SCHIESSPLAN. 26. Kantonalschützenfest beider Basel Basel-Landschaft. Schiesstage. Plansumme.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHIESSPLAN. 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014. Basel-Landschaft. Schiesstage. Plansumme. www.ksf14.ch"

Transkript

1 26. Kantonalschützenfest beider Basel SCHIESSPLAN Schiesstage 29. August bis 01. September bis 07. September bis 14. September 2014 Plansumme Fr Hauptsponsor Co-Sponsoren Basel-Landschaft

2

3

4 Für Weitsichtige. Die Basellandschaftliche Kantonalbank Ihr persönlicher Sparring Partner für Geld, Anlage und Vorsorge. blkb.ch,

5 Inhaltsverzeichnis Seite Grusswort Patronatspräsidentin... 3 Grusswort OK-Präsident... 4 Grusswort der Kantonal-Präsidenten... 5 Wichtige Hinweise... 6 Informations importantes... 7 Mitglieder Organisationskomitee... 8 Mitglieder Schiesskommission... 8 GPS Koordinaten Festzentrum und Schiessplätze... 9 Situationsplan... 9 Sponsoren Gönner Allgemeine Bestimmungen und Schiessvorschriften Geschäftsleitung der Kantonalschützengesellschaft Baselland Vorstand des Kantonal-Schützenverein Basel-Stadt Genehmigungen Kranzabzeichen Kranzabzeichen Sektionsgaben Meisterschaftsmedaillen Auszug aus unseren Erinnerungspreisen Auszug aus unseren Erinnerungspreisen Zusammenstellung der Stiche und Wettkämpfe mit dem Gewehr 300m Reglement für die Vereinskonkurrenz mit dem Gewehr 300m Festsieger Konkurrenz mit dem Gewehr 300m Zusammenstellung der Stiche und Wettkämpfe mit der Pistole 50 und 25m Reglement für die Vereinskonkurrenz mit der Pistole 50m Festsieger Konkurrenz mit der Pistole 50m Reglement für die Vereinskonkurrenz mit der Pistole 25m Festsieger Konkurrenz mit der Pistole 25m Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 1 1

6 Grusswort Patronatspräsidentin Eine Schweizer Tradition mit Zukunft Das Kantonale Schützenfest beider Basel hat eine lange Tradition, wie das Schiesswesen in der Schweiz generell. Der Schiesssport ist dermassen stark in unserer Gesellschaft verwurzelt, dass ich keine Angst habe für sein Weiterbestehen. Doch ohne Herzblut und Engagement geht es auch hier nicht. Wären nicht die zahllosen Helferinnen und Helfer, die ihre Freizeit opfern, so wäre es um den Nachwuchs wohl bald einmal schlecht bestellt. Der Tag der Jugend am 7. September 2014 bildet darum einen wichtigen Eckpunkt des Kantonalen Schützenfestes beider Basel. Hier kann der Nachwuchs unter Beweis stellen, dass er den sicheren Umgang mit dem Schiesssportgerät gelernt hat und dass er weiss, wie die Waffe zu pflegen und wie damit umzugehen ist. Speziell die Jungen heisse ich darum herzlich willkommen an diesem Grossanlass. Genauso freue ich mich natürlich auf die Teilnahme der Aktiven und der Veteraninnen und Veteranen, die am Kantonalen Schützenfest beider Basel ihren traditionellen Sport im zeitgemässen Umfeld ausüben werden. Das Baselbiet wird Ihnen einiges an Höhepunkten bieten! Wie vieles andere ist auch der Schiesssport Änderungen unterworfen und muss sich neuen Bedingungen anpassen. Das war der Fall mit dem Beitritt zu Schengen. Die Schweiz hat ihr Waffenrecht anpassen müssen, was primär der Missbrauchsverhinderung dient. Solchen Herausforderungen müssen wir uns stellen. Sie dürfen aber nicht dazu führen, dass eine unserer ältesten Traditionen in ihrem Kern bedroht wird. Mit der Durchführung des Kantonalen Schützenfestes beider Basel wird ein klares Zeichen gesetzt, dass der Schiesssport auch weiterhin einen festen Platz in der Schweiz beanspruchen darf. Ich wünsche allen Teilnehmenden gut Schuss. Sabine Pegoraro, Regierungsrätin und Patronatspräsidentin Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 3 2 3

7 Grusswort OK-Präsident Grusswort der Kantonal-Präsidenten Herzlich willkommen Liebe Schützinnen und Schützen, Liebe Freunde des Schiesssportes, Sehr geehrte Gäste Im Namen des Organisationskomitees begrüsse ich Sie herzlich zum 26. Kantonalschützenfest beider Basel. Es ist mir eine grosse Ehre und auch Freude, Sie in den drei Baselbieter Gemeinden Aesch, Münchenstein und Muttenz willkommen heissen zu dürfen. Die Schützinnen und Schützen werden sich hier auf den Schiessanlagen Schürfeld, Au und Lachmatt im fairen Wettkampf messen. Besonders gespannt bin ich auf die zahlreichen Begegnungen im Festzentrum im Löhrenacker in Aesch. Mit grossem Engagement hat das Organisations- und Schiesskomitee diesen Schiessanlass vorbereitet, der von den beiden Basel seit langer Zeit gemeinsam durchgeführt wird. Die Austragungsorte liegen im unteren Baselbiet im Bezirk Arlesheim. Dazu gehört das untere Leimental und der Unterlauf der Birs, das sogenannte Birseck. Hier leben in 15 Gemeinden rund 150'000 Menschen. Der Bezirk ist verkehrsmässig gut erschlossen durch ein Tram- und Busnetz, die Juralinie der SBB sowie die Schnellstrasse H18 mit Anschluss an die A2. Rund 6000 Schützinnen und Schützen erwarten wir an unserem Fest. Sie alle messen sich mit dem Gewehr oder der Pistole im sportlichen Wettkampf. Damit leisten sie einen grossen Beitrag zur Pflege des Schiesssportes und damit zum Erhalt einer grossen Schweizer Tradition. Das kann heutzutage nicht hoch genug geschätzt und gewürdigt werden. Herzlich bedanken möchte ich mich im Namen des OK bei unseren Sponsoren und Spendern, die sich sehr grosszügig gezeigt haben. Dank ihnen und dank zahllosen Helferinnen und Helfern wird das Kantonalschützenfest zweifellos zu einem erfolgreichen Anlass. Danken möchte ich auch den OK's sowie den involvierten Einwohnergemeinden für ihren Einsatz und ihre Mithilfe. Den Schützinnen und Schützen rufe ich zu: Gut Schuss!" Ich wünsche Ihnen allen einen erfreulichen Aufenthalt in unserer Region. Möge das Kantonalschützenfest" allen Teilnehmern und Engagierten in bester Erinnerung bleiben. Liebe Schützinnen und Schützen Wir freuen uns Sie zum 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 in der Nordwestschweiz, respektive im unteren Baselbiet begrüssen zu dürfen. Das Fest soll im Zeichen des sportlichen Wettkampfes für Jung und Alt stehen. Die Durchführung des Schiessanlasses im Bezirk Arlesheim ist kein Zufall, verfügt der Bezirk doch über 3 Schiessanlagen mit modernster Infrastruktur, die den Mittelpunkt des Festes bilden und in eine schöne ländliche Umgebung eingebettet sind. Neben dem sportlichen Gehalt des Anlasses sind wir überzeugt auch mit der Schönheit der Baselbieter Landschaft, der schönen Altstadt von Basel, dem kulturellen Angebot und den kulinarischen Genüssen der Basler Küche brillieren zu können, so dass alle Besucher nach dem Fest mit der Überzeugung nach Hause gehen, dass der Besuch der beiden Basler Halbkantone und des Kantonalschützenfest beider Basel eine Reise wert war. Entsprechend unserem Leitsatz von Schützen für Schützen, hoffen wir, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und nach dem Besuch feststellen, dass alles reibungslos funktioniert hat und dass auch die Restaurationspreise sehr schützenfreundlich gestaltet waren. Alle Schützinnen und Schützen heissen wir schon heute zum KSF beider Basel ganz herzlich willkommen und wünschen Guet Schuss sowie einen sportlich interessanten und kameradschaftlichen Wettkampf. Kantonalschützengesellschaft BASELLAND Walter Harisberger, Präsident Kantonalschützenverband BASELSTADT Benjamin L. Haberthür, Präsident Anton Lauber, Regierungsrat BL und OK-Präsident Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 4 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 5 4 5

8 Wichtige Hinweise Internet-Adresse: Postadresse: 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 Postfach Arlesheim Anmeldeadresse: 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 Schiesskomptabilitäten Hammer am Roggebächli Balsthal Schiesstage: Freitag, 29. August bis Montag, 1. September 2014 Freitag, 5. September bis Sonntag, 7. September 2014 Freitag, 12. September bis Sonntag, 14. September 2014 Schiesszeiten: Täglich von Uhr und von Uhr Ausnahme: an allen Sonntagen wird nur bis Uhr geschossen. Scheibenangebot: siehe allgemeine Bestimmungen Anmeldetermin: ab 02. Dezember 2013 bis 30. Juni 2014 Vereine, Gruppen und Schützen werden gebeten, sich bis zu diesem Termin anzumelden. Spätere Anmeldungen sind möglich, jedoch können wir Ihnen dann die Schiessbüchlein nicht mehr zustellen. Vorverkauf / Rangeur: ab 15. Januar 2014 bis 17. August 2014 Telefonische Auskunft und Information: jeden Dienstag ( Uhr) und jeden Donnerstag ( Uhr) sowie während den Schiesstagen im Festzentrum Telefon: Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL während den Schiesstagen: Tel Fax Sportgerätekontrolle: nur im Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Nicht versandte Schiessbüchlein: Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Rangeur, Mutationen und Neuanmeldungen: Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Stichverkauf / Munition: auf allen Schiessplätzen Abrechnung: Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Sanitätsdienst: auf allen Plätzen sichergestellt Parkplätze: bitte Signalisation und Weisungen der Funktionäre beachten Wirtschaftsbetrieb: auf allen Schiessplätzen sowie im Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Fundbüro: während der Dauer des Schiessens am Schalter Information im Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Nach dem Schiessen: schriftliche Anfrage an die Postadresse oder per Mail an die Kontaktadresse auf der Homepage. Informations importantes Site internet: Adresse postale: 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 Postfach Arlesheim Inscriptions: 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 Schiesskomptabilitäten Hammer am Roggebächli Balsthal Jours de tir: Vendredi, 29 août à lundi, 1 septembre 2014 Vendredi, 5 septembre à dimanche, 7 septembre 2014 Vendredi, 12 septembre à dimanche, 14 septembre 2014 Heures de tir: Tous les jours de heure et de heure Exception: Les dimanches le tir se terminera à heure. Places de tir: Voir dispositions générales Délai d inscriptions: dès le 2 décembre 2013 jusqu au 30 juin 2014 Les sociétés, groupes et tireurs individuels sont priés de s inscrire jusqu à cette date. Les inscriptions ultérieures sont toutefois possibles, mais les livrets de tir ne pourront plus être expédiés. Vente anticipée / Rangeurs Dès le 15 janvier 2014 jusqu au 17 août 2014 Renseignements par téléphone: chaque mardi (de à heure) et chaque jeudi (de à heure), ainsi que pendant les jours de tir à la Centrale de la fête Téléphone Centrale de la fête, halle polyvalente Löhrenacker à Aesch BL pendant les jours de tir: Tél Contrôle des outils sportif: Uniquement à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL Remise des livrets de tir non expédiés: Uniquement à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL Rangeurs, mutations et inscriptions supplémentaires: Uniquement à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL Vente de passes / Munition: Sur toutes les places de tir. Maîtrises uniquement à la centrale Résultats / contrôles: Uniquement à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL Service sanitaire: En fonction sur toutes les places de tir Places de parc: Suivre les panneaux de signalisation et les ordres du personnel responsable du parcage Restauration: Sur toutes les places de tir, ainsi qu à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL Objets trouvés: Pendant la manifestation : au guichet «Information» à la centrale de la fête Löhrenacker à Aesch BL. Après la fête: sur demande écrite à l adresse postale, ou contacter via à l'adresse de contact sur le site. Validité: En cas de litiges, le texte allemand est déterminant. Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 6 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 7 6 7

9 Mitglieder Organisationskomitee GPS Koordinaten Festzentrum und Schiessplätze Koordinaten GPS-Koordinaten Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL: / " / 07 35'12.90" Patronatspräsidentin Pegoraro Sabine, Regierungsrätin BL OK - Präsident Lauber Anton, Regierungsrat BL 1. Vizepräsident und Präsident Schiesskommission Kohler Thomas 2. Vizepräsident und Generalsekretär Frauchiger Thomas Chef Finanzen Heggendorn Lukas (BLKB, Reinach) Chef Personal Bläsi Max Chef Presse und Medien Krebs Christoph Chef Marketing und Werbung Löffel Patrick Webmaster Heyne Richard Chef Infrastruktur Buser Cyrill Chef Wirtschaft Schaad Martin Chef Verkehr Hofer Adolf Vertreter KSG BL Berater OK Harisberger Walter Vertreter KSV BS Haberthür Benjamin Chef Offizieller Tag Häring Werner Schiessplätze Gewehr 300m: Aesch Schürfeld / " / 07 33'71.80" (Ettingerstrasse 117) Muttenz Lachmatt / " / 07 40'25.60" (Lachmatthaldenstrasse) Münchenstein Au / " / 07 36'45.32" (Heiligholzstrasse 3) Schiessplätze Pistole 50/25m: Aesch Schürfeld / " / 07 33'71.80" (Ettingerstrasse 117) Muttenz Lachmatt / " / 07 40'25.60" (Lachmatthaldenstrasse) Situationsplan Mitglieder Schiesskommission SK-Präsident SK-Protokoll Berater KSG BL Berater KSV BS Chef Schiessplatz 1 / Aesch-Schürfeld Chef Schiessplatz 2 / Muttenz-Lachmatt Chef Schiessplatz 3 / Münchenstein-Au SK-Finanzen Chef Gewehr Chef Pistole Schiesskomptabilität Chef Munition und Erinnerungspreise Chef Bauten + Einrichtungen Chef Festzentrum Thomas Kohler Heinz Schäfer Freddy Brodbeck Michel Hug Oswald Jmark Bruno Hendry Frédy Hünenberger Hans Gfeller Kurt Meyer Niklaus Guth Fredy Baschung Jörg Grieder Cyrill Buser Markus Schenker Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 8 8 9

10 Sponsoren Gönner Hauptsponsor Basellandschaftliche Kantonalbank, Liestal Folgende Personen, Firmen und Institutionen haben uns mit einem Beitrag ab Fr unterstützt: Co - Sponsoren Heineken, Luzern Blum Waffen, Erlenbach im S. SWISSLOS Fonds Basel-Landschaft SWISSLOS Fonds Basel-Stadt Stichsponsoren Gewehr 300m Schiesssportanlage Sichtern GSA Lachmatt, (Pratteln, Muttenz, Birsfelden, Basel) Indoor Swiss Shooting AG, Gossau RUAG AG, Bern Kantonalschützenverband Baselstadt Walo Isler AG, Basel OK 25. KSF beider Basel 2009 BDO AG, Basel Blum Waffen, Erlenbach i. S. Ambühl Auszeichnungen, Wil GSA Schürfeld, Aesch Bleiker, Sportwaffen, Bütschwil Kantonalschützengesellschaft Baselland Gemeinde Aesch Tanner Sportwaffen AG, Fulenbach Truttman Schiessbekleidung, Kriens Stichsponsoren Pistole 25/50m Freunde des Schiesssportes Baselland, Liestal OK 25. KSF beider Basel 2009 Alois Zahner, Ehrenpräsident KSV BS, Bettingen Bezirksschützenverbände Baselland Ehemaliger Bezirksschützenverband Liestal Küchler Schiesstreff GmbH, Kägiswil Allianz Suisse, Basel EE Gesellschaft der Feuerschützen, Basel Basellandschaftliche Gebäudeversicherung, Liestal Hammer, Schiesskomptabilitäten, Balsthal Leu & Helfenstein AG, St. Erhard Grovana Uhren, Tenniken Coiffeur Activ, Allschwil Endress & Hauser, Reinach Endress & Hauser, Reinach Elektra Birseck, Münchenstein Rérat Waffengeschäft, Laufen Gemeinde Münchenstein Mineralquelle Eptingen AG, Sissach Polytronic AG, Muri Elektra Baselland, Liestal Stich Übungskehr Kunst Militär Sport Militär Ordonnanz Auszahlung Serie Birstaler Kranz Ehrengaben Veteranen Junioren Nachdoppel Vereinskonkurrenz Gruppenwettkampf Meisterschaften Festsiegerkonkurrenz Stich Übungskehr Militär 50m Kunst 50m Auszahlung 50m Schnell 50m Birstaler 50m Kranz 50m Ehrengaben 50m Veteranen 50m Nachdoppel 50m Vereinskonkurrenz 50m Gruppenwettkampf 50m Meisterschaften A & B Standard 25m Duell 25m Serie /Junior 25m Birstaler 25m Vereinskonkurrenz 25m Gruppenwettkampf 25m Meisterschaften C Festsiegerkonkurrenz Basler Personenschifffahrt AG Charles Wehrli Christoph Lanz Damen-Schiessclub Erwin Müller Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Gemeinde Globus AG Heini Küng Heinz Waldner Hotel Hilton Kantonalschützenverband BS Karin Zumbrunn Kuno Karrer Kurt Meyer Migros Center Management Modellshop Olivier Pagan Peter Schäfer Peter Louis Müller René Dürrenberger Rieder & Lenz AG Schiessportwerkstatt Rosemarie Frauchiger Rudolf Grun Sylvia Kohler Urs Hess-Häring Ursula Beller VBS Victorinox AG Walter Harisberger Zoo Basel Basel Basel Basel Basel Bubendorf Arisdorf Blauen Böckten Bottmingen Burg i.l. Duggingen Grellingen Muttenz Pfeffingen Reinach Sissach Thürnen Wintersingen Zunzgen Bubendorf Diepflingen Lupsingen Oltingen Röschenz Basel Binningen Breitenbach Basel Basel Muttenz Laufen Muttenz Basel Basel Basel Liestal Basel Liestal Bützberg Basel Liesberg-Dorf Reinach Pratteln Muttenz Bern Ibach-Schwyz Liestal Basel Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 10 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite

11 Allgemeine Bestimmungen und Schiessvorschriften Alle Teilnehmenden am 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 anerkennen diese Schiessplanbestimmungen und Vorschriften sowie allfällige weitere Vorschriften und Weisungen, die in den Schiessständen angeschlagen sind, als gegenseitigen Vertrag. 1. Grundlagen Grundlagen für die Gestaltung des Technischen Teils dieses Schiessplanes sind die nachfolgend aufgeführten Dokumente in der Fassung zum Zeitpunkt der Genehmigung des Schiessplanes. Beim 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 kommen die bei Festbeginn geltenden Fassungen zur Anwendung. Ergeben sich daraus Widersprüche zu den Schiessplanbestimmungen, so gelten die aktuellen Fassungen der nachfolgend aufgeführten Grundlagen Ausführungsbestimmungen der Kantonalschützengesellschaft Baselland (KSGBL) und des Kantonalschützenverbandes Basel-Stadt (KSVBS) Regeln für das sportliche Schiessen (RSpS) des SSV inkl. Technische Regeln und Anhänge Disziplinar- und Rekursreglement des SSV Reglement für die Vereinskonkurrenz Gewehr 300m des SSV Reglement für die Vereinskonkurrenzen Pistole 25m/50m des SSV Ausführungsbestimmungen für das Schiessen von Jugendlichen Ausführungsbestimmungen für die Teilnahmeberechtigung von ausländischen Staatsangehörigen an Bundesübungen, Schiessanlässen und Trainings des SSV Ausführungsbestimmungen für die erleichterte Teilnahme an Wettkämpfen des SSV von Teilnehmenden mit Stellungserleichterungen und von Behinderten und Rollstuhl- Schützen nach ISCD. 2. Teilnahme 2.1. Berechtigung: An diesem Anlass der Kategorie Schützenfeste dürfen nur lizenzierte Mitglieder eines Vereins teilnehmen, der einem KSV des Schweizer Schiesssportverbandes angehört sowie lizenzierte Mitglieder der dem SSV angeschlossenen schweizerischen Schützenvereine im Ausland Mehrfachmitglieder: Mehrfachmitglieder sind Teilnehmende, welche neben ihrem Stammverein Mitglied in anderen Vereinen sind. Sie müssen mit ihrem Stammverein konkurrieren. Eine Teilnahme mit einem anderen Verein, von welchem sie als Mitglieder gemeldet sind, ist nur erlaubt, wenn der Stammverein nicht an der Vereinskonkurrenz oder am Gruppenwettkampf teilnimmt Spezialwettkämpfe und Spezialanlässe: Offizieller Tag Sonntag, 31. August 2014 Behörden- und Sponsorenschiessen Donnerstag, 4. September Kant. Jugend- und Juniorentag Sonntag, 7. September Festsieger-Ausstiche Sonntag, 14. September 2014 Absenden Samstag, 29. November Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Im Festzentrum befinden sich folgende Schalter: Sportgerätekontrolle Schiessbüchlein: für vorbestellte, nicht bezahlte und nicht versandte Schiessbüchlein sowie für Rückerstattungen Mutationen: für Neu-, Ersatz- und Nachmeldungen Rangeur: für neu angemeldete Schützen solange Vorrat Kontrolle: kontrollieren und ev. korrigieren der erfassten Resultate Auszeichnungen Auszahlungen Naturalgaben und Erinnerungspreise Meisterschafts-Medaillen Fundbüro Information 3.5. Schiessplätze: Auf allen Schiessplätzen befinden sich folgende Schalter: Munitionsausgabe Stichverkauf (ohne Meisterschaften) 3.6. Öffnungszeiten der Schalter: alle Schalter im Festzentrum (ohne Abrechnungsschalter): Uhr, durchgehend Abrechnungsschalter im Festzentrum: Uhr und Uhr Sportgerätekontrollen im Festzentrum: Uhr, durchgehend Schiessplätze (Stichverkauf und Munitionsausgabe): und Uhr An allen Sonntagen schliessen alle Schalter 2 Stunden früher. 3. Dauer, Schiesszeiten, Spezialwettkämpfe, Zentrum und Schiessplätze 3.1. Allgemeines Schiessen: Freitag, 29. August bis Montag, 1. September 2014 Freitag, 5. September bis Sonntag, 7. September 2014 Freitag, 12. September bis Sonntag, 14. September Schiesszeiten: Täglich von Uhr und von Uhr Ausnahme: an allen Sonntagen wird nur bis Uhr geschossen. Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 12 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite

12 4. Schiessplätze und Scheibenzahl: 4.1. Distanz Gewehr 300 m: Ort Scheibenzahl Scheiben-Nr. Richtung Aesch Schürfeld 22 Scheiben Sius Nr S Muttenz Lachmatt 24 Scheiben Polytronic Nr SW Münchenstein Au 10 Scheiben Sius Nr SSW In Münchenstein können keine Mehrstellungs-Meisterschaften geschossen werden Distanz Pistole 50 m: Ort Scheibenzahl Scheiben-Nr. Richtung Aesch Schürfeld 12 Laufscheiben Nr S 12 elektronische und Muttenz Lachmatt Nr SW 4 Laufscheiben 4.3. Distanz Pistole 25 m: Ort Scheibenzahl Scheiben-Nr. Richtung Aesch Schürfeld 10 Laufscheiben Nr S Muttenz Lachmatt 15 Laufscheiben Nr SW 4.4. Alle Anlagen Gewehr 300m sind mit elektronischer Trefferanzeige ausgerüstet Die Schiesskommission behält sich vor, vorgesehene Anlagen nur teilweise oder nicht zu benützen, oder bei Überlastung auf weitere Anlagen auszuweichen sowie Schiesstage und Schiesszeiten anzupassen. 5. Anmeldefristen 5.1. Allgemeines Schiessen: Vereine und Teilnehmende sind gebeten, sich unter Verwendung der offiziellen Anmeldeformulare, auch für Vereins- und Gruppenwettkämpfe, bis spätestens 30. Juni 2014 anzumelden. Die Schiesszeiten werden in der Reihenfolge des Einganges der Anmeldungen disponiert. Die Anmeldungen können von den Vereinsverantwortlichen auch in Verbindung mit der Verbands- und Vereinsadministration (VVA) des SSV online erfolgen Anmeldeadresse: 26. Kantonalschützenfest beider Basel 2014 Schiesskomptabilitäten Hammer am Roggebächli Balsthal 5.3. Online-Anmeldung Gewehr 300m und Pistole 50/25m: Die Online-Anmeldung wird mit Beginn des Schiessplan-Versandes, frühestens am 1. Dezember 2013, aufgeschaltet. Internetadressen: (Online-Anmeldungen) (Informationen und Anmeldeunterlagen) 5.4. Spezialwettkämpfe: Behörden- und Sponsorenschiessen gemäss Weisungen Kantonaler Matchtag gemäss Weisungen Kant. Jugend- und Juniorentag gemäss Weisungen 6. Stich- und Rangeurvorbestellung 6.1. Nach erfolgter Anmeldung stellt die Festorganisation Rechnung für die Vereins- und Gruppendoppel, die Schiessbüchlein und die bestellten Stiche unter Beilage eines Einzahlungsscheines und der zugeteilten Rangeure. Die Rechnung ist innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt zu bezahlen Teilnehmende von Vereinen und Gruppen sind verpflichtet, Stiche und Rangeure durch ihrem Verein zu bestellen. Bestellungen von einzelnen Teilnehmenden aus Vereinen und Gruppen können aus organisatorischen Gründen nicht verarbeitet werden (ausgenommen sind Nachmeldungen) Teilnehmende, deren Verein weder am Vereins- und/oder Gruppenwettkampf teilnimmt, haben das Recht, Stiche und Rangeure ebenfalls im Voraus zu bestellen Nachbestellungen von Stichen und Nachdoppel- oder Übungskehrpassen können in der Vorbestellphase nicht mehr berücksichtigt werden und müssen während der Dauer des Festes erfolgen Die bezahlten Schiessbüchlein werden ab Ende Juni 2014 verschickt. Nicht versandte Schiessbüchlein müssen während der Dauer des Festes am Schalter Schiessbüchlein im Festzentrum bezogen werden Rangeurzuteilung: Das Rangeurbüro bemüht sich, die Rangeure gemäss den bestellten Stichen nach der Schusszahl so zuzuteilen, dass dem gleichen Verein oder Gruppe eine oder mehrere Scheiben am gewünschten Schiesstag zur Verfügung stehen. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass zuerst ein halber Scheibentag ausgebucht sein muss, bevor weitere Rangeure auf einer anderen Scheibe zugeteilt werden. (Beispiel: Bei 16 Rangeuren werden nicht 2 Scheiben von Uhr zugeteilt, sondern eine Scheibe von Uhr.) 7. Mutationen, Nachmeldungen und Abmeldungen 7.1. Nachmeldungen von Teilnehmenden Vereine, welche noch Teilnehmende nachzumelden haben, können diese in der Vorbestellphase an die offizielle Anmeldeadresse oder während der Dauer des Festes am Schalter Schiessbüchlein im Festzentrum nachmelden. Für Nachmeldungen wird keine Mutationsgebühr erhoben Ersatzmeldungen Ersatzmeldungen können nur während der Dauer des Festes am Schalter Mutationen im Festzentrum erledigt werden, wobei die Schiessbüchlein der Teilnehmenden vorzulegen sind. Für alle Ersatzmeldungen wird pro zu änderndes Schiessbüchlein eine Gebühr von Fr erhoben Nachmeldungen von Gruppen Vereine, welche ihre Gruppe(n) nicht gleichzeitig mit der Vereinsanmeldung gemeldet haben, können diese während der Dauer des Festes am Schalter Mutationen im Festzentrum nachmelden, wobei die Schiessbüchlein der betreffenden Teilnehmenden vorgelegt werden müssen. Der kombinierte Gruppenstich darf in allen diesen Schiessbüchlein noch nicht geschossen sein Änderungen bei bestehenden Gruppen Gruppenmutationen können während der Dauer des Festes am Schalter Mutationen im Festzentrum erledigt werden, wobei die Schiessbüchlein der betreffenden Teilnehmenden vorgelegt werden müssen. Der kombinierte Gruppenstich darf in diesen Schiessbüchlein noch nicht geschossen sein. Für alle Gruppenmutationen wird pro zu änderndes Schiessbüchlein eine Gebühr von Fr erhoben Verschiebungen von einer Gruppe in eine andere sind nicht gestattet Abmeldungen Abmeldungen können durch den Vereinsverantwortlichen nur während der Dauer des Festes am Schalter Mutationen im Festzentrum erledigt werden. Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 14 Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite

13 8. Schiessbüchlein und Gebühren 8.1. Das Schiessbüchlein ist persönlich, nicht übertragbar und wird nur Inhabern einer Lizenz ausgestellt Der Preis des Schiessbüchleins beträgt Fr , einschliesslich Gebühren, Sportgerätekontrolle, Rangeur und Verbandsabgaben Ausserkantonale Schützen haben zugunsten der Kantonalkasse eine Gebühr von Fr zu entrichten. Diese Gebühr wird beim Lösen des Schiessbüchleins erhoben. Der Kantonalbeitrag ist pro Schütze nur einmal zu bezahlen. Schützen mit zwei Schiessbüchlein können den zuviel bezahlten Betrag nach dem Schiessen am Schalter Schiessbüchlein im Festzentrum zurückverlangen. Nicht zurückgeforderte Beiträge verfallen nach dem letzten Schiesstag zugunsten der Kantonalkasse In den Stichpreisen ist eine Umwelt- und Entsorgungsgebühr von Fr. -.05/Schuss inbegriffen Die Teilnehmenden erhalten für die Distanz Gewehr 300m und für die Distanz Pistole 25/50m je ein Schiessbüchlein, auf das nur sie selbst schiessberechtigt sind. Das Schiessbüchlein ist vor Beginn des Schiessens zu unterschreiben. Ausnahme: Mitglieder von zwei verschiedenen Stammvereinen 50m und 25m Pistole können je ein Schiessbüchlein für jede Distanz bestellen. Falls sich beide Stammvereine auf die entsprechende Distanz an einem Einheitswettkampf beteiligen, ist das Bestellen von zwei Schiessbüchlein zwingend Für die Ausstellung eines Ersatzbüchleins (bei Verlust, etc.) wird eine Gebühr von Fr erhoben Die Annullation eines Schiessbüchleins wird mit Fr in Rechnung gestellt oder mit der Rückzahlung verrechnet (nach dem Schiessanlass: Fr ) Schiessbüchlein, welche nicht bezogen worden sind, werden dem entsprechenden Verein inkl. Umtriebskosten und für den Verlust der reservierten Rangeurzeit mit Fr in Rechnung gestellt oder mit der Auszahlung verrechnet Einzelne Stiche sowie Übungskehr- und Nachdoppelpassen werden nicht zurückerstattet. 9. Rangeur 9.1. Die Reihenfolge zum Schiessen wird durch den obligatorischen Rangeur bestimmt Die Zeitdauer pro Rangeur beträgt 15 Minuten Der Rangeur enthält folgende Angaben: Vereinsnummer, Schiesstag, Schiessanlage, Scheibe und Schiesszeit 9.4. Die Rangeurberechtigung richtet sich ausschliesslich nach den vorbestellten Stichen. Eine Scheibenreservierung ohne Vorbestellung ist nicht möglich Es werden folgende Rangeure abgegeben: Distanz Gewehr 300m: für Stiche, Nachdoppel, usw.: 1 bis 20 Schüsse 1 Rangeur für weitere 1-20 Schüsse 1 Rangeur Meisterschaft in 3 Stellungen 6 Rangeure Meisterschaft in 2 Stellungen 5 Rangeure Liegend-Meisterschaft 4 Rangeure Distanz Pistole 50m: für Stiche, Nachdoppel, usw.: 1 bis 15 Schüsse 1 Rangeur für weitere 1-15 Schüsse 1 Rangeur Meisterschaft A 6 Rangeure Meisterschaft B 4 Rangeure Distanz Pistole 25m: Kein Rangeurvorbezug Für Stiche erfolgt die Zuteilung im Stand 25m am Schiesstag gegen Vorweisung des Schiessbüchleins. Für die Meisterschaften 25m sind auf der Schiessanlage Muttenz Blockzeiten festgelegt. Die Meisterschaften 25m können nur zu diesen Zeiten auf der Schiessanlage Muttenz geschossen werden Für Meisterschaften 300m werden an den Samstagen keine Rangeure abgegeben. Für Teilnehmende, deren Verein an der Vereinskonkurrenz teilnimmt, gelten diese Einschränkung nicht Die Teilnehmenden haben sich 10 Minuten vor Beginn ihrer Schiesszeit bei der betreffenden Scheibe einzufinden und dem Warner das Schiessbüchlein abzugeben. Zu spätes Erscheinen hat den Verlust der betreffenden Schiesszeit eines Rangeurs zur Folge Die Zuteilung der Rangeure erfolgt vor dem Fest auf Grund der Stichvorbestellung; während dem Fest, solange Vorrat, für neu gelöste Schiessbüchlein Alle Beschwerden, die den Rangeur betreffen, erledigt die Schiesskommission endgültig. 10. Sportgeräte-Kontrolle Zulassung und Handhabung der Sportgeräte haben den RSpS des SSV zu entsprechen. Die Schiesskommission behält sich vor, im Stand Stichproben durchzuführen Vorschriftswidrig im oder ausserhalb des Standes abgestellte Sportgeräte werden von der Schiessleitung eingezogen. Solche Sportgeräte werden von der Schiessleitung gegen eine Gebühr von Fr zurückgegeben Für Beschädigung oder Verlust von Sportgeräten und Effekten ist die Festorganisation nicht haftbar Die Sportgeräte-Kontrolle ist obligatorisch. Die Sportgeräte werden wie folgt plombiert: Freigewehre weiss Standardgewehre blau Sturmgewehre 57/02 grün Sturmgewehre 90 und 57/03 gelb Karabiner rot Pistolen 50m (FP) weiss Randfeuerpistolen (RF) gelb Zentralfeuerpistolen (CF) grün Ordonnanzpistolen (OP) rot Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 16 Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite

14 10.5. Unter den Begriff Pistole fallen in diesem Schiessplan auch die Revolver; ebenso fallen unter den Begriff Ordonnanzpistolen ordonnanzähnliche oder den ordonnanzähnlich gleichgestellte Pistolen Festbüchsenmacher: Roger Rérat, Büchsenmacherei, Laufen Die Sportgeräte-Kontrolle ist nur an folgenden Standorten möglich: Festzentrum Mehrzweckhalle Löhrenacker in Aesch BL Reparaturen von Sportgeräten sind nur im Festzentrum möglich. 11. Munition Auf die Distanz 300m und mit den Ordonnanzpistolen darf nur Ordonnanz-Munition der Festorganisation verschossen werden Der Preis der Ordonnanzmunition inkl. Ausbildungs- und Sportbeitrag pro Patrone beträgt: Gewehrpatronen GP 11 und GP 90: 35 Rappen Pistolenpatronen 7,65 und 9mm: 25 Rappen (Kaufpreis: 35 Rappen abzüglich 10 Rappen Ausbildungs- und Sportbeitrag, welcher bereits mit dem Stichpreis bezahlt wurde.) Teilnehmende der Disziplinen Pistole 50m oder 25m, die mit der Pistole 50m, der Randfeuer- oder Zentralfeuerpistole schiessen, bringen ihre Munition selber mit oder kaufen diese beim Festbüchsenmacher Die Hülsen bleiben Eigentum der Festorganisation. 12. Altersstufen und Stellungserleichterung Altersstufen: Jugendliche (JJ) Jahre (Jahrgang ) Junioren (J) Jahre (Jahrgang ) Elite (E) Jahre (Jahrgang ) Senioren (S) Jahre (Jahrgang ) Veteranen (V) Jahre (Jahrgang ) Seniorveteranen (SV) ab 70 Jahre (Jahrgang 1944 und älter) Auf Verlangen haben sich die Teilnehmenden mit ihrer Lizenz auszuweisen Jugendliche, Junioren, Veteranen und Seniorveteranen haben nur dann Anrecht auf die im Schiessplan vorgesehenen Vergünstigungen, wenn ihr Schiessbüchlein entsprechend gekennzeichnet ist Vom SSV bewilligte Stellungserleichterungen und Abänderungen von Sportgeräten werden anerkannt. Diese müssen auf der Lizenz vermerkt sein; auf Verlangen muss die Bewilligung des SSV vorgewiesen werden. Wo der Vermerk auf der Lizenz fehlt, ist die Bewilligung des SSV unaufgefordert vorzuweisen. Andere Bestätigungen werden nicht anerkannt. 13. Schiessbetrieb, Schiessregeln, Schusswertung und Resultatauswertung Für alle Schiessregeln wird ausdrücklich auf die RSpS des SSV für alle Disziplinen verwiesen Die Teilnehmenden sind verantwortlich, dass die Funktionäre ihre Anweisungen richtig verstehen. Die Richtigkeit der Eintragungen im Schiessbüchlein ist von den Teilnehmenden zu kontrollieren. Korrekturen sind von der Standaufsicht zu visieren Manipulationen an der Scheibe oder am Steuergerät durch die Teilnehmenden sind verboten Bei technischen Problemen an den Scheiben sind durch die Teilnehmenden die angefangenen Stiche oder Passen komplett zu wiederholen Alle Teilnehmenden müssen nach dem Schiessen den Schalter Kontrolle im Festzentrum aufsuchen, damit sie ihre erfassten Resultate kontrollieren und eventuell korrigieren können. Auf verspätet eingehende Reklamationen kann nicht mehr eingetreten werden. Die so ausgewerteten Resultate sind endgültig Bei Punktgleichheit entscheiden, sofern nichts anderes definiert ist: die besseren Tiefschüsse des ganzen Programms, dann das Alter (gem. Art. 51 RSpS) Beschwerden, die den unmittelbaren Schiessbetrieb oder die Schiessregeln betreffen, sind bis Schiessende an die Standaufsicht zu richten. Diese entscheidet sofort. Gegen deren Entscheid kann schriftlich an die Schiesskommission, zhd. des Präsidenten, rekurriert werden. Ein allfälliger Rekurs gegen den Beschwerdeentscheid der Schiesskommission kann an den OK-Ausschuss KSF 2014 weiter gezogen werden, welcher endgültig entscheidet Die Schusswertung erfolgt gemäss Regeln für das Sportliche Schiessen des SSV (RSpS) mit den dazugehörenden Technischen Regeln (TR) der jeweiligen Disziplin. 14. Auszeichnungen Allen Teilnehmenden wird pro Schiessbüchlein nur je ein Kranzabzeichen oder eine Kranzkarte abgegeben. Ausgenommen von dieser Bestimmung sind die Auszeichnungen für den Juniorenstich und die Meisterschaften sowie die Auszeichnungen für die Spezialwettkämpfe Für Stiche werden folgende Auszeichnungen abgegeben: 1-2 Kranzresultate Einfaches Kranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr Kranzresultate Dreifach-Kranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr ab 5 Kranzresultate Fünffach-Kranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr Im Juniorenstich Gewehr 300m und Pistole 25m wird folgende Auszeichnung abgegeben: Juniorenkranzabzeichen Für Meisterschaften werden folgende Auszeichnungen abgegeben: Grosses Meisterschaftskranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr und Meisterschaftsmedaille der KSG Baselland oder des KSV Basel-Stadt. Kleines Meisterschaftskranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 18 Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite

15 14.5. Meisterschaftsmedaillen: Alle berechtigten Teilnehmenden melden sich nach dem Schiessen am Schalter Meisterschaftsmedaillen im Festzentrum und beziehen die gravierte Meisterschaftsmedaille. Teilnehmende, welche bereits im Besitz der Meisterschaftsmedaille der KSG Baselland oder des KSV Basel-Stadt sind, erhalten die Medaille dieses Verbandes nicht mehr. Es werden keine Meisterschaftsmedaillen nachgesandt. Alle Teilnehmenden können die Meisterschaften beider Verbände schiessen Spezialwettkämpfe: Die Auszeichnungen werden gemäss den Weisungen für diese Wettkämpfe abgegeben Alle Auszeichnungen, Auszahlungen und Naturalgaben sind während der Dauer des Festes zu beziehen. Nachträgliche Ansprüche werden nicht mehr anerkannt. 15. Absenden Allgemeines Schiessen: Die Absenden finden nach besonderer Einladung statt, wobei die gabenberechtigten Teilnehmenden und Vereine persönlich eingeladen werden. Kantonale Vereinskonkurrenzen Samstag, 29. November 2014 Stichscheiben Samstag, 29. November 2014 Gruppenwettkämpfe kein Absenden Spezialwettkämpfe: Die Absenden finden nach besonderer Einladung oder anschliessend an den entsprechenden Wettkampf statt: Behörden- und Sponsorenschiessen gemäss Weisungen Kantonaler Matchtag gemäss Weisungen Kant. Jugend- und Juniorentag gemäss Weisungen Festsieger-Ausstiche gemäss Weisungen Die im Schiessplan aufgeführten Gabenreihen entsprechen den garantierten Mindestwerten und werden je nach Ergebnis der Gabensammlung noch erhöht, ergänzt oder erweitert. Die Zuteilung der Spezialgaben an die Stiche erfolgt nach den Wünschen der Spender oder durch die Schiesskommission. Diese Zuteilung ist endgültig. Ebenso werden Spezialgaben weder umgetauscht noch durch Bargaben ersetzt Die Teilnehmenden erhalten auf Distanz Gewehr 300m und auf die Distanzen Pistole 25/50m nur je eine Spezialgabe (Ausnahmen: Ehrengabenstich, Juniorenstich, Meisterschaften, Festsieger-Konkurrenzen und Spezialwettkämpfe). Bei mehrfacher Berechtigung erhalten sie die Spezialgabe in demjenigen Stich, bei dem sie höher bewertet ist. Anstelle der Gabe, auf die sie verzichten, wird ihnen der Betrag in der Höhe der ersten Bargabe des entsprechenden Stiches ausbezahlt Die Teilnehmenden dürfen in der Reihenfolge ihres Ranges die Gabe am Absenden selbst wählen. Für abwesende oder nicht vertretene Teilnehmende teilt die Schiesskommission die werthöchste Gabe zu Nicht bezogene Gaben können innert zwei Monaten nach der Preisverteilung bei der auf der Einladung zum Absenden vermerkten Adresse abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist gehen die Gaben in den Besitz der Festorganisation über Alle Bargaben, ausgenommen Spezialgaben, werden den Teilnehmenden in variablen Prämienkarten zugestellt. Die Vereine und Gruppen erhalten ihre Auszahlung auf das angegebene Konto überwiesen Für die Fehlleitung von Gaben infolge ungenügender Adressangabe wird jede Verantwortung abgelehnt. Eventuell daraus entstehende Umtriebskosten müssten dem Gewinner belastet werden Die Absendliste wird im Internet unter publiziert Beschwerden, die die Rangierung und allgemeine Belange der Durchführung betreffen, sind innert 20 Tagen nach dem Absenden schriftlich mit der Begründung an die Schiesskommission zu richten. Ein allfälliger Rekurs gegen den Beschwerdeentscheid ist innert 20 Tagen nach dessen Eröffnung bei der Instanz, die ihn gefällt hat, einzureichen. Diese leitet ihn mit ihrer Vernehmlassung ohne Verzug an die Disziplinarund Rekurskommission des SSV weiter. 16. Versicherung Alle Teilnehmenden, Funktionärinnen und Funktionäre sowie Helferinnen und Helfer sind während der Dauer des Festes bei der USS nach deren Bestimmungen gegen Unfall und Haftpflicht auf den Schiessanlagen und im Festzentrum versichert. Für Helferinnen und Helfer gilt der Versicherungsschutz auch auf dem direkten Weg vom und zum Einsatzort. Die Versicherten verzichten gegenüber der Festorganisation und ihren Organen ausdrücklich auf alle Ansprüche, die von der USS nicht gedeckt sind Die Teilnehmenden können sowohl in zivil- als auch strafrechtlicher Hinsicht für Unfälle und Schäden, die sie verursachen, zur Verantwortung gezogen werden. 17. Schlussbestimmungen Widerhandlungen gegen die Bestimmungen der RSpS des SSV oder dieses Schiessplanes können die Streichung der Resultate, den Verlust der einbezahlten Schiessbüchlein und Stichpreise sowie die Ausweisung aus den Schiessständen und die Überweisung an die Disziplinar- und Rekurskommission des SSV zur Folge haben Dieser Schiessplan kann bei Notwendigkeit (z.b. geänderte Reglemente, höhere Gewalt, u.s.w.) vom OK KSF beider Basel 2014 in Absprache mit dem SSV sowie mit dem Vorstand der beiden Kantonalverbände abgeändert und angepasst werden. Basel-Landschaft Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite 21 Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne Bilder Version: 4. April 2013 Seite

16 Geschäftsleitung der Kantonalschützengesellschaft Baselland Harisberger Walter Schütz Walter Brodbeck Alfred Hendry Pascal Schütz Walter Mooser Roland Jäggin Beatrice Harisberger Walter Erweiterte Geschäftsleitung Meyer Jürg Stähli Peter Dietrich André Präsident Vizepräsident, Leiter Sportschiessen Abteilung Technik Abteilung Ausbildung Abteilung Sportschiessen Abteilung Finanzen Abteilung Administration Abteilung Kommunikation a.i. Vertreter Bezirk Arlesheim Vertreter Bezirk Laufental Vertreter Bezirk Waldenburg Dieser Schiessplan wurde genehmigt: Allschwil, Münchenstein, Genehmigungen 26. Kantonalschützenfest Beider Basel 2014 Für das Organisationskomitee Der OK-Präsident Anton Lauber 26. Kantonalschützenfest Beider Basel 2014 Für die Schiesskommission Der SK-Präsident Thomas Kohler Kantonalschützengesellschaft Baselland (KSGBL) Der Leiter Technik: Vorstand des Kantonal-Schützenverein Basel-Stadt Giebenach, Alfred Brodbeck, Chef Schiessen B/C Haberthür Benjamin Schaad Dr. Werner Präsident / Medien / Pistolen Vizepräsident, Finanzen Schweizer Schiesssportverband (SSV) Ressortleiter Freie Schiessen 300m Brandenberg Anna Hug Michel Aktuarin / Auszeichnungen Kantonalinstruktor//Nachwuchs/J+S Gonten, i.v. Adolf Fuchs Heinz Kuhny Widmer Werner Ingold Victor Feldschiessen DWA / Nachwuchs / J+S Freie Schiessen / GM / EWS Meter Gonten, Ressortleiter Freie Schiessen Pistole Adolf Fuchs Salome Keller Jungschützen Matthias Stalder GM / EWS 300 Meter Basel-Landschaft 22 Schiessplan BLKSF 2014_ _ohne 26. Bilder KSF Version: beider Basel 4. April Seite 22 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 23 23

17 Kranzabzeichen Kranzabzeichen Kranz einfach Kranz dreifach Kranz fünffach kleine grosse Meisterschaft Meisterschaft Junioren Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 24 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite

18 Sektionsgaben Meisterschaftsmedaillen Baselland Basel-Stadt Steinplatte achteckig mit Goldmedaille plus 100 Franken in bar Vorderseite Vorderseite Steinplatte kreisförmig mit Silbermedaille plus 50 Franken in bar Steinplatte rechteckig mit Bronzemedaille Rückseite Rückseite Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 26 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite

19 Auszug aus unseren Erinnerungspreisen Auszug aus unseren Erinnerungspreisen KSF-Cap Läckerli aus dem Läckerli-Huus Weine aus dem Bezirk Gebrannte Wasser aus dem Kanton Taschenlampe mit KSF-Logo Sackmesser mit KSF-Logo Rahmtäfeli aus dem Läckerli-Huus Diverse Fleischwaren Honig aus dem Bezirk Schiessplan BLKSF 2014_ Seite 28 Schiessplan BLKSF 2014_ Seite

20 Ab sofort profitieren nicht nur GE Sportwaffen von einem WELTREKORDLAUF Wir fertigen High-Tech Grosskaliber-Läufe für Ihre Sport- oder Jagdwaffe NATÜRLICH MADE IN SWITZERLAND Auswahl von Sport- und Jagdwaffen-Typen Tanner Bleiker Cooper Keppeler Seehuber Sigg-Schurter Furter Steyr Winchester Remington Sako Stolle-Panda Mc Millan Tikka - Spanabhebend gezogene Läufe - Einzelanfertigungen - Mit Schussbild ausgeliefert Lieferbare Kaliber.222 Rem /.223 Rem / 6mm PPC / 6mm BR / 6x47 SM 6XC /.243 Win / 6.5x47 Lapua / 6.5x55 / 7mm Rem x55 Swiss /.308 Win Verlangen Sie noch heute eine unverbindliche Offerte für Ihren Laufwechsel Grünig + Elmiger AG Industriestrasse 22 CH-6102 Malters Tel Gewehr 300m Zusammenstellung der Stiche und Wettkämpfe Stich Kat. Schusszahl Scheibe Preis Auszeichnung Plansumme Kat. A Kat. B Kat. D Übungskehr alle 5 Einzel A Kunst (Gruppe-Sport) S/O 5 Einzel A /430/ /385/ /405/ Militär-Sport S 4 Einzel A /344/ Militär-Ord. (Gruppe-Ord.) O 2x3 Serie A /48/47 51/50/ Auszahlung S/O 6 Einzel A /53/52 49/48/47 51/50/ Serie S/O 6 Serie A /53/52 49/48/47 51/50/ Birstaler S/O 3 Einzel / 3 Serie A /53/52 49/48/47 51/50/ Kranz S/O 6 Einzel A /53/52 49/48/47 51/50/ Ehrengaben S/O 3 Einzel A Veteranen S/O 5 Einzel A / / / Junioren S/O 5 Einzel / 3 Serie A / / Nachdoppel S/O 2 Einzel A Verein alle 6 Einzel / 4 Serie A /88/87 81/79/78 84/82/ Vereinsdoppel Gruppenwettkampf S/O Meisterschaften S/O 60 Einzel A gemäss Schiessplan Festsieger- Konkurrenzen S/O A 100 gemäss Schiessplan Plansumme

5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH

5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH 5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH Schiessplatz Erlosen Wetzikon/ZH Gewehr 300m Vereinswettkampf A10, Auszahlungsstich A100 Schiessdaten/Schiesszeiten Samstag, 23. April 2016 08:00

Mehr

14. Eulach - Schiessen Winterthur 2016

14. Eulach - Schiessen Winterthur 2016 14. Eulach - Schiessen Winterthur 2016 Organisator: Schiesstage: ASV Winterthur Freitag 08. April 2016 www.asv-winterthur.ch Samstag 09. April 2016 Freitag 15. April 2016 Samstag 16. April 2016 14. Eulach-Schiessen

Mehr

Pistolenklub Zwingen 51. Ramsteiner Pistolenschiessen 2015 50 Meter und 25 Meter in 4222 Zwingen / BL Schiessanlage F

Pistolenklub Zwingen 51. Ramsteiner Pistolenschiessen 2015 50 Meter und 25 Meter in 4222 Zwingen / BL Schiessanlage F Pistolenklub Zwingen 51. Ramsteiner Pistolenschiessen 2015 50 Meter und 25 Meter in 4222 Zwingen / BL Schiessanlage F Vereins-HOMEPAGE : http://pistolenklubzwingen.ch Koordinaten Pistolenstand 47º 21.

Mehr

Eulach-Schiessen Winterthur 2015. 50 / 25 m Pistole

Eulach-Schiessen Winterthur 2015. 50 / 25 m Pistole Eulach-Schiessen Winterthur 2015 Schiessplatz: 50 / 25 m Pistole Schiessanlage Ohrbühl Winterthur Schiesszeiten: Freitag, 27. März 2015 16:00 19:30 Samstag, 28. März 2015 08:00 11:15 13:30 16:00 Freitag,

Mehr

St. Gallischer Kantonalschützenverband

St. Gallischer Kantonalschützenverband Ausführungsbestimmungen Nr. 820 / 25.08.2015 / Seite 1 von 5 St. Gallischer Kantonalschützenverband Ausführungsbestimmungen Nr. 280 zu den Regeln für das sportliche Schiessen (RSpS) des SSV für Vereinswettkämpfe

Mehr

15. Fritz Pümpin-Schiessen 2016 Schützengesellschaft Gelterkinden

15. Fritz Pümpin-Schiessen 2016 Schützengesellschaft Gelterkinden 15. Fritz Pümpin-Schiessen 2016 Schützengesellschaft Gelterkinden Schiesszeiten Samstag 05. November 2016 08:30-11:30 13:00-16:30 Samstag 12. November 2016 08:30-11:30 13:00-16:30 Sonntag 13. November

Mehr

26. Limpachtalschiessen Ramsern

26. Limpachtalschiessen Ramsern 26. Limpachtalschiessen Ramsern Schiesszeiten: Samstag, 29. April 2017, 9.00 bis 18.00 Uhr Sonntag, 30. April 2017, 8.00 bis 12.00 Uhr Das Schiessen findet bei jeder Witterung statt. Gedeckte Schützenlinie.

Mehr

10-Meter Meisterschaften Münsingen. Pistolen- und Gewehrwettkämpfe. Schiessplan

10-Meter Meisterschaften Münsingen. Pistolen- und Gewehrwettkämpfe. Schiessplan 2016 10-Meter Meisterschaften Münsingen Pistolen- und Gewehrwettkämpfe Schiessplan Willkommen in Münsingen Liebe Schützinnen Liebe Schützen Es freut uns, Sie zu unseren bereits traditionellen 10-Meter

Mehr

Zürcher Kantonaler Armbrustschützen Verband

Zürcher Kantonaler Armbrustschützen Verband ZÜRCHER KANT. ARMBRUSTSCHÜTZEN-VERBAND Zürcher Kantonaler Armbrustschützen Verband ZKAV Dietlikon (10m-Anlage Schulhaus Hüenerweid) Donnerstag, 12. November 2009 / 16:00-22:00 Uhr Freitag, 13. November

Mehr

41. Züri-Unterländer Luftpistolenmeisterschaft 2016

41. Züri-Unterländer Luftpistolenmeisterschaft 2016 41. Züri-Unterländer Luftpistolenmeisterschaft 2016 Einzel- + Mannschaftswettkampf, Stich Feld und Festsieger 25. Januar bis 30. Januar 2016 Turnhalle Schulhaus Feld, Gerlisbergstrasse, 8302 Kloten Liebe

Mehr

Schützengesellschaft Hefenhofen-Dozwil. 45. Oberthurgauer Stgw.-Schiessen Oberthurgauer Gewehrschiessen 2016

Schützengesellschaft Hefenhofen-Dozwil. 45. Oberthurgauer Stgw.-Schiessen Oberthurgauer Gewehrschiessen 2016 Schützengesellschaft Hefenhofen-Dozwil 45. Oberthurgauer Stgw.-Schiessen 2016 24. Oberthurgauer Gewehrschiessen 2016 Schiessplatz: Hefenhofen Schützewisstrasse 6 elektronische Trefferanzeige SIUS ASCOR

Mehr

GUGGERSHÖRNLI- MEISTERSCHAFT 10 M 2014. Luftgewehre & Lupi 12.-17. November & 19.-24. November

GUGGERSHÖRNLI- MEISTERSCHAFT 10 M 2014. Luftgewehre & Lupi 12.-17. November & 19.-24. November GUGGERSHÖRNLI- MEISTERSCHAFT 10 M 2014 Luftgewehre & Lupi 12.-17. November & 19.-24. November Liebe Schützinnen und Schützen Die Militärschützen Guggisberg möchten Sie herzlich zur 15. Guggershörnli- Meisterschaft

Mehr

SCHIESSPLAN. 100 Jahre Bezirksschützenverband Horgen. Allgemeines. Gewehr 300m. Pistole 25m Pistole 50m. Jubiläumsschiessen 01. Bis 16.

SCHIESSPLAN. 100 Jahre Bezirksschützenverband Horgen. Allgemeines. Gewehr 300m. Pistole 25m Pistole 50m. Jubiläumsschiessen 01. Bis 16. 100 Jahre Bezirksschützenverband Horgen Allgemeines Gewehr 300m Pistole 25m Pistole 50m Jubiläumsschiessen 01. Bis 16. April 2016 SCHIESSPLAN Hauptsponsor Co-Sponsoren Grusswort des OK Präsidenten zum

Mehr

Samstag 13. August Freitag 19. August Samstag 20. August Sonntag 21. August

Samstag 13. August Freitag 19. August Samstag 20. August Sonntag 21. August Schiessanlage Limperg Sissach 51. Bischofstein-Schiessen 2016 25 / 50m Morgens Nachmittags Samstag 13. August 2016 1330 1700 Freitag 19. August 2016 1700 2000 Samstag 20. August 2016 1330 1700 Sonntag

Mehr

13.+14. Juni 2014 20.+21. Juni 2014

13.+14. Juni 2014 20.+21. Juni 2014 Armbrustschützen Buchegg Schiessplan 13.+14. Juni 2014 20.+21. Juni 2014 www.armbrustschützen-buchegg.ch Willkommensgruss des Präsidenten Liebe Schützinnen und Schützen Wir laden euch herzlich ein zu unserem

Mehr

Amtschiessen Reglement

Amtschiessen Reglement Amtschiessen Reglement C:\Daten\Amtschützen\Reglement.docx Seite 1 von 7 1. Schiessprogramm: 1.1 Grundlagen: Reglement des SSV Ausführungsbestimmungen des KSV Bern Alle in diesem Reglement aufgeführten

Mehr

Gruppen- und Vereinswettkämpfe mit Auszahlungsstich

Gruppen- und Vereinswettkämpfe mit Auszahlungsstich Gruppen- und Vereinswettkämpfe mit Auszahlungsstich Freitag, 12. August 2016 17.00 20.00 Uhr Samstag, 13. August 2016 08.00 12.00 Uhr / 13.30 18.00 Uhr Freitag, 19. August 2016 17.00 20.00 Uhr Samstag,

Mehr

Reglement für den Feldstich Gewehr 300m und Pistole 25m (FSt G-300/P-25):

Reglement für den Feldstich Gewehr 300m und Pistole 25m (FSt G-300/P-25): Reglement für den Feldstich Gewehr 300m und Pistole 25m (FSt G-300/P-25) Ausgabe 2013 - Seite 1 Der Schweizer Schiesssportverband (SSV) erlässt gestützt auf Artikel 36 seiner Statuten folgendes Reglement

Mehr

38. Büchelschiessen 2016

38. Büchelschiessen 2016 38. Büchelschiessen 2016 Schiessverein Zunzgen Tenniken Gewehr 300m / Pistole 50m & 25m Schiessanlage Hefleten, Zunzgen Schussrichtung West-Süd-West Einzelstiche und Gruppenwettkampf Freitag, 16.September

Mehr

25. Goldsiegelschiessen. Gächlingen

25. Goldsiegelschiessen. Gächlingen 25. Goldsiegelschiessen Gächlingen Samstag, 03. Dezember 2016 Samstag, 07. Januar 2017 Sonntag, 08. Januar 2017 Jeweils von 09.00 bis 16.00 Uhr Standblattausgabe: 30 Minuten vor Schiessbeginn bis 30 Minuten

Mehr

16. Übereschüsset 2011

16. Übereschüsset 2011 Schützengesellschaft Döttingen www.sgdoettingen.ch 16. Übereschüsset 2011 Regionale Schiessanlage Bad Zurzach (Grütt Zurzach) 8 Scheiben Polytronic, TG 3002 6 Scheiben SIUS 9003 Koordinate 663678 / 270142

Mehr

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Samstag, 30. Oktober 201 0 8.00-1 7.00 Uhr in der Turnhalle Rietwis Mönchaltorf Schützenverein Mönchaltorf seit 1 860 www.sv-moenchaltorf.ch Gemeindeschiessen

Mehr

38. Örliker Winterschüüsse / 50 / 25 m Schiesssportzentrum Probstei Stettbachstrasse 200, 8051 Zürich

38. Örliker Winterschüüsse / 50 / 25 m Schiesssportzentrum Probstei Stettbachstrasse 200, 8051 Zürich 38. Örliker Winterschüüsse 2016 300 / 50 / 25 m Schiesssportzentrum Probstei Stettbachstrasse 200, 8051 Zürich Geschätzte Schützenkameradinnen und Schützenkameraden, das OK lädt Sie herzlich ein zur Teilnahme

Mehr

Ausführungsbestimmungen für die Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 50m, Jugendliche/Junioren und Elite (SGM G-50)

Ausführungsbestimmungen für die Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 50m, Jugendliche/Junioren und Elite (SGM G-50) Ausführungsbestimmungen für die Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 50m, Jugendliche/Junioren und Elite (SGM G-50) Ausgabe 2015 - Seite 1 Die Abteilung Gewehr 10/50m erlässt für die Schweizer Gruppenmeisterschaften

Mehr

1. Augustschiessen Kloten 2015

1. Augustschiessen Kloten 2015 1. Augustschiessen Kloten 2015 www.bettensee-schuetzen.ch Allgemeine Bestimmungen Schiessstand Bettensee Kloten Die Zufahrt zum Schiesstand wird ab Kloten signalisiert sein. Trefferanzeige 24 elektronische

Mehr

36. Goldiger Züri Träffer 2015

36. Goldiger Züri Träffer 2015 ZÜRCHER SCHIESSSPORTVERBAND Abteilung Ausbildung Zürcher Kantonaler Armbrustschützen Verband www.zhsv.ch www.zkav.ch 36. Goldiger Züri Träffer 2015 Armbrust 10m - Luftgewehr 10m - Luftpistole 10m Reglement

Mehr

6. Rheinfallschiessen

6. Rheinfallschiessen 6. Rheinfallschiessen Standschützen & Schützenverein Neuhausen 2014 Freitag Samstag Sonntag 13. Juni 21. Juni 22. Juni Schiessplatz Langriet Neuhausen 10 Scheiben Sius Ascor 8800 Offen 7 Tage in der Woche,

Mehr

Geschätzte Schützinnen und Schützen

Geschätzte Schützinnen und Schützen Geschätzte Schützinnen und Schützen Im Namen der Schützenvereine Eggerstanden und Steinegg-Hirschberg laden wir Sie recht herzlich zu unserm 31. Frühlingsschiessen in Eggerstanden ein. Wie schon viele

Mehr

Eulach-Schiessen Winterthur 2013. 50 / 25 m Pistole

Eulach-Schiessen Winterthur 2013. 50 / 25 m Pistole Eulach-Schiessen Winterthur 2013 Schiessplatz: 50 / 25 m Pistole Schiessanlage Ohrbühl Winterthur Schiesszeiten: Freitag, 05. April 2013 16:00 19:30 Samstag, 06. April 2013 08:00 11:30 13:30 16:00 Freitag,

Mehr

Ausführungsbestimmungen Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 10m Junioren und Elite (SGM G-10)

Ausführungsbestimmungen Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 10m Junioren und Elite (SGM G-10) Ausführungsbestimmungen Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 10m Junioren und Elite (SGM G-10) Ausgabe 2015/2016 - Seite 1 Die Abteilung Gewehr 10/50m erlässt für die Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr

Mehr

Schiessplan 10. Pistolenschiessen Buus 2016

Schiessplan 10. Pistolenschiessen Buus 2016 Schiessplan 10. Pistolenschiessen Buus 2016 Pistolenschiessstand Laig 4463 Buus BL 6 Laufscheiben 50m / 5 Drehscheiben 25m Koordinaten, je nach GPS-Gerät: N47 30.698 E7 51.458 oder N+47 30' 41.86", E+7

Mehr

4. Liegendmatch 4er match olympique

4. Liegendmatch 4er match olympique 4. Liegendmatch 4er match olympique Liegendmatch / match olympique (60Schuss ISSF / 60coups, ISSF) 24./25. Juli und 01./07./08./09. August 2015 24/25 juillet et 01/07/08/09 août 2015 50m Gewehr / carabine

Mehr

Jubiläumsschiessen 150 Jahre S G Sempach 2 / 25m www.sgse mp ch.ch F itag 2 . Au us gust 2 1 0 5 9 1. 0 3 mst . Au us gust 2 1 0 5 2 1 19 9.

Jubiläumsschiessen 150 Jahre S G Sempach 2 / 25m www.sgse mp ch.ch F itag 2 . Au us gust 2 1 0 5 9 1. 0 3 mst . Au us gust 2 1 0 5 2 1 19 9. Jubiläumsschiessen 150 Jahr e SG Sem pach Freitag 28. August 2015 / 25m www.sgsempach.ch 13.30 19. 30 Samstag 29. August 2015 08.0 0 12.00 13.30 19. 30 Sonntag 30. Au gust 2015 08. 00 12. 00 Freitag Samstag

Mehr

Regionale Schiessanlage Aarburg. Betriebsreglement. vom 23.03.2009. Betriebsreglement Regionale Schiessanlage Aarburg (RSA) Seite 1 (von 11)

Regionale Schiessanlage Aarburg. Betriebsreglement. vom 23.03.2009. Betriebsreglement Regionale Schiessanlage Aarburg (RSA) Seite 1 (von 11) Regionale Schiessanlage Aarburg Betriebsreglement vom 3.03.009 Betriebsreglement Regionale Schiessanlage Aarburg (RSA) Seite (von ) Inhaltsverzeichnis Allgemein Personenbezeichnung 4 Zweck 4 3 Eigentum

Mehr

Chlaus-Schiessen 2015

Chlaus-Schiessen 2015 sportschützen BUOCHS-ENNETBÜRGEN 67. Chlaus-Schiessen 2015 Willkommen in Buochs Schiessplatz: Schiessstand Aamättli Gewehr 50m 20 elektronische SIUS-Laserscore-Scheiben Schiesstage: Samstag, 07. November

Mehr

Reglement 300 m. Ausgabe

Reglement 300 m. Ausgabe Reglement 300 m Ausgabe 2004 2005 Mit dem Ziel, den Schweizer Schützinnen und Schützen Gelegenheit zu geben sich aktiv auf das Eidgenössische Feldschiessen 300 m vorzubereiten, hat die Feldschlösschen

Mehr

38. Stadtzürcher Luftpistolen-Meisterschaft 2016

38. Stadtzürcher Luftpistolen-Meisterschaft 2016 Infanterie Schiessverein Hirslanden-Riesbach Zürich 38. Stadtzürcher Luftpistolen-Meisterschaft 2016 10 m Einzel- und Gruppenwettkampf Neu: zusätzlich mit Auflagestich für V und SV und gleichzeitig Luftpistolen

Mehr

Hasenbergschiessen 2016

Hasenbergschiessen 2016 Hasenbergschiessen 2016 Gewehr 50m Schiessplatz Hasenberg 9533 Kirchberg 8 elektronische Meyton Scheiben Freitag 16. September 16:00 20:00 Uhr Samstag 17. September 09:00 12:00 Uhr Freitag 23. September

Mehr

Einen angenehmen Aufenthalt in unserem Seedorf, speziell in der Schiessanlage am Aabach wünschen Ihnen. Die Sportschützen Schmerikon

Einen angenehmen Aufenthalt in unserem Seedorf, speziell in der Schiessanlage am Aabach wünschen Ihnen. Die Sportschützen Schmerikon Willkommensgruss Im Namen der Sportschützen Schmerikon dürfen wir Sie, liebe/r Schützenkamerad/In zu unserem 14. Seedorfschiessen 2014 recht herzlich willkommen heissen. Das leicht abgeänderte Schiessprogramm

Mehr

Reglement für die Schweizer Sektionsmeisterschaft (SSM) Gewehr 300m und Pistole 25/50m

Reglement für die Schweizer Sektionsmeisterschaft (SSM) Gewehr 300m und Pistole 25/50m Reglement für die Schweizer Sektionsmeisterschaft (SSM) Gewehr 300m und Pistole 25/50m Ausgabe 2013 - Seite 1 Der Schweizer Schiesssportverband (SSV) erlässt gestützt auf Artikel 36 seiner Statuten folgendes

Mehr

Allgemeine Bestimmungen

Allgemeine Bestimmungen Allgemeine Bestimmungen P25/P50 Vorschriften Der Anlass basiert auf den Regeln für das Sportliche Schiessen (RSpS) und den sieben Teilreglementen, sowie sämtlichen diesbezüglichen Vorschriften, Weisungen,

Mehr

Kantonalschützengesellschaft Baselland. 9. Präsidentenkonferenz der KSG BL. Freitag, 6. November 2015 Muttenz

Kantonalschützengesellschaft Baselland. 9. Präsidentenkonferenz der KSG BL. Freitag, 6. November 2015 Muttenz 9. Präsidentenkonferenz der KSG BL Freitag, 6. November 2015 Muttenz Traktandenliste 1. Begrüssung 2. Infos aus den techn. Abteilungen 3. Personelles, Finanzen 4. Vereine Bezirk Liestal 5. Projekt Schiesssport

Mehr

Käserei Rüegsegg. Familie W. & K. Röthlisberger 3538 Röthenbach i.e. Tel./Fax 034 491 14 84 wkroethlis@bluewin.ch

Käserei Rüegsegg. Familie W. & K. Röthlisberger 3538 Röthenbach i.e. Tel./Fax 034 491 14 84 wkroethlis@bluewin.ch Käserei Rüegsegg Familie W. & K. Röthlisberger 3538 Röthenbach i.e. Tel./Fax 034 491 14 84 wkroethlis@bluewin.ch Eigenproduktionen Berner Käse Flösser Käse Bauernstolz Raclettekäse Chuderhüsi-Turmkäse

Mehr

Emmetfeldschiessen 2015

Emmetfeldschiessen 2015 Emmetfeldschiessen 2015 Schiessplatz Eichholzbünten, 5524 Niederwil 10 Scheiben Polytronic Vereinskonkurrenz Scheibe A10 2 Probeschüsse 6 Schuss Einzelfeuer 4 Schuss Einzel ohne Zeitlimite, am Schluss

Mehr

1. HOMBURG - SCHIESSEN

1. HOMBURG - SCHIESSEN 1. HOMBURG - SCHIESSEN GEWEHR 300 M SCHIESANLAGE RIESLETEN KOORD. 631'285 I 249'080 EPTINGERSTRASSE 53 4448 LÄUFELFINGEN I BL 6 SCHEIBEN SIUS SA 9002 GRUPPENWETTKAMPF SCHEIBE A10 2 SCHUSS EINZELFEUER PROBE

Mehr

SCHÜTZENGESELLSCHAFT DER STADT CHUR

SCHÜTZENGESELLSCHAFT DER STADT CHUR SCHÜTZENGESELLSCHAFT DER STADT CHUR Ausbildungskonzept Ziel der Ausbildung im Schiesssport Breitensport Kantonalkader Förderkader Nationalmannschaft Aufgabenstellung Jugend für den Schiesssport gewinnen

Mehr

9. Ostschweizer Gruppenwettkampf für Jugendliche

9. Ostschweizer Gruppenwettkampf für Jugendliche 9. Ostschweizer Gruppenwettkampf für Jugendliche Samstag, 23. August 2008 auf der Schiessanlage Ohrbühl, in Winterthur Tagesprogramm Ab 07.15 Uhr 07.45 Uhr Abgabe der Standblätter, Munition und Verpflegungsgutscheine

Mehr

Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung

Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung Aufgaben Führt das Ressort Ist Mitglied des Vorstands und nimmt an dessen Sitzungen teil Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung Erstellt ein Budget und

Mehr

Volks- und Firmenschiessen 2013

Volks- und Firmenschiessen 2013 Volks- und Firmenschiessen 2013 Schiessplatz: «BURG» Fehraltorf, Gewehr 50m Schiesszeiten: Donnerstag: 6. Juni 18.00 20.30 Uhr Freitag: 7. Juni 16.30 20.30 Uhr Samstag: 8. Juni 11.00 15.00 Uhr Freitag:

Mehr

VOS Brülisau - Inf. SV Gonten - SG Urnäsch in Gonten. Samstag, 20. Mai Uhr / Uhr

VOS Brülisau - Inf. SV Gonten - SG Urnäsch in Gonten. Samstag, 20. Mai Uhr / Uhr VOS Brülisau - Inf. SV Gonten - SG Urnäsch 2017 in Gonten Samstag, 20. Mai 08.00-12.00 Uhr / 13.30-17.00 Uhr Donnerstag, 25. Mai (Auffahrt) 08.00-12.00 Uhr / 13.30-17.00 Uhr Freitag, 26. Mai 16.00-19.00

Mehr

4. GHEID SCHIESSEN. SG Rüfenach. Schiesszeiten: Freitag, 15. August Uhr

4. GHEID SCHIESSEN. SG Rüfenach.  Schiesszeiten: Freitag, 15. August Uhr HIT 4. GHEID SCHIESSEN SG Rüfenach Schiesszeiten: Freitag, 15. August 2014 17.00 20.00 Uhr Samstag, 16. August 2014 09.00 12.00 Uhr / 13.30 17.30 Uhr Stiche: Vereinswettkampf (VWK) Gruppenwettkampf (GWK)

Mehr

Ausführungsbestimmungen für die Zugriffsrechte auf die Vereinsund Verbandsadministration (VVA)

Ausführungsbestimmungen für die Zugriffsrechte auf die Vereinsund Verbandsadministration (VVA) Ausführungsbestimmungen für die Zugriffsrechte auf die Vereinsund Verbandsadministration (VVA) Ausgabe 2007 Seite 1 Der Bereich Finanzen (BF) des Schweizer Schiesssportverbandes (SSV) erlässt gestützt

Mehr

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort Aussteller Reglement Allgemeine Informationen Veranstalter Handwerker & Gewerbeverein Beinwil am See / Birrwil OK-Gewerbeausstellung Organisationskomitee Präsident Reto Grütter 079 787 77 94 reto@gruetter-bedachungen.ch

Mehr

Militärschützenverein Wasterkingen

Militärschützenverein Wasterkingen Militärschützenverein Wasterkingen 19. Wasterkinger Mai - Schiessen 20. / 30. April / 1. Mai 2012 Gruppenwettkampf 300 m und Auszahlungsstich mit Festsiegerkonkurrenz und Teamwettkampf für Jugendliche

Mehr

Erstes in Gonten

Erstes in Gonten Erstes VOS Brülisau Inf. SV Gonten SG Urnäsch 2015 in Gonten Samstag, 09. Mai 08.00 12.00 Uhr / 13.30 17.00 Uhr Donnerstag, 14. Mai (Auffahrt) 08.00 12.00 Uhr / 13.30 17.00 Uhr Freitag, 15. Mai 16.00 19.00

Mehr

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Datum: 3.Februar 2014 Ort Vorsitz: Anwesend Restaurant Jäger in Jeuss Urs Kaufmann, Präsident 35 (Absolutes Mehr:18) Entschuldigt: Pascal Johner, Walter

Mehr

Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr 50/300m und Pistole 25/50m

Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr 50/300m und Pistole 25/50m Ausführungsbestimmungen für die Schweizermeisterschaften (SM) Gewehr 50/ und Pistole 25/ Ausgabe 2012 - Seite 1 (bisher 5.30.4 d) Reg.-Nr. 2.40.03 Die Abteilung Gewehr 10/ erlässt für die Schweizermeisterschaften

Mehr

20. Stadtschiessen in Zofingen 2015

20. Stadtschiessen in Zofingen 2015 20. Stadtschiessen in Zofingen 2015 Gewehr 300 m und Pistole 50 m 15., 16. Mai und Pfingstmontag, 25. Mai 2015 Gewehr 300 m Pistole 50 m Schiesszeiten: Freitag, 15. Mai 2015 16.00 bis 19.30 Uhr Gruppenstich

Mehr

Lizenz- und Anmeldereglement

Lizenz- und Anmeldereglement Lizenz- und Anmeldereglement 2015 LAC TV Unterstrass Manessestrasse 1 Postfach 8268, 8036 Zürich Tel. 044 242 90 55 FAX 044 242 90 00 www.tvunterstrass.ch 1. Verantwortlichkeiten/Kontakt Anmelde- und Lizenzverantwortlicher

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

AGSV Aargauer Schiesssportverband Aufgabenumschreibung für die Abteilung Leistungssport

AGSV Aargauer Schiesssportverband Aufgabenumschreibung für die Abteilung Leistungssport AGSV Aargauer Schiesssportverband Aufgabenumschreibung für die Abteilung Leistungssport AGSV_Aufgabenumschreibung_LSPO_2013 Seite 1 / 10 1 Vorbemerkungen Betreffend Grundlagen, Rahmenauftrag usw. ist das

Mehr

Ladschreiben. zum Freischießen der Schützengilde Kirchbichl. vom 06. Jänner 22. Jänner für Luftgewehr und Luftpistole

Ladschreiben. zum Freischießen der Schützengilde Kirchbichl. vom 06. Jänner 22. Jänner für Luftgewehr und Luftpistole Ladschreiben zum Freischießen der Schützengilde Kirchbichl für Luftgewehr und Luftpistole vom 06. Jänner 22. Jänner 2017 Ehrenschutz: Bürgermeister Herbert Rieder Bez. OSM, Mag. Hannes Bodner PROGRAMM:

Mehr

Wettkampfvorschriften. Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015

Wettkampfvorschriften. Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015 Wettkampfvorschriften Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015 1 Sinn und Zweck 2 2 Zuständigkeit 2 3 Art des Wettkampfes 2 4 Durchführungsmodus 2 5 Wettkampfausschreibung 2 6 Teilnahmebedingungen

Mehr

Ausschreibung. zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun

Ausschreibung. zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun Ausschreibung zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun 1. Veranstalter Thunersee Yacht Club vertreten durch Patrick Zaugg, Sportchef; Präsident des

Mehr

Verordnung über die Swisslos-Sportfonds-Kommission und die Verwendung der Mittel aus dem Swisslos-Sportfonds (Swisslos-Sportfonds-Verordnung)

Verordnung über die Swisslos-Sportfonds-Kommission und die Verwendung der Mittel aus dem Swisslos-Sportfonds (Swisslos-Sportfonds-Verordnung) Swisslos-Sportfonds: Verordnung 56. Verordnung über die Swisslos-Sportfonds-Kommission und die Verwendung der Mittel aus dem Swisslos-Sportfonds (Swisslos-Sportfonds-Verordnung) Vom 6. November 0 (Stand.

Mehr

36. Baselbieter Frühlingsschiessen 2016

36. Baselbieter Frühlingsschiessen 2016 Sportschützen Oberdorf und Umgebung / BL 36. Baselbieter Frühlingsschiessen 2016 Gewehr 50 m Auszahlung Kranzkarten- / Gruppenstich Kranzkarten ab Fr. 8.00 SCHIESSPLATZ SCHEIBENZAHL Oberdorf / BL 10 Laufscheiben,

Mehr

5. International Alp-Cup Platu25

5. International Alp-Cup Platu25 Patronat: RVB Organisation: SPCA & SKM 5. International Alp-Cup Platu25 Brunnen - Föhnhafen 26. bis 28. August 2011 Ausschreibung Version: 19.05.2011/SM, LG, KA 1. Veranstalter Segelklub Meggen, Postfach

Mehr

Bündner kantonaler Patentjägerverband. Muster-Betriebsreglement für Jagdschiessanlagen im Kanton Graubünden

Bündner kantonaler Patentjägerverband. Muster-Betriebsreglement für Jagdschiessanlagen im Kanton Graubünden Bündner kantonaler Patentjägerverband Muster-Betriebsreglement für Jagdschiessanlagen im Kanton Graubünden Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Allgemeines und Sicherheitsverhalten... 4 3. Versicherungen...

Mehr

Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel

Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel Schroders Senior Champion Trophy Die offizielle Schweizer Meisterschaft / Le Championnat Suisse officiel 6. 9. März 2014 / 6 9 mars 2014 Anmeldeschluss / Délai d inscription: 27. Februar 2014 / 27 février

Mehr

SCHÜTZENKALENDER 2015

SCHÜTZENKALENDER 2015 Schützenbund 5079 Zeihen www.sb-zeihen.ch SCHÜTZENKALENDER 2015 Geschätzte Schützenkameradin Geschätzter Schützenkamerad Nach einer so erfolgreichen Saison wie der letztjährigen fragt man sich wohl, wie

Mehr

LEITFADEN/Pflichtenheft Kantonaler Jugitag

LEITFADEN/Pflichtenheft Kantonaler Jugitag LEITFADEN/Pflichtenheft Kantonaler Jugitag Organisator Der durch die Abteilung Anlässe GRTV beauftragte Organisator bestellt ein verantwortliches Organisationskomitee (OK). Folgende Chargen können berücksichtigt

Mehr

Ressort Gewehr 50 m des ZHSV

Ressort Gewehr 50 m des ZHSV Ressort Gewehr 50 m des ZHSV In den kommenden fünf Jahren unterstützt der ZHSV je einen der Verbandswettkämpfe mit speziellen Preisen. 2010 Gruppenmeisterschaftsfinal Gewehr 50m ZHSV 2011 Schweizerisches

Mehr

Statuten. Scharfschützen Bern

Statuten. Scharfschützen Bern Statuten der Scharfschützen Bern I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Der Schützenverein Scharfschützen Bern, gegründet im Jahre 1870 mit Sitz in Bern, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen

Mehr

Klassierungsrichtlinien (KR) Klassierungsrichtlinien (KR) 2012

Klassierungsrichtlinien (KR) Klassierungsrichtlinien (KR) 2012 Klassierungsrichtlinien (KR) 2012 Inhaltsverzeichnis Art. 1 Zweck der Klassierungen... 3 Art. 2 Zuständigkeit... 3 Art. 3 Art. 4 Klasseneinteilung... 3 Grundlagen der Klassierungsberechnung... 3 Art. 5

Mehr

Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m

Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m Vorschriften Der Anlass unterliegt den Regeln für das Sportliche Schiessen (RSpS) des SSV sowie sämtlichen Vorschriften, Reglementen, Weisungen, Ausführungsbestimmungen

Mehr

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h 44 ème COURSE DE RELAIS EN FORET *** 4 4. WALDSTAFFELLAUF Informations Information Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h Catégories relais (3x6km)

Mehr

Verordnung des VBS über das Schiesswesen ausser Dienst

Verordnung des VBS über das Schiesswesen ausser Dienst Verordnung des VBS über das Schiesswesen ausser Dienst (Schiessverordnung des VBS) Änderung vom 14. Dezember 2015 Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), im

Mehr

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 30. März 2016 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen?... 2 3. Wann und

Mehr

Benützungsordnung. für die Räume im Schulhaus Dorf Romoos

Benützungsordnung. für die Räume im Schulhaus Dorf Romoos Benützungsordnung für die Räume im Schulhaus Dorf Romoos Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Benützungsrecht... 4 1.1 Allgemeine Benützung... 4 1.2 Probelokale... 4 2 Benützungszeiten... 4 2.1 Probelokal... 4

Mehr

Wettkampfvorschriften Schweizerische Testtage Gymnastik (STT) 2016

Wettkampfvorschriften Schweizerische Testtage Gymnastik (STT) 2016 Schweizerischer Turnverband Fédération suisse de gymnastique Federazione svizzera di ginnastica Abteilung Breitensport Wettkampfvorschriften Schweizerische Testtage Gymnastik (STT) 2016 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nachwuchsmeeting. Ist Sache der Teilnehmer, der Veranstalter lehnt jede Haftung bei Unfällen, Diebstahl und dergleichen ab. www.la-bern.

Nachwuchsmeeting. Ist Sache der Teilnehmer, der Veranstalter lehnt jede Haftung bei Unfällen, Diebstahl und dergleichen ab. www.la-bern. Nationales Nachwuchsmeeting (Neu mit Aktivkategorien in den Läufen) Organisation: Wettkampforganisation LA-Bern (GGB, STB, TVL) in Zusammenarbeit mit Swiss-Athletics, Leistungssport Datum: Samstag, 30.

Mehr

Sponsoren Dokumentation

Sponsoren Dokumentation Sponsoren Dokumentation Sehr geehrte Sponsoren, Inserenten, Gönner, Partner und Freunde des Schiess-Sports Seit dem letzten Schützenfest im 2007 sind bereits 10 Jahre vergangen und 2017 wird unsere Schiessanlange

Mehr

Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m

Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m Allgemeine Bestimmungen Gewehr Gangfischschiessen 50 m Vorschriften Der Anlass basiert auf den Regeln für das Sportliche Schiessen (RSpS/ 2.10.4020.d) und den sieben Teilreglementen des SSV, sowie sämtlichen

Mehr

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau AUSGLEICHSKASSE DES KANTONS THURGAU Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau Ausgleichskasse des Kantons Thurgau St. Gallerstrasse 13, Postfach, 8501 Frauenfeld T 052 724 71 71, F 052 724 72

Mehr

Reglement für die Benützung der Schiessanlage Grunau in Rapperswil-Jona

Reglement für die Benützung der Schiessanlage Grunau in Rapperswil-Jona SRRJ 411.002 Reglement für die Benützung der Schiessanlage Grunau in Rapperswil-Jona Der Stadtrat erlässt gestützt auf Art. 3 Abs. 1 des Gemeindegesetzes (sgs 151.2) sowie Art. 38 der Gemeindeordnung (SRRJ

Mehr

Monat von bis Beschrieb Abteilung Austragungsort Zuständig Beamer. Final Junioren Winter- und Kniendmeisterschaft SSV

Monat von bis Beschrieb Abteilung Austragungsort Zuständig Beamer. Final Junioren Winter- und Kniendmeisterschaft SSV Aargauer Schiesssportverband AGSV KALENDER 2016 Stand per: 03.12.2015 Monat von bis Beschrieb Abteilung Austragungsort Zuständig Beamer Jan. 04.01. 18.01. 1. Hauptrunde SPGM-10 Pistole SSV 15.01. Rückschub

Mehr

!!!! Achtung!!!! Anmeldung über Internet unter bis 12. August 2016

!!!! Achtung!!!! Anmeldung über Internet unter  bis 12. August 2016 19. VBS-Schiessen 2016 30./31.08.2016 Schlussanlass 09.09.2019 3003 Bern, Juni 2016 An alle aktiven und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ------------------------------------------!!!! Achtung!!!!

Mehr

Schiessreglement BKPJV für öffentliche und kantonale Jagdschiessen

Schiessreglement BKPJV für öffentliche und kantonale Jagdschiessen Schiessreglement BKPJV für öffentliche und kantonale Jagdschiessen ÜBERSICHT A. Allgemeine Bestimmungen für öffentliche und kantonale Jagdschiessen Seite 1-4 B. Besondere Bestimmungen für kantonale Jagdschiessen

Mehr

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen Word, Excel, Outlook, Korrespondenz WIEDEREINSTIEG INS BERUFSLEBEN FÜR KAUFFRAUEN Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Zielgruppe Sie sind Wiedereinsteigerin

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Ausschreibung zur Kreismeisterschaft 2015

Ausschreibung zur Kreismeisterschaft 2015 WÜRTTEMBERGISCHER SCHÜTZENVERBAND 1850 E.V. BEZIRK HOHENLOHE S p o r t l e i t u n g Schützenkreis Mergentheim Ausschreibung zur Kreismeisterschaft 2015 Kreissportleiter Armin Ulshöfer Steinbronnenstr.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) 1. Geltungsbereich... 2 2. Angebot... 2 3. Bestellung... 2 4. Vertragsabschluss... 2 5. Haftung... 2 6. Preis... 3 7. Zahlung... 3 a. Barzahlung...

Mehr

AUSSCHREIBUNG. 9. International Alp-Cup SUI Klassenmeisterschaft. Veranstalter: Yacht-Club Luzern YACHT-CLUB LUZERN

AUSSCHREIBUNG. 9. International Alp-Cup SUI Klassenmeisterschaft. Veranstalter: Yacht-Club Luzern YACHT-CLUB LUZERN YACHT-CLUB LUZERN AUSSCHREIBUNG 9. International Alp-Cup SUI Klassenmeisterschaft Veranstalter: Yacht-Club Luzern YCL Ausschreibung Alp-Cup Platu25 / KM 2015 1 Ausschreibung 1. Veranstalter Yacht Club

Mehr

R A N G L I S T E. Kantonales Jugendturnfest Baselland 2006 in Breitenbach. Verkaufspreis Fr. 5.

R A N G L I S T E. Kantonales Jugendturnfest Baselland 2006 in Breitenbach. Verkaufspreis Fr. 5. Verkaufspreis Fr.. Kantonales Jugendturnfest Baselland 00 in Breitenbach R A N G L I S T E Organisation Turn- und Sportverein Wahlen und Baselbieter Turnerverband Co-Sponsoren Partner des BLTV Kant. Jugendturnfest

Mehr

Kantonale Meisterschaft beider Basel Einzelgeräteturnen

Kantonale Meisterschaft beider Basel Einzelgeräteturnen Kantonale Meisterschaft beider Basel Einzelgeräteturnen Sonntag 25. September 2016 Fiechtenhalle Reinach 12 / 12 V.05 / 21.09.2016 2 / 12 11 / 12 Notenblatt: Grusswort Name Reck Boden Ring Sprung Barren

Mehr

Wettkampfvorschriften

Wettkampfvorschriften Wettkampfvorschriften Kantonale Leichtathletik-Mannschafts- Mehrkampf LMM 2015 Datum: 25. April 2015 Wo: Stadion Kleinholz, Olten 1 1. Sinn und Zweck der Wettkampfvorschriften Die Wettkampfvorschriften

Mehr

Benutzungsreglement. der Gemeindebibliothek Fällanden

Benutzungsreglement. der Gemeindebibliothek Fällanden Benutzungsreglement der Gemeindebibliothek Fällanden Version vom 1. Januar 2016 I. A. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Artikel Benutzerkreis Allgemeines 1 Einschreibung 2 Mutation 3 B. Öffnungszeiten Artikel Öffnungszeiten

Mehr

Jugendreglement Jugend 1 2007

Jugendreglement Jugend 1 2007 Jugendreglement Jugend 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINES 3 1.1 GELTUNGSBEREICH 3 1.2 JUGENDOBMANN 3 2 JUGENDFÖRDERUNG 3 2.1 SEKTION POOL 3 2.2 VEREINE 3 3 JUGENDTRAINER 3 4 GRUNDSATZERKLÄRUNGEN 3 5 STRAFEN

Mehr

Yacht-Club Spiez Schweiz. Internationale Tempest Weltmeisterschaft. vom 14. - 22. August 2009. Ausschreibung

Yacht-Club Spiez Schweiz. Internationale Tempest Weltmeisterschaft. vom 14. - 22. August 2009. Ausschreibung Yacht-Club Spiez Internationale Tempest Weltmeisterschaft vom 14. - 22. August 2009 Ausschreibung 1. Veranstalter Yacht-Club Spiez Schachenstrasse 19 - Präsident des Organisationskomitees: Hanspeter Zimmermann

Mehr

Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013

Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013 Ausschreibung Kreismeisterschaft 2013 Allgemeine Hinweise Ver. 12.0 Startberechtigung: Einzelhinweise: Startberechtigt sind nur SchÄtzen, die Mitglied in einem Verein des WÄrttembergischen SchÄtzenverbandes

Mehr