style Große Kunst im kleinen Rahmen Schiller

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "style Große Kunst im kleinen Rahmen Schiller"

Transkript

1 Laura Mvula Jack Johnson Marla Blumenblatt Patrice Goldfrapp Emiliana Torrini Jonny Lang Blackfield Yoav + Mit Sonderedition style Große Kunst im kleinen Rahmen Schiller

2 TRAILER Der Kultfilm des Jahres! MTV.DE /UNIVERSUMFILM JETZT im Handel als DVD, Blu-ray und VoD!

3 Artwork Foto: Matthias Wagner Ja, auch ich habe mich schon heimlich in die Jägerpassage auf St. Pauli geschlichen, mit angewinkeltem rechten Bein in diesen ganz bestimmten Eingang gestellt und ablichten lassen. Wann hat man schon mal die Chance, eine Ikone der Popkultur so einfach nachzustellen? Als der Hamburger Fotograf Jürgen Vollmer 1960 den unbekannten John Lennon in diese Tür stellte, ihn bat, so arrogant wie möglich zu schauen und die restlichen Beatles zwölf mal unscharf dran vorbeilaufen ließ, war vom überzeitlichen Ruhm, der diesem Motiv bevorstand, noch nichts zu ahnen. Vollmer wurde später Setfotograf in Hollywood, er porträtierte Romy Schneider, Madonna, Brangelina oder Johnny Depp. Im Hamburger East-Hotel sind noch bis zum 5. September seine Werke zu sehen zum ersten, einzigen und zum letzten Mal. Darunter auch das Lennon-Foto aus der Jägerpassage. Stellen Sie es aber bitte nicht nach. Die Hausbewohner haben Wassereimer. mw 3

4 Impressum Inhalt Foto: Tony Oxley KULTURNEWS erscheint monatlich und wird heraus - gegeben und verlegt von der bunkverlag GmbH Zeisehallen, Friedensallee 7 9, Hamburg VERLAG fon fax VERLEGER Uwe H. Bunk CHEFREDAKTEURIN Dr. Jutta Rossellit (v.i.s.d.p.) ART DIRECTOR Nils Heuner (nh) REDAKTION fon fax Leser- MUSIK Matthias Wagner (mw) fon -72 DVD Ellen Stickel (es) fon -82 ENTERTAINMENT Jürgen Wittner (jw) fon -76 KINO Volker Sievert (vs) fon -71 LITERATUR Carsten Schrader (cs) fon -83 LIVE Lasse Nehren (lan) fon -74 KUNST + THEATER Falk Schreiber (fis) fon -70 GRAFIK Juliane Kruschke, Lennart Vitting ANZEIGEN fon fax SALES DIRECTOR Helge Löbel (v.i.s.d.p.) fon -16 SALES MANAGER Julia Hönel, Lore Kalamala, Susanne Korn, Jürgen Peters, Petra Schaper, Skadi Schmidt DISPOSITION + KOOPERATIONEN Esther Ahrens fon -27 ABO/LESERSERVICE Maike Göttsche fon -10 WEITERE BEITRÄGE DIESER AUSGABE Katharina Behrendsen (kab), Michael Ernst, Michael Fuchs-Gamböck, Ron Haller (ron), Nils Heuner (nh), Dagmar Leischow, Michael Loesl, Albert Munz (am), Dr. Justus Noll (jn), Verena Reygers, Henning Richter, Steffen Rüth, Axel Schock (ascho), Michael Schock, Katja Schwemmers, Ulrike Seibold (us), David Siems (ds), Mitja Joel Steffens (mjs), Peter Steierer, Manuel Weißhaar (mwe), Franz X. A. Zipperer Praktikantinnen: Samantha-Josephine Kiesel (sjk), Luca Aimee Kröger (lak), Nelli Oberlender (no) Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht un be dingt die Meinung des Herausgebers oder des Verl ags wieder. Für unverlangt ein gesandte Materialien kann keine Gewähr übernommen werden. Die Urheber rech te für Anzeigen, Ent würfe, Fotos, Vorlagen sowie der grafi schen Ge staltung bleiben beim Verlag und können nur mit dessen Genehmi gung weiterverwendet werden. Veran staltungshinweise werden kosten los abge druckt. Fotos, die Ver anstaltungs hinweise illustrieren, können nur frei abgedruckt werden; der Verlag setzt bei Ein gang voraus, dass alle Hono rar fra gen vom Veranstalter be reits ge klärt sind. HINWEIS ZU GEWINNSPIELEN Aktionen und Eventtipps sind Formen von Promotion. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ANZEIGENSCHLUSS 10/13: Es gilt die Anzeigenpreisliste Jahresabonnement: 21 Euro (inkl. Porto & MwSt.) NÄCHSTE AUSGABE 10/13: Foto Titel: Frank Eidel Foto Highlight:Philip Glaser 3 Artwork 6 News 10 Agnes Obel Klingt wie Wasser! 12 Lilly Wood And The Prick K.O., aber O.K. 14 Laura Mvula Schritt für Schritt ins Paradies 18 Schiller German Kitsch 20 Jack Johnson Kein Zombie werden 22 Martin And James Lang genug gewartet Artists Laura Mvula Marla Blumenblatt Pop aus der Puppenstube 26 Blackfield Konsens ist Nonsens 28 Andrew Roachford Spaß und Geld 29 Blue October Hart, aber glücklich 30 Fjarill Bitte entschleunigen! 31 Patrice Keine Limits mehr 32 Magnus Öström Zurück auf Kurs 34 Goldfrapp Goodbye Glam!

5 Inhalt Foto: Claire Pepper Marla Blumenblatt Patrice Foto: Christian Gaul Foto: Sony Music Emiliana Torrini 40 Releases Events 36 Jonny Lang Keine neuen Ufer 38 Tony Joe White Im Takt des Südens 39 Manic Steet Preachers Bonjour Tristesse! 40 Emiliana Torrini Spirituelle Waschmaschine 66 Roland Emmerich Yes we kill! 67 Ari Folmann Die Einsamkeit des Rausches 74 Daniel Kehlmann Familie, Fälschung, Fiktion 54 Plattenkritiken Rock Pop Black Music Folk & Country Dance & Elektro Jazz & Roots Klassik 68 Filmkritiken 68 Kinofilme 72 DVD 75 Buchkritiken 83 City+ 84 Entertainment 86 Theater 88 Klubs + Konzerte 96 Ausstellungen 42 Tourneen 82 Lesungen 82 Eventtipps

6 Musik Die Alphafrau Mit Turmfrisur, Smoking und Konzeptpop eroberte Janelle Monáe 2010 die Kritiker. Jetzt kehrt sie zurück und steht unter Strom wie nie. Janelle, in deinem tollen Outfit siehst du aus wie eine richtige Diva! Janelle Monáe: Diva? Ein schlimmes Wort! Es stereotypisiert, es raubt Frauen ihre Individualität. Damit hab ich nichts zu tun! Wie wärs mit Popstar? Monáe: Ein Popstar bin ich schon mal gar nicht! Das hieße ja, ich würde Musik für die Massen machen. Aber ich bin einzigartig und kompromisslos in meinem künstlerischen Glauben. Aber du verwendest bestimmt viel Zeit darauf, dich so herzurichten. Monáe: Etwa achtzehneinhalb Minuten. Ich mache mir Haare und Make-up selber. Das ist ein therapeutischer Prozess für mich. Hat dein zweites Album The electric Lady auch einen therapeutischen Effekt? Monáe: Absolut ich therapiere die Welt! Ich will sie dazu anhalten, Frauen nicht in Schubladen zu packen und in eine Ecke zu stellen. Bei meinem Debüt ging es darum, sich der eigenen Stärke bewusst zu werden und überhaupt zu begreifen, dass man selbst die Macht hat, Veränderungen herbeizuführen. Mit der neuen Platte gilt es nun, aktiv zu werden und Botschafter dieses Wandels zu sein. Wer ist denn die Electric Lady aus dem Albumtitel? Monáe: Eine starke Frau, die völlig angstfrei durchs Leben geht. Sie ist so stark, du kannst förmlich ihre Elektrizität spüren. Es gibt viele Electric Ladys in der Welt. Ich bin eine davon. Janelle Monae Foto: Andrew Zaeh Mit wem hast du mehr gemeinsam: mit Jennifer Lopez oder Madonna? Monáe: Vermutlich mit Madonna ich liebe sie! Wir beide sind Alphafrauen. Wir haben immer die Kontrolle über das, was wir tun. Wir haben beide ein eigenes Label gegründet. Und wir haben mit dem gleichen Tänzer zusammengearbeitet aber ich hatte ihn zuerst! Interview: Katja Schwemmers The electric Lady erscheint am 13. September. kulturnews präsentiert Köln Hamburg Des Königs alte Kleider Für seinen üppigen Bildband The King of Style: Dressing Michael Jackson erhält der Modedesigner Michael Bush die Goldmedaille des vor allem in den USA renommierten PubWest Design Awards, den es schon seit knapp 30 Jahren gibt. Bush schuf viele Jahre lang Jacksons Bühnenoutfits und prägte mit applikationsreichen Fantasie uni - formen maßgeblich dessen Stil. Das Buch ist unter dem Titel Michael Jackson King of Style: Die Fashion-Ikone auch in Bush Deutsch land erhältlich. (mw) Foto: Henschel 6

7 Musik Foto: fcbayern.de Natürlich finde ich es fragwürdig, mich im eigenen Leid zu suhlen aber das ist eben der Luxus, den ich mir als Künstler leisten kann. Olly Murs & Bastian Schweinsteiger Immer wieder ManU! Verkehrte Welt in München: Bastian Schweinsteiger, Star des Triple-Siegers FC Bayern München, musste sich im Elfer - schießen ausgerechnet einem Engländer geschlagen geben. Sieger im Zweierduell wurde der Popstar Olly Murs, der damit die sprichwörtliche britische Nervenschwäche widerlegen konnte. Murs hat allerdings schon Erfahrung mit Siegen über Bayern, zumindest als Fan: Er ist Anhänger von Manchester United, das dem FCB im Champions-League-Finale 1999 die wohl schmerzlichste Niederlage der Vereinsgeschichte beibrachte. Im Oktober geht Murs auf Deutschlandtour und wird zwischen den Songs sicher gern vom siegreichen Elferduell berichten. Bis dahin kann er bestimmt auch den Namen Schweinsteiger halbwegs richtig aussprechen. (mw) Der 19-jährige Londoner Popkünstler King Krule im Interview mit der Zeitschrift umag. Sein Album Six Feet beneath the Moon ist unsere Platte des Monats (s. S. 54). Foto: XL Recordings EUROPE 2013 SPECIAL GUEST: KAT EDMONSON JAMIECULLUM.COM LEVERKUSEN MÜNCHEN FREIBURG FRANKFURT BREMEN GÖTTINGEN MÜNSTER HAMBURG BERLIN MÜNCHEN THE LIFE ACOUSTIC MARTYR-INC.COM MÜNCHEN FRANKFURT KÖLN BERLIN HAMBURG TRUTHANDSOULRECORDS.COM/ARTISTS/LADY KÖLN BERLIN HAMBURG NADINESHAH.CO.UK 5.9. ULM OSNABRÜCK 6.9. WÜRZBURG LEIPZIG 7.9. WIESBADEN FRANKFURT BREMEN MÜNCHEN KIEL KÖLN weitere Termine auf OKTALOGUE.COM Tickets: (20 Ct./Verbindung aus dem dt. Festnetz / max. 60 Ct./Verbindung aus dem dt. Mobilfunknetz) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Infos:

8 Musik Die Wahl der Qual Die politisch engagierte Sängerin Noah Sow alias Noiseaux freut sich nicht auf den anstehenden Urnengang. Ich sehe unsere Politik auf Bundesebene ins Disneyland abdriften, beschwert sie sich. Als Protest legt sie punktgenau ein Video vor ( Nodemo cracy ), in dem die Abgeordneten durch eine Hüpfburg toben, während Sow im Bundestag zu pumpendem Elektropop frustrierte Reden schwingt und zwischendurch sogar aufs ehrwürdige Pult einprügelt. Ein Boykott ist für die politikverdrossene Sängerin, die sich früher auch schon mal von der Bundes zentrale für politische Bildung einspannen ließ, aber auch keine Lösung: Wenn ich nicht wählen gehe, bin ich schuld am Grauen, das dann kommt, analysiert sie, aber auch wenn ich wählen gehe, bin ich schuld am Grauen, das dann kommt! Welchen Schluss ihre Fans aus diesem Dilemma ziehen, ist völlig offen im Gegensatz zur Wahl am 22. September. (mw) Foto: Jeanne Dark Records Maria Mena Künftig lieber Rio Bei einem Picknick in Hamburg überraschte die norwegische Sän - gerin Maria Mena die Gäste mit einer Gesangseinlage auf Deutsch. Irri tierend allerdings ihre Song aus - wahl: Und wenn ein Lied des Mannhei mer Schmusemissionars Xavier Nai doo. Ich habe den Song im Radio gehört und mochte ihn sofort, versuchte sich Mena, die am ihr neues Album Weapon in Mind veröffentlicht, herauszureden. Dann habe ich mir den Text beschaffen lassen und immer wieder gefragt, ob ich auch alles richtig ausspreche. Die Metho de klappte: Mena sang ihren Naidoo praktisch akzentfrei. Droht jetzt etwa ein Duett? Bitte nicht. Stattdessen sollte Mena an ihren Aus wahl - kriterien feilen. Wer spielt ihr mal einen Song von Rio Reiser vor? (lak/mw) Foto: Sony Music DAS NEUE ALBUM HOPAAA! AB IM HANDEL! DJANGO 3000 auf HOPAAA!-TOUR 2013: Rosenheim, Festzelt Ingolstadt, Eventhalle Landshut, Alte Kaserne Hamburg, Kulturhaus III Berlin, Astra Regensburg, Alte Mälzerei München, Circus Krone Passau, Redoute Freiburg, Jazzhaus A-Wien, b A-Salzburg, Rockhouse A-Innsbruck, Weekender Frankfurt, Nachtleben Würzburg, Cairo Köln, MTC Stuttgart, Club Zentral Kempten, Kultbox Nürnberg, Hirsch

9 Musik Audiolith Audiolith bei der Künstlerbetreuung: Lars Lewerenz (l.) und sein Labelkollege Artur Schock (r.) Nie die Schnauze halten Eigentlich hatte Lars Lewerenz seine Plattenfirma nur gegründet, um schräge musikalische Vorlieben mit Freunden zu teilen. Doch dank erfolgreicher Alben von Bands wie Frittenbude und Bratze zählt Audiolith inzwischen zu den wichtigsten Indie - labels des Landes. Grund genug, das zehnjährige Jubiläum gebührend zu feiern: Beim Reeperbahn Festival ( ) sind die Hamburger mit Konzert abenden und Partys vertreten, und mit der Ende September erscheinenden Doppel-CD Ten Years from now treten sie zudem den Beweis an, dass sie viel mehr zu bieten haben als Elektropunk. Wenn die Leute wollen, werden wir auch zehn weitere Jahre versuchen, innovativ und schwachsinnig zu sein, tönt Lewerenz, und wir werden weiterhin die Schnauze aufmachen, wenn uns Sachen nicht passen. Klingt nach einem Plan. (cs) Foto: Miguel Ferraz Franz Ferdinand mit Nick McCarthy (l.) Gute Frage an Nick McCarthy, Franz Ferdinand Nick, für euer letztes Album musstet ihr viel Kritik einstecken. Wie motiviert man sich da, eine neue Platte aufzunehmen, obwohl ihr eh schon alles erreicht habt? Nick McCarthy: Bei den letzten beiden Platten waren wir einfach nicht so relaxt. Jetzt haben wir gespürt, dass die Energie wieder da ist. Wahrscheinlich ist das neue Album so gut geworden, weil wir diese Scheißegal-Haltung haben: Wenn ihr wollt, könnt ihr mit uns kommen und wenn nicht, dann könnt ihr uns am Arsch lecken! Right Thoughts, right Words, right Action ist seit kurzem im Handel. Foto: Andy Knowles Besuchen Sie uns auf Facebook Weitere News, Rezensionen, Interviews und mehr im Netz unter kulturnews.de

10 Pianopop Agnes Obel 10

11 Pianopop Foto: Frank Eidel Aha, das klingt wie Wasser! Die Kopenhagenerin Agnes Obel (32) hat mit intelligentem Pianopop überraschend weite Teile der Welt erobert. Das wird so weitergehen und schuld ist ein Nobelpreisträger. Agnes, du bist Dänin, lebst seit fünf Jahren mit Unterbrechungen und deinem Freund Alex in Berlin und textest dennoch ausschließlich in englischer Sprache. Gibt es dafür einen Grund? Agnes Obel: Auf Dänisch bin ich viel analytischer und kritischer gegenüber meinen eigenen Gedanken. Im Deutschen ist es so ähnlich, das haben wir in der Schule auf eine eher strukturierte und an der Grammatik orientierte Weise beigebracht bekommen. In der englischen Sprache bin ich dagegen viel freier. Ich habe schon auf Englisch gesungen, bevor ich wusste, was die Wörter bedeuten. Auf Englisch traue ich mich auch, Sachen zu sagen, die ich auf Dänisch nie sagen würde. Du warst acht Jahre alt, als du in deiner ersten Kinderband gesungen hast. Obel: Genau, das war total lustig damals. Wir haben Kinderlieder auf Dänisch und Englisch gesungen, und ein paar Kids in meiner Klasse hatten Eltern mit einem Tonstudio daheim. Wir konnten uns super ausprobieren, verschiedene Instrumente lernen. Wenn man so will, war das unser erstes Projekt. Mit zehn kam ich aufs Gymnasium, das war auch cool, denn das war so eine hobbyorientierte Schule. Dein Studium der Kulturwissenschaften und Literatur scheint für dein Schaffen nützlich zu sein: Dorian ist eine Anspielung auf Oscar Wildes Das Bildnis des Dorian Gray, The Curse soll von Gabriel García Márquez Hundert Jahre Einsamkeit inspiriert sein. Obel: Ich denke viel an Bücher, ja. Ich habe diese komische Eigenschaft: Wenn ich ein Buch gelesen habe, dann bleibt es in meinem Kopf, ich vergesse es nicht mehr. Es ist nicht so, dass ich mir absichtlich sage: So, packen wir mal ein paar literarische Referenzen rein. Das sickert einfach so hinein in die Songs. Bei Dorian suchte ich nach einem Bild für etwas, das nach außen hin schön und nach innen hin hässlich ist. Da passt Dorian. Der Name ist schön, die Geschichte tragisch. Du magst Schauergeschichten, oder? Obel: Total! Hitchcock oder Edgar Allan Poe sind grandios. Auch Cold Blood von Truman Capote. Für das neue Album habe ich mich aber stark von einem Sachbuch beeinflussen lassen. Schnelles Denken, langsames Denken heißt es, geschrieben hat es der Psychologe und Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman. Das Buch ist faszinierend, es beschreibt und erklärt, warum wir der Mensch sind, der wir sind. Es analysiert unser Unterbewusstsein und unsere Gedanken. Es zeigt auf, dass alles einen Sinn ergibt, aber dass man nicht alles rational begründen kann. Die Idee zu The Curse kam mir nicht wegen Marquez, sondern wegen Kahneman. Du spielst Piano und singst dazu mit eher leiser Stimme. Eigentlich eine schlichte Ausgangslage, und doch hypnotisierst du die Hörer mit deiner Musik. Wie bekommt man so etwas hin? Obel: Ich weiß es nicht. Bei mir ist das Musikmachen nicht so durchgeplant. Ich sage mir nicht: Auf geht s, wir erfinden den Agnes-Obel- Kosmos! Ich vertraue vielmehr meiner Intuition, folge oft einer kleinen Idee oder einer Melodie, dabei denke ich dann vielleicht: Aha, das klingt jetzt wie Wasser. Schwer zu erklären. Ich lasse mich treiben, und aus vagen Einfällen plus meiner Neugier und meinen Gefühlen entstehen Lieder. Zuschreibungen wie Klassik oder Pop interessieren dich vermutlich auch nicht. Obel: Nein. Ich denke wirklich nicht über das Genre nach, in dem ich mich bewege. Oder ob ich mich überhaupt in einem Genre bewege. Ich denke immer nur: Das mag ich, oder das mag ich nicht. Mein Lieblingssänger ist Roy Orbison, ich bewundere seine Stimme und die Stimmung seiner Songs. Das ist Pop, aber total interessant, fast surreal. Was mich vielleicht am stärksten fasziniert: wie etwas klingt. Und daher heißt dein neues Album Aventine? Obel: Ohne Scheiß, das ist einer der Hauptgründe, ja! Das Wort hat einen Supersound. Der Aventin ist einer der sieben Hügel Roms, er gilt als ziemlich mystisch und steht im Ruf, verwunschen zu sein. Dein erstes Album Philharmonics von 2010 war sehr erfolgreich, es gab fünffach Platin in Dänemark, auch in Belgien oder Frankreich stand es hoch in den Popcharts. Obel: Verrückt, oder? Wirklich niemand hat mit so einem Erfolg gerechnet. Ich kann das bis heute nicht erklären. Da sind wir wieder bei Kahneman. Er kommt zu der Erkenntnis, dass es nicht für alle Phänomene eine Erklärung gibt, auch wenn man sich auf die Hinterbeine stellt. Deine Songs wirken introvertiert, aber auf der Bühne kannst du dich nicht verstecken. Was bist du für ein Mensch? Obel: Da sprichst du etwas Seltsames an. Beim Songschreiben lausche ich intensiv in meinen Kopf hinein, ich lebe da praktisch im Inneren. Dann gehe ich raus, spiele vor Leuten, muss denen auch immer was erzählen, dazu die ganze komplizierte Logistik einer Tournee, das Reisen, es ist schon eine drastische Welt, auf die ich nicht vorbereitet war. Aber das Leben fordert mich dazu auf, über meine Grenzen hinauszuwachsen. Interview: Steffen Rüth Aventine erscheint Ende September. 11

12 Indiepop Lilly Wood And The Prick Foto: Mark Maggiori K.O., aber O.K. Auf ihrem zweiten Album punktet die französische Band Lilly Wood And The Prick mit leichtfüßigem Indiepop der allerdings auch Schwergewichte zum Tanzen bringt. Anders als andere Musiker, die nicht mehr als ihre Instrumente und ein paar gute Songs brauchen, gehen Lilly Wood And The Prick nicht ohne Boxhandschuhe ins Studio. Dieser Eindruck jedenfalls entsteht, wenn das französische Duo über sein zweites Album spricht, das passenderweise The Fight heißt. Ein Grund für den Titel ist, dass viele unserer Songs davon handeln, sich im Leben durchzuboxen, erzählt Sängerin Nili Hadida. In ihren von luftigem Indiepop umgebenen Texten drängen Lilly Wood And The Prick dazu, Chancen zu ergreifen, bevor es zu spät ist und zweifeln gleichzeitig am Erfolg gründen die gebürtige Israelin und der Franzose Benjamin Cotto ihr Projekt Lilly Wood And The Prick, nachdem sie sich in einem Pariser Café kennenlernen. Er spielt Gitarre, sie singt, die Songs schreiben sie gemeinsam. Vier Jahre dauert es bis zum Album Invincible Friends. Das elektronisch infizierte Debüt bringt dem Duo unerwartete Triumphe: Goldstatus und den Victoire de la Musique als beste Newcomer. Die Folge: Erwartungsdruck. Wir hatten Angst vor dieser Platte, erzählt Hadida. Wir haben den Satz vom schwierigen zweiten Album so oft gehört, dass wir ihn völlig verinnerlicht haben. Im Studio setzen sich die Probleme fort, weil die unterschiedlichen Temperamente von Hadida und Cotto für Reibung sorgten. Ich bin die Hysterikerin und Ben der Typ, den nichts aus der Ruhe bringt. Eigentlich ergänzt sich das fantastisch, aber im Studio wird es manchmal schwierig mit uns, erklärt die Sängerin ohne die Blessuren, die sie davontrugen, aufzählen zu wollen. Den finalen Kampf tragen die beiden deshalb im Video zu Long Way back aus. Dort inszenieren sie sich als Sparringspartner im Boxring; am Ende feiert Hadida einen K.O.-Sieg. Jetzt fiebern sie der Aufgabe entgegen, auch das deutsche Publikum zu erobern,. Wir sehnen uns nach den kleinen Clubs und Bühnen, sagt Hadida. Das erinnert uns an unsere Anfänge, als jeder Auftritt noch eine Herausforderung war. Wir brauchen dieses Gefühl. Wir sind Kämpfer. Bei so viel Rauffreude ist es gut, dass The Fight eher zum Tanzen als zum Boxen auffordert. Schon zu unserer eigenen Sicherheit. Verena Reygers The Fight ist Ende August erschienen. 12

13 TOURNEEN & KONZERTE SEPTEMBER NOVEMBER 2013 KULTURNEWS PRÄSENTIERT JACK JOHNSON + SPECIAL GUEST KÖLN E-Werk MÜNCHEN Circus Krone Beide Termine sind ausverkauft! SLAM PRÄSENTIERT THE VIRGINMARYS BERLIN Bi Nuu KÖLN Underground TICKETS EUR 16, HAMBURG Sporthalle Hamburg DÜSSELDORF Mitsubishi Electric Halle OFFENBACH Stadthalle MÜNCHEN Zenith TICKETS EUR 40, BIS 45, KULTURNEWS PRÄSENTIERT YOAV KÖLN Studio HAMBURG Uebel & Gefährlich BERLIN Postbahnhof FRANKFURT/M. Nachtleben TICKETS EUR 17, / 18, KULTURNEWS PRÄSENTIERT ED KOWALCZYK I ALONE Acoustic Tour KÖLN Luxor BERLIN frannz club TICKETS EUR 24, MUSIKEXPRESS PRÄSENTIERT GOLDFRAPP TALES OF US LIVE BERLIN Heimathafen Neukölln Ausverkauft! ONLINE TICKETS FÜR ALLE KONZERTE UNTER Die angegebenen Ticketpreise gelten für den Vorverkauf zzgl. Gebühren. Tickets ebenfalls erhältlich an allen bekannten Vertragsvorverkaufsstellen. Weitere Konzerte anderer Künstler in Vorbereitung. Änderungen vorbehalten. Infos unter und Veranstalter: MCT Agentur GmbH FRANKFURT/M. Jahrhunderthalle DÜSSELDORF Mitsubishi Electric Halle TICKETS EUR 36,

14 Soulpop Laura Mvula Foto: Tom Oxley Schritt für Schritt ins Paradies Die 27-jährige Britin Laura Mvula wusste lange nicht, dass sie zur Sängerin geboren ist. Doch was lange währt, wird nun endlich Pop. Laura, du hast kürzlich bei einem Festival in Stockholm im Vorprogramm von Prince gespielt. Warst du nervös? Laura Mvula: Ich war ganz, ganz schrecklich nervös! Ich bin ein schüchterner Mensch, die Bühne zieht mich an, aber sie macht mir auch Angst. Und das Konzert in Stockholm war eine der aufregendsten Sachen, die ich je gemacht habe. Wobei ich auch früher schon immer Bammel hatte, wenn ich bei Open-Mic-Nights auftrat, selbst wenn dort kaum jemand zuhörte. 14

15 Soulpop Foto: Josh Shinner Ist Zurückhaltung hinderlich, wenn man es im Popgeschäft zu etwas bringen will? Mvula: Man fühlt sich schon etwas exotisch, wenn man es nicht per se auf Erfolg und Ruhm abgesehen hat, sondern es einem tatsächlich darum geht, sich selbst auszudrücken. Ich versuche es aber inzwischen ein bisschen mehr zu genießen, dass meine Songs so gut ankommen. Ich lerne zum Beispiel jetzt total gerne andere Musiker kennen. Wen denn so? Mvula: Der erste, mit dem ich mich angefreundet habe, war Jamie Cullum; wir haben auch ein Duett zusammen gemacht. Jamie ist ein toller Kerl! Ich habe ihm erzählte, dass Sängerin zu werden gar nicht Teil meines ursprünglichen Lebensentwurfes war. Er hat gesagt: Laura, mach dich nicht verrückt, du hast alles richtig gemacht. Du wolltest gar keine Sängerin werden? Mvula: Ich habe mich lange Zeit schwer damit getan, mich selbst als Sängerin zu sehen. Hast du nicht schon Musik gemacht und gesungen, seitdem du klein warst? Mvula: Ich bin in der Hinsicht ziemlich widersprüchlich. Ich wusste mit 15

16 Soulpop Foto: Josh Shinner neun oder zehn Jahren, dass Musik ein großer Teil meines Lebens sein würde. Ich lernte Piano und Violine, sang im Kirchenchor und als Jugendliche auch in der A-cappella-Gruppe meiner Tante. Kunst war bei uns in der Familie sowieso sehr wichtig. Meine Eltern haben mich immer sehr unterstützt und zugleich auch darauf Wert gelegt, dass ich in den anderen Schulfächern gut war. Du hast am Birmingham Conservatoire studiert. Wolltest du denn klassische Musikerin werden? Mvula: Ach, ich hatte gar keinen richtigen Plan Es stellte sich an der Hochschule heraus, dass ich weder am Piano noch an der Violine gut genug für eine klassische Orchesterkarriere war. Das Birmingham Conservatoire ist eine sehr ernste, intensive, auch verbissene Uni, viele meiner Kommilitonen wussten schon sehr genau, was sie wollten. Und ich? Die Lehrer und Professoren fanden mich immerhin recht interessant. Man sah mich dort als eine Art Rohdiamanten, den es zu schleifen galt. Irgendwann stand fest, dass ich mein Diplom in Komposition machen würde, und das tat ich dann auch. Und wie wurde es der Diplomkomponistin schließlich die Solokünstlerin? Mvula: Nach dem Studium hing ich so rum, jobbte als Rezeptionistin und fiel meinem Mann, den ich auf dem Konservatorium kennengelernt hatte und der ebenfalls Musiker ist, schwer auf den Wecker. Ich kam mir selbst ziemlich erbärmlich vor, ich war eine traurige Mischung aus mangelndem Selbstbewusstsein und mangelndem Antrieb. Aber ich habe immer Kontakt zu einem Professor gehalten, der an mich geglaubt und mich ermutigt hat, eigene Songs zu schreiben und sie auch alleine zu singen, ohne A-cappella- Gruppe im Rücken. Ich habe das dann einfach nur so für mich getan, ohne 16

17 Soulpop Foto: Josh Shinner irgendwelchen Druck. Schließlich ist es mir aber gelungen, den Rumer- Entdecker Steve Brown als Manager zu gewinnen, ein Plattenvertrag folgte, die Medien haben sehr positiv über mich berichtet, und mein Album Sing to the Moon kam in Großbritannien in die Top Ten. Fragst du dich jetzt, warum du so lange gewartet hast mit der eigenen Musik? Mvula: Mein Mann fragt mich dasselbe Ja, klar, das tue ich! Glückwunsch! Mvula: Ja, super, nicht wahr? Zwischen zwei Gärtnertipps hat sie geschrieben, sie sei sehr glücklich, dass ich existiere Apropos: Handelt Green Garden von eurem Garten zu Hause, wo du mit deinen zwei Geschwistern rumgetobt bist? Mvula: Natürlich, unser Garten war wie unsere gesamte Kindheit ein behüteter, idyllischer Traum. Ich fahre so oft heim, wie es nur geht. Du kombinierst Pop, Jazz, Gospel und Soul. Wer sind deine Idole? Mvula: Meine Musik ist, ähnlich wie die von Jamie Cullum, schon sehr eigenständig. Aber wenn es um Vorbilder geht, dann sind das wohl tolle Frauen wie Jill Scott, Erykah Badu und meine Lieblingssängerin Lizz Wright. Die hat mich übrigens gerade auf Facebook sehr gelobt. Hast du denn in Birmingham auch einen Garten? Mvula: Wir haben ja nicht einmal einen Balkon. Sing to the Moon erscheint am 6. September. Interview: Steffen Rüth 17

18 Elektronik Schiller Foto: Philip Glaser Wonderful German Kitsch Was verbindet bloß Christopher Schiller von Deylen mit Klassikstars wie Anna Netrebko oder Hélène Grimaud? Das haben die sich bestimmt auch gefragt und eine Antwort gefunden. Christopher, gibt es den perfekten Klang überhaupt, nach dem du seit anderthalb Jahrzehnten als Schiller suchst? Christopher von Deylen: Ich beschäftige mich nicht erst seit Schiller damit, den schönsten und perfektesten Klang zu finden immer in der Hoffnung, ihn letztlich doch nicht zu finden, denn dann gäbe es nichts mehr zu entdecken Was hast du in den Werken von Erik Satie, Rachmaninoff, Debussy und Paganini entdeckt, die auf deinem neuen Album Opus als Inspiration genannt werden? von Deylen: Zeitlosigkeit. Viele klassische Motive sind in musikhistori scher Terminologie sehr alt, teilweise mehr als 100 Jahre. Aber diese Melodien haben nichts von ihrer emotionalen Wucht verloren. Jetzt klingst du wie ein Kurator von Deylen: Das ist ziemlich unzutreffend. Ich finde, Musik und Dogmatismus schließen sich aus. Ich halte nichts von Begiffen wie Werktreue. Gerade die Klassik hat in der Wahrnehmung vieler einen leicht 18

19 Elektronik Große Gefühle Großartige Stimme K E T E V A N musealen Charakter. Wie Musik, die in einer Vitrine ausgestellt wird, um die man auf Zehenspitzen ganz ehrfürchtig herumschleicht. Liegt das nicht vor allem am ästhetischen Getue, das um klassische Musik gemacht wird? von Deylen: Kann sein. Gegen Ernsthaftigkeit in der Rezeptur von Musik ist nichts einzuwenden, aber die Unterscheidungen zwischen sogenannter ernsthafter und sogenannter unterhaltender Musik fand ich schon immer eher enervierend. Aber wenn man unbedingt mit diesen Begriffen hantieren muss, steht E-Musik bei mir für emotionale Musik. Das neue Album von Superstar Katie Melua. Opus erscheint bei der Mutter aller Klassiklabels, der Deutschen Grammophon. Kannst du über dein neues Album überhaupt reden, ohne das bisherige Schiller-Werk relativieren zu müssen? von Deylen: Du meinst, ich könnte dir erzählen, dass ich für Opus endlich aufnehmen konnte, was ich immer komponieren wollte, um damit alles bisher Erschienene von Schiller als einfältige Musik zu entlarven? Ist es so? von Deylen: Nein, natürlich nicht. Es wäre schlicht falsch, wenn ich behauptete, dass Opus gewichtiger ist als die vorherigen Schiller- Alben. Täuscht der Eindruck, oder ist dein neues Album karger inszeniert als die Vorgänger? von Deylen: Es fiel mir in den letzten Jahren zunehmend schwer, mich beim Übereinanderlegen von Soundtexturen zu konditionieren, obwohl ich bei jeder Platte die Absicht hatte, eine neue akustische Übersichtlichkeit zu schaffen. Ich habe bei der neuen Platte erstaunt festgestellt, dass es mir diesmal tatsächlich gelungen ist. Meiner Meinung nach kann man jetzt an den einzelnen Klängen viel besser emotional andocken. Du hast also mit den Stücken kleine emotionale Dockingstationen geschaffen? von Deylen: Klingt gut und ich glaube, dass die karge Landschaft von Kalifornien, in der Opus entstanden ist, ein Stück weit zur akustischen Klarheit der Platte beigetragen hat. Weil es dort keinen Wald, sondern nur gigantische, atemberaubende Berglandschaften gibt, lief ich nicht Gefahr, den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen zu können. Ist Opus also ein Neuanfang für dich, eine Art Abkehr von den Poplümmeln, die den Schiller-Songs bisher als Gastsänger eine populistische Note verliehen haben? von Deylen: Es ist die Fortsetzung meiner Arbeit in einer anderen Nachbarschaft. Haben dir deine neuen Nachbarn Anna Netrebko und Hélène Grimaud die Türen einfach so geöffnet, oder musstest du Überzeugungsarbeit leisten? von Deylen: Nein, wir alle hatten große Freude daran, unsere Komfort - zonen zu verlassen und dem Pfad der Neugierde zu folgen. Wir wollen niemanden missionieren und folgen auch keiner künstlerischen Laune. Es geht darum, auf dem Weg der emotionalen Musik Motive zu verdichten und sie zuzuspitzen. Elf neue Songs, mal leise, mal romantisch, mal episch und hymnisch - getragen von Katie Meluas einzigartiger, über die letzten Jahre noch weiter gereiften Stimme: Ketevan ist großes Gefühlskino einer absoluten Ausnahmekünstlerin. Erhältlich ab 20. September 13 Neil Tennant von den Pet Shop Boys hat über Schiller gesagt: It s wonderful German kitsch. Kompliment oder Beleidigung? von Deylen: Ich würde über meine eigene Musik so nicht urteilen, aber aus dem Mund von Neil Tennant verstehe ich den Satz als Kompliment. Interview: Michael Loesl Opus ist Ende August erschienen. 19

20 Singer/Songwriter Jack Johnson Foto: Universal Music Wie man nicht zum Zombie wird Der surfende Sänger Jack Johnson ist nicht nur musikalisch gewieft. Er weiß auch, wie man Kids vom Computer fernhält. Oder die Welt rettet. Jack, dein Lied Ones and Zeroes klingt, als wolltest du Jugendliche davor warnen, total abhängig von moderner Technologie zu werden. Jack Johnson: Als Vater von drei Kindern mache ich mir natürlich Gedanken über die nächste Generation. Oft sehe ich Kids, die völlig auf ihr Smartphone oder ihr Tablet fixiert sind. Sie legen diese Teile gar nicht mehr aus der Hand. Weil das schon in der Grundschule losgeht, müssen wir Eltern uns fragen: Wann sollten wir eingreifen und ein Machtwort sprechen? Wie streng bist du? Erteilst du deinem Nachwuchs manchmal Computer verbot? Johnson: Nein. Aber meine Frau und ich haben zu einer List gegriffen. Es ist uns tatsächlich gelungen, den Kleinen einzureden, dass sie weiche Zombiegehirne kriegen, wenn sie zu lange fernsehen oder sich mit irgendwelchen Computerspielen beschäftigen. Jetzt schalten sie jedes Gerät freiwillig nach einer Stunde ab, schließlich wollen sie nicht verblöden. Wissen sie sich trotzdem zu beschäftigen? Johnson: Darauf kannst du wetten! Mein Ältester schnappt sich gern die Gitarre, um mit seinem Cousin zu jammen. Er hat begriffen: Wer Musik liebt, langweilt sich nie. War dir das auch schon als Teenager klar? Johnson: Und ob! In der Highschool habe ich eine Punkband namens Limber Chicken gegründet, mit der ich es richtig krachen ließ. Zu Hause habe ich dann meine ruhigere Seite ausgelebt, Cat Stevens gehört und alte Folksongs auf meiner akustischen Gitarre geübt. Diese Gitarre prägt den Sound deiner CD From here to now to you sehr. Johnson: Mir stand halt der Sinn nach sanfteren Klängen. Darum ist meine E-Gitarre bloß bei der Nummer Radiate zum Einsatz gekommen. Wäre sie nicht eher für Tape Deck prädestiniert gewesen? Johnson: Weil es darin um meine Zeit mit meiner Punkband Revue geht? Mit Sicherheit ist dieser Titel ungewöhnlich sanft, vielleicht passt die Musik auf den ersten Blick nicht so recht zum Inhalt. Andererseits: Ich gehe jetzt auf die 40 zu. Da muss ich nicht mehr wie ein Verrückter rocken sondern kannst dich lieber für die Umwelt einsetzen Johnson: Ja, es liegt mir sehr am Herzen, ökologische Projekte finanziell zu unterstützen. Für sie nehme ich den Tourstress immer wieder auf mich. Durch meine Auftritte kann ich Geld für viele großartigen Organisationen sammeln. Interview: Dagmar Leischow Köln München From here to now to you erscheint Mitte September. 20

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

AnnenMayKantereit 21, 22, 23

AnnenMayKantereit 21, 22, 23 21, 22, 23 Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Martin Lamberty Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman AnnenMayKantereit 21,

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch!

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Ein Gespräch mit der Drüberleben-Autorin Kathrin Weßling Stehst du der Digitalisierung unseres Alltags eher skeptisch oder eher

Mehr

Ich wollte nun nicht mehr schlafen. Ich hatte Angst, dass am nächsten Morgen alles vorbei ist.

Ich wollte nun nicht mehr schlafen. Ich hatte Angst, dass am nächsten Morgen alles vorbei ist. Antje Nach scheinbar endlosen Jahren der Depression, Unzufriedenheit und Traurigkeit, voller Lähmungen und Selbsthass, voller Schuld und Schuldigen, sagte mir eines Tages meine innere Stimme, dass ich

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

KuBus 67: Der plötzliche Abstieg Was es heißt, arbeitslos zu sein

KuBus 67: Der plötzliche Abstieg Was es heißt, arbeitslos zu sein KuBus 67: Der plötzliche Abstieg Was es heißt, arbeitslos zu sein Autor: Per Schnell 00'00" BA 00 01 Euskirchen, eine Kleinstadt in Nordrhein Westfalen. Der 43jährige Bernd Brück, Vater von zwei Kindern,

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 44: WO WIR MORGEN SIND

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 44: WO WIR MORGEN SIND MANUSKRIPT Seit ihrer Bandgründung haben EINSHOCH6 viel erlebt: Sie sind auf Tour gegangen, haben Alben veröffentlicht, Interviews und Autogramme gegeben, aber auch schwere Zeiten durchgemacht. EINSHOCH6

Mehr

Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1

Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1 Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1 0:04 Bei Alice dreht sich alles nur um das eine: Musik. Alice ist 15 und sie ist die Frontfrau in ihrer eigenen Band. Singen. Das ist ihre größte Leidenschaft.

Mehr

Interview mit Ingo Siegner

Interview mit Ingo Siegner F. Krug: Herr Siegner, kennen Sie Antolin? Herr Siegner: Ja, das kenne ich. Davon haben mir Kinder erzählt, schon vor Jahren. Ingo, deine Bücher sind auch bei Antolin, weißt du das? berichteten sie mir

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Ist Internat das richtige?

Ist Internat das richtige? Quelle: http://www.frauenzimmer.de/forum/index/beitrag/id/28161/baby-familie/elternsein/ist-internat-das-richtige Ist Internat das richtige? 22.02.2011, 18:48 Hallo erstmal, ich möchte mir ein paar Meinungen

Mehr

Warum Üben großer Mist ist

Warum Üben großer Mist ist Warum Üben großer Mist ist Kennst Du das? Dein Kind kommt aus der Schule. Der Ranzen fliegt in irgendeine Ecke. Das Gesicht drückt Frust aus. Schule ist doof! Und dann sitzt ihr beim Mittagessen. Und die

Mehr

HIGHLIGHTS LUCA HÄNNI

HIGHLIGHTS LUCA HÄNNI M E DI A K I T HIGHLIGHTS Gewinner DSDS 2012 My Name Is Luca - Tour 2012 (35 Termine) Living The Dream - Tour 2013 (25 Termine) 13 Awards 3 Gold Awards, 1 Platin Award 3 Alben Viele TV-Shows 6 Videoclips

Mehr

in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles

in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles in Pforzheim bei einem Konzert vor lauter Zeitungsredakteuren. Er kam danach zu mir in die Garderobe und meinte:»hätt' ich nie gedacht, was du alles drauf hast. Deine Sprüche zwischendurch waren noch geiler

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN Übung 1: sprechen Löse diese Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Die Verben reden, sagen und erzählen sind Synonyme für sprechen, die aber in unterschiedlichen Situationen und unterschiedlichen

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Juli Dieses Leben. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Universal Music

Juli Dieses Leben. Niveau: Untere Mittelstufe (B1)  Universal Music Juli Dieses Leben Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.juli.tv Juli Dieses Leben Mir ist kalt mein Weg ist leer

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Donata Wenders 2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.2raumwohnung.de

Mehr

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther Name: Den hat es erwischt Beate Günther 5 10 15 20 25 30 Was ist denn das? fragte ich Thorsten und zeigte auf seine ausgebeulte Schultasche. Was soll es schon sein? sagte er, doch er wurde puterrot im

Mehr

Denken Sie sich manchmal, dass Sie das Rauchen endgültig aufhören sollten?

Denken Sie sich manchmal, dass Sie das Rauchen endgültig aufhören sollten? Denken Sie sich manchmal, dass Sie das Rauchen endgültig aufhören sollten? Dann haben wir das perfekte Hilfsmittel für Sie: FUMITO Aus mit Rauch! Nichtraucher werden und Spaß dabei haben! Hier lernen Sie,

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

FETTNÄPFCHENFÜHRER PORTUGAL

FETTNÄPFCHENFÜHRER PORTUGAL 30 Há música no ar Es liegt Musik in der Luft Stephanie sitzt über der Vorbereitung für ihren Deutschunterricht. Das neue Semester läuft seit Anfang Oktober, und sie hat neben den Fortgeschrittenenkursen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz

Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz Tobias Reisige Anto Karaula Markus Conrads Einfach improvisieren lernen mit Wildes Holz Mit Grafiken von Silvia Kania 2011 HolzRecords Alle Rechte, auch das der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Annett Louisan Drück die 1

Annett Louisan Drück die 1 Annett Louisan Drück die 1 Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.annettlouisan.de Annett Louisan Drück die 1 Du

Mehr

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen.

Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Wie man seine Zuhörer mit Präsentationen umhaut! Ein Leitfaden für bessere Präsentationen. Jeder hat sie schon mal erlebt: die langweiligste Präsentation aller Zeiten! Egal ob Elevator Pitch, Vortrag oder

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Prova d accés a la Universitat (2010) Alemany Model 1. Lesen Sie aufmerksam den Text. Antworten Sie dann auf die Fragen auf dem gleichen Blatt

Prova d accés a la Universitat (2010) Alemany Model 1. Lesen Sie aufmerksam den Text. Antworten Sie dann auf die Fragen auf dem gleichen Blatt 9999999 Aferrau una etiqueta identificativa amb codi de barres Prova d accés a la Universitat (2010) Alemany Model 1 Opció A Lesen Sie aufmerksam den Text. Antworten Sie dann auf die Fragen auf dem gleichen

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40)

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Assessment mit Mutter (Km) in Kinder- und Jugendberatung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Mehr

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer anonymer Fragebogen Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! Deine Teilnahme erfolgt anonym und freiwillig! Niemand weiß, wer diesen Bogen ausgefüllt hat. Du musst keine Fragen beantworten,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

Sarah Connor Bedingungslos

Sarah Connor Bedingungslos Bedingungslos Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Nina Kuhn Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman Sarah Connor Bedingungslos

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Bakkushan Baby, du siehst gut aus

Bakkushan Baby, du siehst gut aus Nina Stiller Bakkushan Baby, du siehst gut aus Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bakkushan.de

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Lifestyle-Magazin. Angefangen hat natürlich alles in meiner Heimat Südafrika. Schon als kleiner Junge war ich

Lifestyle-Magazin. Angefangen hat natürlich alles in meiner Heimat Südafrika. Schon als kleiner Junge war ich HOWARD CARPENDALE Das Alles bin ich heißt das neue, sehr persönliche Werk von Howard Carpendale, der in seinem Leben schon alles erlebt hat, was es zu Erleben gibt. Hits und Flops, kreative Höhen ***184***

Mehr

Meine Stadt nackt Stadtausgabe München

Meine Stadt nackt Stadtausgabe München Meine Stadt nackt Stadtausgabe München Inhalt Einleitung 6 VORWORT Die Geschichte von Meine Stadt nackt 10 MÜNCHEN UND DER SEX Die erotischen Seiten der bayerischen Landeshauptstadt Frauen 14 VANESSA

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1 Lebensquellen Ausgabe 4 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Moses, was hat dich dazu angeregt, Das etwas andere Handbuch zu schreiben?

Moses, was hat dich dazu angeregt, Das etwas andere Handbuch zu schreiben? Interviews & Artikel MOSES SCHNEIDER Pimp your Übungsraum In den letzten Teilen von More Than Music ging es inhaltlich um die Proberaumsuche, den Aufbau und das Aufnehmen. Wie passend, dass kürzlich Produzent

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden.

Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden. Arbeitsblatt 16 Bitte auf festes Papier kopieren und ausschneiden. ICH HEIßE ADEL TAWIL UND ICH BIN 1978 IN BERLIN- SPANDAU GEBOREN. MEIN VATER KOMMT AUS ÄGYPTEN UND MEINE MUTTER AUS TUNESIEN. ICH BIN

Mehr

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5 Ein Interview mit der Fotografin und Bildkoordinatorin im Bundespresseamt, Julia Fassbender Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird Der Grand méchant loup war im Presse- und Informationsamt

Mehr

Themen neu 2/Lektion 3 Unterhaltung & Fernsehen Sprechübung KT sprechen mit Hilfe dieser Strukturen über Ihre Interessen und Desinteressen.

Themen neu 2/Lektion 3 Unterhaltung & Fernsehen Sprechübung KT sprechen mit Hilfe dieser Strukturen über Ihre Interessen und Desinteressen. Sprechübung KT sprechen mit Hilfe dieser Strukturen über Ihre Interessen und Desinteressen. Strukturen Ich mag (nicht). Am liebsten sehe ich Ich finde gut / schlecht. gefällt mir (nicht). Ich interessiere

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr