Delegationsreise des BMWi nach Tansania und Uganda

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Delegationsreise des BMWi nach Tansania und Uganda"

Transkript

1 Programm SON 18 OKT 07:10 Abflug Frankfurt a.m. 21:45 Ankunft Dar Es Salaam MON 19 OKT 09:00 Empfang in der Deutschen Botschaft Dar Es Salaam Einführung und Länderinformation zu Tansania: Allgemeine Auskunft zur politischen und wirtschaftlichen Situation (Chancen, Perspektiven, Risiken) im Land 10:00 Empfang und Vortrag Im Tanzania Investment Centre über Rahmenbedingungen, Anreize und Investitionsmöglichkeiten in Tansania + Vorstellung aller Firmen (Deutsch und Tansanisch) 11:00 Coffe Break Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil I 13:00 Mittagsessen 1 of 6

2 Je nach Interessenschwerpunkt Empfang im Ministry of Industry, Trade & Marketing Empfang im Ministry of Energy & Mineral Resources Empfang Im Ministry of Water & Irrigation 16:00 Gespräche mit Europäischen Firmen über deren Erfahrungen in Tansania (Show case) 17:00 Vorstellung tansanischer Wirtschaftsverbände + Anschliessende Gespräche - National Development Corporation - Tansania Mineral Association - Tansania Solar Energy Association - Tansania Architecture Association - CEO S Roundtable Tansania 19:00 Abendessen (Tansanische Spezialitäten) DIE 20 OKT 09:00 Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil II 11:00 Besichtigung von ausgewählten Betrieben je nach Schwerpunkt. 13:00 Mittagsessen 2 of 6

3 Je nach Interessenschwerpunkt Besuch bei: Tanzania Electric Company Tanzania Water Supply Company 15:00 Informative Stadtrundfahrt Dar Es Salaam (Flughafen, Zentrum, Hafen) 16:00 Besuch lokaler Märkte (Souvenirs, etc.) Besuch Tanzanian Museum: Deutsch-Tansanische Kolonialgeschichte 17:30 Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil III 19:00 Empfang + Abendessen beim Oberbürgermeister von Dar Es Salaam MIT 21 OKT 10:30 Abflug Dar es Salaam (10:34) Ankunft Entebbe (Kampala) Transport ins Hotel Kurze Pause 3 of 6

4 15:00 Empfang in der Deutschen Botschaft Kampala: Einführung und Länderinformation zu Uganda Allgemeine Auskunft zur politischen und wirtschaftlichen Situation (Chancen, Perspektiven, Risiken) im Land 16:00 Empfang Uganda Chamber of Commerce + Vorstellung aller Firmen (Deutsch und Ugandisch) 17:00 (Coffee Break) Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil I 19:00 Abendessen - Ugandische Spezialitäten DON 22 OKT 09:00 Je nach Interessenschwerpunkt Empfang im: Ministry for Trade and Industry Min. for Energy & Minerals Min. for Water & Environment 10:00 Empfang und Vortrag bei der Uganda Investment Authority über Rahmenbedingungen, Anreize und Investitionschancen in Uganda 4 of 6

5 11:00 Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil II 13:00 Mittagsessen Vorstellung ugandischer Wirtschaftsverbände + Anschliessende Gespräche - Uganda Export Promotion Board - Uganda Association of Consulting Engineers - Uganda Manufacturers Association - Uganda Services Exporters' Association (USEA) 16:00 Empfang bei der EU Komission Gespräche mit Europäischen Firmen über deren Erfahrungen in Uganda (Show case) 18:00 Freizeit 19:00 Abendessen FRE 23 OKT 09:00 Je nach Schwerpunkt Besuch bei: Uganda National Water and Sewerage Corporation Oder Uganda Electricity Transmission Company 5 of 6

6 11:00 Matchmaking: Einzelgespräche mit ausgewählten Unternehmern Teil III 13:00 Mittagessen Stadtrundfahrt Kampala 15:00 Besuch lokaler Märkte (Souvenirs etc.) 17:00 Abflug Entebbe (22:20) Ankunft am 25 Okt. In Frankfurt a. M. Contact Askanischer Platz Berlin Germany Tel: Fax: Chief Executive Officer Dr. Alawi S. Swabury 2008 This concept and its contents may not be disseminated, distributed, forwarded or disclosed to anybody else. Copyright and any other intellectual property rights in its contents are the sole property of,. 6 of 6

7 Delegationsreise Uganda & Tansania - Oktober 2009 Ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ANMELDEFORMULAR FIRMA oder ORGANISATION Name der Firma Adresse..... PLZ.... Stadt Bundesland Telefon Fax Website..... Branche.... Teilnehmer Name / Vorname.... Position... Adresse.... Mobilfunk..... Name / Vorname.... Position... Adresse.... Mobilfunk..... Name / Vorname.... Position... Adresse.... Mobilfunk..... Anmerkungen Bitte lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Reise unter der Rubrik Anmeldung Bitte ausfüllen und zurück an die: (ESSB) schicken Askanischer Platz Berlin Deutschland Tel: Fax: Website: Teilnahmegebühren Euro Pro Teilnehmer Anzahl der Teilnehmer Gesamtsumme: Teilnahmegebühren beinhalten: x.... Für jeden Teilnehmer: Flug von Deutschland nach Tanzania Flug von Tanzania nach Uganda Flug von Uganda nach Deutschland 3 x Übernachtung mit Frühstück- 4 * Hotel Kampala 3 x Übernachtung mit Frühstück- 4 * Hotel Dar Es Salaam Transport von/zu den Flughäfen und Veranstaltungsorten Teilnahme an allen Empfängen und Treffen des Programms. Organisation, Durchführung und Begleitung der Reise durch Mitarbeiter der ESSB Für jede Firma / Organisation: Teilnahmezertifikat Firmenprofil im Katalog ZERTIFIKAT Geben Sie bitte an was auf dem Zertifikat stehen soll Firma:.. Name/Position Teilnehmer.:... Details zur Zahlung ÜBERWEISUNG Kontoinhaber: ESSB Swabury Kg Kontonummer: Bankleitzahl: Bank: Berliner Sparkasse - Rudi-Dutschke Str Berlin, Germany Ich benötige eine Rechnung an die o.a. Adresse. Meine Steuernummer: Ich akzeptiere die AGB dieser Reise. Name & Unterschrift:

8 Potential Parnersdd Delegationsreise Uganda & Tansania - Oktober 2009 Ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie FIRMENPROFIL FORMULAR FIRMA oder ORGANISATION ZIELE DER FIRMA Bezeichnung Anschrift..... Postleitzahl....Stadt.... Bundesland Website. ANGABEN ZUR FIRMA... Anzahl der Mitarbeiter.... Umsatz ANSPRECHPARTNER Branche.... Name / Vorname.. Leistungen / Produkte.. Position.... Addresse.... Zielkunden.. Mobilfunk.. Telefon Vertrieb/Standorte Fax... Name / Vorname.. Auslandsvertretungen. Position.... Addresse.... Bitte ausfüllen und zurück an die Mobilfunk (ESSB) schicken Telefon Askanischer Platz Berlin Deutschland Tel: Fax: Fax.. Website: POTENTIELLE PARTNER IN AFRIKA FÜR DIESE FIRMA * * WIRD DURCH DIE ESSB AUSGEFÜLLT

P R O G R A M M. (Stand: , Änderungen vorbehalten) Delegationsreise. Kenia und Tansania vom 12. bis 17. November Kenia und Tansania:

P R O G R A M M. (Stand: , Änderungen vorbehalten) Delegationsreise. Kenia und Tansania vom 12. bis 17. November Kenia und Tansania: P R O G R A M M (Stand: 18.08.2017, Änderungen vorbehalten) Delegationsreise Kenia und Tansania vom 12. bis 17. November 2017 Kenia und Tansania: Lions on the move Chancen beim Aufbau einer diversifizierten

Mehr

BVMW China / CIPA BTP China 2015.10

BVMW China / CIPA BTP China 2015.10 / CIPA BTP China 2015.10 Beyond the boundary find the opportunity! Delegationsreise deutscher Unternehmen nach China Schanghai Taicang Shenyang Peking Tianjin Peking 23.-31. Oktober 2015 Business Tour

Mehr

Vorläufiges Programm Bayerische Delegationsreise nach Kenia und Tansania Lions on the move

Vorläufiges Programm Bayerische Delegationsreise nach Kenia und Tansania Lions on the move Vorläufiges Programm Bayerische Delegationsreise nach Kenia und Tansania Lions on the move 12. 17. November 2017 Das östliche Afrika ist ein chancenreicher Markt für deutsche Unternehmen. Die Länder Kenia

Mehr

Geschäfts- und Fachinformationsreise. nach. Shenzhen/China. und. Seoul/Korea. vom. 14. bis 20. November 2010

Geschäfts- und Fachinformationsreise. nach. Shenzhen/China. und. Seoul/Korea. vom. 14. bis 20. November 2010 Geschäfts- und Fachinformationsreise nach Shenzhen/China und Seoul/Korea vom 14. bis 20. November 2010 Änderungen vorbehalten - Stand August 2010 - PLANUNG / KOORDINATION Industrie- und Handelskammer Nürnberg

Mehr

BVMW China BTP China

BVMW China BTP China BW China BTP China 2016.05 Beyond the boundary find the opportunity! Delegationsreise deutscher nach China Shenyang Bazhou Beijing 07.-12. Mai 2016 1 Business Tour Programme (BTP) China 2016.05 Diese Delegationsreise

Mehr

Anmeldeformular B2B Renewable Energies (www.renewablesb2b.com) Firmenprofil

Anmeldeformular B2B Renewable Energies (www.renewablesb2b.com) Firmenprofil Anmeldeformular B2B Renewable Energies (www.renewablesb2b.com) Firmenprofil Bitte kreuzen Sie jeweils an, welche Leistungen Sie wünschen und tragen Sie die Gesamtsumme unten ein. Senden Sie das ausgefüllte

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND MEDIEN, ENERGIE UND TECHNOLOGIE

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND MEDIEN, ENERGIE UND TECHNOLOGIE BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND MEDIEN, ENERGIE UND TECHNOLOGIE P R O G R A M M (Stand 24. Juli 2017, Änderungen vorbehalten) Delegationsreise mit Wirtschaftdelegation nach Malaysia und

Mehr

Logistik und Verkehrstechnik

Logistik und Verkehrstechnik Delegationsreise im Projekt Vermarktungshilfe Logistik und Verkehrstechnik in Ungarn vom 18. bis 21.4.2010 Seite A. Einleitung 1 B. Reiseleistungen 2 C. Programm 3-4 D. Bestätigungsfax 5 A. Einleitung

Mehr

Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth. 1. bis 5. November 2017

Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth. 1. bis 5. November 2017 Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth 1. bis 5. November 2017 Dienstag, 31. Oktober 2017 Individuelle Anreise nach Sydney (Kingsford Smith Int.

Mehr

Delegationsreise China, 29.10.-06.11.2009 alternativ 31.10. - 06.11.2009

Delegationsreise China, 29.10.-06.11.2009 alternativ 31.10. - 06.11.2009 1 Delegationsreise China, 29.10.-06.11.2009 alternativ 31.10. - 06.11.2009 Donnerstag, 29. Oktober: Anreise Graz - Shanghai Die Wirtschaftsmission unter der Leitung von LR Dr. Christian Buchmann und in

Mehr

GEMEINSAME WIRTSCHAFTSDELEGATIONSREISE DER BUNDESLÄNDER

GEMEINSAME WIRTSCHAFTSDELEGATIONSREISE DER BUNDESLÄNDER GEMEINSAME WIRTSCHAFTSDELEGATIONSREISE DER BUNDESLÄNDER MECKLENBURG-VORPOMMERN unter der Leitung von Minister Christian Pegel, Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth. 1. bis 5. November 2017

Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth. 1. bis 5. November 2017 Delegationsreise nach Sydney und Melbourne sowie zur Asia-Pacific Regional Conference in Perth 1. bis 5. November 2017 Dienstag, 31. Oktober 2017 Individuelle Anreise nach Sydney (Kingsford Smith Int.

Mehr

Einladung. Zu einer B2B-Geschäfts-Matchmaking-Reise durch China

Einladung. Zu einer B2B-Geschäfts-Matchmaking-Reise durch China Ort: Shenzhen, Beijing, Tianjin, Chengdu, Chongqing (China) Zeitraum: 17.10-27.10.2017 Sehr geehrte Damen und Herren, Einladung Zu einer B2B-Geschäfts-Matchmaking-Reise durch China Hiermit möchten wir

Mehr

IBERO-AMERIKA VEREIN e.v.

IBERO-AMERIKA VEREIN e.v. IBERO-AMERIKA VEREIN e.v. ALSTERGLACIS 8 20354 HAMBURG Tel.: +49 40 4 13 43 13 Fax: +49 40 45 79 60 Homepage: www.ibero-amerikaverein.de E-Mail: info@ibero-amerikaverein.de Unternehmerreise nach Mexiko

Mehr

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Japan Consult Hintergrund Jahrzehntelang konzentrierte sich

Mehr

Afrika auf der Überholspur

Afrika auf der Überholspur SENAT DER WIRTSCHAFT WirtschaftsConvent Afrika auf der Überholspur Entwicklung des Marktes und Chancen für deutsche Unternehmen Einladung Donnerstag, 18. September 2014 Robert Bosch GmbH, Auditorium I

Mehr

BVMW China BTP China 2016.05

BVMW China BTP China 2016.05 BVMW China BTP China 2016.05 Beyond the boundary find the opportunity! Delegationsreise deutscher nach China Peking Rizhao Nantong Shanghai Jiangmen Guangzhou 07.-15. Mai 2016 1 Business Tour Programme

Mehr

Iran Chancen für deutsche Medizintechnik. Delegationsreise von Vertretern deutscher Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik

Iran Chancen für deutsche Medizintechnik. Delegationsreise von Vertretern deutscher Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik Iran Chancen für deutsche Medizintechnik Delegationsreise von Vertretern deutscher Unternehmen E N T W U R F Programm für die Delegationsreise Vom 13.-18.Mai 2017 nach Iran Die detaillierte Terminplanung

Mehr

Einladung zur China-Delegationsreise

Einladung zur China-Delegationsreise AG Internationale Kunststoffmärkte Einladung zur China-Delegationsreise mit Schwerpunkten Teilnahme Messe und bvse-gemeinschaftsstand in Guangzhou: 2014 China International Scrap Conference ChinaReplas

Mehr

Druckauflage 400. Erscheinungsform. Anzeigenschluss Ausgabe Herbst 2015. Erscheinungstermin. Anzeigenschluss

Druckauflage 400. Erscheinungsform. Anzeigenschluss Ausgabe Herbst 2015. Erscheinungstermin. Anzeigenschluss Kasachstan in Zahlen Kasachstan in Zahlen ist ein kompakter Überblick über aktuelle wirtschaftliche Indikatoren Kasachstans. Mit einer Anzeige in dieser, gemeinsam mit Germany Trade & Invest herausgegebenen

Mehr

Sächsische Unternehmerreise nach Thailand und Indonesien

Sächsische Unternehmerreise nach Thailand und Indonesien IHK Chemnitz Regionalkammer Zwickau PF 200 857 08008 Zwickau An die Geschäftsleitung Ihr Zeichen/Ihre Nachricht UR Thailand/Indonesien 2015 Ihr Ansprechpartner Ronny Kunert-Hans E-Mail ronny.kunert-hans@chemnitz.ihk.de

Mehr

14. bis 21. Mai 2011. Kostenbeitrag für die Delegationsreise pro Person im Einzelzimmer: 2.850,00

14. bis 21. Mai 2011. Kostenbeitrag für die Delegationsreise pro Person im Einzelzimmer: 2.850,00 Sehr geehrte Damen und Herren, in Zusammenarbeit mit den Trägerverbänden bietet der GKV wegen der unerwarteten Nachfrage seiner Mitglieder kurzfristig eine Delegationsreise zur CHINAPLAS in Guangzhou/China

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION PAKISTAN

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION PAKISTAN AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION PAKISTAN Montag, 05.10. Freitag, 09.10.2015 - ohne Reisetage PROGRAMM Stand 08.07.2015 Orte: Karachi Lahore Islamabad SAMSTAG, 03.10.2015 ABFLUG (Vorschlag) 22:40 Wien

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltsverzeichnis Die Kanzlei und der China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr

12. ALPINES KOLLOQUIUM

12. ALPINES KOLLOQUIUM Anmeldung / Allgemeine Informationen DATUM UND ZEIT: Donnerstag, 03. November 2011, 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr (Ab 12:00 Uhr Stehlunch) Freitag, 04. November 2011, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Ab 13:00 Uhr Stehlunch

Mehr

Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion

Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Zukunftsfähige Produktion Wirtschaftlich produzieren im städtischen Umfeld Stuttgart, 28. April 2015 Vorwort

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, September 2014

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, September 2014 Markterschließungsprogramm für KMU (A) GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, 1.-5. September 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Projekt Im Rahmen

Mehr

Wirtschaftsreise Kenia und Tansania

Wirtschaftsreise Kenia und Tansania Wirtschaftsreise Kenia und Tansania Branchenschwerpunkte Umwelttechnologien und Agrarwirtschaft 21. bis 26. Februar 2016 Organisatoren: W i r t s c h a f t s r e i s e K e n i a u n d T a n s a n i a 2

Mehr

APPLICATION GUIDE GERMANY

APPLICATION GUIDE GERMANY APPLICATION GUIDE GERMANY CHECK LIST Please note that as of 5 th of April 2016 all new Head Office/ Branch/ Branch Abroad/ Specific Sales Activity (SA) applications should only be submitted via IATA customer

Mehr

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Partner: Koperationspartner:

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Partner: Koperationspartner: Absatzchancen für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen von Lebensmitteln auf dem tunesischen Markt Einkäuferreise - Frankfurt am Main, 30.Juni - 03. Juli 2013 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Mehr

Name, Vorname. geboren am. Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort) Name und Anschrift des gesetzlichen Vertreters/Bevollmächtigten/Betreuers

Name, Vorname. geboren am. Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort) Name und Anschrift des gesetzlichen Vertreters/Bevollmächtigten/Betreuers Das Pflegetagebuch wird geführt für: Name, Vorname geboren am Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort) Name und Anschrift des gesetzlichen Vertreters/Bevollmächtigten/Betreuers Name der Person, die das Pflegetagebuch

Mehr

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 Engineering & IT Consulting GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 IT DIVISION CATIA V5 DEPARTMENT Mobile: +49(0)176 68 33 66 48 Tel.: +49(0)40

Mehr

ROUND TABLE. Ausschreibungen und Projekte in herausfordernden Märkten

ROUND TABLE. Ausschreibungen und Projekte in herausfordernden Märkten ROUND TABLE Ausschreibungen und Projekte in herausfordernden Märkten in Kooperation mit: Kooperation mit KfW, Weltbank, EBRD, UN und Euler Hermes aus Sicht eines Unternehmens Dienstag, 19. November 2013,

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Iran Touristenvisum Antrag

Iran Touristenvisum Antrag Iran Touristenvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Iran Touristenvisum Checkliste

Mehr

Japan Touristenvisum Antrag

Japan Touristenvisum Antrag Japan Touristenvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Japan Touristenvisum Checkliste

Mehr

- der Türöffner für neues Geschäft

- der Türöffner für neues Geschäft - der Türöffner für neues Geschäft Inhalt Eine neue und innovative Idee Vereinfacht das tägliche Geschäft Mit SCAN neue Geschäftsbeziehungen entwickeln 2 Inhalt Eine neue und innovative Idee Vereinfacht

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT AUSTRIA SHOWCASE EISENBAHN- UND TRANSPORTPROJEKTE IN KATAR & DEN VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATEN

AUSSEN WIRTSCHAFT AUSTRIA SHOWCASE EISENBAHN- UND TRANSPORTPROJEKTE IN KATAR & DEN VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATEN AUSSEN WIRTSCHAFT AUSTRIA SHOWCASE EISENBAHN- UND TRANSPORTPROJEKTE IN KATAR & DEN VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATEN Samstag, 22. Dienstag, 25. November 2014 PROGRAMM Orte: Doha I Dubai Abu Dhabi gefördert

Mehr

Länderinformationstag Südafrika Dienstag, 11. Juni 2013 bei Germany Trade & Invest (Friedrichstrasse 60, Berlin)

Länderinformationstag Südafrika Dienstag, 11. Juni 2013 bei Germany Trade & Invest (Friedrichstrasse 60, Berlin) Länderinformationstag Südafrika Dienstag, 11. Juni 2013 bei Germany Trade & Invest (Friedrichstrasse 60, 10117 Berlin) 10:30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer Peter Alltschekow, Fachbereichsleiter Marketing

Mehr

Indonesien Geschäftsvisum Antrag

Indonesien Geschäftsvisum Antrag Indonesien Geschäftsvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Indonesien Geschäftsvisum

Mehr

Delegationsreise nach China (April 2016) Geschäftskontakte - Investorensuche

Delegationsreise nach China (April 2016) Geschäftskontakte - Investorensuche Bundesgeschäftsstelle: Neues Kranzler Eck Kurfürstendamm 22 D-10719 Berlin Tel.: + 49 30 70011430 Fax: + 49 30 700114320 info@bwa-deutschland.de www.bwa-deutschland.de Einladung zur BWA Delegationsreise

Mehr

DELEGATIONSREISE PORTUGAL Oktober 2017, AED Days in Lissabon

DELEGATIONSREISE PORTUGAL Oktober 2017, AED Days in Lissabon DELEGATIONSREISE PORTUGAL 17.-20. Oktober 2017, AED Days in Lissabon AGENDA Delegationsreise Programm B2B-Unterstützung durch EEN Logistik, Hotel, Kosten Nächste Schritte: Teilnahme an der Reise 18.09.2017

Mehr

shopmunity.com Registrierungsformular für kostenlosen Eintrag ins Lieferantenverzeichnis

shopmunity.com Registrierungsformular für kostenlosen Eintrag ins Lieferantenverzeichnis shopmunity.com Registrierungsformular für kostenlosen Eintrag ins Lieferantenverzeichnis 1. Informationen 2. Formular Seite 1 von 5 - Version 1.0 1. Informationen shopmunity.com ist eine B2B-Handelsplattform

Mehr

Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23.

Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23. Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23. November 2012 mit Unterstützung von Montag, 19. November 2012, Beijing Individuelle

Mehr

Hier entlang zu einem großartigen Reiseerlebnis

Hier entlang zu einem großartigen Reiseerlebnis Hier entlang zu einem großartigen Reiseerlebnis Die Welt liegt Ihnen zu Füßen und es gibt noch so vieles zu erkunden. Wenn Sie also nur darüber nachgedacht haben die Welt zu erkunden, ist es jetzt an der

Mehr

MERKBLATT. Promoting Investment, trade and technology transfer between EU / ACP countries (PRO INVEST)

MERKBLATT. Promoting Investment, trade and technology transfer between EU / ACP countries (PRO INVEST) MERKBLATT Promoting Investment, trade and technology transfer between EU / ACP countries (PRO INVEST) Dieses Merkblatt wurde mit viel Sorgfalt erarbeitet. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, März BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, März BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, 16.-20. März 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Projekt Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2015

Mehr

HAUS FÜR GREGORIANIK E.V. Studienfahrt nach Maria Laach, Köln und Kloster Eberbach vom 30. September bis 3. Oktober 2011

HAUS FÜR GREGORIANIK E.V. Studienfahrt nach Maria Laach, Köln und Kloster Eberbach vom 30. September bis 3. Oktober 2011 HAUS FÜR GREGORIANIK EV Studienfahrt nach Maria Laach, Köln und Kloster Eberbach vom 30 September bis 3 Oktober 2011 Programm: Freitag 30 September 2011 Am frühen Nachmittag Abfahrt von München nach Köln

Mehr

Deutsch-Chinesische Architekten und Ingenieure Kooperationstreffen Beijing & Shanghai 25. März 2. April 2006

Deutsch-Chinesische Architekten und Ingenieure Kooperationstreffen Beijing & Shanghai 25. März 2. April 2006 Deutsch-Chinesische Architekten und Ingenieure EurChinaConsult bietet Ihnen die Geschäftsreise nach Beijing & Shanghai und Kontakt aus erster Hand in China teilnehmen. Nutzen Sie unsere China-Erfahrung

Mehr

Technik schafft Wirtschaftlichkeit! Zusammenführen, was zusammen gehört.

Technik schafft Wirtschaftlichkeit! Zusammenführen, was zusammen gehört. Zusammenführen, was zusammen gehört. Erfolg versprechende Konzepte für Ihr Labor Vorausschauend und partnerschaftlich steht Ihnen WIELAND mit einem zukunftsweisenden Laborkonzept zur Seite. Unternehmerischer

Mehr

Einladung zur Veranstaltung: IDEAS4HOLIDAYHOMES 2016 Aktuelle Entwicklungen und Trends im Ferienhausmarkt

Einladung zur Veranstaltung: IDEAS4HOLIDAYHOMES 2016 Aktuelle Entwicklungen und Trends im Ferienhausmarkt Einladung zur Veranstaltung: IDEAS4HOLIDAYHOMES 2016 Aktuelle Entwicklungen und Trends im IDEAS4HOLIDAYHOMES 2016 Unser IDEAS4HOLIDAYHOMES geht in die nächste Runde. Am 25. und 26. November 2016 lädt der

Mehr

Einladung. zur. Chinesisch-Deutschen Konferenz für Kapital und Technik Shanghai November 2016 International Convention Center Shanghai

Einladung. zur. Chinesisch-Deutschen Konferenz für Kapital und Technik Shanghai November 2016 International Convention Center Shanghai Einladung zur Chinesisch-Deutschen Konferenz für Kapital und Technik Shanghai 2016 International Convention Center Shanghai Sie wollen Ihre Produkte und Dienstleistungen in vermarkten? Sie wollen vielleicht

Mehr

Marktchancen in der Türkei

Marktchancen in der Türkei Geschäftsanbahnung Abfall- und Recyclingwirtschaft Türkei Istanbul, Bursa, Izmit und Gebze 15.-19. 19. Oktober 2012 BMWi-MarkterschließungsprogrammMarkterschließungsprogramm Partner: Marktchancen in der

Mehr

Nigeria Touristenvisum Antrag

Nigeria Touristenvisum Antrag Nigeria Touristenvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Tel: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Nigeria Touristenvisum

Mehr

Unternehmerreise Polen und Ukraine

Unternehmerreise Polen und Ukraine Unternehmerreise Polen und Ukraine Schwerpunkte: Bauwesen - Energiewirtschaft - Infrastruktur Reise zur Information und Kontaktanbahnung nach Rzeszów, Polen und Lwiw, Ukraine mit Besuch des Internationalen

Mehr

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Dennis Spitra Business Development Manager Swiss Hospitality Investment Forum Preview, Bern 27. November 2014 STR Global STR Global verfolgt Angebots- und Nachfragedaten

Mehr

BOTSCHAFT VON ZYPERN HANDELSABTEILUNG BERLIN

BOTSCHAFT VON ZYPERN HANDELSABTEILUNG BERLIN BOTSCHAFT VON ZYPERN HANDELSABTEILUNG BERLIN Einladung zum Wirtschaftsseminar Cyprus- An International Financial and Business Centre Frankfurt 29.10.2009 wir möchten Sie herzlich einladen, an unserem Wirtschaftsseminar

Mehr

Checkliste für Angebotsanfrage

Checkliste für Angebotsanfrage Checkliste für Angebotsanfrage Die Präsenz im Internet ist heutzutage wichtiger denn je. Das Internet bietet viele Möglichkeiten, von der Darstellung von Privatpersonen bis hin zum Onlineshop. Es werden

Mehr

CHANGE GUIDE AUSTRIA

CHANGE GUIDE AUSTRIA IATA TRAVEL AGENT CHANGE GUIDE AUSTRIA CHECK LIST Change of Ownership a) Sale of an IATA Location to an Outside Party If this represents a complete change of ownership of the Agency then the following

Mehr

Programm. Markterkundungsreise Myanmar mit Fokus auf Textilmaschinen sowie Bekleidungs- und Ledertechnik vom November 2013

Programm. Markterkundungsreise Myanmar mit Fokus auf Textilmaschinen sowie Bekleidungs- und Ledertechnik vom November 2013 Programm Markterkundungsreise Myanmar mit Fokus auf Textilmaschinen sowie Bekleidungs- und Ledertechnik vom 9.- 15. November 2013 Samstag, 9. November 2013: Yangon (Rangoon) 9:30-11:00 Uhr Ankunft, Transfer

Mehr

Willkommen auf dem China Aufschwung-Express! Plätze der China-Reise deutscher Unternehmen im Juni 2017 jetzt reservieren. Im Januar 2017 hat der

Willkommen auf dem China Aufschwung-Express! Plätze der China-Reise deutscher Unternehmen im Juni 2017 jetzt reservieren. Im Januar 2017 hat der Willkommen auf dem China Aufschwung-Express! Plätze der China-Reise deutscher Unternehmen im Juni 2017 jetzt reservieren. Im Januar 2017 hat der chinesische Präsident Xi Jinping ein verstärktes Kooperationsaufkommen

Mehr

Venezuela Touristenvisum Antrag

Venezuela Touristenvisum Antrag Venezuela Touristenvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Tel: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Venezuela Touristenvisum

Mehr

Business-Frühstück für Familienunternehmen

Business-Frühstück für Familienunternehmen Einladung Business-Frühstück für Familienunternehmen Am 09. Mai 2012 in Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der Europäische Hof, zum Thema: Unternehmensnachfolge:

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE BILDUNGSEXPORT KATAR, OMAN UND VAE

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE BILDUNGSEXPORT KATAR, OMAN UND VAE AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE BILDUNGSEXPORT KATAR, OMAN UND VAE Sonntag, 19.04. Donnerstag, 23.04.2015 ohne Reisetage PROGRAMM Ort: Katar, Oman, VAE SAMSTAG, 18.04.2015 16.15 22.35 ABFLUG VON

Mehr

Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str. 00-668 Warschau, Polen. www.pppinstitute.com ib@ippp.

Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str. 00-668 Warschau, Polen. www.pppinstitute.com ib@ippp. MWJ Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str. 00-668 Warschau, Polen www.pppinstitute.com ib@ippp.pl IPPP basic information A non-for-profit NGO established in 2003 in

Mehr

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum 2013 Grün ist Sexy. Nachhaltigkeit Ι Sustainability. ergibt auch geschäftlich sehr viel Sinn die neuen Einsichten...die anderen Konzepte. Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum

Mehr

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt 4. Int. Hei(de)land Games in Hermannsburg 26.06. bis 28.06.2015 powered by Liebe Freunde der Hei(de)land Games, mit diesem Schreiben erhalten Sie alle

Mehr

Unternehmerreise in den Iran:

Unternehmerreise in den Iran: Unternehmerreise in den Iran: 15.04.2016 20.04.2016 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Eigentümerin von

Mehr

swiss export Unternehmerreise September 2017 Warschau, Polen

swiss export Unternehmerreise September 2017 Warschau, Polen swiss export Unternehmerreise 19. 20. September 2017 Warschau, Polen EINLADUNG POLEN: DYNAMISCHE WIRTSCHAFTSNATION UNTERNEHMERREISE NACH POLEN Digitalisierung der internen Prozesse Die Digitalisierung

Mehr

und neue Impulse für Ihr Business schaffen.

und neue Impulse für Ihr Business schaffen. BESCHLEUNIGEN und neue Impulse für Ihr Business schaffen. Cashback-Aktion der HP und Microsoft Serverinitiative 2011 Beschreibung der Aktion: Wenn Sie sich als Endkunde im Promotionzeitraum ein HP ProLiant

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

Projekte der Weltbank Geschäftsmöglichkeiten. 1. RGIT 2. Weltbank 3. Projektzyklus und Ausschreibungen 4. Serviceangebot RGIT

Projekte der Weltbank Geschäftsmöglichkeiten. 1. RGIT 2. Weltbank 3. Projektzyklus und Ausschreibungen 4. Serviceangebot RGIT Projekte der Weltbank Geschäftsmöglichkeiten 1. RGIT 2. Weltbank 3. Projektzyklus und Ausschreibungen 4. Serviceangebot RGIT Verbindungsbüro des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und des Deutschen

Mehr

Music WorX Day. 1. Basisdaten. 1.1 Projekt- bzw. Geschäftsname * 1.2 Kurzbeschreibung des Geschäftsmodell * (max. 1000 Zeichen) * Plichtfelder

Music WorX Day. 1. Basisdaten. 1.1 Projekt- bzw. Geschäftsname * 1.2 Kurzbeschreibung des Geschäftsmodell * (max. 1000 Zeichen) * Plichtfelder Ein Projekt der In Zusammenarbeit mit der Music WorX Day 1. Basisdaten 1.1 Projekt- bzw. Geschäftsname * 1.2 Kurzbeschreibung des Geschäftsmodell * (max. 1000 Zeichen) * Plichtfelder 1.3 Projektbeteiligte

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

SmarterCities Karlsruhe meets Pune / Stuttgart meets Mumbai. Let s shape the city of tomorrow! Delegationsreise 17.-24.01.2016 (Stand 25.11.

SmarterCities Karlsruhe meets Pune / Stuttgart meets Mumbai. Let s shape the city of tomorrow! Delegationsreise 17.-24.01.2016 (Stand 25.11. SmarterCities Karlsruhe meets Pune / Stuttgart meets Mumbai Let s shape the city of tomorrow! Delegationsreise 17.-24.01.2016 (Stand 25.11.2015) Koordination: Let s bridge IT, Wirtschaftsförderung Karlsruhe

Mehr

Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE

Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE Verfügbarkeit von Auskünften In den Vereinigten Arabischen Emiraten existiert kein mit dem deutschen Handelsregister vergleichbares Firmenregister. Vielmehr

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 19/2012 27.04.2012 BP ADAC Musterschreiben zur Geltendmachung von Ausgleichsansprüchen bei Flugannullierungen Sehr geehrte Damen und Herren, wir

Mehr

ITEM POWL. powered by

ITEM POWL. powered by powered by 16.09.2010 AGENDA Business Herausforderung Unsere Lösung Item POWL Ihr Nutzen Unser Angebot Kontakt 2 BUSINESS HERAUSFORDERUNG Verhalten der Standard-POWL: Alternativen: Anzeige nur von Einkaufswagenkopfdaten

Mehr

CAD / CAM-Trainings. Termine 1. Halbjahr 2012

CAD / CAM-Trainings. Termine 1. Halbjahr 2012 CAD / CAM-Trainings Termine 1. Halbjahr 2012 Tebicon CAD-Trainings - 1. Halbjahr 2012 Januar Februar März April Mai Juni KW 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 Grundlagen-Trainings

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft Antrag auf Mitgliedschaft Wir beantragen die Mitgliedschaft im Didacta Verband e.v.- Verband der Bildungswirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt als ordentliches Mitglied mit Stimmrecht förderndes Mitglied

Mehr

BVMW China BTP Beijing 2015.09

BVMW China BTP Beijing 2015.09 BVMW China BTP Beijing 2015.09 Beyond the boundary find the opportunity! Delegationsreise deutscher Unternehmen nach China Peking 13.-20. September 2015 Business Tour Programme (BTP) Beijing 2015.09 Diese

Mehr

Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014

Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014 BWA Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 D-10623 Berlin Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014 Bundesgeschäftsstelle: Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 D-10623 Berlin Tel.:

Mehr

JAHRESERGEBNISSE 2016 INVESTORENANWERBUNG

JAHRESERGEBNISSE 2016 INVESTORENANWERBUNG JAHRESERGEBNISSE 016 INVESTORENANWERBUNG BERLIN, 09.0.01 Achim Hartig Managing Director Investor Consulting www.gtai.com Executive Summary 016 sind 01 Vorhaben, die.6 geplanten Arbeitsplätze beinhalten,

Mehr

REISEPROGRAMM DÄNEMARK Sommer 2007

REISEPROGRAMM DÄNEMARK Sommer 2007 REISEPROGRAMM DÄNEMARK Sommer 2007 Sonntag, 22. Juli 2007 11.25 Uhr Abflug von Wien mit SK 694 13.05 Uhr Ankunft in Kopenhagen Kopenhagen, der Hafen der Kaufleute ist die größte Stadt Skandinaviens. Die

Mehr

Kontakt. Telefon. Fax. . Aktenzeichen

Kontakt. Telefon. Fax.  . Aktenzeichen Antrag auf Kindergeld Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie das Kindergeld beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser - Invalide - Rentner.

Mehr

Programmentwurf TRAINING. «Maschinenbau» Österreich 2014. Mit der Beteiligung und Unterstützung

Programmentwurf TRAINING. «Maschinenbau» Österreich 2014. Mit der Beteiligung und Unterstützung Seite 1 Datum: 16:04.2014 Programmentwurf TRAINING «Maschinenbau» Österreich 2014 Mit der Beteiligung und Unterstützung Vom Institut zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung (WIFI) der Wirtschaftskammer

Mehr

Markteintritt- und Projektentwicklung

Markteintritt- und Projektentwicklung Energy Markteintritt- und Projektentwicklung Die Philippinen als Exportmarkt Marc Daubenbuechel, European Chamber of Commerce of the Philippines Berlin, 28. Juni 2012 www.renewables-made-in-germany.com

Mehr

EINLADUNG UND PROGRAMM

EINLADUNG UND PROGRAMM EINLADUNG UND PROGRAMM UNTERNEHMENSREISE INVESTITIONS- UND KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN AN INNOVATIVEN INDUSTRIESTANDORTEN IN CHINA INDUSTRIEZONEN IN JIASHAN UND JINAN 26. OKTOBER BIS 1. NOVEMBER 2016 EINLADUNG

Mehr

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Herzlich willkommen auf dem erfx-portal der MAGNA International. Sie möchten sich mit Ihrem Unternehmen als Lieferant registrieren.

Mehr

Neues Konto anlegen Seite 1 von 5-29.06.2016

Neues Konto anlegen Seite 1 von 5-29.06.2016 Seite 1 von 5-29.06.2016 Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Neukundenabteilung Email: neukunden@obeta.de Fax: 030 720 94 201 Post: Neukundenabteilung,, Einzureichende Unterlagen Als traditioneller

Mehr

Lizenz - Partner Fragebogen (Alle Angaben werden vertraulich behandelt)

Lizenz - Partner Fragebogen (Alle Angaben werden vertraulich behandelt) Lizenz - Partner Fragebogen (Alle Angaben werden vertraulich behandelt) Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für eine Wiesenlust - Lizenzpartnerschaft interessieren. Um uns ein besseres Bild über Sie machen

Mehr

Fortbildung zur grenzüberschreitenden Familienmediation. Modul 1 (von 2 Modulen) Freitag, 10.06. Sonntag, 12.06.2016 in Berlin

Fortbildung zur grenzüberschreitenden Familienmediation. Modul 1 (von 2 Modulen) Freitag, 10.06. Sonntag, 12.06.2016 in Berlin Fortbildung zur grenzüberschreitenden Familienmediation Modul 1 (von 2 Modulen) Freitag, 10.06. Sonntag, 12.06.2016 in Berlin Freitag, 10.06.2016 Samstag, 11.06.2016 Sonntag, 12.06.2016 10:00-18:00 Uhr

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Evtim Stefanov / Executive director

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Evtim Stefanov / Executive director Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Contact person / position Agency for regional development and business center Vidin Evtim Stefanov

Mehr

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang:

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang: FIM e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg Antrag auf Firmen-Mitgliedschaft Firma: Ansprechpartner: Adresse: PLZ/Ort: Telefon/Fax:

Mehr

Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene

Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene Förderkreis Speierling Frankfurt a. M. 1994 Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene Jahrestagung des Förderkreises Speierling vom 22. bis 24. September 2017 in Kirkel-Limbach

Mehr

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones Vorträge und Präsentationen Lectures and presentations Conferencias y presentaciones Vladimir Kolobov - Fotolia.com 1 Verzeichnis Index Kommende Seminare und Vorträge/ Forthcoming seminars and lectures

Mehr

EINLADUNG Marktsondierungsreise

EINLADUNG Marktsondierungsreise EINLADUNG Marktsondierungsreise Skyline Shanghai Österreich Pavillon World Expo 2010 SHANGHAI EXPO 2010 25. bis 28. Oktober 2010 In Kooperation mit: >> EINLADUNG Nutzen Sie die Expo 2010 in Shanghai! Shanghai

Mehr

EINLADUNG ZUM. MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg //

EINLADUNG ZUM. MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg // EINLADUNG ZUM MARKENCAMP // 02. - 04. Juni 2016 Hamburg // NORBERT GIERLICH Norbert führt seit 16 Jahren erfolgreich nationale und internationale Marken. Als freiberuflicher Markenbeschleuniger, berät

Mehr

Digitalisierung in Deutschland:

Digitalisierung in Deutschland: Digitalisierung in Deutschland: Herausforderungen und Mehrwert für deutsche Unternehmen 14. Oktober 2015, München In Kooperation mit: Digitalisierung in Deutschland: Herausforderungen und Mehrwert für

Mehr