Waffenmarkt-Intern 10/2010 3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Waffenmarkt-Intern 10/2010 3"

Transkript

1

2

3 Waffenmarkt-Intern 10/ Remington investiert fünf Millionen Nach der Verlegung der Marlin-Produktion zum Remington-Standort in Ilion, New York hat der Eigentümer Freedom Group angekündigt, die 194 Jahre alte Fabrik deutlich zu erneuern und zu erweitern. Es sind Investitionen von mehr als fünf Millionen US-Dollar und die Schaffung von 100 neuen Arbeitsplätzen geplant. (www.remington.com) Sicherheit unter neuer Adresse Die Firma KH Security ist umgezogen: Die neue Adresse lautet: Haidering 17, Heidenrod-Kemel, Telefon (www.kh-security.de) Swarovski ist Hoflieferant Birdwatching-Enthusiast Prinz Carles ist schon lange ein Swarovski-Benutzer und nun wurde der Hersteller zum offiziellen Fernglaslieferant des englischen Königshauses ernannt. Die von der Queen verliehene Auszeichnung ist für fünf Jahre gültig. (www.swarovskioptik.at) DSB ist besonders umweltfreundlich Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat dem DSB das Umwelt-Diplom des IOC verliehen. Die Auszeichnung wurde für die besonders umweltfreundliche Umsetzung der Bogen-Weltmeisterschaften in Leipzig vergeben. (www.dsb.de) Das Landleben ist online Das britische Online Magazin "Uk Game Fairs", das sich mit Jagd und dem Landleben befaßt, hatte mehrere Monate mit schwindenden Werbeeinnahmen zu kämpfen, die Plattform war abgeschaltet und stand eine Zeit lang zum Verkauf. Inzwischen hat sich die Situation gebessert, und das Magazin ist wieder online. (www.ukgamefairs.com) Tendence wieder im Plus Nach der Rückverlagerung auf den traditionellen Termin kann die Frankfurter Herbstmesse Tendence mit Besuchern vom 27. bis 31. August ein Plus von acht Prozent vermelden. (www.tendence.messefrankfurt.com) Waffen auf Facebook Die Waffenfirmen nutzen auch zunehmend das soziale Web 2.0. ISSC hat eine Facebook-Seite eingerichtet, um Interessenten und Händler auf der ganzen Welt besser zu vernetzen. (www.issc-austria.com) Keine Jagdmode mehr Wie Ledermodenfabrikant Gino Ginero bekannt gibt, will sich die Firma aus dem Jagdbereich zurückziehen. Die Jagdkollektion läuft aus und wird nicht mehr hergestellt. (www.gino-ginero.de) Montage-Spezialist ist umgezogen Die Firma Lippejagd Brinkmann ist innerhalb von Lippstadt umgezogen: Königsau 7, Lippstadt (www.lippejagd-brinkmann.de) 11,5 Milliarden Euro Umsatz bietet der deutsche Sportartikel-Markt. Zu diesem Schluß kommt eine detaillierte Marktstudie von "Sporting Goods Intelligence Europe". Die Studie beleuchtet die gesamte Wertschöpfungskette des Markts in allen Details und ist ab sofort erhältlich. (www.edmpublications.com) Von der Bahn zu Otto Die Frankonia-Mutter Otto hat einen neuen Marken- und Werbungs-Direktor: Ralf Klein-Bölting. Der Manager war bei der Bahn wegen Manipulation von Leserbriefen in Verruf geraten und ausgeschieden.

4

5 Waffenmarkt-Intern 10/ Liebe Leserin, lieber Leser, mein Spiel des Tages heisst "geistiges Sackhüpfen" es soll das Gehirn in Schwingung versetzen, auf daß es arbeite. Spielen Sie mit? Werbung es heisst ja, daß sie reagiert auf die allgemeinen Trends in der Welt. Aber gefallen kann es mir nicht, wie die Männer in doch einigen aktuellen Spots als Trottel dargestellt werden. Eine Bausparkasse lässt eine Frau einem etwas dümmerlichen Mann die Details eines Vertrages erklären. Zuerst guckt er verständnislos, dann geht ihm ein Licht auf, und dann freuen sich beide einen Wolf. Im Werbespot der Postbank sitzt der Mann mit hängenden Schultern und dickem Bauch auf dem Beifahrersitz, während die Frau dynamisch das Steuer in der Hand hält, und ihr Ding durchzieht, obwohl der Mann im Vorbeifahren immer wieder auf Filialen hinweist, an denen man Geld holen könnte. Die Frau aber fährt weiter und landet an einer Tankstelle, weil man da auch Geld holen kann und dafür einen Nachlass auf Benzin bekommt. Dem zunächst verständnislosen Mann geht ein Licht auf, und dann freuen sich beide einen Wolf. Nun könnte es sein, daß die Trends in der Werbung in gewisser Weise tatsächlich Realität widerspiegeln. Es gibt da Indizien. Die reflexhaften Aktivitäten von Arbeitgebern und Gewerkschaften; Männer, die sich zunehmend in einem Netz von Sachzwängen gefangen fühlen, das sie lähmt und entschlußunfreudig werden lässt lieber so weiter machen wie bisher Wir von Waffenmarkt-Intern / Messermarkt- Intern glauben, daß Werbung in Zeitschriften viele Sinne ansprechen kann und haben bezahlbare Ideen entwickelt, wie Anzeigen sprechen können, wie sie sich anders anfühlen können, wie Werbung sich bewegen kann und auch sonst noch allerlei, was die Kundschaft überraschen würde. Aber es ist manchmal schwer für uns, das zu realisieren, weil wir dafür noch mehr, zunehmend mutige Mitspieler brauchen. Leute, die wissen, daß man Geld jetzt auch an der Tanke bekommen kann. Es Kleine Liste zur Erinnerung daran, was es alles gibt: Moralische Sensibilität Kulturelle & sittliche Substanz Fähigkeit zu Mut Befreiende Offenheit Aufmerksame Gelassenheit Lebensfrohes Lachen könnte aber auch sein, daß Trottel-Mann- Werbung sehr gut für unsere Branche ist, weil man doch davon ausgehen kann, daß die Männer eher nicht erfreut sind darüber. Und daher vermehrt Orte aufsuchen, an denen Männer noch Männer sein dürfen, Waffengeschäfte zum Beispiel. Als Jäger, als Schwertkämpfer, als Messerbesitzer etc. werden die Männer doch hoffentlich daran erinnert, wie und wer sie eigentlich sind, nämlich ritterlich in der Gesinnung, kluge Führer, Beschützer und Den-richtigen-Weg-Wisser. Wenn wir diese Aussagen für richtig halten, dann müssen wir darauf achten, daß unsere Marketing-Maßnahmen die traditionellen Geschlechterrollen nicht verwischen. Die allzu smarten, etwas androgynen Typen, die lässig mit geschulterter Lodenjacke schick im Wald rumstehen, wären dann in der Werbung zu vermeiden. Der Trottel-Mann-Faktor könnte aber ebenso darauf hinweisen, daß sich die Geschlechterrollen mehr und mehr verwischen. Wenn das die Wahrheit wäre, dann muß das Marketing unserer Branche osmotischer gestaltet werden der Trendladen mit neongrün blinkender Theke gehört dann ebenso dazu wie eine Frau an der Spitze des Deutschen Schützenbundes oder Pistolen mit smaragdgrünen Griffen. Die Zeiten, als man von "den Jägern" sprechen konnte und dabei eine homogene Zielgruppe vor Augen hatte, sind ohnehin vorbei. Das gilt ja auch für uns selber: den "Waffenhändler als solchen", den gibt es gar nicht. Die finden sich nämlich sowohl in der Ausführung jung-dynamisch mit Ohrring und Buddha im Kopf wie als Traditionsmodell mit Werkstattkittel und Abneigung gegen Blankbogen und anderem Schnickschnack und alles dazwischen. Wir haben die Wahl, wohin wir uns selbst, unsere Unternehmen, unsere Produkte neigen lassen. Weil uns ja ein Licht aufgegangen ist, wissen wir nämlich, daß tatsächlich alles möglich ist. Aber wir werden so oder so auf keinen Fall Werbung machen, die Männer als Trottel darstellt, nicht wahr? Sich darüber einen Wolf freuend, grüßt weiter sackhüpfend

6 Impressum 6 Waffenmarkt-Intern 10/2010 Verlag: Maggy Spindler Telefon: Telefax: Redaktion: Thomas Laible Telefon: oder Telefon: Anzeigen: Manuela Bache Telefon: oder Telefon: Produktion: Eva Fras Telefon: oder Telefon: Abonnement: Annika Weber Telefon: oder Telefon: Der von mir geschriebene Beitrag "Schnäppchen sind oft teuer" beschäftigt sich mit der aktuellen Situation auf dem Gebrauchtwaffenmarkt. Im illustrierenden Foto, das mehrere aktuelle Kleinanzeigen zeigt, sticht versehentlich die Anzeige von "gebrauchtwaffen-spezialist.de" leider besonders hervor. Insidern dürfte es bekannt sein, daß es sich hierbei um die Firma Waffen-Frank GmbH in Mainz handelt. Die von mir angeprangerten Mißstände auf dem Sektor der Gebrauchtwaffen treffen jedoch gerade auf diese Firma in keiner Weise zu insofern hinterläßt das Bild vielleicht einen falschen Eindruck, da diese Anzeige am meisten auffällt. Zu Waffen- Frank gehört eine Büchsenmachermeisterwerkstatt, die weit über das regionale Einzugsgebiet von Mainz hinaus seit Jahrzehnten für tadellose Handwerksarbeit bekannt ist. Waffen-Frank prüft alle zum Verkauf kommenden Gebrauchtwaffen und bietet darüber hinaus auch noch Garantie-Leistung an. Fer- Leserbriefe Zum Werkstatt-Insider 9/2010 Anmerkung der Redaktion: Die Redaktion stimmt den Hinweisen von Hans J. Heigel aus vollem Herzen zu und entschuldigt sich für die Bildauswahl, die zu Missverständnissen führte. ner steht Willy Frank, Mitinhaber und Geschäftsführer von Waffen-Frank, auch mit Kollegen im In- und Ausland in Geschäftsbeziehung. Die Firma Waffen-Frank GmbH gehört also definitiv zu den Betrieben, die zur Stabilisierung des Gebrauchtwaffenmarktes beitragen. Hans J. Heigel, Fachhändler und Autor der Serie "Werkstatt-Insider" Verwaltung: Thomas Landmann Telefon: oder Telefon: Ständige Mitarbeiter: Manfred Breitenbach, Gernot F. Chalupetzky, Hans J. Heigel 32. Jahrgang WM Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern Monatliches Business Magazin für Outdoor & Security Herausgeberin und Chefredaktion (i. s. d. P.): Maggy Spindler Zu Sportwaffe der Zukunft in 7/2010 Durch die Bildunterschrift "Schmeisser hat endlich eine AR-15 'Made in Germany' ermöglicht" und den Text entsteht der Eindruck, die Firma Schmeisser wäre der erste Produzent von Waffen des Typs AR-15 in Deutschland. Richtig ist aber, daß die Oberland Arms OHG bereits seit der IWA 2003 AR-15 (OA-15) "Made in Germany" anbietet und recht erfolgreich verkauft Die Oberland Defence GmbH bietet seit ei- nem Jahr auch vollautomatische Versionen für behördliche Bedarfsträger an. Frank Satzinger, Oberland Arms OHG Antwort der Redaktion: Die Bildunterschrift war mißverständlich. Natürlich gibt es nicht nur einen einzigen Lieferanten / Hersteller für "AR-15 Made in Germany" wir passen künftig besser auf. Versprochen! Verlagsanschrift: Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern Verlag Karlfranz Perey Theodor-Heuss-Ring 62 D Köln Druck: Kössinger AG / Titelfotos: GSG, Wunderlich, Pohl, NürnbergMesse ISSN Gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 31vom Jahresabonnement: 50 Euro (Ausland: 55 Euro, Übersee: 65 Euro) Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen. Henry Ford Fehlerteufel bei Leserbriefen in 09/2010 In der zeitlichen Zuordnung der Leserbriefe der letzten Ausgabe hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Sie betrafen natürlich nicht die Armatix-Anzeige im Juli 2009, sondern im Juli 2010.

7 Waffenmarkt-Intern 10/ Foresta schließt die Tore Foresta-Chef Gert Ludemann geht in den wohlverdienten Ruhestand und löst mangels Nachfolger die Strickwarenfabrik in Leopoldshöhe auf. Die Foresta-Strickwarenfabrik in Leopoldshöhe wird mit Ablauf des Jahres aufgelöst. Der jetzige Inhaber Gert Ludemann stieg 1968 als Prokurist bei dem 1918 gegründeten Strickwarenhersteller ein und spezialisierte das Programm auf Jagd- und Trachtenmode, 1972 wurde dann die Firma umgetauft, die Marke Foresta wurde ins Leben gerufen die seitdem zu einer der wichtigsten Marken für Jagdbekleidung in Deutschland wurde. Mit 66 Jahren will Gert Ludemann nun aus gesundheitlichen Gründen seine berufliche Tätigkeit beenden, den Ruhestand mit "Foresta wird uns fehlen", der Familie genießen und ausgiebig auf Reisen gehen. Nach- bekundeten viele Partner dem er keinen Nachfolger finden konnte, hat er sich schwe- aus der Branche. In über 30 Jahren hatte das Ehepaar ren Herzens entschlossen, die Ludemann die Marke zu einer festen Größe aufgebaut. Mitarbeiter sind ebenfalls im Firma aufzulösen. Die meisten richtigen Alter, um den Ruhestand anzutreten, und die Markenrechte des bekannten Labels stehen zum Verkauf. Gert Ludemann ist ein "Urgestein" der Branche, er gehörte zu den ersten Ausstellern der IWA & OutdoorClassics. "Wenn man ein Gesicht einmal nicht erkannte, hat man einfach ihn gefragt Gert Ludemann kennt Alle", schmunzelt der langjährige Freund und Weggefährte Arnold Weiß, der mit Ludemann seit den ersten Messen zusammenarbeitete. Foresta hatte in den letzten Jahren auch einen Gemeinschaftsstand mit Leder Weiß. "Gert Ludemann ist handwerklich sehr begabt und kreativ, er kümmerte sich unter anderem um die gemeinsame Standgestaltung und Umsetzung", berichtet Weiß. "Foresta kenne ich seit den 70er Jahren. Damals wie heute wurde und wird von Liesel und Gert Ludemann immer sehr großer Wert auf praxisorientierte und hochqualitative Strickwaren gelegt, wobei das Modische immer mit der Zeit ging", erzählt Alljagd-Chef Wilhelm Goddek. "Ludemanns haben Foresta zu einem Markenbegriff geprägt, und sie war ein Muß für jedes Jagdgeschäft. In all den vielen Jahren hat sich zwischen Foresta und Alljagd eine enge freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt. Foresta wird uns fehlen, ebenso die liebe und nette Art von Ehepaar Ludemann. Wir wünschen Liesel und Gert Ludemann für die Zukunft alles Liebe und Gute." (www.foresta.de)

8 8 Waffenmarkt-Intern 10/2010 ZITATE. ZAHLEN. BILDER. MENSCHEN UND MEINUNGEN Es gibt Tage, da braucht man eifach mal eine Ballerei. Dann sollte man sich einen gemütlichen DVD-Abend mit "Punisher: War Zone" gönnen. Der Anti-Held mit dem Totenkopf auf der Schutzweste befördert mit Hilfe seines Waffenarsenals einen Verbrecher nach dem anderen ins Jenseits. Übrigens um entsprechenden Vorurteilen direkt entgegenzuwirken: Der Regisseur des Leinwand-Gemetzels ist eine Frau (Foto: Sony Pictures) Auch wenn es Dein Ego erschüttert, aber das ist nicht das erste Mal, daß ich eine Knarre vor der Nase habe. aus dem Film "Pulp Fiction" Prozent der Kunden lassen sich von Gutscheinen beinflussen, so eine Studie des Marktforschungsinstituts "Media Analyzer". Entweder sie benutzen den Gutschein direkt zum Einkauf, oder er bietet Anlaß zum Shopping. Kunst oder nicht Kunst ist manchmal eine Frage des Materials: Eine Pistole aus Stahl ist eine "böse Waffe", eine aus Kunststoff "böses" Spielzeug aber eine aus Porzellan ist Kunst. Die Porzellan-PPK der Künstlerin Yvonne Lee Schultz wird in limitierter Auflage von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin hergestellt und symbolisiert als Teil des Services die "Zerbrechlichkeit des Lebens inmitten des Alltags, des Luxus und der Freude". (www.kpm-berlin.com) "Ich muss eine beträchtliche Menge Verstand haben manchmal brauche ich eine Woche, um ihn zu ordnen." Mark Twain US-Dollar stellt die National Shooting Sports Foundation zur Förderung der Jagd bereit. Das Geld kommt verschiedenen lokalen Programmen zugute, die Jugendliche an die Jagd heranführen. (www.nssf.org) Euro hat die britische Waffenindustrie seit dem Amok von Dunblane (1996) in einen "Notfall-Fond" investiert. Davon wurde unter anderem ein komplettes "Wie gehe ich mit der Presse um"-training für eine Gruppe der führenden Manager aller Firmen finanziert. Eine Investition, die sich ausgezahlt hat. Binnen einer Stunde nach dem letzten Amok (2. Juni 2010) wurden zwei Abgesandte nach London geflogen und standen dort der Presse als Ansprechpartner zur Verfügung. Binnen 24 Stunden haben sie über 50 Interviews gegeben und den Standpunkt der Waffenindustrie in jedem bedeutsamen TV- und Radiosender, jeder größeren Zeitung dargestellt. Während sich die Presse auf die Ansprechpartner stürzte, haben sich die Chefs und die Verbände zu einem "Gipfel" zusammengefunden und das weitere Vorgehen in Ruhe beraten. Es zahlt sich also aus, einen Notfall-Plan in der Tasche zu haben, sich vorzubereiten und gemeinsam zu agieren. (www.bssc.org.uk)

9 Waffenmarkt-Intern 10/ ZITATE. ZAHLEN. BILDER. MENSCHEN UND MEINUNGEN Kataloge, die Profit bringen Rink Formgriffe Statt eines Hauptkatalogs informiert Rink Formgriffe Fachhandel und Kunden mit einer Serie von vier thematisch sortierten Prospekten über das Programm. Die Prospekte über Formgriffe, Maßgriffe, Pistolenkoffer und Armauflagen bieten auf übersichtliche und gut strukturierte Weise Einblick in das Programm. Dank des druckerfreundlichen Layouts können sie von jedem Fachhändler sehr einfach eingesetzt werden. Rink-Formgriffe Am Hofacker 10 D Aßlar-Bechlingen Tel Fax Milla Jovovich liebt Waffen. "Ich habe daheim viele Waffen ich war schon immer davon begeistert, mit Waffen umzugehen. Als Kind mochte ich Ninjakrieger, keine Puppen", berichtet die schöne Schauspielerin. "Ich habe ein paar Kukris. Das sind Messer, die mit einer Hand zu bedienen sind und an Buschmesser erinnern, sehr bösartige Instrumente mit einer gekrümmten Klinge. Sie sind zum Zerhacken gedacht, und ich liebe sie, weil sie so vielseitig sind. Du kannst damit das Fleisch eines Tieres bearbeiten, eine Salatgurke schneiden und einen Zombie umlegen alles an einem Tag!" (Foto: Sony Pictures)

10 Manfred Breitenbach gehört zu den profiliertesten Steuerberatern. Sein Stil ist bei den Finanzämtern berüchtigt, weil er daran erinnert, daß gesunder Menschenverstand auch in Steuerfragen zu gelten habe er kämpft für Mandanten-Belange, jetzt auch in Waffenmarkt-Intern... Bitte Vorsicht bei s! Naturgemäß bedienen sich insbesondere junge Unternehmerinnen und Unternehmer der -Korrespondenz. Man ist erstaunt, wie viele E- Mails einen so am Tag erreichen. Und vielfach sind in solchen Mails Details enthalten, die dort nicht stehen sollten. Wir als Steuerberater erhalten manchmal s in sehr sensiblen Bereichen, wo es letztendlich nicht um die Frage der Steuergestaltung, sondern der Steuerhinterziehung geht, und bekommen dann einen ganz roten Kopf. Vor kurzem erreichte mich wieder eine eines Mandanten, der Probleme mit einem Auftraggeber hatte. Die beiden hatten wohl gemauschelt. Man ist erstaunt, mit welcher Offenheit und Freizügigkeit solche Dinge angesprochen werden, und der Steuerberater dann meistens nicht mehr im Bereich der gestaltenden Steuerberatung tätig ist, sondern fast ausschließlich im Bereich der Dummen-Beratung Hilfe gesucht wird. Die Finanzbehörden greifen immer öfter auf steuerrelevante s zu. Nicht nur der rote Kopf, sondern auch der dicke Hals und die Frage "Wie doof muß denn jemand sein, um ertappt zu werden?" sagen mir immer wieder, daß eine Vielzahl von jungen Menschen manchmal von "zartem Verstand" geleitet werden. Natürlich sind der Computer und die -Liste ein gefundenes Fressen für Steuerfahndungen, Betriebsprüfungen. Das ist so, wie wenn man einen Einbruch machen würde und dort seine Visitenkarte hinterlegt. Die Finanzverwaltung hat es dann recht einfach, Dinge nachzuweisen, die sonst möglicherweise gar nicht nachzuweisen wären. Ein Beispiel: Eine Betriebsprüfung hatte sich bei einem Mandanten angesagt, und man fragte sich naturgemäß, warum. Wurde er vom Veranlagungsbezirk gemeldet? War es das Zufallsprinzip? War es der böse Nachbar, der ihn angezeigt hat? Das Unternehmen war relativ neu gegründet. Und so fragten wir den Betriebsprüfer, wie es denn letztendlich zu der Prüfung kam? Eine anonyme Anzeige, so die Aussage des Prüfers, stammte von der Ehefrau. Diese hatte wohl auch Ahnung von Computern und der Finanzverwaltung diverse s zukommen lassen. Der arme Steuerberater, der nun möglicherweise nach 71 der Abgabenordnung für die Steuern seines Mandanten haftet. Tip: Mann sollte nicht so leutselig mit der Versendung von E- Mails sein. Sie sind Fußspuren und Visitenkarten. Denn schließlich gilt auch hier "Wir sind alle kleine Sünderlein". Meine Empfehlung: Zum Telefonhörer greifen und einen Termin vereinbaren, um sensible Dinge zu besprechen. 10 Waffenmarkt-Intern 10/2010 Der neue Vertriebsleiter Werner Lüttecken (49) ist seit August der neue Vertriebsleiter bei Original Eickhorn. Er ist ausgebildeter Handwerksmeister und war viele Jahre als Bauleiter bei einem mittelständischen Bauunternehmen tätig. Lüttecken ist im Messerbereich kein Unbekannter, er beschäftigt sich seit fast 20 Jahren intensiv mit Schneidwaren gründete Lüttecken ein Kleingewerbe für die Herstellung von Kydexscheiden, wodurch er sich Messer-Szene den Spitznamen "Kydex-Werner" erwarb. Zu Lütteckens Aufgaben bei Eickhorn gehört neben dem Vertrieb vor allem die Produktentwicklung. Werner Lüttecken ist verheiratet Messerspezialist Werner Lüttecken betreut seit August bei Eickhorn Vertrieb und Produktentwicklung. und hat zwei erwachsene Kinder. Neben der Familie und den Messern ist er seit über zehn Jahren begeisterter Schütze mit Luft- und KK-Sportpistole. (www.original-eickhorn) NSSF: Mehr Medien-Arbeit NSSF-Präsident Steve Sanetti betreibt viel Aufklärungsarbeit in den Medien und der Öffentlichkeit. Die National Shooting Sports Foundation (NSSF) hat ein umfangreiches Programm zur Verringerung fehlerhafter Berichterstattung in den US- Medien gestartet. In erster Linie handelt es sich hierbei um moderne Sportwaffen im Military-Stil, die von Journalisten meistens eher aus Unwissenheit, nicht aus böser Absicht in der Berichterstattung als "Sturmgewehre" deklariert werden. So kommt es dann zu Verwechslungen von Zivil- und Kriegswaffe, halb- und vollautomatisch, sowie legal und illegal. NSSF-Präsident Steve Sanetti befürchtet, daß viele Versuche auch jagdliche Selbstladegewehre zu verbieten auf diese falsche Berichterstattung zurückzuführen sind und will dem mit massiver Aufklärungsarbeit entgegenwirken. Die Schießstände und Vereine der USA wurden bereits mit Informationsmaterial unterstützt, welches nicht nur ausgelegt sondern mit entsprechenden Begleitbriefen an die lokalen Medien verschickt werden soll. Wichtiges Element ist ein 15minütiger Aufklärungsfilm, der zeigt daß viele klassische Jagdgewehre ursprünglich auch militärische Wurzeln hatten, und daß moderne Sportgewehre mit Kriegswaffen nicht mehr als das Äußere gemeinsam haben. Das Video ist auf DVD erhältlich und natürlich au im Internet zu sehen. Der engagierte Sanetti wurde kürzlich auch als eines Mitglied ins "Wildlife and Hunting Heritage Conservation Council" (WHHCC) berufen ein offizielles Beraterteam in Sachen Naturschutz und Jagd, das direkt dem Innen- und Landwirtschaftsministerium untersteht. Dadurch kann Sanetti die Standpunkte der Waffenindustrie direkt bei hohen Stellen vorbringen. (www.nssf.org)

11 Waffenmarkt-Intern 10/ Waffenmarkt-Intern 6/ Robert Riegel bei Schmeisser Der Waffenspezialist Robert Riegel ist neuer Vertriebsleiter bei Schmeisser. Der bekannte Waffenspezialist Robert Riegel ist der neue Vertriebsleiter bei Schmeisser. Riegel (51) studierte zunächst Medizin bevor er sich in der Waffenbranche als Handelsvertreter selbständig machte. Seit 1997 arbeitet er als freier Journalist im Waffenbereich. Zuletzt war er bei Munitionshersteller Metallwerk Elisenhütte als Area Sales Manager tätig. "Ich sehe in der Firma Schmeisser ein gewaltiges Potential im Behörden- und Militärbereich", so Riegel über sein neues Aufgabengebiet. Riegel ist seit 18 Jahren mit der bekannten Großkaliberschützin und mehrfachen Deutschen Meisterin Lemis Riegel verheiratet, sie haben zwei sechsjährige Töchter. In seiner Freizeit beschäftigt sich Riegel neben der Familie vor allem mit Waffen, Jagen und Motorradfahren. (www.schmeisser-germany.de) Neuer Vorstands-Chef Alfred Schopf tritt die Nachfolge Rudolf Spillers an und ist neuer Vorstandsvorsitzender von Leica. Der Leica-Aufsichtsrat hat Alfred Schopf (53) zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Schopf hat diese Position am 19. August mit sofortiger Wirkung von seinem Vorgänger Rudolf Spiller übernommen. Als Gründe für die fristlose Kündigung Spillers nennen Presseberichte vor allem dessen autoritären und eigenmächtigen Führungsstil, er habe zudem den Weggang einiger hochqualifizierter Fachleute zu verantworten. Sein Nachfolger Alfred Schopf, der bereits 2007 im Gespräch für dieses Amt war, war lange Jahre als Geschäftsführer, Beirat und Vorstand in verschiedenen Unternehmen der Optikbranche tätig, unter anderem bei Jenoptik und beim bekannten Filmkamera-Hersteller. Seit November 2009 war Alfred Schopf zudem Mitglied des Leica-Aufsichtsrates, mit dem Wechsel in den Vorstand hat er dieses Amt niedergelegt. (www.leica-camera.de) "Sex sells" Erotische Werbung als Dienstleistung Das Schießen von Aktfotos wird von vielen Fotostudios "nebenan" angeboten. Jürgen Wunderlich hat sich auf die spezielle Kombination von Waffen und Erotik spezialisiert, wie der Oktober-Ausgabe beiliegende Broschüre zeigt. (www.jw-fotodesign.de)

12 12 Waffenmarkt-Intern 10/ scharfejahre Güde Brenneke: Einsatz für Otter Tolles Jubiläum: Dr. Karl-Peter Born mit Tochter Carla und Gattin Claudia, Oberbürgermeister Norbert Feith und Mutter Brunhilde Born. Unter diesem Motto hatte der Solinger Messerhersteller Güde am 3. September zur Jubiläumsfeier eingeladen. Dr. Karl-Peter Born, der Enkel des Firmengründers Franz Güde, und seine Familie begrüßten nicht nur Solingens Oberbürgermeister und gute Freunde, sondern auch viele Geschäftspartner und Kunden. In zwangloser Atmosphäre wurde der Geburtstag bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. (www.guede-solingen.de) Waffenlobby im Internet Die "Interessengemeinschaft Schiessen Schweiz" (IGS) zu der sich 16 Organisationen aus dem Schießsport beispielsweise "pro Tell" zusammengeschlossen haben, hat eine Informationskampagne gegen die Anti-Waffeninitiativen gestartet. Eines der wichtigsten Elemente ist eine komplett eigenständige Internetseite, die Daten, Fakten und Argumente für den legalen Waffenbesitz bündelt. (www.waffenverbot-nein.ch) Julia Mank engagiert sich für den Erhalt der bedrohten Fischotter. Die Firma Brenneke engagiert sich seit über 25 Jahren für den Otterschutz. Auf der diesjährigen Versammlung der Aktion Fischotterschutz wurde Brenneke-Chef Dr. Peter Mank einstimmig als Vize-Präsident für erneute fünf Jahre gewählt. Er übt diese Funktion seit 1987 aus und hat sich in dieser Zeit maßgeblich für den Aufbau des Otter-Zentrums und die Deutsche Otter-Stiftung eingesetzt. die er seit 2003 als Vorsteher leitet. Seine Tochter Julia, die sich seit ebenfalls früher Jugend für den Fischotter interessiert, wurde ins Kuratorium berufen und will sich zukünftig noch stärker für die Otter engagieren. (www.brenneke.com) Tiro: Neuer Vorstand Der Tiro-Vorstand vertritt den Jagdparcoursverband (von links): Jan Hüffmeier, Bertram Graf von Quadt, Peter Bour und Heinz Bareither Der Jagdparcours-Verband Tiro hat während der Jahreshauptversammlung im Rahmen der Deutschen Meisterschaften im Jagdparcoursschießen einen neuen Vorstand gewählt. Bertram Graf von Quadt löst nach neun Jahren Alfons-Josef Wolff als Präsident ab. Desweiteren wurden für die nächsten vier Jahre Peter Bour (Sportwart), Heinz Bareither (Schatzmeister) und Jan Hüffmeier (Pressewart und Schriftführer). Im Zuge der Wahl ist die Geschäftsstelle umgezogen, die neue Adresse lautet: Delitzscher Straße 106, Halle. (www.tiro.de)

13 Waffenmarkt-Intern 10/

14 14 Waffenmarkt-Intern 10/2010 Pistolen "á la Vanicek" Nachruf auf Heinz Krausser Am 9. September verstarb das Gründungsmitglied des VDB Heinz Krausser aus München im Alter von 87 Jahren. Heinz Krausser war jahrzehntelang Vorsitzender der Ländergruppe Bayern und Gründungsmitglied des VDB. Heinz Krausser war auch maßgeblich daran beteiligt mit der damaligen Nürnberger Messegesellschaft einen Vertrag zu schließen, daß in Nürnberg die Waffenmesse stattfindet. Aus diesem damals geschlossenen Vertrag entwickelte sich die heutige IWA & OutdoorClassics. Heinz Krausser war bis zum Jahre 1997 aktiv im Vorstand des VDB vertreten und hat sich immer für die Belange unserer Branche und des VDB eingesetzt. Letztmalig hat Heinz Krausser die IWA 2010 besucht und war voller Freude und Stolz, wie sich der VDB und die IWA & OutdoorClassics entwickelt haben. Der VDB wird Heinz Krausser nie vergessen. Wolfgang Fuchs Heinz Krausser Heinz Krausser (Jahrgang 1923) war als Büchsenmachermeister und Senior der Münchner Firma Waffen Krausser in der Branche gut bekannt. Krausser kümmerte sich in den 60er Jahren um die Modernisierung der Schießstände, der passionierte Jäger führte zudem lange Jahre die Jungjägerausbildung durch und unterrichtete Waffensachkunde. Zusätzlich zum VDB war Krausser auch Ehrenmitglied der Hauptschützengesellschaft München und der regionalen Waidmannsgilde. Neben seinen Tätigkeiten im VDB war Heinz Krausser auch ein sehr guter Schütze, der an zahlreichen Landes-, Deutschen und Weltmeisterschaften, sowie in der Pistolen-Nationalmannschaft auch an der Olympiade teilgenommen hatte. Ralf Vanicek bringt bei SIG Sauer seine Erfahrung als Schütze in die Waffenentwicklung ein. Vaniceks Spezialität ist die Disziplin PPC Das Produktmanagement bei SIG Sauer liegt in den Händen eines echten Topschützen Ralf Vanicek. Der 39jährige Diplom-Kaufmann ist seit 1992 aktiver Schütze und gilt als einer der besten Großkaliber-Sportschützen weltweit er kann stolz auf zig Welt-, Europa- und Deutsche Meister-Titel blicken. Vaniceks Hauptdisziplin ist das PPC 1500, die sportliche Variante eines US-Polizei-Trainingsparcours. Hier wird mit Großkaliber-Kurzwaffen mit offener Visierung auf Distanzen zwischen sieben und 50 Meter geschossen. Wer so oft wie Vanicek erfolgreich war, hat eine große Portion Talent in die Wiege gelegt bekommen. "Daneben", so Vanicek "entscheidet vor allem die mentale Stärke über Sieg oder Niederlage auf dem anspruchsvollen Parcours. Jeder Schütze ist allein auf sich gestellt und muß über eine hohe Konzentrationsfähigkeit und eine ruhige Hand verfügen." Dazu kommt eine enorme Trainingsdisziplin: Vanicek feilt in den Trainingsphasen im Schnitt drei bis vier Mal pro Woche an seiner Technik, damit er sein Leistungsniveau halten und ausbauen kann. Doch das aufwendigste Training kann nur mit gutem Material effektiv umgesetzt werden. Ralf Vanicek verrät: "Rund zehn Prozent sind Talent, 60 Training, und den Rest entscheidet das Material." Mit den SIG Sauer- Pistolen hat der Erfolgsschütze beste Ausrüstung für die Ausübung seines Sports. Der Produktmanager nutzt seine Erfahrungen aus der Praxis, um sie in der Waffenentwicklung umzusetzen, und so die Gewißheit zu haben, daß er sich 100 Prozent auf sein Material verlassen kann. "Sei Dir Deines Materials sicher, dann kannst Du anfangen zu trainieren und den Rest vergessen", betont Vanicek. (www.sigsauer.de)

15 Waffenmarkt-Intern 10/ Kornoptik wird fortgeführt Erweiterung bei Merkel Karin Lassen-Bauer will den Betrieb bei Kornoptik Adlerauge im Sinne ihrer Mutter fortführen. Bei Kornoptik Adlerauge soll es mit Elan und bewährter Tradition weitergehen, obwohl das Unternehmen innerhalb von kurzer Zeit von zwei Schicksalsschlägen getroffen wurde. Die Inhaberin Karin Lassen-Bauer verlor im Mai ihre Mutter, die das Unternehmen rund 30 Jahre geleitet hatte (siehe WM 6/2010) und im September auch den Vater vom Uhrmacher-Optikermeister Benno Lindner sen. gegründet, ist die Firma ein Familienunternehmen der dritten Generation und hat sich unter dem Motto "Wir sind das wahre Adlerauge" international einen Namen für Zieloptik gemacht. Wie Karin Lassen-Bauer bekannt gibt, will sie die Firma nach bewährter Tradition weiterführen, die zum Erfolg in der Schießsportbranche geführt hat ganz an den Anforderungen und Bedürfnissen der Schützen orientiert: "Ich werde mich dabei nach den hohen Produkt-Qualitätsstandards meiner Mutter richten." Zu diesen Standards gehört beispielsweise hochwertiges Ausgangsmaterial, wie Spezialglas, das auch für Brillen verwendet und bei Adlerauge noch zusätzlich vergütet wird. Das diese Produktstrategie funktioniert, zeigt eine neue DSB-Zulassung, über die sich die Firma freut: Die Modelle Adlerauge M 17, M 18 und M 22 mit 0,75 Dioptrin wurden vom DSB als Linsen-Dioptervisiere für Matchgewehre im Aufgelegtschießen der Seniorenklasse bestätigt. (www.kornoptikadlerauge.de) Rund 2,6 Millionen Euro hat Merkel in den Standort Suhl und die Erweiterung investiert. Merkel hat rund 2,6 Millionen Euro in ein Besucherzentrum und einem erweiterten Produktions- und Vertriebstrakt investiert. Am Suhler Standort der zur arabischen Caracal-Gruppe gehörenden Firmen Merkel und Haenel sind 180 Mitarbeiter beschäftigt. "In Suhl werden seit 1490 Jagdgewehre hergestellt wir werden dafür sorgen, daß das im industriellen Format auch in vielen Jahren noch geschieht", so Geschäftsführer Olaf Sauer über die Investition. Highlight der Vergrößerung um Quadratmeter ist vor allem das Besucherzentrum mit Blick auf den Thüringer Wald, in dem repräsentative Räumlichkeiten entstehen. Vertriebs- und Marketingchef Oliver Schmider: "Die einzigartige Faszination der Merkel Manufaktur muß inszeniert werden mit den neugeschaffenen Räumen haben wir die Möglichkeit dazu." (www.merkel-waffen.de) Besser: Sie werben besser! In Waffenmarkt-Intern Messermarkt-Intern

16 16 Waffenmarkt-Intern 10/2010 Ortner im Vertriebsteam Helmut Ortner von Waimex ist auch privat leidenschaftlicher Jäger. Chemikalien-Verordnung Dr. Gesa Köberle: "Handel tut sich mit REACH schwer." Seit September wird das Vertriebsteam von Importeur und Großhändler Waimex durch Helmut Ortner verstärkt. Ortner (45) absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und ist Industriemeister im Fachbereich Druck und Marketing. Mit dem Waimex-Team hat er bereits zu Wischo-Zeiten zusammengearbeitet, in der fachlichen Praxis der Branche kommt ihm zudem seine über 20jährige Jagderfahrung zu Gute. (www.waimex.com) Sonderaktion im Shop Walther unterstützt seine Target Shop Händler im vierten Quartal mit einer speziellen Sonderaktion. Auf der Internetseite wird jede Woche ein neues Angebot präsentiert und über die Target Shop Händler ausgeliefert. Das Angebot wechselt jeweils am Montag und kann direkt im Internet als Bestellanfrage an einen der Händler übermittelt werden. (www.carl-walther.de) Der Einzelhandel kommt nicht mit der Chemikalienverordnung "REACH" zurecht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Dekra. Die Europäische Chemikalienagentur führt eine Liste mit Stoffen, die gemäß der Chemikalienverordnung REACH als "besonders gefährlich" eingestuft sind, das heißt, sie gelten als potentiell krebserregend oder fortpflanzungsgefährdend. Laut dieser Verordnung müssen Hersteller und Handel Verbrauchern innerhalb von 45 Tagen Auskunft über diese Stoffe (SVHC) geben, ob diese Stoffe über 0,1 Prozent im Produkt enthalten sind, und was zur sicheren Verwendung zu beachten ist. Nur sechs von 16 Unternehmen konnten nach Testkäufen ihren Kunden innerhalb der Frist Auskunft geben. "Während einige Unternehmen schnell und umfassend geantwortet haben, tat sich die Mehrheit sehr schwer. Dies legt den Schluß nahe, daß der Handel und seine Lieferketten noch nicht in der Lage sind, die engen zeitlichen Vorgaben der REACH-Verordnung zu erfüllen", so Dr. Gesa Köberle von der Dekra. "Vielleicht fehlt es im Handel auch noch an Problembewußtsein." Fiskars Outdoors gegründet Die finnische Fiskars-Gruppe hat eine neue Geschäftseinheit "Fiskars Outdoors" gegründet, die die beiden Marken Gerber und Silva koordinieren und bündeln soll. Fiskars, der Eigentümer des Messerherstellers Gerber, hatte vor vier Jahren die schwedische Firma Silva gekauft, die auf Kompasse und Lampen spezialisiert ist. Silva sollte seitdem auch die Europa- Umsätze von Gerber stärker pushen. Zum neuen Brandmanager für Gerber Europa wurde Christer Svensson ernannt, der diese Position bislang für Silva innehatte. (www.gerbergear.com) Christer Svensson betreut bei der Fiskars Gruppe die Marke Gerber in Europa. Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein Henry Ford Billig-Märkte Outdoor & Jagd Wenn man die zwei Dortmunder Standorte mitrechnet, hat die Sportmarkt-Kette Decathlon (Gesamtumsatz: über fünf Milliarden Euro), die auch Jagd- und Outdoorbedarf führt, mittlerweile 11 Filialen in Deutschland das ist noch weit von den 50 Filialen entfernt, die sie nach Insiderinformationen plant (siehe WM 8/2009). In Deutschland gibt es hartnäckigen Widerstand seitens des klassischen Fachhandels, in anderen Ländern geht die Expansion munter voran: In Frankreich hat Decathlon mit über 250 Filialen schon längst eine marktbeherrschende Stellung erreicht. In mittlerweile 17 Ländern stehen über 470 Decathlon-Märkte, bis Jahresende soll auf rund 550 expandiert werden. Dazu sollen noch 100 Selbstbedienungsmärkte der Marke "Koodza" kommen, die komplett auf Fachverkäufer verzichten. Die Hersteller, die sich mehr Umsatz durch einen Decathlon-Markt erhofften, sahen sich enttäuscht: Der Anteil von Eigenmarken beträgt mittlerweile 66 Prozent Fremdmarken werden in Decathlon- Stores Berichten zufolge sogar aktiv zurückgedrängt, beispielsweise durch gezielte Hinweise bei Produkten, daß die billige Eigenmarke die gleiche Leistung biete. Decathlons Outdoormarke "Quechua" ist mit fünf Prozent Anteil auf dem europäischen Markt sogar führend. In Frankreich ist sie so bedeutend, daß sich auch viele freie Händler dazu gezwungen sahen, sie mit ins Sortiment aufzunehmen. Obwohl Decathlons Expansionsziele für riesige Sport- und Outdoormärkte (bis zu qm Verkaufsfläche pro Filiale) an nicht wenigen Standorten (wie Berlin und Rostock) am vereinten Protest der etablierten Fachhändler gescheitert sind, sind die Pläne dennoch nicht auf Eis gelegt. Mit Hilfe von entsprechenden Gutachten wird nach Kräften auf die Stadtplaner eingewirkt. In Leipzig beispielsweise soll demnächst ein Koodza-Markt entstehen

17 Waffenmarkt-Intern 10/2010 5/

18 18 Waffenmarkt-Intern 10/2010 Look 2011: Mehr Attraktionen Schaufenster sind wichtig für den Fachhandel. Deswegen wird das Event Look Showcase auf der IWA & OutdoorClassics um noch mehr inspirierende Ideen erweitert. "Das Schaufenster ist der wichtigste Werbeträger des stationären Fachhandels", erklärt Maggy Spindler, Herausgeberin von Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern. In Kooperation mit der NürnbergMesse veranstaltet das Business-Magazin alljährlich das Präsentations-Event Look Showcase auf der IWA & OutdoorClassics. Hier werden den Fachhändlern beispielhafte Ideen für attraktive und konsumanregende Schaufenster präsentiert wird Look Showcase um einen zusätzlichen Bereich erweitert und auf zwei Standorte auf der Messe ausgedehnt. Mehr zu sehen bekommen: Die Weißgesichts-Eule ist das neue Maskottchen von Look Showcase. Nachhaltige Werbewirkung: Die Schwerterpräsentation im Wunderland-Schaufenster bleibt den Passanten noch lange in Erinnerung und sorgt für das Wiederkommen. Wie die Handelspsychologie zu berichten weiß, wird abseits der Discounter die Konsumatmosphäre für Käufer immer wichtiger. Ladengestaltung und besondere Events rücken für Fachhändler stärker in den Fokus. Deswegen wird Look Showcase ab der IWA & OutdoorClassics 2011 in einem neuen Bereich speziell Ideen für Konsumatmosphäre präsentieren. Am bekannten Standort, der Hallenkreuzung S 2/3/4, ist unter dem Motto "Look 'N See" die bereits gut bekannte Schaufenster- Meile zu sehen. Hier sehen die Besucher von Dekorationsprofis innovativ gestaltete Schaufensterpräsentationen. Sie bieten den Händlern Anregungen anhand von branchenspezifischen Produkten für die eigene Dekoration. Der neue, zusätzliche Standort befindet sich direkt hinter dem Eingangsbereich am CCN Ost im Übergang zu Halle 4A. Unter dem Motto "Look 'N Feel" zeigen sich dem Besucher spezielle Aktionen für den inneren Ladenbereich, die über das reine Schaufenster hinausgehen. Hier findet man neue Möglichkeiten von "Präsentationen zum Anfassen" und Angebote der Hersteller, die dem Fachhandel vielfach attraktive Displays und PoS-Materialien zur Verfügung stellen. Mit der Erweiterung der Aktion Look Showcase kommt gleichzeitig auch ein neues Maskottchen und Symbol: Die faszinierende Weißgesichts- Eule. Wie kaum ein anderes Tier wird die Eule mit der Eigenschaft des Sehens und der Wahrnehmung assoziiert. Besonders die Fähigkeit, den Kopf um 270 Grad drehen und so fast alles sehen zu können, hebt dies hervor. Als Maskottchen von Look Showcase wird die Weißgesichts-Eule auf der IWA & OutdoorClassics natürlich auch live vor Ort zu bewundern sein. (www.iwa.info + Picknick-Bedarf und Mode für Jugendliche: Das "Alice im Wunderland"-Schaufenster deckt durch geschickte Präsentation beide Sortimente von Waffen Lux ab. Werbung mit "Alice im Wunderland" Wie wichtig das Schaufenster als Werbeträger ist, weiß auch Fachhändler Reinhold Lux von Waffen Lux aus Heidelberg zu berichten. Neben Waffen für den Jagd- und Sport-Bedarf sind in dem Fachgeschäft auch Outdoor-Kleidung von Barbour, Outdoor- Zubehör und Picknickbedarf erhältlich. In den Räumlichkeiten von Waffen Lux befindet sich als großer "Shop-in-Shop" auch die Boutique "tilly de lux", die sich auf Mode für kleine Größen spezialisiert hat. Die verschiedenen Schaufenster werden so gestaltet, daß sich beide Geschäftsbereiche gegenseitig Kunden bringen. In diesem Jahr hat Waffen Lux den Kreativpreis im Schaufenster-Wettbewerb der Heidelberger Schloßfestspiele gewonnen. Die verschiedenen Schaufenster wurden einheitlich nach dem Thema "Alice im Wunderland" (dem diesjährigen Programm der Festspiele) gestaltet, vermischten aber geschickt die Produkte beider Geschäftsbereiche. So wurden innerhalb des Designs Schwerter und Picknickkörbe geschickt neben der Mode in Szene gesetzt die Jury zeigte sich beeindruckt von der "Originalität" der Präsentation, die in den Lokalzeitungen positiv besprochen wurde. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig das Schaufenster als Aushängeschild eines Fachgeschäfts ist.

19 Waffenmarkt-Intern 10/ Der sicherste Weg, zu viel für Werbung auszugeben, ist: Zu wenig auszugeben. Charlie Mortimer, Präsident von General Foods

20 20 Waffenmarkt-Intern 10/2010 MESSEN/SEMINARE/BÖRSEN Datum Ort Veranstaltung Thema M/A* Telefon Internet Nicht verpassen: Redaktions- und Anzeigenschluß Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern Solingen/D Workshop MesserschärfenMesser S Doha/QA Milipol Qatar Security M Bedburg/D Outdoorland Seminare Flintenschießen S Nürnberg/D iena Ideen, Erfindungen, Neuheiten M Erfurt/D Sport Aktiv Outdoor, Bekleidung M Radolfzell/D Fokus Natur Optik, Naturbeobachtung M Dubai/UAE Sportex Middle East Sport, Outdoor M Lausanne Sicherheit Sicherheit M Bedburg/D Outdoorland Seminare Flintenschießen S Solingen/D Workshop Messerschärfen Messer S Solingen/D MesserGabelScherenMarkt Messer B Magdeburg/D Magdeb. Meeresangeltage Angeln M Solingen/D Woman s Survival Messer S Bedburg/D Outdoorland Seminare Flintenschießen S Shanghai/CN Metalworking & CNC Metallverarbeitung M Innsbruck/A Tiroler Jagdtage Jagd, Fischerei, Natur M Istanbul/TR ANKIROS, ANNOFER Metallurgie M Solingen/D Knife Instructor Einzelseminar Messer S Bedburg/D Outdoorland Seminare Flintenschießen S Stockholm/S Sectech Sicherheit M/S Solingen/D Workshop MesserschärfenMesser S Solingen/D Messermacher-Workshop Messer S Berlin/D Angelwelt Berlin Angeln M München/D Heim & Handwerk Handwerk, Haushaltswaren M Bedburg/D Outdoorland Seminare Flintenschießen S Kassel/D Waffenbörse Kassel Waffen, Militaria B Nicht verpassen: Redaktions- und Anzeigenschluß Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern München/D Heim & Handwerk Bauen, Einrichtung, Wohnen M Frankfurt/D EuroMold/ turntec Formenbau, Drehen, Fräsen M Solingen/D Workshop Messerschärfen Messer S Hannover/D Pferd & Jagd Pferdesport, Jagd, Natur B Lausanne/CH Int. Waffenbörse Waffen B Solingen/D Workshop Messerschärfen Messer S Nicht verpassen: Redaktions- und Anzeigenschluß Waffenmarkt-Intern / Messermarkt-Intern München/D Trendset Winter Kochmesser, Tischkultur M Indianapolis/USA Archery Trade Show Bogensport M Denver/USA International Sportsmen Jagen, Fischen, Outdoor M Duisburg/D Angeln Angeln M Dortmund/D Innowa Glas, Keramik, Geschenke M Solingen/D Workshop MesserschärfenMesser S Stuttgart/D CMT Urlaubsmesse Caravan, Touristik M Dubai/UAE Intersec Sicherheit M Las Vegas/USA Shot Show Jagd-, Sportwaffen, Zubehör M Köln/D LivingKitchen Haushaltswaren M Berlin/D Bread & Butter Sportmode M Ulm/D Jagd & Fischerei Messe Jagd, Fischerei, Natur M Sacramento/USA International Sportsmen Jagen, Fischen, Outdoor M LESER-SERVICE: Sie suchen eine bestimmte Messe oder einen späteren Termin? Schicken Sie Ihre Anfrage an:

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

ATB. Consulting Die Unternehmensberater UMSÄTZE IM HANDEL - GRÖßE IST NICHT ALLES -

ATB. Consulting Die Unternehmensberater UMSÄTZE IM HANDEL - GRÖßE IST NICHT ALLES - ATB Consulting Die Unternehmensberater UMSÄTZE IM HANDEL - GRÖßE IST NICHT ALLES - Whitepaper 02/2012 ! 1. Einführung 2. Warenpräsentation 3. Die Zahlen 4. Erfolgsfaktoren im mittelständischen Handel 5.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Design in Funktion »Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Premium. Wir finden die beste Lösung für Sie. Fantasievolle Linienführung. Edle Funktionalität. RED DOT- Design-Award.

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Your Global Flagship Event. EuroShop

Your Global Flagship Event. EuroShop Your Global Flagship Event. EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair 16 20 February 2014 Düsseldorf Germany www.euroshop.de D www.euroshop.de/besucherwelt Quad GmbH Halle 6 / A58 QUAD GmbH Premium-Distribution

Mehr

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH...

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... 1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... Die Gutscheine.de HSS GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland und betreibt unter Gutscheine.de und Gutschein.de die größten deutschen Gutscheinportale

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Aus Industrie wird Kunst

Aus Industrie wird Kunst ERIC SHAMBROOM PHOTOGRAPHY Aus Industrie wird Kunst Wollten Sie immer schon mal wissen, wie ein studierter Philosoph fotografiert? Dann haben Sie jetzt die Chance, denn der US-Amerikaner Eric Shambroom

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Copyright: Fachverband Aussenwerbung e.v., PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH Plakate sind überall in der Öffentlichkeit anzutreffen auf Plakatwänden,

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Fortbildung Weblogs, Soziale Lesezeichen, Katalog 2.0

Fortbildung Weblogs, Soziale Lesezeichen, Katalog 2.0 Web 2.0 Elemente in Praxisbeispielen Einige Anwendungsmöglichkeiten von Web 2.0 -Angeboten, die bereits von Bibliotheken genutzt werden. Stadtbücherei Nordenham http://www.stadtbuecherei-nordenham.de/

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Pressearbeit und Lokaljournalismus Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Tipps für die Pressearbeit Welche lokalen Medien sind für mich da? Wie arbeiten Redaktionen? Einladungen,

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Mit Social Media Kunden akquirieren

Mit Social Media Kunden akquirieren Mit Social Media Kunden akquirieren Thomy Beckmann Handout des Messetrainings der Tisc hmesse Basel 1. April 2015 Caleb Vision Beckmann Thomaa Consulting + Partner Lingerizstrasse 66b CH- 2540 Grenchen

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht!

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! V I R T U A L P A S S I O N F O R R E T A I L Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! FAKT 1 Verlieren Sie im

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet

Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet Das Geheimnis eines erfolgreichen Internet-Auftritts Die 7 gravierendsten Fehler bei der Erstellung eines Internet-Auftritts! 1. gravierender

Mehr

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie 1 Herzlich Willkommen bei WITT WEIDEN! Inhalt Philosophie...4 Expansion...6 Ihre Vorteile...8 Sortiment...10 Ladenkonzept... 12 Kunden... 14 Standort-

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

{salu}, 02/2011. Unsere Themen

{salu}, 02/2011. Unsere Themen {salu}, 02/2011 heute möchten wir Ihnen als Vertriebspartner des Hauses dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH wieder den dhs-newsletter zusenden, mit aktuellen Informationen rund um das Thema Digitale

Mehr

http://www.teleboerse.de/nachrichten/sorgenkind-frankreich-ezb-chef-kritisiert-parisarticle11919961.html

http://www.teleboerse.de/nachrichten/sorgenkind-frankreich-ezb-chef-kritisiert-parisarticle11919961.html Seite 1 von 7 Wirtschafts Artikel Sonstige Empfehlungen http://en.wikipedia.org/wiki/epic_rap_battles_of_history http://www.epicrapbattlesofhistory.com/ http://de.wikipedia.org/wiki/kesslers_knigge Das

Mehr

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Flexibilität ist eine unserer echten Erfolgsfaktoren, die uns ermöglicht grundsätzlich Ja zu Veränderungen zu sagen.

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

I Ideen für die Verkäuferpraxis Ideen für Verkaufsleiter Ideenverkauf... 97 J Jetzt bestimmt Ihr Leben... 117 K Kommunikation Kontakt bringt Erfolg

I Ideen für die Verkäuferpraxis Ideen für Verkaufsleiter Ideenverkauf... 97 J Jetzt bestimmt Ihr Leben... 117 K Kommunikation Kontakt bringt Erfolg Schnellübersicht Vorwort... 9 A Arbeitsmethodik für die Praxis Arbeitstechniken muss man beherrschen 11 B Die richtige Büroorganisation... 23 D Direct Mail Dankesbriefe Definition Do it now!... 29 E Einstellung

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v.

Deutschland sicher im Netz e.v. Multiplikatorenprojekt Freie Berufe als Brückenbauer für IT-Sicherheit Neue Wege für mehr IT-Sicherheit: Wie IT-fremde Berufsgruppen KMU nachhaltig sensibilisieren Referent: Steffen Bäuerle Der Verein

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

TOP comm BADEN-BADEN. TOP:COMM GmbH. GmbH

TOP comm BADEN-BADEN. TOP:COMM GmbH. GmbH TOP comm BADEN-BADEN GmbH Grafik Print design - MArketing - PROMOTION - LIVE kommunikation Aufgaben lösen aber richtig... Erfrischende Ideen sind die Voraussetzung für ein kreatives Design und einen überzeugenden

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

GANZHEITLICHES CONTENTMANAGEMENT

GANZHEITLICHES CONTENTMANAGEMENT GANZHEITLICHES CONTENTMANAGEMENT FÜR DIE MÄRKTE DER ZUKUNFT 4. Medienforum für Verlage 20. September 2012 Frankfurt am Main SDZeCOM GmbH & Co. KG Oliver Frömmer Vertriebsleiter SDZeCOM GmbH & Co. KG Bahnhofstraße

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Das ist mein Onkel Wolfgang Sie kennen ihn ja alle schon lange! Seit ein paar Monaten hat er für unsere gesamte Familie die Haushaltskasse übernommen: Mit Onkel Wolfgang

Mehr

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler Helga Trölenberg-Buchholz Beratung für Versandhandel Dorfstr. 12 19217 Rieps Tel. 038873/338790 Mobil 0170/7388910 Mail: htb@troelenberg.com Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende

Mehr

INGO Casino Pressespiegel

INGO Casino Pressespiegel Vom 19.07.2004 Interview mit Gustav Struck - Eigentümer der INGO-Casino a.s. (rs) Wir sprechen mit Managern, Direktoren, Aktionären und Persönlichkeiten aus der Spielbank- und Casinobranche. ISA Casinos

Mehr

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Low-Budget-Werbung - mit AHA-Effekt! Sechs goldene Werbetipps fürs kleine

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Investorenkonzept. Manuela Schmermund

Investorenkonzept. Manuela Schmermund Investorenkonzept Manuela Schmermund 1 Steckbrief - Manuela Schmermund - geboren am 30.12.1971 in Mengshausen - Verwaltungsfachwirtin - seit Dritte 1992 querschnittgelähmt Ebene - Sportschützin mit dem

Mehr

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT

Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Willkommen in ONKEL WOLFGANG S WELT Das ist mein Onkel Wolfgang Sie kennen ihn ja alle schon lange! Seit ein paar Monaten hat er für unsere gesamte Familie die Haushaltskasse übernommen: Mit Onkel Wolfgang

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Ich hab was Tolles gemacht, und keiner hat's gesehen

Ich hab was Tolles gemacht, und keiner hat's gesehen Leseprobe aus: Ich hab was Tolles gemacht, und keiner hat's gesehen Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2014 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Thomas Raab (Hg.) Ich

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com www.appyshopper.de Deine Esslingen App Der Markt verändert sich und ganzheitliche Konzepte zur Ansprache von Endkonsumenten sind gefragt. Mobiles Internet und Apps sind in der breiten Bevölkerung mittlerweile

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRAIT Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRÄT Hirschfeld Touristik Event GmbH & Co. KG Geschäftsmodell Hirschfeld.de bietet die größte Auswahl an Event-Ideen. Mehr als 3000 Programme

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

Online-Agentur mit Ahnung von Markenführung? Markenberater mit reichlich Online-Kompetenz?

Online-Agentur mit Ahnung von Markenführung? Markenberater mit reichlich Online-Kompetenz? Online-Agentur mit Ahnung von Markenführung? Markenberater mit reichlich Online-Kompetenz? Agentur Fakten Name: Wagnerwagner Rechtsform: GmbH Gründung: 2003 Standort: Reutlingen Mitarbeiter: 16 Geschäftsführer:

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Das»Prinzip Evernote«

Das»Prinzip Evernote« Das»Prinzip Evernote« Die Rede von der»informationsflut«ist in unserer Gesellschaft schon fast zu einer Standardklage geworden. In Zeiten des Internets schwirren so viele Informationen umher wie nie zuvor

Mehr

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch Schaugärten und Gartenoasen (Um)bauen, sanieren und renovieren Lernende präsentieren ihr Unternehmen Den Messebesuchern das Handwerk zeigen Beratungen durch

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

Tools & Services für das Publishing 2.0

Tools & Services für das Publishing 2.0 Tools & Services für das Publishing 2.0 Lutz Glandt Mitglied des Bereichsvorstands BRIEF Deutschland im Konzern Deutsche Post DHL Geschäftsbereich Presse Services Deutsche Post: Dienstleister für die Medienbranche

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Kleine Anleitung zum Neukunden-Angeln 7 goldene Regeln für den Uhren- und Schmuckhandel von morgen

Kleine Anleitung zum Neukunden-Angeln 7 goldene Regeln für den Uhren- und Schmuckhandel von morgen Kleine Anleitung zum Neukunden-Angeln 7 goldene Regeln für den Uhren- und Schmuckhandel von morgen Online verführen, offline verkaufen 1. Angeln Sie neue Kunden dort, wo die meisten sind. ROPO heißt der

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien Wer dahinter steht Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack Pressemitteilung Presse- und Informationsdienst Wolfgang Stange Telefon: 02521/8505-17 Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de stange@gfw-waf.de 16.05.2014 Interpack 2014 in Düsseldorf Innovativ und nachhaltig:

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr