfte einzuschätzen immerhin muss der Brustkorb bei der Wiederbelebung um fünf bis sechs Zentimeter tief eingedrückt werden. 100 Mal pro Minute zu drücken, das fordert Kondition. Je mehr Menschen mit den Techniken der Wiederbelebung vertraut sind, desto größer ist auch die Gruppe derjenigen, die sich im Notfall gegenseitig ablösen können. Prüfen, rufen, drücken Leben retten! Fotos: Julia Vogel Am 23. September ließen sich die Mitarbeiter der Kreishandwerkerschaft und die ÜBL-Ausbildungsmeister in Techniken der Wiederbelebung schulen. Anlass war die bundesweite Woche der Reanimation. Die fachkundige Leitung hatte Dr. Stephan Sartorius. Schocken kann jeder auf die Herzdruckmassage kommt es an! Jedes Jahr erleiden rund Menschen in Deutschland Auch die vier Mönchengladbacher Kliniken beteiligten sich einen plötzlichen Herzstillstand. Nur jeder Zehnte wird gerettet. gemeinschaftlich an der Woche der Reanimation 2014 vom Es könnte viel mehr Überlebende geben, wenn mehr 22. bis zum 26. September. Viele Leute trauen sich nicht, Leute wüssten, wie sie sich richtig verhalten. Den Notarzt zu etwas zu tun, erklärte Dr. Stephan Sartorius, Chefarzt rufen, ist gut. Außerdem selbst aktiv zu werden, ist besser. Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin am Krankenhaus Neuwerk Maria von den Aposteln. Dabei kann man Der ZOLL AED Plus ist kein gewöhnlicher Defibrillator. Er überwacht die Drucktiefe und den Rhythmus bei der Herzdruckmassage und führt den Helfer durch die komplette Reanimation. Nur 17 Prozent der Deutschen sind mit den Techniken der Wiederbelebung vertraut und wenden sie im Notfall auch nichts falsch machen. Viel schlimmer ist, nichts zu tun. Zusammen ideal für den Laieneinsatz an. Viel zu wenige, meinen die Mediziner. Die deutschen mit Assistenzärztin Dr. Nina Gaza informierte er am Echtzeit-Feedback bei der Herzdruckmassage Anästhesisten haben deshalb vor drei Jahren die Woche der 23. September bei einer Schulung speziell für die Kreishandwerkerschaft die Teilnehmer über wichtige Maßnahmen der klare Piktogramme führen den Helfer sicher auch unter extremen Stress Wiederbelebung ins Leben gerufen, in der über das Thema bis zu 7 Jahre Garantie und geringe Folgekosten informiert wird und Schulungen angeboten werden. sogenannten Laienreanimation. Überzeugen Sie sich selbst und sprechen Sie uns an! 24 Unsere 80 Medizinprodukteberater beraten Sie gerne vor Ort! 25 WERO-MEDICAL Taunusstein Tel: / Fax: /

14 Wertvolle Unterstützung durch Defibrillatoren Im Anschluss an das Kurz-Training der Herzdruckmassage stand der Umgang mit dem Defibrillator im Zentrum der Aufmerksamkeit. Zunehmend mehr öffentliche Gebäude wie Flughäfen, Bahnhöfe, Stadien, Ämter und nun auch das neue Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft sind mit den sogenannten AEDs, Automatisierten Externen Defibrillatoren, ausgestattet. Im Gegensatz zu Geräten aus dem Rettungsdienst oder Kliniken sind AEDs wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet. Die externe Herzdruckmassage vor und nach einer erfolgten Defibrillation bleibt zentraler Bestandteil der Wiederbelebung. Durch die rhythmische Kompression des Brustkorbs wird ein minimaler Blutkreislauf aufrechterhalten. Dieser Minimalkreislauf ist gerade für das kritische Zielorgan Gehirn von entscheidender Bedeutung, da hierdurch eine Sauerstoffversorgung gewährleistet wird. Die Erfolgsaussichten einer Defibrillation werden durch eine ununterbrochene Herzdruckmassage deutlich erhöht. Der Defibrillator im Erste-Hilfe-Raum des Berufsbildungszentrums wurde von der IKK classic finanziert. Regionaldirektor Stephan Schild zeigte sich beim Training sichtlich angetan von der Entscheidung zugunsten eines hoch modernen AED, der mit audiovisuellen Hinweisen für den Ersthelfer arbeitet. Er meldet, sobald mit der Herzdruckmassage zu beginnen ist, ob Drucktiefe und Frequenz stimmen und auch, wann der Körper nicht berührt werden sollte, weil das Gerät den Zustand des Notfallpatienten analysiert. Unsere AEDs können mittlerweile sehen, erläuterte Carsten Kohnen von WERO- MEDICAL, der das Reanimationstraining bei der Kreishandwerkerschaft zusammen mit seinem Kollegen als technischer Berater begleitete. Durch einen Elektrodensensor kann der AED jede Ihrer Kompressionen verfolgen und informiert Sie, falls Sie zu langsam oder nicht tief genug drücken. So führt Sie das Gerät zur optimalen, vermutlich lebensrettenden Reanimation. Zur Person: Dr. Stephan Sartorius Seit Januar 2014 ist Dr. Stephan Sartorius Chefarzt für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin im Krankenhaus Neuwerk Maria von den Aposteln. Der gebürtige Mönchengladbacher brachte bereits Chefarzt-Erfahrung aus dem St.-Marien-Krankenhaus in Ratingen mit. Neue Impulse in der Schmerztherapie sowie der Intensivmedizin zu setzen, zählt zu seinen strategischen Zielen in Neuwerk. Als leitender Notarzt der Stadt plant Dr. Sartorius außerdem, eine fachübergreifende ärztliche Instanz im Bereich der Notaufnahme einzurichten. Der 46-Jährige lebt mit seiner Frau, drei Kindern und einem Hund in Mönchengladbach. Die Bedienung ist denkbar einfach, aber auch hier hilft es sehr, den Defi, wie er umgangssprachlich genannt wird, schon einmal selbst an einer Puppe ausprobiert zu haben, bevor es zum echten Notfall kommt. Zeichnungen am Gerät zeigen die richtige Position für die Anbringung der beiden Klebeelektroden auf dem Oberkörper an: unter dem rechten Schlüsselbein und unter der linken Achselhöhle beim Patienten. Nach dem Anlegen der Klebeelektroden analysiert eine Software im AED den Herzrhythmus. Bei Kammerflimmern wird die Defibrillation freigeschaltet. MITGLIED IM Gesundheit ist unbezahlbar. Bei welcher Krankenkasse kann ich sie mir trotzdem leisten? UNFALL AM ARBEITSPLATZ? Notarzt/Krankentransport: Stunden Notaufnahme: (02161) Akute Behandlungsschwerpunkte der Sektion Unfallchirurgie am Krankenhaus Neuwerk: Notfallversorgung auch von Schwerverletzten Knochenbrüche Septische Knochenchirurgie Jetzt wechseln! Dr. med Hubert Bodden Leitender Arzt Sektion Unfallchirurgie Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaften T (02161) Dünner Str Mönchengladbach Sichern Sie sich mit dem IKK Gesundheitskonto und IKK Bonus bis zu 600 apple. Besuchen Sie uns: Platz des Handwerks 1 (ehem. Oststraße), Mönchengladbach, Tel Oder auf

15 28 Erste Hilfe im Handwerksbetrieb Trotz aller Umsicht kann es auch am Arbeitsplatz jederzeit zu einem Notfall kommen. Damit Verletzte schon am Unfallort versorgt werden können, sieht die Unfallverhütungsvorschrift der gesetzlichen Unfallversicherung die Ausbildung von betrieblichen Ersthelfern vor. Bei einer Betriebsgröße von zwei bis 20 Mitarbeitern muss mindestens ein Ersthelfer vor Ort sein. Die gesetzliche Unfallversicherung empfiehlt, über diese Mindestanforderung hinaus auszubilden, denn der Bedarf ist in der Regel größer. Schließlich macht auch ein Ersthelfer mal Urlaub oder wird selber krank. Alles für gesunde Unternehmen. DEKRA Arbeitsmedizin. Gesundheits-Checks Betriebliches Gesundheitsmanagement Eingliederungsmanagement Reisemedizin Profitieren Sie von unserem umfassendem Service. Impfungen Erfolgreiche Unternehmen, zeichnen sich durch leistungsfähige, gesunde und motivierte Mitarbeiter aus. Bei uns finden Sie maßgeschneiderte Unterstützung für Ihr betriebliches Gesundheitswesen, weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Unsere erfahrenen Arbeitsmediziner stehen Ihnen direkt vor Ort als unabhängige Berater und Betriebsärzte zur Seite. Sprechen Sie uns an wir sind auch in Ihrer Nähe. Telefon: Automotive Industrial Personnel Die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer beginnt mit einem Grundkurs. In acht Doppelstunden wird die Behandlung typischer Verletzungen vermittelt. Auf dem Stundenplan steht etwa, wie mit Verbandsmaterial eine blutende Wunde versorgt, aber auch wie bei Herzkammerflimmern der AED (siehe vorhergehende Seiten) benutzt wird. Arbeitsmedizinische Betreuung Unfallvorsorge Vorsorgeuntersuchungen DEKRA Automobil GmbH Jakobshöhe Mönchengladbach Um Ersthelfer zu bleiben, muss das Wissen regelmäßig aufgefrischt und vertieft werden. Das Erste-Hilfe-Training sollte möglichst auf die jeweilige berufliche Situation abgestimmt sein. So kann es bei Elektrikern zu Herz-Kreislauf-Problemen oder Verbrennungen durch Einwirken von elektrischem Strom kommen, während sich Tischler eher bei Arbeiten an der Säge verletzen. Zur Gewährleistung der ersten Hilfe ist es notwendig, dass neben ausgebildeten Ersthelfern auch die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel zur Ersten Hilfe und zur Rettung von Personen zur Verfügung stehen. Der Unternehmer muss seinen Mitarbeitern in geeigneter schriftlicher Form (zum Beispiel durch Aushänge) Hinweise über die Erste Hilfe, Notrufe, Erste-Hilfeund Rettungseinrichtungen, Erste- Hilfe-Personal sowie über die nächsterreichbaren Ärzte und anzufahrenden Krankenhäuser geben. Diese Hinweise sind aktuell zu halten. Die Vorbereitung auf den Notfall geht den ganzen Betrieb etwas an, wie Dr. med. Monika Kress-Sander, leitende Arbeitsmedizinerin bei der DEKRA in Mönchengladbach, deutlich macht. Der Chef muss die Maßnahmen der Ersten Hilfe organisieren, aber die Mitarbeiter müssen ihn dabei auch unterstützen. Statt mit den Paragrafen aus der Unfallverhütungsvorschrift zu drohen, empfiehlt Dr. Kress-Sander, positive Anreize zu setzen. Schließlich könnten die erworbenen Kenntnisse bei einem Notfall auch in der eigenen Familie nützlich sein. Ersthelfer können Leben retten. Dieser Verantwortung möchte sich aber nicht jeder stellen. Ein häufig vorgebrachtes Argument: Bestimmt versage ich im Notfall und könnte dann dafür bestraft werden. Das Gegenteil ist aber richtig. Nur wer bei einem Unfall wegschaut oder vorsätzlich falsch handelt, kann strafrechtlich verfolgt werden. Dr. Karl Bühler wird 70 Der Obermeister der Bau- und der Stuckateur-Innung Mönchengladbach feiert am 7. Dezember runden Geburtstag. Noch im September war Dr. Karl Bühler in der WDR Servicezeit als Sachverständiger für Nässe im Haus zu hören. Über zwei Stunden stand er im für ihn typischen Lokalkolorit Rede und Antwort, was feuchte Keller und weitere Folgen der vielen Unwetter des Sommers 2014 betrifft. Durch sein außerordentliches Engagement ist der angehende Jubilar längst weit über die Stadtgrenzen Mönchengladbachs hinaus bekannt und gefragt. Sein Tun und Wirken haben Dr. Bühler nicht nur die Silberne und Goldene Ehrenurkunden der Handwerkskammer Düsseldorf beschert, für die er seit Langem in verschiedenen Funktionen aktiv ist. Zu den Auszeichnungen gehört auch das Bundesverdienstkreuz, das ihm 2004 verliehen wurde. Sein Berufsund Lebensweg ist in vielfacher Hinsicht außerordentlich. Unter Anderem galt er über viele Jahre als Deutschlands einziger Maurer- und Betonbauermeister mit Doktortitel. Seine akademische Laufbahn gewinnt heute neue Vorbildfunktion bei der bevorstehenden Einführung des trialen Studiums im Mönchengladbacher Handwerk. Dr. Karl Bühler ist diesen Weg bereits 40 Jahre zuvor gegangen. Nach dem Abitur machte er zunächst eine Lehre zum Maurer im elterlichen Betrieb begann er ein Studium für Bauwesen und Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule in Aachen, das er mit dem Examen abschloss. Im Jahr 1972 legte er die Meisterprüfung im Maurerhandwerk ab. Ab dem Jahr 1973 durchlief er ein Promotionsstudium, das er 1978 mit summa cum laude abschloss. Im Anschluss trat Dr. Bühler die Nachfolge des Bauunternehmens seines Vaters an und gründete darüber hinaus ein eigenes Sachverständigenbüro. Dort werden unter anderem Gutachten zu Bauschäden für Prozesse an den Landund Amtsgerichten verfasst. Mittlerweile ist mit Sohn Frank die dritte Generation in der Fortführung des Familienunternehmens aktiv. Dass es darüber still um Dr. Karl Bühler werden könnte, steht indes nicht zu befürchten. Dafür steckt noch viel zu viel Tatendrang im Obermeister der Bau- und der Stuckateur-Innung Mönchengladbach. Zum 70. Geburtstag gratulieren wir sehr herzlich! Mitarbeiterjubiläum Willi Lingen 40-jährige Unternehmenstreue: Am 1. Juni wurde Willi Lingen (Mitte) zu seinem Arbeitnehmerjubiläum im Autozentrum West durch Frank Mund, Markus Hamacher (Autozentrum West) und Werner Mertens (Opel) geehrt. Der 58-Jährige begann 1974 als technische Hilfskraft und zeichnet heute als Mitarbeiter für Teile und Zubehör verantwortlich. 29

16 Feierlicher Generationentreff der Bäcker-Innung Wie in den Vorjahren ähnelte auch die Lossprechungsfeier der frisch gebackenen Bäcker-Gesellen und Bäckerei-Fachverkäuferinnen am 16. August im Haus Heiligenpesch einem großen Familienfest. Der herzliche Umgang miteinander, das Lob der älteren Semester für den Fleiß der jüngeren und der Respekt der Berufsanfänger für die Erfahrung der gestandenen Meister ist typisch für die Mönchengladbacher Bäcker-Innung. So verwundert es nicht, dass zusammen mit der erfolgreichen Abschlussklasse 2014 ganz selbstverständlich auch ein langjähriger Meisterjubilar geehrt wurde. Bäckermeister Eduard Einhaus erhielt zu seinem 60-Jährigen den Diamantenen Meisterbrief der Handwerkskammer Düsseldorf. Als Grußwort hatte Obermeisterin Geertje Riethmacher den Wettstreit von Sonne und Wind aus der Feder von Dale Carnegie ( ) gewählt, dem US-amerikanischen Kommunikations- und Motivationstrainer im Bereich des Positiven Denkens: Sonne und Wind trafen sich am Himmel. Der Wind sagte zur Sonne: Wetten, dass ich es schaffe, dem kleinen Mann dort unten auf der Erde seinen Mantel und den Hut wegzublasen? Die Sonne ging auf die Wette ein. Da schob der Wind die Wolken zur Seite und fing an zu blasen. Der kleine Mann aber blieb standhaft und hielt Hut und Mantel fest. Der Wind blies fester und fester, so dass der Mann in einen Graben fiel. Aber Hut und Mantel behielt er an. Da sagte die Sonne: Jetzt lass mich mal ran! Sie sendete ihre wärmsten Strahlen zur Erde hinab. Der kleine Mann stieg aus dem Graben heraus und schaute verdutzt zum Himmel. Nach ein paar Schritten war es ihm so warm, dass er Hut und Mantel auszog. Da sprach die Sonne zum Wind: Siehst du, durch Druck erzeugst du nur Gegendruck. Und die Moral von der Geschichte? Genau so ist es im Leben: Druck erzeugt Gegendruck immer und überall. Auszeichnung der Stadt Mönchengladbach Hans-Wilhelm Klomp, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft, erhielt am 10. September die Goldene Ehrennadel der Stadt für außerordentliche Verdienste um das Gemeinwohl. Als herausragende Leistung wurde der ehrenamtliche Einsatz von Hans-Wilhelm Klomp in den verschiedenen Gremien der Kreishandwerkerschaft, im Vorstand des Jugendförderungswerks und insbesondere beim Aufbau des Berufsbildungszentrums honoriert. Allein in die Planung und Umsetzung dieses Projekts investierte er rund Stunden. Wie Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners beim Festakt verdeutlichte, leiste solches Engagement des Handwerks einen spürbar positiven Beitrag zum Klima der Stadt. Zur Ehrung vorgeschlagen wurde Hans-Wilhelm Klomp vom Vorstand der Tischler- Innung Mönchengladbach/Rheydt, für die er sich seit 1998 engagiert und der er seit 12 Jahren als Obermeister vorsteht. Diese Initiative und die vielen kollegialen Glückwünsche anlässlich des Festakts, dem auch das Präsidium der Kreishandwerkerschaft beiwohnte, freuten den 46-Jährigen besonders. Für ihn ist ehrenamtliches Engagement so selbstverständlich, dass er bisher immer scherzhaft drohte, im Falle einer Auszeichnung sofort damit aufzuhören. Da sie aber von seinen Mitstreitern angeregt wurde, die sich wie er mit Leidenschaft für die Ausbildung in handwerklichen Berufen einsetzen, versprach er gern eine Fortsetzung. Der Rat der Stadt Mönchengladbach ehrt pro Jahr sechs bis acht Bürger, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz den Interessen der Stadt besonders gedient haben. Für Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners war der Festakt am 10. September der erste in seiner Amtsperiode. Er heftete die Ehrennadel persönlich ans Revers der insgesamt vier Ausgezeichneten, überreichte dazu eine Ehrenurkunde und dankte den anwesenden Ehefrauen mit einem Blumenstrauß für die vielen Stunden, die sie auf ihre Männer verzichten mussten. Foto: Julia Vogel Wir haben die passende Lösung Jepkens LED-/LCD-TV, BLURAY, DVD, HIFI, SAT-/KABEL-/DVB-T-ANLAGEN, HEIMVERNETZUNG, TELEFON Unsere Leistungen für private Grundstückseigentümer für Gewerbe- und Industriekunden Die mindestens wöchentliche Reinigung von Gehwegen und einigen Fahrbahnen sowie der Winterdienst bei Eis und Schnee sind wichtige Pflichten jedes Grundstückseigentümers. Holz Roeren Ihr Großhandels Partner rund ums Holz! Plattenwerkstoffe PREMIUM-PARTNER Fensterholz Schnittholz Holz Roeren GmbH Mevissenstr Krefeld Tel / Fax / Neusser Straße 180 Gehweg Mönchengladbach Straßenreinigung Terrassenholz Winterdienst Telefon: Geländereinigung Parkett Öffnungszeiten: Mail: Mo Do Uhr Wir beraten Sie Türen Fr Uhr Web: umfassend und individuell. Gern auch vor Ort. So* Uhr Gesellschaft für Wertstofferfassung, Wertstoffverwertung und Entsorgung Mönchengladbach mbh Grillgeräte u.v.m. *Sonntag Schautag, keine Beratung/Verkauf Wir sind für Sie auf Draht 02161/49100 Am Nordpark 400, Mönchengladbach

17 GEBURTSTAGE. JUBILÄ EN. GLÜCKWÜNSCHE Geburtstage VORSTANDSMITGLIEDER und Obermeister GeburtstagE EHRENOBERMEISTER GEBURTSTAGE INNUNGSMITGLIEDER 75 JAHRE GEBURTSTAGE INNUNGSMITGLIEDER 70 JAHRE GEBURTSTAGE INNUNGSMITGLIEDER 60 JAHRE Geburtstage INNUNGSMITGLIEDER 50 JAHRE BETRIEBSJUBILÄEN 75-JÄHRIGES : Manfred Hurtmanns Informationstechnikermeister Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach und Obermeister der Informationstechniker-Innung Mönchengladbach/Kreis Neuss Günther Schellenberger Schuhmachermeister Obermeister der Schuhmacher- Innung Linker Niederrhein : Dr. Karl Bühler Maurer- und Betonbauermeister Obermeister der Bau-Innung Mönchengladbach und der Stuckateur-Innung Mönchengladbach : Günter Kloeters Gas- und Wasserinstallateurmeister, sowie Zentralheizungsu. Lüftungsbauermeister Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach und Kreislehrlingswart : Karl Linzen Tischlermeister Ehrenobermeister der Tischler- Innung Mönchengladbach/Rheydt : Heinz-Dieter Waidner Metallbaumeister Ehrenkreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach und Ehrenobermeister der Metall-Innung Mönchengladbach/Rheydt : Hermann Schnödewind Inhaber eines Stuckateurbetriebes Charlottenstr. 12 a Mönchengladbach : Wilhelm Steinz Gas- und Wasserinstallateurmeister, Prinzenstr Mönchengladbach 95. Geburtstag Karl Linzen Am 2. November vollendet der Modellbaumeister Karl Linzen sein 95. Lebensjahr. Er übernahm 1972 das Amt des stellvertretenden Obermeisters der damaligen Tischler-Innung Rheydt und wurde 1983 zu deren Obermeister gewählt. Dieses Amt hatte er bis zur Zusammenlegung der beiden Tischler-Innungen Mönchengladbach und Rheydt im Jahr 1992 inne. Die neue Innung würdigte sein langjähriges Engagement mit der Wahl zum Ehrenobermeister. Zum 95. Geburtstag unsere herzlichsten Glückwünsche! : Dieter Mallossek Radio- und Fernsehtechnikermeister, Remigiusstr. 1 c Viersen : Hans-Jürgen Matzerath Kraftfahrzeugtechnikermeister Saalestr Mönchengladbach 65 JAHRE : Manfred Schmitz Inhaber des Malerbetriebes Walter Dörner & Sohn e. K. Karstr Mönchengladbach : Andreas Grzonka Inhaber eines Kraftfahrzeugtechnikerbetriebes Am Baumlehrpfad Mönchengladbach : Hans Papen Maurermeister Kruchenstr Mönchengladbach : Hans Peter Majewski Inhaber eines Tischlerbetriebes Michael-Wefers-Weg Mönchengladbach : Jakob Erfen Elektromaschinenbaumeister Seilerweg Mönchengladbach : Rolf Strucks Kraftfahrzeugtechnikermeister Hehner Str Mönchengladbach : Heinrich Hintzen Gas- und Wasserinstallateursowie Zentralheizungsund Lüftungsbauermeister Kohrstr Mönchengladbach : Heinz Wolfgang Bolten Geschäftsführer des Kfz-Sachverständigenbüros Eis KG Alsstr Mönchengladbach : Dipl.-Ing. Erwin Pöstges Inhaber eines Bau- und Straßenbauerbetriebes Hocksteiner Weg Mönchengladbach : Edgar Metzger Maler- und Lackierermeister Stockholtweg Mönchengladbach : Bernd Kasel Maler- und Lackierermeister Ahren Mönchengladbach : Yves Klünder Friseurmeister Kaiserstr Mönchengladbach : Jürgen Schulze Kraftfahrzeugtechnikermeister Odenkirchener Str Mönchengladbach : Hans Ulrich Zmugg Kraftfahrzeugtechnikermeister Lehmkuhlenweg Mönchengladbach : Franz-Josef Peters Mitinhaber einer Bauunternehmung Rheydter Str Korschenbroich : Stefan Spinnen Tischlermeister Bachstr Mönchengladbach : Kurt Froitzheim Maurermeister Scheibenstr Mönchengladbach : H. Fischermann Bedachungs-GmbH Dachdeckerbetrieb Stapper Weg Mönchengladbach 25-JÄHRIGES : Heinrich Reiners Elektrotechnikerbetrieb Lockhütter Str Mönchengladbach ARBEITNEHMERJUBILÄen 25-JÄHRIGES Nicole Valentin war am Jahre in der Firma Konditorei Heinemann GmbH & Co. KG, Krefelder Straße 645, Mönchengladbach, tätig. Renate Sturm war am Jahre in der Firma Konditorei Heinemann GmbH & Co. KG, Krefelder Straße 645, Mönchengladbach, tätig. BESTANDENE MEISTERPRÜFUNGEN DACHDECKER/-INNEN Oliver Jost KRAFTFAHRZEUGTECHNIKER/-INNEN Erhan Balikci INSTALLATEUR- UND HEIZUNGSBAUER/-INNEN Benjamin Arne Kollmann Martin Lönes Lukas Müßeler Marin Tustonjic Wir erhalten lediglich Informationen über die vor der Handwerkskammer Düsseldorf abgelegten Meisterprüfungen. Wenn aus Ihrem Betrieb jemand seine Meisterprüfung vor einer anderen Handwerkskammer abgelegt und bestanden hat, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Auch diesen Jungmeisterinnen und -meistern möchten wir auf diesem Wege 32 herzlich gratulieren. 33

18 WER IM GEDÄCHTNIS SEINER LIEBEN LEBT, DER IST NICHT TOT, DER IST NUR FERN. TOT IST NUR, WER VERGESSEN WIRD. Die Metallbau-Innung trauert um ihren früheren Obermeister Die Friseur-Innung trauert um Die Elektro-Innung Mönchengladbach trauert um Immanuel Kant Klaus Becker Helmut Rombey Willi Erfen Die Kreishandwerkerschaft trauert um ihre verstorbenen Mitglieder Klaus Becker, Helmut Rombey, Willi Erfen, Karin Meeners, Julius Berndt und Wolfgang Schroers. Wir werden diese besonderen Menschen nicht vergessen. Unser Mitgefühl gilt ihren Familien und Freunden. 31. Juli 2014 Klaus Becker Maschinenbaumeister im Alter von 78 Jahren Kondolenzanschrift: Lettenweg Neustadt 26. August 2014 Helmut Rombey Friseurmeister im Alter von 66 Jahren Kondolenzanschrift unbekannt 4. September 2014 Willi Erfen Elektromaschinenbauermeister im Alter von 85 Jahren Kondolenzanschrift: Konradstr Mönchengladbach 4. September 2014 Karin Meeners Verwaltungsangestellte im Alter von 67 Jahren Kondolenzanschrift: Volksgartenstr Mönchengladbach 13. September 2014 Julius Berndt Bäckermeister im Alter von 83 Jahren Kondolenzanschrift: Bestattungshaus Karl Frentzen & Winkels/Berndt Friedrich-Ebert-Str Mönchengladbach 25. September 2014 Wolfgang Schroers Kfz-Technikermeister im Alter von 52 Jahren Kondolenzanschrift: Bestattungen Kaumanns/W. Schroers Halenderfeld Niederkrüchten Die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach trauert um ihre frühere Mitarbeiterin und Kollegin Karin Meeners Sie verstarb im Alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit. Karin Meeners war bis zu ihrem Ruhestand im Januar Jahre lang ununterbrochen für die Kreishandwerkerschaft tätig. Neben ihrer Aufgabe als Sekretärin des Geschäftsführers hatte sie die Sachbearbeitung der Inkassostelle übernommen, war für das Mitteilungsblatt verantwortlich und organisierte über 25 Jahre hinweg mit großem Erfolg den Ball des Handwerks. Ihre positive Lebenseinstellung und ihre Freundlichkeit führten dazu, dass Karin Meeners von allen sehr geschätzt wurde. Klaus Becker war von 1979 bis 1989 Lehrlingswart der Schlosser-Innung Mönchengladbach und übernahm Ende 1989 das Amt ihres Obermeisters. Mehr als fünfzehn Jahre war er Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses für Maschinenbaumechanik und war auch Mitglied des Meisterprüfungsausschusses für Maschinenbaumechanik bei der Handwerkskammer. Vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW wurde Klaus Becker zum ehrenamtlichen Richter sowohl beim Arbeitsgericht Mönchengladbach als auch beim Landesarbeitsgericht Düsseldorf berufen. Sein Engagement wurde gewürdigt durch die Verleihung der Bronzene Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf. Zeit der Besinnung Er verstarb im Alter von 66 Jahren nach langer Krankheit. Fast 40 Jahre führte Helmut Rombey seinen Friseursalon auf der Bachstraße und engagierte sich schon früh in der Handwerksorganisation wurde er in den Vorstand der damaligen Friseur-Innung Rheydt gewählt und gehörte diesem auch nach der Fusion mit der Mönchengladbacher Innung bis zum Jahr 2009 an. Von 1997 bis 2009 war er stellvertretender Obermeister dieser Innung. Sein Engagement wurde durch die Verleihung der Silbernen Ehrennadel des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks sowie der Verleihung der Silbernen Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf gewürdigt. Er verstarb plötzlich und unerwartet. Noch im Juni hat er im Kreise seiner Familie seinen 85. Geburtstag gefeiert. Willi Erfen war von 1972 bis 1994 Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses für das Elektromaschinenbauerhandwerk und hat sich stets um die Belange der Elektro-Innung und ihres beruflichen Nachwuchses gekümmert wurde ihm für sein ehrenamtliches Engagement die Bronzene Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf verliehen. Vor den Advent und die weihnachtliche Festzeit hat der Kalender den stillen Monat November gesetzt. Allerheiligen/ Allerseelen, Volkstrauertag, Buß- und Bettag und Totensonntag sind Daten mit einer langen kulturellen Tradition. Wie Oliver Wirthmann, Theologe und Geschäftsführer des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e. V., verdeutlicht, stellen solche Gedenktage wichtige Momente der Unterbrechung dar. Gedanklich im konventionellen Tagesablauf innezuhalten, über das aktuelle Geschehen hinauszudenken, die Banalität des Alltags hinter sich zu lassen und sich seiner eigenen Position in Gesellschaft und Kultur zu versichern, sei immer auch ein Ausblick in die Zukunft. Wir dürfen die stillen Tage des Gedenkens nicht aufgeben. Wer keine stillen Tage hält, wird irgendwann den Lärm der Gesellschaft nicht mehr aushalten. Hohenzollernstr MG steuerberater Dipl.-Kfm. Fred Hendricks Dipl.-BW (FH) Markus Platzer Tel.: / Fax: / Seit Jahrzehnten Steuer- und rechtsberatung Rechtsanwälte Klaus Wittmann Helmut Derksen Jürgen Frenz Anke Hellfrisch & Kollegen Tel.: / Fax: / aus einer hand

19 sicher, zuverlässig, zertifiziert Techem Funk-Rauchwarnmelder höchste Qualität auf dem neuesten Stand der Technik. Charmant alfränksch Umfassende Selbsttests und Umfeldüberwachung Automatische Umfeldüberprüfung zur Hinderniserkennung im Umkreis von 50 cm Mehrmals täglich automatische Überprüfung des Melders auf Funktionsfähigkeit von Elektronik, Alarm und Batterie sowie auf Durchlässigkeit der Raucheindringöffnung Fehler-Logbuch mit Funkübertragung zur Dokumentation von Status- und Störungsmeldungen Intelligente Mikroprozessor-Technologie Sichere Unterscheidung kurzfristiger Störungen (z. B. Zigarettenrauch, Wasserdampf oder elektrische Felder) von echtem Brandrauch zur Vermeidung von Falschalarmen Automatische Anpassung der Empfindlichkeit an eventuelle Verschmutzungen für dauerhaft zuverlässige Raucherkennung Höchster Sicherheitsstandard Echtalarm mit mindestens 85 db weckt auch aus dem Tiefschlaf Manuelle Alarmprüfung jederzeit per Benutzertaste durchführbar mit reduzierter Lautstärke von 75 db Am 1. Oktober jährte sich die Betriebsgründung der Bäckerei Bocks in Venn zum 40. Mal. Dort werden Traditionen gepflegt. Viele Stammkunden kommen nicht nur wegen der frischen Backwaren, sondern auch zum Klönen. Eigentlich ist der Betrieb schon weitaus länger als 40 Jahre in Familienhand. Da Michael Bocks Mutter aber einen Metzgermeister heiratete, wurde das Haus am Stationsweg 185 vorübergehend verpachtet. Die Verbindung blieb währenddessen eng; im Alter von 13 Jahren nahm Michael Bocks dort seine Lehre auf. Mit 21 Jahren legte er dann seine Meisterprüfung ab damals der jüngste Bäckermeister in Mönchengladbach. Ausbilden durfte er aber erst mit 24, erinnert sich der heute 59-Jährige und schmunzelt. Das traute ihm die Handwerkskammer dann doch noch nicht zu. Alle anderen konnte er schon früh überzeugen. Seine Frau Gisela, die er beim Tanzkurs kennenlernte, gab seinetwegen die angestrebte Beamtenlaufbahn und den Heimatstandort Schwalmtal auf. Sie ist bis zum heutigen Tag die gute Seele des Bäckereifachgeschäfts. Brötchenseelsorge nennt sie es scherzhaft, weil viele Kunden mittlerweile ihr offenes Ohr ebenso schätzen wie die Backwaren ihres Manns. Wertverbunden geht es nicht nur im Service, sondern auch im Sortiment zu. Das Altdeutsche Landbrot, dass bei Bocks wegen der aufwändigen Herstellung nur einmal pro Woche angeboten wird, hat sich bei der Stammkundschaft mittlerweile als Mittwochsbrot etabliert. Eine besondere Spezialität stellen die Rosinenbrötchen (nicht Stütchen) dar, wofür die Leute sogar von weiter her kommen. Das Rezept für ihre Himmelstorte mit Himbeer-Sahne-Füllung haben sie aus Norddeutschland mitgebracht, wo sie auf der Insel Amrum seit über 30 Jahren ihren Urlaub verbringen. Das ist auch so eine Tradition. Sie mögen es eben alfränksch, wie man hierzulande sagt ein bisschen altmodisch, aber gleichzeitig angenehm vertraut. Fest eingebaute Batterien mit 10 Jahren Mindesthaltbarkeit; akustisches und optisches Signal mindestens 30 Tage vor Ende der Batteriekapazität Elektronische Sensoren zur Umfeldüberwachung Raucheintrittsöffnung Benutzertaste Rote Leuchtdiode Techem Funk-Rauchwarnmelder sind nach DIN EN zugelassen und VdS-geprüft*. Sie erfüllen zudem die er höhten Qualitätskriterien der vfdb-richtlinie 14-01** und sind daher mit dem vfdb-qualitätslabel Q ausgezeichnet. MDT-Windeln.de P Ihr Partner für Motorenund Drucklufttechnik Motorentechnik Drucklufttechnik DIesel-/Gas-/Benzin Kompressoren PKW-LKW-Stapler Druckluftwerkzeug stationäre Motore KFZ-Reparaturen KAESER-KOMPRESSOREN Wir haben mehr als Balken... Peter Windeln GmbH&Co.KG Lehmkuhlenweg Mönchengladbach Tel.: 02161/ Fax: 02161/ Techem Energy Services GmbH A. Molls e. K. Viersener Straße Viersen Tel.: / * VdS ist die unabhängige und akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle für Brandschutz und Einbruchdiebstahlschutz. ** Richtlinie der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes. Luisental Mönchengladbach Tel / Fax /

20 Zahl der Pflegebedürftigen in Mönchengladbach steigt um mehr als 43 Prozent Innerhalb von 20 Jahren wird die Zahl der Pflegebedürftigen in Mönchengladbach um 43,5 Prozent steigen. Der Mangel an Pflegefachkräften führt zu Versorgungslücken. Ein Online-Planer hilft Pflegebedürftigen und Angehörigen, die häusliche Pflege gezielt zu planen. 38 Die demographische Entwicklung stellt die gesamte Gesellschaft vor erhebliche Herausforderungen - auch in Mönchengladbach. Unter anderem zählt dazu die Versorgung von Menschen, die pflegebedürftig sind. Die Zahl der Pflegebedürftigen in Mönchengladbach wird bis zum Jahr 2030 um 43,5 Prozent steigen, so Stephan Schild von der Krankenkasse IKK classic. Waren 2009 noch Männer und Frauen pflegebedürftig, werden es im Jahr 2030 bereits Menschen sein. Verschärft wird die Situation aufgrund eines zunehmenden Pflegekräftemangels. Bereits heute wird jeder zweite Mann im Laufe seines Lebens pflegebedürftig. Bei den Frauen sind es sogar annähernd drei von vier. Werden die derzeitigen Anteile der Pflegebedürftigen in den jeweiligen Versorgungsarten - also ambulant, stationär oder Angehörigenpflege - fortgeschrieben, so ergibt sich in Mönchengladbach beim prognostisierten Personalangebot eine Versorgungslücke an Pflegekräften im ambulanten Bereich von 64 Prozent und im stationären Bereich von 71 Prozent im Jahre 2030, so Michael Lobscheid. Die IKK classic hat dazu Daten des Pflegereport 2030 der Bertelsmann Stiftung ausgewertet. Allerdings wird ein großer Teil der Pflegebedürftigen (2009: 51,2 Prozent 2030: 47,1 Prozent) auch weiterhin von ihren Angehörigen betreut. Viele Angehörige stellt die plötzliche Pflegebedürftigkeit eines Familienmitglieds allerdings vor große Herausforderungen und Unsicherheiten. Ein Online- Planer hilft Pflegebedürftigen und Angehörigen, die häusliche Pflege und den Einsatz eines Pflegedienstes gezielt zu planen. Unter können Ratsuchende sich unabhängig und verständlich darüber informieren, welche Unterstützungsleistungen sie zum Beispiel bei der Körperpflege oder im Haushalt in Anspruch nehmen können. Zudem können sie ermitteln, welche Kosten voraussichtlich auf sie zukommen. Im Herzen von Pongs Am 1. Mai 1960 übernahm Friedhelm Junkers die Traditionsbackstube an der Pongser Straße, in die ihn die Mutter früher mit ihren Brotteigen schickte. Von Kindesbeinen an wollte er unbedingt Bäcker werden. Mit 81 ist er immer noch für den Betrieb aktiv. In den letzten zehn Jahren hat sich der Einzelhandel zunehmend aus Pongs zurückgezogen. Aber die Bäckerei Junkers hält sich, mittlerweile im 54. Jahr. Die Betriebsführung liegt heute bei Sohn Dieter (47). Der junge Familienvater steht jeden Morgen schon zwischen eins und halb zwei in der Backstube, ist wie sein Vater und seine drei Schwestern eine tragende Säule im Handballverein und kommt offenbar mit bemerkenswert wenig Schlaf aus. Sein Vater Friedhelm Junkers übernimmt morgens die Ausfahrten der frischen Backwaren, erst zum Krankenhaus, dann zum Bauernladen, schließlich zu einem italienischen Restaurant, wo immer schon ein Cappuccino auf ihn wartet. Die Traditionsbäckerei Junkers hat sich mittlerweile für viele Pongser zu einer festen Anlaufstelle in der Nachbarschaft entwickelt. Besonders am Wochenende reicht die Warteschlange auch mal bis auf die Straße. Aber das macht nichts, denn hier kennt man sich und unterhält sich gut. Friedhelm Junkers wollte immer Bäcker werden und trat 1947 eine Lehre in Odenkirchen an, der viele Wanderjahre folgten. Parallel betrieb er Sport, Handball, Turnen und vor allem Trampolinspringen, und brachte es damit zu internationalen Auszeichnungen. Das hätte auch ein Beruf werden können, aber 1953 verletzte er sich am Bein und verbrachte im Anschluss gut zwei Jahre im Krankenhaus wurde er vom Vater nach Hause gerufen, denn die Bäckerei an der Pongser Straße suchte einen Nachfolger, und Friedhelm Junkers war schließlich ein Pongser. Am 1. Mai 1960 übernahm er den Betrieb, 1972 kaufte er das Haus. Foto: Julia Vogel Seine drei Töchter haben andere Berufswege eingeschlagen, aber sein Sohn Dieter fand Gefallen am Bäckerberuf, verließ die Schule mit der Mittleren Reife und legte 1992 seine Meisterprüfung ab. Ihn treibt unter Anderem die Neugier an. Schmeckt ihm etwas gut, tüftelt er so lang, bis er die Rezeptur herausgefunden hat. Seine Freude am Backen teilt er regelmäßig mit Kindergarten- und Grundschulgruppen. Sechs bis sieben Mal im Jahr öffnet er seine Backstube für die Kinder, und dann werden nach Herzenslust Weckmänner gebacken, Teigzöpfe geflochten und Plätzchen ausgestochen. 39

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

PRESSEGESPRÄCH. Woche der Wiederbelebung. Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen)

PRESSEGESPRÄCH. Woche der Wiederbelebung. Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen) PRESSEGESPRÄCH Mannheim, 16. September 2013 Seite 1/5 Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen) Deutsches Rotes Kreuz (DRK), KreisverbandMannheim Priv.-Doz. Dr. med. Heiner

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement im Rahmen des Ausbilder/-innen-Treffens der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck, 20. November 2014 Aus

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst

Personal/Ausbildung. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Personal/Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Außendienst Bei uns sind Sie in guten Händen Das ist bei der LVM nicht nur eine Redewendung, sondern unsere Philosophie. Bei uns

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH Ausbildungsberufe Die Ausbildungsberufe Kaufmännisch Industriekaufleute Technisch Technische Systemplaner Gewerblich Anlagenmechaniker Elektroniker Mechatroniker

Mehr

Willkommen. Kampmüllerweg 24 A-4040 Linz Tel.: 0732 / 7099 0 Fax: 0732 / 757000 Mail: sales@schiller.at

Willkommen. Kampmüllerweg 24 A-4040 Linz Tel.: 0732 / 7099 0 Fax: 0732 / 757000 Mail: sales@schiller.at Willkommen Schiller Medizintechnik GmbH Kampmüllerweg 24 A-4040 Linz Tel.: 0732 / 7099 0 Fax: 0732 / 757000 Mail: sales@schiller.at Hotline: 0810 / 14 15 33 Schulung Laiendefibrillation Kursdauer: 1 Stunde

Mehr

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH Ob für Rettungsdienste, Ärztliche Dienste, Pflegedienste, ambulante Pflege oder für Arztpraxen - wir haben die passenden Fach- und Hilfskräfte im Gesundheits-

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Informationen über plötzlichen Herztod und Defibrillation

Informationen über plötzlichen Herztod und Defibrillation Informationen über plötzlichen Herztod und Defibrillation Was ist ein plötzlicher Herztod? Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in den Industrienationen. Ein plötzlicher Herztod

Mehr

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung Mission Zukunft Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon www.infineon.com/ausbildung Duales Studium: eine Super-Startposition für eine erfolgreiche Berufskarriere Das duale Studium zum Bachelor of

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang Schmuckgrafik eines Auges BIZ-Logo Logo Veranstaltungen September - Dezember roter Balken DIN lang 2012 Liebe Schülerinnen und Schüler! Das neue Schuljahr beginnt und drängende Fragen stehen an! Welcher

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft DRK Krankenhaus GmbH Saarland Vaubanstraße 25 66740 Saarlouis Tel. (0 68 31) 171-0 Fax (0 68 31) 171-352 www.drk-kliniken-saar.de

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Richtiges Verhalten am Unfallort Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Liebe Mitlebende! Von Herzen unterstütze ich die Initiative des Bundesverkehrsministeriums und des DVR

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Bildungskonferenz 2007 am 29. + 30. Oktober 2007 in Berlin Bildungsmanagement Bildung erfolgreich verkaufen Karrieremöglichkeiten im Handwerk Königsweg

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG Wir helfen Ihnen den Nachwuchs zu finden. FEINWERKMECHANIKER/IN TECHNIKVERLIEBTE PROBLEMLÖSER GEFRAGT Beste Aussichten. Fertig mit der Schule? Im Metallhandwerk gibt

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik Die Gemeinschaftsoffensive für MINT-Nachwuchs Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) ist eine Gemein schaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlichen und techni schen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Mehr

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als 1 Durchstarten als Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Energielösungen für den Norden 2 Energielösungen für

Mehr

Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in

Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in Handwerk hat goldenen Boden... Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in Das Unternehmen Haustechnik Bäder, Heizungen, Klima,... Industrietechnik Klinikanlagen, Fernwärme, Dampfkessel,... Innovationen

Mehr

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928)

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) WB 1505 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim

Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim Ausbildung bei der Firma Wilhelm Gienger GmbH & Co.KG in Kornwestheim Gienger wer sind wir? Einer der größten Fachgroßhändler für Haustechnik in Baden - Württemberg Familienunternehmen in der 4. Generation

Mehr

mit Zukunft! Zukunft!

mit Zukunft! Zukunft! Aufzüge und Fahrtreppen Faszination Aufzug Wir haben die Berufe mit Zukunft! Zukunft! AUFZÜGE UND FAHRTREPPEN anspruchsvoll, spannend, sicher...ihr Arbeitsplatz im Bereich Aufzüge und Fahrtreppen Faszination

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Seite 2 Seite 3 Seite 4 Ausbildungsrahmenplan Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse u. Fähigkeiten Während der gesamten Ausbildung zu vermitteln: 1. Ausbildungsbetrieb,

Mehr

Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s. gebacken? Konditor/in. Bürokauffrau/-mann. Bäcker/in. Bäckereifachverkäufer/in. Fachfrau/-mann für

Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s. gebacken? Konditor/in. Bürokauffrau/-mann. Bäcker/in. Bäckereifachverkäufer/in. Fachfrau/-mann für Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s gebacken? Konditor/in Bürokauffrau/-mann Bäcker/in Bäckereifachverkäufer/in Fachfrau/-mann für System-Gastronomie Informier dich über 5 Ausbildungsberufe! Willkommen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News.

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News. Sehr geehrte Damen und Herren, Q2 2014 Folgen Sie uns: welche Optimierungen die Josef Urzinger GmbH durch den Einsatz unserer Software TIKOS nun erzielt, was sich hinter dem Begriff Training verbirgt und

Mehr

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Bachelor of Eng. Energie- und Gebäudetechnik + Berufsausbildung Technische Systemplanung Überblick Duales Studieren Vorteile für Ihr Unternehmen Voraussetzungen

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

Rückblick auf die Ausbildung. Befragung von Auszubildenden nach der Gesellenprüfung

Rückblick auf die Ausbildung. Befragung von Auszubildenden nach der Gesellenprüfung Stimmungsbild Rückblick auf die Ausbildung Befragung von Auszubildenden nach der Gesellenprüfung itf Innovationstransfer- und Forschungsinstitut Schwerin Dipl. Psych. Pamela Buggenhagen Gutenbergstraße

Mehr

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION GEMEINSAME BERUFSAUSBILDUNG MIT DEM BERUFSBILDUNGSWERK DRESDEN (VAmB) SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufsausbildung in Kooperation: VAmB Um Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung

Mehr

Tabelle Duales Studium

Tabelle Duales Studium Tabelle Duales Studium Immer auf der sicheren Seite Garantiert virenfrei Bevor wir Ihnen eine Datei zum Download anbieten, haben wir diese auf Viren untersucht. Dateien, die Sie direkt von uns erhalten,

Mehr

Ein Unternehmen der RWE. Ich pack das! Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung

Ein Unternehmen der RWE. Ich pack das! Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung Ein Unternehmen der RWE Anschubmodelle zur beruflichen Einstiegsqualifizierung ICH PACK DAS! Anspruchsvolle Ziele und qualifizierte Mitarbeiter Mit Ich pack das! verfügt Westnetz über ein hervorragendes

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Schullogo Name: Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Klasse Datum: In den kommenden Jahren (und Jahrzehnten!) werden Sie während Ihrer Berufstätigkeit immer wieder Situationen erleben, die Sie

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe

IGM-FACHDIALOG. Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe IGM-FACHDIALOG Teamassistenz, Sekretariat, Sachbearbeitung Wo geht die Reise hin? Antworten aus Sicht der Neuordnung der Büroberufe Prof. Dr. Vera G. Meister Stuttgart, 24.01.2013 2 Überblick 10 Jahre

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Fachkräfte der Energiewende. Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren

Fachkräfte der Energiewende. Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren Fachkräfte der Energiewende Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren www.bbz-arnsberg.de Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren Ausblick Berufsbildungszentrum (bbz) Arnsberg

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Ausbildung + Fach-Abi. Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser

Ausbildung + Fach-Abi. Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser Ausbildung + Fach-Abi Chancen, Voraussetzungen und Organisatorisches zusammengestellt von Anke Leiser Doppelqualifikation mit Ausbildung + Fach-Abi: Berufsausbildung + Fachhochschulreife Ausbildung + Fach-Abi:

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Eckdaten zum neuen Beruf - Inkrafttreten zum 1. August 2014 - Nachfolgeberuf

Mehr

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel.

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. ThyssenKrupp Steel Ein guter Schritt in die Berufswelt: Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel Bei der ThyssenKrupp Steel AG können Sie ganz unterschiedliche berufliche Laufbahnen

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Als Auszubildende des Berufes Groß- und Außenhandelskauffrau ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten.

Mehr

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung STATISTISCHES LANDESAMT 2016/17 Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung Ausbildung im Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz 119 l Trinkwasserverbrauch täglich 91,8 Mrd. Euro Umsatz

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen, Berlin 2. Lernkonferenz: Kompetenzorientierung in der beruflichen Bildung

OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen, Berlin 2. Lernkonferenz: Kompetenzorientierung in der beruflichen Bildung Konsequenzen der für den Neuordnungsprozess von kaufmännischen Berufen Beispiel: Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (KfBM) 1 Agenda Kurze Vorstellung Neuordnungsverfahren beim KfBM Struktur des neuen

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Warum zur LzO? Für die LzO spricht vieles, z. B. die Bilanzsumme von über 8 Milliarden Euro, die 120 Filialen im gesamten Oldenburger Land oder die starke Anbindung an das große Netzwerk des Sparkassenverbundes.

Mehr

Erfolgreich rekrutieren

Erfolgreich rekrutieren Erfolgreich rekrutieren Einstieg mastermap Berufe live Liebe Leserinnen und Leser, Hamburg wir freuen uns, dass Sie unsere Angebote zur betrieblichen und studentischen Nachwuchsgewinnung kennernlernen

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Die wer wir sind Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland betrachten wir die Banken- und Finanzwelt aus einer anderen Perspektive. Wir gestalten

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Wirtschaftsförderung LÜBECK

Wirtschaftsförderung LÜBECK Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation erledigen innerbetrieblich Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und übernehmen bereichsbezogene kaufmännisch-verwaltende

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance!

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance! Nutzen Sie Ihre Chance! Sie sind bereits 18, teamfähig, reisebereit, flexibel und haben mindestens einen guten Hauptschulabschluss AUSBILDUNG Fachkraft für Automatenservice Automatenfachmann/-frau Elektroniker/-in

Mehr